Sie sind auf Seite 1von 30

Schmierstoffe und Trennmittel in der Praxis

SMI Schweizer Mischgut-Industrie


Mischmeister Tagung vom 26. Januar 2018

Dominik Affolter
Geschäftsführer Schmiertechnik

www.blaser.com | 26.01.2018 1
Kenndaten Blaser Swisslube AG

Gründungsjahr 1936
Hauptsitz Hasle-Rüegsau, Schweiz
CEO Marc Blaser
VR-Präsident Peter Blaser
Mitarbeitende ca. 600 weltweit, davon 322 in der Schweiz

Produktionsstandorte Schweiz und USA


Niederlassungen 15 Tochtergesellschaften und 46 Vertretungen

www.blaser.com | 26.01.2018 2
Schmiertechnik-Sortiment auf einen Blick

Reinigungsmittel Schmieröle

Korrosionsschutz Schmierfette

Chem. technische
Geräte
Produkte
Spezialitäten

www.blaser.com | 26.01.2018 3
Segmente

Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit bestimmen unser Sortiment.

Druckindustrie Lebensmittelindustrie Pharmaindustrie

Metallbearbeitung Grafische Industrie Kunststoff Industrie

www.blaser.com | 26.01.2018 4
Segmente
Transport Bau

Forstwirtschaft Agrar

www.blaser.com | 26.01.2018 5
Wir bieten Ihnen mehr

Unsere Analysen und Serviceleistungen für einen langen und störungsfreien Einsatz

www.blaser.com | 26.01.2018 6
Bedeutung von Schmierstoffen

1%

23% 27%

12%
13%

24%

Beschaffung Unterhalt und Energie


Steuern und Amortisation Ersatzteile
Personal Schmierstoff

Quelle: Betreiber einer Industrieanlage

www.blaser.com | 26.01.2018 7
Weshalb muss man schmieren?

www.blaser.com | 26.01.2018 8
Schmieren in der Antike

Transport einer ägyptischen Statue um 1880 v. Chr.

www.blaser.com | 26.01.2018 9
Tribologie

Wechselwirkung sich gegenseitig bewegender Oberflächen

Reibung

Schmierung Verschleiss

www.blaser.com | 26.01.2018 10
1.Tribologie - Reibungszustände (1)

Trockene Reibung Grenzreibung


Beispiel: - Trockene Metallbearbeitungen Oberflächen sind geschützt durch
- Fressvorgänge Adhäsions- oder Reaktionsschichten.
Durch Ausfüllen von Rauhtiefen er gibt
sich eine grössere Berührungsfläche

www.blaser.com | 26.01.2018 | 11
1.Tribologie - Reibungszustände (2)

Mischreibung Flüssigkeitsreibung
Geringe Menge eines flüssigen Vollständige Trennung der
Mediums. Verhüten des Gleitpartner durch ausreichende
unmittelbaren Kontaktes der Flüssigkeitsschicht.
Gleitpartner
Beispiel: Hydrostatische Schmierung

www.blaser.com | 26.01.2018 | 12
Tribologie - Uebergang der Reibungszustände
Reibungszahl

Stribeck-Kurve
a Hydrodynamik
b Elastohydrodynamik
c Mischreibung
d Grenzreibung
e Trockenreibung

0 e d c b a relative Geschwindigkeit

www.blaser.com | 26.01.2018 | 13
Ursachen von Lagerausfällen

12%
30% Verunreinigter Schmierstoff

12% Falsche Schmierstoffzuführung

Schmierstoffüberschuss

8%
Schmierstoffmangel

8% Falscher Schmierstoff

10% Ueberschreiten der Leistungsgrenze


20% von Schmierstoff

Falsche Art der Schmierung

www.blaser.com | 26.01.2018 14
Hilfsmittel und Wissen für die Wartung

 Organisierte Instandhaltung
 Maschinen- und schmiertechnische Kenntnisse
 Schmierstoffe in der erforderlichen Qualität
 Schmiertechnische Dokumentation
 Schmier- und Wartungsgeräte
 Werkzeuge und Ersatzteile

www.blaser.com | 26.01.2018 15
Sichere Reduktion der Sortenvielfalt

www.blaser.com | 24.03.2015 16
Lagerbewirtschaftung

www.blaser.com | 26.01.2018 17
Warum Schmierpläne ?

