Sie sind auf Seite 1von 56

Element-Treppen

Geradläufige, Gewendelte, Sondertreppen


Gewichtstabelle – Die Treppengewichte im Überblick

Treppen-Ausführung Typ Gewicht mit Normalbeton


201 ca. 2.700 kg
213 ca. 3.000 kg
226 ca. 3.000 kg
2 x 1/4 gewendelt
251 ca. 3.000 kg
z. B. 15 Steigungen mit Podestfuß
276 ca. 3.000 kg
301 ca. 3.000 kg
326 ca. 3.000 kg
351 ca. 3.000 kg
z. B. 16 Steigungen
376 ca. 3.000 kg
mit Podestfuß
401 ca. 3.000 kg
1 x 1/4 gewendelt unten gew. ca. 3.400 kg
z. B. 15 Steigungen mit Podestfuß oben gew. ca. 3.400 kg
Alle Treppengewichte zzgl. dem Gewicht des Treppengehänges: ohne Ratsche ca. 50 kg, mit Ratsche ca. 70 kg.

2
Inhalt
Treppenprogramm

Seite Seite

Begriffserklärung gerade Treppe................................................... 4 einläufige gerade Treppen...................................................8

Begriffserklärung gewendelte Treppe....................................... 5

Inhalt
einläufige gerade Treppen
Trittschallschutz........................................................................................... 6 - mit Podest oben.........................................................................10

Fußbodenaufbau........................................................................................ 7 einläufige gerade Treppen


- mit Podest unten.......................................................................11

Systemgrenzen der SWTR-Treppe.............................................. 55


einläufige gerade Treppen
- mit Podest oben und unten...............................................12

Sonderschalung
- e inläufige gerade Treppe bis 298 cm Laufbreite
mit Podest oben und unten...............................................13
zweiläufige gegenläufige Treppen
- mit Zwischenpodest...............................................................14

dreiläufige zweimal abgewinkelte Treppen


- mit Zwischenpodesten..........................................................15

einläufige einmal viertel-gewendelte


Treppen.............................................................................................18

einläufige zweimal viertel-gewendelte


Treppen.............................................................................................30

einläufige zweimal viertel-gewendelte


Treppen
- mit Eckabschrägungen..........................................................35
einläufig halb-gewendelte Treppen..........................36

einläufig halb-gewendelte Treppen


- mit Eckabschrägungen..........................................................53

Segmentbogentreppen
- in variabler Sonderschalung.................................. 35 / 53

Sondertreppen
- Beispiele realistischer Sondertreppen..........................54

3
Gerade Treppen Laufbreite
ein- und mehrläufig

Treppen-
höhe

Die Typenbezeichnung:
Steigung
Begriffserklärung
gerade Treppe

Beispiel:
Treppentyp 172/275 Trittkante
Steigung (Stufe) = 17,2 cm

Auftritt
(Trittfläche)

d = Laufplattendicke d

Auflager Normal-Ausbildung bei d1 = 20 cm

Maß d1 ist abhängig von der Höhe des Fußbodenaufbaus


und von 20 bis 36 cm möglich.

-Maß auf Anfrage. Zweiläufige gegenläufige Treppe mit Zwischenpodest

Treppenanschluss an Decke – Austritt 1

d1
10

10
d

2
Treppenanschluss an Decke – Antritt 2

10
d

d1
10

4
Gewendelte Treppen
einläufige zweimal viertel-gewendelte und einläufige
halb-gewendelte

gewendelte Treppe
Begriffserklärung
Die Typenbezeichnung:

Bei einläufig halb-gewendelten und einläufig zweimal


Einläufige zweimal viertel-gewendelte Treppe viertelgewendelten Treppen bezieht sich die Typenbe-
zeichnung auf die Breite des Treppenhauses.
3,51

Beispiel:
Treppentyp 351 R = dieser rechtsgewendelte Treppen-
typ hat eine Breite von 348 cm und ist für eine
lichte Treppenhausbreite von 351 cm bestimmt.

1 Treppenanschluss an Vollmontagedecke – Antritt


Mörtelbett
Treppenbelag
3,51 Dauerelastische
Fuge Bodenbelag
Estrich
Abdeckung
Trittschalldämmung
Vollmontage-
Decke
Trennfuge
Elastisches Auflager
Elastische Fuge

2 Treppenanschluss an Vollmontagedecke – Antritt


Vollmontage-
Decke

1
3 Antritt im Keller

Rohfußboden Kellergeschoss

5
Trittschallschutz
Element-Treppen mit erhöhtem Trittschallschutz 1

Die Element-Treppen mit Trittschallschutz von Schöck

2
Trittschallschutz

Jetzt können Sie auf der Baustelle Zeit und Geld sparen und
sich gleichzeitig auf einen hohen Trittschallschutz verlassen.
Die Element-Treppen mit der neuen Schallschutztechnik von
Schöck – eine einbaufertige Lösung, bei der wir die Trittschall-
dämmung schon für Sie vorbereitet haben.
Die Dämmelemente sind lediglich noch bauseits von Ihnen
einzubringen. Komplett inklusive Schöck Tronsolen und
Schöck Fugenplatten. Perfekt angepasst an den konkreten
Fugenverlauf und die entsprechende Bausituation.

Dank des lückenlosen Verlaufs und des speziell ausgebildeten


Überstands der Fugenplatten haben Schallbrücken keine
Chance mehr – und zwar über sämtliche Gewerke hinweg.
3
Das ist Trittschallschutz, der einfach funktioniert!

Erhöhter Trittschallschutz!
Optimaler Trittschallschutz für Element-Treppen.

Keine Schallbrücken über alle Gewerke hinweg!


Mehr-Parteien-Häuser mit großen Treppenhäusern sind
besonders lärmempfindlich. Die Element-Treppen mit Tritt-
schallschutz wirken über mehrere Gewerke hinweg.

Zufriedene Bauherren und Nutzer!


Ob Planer, Bauherr oder Nutzer: Mit dem hohen Trittschall-
4
schutz können unterschiedliche Anforderungen befriedigt
werden.

Keine Nacharbeit!
Alle Element-Treppen besitzen einen hohen Finish-Grad
und haben glatte, tapezierfähige Untersichten.

1 Treppenlauf als Schallschutztreppe mit


Tronsole F bzw. B und Fugenplatte PL 5
2 Treppenlauf und Zwischenpodest als
Schallschutztreppe

3 Treppenlauf und Zwischen- und Haupt-


podest als Schallschutztreppe

4 Gewendelter Treppenlauf als


Schallschutztreppe

5 Schöck Tronsole® Typ QW mit


Feuerschutzplatte F 90

6
Fußbodenaufbau
Problemlose Anpassung an unterschiedliche
Fußbodenaufbauten

Treppenkopf
15
100 Dennert-Element-Treppen – vielfältig und flexibel

15
Normalerweise sind die Treppenköpfe so stark wie die anschlie-
200
ßenden Decken, nämlich 20 cm in der Regel. Die Treppenköpfe
der Dennert-Treppen sind variabel in der Höhe lieferbar!

Problemzone Bei Kellertreppen ist es oft üblich, die Treppenstufen mit Fliesen
1

Fußbodenaufbau
von etwa 15 mm Stärke zu bekleben. Wenn die anschließende
Decke die typische Fußbodenaufbaustärke erhält, würde sich
15 an der Unterseite am Übergang zwischen Decke und Treppe
135 ein hässlicher Absatz ergeben, wenn die Treppenköpfe nur
genauso hoch sind wie die Rohdecke
15 (Skizze 1).
200

Nicht bei Dennert-Element-Treppen: Auch in diesem Fall ist


ein stufenloser Übergang zwischen Treppen- und Deckenun-
Problem gelöst bei terseite gewährleistet
Dennert Treppen
2 (Skizze 2).

Wenn Sie noch höhere Fußbodenaufbauten auf die Decke


50
aufzubringen haben – z. B. bei Fußbodenheizung – lösen
135
Dennert-Treppen auch dann noch Ihr Problem eines ordent-
lichen Übergangs zwischen Unterseite des Treppenlaufs zur
50 Deckenuntersicht, wenn Sie die Treppenstufen z. B. mit
200
Kunststein- oder Natursteinplatten belegen. In diesem Fall
können Sie durchaus Fußbodenaufbauten bis zu etwa 135 mm
Problemzone Höhe verkraften, ohne die bei üblichen Treppenelementen
auftretenden Problemzonen
3 (Skizze 3+4).

Mit Dennert-Element-Treppen können nahezu versatzfreie Un-


50
135 tersichten hergestellt werden.

50
200

Problem gelöst bei Erforderliche Treppenmaße


Dennert Treppen
4 A cm
Lichte Rohbauhöhe
B cm
Deckenstärke
Fußbodenaufbau D C cm
Fußbodenaufbau unten
Decke oben B * cm
G Fußbodenaufbau Zwischenpodest
*=Gesamtdicke aus D cm
Dämmung + Estrich + Oberbelag Fußbodenaufbau oben
A E cm
Fußbodenaufbau C Deckenstärke unten
F cm
Decke unten E Belag der Treppe
G cm
Geschosshöhe

7
Treppenhöhen/-gewichte/max. Steigungen
für geradläufige Treppen ohne angeformte Podeste
schalungsglatt mit porenarmen Beton, mit oder ohne Kantenschutz,
oder mit Dreikantenleiste und mit oder ohne Vorkehrungen für
Rutschsicherheit.

Alle statischen und technischen Informationen für


Ihr Bauvorhaben erhalten Sie unter: 09552 71-0

Dennert geradläufige Treppenläufe werden als einläufige Gewindehülsen zur Geländerbefestigung auf der Seite vom
geschosshohe Variante oft eingebaut. Sie sind mit folgenden Treppenauge
Optionen erhältlich: alternativ: eingebaute Spezialhülsen zur Befestigung von
in 15 verschiedenen Steigungsverhältnissen standardisierten Schutzgeländerstützen auf der Treppenau-
Laufbreite variabel von 75 cm bis 150 cm, in Sonder- genseite
schalungen bis 298 cm Nutzlast 3,0 kN/m2 oder 5,0 kN/m2
jeder Treppenlauf ist sowohl rechts- als auch linksläufig
möglich Angaben zu Treppenhöhen, Anzahl der maximalen Steigun-
Feuerwiderstandsklasse F 90 möglich gen und Gewichte sind auf den Tabellen dieser Doppelseiten
Höhe und Länge des An- und Austritts variabel, je nach ersichtlich.
Fußbodenaufbau Geradläufige Treppen erhalten Sie natürlich auch mit oberen
geeignet für ein- und mehrläufige Treppen und unteren Podesten. Somit können auch mehrläufige und
Schallschutz durch weiche Konsol-Auflagerung gegenläufige Treppenhäuser realisiert werden.

