Sie sind auf Seite 1von 15

Verzeichniss

Häuser, Orden und Sekten


Die Nebelchronisten
Der Xotli-Kult
...

Götter und Religionen


Xotli der Dämonengott
Jhebbal Sag, Gott der Wildnis
...

Länder, Rassen und Völkerkunde


Der Stygier - Über Stygien und deren Kultur
Der Cimmerier - Cimmerien und deren Kultur
...

Hyborianisches Bestarium
Dämonen in Hyboria

...

Geschichten und Legenden


Acheron - Das alte Königreich der Magier
Die Gigantenkönige

Von Helden und Schurken


Thoth-Amon, Herr des schwarzen Rings

...

Magie und Artikfakte


...

...

erschienen

demnächst
Vorwort
Diese Sammlung ist ein kleines Fan-Projekt für alle begeisterte
Rollenspieler in Conan Exiles.
Es soll nicht nur als kleine Wissenssammlung dienen sondern
auch Rollenspielern und deren Gemeinschaft die Möglichkeit
bieten sich ebenfalls darin zu verewigen.
Mit meinem Charakter Wulfgar sammle ich zum Beispiel Ge-
schichten und Erzählungne interessanter Charaktere, Sippschaf-
ten und Clans oder interessanter Ereignisse im Exil.

Viele Details in diesem Buch, entsprangen der Buchvorlage von


Robert E. Howard und den berühmten Comic-Bänden „Conan
The Barbarian“. Es gibt daher einige Überschneidungen zwi-
schen der Comic- und Buchvorlage die sich wiedersprechen
und wo ich mir erlaubte diese anzupassen um hier den besten
rollenspieltauglichsten nutzen zu ziehen.

Es gibt soviele tolle Erzählungen, Geschichten und Legenden in


den weiten des Exils die man festhalten sollte.
Solltet ihr meinem Charakter begegnen, wimmelt ihn nicht
gleich ab, er hat viel zu berichten und leiht gerne jedem sein
Ohr.
Länder, Rassen
und Völkerkunde
Die Nebelchronisten sie zur Aufbewahrung all jener Schriften ver-
wenden. Bei dem besagten Ort handelt es sich
zumeist um einen Kellerraum in einer Seiten-
- Und am Ende des Tages sah er auf die gasse oder gar eine Kaverne. Hierbei dient das
Pergamente: Geschichten, Sagen und Le- Emblem des Dreimasters als eine Art Kompass.
genden. All dies war nun geschrieben worden. Das Emblem ist häufig geprägt auf einer gro-
Muhsam erhob er sich, seinem alter trotzend, ßen Münze oder Amulett welches den Chronis-
knackten die Gelenke und Glieder. Langsam ten führt und anweist, wie es das genau tut
und vorsichtig nahm er die Pergamente an und welche Magie hier zugrunde liegt ist nicht
sich und ging zu den grossen Regalen. Dort bekannt.
lagerte all das Wissen was vor ihm geschrie-
ben wurde... -“
Auszug aus dem Almanach der Chronisten, Seite 12 - Es leitet mich, mal hier mal dort. Welch Genugtuung
wenn Stimmen versiegen, das flüSternenlischt erlischt
und das Echo abklingt -…“
Nur Wenige konnen wirklich von den Nebelchro- Erz-Chronist Rademus, der Vieläugige,
nisten erzählen: Sie sind die stillen, leisen Beob- Zitat aus einem Brief
achter in Hyboria. Ihr Zeichen ist das Siegel mit
dem Dreimaster auf tosender See. Nur wenig
ist über Sie bekannt und oftmals sind Sie nur
wie ein leises Echo im Sturm der Jahrtausende.

Ein Nebelchronist gibt sich dann zu erkennen


wenn er es für richtig hält und manche be-
haupten sogar dass Sie die Zukunft voraussa-
gen können, das dürfte aber eventuell zu den
vielen Ausschmückungen gehören die sich so
mancher einfallen ließ, um Ihre Präsenz zu
loben oder gar Angst zu streuen.

