Sie sind auf Seite 1von 4

SVENJA STADLER MdB

Informationen aus Berlin und dem Landkreis Harburg


Ausgabe 04/2018

Wahlversprechen: Umgesetzt!
Liebe Genossinnen und Genossen, Vor der Sommerpause, die im frü-
liebe Freundinnen und Freunde, hen Juli beginnt, verabschieden wir
den Haushalt für 2018 — und nach
der vergangene Mittwoch endete mit der Sommerpause folgt sogleich der
einem Paukenschlag im positiven Haushalt 2019. Daher haben sich in
Sinne: Die SPD sorgt mit der Rück- dieser Woche insbesondere die
kehr zur Parität bei den Krankenver- Ausschüsse mit den Haushalten ih-
sicherungsbeiträgen dafür, dass Ar- rer Politikbereiche beschäftigt, Än-
beitgeber ab dem 1. Januar 2019 derungsanträge debattiert und
wieder genauso viel in die gesetzli- schlussendlich die Zahlen verab-
che Krankenversicherung einzahlen schiedet.
wie ihre Beschäftigten. Damit ist Überaus erfreut bin ich, dass ich
auch klar: Künftige Kostensteigerun- angesichts meiner neuen Positionen
Interessierte Bürgerinnen und Bürger kön- gen werden nicht mehr alleine zu als SPD-Haushälterin für das Famili-
nen den Newsletter im Wahlkreisbüro von Lasten der Versicherten, sondern enministerium und als Sprecherin
Svenja Stadler (siehe Impressum) zum regel-
mäßigen Bezug per E-Mail bestellen.
wieder solidarisch von Arbeitgebern meiner Fraktion im Unterausschuss
und Versicherten jeweils zur Hälfte Bürgerschaftliches Engagement so-
getragen. wie meiner Mitgliedschaft im Famili-
Das ist gerecht und entlastet Arbeit- enausschuss nun beinahe täglich mit
Bürgerdialog im Café nehmerinnen und Arbeitnehmer der sozialdemokratischen Familien-
sowie Rentnerinnen und Rentner. ministerin Dr. Franziska Giffey zu-
Zum regen Austausch zwischen Diese zentrale Forderung der SPD, sammenkomme. Unsere Zusam-
Bundespolitik und Bürgern lädt die auch im Wahlprogramm fixiert menarbeit ist sehr produktiv und ich
Svenja Stadler am Dienstag, war, hat das Kabinett am vergange- bin mir sicher, dass wir gemeinsam
nen Mittwoch beschlossen - sozialde- eine gute, sozialdemokratische Fami-
19. Juni, um 19.30 Uhr nach
mokratische Politik für ein solidari- lien– und Engagementpolitik auf
Jesteburg ins Café Book, Kirch- sches Land, gut so! den Weg bringen werden.
weg 3, ein. „Ich schätze die Dis- Besonders relevant in diesen Wo-
kussionsfreude der Jesteburger chen ist weiterhin das Thema Haus- Ihre
und freue mich auf einen span- halt. Aufgrund der recht lang andau-
nenden Abend.“ ernden Regierungsbildung haben wir
Parlamentarier es in diesem Jahr
gleich mit zwei Haushalten zu tun:

Was ist eigentlich eine Musterfeststellungsklage?