Erreichbare Treppenhöhen in m bei Treppennutzlasten von 3,0 und 5,0 kN/m2 (Schrift fett: nur mit Kellerfuß lieferbar)
166 / 29 17 / 275 17 / 29 172 / 275 / 28 172 / 29 174 / 26 174 / 275 / 28
Steigungen F 30 F 90 F 30 F 90 F 30 F 90 F 30 F 90 F 30 F 90 F 30 F 90 F 30 F 90
3 0,50 0,50 0,51 0,51 0,51 0,51 5
0,51 5
0,51 5
0,51 5
0,51 5
0,52 0,52 0,52 0,52
4 0,665 0,665 0,68 0,68 0,68 0,68 0,69 0,69 0,69 0,69 0,695 0,695 0,695 0,695
5 0,83 0,83 0,85 0,85 0,85 0,85 0,86 0,86 0,86 0,86 0,87 0,87 0,87 0,87
6 0,995 0,995 1,02 1,02 1,02 1,02 1,03 1,03 1,03 1,03 1,045 1,045 1,045 1,045
7 1,16 1,16 1,19 1,19 1,19 1,19 1,205 1,205 1,205 1,205 1,22 1,22 1,22 1,22
8 1,33 1,33 1,36 1,36 1,36 1,36 1,375 1,375 1,375 1,375 1,39 1,39 1,39 1,39
9 1,49 1,49 1,53 1,53 1,53 1,53 1,55 1,55 1,55 1,55 1,56 5
1,56 5
1,56 5
1,565
10 1,66 1,66 1,70 1,70 1,70 1,70 1,72 1,72 1,72 1,72 1,74 1,74 1,74 1,74
11 1,82 5
1,82 5
1,87 1,87 1,87 1,87 1,89 1,89 1,89 1,89 1,91 5
1,91 5
1,91 5
1,915
12 1,99 1,99 2,04 2,04 2,04 2,04 2,065 2,065 2,065 2,065 2,09 2,09 2,09 2,09
13 2,16 2,16 2,21 2,21 2,21 2,21 2,23 5
2,23 5
2,23 5
2,235 2,26 2,26 2,26 2,26
14 2,32 5
2,32 5
2,38 2,38 2,38 2,38 2,41 2,41 2,41 2,41 2,43 5
2,43 5
2,43 5
2,435
15 2,49 2,49 2,55 2,55 2,55 2,55 2,58 2,58 2,58 2,58 2,61 2,61 2,61 2,61
16 2,65 5
2,65 5
2,72 2,72 2,72 2,72 2,75 2,75 2,75 2,75 2,78 2,78 2,78 2,78
17 2,82 2,82 2,89 2,89 2,89 2,89 2,92 2,92 2,92 2,92 2,945 2,945 2,945 2,945
18 2,99 - 3,06 - 3,06 - 3,10 3,10 3,10 - - - - -
19 3,16 - - - 3,23 - - - - - - - - -

Max. Steigungen „n“ bei d = variabel (d = 12- 14- 16- 18- 20 cm) bei den Feuerwiderstandsklassen F 30 und F 90 bei
Podestauflagerungen
166 / 29 17 / 275 17 / 29 172 / 275 / 28 172 / 29 174 / 26 174 / 275 / 28
max. „n“ bei F 30 F 90 F 30 F 90 F 30 F 90 F 30 F 90 F 30 F 90 F 30 F 90 F 30 F 90
d = 12 cm 9 8 10 8 9 8 9 8 9 8 10 8 10 8
d = 14 cm 11 10 12 10 11 10 12 10 11 10 12 11 12 10
d = 16 cm 14 12 14 12 14 12 14 12 14 12 14 13 14 12
d = 18 cm 16 14 16 14 16 14 16 14 16 14 16 15 16 14
d = 20 cm 18 16 16 16 18 17 17 16 17 16 16 16 17 16

8
Treppenhöhen/-gewichte/max. Steigungen
für geradläufige Treppen ohne angeformte Podeste
einläufige gerade Treppe mit Kellerfuß einläufige gerade Treppe schalungsglatt mit porenarmen Beton, mit oder ohne Kantenschutz,
zur Auflagerung auf Bodenplatte mit Podestauflagerung oder mit Dreikantenleiste und mit oder ohne Vorkehrungen für
Rutschsicherheit.

d
d

max. Gesamtlauflänge

Gewichte in kg für Treppenläufe mit Laufbreite 1,00 m, verschiedene Laufplattendicken (d) und Anzahl der Steigungen
Stei-
3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
gungen
d = 12 480 630 775 925 1075 1225 1375 1525 - - - - - - - - -
d = 14 620 780 940 1105 1270 1430 1595 1760 1925 2090 2265 - - - - - -
d = 16 695 875 1055 1235 1415 1595 1775 1955 2135 2315 2495 2675 2855 - - - -
d = 18 765 960 1155 1355 1550 1745 1940 2135 2330 3525 2720 2720 3115 3310 - - -
d = 20 835 1050 1260 1475 1685 1895 2105 2315 2525 2735 2950 3165 3375 3585 3800 4010 4220

1766 / 28 1766 / 28 18 / 26 18 / 28 1827 / 26 1853 / 26 1883 / 26 192/23+192/24


F 30 F 90 F 30 F 90 F 30 F 90 F 30 F 90 F 30 F 90 F 30 F 90 F 30 F 90 F 30 F 90
0,53 0,53 0,53 0,53 0,54 0,54 0,54 0,54 0,55 0,55 0,55 0,55 0,56 5
0,56 5
0,57 5
0,575
0,71 5
0,71 5
0,71 5
0,71 5
0,72 0,72 0,72 0,72 0,73 0,73 0,74 0,74 0,75 5
0,75 5
0,77 0,77
0,88 5
0,88 5
0,88 5
0,88 5
0,90 0,90 0,90 0,90 0,91 5
0,91 5
0,92 5
0,92 5
0,94 0,94 0,96 0,96
1,06 1,06 1,06 1,06 1,08 1,08 1,08 1,08 1,095 1,095 1,11 1,11 1,13 1,13 1,15 1,15
1,23 5
1,23 5
1,23 5
1,23 5
1,26 1,26 1,26 1,26 1,28 1,28 1,30 1,30 1,32 1,32 1,34 5
1,345
1,415 1,415 1,415 1,415 1,44 1,44 1,44 1,44 1,46 1,46 1,485 1,485 1,505 1,505 1,535 1,535
1,59 1,59 1,59 1,59 1,62 1,62 1,62 1,62 1,64 5
1,64 5
1,67 1,67 1,69 5
1,69 5
1,73 1,73
1,765 1,765 1,765 1,765 1,80 1,80 1,80 1,80 1,825 1,825 1,825 1,825 1,885 1,885 1,92 1,92
1,94 5
1,94 5
1,94 5
1,94 5
1,98 1,98 1,98 1,98 2,00 2,00 2,04 2,04 2,07 2,07 2,11 2,11
2,12 2,12 2,12 2,12 2,16 2,16 2,16 2,16 2,19 2,19 2,22 5
2,22 5
2,26 2,26 2,30 5
2,305
2,29 5
2,29 5
2,29 5
2,29 5
2,34 2,34 2,34 2,34 2,37 5
2,37 5
2,41 2,41 2,45 2,45 2,49 5
2,495
2,475 2,475 2,475 2,475 2,52 2,52 2,52 2,52 2,56 2,56 2,595 2,595 2,635 2,635 2,69 2,69
2,65 2,65 2,65 2,65 2,70 2,70 2,70 2,70 2,74 2,74 2,78 2,78 2,82 5
2,825 2,88 2,88
2,82 5
2,82 5
2,82 5
2,82 5
2,88 2,88 2,88 2,88 2,92 5
2,92 5
2,96 5
2,96 5
3,01 3,01 3,07 5
3,075
3,00 3,00 3,00 3,00 - - 3,06 3,06 3,10 3,10 - - 3,20 3,20 3,26 3,26
3,18 3,18 - - - - 3,24 3,24 3,29 3,29 - - 3,39 3,39 3,45 3,45
- - - - - - - - - - - - - - - -

1766 / 26 1766 / 275 18 / 26 18 / 275 1827 / 26 1853 / 26 1883 / 26 192/23+192/24


F 30 F 90 F 30 F 90 F 30 F 90 F 30 F 90 F 30 F 90 F 30 F 90 F 30 F 90 F 30 F 90
10 8 10 8 10 8 10 8 10 8 10 8 10 8 10 9
12 11 12 10 12 11 12 10 12 11 12 11 12 11 12 11
14 13 14 12 14 13 13 12 14 13 14 13 14 13 15 13
16 15 16 14 15 15 16 14 16 15 15 15 16 15 16 16
16 16 16 16 15 15 17 16 17 16 15 15 17 16 17 17

9
Typenübersicht
einläufige gerade Treppen mit angeformtem Podest oben
schalungsglatt mit porenarmen Beton, mit oder ohne Kan-
tenschutz, oder mit Dreikantenleiste und mit oder ohne Vor- Lo = angeformtes Podest oben
kehrungen für Rutschsicherheit. Lo Lu = untere Fußlänge
Lo + Lu = Lg
a = Auftritt
s = Steigung
U = Anzahl der Steigungen
d = Treppenlaufdicke
d Lu lt = erreichbare Treppenhöhe
Alle statischen und technischen Informationen für
lg= max. Podestlänge
Ihr Bauvorhaben erhalten Sie unter: 09552 71-0 max. obere Podestlänge
von lomax = 1,82 m

Dennert geradläufige Treppen mit angeformtem Podest oben Höhe und Länge des An- und Austritts variabel, je nach
werden meist in gegenläufigen Treppenhäusern eingebaut. Fußbodenaufbau
Sie sind genau wie alle anderen geradläufigen Treppen mit geeignet für ein- und mehrläufige Treppen
folgenden Optionen erhältlich: Schallschutz durch „weiche“ Konsol-Auflagerung
Gewindehülsen zur Geländerbefestigung auf der Seite vom
Länge des oberen angeformten Podests bis max. 1,82 m Treppenauge
(siehe oben stehende Legende) alternativ: eingebaute Spezialhülsen zur Befestigung von
in 15 verschiedenen Steigungsverhältnissen standardisierten Schutzgeländerstützen auf der Treppenau-
Laufbreite variabel von 75 cm bis 150 cm, in Sonder- genseite
schalungen bis 298 cm Nutzlast 3,0 kN/m2 oder 5,0 kN/m2
jeder Treppenlauf ist sowohl rechts als auch links in Sicht-
beton lieferbar Angaben zu Treppenhöhen, Anzahl der max. Steigungen und
Feuerwiderstandsklasse F 90 möglich Gewichte sind aus den Tabellen auf Seite 8 und 9 ersichtlich.

Die Tabelle ist gültig für alle Steigungsverhältnisse (Gewichtsangaben beziehen sich auf Laufplattenbreite 100 cm)
Feuerwiderstandsklasse F 30

Laufplatten-
d = 12 cm d = 14 cm d = 16 cm d = 18 cm d = 20 cm
dicke

Auftritt a in cm 29 275 26 24 29 275 26 24 29 275 26 24 29 275 26 24 29 275 26 24

mind. stg. s 2 2 2 2 2 2 2 3 4 5 5 5 7 7 7 7 9 9 9 9
lg in m 3,12 3,12 3,12 3,12 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64
Gewicht in kg 2300 2350 2350 2400 2760 2770 2770 2930 3180 3365 3360 3330 3880 3860 3840 3790 4450 4415 4385 4310

max. Stg. s 9 9 9 10 11 11 11 12 13 13 14 14 15 15 16 16 16 16 16 16
lg in m 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 1,04 1,30 1,30 1,56
Gewicht in kg 1690 1680 1670 1760 2200 2170 2145 2230 2770 2730 2880 2770 3400 3350 3500 3365 4080 4210 4150 4195

Feuerwiderstandsklasse F 90

Laufplatten-
d = 12 cm d = 14 cm d = 16 cm d = 18 cm d = 20 cm
dicke

mind. stg. s 2 2 2 2 2 2 2 2 3 3 3 3 5 5 5 5 7 7 7 8
lg in m 2,60 2,60 2,60 2,60 3,38 3,38 3,38 3,38 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64
Gewicht in kg 1950 1955 1960 1960 2570 2570 2575 2575 2990 2990 2990 2980 3460 3450 3440 3405 3995 2970 3950 4100

max. Stg. s 7 7 8 8 9 10 10 10 11 12 12 12 13 14 14 15 16 16 16 16
lg in m 0,78 1,04 0,78 0,78 1,04 0,78 0,78 0,78 1,04 0,78 0,78 1,04 1,04 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 1,04
Gewicht in kg 1380 1560 1510 1465 2040 2000 1980 1910 2575 2540 2510 2630 3180 3145 3100 3175 3880 3820 3760 3820

10
Typenübersicht
einläufige gerade Treppen mit angeformtem Podest unten
schalungsglatt mit porenarmen Beton, mit oder ohne Kan-
Lo = obere Kopflänge tenschutz, oder mit Dreikantenleiste und mit oder ohne Vor-
Lu = angeformtes Podest unten
Lo kehrungen für Rutschsicherheit.
Lo + Lu = Lg
a = Auftritt
s = Steigung
U = Anzahl der Steigungen
d = Treppenlaufdicke Lu
lt = erreichbare Treppenhöhe d
lg= m ax. Podestlänge
max. untere Podestlänge
von lumax = 1,82 m

Dennert geradläufige Treppenläufe mit unterem Podest Höhe und Länge des An- und Austritts variabel, je nach
werden meist in gegenläufigen Treppenhäusern eingebaut. Fußbodenaufbau
Sie sind genau wie alle anderen geradläufigen Treppen mit geeignet für ein- und mehrläufige Treppen
folgenden Optionen erhältlich: Schallschutz durch „weiche“ Konsol-Auflagerung
Gewindehülsen zur Geländerbefestigung auf der Seite vom
Länge des unteren angeformten Podests bis max. 1,82 m Treppenauge
(siehe oben stehende Legende) alternativ: eingebaute Spezialhülsen zur Befestigung von
in 15 verschiedenen Steigungsverhältnissen standardisierten Schutzgeländerstützen auf der Treppen-
Laufbreite variabel von 75 cm bis 299 cm, Standard nur bis augenseite
150 cm möglich Nutzlast 3,0 kN/m2 oder 5,0 kN/m2
jeder Treppenlauf ist sowohl recht als auch links in Sicht-
beton lieferbar Angaben zu Treppenhöhen, Anzahl der max. Steigungen und
Feuerwiderstandsklasse F 90 möglich Gewichte sind aus den Tabellen auf Seite 8 und 9 ersichtlich.

