Sie sind auf Seite 1von 24

Vorlesung

Histologie
Epithelien IV, Bindegewebe

Andreas Wodarz

Institut I für Anatomie


AG Molekulare Zellbiologie
Uniklinik Köln
Kriterien:
1. Lage zum Oberflächenepithel

2. Ausschleusung des Sekrets

3. Zelllagen

4.Sekretionsmodus

5. Sekretart

6. Morphologie der Endstücke und Ausführgänge


Azinär: Alveolär ohne
Parotis Alveolär: Lumen:
Pankreas Laktierende Talgdrüsen Tubulär verzweigt:
Mamma Pylorus
Tubulär unverzweigt:
Kolonkrypten

h: zusammengesetzt:
Tubuloazinär:
Gl. subling.
Gl. submand.

Verzweigt
alveolär mit
Tubulär mit Gang: Gang:
Schweissdrüsen Talgdrüsen
Seröse Azini im Pankreas
Azinär: Alveolär ohne
Parotis Alveolär: Lumen:
Pankreas Laktierende Talgdrüsen Tubulär verzweigt:
Mamma Pylorus
Tubulär unverzweigt:
Kolonkrypten

h: zusammengesetzt:
Tubuloazinär:
Gl. subling.
Gl. submand.

Tubulär mit Gang:


Schweissdrüsen
Laktierende
Milchdrüse:

(Tubulo-)
Alveolär
(Apokrin)

Zusammen-
gesetzt
Azinär: Alveolär ohne
Parotis Alveolär: Lumen:
Pankreas Laktierende Talgdrüsen Tubulär verzweigt:
Mamma Pylorus
Tubulär unverzweigt:
Kolonkrypten

h: zusammengesetzt:
Tubuloazinär:
Gl. subling.
Gl. submand.

Tubulär mit Gang:


Schweissdrüsen
Azinär: Alveolär ohne
Parotis Alveolär: Lumen:
Pankreas Laktierende Talgdrüsen Tubulär verzweigt:
Mamma Pylorus
Tubulär unverzweigt:
Kolonkrypten

h: zusammengesetzt:
Tubuloazinär:
Gl. subling.
Gl. submand.

Tubulär mit Gang:


Schweissdrüsen
Tubulär,
einfach
unverzweigt
Azinär: Alveolär ohne
Parotis Alveolär: Lumen:
Pankreas Laktierende Talgdrüsen Tubulär verzweigt:
Mamma Pylorus
Tubulär unverzweigt:
Kolonkrypten

h: zusammengesetzt:
Tubuloazinär:
Gl. subling.
Gl. submand.

Tubulär mit Gang:


Schweissdrüsen
Tubulär, verzweigt
Azinär: Alveolär ohne
Parotis Alveolär: Lumen:
Pankreas Laktierende Talgdrüsen Tubulär verzweigt:
Mamma Pylorus
Tubulär unverzweigt:
Kolonkrypten

h: zusammengesetzt:
Tubuloazinär:
Gl. subling.
Gl. submand.

Tubulär mit Gang:


Schweissdrüsen
Glandula submandibularis: seromukös, tubuloazinär,
zusammengesetzt
Azinär: Alveolär ohne
Parotis Alveolär: Lumen:
Laktierende Talgdrüsen Tubulär verzweigt:
Mamma Pylorus
Tubulär unverzweigt:
Kolonkrypten

h: zusammengesetzt:
Tubuloazinär:
Gl. subling.
Gl. submand.

Tubulär mit Gang:


Schweissdrüsen
Myoepithelzellen
Anmerkung zu Abb a: Gl. parotis und Pankreas haben azinäre Endstücke.
Im Pankreas fehlen aber Myoepithelzellen!

Myoepithelzellen
Myoepithelzellen
• Lage: zwischen Basalmembran und Epithel
• Stab- oder korbförmige kontraktile Zellen
(Aktin/Myosin)
• Sind um Endstücke herum angeordnet (z. T. auch
erste Abschnitte des Ausführungsgangsystems)
• Tragen zur Propulsion des Sekrets bei
Myoepithelzellen
Vorkommen:
• Apokrine Duftdrüsen
• Brustdrüse
• Speicheldrüsen
• Tränendrüse
• Ösophagusdrüsen
• Atemtrakt

• Nicht im Pankreas
Bindegewebe
Systematik
der Binde-
und Stütz-
gewebe

© Luellmann-Rauch, Histologie, Thieme, 2006


Embryo, quer
Epithel vs. Mesenchym
Mesenchym
• Lockeres embryonales Gewebe
• Gegensatz zum Epithel
• Viel Interzellularraum
• Enthält Vorläuferzellen für viele Gewebe
– Unter anderem auch für Binde- und Stützgewebe
Zellen des Bindegewebes
• Ortsständige (fixe) Zellen
– Fibrozyten; Fibroblasten
– Fibroblastische Retikulumzellen
– Sehnenzellen, Flügelzellen
– Adipozyten (Fettzellen)
• Freie, mobile Zellen
– Lymphozyten, Plasmazellen
– Histiozyten, Makrophagen Neutrophile
Granulozyten
– Mastzellen…etc.
Nomenklatur
• Fibroblasten
– Bilden Fasern (aktiver als Fibrozyt)
• Chondroblasten, Osteoblasten
– Bilden Knorpel bzw. Knochen und sind
gleichzeitig Vorläuferzellen
• Andere -blasten
– Sind teilungsfähige Vorläuferzellen
– Bsp.: Normoblast, Myeloblast, Lymphoblast,
Hepatoblast, Myoblast, Neuroblast, ...