Sie sind auf Seite 1von 2

Hans-Peter Thietz

Mehrjahrhundertflut –
Folge militärischen Wahnsinns?
In den etwa letzten zehn Jahren folgt
Wetterkatastrophe auf Wetterkatastro-
phe – Überschwemmungen in den unter-
schiedlichsten Teilen der Welt stehen
katastrophale Dürreperioden in anderen
Regionen gegenüber, verbunden mit einer
Zunahme schwerer Erdbeben. Allein in
Deutschland sind im Abstand weniger
Jahre zwei schwere Überschwemmungs-
katastrophen zu verzeichnen und das jetzt
in einem Umfang, der alle bisherigen
Maßstäbe sprengt.
Als Beispiel wurde von der Deut-
schen Welle gemeldet:
PEKING: „Weite Teile Asiens wer-
den von schweren Unwettern heimge-
sucht. Besonders betroffen ist die zen-
tralchinesische Provinz Huan. Starker
Regen ließ dort den Dongting-See fast
zwei Meter über die kritische Hochwas-
sermarke steigen. Der Dongting-See ist
ein Rückhaltebecken des Jangtse-Flus- Wurde die katastrophale „Jahrhundertflut“ in diesem Jahr künstlich erzeugt?
ses. Durch das Hochwasser sind in Huan
zehn Millionen Menschen bedroht. Sol- statt der mittelalterlichen Fenstersteuer künstlichen, durch Elektronen-Zy-
daten sollen einen drohenden Damm- nun eine angebliche „Öko-Steuer“ einzu- klotronenresonanz erhitzten Region
bruch verhindern. Im Nordosten Thai- führen, die jedoch nicht bezeichnungsge- aus Plasma“ von November 1991
lands stieg der Pegel des Mekong-Flus- mäß zur Regenerierung der Umwelt, son- Dies betrifft insbesondere die soge-
ses auf den höchsten Stand seit 30 Jah- dern in Wahrheit zur Stützung des Ren- nannte F-Schicht der Ionosphäre in 200
ren. Das Hochwasser sei Folge von ge- tenfonds dient. Dabei wird unterschla- km Höhe. Hierzu dient in der HAARP-
öffneten Flutwehren in China, hieß es gen, dass der Kohlendioxid-Gehalt der Anlage eine „IRI-Einheit“, das „Ionos-
aus dem thailändischen Innenministeri- Atmosphäre nur lediglich 0,03% aus- pheric Research Instrument“, das im
um. In Nepal starben nach einem Erd- macht und es als kommerziell entstande- legeren Fachjargon zutreffend „Heizer“
rutsch, ausgelöst durch Monsun-Regen, ner, wissenschaftlicher Unsinn anzuse- genannt wird. Dabei kommt es auch zu
mindestens 60 Menschen.“ hen ist, dass drei Zehntausendstel einen einer teilweisen Absorption dieser
Und: derartigen Treibhauseffekt bewirken sol- Hochfrequenzenergie in dieser atmos-
PEKING: „Wegen eines drohenden len. Doch irgendeine Ursache muss die- phärischen Schicht, mit einer Rück-
Dammbruchs am Jangtse-Fluss ist über sem eskalierenden Wetterchaos ja zu strahlung und so zu einer Rückreflexi-
die zentralchinesische Provinz Hunan Grunde liegen, wobei diese Ursache on in einem niedrigeren Wellenbereich,
der Ausnahmezustand verhängt wor- dementsprechend vor etwa zehn Jahren als sogenannte ELF-Wellen (Extrem
den. Wie eine Vertreterin des Internati- gesetzt worden sein muss. Und genau zu Low Frequency) zur Erde.
onalen Komitees vom Roten Kreuz mit- diesem Zeitpunkt ist in Alaska die groß- So heißt es in der o.g. US-Patent-
teilte, sind mehr als zehn Millionen flächige HAARP-Anlage errichtet und in schrift Nr. 4686605 wörtlich:
Menschen von der Flut bedroht. Die ersten Testbetrieb genommen worden, • „Wettermanipulation ist möglich, z.B.
Zahl der Hochwassertoten im Süden wie auch derartige Anlagen zu jener Zeit durch Veränderung von Windmustern
und Osten Chinas wird in diesem Som- in der damaligen Sowjetunion aufgebaut in der oberen Atmosphäre oder durch
mer bereits auf rund tausend geschätzt. und getestet wurden. Veränderung von solaren Absorpti-
Bei einem Taifun im Süden des Landes Bei diesem militärischen Projekt onsmustern.“
kamen inzwischen acht Menschen ums geht es darum, gewaltige Energiemen- Dies beweist eindeutig eine hier-
Leben. - Neben der Volksrepublik wer- gen von 10 bis 100 Milliarden Watt in durch vorgesehene Wettermanipulie-
den auch Vietnam, Indien und Bangla- die obersten Schichten der Atmosphä- rung. Doch dies beschränkt sich kei-
desch von Unwettern und Flutkatastro- re zu schicken und diese so elektro- neswegs auf ein blindes Herumschießen
phen heimgesucht.“ nisch aufzuheizen. Dies beweisen hierzu in der Atmosphäre, sondern die beab-
Dies wird in den öffentlichen Dar- angemeldete Patente: sichtigten Wirkungen können durch die
stellungen einem Treibhauseffekt zuge- • USA-Patent 4.686.605 „Methode und Hervorrufung atmosphärischer „Spie-
schrieben, der durch ein Ansteigen des Apparat zur Veränderung einer Re- gel“ gezielt auf beabsichtigte Erdregio-
Kohlendioxid-Gehaltes durch Industria- gion der Erdatmosphäre, Ionosphä- nen gelenkt werden. Hierzu dient:
lisierung und Autoabgase einen Wärme- re und/oder Magnetosphäre“ vom
stau eingestrahlter Sonnenenergie in der August 1987 • USA-Patent 5.041.834 „Künstlicher,
Atmosphäre hervorrufen würde. Die ge- • USA-Patent 4.712.155 „Methode lenkbarer aus Plasma geformter at-
genwärtige Bundesregierung hat diese und Apparat zur Schaffung einer mosphärischer Spiegel“, vom August
Argumentation dankbar aufgegriffen, um 1991