Die Tabelle ist gültig für alle Steigungsverhältnisse (Gewichtsangaben beziehen sich auf Laufplattenbreite 100 cm)
Feuerwiderstandsklasse F 30

Laufplatten-
d = 12 cm d = 14 cm d = 16 cm d = 18 cm d = 20 cm
dicke

Auftritt a in cm 29 275 26 24 29 275 26 24 29 275 26 24 29 275 26 24 29 275 26 24

mind. stg. s 2 2 2 2 2 2 2 3 4 5 5 5 7 7 7 7 9 9 9 9
lg in m 3,12 3,12 3,12 3,12 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64
Gewicht in kg 2300 2350 2350 2400 2760 2770 2770 2930 3180 3365 3360 3330 3880 3860 3840 3790 4450 4415 4385 4310

max. Stg. s 9 9 9 10 11 11 11 12 13 13 14 14 15 15 16 16 16 16 16 16
lg in m 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 1,04 1,30 1,30 1,56
Gewicht in kg 1690 1680 1670 1760 2200 2170 2145 2230 2770 2730 2880 2770 3400 3350 3500 3365 4080 4210 4150 4195

Feuerwiderstandsklasse F 90

Laufplatten-
d = 12 cm d = 14 cm d = 16 cm d = 18 cm d = 20 cm
dicke

mind. stg. s 2 2 2 2 2 2 2 2 3 3 3 3 5 5 5 5 7 7 7 8
lg in m 2,60 2,60 2,60 2,60 3,38 3,38 3,38 3,38 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64
Gewicht in kg 1950 1955 1960 1960 2570 2570 2575 2575 2990 2990 2990 2980 3460 3450 3440 3405 3995 2970 3950 4100

max. Stg. s 7 7 8 8 9 10 10 10 11 12 12 12 13 14 14 15 16 16 16 16
lg in m 0,78 1,04 0,78 0,78 1,04 0,78 0,78 0,78 1,04 0,78 0,78 1,04 1,04 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 1,04
Gewicht in kg 1380 1560 1510 1465 2040 2000 1980 1910 2575 2540 2510 2630 3180 3145 3100 3175 3880 3820 3760 3820

11
Typenübersicht
einläufige gerade Treppen mit angeformtem Podest oben
und unten
schalungsglatt mit porenarmen Beton, mit oder ohne Kan-
tenschutz, oder mit Dreikantenleiste und mit oder ohne Vor-
kehrungen für Rutschsicherheit.
Lo = angeformtes Podest oben a = Auftritt
Lo Lu = angeformtes Podest unten s = Steigung
Lo + Lu = Lg U = Anzahl der Steigungen
d = Treppenlaufdicke
lt = erreichbare Treppenhöhe
lg= max. Podestlänge
mi folgende Podestlängen
nd Lu
.2 sind möglich:
No
rm lomax = 1,82 m
als
tuf lumax = 1,82 m
en
lgmax = 3,64 m

Dennert geradläufige Treppen mit angeformtem Podest oben Feuerwiderstandsklasse F 90 möglich


und unten werden meist in gegenläufigen Treppenhäusern Höhe und Länge des An- und Austritts variabel, je nach
eingebaut. Sie sind genau wie alle anderen geradläufigen Fußbodenaufbau
Treppen mit folgenden Optionen erhältlich: geeignet für ein- und mehrläufige Treppen
Schallschutz durch „weiche“ Konsol-Auflagerung
Gesamtlänge der angeformten Podeste bis max. 3,12 m Gewindehülsen zur Geländerbefestigung auf der Seite vom
(in 15 verschiedenen Steigungsverhältnissen) Treppenauge
In Standartformen in 15 verschiedenen Steigungsverhält- alternativ: eingebaute Spezialhülsen zur Befestigung von
nissen, in Sonderschalungen im Steigungsverhältnis von standardisierten Schutzgeländerstützen auf der Treppenau-
160 bis 200 mm und im Auftrittsbereich von 250 bis 320 mm genseite
Laufbreite variabel von 75 cm bis 150 cm, in Sonderscha- Nutzlast 3,0 kN/m2 oder 5,0 kN/m2
lungen bis 298 cm
jeder Treppenlauf ist sowohl rechts als auch links in Sichtbe- Angaben zu Treppenhöhen, Anzahl der max. Steigungen und
ton lieferbar Gewichte sind aus den Tabellen auf Seite 8 und 9 ersichtlich.

Die Tabelle ist gültig für alle Steigungsverhältnisse (Angaben beziehen sich auf Laufplattenstärke 100 cm)
Feuerwiderstandsklasse F 30

Laufplatten-
d = 12 cm d = 14 cm d = 16 cm d = 18 cm d = 20 cm
dicke

Auftritt a in cm 29 275 26 24 29 275 26 24 29 275 26 24 29 275 26 24 29 275 26 24

mind. stg. s 2 2 2 2 2 2 2 3 4 5 5 5 7 7 7 7 9 9 9 9
lg in m 3,12 3,12 3,12 3,12 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64
Gewicht in kg 2300 2350 2350 2400 2760 2770 2770 2930 3180 3365 3360 3330 3880 3860 3840 3790 4450 4415 4385 4310

max. Stg. s 9 9 9 10 11 11 11 12 13 13 14 14 15 15 16 16 16 16 16 16
lg in m 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 1,04 1,30 1,30 1,56
Gewicht in kg 1690 1680 1670 1760 2200 2170 2145 2230 2770 2730 2880 2770 3400 3350 3500 3365 4080 4210 4150 4195

Feuerwiderstandsklasse F 90

Laufplatten-
d = 12 cm d = 14 cm d = 16 cm d = 18 cm d = 20 cm
dicke

mind. stg. s 2 2 2 2 2 2 2 2 3 3 3 3 5 5 5 5 7 7 7 8
lg in m 2,60 2,60 2,60 2,60 3,38 3,38 3,38 3,38 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64 3,64
Gewicht in kg 1950 1955 1960 1960 2570 2570 2575 2575 2990 2990 2990 2980 3460 3450 3440 3405 3995 2970 3950 4100

max. Stg. s 7 7 8 8 9 10 10 10 11 12 12 12 13 14 14 15 16 16 16 16
lg in m 0,78 1,04 0,78 0,78 1,04 0,78 0,78 0,78 1,04 0,78 0,78 1,04 1,04 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 0,78 1,04
Gewicht in kg 1380 1560 1510 1465 2040 2000 1980 1910 2575 2540 2510 2630 3180 3145 3100 3175 3880 3820 3760 3820

12
Varianten mit Podest oben/unten
Sonderschalung geradläufig
Aufstellung mit max. Podestlänge und max. Steigung

Alle statischen und technischen Informationen für


Ihr Bauvorhaben erhalten Sie unter: 09552 71-0

Problem:

Die Anzahl der gewünschten Steigungen n ist bekannt und Gerade Treppenläufe lassen sich mit bis zu 18 Steigungen
die Gesamtlänge lg der oberen und/oder unteren Podeste fertigen. Die erforderliche Laufplattenstärke ist aus unten
(ganz egal wie sich das Verhältnis oben zu unten verhält) ist stehender Tabelle ersichtlich.
durch die Treppenhausgröße festgelegt. Durch diese Tabelle
ersehen Sie die benötigten Laufplattenstärken d bei der Aus statischen Gründen nimmt die Länge der unteren und
Ausführung in F30! oberen Podeste mit zunehmender Anzahl von Steigungen ab.

Laufplattenstärke d = 12 cm lg (m) 0,78 1,04 1,30 1,56 1,82 2,08 2,34 2,60 2,86 3,12 3,38 3,64
wird mind. benötigt bei: max. n 7 6 6 5 4 3 3 2 - - - -
Laufplattenstärke d = 14 cm lg (m) 0,78 1,04 1,30 1,56 1,82 2,08 2,34 2,60 2,86 3,12 3,38 3,64
wird mind. benötigt bei: max. n 9 9 8 7 6 5 5 4 3 2 2 -
Laufplattenstärke d = 16 cm l (m)
g 0,78 1,04 1,30 1,56 1,82 2,08 2,34 2,60 2,86 3,12 3,38 3,64
wird mind. benötigt bei: max. n 11 11 10 9 8 8 7 6 5 4 4 3
Laufplattenstärke d = 18 cm lg (m) 0,78 1,04 1,30 1,56 1,82 2,08 2,34 2,60 2,86 3,12 3,38 3,64
wird mind. benötigt bei: max. n 13 13 12 11 10 10 9 8 7 7 6 5
Laufplattenstärke d = 20 cm lg (m) 0,78 1,04 1,30 1,56 1,82 2,08 2,34 2,60 2,86 3,12 3,38 3,64
wird mind. benötigt bei: max. n 16 15 14 13 12 12 11 10 9 9 8 7

Technische Daten für Sonderschalung für gerade Treppen

Treppenbreite bis
Laufbreite (Nennbreite) 2,98 m 2,98 m möglich

Podestlänge oben und unten 2,00 m

max. Nutzlänge an der Untersicht 0,90 - 5,50 m

max. Regelstufenzahl 15

max. mögliche Stufenzahl 18

Winkelbereich 26° – 39°

Entsprechender Steigungsbereich 160 – 200 mm

Entsprechender Auftrittsbereich 250 – 320 mm

max. Treppengewicht 10 Tonnen

13
Einbaubeispiele für geradläufige Treppen
verschiedene Kombinationsmöglichkeiten

Aus geradläufigen Treppen:

ohne Podest 1 Podesttiefe tp Lauflinie


mit oberem Podest
mit unterem Podest
mit oberem und unterem Podest

Podestbreite bp
lassen sich verschiedene Kombinationsmöglichkeiten
Treppenauge
zusammenstellen.
Je nach Gegebenheiten des bauseitigen Treppenhauses
lässt sich somit fast immer eine optimale Lösung finden.

Nach Absprache mit unserer Statikabteilung sind auch


Lauflänge
Sonderausführungen möglich!

1 Beispiel:
Linkstreppe ausgeführt als zweiläufige abgewinkelte 2 Podesttiefe tp Lauflinie
Treppe mit Zwischenpodest

2 Beispiel:
Podestbreite bp

Linkstreppe ausgeführt als zweiläufige ab­ge­winkelte


Treppe mit einem geraden Teil und Zwi­schenpo­dest Treppenauge

3 Beispiel:
Linkstreppe ausgeführt als zweiläufige abgewinkelte
Treppe mit zwei geraden Teilen und Zwi­schenpodest Lauflänge

3 Podesttiefe tp Lauflinie
Podestbreite bp

Treppenauge

Lauflänge

14
Einbaubeispiele für geradläufige Treppen
verschiedene Kombinationsmöglichkeiten

Alle statischen und technischen Informationen für


Ihr Bauvorhaben erhalten Sie unter: 09552 71-0

1 Treppenlauf 2 Treppenlauf
Auflagermauerwerk

Auflagermauerwerk
Treppenlauf
Treppenauge Treppenauge
Treppenlauf

Auflagermauerwerk
Treppenlauf
Treppenlauf

3 Treppenlauf
Auflagermauerwerk Beispiel:

Linkstreppe ausgeführt als dreiläufige


Auflagermauerwerk

zweimal abgewinkelte Treppe mit Zwischenpodesten.


Treppenlauf

Die Lauflänge mit der Stufenanzahl ist hier variabel.


