Sie sind auf Seite 1von 4

Wave-Gotik-Treffen

von Ilmira Aizyatova

Vanessa Bastardo

Wir haben uns für das Wave-Gotik-Treffen interessiert und wir haben vereinbaren,
darüber zu reden, weil wir die Veranstaltungen nicht besuchen haben. Jedoch haben wir
bemerkt, dass so viele Menschen in schwarzen Kleidungen auf den Straßen waren und
wir wollten herausfinden, wieso sie so gekleidet waren.

Wir haben herausgefunden, dass das Wave-Gotik-Treffen ein Musik- und Kulturfestival
ist, das jedes Jahr seit 1992 am Pfingstwochenende in Leipzig stattfindet und von der
Chemnitzer Firma „Treffen & Festspielgesellschaft für Mitteldeutschland GmbH“
organisiert wird. Rund 21.000 Besuchern sind gekommen und es ist neben dem M’era
Luna Festival in Hildesheim eine der größten Veranstaltungen der Alternativen und
Schwarzen Szene.

Hintergrundinformationen

Das Festival dauert vier Tagen und die nächste Aktivitäten werden angeboten: spezielle
Filmvorführungen, Club-Partys, Autorenlesungen unheimlicher und romantischer
Literatur, Ausstellungen in Museen und Galerien, Live-Rollenspiel, Kirchenkonzerte,
Mittelaltermärkte und verschiedene Workshops.

Es gibt Übernachtungsmöglichkeiten in Hotels und Pensionen oder auch


Campingmöglichkeiten.

Es gibt die reinen Eintrittskarten und die Obsorgekarten (für


Übernachtungsmöglichkeiten). Die reine Eintrittskarte ermöglicht den Zutritt zu den
Veranstaltungen und Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln der LVB während des
Treffens. Besitzer einer Obsorgekarte können zusätzlich die Zeltplätze nutzen und
erhalten das Programmbuch „Pfingstbote“.

Die Veranstaltungsorte verteilen sich über die ganze Stadt. Als Einlassberechtigung
dienen zwei Versionen von Armbändern: eines mit und eines ohne Zeltplatzberechtigung.
Die erste Version bekommt man nur auf dem agra-Messegelände, während die zweite an
mehreren Stellen in der Stadt.
27. Wave-Gotik-Treffen

Wir haben gelesen, dass das Wave-Gotik-Treffen eines der größten Festivals der
schwarzen Szene ist: Zur 27. Ausgabe des WGT besuchten am Pfingstwochenende rund
21.000 zahlende Gäste die Messestadt. Die Festivalbesucher kamen aus allen Teilen der
Welt, ob aus Skandinavien, Mexiko oder den USA. Der WGT-Pressesprecher Cornelius
Brach stellte am Pfingstmontag fest, dass es ein friedliches Festival war.

Rund 200 Künstler und Bands hatten sich angekündigt. Das Klangspektrum reichte von
klassischen isländischen Gesängen über Nordic Ritual Folk bis hin zu Postpunk. Zum
ersten Mal in der 27-jährigen Geschichte des Festivals gab sich Blixa Bargeld die Ehre,
auf dem WGT aufzutreten. Mit seinem Auftritt am Montagabend erlebte das WGT einen
letzten Höhepunkt. Ebenfalls zum ersten Mal war eine Band aus China beim WGT dabei.
Zu den Highlights in diesem Jahr gehörten außerdem die Konzerte von Einar Selvik und
der norwegischen Band Wardruna, deren Sound aus der Serie "Vikings" bekannt ist und
der Auftritt der britischen Postpunk-Band Detachments.

Auch jenseits der Konzerte gab es einiges zu erleben. Die Museen der Stadt warben mit
Sonderausstellungen um die Gunst der WGT-Fans. Das "Museum in der Runde Ecke"
zeigte wie "Gruftis" und Punks in der DDR im Visier der Stasi standen. Im Neuen
Augusteum der Universität Leipzig und auf dem Hauptbahnhof gab es eine Darstellung
mexikanischer Werke.

Herr Brach zeigte sich zufrieden, die Besucherzahl aus dem letzten Jahr gehalten zu
haben und freute sich über die friedliche Grundhaltung der WGT-Besucher. Er erwartet,
dass zum 30. Jubiläum 25.000 Menschen kommen.

