Sie sind auf Seite 1von 68

2016

KOMPENDIUM ALLES, WAS DER KONSTRUKTEUR BRAUCHT

MASCHINENSICHERHEIT
DER VOGEL CAMPUS: FÜR WISSEN, KOMMUNIK ATION UND BEGEGNUNG
Vogel Business Media Vogel Convention Center Vogel Gründerwerkstatt Vogel Stiftung
Print & Digital & face-to-face Kongresse Start-ups & Ventures Wissenschaft
Intelligence & Insights Seminare & Workshops Accelerator Gesundheit & Medizin
Kommunikationslösungen Networking Innovationen Bildung
10620

Wissensnetzwerke Awards & Events Kreativraum Kultur

Wir arbeiten an der Zukunft!

Fachwissen organisieren, Menschen und Märkte vernetzen, Kommunikationslösungen bauen:


Der Vogel Campus verbindet die weltweiten Aktivitäten von Vogel Business Media in Würz-
burg, im Herzen Deutschlands. Der Gründer Carl Gustav Vogel prägte 1891 für sein damaliges
Start-up Vogel Verlag den Grundsatz: „Wir wollen der Industrie eine Plattform für den Austausch
direkter Marktinformationen geben.“ Diese Maxime treibt uns bis heute an. Damit sorgen wir
Tag für Tag dafür, dass Professionals und solche, die es werden wollen, auch künftig erfolgreich
sind. Nutzen Sie unsere Kompetenzen!

informieren aktivieren entwickeln www.vogel.de


3

Kein Schutz vor Blutblasen

K
ürzlich hing die hintere Stoßstange am Auto lose in der Gegend herum, eine
Schraube war abgebrochen. Und zwar so, dass ein Teil der Schraube noch in der
Karosserie steckte. Bei dem Versuch, dieses Teil mit Hilfe einer Zange zu lösen,
habe ich mir kräftig in den Finger gezwickt – wo in kürzester Zeit eine Blutblase aufblühte.

Ganz schön ärgerlich – und vor allem lästig. Ein Gedanke hat meinen Ärger jedoch deut-
lich gedämmt: Was wäre wohl passiert, hätte ich meinen Finger in einer Maschine einge-
klemmt, etwa einer Presse? Schon bei der Vorstellung wird mir fast übel.

Zum Glück gibt es die Funktionale Sicherheit. Sie stellt weitgehend sicher, dass
genau so etwas nicht geschieht: den Finger einklemmen in einer Presse – und vieles ande-
re mehr. Dementsprechend zählt das Thema Maschinensicherheit zu einem der wichtigs-
ten für Konstrukteure und Entwickler.

Grund genug für uns, die spannendsten Artikel aus der konstruktionspraxis zu den
verschiedenen Aspekten der Maschinensicherheit in diesem Kompendium für Sie zusam-
menzubringen. Die Themen reichen von Normen und deren Auswirkungen bis hin zur
praktischen Umsetzung von Sicherheitseinrichtungen. Das Kompendium kann Sie zwar
nicht vor Blutblasen schützen, eignet sich aber bestens, sein Wissen rund um die Funktio-
nale Sicherheit aufzufrischen. Viel Spaß beim Schmökern!

REDA K T EUR KO NS TRUK TIONSPR A XIS


4
INHALT KOMPENDIUM.2016

Inhalt
M AG A Z I N

3 Editorial

MASCHINENRICHTLINIE

6 Von Steuerungen und Normen


Was waren Meilensteine der Maschinensicherheit, welche
Trends gibt es? Safety-Experten geben Auskunft.
10 So bleiben Sie sicher am Ball
Hersteller von Safety-Produkten berichten, welche Sicher-
S. 36 heitsthemen Konstrukteure aktuell beschäftigen.
CE-KENNZEICHNUNG 12 Safety und Security gemeinsam beachten
Was ist wichtig für die Maschinensicherheit angesichts
Industrie 4.0? Sven Glöckler von ABB gibt Antwort.
14 Sicherheit durch Qualifikation
Sicherheitsbeauftragte sollten fortlaufend qualifiziert und
schon vor dem Kauf einer Maschine eingebunden werden.

