Sie sind auf Seite 1von 27

Verein für Internationales Recht

An:

Botschaften von:

Türkei , Rußland , China , USA , Afrikanische Union ,

Information und Gutachten

zum Internationalen Recht

Deutsche und ihre Regierung erkennen Menschen zahlreicher Völker und Staaten grundsätzlich nicht als Menschen und Träger von Menschenrechten an

Deutsche Regierung sagt: Afrikaner, Asiaten sind keine Menschen, haben keine Menschenrechte, ihre Kinder sind nicht ihre Kinder !!

‘Entzug‘ des Personenstands ausländischer Kinder (selbst Familienangehörigen von Deutschen und Europäern) und Betrügereien mit ausländischen Geburtsurkunden durch deutsche Botschaften Dies betrifft auch Ihre Interessen

Ihr Land, Sie und niemand brauchen jetzt nicht mehr Deutsche als Menschen und Deutschland als einen legitimierten Staat anzuerkennen und zu behandeln, einschließlich soweit für die (wirtschaftlichen, politischen) Interessen Ihres Staates nützlich, und Sie können von anderen Staaten (etwa, wo sie deutsche Konkurrenz stört) verlangen dies ebenso zu handhaben, in Reziprozität dieser Praxis der deutschen Regierung. Deutsche, repräsentiert durch ihre Regierung, erkennen aus rassistischen Gründen dreist Menschen zahlreicher ihnen ethnisch oder sozial unliebsamer Völker oder Länder nicht als Menschen und Träger von Menschenrechten an. Durch die Reziprozität des Völkerrechtes ist es verwehrt, sie ebenfalls als Menschen einschließlich Träger eines legitimen Staates oder Außenhandels anzuerkennen. Bürger Ihres Staates sind von diesen Praktiken betroffen, und / oder Ihr Staat hat Interesse daran, daß Deutsche nirgends anerkannt werden können

Die deutsche Regierung erkennt aus Rassismus grundsätzlich Menschen ihr ethnisch unliebsamer Völker oder Länder nicht als Menschen und Träger von Menschenrechten an, und verneint ihnen Menschenrechte wie Personenstand, Vater/Mutter-Kind-Verhältnis, Gründung einer Familie, familiäres Leben usw.

Als Mittel zum Zweck behauptet sie, Menschenrechte hingen von Formalitäten ab, und z.Bsp. Geburtsurkunden hingen von ihrer willkürlichen Anerkennung durch sie ab, so wie beliebige sonstige Dokumente, ohne jedem Privileg oder Respekt vom Grundrecht auf Personenstand.

Geburtsurkunden unliebsamer Völker oder Länder

bezeichnet sie als grundsätzlich und

ausnahmslos ‘ungültig‘ und ‘unwirksam‘, und verletzt generell Grundrechte (auch UNO- Resolutionen als Basis der eigenen Legitimität, oder EU-Recht) wie die Anerkennung überall als Mensch und Träger von Menschenrechten. Durch diese generelle gegen viele andere Völker und Staaten gerichtete feindliche Praxis und Verlassen der Zivilisation, verlieren alle (sich jedenfalls nicht aktiv davon distanzierenden) Zugehörige, Teilnehmer, Mitläufer am rassistisch ausgerichteten deutschen Volk oder deutschen Staat selbst ebendiese Rechte.

Sie bedient sich zur zusätzlichen Rechtfertigung

Täuschung von Publikum und Gerichten,

behauptet etwa generell, ALLE normalen Original-Urkunden seien 'beglaubigte Fotokopien/Abschriften' früherer Originale, und daher ‘wirkungslos‘. Ferner, Diffamierung der Behörden der betroffenen Völker oder ihrer Staaten, die generell 'unsicher' und nicht zur Registrierung oder Festlegung von Standesfällen befähigt seien, und bezeichnet diese Respektlosigkeit scheinheilig als ‘Urkundenprüfung‘ , um von den eigenen kriminellen Praktiken abzulenken und sich Rechtfertigung der Festlegung gemäß eigenen Interessen bzw.

Aberkennung des Personenstandes von Kindern anderer Völker anzumaßen.

Diese Praxis nennen sie scheinheilig ‘Urkundenprüfung’, als ob das Innenverhältnis von Völkern oder Staaten mit ihren Bürgern, obligatorisch zu respektieren als Grundrecht auch u.a. gemäß den UNO- Resolutionen und im Außenverhältnis so hinzunehmen, eine Erlaubnis oder Anerkennung durch die Deutschen bräuche, um von ihren eigenen kriminellen Praktiken von Rassismus und Diskrimination einschließlich Betrug mit Geburtsurkunden und Personenstandsfälschung der Kinder anderer Völker einschließlich aus wirtschaftlichen Interessen nahe dem Kindeshandel abzulenken. Dies betrifft alle Arten von Standesurkunden, Gerichtsurteile, Bescheinigungen usw.

Oft bedient sie sich oder gründet notfalls eine lokale Mafia von Urkundenfälschern, meist als 'Anwälte' oder 'Besorger / Despachants' apräsentiert, die sie unter Rückforderung gegen die Opfer bezahlt, und die ihr regelmäßig bescheinigen, echte Urkunden der Verwaltung

seien 'falsch' , die sich dann nicht selten noch direkt an das Opfer wenden und Zahlungen für 'echte' 'Dokumente' verlangen, regelmäßig jedoch den Personenstand für die Botschaft fälschen oder deren eigene ‘Beurteilung‘/Fälschung vorbereiten. Dazu verlangt die Botschaft, daß die Betroffenen Formulare unterschreiben, damit sie und ihre 'Anwälte' unter Einflußnahme auf örtliche Verwaltung und Justiz ihren Personenstand 'feststellen' bzw. in ihrem Interesse ändern können, meist den bisherigen und korrekten einfach annulieren

sodaß die Opfer ohne Personenstand bleiben

die grundsätzliche Nichtanerkennung aller Geburtsurkunden zu rechtfertigen, weil sie sich 'meistens als falsch erwiesen‘ … Sie täuscht auch darüber, daß in vielen Ländern, die die Anerkennung als Mensch mit Grundrechten wie Personenstand, Familie, familiäres Leben respektieren, zur evtl. Anullierung

Dies benutzt die Botschaft dann wiederum,

von Geburtsurkunden neben relevanten Mängeln und einem gerichtlichen Verfahren auch der Nachweis eines besseren Personenstands nötig wäre, andererseits auch die faktische Familie oder der Gebrauch einer Geburtsurkunde die Anerkennung und Konstitution zBsp der Vaterschaft oder die Ersitzung des Personenstandes so wie darin angegeben bedeutet , einschließlich ein ggf. verlorenes Register substituieren.

Neuerdings versucht die deutsche Regierung, getarnt als Entwicklungshilfe, juristische oder technische Zusammenarbeitmit Bediensteten, Ministerien, Gerichten, Behörden, die Gesetze, Rechtsprechung und das Identifizierungswesen ethnisch unerwünschter Länder zu korrumpieren und kontrollieren, und etwa ausschließlich formales nach-koloniales Recht anzuwenden, welches völlig inadequat zur reellen Situation ist und wonach niemand Mensch und / oder Träger von Menschen- rechten wäre, ebenfalls um (soweit nicht ausnahmsweise in ihrem Interesse) die Menschen nicht als solche und Träger von Menschenrechten zu respektieren (dazu unten im Dokumentationsteil) .

Diese Praktiken im Auftrag der Kanzlerin Merkel wurden durch den früheren Außenminister Steinmeier (jetzt Präsident) eingeführt und werden vom jetzigen Außenminister Gabriel fortentwickelt, sind diesen insbesondere persönlich bekannt und vorwerfbar.

Die Deutschen haben die gewählt, so wie sie auch Hitler gewählt haben, sodaß sie alle Schuld dafür tragen, und z.Bsp. reziprok nicht als Menschen mit Menschenrechten und Befähigung zu Anerkennung, Friede, Zivilisation, Rechte, Vereinbarungen, Staat, Verwaltung, Justiz usw. haben

Hier ein konkretes Beispiel:

( Opfer:

Behörden, Einrichtungen, Personen in Guinea )

Bereits stutzig machen gewohnheitsmäßige Schreiben des Auswärtigen Amtes wie das vom

28/11/16

ans Verwaltungsgericht Berlin:

(fett und schraffiert von uns)

“ … legte zwar eine beglaubigte Fotokopie einer Geburtsurkunde vor. … reicht diese jedoch als Nachweis der Abstammung … nicht aus

diese jedoch als Nachweis der Abstammung … nicht aus “ Auch die Botschaft behauptete das später

Auch die Botschaft behauptete das später.

Vorgelegt wurden jedoch die Original-Geburtsurkunden,

die hier dreist als ‘beglaubigte Fotokopien‘ und unzureichend als Nachweis der Abstammung

bezeichnet werden .

Formulare und gesetzliche Bezeichnung (Code Civil 182.1) der Geburtsurkunden einheitlich sind, sodaß

es überhaupt keine Original-Urkunden dieses Landes gäbe, niemand dort Personenstand,

konstituierte Familie, familiäres Leben und sonstige Menschenrechte hätte, jedenfalls dies das Merkel-

Regime bestreitet und den Kinder und Menschen aberkennt.

Damit verletzt es u.a. UNO Res. 217-III, 2200-

A (und anderes internationals Recht), wobei zu beachten ist, daß der Nichtrespekt von UNO-Res. ein Hindernis ist, als legitimer Staat anerkannt werden zu können, und oft schon formaler Grund für einen Krieg war (z.Bsp. Golf- Krieg), was schon einmal ein erster Hinweis auf die Konsequenzen dieser Praktiken ist.

Wie nachfolgend ersichtlich, systematisch und in ALLEN Fällen, zumal auch die

Man braucht sich nur die normalen Geburtsurkunden aus diesem Land anzusehen. Auf einer

'beglaubigten Fotokopie' einer älteren Geburtsurkunde, wäre außer der neuen Beglaubigung auch

noch die mitkopierte vom Original zu sehen.

daher ist leicht nachvollziehbar die Behauptung angeblich 'beglaubigter Fotokopien' wissentlich falsch

und bösgläubig.

Dies ist nicht der Fall, da Original-Urkunden . Schon

Ferner gehört schon erhebliche Dummheit dazu, zu behaupten, in dem amtsüblichen Formular wo oben die Daten (meist, per Schreibmaschine) im Original ausgefüllt werden, wäre unten schon

vorgedruckt enthalten daß bescheinigt wird das sei eine beglaubigte 'Fotokopie' einer älteren

Geburtsurkunde

Geburtsregisters als Original-Geburtsurkunde. Auch dies belegt, daß es sich um eine mutwillige

Täuschung aller Beteiligten handelt, Land wertlose ‘Fotokopien‘ seien.