Veranstaltungsstätten

Die folgenden Veranstaltungen finden uns am interessantesten und wir würden sie gern
irgendwann in der Zukunft besuchen:

● Agra-Messegelände

Den ganzen Tag kann man in einer großen Messehalle auf dem Agra-Gelände
Gothic-Klamotten und -Accessoires wie maßgefertigte Vampirzähne oder Korsetts
kaufen. Es gibt auch Konzerte und Zeltplätze. Am Abend findet eine Tanzveranstaltung
mit vielen bekannten DJs statt.
● Moritzbastei

Oben findet der Mittelaltermarkt „Wonnemond“ statt, unten in „Tonnen“ der zweite Teil
des Mittelaltermarktes und es gibt auch kleinere Konzerte und Platz zum Tanzen.

● Torhaus Dölitz

Das ist im agra-Park am Ende des Zeltplatzes auf dem agra-Gelände; hier liegt das
„heidnische Dorf“ sowie eine Open-Air-Bühne, wo verschiedene Musikgruppen spielen.
Außerdem ist es möglich für Menschen ohne Armbänder dort zu gehen, indem sie eine
Gebühr bezahlen.

● Viktorianisches Picknick

Am Viktorianischen Picknick Freitag nachmittags im Clara-Zetkin-Park treffen sich


Hunderte in fantasievollen Kostümen, im viktorianischen, Steampunk- oder Dark
Romantic-Look.

● Victorian Village

Das Victorian Village findet nur manchmal in der Orangerie und dem Garten des
Gohliser Schlösschens statt. Man kann dort picknicken, ins Restaurant gehen, Souvenirs
kaufen und Künstler-Performances zusehen.

Geschichte

Vorgänger des WGT war eine Feier in Potsdam zu Walpurgisnacht, die ab 1988 fand
statt. Damals haben 20 Menschen die Feier besucht, aber letztendlich hat die Zahl zu 150
Personen vergrößert. Sie würde von dem DDR-Regime unterbunden, für denen die
kritische und schwer kontrollierbar subkultur ein Dorn im Augen war.

Das erste WGT fand 1992 im Eiskeller statt, was heute als Conne Island bekannt wird.
2000 Gleichgesinnte habe sich dort getroffen.

Während den folgenden Jahren ist den Festival weiter gewachsen, was zu einem Bedarf
von Spielorten, Übernachtungsmöglichkeiten und Discoveranstaltungen geführt hat.
Mitte der 1990er Jahren wurden neuen Musikstilen (wie Metall) eingeführt.

Wichtig zu sagen ist: 2000 endete den Festival mit dem Bankrott des Veranstalters, die
Samstagabend untertauchten. Sie konnten die Musikgruppe und andere Organisationen
nicht bezahlen.
Glücklicherweise, als jeder gedacht hatte, das sei das Ende des WGT, wurden die
Security-Aufgaben von Besucher selber organisiert und viele Musikgruppen beschlossen,
auch ohne Gage zu spielen.

Ab 2001 findet das WGT unter neuen Veranstalter und in enger Zusammenhang mit der
Stadt Leipzig statt.

Fazit

Abschließend möchten wir betonen, dass das Wave-Gotik-Treffen ein wichtiges


traditionelles Festival ist, das interessiert Menschen von verschiedenen Älteren und
Kulturen. Die Vorbereitung hat uns sehr viel Spaß gemacht und zweifellos ist es das
Gleiche beim Besuch. Wir finden es notwendig, dass jeder einen Ort finden kann, um
seinen Hobbys nachzugehen. Sehen wir uns am nächsten WGT!

Bibliografie

● WGT, w. (2018). ~ Offizielle Seiten Wave-Gotik-Treffen Leipzig ~. Retrieved


from ​http://www.wave-gotik-treffen.de/prog/programm.php
● Der Leipzig-Guide zum Wave-Gotik-Treffen 2018. (2018). Retrieved from
https://www.leipzig.travel/blog/wave-gotik-treffen-leipzig-guide/
● WGT 2018: Das war das 27. Wave-Gotik-Treffen | MDR.DE. (2018). Retrieved
from
https://www.mdr.de/kultur/wgt/wgt-bilanz-wave-gotik-treffen-leipzig-100.html
● Wave-Gotik-Treffen. (2018). Retrieved from
https://de.wikipedia.org/wiki/Wave-Gotik-Treffen