Sie sind auf Seite 1von 1

Checkliste Wohnungsübergabeprotokoll

Der erste Schritt ist gemacht: Sie haben sich zum Kauf einer Wohnung oder
eines Hauses entschieden und wissen, wie Ihr neues Heim aussehen und wo
es stehen soll. Als nächstes geht es an die Suche – in Eigenregie oder mit Hilfe
eines Maklers.

Sind keine Mängel vorhanden, wird auch das im Übergabeprotokoll vermerkt.

Sollten Sie Ablöse für eine Einbauküche oder einen Fußbodenbelag gezahlt
haben, gehört auch das ins Protokoll.

Notieren Sie die Zählerstände der Wasseruhren, Heizkörper, Gas- und


Stromzähler mitsamt den zugehörigen Gerätenummern.

Halten Sie die Anzahl der übergebenen Schlüssel inklusive Schlüsselnummern


schriftlich fest. Dazu gehören die Schlüssel für Haus-, Wohnungs- und
Zimmertüren sowie für Briefkasten, Kellerabteil und gegebenenfalls
Dachboden, Fahrradkeller, Waschküche, Müllplatz und Gartentor.

Lassen Sie sich Vereinbarungen zu geplanten Schönheitsreparaturen und


Renovierungsarbeiten von Seiten des Vermieters schriftlich bestätigen.

Alle anwesenden Personen müssen namentlich erwähnt werden. Zusätzlich


bedarf es ihrer Unterschriften.

Sollten Sie zur Wohnungsübergabe einen Zeugen mitbringen, gehören sein


Name und seine Kontaktdaten ins Protokoll.

Dokumentieren Sie die Anschrift der Wohnung, in der die Begehung


stattfindet.