Die Beglaubigung bezieht sich auf die wahrheitsgemäße Abschrift des

dahingehend daß ALLE Original Geburtsurkunden von diesem

( Original-Geburtsurkunde [nur unterer Teil], angeblich ‘beglaubigte Abschrift / Fotokopie‘ )

Teil], angeblich ‘beglaubigte Abschrift / Fotokopie‘ ) ( Dieses am 15/9 geborene und am 30/9 registrierte

( Dieses am 15/9 geborene und am 30/9 registrierte Kind wurde bei der ‘Urkundenprüfung‘ dann unter dem 31/8 in einem der Register des Standesamtes gesucht, nicht gefunden, die Geburtsurkunde sei daher wirkungslos)

31/8 in einem der Register des Standesamtes gesucht, nicht gefunden, die Geburtsurkunde sei daher ‘ wirkungslos
31/8 in einem der Register des Standesamtes gesucht, nicht gefunden, die Geburtsurkunde sei daher ‘ wirkungslos

Die Systematik wird dann besser sichtbar durch Täuschungen wie im 28/3/2017 und vom 3/3/2017 auszugsweise:

e-mail einer Botschaft vom

Es ist weiterhin zu unterscheiden zwischen einer Geburtsurkunde, welche innerhalb der gesetzlichen Frist nach der Geburt eines Kindes vom zuständigen Standesamt ausgestellt wird und einer beglaubigten Abschrift (copie certifiée conforme), welche auf der Grundlage einer solchen Geburtsurkunde ausgestellt wird. Auch beglaubigte Abschriften werden hierbei vom zuständigen Standesbeamten unterschrieben und gestempelt.

“ Bezüglich der Freizügigkeitsberechtigung … ist das dargelegte Abstammungsverhältnis

nachzuweisen. Die von Ihnen per Scan übermittelten Geburtsurkunden sind hierfür leider nicht

ausreichend. Die Vorlage von originalen Geburtsurkunden ist unabdinglich. … Bei den von Ihnen …

übermittelten Geburtsurkunden handelt es sich um beglaubigte Abschriften vom 22.08.2016 (copie

certifiée conforme).

Recht nur zulässig, sofern die Geburt zeitnah nach der Geburt beim Standesamt registriert wurde und

das Original dieser damaligen Geburtsurkunde vorgelegt werden kann. Es müssten daher originale

Geburtsurkunden aus den jeweiligen Geburtsjahren existent sein.

Die Ausstellung von solchen beglaubigten Abschriften ist nach dem guineischen

Es wäre schon mal von vornherein absurd anzunehmen, daß nur Geburtsurkunden gültig sein sollten,

die kurz nach der Geburt ausgestellt wurden.

Ich und wohl auch die meisten Leser haben keine so alte Geburtsurkunde mehr. Wohl keiner der Leser

hat noch eine Geburtsurkunde aus der Zeit der Geburt.

älteren Geburtsurkunden mehr an. Solche Vorschriften gibt es nicht einmal in Deutschland. Bei Bedarf kann man sich jederzeit eine neue Geburtsurkunde ausfertigen lassen. Die deutsche Botschaft täuscht weiter die Bevölkerung, sie sagt, alle Original-Geburtsurkunden (frz.: copie [des inscrits sur les registres]) würde meinen (wertlose) Fotokopien einer originalen Geburtsurkunde aus der Zeit der Geburt wenn so, wozu würde man eine neue neben der alten benötigen und ausstellen lassen und was wenn man

die ‘originale‘ verliert ?

Sollte man die verlieren, wäre man irreparabel rechtlos.

Außerdem erkennen manche Behörden keine

Das demonstriert schon mal gut die Praxis des Merkel-Regimes, angebliche

Bedingungen zu erfinden, die niemand erfüllt, um so alle Mitglieder unliebsamer Völker als Nicht-Menschen umzudefinieren.

Insbesondere aber täuschen Botschaften und Auswärtiges Amt die Opfer, die Allgemeinheit, und

Gerichte dadurch, daß sie regelmäßig ALLE Original -Geburtsurkunden als angeblich 'beglaubigte

Fotokopien / Abschrift' einer früheren Geburtsurkunde darstellen.

das Auswärtige Amt gleichermaßen praktizieren, belegt, daß sie sich in dieser Täuschung abgesprochen

haben, ALLE Geburtsurkunden ethnisch unliebsamer Völker oder Länder nicht anzuerkennen und als falsch zu diffamieren.

Daß das sowohl die Botschaften als

'copie certifiée conforme' bezieht sich nicht auf eine 'beglaubigte Fotokopie/Abschrift' einer älteren Geburtsurkunde, sondern ist der Beglaubigungsvermerk als beglaubigte korrekte Abschrift des Geburtsregisters auf dem Original jeder vollständigen Geburtsurkunde. [Es gibt Geburtsurkunden als

vollständige (copie) d.h. Abschrift oder als teilweise (extrait) d.h. Auszug].

merk ist auf allen vollständigen Geburtsurkunden idR schon auf dem Formular vorgedruckt.

Der Beglaubigungsver-

Botschaft und Auswärtiges Amt bezeichnen daher dreist ALLE Geburtsurkunden aus diesem Land als ungültige 'Fotokopie' , dh. sie sagen, es gäbe demnach überhaupt keine 'echten' Geburtsurkunden.

Article 182 : Toute personne pourra, sauf I'exception prevue a I'article 183, se faire delivrer par les depositaires des registres de I'etat civil des copies des inscrits sur les registres. Les copies delivrees conformes aux registres portant en toutes lettres la date de delivrance, et revetues de la signature et du sceau de I'autorite qui les aura delivrees, feront foi jusqu'a inscription de faux. Elles devront etre, en outre, legalisees, sauf conventions internationales contraires, lorsqu y aura lieu de les produire devant les Autorites etrangers.

II pourra etre delivre des extraits qui contiendront, outre le nom de la Commune ou I'acte a ete dresse, la copie litterale de cet acte et des mentions et transcriptions mises en marge, a I'exception de tout ce qui est relatif aux pieces produites a I'officier de I'etat ciVil qui I'a dresse et a la comparution des temoins.

Ces extraits feront foi jusqu'a inscription de faux.

Die Geburtsurkunden haben öfftl. Glauben, bis durch ein Gerichtsprozeß als falsch befunden und auf

der Urkunde so beurkundet.

Zivilstand im Rahmen seiner reellen Möglichkeiten festzulegen was durch andere Staaten nicht

bemängelt oder ideal verlangt werden kann,

und Unschärfe oder Irrelevanz bestimmter Angaben für den Personenstand (wie, Adresse -meist nur

den natürlichen Gegebenheiten jedes Standeswesens

Damit trägt das Gesetz dem Recht jedes Volkes oder Staates, den

Ort angegeben-, Beruf, Alter der Eltern -oft auf +/-10 Jahre geschätzt-, Nummer des Registers, usw.,

Art. 196) sowie dem Menschenrecht eines Personenstandes

Mängel, sowie eine gerichtliche Prüfung deren Relevanz, und Eintragung auf der Urkunde nötig für

eine evtl. Annulation.

vorhandenem Eintrag auf der Urkunde selbst falsch

Rechnung, und verlangt erhebliche

Bereits deswegen ist jede Behauptung, eine Urkunde wäre falsch,

und ebenfalls bösgläubig.

außer bei

Geburtsurkunden können jederzeit ausgestellt werden.

Auch die gegenteilige Darstellung von der

Botschaft ist falsch.

einer Geburtsurkunde gleich nach der Geburt betrifft, so existiert diese nicht .

lediglich eine verspätete Anzeige der Geburt und Eintragung im Geburtsregister ( und erst nach jetzigem,

nicht nach früherem Recht; nach Art. 157 im Codex de l’Enfant ist die Frist 6 Monate) ist von weiteren

Vorsichtsmaßnahmen abhängig ,

Abschrift eines bestehenden Registers, noch die verspätete Erklärung einer Geburt und Ausstellung einer

Geburtsurkunde ohne Register, noch die Neuausfertigung oder eine standesamtlich beglaubigte Kopie einer bestehenden Geburtsurkunde. Diese sind auch allesamt ‘Original‘ und perfekter Nachweis der Abstammung, übrigens auch nach deutschem Recht und schon daher für dieses gültig neben

persönlichem Recht

Was die von der Botschaft behauptete angebliche Einschränkung für den Erhalt

Nach Art. 193 CC ist

nicht jedoch die jederzeitige Ausstellung einer Geburtsurkunde als

soweit günstiger

Soweit kein Register existierte, oder verlorenging, kann der Familienstand durch Dokumente und Bezeugung von Zeugen einschließlich Vater und Mutter erbracht werden. Folglich stellt eine

vorhandene Geburtsurkunde (oder selbst beglaubigte Abschrift davon) insbesondere eines fehlenden oder nachträglich abhanden gekommenen Geburtsregisters auch ein Beweismittel des Personenstandes dar, so auch letzter Satz von Art. 182.

Artide 184 : Lorsqu'jI n'aura pas existe de registres, ou qu'ils seront perdus, la preuve en sera rec;ue tant par titres que par temoins et, dans ces eas, les mariages, naissances et deces, pourront etre prouves tant par les registres et papiers emanes des pere et mere decedes que par temoins.

Zusätzlich bestehen noch fundamentale Rechte der Kinder , auch im Code de l’Enfant enthalten, die das Merkel-Regime ihnen nicht zuerkennen will, beispielsweise Art. 3 , 5, 6 (Grundrechte auf

Personenstand und Familie) , 10 (Personenstand hinreichend durch verschiedene Indizien unmittelbar ersessen und rechtlich etabliert), 68 (einschließlich Vaterschaft), 11 (Beispiele für diverse faktische Situationen für sich ausreichend, wie etwa Betrachtung / Behandlung als Kind, Name, Anerkennung durch Gesellschaft / Familie, usw), ähnlich dem früheren frz. Code Civil 311-1 usw. , 74 S.4 (Ersitzen

durch niemand mehr kontestierbar außer durch Kind und gebräuchliche Eltern)

nach persönlichem Recht Formalitäten bzw deren Fehlen nicht kritisch.

gerechtfertigt, wo ein schwaches Standeswesen existiert, und kann entgegengehalten werden wem dies

selbst behauptet. Ein Menschenrecht beinhaltet, daß es formlos ist, seine faktische Ausübung und Gegebenheit ist ausreichend (generell oder im individuellen Fall)

Auch demnach sind

Das ist besonders

Art. 10 : La possession d'etat s'etablit par une réunion suffisante de faits qui indiquent le rapport de filiation et de parenté entre un individu et la famille à laquelle il est dit appartenir.

Art. 11 : Les principaux de ces faits sont : que l’individu a toujours parté le nom de ceux don’t on le dit issu ; que ceux-ci l’ont traité comme leur enfant, et qu’il les a traités comme ses père et mère ; qu’ils ont, en cette qualité, porvu à son education, à son entretien et à son établissement ; qu’il est reconnu pour tal dans la société et par la famille ; que l’autorité publique le considère comme tel

Art. 68 : La filiation naturelle peut aussi se trouver légalement établie par la possession d'état

Art. 74 : Quand il existe une possession d'etat conforme à la reconnaissance et qui a duré dix ans au moins depuis celle-ci, aucune contestation n'est plus recevable,

Daher sind materiell (und jedenfalls für nicht Verantwortliche wie Kinder sogar formell) ‘falsche’ Geburtsurkunden rechtlich unmöglich, und/bzw. unschädlich ebenso wie Mängel des Registerwesens.

Der darin festgelegte oder sonstwie von Betroffenen, Verwandten, Gesellschaft, Behörden oder Anderen benutzte Personenstand wird augenblicklich ersessen, und Bemängelung ist nur dem Inhaber, den gebräuchlichen oder angeblich ‘besseren‘ Eltern, also nicht ersatzlos möglich, und durch einen gerichtlichen Prozeß, sowie nur innerhalb bestimmter Zeit , schon wegen Rechtsfrieden und

sicherheit des Personenstandes immerhin als Menschenrecht. durch nationales Gesetz so vorgeschrieben.