Seite 2 SVENJA STADLER MdB Ausgabe 04/2018

„Sorgt dafür, dass ihr gehört werdet“


Seit die Jugendweihe auch Das Programm der Fest-
im Landkreis Harburg ge- veranstaltung war neben
feiert wird, hält Svenja Stad- viel Musik geprägt von
ler die Festrede. Dieses Wort-Beiträgen der Ju-
Jahr zum dritten Mal in gendlichen. Unter ande-
Folge seit 2016, und dies- rem wurde der Liederma-
mal sogar gleich zwei Mal cher Gerhard Schöne
an einem Tag. Zur Überra- zitiert: „Lass uns eine
schung von Melanie Welt erträumen/die den
Brünig, Vorsitzende der Krieg nicht kennt/ wo
Jugendweihe Niedersach- man Menschen aller Län-
sen, kamen aus der Region der/ seine Freunde
so viele Teilnahmerinnen nennt.“
und Teilnehmer wie noch Die Jugendweihe, die sich
nie. Und zwar 34. „Wir als eine Alternative zur
mussten zwei Veranstaltun- Konfirmation versteht,
gen nacheinander in der Svenja Stadler mit Melanie Brünig von der Jugendweihe Niedersachsen. erfreut sich zunehmender
Buchholzer Empore orga- Beliebtheit, wenn es da-
nisieren. Immerhin bringt jeder Ab- sche Gesellschaft einbringen zu kön- rum geht den Eintritt von Jugendli-
solvent rund zehn Angehörige und nen“, betonte Svenja Stadler in ih- chen ins Erwachsenenalter zu zeleb-
Freunde mit.“ Dass Svenja Stadler rem Festbeitrag. „Und ich habe den rieren. Das Angebot der Jugendwei-
bereit war, um 10.30 Uhr und dann Eindruck, dass eure Generation he Niedersachsen richtet sich an etwa
erneut um 13.30 Uhr ihre Rede an wirklich ein Interesse daran hat, poli- 14-Jährige. In den vorbereitenden
die Jugendlichen zu halten, freute tisch mitzuwirken.“ Die Bundestags- Workshops, Veranstaltungen und
Melanie Brünig besonders. abgeordnete appellierte an die Ju- Reisen vermittelt der Verein Werte
„Mit Werten wie Toleranz und Hu- gendweihe-Empfänger: „Mischt euch wie Gewaltfreiheit, Gemeinschafts-
manität, die der Verein Jugendweihe ein! Sorgt dafür, dass ihr gehört wer- sinn, Toleranz, Selbstbestimmung
vermittelt, seid ihr gut vorbereitet, det. Sonst entscheiden andere über und Soziale Gerechtigkeit.
um euch aktiv in unsere demokrati- eure Zukunft.“ * mehr erfahren

Krebserkrankungen: zufällig oder ursächlich?


Wie sind die vermehrten Krebser- nachzuforschen und wandte sich chen hätten zur Rohstoffgewinnung
krankungen im Bereich der Straßen letztendlich an die Abteilung Boden/ für die Ziegelproduktion gedient.
An den Ziegelteichen/Zu den Ziegel- Luft/Wasser des Landkreises. Ergeb- Ansonsten habe man, so das vom
teichen in Fleestedt zu erklären? Al- nis: In etwa 100 Meter Entfernung zu Kreis mit der historischen Recherche
lein von fünf Ersterkrankungen in den genannten Straßen gab es einst beauftragte Ingenieurbüro, in besag-
den Jahren 2011 bis 2013 weiß eine eine Ziegelei, die maximal zwölf Jah- tem Bereich keinerlei „anthropogene
Anwohnerin zu berichten. Diese hat- re in Betrieb war und bereits 1901 Vorkommnissse“ feststellen können
te Svenja Stadler im vergangenen diesen einstellte. Die heutigen Ziegel- — also durch menschliche Eingriffe
Jahr auf die Merkwürdigkeit hinge- teiche an der Straße Zu den Ziegeltei- verursachte Umweltprobleme. Aller-
wiesen, als die Politikerin im Rah- dings sei die Untersuchung auch
men des Wahlkampfs in der Gegend schwierig, da über die Jahrzehnte
Hausbesuche machte. eine massive Neubebauung in dem
Sie hätte von einer alten Ziegelei ge- Gebiet stattgefunden habe.
hört, die hier einst ansässig gewesen „Mich hat die Information der An-
sei, und deren Rückstände eventuell wohnerin beunruhigt, und ich bleibe
Auslöser der Erkrankungen sein skeptisch“, sagt Stadler. Der Kreis
könnten, so die Anwohnerin. Wirkli- wolle das Thema im Auge behalten
che Anhaltspunkte habe man nicht. und die auffälligen Krebserkrankun-
Svenja Stadler erklärte sich bereit Einst Rohstoffquelle: Ziegelteich in Fleestedt. gen ans Krebsregister melden.
Seite 3 SVENJA STADLER MdB Ausgabe 04/2018