Im Grunde kann man sie als Geschichtsschrei-


ber bezeichnen, denn sie bringen all die Ge-
schichten, Mythen, Legenden und Sagen, die
sie sehen oder hören, zu Papier und bewahren
sie auf. Anders jedoch als tatsächliche Schrei-
ber, wandern sie in den Ländern von Hyboria
umher und sind die wahren Zeitzeugen, da sie
wirklich an den Schlachten, Abenteuern und
sonstigen Ereignissen teilnehmen ohne aufzu- Erz-Chronist Rademus, der Vieläugige, der angeblich über 160
fallen. Zyklen alt sein soll.

In jeder größeren Stadt gibt es einen Ort, den


Das Schicksal eines Nebelchronisten begegnet man mit Respekt, sofern
diese sich zu erkennen geben bzw. wenn man von
Nebelchronisten Ihrem Schicksal und ihrer Aufgabe Kenntnis hat.

Es gibt immer nur eine Handvoll dieser Chronisten. Es gibt aber auch viele die ihr Wissen begehren
Sie sind nicht in einem Orden oder in einer oder auch fürchten, deswegen gab es bereits
Gruppe unterwegs, sondern einsame Wanderer. jene die nach Ihrem Leben und ihrem Wissen
Menschliche Bindungen gelten als Ablenkung trachteten. Man kann davon ausgehen das ein
was aber nicht bedeutet dass sie gänzlich ohne großer Held, Schurke, König oder Kaiser immer
„Freundschaft“ auskommen. von einem Chronisten begleitet oder zumindest
Von einigen Chronisten ist bekannt dass sie einmal besucht wurde.
auch viele Freundschaften pflegten, auch be-
kannte Helden, Könige, Krieger oder Feldherren
… denn nichts ist besser als die Information Das Dunkle Zeitalter
aus erster Quelle.
Das besagte Siegel verlängert ihr Leben der Chronisten
auf unnatürliche Weise, doch auch nicht für Vor gut 80 Zyklen leitete ein Chronist ein dunk-
ewig. Alles hat seinen Preis und so ist die- les Zeitalter für die Nebelchronisten ein.
se Macht auch nur geliehen. Deswegen be- Malghor, verführt durch dunkle Mächte und
trachtet man ihr Schicksal häufig als Fluch. selbsternannter Chronist der Schatten, begüns-
Einer der bekanntesten Chronisten ist Rade- tigte und verschärfte den schlechten Ruf jener
mus, der Vieläugige. Er ist einer der bekann- Chronisten vor und mit ihm. Sein Ziel war es
teren Chronisten und betitelt sich selbst als einst das Wissen um dunkle Geheimnisse und
Erz-Chronist. Er überarbeitete als erste Chronist Mächte für seine Zwecke zu nutzen um sich
den alten Kodex der sich an einem wesentlichen daran zu bereichern.
Leitsatz orientiert. Er bedrohte ganze Königreiche und Fürstentü-
mer bis er irgendwann einfach verschwand.
„Wir dienen nur, wir herrschen nicht!“
Mit all dem gesammelten Wissen könnten gan-
ze Länder erobert und Königreiche gestürzt
werden. Daher sind es auch bisweilen immer
nur Männer, die mit dieser Bürde und Verant-
wortung versehen werden. Und sollte das Herz
eines Chronisten sich doch einst nach dem seh-
nen, was ein jeder andere als selbstverständlich
erachtet, wird ihn das Siegel führen und leiten!

All die weltlichen Begierden sollen uns fremd


sein, oder haben wir angeblich abgeschworen. Al-
les nur Ablenkung vor solch grosser Aufgabe?
Pah, wenn ihr das wirklich Glauben wollt!
Auch wir unterliegen der Versuchung und sei es
nur der Humpen in der Hand oder der Busen einer
Frau!“
Malghorius, Chronist der Schatten,
Rademus, der Einäugige, 14. Buch der Nebelchronisten
Seite 122, Absatz 14.
Legenden ranken sich seither um seinen Ver-
bleib. Angeblich haben ihn die Götter selbst ge-
Bekannte Nebelchronisten
richtet, aber es gibt auch Erzählungen das die Erzchronist: Rademus, Vielauge
übrigen Chronisten sich seiner entledigt haben
Alter: Angeblich über 160 Zyklen
und durch das gewaltsame entfernen des Sie-
gels ihm ein Ende setzten. Angebliche Fähigkeiten: Hellsehen, Weis-
sagungen