Treppenauge

Auflagermauerwerk

Treppenlauf

15
Einbau Zwischenpodest
Zwischenpodestverlegung für einläufig gerade Treppenelemente
ohne Schallschutzkonsolen

Fall 1: Decke liegt parallel zur Deckenraumlängswand


a = Abtreppung

Podest

Podest

Deckenspannrichtung

Aussparung
a 25

Draufsicht Querschnitt

Decke

Podest

Seitenansicht

16
Einbau Zwischenpodest
Zwischenpodestverlegung für einläufig gerade Treppenelemente
ohne Schallschutzkonsolen

Fall 2: Decke liegt auf der Deckenraumlängswand


a = Abtreppung
b = Sturz

Podest

d est
Po
Deckenspannrichtung

Aussparung
70
25
a

Draufsicht Querschnitt

Decke

70
Podest

Seitenansicht

17
Treppenhöhen/-gewichte
Viertel-gewendelte Treppen

Alle statischen und technischen Informationen für


Ihr Bauvorhaben erhalten Sie unter: 09552 71-0

Einmal im Antritt viertel-gewendelte Treppenläufe eignen sich überall dort, wo wenig Raum zur Verfügung steht.
Diese Treppen können mit folgenden Optionen ausgeliefert werden
in Standardformen in 6 verschiedenen Stei­gungsverhältnissen, Auflagerzapfen hinten oder seit­lich möglich
in Sonderschalungen im Steigungsverhältnis von 150 bis  Auflagerung auf Bo­denplatte möglich
210 mm und im Auftrittsbereich von 225 bis 330 mm Höhe und Länge des An- und Austritts variabel,
Laufbreite 99 cm, in Sonderschalung bis 145 cm möglich je nach Fuß­bo­den­auf­bau
Geschosshöhen bis zu 3,20 m möglich sowohl rechts- als auch linksgewendelt lieferbar
Feuerwiderstandsklasse F 90 möglich Nutzlast 3,0 KN / m2

Erreichbare Treppenhöhen (bei Kellertreppen sind max. 19 Steigungen möglich)


Steigung 17,40 cm 17,66 cm 18,00 cm 18,26 cm 18,53 cm 18,83 cm
Anzahl Steigungen Erreichbare Treppenhöhe in m
18 3,13 3,18 3,24 3,285 3,335 3,39
17 2,95 5
3,00 3,06 3,105
3,15 3,20
16 2,78 2,82 5
2,88 2,92 2,965
3,01
15 2,605 2,65 2,70 2,74 2,78 2,825
14 2,43 2,47 2,52 2,555 2,595 2,635
13 2,26 2,29 5
2,34 2,375
2,41 2,45
12 — — 2,16 2,19 2,225
2,26
Auftritt immer 26 cm, Laufbreite 100 cm

Treppengewichte (zur Bestimmung des benötigten Krans)


Steigung 17,40 cm 17,66 cm 18,00 cm 18,26 cm 18,53 cm 18,83 cm
Anzahl Steigungen Gewicht des Treppenlaufs in kg
18 3400 3400 3500 3500 3500 3500
17 3200 3200 3300 3300 3300 3300
16 3000 3000 3100 3100 3100 3100
15 2800 2800 2900 2900 2900 2900
14 2600 2600 2700 2700 2700 2700
13 2400 2400 2500 2500 2500 2500
12 — — 2300 2300 2300 2300
Auftritt immer 26 cm, Laufbreite 100 cm

1
Dennert liefert auf Wunsch alle einläufig viertel-gewendelten
Treppen mit Eckabschrägungen lt. Skizze. Die Laufbreite wird
2
dabei geringfügig verkleinert.
Länge 1 bis max. 4,26 m
möglich
Länge 2 mind. 1,14 m Sonderabstellungen
1 für einläufig viertel-
gewendelte Treppen

Länge 1 bis max. 4,26 m


möglich

18
Varianten zu Antritt und Austritt
bei viertel-gewendelten Treppen in Abhängigkeit
vonFußbodenbelag und Treppenbelag

A Dieser Überstand zwischen Oberkante Rohdecke und B Maßangaben entnehmen Sie bitte Ihrem Treppenplan.
Oberkante Rohtreppe dient zum Ausgleich der unterschied- C Für alle anderen Rohdecken ändert sich der Überstand.
lichen Dic­ken zwischen Fuß­bodenaufbau und Treppenbelag

B B

10,5
10
Rohdecke C

20
9,5
10
9,5 10,5
10

Rohdecke C
20
10

B B
A 4
14

10,5
Rohdecke C

20
A 4
10

9,5
14

9,5 10,5

Rohdecke C
20
10

B B

A 8
18

10,5

Rohdecke C
20

A 8
10

9,5
18

9,5 10,5

Rohdecke C
20
10

B B

Rohdecke C
A

Rohdecke C

19
Steigungen
174 / 1766 / 1800 / 1826 / 1853 / 1883 cm
Viertel-gewendelte Treppen

Die auf dieser Doppelseite dargestellten Treppentypen sind Auftritt 26 cm – Laufbreite 99 cm,
gebräuchliche Varianten, um auf normale Geschosshöhen in Sonderschalung bis 145 cm
zukommen. Darüber hinaus bieten wir Ihnen natürlich eine Erreichbare Geschosshöhen siehe Seite 18.
Vielzahl von anderen Treppenläufen an.

Treppenvarianten mit 18 Steigungen und Kellerfuß Treppenvarianten mit 17 Steigungen und Kellerfuß

1,40 2,70 1,14 2,44

2,96
2,96

4,26
4,26

2,96 2,70

1,66 1,40
2,70

2,70
4,00

3,22 2,96
4,00
2,44

1,92 1,66 2,44

3,48
3,22
3,74

2,18

3,74

2,18

3,74
3,48
2,18 1,92
1,92

1,92
3,48

3,48

4,00
3,74
1,66

1,66

2,44 2,18
4,26
4,00
1,40

3,22
3,22

1,40

4,26
1,14

Diese Treppen sind auf


Sonderanfrage möglich
(Transportabmessungen)

20
Steigungen
174 / 1766 / 1800 / 1826 / 1853 / 1883 cm
Viertel-gewendelte Treppen

Steigung 17,40 cm 17,66 cm Auftritt 26 cm – Laufbreite 99 cm,


Anzahl Steigungen Erreichbare Treppenhöhe in m in Sonderschalung bis 145 cm
18 3,13 3,18
17 2,955 3,00

Treppenvarianten mit Treppenvarianten mit Treppenvarianten mit Treppenvarianten mit


16 Steigungen und 15 Steigungen und 14 Steigungen und 13 Steigungen und
Podestauflager Kellerfuß Kellerfuß Kellerfuß

Treppenmaße siehe Seite 28/29

Treppen verbinden – eine Dennert-Treppe passt immer


Eine Dennert-Treppe ist und kann mehr, als nur die Verbindung treppen verwendet Dennert einen Beton mit erhöhten
zwischen zwei Geschossen herstellen. Widerstand gegen Frostbeanspruchung.

Exakt vorgefertigte Treppen von Dennert ermöglichen eine Ver­eiste und rutschige Treppenflächen haben ein hohes
einfache, sichere und schnelle Montage. Die Herstellung in Gefahren­potenzial, deshalb gibt es die Dennert-Treppen
der modernen Treppen-Fabrik unter optimalen Bedingungen optional mit Heizung oder Antirutschoberflächen.
gewährleistet Ihnen ein Höchstmaß an Präzision und erspart
aufwändige Schalungen vor Ort. Ob Teppich, Holz, Naturstein oder Fliese, auf den Dennert
Betontreppen kann jeder Belag verlegt werden. Trotz dieser
Dennert-Treppen sind universell einsetzbar, sowohl für den Vielfalt bietet Dennert auch schalungsglatte, geradläufige
Innen- wie auch für den Außenbereich geeignet. Für Außen- Treppen mit diversen Veredelungen an.

Sicherer Tritt. Sie erhalten optional Kein Schnee­räumen mehr. Treppe mit Kantenschutz. Wie Günstige Lösung. Insbesondere im
abrieb-, tritt- und rutschfeste Trep- Unsere Therm-Treppen können Sie hier abgebildet, können werkseitig Objektbereich setzt eine schalungs-
penstufen. optional mit Heizung ordern. Da Kantenschutzprofile in den Beton glatte Treppe optische Akzente.
bleibt kein Schnee liegen. eingelassen werden, auf Wunsch
sind auch gebrochene Kanten ohne
Kantenschutzprofil möglich.

Brandschutz. Brandschutzanforderungen spielen in öffentlichen


Gebäuden eine große Rolle. Betontreppen halten Feuer länger stand als
Holztreppen, zudem verträgt eine Betontreppe auch den Einsatz von
Löschwasser.

21
Steigungen
1800 / 1826 / 1853 / 1883 cm
Viertel-gewendelte Treppen

Die auf dieser Doppelseite dargestellten Treppentypen sind Auftritt 26 cm – Laufbreite 99 cm,
gebräuchliche Varianten, um auf normale Geschosshöhen in Sonderschalung bis 145 cm
zukommen. Darüber hinaus bieten wir Ihnen natürlich eine Erreichbare Geschosshöhen siehe Seite 18.
Vielzahl von anderen Treppenläufen an.

Treppenvarianten mit Treppenvarianten mit Treppenvarianten mit


18 Steigungen und 17 Steigungen und 16 Steigungen und
Podestauflager Podestauflager Podestauflager

3,425 3,165 2,905

2,18
2,18
2,18

3,685 3,425 3,165

1,92
1,92

1,92

3,685 3,425
1,66
1,66

3,685
1,40

22
Steigungen
1800 / 1826 / 1853 / 1883 cm
Viertel-gewendelte Treppen

Auftritt 26 cm – Laufbreite 99 cm,


in Sonderschalung bis 145 cm

Steigung 18,00 cm 18,26 cm 18,53 cm 18,83 cm


Anzahl Steigungen Erreichbare Treppenhöhe in m
18 3,24 3,285 3,335 3,39
17 3,06 3,105
3,15 3,20
16 2,88 2,92 2,965 3,01
15 2,70 2,74 2,78 2,825
14 2,52 2,555 2,595 2,635
13 2,34 2,375
2,41 2,45

Treppenvarianten mit Treppenvarianten mit Treppenvarianten mit Treppenvarianten mit


15 Steigungen und 15 Steigungen und 14 Steigungen und 13 Steigungen und
Podestauflager Kellerfuß Kellerfuß Kellerfuß

2,645 2,385 2,125 1,865


2,18

2,44

2,44

2,44
2,905 2,645 2,385 2,125
1,92

2,18

2,18
2,18

3,165 2,645 2,385


2,905
1,66

1,92

1,92
1,92

3,425
3,165 2,905 2,645
1,40

1,66

1,66
1,66

3,685
3,425 3,165 2,905
1,14

1,40

1,40
1,40

3,685 3,425 3,165


1,14

1,14
1,14

3,685 3,425

3,685

23
Steigungen
1800 / 1826 / 1853 / 1883 cm
Viertel-gewendelte Treppen

Die auf dieser Doppelseite dargestellten Treppentypen sind Auftritt 26 cm – Laufbreite 99 cm,
gebräuchliche Varianten, um auf normale Geschosshöhen in Sonderschalung bis 145 cm
zu kommen. Darüber hinaus bieten wir Ihnen natürlich eine Erreichbare Geschosshöhen siehe Seite 18.
Vielzahl von anderen Treppenläufen an. Erforderliche Auflagerzapfen einmal an Längsseite
oder einmal an Stirn­seite.

Treppenvarianten mit Treppenvarianten mit Treppenvarianten mit


18 Steigungen und 17 Steigungen und 16 Steigungen und
Podestauflager Podestauflager Podestauflager

2,44 2,18 2,18


3,165

3,165

2,905
2,70 2,44 2,44
2,905

2,905

2,645
2,96 2,70 2,70
2,645

2,645

2,385

3,22 2,96 2,96


2,385

2,385

2,125

3,22 3,22
1,865
2,125

Diese Treppen sind auf


Sonderanfrage möglich
(Transportabmessungen)

24
Steigungen
1800 / 1826 / 1853 / 1883 cm
Viertel-gewendelte Treppen
Auftritt 26 cm – Laufbreite 99 cm,
in Sonderschalung bis 145 cm
Steigung 18,00 cm 18,26 cm 18,53 cm 18,83 cm
Anzahl Steigungen Erreichbare Treppenhöhe in m
18 3,24 3,285 3,335 3,39
17 3,06 3,105 3,15 3,20
16 2,88 2,92 2,965
3,01
15 2,70 2,74 2,78 2,825
14 2,52 2,555
2,595
2,635
13 2,34 2,375 2,41 2,45

Treppenvarianten mit Treppenvarianten mit Treppenvarianten mit Treppenvarianten mit


15 Steigungen und 15 Steigungen und 14 Steigungen und 13 Steigungen und
Podestauflager Kellerfuß Kellerfuß Kellerfuß

1,605 1,605 1,605 1,605


3,22

3,22

2,96

2,70
1,865 1,865 1,865 1,865
2,96

2,96

2,70

2,44

2,125 2,125 2,125 2,125


2,70

2,70

2,44

2,18

2,385 2,385 2,385 2,385


2,44

2,44

2,18

1,92

2,645 2,645 2,645 2,645


2,18

2,18

1,92

1,66

25
Steigungen
174 / 1766 / 1800 / 1826 / 1853 / 1883 cm
Viertel-gewendelte Treppen

Die auf dieser Doppelseite dargestellten Treppentypen sind Auftritt 26 cm – Laufbreite 99 cm,
gebräuchliche Varianten, um auf normale Geschosshöhen in Sonderschalung bis 145 cm
zukommen. Darüber hinaus bieten wir Ihnen natürlich eine
Vielzahl von anderen Treppenläufen an. Erreichbare Geschosshöhen siehe Seite 18.

