Sie sind auf Seite 1von 7

WELCHE EMOTIONEN HABEN SIE BEIM HÖREN DER MUSIKSTÜCKE

EMPFUNDEN?
 Es war etwas episch für mich, weil ich noch nie zuvor zu einem
klassischen Konzert gegangen war. Klassische Musik ließ mich entspannt
und mit Nostalgie fühlen, aber zum Schluss liebte ich es.

WIE VIELE MUSIKSTÜCKE HAST WIE PRÄSENTIERT?


 Beethoven…….……….…..… Für Elise.
 Johann Sebastian Bach…..…Erfindung zu zwei Stimmen.
 Erik Satie…………….…….….Gnossienne.
 Johann Pachelbe………….… Canon.
 Johann Strauus……………… Die blaue donau.
 Mozart………………………… Kleine Nacht Serenade.
 Fréderíc Chopin……….….…. Nocturne-OP 09 N° 2.
Großer glänzender walzer
 Franz Liszt…………………… Ungarische Rhapsodie N° 6.
 Paul de Seneville………….... Ballade pour Adeline.
 Freddie Mercury……….….….Bohemian Rhaysody.

WELCHE MAGST DU AM MEISTEN?


 Die klassische Musik, die ich am meisten mochte, war Ballade pour
adeline, komponiert von Paul de Seneville. Es hat mich fasziniert, weil es
mir gleichzeitig Gefühlsgefühle Melancholie gab, und noch mehr durch die
Geräusche.
BIOGRAPHIE ALLER DEUTSCHEN UND FRANZÖSISCHEN AUTOREN, DIE
SICH VORGESTELLT HABEN
LUDWIG VAN BEETHOVEN---------- Deutsch
Er wurde am 16. Dezember 1770 in Bonn geboren und starb am 26. März 1827
in Wien.
Er war der Sohn und Enkel von Musikern, also
begann sein Vater ihn in dieser Kunst. Im Versuch,
Mozart nachzueifern, unterwies ihn sein Vater Johann
streng musikalisch, was dazu führte, dass der junge
Beethoven als Wunderkind in öffentlichen Auftritten
gescheitert war. Sogar sein wahres Alter war
verborgen, um das Publikum weiter zu beeindrucken. Die Anordnung ist jedoch,
dass Beethoven für Musik fühlte, machte es völlig umgeworfen, trotz der
zahlreichen Schläge, die seinen Vater propinaba ihn aus dem Bett heben, bevor
der Schlüssel zu setzen. Hier beginnen die Angst eines Beethoven allmählich
nicht zu öffentlichen Veranstaltungen gehen, so dass niemand diese Tatsache
wissen würde, aber der Fortschritt seiner Krankheit zwang ihn, von der Adresse
zurückzuziehen, wie jetzt gerade war. Dann wurde er gezwungen, mit Hilfe von
Notizen zu kommunizieren. Pneumonia End. 1826 löste eine Reihe von
Problemen, die auf 26 bis zum Tod führte März 1827. Seine Beerdigung von
20.000 Menschen besucht wurde, und die meisten seiner Manuskripte und
persönliche Gegenstände versteigert.
JOHANN SEBASTIAN BACH-------- Deutsch
Er wurde am 21. März 1685 in Eisenach, Thüringen
(Deutschland) geboren. Er wuchs in einer Familie
auf, die seit sieben Generationen 52 bedeutende
Musiker gab. Seine Onkel waren alles
professionelle Musiker, von Komponisten und
Kammermusikern bis hin zu Organisten.
1707 heiratete er Maria Barbara Bach, seine Cousine zweiten Grades, und zog
nach Mulhose, wo er als Organist in der Kirche von San Blas arbeitete. Ein Jahr
später kehrte er als Organist und Violinist am Hof Herzog Wilhelm Ernsts nach
Weimar zurück. Er blieb die nächsten sieben Jahre dort und wurde 1714
Konzertmeister der Hofkapelle. Religion war eines seiner Lieblingsfächer. Er
komponierte ein Stück basierend auf jedem der Evangelien der Bibel, auch
