Sie sind auf Seite 1von 38

10 Gründe für Deutsch

1. Deutschland ist das größte Exportland der


Welt.
2. Deutsch ist die meistgesprochene Sprache in
der EU.
3. 18% aller Bücher weltweit erscheinen auf
Deutsch.
4. Viele internationale Unternehmen haben
ihren Sitz in Deutschland.
5. Deutsch ist nicht schwerer zu lernen als
viele andere Sprachen.
6. Deutsch ist die zweithäufigste Sprache in
der Wissenschaft.
7. Deutsch ist die Sprache Goethes, Nietzsches
und Kafkas. Auch Mozart, Bach,
Beethoven, Freud und Einstein sprachen
Deutsch.
8. Wer deutsch spricht und versteht, lernt die
Kultur besser kennen und verbessert seine
Chancen auf dem Arbeitsmarkt.
9. Wer Deutsch lernt, erschließt sich einen
wichtigen geistigen, wirtschaftlichen und
kulturgeschichtlichen Bereich Zentraleuropas.
10. In vielen Ländern kommen die meisten
Touristen aus Deutschland.
10 RAZLOGA ZA UČENJE NEMAČKOG JEZIKA

1. Nemačka je najveća izvozna zemlja sveta.


2. Nemački jezik je jezik koji se najčešće govori u Evropskoj Uniji.
3. 18% svih knjiga širom sveta objavljuje se na nemačkom jeziku.
4. Mnoge međunarodne firme imaju svoje sedište u Nemačkoj.
5. Nemački jezik nije teži za učenje od mnogih drugih jezika.
6. Nemački jezik je drugi jezik po korišćenju u nauci.
7. Nemčki jezik je jezik Getea, Ničea i Kafke. Takođe Mocart, Bah, Betoven, Frojd i Ajnštajn
su govorili nemački jezik.
8. Ko govori i razume nemački jezik, upoznaje bolje kulturu i poboljšava svoje šanse na
tržistu rada.
9. Ko uči nemački jezik otkriva važno duhovno, privredno i kulturno-istorijsko područje
Centralne Evrope.
10. U mnoge zemlje dolaze uglavnom turisti iz Nemačke.

KORISNI LINKOVI:

тестирање знања немачког језика


· http://www.prolog-berlin.de/de/deutschkurse-online-test.htm

online вежбања
· http://www.schubert-verlag.de/

· http://www.deutsch-lernen.com/

http://www.allgemeinbildung.ch/

речници

немачко- немачки
· http://www.dwds.de/

немачко- српски и српско- немачки


http://www.onlinerecnik.com/recnik/nemacki/srpski/

http://recnik.biz/nemacko-srpski

Goethe институт у Београду


· http://www.goethe.de/ins/cs/bel/srindex.htm?wt_sc=belgrad
Particip I
Particip I služi kao zamena za odnosne (relativne) rečenice.

Kada je partcip I upotrebljen kao atribut, od imenice na koju se odnosi dobija rod i broj, i
takođe se menja po pridevskoj promeni. Od participa I se lako može načiniti imenica.
U našem jeziku particip I prevodimo glagolskim prilogom sadašnjim.

Gradi se vrlo jednostavno, tako što se na infinitiv glagola doda d.


npr. schlafen – schlafend.
spielen – spielend.

*Izuzetak je glagol sein. Njegov particip I glasi seiend (seind).

Primeri:

Essende Frau (gospođa koja jede)


Weinendes Kind (dete koje plače)
Laufender Mann (čovek koji trči)

Particip II
Particip II se koristi za građenje složenih prošlih vremena i pasiva.
Može se koristit i kao atribut i priloška odredba. U funkciji atributa ponaša se kao pridev i
menja se po pridevskoj promeni.

1.) Particip II slabih glagola se gradi tako što se ispred infinitivne osnove stavi –ge, a iza
infinitivne osnove –t (ge-inf.osnova-t).
*Glagoli koji počinju na –be, –ge, –er, –ver, –zer, i oni koji se završavaju na –ieren, ne
dobijaju prefiks –ge!
npr. spielen – ge+spiel+t- gespielt
studieren – studiert (završava se na –ieren!)

2.) Particip II jakih (nepravilnih) glagola se uči iz tabele.


SLABA PRIDEVSKA DEKLINACIJA
Slaba deklinacija se koristi kada se ispred prideva nađu:

der, die, das; die | dieser, diese, dieses | jener, jene, jenes | jeder, jede, jedes | solcher, solche,
solches | welcher, welche, welches | mancher, manche, manches | alle, beide
JEDNINA MNOŽINA
Nom. der gute Mann die gute Frau das gute Buch die guten Menschen
Gen. des guten Mannes der guten Frau des guten Buches der guten Menschen
Dat. dem guten Mann der guten Frau dem guten Buch den guten Menschen
Akk. den guten Mann die gute Frau das gute Buch die guten Menschen

* u genitivu muškog i srednjeg roda imenica dobija nastavak (e)s.