Treppenvarianten mit 18 Steigungen und Podestauflager Treppenvarianten mit 17 Steigungen und Podestauflager

1,92 2,70 1,14 2,44

2,96
2,96
3,74

4,26
2,70
2,96
2,18 1,40

2,70
2,70
3,48

4,00

2,96

3,48
2,44
2,18

1,66

3,22

3,74
3,74

2,18
1,92

3,48

1,92
1,92
3,48

3,74
1,66

2,18
4,00
1,40
3,22

4,26
1,14

Diese Treppen sind auf


Sonderanfrage möglich
(Transportabmessungen)

26
Steigungen
174 / 1766 / 1800 / 1826 / 1853 / 1883 cm
Viertel-gewendelte Treppen
Auftritt 26 cm – Laufbreite 99 cm,
in Sonderschalung bis 145 cm
Steigung 17,40 cm 17,66 cm 18,00 cm 18,26 cm 18,53 cm 18,83 cm
Anzahl Steigungen Erreichbare Treppenhöhe in m
18 3,13 3,18 3,24 3,285 3,335 3,39
17 2,955 3,00 3,06 3,105 3,15 3,20
16 2,78 2,825 2,88 2,92 2,965 3,01
15 2,605 2,65 2,70 2,74 2,78 2,825
14 2,43 2,47 2,52 2,555 2,595 2,635
13 2,26 2,295 2,34 2,375 2,41 2,45

Treppenvarianten mit 16 Steigungen und Podestauflager Treppenvarianten mit 15 Steigungen und Podestauflager

1,14 2,44 1,14 2,44

2,44
2,70

3,74
4,00

2,70 2,70

1,40 1,40

2,18
2,44

3,48
3,74

2,96 2,96
1,92
2,18

1,66 1,66

3,22 3,22
3,22
3,48

1,66
1,92

1,92 3,48 1,92 3,48


1,40
1,66

2,96
3,22

3,74 3,74
1,14
1,40

2,18 2,18

4,00
2,70
2,96

1,14

27
Steigungen
174 / 1766 / 1800 / 1826 / 1853 / 1883 cm
Viertel-gewendelte Treppen

Die auf dieser Doppelseite dargestellten Treppentypen sind Auftritt 26 cm – Laufbreite 99 cm,
gebräuchliche Varianten, um auf normale Geschosshöhen in Sonderschalung bis 145 cm
zukommen. Darüber hinaus bieten wir Ihnen natürlich eine
Vielzahl von anderen Treppenläufen an. Erreichbare Geschosshöhen siehe Seite 18.

Treppenvarianten mit 16 Steigungen und Kellerfuß Treppenvarianten mit 15 Steigungen und Kellerfuß

1,14 2,44 1,14 2,70

2,18
2,70
4,00

3,74
2,70
2,96
1,40
1,40
2,44

1,92
3,48
3,74

2,96
3,22
2,18

1,66
1,66

1,66

3,22
3,22
3,48

3,48
1,92

1,40

1,92

1,92 3,48
2,96

3,74
1,66
3,22

1,14

3,74
2,18
1,40

2,18 4,00
2,70

4,00
2,96

1,14

2,44
4,26
4,26
2,44

28
Steigungen
174 / 1766 / 1800 / 1826 / 1853 / 1883 cm
Viertel-gewendelte Treppen
Auftritt 26 cm – Laufbreite 99 cm,
in Sonderschalung bis 145 cm
Steigung 17,40 cm 17,66 cm 18,00 cm 18,26 cm 18,53 cm 18,83 cm
Anzahl Steigungen Erreichbare Treppenhöhe in m
18 3,13 3,18 3,24 3,285 3,335 3,39
17 2,955 3,00 3,06 3,105 3,15 3,20
16 2,78 2,825 2,88 2,92 2,965 3,01
15 2,605 2,65 2,70 2,74 2,78 2,825
14 2,43 2,47 2,52 2,555 2,595 2,635
13 2,26 2,295 2,34 2,375 2,41 2,45

Treppenvarianten mit 14 Steigungen und Kellerfuß Treppenvarianten mit 13 Steigungen und Kellerfuß

1,14 2,70 1,14 2,70

1,66
1,92

3,22
3,48

2,96
2,96
1,40 1,40

1,40
1,66

2,96
3,22

3,22
3,22
1,14
1,40

1,66 1,66

3,48
2,70
2,96

3,48
1,14

1,92 1,92
3,74

3,74
2,44
2,70

3,34
2,18 2,18
4,00
2,18
2,44

2,44 2,44
1,92
2,18

29
Hauptübersicht
zweimal viertel-gewendelte Treppen
Typen 351 – 376 – 401

Dennert einläufig zweimal viertel-gewendelte Treppen zeichnen sich durch geringen Raumbedarf bei gleichzeitiger Überbrü-
ckung großer ­Ge­schoss­hö
­ ­hen aus. Im Gegensatz zu den halbgewendelten Ausführungen haben die zweimal viertel-gewen-
delten Treppen noch mind. eine gerade Steigung in der Laufmitte. Dadurch wird ein hoher Begehungskomfort ge­währ­lei­stet.

g eeignet für lichte Treppenhausbreiten von 3,51 m bis 4,01 m Feuerwiderstandsklasse F 90 möglich
3 verschiedene Typen in je 4 Steigungsverhältnissen Nutzlast 3.0 KN / m2
in Standardformen in 4 verschiedenen Stei­gungsverhältnissen, H  öhe des An- und Aus­tritts va­ria­bel, je nach Fußbodenaufbau
in Sonderschalungen im Steigungsverhältnis von 150 bis jeder Treppenlauf ist sowohl rechts- als auch linksgewendelt
210 mm und im Auftrittsbereich von 225 bis 330 mm lie­fer­bar
Laufbreite 99 cm, in Sonderschalung bis 145 cm möglich alternativ Auflager-Zapfen hinten oder seit­­lich (anstatt
Ge­schosshöhe bis zu 3,00 m möglich Stahlrohr)
jeder Treppenlauf kann auf dem Kellerboden aufgelagert auf Wunsch Tritt­schall­däm­mung bei allen
werden gewendelten Trep­pen­ty­pen

Steigung 16,90 cm 17,10 cm 17,40 cm 17,66 cm


Anzahl Steigungen erreichbare Treppenhöhe in m
17* 2,875 2,905 2,955 3,00
16 2,70 2,74 2,78 2,825
15 2,53 2,57 2,605 2,65
14 2,36 2,39 5
2,43 2,47
13 2,195
2,22 5
2,26 2,295
12 2,025
2,05 5
2,08 5
2,12
Auftritt immer 26 cm, Laufbreite 99 cm in Sonderschalung bis 145 cm * hier alle Maße nur bei Kellertreppen möglich

Typ 351 16 Steigungen Typ 376 16 Steigungen

3.51 Mauermaß
3.76 Mauermaß
0.88 0.88
0.89 0.89
0.28

0.28

0.29

0.20
1.40

1.40

1.31

1.31

0.99 1.50 0.99 0.99 1.75 0.99

3.48 Fertigungsmaß 3.73 Fertigungsmaß

Hier Darstellung rechtsläufige Treppen, linksläufige


Treppen spiegelbildlich. Typ 401 16 Steigungen

Die Typenbezeichnung entspricht dem lichten 4.01 Mauermaß

Rohbaumaß des Treppenhauses.


0.88 0.88

Die Reduzierung der Stufenanzahl erfolgt ausschließlich


0.31

0.28

durch Wegfall deruntersten Stufen.


1.14

1.14

0.99 2.00 0.99

3.98 Fertigungsmaß

30
A Dieser Überstand zwischen Oberkante Rohdecke und Varianten zu Antritt und Austritt
Oberkante Rohtrep­pe dient zum Ausgleich der unter- bei zweimal viertel-gewendelten Treppen in Abhängigkeit
schiedlichen Dic­ken zwischen Fuß­bodenaufbau und vonFußbodenaufbau und Treppenbelag
Treppenbelag.
B Maßangaben entnehmen Sie bitte Ihrem Treppenplan.
C Für alle anderen Rohdecken ändert sich der Überstand.
B B

10,5
10
Rohdecke C

20
10

9,5
10,5
10

Rohdecke C

20
9,5
10

B
B
A 2

12

10,5
Rohdecke C

20
A 2

9,5
10
12

10,5

Rohdecke C
20
10

9,5

B B

A 4

14

10,5
Rohdecke C

20
A

9,5
10
4
14

10,5

Rohdecke C
20
10

9,5

B B

A 6
16

10,5

Rohdecke C
20

A 6
9,5
10
16

10,5

Rohdecke C
20
9,5
10

B
B

A 8
18

10,5

Rohdecke C
20

A 8
10

9,5
18

10,5

Rohdecke C
20
9,5
10

Oberer Flansch von IPB abgenommen.


Als Sonderausführung für alle oben B
B
gen. Fußbodenaufbauten machbar.
A

Rohdecke C
A

Rohdecke C

31
Grundform + Varianten Typ 401
Steigungen 169 – 171 – 174 – 1766 cm
Auftritt 26 cm – Laufbreite 99 cm, in Sonderschalung bis 145 cm
Gewicht bei 16 Steigungen ca. 3.000 kg

Typ 401 – Grundform 16 Steigungen Schnitt durch Treppenhaus


Mauerwerk unter den Auflagerzapfen MZ 12/II
4.01 Mauermaß
1.14

0.88 0.88
0.31

0.28
1.14

1.14
0.99 2.00 0.99

3.98 Fertigungsmaß
1.14

Treppenvarianten mit 17 Steigungen und Kellerfuß Treppenvarianten mit 15 Steigungen und Kellerfuß

1.14 1.14 1.14 1.14

Treppenhöhe 2,87 m Treppenhöhe 2,53 m


bei Steigung 16,9 bei Steigung 16,9
Treppenhöhe 2,905 m Treppenhöhe 2,565 m
bei Steigung 17,1 bei Steigung 17,1
Treppenhöhe 2,955 m Treppenhöhe 2,61 m
bei Steigung 17,4 bei Steigung 17,4
Treppenhöhe 3,00 m Treppenhöhe 2,65 m
bei Steigung 17,66 bei Steigung 17,66
1.40 1.40

Treppenvarianten mit 16 Steigungen und Kellerfuß Treppenvarianten mit 14 Steigungen und Kellerfuß

1.14 1.14 1.14 1.14

Treppenhöhe 2,70 m Treppenhöhe 2,365 m


bei Steigung 16,9 bei Steigung 16,9
Treppenhöhe 2,74 m Treppenhöhe 2,395 m
bei Steigung 17,1 bei Steigung 17,1
Treppenhöhe 2,78 m Treppenhöhe 2,435 m
bei Steigung 17,4 bei Steigung 17,4
Treppenhöhe 2,825 m Treppenhöhe 2,47 m
bei Steigung 17,66 bei Steigung 17,66
1.14 1.14

Treppenvarianten mit 16 Steigungen und Podestauflager Treppenvarianten mit 13 Steigungen und Kellerfuß

1.14 1.14 1.14 1.14

Treppenhöhe 2,70 m Treppenhöhe 2,195 m


bei Steigung 16,9 bei Steigung 16,9
Treppenhöhe 2,74 m Treppenhöhe 2,22 m
bei Steigung 17,1 bei Steigung 17,1
Treppenhöhe 2,78 m Treppenhöhe 2,26 m
bei Steigung 17,4 bei Steigung 17,4
Treppenhöhe 2,825 m Treppenhöhe 2,295 m
bei Steigung 17,66 bei Steigung 17,66
1.14 1.14

32
Grundform + Varianten Typ 376
Steigungen 169 – 171 – 174 – 1766 cm
Auftritt 26 cm – Laufbreite 99 cm, in Sonderschalung bis 145 cm
Gewicht bei 16 Steigungen ca. 3.000 kg

