Sie sind auf Seite 1von 32

Pressekonferenz (N)ONLINER Atlas 2010, 27.

September 2010, Bremen

Pressekonferenz:

Bremen bei Internetnutzung einsame Spitze –


Ergebnisse und Hintergründe

mit freundlicher Unterstützung von


Pressekonferenz (N)ONLINER Atlas 2010, 27. September 2010, Bremen

Zentrale Ergebnisse

Matthias Peterhans
Director, TNS Technology & Media

mit freundlicher Unterstützung von


Der (N)ONLINER Atlas 2010
Der (N)ONLINER Atlas 2010

Eine Studie der Initiative D21, durchgeführt von TNS Infratest

10. Auflage (jährliches Erscheinen seit 2001)

30.705 telefonische Interviews, Februar – Mai 2010

Bevölkerungsrepräsentative Erhebung

Basis für Hochrechnung: 67,03 Mio. Personen,


Deutsche und EU-Ausländer ab 14 Jahren in Deutschland

Umfangreichste Erhebung zur Struktur der


Onliner / Nutzungsplaner / Offliner in Deutschland
Internetnutzung in Deutschland 2010
72 Prozent sind online!

 48,3 Mio. Onliner

 16,2 Mio. "überzeugte" Offliner

Basis:
deutschsprachige
Wohnbevölkerung ab
14 Jahre

© TNS Infratest
& Initiative D21
n = 30.705 Interviews
Februar bis Mai 2010 12
Onliner-Anteile nach Bundesländern
Bremen erneut vorn, Baden-Württemberg und Berlin
tauschen die Plätze
72,2
Schleswig-Holstein
% Mecklenburg-Vorpommern 62,7%
Hamburg 75,0%

Bremen 80,2%

Niedersachsen 73,9% Berli


75,2%
n

67,8
Brandenburg
%
Sachsen-Anhalt 62,9%
Nordrhein-Westfalen 72,4%

Sachsen 65,8%

Thüringen 65,4%
Hessen 74,2%

Rheinland-Pfalz 72,9%
Darstellung:
Onliner-Anteil in
Saarland 65,4% Prozent

Bayern 72,0%
© TNS Infratest
Baden-Württemberg 76,0%
& Initiative D21
n = 30.705 Interviews
Februar bis Mai 2010 20
Entwicklung der Onliner-Anteile 2009 auf 2010
Rheinland-Pfalz und Bremen beim Wachstum vorn

Schleswig-Holstein +1,3
Mecklenburg-Vorpommern +0,8
Hamburg +2,7

Bremen +6,0

Niedersachsen +3,3 Berli


+1,9
n

Brandenburg +1,3

Sachsen-Anhalt +2,2
Nordrhein-Westfalen +3,1

Sachsen +0,7

Thüringen +2,8
Hessen +3,2

Rheinland-Pfalz +6,4 Darstellung:


Onliner-Anteils-
Saarland +2,4
wachstum 2009/10
in Prozentpunkten
Bayern +2,8
© TNS Infratest
Baden-Württemberg +3,4%
& Initiative D21
n = 30.705 Interviews
Februar bis Mai 2010 21
Entwicklung der Onliner-Anteile seit 2005
Bremen über Bundesschnitt seit 2007, Nr.1 seit 2009
Bremen Deutschland gesamt
100 100,0
90 90,0
+6,0
80 +8,1 80,0
+4,0 +2,9
80,2
70 +6,1 +2,8 74,2 70,0 +4,9
60
+3,0 66,1 60,0
+3,1 +2,0 65,1
69,1
72,0
63,3
58,2 60,2
50 54,2 57,2 50,0 55,1
40 40,0
30 30,0
20 20,0
10 10,0
0 0,0
2005 2006 2007 2008 2009 2010 2005 2006 2007 2008 2009 2010

© TNS Infratest
& Initiative D21
n = 30.705 Interviews
Februar bis Mai 2010
Offliner-Anteil nach Bundesländern
Nach wie vor verläuft zwischen alten & neuen Ländern
ein digitaler Graben
23,6
Schleswig-Holstein
% Mecklenburg-Vorpommern 33,1%
Hamburg 21,2%
Einziges BL
Bremen 16,1%
unter 20% Berli
Niedersachsen 22,6% 22,3%
n