EFODON-SYNESIS Nr. 6/2002 28


Mehrjahrhundertflut
durch eine gewaltige Explosion an der
nordjapanischen Küste beunruhigt, bei
der riesige Wassermengen -zig Kilome-
ter hoch in die Atmosphäre geschleudert
wurden. Die eingeleiteten Untersuchun-
gen ergaben jedoch keinerlei Radioakti-
vität, offensichtlich bewirkt durch eine
derartige russische Anlage auf der Insel
Nowaja Semlja, wie Satellitenaufnah-
men dort befindliche, riesige Gebäude-
komplexe erkennen lassen.
Erste Tests mit der amerikanischen
HAARP-Anlage begannen bereits Ende
1994 - noch mit geringeren Leistungen.
So erfolgte Juli/August 1995 ein Test
mit nur 3.600 W Gesamteingangsleis-
tung - statt der späteren 10-100 Milliar-
den Watt. Bereits diese Energiemenge
führte zum Verdampfen eines zehn Zen-
timeter starken Aluminiumsteckers, of-
fenbar durch unvorhergesehene reso-
Werden Naturkatastrophen in unserer Zeit durch Anlagen wie HAARP hervorgerufen? nante Kopplungserscheinungen, die
man nicht unter Kontrolle hatte.
Unser globales Wettersystem ist je- gestoppt bzw. in eine Ausweichrichtung Was hier vor sich geht, ist ein Ver-
doch ein offenbar äußerst sensibles abgelenkt werden. brechen an der gesamten Menschheit,
System, das durch geringe äußere Be- Diese atmosphärischen Manipulati- das sich wie die Entwicklung von Atom-
einflussungen leicht aus dem Gleichge- onen sind mit charakteristischen kör- , bakteriologischen und chemischen Waf-
wicht gebracht werden kann, und dann perlichen Symptomen verbunden - vor- fen durch nichts, aber auch nichts recht-
- wie wir sehen - in einen erregten cha- herrschenden starken Unruhegefühlen, fertigen lässt. Das sind die schöpferi-
otischen Zustand gelangt. Magen-Darm-Störungen, Augen- und schen Produkte krankhaft-perverser Ge-
Grazyna Fosar und Franz Bludorf Kopfschmerzen und Depressionen, die hirne, deren Besitzer in Anstalten für
gehen hierbei von einer hierdurch erfol- bei mehreren solcher Wettermanipulati- Geisteskranke lebenslänglich verwahrt
genden Verlagerung des „Jetstream“ onszuständen als typisch beobachtet gehören, wenn nicht in diesem, die ge-
aus: wurden. samte Menschheit gefährdenden Fall,
„Seit Anfang der neunziger Jahre Ergänzend sei erwähnt, dass dies sogar auf den elektrischen Stuhl.
beobachtete Greenpeace bereits eine nur eine Funktion dieser flächig-anten- Allein unorientiert ausgeführte, blo-
zunehmende Verlagerung des nördli- nenhaften Anlagen darstellt – die Wir- ße Experimente wirken zwangsläufig
chen Jetstream in Richtung Süden. Der kungen reichen bis zur Bewusstseins- auf die obere Atmosphäre ein – das ist
Jetstream ist ein Starkwindfeld in der einwirkung in ganzen Erdgebieten, da ja das alleinige Ziel dieser Anlagen - und
oberen Atmosphäre, der eigentlich in diese ELF-Felder nachweislich die elek- müssen dort zwangsläufig wesentliche
trischen Gehirnströme des Menschen Veränderungen bewirken, deren globa-
