Sie sind auf Seite 1von 2

Kollusion zwischen der Polisario und der Hisbollah zeigt Irans "toxischen

Expansionismus" (The Hill)

Die geheime Absprache zwischen der Polisario und der Hisbollah offenbart
Irans "toxischen Expansionismus", schrieb das US-Kongressmagazin "The Hill"
am Donnerstag, den 17. Mai 2018.

"Der Iran, Heimat der einzigen Verfassung der Welt mit Expansionismus als
Gründungslehre, unterhält Vasallenstaaten oder Stellvertretermilizen in vier
arabischen Ländern und Gaza; Terrorzellen im Golf und Reservoire für
Rekrutierung in Zentralasien; und ein Netz tödlicher Allianzen im afrikanischen
Kontinent", fügte die Quelle in einer Analyse von Ahmed Charai hinzu, Verleger
und Mitglied des Kuratoriums mehrerer Denkfabriken.

Die Publikation erinnert daran, dass Marokko vor kurzem beschlossen hat, die
Beziehungen zum Iran abzubrechen, da die Polisario ihre militärische
Unterstützung durch ihren Verbündeten, die Hisbollah, ergattert hat.

"Für Marokkaner ist der Iran ein weit entfernter Ort. Aber für die Mullahs von
Teheran ist Marokko auch ein Teil der "iranischen Peripherie". Libyen ist es
auch und dort haben iranische Agenten eine Radikalisierungskampagne gegen
lokale Anhänger der Ibadi-Sekte des Islams durchgeführt und lange Zeit Geld an
die Mitglieder von Al-Qaida zugesandt", heißt es in der Veröffentlichung.

"Während der Iran Raketen nach Nordafrika zugeschickt hat, um Marokko zu


verwunden, leitete der marokkanische König Mohammed VI massive
Bemühungen, Kleriker aus vielen muslimischen Ländern auszubilden, um
Toleranz und Höflichkeit für ihre Herden zu predigen", hieß es.

Das US-Außenministerium hat kürzlich "die destabilisierende Natur der


iranischen Aktivitäten angeprangert, einschließlich die Unterstützung Irans für
die Hisbollah und andere terroristische Gruppen".

"Die Vereinigten Staaten haben immer wieder ihre Besorgnis über die
destabilisierende Natur der iranischen Aktivitäten geäußert, einschließlich über
die Unterstützung des Irans für die Hisbollah und andere terroristische
Gruppen", sagte das US-Außenministerium an die MAP nach der Entscheidung
Marokkos, die Beziehungen zum Iran wegen der militärischen Unterstützung
seines Landes des Verbünden der Hisbollah mit der Polisario abzubrechen.
Iran "bleibt ein staatlicher Sponsor des Terrors und die Hisbollah bleibt eine
designierte ausländische Terrororganisation", fügte sie hinzu.

"Die Vereinigten Staaten suchen die Unterstützung unserer Partner, um den


destabilisierenden Einfluss Irans zu neutralisieren, seine Aggression -
insbesondere seine Unterstützung für Terrorismus und Militante -
einzuschränken und ein stabileres Gleichgewicht der Kräfte wiederherzustellen",
betonte die Quelle.

Quellen:

http://www.corcas.com

http://www.sahara-online.net

http://www.sahara-culture.com

http://www.sahara-villes.com

http://www.sahara-developpement.com

http://www.sahara-social.com