Kompositionen, um Messen und andere religiöse Themen zu begleiten.
Johann Sebastian Bach begann sein letztes Lebensjahr zu erblinden, starb am
28. Juli 1750 in Leipzig, nachdem er sich einer Augenoperation unterziehen
musste. Er hinterließ seinen Einfluss bei späteren Musikern wie Mozart,
Beethoven, Mendelssohn oder Chopin.
Fünf ihrer Kinder waren der Musik gewidmet. Andere wurden renommierte
Komponisten und Interpreten.
ERIK SATIE------ Französisch
Er wurde am 17. Mai 1866 in Honfleur in der Normandie geboren. Seine Mutter
und sein Vater waren Komponisten. Ein blinder
Organist hat ihm beigebracht, Orgel zu spielen, als
er 7 Jahre alt war.
Er studierte am Pariser Konservatorium und als er
40 Jahre war Komponisten Vincent d'Indy und Albert
Roussel an der Schola Cantorum. Er arbeitete als
Pianist in einem Café. Er traf Debussy, mit dem er
eine enge Freundschaft verband. Autor von Werken für Klavier, als Gymnopédies
(1888) und Gnossiennes (1890), flasques Préludes pour un chien (1913),
burocratique Sonatine (1917) und 3 Morceaux en forme de Poire (1903, für
Klavier zu vier Händen). Als ein Meister der Innovatoren von Les Six, die durch
Jean Cocteau traf auch andere Komponisten wie Claude Debussy und Maurice
Ravel und an der Ecole d'Arcueil (Henri Cliquet-Pleyel, Roger Désormière,
Maxime Jacob beeinflusst und Henri Sauguet). Seine andere bemerkenswerten
Werke sind die Ballett Parade (1917), mit Sätzen und Choreographie von Pablo
Picasso, Mercure (1924) und Socrate (1919) für vier Klaviere und
Kammerorchester, basierend auf Platons Dialogen.
Erik Satie starb am 1. Juli 1925 in Paris.
JOHANN PACHELBE------- Deutsch
Johann Christoph Pachelbel wurde in Nürnberg geboren und am 1. September
1653 getauft. Er starb am 3. März 1706 in seiner
Heimatstadt, obwohl er erst am 9. März, sechs Tage
später, begraben wurde. Der herausragende Organist,
Cembalist und Komponist Johann Pachelbel gehört zu
den bedeutendsten Musikern der Generation vor
Johann Sebastian Bach, mit dessen Vater er
befreundet war. Zu seinen zahlreichen Kompositionen
gehört sein berühmter Kanon in D-Dur, geschrieben für drei Stimmen und
Continuo, ein Werk, das Gegenstand zahlreicher Aufnahmen war.
Von Prentz beeinflusst, zog er 1673 nach Wien, um im Dom von San Esteban
den Posten des Organisten zu übernehmen. Vier Jahre später wurde er Organist
am Hof von Eisenbach, im Dienst von Fürst Johann Georg, Herzog von Sachsen-
Eisenach.
1690 wurde er an den württembergischen Hof in Stuttgart berufen, um die
Stellung eines Musikers und Organisten zu besetzen. Aufgrund einer
französischen Invasion 1692 zur Flucht gezwungen, ließ er sich in Nürnberg
nieder und kehrte wenige Monate später in seine Heimat Thüringen zurück, wo
er zum Organisten der Stadt Gotha ernannt wurde. 1695, nach dem Tod seines
ehemaligen Lehrers Wecker, Organist von San Sebaldo in Nürnberg, erhielt er
diese Stellung, die er bis zu seinem Tod innehatte.
JOHANN STRAUUS----------- Deutsch
Er wurde am 25. Oktober 1825 in Wien geboren. Johanns Vater war der
berühmte Komponist Johann Strauß, der mit den
Krawatten die Reden seines Sohnes beschränkte.