„Eine tolle Zeit!“ Kanzlerbefragung


Praktikant Dominik Lo- die richtigen Räume der In England, dem Mutter- zu Themen voriger Kabi-
ser berichtet: Ausschüsse, Anhörungen land der Demokratie, ist nettssitzungen. Neu ist
Reichstag, Paul-Löbe-, und Sitzungen zu finden! sie bei Anwesenheit der also: Nun muss die
Marie-Elisabeth-, Jakob- Dank Frau Stadlers un- Premierministerin wö- Kanzlerin den Abgeord-
Kaiser-Haus: mit am vergleichlich hilfreichen chentlicher Regelfall. In neten persönlich zu allen
Schwierigsten zu Anfang und sympathischen Büro- unserem Parlament gibt Themen und relativ un-
meines knapp zehnwö- Teams gelang mir, dem es sie erst seit der aktuel- vorbereitet Rede und
chigen Praktikums bei zweiten Praktikanten len Legislaturperiode: Antwort stehen!
Svenja Stadler war es, in Frau Stadlers in der Die Kanzlerbefragung. In Mit der Kanzlerbefra-
den teils sehr verwinkel- 19. Wahlperiode, das der aktuellen Sitzungswo- gung, die pro Jahr drei
ten Gebäuden des Bun- Navigieren durch den che konnten die Abge- Mal stattfindet und Dank
destages zur rechten Zeit Bundestag-Dschungel ordneten des Bundesta- der SPD im Koalitions-
schon bald. ges dann zum ersten Mal vertrag vereinbart wurde,
Während meines Prakti- die Bundeskanzlerin in soll mehr Lebendigkeit in
kums habe ich durch die öffentlicher Sitzung zu der Debattenkultur des
Mitarbeit bei und das verschiedenen Themen Bundestages erreicht wer-
Begleiten von Frau Stad- befragen. den — und das ist auch
ler enorm viel über die Im jeweils einminütigen gelungen!
Arbeit von Abgeordne- Frage-und-Antwort-Spiel Die Parlamentarier lö-
ten, ihren Mitarbeitern stellten die Parlamentari- cherten die Kanzlerin
und der SPD-Fraktion Foto: www.elbpresse.de
er Angela Merkel Fragen mit 30 Fragen zu wichti-
gelernt. Ich danke viel- zu frei gewählten Berei- gem Themen wie Arbeits-
mals für die Chance, die chen, die ihr zuvor unbe- bedingungen, Europa,
vielfältigen Einblicke und kannt waren. Bisher be- Migration oder steigen-
freue mich auf ein Wie- richteten in der Regie- den Mietkosten. Insge-
dersehen in Berlin und rungsbefragung zumeist samt eine sehr vitale
Svenja Stadler und Dominik Loser. Wahlkreis. Staatssekretäre lediglich Kanzlerbefragung!

Unterausschuss Bürgerschaftliches Engagement gestartet


In dieser Sitzungswoche konstituier- Unterausschuss aktuelle engage-
te sich der Unterausschuss Bürger- mentpolitische Themen aufgreifen
schaftliches Engagement im Beisein und parlamentarisch begleiten, da-
der zuständigen Bundesministerin mit die Anerkennung des Bürger-
Dr. Franziska Giffey. schaftlichen Engagements und seine
Für die SPD-Bundestagsfraktion ist Rahmenbedingungen stetig verbes-
das Bürgerschaftliche Engagement sert werden können.
eine tragende Säule unserer Gesell- Der Arbeitsauftrag der Mítglieder
schaft. Als Ressource ist Engage- des Unterausschusses ist nicht ge-
ment für die soziale und politische ring: Weitere Stärkung des Ehren-
Gestaltung unserer Zukunft unver- amtes und Demokratieförderung,
zichtbar. Unterstützung von aktivem Altern,
Bereits 2003 wurde auf Initiative der Bundesministerin Dr. Franziska Giffey (Mitte) den Ausbau von Freiwilligendiens-
mit den Bundestagsabgeordneten (v. l.) Ulli
SPD-Bundestagsfraktion der Unter- Nissen, Karamba Diaby, Svenja Stadler und ten sowie die Stärkung von Engage-
ausschuss zum ersten Mal einge- Ulrike Bahr. ment von Migrantinnen und Migran-
setzt. Mit der erneuten Einsetzung ten und den Aufbau einer Engage-
wird unterstrichen, welche Bedeu- sens hat. Die Aufgabe des Unteraus- mentstiftung. Diese und weitere
tung das Bürgerschaftliche Engage- schusses muss sein, die Anliegen aus Themen, die uns im Laufe der
ment für den Zusammenhalt unse- der Bürgergesellschaft in die Bun- nächsten drei Jahre erreichen wer-
rer Gesellschaft und für die zukünf- despolitik zu tragen. den, gilt es nun anzupacken und
tige Gestaltung unseres Gemeinwe- Wie in der Vergangenheit soll der abzuarbeiten.
Seite 4 SVENJA STADLER MdB Ausgabe 04/2018