Die Macht eines Nebelchronist: Malaghor, Chronist der


Nebelchronisten Schatten
Alter: Geschätzte 60 Zyklen
Aufgrund des schlechten Rufes und der Jagd
nach zahlreichen Nebelchronisten, streuten die- Angebliche Fähigkeiten: Flüche und
se bewusst viele irreführende Geschichten und Bannungen
Legenden über deren angeblichen Macht und
Einflussmöglichkeiten. Nebelchronist: Golathar, Der Riese
Seit Malghors Einfluss nach seinem Verschwin- Alter: Geschätzte 70 Zyklen
den nachließ, setzten die Nebelchronisten alles
daran Ihre Spuren zu verwischen und sich für Angebliche Fähigkeiten: Übermenschliche
künftige Bedrohungen abzusichern. Kraft

Der Erz-Chronist Rademus versteckte viele der Nebelchronist: Wulfghar, Der Schakal
wertvollsten Bücher und erschuf versteckte Alter: Geschätzte 80 Zyklen
Orte indem viele der Pergamente, Bücher und Angebliche Fähigkeiten: Beeinflussung
Steintafeln gelagert werden. und Manipulation des Geistes
Nicht einmal die Chronisten untereinander
kannten diese Orte. Nur durch das Siegel wel- Nebelchronist: Zarkha´tor,
ches sie immer bei sich führten war es möglich Alter: unbekannt
jene Orte zu finden und den Zugang zu öffnen. Angebliche Fähigkeiten: unbekannt
Das Siegel selbst war nicht nur Kompass son- Nebelchronist: Hellfast
dern auch geistiger Führer. Dieses gewaltsam
dem Nebelchronisten zu entreißen, würde es Alter: geschätzte 100 Zyklen
zerstören und somit auch das Schicksal des Angebliche Fähigkeiten: Kann Tiere
Besitzers besiegeln. beeinflusßen und mit Ihnen reden.
Viele Mythen begleiten jene Besitzer des Siegels,
welches den Dreimaster zeigt, mit dem einst Es sind 2 weitere Nebelchronisten dokumen-
der erste aller Chronisten ferne Länder bereiste. tiert, allerdings nicht namentlich festgehalten.
Von angeblichen hellseherischen Kräften bis hin
zu machtvollen Flüchen scheint jeder Nebelchro-
nist über seine eigenen Fähigkeiten zu verfügen.
Ob diese aber den Tatsachen entsprechen lässt
sich nicht eindeutig sagen.

3
Der Xotli-Kult
Diese Kultisten sind nicht verrückt sondern auch
wahnsinnig! Sie lassen sich auf Mächte ein die sie
nicht verstehen. Sie sind allesamt verblendet ....
lasst Euch keineswegs auf Sie ein. Sie werden
einst wie Atlantis selbst Ihren Untergang be-
siegeln“
Rademus, der Einäugige

Der Ursprung des Xotlikults liegt bei den Antilli-


anern. In blutigen Ritualen und Gebeten opfern
sie dem Dämonengott Menschen mit dem Ziel das
dieser sich in der realen Welt materialisieren kann
und Chaos und Zerstörung mit sich bringt.

