Sie sind auf Seite 1von 1

HAUSAUFGABE

Das Verhältnis von Wolf und Mensch

Historisch kennen wir über die Existenz von die Wölfe. 753 v. Chr. haben Romulo
und Remo von eine Wölfin aufgezogen. Diese Sage nutzt die Geschichte als ein Motiv
deswegen Roma gegründet war.

Die meisten von uns sind mit Märchen wie Rotkäppchen oder „der Wolf und die
sieben Geißlein“ aufgewachsen.

In 1812 wurden die Brüder Grimm ein Märchen über ein Mädchen und ein Wolf
gedruckt. Es heißt „Rotkäppchen“ und die Kindern lesen bis heutzutage dieses Märchen.

In 1894 erschien ein Märchen fast gleich wie die Sage von Romulo und Remo, und
es geht um ein Kind das war im Dschungel bei einer Familie von Wolf gefundet und sie haben
ihm gezogen. Dieses Märchen war „Das Dschungelbuch“ von R. Kipling.

Natürlich nicht immer hat der Wolf ein negatives Image. Sogar domestizieren einige
Leute diese Tiere. Manche werden denken die sind verrückt, aber diese Leute sagen Wölfe
sind scheu und haben ein Verhalten sowie der Hund. Ich weiß es nicht, aber ich bevorzuge
nur ein Hund zu haben.