MEŠOVITA PRIDEVSKA DEKLINACIJA


Mešovita deklinacija se koristi kada se ispred prideva nađu:

ein, eine, ein | kein, keine, kein | mein, dein, sein, ihr, unser, euer, Ihr u sva 3 roda
JEDNINA MNOŽINA
Nom. ein guter Mann eine gute Frau ein gutes Buch
Gen. eines guten Mannes einer guten Frau eines guten Buches
Dat. einem guten Mann einer guten Frau einem guten Buch
Akk. einen guten Mann eine gute Frau ein gutes Buch

* neodređeni član nema oblik množine

JAKA PRIDEVSKA DEKLINACIJA


Jaka deklinacija se koristi kada se ispred prideva nađu:

kada je pridev sam, odnosno kada se ispred prideva ne nalazi ništa.


JEDNINA MNOŽINA
Nom. guter Mann gute Frau gutes Buch gute Menschen
Gen. guten Mannes guter Frau guten Buches guter Menschen
Dat. gutem Mann guter Frau gutem Buch guten Menschen
Akk. guten Mann gute Frau gutes Buch gute Menschen

* pridev dobija nastavke određenog člana. U genitivu m. i s. roda umesto ES stoji EN!
Finalne rečenice (damit, um…zu)
Finalne rečenice iskazuju svrhu, cilj neke druge radnje.
Veznici damit i um…zu imaju isto značenje, prevode se da bi.

Veznik damit se koristi kada su subjekti u glavnoj i zavisnoj rečenici različiti, a


um...zu kada su subjekti u obe rečenice isti.

1. Sie tut alles, damit ihre Tochter erfolgreich wird.

2. Ich trinke grünen Tee, um gesund zu sein.

Kada se upotrebi um...zu sa glagolom koji ima odvojiv prefiks, zu se piše između
prefiksa i ostatka glagola, npr: auszusehen, vorzubereiten, auszuwählen...
Vremenske rečenice sa wenn i als / Temporalsätze
Vremenske rečenice su vrsta zavisnih rečenica.
Zavisni veznici su wenn i als, oba se prevode "kad", ali imaju različitu funkciju u rečenici.

veznik (immer) wenn se koristi za radnju koja se ponavlja, a als se koristi za radnju koja se
jednom dogodila u prošlosti.

Vremenska rečenica je zavisna rečenica, zbog toga se mora paziti na red reči u rečenici.

Obično prvo ide glavna rečenica, pa zavisna (veznik; glagol je na posledenjem mestu).
Može i obrnuto, da prva bude zavisna (onda rečenica počinje veznikom, glagol je na
poslednjem mestu, a onda ide glavna rečenica, s tim što je na prvom mestu glagol -
pogledaj primere ispod).

Primeri:
1. (Uvek) kad vredno učim, dobijam dobre ocene. (radnja se ponavlja).
- Ich bekomme gute Noten, wenn ich fleißig lerne.
- (Immer) wenn ich fleißig lerne, bekomme ich gute Noten.

2. Kad sam bio u Beču, kupio sam Mocart kugle. (radnja se desila jednom u prošlosti).
- Ich kaufte Mozartkugeln, als ich in Wien war.
- Als ich in Wien war, kaufte ich Mozartkugeln.

Wenn oder als?


Immer __________ die Sommerferien kommen, fahre ich mit meinen Eltern aufs Land.
Nur im vorigen Sommer, __________ ich krank war, sind wir zu Hause geblieben. Ich war
sehr traurig und habe mich gelangweilt. Aber, __________ mir meine Eltern ein neues
Videospiel gekauft haben, war ich wieder munter. So konnte ich mit dem Computer
spielen,
__________ ich allein zu Hause bleiben musste. Aber ich werde mich freuen, __________
ich nächtes Jahr wieder zu meiner Oma aufs Land fahren werde.
Kauzalne (uzročne) rečenice/ Kausalsätze

To su zavisne rečenice koje se uvode veznicima weil (jer) i da (budući da, jer).

Primeri: 1) Ich gehe zum Arzt. Ich bin krank.


Ich gehe zum Arzt, weil ich krank bin.

2) Ich habe Kopfschmerzen. Ich kann nicht arbeiten.


Da ich Kopfschmerzen habe, kann ich nicht arbeiten.