Die Anhänger
Priester des Xotli: Die Priester des Xotli voll-
führen die eigentliche Anbetung des Gottdä-
mons in Opferungen und Gebeten. Die Pries-
genau Xotli Menschen auswählt ist ungewiss.
terschaft wird von den geheiligten Hierarchen
Einige Herolde sollen angeblich an der Schwelle
geführt. Sie rasieren sich die Haare und tragen
des Todes von Xotli erwählt worden sein und
gefiederte Gewänder, Plateauschuhe (um grö-
haben ein zweites Leben erhalten, welches sie
ßer zu wirken), Halsketten, goldene Ringe und
aber in seinen Dienst stellen musste. Ein Herold
Armbänder. Sie Ausübung von (Feuer-)Magie
muss nicht zwangsläufig ein Priester sein. Al-
ist unter den Priestern weit verbreitet und ist
lerdings erhofft sich jeder Priester eines Tages
Teil der Rituale. Es wird sogar berichtet, dass
von Xotli auserkoren zu werden und von seiner
einige der Priester sich selbst in Brand stecken,
Macht zu kosten. Wiedersetzt sich ein Herold
in der Hoffnung, das Xotli sie aus dem Feuer
irgendwann dem Willen Xotlis, so ist die letzte
errette und zu einem Herold erhebt.
Konsequenz meist der Tod. Da es unzählige
Herolde zur gleichen Zeit geben kann wird Xotli
Herold des Xotli: Ein Herold des Xotli trägt die
auch als Dämonengott bezeichnet, da er nicht
Saat des Dämongott selbst in sich. Um Chaos
wie ein reiner Dämon besitzt von lediglich ei-
und Leid über die Menschen zu bringen, erwählt
nem Menschen ergreift.
Xotli die, deren Seele ohnehin schon verfins-
tert ist. Er teilt einen Teil seiner dämonischen
Kleidung und Waffen: Die Kleidung der Pries-
Kraft mit ihnen und im Gegenzug schwören
terschaft ist oft auffallend bunt und reich an
sie ihm, sein Werk und seinen Willen zu erfül-
Verzierungen. Obwohl die meisten Priester aus-
len. Der zukünftige Herold erklärt sich bereit,
gebildet sind im Kampf mit einem Großschwert,
dem Dämonengott als Wirt zu dienen und bis
verzichten sie auf jegliche Rüstung und sehen
zum Ende ihrer Tage Bosheit und Chaos unter
selbst eigene Verletzungen als Opfer an den
den Menschen zu verbreiten. Wie und warum
Dämonengott an. Auf den Opferdolchen und ger als gepeinigte Seelen die gereinigt und ge-
Schwertern der Kultanhänger findet man häu- rettet werden müssen.
fig die Bilder von Menschenopferungen sowie
ein großes Dreieck, welches die Pyramide sym- Ursprung des
bolisiert an welcher Xotli Opfer dargebracht
werden.
Xotli-Kults
Der Xolti Kult enstand einst in Atlantis. Die
Priesterschaft die Xotli folgte übernahm eines
Die Macht der Tages die HErrschaft über die Stadt und opfer-
Xotli-Kultisten te hunderte dem Dämonengott. Die Götter des
Lichts bestraften die Stadt aufgrund der bluti-
Es gibt zahlreiche Erzählungen die von Xot- gen Rituale. In einem sengendem Licht wurde
li-Kultisten berichten, die über arkane Kräfte die Stadt unter den Meerespiegel verbannt auf
verfügen. Oftmals wird die Fähigkeit beschrie- das alles schlechte davon gespült werde.
ben Feuer zu beeinflussen oder sogar zu mate- Es konnten sich aber dennoch einige Anhänger
rialisieren. Ob dies wirklich den Tatsachen ent- Xotlis ungesehen auf eine entfernte Insel na-
spricht kann man nicht wirklich sagen, da die mens Antillien retten. Dort blühte der Xotli-Kult
Kultisten dazu tendieren Ihre Macht auszu- erneut auf. Die andere Hälfte an Flüchtlingen
schmücken um Angst und Terror zu verbreiten. sind die Vorväter der Cimmerier und Pikten
Dazu zählen auch Legenden das einige An- und haben sich in den uns bekannten Ländern
hänger selbst Dämonen sein sollen oder über niedergelassen.
dunkle dämonologische Kräfte verfügen. Eifrigen Mitra-PRiestern sei es gedankt das
die dunklen Machenschaften dieses Kultes ein-
Ihre mächtigste Waffe jedoch ist die Angst gedämmt bleiben, sollte man ejdoch jemals einer
selbst. Jedes Mittel ist Ihnen recht Ihren Kult Gruppe dieser Anhänger antreffen solltet ihr
zu rechtfertigen und im negativem Sinne zu den Dienern des Lichts davon sofort berichten
beschönigen. Die Mitglieder werden vor allem und den Kultisten lieber aus dem Weg gehen.
im Umgang mit dem Zweihänder geschult, einer
besonderen fast rituellen Waffe die mit zahlrei-
chen Symbolen bestückt ist.
Ihre Kampftechnik ist ebenfalls furchteinflö-
ßend. Mit schnellen Drehungen und wilden
schlägen werden Unterarme und Oberschenkel
leicht gestreift. Die offenen Wunden sind präzi-
se gesetzt und das Blut dient als Opfer gegen-
über Xotli der Ihnen Kraft schenken soll.