27,2
Brandenburg
%
Sachsen-Anhalt 32,1%
Nordrhein-Westfalen 23,1%

Sachsen 30,4%

Thüringen 30,1%
Hessen 22,5%

Rheinland-Pfalz 23,9%
Darstellung:
Offliner-Anteil in
Saarland 32,3% Prozent

Bayern 24,4%
© TNS Infratest
Baden-Württemberg 20,2%
& Initiative D21
n = 30.705 Interviews
Februar bis Mai 2010 34
Internetnutzung im Jahresvergleich nach Bandbreite
Nur jeder zweite Deutsche ist Breitband-Onliner;
etwa 70 Prozent der Onliner sind breitbandig im Netz

IN: 72,0%

+3,4
BB: 49,6%

+/- 0
SB: 16,3%
Basis:
deutschsprachige
IN 37,0 41,7 50,1 52,7 55,1 58,2 60,2 65,1 69,1 72,0
Wohnbevölkerung ab
BB 22,1 27,7 35,9 42,6 46,2 49,6 14 Jahre
SB 26,5 24,8 18,7 15,9 16,3 16,3 © TNS Infratest
& Initiative D21
n = 30.705 Interviews
Februar bis Mai 2010 11
Breitbandnutzer-Anteile nach Bundesländern
Nur in sechs Bundesländern nutzt min. jeder zweite
Deutsche Breitband
49,6
Schleswig-Holstein
% Mecklenburg-Vorpommern 45,3%
Hamburg 50,0%

Bremen 57,9%
Berli
Niedersachsen 51,4% 53,1%
n

47,9
Brandenburg
%
Sachsen-Anhalt 42,6%
Nordrhein-Westfalen 48,9%

Sachsen 47,4%

Thüringen 46,7%
Hessen 51,4%

Rheinland-Pfalz 48,2%
Darstellung:
Breitbandnutzer-Anteil
Saarland 40,7% in Prozent

Bayern 49,2%
© TNS Infratest
Baden-Württemberg 53,0%
& Initiative D21
n = 30.705 Interviews
Februar bis Mai 2010 58
Entwicklung des Breitbandnutzer-Anteils 2009/10
Stark überdurchschnittliches Wachstum in Bremen

Schleswig-Holstein +4,5
Mecklenburg-Vorpommern +5,2
Hamburg +4,2

Bremen +12,0
Berli
Niedersachsen +3,0 +2,2
n

Brandenburg +6,5

Sachsen-Anhalt +3,7
Nordrhein-Westfalen +2,6

Sachsen +4,4

Thüringen +1,9
Hessen +3,4

Rheinland-Pfalz +3,0 Darstellung:


BB-Nutzer-Anteils-
Saarland +1,2
wachstum 2009/10 in
Prozentpunkten
Bayern +3,1
© TNS Infratest
Baden-Württemberg +3,6
& Initiative D21
n = 30.705 Interviews
Februar bis Mai 2010 59
Internetnutzung nach Hauptzugangsart zu Hause
Deutlich höherer Breitbandanteil in Bremen sowohl auf
DSL als auch Kabel zurückzuführen

Bund Bremen

47,4

10,7

1,4

7,9

1,7

0,9

2,4

1,7

© TNS Infratest
& Initiative D21
n = 30.705 Interviews
Februar bis Mai 2010 61
Internetnutzung nach Alter
Etwa die Hälfte der Deutschen ab 50 Jahren sind online
Zuwachs in Prozentpunkten
97,0 95,1 90,6 84,6 71,8 54,0 23,3

∅ 72,0

© TNS Infratest
& Initiative D21
n = 30.705 Interviews
Februar bis Mai 2010 14
Internetnutzung nach Alter
Bremen: Schon Zwei Drittel der Generation 50+ online

© TNS Infratest
& Initiative D21
n = 30.705 Interviews
Februar bis Mai 2010 48
Internetnutzung nach Alter und Berufstätigkeit
Digitale Kluft zwischen Berufstätigen und nicht
Berufstätigen ab 50 Jahren in Bremen geringer
Onliner