Uzročna rečenica s veznikom da stoji uglavnom ispred glavne rečenice. Kad zavisna
rečenica stoji na prvom mestu, glagol glavne rečenice stoji na prvom mestu.

Konzessivsatz
Dopusna rečenica kazuje da uprkos određnim okolnostima ipak dolazi do izvršenja suprotne radnje .
Ona počinje sa veznicima : obwohl, obschon, obgleich

Beispiel:
Ich spare ständig. Mein Geld reicht nicht. Obwohl ich ständig spare, reicht mein Geld nicht.

Verbinde die Sätze.


1. Ab und zu eine Cola trinken - viel Zucker enthalten
2. Viel Schokolade essen - nicht dick sei
n
3. es ist nicht gesund-Salz essen
4. Viel lernen - keine guten Noten bekommen
Verben und Präpositionen
Das Präpositionalobjekt

Eine bestimmte Gruppe von Verben der deutschen Sprache verlangt ein Präpositionalobjekt. Dieses
Präpositionalobjekt besteht aus einer bestimmten Präposition und einer Nominalphrase oder einer
Pronominalphrase, die in einem bestimmten Fall auftreten, im Dativ oder Akkusativ. Die Präposition ist
nicht austauschbar und ist bedeutungsleer. Sie gehört zum Verb.

Određena grupa glagola u nemačkom jeziku zahteva predložnu dopunu. Glagol u predikatu određuje predlog,
od koga zavisi padež imenice ili zamenice. Predlog je obavezan i ima samo funkciju vezivanje, a ne svoje
sopstveno značenje.
On se mora usvojiti zajedno s glagolom, jer se često ne podudara s istom pojavom u srpskom jeziku.

Beispiel:

Sie warteten auf den Zug. warten auf

Er dachte immer an sie. denken an

Liste der wichtigsten Verben mit Präpositionen

Verb Präposition Beispiel Bedeutung


+ Kasus des Verbs
abhängen von + D den Eltern davon, ob.../wie../was ovisiti o
kome/čemu
achten auf + A die Fehler darauf, dass... paziti na
koga/šta
anfangen mit + D dem Essen (damit), Inf.-Konst. započeti s
čime_
sich ärgern über + A den Nachbarn (darüber), dass.../I.-K. ljutiti se na
koga/šta
aufhören mit + D dem Rauchen (damit), Inf.-Konst. prestati s
čime_
beginnen mit + D der Rede (damit), Inf.-Konst. započeti s
čime_
sich bei + D über dem Chef die (darüber), dass.../I.-K. zaliti se
beklagen +A Mitarbeiter kome na
koga

berichten über + A von ein Ereignis (darüber),dass.. ./wie.. ./waru izvještavati o


+D einem m... čemu
Ereignis_
sich mit + D einem Hobby damit, Inf.-Konst. baviti se s
beschäftigen kime/čime
Sich bei + D über dem Direktor den (darüber), dass... / Inf.-Konst. potužiti se
beschweren +A Kollegen kome na
koga_

Bestehen aus + D vielen Teilen sastojati se


od čega
Sich um + A ein darum, dass... takmiciti se
Bewerben Stipendium za šta
jn. Bitten um + A einen Rat (darum), dass... zamoliti
koga šta
jm. Danken für + A die Hilfe (dafür), dass... zahvaliti
kome na
čemu_
Denken an + A eine Aufgabe (daran), dass... misliti na
koga/šta
dienen_ zu + D ~ einem Zweck (dazu), dass.../I.-K._ služiti čemu
jn. einladen zu + D einer Party (dazu), dass.../weil... pozvati koga
na šta
Sich für + A eine (dafür),.... odlučiti se za
entscheiden Automarke koga/šta
Sich bei + D für + dem Kollegen (dafür), dass... Izviniti se
entschuldige n A den Fehler kome
zbog čega_

sich / jn. an + A die Reise (daran), dass...._ podsetiti


Erinnern se /koga na
koga/šta

jn. erkennen an + D an der Stimme daran, dass... prepoznati


koga po
čemu_
Sich nach + D der Telefon- (danach), ob.../ raspitati se
erkundigen nummer wann.../wie.../wo... o
kome/čem
_u_
jn. Fragen nach+ D dem Weg (danach), ob.../wann.. pitati koga za
koga/šta
sich freuen auf + A über die Ferien das (darauf), dass.../I.-K. (darüber), radovati se
+A Geschenk dass.../I.-K. čemu