NORMEN

18 Warum Sie das Risiko neu bewerten sollten


Das Amendement zur DIN EN ISO 13849-1 bringt Ver-
schärfungen und Erleichterungen für die Risikobewertung.
20 Retrofit an Maschinen nach dem neuen BMAS
Vorgehensweise und Lösungsansätze bei Umbau und
S. 14 wesentlichen Veränderungen an Maschinen und Anlagen.
QUALIFIKATION 24 CE-Kennzeichen bei verketteten Maschinen
Muss die Maschinenrichtlinie auch bei der Verkettung von
Einzelmaschinen eingehalten werden?
28 Neue Norm macht Bewertungen leichter
Die Norm EN ISO 14119 verspricht eine vereinfachte
Beurteilung von Zuhaltungen an Schutztüren.
30 In sieben Schritten zur richtigen Zuhaltung
Ein Leitfaden gibt praktische Tipps für die Wahl einer ge-
eigneten Zuhaltung zur Absicherung von Schutztüren.
32 Belastbar oder nicht – das ist hier die Frage
Die neue DIN EN ISO 14120: Wie stabil muss ein Schutz-
zaun sein und welchen Anforderungen genügen?
S. 20
RETROFIT
INHALT 5

CE-KENNZEICHNUNG

36 Gut geplant und integriert ist halb gewonnen


Die CE-Kennzeichnung ist ein wichtiges Thema der funktio-
nalen Sicherheit – wie lässt sie sich effizient umsetzen?
38 CE-Kennzeichnung effizienter machen
Software kann bei der Umsetzung der Maschinenrichtlinie
und anderer Richtlinien die Kosten deutlich senken.
40 Auf neuen Wegen zur sicheren Maschine
Der Aufwand für eine Risikobeurteilung kann durch den
Einsatz einer Online-Software massiv reduziert werden. S. 24
SA F E T Y - KOM P ON E N T E N VERKETTUNG

42 Safety dezentralisieren
Sicherheitskomponenten direkt an der Maschine verkürzen
Installationszeiten oder vereinfachen Systemarchitekturen.
44 Gesicherter Zugang
Sicherheitslichtschranken mit Muting-Funktion unter-
scheiden sicher zwischen Mensch und Materialfluss.
46 Gewollt in die Schieflage geraten
B&R integriert neuartige Lichtgitter auf der Basis von
Opensafety in sein Automatisierungssystem.
S. 56
48 Auf der sicheren Seite
SICHERHEITSKONZEPT
Mit zertifizierten Drehgebern, Sicherheitsmodulen sowie
Services lassen sich sichere Antriebssysteme realisieren.

PRAXIS

50 Smarter Torwächter sorgt für Sicherheit


Das dezentrale E/A-System PSS Universal von Pilz setzt
Audi in Ingolstadt an Maschinenschutztoren ein.
54 Störungen rasch im Griff
Mit Zugriffsverwaltungen automatisiert die Unterneh-
mensgruppe Viega den Ablauf bei Maschinenstörungen.
56 Nur Dummies leben gefährlich
Sicherheitsexperten von Leuze Electronic entwickelten für
eine Crash-Simulationsanlage ein Sicherheitskonzept.
60 Mit Bewährtem sicher verriegeln
Mit einer elektromechanischen Zuhaltung lässt sich eine
Schutztür in jedem Performance Level absichern.

A N W E N DE RT R E F F

64 Safety hat viele Gesichter


Am 30. September 2015 fand der 3. Anwendertreff
Maschinensicherheit in Würzburg statt.
67 Impressum
S. 60
ZUHALTUNG
6
MASCHINENRICHTLINIE MASCHINENSICHERHEIT KOMPENDIUM.2016

Von sicheren Steuerungen


und entscheidenden Normen
Die Maschinensicherheit hat in den vergangenen 25 Jahren,
seit die konstruktionspraxis erstmals erschien, große tech-
nologische Fortschritte gemacht. Was waren dabei die
Meilensteine und welche Trends bestimmen die Maschinen-
sicherheit in den kommenden Jahren? Safety-Experten
geben Auskunft.

