Sie sind auf Seite 1von 1

MORGENKOMMENTAR AKTIENMÄRKTE

Mittwoch, 29. September 2010


.
Trendkommentar
USA US-Börsen im Plus S&P 500
Dow Jones 10.858,14 +0,43% Die Hoffnung auf sprudelnde Unternehmensgewinne haben gestern die US-Börsen in die Gewinnzone getrieben. Zudem Unterstützung 1 130 / 1 080
S & P 500 1.147,70 +0,49% sorgten Übernahmen für Optimismus. Das überraschend eingetrübte Konsumklima im September sorgte zunächst für Widerstand 1 150 / 1 200
Nasdaq 100 2.012,43 +0,07% deutliche Kursverluste. Der Index für das Verbrauchervertrauen sank auf 48,5 von 53,2 Punkten. Der Dow-Jones-Index
gewann 0,4% auf 10.858 Punkte, wobei er im Handelsverlauf zwischen 10.728 und 10.886 Zählern pendelte. Die Nasdaq 100
Volatilität 22,60 Technologiebörse Nasdaq schloss im Plus bei 2379 Stellen. Zu den Gewinnern bei den Einzelwerten gehörten die Titel Unterstützung 1 950 / 1 700
Euro / USD 1,358 der Drogeriekette Walgreen, die dank unerwartet starker Geschäftszahlen 11,5% anzogen. Der Arzneimittelhersteller Widerstand 2 050 / 2 300
30y Bonds 3,661 Endo Pharmaceuticals konnte nach einer Übernahme 8% zulegen. Auf der Verliererseite standen Apple-Aktien, die sich
um 1,5% verbilligten und Konkurrent Research in Motion (Blackberry) fiel um 3%.
Asien Börse Tokio legt weiter zu Nikkei 225
Nikkei 225 9.561,22 +0,97% Asiens Börsen haben heute ein Fünf-Monats-Hoch markiert. Der Nikkei Index legte 65 Punkte oder 0,7% auf 9562 Unterstützung 9 000 / 8 500
Shenzhen C. 1.159,54 - 0,4% Zähler zu. Die Tankan-Umfrage, ein Stimmungsindikator für die größten Industrieunternehmen des Landes, verbesserte Widerstand 10 000 / 11 500
Hang Seng 22.392,09 +1,28% sich um 7 Punkte. Im Fokus standen Nintendo (+2,6%) und der Handelskonzern Mitsubishi (+2,3%).
Deutschland DAX uneinheitlich
Xetra-Dax 6.276,09 - 0,04% Der Dax hat die negative Stimmung nach schwachen US-Konjunkturdaten abgeschüttelt und nahezu unverändert bei DAX
Indikation 6.275,00 6276 geschlossen. Zuvor war der Dax auf bis zu 6198 Punkte abgesackt. Auftrieb haben die Gewinne an den US-Börsen Unterstützung 6 150 / 5 950
Volatilität 19,30 gegeben und in den kommenden Tagen, vor dem nahenden Quartalsende, ist mit weiterhin volatilen Märkten zu rechnen. Widerstand 6 380 / 6 650
MDAX 8.820,00 +0,29% Angesichts von aufkommenden Ängsten, insbesondere um das irische Finanzsystem ging es für Bankentitel abwärts. So DAX 200-Tage-Linie 6 005
10y Anleihe 2,25 sanken die Aktien der Deutschen Bank um 2,2% und Commerzbank-Papiere verloren 1,7%. Weitere Verlierer waren
DJ Stoxx 50 2.774,62 - 0,06% Münchner Rück (-0,9%) und Deutsche Börse (-0,7%). Unter den besten Werten waren Metro, die um 1,1% stiegen und
Gold 1.306,60
Thyssen mit 1,3%. Stada-Aktien brachen am MDAX-Ende um 7,6%, nach Veröffentlichung einer millionenschweren
Öl 76,42
Sonderbelastung, ein.
CRB-Index 284,35
Österreich Wiener Börse knapp behauptet ATX
ATX 2.527,96 - 0,06% Die Wiener Börse hat die Sitzung gestern bei moderatem Volumen mit einem kleinen Minus beendet. Der ATX fiel Unterstützung 2 400 / 2 200
ATX Prime 1.219,96 - 0,1% geringfügig auf 2.528 Einheiten. Unter den heimischen Finanzwerten korrigierten Raiffeisen International nach den Widerstand 2 600 / 2 800
WBK 955,42 - 0,11% Vortagesgewinnen um 1,5% und Erste Group konnten sich mit plus 0,3% gegen den Sektor-Trend stemmen. OMV
verbesserten sich nur leicht, während Schoeller-Bleckmann 4,4% zulegten.