Aber auch die Xotli-Anhänger selbst haben et-


was zu befürchten. Mitra-Anhänger sind Ihre
Erzfeinde und beide Seiten scheuen nicht davor
dem anderen Einhalt zu gebieten. Gerade Mit- Atlantis gehörte einst zum Thurianischem Zeitalter. Der
Der Untergang von Atlantis setzte einen großen Flücht-
ra-Priester haben mit dem Licht Mitras die lingsstrom frei und wird als EInleitung des hyboriani-
Fähgkeit sie zu entlarven und zu vertreiben. schen Zeitalters betrachtet.
Für Mitra-Priester selbst zählen Xotli-Anhän-
Götter und
Religionen
Der Dämonengott ter findet ihr im Abschnitt „Länder, Völker und
Rassenkunde“.
Xotli
Erscheinungsform - Herrscharen folgen seinem Willen, alle sprechen
sie zugleich mit einer Stimme, es ist die Stimme
Xotli wird als große, tentaklige Masse mit ei- ihres Gottes, dem sie blind folgen, sich sogar für
nem Auge in der Mitte beschrieben. Es gibt aber ihn opfern ... -
auch Berichte über eine riesige dunkle Wolke Erzählungen eines Flüchtlings aus Antilla
die wie ein Sturm über Länder hereinbricht.

Über die Macht Xotlis ist nur soviel bekannt,


das er im Gegensatz zu allen anderen Dämo-
nen die Macht besitzt von mehreren Menschen
besitz zu ergreifen und seine MAcht mit Ihnen
zu teilen. Aufgrund dieser Fähigkeit bezeichnet
er sich selbst als Dämonengott.
Unter den Dämonen wird Xotli sowohl gefürch-
tet als auch verehrt. Es gibt zahlreiche Dämo-
nen die in seinem Namen handeln.

Conan vs. Xotli


Mythos In seinen späteren Jahren reiste Conan der
Cimmerier zu den Inseln von Antillen, um ge-
Xotli, auch bekannt als der Herr des Terrors,
gen die Anhänger von Xotli zu kämpfen, die die
oder der Schwarze Kraken von Atlantis war ein
Küsten von Hyboria belästigten und die Roten
Dämonen-Gott der Älteren Nacht.
Schatten entfesselten, um Seelen zu stehlen,
Xotli wurde zuerst von den Atlantern vor der Gro-
um den gefräßigen Xotli zu füttern. Conan be-
ßen Katastrophe und später von den Antillianern
siegte den dunklen Gott und befreite das Volk
während des Hyborianischen Zeitalters verehrt.
von Antillia von den Priestern, indem er ein
Er fordert menschliche Opfer oben auf der gro-
Phönixamulett benutzte, das ihm der Prophet
ßen Pyramide in Ptahuacan. Hunderte von
Mitra, Epemitrios, der Weise, gab. Indem er
Menschen werden geopfert während der Dä-
das Amulett brach, gab Conan die Macht von
mon über der großen Pyramide schwebt. Ihre
Mitra‘s Licht frei, welches den Dämonen-Gott
Herzen werden herausgeschnitten und ihre See-
zerstörte und die Länder von Hyboria vor den
len an Xotli verfüttert. Die toten Körper werden
Roten Schatten rettete.
dann den Drachen, die unter der großen Py-
ramide gefangen sind, zum Fraß vorgeworfen.

Mehr über den Kult von Xotli und deren Pries-


Hyborianisches
Bestarium

Tierwesen Mutationen

Dämonen Arkane Kreaturen

Untote Humanoide
Dämonen in Hyboria Die Kräfte der meisten Dämonen berufen sich
auf Manipulation. Sie besitzen zwar auch di-
Dämonen gehören wie die Götter selbst zu den verse astrale Zauber, jedoch können sie diese
Urkräften des Cosmos. Sie sind zahlreich und Form der Magie ausschließlich im Cosmos an-
so vielseitig wie wir Menschen. Von äußerst wenden. Aus dem Cosmos heraus, durch den
mächtigen bis zu jenen die jediglich für einen Wirt hindurch, sind Ihre Kräfte häufig deutlich
größeren dienen gibt es viele Varianten von Dä- schwächer und begrenzen sich auf geistige Be-
monen die ganz unterscheidliche Ziele verfolgen. einflußung oder jene Zauber die keine direkte
Materialisierung benötigen. Falls man es wirk-
lich mit einem Dämonen zu tun bekommt, der
sich einer Person bemächtigt hat, gilt es diese
Verbindung zu stören um auch die Ausübung
jener Kräfte zu schwächen oder gar zu unter-
binden.