Dies ist in vielen Ländern explizit

Dies entspricht im Ergebnis auch der Rechtsprechung des EUMrGH (etwa den Urteilen 9214/80

Renr. 63 , 59, 67 , 76240/01 Rdnr. 132-133, 135, 123 einschließlich Pflicht des Staates effektiver

Achtung und Durchsetzung)

mit noch weiteren Argumenten , und ist auch eine unmittelbare

Konsequenz des Menschenrechtes auf Anerkennung überall als Person.

bei Verwendung mehrerer Identitäten sein, wobei aber in jedem Rechtsbereich die dort zuerst

angegebene Identität zunächst gilt, und auch die Auffassung besteht, daß jede der Identitäten richtig

und die ggf. Zuordnung Interesse und Problem des Verwenders ist.)

schutzbedürftiger Nachteil für irgendjemand zu sehen, aber selbst dies könnte nicht die Grundrechte Anderer etwa der Betroffenen beeinträchtigen. Grundsätzlich, insbesondere wenn einziger

Anhaltspunkt, ist der Personenstand nach Angaben des Inhabers zu vermuten, so auch bei der Ausstellung von Dokumenten oder Nach-/ Neubeurkundung üblich, und wird das in vielen Teilen der

Welt auch durchaus gutgläubig gehandhabt.

Das korrekteste und zugleich einfachst praktikable Kriterium

ist, daß Art und Einzelheiten jedes Verhältnisses familiärer, sozialer, sonstiger grundrechtlich geschützten Zusammenlebens, ohne näheren Einzelheiten und auch keinem davon abhängendem relevanten Schaden für Staat und Gesellschaft , hinzunehmen ist, und allenfalls bei gleichzeitig mehreren solcher Verhältnisse bzw. Familien , auch einfach und objektiv überprüfbar, Bemängelungen akzeptabel sein können.

(Anders könnte die Situation

Darin ist auch kein

Der Mißbrauch des wahrlosen Bestreitens des angegebenen Personenstands mag vielleicht in

Deutschland häufig sein, es ist jedoch rechtlich nicht erlaubt, noch weniger durch jedermann etwa dem

Regime der Merkel, Kindern ihren Personenstand zu nehmen und sie ohne zu lassen.

dies auch eine Unverschämtheit, grundsätzlich die Kinder als Kinder der Eltern als Eltern von ganzen Völkern zu bestreiten , noch mehr weil nirgendwo ein perfektes Registerwesen und in weiten Teilen der Erde überhaupt keins besteht, und die Gebräuche, Realität, Nicht-Idealzustand und übliche Mittel zu deren praktischen Überbrückung Teil des überall anzuerkennen persönlichen Rechtes sind; wer das nicht respektiert, verletzt die Anerkennung als Mensch mit Menschenrechten wie Identität, Familie usw. des Großteils der Menschheit, und verliert selbst diese Rechte. Bereits jede Mitbestimmung oder

überflüssige Formalität erlaubt Mißbräuche wie Verzögerung oder Ausschalten dieser Menschenrechte. Insofern sind auch Geburtsurkunden generell zu 'respektieren', mehr als sonstige Dokumente

'anzuerkennen' etwa nach §§435ff. ZPO . Die deutsche Verwaltung oder Regierung kann auch keinen Vorbehalt machen, dabei in allen sie betreffenden Angelegenheiten mitreden zu wollen, denn dann können die betroffenen und andere Völker ebenso deutsche Urkunden, Personen usw. nicht anerkennen bzw. diese Politik als sie betreffende Angelegenheit definieren.

Faktisch ist

Demnach sind formal echte Geburtsurkunden auch stets materiell richtig und gültig, jedenfalls a priori bis sorgfältiger Prüfung und Beweis sowohl der objektiven als auch der lokalen Situation

unangemessenen subjektiven gewichtigen Unrichtigkeit.

respektieren damit auch die Festlegungsbefugnis durch den ausstellenden Staat und allgemeine Unzulänglichkeiten seines Registersystemes als Teil seines Rechtssystemes, was nach dem Personalprinzip vom Ausland anzuerkennen ist so wie es ist und nicht wie es idealerweise sein sollte.

Alle anderen Länder legalisieren sie, und

Bemängelbar wäre allenfalls der Gebrauch von falschen Heiratsurkunden , zulasten verantwortlicher erwachsener Inhaber und mit feststellbarem ‘besseren‘ Personenstand .

Generell ist auch noch zu beachten, daß günstigere Gesetze zu irgendeiner Zeit und dadurch produzierte Rechte für die Begünstigten gewahrt bleiben; obiges ist nur die derzeitige Gesetzeslage. So war früher die Ausstellung von Geburtsurkunden ohne Register, aber auch jederzeit nachgeholte Register, usw. üblich.

Es ist auch generell

schon daher überflüssig sich übermäßig mit Formalitäten zu befassen, da zum

persönlichen Recht auch dessen Gebrauchsrecht / Gewohnheitsrecht ( Costume ) gehört.

Vorrang des Gewohnheitsrechts etwa in Guinea findet man viel Literatur, etwa zusammenfassend 'Le Decalage entre nos Lois et nos Coutumes' von Sara Sow, 2016. Die Relevanz des Gewohnheitsrechtes oder ungeschriebenen Rechtes geht ebenfalls in den Grenzfall über, daß auch bei Ländern oder Völkern ohne Standes- oder Urkundenwesen , dadurch die Anerkennung überall als Mensch mit

Menschenrechten einschließlich Identität, Personenstand, Gründung einer Familie, fam. Leben usw. nicht beeinträchtigt sein darf, und daß die faktische Familie anzuerkennen ist, so auch der EuMrGH.

Zum

Die Zivilgesetze vieler Länder (z.Bs. Guinea) sind überwiegend ein Relikt aus der (z.Bsp. frz.) Kolonialzeit. Sie beinhalten weder aktuelles Recht (z:Bsp. in Frankreich), noch entsprechen Realität und Erfordernissen des Landes, sondern stehen diesen krass zuwider. Versuche der Modernisierung wurden

insbesondere von Frankreich und Deutschland abgeblockt

Diskrimination der Frauen, insbesondere bzgl. Scheidung, häusliche Gewalt, Registrierung /

Namensgebung der Kinder (auch der unehelichen) durch den Vater, usw., sodaß große Teile dieser kolonialen Zivilgesetze auch explizit gegen neueres internationales Menschenrecht verstoßen und nicht

gültig sind ohne durch andere Gesetze ersetzt worden zu sein.

nicht der reellen Situation und Notwendigkeiten. So gibt es in weiten Teilen des Landes keine Standesämter i.S. der Zivilgesetze, noch zBsp eine dann sowieso sinn- und nutzlose gerichtliche

Entscheidung nachträglicher Registrierung.

Moscheen durchgeführt, und bei späterer Eröffnung eines Standesamtes ggf. dorthin übernommen,

ebenfalls nicht explizit in Zivilgesetzen vorgesehen aber Teil des Gebrauchsrechtes.

Zivilgesetzen ausgehen, wären fast alle Ehen ungültig, einschließlich die von Richtern, Anwälten, öfftl.

Bediensteten solcher Gebiete.

Nach diesen Zivilgesetzen besteht weiterhin

Insbesondere aber entsprechen sie

Teilweise wurden und werden Register durch Kirche oder

Wollte man von den

Die von deutschen Behörden diffamierte Fälschungsanfälligkeit des Standeswesens von afrikanischen Ländern, erweist sich als Mangel bzw. Fehlen von Voraussetzungen und Einrichtungen des Kolonialrechtes, und dessen Lückenfüllung bzw. Ersetzung durch Gewohnheitsrecht / Costume, und kann

schon deswegen von deutschen Behörden nicht bemängelt werden, weil sie zusammen mit den französischen den allfälligen gesetzlichen Ersatz behindern und umgedreht noch systematisch guinesische Verwaltungsbeamte und Richter beeinflussen und mit Druckschriften wie einer Erklärung und

Anweisung

Anwendung verlangen, einschließlich seiner unerlaubten Elemente wie Diskriminierung der Frauen, sicherlich nicht aus purer Zweckfreiheit und Menschlichkeit (wozu Guinea andere Hilfen bräuchte), sondern aus irgendwelchen lumpigen Interessen des Merkel-Regimes, um die Anwendung des wegen der faktischen Situation nötigen Gebrauchsrechtes zu behindern , massive Korruption von Politik und Anwendung des Rechts

des der Situation des Landes völlig inadäquaten Kolonialrechts belästigen und dessen

Zusammenfassend, die Person als Mensch , Personenstand , die Familie , so wie sie respektiert (und evtl. bescheinigt ) ist im Innenverhältnis durch Beteiligte, Gesellschaft oder Herkunftsort der Person, ist so auch überall zu respektieren, und ist nicht Objekt von ‘Prüfungen‘ für ihr Außenverhältnis zu weiter entfernte Personen; andernfalls haben diese selbst kein Recht, respektiert zu werden.

Aber auch noch ein Beispiel, wie so eine “Urkundenprüfung“ der deutschen Botschaft abläuft

konkret

Ein Kind ist geb. am 15.9. und registriert am 30.9. , die Botschaft hat beim 31.8. gesucht, als das Kind noch garnicht geboren war, erwartungsgemäß kein Geburtsregister gefunden, und das benutzt um zu behaupten die Geburtsurkunde sei rechtlich 'unwirksam' und um sie nicht zu

respektieren.

Buch, Blatt angegeben auf der GebUrk. Diese Nummern sind jedoch kein offizieller Teil von Personenstand, Geburtsregister, Geburtsurkunde (CC 196), zBsp haben mehrere bürgernahe Registrierposten jeder seine eigene Numerierung, und werden später evtl. verschiedene Register zusammengelegt. Eine qualifizierte und gutgläubige Suche hätte mindestens auch unter dem Datum der Erklärung 30.9. statt 31.8. nachsehen sollen. Für das zweite Kind, hat die Botschaft behauptet, in einem Zentralregister gesucht und den Namen nicht gefunden zu haben. Deswegen sei auch ihre GebUrk unwirksam. Ob überhaupt gesucht wurde ist nicht nachprüfbar, und das behauptete Ergebnis ist schon deswegen unglaubwürdig, weil dieser Vor- und Nachname, auch zusammen, häufig vorkommen und in die Hunderte gehen solle statt überhaupt nicht vorhanden wäre. Andererseits kann das Zentralregister auch unvollständig sein, wenn einzelne GebReg dorthin nicht mitgeteilt wurden. Damit muß die Botschaft besonders bei einem Urkundenwesen rechnen das sie selbst als unsicher bezeichnet. Auch hier hätte die Botschaft unter dem Registerdatum nachsehen sollen. Es ist außerdem unerklärlich, wieso beim ersten Kind (nur) unter der Registernummer, beim anderen (nur) in einem Zentralregister gesucht wurde, etwa, warum das vorher nicht gefundene erste Kind nicht auch zusammen mit dem zweiten im Zentralregister gesucht wurde, oder ob doch aber die Botschaft nur eine zur Ablehnung der Menschenrechte günstige Darstellung vorgibt.