Und er selbst spielte weiter bei gesellschaftlichen
Veranstaltungen. Vielleicht hatte er Angst, dass
sein Sohn ein viel besserer Musiker wäre. Die
Musik von Johann Strauß wurde im Publikum so
beliebt, dass er zu allen Konzerten und Tänzen
eingeladen wurde.
1862 heiratete er Etti Trefts, der im Leben Johann
Strauss große Unterstützung fand. In den Jahren
1860-70 entstand eines der berühmtesten Werke des Komponisten: "Märchen
des Wienerwaldes", "Blaue Donau". Im Vereinigten Königreich, in den
Vereinigten Staaten und in Frankreich verstärken Strauss 'Arbeiten den Erfolg
des Autors in der Welt. Geschrieben im Jahr 1874, Strauss Operette "The Bat",
kommt sein Anteil der Popularität nur 20 Jahre später. Nach dem Tod von Etty
heiratete Johann zweimal: mit der Schauspielerin Angelica Dietrich und dann mit
Adele Deutsch. Waltz Strauss "Adele" ist seiner dritten Frau gewidmet, deren
Ehe sehr glücklich war.
Strauss starb am 30. Juni 1899 an Lungenentzündu.
MOZART---------- Deutsch
Wolfgang Amadeus Mozart war ein österreichischer Komponist und Pianist des
18. Jahrhunderts (er wurde am 27. Januar 1756 geboren und starb am 5.
Dezember 1791), bekannt hauptsächlich für sein
erstaunliches und frühes Talent für Musik und für
die Komposition von mehr als 600 Werken in 35
Jahre Leben.
Er wurde in einer Musikerfamilie in Salzburg
geboren. Sein Vater Leopold Mozart, der sich
der frühreifen Begabung seines Sohnes und
seines natürlichen Interesses für Musik bewusst
war, gab die meisten seiner beruflichen
Aufgaben auf, um sich ausschließlich der
musikalischen Ausbildung Mozarts und seiner Schwester Nannerl zu widmen. Mit
nur fünf Jahren zeigte der kleine Mozart bereits eine erstaunliche Domäne der
Geige und des Keyboards, und er hatte sogar seine ersten musikalischen Werke
komponiert
Ihre Jugend und den größten Teil ihres Erwachsenenlebens verbrachte sie damit,
zu komponieren
starb am 5. Dezember 1791 im Alter von 35 Jahren in Wien.
FRÉDERÍC CHOPIN--------- Französisch
Frédéric Chopin wurde am 1. März 1810 in Zelazowa Wola, in der Nähe von
Warschau geboren. Sohn eines Franzosen und einer
Polin. Das Konzert war auf mehrere Konzerte in
Frankreich, Schottland und Großbritannien
beschränkt. Im Alter von vier Jahren begann er
Klavier zu studieren und schon um acht gab er private
Konzerte in Warschau. Seine Musik ist geprägt von
den süßen und originellen Melodien, den raffinierten
Harmonien, den zarten Rhythmen und der poetischen
Schönheit. Er beeinflusste stark andere Komponisten, wie den Pianisten und
Komponisten Franz List und den französischen Komponisten Claude Debussy.
Seine veröffentlichten Werke umfassen 55 Mazurkas, 27 Studios, 24 Präludien,
19 Nocturnes, 13 Polonaisen und 3 Sonaten für Klavier. Zu den weiteren
Kompositionen gehören die Jugendkonzerte in meinem Moll und F-Moll Opus 11
bzw. Opus 21 sowie eine Sonate für Cello und Klavier und 17 Lieder. 1837
begann er eine Beziehung mit dem französischen Schriftstellerin George Sand.
1838 erkrankte er an Tuberkulose und zog auf die Insel Mallorca. Dort, in der