G
equetschte Finger, Schnitt- und Platzwunden: Die Berichtsjahr 2013 auf rund 875.000 mehr als halbiert – Ten-
Arbeit an Maschinen von der Bohrmaschine bis zur denz weiterhin fallend.
Biegepresse ist für den Bediener mit vielerlei Gefahren Entscheidenden Anteil an dieser erfreulichen Entwicklung hat
verbunden. Um diese Gefahren zu reduzieren, legen die Her- der technologische Fortschritt im Bereich der Maschinensi-
steller von Maschinen und auch der Gesetzgeber großen cherheit, der verglichen mit Maschinen früherer Generationen
Wert auf funktional sichere Maschinen. Mit Erfolg: Laut der zahlreiche Sicherheitsfunktionen an modernen Maschinen
aktuellen Statistik „Arbeitsunfallgeschehen 2013“ der Deut- überhaupt erst ermöglicht. Doch welches waren die entschei-
schen Gesetzlichen Unfallversicherung DGUV wurden nach denden Entwicklungen in den letzten beiden Dekaden und wel-
der Wiedervereinigung für Gesamtdeutschland im Jahre che Richtung nimmt die Maschinensicherheit in den kommen-
1991 noch insgesamt 1,8 Mio. Arbeitsunfälle mit Maschinen den Jahren? konstruktionspraxis hat erfahrene Safety-Exper-
gezählt; seither hat sich die Zahl der Arbeitsunfälle bis zum ten dazu befragt – hier lesen Sie die Antworten.

Das Ende der Parallelverdrahtung


Eine der wichtigsten Entwicklung der Maschinensicherheit in den letzten 25 Jahren
ist aus meiner Sicht der Markteintritt programmierbarer sicherer Kleinsteuerungen.
Damit wurde die Sicherheitstechnik programmierbar, wodurch der Verkabelungs-
aufwand deutlich reduziert werden kann. Ein zweiter Meilenstein ist für mich der
Zeitpunkt, als sichere Feldbussysteme die Parallelverdrahtung ablösten. Standard-
BIL D: BIHL+W IEDEM A NN

signale und sicherheitsrelevante Signale werden seither, etwa bei dem ersten siche-
ren Bussystem auf Basis des offenen Standards AS-International AS-i Safety at
Work, über ein gemeinsames Kabel übertragen. Die bis dato nötige doppelte Infra-
struktur wurde damit überflüssig.
Hinsichtlich aktueller Trends sieht man, dass Sicherheitstechnik immer flexibler wird
und immer neue Funktionalitäten bietet. Der Betrieb von Maschinen wird durch die
Sicherheitstechnik immer weniger eingeschränkt, Produktionsanlagen können
dadurch effektiver arbeiten. Ein Beispiel: sichere Drehzahlüberwachung. Die Maschine kann trotz geöffneter Schutztür
etwa für Wartungszwecke bei reduzierter sicherer Drehzahl betrieben werden. Ein weiterer Trend ist die Immer stärkere
Jan Vollmuth Vernetzung der Sicherheitstechnik von verschiedenen Anlagenteilen.
Redakteur konstruktionspraxis Johanna Schüßler, Produktmanagerin bei Bihl+Wiedemann
MASCHINENSICHERHEIT MASCHINENRICHTLINIE 7

Funktionale Sicherheitssteuerungen sind kaum noch wegzudenken

BIL D: F RIT Z KÜBL ER GMBH


Maschinensicherheit ist ein seit langem etabliertes Thema in Europa. noch undenkbar gewesen sind. Der deutsche
Wichtigster Meilenstein für die Maschinensicherheit war auf jeden Fall die Maschinenbau hat eine führende Rolle auf dem
Verwendung von elektronischen Sicherheitseinrichtungen. Diese waren Weltmarkt, durch Schlüsseltechnologien wie der
zudem die Vorreiter der Sicherheitssteuerungen und somit für den darauf- Sicherheitstechnik können hier Maschinenkon-
folgenden Einzug von elektronischen Sicherheitsrelais und Kleinsteuerun- zepte und Innovationen entstehen, die ihresglei-
gen in die Maschinensicherheit. Heute sind funktionale Sicherheitssteue- chen suchen.
rungen kaum noch aus dem Maschinenbau wegzudenken. Jonas Urlaub, Produktmanager Funktionale
Maschinensicherheit wird immer schneller und kostengünstiger. Sie Sicherheitstechnik, Kübler
erobert immer mehr Industrien und Applikationen, die vor fünf Jahren