Gerechtfertigt hat die Botschaft diese Art der Suche nach der Nummer von Jahr,

Diese deutschen ‘Urkundenprüfungen‘ sind insofern als Indiz für die materielle Echtheit von

Geburtsurkunden nutzlos,

die Kinder und ein Prozeß zur Annulierung und Eintragung in den vorgelegten Geburtsurkunden

nötig.wäre. Außerdem sind sie offenbar auch nicht gutgläubig;

nach dem Motiv für diese Praxis gesucht, die Gefahr von Mißbrauch und schwere Verletzung der Menschenrechte durch Fehler oder Betrug seitens Botschaften einschließlich ihrer windigen 'Vertrauensmänner' besteht (was vorzuwerfen oder auszuschließen mindestens genauso gerechtfertigt ist wie deren Vorwurf gegen die Benutzer oder Ausschluß gerade durch Geltendmachung der 'Urkundenprüfung')

schon weil dazu außerdem Nachweis eines besseren Geburtsregisters für

es reicht aus, daß, allgemein oder

Insbesondere ist diese Praxis außer faktisch und rechtlich aussagelos auch illegal, soweit EU- Grundrechte wie Freizügigkeit dadurch betroffen werden. Diese erstrecken sich auf 'Angehörige' die der Stammberechtigte für den Gebrauch der Grundrechte gut hält und (ähnlich wie Gefolge der Diplomaten) frei bestimmt, etwa familiärer, sozialer, haushaltlicher Art, davon

unabhängig sind Familien und 'Familienmitglieder' hinreichend faktisch EU-rechtlich wirksam. Sie hängen nicht von Genehmigung oder Entscheidungen des Aufenthaltstaates ab, unterliegen ferner

den Hoheitsrechten der EU.

gesprochen werden kann (etwa bei Abwesenheit des Stammberechtigten bei Reise/Visa), sind alle Mittel möglich, insbesondere Bescheinigungen statt nur Urkunden des Herkunftstaates, und hat die deutsche Behörde Beweislast des Gegenteils der gegebenen Grundrechte.

Soweit insofern überhaupt von 'Beweis' statt unmittelbarer Ausübung

Entgegen allen internationalen und europäischen Prinzipien und Gesetzen und deren effektiven rechtlichen Schutz, haben die deutschen Gerichte entschieden, daß es gegen diese Praxis von Nichtrespekt und Täuschung über Geburtsurkunden, Identität und Personenstand, scheinheilig als ‘Urkundenprüfung‘ bezeichnet, als abstrakte Rechtsfragen grundsätzlich keine Rechtsmittel gibt. Das macht diese Menschenrechtsverletzung noch schwerwiegender, erlaubt aber zugleich unmittelbares eigenes Vorgehen statt klagen.

Die deutsche Botschaft und das Auswärtige Amt verweisen oft darauf, daß auch ein Urteil der

Abkommenschaft zur Nachbeurkundung erwirkt werden kann.

Einflußnahmen auf die örtlichen Behörden und Justiz ausüben, im Gegenteil zu urteilen daß die Kinder

nicht von ihren Eltern abstammen würden.

Kinder von ihren Eltern abstammen. anzuerkennen.

Dies in Hinblick darauf, daß sie alle

In diesem Fall hat jedoch das Gericht festgestellt, daß die

Nunmehr weigert sich die deutsche Botschaft, das Urteil

die Nunmehr weigert sich die deutsche Botschaft, das Urteil … Die Situation des Rechtswesens und Urkundenwesens

Nunmehr weigert sich die deutsche Botschaft, das Urteil … Die Situation des Rechtswesens und Urkundenwesens im

Die Situation des Rechtswesens und Urkundenwesens im Herkunftstaat ist hinreichend bekannt und

dokumentiert

Archives , Moise Sidibe 9/7/2017 ;

(zusammenfassend etwa: Guinée : les problématiques des

Le Decalage entre nos Lois et nos Costumes , Sara Sow

1/1/2016).

Dies ist gleichzeitig stellvertretend für die Situation von 80% der Bevölkerung der Welt.

In weiten Teilen des Landes sind zahlreiche öffentliche Funktionen und Einrichtungen nicht überall vorhanden oder einem Teil der Bevölkerung (ohne Einkommen , Bildung , Gefühl für die Relevanz von

Formalitäten ) nicht zugänglich.

Diese werden dann, wenn überhaupt, so gut wie möglich von anderen

öffentlichen oder privaten Staats-, Volks- oder Familieneinrichtungen wahrgenommen. Geburten werden oft überhaupt nicht, nachträglich, oder vom Krankenhaus, Dorfchef, Iman oder Pfarrer,

Familienrat, Nachbarn registriert oder bescheinigt,

bei muslemischen Beteiligten regelmäßig nie genau bekanntem sowie oft von Verwandten geschätztem

Es kommt häufig vor, daß die Urschriften in den

Standesämtern bzw. ersatzweisen Einrichtungen unter prekären Bedingungen aufbewahrt werden, und

oft nicht auffindbar sind.

Bedarf noch professioneller Profit.

der genannten Unsicherheiten bestmöglichst und gutgläubig erstellt, sie legen in jedem Fall aber den

Personenstand definitiv und konstitutiv fest. Sie werden überall im Land anerkannt, unter Kenntnis,

trotz bzw. wegen der faktisch gegebenen Situation.

Betroffenen und am Ort der Ausstellung, einschließlich dem Recht von Volk, Familie, notfalls jedem Einzelnen , zumindest ein Mal seinen Personenstand nach außen hin relevant festzulegen, and to get a document about this. 90% der Beamten, Juristen, Richter usw. haben nur derartige Geburtsurkunden. Kodifiziertes Recht stammt überwiegend aus der Kolonialzeit; dies wird den faktischen Gegebenheiten

wie fehlenden öffentlichen Funktionen nicht gerecht.

Alter oder christlichem Geburtsdatum der Eltern usw.

einschließlich Ungenauigkeiten etwa bei besonders

Solche Dokumente sind überwiegend echt, für Fälschungen besteht weder

Sie sind auch überwiegend materiell wahr, bezüglich und im Rahmen

Dies ist geltendes Gewohnheitsrecht des Volkes der

Jedoch kann auch in Frankreich jede Person ohne

auffindbaren Dokumenten zum Personenstand, eine ‘acte de notarite de identite‘ anfertigen lassen, und auch in zahlreichen anderen Ländern wird aufgrund eigener Angeben die Identität dokumentiert oder ein Ausweis ausgestellt oder werden ausländische Geburtsurkunden als inhaltlich richtig behandelt oder

legalisiert, und wird so insbesondere für den betreffenden Rechtsbereich die Identität festgelegt.

In den Standesämtern herrscht größte Prekarität und Improvisation, sodaß auch dort das formale Kolonialrecht nicht anwendbar wäre. Nur in großen Ämtern hat der Beamte genügend Räpresentanten oder Schreiber, in kleinen nur wenige, einen, oder keinen. Es sind keine Regale oder Schränke zur Aufbewahrung der Register vorhanden, Register sind im Gewühl oft

nicht aufzufinden, in Matoto hat 2008 ein Angestellter große Teile der Register weggeworfen, durch von

unten oder oben eindringendes Wasser verderben die Register, usw.

dauerhaft nicht aufzufinden sind, ist das nichtsbesagend daß es sie nicht gab oder noch gibt.

diesem Punkt ist die behauptete Ordnung oder ‘Urkundenprüfung‘ i.S. deutscher Behörden der Situation inadequat und faktisch und rechtlich wertlos, insbesondere bei (angeblich) persönlicher Überprüfung stns. Personal der Botschaft ohne Erwähnung dieser Umstände eine bewußte Täuschung aller

Beteiligten , sonstigen Behörden, Gerichte .

Brasilien, ist es üblich, daß bei Abwesenheit von Arzt, öfftl. Bediensteten usw. schon einmal Hilfs- oder

Wachpersonal Verbände, Spritzen gibt, Rezepte oder einfache Bescheinigungen ausstellt, allseitig

Rezepte oder einfache Bescheinigungen ausstellt, allseitig Falls Register zeitweilig oder Auch in In vielen Teilen von

Falls Register zeitweilig oder

Auch in

In vielen Teilen von Afrika, Asien, aber auch zBsp.

bekannt und akzeptiert, egal der näheren Einzelheiten Teil von Gewohnheitsrecht, Gestaltungsfreiheit und Souveränitat des Landes.

Für andere Völker im Außenverhältnis ist dies nicht zu bemängeln und in seiner Gesamtheit so zu

respektieren, gerade wenn dies ein genereller Zustand eines Landes oder Volkes ist.

näher überprüft werden dürfen allenfalls Fälschungen im Einzelfall; eine generelle materielle ‘Unsicherheit‘ oder ‘Falschheit ‘ ist rechtlich unmöglich und eine Unverschämtheit gegen das Recht jedes

Ein

(bestmöglichser, wenn evtl. auch fehlerhafter) Personenstand ist Grundrecht jedes Menschen , andererseits sind Menschenrechte in jedem Fall (unabhängig von Formalitäten und deren wahrlose Nichtanerkennung) zu respektieren, wie Anerkennung überall als Mensch und als Träger von

Volkes usw. den Familienstand definitiv festzulegen

Bemängelt oder

, insbesondere Vaterschaftserklärungen.

Menschenrechten , so auch gemäß UNO-Res. 2200-A und 517II. unmittelbar und unbedingt.

Die Pflicht dies zu respektieren besteht

Kein Volk braucht sein Standeswesen so einzurichten wie es Deutschland von Merkel, Hitler oder

Honecker

gerne hätte.

Die einzig gebotene und NÖTIGE Reaktion auf solche Praktiken ist:

Solange

bis deutsche Botschaften, die deutsche Regierung, Verwaltung und Gerichte nicht generell und vorbehaltslos Geburtsurkunden und damit ihre Bürger und SIE als Menschen und Träger von Menschenrechten einschließlich Personenstand, Familie, ihre Kinder als ihre Kinder anerkennt, erkennen Sie Deutschland nicht als legitimen Staat an, weisen Sie Personal der deutschen Botschaft sofort aus, brechen diplomatische Beziehungen ab, pflegen diplomatische Beziehungen mit Ländern und

Menschen ohne solcher aktiven und passiven Schamlosigkeit, erklären deutsche

Produkte als nicht geschützt sodaß sie Firmen aus anderen Ländern beliebig verwerten

(etwa kopieren und verkaufen) können.

Dasselbe gilt für andere und speziell alle

europäischen Völker, soweit diese sich nicht von der deutschen Regierung distanzieren oder Deutschland anerkennen oder gar zu solchen Migrationshindernissen beitragen, speziell die gegen diese Praktiken auch auf die EU-Freizügigkeit bezogen nicht genügend vorgehen.

