Sie sind auf Seite 1von 5

IBL Fragen und Antworten

1. Was wird unter Verschwendung verstanden?


Verschwendung ist der Verbrauch von Ressourcen, durch den keine Wertsteigerung erzielt wird.
2. Stellen Sie Verschwendung und Wertschöpfung nach Taiichi Ohno dar.
- 25% Arbeit mit Wertzuwachs (wertschöpfend)
- 25% Arbeit mit offensichtlicher Verschwendung
- 50% Arbeit mit verdeckter Verschwendung
3. Welche 8 Verschwendungsarten werden unterschieden
1. Transporte
2. hohe Bestände:
3. umständliche Arbeitsabläufe/Prozesse
4. Wartezeit
5. Überproduktion
6. Verschwendung am Produkt
7. Qualitätsmängel
8. lange Durchlaufzeiten
4. Wie werden Verschwendungen endeckt und beseitigt?
Mit Anwendung und Nutzung systematischer Analysen
5. Bennen Sie 4 Kriterien die erfolgreiche Unternehmen auszeichnen.
Berücksichtigung von Aspekten des nachhaltigen Wirtschaftens
Beschäftigungszuwachs
Image/Kundenzufriedenheit
Marktposition
Motivation der Mitarbeiter oder
Umsetzung ökologischer Standards.
6. Welche Kennzahl hat in vielen Unternehmen höchste Priorität?
Umsatzrendite: Gewinn bezogen auf den Umsatz des Unternehmens
Gewinn(G)/Umsatzerlöse(E) * 100
7. Welche Einflussgrößen gelten als Erfolgsindikatoren für betriebwirtschaftliche
Kennzahlen?
Eigenkapitalrendite:
Eigenkapitalwachstum:
Gesamtkapitalrendite:
Marktführerschaft:
Umsatzwachstum:
Vermögenswachstum:
8. Was sind Erfolgsfaktoren der strategischen Orientierung?
Klare strategische (langfristige) Ziele z.B. Konzentration auf bestimmte Märkte oder Produkte und
deren konsequente Umsetzung
9. Welche 3 Methoden haben sich in den Top-Ten-Unternehmen bewährt u.
welche weiteren Faktoren (min 2) zeichnen erfolgreiche Unternehmen aus?
1. Balanced Scorecards (BSC) Faktoren:
2. Multimomentaufnahme (MMA) Kundenorientierung
3. Wertstromanalyse(design) Innovation bzw. Prozessorientierung

10. Welche 3 Prozesstypen werden im Unternehmensmodell abgebildet?

Führungsprozess
Kernprozess
Unterstützungsprozess

11. Welche 3 Unterstützungsprozesse sind typisch?


- Controlling
- Qualitätsmanagement
- Instandhaltung

12. Auf welchen Ebenen werden Ziele und Arbeitsdaten der betrieblichen
Organisation betrachtet?
Geschäftsfeld und Arbeitssystem

13. Erläutern Sie ein Beispiel für die betriebliche Organisation im


Unternehmensmodell.

Funktionsorientiert: Geschäftsfelder (Materialeinkauf, Fertigung, Verwaltung und Vertrieb)


Arbeitssysteme (Materialeinkauf = Bestellwesen, Lager und Logistik)
Objektorientiert (z.B. Damen-, Herren- und Kinderfahrrad)
14. Benennen Sie 2 Schwerpunkte des Industrial Engineering und geben Sie
jeweils 3 Beispiele an.

1) Planungs- , Gestaltungs-, und Steuerungsaufgaben innerhalb folgender Bereiche:


- Qualitätsmanagement
- Logistik und Materialfluss
- Produktentstehung
2) Klassische Aufgaben:
- Arbeitsplanung
- Maschinenprogrammierung
- Kostenplanung und –steuerung
15. Auf welchen 5 Phasen besteht der Produktentstehungsprozess (PEP) im IE?
- Kundenanfrage/Akquisition/Idee
- Produkt-/Prozesskonzept
- Produkt-/Prozessentwicklung
- Einführung
- Serienfertigung
16. Was erfordert der erfolgreiche Einsatz neuer und bewährter Methoden im IE?
- alle Beteiligten hinreichend zu informieren und zu qualifizieren
- die unerlässliche Fach- und Methodenkompetenz zu sichern
- geeignete Methoden für tatsächliche Probleme auszuwählen und erfolgsorientiert, konsequent und
zielstrebig anzuwenden
- auftretende Schwierigkeiten zügig zu beseitigen sowie
- die erreichten Ergebnisse zu messen, zu bewerten und zu vergleichen.