Sicherheitsschaltgerät machte Normen-Zusammenführung


Sicherheit erstmals standardisierbar mit langfristiger Wirkung
Ein wichtiger Meilenstein im Bereich der Maschinensicherheit war
sicher das erste Sicherheitsschaltgerät PNOZ, das Pilz 1987 auf den Besondere Highlights waren
Markt brachte. Es löste die vormals rein applikativen Sicherheits- die Einführung der sicheren
schaltungen – die sogenannten 3-Schütz-Schaltungen – ab und bot Feldbuskommunikation mit
damit erstmals wiederholbare und stabile Sicherheitseigenschaf- Profisafe und heute die ether-
ten. Sicherheit war erstmals standardisierbar geworden – als netbasierte Kommunikation
Gerätefunktion und in der Anwendung. mit Profinet. Ein zweiter Mei-
Durch die parallel entstandene Normung von sicherheitstechni- lenstein war die Einführung
schen Anforderungen sowie die Verfügbarkeit abgenommener der ersten Steuerungen mit
Sicherheitsprodukte wurden die Verantwortungsbereiche klarer integrierten Standardauto-

BIL D: SIEMENS
sichtbar und die Unsicherheit für Anwender spürbar reduziert. matisierungsaufgaben und
Ein weiterer Meilenstein war 1995 die Zulassung von PSS 3000 als Sicherheitsfunktionen in
erster frei programmierbarer Sicherheitssteuerung. Sie ebnete den einem Gerät.
Weg für den Einsatz elektronischer Steuerungen in Sicherheitsan- Heute geht der Trend zur Ver-
wendungen. Die Anforderungen an die Sicherheit waren gleich teilung der Sicherheitsfunktionen auf dedizierte Gerä-
geblieben – jedoch war mit diesem Schritt eine enorm gesteigerte te, die entsprechend parametriert werden. Ein weite-
Diagnosefähigkeit verbunden. res aktuelles Thema ist das Zusammenspiel von Secu-
Hinsichtlich aktueller Trends sehen wir, dass sich das Modell der rity und Safety, da ethernetbasierte Kommunikation
Sicherheitstechnik als reine, statische „Überwachungsfunktion“ jetzt auch zur Feldbuskommunikation verwendet wird.
deutlich wandelt. Die Nachfrage nach intelligenten, dynamischen Viele Krananlagen oder Seilbahnen beispielsweise
Sicherheitslösungen steigt. Grund hierfür ist oftmals, dass eine erst kommunizieren heute per WLAN mit der Bodenstati-
nachträglich „aufgesetzte“ Sicherheit weder für die Automation on. Bei der Seilbahn Roosevelt Island Tramway in New
noch für die der Sicherheit ein York werden etwa Sicherheitssignale wie Nothalt,
Optimum darstellt. Um die Stoppen der Anlage, Türüberwachung per Funk oder
Produktivität zu erhöhen, WLAN übertragen. Daher muss man dafür sorgen,
müssen Funktion und Sicher- dass keine Hacker die Sicherheitsfunktionen ausschal-
heit zwingend gemeinsam ten können.
betrachtet werden. Ein drittes wichtiges, zukunftsweisendes Thema ist
Das Automatisierungssystem die Zusammenführung der Normen EN ISO 13849
PSS 4000 ist ein Beispiel und der IEC 62061 in der ISO IEC 17305: Die neue IEC
dafür, dass die Grenzen zwi- ISO 17305 wird sowohl die funktionale Sicherheit von
schen Sicherheits- und Steue- Maschinen und Anlagen als auch die Maßnahmen bzw.
rungsfunktion zunehmend Schritte beschreiben, die auf dem Weg dorthin zu
BIL D: PIL Z

