Sie sind auf Seite 1von 6

14-feder10

INFO Datum: 6/12/2018

Quelle: Decker, Maschinenelemente, 19. Auflage

Kapitel: 14 - Federn

Thema: Kaltgeformte zylindrische Schraubendruckfedern

Problem: Federberechnung

gegeben: Druckfeder:
Drahtdurchmesser d (mm) 4
mittlerer Windungsdurchmesser D (mm) 32
Länge der unbelasteten Feder L0 (mm) 120
Anzahl der wirksamen Windungen (Tab. 14.12 oder
n 8.5
Arbeitsblatt 14-feder11)
Federsteifigkeit (Tab. 14.12, Arbeitsblatt 14-feder11) c (N/mm) 9.35
Wickelverhältnis w 8.00
Gesamtanzahl der Windungen nt 10.5

Wird die Feder statisch (1) oder dynamisch (2) Bitte Kennzahl
1
beansprucht? eingeben!

Federkräfte:
Federkraft F bzw. F1 F, F1 (N) 666.1
Federkraft F2 F2 (N) 0

Federdraht:
oberes Abmaß (Tab. 14.13) A0 (mm) 0.03
maximaler Drahtdurchmesser dmax (mm) 4.030
Mindestzugfestigkeit (Tab. 14.4) Rm (N/mm ) 2
850
Elastizitätsmodul (Tab.14.9) E (N/mm ) 2
?
Schubmodul bzw. Gleitmodul (Tab.14.9) G (N/mm ) 2
42000
Federsteifigkeit (Rechenwert) c' (N/mm) 4.83

Mit welcher Federsteifigkeit soll weitergerechnet


werden, Bitte Kennzahl
1
> mit dem Vorgabewert (1) oder eingeben!
> mit dem Rechenwert (2) ?

Federenden:

Seite 1
14-feder10

Anpressdruck c/D (N/mm2) 0.292


zul. Anpressdruck beim Schleifen der Federenden c/Dzul (N/mm2) 0.030
Kontrolle: Können die Federenden geschliffen werden? Ja !

Gütegrad: 2

Beiwerte für kaltgeformte Federn (siehe Legende zu aF (N) 21.70


Gl.(14.18) und Gl.(14.19)), zur Berechnung der kf 0.987
zulässigen Abweichungen von zylindrischen Q 1
Schraubenfedern aus runden Drähten.

Prüfkräfte:
Prüfkraft 1 = Ferderkraft 1 Fp1 (N) 666.1
Prüfkraft 2 = Federkraft 2 Fp2 (N) 0

Lagerungsbeiwert für die Stabilitätsberechnung


u ?
(Tab. 14.14)

gesucht: Federlängen, Federwege, Federkräfte, Schubspannungen

Ergebnisse: Summe der Mindestabstände Sa (mm) 6.66


Windungszahlbeiwert kn 10.5
Blocklänge Lc (mm) 42.32
kleinste zulässige Länge Ln (mm) 48.98
Länge der unbelasteten Feder (Rechenwert) L0' (mm) 120.00
Federlänge L1 (mm) 48.76
L2 (mm) 120.00
Windungsabstand (Steigung) m (mm) 13.65
Vergrößerung des äußeren Windungsdurchmessers DDe (mm) 0.436

Federweg bei Federkraft F1 s1 (mm) 71.24


Federweg bei Federkraft F2 s2 (mm) 0.00
Federnennweg = größter Federweg sn (mm) 71.02
Federhub (Differenz der Federwege) sh (mm) 71.24
Federweg (Feder auf Blocklänge zusammengedrückt) sc (mm) 77.69
Knickfederweg, siehe DIN 2089 sK (mm) #VALUE!

größte zulässige Federkraft bei Federweg sn Fn (N) 664.05


Federkraft bei Federweg sc Fc (N) 726.35

zulässige Abweichung bei zugeordneter Prüfkraft AF1 (N) +/- 31.40


AF2 (N) +/- 21.41
zulässige Abweichung bei größter zulässiger Fedekraft AFn (N) +/- 31.37