Man sollte sich jedoch bewusst sein, sobald


man versucht die Verbindung zwischen Wirt
und Dämon, auf irgendeiner Weise zu stören,
dies zu heftigen Reaktionen führen kann, die
bleibende Schäden am Wirt hinterlassen kön-
nen.

Dämonen haben vor allem Respekt, wenn nicht


sogar Angst, vor den meisten Gottheiten. Mitra
ist ein solcher, dessen Namen sie nicht einmal
auszusprechen wagen. Denn Mitra selbst droht
jenen Dämon mit der Vernichtung sollten Sie
seinen Namen in den Mund legen.
Streng Gläubige Mitra-Anhänger mit einer
Eine Darstellung eines dämonischen Rituals starken Verbindung sollten daher von den
Dämonen weitestgehend nichts zu befürchten
haben. Jene Menschen die aber im unreinen
Man kann aber mit Gewissheit sagen das
mit sich selbst stehen, Zweifel haben an Ihren
Dämonen untereinander genauso Kriege und
Glauben oder den rechten Pfad verlassen haben
Feindschaften pflegen wie die Menschheit selbst,
sind eine regelrechte Einladung für Dämonen.
Manch eine Gottheit wird in anderen kulturellen
Besonders Menschen die einmal zuvor einen
Kreisen bereits als Dämon betitelt, weswegen es
strengen Glauben gepflegt haben und dann von
häufig auch eine Frage der Perspektive ist, mit
diesem abfallen laufen Gefahr von Dämonen
welchen „Dämon“ man es gerade zu tun hat.
heimgesucht zu werden, denn Sie besitzen eine
starke Verbindung zum Cosmos und ist diese
Die Macht eines Dämonen einmal gelöst, bietet sich für fast jeden Dämo-
nen eine offene Tür,
- Seine Augen zeigten Wahnsinn und Wut zu- Was ebenfalls besonders zu beachten ist, sind
gleich. Er sprach von Stimmen und Krallen
direkte Bezugspersonen des Wirtes. Besteht
die ihn festhielten. Möge Mitra uns beistehen
eine enge Verbindung mit Mitmenschen sind
sollten wir diese Nacht überleben-
diese ebenfalls in Gefahr. Auf den Cosmos be-
Notiz eines Seefahrers aus Argos
zogen, sind Menschen die sich nahe stehen, diesem wieder zu lösen und bedeutet häufig
deren Verbindung, wie Seile miteinander ver- eine starke psychische Belastung.
flochten. Es gibt Erzählungen das Dämonen
die ihren Wirt beeinflußen, auch durch Mit- Sie gieren hauptsächlich nach der Energie der
menschen wahrgenommen werden können, je lebenden, deshalb ist Blut eine besondere Ver-
nachdem wie eng die Bindung zum Wirt ist. lockung. Aber ausschließlich Blut welches „ge-
Von drohenden Schatten die hinter dem Wirt nommen“ wurde. Blut welches freiwillig „gege-
lauern bis hin zu flüsternden stimmen oder ben“ wird ist deutlich weniger attraktiv. Blut
seltsamen Erscheinungsformen gibt es viele von streng Gläubigen ist für Dämonen sogar
solcher Berichte. schädlich und schmerzhaft. Bei Austreibungen
durch Mitra-Priester beispielsweise, verwenden
diese häufig ihr eigenes Blut um den Dämonen
zu schwächen oder sogar zu vertreiben.

Die Ausstreibung
Um einen Dämonen auszutreiben gibt es ver-
schiedene Ansätze die zum Erfolg führen kön-
nen, das hängt aber ganz davon ab mit wel-
chen Dämon man es wirklich zu tun hat:

- Ein Schatten schwebte regungslos hinter


ihm und gaffte ausdruckslos mir entgegen.
Mir lief es kalt den Rücken hinunter als mein
Mann seinem Tagewerk weiter nachging aber
der Schatten immer noch verharrte -
Erzählung einer jungen Frau aus Khitai

Dämonen sind Meister der List und der Täu-


schung, denn ein Wirt muss der Verbindung mit
einem Dämon zustimmen. Deswegen ahmen sie
häufig Menschen oder sogar Göttern nach, die
dem Wirt etwas bedeuten oder bedeutet ha- Alte Aufzeichnung einer Austreibung die verdeutlichen
welche Begleiterscheinungen auftreten können. Die
ben. Die Zustimmung des befallenen muss nicht Übersetzung der alten Schriften ist nicht eindeutig.
mündlich erfolgen, es reicht dazu lediglich die
Hand des Dämonen zu ergreifen als Geste der
Zuwendung oder Akzeptanz. Aufgrund desses
ist es für den Wirt sehr anstrengend, sich von 1.

