You are on page 1of 6

e-help

Clinic | Care | Homecare | Assist

Digitale
Assistenzsysteme
für die stationäre Pflege
Weil uns die Pflege am Herzen liegt
Intelligente Sensorik unterstützt die Bewohner und das in der Technik unserer Pflegebetten. Die im Bett
Pflegepersonal. In einem Pflegeheim ist jeder Tag integrierte Sensorik sendet ein digita­les Signal, wenn
davon bestimmt, dem Bewohner das Leben Hilfe benötigt wird. Jede Sekunde, die das Pflege­
ein bisschen leichter zu machen und seine Eigen­ personal durch das System entlastet wird, ist auch
ständigkeit so lange wie möglich zu erhalten. Doch ein Gewinn für den Bewohner.
ohne menschliche Unterstützung geht es oft nicht.
Erst dann, wenn Produkte diesen Ansprüchen gerecht
Das Pflegepersonal vermittelt dem Bewohner Sicher­heit werden, können wir sagen, es sind „Produkte mit Herz
und Wohlgefühl. Diese Eigenschaften finden Sie auch und Verstand“.

03
So funktioniert die Out-of-Bed-Technologie

Der Bewohner verlässt sein Bett


und löst damit die Visualisierung
durch ein Signal aus

Die Visualisierung im Pflegezimmer

Die Visualisierung im Flur

Ein visueller und akustischer Hinweis im


Schwesternzimmer wird aktiviert

Sicherheit, die man sieht und hört


Sobald ein Bewohner das Bett verlässt, informiert das den, 2 Minuten oder 15 Mi­nu­ten. Die Aktivierung und
vernetzte Pflegebett per Sensorik automatisch das Steue­­rung des Out-of-Bed-Systems erfolgt über
Pflegepersonal. Auf Wunsch lässt sich eine Be­nach­ einen Handschalter am Bett. Dort kann die Funktion
rich­tigung aktivieren, die über die beste­hende Haus­ auch wieder vollständig ausge­schaltet wer­den. Das
rufanlage direkt ins Schwesternzimmer gesendet wird. System ent­lastet das Personal und gibt dem Bewohner Out-of-Bed-Handschalter
Dabei kann die Mel­­­dungs­verzöge­rung individuell ein Plus an Sicher­heit. Sofortige Auslösung eines visuellen
eingestellt werden, z. B. auf 15 Sekunden, 30 Se­kun­ und aktustischen Signales

04 05
Der neue LCD-Handschalter besitzt ein über­sicht­
liches Display und lediglich drei Tasten. Das macht die
Handhabung besonders einfach und übersicht­lich.
Eine gedimmte Dauer­beleuchtung sorgt für eine gute
Lesbarkeit zu jeder Zeit und bei jedem Licht. Der neue
Hand­­schalter ist sehr robust und besitzt ein schlankes
und elegantes Design.

E 1

E 2

E 3

Drei Ebenen: für Bewohner,


Pflegepersonal und Techniker

Der sichere Ausstieg in der Nacht Einfache Bedienung für alle


Bewohner im Pflegeheim benötigen nachts vor allem Einfachste Bedienung für den Bewohner (Ebene 1)
Licht zur Orientierung, wenn sie das Bett verlassen Diese Ebene zeigt nur die für den Bewohner frei­ge­
müssen. Besonders alte und demente Personen finden gebenen Funktionen an. Über die drei Tasten lässt
sich durch eine dezente Be­leuch­­­­tung besser zurecht. sich der Handschalter auch von Bewohnern mit starken
Bei der Out-of-Bed-Technologie schaltet sich, nach körperlichen Einschränkungen bedienen.
vorheriger Akti­vierung, die Leselampe automatisch
beim Verlassen der Liegeposition ein. Dadurch ist kein
langes Suchen des Lichtschalters notwendig. Die Lese­­ Sonderfunktionen für die Pflegekraft (Ebene 2)
lampe schaltet sich auch selbstständig wieder aus, Eine eigene Bedienebene für die Pflegekräfte bietet
sobald der Bewohner ins Bett zurückgekehrt ist. alle notwendigen Verstellfunktionen des Bettes. Eben­so
lassen sich gezielt Funktionen für den Bewohner sper-
Wenn ein unruhiger Bewohner oft im Dunkeln das ren und freigeben.
Bett ver­lassen muss, kann ein dauerhaft blendfreies
Licht unter dem Bett eingeschaltet werden. Über den Servicefunktionen für den Techniker (Ebene 3)
Handschalter lässt sich die Unterbett­be­leucht­ung Diese Ebene bietet dem Servicetechniker besondere
manuell aktivieren und deaktivieren. Kombiniert mit Einstellungen und Anpassungen des Bettes. Ebenso
dem Out-of-Bed-System schaltet sich die Unterbett­be­ können mögliche Probleme anhand der integrierten
leuchtung auto­­matisch ein, wenn der Bewohner das Fehleranalyse besonders schnell behoben werden.
Bett verlässt. So kann er das Bett gefahrlos ver­­lassen
und findet auch mit Sicherheit zurück. Nach der Rück-
kehr ins Bett schaltet das Out-of-Bed-System das Licht Aufstehen, Licht an und sofort
automatisch wieder ab. mehr Sicherheit

06 07
Über einen Akku, der im eingebauten Zustand von
der Betten­steuerung automatisch geladen wird, kann
das Pflegebett netz­­unabhängig verstellt werden. Der
Akku lässt sich wahlweise auch an anderen Betten
LED-Leseleuchte
verwenden, wenn diese Betten mit einer Akku- Direktanschluss
Vorbereitung ausgestattet sind. Das bietet mehr
Flexibilität im Pflegealltag.