 Übersicht über alle Maschinen


 Übersicht über alle notwendigen Schmierstoffe im Unternehmen
 Minimierung der Produktepalette
 Übersicht über alle Schmierstellen

 Sichere Zuweisung Schmierstelle > Schmierstoff


 Übersicht über die Intervalle (Kontrolle / Wechsel)
 Werkzeug für Q-Audits

Übersicht und (Betriebs)Sicherheit

www.blaser.com | 26.01.2018 18
Der Schmierstoffspender:
Eigenschaften / Verwendung / Vorteile

www.blaser.com | 26.01.2018 19
Funktionsprinzip

www.blaser.com | 26.01.2018 20
Accessoires

www.blaser.com | 26.01.2018 21
Praktische Anwendungsbeispiele

www.blaser.com | 26.01.2018 22
Wann macht eine automatische Schmierung Sinn?

 Sicherstellung einer regelmässigen und konstanten Schmierung


 In gefährlichen Zonen
 Bei schwer zugänglichen Stellen
 Linearführungen
 Wenn die Produktion nicht unterbrochen werden kann
 Wenn für die Schmierung keine Kapazität besteht

www.blaser.com | 26.01.2018 23
Asphaltrennmittel

www.blaser.com | 26.01.2018 24
Asphalttrennmittel (Mineralöl-Basis)

 Chemisch-physikalische Trennwirkung
 Biologisch abbaubar (OECD 301 B, 69% in 28 Tagen)
 Dünner Trennfilm (V40 3-4) > geringe Verbrauchsmengen
 Wasserabstossender Trennfilm
 Korrosionsschutzwirkung
 Lösemittelfrei (VOC-Abgabe + humanverträglich)
 Keine Beeinträchtigung des Mischgutes

Materialverträglichkeit eingeschränkt!

www.blaser.com | 26.01.2018 25
Asphaltrennmittel

Belagsfertiger
Stahlwalzen

Thermobehälter Werkzeuge und Geräte

www.blaser.com | 26.01.2018 26
Bitumentrennmittel (Tenside-Basis)

 Chemisch-physikalische Trennwirkung
 Wasserlöslich, Einsatzkonzentration 5% - 20%
 Geringe Verbrauchsmenge
 Biologisch leicht abbaubar (OECD 301 F / 85% in 28 Tagen)
 Gute Oberflächenverteilung («spreading»)
 Gute Anhaftung
 Lösemittelfrei (VOC-Abgaben und humanverträglich)
 keine Beeinträchtigung des Mischgutes

Gute Materialverträglichkeit

www.blaser.com | 26.01.2018 27
Bitumen-Trennmittel

Misch- und Förderanlagen Gummiradwalze

Werkzeuge
und Geräte

Thermobehälter
|

www.blaser.com | 26.01.2018 28
Toxikologische Informationen

 Beachtung der EU – Chemikaliengesetzgebung für den Umgang mit


gefährlichen Stoffen
 Beachtung der H- und P-Sätze (im Sicherheitsdatenblatt aufgeführt)
 Beachtung der Einsatzempfehlungen (im technischen Datenblatt)
 Vorschriftgemässe Wartung der Maschinen
 Schutzmassnahmen (PSA)
 Arbeitsplatz-Hygiene

 Auch ein toxikologisch noch so unbedenkliches Produkt muss


korrekt eingesetzt werden!

www.blaser.com | 26.01.2018 29
Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

www.blaser.com | 26.01.2018 30