es geht um + A das Geld darum, dass... reč je o


kome/čemu
Gehören zu + D einer Gruppe pripadati
čemu_
Sich an + A das Klima daran, dass.../ I.-K. naviknuti se
gewöhnen na koga/šta
Glauben an + A Gott; die verovati u
Zukunft_ koga/šta
jn. halten für + A einen smatrati koga
Betrüger_ čime
es handelt sich_ um + A das Geld darum, dass.../ I.-K. reč je o
kome/čemu
hoffen auf + A die darauf, dass.../ I.-K. nadati se
Lohnerhöhun čemu
_g_
sich für + A die Technik zanimati se
interessiere za šta
_n_
kämpfen mit + D den dafür, dass... / I.-K. boriti se s
gegen + A Freunden die kim
um + A Feinde die protiv
Freiheit koga
za šta

sich um + A den Gast darum, dass... brinuti se o


kümmern kome
leiden an + D einer Krankheit daran, .... bolovati od
čega
nachdenken über + A den Plan darüber, dass.../wie... razmišljati o
čemu_
rechnen auf + A mit dich darauf, dass... damit, dass... / računati na
+D deiner Hilfe I.-K. koga
s čim

schreiben an + A den Vater darüber, wie.../wann.. pisati kome

über + A ein Thema o čemu


sich sehnen nach + D der Heimat danach, dass.../ I.-K. čeznuti za
kim/čim
sprechen mit + D über der Freundin darüber, dass../ob../... davon, razgovarati
+A ein Thema dass.... s kim

von + D einem Erlebnis VJ


čemu
pripovedati
o
čemu

(sich) streiten um + A das Vermögen darum, wer.../wann... svađati se


oko čega
sterben an + D einer Krankheit umreti od
čega
suchen nach + D einer Lösung tragati za
čim_
teilnehmen an + D dem sudjelovati
Wettbewerb u čemu
Träumen von + D dem Erfolg davon, dass.../I.-K. sanjati o
čemu_
jn. von + D einem Vorteil davon, dass.../I.-K. uvjeriti koga
überzeugen u šta
Sich mit + D über dem Freund ein darüber, dass.../wie... razgovarati s
unterhalten +A Thema kim
o
čemu_

Sich von + D von seinen Freunden oprostiti se


verabschiede n, + D od koga
Abschied
nehmen_

Sich auf + A dich darauf, dass.../I.-K. pouzdati se u


verlassen koga/šta
Sich in + A ein Mädchen zaljubiti se u
verlieben koga
Verzichten auf + A den Luxus darauf, dass.../I.-K. odreći se
čega_
Sich auf + A die Prüfung darauf; dass.../I.-K. pripremati se
vorbereiten za šta
Warten auf + A den Bus (darauf), dass.../I.-K. čekati
koga/što
sich wundern über + A die Technik (darüber),dass.../I.-K. čuditi se
čemu_
stolz sein auf + A seine Kinder darauf, dass.../I.-K. biti ponosan
na koga/šta
Zamenički prilozi (Das Pronominaladverb)
Zamenički prilozi se uglavnom koriste u postavljanju pitanja.

Postoje 2 oblika, jedan se odnosi na ljude i životinje, a drugi na stvari i događaje.Za ljude
Za stvari i događaje

für wen wofür

mit wem womit

zu wem wozu

bei wem wobei

auf wen worauf

über wen worüber

an wen woran

Primeri:

1. Woran denkst du? (O čemu razmišljaš?) – Ich denke an die Sommerferien.

2. An wen denkst du? (O kome razmišljaš?) – Ich denke an meine Freundine aus Italien.
Valenz der Adjektive
reich an
arm an
schuld an
fertig mit
abhängig von
frei von
voll von
verantwortlich für
eifersüchtig auf
wichtig für
charakteristisch für
verliebt in
glücklich über
traurig über

Beispielsätze

Afrika ist reich an Bodenschätzen.


Die Sahara ist arm an Gewässer. Anna ist schuld an dem Unfall. Ich bin fertig mit der
Aufgabe.
Das Baby ist von der Mutter vabhängig. Junge Menschen sind frei von Vorurteilen. Der
Topf ist voll von Wasser. Du bist verantwortlich für dein Benahmen.
Anna ist eifersüchtig auf ihren Bruder. Das ist wichtig für deine Zukunft.
Es ist charakteristisch für ihn, dass er hilfsbereit ist. Ich bin in Marko verliebt.
Er ist glücklich über seine Resultate. Ich bin traurig über meine schlechte Note.
Valenz der Nomina (valentnost imenica)
die Arbeit an+Dat.

das Interesse an+ Dat.

der Einfluss asuf+Akk.

die Hoffnung auf +Akk.

die Lust auf+ Akk.

der Beitrag zu+ Dat.

die Bereitschaft zu + Da.

der Umgang mit + Dat.

die (Un)Zufriedenheit mit +Dat.

das Verlangen nach + Dat.

der Wunsch nach + Dat.

das Gespräch über+ AKK. die Vetrantwortung für + Akk.

die Angst vor + Dat. der Protest gegen + AKK.

die bemühung um + AKK.

das Engagment für + Akk.