Mit diversen religiösen Artefakten las
sen sich Dämonen vertreiben. Auch das
betreten einer religiösen Kultstätte kann hier gefäße, Das können Waffen, Gegenstände oder
helfen. Wird der religiöse Gegenstand entfernt, ähnliches sein, an die sich ein Dämon binden
lässt die Wirkung nach oder wird die Kultstät- lässt. Wie das möglich ist und wie der genaue
te verlassen ergreift der Dämon sofort wieder Vorgang dazu funktioniert wird im Abschnitt
Besitz. Essenzgefäße beschrieben.

2 . Ist der Wirt wieder bei Bewusstsein


und Herr seiner Sinne, gilt es allen vo-
ran seinen geistigen Zustand zu heilen. Was
Ab wann ist der Wirt tatsächlich verloren?
Das oberste Ziel des Dämons ist, sich in unsere
Welt zu Materialisieren. Der Wirt stellt hierbei
immer ihn verführt hat, es muss ihm bewusst die schwächste Form der Verbindung dar. Die
werden, was Realität ist. Energie, welcher der Wirt besitzt wird er nicht
aufzehren, zumindest nicht komplett. Er benö-

3 . Ist der Wirt bei klarem Verstand und


ist er gewillt die Realität zu akzeptieren
entsteht ein Kampf zwischen dem Dämon und
tigt deutlich mehr Seelenenergie als die des Wir-
tes. Ein Dämon ist nicht in der Lage mehrere
Menschen zu befallen. Er kann jedoch durch
dem Wirt selbst. Hierbei besteht die Größte Ge- das Wirken des Wirtes Anhänger finden wel-
fahr der Verletzung, es empfiehlt sich daher den che sich für ihn Opfern oder Opfer darbieten.
Wirt festzubinden oder anzuketten. Nach der Beschwörung wird er alle anwesen-
den Menschen verschlingen und töten um sich

4 . Dieser Kampf kann sich über mehrere


Tage erstrecken. Ermüden die Kräfte
des Dämons wird er versuchen sich des Kör-
deren Energie einzuverleiben.

-Wenige Berichte über solche Rituale sind


pers einer der nahestehenden Mitmenschen zu bekannt, mitunter deshalb weil kaum einer
bemächtigen. Der Dämon kann nur das beein- diese Überlebte. Jene die solch Rituale über-
flussen oder befallen was er direkt durch die lebt haben können in Wirklichkeit selbst der
Augen des Wirtes sehen kann, daher müssen Dämon sein-
die Augen unbedingt verbunden werden. Rademus Notizen zu Dämonen