Typ 376 – Grundform 16 Steigungen Schnitt durch Treppenhaus


Mauerwerk unter den Auflagerzapfen MZ 12/II
3.76 Mauermaß
1.31
0.89 0.89
0.29

0.20
1.31

1.31
0.99 1.75 0.99

3.73 Fertigungsmaß 1.31

Treppenvarianten mit 17 Steigungen und Kellerfuß Treppenvarianten mit 15 Steigungen und Kellerfuß

1.31 1.31 1.31 1.31

Treppenhöhe 2,87 m Treppenhöhe 2,53 m


bei Steigung 16,9 bei Steigung 16,9
Treppenhöhe 2,905 m Treppenhöhe 2,565 m
bei Steigung 17,1 bei Steigung 17,1
Treppenhöhe 2,955 m Treppenhöhe 2,61 m
bei Steigung 17,4 bei Steigung 17,4
Treppenhöhe 3,00 m Treppenhöhe 2,65 m
bei Steigung 17,66 bei Steigung 17,66
1.57 1.57

Treppenvarianten mit 16 Steigungen und Kellerfuß Treppenvarianten mit 14 Steigungen und Kellerfuß

1.31 1.31 1.31 1.31

Treppenhöhe 2,70 m Treppenhöhe 2,365 m


bei Steigung 16,9 bei Steigung 16,9
Treppenhöhe 2,74 m Treppenhöhe 2,395 m
bei Steigung 17,1 bei Steigung 17,1
Treppenhöhe 2,78 m Treppenhöhe 2,435 m
bei Steigung 17,4 bei Steigung 17,4
Treppenhöhe 2,825 m Treppenhöhe 2,47 m
bei Steigung 17,66 bei Steigung 17,66
1.31 1.31

Treppenvarianten mit 16 Steigungen und Podestauflager Treppenvarianten mit 13 Steigungen und Kellerfuß

1.31 1.31 1.31 1.31

Treppenhöhe 2,70 m Treppenhöhe 2,195 m


bei Steigung 16,9 bei Steigung 16,9
Treppenhöhe 2,74 m Treppenhöhe 2,22 m
bei Steigung 17,1 bei Steigung 17,1
Treppenhöhe 2,78 m Treppenhöhe 2,26 m
bei Steigung 17,4 bei Steigung 17,4
Treppenhöhe 2,825 m Treppenhöhe 2,295 m
bei Steigung 17,66 bei Steigung 17,66
1.31 1.31

33
Grundform + Varianten Typ 351
Steigungen 169 – 171 – 174 – 1766 cm
Auftritt 26 cm – Laufbreite 99 cm, in Sonderschalung bis 145 cm
Gewicht bei 16 Steigungen ca. 3.000 kg

Typ 351 – Grundform 16 Steigungen Schnitt durch Treppenhaus

3.51 Mauermaß
Mauerwerk unter den Auflagerzapfen MZ 12/II
1.40
0.88 0.88
0.28

0.28
1.40

1.40
0.99 1.50 0.99

3.48 Fertigungsmaß 1.40

Treppenvarianten mit 17 Steigungen und Kellerfuß Treppenvarianten mit 15 Steigungen und Kellerfuß

1.40 1.40 1.40 1.40

Treppenhöhe 2,87 m Treppenhöhe 2,53 m


bei Steigung 16,9 bei Steigung 16,9
Treppenhöhe 2,905 m Treppenhöhe 2,565 m
bei Steigung 17,1 bei Steigung 17,1
Treppenhöhe 2,955 m Treppenhöhe 2,61 m
bei Steigung 17,4 bei Steigung 17,4
Treppenhöhe 3,00 m Treppenhöhe 2,65 m
bei Steigung 17,66 bei Steigung 17,66
1.66 1.66 1.14 1.14

Treppenvarianten mit 16 Steigungen und Kellerfuß Treppenvarianten mit 14 Steigungen und Kellerfuß

1.40 1.40 1.40 1.40

Treppenhöhe 2,70 m Treppenhöhe 2,365 m


bei Steigung 16,9 bei Steigung 16,9
Treppenhöhe 2,74 m Treppenhöhe 2,395 m
bei Steigung 17,1 bei Steigung 17,1
Treppenhöhe 2,78 m Treppenhöhe 2,435 m
bei Steigung 17,4 bei Steigung 17,4
Treppenhöhe 2,825 m Treppenhöhe 2,47 m
bei Steigung 17,66 bei Steigung 17,66
1.40 1.40

Treppenvarianten mit 16 Steigungen und Podestauflager Treppenvarianten mit 13 Steigungen und Kellerfuß

1.40 1.40 1.40 1.40

Treppenhöhe 2,70 m Treppenhöhe 2,195 m


bei Steigung 16,9 bei Steigung 16,9
Treppenhöhe 2,74 m Treppenhöhe 2,22 m
bei Steigung 17,1 bei Steigung 17,1
Treppenhöhe 2,78 m Treppenhöhe 2,26 m
bei Steigung 17,4 bei Steigung 17,4
Treppenhöhe 2,825 m Treppenhöhe 2,295 m
bei Steigung 17,66 bei Steigung 17,66
1.40 1.40

34
Schrägabstellungen
für zweimal viertel-gewendelte Treppen

Dennert liefert gewendelte Treppenläufe auch mit abge-


schrägten Ecken. Dadurch können die beliebten 45° Ausfor-
mungen im Treppenhaus realisiert werden.

Bezüglich Steigungsverhältnisse, Auftritt, Antritt, Austritt und


Treppenhöhe gelten die gleichen Angaben wie in der Haupt-
übersicht auf den Seiten 32 und 33. Die Laufbreiten an den
Ab­stel­lungen werden jedoch geringfü­gig verkleinert.

Individuelle Treppen / Sondertreppen


siehe Seite 54.

Segmentbogentreppe
m
1.50
r > 2.75 m

35
Hauptübersicht
halb-gewendelte Treppen
Typen 326 – 301 – 276 – 251 – 226 – 213 – 201

Dennert einläufig halb-gewendelte Treppen zeichnen sich durch


geringen Raumbedarf bei gleichzeitiger Überbrückung großer
Geschosshöhen aus.

geeignet für lichte Treppenhausbreiten von 2,01 m bis 3,26 m


7 verschiedene Typen in je 4 Steigungsverhältnissen
in Standardformen in 4 verschiedenen Stei­gungsverhältnissen, in
Sonderschalungen im Steigungsverhältnis von 150 bis 210 mm
und im Auftrittsbereich von 225 bis 330 mm
Laufbreite 99 cm, in Sonderschalung bis 145 cm
Ge­schosshöhe bis zu 3,39 m möglich
jeder Treppenlauf kann auf dem Kellerboden aufgelagert
werden
Feuerwiderstandsklasse F 90 möglich
Nutzlast 3,0 KN / m2
Höhe des An- und Aus­trittsva­ria­bel, je nach Fuß­bodenaufbau
jeder Treppenlauf ist sowohl rechts- als auch linksgewendelt
lie­fer­bar
Auflager-Zapfen hinten oder seit­­lich Alle statischen und technischen Informationen für
auf Wunsch Tritt­schall­däm­mung bei allen gewendelten Ihr Bauvorhaben erhalten Sie unter: 09552 71-0
Trep­pen­ty­pen

Treppenhöhen für Typ 201 – 213 – 226 – 251


Steigung 18,00 cm 18,26 cm 18,53 cm 18,83 cm
Anzahl Steigungen erreichbare Treppenhöhe in m
18* 3,24 3,29 3,335 –
17 3,06 3,10 5
3,15 –
16 2,88 2,92 2,965 3,01
15 2,70 2,74 2,78 2,825
14 2,52 2,555 2,59 2,635
13 2,34 2,37 5
2,41 2,45
12 2,16 2,19 2,225 2,26
Auftritt immer 26 cm, Laufbreite immer 99 cm - nur bei Typ 201 90 cm, in Sonderschalung bis 145 cm * hier alle Maße nur bei Kellertreppen möglich

Treppenhöhen für Typ 276 – 301 – 326


Steigung 18,00 cm 18,26 cm 18,53 cm 18,83 cm
Anzahl Steigungen erreichbare Treppenhöhe in m
16* 2,88 2,92 2,965 3,01
15 2,70 2,74 2,78 2,825
14 2,52 2,55 5
2,59 2,635
13 2,34 2,375 2,41 2,45
12 2,16 2,19 2,22 5
2,26
Auftritt immer 26 cm, Laufbreite immer 99 cm, in Sonderschalung bis 145 cm * hier alle Maße nur bei Kellertreppen möglich

36
Hauptübersicht Grundformen
halb-gewendelte Treppen
Typen 326 – 301 – 276 – 251 – 226 – 213 – 201

Hier jeweils die Darstellung rechtsläufiger Treppen – linksläu- Die Reduzierung der Stufenanzahl erfolgt in der Regel durch
fige Treppen entsprechend spiegelbildlich. Wegfall der untersten Stufen.
Die Typenbezeichnung entspricht dem lichten Rohbaumaß Am Austritt kann max. eine Stufe abgenommen werden!
des Treppenhauses.

Typ 201 – Grundform 17 Steigungen Typ 276 – Grundform 15 Steigungen


2.01 Mauermaß 2.76 Mauermaß
0.68 0.65
0.76 0.91
0.43

0.38

0.28

0.28
1.67

1.67
2.195

2.195

0.99 0.75 0.99


0.90 0.18 0.90
1.98 Fertigungsmaß 2.73 Fertigungsmaß

Typ 213 – Grundform 17 Steigungen Typ 301 – Grundform 15 Steigungen

2.135 Mauermaß 3.01 Mauermaß


0.73 0.73
0.94 0.94
0.41

0.41

0.20
0.25
2.265

2.265

1.54

1.54
0.99 1.00 0.99
0.99 0.135 0.99
2.10 Fertigungsmaß
5 2.98 Fertigungsmaß

Typ 226 – Grundform 17 Steigungen Typ 326 – Grundform 15 Steigungen

2.26 Mauermaß
3.26 Mauermaß
0.87 0.87
0.80 0.79
0.31

0.24

0.36

0.40
2.17

2.17

1.415

1.415

0.99 1.25 0.99


0.99 0.25 0.99
2.23 Fertigungsmaß 3.23 Fertigungsmaß

Typ 251 – Grundform 17 Steigungen Typ 251 – Grundform 15 Steigungen

2.51 Mauermaß 2.51 Mauermaß

0.94 0.96 0.94 0.96


0.20
0.24

0.20
0.24
2.06

1.80

1.80
2.06

0.99 0.50 0.99 0.99 0.50 0.99

2.48 Fertigungsmaß 2.48 Fertigungsmaß

37
Varianten zu Antritt und Austritt A D ieser Überstand zwischen Oberkante Rohdecke und
bei halb-gewendelten Treppen in Abhängigkeit von Oberkante Rohtrep­pe dient zum Ausgleich der unter-
Fußbodenaufbau und Treppenbelag schiedlichen Dic­ken zwischen Fußbodenaufbau und
Treppenbelag.
B Maßangaben entnehmen Sie bitte Ihrem Treppeplan.
C Für alle anderen Rohdecken ändert sich der Überstand.
B B

10,5
10
Rohdecke C

20
10

9,5
10,5
10

Rohdecke C

20
9,5
10

B
B
A 2

12

10,5
Rohdecke C

20
A 2

9,5
10
12

10,5

Rohdecke C
20
10

9,5

B B

A 4

14

10,5
Rohdecke C

20
A

9,5
10
4
14

10,5

Rohdecke C
20
10

9,5

B B

A 6
16

10,5

Rohdecke C
20
A 6
9,5
10
16

10,5

Rohdecke C
20
9,5
10

B
B

A 8
18

10,5

Rohdecke C
20

A 8
10

9,5
18

10,5

Rohdecke C
20
9,5
10

Oberer Flansch von IPB abgenommen.