der nördlichen Polarregion rund um die
überlagern und so zu beeinflussen ver- le Auswirkungen bei der Komplexität
Erde verlaufen sollte. Er ist auch stark
mögen. Im Kriegsfall ließe sich so die des Wettergeschehens nie bis ins Letz-
elektrisch aufgeladen und wirkt daher
Armee und Bevölkerung eines ganzen te absehbar sind.
auch als die größte Schleifenantenne Es sieht deshalb ganz danach aus,
der Welt, über die großräumig elektro- Landes ausschalten, bis zur völligen
Orientierungs- und Willenlosigkeit. dass auch die jetzige Jahrhundertflut –
magnetische Wellen (z.B. die Schu- stellenweise sogar als Jahrtausendflut
mann-Erdresonanzwellen) rund um die Auch krankheitsbewirkende Frequen-
zen, wie z.B. für Krebs sollen sich so bezeichnet – wiederum von einer Anlage
Erde geleitet werden. Außerdem bildet dieses HAARP-Typs verursacht worden
er eine Bahn, entlang derer sich Tief- übertragen lassen. Zum anderen können
die so reflektierten hohen Energiedich- ist. Von den USA wie Russland ist deshalb
druckgebiete bewegen können. In den in Umkehr der Beweislast international
vergangenen Jahren geschah es nun ten zur Zerstörung elektronischer Bau-
teile - Halbleiter und elektromagneti- zu fordern, nachzuweisen, dass sie an den
immer wieder, dass der Jetstream tat- jetzigen Flutkatastrophen unschuldig
sächlich seine normale Bahn im hohen scher Datenträger, wie Festplatten und
Laufwerke – eingesetzt werden und sind und sonst den gesamten aufgetrete-
Norden verließ und sich südwärts verla- nen materiellen Schaden zu tragen haben.
gerte. Sobald er zum Beispiel über hierdurch die gesamte dortige Kommu-
nikationstechnik zerstören. In jedem Fall muss kompromisslos eine
Deutschland verlief, kam es fast regel- absolute Demontage dieser Anlagen er-
mäßig zu Hochwasserkatastrophen in Experten (1) gehen davon aus, dass
hierdurch sogar ein Polsprung herbeige- zwungen werden.
Jahreszeiten, in denen solche Erschei-
nungen normalerweise nicht auftreten. führt werden könnte.
Auch lassen sich schwere Erdbeben Anmerkung
Beispiele sind etwa die verheerende (1) Wie Dipl.-Ing Karsten Krause,
Oderflut im August 1997 oder die Hoch- durch diese Technologie auslösen sowie
Oldenburg, und der unter mysteriösen
wasserkatastrophen im Oktober 1998 „kalte Explosionen“ bis zum Umfang Umständen am 7.12.95 in seinem Ho-
an Rhein und Neckar, in Niedersachsen, von Atomdetonationen, siehe ein weite- telzimmer ermordete Geophysiker S.
Sachsen-Anhalt und Thüringen.“ res USA-Patent: K. Runcorn, als er sich auf einer Vor-
Durch solche HAARP-Einwirkun- • „Strahlungsfreie Explosionen von tragsreise zu diesem Thema befand.
gen können ortsfeste Störzonen gesetzt
werden, die die natürlichen Wetterfron-
nuklearen Ausmaßen“ vom Oktober
1989. 
ten nicht passieren können und dann dort So wurden die Japaner am 8.4.84

EFODON-SYNESIS Nr. 6/2002 29