5 . Um sich der Beeinflussung durch Flüche


und dem trügerischem Geschwätz des
Dämonen zu entziehen sollte man auch den
Ist der Dämon einmal in unsere Welt muss
er auch mit dem Zustand der Verletzbarkeit
zurecht kommen. Dämonen können daher in
Mund des Wirtes verbinden.
der physischen Materialisierung getötet werden.
Das wird sich jedoch als sehr schwierig heraus-
6 . Die oberste Regel bei der Austreibung
lautet: Lasst Euch nicht täuschen, egal
was ihr hört oder seht. Lasst euch nicht auf
stellen denn oftmals sind Ihre Körper extrem
widerstandsfähig und besitzen unglaubliche
Kräfte. Für die Ausübung Ihrer Magie benöti-
den Dämonen ein!
gen sie ebenfalls sehr viel Energie, sie werden
aber möglichst versuchen nie die Energie, welche
7 . Solche Formen der Austreibung sollten
durch einen Mann oder Frau des Glau-
bens durchgeführt werden, falls nicht verfügbar
sie sich einverleibt haben zu verwenden. Daher
nutzen Sie Opfer als direkte Quelle für die Aus-
übung dieser Kräfte.
durch jemanden der keinerlei Bindung oder Be-
Stellt man sich einem Dämon sollte man ihn so
zug zum Wirt hat!
weit treiben, das er auf seine eigene, sich ein-
verleibte Energie zurück greifen muss. Je mehr
8 . Es gibt die Möglichkeit Dämonen auch
mithilfe mächtiger Artefakte auszutrei-
ben. Diese Artefakte sind sogenannte Essenz-
er davon nutzt desto mehr schwächt er seine
physische Präsenz auf unserer Ebene.
Physische Präsenzen von Dämonen, in Ih-
rer wahren Erscheinungsform werden religiöse Es gibt auch keine Garantie das Essengefäß e
Kultstätten von allen Göttern meiden. Sie wür- dem Dämonen stand halten, denn oftmals sind
den sich andernfalls auf eine direkte Konfron- diese zu schwach und zerbersten nach kurzer
tation auf der Ebene des Cosmos einrichten Zeit. Die Haltbarkeit dieser Gefäße unterliegt
müssen. Da Dämonen deutlich schwächer sind den irdischen Gesetzen und dem Zerfall. Wird
Götter die größte Bedrohung für Sie. Der Dä- ein Dämon gezielt an einen solchen Gegenstand
monengott Xotli ist der einzige bekannte Dä- gebunden sollte dieser auch direkt an einen Ort
mon der es geschafft hat aufgrund der hohen gebracht werden, der den Dämonen zusätzlich
Zahl an Anhängern, sich selbst zum Gott zu schwächt.
ernennen. Seine Kraft ist so mächtig das selbst
Mitra Schwierigkeiten hat sich ihm zu stellen.

Dämonen binden
Eine durchaus gängigere Methode ist es Dä-
monen zu binden und zwar mithilfe bestimm-
ter Artefakte: sogenannter Essenzgefäße. Dabei
handelt es sich um einen Gegenstand die be-
sonders präpariert wurden um einen Dämon Ein Ring wie in viele Mitra-Priester eines höheren
darin einzuschließen. Besonders Dämonologen Ranges tragen der angeblich eine winzige Essenz Ihres
verstehen sich auf diese Technik, vorrangig Gottes beinhaltet. Mitra Priester können damit ein hel-
les Licht erzeugen.
deshalb um sich der Energie des Dämons zu
Nutze zu machen. Dass natürlich damit auch
eine große Gefahr verbunden ist muss man Um den Dämon an das Essenzgefäß zu binden
nicht gesondert erwähnen. muss er natürlich erstmal hervorgelockt werden.
Es gibt durchaus mächtige Waffen, die Ihre Man versucht also dem Dämon direkt vorzu-
Kraft über einen Dämon beziehen. Träger die- täuschen dass man sich ihm freiwillig ergibt.
ser Waffe müssen daher ständig mit Nebenwir- Während des Prozesses der Übernahme muss
kungen rechnen wie: Stimmen, Erscheinungen, das Essenzgefäß sich in den Händen des Wirtes
Alpträumen oder gar der Versuchung des Dä- befinden, das automatisch einen Sog erzeugt
monen selbst, der darauf zielt sein Gefängnis um den Dämon zu „fangen“.
zu verlassen. Mit festgelegten Ritualsprüchen wird dann das
Gefäß „verschlossen“ … diese Ritualsprüche soll-
Es gibt auch solche Artefakte welche keinen ten geheim gehalten werden, denn sie können
Dämonen beinhalten sondern, den Teil eines das Gefäß auch wieder öffnen.
Gottes selbst. Diese Gegenstände wurden häu- Man sollte nicht dem Trugschluss unterliegen,
fig vom Gott selbst erschaffen indem er beim zu denken, der Dämon wäre nun machtlos.
Herstellungsprozess ein Teil seiner Essenz mit Hält man den Gegenstand in der Hand oder
einfließen ließ. führt ihn bei sich kann man damit rechnen
auch im Kontakt mit dem Dämon zu stehen.
Der Vorgang einen Essengefäß zu erschaffen Häufig sind ihre Worte gefährlicher als Ihre
benötigt aber einen langen Reifeprozess und Magie selbst und schon so mancher willens-
birgt ebenso viele Gefahren wie die Verwendung starker Krieger oder König unterlag Ihren fal-
selbst. Mitunter sind diese Gefäße auch äußerst schen Versprechungen.
selten und gelten in einigen Kreisen sogar ver-
boten.