Als Sonderausführung für alle oben B
B
gen. Fußbodenaufbauten machbar.
A

Rohdecke C
A

Rohdecke C

38
Grundform + Varianten Typ 326
Steigungen 180 – 1826 – 1853 – 1883 cm
Auftritt 26 cm – Laufbreite 99 cm, in Sonderschalung bis 145 cm
Gewicht bei 15 Steigungen ca. 3.000 kg

Typ 326 – Grundform 15 Steigungen Schnitt durch Treppenhaus

3.26 Mauermaß
Mauerwerk unter den Auflagerzapfen MZ 12/II

1.415
0.80 0.79
0.36

0.40
1.415

1.415
0.99 1.25 0.99

3.23 Fertigungsmaß 1.415

Treppenvarianten mit 16 Steigungen und Kellerfuß Treppenvarianten mit 14 Steigungen und Kellerfuß

1,415 1,415
1,415 1,415 1,155 1,155
Treppenhöhe 2,88 m
bei Steigung 18,00
Treppenhöhe 2,92 m
bei Steigung 18,26
Treppenhöhe 2,965 m
bei Steigung 18,53
Treppenhöhe 3,01 m
bei Steigung 18,83
1,675 1,675
1,155 1,155 1,415 1,415

Treppenvarianten mit 15 Steigungen und Kellerfuß


Treppenhöhe 2,52 m Treppenhöhe 2,595 m
1,15 5
1,15 5
1.415
1.415 bei Steigung 18,00 bei Steigung 18,53
Treppenhöhe 2,555 m Treppenhöhe 2,635 m
bei Steigung 18,26 bei Steigung 18,83

Treppenvarianten mit 13 Steigungen und Kellerfuß

1,415 1,415 1,155 1,155

1,675 1,675 1.415 1.415

Treppenvarianten mit 15 Steigungen und Podestauflager

1,415 1,415

Treppenhöhe 2,70 m
bei Steigung 18,00
Treppenhöhe 2,74 m 0,74 0,74 1,155 1,155

bei Steigung 18,26


Treppenhöhe 2,78 m Treppenhöhe 2,34 m Treppenhöhe 2,41 m
bei Steigung 18,53 bei Steigung 18,00 bei Steigung 18,53
Treppenhöhe 2,825 m Treppenhöhe 2,37 m Treppenhöhe 2,45 m
bei Steigung 18,83 bei Steigung 18,26 bei Steigung 18,83
1,415 1,415

39
Grundform + Varianten Typ 301
Steigungen 180 – 1826 – 1853 – 1883 cm
Auftritt 26 cm – Laufbreite 99 cm, in Sonderschalung bis 145 cm
Gewicht bei 15 Steigungen ca. 3.000 kg

Typ 301 – Grundform 15 Steigungen Schnitt durch Treppenhaus

3.01 Mauermaß Mauerwerk unter den Auflagerzapfen MZ 12/II


1.54
0.94 0.94

0.20
0.25
1.54

1.54
0.99 1.00 0.99

2.98 Fertigungsmaß 1.54

Treppenvarianten mit 16 Steigungen und Kellerfuß Treppenvarianten mit 14 Steigungen und Kellerfuß

1.54 1.54
Treppenhöhe 2,88 m 1.54 1.54 1.28 1.28

bei Steigung 18,00


Treppenhöhe 2,92 m
bei Steigung 18,26
Treppenhöhe 2,965 m
bei Steigung 18,53
Treppenhöhe 3,01 m
bei Steigung 18,83
1.80 1.80

1.28 1.28 1.54 1.54

Treppenvarianten mit 15 Steigungen und Kellerfuß


Treppenhöhe 2,52 m Treppenhöhe 2,595 m
1.54 1.54 1.28 1.28
bei Steigung 18,00 bei Steigung 18,53
Treppenhöhe 2,555 m Treppenhöhe 2,635 m
bei Steigung 18,26 bei Steigung 18,83

Treppenvarianten mit 13 Steigungen und Kellerfuß

1.54 1.54 1.28 1.28

1.54 1.54 1.80 1.80

Treppenvarianten mit 15 Steigungen und Podestauflager

1.54 1.54

Treppenhöhe 2,70 m
bei Steigung 18,00
Treppenhöhe 2,74 m
0,87 0,87 1.28 1.28
bei Steigung 18,26
Treppenhöhe 2,78 m
bei Steigung 18,53 Treppenhöhe 2,34 m Treppenhöhe 2,41 m
bei Steigung 18,00 bei Steigung 18,53
Treppenhöhe 2,825 m
bei Steigung 18,83 Treppenhöhe 2,37 m Treppenhöhe 2,45 m
1.54 1.54 bei Steigung 18,26 bei Steigung 18,83

40
Grundform + Varianten Typ 276
Steigungen 180 – 1826 – 1853 – 1883 cm
Auftritt 26 cm – Laufbreite 99 cm, in Sonderschalung bis 145 cm
Gewicht bei 15 Steigungen ca. 3.000 kg

Typ 276 – Grundform 15 Steigungen Schnitt durch Treppenhaus

2.76 Mauermaß Mauerwerk unter den Auflagerzapfen MZ 12/II


1.67
0.76 0.91
0.28

0.28
1.67

1.67

0.99 0.75 0.99

2.73 Fertigungsmaß 1.67

Treppenvarianten mit 16 Steigungen und Kellerfuß Treppenvarianten mit 14 Steigungen und Kellerfuß

1.67 1.67
Treppenhöhe 2,88 m 1.67 1.67 1.41 1.41

bei Steigung 18,00


Treppenhöhe 2,92 m
bei Steigung 18,26
Treppenhöhe 2,965 m
bei Steigung 18,53
Treppenhöhe 3,01 m
1.93 1.93 bei Steigung 18,83
1.41 1.41 1.67 1.67

Treppenvarianten mit 15 Steigungen und Kellerfuß


Treppenhöhe 2,52 m Treppenhöhe 2,595 m
bei Steigung 18,00 bei Steigung 18,53
1.41 1.41 1.67 1.67 Treppenhöhe 2,555 m Treppenhöhe 2,635 m
bei Steigung 18,26 bei Steigung 18,83

Treppenvarianten mit 13 Steigungen und Kellerfuß

1.67 1.67 1.41 1.41


1.93 1.93 1.67 1.67

Treppenvarianten mit 15 Steigungen und Podestauflager

1.67 1.67
Treppenhöhe 2,70 m
bei Steigung 18,00
1.05 1.05 1.41 1.41
Treppenhöhe 2,74 m
bei Steigung 18,26
Treppenhöhe 2,78 m Treppenhöhe 2,34 m Treppenhöhe 2,41 m
bei Steigung 18,53 bei Steigung 18,00 bei Steigung 18,53
Treppenhöhe 2,825 m Treppenhöhe 2,37 m Treppenhöhe 2,45 m
1.67 1.67 bei Steigung 18,83 bei Steigung 18,26 bei Steigung 18,83

41
Grundform + Varianten Typ 251
Steigungen 180 – 1826 – 1853 – 1883 cm
Auftritt 26 cm – Laufbreite 99 cm , in Sonderschalung bis 145 cm
Gewicht bei 15 Steigungen ca. 3.000 kg

Typ 251 – Grundform 15 Steigungen Schnitt durch Treppenhaus


2.51 Mauermaß Mauerwerk unter den Auflagerzapfen MZ 12/II
1.80
0.94 0.96

0.20
0.24
1.80

1.80

0.99 0.50 0.99

2.48 Fertigungsmaß 1.80

Treppenvarianten mit 16 Steigungen und Kellerfuß Treppenvarianten mit 14 Steigungen und Kellerfuß
1.80 1.80
Treppenhöhe 2,88 m
1.80 1.80
bei Steigung 18,00
Treppenhöhe 2,92 m
bei Steigung 18,26
Treppenhöhe 2,965 m
Treppenhöhe 2,52 m
bei Steigung 18,53
bei Steigung 18,00
2.06 2.06
Treppenhöhe 3,01 m
Treppenhöhe 2,555 m
bei Steigung 18,83 1.54 1.54 bei Steigung 18,26

Treppenvarianten mit 15 Steigungen und Kellerfuß 1.54 1.54 Treppenhöhe 2,595 m


bei Steigung 18,53
1.54 1.54
Treppenhöhe 2,635 m
bei Steigung 18,83

1.80 1.80

2.06 2.06
Treppenvarianten mit 13 Steigungen und Kellerfuß
1.80 1.80

1.80 1.80

Treppenhöhe 2,34 m
1.80 1.80 bei Steigung 18,00
Treppenhöhe 2,37 m
1.18 1.18 bei Steigung 18,26
Treppenvarianten mit 15 Steigungen und Podestauflager

1.80 1.80
1.54 1.54 Treppenhöhe 2,41 m
Treppenhöhe 2,70 m bei Steigung 18,53
bei Steigung 18,00
Treppenhöhe 2,45 m
Treppenhöhe 2,74 m bei Steigung 18,83
bei Steigung 18,26
Treppenhöhe 2,78 m
bei Steigung 18,53

1.80 1.80 Treppenhöhe 2,825 m 1.54 1.54


bei Steigung 18,83
42
Grundform + Varianten Typ 251
Steigungen 180 – 1826 – 1853 cm
Auftritt 26 cm – Laufbreite 99 cm, in Sonderschalung bis 145 cm
Gewicht bei 15 Steigungen ca. 3.000 kg

Typ 251 – Grundform 17 Steigungen Schnitt durch Treppenhaus


2.51 Mauermaß Mauerwerk unter den Auflagerzapfen MZ 12/II
1.80
0.94 0.96

0.20
0.24
2.06

2.06

0.99 0.50 0.99

2.48 Fertigungsmaß 1.80

Treppenvarianten mit 17 Steigungen und Kellerfuß Treppenvarianten mit 17 Steigungen und Podestauflager

2.06 2.06
2.06 2.06
Treppenhöhe 3,06 m
bei Steigung 18,00
Treppenhöhe 3,105 m
bei Steigung 18,26
Treppenhöhe 3,15 m
Treppenhöhe 3,06 m
bei Steigung 18,53
bei Steigung 18,00 2.06 2.06
2.06 2.06
Treppenhöhe 3,105 m
2.06 2.06 bei Steigung 18,26
Treppenhöhe 3,15 m
bei Steigung 18,53

2.06 2.06

Treppenvarianten mit 17 Steigungen und Kellerfuß

1.80 1.80

Treppenhöhe 3,06 m
bei Steigung 18,00
2.32 2.32
Treppenhöhe 3,105 m
2.32 2.32
bei Steigung 18,26
Treppenhöhe 3,15 m
bei Steigung 18,53

1.80 1.80

43
Grundform Typ 226
Steigungen 180 – 1826 – 1853 – 1883 cm
Auftritt 26 cm – Laufbreite 99 cm , in Sonderschalung bis 145 cm
Gewicht bei 15 Steigungen ca. 3.000 kg

Typ 226 – Grundform 17 Steigungen Schnitt durch Treppenhaus | Beispiel 1 - 15 Steigungen

Mauerwerk unter den Auflagerzapfen MZ 12/II

2.26 Mauermaß

0.87 0.87
1.91

0.24
0.31
2.17

2.17

1.91
0.99 0.25 0.99

2.23 Fertigungsmaß

Schnitt durch Treppenhaus | Beispiel 2 - 15 Steigungen Schnitt durch Treppenhaus | Beispiel 3 - 15 Steigungen

Mauerwerk unter den Auflagerzapfen MZ 12/II Mauerwerk unter den Auflagerzapfen MZ 12/II

2.17 1.65

1.65 1.65
2.17

44
Varianten Typ 226
Alle statischen und technischen Informationen für Steigungen 180 – 1826 – 1853 – 1883 cm
Ihr Bauvorhaben erhalten Sie unter: 09552 71-0 Auftritt 26 cm – Laufbreite 99 cm, in Sonderschalung bis 145 cm
Gewicht bei 15 Steigungen ca. 3.000 kg

Treppenvarianten mit 17 Steigungen und Kellerfuß Treppenvarianten mit 16 Steigungen und Kellerfuß

2.17 2.17 2.17 2.17

2.17 2.17 1.91 1.91

1.91 1.91

1.91 1.91

2.17 2.17

1.65 1.65
2.43 2.43

2.43 2.43

Treppenvarianten mit 17 Steigungen und Podestauflager Treppenvarianten mit 16 Steigungen und Podestauflager

2.17 2.17 2.17 2.17

2.17 2.17 1.91 1.91

1.91 1.91

2.17 2.17

Treppenhöhe 3,06 m Treppenhöhe 3,15 m Treppenhöhe 2,88 m Treppenhöhe 2,965 m


bei Steigung 18,00 bei Steigung 18,53 bei Steigung 18,00 bei Steigung 18,53
Treppenhöhe 3,105 Treppenhöhe 3,20 m Treppenhöhe 2,92 m Treppenhöhe 3,01 m
m bei Steigung 18,26 bei Steigung 18,83 bei Steigung 18,26 bei Steigung 18,83

45
Varianten Typ 226
Steigungen 180 – 1826 – 1853 – 1883 cm
Auftritt 26 cm – Laufbreite 99 cm, in Sonderschalung bis 145 cm
Gewicht bei 15 Steigungen ca. 3.000 kg

Treppenvarianten mit 15 Steigungen und Kellerfuß Treppenvarianten mit 15 Steigungen und Podestauflager