Beispiel:Ich habe keine Lust __auf___ Schule.


Konjunktiv II
Konjunktiv II se koristi za izražavanje želje, slutnje ili sumnje.

Njime se mogu izraziti i sadašnjost (Gegenwart) i prošlost (Vergangenheit)

Konjunktiv II pomoćnih glagola glasi:

sein – wäre

haben – hätte

werden – würde

Konjunktiv II modalnih glagola glasi:

können – könnte

müssen – müsste

dürfen – dürfte

sollen – sollte

wollen – wollte

mögen – möchte

Konjunktiv II pravilnih glagola se gradi od: würde + infinitiv

npr. Ich würde ein Auto kaufen.

Konjunktiv II nepravilnih (jakih) glagola se gradi tako što se na preteritski oblik


glagola dodaju sledeći nastavci, ovi nastavci se dodaju i za pomoćne i modalna
glagole:

Jednina Množina

1. –e 1. –en

2. –est 2. –et

3. –e 3. -en

Primer: preterit glagola kommen glasi kam. Na tu osnovu dodajemo nastavke, s tim što se u
oblicima ovog glagola pojavljuje umlaut.
kommen – kam – käme.

Prošlost (Vergangenheit) sein - wäre

ili + particip II (perfekta) = konjunktiv pluskvamperfekta

haben - hätte

Primeri:

Kad bi bila zdrava, došla bi kod mene.

- Sie käme zu mir, wenn sie gesund wäre.

Kad bismo imali dete.

- Wenn wir ein Kind hätten!

Kad bih imao više para, kupio bih kuću. (Gegenwart)

- Wenn ich mehr Geld hätte, würde ich ein Haus kaufen.

Da sam imao više para, kupio bih kuću. (Vergangenheit)

- Wenn ich mehr Geld gehabt hätte, hätte ich ein Haus gekauft.

Formuliere Wünschsätze.

1. Tobias hat keine Freundin.


2. Sie sind sehr faul.
3. Meine Oma ist krank.
4. Er kommt am Samstag nicht.
5. Sie bleibt bei mir heute abend nicht.
Der Modalsatz

Načinske rečenice pokazuju kako se , na koji način i pod kakvim propratnim okolnostima vrši
radnja u glavnoj rečenici.

Ein Instrumentalsatz erläutert, wie das im Hauptsatz genannte Geschehen ausgeführt wird:

Konjunktion: indem (tako što)

Sie können den Text drucken, indem Sie auf den Knopf 'PRINT' klicken.
Indem man Probleme einfach unterdrückt, löst man sie nicht.

Der Modalsatz des fehlenden Begleitumstandes


Modalsätze des fehlenden Begleitumstandes geben Handlungen oder Sachverhalte an, die NICHT
zusammen mit dem im Hauptsatz genannten Geschehen vorkommen.

Konjunktion: ohne dass (bez…a da)

Ihr habt uns geholfen, ohne dass wir euch darum gefragt haben.
Ohne dass jemand den Schalter angerührt hatte, ging das Licht an.

Der Modalsatz des stellvertretenden Begleitumstandes

Der Substitutivsatz
Ein Modalsatz des fehlenden Begleitumstandes (Substitutivsatz) gibt eine Möglichkeit an, die
ANSTELLE der im Hauptsatz genannten Möglichkeit vorkommt oder vorkommen sollte. Der
Substitutivsatz enthält meistens die nicht realisierte, oft positiv bewertete Möglichkeit, der
Hauptsatz die realisierte, oft negativ bewertet Möglichkeit.

Konjunktion: anstatt dass, statt dass (umesto)

(An)statt dass der Güterverkehr auf die Schiene verlagert wird, baut man neue Straßen.
Er schläft den ganzen Tag, (an)statt dass er arbeitet.
Die Infinitivkonstruktionen "um ... zu", "ohne ... zu" und
"anstatt ... zu"

Die Infinitivkonstruktionen "um ... zu", "ohne ... zu" und "anstatt ... zu" sind
unabhängig von bestimmten Verben. Sie haben andere Funktionen. Sie haben
allerdings gemein, dass das Verb im Infinitiv am Satzende steht und dass sie
subjektlos sind.

• Die Studenten lernen Deutsch, um in Deutschland zu studieren.


• Helmut ging nach Hause, ohne sich zu verabschieden.
• Der Programmierer surft im Internet, anstatt zu arbeiten.