Nicht-Anerkennung ist insofern logisch und rechtlich unmöglich, bei internationalen

Beziehungen oder für eine Teilnahme an der Zivilisation (falls isoliert, außerdem irrelevant), da sie durch die Betroffenen oder jedermann reziprok gegen ihre Verwender angewendet werden muß oder kann, die dabei also sofort ihre eigene Legitimation und Befähigung zur Teilnahme an Beziehungen, Zivilisation, Frieden, Staat, Justiz und jeden Respekt und Relevanz einschließlich ihrer dieser Praxis

selbst,

Pflichten befreien können und sie weiter haben.

also all ihre eigenen Rechte verlieren, sich gleichzeitig durch solche Praktiken nicht von ihren

Die Pässe und andere Ausweise nahezu aller Länder oder Völker sind mittel- oder unmittelbar auf die

Niemand kann gleichzeitig zu sich selbst widersprüchlich argumentieren;

solange die deutsche Regierung generell die Geburtsurkunden als unwirksam oder unsicher bezeichnet, können dies die betroffenen Länder oder jedermann ihr auch entgegenhalten, dann kann sie auch die Angaben der Pässe wie Identität und Nationalität gegen Sie und niemand geltend machen.

Gebuertsurkunden begründet.

Bei dieser Gelegenheit ist ganz allgemein darauf hinzuweisen, daß eine völkerrechtliche Pflicht nur zum Einlaß eigener Bürger besteht wenn diese freiwillig in ihr Land zurückkehren;

jedoch nicht, wenn ihre Bürger oder andere Personen von anderen Ländern dorthin deportiert werden, in diesem Fall dürfen und wegen der Auswanderungsfreiheit müssen die Länder die Rückschiebung ihrer Bürger ablehnen und verhindern, bei Hinweis

eines Passagiers oder Dritten über nicht-freiwilligen Transport

lassen, oder als Tatwerkzeug definitiv beschlagnahmen und den Kapitän bzw. Pilot und verantwortliche

Personen festnehmen. Ebenso ist die Mitnahme zu einem europäisches Ziel ihrer Wahl zu

ggf. ein Schiff oder Flugzeug nicht landen

erzwingen und Rückschiebung zu verhindern

Personen, die nahe Angehörige (insbesondere Kinder) von ihren Bürgern oder Anderen

sind die in Europa leben,

bei Ihren Bürgern oder sonstigen

da diese (auch nach UNO- und EU-Recht) unbedingt und

unabhängig von Formalitäten (dazu etwa EUGH C-459/99 , RL 38/2004/EU Art. 5.4) berechtigt

sind, dort einzureisen und zusammen zu leben,

mißbräuchlich und irrelevant sind.

Einreden Deutscher usw. dagegen stets

Lebewesen, Pflanzen, Tiere, Nicht-Menschen, Menschen leben aus verschiedenen Motiven nach ihren eigenen Kriterien zusammen mit anderen. Dies gehört zu den grundlegendsten und natürlichen

Eigenschaften und Interessen.

Aspekte und Grundrechte zu zerlegen.

geschäftliche oder sonstige Kontakte werden insofern durch die Person und die unmittelbar Beteiligten selbst festgelegt, und sind von anderen so hinzunehmen. Proklamation und Formalitäten des Zusammenlebens haben lediglich den Charakter der Bekanntgabe, naturgemäß immer nur beschränkter Reichweite, sind aber meist für die Konstituierung des Zusammenleben unter den Teilnehmern und des von allen Anderen zu wahrenden Respekts unerheblich, insbesondere sind

Geburtsurkunden nicht konstitutiv für Grundrechte.

insbesondere durch die, die behaupten sie seien für Grundrechte nötig.

Dabei ist es nebensächlich, dies in familiäre, soziale, freundschaftliche

Familie, Personenstand, Versammlung, soziale Integration,

Sie sind jedoch durch jedem zu respektieren,

Auch nach Vereinbarungen (etwa, internat. Recht) unter diesen Gruppen wird ihre Situation (Personenstand) vor- bzw zunehmend nachrangiger durch die Person selbst, Familie, Großfamilie, Stamm, Volk oder Staat festgelegt bzw. mitbestimmt, zugunsten ihres Bestandes hinreichendermaßen auch

durch Ortsrecht.

durch weiter entfernte Beteiligte nicht beanstandbar und zu respektieren.

Anerkennung durch das eigene Volk verpflichtet andere Völker unkontestierbar ebenfalls zur

Anerkennung.

gar Empfinden oder Willen der Beteiligten unabhängig etwa von Formalitäten ausreicht.

Das unter nahen Beteiligten entstehende Innenverhältnis ist im Außenverhältnis

Insbesondere eine

Auch der EUMRGH entscheidet ständig, daß für Familie usw. die faktische Situation oder

Soweit überhaupt berechtigte Interessen anderer denkbar sind (etwa zur Migrationskontrolle), müßten diese sehr relevant sein. Bemängelnswert könnte indeß etwa sein, daß der Betroffene Recht zum Zusammenleben mit übermäßig vielen Personen geltend macht, etwa zwei oder mehrere Familien mit

Partnern, Kindern usw. in Anspruch nimmt.

Außer solchen stets notorischen oder leicht nachprüfbaren

Fällen, oder überhaupt außer allen Fällen in welchen angeblich erst langwierige Überprüfungen nötig wären und schon deswegen kein offensichtlicher Schaden für andere oder ihre Gesellschaft vorliegen, generelle Bemängelungen an der Art oder inneren Weise des Zusammenlebens oder an Formalitäten ohne zusätzlichen Beschwer für andere sind irrelevant .

Speziell für Fälle der EU-Freizügigkeit, definiert und respektiert das EU-Recht

Angehörigein weitem

Sinne als jemand der vom EU-Bürger als gut oder gar nötig für ein EU-Grundrecht beansprucht wird

(zBsp Haushaltsangehörige), beispielsweise für die EU-Freizügigkeit; auf diese erstreckt sich das EU-

Grundrecht des EU-Bürgers.

ausreichend (Art. 4.3 Richtlinie 68/360/EU), EU-Grundrechte unmittelbar ausübbar durch den EU-Bürger

einschließlich der von ihm unmittelbar angegebenen Hilfsmittel oder Angehörigen, und haben die EU- Länder die Pflicht, alle für den Gebrauch günstigen oder von ihnen selbst als ‘nötig‘ bezeichneten

Formalitäten von Amts wegen zu gestellen.

als solche Angehörige von Stammberechtigten mit langem EU-Aufenthalt, wäre nichts nachzuweisen sondern die unmittelbare Angabe dazu zu respektieren, und liegt zudem eine Anmaßung von EU- Hoheitsrechten durch die deutsche Regierung und Verwaltung vor.

Generell sind bzgl. EU-Rechten Bescheinigungen statt Urkunden

In vorliegendem Fall sind die Kinder EU-freizugsberechtigt

Daß (hinreichendermaßen) im Herkunftsland die Kinder und Eltern als solche bekannt sind und behandelt werden, wurde u.a. auch noch durch Bescheinigungen von der städtischen Verwaltung der Siedlung, sowie von der Botschaft des Landes der Herkunft belegt. Dabei kann die Botschaft des Landes anscheinend auch Fälschungen erkennen, und den bisher benutzten Personenstand und benutzte Urkunden bei anderen Behörden im Land abfragen, denn die Überprüfung dauert, und es sind französische Entscheidungen bekannt, wonach diese Überprüfung (meist) positiv aber auch (selten) negativ verlief. Auch diese Dokumente respektieren deutsche Botschaft, Auswärtiges Amt, deutsche Gerichte regelmäßig nicht.

Auswärtiges Amt, deutsche Gerichte regelmäßig nicht. Nach internationalen Vereinbarungen und deutschem
Auswärtiges Amt, deutsche Gerichte regelmäßig nicht. Nach internationalen Vereinbarungen und deutschem

Nach internationalen Vereinbarungen und deutschem Kollisionsrecht ist die Abkommenschaft anzuerkennen, wenn sie nach dem persönlichen oder territorialen Recht der Beteiligten besteht. verletzt Deutschland schon dadurch internationales (Menschen-)Recht, indem es keinerlei Personenstandsurkunden oder -urteile zahlreicher Völker und Länder respektiert.

Dabei

Im hier geschilderten Fall wurde die Vaterschaft auch von dem Vater vor einer deutschen Behörde erklärt und beurkundet.

Vater vor einer deutschen Behörde erklärt und beurkundet. ( Standesamt Hamburg 8/6/2017 ) Diese Vaterschaftserklärung

( Standesamt Hamburg

8/6/2017 )

Diese Vaterschaftserklärung ist wirksam nach deutschen Recht und nach dem Recht des Landes der

Beteiligten.

gültig ( CC Art. 6 S.3 ), außerdem sind dort keine Zustimmungen von Mutter oder Kindern für die

Wirksamkeit von Vaterschaftserklärungen nötig.

zur Zustimmung von Mutter oder Kindern nur bedingt wirksam. Diese Zustimmung wurde mehrmals der

deutschen Botschaft gegenüber erklärt, diese weigert sich jedoch generell sie zu beurkunden, diese vor örtlichen Behörden und Gericht abgegebenen Erklärungen zu respektieren.

Nach dem Recht des Landes der Kinder, sind dort ausländische Beurkundungen unmittelbar

Nach deutschem Recht ist die Vaterschaftserklärung bis

ebenso

deutschem Recht ist die Vaterschaftserklärung bis ebenso (Botschaft Conakry , 13/6/17) Daneben brauchen für ein

(Botschaft Conakry , 13/6/17)

Daneben brauchen für ein Visa Zweck oder Voraussetzungen ( etwa das familiäre Zusammenleben )

nicht schon vor, sondern erst nach der Reise erfüllt zu sein.

erst am neuen Aufenthaltsort vorliegt, entsprechend braucht und kann eine ggf. gebotene Zustimmung

von Mutter und Kindern erst da erfolgen.

Ausreichend ist daher, daß die Vaterschaft

Die Botschaft wurde ferner aufgefordert, einen DNA-Test durchzuführen. abgelehnt.

Dies hat sie ebenfalls

All dies beweist ebenfalls die kriminellen Absichten der deutschen Regierung, Menschen unliebsamer Völker nicht als Menschen mit Menschenrechten anzuerkennen, insbesondere Kinder von ihren Eltern zu trennen.

Deutsche Gerichte sind völlig gleichgeschaltet, Richter gerne Clowns des Regimes und bestätigen alles

was die will und macht, bei Merkel wie bei Honecker und Hitler.

respektieren, oder vor eigenem Durchsetzen seiner Rechte auszuschöpfen.

deutsche Vorwürfe gegen seine Justiz vorwerfen zu lassen, und kann auf die Dysfunktion der deutschen

Justiz zurückzuverweisen.

Vorhandensein und Funktion von Gerichten die eine Einrede unmittelbarer Rechtsausübung sein sollen zu beweisen; soweit ihm kein Rechtstand gestiftet ist, sind seine ‘Gerichte‘, Berater , Pfleger usw. die er konsultiert und hört oder nicht wie er sich verhalten sollte, sein inneres Problem, irrelevant für andere

das abzuwarten oder gar als Einrede um seine Grundrechte direkt auszuüben und durchzusetzen.