1.65 1.65 1.91 1.91

2.17 2.17 1.91 1.91

Treppenhöhe 2,70 m 2.17 2.17


1.91 1.91
bei Steigung 18,00
Treppenhöhe 2,74 m
bei Steigung 18,26
Treppenhöhe 2,78 m
bei Steigung 18,53
Treppenhöhe 2,825 m
bei Steigung 18,83
1.91 1.91 1.65 1.65

2.17 2.17 1.65 1.65

1.65 1.65 2.17 2.17

Treppenvarianten mit 14 Steigungen und Kellerfuß Treppenvarianten mit 13 Steigungen und Kellerfuß
1.91 1.91 2.17 2.17
1.91 1.91 1.65 1.65

Treppenhöhe 2,52 m
bei Steigung 18,00
Treppenhöhe 2,555 m
bei Steigung 18,26
Treppenhöhe 2,595 m
1.65 1.65 bei Steigung 18,53 1.65 1.65

1.65 1.65 Treppenhöhe 2,63 m


5
1.91 1.91
bei Steigung 18,83

1.91 1.91 Treppenhöhe 2,34 m 1.32 1.32

bei Steigung 18,00


2.17 2.17 2.17 2.17
Treppenhöhe 2,37 m
bei Steigung 18,26
Treppenhöhe 2,41 m
bei Steigung 18,53
Treppenhöhe 2,45 m
bei Steigung 18,83

1.32 1.32 0.95 0.95

46
Grundform Typ 213
Steigungen 180 – 1826 – 1853 – 1883 cm
Auftritt 26 cm – Laufbreite 985 cm, in Sonderschalung bis 145 cm
Gewicht bei 15 Steigungen ca. 3.000 kg

Typ 213 – Grundform 17 Steigungen Schnitt durch Treppenhaus | Beispiel 1 - 15 Steigungen

Mauerwerk unter den Auflagerzapfen MZ 12/II

2.135 Mauermaß

0.73 0.73
2.005
0.41

0.41
2.265

5
2.26

2.005
0.985 0.135 0.985

2.105 Fertigungsmaß

Schnitt durch Treppenhaus | Beispiel 2 - 15 Steigungen Schnitt durch Treppenhaus | Beispiel 3 - 15 Steigungen

Mauerwerk unter den Auflagerzapfen MZ 12/II Mauerwerk unter den Auflagerzapfen MZ 12/II

2.265 1.745

1.745 2.265

47
Varianten Typ 213
Steigungen 180 – 1826 – 1853 – 1883 cm
Auftritt 26 cm – Laufbreite 985 cm, in Sonderschalung bis 145 cm
Gewicht bei 15 Steigungen ca. 3.000 kg

Treppenvarianten mit 17 Steigungen und Kellerfuß Treppenvarianten mit 16 Steigungen und Kellerfuß

2.265 2.265 2.005 2.005

2.265 2.265
2.265 2.265

2.005 2.005 2.265 2.265

2.525 2.525 2.005 2.005

1.745 1.745

2.525 2.525

Treppenvarianten mit 17 Steigungen und Podestauflager Treppenvarianten mit 16 Steigungen und Podestauflager

2.265 2.265 2.265 2.265

2.265 2.265 2.005 2.005

2.005 2.005

2.265 2.265

Treppenhöhe 3,06 m Treppenhöhe 3,15 m Treppenhöhe 2,88 m Treppenhöhe 2,965 m


bei Steigung 18,00 bei Steigung 18,53 bei Steigung 18,00 bei Steigung 18,53
Treppenhöhe 3,105 Treppenhöhe 3,20 m Treppenhöhe 2,92 m Treppenhöhe 3,01 m
m bei Steigung 18,26 bei Steigung 18,83 bei Steigung 18,26 bei Steigung 18,83

48
Varianten Typ 213
Steigungen 180 – 1826 – 1853 – 1883 cm
Auftritt 26 cm – Laufbreite 985 cm, in Sonderschalung bis 145 cm
Gewicht bei 15 Steigungen ca. 3.000 kg

Treppenvarianten mit 15 Steigungen und Kellerfuß Treppenvarianten mit 15 Steigungen und Podestauflager

1.745 1.745 1.745 1.745

2.265 2.265 2.265 2.265

Treppenhöhe 2,70 m
2.005 2.005 bei Steigung 18,00 2.005 2.005

Treppenhöhe 2,74 m
bei Steigung 18,26
Treppenhöhe 2,78 m
bei Steigung 18,53
Treppenhöhe 2,825 m
bei Steigung 18,83
2.005 2.005 2.005 2.005

2.265 2.265
2.265 2.265

1.745 1.745 1.745 1.745

Treppenvarianten mit 14 Steigungen und Kellerfuß Treppenvarianten mit 13 Steigungen und Kellerfuß

2.005 2.005 1.745 1.745

Treppenhöhe 2,52 m
bei Steigung 18,00
Treppenhöhe 2,555 m
bei Steigung 18,26
Treppenhöhe 2,595 m
1.74 5
1.74 5 bei Steigung 18,53 1.745 1.745

Treppenhöhe 2,63 m
5

1.745 1.745 bei Steigung 18,83 2.005 2.005

2.005 2.005 Treppenhöhe 2,34 m 1.405 1.405


bei Steigung 18,00
2.265 2.265 Treppenhöhe 2,37 m 2.265 2.265
bei Steigung 18,26
Treppenhöhe 2,41 m
bei Steigung 18,53
Treppenhöhe 2,45 m
bei Steigung 18,83

1.405 1.405 1.045 1.045

49
Grundform Typ 201
Steigungen 180 – 1826 – 1853 – 1883 cm
Auftritt 26 cm – Laufbreite 90 cm, in Sonderschalung bis 145 cm
Gewicht bei 15 Steigungen ca. 2.700 kg

Typ 201 – Grundform 17 Steigungen Schnitt durch Treppenhaus | Beispiel 1 - 15 Steigungen

Mauerwerk unter den Auflagerzapfen MZ 12/II

2.01 Mauermaß

0.68 0.65
2.195
0.43

0.38
2.195

2.195

1.675
0.90 0.18 0.90

1.98 Fertigungsmaß

Schnitt durch Treppenhaus | Beispiel 2 - 15 Steigungen Schnitt durch Treppenhaus | Beispiel 3 - 15 Steigungen

Mauerwerk unter den Auflagerzapfen MZ 12/II Mauerwerk unter den Auflagerzapfen MZ 12/II

1.675 1.935

2.195 1.935

50
Varianten Typ 201
Steigungen 180 – 1826 – 1853 – 1883 cm
Auftritt 26 cm – Laufbreite 90 cm, in Sonderschalung bis 145 cm
Gewicht bei 15 Steigungen ca. 2.700 kg

Treppenvarianten mit 17 Steigungen und Kellerfuß Treppenvarianten mit 16 Steigungen und Kellerfuß

2.195 2.195 2.195 2.195

2.195 2.195 1.935 1.935

1.935 1.935 1.935 1.935

2.455 2.455
2.195 2.195

1.675 1.675

2.455 2.455

Treppenvarianten mit 17 Steigungen und Podestauflager Treppenvarianten mit 16 Steigungen und Podestauflager

2.195 2.195 2.195 2.195

2.195 2.195 1.935 1.935

1.935 1.935

2.195 2.195

Treppenhöhe 3,06 m Treppenhöhe 3,15 m Treppenhöhe 2,88 m Treppenhöhe 2,965 m


bei Steigung 18,00 bei Steigung 18,53 bei Steigung 18,00 bei Steigung 18,53
Treppenhöhe 3,105 m Treppenhöhe 3,20 m Treppenhöhe 2,92 m Treppenhöhe 3,01 m
bei Steigung 18,26 bei Steigung 18,83 bei Steigung 18,26 bei Steigung 18,83

51
Varianten Typ 201
Steigungen 180 – 1826 – 1853 – 1883 cm
Auftritt 26 cm – Laufbreite 90 cm, in Sonderschalung bis 145 cm
Gewicht bei 15 Steigungen ca. 2.700 kg

Treppenvarianten mit 15 Steigungen und Kellerfuß Treppenvarianten mit 15 Steigungen und Podestauflager

1.935 1.935 1.935 1.935

1.935 1.935 1.935 1.935

Treppenhöhe 2,70 m
2.195 2.195 2.195 2.195
bei Steigung 18,00
Treppenhöhe 2,74 m
bei Steigung 18,26
Treppenhöhe 2,78 m
bei Steigung 18,53
Treppenhöhe 2,825 m
1.675 1.675 1.675 1.675
bei Steigung 18,83

1.675 1.675 1.675 1.675

2.195 2.195 2.195 2.195

Treppenvarianten mit 14 Steigungen und Kellerfuß Treppenvarianten mit 13 Steigungen und Kellerfuß

2.195 2.195 1.675 1.675

Treppenhöhe 2,52 m
bei Steigung 18,00
Treppenhöhe 2,555 m
bei Steigung 18,26
Treppenhöhe 2,595 m
1.415 1.415 bei Steigung 18,53 1.675 1.675

Treppenhöhe 2,635 m
1.935 1.935 bei Steigung 18,83 1.935 1.935

1.675 1.675 1.415 1.415


Treppenhöhe 2,34 m
bei Steigung 18,00
1.675 1.675
Treppenhöhe 2,37 m 2.195 2.195
bei Steigung 18,26
Treppenhöhe 2,41 m
bei Steigung 18,53
Treppenhöhe 2,45 m
bei Steigung 18,83
1.935 1.935 1.05 1.05

52
Schrägabstellungen
für halb-gewendelte Treppen

Dennert liefert gewendelte Treppenläufe auch mit abge-


schrägten Ecken. Dadurch können die beliebten 45° Ausfor-
mungen im Treppenhaus realisiert werden.

Bezüglich Steigungsverhältnisse, Auftritt, Antritt, Austritt und


Treppenhöhe gelten die gleichen Angaben wie in der Haupt-
übersicht auf den Seiten 36 – 38. Die Lauf­brei­ten an den
Abstellungen werden jedoch ge­ring­fügig ver­klei­nert.

Individuelle Treppen / Sondertreppen


siehe Seite 54.

Segmentbogentreppe
m
1.50
r > 2.75 m

53
Sondertreppen
Individuell nach Plan erstellte Sondertreppen

Individuelle Sondertreppen für alle ­Tre­p­penty­pen möglich. Laufbreite bis 145 cm möglich.
Jeweils dem Bau­vor­haben angepasste Lö­sun­gen. Gewicht max. 4.8 t
Ob doppelt an­ge­passtes Podest oder Win­kelungen in allen Steigungshöhe v. 150 mm – 210 mm
Va­riationen. Auftrittsbreite 250 mm – 300 mm
Sondertreppenvarianten nach individuellen Plänen realisiert

54
Systemgrenzen der SWTR-Treppe
vietel-gewendelte Treppen und SWTR-Treppen

1. max. Treppengewicht 4,8 t


(Annahme Laufplattendicke dL = 18 cm)

Anzahl Steigungen 15 16 17 18 19 20 21 22
mögl. Laufbreite in m 1,45 1,35 1,25 1,20 1,15 1,10 1,05 1,00

2. max. Treppenabmessungen
Die Maße für L1 – L3 beziehen sich immer auf die Außenabmessungen (incl. Köpfe)

2 x viertel-gewendelte Treppe viertel-gewendelte Treppe

L2 L3 L2
L1

L1

L1 + L2 + L3 < 7 m L1 + L2 < 6 m

außerdem gilt: L2 ≤ 3 m   L1 ≤ 2,80 m L1 ≤ 2,50 m   L2 ≤3,50 m


L2 > 3 m    L1 ≤ 2,50 m Gesamtlänge > 6,00 m hat eine Schenkellänge < 2,00 m zu sein

Systemgrenzen der
SWTR-Treppe

55
Bilder: Dennert | www.moox.me 11.15
Nur einer von vielen Gründen, die eine
Dennert-Treppe so einzigartig machen:
Mit einer Treppen-Vielfalt von über 20.000
Varianten ist Dennert einer der größten
Hersteller von Betonfertigtreppen in Europa.

Dennert Baustoffwelt GmbH & Co. KG Info-Line + 49 (0) 9552 71-500 www.dennert-baustoffe.de
Veit-Dennert-Straße 7 96132 Schlüsselfeld Telefon: +49 (0) 9552 71- 0 Fax: +49 (0) 9552 71- 187 E-Mail: info@dennert.de
Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Für Satz- und Druckfehler übernehmen wir keine Haftung.