durchlässiger werden. Anwen- beachten sind. Experten erwarten sich von der Zusam-
der fordern nur selten eine menführung der Normen ein besseres Verständnis
klare Trennung, legen aber beim Anwender, wie man sicherheitsgerichtete Steue-
sehr großen Wert auf eine Rückwirkungsfreiheit und die klare rungen aufbauen muss.
Abgrenzung der Verantwortungsbereiche. Bernard Mysliewic, Produktmanagement für
Armin Gloser, Vice President Product Management bei Pilz sicherheitsgerichtete Steuerungen, Siemens
8
MASCHINENRICHTLINIE MASCHINENSICHERHEIT KOMPENDIUM.2016

Rasante Entwicklung
Maschinensicherheit hat sich in den letzten 25 Jahren rasant entwickelt und
dient sowohl dem Schutz der Arbeiter als auch der Verbesserung der Produkti-
onsleistung. Einer der wichtigsten Meilensteine war die Anerkennung europäi-
scher Normen (EN) auf internationalem Terrain (ISO und IEC). Dies geht einher
mit der Entwicklung von netzwerkfähigen Sicherheitssteuerungen zu Diagno-

BIL D ER : RO CK W EL L AU TOM ATIO N


sezwecken und integrierten Sicherheitslösungen. Der Trend geht hin zu immer
flexibleren und noch intelligenteren Lösungen, die sogar in kleineren Maschinen
Anwendung finden.
Bei Rockwell Automation sind wir der Ansicht, dass sich Sicherheit und Produk-
tivität nicht gegenseitig ausschließen. Wir verfolgen einen ganzheitlichen
Sicherheitsansatz bestehend aus moderner Technologie und Dienstleistungen.
Christof Dörge, Commercial Engineer Safety und Functional Safety Expert,
Rockwell Automation

Keine Safety ohne Security –


und umgekehrt!
Digitale Daten und ihr effizienter Austausch definieren künftig den Produkti-
onsprozess und stellen den eigentlichen Wert in der Prozesskette dar. Der Grad
der Vernetzung steigt nicht nur, er wird sogar zum Maßstab des Produktivitäts-
fortschritts an sich. Technisch betrachtet stellen die Digitalisierung und die Ver-
netzung im industriellen Umfeld nicht die Schwierigkeit dar. Doch gelten beson-
dere Herausforderungen zur Beherrschung der Komplexität von vernetzen
Anlagen. Wo Dinge komplexer werden, steigt die Gefahr, Fehler zu machen. Zu
den wichtigen Aufgaben von modernen Automatisierungslösungen wird es
künftig also gehören, die steigende Komplexität von verteilten, vernetzten
Maschinen und Anlagen sicher und für den Anwender möglichst anwender-
freundlich zu übersetzen. Resultat ist, dass Automatisierung und Sicherheit in
einer Lösung verschmelzen – physikalisch gemischt aber logisch rückwirkungs-
BIL D: PIL Z

frei und klar voneinander getrennt.


Wenn alles mit allem dezentral kommuniziert, steigt der Bedarf an abgesicher-
ter Kommunikation. Dieser umfasst gleichermaßen die Aspekte der Safety
(Maschinensicherheit) wie die Anforderungen der Security (Betriebssicher-
heit). Die Herausforderung liegt darin, die Anforderungen der beiden Welten Automatisierung und Informationstechnik
(IT) zu passenden und praktikablen Lösungen zu standardisieren. Künftig sind beide Bereiche der Sicherheit eng mitei-
nander verbunden: Safety ohne Security ist genauso wenig vorstellbar wie umgekehrt.
Renate Pilz, Vorsitzende der Geschäftsführung von Pilz
MASCHINENSICHERHEIT MASCHINENRICHTLINIE 9