Kartause von Valldemosa, besuchte Sand ihn in seiner Krankheit, bis die
anhaltenden Streitigkeiten zwischen den beiden zu seinem Bruch 1847 führten.
Von diesem Zeitpunkt an starb seine Tätigkeit Frédéric Chopin in Paris am 17.
Oktober 1849, Opfer von Tuberkulose.
FRANZ LISZT----------- Deutsch
Er wurde am 22. Oktober 1811 in Raiding, Österreich geboren. Er war das einzige
Kind der Ehe von Adam und Maria Anna Liszt,
Liszts Vater wurde als Liebhaber der Musik
geboren, spielte Klavier und Geige. Die Familie
ging in Paris niederzulassen, wo sein Vater
hatte gehofft, dass sein Sohn auf dem Pariser
Konservatorium aufgenommen wurde, dann
Direktor des Conservatorio Luigi Cherubini in
der Regel akzeptiert gerügt kann nicht nicht-
Französisch Ausgaben im Gewächshaus Vater
1823 besteuern Wien Liszt ist Klavierlehrer und
unterrichtet täglich
Als sein Vater am 28. August an Typhus starb, zog Liszt 1827 mit seiner Mutter
umher, und die Reise wurde unterbrochen, um Klavier- und
Kompositionsunterricht zu nehmen. Am 20. April 1832 Meister Nicolo Paganini,
Franz Leben Veränderung für die Opfer der Cholera-Epidemie Virtuosität
inspirierenden Lehrer, sitzt als Ziel in einem hohen Wohltätigkeitskonzert für
Klaviervirtuose. Und so war es bis zum Ende seiner Tage am 31. Juli 1886.
PAUL DE SENEVILLE------------ Französisch
Er wurde am 30. Juli 1933 geboren. Er ist ein berühmter französischer Produzent
und Komponist. Er war der Gründer von Delphine
Software (der den Namen seiner Tochter trägt) und
Oliver Toussaint, Manager von Richard Clayderman,
für den er mehrere Themen verfasst hat.
Er arbeitete mit französischen Künstlern wie Mireille
Mathieu, Michel Polnareff, Dalida oder Claude
François und besonders mit Richard Clayderman, für
den er das Werk komponierte, das ihn zum Star
machte: Ballade pour Adeline (der Name von Pauls
zweiter Tochter Adeline). Seither spielt Richard Paul
Clayderman Pauls Musik und ist der französische Künstler mit der höchsten
Verkaufsrekorde der Welt. Tatsächlich wurden 100 Millionen Schallplatten in 57
verschiedenen Ländern verkauft und erlangten 290 Gold- und 90 Platin-
Schallplatten.
FREDDIE MERCURY-------- Britisch
Weder sein richtiger Name war Freddie Mercury, noch kam er nach dem
Vereinigten Königreich, dem Land, in dem er
erfolgreich war. Sein Name war Farrokh Bulsara
und er wurde am 5. September 1946 auf der Insel
Sansibar an der Ostküste Afrikas geboren und ist
berühmt für seine Gewürzproduktion. Er hatte
schon immer eine Leidenschaft für den Tanz und
am 7. Oktober 1979 trat er mit dem Royal Ballet
auf, um das Bohemian Rhapsody und Crazy Ding
namens Love zu interpretieren und zu tanzen.
Er starb in seinem Bett um sieben Uhr am kalten Nachmittag des 24. November
1991 infolge einer Lungenentzündung, die er nicht überwinden konnte. Nur
fünfundvierzig Jahre alt, verabschiedete sich der große Freddie Mercury von dem
Leben, das er so intensiv genossen hatte, begraben in einer intimen Zeremonie
nach dem mazedischen Ritus
“JAHR DES DIALOGS UND DER NATIONALEN VERSÖHNUNG”

THEMA:
KLASSISCHE MUSIK

FRAU:
CASTAÑEDA YOLANDA

SCHÜLER:
ROJAS NAVARRO EVELYN KAROLAY