Keine Person braucht sie zu

Kein Land braucht sich

Soweit noch rechtliche Verhältnisse bestehen, hat ein Volk oder Staat

Zahlreiche Praktiken die deutsche Regierung, ihr Außenministerium und ihre Botschaften gegen ausländische Kinder und deren Menschenrechte auf Freizügigkeit und Familie

betreiben,

dort diesenleben Praktiken gegen Deutsche angewendet werden.

können nicht Ihrem Land oder anderen Ländern vorgeworfen werden, wenn

Etwa:

(nachfolgend zitiert

Verwaltungsgericht und Oberverwaltungsgericht Berlin)

Gegen die wahrlose, generelle Nicht-Anerkennung (“Prüfung“) von Geburtsurkunden und Nicht-

Anerkennung als Mensch zwecks Verbot der Menschenrechte als ‘abstrakte Rechtsfrage‘ gibt es

grundsätzlich keine Rechtsmittel.

andere deutsche Dokumente an, einschließlich solcher zu denen es keine Alternativen gibt und Aufbürdung beliebiger Beweise der Person , und benutzen Sie dies als Grund, die Eigenschaft als Mensch und Menschenrechte auszuschließen, einschließlich Identifizierung als nötig zur

Bewegungsfreiheit, dies sei vereinbar mit dem EU-Recht:

Erkennen Sie grundsätzlich keine deutschen Geburtsurkunden und

Sie grundsätzlich keine deutschen Geburtsurkunden und Nach Erhebung einer Klage wird durch deutsche Regierung und
Sie grundsätzlich keine deutschen Geburtsurkunden und Nach Erhebung einer Klage wird durch deutsche Regierung und

Nach Erhebung einer Klage wird durch deutsche Regierung und Gerichte verwiesen, die lange Dauer der Klage abzuwarten, auch bei neuen Umständen oder Beweismitteln. Dies ist besonders bei Fällen von EU-Grundrechten wie Freizügigkeit , Familie usw. verboten, da für sie Nichtvorhandensein eines Prozesses keine Bedingung ist (EUGH C-551/07), und sie weiterhin ohne Verzögerung und von Amts

wegen zu gewähren sind (EUGH C-459/99) einschließlich weiterer Zuständigkeit.

Regime solche Praktiken gegen Kinder benutzt, um sie von ihren Eltern zu trennen, können andere

Länder und Völker kriminelle Deutsche wie Spione oder Provokateure inhaftieren

Abwarten langer Prozesse verweisen, ohne sich um Beweise oder eilig zu gewährende Grundrechte

usw. zu kümmern.

von der Botschaft nicht angenommen und Vorbringen nicht gehört wurde, und behauptet wurde das Verwaltungsgericht sei jetzt alleine zuständig, wurden von der Botschaft dann die Visa ‘abgelehnt‘,

Wenn das Merkel-

und ebenso auf

Obwohl mit dieser Begründung weitere Dokumente (etwa die gerichtlichen Urteile)

insofern auch unter Verletzung des rechtlichen Gehörs

(Botschaft Conakry 2/8/2017 , 27/7/2017) (Auswärtiges Amt – generelle Anweisung fehlender Zuständigkeit oder
(Botschaft Conakry 2/8/2017 , 27/7/2017) (Auswärtiges Amt – generelle Anweisung fehlender Zuständigkeit oder

(Botschaft Conakry 2/8/2017 , 27/7/2017)

(Botschaft Conakry 2/8/2017 , 27/7/2017) (Auswärtiges Amt – generelle Anweisung fehlender Zuständigkeit oder

(Auswärtiges Amt generelle Anweisung fehlender Zuständigkeit oder Erlaubnis der Ausstellung eines Visums falls Klage eingereicht wird)

der Ausstellung eines Visums falls Klage eingereicht wird) ( Dies dauert jetzt schon über 1 Jahr
der Ausstellung eines Visums falls Klage eingereicht wird) ( Dies dauert jetzt schon über 1 Jahr

( Dies dauert jetzt schon über 1 Jahr ohne Fortschritt . Volljährigkeit tritt nach persönlichem Recht des Herkunftslandes erst mit 21 Jahren ein, die Betroffene wurde gerade 18 Jahre alt )

Die deutsche Regierung stellt auf den wirtschaftlichen Wert von Kindern und Eltern ab, ohne Rücksicht

auf deren Menschenrechte, Praktiken des Kinderhandels.

Wirtschaftliche Erwägungen sind unzulässig

bei Begleitung oder Zuzug zu jedenfalls aufenthaltsberechtigten Angehörigen, insbesondere bei Kindern

oder Rückkehrfällen (EUGH C-291/05).

Daher können andere Länder Deutsche rein in Hinblick auf

finanzielle Erwägungen / Interessen festsetzen, irrelevant Menschenrechte usw.

/ Interessen festsetzen, irrelevant Menschenrechte usw. Dieses Gericht entscheidet über ALLE Visa-Anträge für

Dieses Gericht entscheidet über ALLE Visa-Anträge für Deutschland, einschließlich für die bemängelten Mißbräuche und Verbrechen gegen die Menschlichkeit wie Nicht-Anerkennung von Geburtsurkunden. Ausländer können bei deutschen Visa-Anträgen nichts erwarten. Es ist völlig nutzlos für Deutschland oder Europa Visa zu beantragen, besser gleich direkt herreisen. Außer kein Visa, und einer Bestätigung daß Sie, Ihre Angehörige und Ihr Volk keine Menschen sind und keine Menschenrechte haben, bekommen Sie noch hohe Forderungen von ‘Gerichtskosten‘ vom Merkel-System, so wie bei den Nazis für die Kosten von Verbrennung und Vergasung die Verwandten erpreßt, beraubt und kriminalisiert wurden.

die Verwandten erpreßt, beraubt und kriminalisiert wurden. ( Hohe Rechnung für Gerichtskosten [ohne Anwaltskosten]

( Hohe Rechnung für Gerichtskosten [ohne Anwaltskosten] für die erfolglose Einklagung von Visa selbst

freizugsberechtigter Kinder. Gefängnis )

Wenn Sie die nicht bezahlen, steckt Sie die Justiz des Merkel-Regimes ins

Diese Situation bedeutet auch, daß sie keinen juristischer Weg gestellen, den man akzeptieren könnte Verletzern Ihrer Interessen oder Grundrechte vor ihrer unmittelbaren Durchsetzung zu gewähren

Deutschland, Frankreich, Österreich plündern zahlreiche Länder schamlos aus.

Während Frankreich

ihnen ihre Bodenschätze raubt, raubt Deutschland ihnen ihre Eigenschaft als Mensch, Familien, und

Kinder.

Interesse, um lokale Gesetzgeber, Gerichte, Behörden, Bedienstete zu korrumpieren, aus Desrespekt um die Menschen anderer Völker nicht zu respektieren, hinzuhalten, sie als Idioten zu behandeln, und

von ihren wirklichen Rechten und Anerkennung als Menschen abzuhalten.

Scheinheilig erfolgt ‘Entwicklungshilfe‘ oder ‘wirtschaftliche Zusammenarbeit‘ in allein derem

Außenpolitisch wird Neokolonialismus betrieben.

Innenpolitisch betreiben Merkel und ihre

Schergen eine Politik von Popularismus mit Rassismus und Diskrimination, so wie Hitler und

die Nazis, und der deutsche Pöbel folgt ihr so wie jenem.

die Welt dar wie damals, und berechtigt jedermann zur Gegenwehr, die grundsätzlich nicht

Dies stellt ebenso eine Gefahr für

durch mildere Mittel als durch die Ausrottung aller Deutschen erreicht werden kann, die daher unmittelbar daraufhin ausgerichtet werden kann, und hoffentlich diese Endlösung

besser erreicht als damals.

damals den Nazis, und ebenso rassistisch, feindlich und kriegstreiberisch ; sie diffamiert und verfälscht angebliche Reisehindernisse durch andere Länder, berichtet jedoch nie über die Behinderungen und Verbrechen der deutschen Regierung und seiner Behörden und Justiz.

Auch die deutsche Presse ist dem Merkel-Regime so hörig wie

Es ist Teil dieser Politik der deutschen Regierung, aus rassistischen Gründen ethnisch unliebsamen Angehörigen von Deutschen oder Europäern das Menschenrecht auf familiäres Leben zu vereiteln. Dies sagen deutsche Politiker offen, und diese Politik belegen außer den konkreten Praktiken auch

andere Umstände.

aus der Ukraine erlaubt wurde, oder für ca. 200 Mio. Leute aus Brasilien schon immer möglich war, beides Länder mit hoher Armut und Desrespekt der Menschenrechte, jedoch europäischer ‘Kultur‘, werden selbst die relativ wenigen Familienmitglieder von Deutschen oder Europäern aus Afrika oder Asien als Nicht-Menschen bezeichnet und nicht reisen gelassen, und wurde die Türkei aus rassistischen Gründen jahrzehntelang hingehalten, wo auch die Folgen der Merkel-Politik inzwischen sichtbar wird. Ebenso lassen seriöse Länder, wie China seit Juli 2017, Menschen aus fast allen afrikanischen und den

meisten asiatischen Ländern visafrei einreisen, oder, wie Weißrußland, geben Visa problemlos.

Während z.Bsp. ab Juni 2017 visafreies Reisen und Arbeiten für ca. 50 Mio. Leute

Um ihre eigene Politik von Betrug, Korruption, und Entwürdigung als Menschen gegen Sie und ALLE Menschen Ihrer Ethnie durchzusetzen und zu verstecken, korrumpieren deutsche und europäische Regierungen Menschenrechte einschließlich Personenstand vieler Länder und Völker durch ‘Hilfe‘ und ‘Ausbildung‘ / Anweisung an ihre Gesetzgeber, Gerichte, Behörden und an deren Bedienstete (etwa

einer ‘Guide du Justiciable‘),.

Behörden anderer Staaten oder Völker der Fälschung, um so ihre eigene generelle Täuschung und

Fälschung und die Beraubung der Menschen jedes Personenstandes zu rechtfertigen. gegen Familienmitglieder von Europäern oder Deutschen praktiziert.

Die Botschaften diffamieren generell alle Urkunden, Menschen,

Dies wird auch

Die Scheinheiligkeit ist auch flagrant da ersichtlich, daß die deutsche Botschaft ihr Internet-Site mit Bildern lachender Kinder schmückt, oder auf ‘Zusammenarbeit‘ mit Behörden, Justiz, Universitäten, Gelehrten hinweist, ohne dazuzuschreiben, daß sie all diese Menschen nicht als Menschen mit Menschenrechten ‘anerkennt‘, da sie alle Geburtsurkunden des Landes als falsch bezeichnet, und das wiederum als Begründung benutzt ihnen keine Menschenrechte anzuerkennen.

Sind SIE ein afrikanischer Politiker, Professor, Beamter,

der Freundschaft oder Geld der deutschen

(österreichischen, französischen …) Regierung oder einer ‘Stiftung‘ annimmt, etwa unter dem Titel

von ‘kulturellem Austausch‘?

Ihrer eigenen Würde, Ihres Volkes, die sie nicht ernst nehmen. Dasselbe gilt für Geldzahlungen bei Rückkehr und Verzicht auf Rechte in Europa, oder für ‘Hilfen‘ zur Registrierung oder Identifizierung aller Menschen unerwünschter Völker und Länder und Austausch der Daten zur lebenslänglichen Brandmarkung als ethnisch unliebsam, was ebenfalls die Respektlosigkeit und Politik der Fernhaltung von Europa belegt.

Dann machen die Sie und Sie sich selbst

zum Clown und Verräter

Die genannten Praktiken und auch der oben geschilderte Fall sind Merkel, Steinmeier, Gabriel persönlioch bekannt, diese generell und individuell schweren Verletzungen der

Menschenrechte wurden nicht umgehend behoben, sondern entsprechen ihrer Politik.

argumentum wurde und ist die deutsche Regierung und Verwaltung sowie jeder andere Interessierte aufgefordert, zu bewirken einschließlich Garantien zu gewähren, daß entgegen aller Lebenserfahrung ein unbehebbarer Konflikt mit Gegnern wie einem Unrechtsystem mit milderen Mitteln als von vorneherein auf seine vollständige Rechtlosbehandlung angelegten beseitigbar wäre.