Elektronische Sicherheitskomponenten
setzten Ausrufezeichen

Neben der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG ist der wohl größte Meilenstein die
Einführung von elektronischen Sicherheitskomponenten wie RFID-Sensoren
oder Sicherheits-Kleinsteuerungen. So setzt zum Beispiel unser kompakter
Sicherheitssensor Safix moderne RFID-Technologie ein. Erhältlich in 3 verschie-
denen Versionen mit wahlweise geringer oder hoher Kodierungsstufe nach EN
ISO 14119 bietet er hohen Manipulationsschutz.
Was aktuelle Entwicklungen angeht: Früher haben die Kunden Komponenten
gekauft, heute sprechen wir immer über Gesamtlösungen. Der Trend geht also
vor allem in Richtung mehr Beratung, mehr Flexibilität, mehr Customizing und

BIL D: SSP
reduziertem Verdrahtungsaufwand.
Johann Aulila, Geschäftsführer SSP Safety System Products

Neue Normen und optimaler Manipulati-


onsschutz
Neue Normen waren Meilensteine der Maschinensicherheit: So entstand z. B.
bereits in den 1980er Jahren mit der DIN V 19250 eine deutsche Vornorm zum
Thema „Leittechnik - Grundlegende Sicherheitsbetrachtungen für MSR-Schutz-
einrichtungen“. Teile des Inhalts der DIN V 19250 sind in die heute weltweit
angewandte IEC 61508 „Funktionale Sicherheit sicherheitsbezogener elektri-
scher/elektronischer und programmierbarer elektronischer Systeme“ eingeflos-
BIL D ER : S CHMER SA L

sen. Die neue Norm DIN EN ISO 14119 „Verriegelungseinrichtungen in Verbindung


mit trennenden Schutzeinrichtungen“ markiert ebenfalls einen Wendepunkt. Neu
ist u. a., dass sie Konstrukteure unterstützt, Manipulationsanreize zu verhindern.
Horst Rudolph (r.), Teamleiter Application Engineering, Schmersal

Optimaler Manipulationsschutz, höhere Flexibilität, sehr gute Anpas-


sung an individuelle Einsatzbedingungen, einfache Montage mit weniger
Bauteilen – das sind derzeit die Trends bei der Maschinensicherheit. Dar-
über hinaus werden Sicherheitsfunktionen zunehmend von der Hard-
ware in die Software verlagert. Im Zuge der Entwicklung von Industrie-
4.0-Konzepten werden wir auch vermehrt Sicherheitssysteme entwi-
ckeln, die zusätzliche, nicht-sichere Diagnosesignale weiterleiten kön-
nen.
Jörg Schreiber (l.), Leiter Strategische Marktentwicklung, Schmersal
11
MASCHINENRICHTLINIE MASCHINENSICHERHEIT KOMPENDIUM.2016

So bleiben Sie sicher


am Ball
Sind Sie auf dem Laufenden beim Thema Maschinensicher-
heit? Wir haben bei Herstellern von Safety-Produkten
nachgefragt, was Konstrukteure aktuell beschäftigt.

F
ür die funktionale Sicherheit von Maschinen und Anla-
gen gehört die EN ISO 13849 zu den zentralen Nor-
„Retrofit bei Maschinen und men. Sie gilt für sicherheitsbezogene Teile von Steue-
Anlagen ist nach wie vor ak tuell. rungen und umfasst allgemeine Gestaltungsleitsätze in Teil 1
sowie die Validierung in Teil 2. Nun ist sie zum ersten Mal seit
Dabei muss auch das Sicherheits- zehn Jahren revidiert worden mit dem Ziel sowohl die Lesbar-
konzept angepasst werden.“ keit als auch die Anwendbarkeit zu erhöhen. Im Zuge der
Aktualisierung wurden auch Begriffe, Abkürzungen und For-
BIL D: PIL Z

Mar tin Frey, Ver triebsleiter Deutschland, Pilz melzeichen geändert sowie Normenverweise aktualisiert, wie
Tobias Blickle, Leiter Produktmanagement Safety bei ABB,
erklärt. Eine wesentliche Änderung wirkt sich auf Subsyste-
me der Kategorie 4 aus: Hier ist der MTTF d-Wert pro Kanal
nicht mehr auf 100 Jahre begrenzt, sondern wurde auf 2500