"um ... zu"

Mit der Konjunktion "um ... zu" werden Finalsätze ausgedrückt. Ein Finalsatz fragt nach
einem Ziel bzw. einer Absicht. Das Fragewort lautet "wozu". Ist das Subjekt im
Beziehungssatz (=Hauptsatz) mit dem Nebensatz identisch, wird die Konjunktion "um
... zu" benutzt. In der Infinitivkonstruktion entfällt das Subjekt. Der Infinitiv wird am
Ende des Satzes gestellt.

• Wozu lernst du Deutsch?


o Ich möchte in Deutschland studieren.
o Ich möchte mich besser mit Deutschen unterhalten können. o Ich
möchte bessere Berufsaussichten haben.
o Ich möchte die Deutschen besser verstehen können.

Hauptsatz Konj. Mittelfeld zu + Infinitiv


Ich lerne
um in Deutschland studieren zu können.
Deutsch,
Ich lerne mich besser mit unterhalten zu
um
Deutsch, Deutschen können.
Ich lerne
um bessere Berufsaussichten zu haben.
Deutsch,
Ich lerne
um die Deutschen besser verstehen zu können.
Deutsch,
"ohne ... zu"

Die Konjunktion "ohne ... zu" kann anstelle einer Negation benutzt werden.

• Peter ist nach Hause gegangen. Er hat sich nicht verabschiedet.


• Der Angler fischt am See. Er hat keinen Angelschein.
• Frau Jolly geht im Supermarkt einkaufen. Sie hat kein Geld dabei.
• Der Autofahrer fährt in der Nacht Auto. Er hat das Licht nicht angeschaltet.

Hauptsatz Konj. Er ist Mittelfeld zu + Infinitiv


nach Hause gegangen, ohne sich zu verabschieden.
Der Angler fischt am See, ohne einen Angelschein zu haben.
Frau Jolly geht einkaufen, ohne Geld dabei zu haben.
Er fährt in der Nacht Auto, ohne das Licht anzuschalten.

"(an)statt ... zu"

Die Konjunktion "(an)statt ... zu" benutzt man, wenn etwas anderes passiert, als
die erwartete Situation.

Hans hilft seinem Freund nicht. Er bleibt lieber zu Hause.


• Herr Kost bleibt nicht zu Hause. Er arbeitet lieber.
• Elke sieht nicht gern fern. Lieber liest sie ein spannendes Buch.
• Arndt geht nicht gern schwimmen. Er geht lieber spazieren.

Hauptsatz Konj. Mittelfeld zu + Infinitiv


Hans bleibt lieber zu Hause, anstatt seinem Freund zu helfen.
Herr Kost arbeitet lieber, anstatt zu Hause zu bleiben.
Elke liest lieber ein Buch, statt fernzusehen.
Arndt geht lieber spazieren, statt schwimmen zu gehen.
Übungen:
Welches Wort passt in welche Lücke? Ergänze
An, am, im, in, für, vor, per, mit, auf durch, über
Reisen bedeutet _____ mich Kontakt _____ fremden Kulturen zu kommen. ___ liebsten
reise ich ____ Bahn. Dafür kaufe ich mir eine Interrail – Karte und so kann ich ____ alle
europäischen Länder reisen. Nachts schlafe ich ____ Zug oder übernachte ____ einer
Jugendherberge. Mir gefällt ___ den Interrail- Reisen, dass ich täglich neu entscheiden
kann, wo ich hinreise. Meine Reisen sind wunderbar spontan und abenteuerlich. ______
keinen Fall würde ich an Gruppenreisen teilnehmen. So kann ich ____ meine Zeit selbst
verfügen.

Verbinde die Wörter!

1. rechtzeitig mit dem Lernen A setzen

2. sich einen Überblick über den Lernstoff B wiederholen

3. für die richtige Arbeitsumgebung C einlegen

4. sich stichpunktartige Notizen zu einem D belohnen


Thema

5. regelmäßige Pausen E machen

6. für Abwechslung F verschaffen

7. mit allen Sinnen G sorgen

8. das Gelernte H anfangen

9. sich nicht unter Druck I lernen

10. sich selbst J sorgen

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10

h f g e c j i b a d

Forme die Sätze um und verwende dabei Partizip I bzw. Partizip II

1. Das Kind weint. ______________________

2. Der Tisch ist gedeckt. ____________________


3. Die Schüler lernen. _____________________

4. Die Rechnung ist bezahlt. ____________________

Ergänze (Achte nicht alle Wörter passen)