Ad

Die Merkel kommt aus der DDR. Dort wurde ebenfalls die Reisefreiheit behindert, Migranten

ermordet.

über die Gefahren bei der Überfahrt über das Meer davor abgeschreckt.

der DDR übernommen, wo ähnlich davor abgeschreckt wurde, die Grenze zu überwinden, weil die

Menschen dort erschossen werden.

Meer als Mittel, Reisende umzubringen,

gehört.

keine Fahrkarten an ethnisch unliebsame Reisende verkaufen und sie gewaltsam am Einsteigen in

Flugzeuge und Schiffe hindern,

töten.

ihren Eltern wollen.

Auf den Internet-Seiten vieler deutscher Botschaften in Afrika, wird mit perfiden Videos

Auch dies hat Merkel von

Das Merkel-Regime benutzt durch Erschwerung der Reise das

wozu auch das Versenken von Schiffen mit Reisenden

Ferner bezahlt die deutsche Regierung Banditen in Marokko, Algerien und Libyen, damit sie

und auf dem Landweg Reisende ausrauben, einsperren, mißbrauchen,

Diese Behinderung, Gewalt, Mörderei richtet das Merkel-Regime auch gegen Kinder, die zu

Die Trennung von Kindern von den Eltern, Nichtrespekt ihrer Menschenrechte sondern ausschließlich unter Erwägung der Rentablität von Menschen und Kindern verschiedener Ethnien und Zahlungsfähigkeit deren Eltern (wobei Afrikaner regelmäßig arm sind und daher kein Recht auf Kinder haben), organisierter Kindesentzug und Kinderhandel durch das Merkel-

Regime,

Vorgängern der Merkel wie Hitler und Honecker, die immerhin noch Familien respektiert und

zusammengeführt haben; das Merkel-Regime behindert die Menschenrechte noch dreister als

alle anderen Unrechtsysteme bisher.

gehört zu den schmutzigsten Lumpigkeiten auf der Welt. Dies gab es nicht mal bei

In der DDR und sogar bei den Nazis wurden Familien und

Personenstand respektiert, und Kinder stets zu den Eltern gelassen. Generalisiert und gegen bestimmte

(unliebsame) Völker gerichtet, sind dies Praktiken nahe dem Völkermord

‘Rechtfertigung‘ – etwa den Kindern ihren Personenstand zu rauben und sie als Nicht-Menschen und Nicht-Kinder ihrer Eltern umzudefinieren, sind keine Rechtfertigung sondern noch schwerwiegender. Das Merkel-Regime wendet auch Gewalt gegen Kinder an. Sie werden gewaltsam davon abgehalten, normal ein Flugzeug zu benutzen, um zu ihren Eltern zu reisen. Auch die o.g. Praktiken von Fälschung oder Entzug des Personenstands sind gegen Kinder gerichtet.

Die technischen Mittel oder

Solche Systeme haben keine Lösung im Einzelfall, es ist auf ihre gesamte Abschaffung hinzuarbeiten,

wozu auch internationale Achtung, Isolation, und Ausschluß aus dem Welthandel gehören. hier günstiger zu behandeln, verstöße gegen das Diskriminationsverbot gegenüber Honecker.

Die Merkel

In der DDR gab es keine andere Möglichkeit, als die Reisebehinderungen zu umgehen oder zu durchbrechen. Dies war letztlich auch das Ende der DDR. Noch in Chile hat Honecker nachgedacht, ob

man Reise‘erleichterungen‘ gewähren soll oder nicht, was ebenfalls beweist daß eine mildere Lösung als

Abschaffung des gesamten Systemes nicht möglich ist.

Bei der Flüchtlingswelle 2015-6 ließ sich die

Merkel feiern und den Eindruck erwecken, Reisen zu tolerieren, noch schamloser als Honecker der nicht

soweit ging sich für den Durchbruch der Mauer feiern zu lassen.

Flüchtlinge garnicht durchlassen, konnte bloß zunächst nichts dagegen machen ,

schnellstens die Grenze dichtgemacht, und bezahlt zZt Banditen in Türkei, Griechenland, Libyen,

Österreich usw. für Behinderung oder Ermordung der Reisenden.

Reisefreiheit nur durch Abschaffung des gesamten Systems sichergestellt werden kann.

In Wirklichkeit wollte die Merkel die

hat dann aber

Auch diese Politik beweist, daß die

Die Gerichte des Merkel-Regimes begünstigen diese kriminellen Praktiken;

die Praxis der

Urkunden’prüfung‘ also Personenstandsfälschung des Auswärtigen Amts und der Botschaften sei

grundsätzlich nicht gerichtlich nachprüfbar und damit nicht bemängelbar.

Visa oder Aufenthaltskarten der EU-Freizügkeit verboten, weil dabei nach EU-Recht nur gerichtlich

nachprüfbare und anfechtbare sowie keine nationalen Praktiken eingehen dürfen.

evtl. zunächst zu begehender Rechtsweg nicht vorhanden, und können Sie Reisen (eigene oder anderer) unmittelbar ausüben und Behinderungen und Behinderer mit allen Mitteln beseitigen.

Damit ist diese Praxis bzgl.

Auch daher ist ein

Der dreiste systematische Nicht-Respekt Anderer durch das Merkel-Regime bringt alle Deutschen in

Gefahr

(selbst wenn dysfunktionellen) Rechtsweg und beliebig hohe ‘Gebühren‘ außerhalb ,

durch radikale Wegräumung von Reisehindernissen und regelmäßig ihrer Urheber mangels (i.S. EU und UNO-Vorschriften) effektiven Rechtsweges innerhalb des als Deutschland bezeichneten Gebietes

reziproker Nicht-Respektierung als Mensch, Trennung ihrer Nicht-Kinder, Verweis auf einen

und Schaden

Nicht nur afrikanische und asiatische Opfer, Jedermann darf Deutsche als Nicht-Menschen und als Nicht-Träger von Menschenrechten oder eines legitimen Staates behandeln (besonders wer von diesen Praktiken durch Deutsche betroffen und seine Existenz in Frage gestellt ist könnte sie garnicht anerkennen) , etwa wer politische oder wirtschaftliche Interessen hat, etwa deutsche Konkurrenz am Ort loszuwerden, kann beim lokalen Staat geltend machen daß deutsche Firmen, Exporte usw. unzulässig und fernzuhalten sind.

Die Betroffenen oder Menschen von Völkern und Ländern deren Befugnis den Personenstand

festzulegen nicht respektiert wird und Andere, müssen und können bereits allein in Reziprozität (unabhängig von der objektiv fehlenden Sicherheit und Objektivität des deutschen Standes- und Urkundenwesens) deutsche Urkunden nicht und Deutsche selbst nicht als Menschen, Träger von

Menschenrechten usw. anerkennen;

usw.

Dispositionsrecht des deutschen Staates dies festzulagen anerkennen .

rechtlichen Unmöglichkeit dieser Praxis, besteht für solche Praktiken oder solche Personen auch keine Befähigung, Legitimation und wirksame Bestellung durch die EU oder als vorgeschriebenermaßen geeignetes und qualifiziertes Personal und korrekten Besetzung von nationalen Ämtern oder

insbesondere deutsches Konsular- oder Grenzpersonal , Richter,

Ebensowenig können sie ein korrektes Innenverhältnis von Konsuln, Richtern und

Außer insofern jeder

Gerichten

Grundrechte und EU-Freizügigkeit , aber auch bzgl. Ausländerrecht generell. Die EU oder UNO sollte selbst Maßnahmen ergreifen, um diese Grundrechte sicherzustellen, insbesondere Reisen Berechtigter. Die Regierungen der Länder deren Bürger Deutschland nicht als Menschen behandelt,

müssen und sollten deutsche Konsule ausweisen und diplomatische Beziehungen abbrechen.

Die

Repression und Ahndung von Praktiken wie Rassismus, systematische ethnische Diskrimination und Kindesentziehung unterliegen dem Universalprinzip und können nicht durch Immunitäten freigestellt werden.

zur positiven Gestellung und wirksamer , effektiver Garantie von Angelegenheiten der EU-

Wenn eine Migrationskontrolle selbst Berechtigte behindert ( oder gar die EU-Freizugsberechtigten als ‘beste‘ rechtlich Berechtigte), verliert es und der ‘Staat‘ dahinter jede Legitimation; nicht nur die Berechtigten sondern jedermann ist legitimiert auf beliebigen Wegen mit beliebigen Mitteln und Helfern frei zu reisen.

Ein Staat der keine Bürger mit effektiven Vorrechten vor Nicht-Bürgern hat, oder der die Familie als Einheit der Gesellschaft und Zivilisation nicht respektiert, hat weder innere noch äußere Legitimation, und auch faktisch keine günstige Prognose.

Zuerst und vor allem ist aber festzustellen, wer überhaupt als legitimierter Staat einschließlich seinem Recht in Frage kommt, und wer wieweit Recht hat, das natürliche Menschenrecht auf freie

Reise zu behindern. Überall auf der Welt gibt es Orte, die von irgendwelchen Banditen kontrolliert

werden, aber die gewinnen dadurch kein Recht sondern sind auszubomben.

nicht vom Gebrauch / Mißbrauch des Ortes, sie kommt vom Anerkanntwerden nach Erfüllung von

Voraussetzungen wie Respekt des Anzuerkennenden sowie des Internationalen Rechts schon da Frieden, Staat, Hoheitsrecht dessen Objekte sind.

Die Legitimation kommt

Ganz grundsätzlich hängt alles von der Anerkennung ab.

Insbesondere kann man niemand

anerkennen, der einen selbst nicht anerkennt. Die Reziprozität gehört auch zu den Prinzipien des Völkerrechtes.

Anders als Menschen haben Staaten kein Grundrecht anerkannt zu werden; viele Völker haben keinen anerkennbaren Staat oder sind nicht einmal als Volk anzuerkennen.

An die Voraussetzungen eines legitimen Staates sind erhebliche Anforderungen zu stellen, andernfalls könnte ja jeder kommen und einen ‘Staat‘ aufmachen, mit demselben Ergebnis den ersten Staat nicht anzuerkennen. Jede Toleranz führt nur zu Desrespekt. Insbesondere können nicht freiwillig Systeme anerkannt werden, die ihrerseits nicht einmal ihrer Pflicht nachkommen anzuerkennen was nach Internationalem Recht anzuerkennen ist.

Die bemängelten Praktiken erfolgen durch deutsche Botschaften für Visa für mehrere EU-Länder und auch bzgl. EU-Freizügkeit , daher braucht Deutschland und die ganze EU von niemandem anerkannt zu

werden.

Bürger bzw. alle Personen sind dort immer legal, und Sie dürfen ihnen mit allen Mitteln beistehen.

So wie Staat sind auch Gesetze von Deutschen und Europäern wert- und belanglos. Ihre

Was ist folglich zu tun ?

Nur die Gesetze von Gott brauchen Sie zu beachten.