International Europas Börsen ohne klare Richtung


London 5.578,44 +0,09% Sorgen über eine mögliche Abstufung der Kreditwürdigkeit Spaniens durch die Ratingagentur Moody's drückten im Finanzbereich auf die Aktienkurse. Unter den
Zürich 6.334,38 - 0,07% Bankentitel litten Banco Bilbao und Intesa San Paolo mit einem Kursrückgang von jeweils 1,2% und UniCredit mit minus 1%. Eine Kapitalerhöhung drückte die Aktien
Paris 3.762,35 - 0,1% des Reifenherstellers Michelin um 10%. Die Titel von Thomas Cook büßten nach negativen Aussagen zur Geschäftsentwicklung 6,5% ein.
Ostbörsen OST-Börsen uneinheitlich - Budapest ( 0,09%), Prag ( -0,44%), Warschau ( -1,14%)
Moskau RTI 1.487,98 +0,29%

Bei diesem
Dieses Dokument
Dokument
wurdewurde
ausschließlich
ausschließlich
zu Informationszwecken
zu Informationszwecken
erstellt.
erstellt.
Die enthaltenen
Die enthaltenen
Angaben,
Angaben,
Analysen
Analysen
und Prognosen
und Prognosen
basieren
basieren
auf dem
auf dem
Wissenstand
Wissenstand
und der
undMarkteinschätzung
der Markteinschätzung
zum zum
Zeitpunkt
Zeitpunkt
der Erstellung
der Erstellung
- vorbehaltlich
- vorbehaltlich
von Änderungen
von Änderungen
und Ergänzungen.
und Ergänzungen.
Der Ersteller
Der Ersteller
übernimmt
übernimmt
keinekeine
Haftung
für die Richtigkeit,
Haftung für die Richtigkeit,
AktualitätAktualität
und Vollständigkeit
und Vollständigkeit
der Inhalte
derund
Inhalte
für das
undEintreten
für das Eintreten
von Prognosen.
von Prognosen.
Die Inhalte
Diesind
Inhalte
unverbindlich
sind unverbindlich
und stellen
undkeine
stellen
Empfehlung
keine Empfehlung
zum Kaufzum
oder
Kauf
Verkauf
oder Verkauf
dar. Jededar.
Anlageentscheidung
Jede Anlageentscheidung
bedarf der
bedarf
individuellen
der individuellen
Abstimmung
Abstimmung
auf die persönlichen
auf die persönlichen
Verhältnisse
Verhältnisse
(z.B. (z.B.
Risikobereitschaft) des Anlegers. Angaben über die Wertentwicklung beziehen sich auf die Vergangenheit und stellen daher keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung dar. Ertragsmindernde Provisionen, Gebühren, Steuern und andere Entgelte werden in der Berechnung nicht
berücksichtigt. Währungsschwankungen bei Nicht-Euro-Veranlagungen können sich auf die Wertentwicklung ertragserhöhend oder ertragsmindernd auswirken. Der Anleger wurde darüber informiert, dass sich aus der Veranlagung steuerliche Verpflichtungen ergeben können, die von den jeweiligen
persönlichen Verhältnissen des Kunden abhängen und künftigen Änderungen unterworfen sein können. Diese Information kann daher nicht die individuelle Betreuung des Anlegers durch einen Steuerberater ersetzen. Bei Steuerausländern beinhaltet die Steuerfreiheit in Österreich keine Steuerfreiheit im
Wohnsitzstaat. Ausführlicher
Prospekte sowie Disclaimer
allfällige (Hinweise)
Nachträge von
unterEmissionen
www.boerse-live.at/disclaimer.
der RaiffeisenlandesbankOffenlegung
Oberösterreich
gemäß AG,
§ 48welche
f Börsegesetz
auf Grund
unter
des
www.boerse-live.at/offenlegung.
KMG aufzulegen sind, liegen bei der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG auf. Im Falle von anderen Emissionen liegt der Prospekt beim jeweiligen Emittenten
auf. Ausführlicher Disclaimer (Hinweise) unter www.boerse-live.at/disclaimer. Offenlegung gemäß § 48 f Börsegesetz unter www.boerse-live.at/offenlegung.