3.1 Was wird als System bezeichnet?


Ein System ist ein abgegrenztes Gebilde, zwischen denen bestimmte Beziehungen bestehen oder
hergestellt werden können.
3.2 Welche 3 Systemarten werden unterschieden (2Bsp.)?
- Technische Systeme; - Soziale Systeme; Soziotechnische Systeme
3.3 Was wird unter soziotechnischen Systemen verstanden?
(Mensch-Maschine-System) Arbeitssysteme
3.4 Was wird als Arbeitssystem bezeichnet?
Ein Arbeitssystem ist eine betriebliche Leistungseinheit, die Menschen die zur Arbeitsausführung
eingesetzten Betriebsmittel Informationen und Materialien sowie die dabei bestehenden
Bedingungen umfasst.
3.5 Skizzieren Sie das Arbeitssystem-Modell mit Hilfe der 8 Elementbegriffe.

3.6 Wonach richtet sich die Größe eines Arbeitssystems?


- die auszuführende Arbeitsaufgabe und
- die dazu erforderliche Kapazität
3.7 Welche Arbeitssystemtypen werden unterschieden?
Werden unterschieden in Abhängigkeit von
- ihrem speziellen Zweck
- ihrer Ortsbindung
- arbeitsorganisatorischen Auslegung
3.8 Wie sind Arbeitssysteme arbeitsorganisatorisch auszulegen?
Nach Anzahl der Menschen
- einstellige Einzelarbeit
- einstellige Gruppenarbeit
- mehrstellige Einzelarbeit
- mehrstellige Gruppenarbeit
3.9 Wie können sich Arbeitsmethoden und Arbeitsweise unterscheiden?

3.10 Was umfasst die Arbeitssystemdokumentation und wozu dient sie?


Die Arbeitssytemdokumentation umfasst mehrere Formblätter und dient zur Beschreibung, Analyse,
Bewertung, Gestaltung und Dokumentation von Arbeitssystemen unter Nutzung der 8
Systembegriffe bzw. –elemente und ergänzender Arbeitsdaten.
3.11 Erläutern Sie die 6 Kennzahlen zur Bewertung von Arbeitssystemen.
Nutzungsgrad
Beschäftigungsgrad BG
Leistung
Mengenleistung
Stückzeit
Produktivität
OEE (OverallEquipmentEffectiveness)
Fehlerquote

4.1 Erläutern Sie vier Organisationsgrundsätze in prozessorientierten


Unternehmen

4.2 Welche Faktoren der prozessorientierten Arbietsorganisation (PAO) sorgen


für Erfolge?

4.3 Was wird als Arbeitsteilung bezeichnet?

4.4 Wie verläuft die Arbeitstelung und welchem Zweck dient sie?

4.5 Welche Unterschiede und Zusammenhänge bestehen zwischen Ablauf und


Aufbauorganisation?

4.6 Was wird unter objektorientierter Arbeits-/Unternehmensorganisation


verstanden?

4.7 Welche Zielgrößen sind in der prozessorientierten Arbeitsorganisation (PAO)


besonders wichtig?

4.8 Was bedeutet flache Hierarchie und welche Vorteile hat sie?

4.9 Was bedeutet One-Piece-Flow-Organisation und was sind ihre Vorteile?

4.10 Was erfordert die Just-in-Time-Organisation?


5.1 Was sind Arbeitsdaten und welche Bedeutung haben sie?

5.2 Wofür werden Arbeitsdaten angewendet bzw. genutzt?

5.3 Was umfasst der Lebenszyklus von Arbeitsdaten

5.4

5.5 Wie werden Arbeitsdaten ermittelt und verarbeitet?

5.6 Warum müssen ermittelte Arbeitsdaten zur Nutzung aufbereitet werden?

5.7

5.8 Wozu dient die REFA-Planungssystematik?

5.9 Wie werden Methoden zur Arbeitsdatenermittlung systematisch ausgewählt?

5.10 Wie und wobei sollte das visuelle Management genutzt werden?

5.11 Welche Anforderungen werden an Arbeitsdaten gerichtet?

5.12 Welcher Zusammenhang besteht zwischen Ermittlung und Nutzung von Arbeitsdaten?