Dieser gibt Ihnen Freien Willen, den Sie

unmittelbar gebrauchen und Beeinträchtigungen und seine Urheber mit allen Mitteln ausräumen

können.

gekrönt durch damit und untereinander inkompatible Andere beschränkter eigener Art Daseins zu beliebiger Verfügung, Nutzen, Verwertung durch Sie, idR Bekämpfen unter sich mit allen Mitteln. Entsprechend Nutzen und Garantien dazu, können von Ihnen Einzelne Frieden gestiftet bekommen, worum sich zu bemühen jedem anheimgestellt ist, zu dessen nötigen Voraussetzungen u.a. Respekt für

Sie gehört.

Der Naturalzustand ist Ihre eigene Selbverständlichkeit und unbeschränkte Freiheit ,

In dieser Weise, können Sie frei und beliebig gegen

die genannten Reisebehinderungen oder

Praktiken wie Desrespekt anderer als Mensch

keine Vorschriften von Menschen oder gar Nicht-Menschen zu beachten.

und ihre Urheber vorgehen.

Sie brauchen

Informieren Sie Ihre Bürger: Verlieren Sie nicht Ihre Zeit, viel Geld, Angaben über Sie und

Ihre Angehörigen, Fingerabdrücke mit dem System und Ihre Rechte werden dann doch nicht respektiert !! Selbst die best Berechtigten werden nicht durch gelassen, 0 von 100 Reisenden kommen zum Ziel wenn sie nur anfangen darauf einzugehen zu machen was Europäer /

Deutsche und deren Gesetze wollen.

Sie, Ihre Reise, Ihr Aufenthalt und alle Mittel sind legitim. 97 von 100 Reisenden kommen

dabei zum Ziel.

günstigen insbesondere von ihnen selbst als ‘nötig‘ behaupteten Hilfen, Dokumente usw. sofort zu gestellen und ungünstige insbesondere von ihnen selbst verursachten Hindernisse zu

beseitigen,

Setzen Sie unmittelbar ihre freie Reise selbst durch.

Vor der Reise, unterwegs, und am Ziel haben Eingeborene für Sie alle

und Sie können sie

dazu beliebig grob anhalten.

Das Menschenrecht auf Reisefreiheit, familiäres Zusammenleben usw., und jedes Vorgehen gegen ein illegitimes System wie Europa, dürfen unmittelbar ausgeübt werden, unter unmittelbarer

Umgehung oder Beseitigung der Reisebehinderungen;

genug zurückzutreten.

insbesondere durch Volk oder Staat der Opfer. Dabei ist grundsätzlich davon auszugehen, daß es ohne Beseitigung des sie verwendenden Systemes als Urheber keinen Frieden gibt. Auch die DDR war ohne

Beseitigung nicht zu beheben.

es ist jedermanns eigene Verantwortung, weit

Dazu sind alle Wege, Mittel, spontanen oder gebetenen Helfer legitim,

Durch eigene Kraft und 'ungebeten' gekommen, und mangels jeder Legitimation der feindlichen

Eingeborenen, können sie das Land als brach landnehmen und besiedeln, jene beliebig verwerten, zBsp

beseitigen oder vertreiben,

sich NIE vom System der Eingeborenen täuschen oder bestechen, das wenn Sie anfangen darauf einzu- gehen Sie als Nicht-Menschen behandelt, Ihnen keinerlei Menschenrechte respektiert, Sie wegweist !

aber sollten sie jedenfalls nicht in ihre Gesellschaft aufnehmen. Lassen Sie

Ein Prinzip des Völkerrechtes ist die Reziprozität, einschließlich bezüglich Grundrechten wenn

diese verletzt werden.

Dazu gehört auch, daß jedermann jemand nach seinen eigenen Praktiken

behandeln kann, und nicht zu akzeptieren braucht wenn er sich zu sich selbst in Widerspruch setzt. Westdeutschland hat selbst die Reisebehinderungen und Grundrechtsverletzungen der DDR als Grund

benutzt, weltweit deren Außenhandel zu blockieren.

einschließlich Rassismus und generelle Nichtanerkennung von Menschen als Menschen mit

Personenstand und Menschenrechten vor.

Heute liegen noch schwerwiegenderen Gründe

Sie können gegen beliebige Deutsche vorgehen: Leute der deutschen Verwaltung behindern und schädigen Sie, Ihre Kinder oder Ihre Angehörige als zufällige Opfer obwohl sie denen nichts persönlich getan haben; jedes Volk und seine Mitglieder also alle Deutschen sind für Schäden gegen andere Völker und Sie kollektv haftbar; fast alle Deutschen sind Rassisten und wählen und finanzieren das Merkel-System.

Geschädigte asiatische und afrikanische Völker und Länder können nicht und alle anderen brauchen

nicht

Befähigung zu Staat, Außenhandel, internationale und wirtschaftliche Abkommen, Patente usw. Deutsche Produkte können wie tierische Produkte frei von jedermann verwertet werden, etwa kopiert und verkauft; bei Prozessen können sich interessierte Verwerter wie Firmen auf obige Praktik der Nicht-Anerkennung und reziproken Nicht-Anerkennbarkeit einschließlich fehlender Prozeßfähigkeit und bei deutschen Gerichtsentscheidungen auf fehlende Besetzung mit Menschen als Richtern berufen, generell auch deren Geburtsurkunden nicht anerkennen. Nicht-Menschen können keinen Außenhandel

betreiben, noch internat. Vereinbarungen zu seinem Schutz abschließen (sind nicht einmal von Abkommen zum Tierschutz begünstigt), dies wäre für Sie und jeden Interessenten völlig irrelevant. Zudem und vorrangig sind aus deutschen Produkten Opfer der genannten Praktiken zu entschädigen, so haben besonders afrikanische und asiatische Menschen, ihre Vertreter, ihre Staaten Recht, deutsche

Produkte zu nehmen, verwerten, kopieren, lizensieren.

insbesondere auch jedermann zur Trennung deutscher Nicht-Kinder von ihren Eltern , und diese nicht

einmal als Verwandte oder als Menschen anzuerkennen sodaß insofern die Eltern oder deutsche

Deutsche sagen daß deutsche Kinder mehr wert sind

Stellen nicht mal zu Beschwerden legitimiert sind.

als Ihre ausländischen, und diese keine Menschen seien. In Reziprozität können Sie für ein ausländisches,

Deutsche als Menschen noch deutsche Urkunden noch Deutschland anzuerkennen, noch ihre

Diese Praktiken Deutscher berechtigen

10 deutsche Kinder in Verantwortung nehmen,

Genozid denkbar.

Europäer mit den Neanderthalern, einer anderen Art Nicht-Menschen (jedenfalls nach Meinung der deutschen Regierung und Behörden , mangels Geburtsurkunden), vermischt, mit ihren runden, klobigen

Köpfen starr und dickköpfig wie zBsp. Merkel, Honecker, Hitler haben sie davon fast 5% genetischen

Anteil.

als Nicht-Menschen ist gegen Deutsche auch kein

Dies ist nicht nur rechtlich so, auch faktisch.

Anders als z.Bsp. Afrikaner, haben sich

Auch deshalb sollten Sie und Ihre Kinder sich nicht zivil und biologisch mit diesen Nicht-

Menschen mischen.

Über Millionen Jahre ist die Menschheit ohne Behinderung freien Reisens ausgekommen. Jedermann hat irgendwann irgendwo zugereiste Vorfahren. Ohnedem gäbe es nicht die heutigen Bewohner von Deutschland und Europa als solche. Ebenso gäbe es keinen Fortschritt, früher oder später werden seßhaft oder isoliert und dekadent gewordene Völker durch zuziehende beendet. Schon daher braucht Behinderung des Reisens eine erhebliche Rechtfertigung.

Die inzwischen seßhaft und minderwertig gewordenen Europäer, müssen weiter und vollständig

durch Wanderungen von Afrika her

Europa, etwa eine Landbrücke im Mittelmeer zur Bevölkerung , geboten.

ersetzt werden.

Dazu sind Entzieferung und Umgestaltung von

In etwa 3 bis 5 Jahren sind grobschlächtige Änderungen in Europa zu erwarten. Ganz neue

Dimensionen entfalten sich für die Kriegsführung, und werden ihnen gestiftet damit sie sich gegenseitig

befrieden.

ihnen Asyl zu gewähren.

Menschenrechte, Völker, Staaten jede Friedensspendung unter den oder gegen die europäischen Völker

und ihre Kolaboranten sehr gut, denn die sind definitiv inkompatibel mit diesen.

Nie braucht Ihr Volk oder Land Deutsche und Europäer als Menschen anzuerkennen und

Grundsätzlich ist für asiatische und afrikanische Menschen und ihre

Auch bis dahin: Es ist schwerwiegend und absolut intolerierbar, daß Banditen europäischer

Regierung andere Banditen in nordafrikanischen Ländern benutzen, daß sie freie Reisen Ihrer

Bürger behindern und Völkermord gegen sie begehen.

Belohnung und Ausrüstung einzelner gegen andere, um sie untereinander sowie gegen ihre

Anstifter aufzureiben und Frieden zu schaffen.

Land

unfreundlicher, Menschenrechte verletzender, oder europäischer Völker frei kopieren, herstellen, vertreiben zu dürfen, denn diese Nicht-Menschen sind nicht begünstigt von Rechten, gewerblichem Schutz, internationalen Vereinbarungen. Arbeiten Sie nur mit Völkern und Ländern zusammen, die Sie als Menschen respektieren. Identifizieren Sie die Subjekte in ihrer Regierung oder Verwaltung, die für kleine Vorteile mit der deutschen Politik kolaborieren Sie als Nicht-Menschen zu bezeichnen und zu behandeln, und damit Verrat gegen Ihre Kultur, Traditionen, Kinder, Familien, Volk, Staat, Gesetz und Würde aller Afrikaner betreiben.

Betreiben Sie eine Politik von

Dazu gehört auch, daß Sie in ihrem eigenen

Ihnen freundliche Länder und Völker mit Vorrechten belohnen, etwa Produkte Ihnen

Beispiele für :

Abschreckung vor legitimer Reise durch Simulation wie Familienmitglieder

ertrinken ; Einflußnahme der Deutschen auf Justiz, Behörden usw. Ihres Landes ( site: Deutsche Botschaft Conakry )

usw. Ihres Landes ( site: Deutsche Botschaft Conakry ) Totale Falschheit: ihr website mit Bildern von

Totale Falschheit:

ihr website mit Bildern von lachenden afrikanischen Kindern, schreibt aber nicht dazu daß sie sie nicht als Menschen anerkennt

Die Botschaft schmückt

sie sie nicht als Menschen anerkennt Die Botschaft schmückt Anleitung durch deutsche Botschaft usw. an lokale
sie sie nicht als Menschen anerkennt Die Botschaft schmückt Anleitung durch deutsche Botschaft usw. an lokale

Anleitung durch deutsche Botschaft usw. an lokale Behörden, Gerichte usw. welches Recht und wie anzuwenden ist …. ( z.Bsp frz. Kolonialrecht, kein Gewohnheitsrecht )

Behörden, Gerichte usw. welches Recht und wie anzuwenden i st …. ( z.Bsp frz. Kolonialrecht, kein
Behörden, Gerichte usw. welches Recht und wie anzuwenden i st …. ( z.Bsp frz. Kolonialrecht, kein