Seite 2
14-feder10

Beiwert zur Berücksichtigung der Drahtkrümmung k 1.17


Schubspannung tt1 (N/mm )2
848.1
tt2 (N/mm )2
0.0
Schubspannung an der Innenseite der Windung tk1 (N/mm )2
994.3
tk2 (N/mm2) 0.0
zul. Schubspannung (Diagr. 14.1 bis 14.12) tk2,zul (N/mm2) ?
Kontrolle: Ist die Schubspannung zulässig? #VALUE!
Schubspannung bei Federweg sc tc (N/mm2) 924.8
zul. Schubspannung bei ruhender Beanspruchung tc,zul (N/mm ) 2
476
Kontrolle: Ist die Schubspannung zulässig? Nein!

Hubspannung tkh (N/mm2) -994.3


Hubfestigkeit bei reiner Schwellbeanspruchung, d.h.
tkF (N/mm2) 170
bei der Unterspannung tkU = 0 (Diagr. 14.1 bis 14.12)
Unterspannung der Schwingfestigkeit entspricht der
tkU (N/mm2) 994.3
Unterspannung des Schwingspiels tk1
Hubfestigkeit tkH (N/mm2) -128.3
Kontrolle: Ist die Schwingbeanspruchung auf Dauer zulässig? Ja !

Knicksicherheit, rechnerisch
Verhältniszahlen, siehe DIN 2089 sK/s1 #VALUE!
sK/s2 #VALUE!
Kontrolle: Ist die Knicksicherheit gegeben? #VALUE!

Knicksicherheit, grafisch
Verhältniszahlen für die Ordinate von Tab. 14.14 s1/L0 0.594
s2/L0 0.000
sn/L0 0.592
Verhältniszahl für die Abszisse von Tab. 14.14 u L0/D #VALUE!
Liegen die Schnittpunkte beider Werte im Bereich der
Kontrolle:
Knicksicherheit (Tab. 14.14)?

Knickgrenze von zylindrischen Schraubendruckfedern (DIN 2089)

0.900

Grenzkurve
0.800

0.700

0.600 Grenzkurve
s/L0

0.500 Knick- s1/L0


gefahr

0.400 s2/L0

0.300 sn/L0
Seite 3

0.200
Knick-
s/L0
0.500 Knick- s1/L0
gefahr

0.400 14-feder10 s2/L0

0.300 sn/L0

0.200
Knick-
sicherheit
0.100

0.000
0.000 1.000 2.000 3.000 4.000 5.000 6.000 7.000 8.000 9.000
u L0/D

Seite 4
14-feder10

Seite 5
werte
Stähle nach DIN 17221 E (kN/mm2) 206.0
(vergl. Tabelle 1, DIN 2089) G (kN/mm2) 78.5
G/E 0.381

Wertetabelle, Federkraft 1 u L0/D s1/L0


#VALUE! 0.594

Wertetabelle, Federkraft 2 u L0/D s2/L0


#VALUE! 0.000

Wertetabelle, größte zul. Federkraft u L0/D sn/L0


#VALUE! 0.592

Wertetabelle der Grenzkurve x y(x)


2.633 0.808
2.65 0.717
2.7 0.629
2.8 0.533
2.9 0.469
3 0.421
3.1 0.381
3.2 0.349
3.3 0.321
3.4 0.297
3.5 0.276
3.6 0.257
3.7 0.240
3.8 0.225
3.9 0.212
4 0.200
4.1 0.189
4.2 0.178
4.3 0.169
4.4 0.161
4.5 0.153
4.6 0.145
4.7 0.139
4.8 0.132
4.9 0.127
5 0.121
5.2 0.111
5.4 0.103
5.6 0.095
5.8 0.088
6 0.082
6.25 0.075
6.5 0.069
6.75 0.064
7 0.059
7.25 0.055
7.5 0.051
7.75 0.048
8 0.045
8.25 0.042
8.5 0.040
8.75 0.037
9 0.035

Seite 6