Unterbett- einfach erweiterbar


beleuchtung

Out-of-Bed-System interner Akku


Das intelligente Pflegebett
Mehr Service und Komfort in der Pflege,
einfache Erweiterung mit neuen Funktionen

Der juristische Blick


Ein Blick auf die juristische Seite des Out-of-Bed- Form der Einwilligung:
Systems: Die Einwilligung kann schriftlich eingefordert werden. Trendelenburg- externer Akku
Das Out-of-Bed-System gibt dem Pflegepersonal Zur Beweissicherung ist es jedoch ausreichend, wenn lagerung
unverzüglich Auskunft darüber, ob ein Bewohner das die Einwilligung mündlich vom Bewohner oder ge-
Bett verlässt oder ob er sich nicht wieder hingelegt setzlichen Vertreter erteilt wurde und das mündlich
hat. Eine Information, die einerseits die Sicher­heit erteilte Einverständnis in der Dokumentation vermerkt
LCD-Handschalter
des Be­woh­ners erhöht, andererseits aber auch worden ist.
seine Privats­phäre betrifft. Was muss dabei be-
achtet werden? Genehmigung durch das Betreuungs­gericht:
Eine betreuungsgerichtliche Genehmigung gemäß
Rechtliche Anforderungen an den Einsatz des § 1906 Abs. 4 BGB ist neben der Ein­willigung des
Out-of-Bed-Systems: Betreuers oder Vorsorgebevollmächtigten nur dann
Nach Auffassung der Rechtsprechung stellen techni- erforderlich, wenn der Einsatz des Out-of-Bed-
sche Überwachungssysteme einen Eingriff in die Systems einer freiheitsentziehenden Maßnahme
Persönlichkeitsrechte des Bewohners dar. Vor der gleichzusetzen ist. Eine freiheitsentziehende Maß­­nah­
Aktivierung des Out-of-Bed-Systems ist, zur rechts-
fehlerfreien Anwendung, eine Rechtfertigung dieser
überwachenden Maßnahme erforderlich.
­me liegt nur dann vor, wenn das durch die abgesetzte
Meldung herbeieilende Personal die fortbewegende
Ortsveränderung des Bewohners mit Zwang (Gewalt)
e-help – das System
Die Rechtfertigung der Maßnahme kann erfolgen:
unterbindet*.
der Zukunft
1. Durch die Einwilligung des Bewohners Auf Wunsch stellen wir Ihnen hierzu ausführ­liche Unter­
2. Bei nicht einsichtsfähigen Bewohnern durch lagen zur Verfügung.
die Einwilligung des gesetzlichen Vertreters Wir entwickeln unsere digitalen Assistenz­­­s­ys­teme
(Betreuer, Vorsorgebevollmächtigte, Eltern) ständig weiter und bauen sie mit neuen Funktionen
aus. In Zukunft werden Ihnen dadurch viele neue
Möglichkeiten zur Verfügung stehen, die den Pflege­
* OLG Brandenburg vom 19.01.2006, AZ: 11 Wx 59/05 in RDG 2006, Seite 86 f.; LG Ulm vom 25.06.2008, alltag noch mehr erleichtern und sich direkt in das
AZ: 3 T 54/08 in RDG 2009, Seite 79, 80; AG Hildesheim vom 21.01.2008, AZ: 76 XVII D 553. vorhandene System einfügen.

08 09
Ihr Bett – unsere Leidenschaft
Your bed – our passion

Finland / Suomi

Subject to technical changes without notice. The shown product colours may differ slightly from the actual product. Last updated 12/2016. Version 4. Item no. 600484.
Stiegelmeyer Oy
Ahjokatu 4 B
15800 Lahti

Technische Änderungen vorbehalten. Leichte Farbabweichungen der Originale sind drucktechnisch bedingt. Stand 12/2016. Version 4. Artikel-Nr. 600484.
Phone +358 (0) 3 7536 - 320
Fax +358 (0) 3 7536 - 330
E-Mail stiegelmeyer@stiegelmeyer.fi
finland.stiegelmeyer.com

Netherlands / Nederland
Stiegelmeyer BV
Peppelenbos 7
6662 WB Elst
Phone +31 (0) 345 581 - 881
E-Mail info@stiegelmeyer.nl
netherlands.stiegelmeyer.com

Poland / Polska
Stiegelmeyer Sp. z o.o.
86-212 Stolno, Grubno 63
Phone +48 56 6771 - 400
Fax +48 56 6771 - 410
E-Mail info.stolno@stiegelmeyer.pl
poland.stiegelmeyer.com

France
Stiegelmeyer SAS
451 Chemin de Champivost
69 760 Limonest
Phone +33 (0) 4 7238 - 5336
Fax +33 (0) 4 7238 - 5481
E-Mail contact@stiegelmeyer.fr
france.stiegelmeyer.com

South Africa ite:


Stiegelmeyer Africa (PTY) Ltd e bse
W te:
er i
The Estuaries, Century City, Cape Town, 7441
u n ser webs
Phone +27 (0) 21 555 - 1415 u f u r r
ra to tne
Fax +27 (0) 21 555 - 0639 n dle ner a par
E-Mail info.southafrica@stiegelmeyer.com Hä ar t m/
I h ren cal p r.co
r lo eye
south-africa.stiegelmeyer.com
Sie
d en d you elm
Fi n Fin stieg

Stiegelmeyer GmbH & Co. KG


Ackerstraße 42, 32051 Herford, Germany
Phone +49 (0) 5221 185 - 0
Fax +49 (0) 5221 185 - 252
E-Mail info@stiegelmeyer.com
www.stiegelmeyer.com