79,5
∆ 36,6 ∆ 19,8

59,2

© TNS Infratest
& Initiative D21
n = 30.705 Interviews
Februar bis Mai 2010 51
Internetnutzung nach Bildungsabschluss
Onliner-Anteil in der Gruppe mit formal einfacher
Bildung noch immer unterdurchschnittlich

61,5

82,2

93,5

© TNS Infratest
& Initiative D21
n = 30.705 Interviews
Februar bis Mai 2010 16
Mehrere Ebenen der digitalen Spaltung
Digitale Spaltung beim Internetzugang betrifft nur eine
der Säulen einer "Digitalen Gesellschaft"

Digitale Gesellschaft

Digitales Potential Einstellung und Nutzung

Nutzungs- Nutzungs-
Infrastruktur Kompetenz Wissen Einstellungen
intensität vielfalt

© TNS Infratest
& Initiative D21
n = 30.705 Interviews
Februar bis Mai 2010
Mehrere Ebenen der digitalen Spaltung
Wie hoch ist der Anteil der digital Souveränen
in Deutschland?
Erste digitale Spaltung:
Internetnutzer – 72 Prozent 80 Prozent

Zweite digitale Spaltung:


Breitbandnutzer – 50 Prozent 58 Prozent

Dritte Digitale Spaltung:


Digital Souveräne – ???
© TNS Infratest
& Initiative D21
n = 30.705 Interviews
Februar bis Mai 2010
"Neue" Digitale Spaltung
Nur 26 Prozent der Bevölkerung sind digital Souveräne
Digital wenig Digital
Erreichte Souveräne

74% Gesamt- 26%


bevölkerung

63% Onliner 37%

Sonderanalyse der Studie


"Digitale Gesellschaft" zeigt:
Zum Jahreswechsel 2009/10 sind erst
© TNS Infratest
37% der Onliner als digital Souveräne & Initiative D21
in der digitalen Gesellschaft angekommen. n = 30.705 Interviews
Februar bis Mai 2010
Digitale Spaltung schon überwunden?
Zentrale Ergebnisse 2010 auf einen Blick
 Bremen liegt in Sachen Internetnutzung ganz vorn in Deutschland
 80,2 Prozent der Bevölkerung in Bremen nutzen das Internet gegenüber 72
Prozent im Bundesdurchschnitt
 Mit 16,1 Prozent der Bevölkerung gibt es in Bremen die wenigsten Offliner
 Auch bei den Breitband-Onlinern führt Bremen das Länderranking an

 Gerade in Bevölkerungsgruppen mit "Nachholbedarf" weist Bremen


höhere Onliner-Anteile gegenüber dem Bundesdurchschnitt auf
 Aber: Abstand dieser Gruppen bleibt substantiell
 Und: aktuelle Wachstumsraten ebnen die Unterschiede nicht kurzfristig ein

 Nicht vergessen werden darf: Online zu sein ist nur EIN Element unserer
digitalen Gesellschaft. Hier zeigt sich
 Erst 26 Prozent der Bevölkerung und 37 Prozent der
© TNS Infratest
Onliner sind in der digitalen Gesellschaft angekommen & Initiative D21
n = 30.705 Interviews
Februar bis Mai 2010
Pressekonferenz (N)ONLINER Atlas 2010, 27. September 2010, Bremen

Martin Günthner
Senator für Wirtschaft und Häfen sowie für Justiz und Verfassung
der Freien Hansestadt Bremen

mit freundlicher Unterstützung von


Pressekonferenz (N)ONLINER Atlas 2010, 27. September 2010, Bremen

Zentrale Ergebnisse: Gender & Diversity

Birgit Kampmann, Geschäftsführerin


Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.

mit freundlicher Unterstützung von


Anstieg bei Männern stärker als bei Frauen
Schere über 2001 Niveau
Online-Anteil der

Männer steigt stärker an


als der der Frauen.
+ 35,3 (31,9) ppt
Nutzungsplanung
liegt bei Frauen wieder
höher.