Juniorbotschafter für die USA gesucht


Jahr für Jahr, seit ihrem Einzug in gehen ja nicht zuletzt als Juniorbot-
den Bundestag, übernimmt Svenja schafter in die USA. Vor allem vor
Stadler Patenschaften für Stipendia- dem Hintergrund der schwierigen
ten des Parlamentarischen Paten- Situation mit der Trump-Regierung
schafts-Programms (PPP) in ihrem halte ich das PPP für ungemein not-
Wahlkreis. Mal für Schülerinnen wendig“, so Stadler. „Denn trotz aller
und Schüler, mal für junge Berufstäti- derzeitigen politischen Unwägbarkei-
ge. Das wird auch beim ten weisen Deutschland und die Ver-
PPP 2019/2020 so sein, für das jetzt einigten Staaten doch immer noch
die Bewerbungsphase angelaufen ist. eine gewachsene Freundschaft und
Die Stipendiaten gehen für ein Aus- gegenseitige kulturelle Einflüsse auf.“
tauschjahr in die USA, leben bei ei- Die gelte es durch Programme wie
ner Gastfamilie und lernen amerika- dies aufrechtzuerhalten.
nische Alltagskultur sowie — je nach Der Bewerbungsschluss für das Aus-
dem — eine Schule oder einen Ar- tauschjahr 2019/2020 ist Freitag, der
beitsplatz kennen. „Mit den meisten 14. September 2018. Die Bewerbun-
der Stipendiaten bleibe ich in Kon- gen sind ausschließlich über das On-
takt und sie berichten mir während lineangebot des Deutschen Bundesta-
Jetzt bewerben: Svenja Stadler mit dem offiziellen
des Aufenthalts oder auch wenn sie Plakat zum PPP-Austauschjahr 2019/2020. ges möglich. Hier kann man sich ent-
wieder nach Deutschland zurückge- weder direkt online bewerben oder
kehrt sind von ihren Erfahrungen“, die Absolventen waren.“ Daher kön- aber postalisch, in dem man sich das
sagt Svenja Stadler. ne sie auch mit voller Überzeugung notwendige Bewerbungsformular
„Noch niemals habe ich den Ein- für dieses gemeinsame Programm herunterlädt.
druck gewonnen, dass diese Austau- von Deutschem Bundestag und US- Dies und Weiteres zum Patenschafts-
sche nicht sehr wichtig und gut für Kongress werben. „Die Stipendiaten programm gibt es * hier.

Ein Verkehrsgipfel soll helfen


Rund 63.200 Jugendliche starteten
2016 eine Berufsausbildung in der Wann wird endlich die A26 fertig- Deshalb kündigte die Bundestagab-
Pflege. Das sind 43 % mehr als gestellt? Warum gibt es Jahr für geordnete in einem Interview mit
zehn Jahre zuvor. Mit 78 % stellen Jahr mehr Baustellen, eine schlech- dem Buxtehuder Tageblatt Anfang
junge Frauen weiterhin das Gros te Koordination zwischen den Ver- Mai einen Verkehrsgipfel noch für
der Ausbildungsanfänger, der antwortlichen und infolgedessen diesen Sommer an. Idealerweise
männliche Anteil jedoch steigt:
kaum noch Wo- mit den Teilnehmern
um 54 % seit 2006.
chen ohne erhebli- Enak Ferleman, Staats-
che Staus im Süden sekretär im Bundes-
Hamburgs? Die verkehrsministerium,
Impressum Pendlerstrecken Andreas Rieckhof,
Svenja Stadler, MdB sind mitunter am Hamburger Staatsrat
Fleestedter Ring 3 Ende der Belastbar- mit dem Zuständig-
21217 Seevetal
keit. keitsbereich Verkehr,
Tel.: (0 41 05) 40 63 208
E-Mail: svenja.stadler@bundestag.de Svenja Stadler weiß sowie Bernd Althus-
von diesen und weiteren Verkehrs- man, niedersächsischer Verkehrs-
problematiken, die in den Land- minister.
Redaktion kreisen Stade und Harburg seit Jah- „Dann hätten wir alle wichtigen po-
Berliner Büro:
Volker Palm, Christina Schiller ren eine Rolle spielen: „Das Ver- litischen Akteure an einem Tisch
Wahlkreisbüro:
Frank Augustin, Jannik Maczey, kehrsthema kommt in der Region und deren Aufmerksamkeit gewon-
Lukas Ritz
einfach nicht zur Ruhe und Lösun- nen“, so Stadler. „Davon sollte man
gen scheinen nicht in Sicht.“ sich Ergebnisse erhoffen dürfen.“

Das könnte Ihnen auch gefallen