dass, ob, wenn, als, wie, was, damit, weil, als ob, weil, obwohl, damit, sodass
Meine Eltern haben sich scheiden lassen, _____ ich 12 war. Zuerst habe ich mich so
gefühlt, _____ ich schuld daran gewesen wäre, aber mit der Zeit habe ich eingesehen, ____
sie einfach nicht mehr miteinander umgehen konnten. _____ ich bei der Mutter lebe, habe
ich eine gute Beziehung zu meinem Vater, ______ ich jedes zweite Wochenende bei ihm
verbringe. _____ ich mich verlieben würde, würde ich natürlich mit meiner Freundin
zusammen leben, aber ich weiß nicht, _____ ich heiraten würde, _____ ich heirate, müsste
ich sicher sein, dass ich das ganze Leben mit dieser Person verbringen möchte. Eine Ehe ist
doch viel ernster, _____ sich viele Verliebte vorstellen. ____ man immer wider
Kompromisse schließen muss und nicht alle sind dazu bereit.

Ergänze die Wörter! Achte auf die Endungen!


Die ____ (klein)Dinge des Lebens sind oft die ________(wichtig Superlativ)_____ (frisch)
Luft und _____(gut) Essen erhöhen das Wohlbefinden.
Zu einem _____(gut) Eisbein gehört_______ (frisch) Sauerkraut und______ (scharf) Senf!
Man sollte sich an ______(gut Komparativ)Leuten orientieren.
In Mecklenburg-Vorpommern findet man _____(groß) Seen, ______ (weit) Felder und
______(blau) Meer.
Sachsen ist ein ___________________(hochindustrialisiert) Land.
______ (stolz) Burgen und ________(hoch) Berge sind typisch für Thüringen.
Im Weinanbaugebiet Saale-Unstrut wird ein ______(leicht), ________ (trocken) Weißwein
produziert.
Spezialitäten aus dem Spreewald sind ______(sauer) Gurken.
Die ________ (teuer Superlativ) Geschenke sind nicht immer die ______(gut Superlativ).
Ein Zahnarzt muss immer _________(sauber) Hände haben.
Pasiv
Pasiv odgovara trpnom stanju, govori šta se radi sa nekom stvari.
Kada se imenuje vršilac radnje koristi se konstrukcija von + dativ, a ako se radi o
nekoj instituciji koristi se durch + akuzativ.

Postoje tri vrste pasiva:


Pasiv radnje (Vorgangspassiv)
Pasiv stanja (Zustandspassiv)
Pasiv sa modalnim glagolima

Pasiv stanja se koristi za završenu radnju, dok se pasiv radnje može koristiti za
učestale ili svakodnevne radnje. Pasiv radnje se javlja u svim vremenima.

Pasiv radnje – Vorgangspassiv


Prezent werden u prezentu + particip II
Preterit werden u preteritu + particip II
Perfekat sein u prezentu + particip II + worden
Pluskvamperfekat sein u preteritu + particip II + worden
Futur werden u prezentu + particip II + werden (inf.)

Beispiel:

Aktiv Passiv
Ein Buch wird (von Marko)
Präsens Marko liest ein Buch. gelesen.
Ein Buch wurde (von Marko)
Präteritum Marko las ein Buch. gelesen.
Ein Buch ist (von Marko) gelesen
Perfekt Marko hat ein Buch gelesen. worden.
Ein Buch war (von Marko)
Plusquamperfekt Marko hatte ein Buch gelesen worden.
gelesen.
Ein Buch wird (von Marko)
Futur I Marko wird ein Buch lesen. gelesen
werden.

*worden se ne menja, već uvek stoji u tom obliku!


Pasiv sa modalnim glagolima
(Passiv mit Modalverben)

Modalni glagol + particip II + werden.


Der Arzt operiert sofort den Patienten.

Aktiv Passiv
Der Arzt operiert sofort den Der Patient muss sofort (von dem
Präsens Patienten. Arzt) operiert werden.
Der Arzt operierte sofort den Der Patient musste sofort (von
Präteritum Patienten. dem Arzt) operiert werden.

*werden se ovde ne menja, već uvek ostaje u tom obliku!

Schreibe die Satze im Passiv:


1. Die Kinder wecken den Vater.
2. Die Mutter hat die Wohnung geputzt.
3. Der Artzt untersucht den Patienten sehr gründlich.
4. Die Schwester teilte uns die Nachricht mit.
5. Wir haben die Maschine vor einem halben Jahr gekauft.
6. Er wird in einer halben Stunde die Rechnung bezahlen.
7. Ich muss morgen meine Mutter vom Bahnhof abholen.
8. Man erfand diese Maschine vor einem halben Jahr.
9. Der Reiseleiter hat die Touristen nach der Ankunft gegrüßt.
10. Ich will eine neue Tasche kaufen.
Unregelmäßige Verben

Infinitiv Präsens Präteritum Perfekt

Singular 3. Pers 3. Pers 3. Pers.