Frauenanteil im Netz hat


+ 3,4 (3,9) + 2,4 (4,1) + 34,3 (31,9) ppt
ppt ppt sich wieder verringert:

46, 21 Prozent
Gender Gap (2009: 46,4 Prozent)
2001 2002 2007 2008 2009 2010

© TNS Infratest
2003 2004 2005 2006 & Initiative D21
n = 30.705 Interviews
Februar bis Mai 2010 15
Differenz auch bei den unter 50-Jährigen größer

Auch in der Altersgruppe


bis 49 Jahren ist der
Zuwachs bei den
Männern stärker ( + 2,1
ppt) als bei den Frauen

4,4 ppt 22,9 ppt (+ 1,6 ppt)

(+ 0,4) (+ 1,8)
Bei den über 50-Jährigen
öffnet sich die Schere
zwischen Frauen und
Männern dramatisch
weiter!!
3,9 ppt 2009 21,1 ppt
5,3 ppt 2008 19,7 ppt
7,8 ppt 2007 16,5 ppt
© TNS Infratest
& Initiative D21
n = 30.705 Interviews
Februar bis Mai 2010 49
Unterschiede jung/alt bei Frauen größer
Internetnutzung nach Geschlecht und Alter

Erstmalig liegen in allen

Altersklassen die
Männer vor den Frauen.

Der Unterschied
zwischen weiblichen
Teenagern und Frauen
über 70 Jahren wird
geringer und nimmt
stärker ab als bei den
( - 2,4 ppt) 60,8 ppt ( - 3,7 ppt) 82,3 ppt Männern.

63,2 ppt 2009 86,0 ppt


66,0 ppt 2008 85,1 ppt © TNS Infratest
& Initiative D21
67,4 ppt 2007 84,7 ppt n = 30.705 Interviews
Februar bis Mai 2010 44
Bremen auch bei den Frauen vorn!
Internetnutzung nach Geschlecht und Bundesländern

//seniorenlotse.bremen.de
Mehr und mehr hängt

der Rang eines

Bundeslandes von

www.frauenseiten.bremen.de der Position in der

Altersgruppe 50plus

und bei den Frauen

ab.

© TNS Infratest
2009 1. Preis & Initiative D21
Kategorie "Frauen" n = 30.705 Interviews
Februar bis Mai 2010 28
Bremen: Für Frauen engagiert und aktiv!

© TNS Infratest
& Initiative D21
n = 30.705 Interviews
Februar bis Mai 2010
Bremen: Für Frauen engagiert und aktiv!

2010 Nominiert in der Kategorie 3


„Kenntnisse vertiefen und erweitern"
Online-Job- und Qualifizierungs-
Plattform

© TNS Infratest
& Initiative D21
n = 30.705 Interviews
Februar bis Mai 2010
Erfahrung und Kompetenz für ALLE!
Wir brauchen eine öffentliche Internet-Unterstützungskultur.
 18 Millionen, davon 10 Millionen Frauen sind NICHT online.
 Angebote für Ältere Erwachsene oft nicht gendersensibel!
 Gender Gap in der Internetnutzung um 1 Prozentpunkt auf
vierthöchsten Wert seit 2001 gestiegen: 14,7 ppt

 Frauen profitieren nicht im selben Maß vom


 Zuwachs in der Altersgruppe 60 bis 69 Jahre
 überdurchschnittlichen Wachstum in der Gruppe mit einfacher
formaler Bildung
 Wachstum in den unteren Einkommensgruppen.
 Nennenswertes Wachstum zukünftig nur in den Altersgruppen
60 plus und bei Frauen zu erzielen; Projekte und Initiativen
müssen nachhaltig in neue Strukturen münden oder vorhandene
Strukturen verändern.

 Initiative Internet erfahren – Gemeinsam durch Netz!


www.internet-erfahren.de © TNS Infratest
& Initiative D21
n = 30.705 Interviews
Februar bis Mai 2010 42
Pressekonferenz (N)ONLINER Atlas 2010, 27. September 2010, Bremen

Dr. Stephan Klein


Geschäftsführer bremen.online GmbH

mit freundlicher Unterstützung von


Pressekonferenz (N)ONLINER Atlas 2010, 27. September 2010, Bremen

Pressekonferenz:

Bremen bei Internetnutzung einsame Spitze –


Ergebnisse und Hintergründe

mit freundlicher Unterstützung von