Backen backt / bäckt backte hat gebacken

Beginnen beginnt begann hat begonnen

Beißen beißt biss hat gebissen

Beweisen beweist bewies hat bewiesen

Bewerben bewirbt bewarb hat beworben

Biegen biegt bog hat / ist gebogen

Bieten bietet bot hat geboten

binden bindet band hat gebunden

Bitten bittet bat hat gebeten

Bleiben bleibt blieb ist geblieben

Braten brät briet hat gebraten

Brechen bricht brach hat / ist gebrochen

Brennen brennt brannte hat gebrannt

Bringen bringt brachte hat gebracht

Denken denkt dachte hat gedacht


dürfen darf durfte hat gedurft

empfehlen empfiehlt empfahl hat empfohlen

erschrecken erschrickt erschrak hat/ ist erschrocken

essen isst aß hat gegessen

fahren fährt fuhr hat / ist gefahren

fallen fällt fiel ist gefallen

fangen fängt fing ist gefangen

finden findet fand hat gefunden

fliegen fliegt flog hat / ist geflogen

fliehen flieht floh ist geflohen

fließen fließt floss ist geflossen

fressen frisst fraß hat gefressen

frieren friert fror hat / ist gefroren

geben gibt gab hat gegeben

gehen geht ging ist gegangen

gelingen gelingt gelang ist gelungen

gelten gilt galt hat gegolten

geschehen geschieht geschah ist geschehen


Gewinnen gewinnt gewann hat gewonnen

Gießen gießt goss hat gegossen

haben hat hatte hat gehabt

halten hält hielt hat gehalten

hängen hängt hing hat gehangen

heben hebt hob hat gehoben

heißen heißt hieß hat geheißen

helfen hilft half hat geholfen

kennen kennt kannte hat gekannt

klingen klingt klang hat geklungen

kommen kommt kam ist gekommen

können kann konnte hat gekonnt

laden lädt lud hat geladen

lassen lässt ließ hat gelassen

laufen läuft lief ist gelaufen

leiden leidet litt hat gelitten

leihen leiht lieh hat geliehen

lesen liest las hat gelesen


liegen liegt lag hat gelegen

messen misst maß hat gemessen

mögen mag mochte hat gemocht

müssen muss musste hat gemusst

nehmen nimmt nahm hat genommen

nennen nennt nannte hat genannt

pfeifen pfeift pfiff hat gepfiffen

raten rät riet hat geraten

reiten reitet ritt hat / ist geritten

riechen richt roch hat gerochen

rufen ruft rief hat gerufen

scheiden scheidet schied hat / ist geschieden

scheinen scheint schien hat geschienen

schieben schiebt schob hat geschoben

schießen schießt schoss hat geschossen

schlafen schläft schlief hat geschlafen

schlagen schlägt schlug hat geschlagen


schließen schließt schloss hat geschlossen

schmelzen schmilzt schmolz hat /ist geschmolzen

schneiden schneidet schnitt hat geschnitten

schreiben schreibt schrieb hat geschrieben

schweigen schweigt schwieg hat geschwiegen

schwimmen schwimmt schwamm hat/ ist geschwommen

sehen sieht sah hat gesehen

sein ist war ist gewesen

senden sendet sandte hat gesandt

singen singt sang hat gesungen

sinken sinkt sank ist gesunken

sitzen sitzt saß hat gesessen

sprechen spricht sprach hat gesprochen

springen springt sprang ist gesprungen

stehen steht stand hat gestanden

stehlen stiehlt stahl hat gestohlen

steigen steigt stieg ist gestiegen

sterben stirbt starb ist gestorben

stoßen stößt stieß hat / ist gestoßen

streiten streitet stritt hat gestritten


tragen trägt trug hat getragen

treffen trifft traf hat getroffen

treiben treibt trieb hat / ist getrieben

treten tritt trat hat / ist getreten

trinken trinkt trank hat getrunken

tun tut tat hat getan

vergessen vergisst vergaß hat vergessen

verlieren verliert verlor hat verloren

verschwinden verschwindet verschwand ist verschwunden

wachsen wächst wuchs ist gewachsen

waschen wäscht wusch hat gewaschen

wenden wendet wandte hat gewandt

werden wird wurde ist geworden

wiegen wiegt wog hat gewogen

wissen weiß wusste hat gewusst

ziehen zieht zog hat / ist gezogen

zwingen zwingt zwang hat gezwungen