„Mit der ak tuellen Änderung der


EN ISO 13849 bekommt die
Architek tur einer Sicherheits-
funk tion mehr Gewicht.“
Tobias Blickle, Leiter Produk tmanagement
BIL D: A BB

Safet y, ABB

„Die Forderung nach Losgröße 1


in der Produk tion nimmt zu. Das
stellt auch hohe Anforderungen an das
BIL D: V BM

Sicherheitskonzept der Maschine.“


Josef Zimmermann, Technical Industr y Manager
Automotive Industr y, Sick
konstruktionspraxis
MASCHINENRICHTLINIE 11 Akademie

WISS
EN

4. Anwendertreff Maschinensicherheit

Am 28. September 2016 findet zum vierten Mal in Folge der Anwendertreff Maschinensi-
cherheit – Meet the Experts im Vogel Convention Center Würzburg statt. Die Veranstal-
tung wendet sich an Hersteller, Anwender und Betreiber von Maschinen und Anlagen, die
diese sicherheitskonform übergeben, abnehmen oder in Gebrauch setzen möchten. Eine
parallel zum Kongress stattfindende Ausstellung gibt Gelegenheit, mit Safety-Anbietern in
Kontakt zu treten und sich über Produktneuheiten und integrierbare Lösungen zu informie-
ren. Vertiefen Sie ihr Wissen: Sowohl vor dem Kongress als auch am Folgetag veranstaltet
die konstruktionspraxis Akademie weiterführende Seminare zum Thema. Informationen
hierzu finden Sie ebenfalls im Programm.
Programm und Anmeldung: kurzlink.de/MASI_2016

Jahre erhöht. „Für den Maschinenbauer bedeutet das“,


erklärt Blickle, „dass er in Zukunft mehrere Performance-
Level-e-Subsysteme kombinieren kann, ohne dabei auf Per-
Webinare
formance Level d abzurutschen“.
Seminare
Retrofit bleibt aktuell
Events

09004
Einen Trend, der sich auch auf das Sicherheitskonzept von
Maschinen und Anlagen auswirkt, beobachtet Martin Frey,
Vertriebsleiter Deutschland bei Pilz, schon seit einiger Zeit:
Aus seiner Sicht ist das Thema Retrofit ein Dauerbrenner für Ihre Plattform für
Maschinenbauer. „Soll eine Maschine oder Anlage umgerüs- Wissenstransfer,
tet werden“, so Frey, „müssen auch die Sicherheitsmaßnah-
Diskussion und
men dem aktuellen Stand der Technik entsprechen.“ Daher
muss also auch die Sicherheitstecnik so nachgerüstet wer- Netzwerkbildung
den, dass sie den aktuellen Anforderungen der Maschinen- mit hohem Praxis-
richtlinie entspricht.
bezug zu speziellen
Neue Herausforderung: Losgröße 1 Themen aus der
Die Anforderung vieler Anwender, möglichst Losgröße 1 pro- Konstruktion.
duzieren zu können, stellt auch die Sicherheitstechnik vor
neue Herausforderungen, erfordert sie doch häufiger Um-
rüstprozesse als früher. „Das größte Thema, das unsere
Kunden beschäftigt, sind kleine Losgrößen“, so Josef Zim- Informieren
mermann, Technical Industry Manager Automotive Industry Sie sich unter
bei Sick. Allein die Umrüstzeiten und die damit in der Regel
verbunden Stillstandzeiten bedeuten Zeitverluste, die mög- konstruktionspraxis.de/
lichst gering gehalten werden sollen. „Eine innovative Safety- akademie
Lösung an einer solchen Maschine macht die sichere Mensch-
Maschine-Kooperation möglich“, erklärt Zimmermann.
Der 4. Anwendertreff Maschinensicherheit (s. Kasten) greift
diese Themen auf. Dort erfahren Sie unter anderem, was die
Änderungen der EN ISO 13849, der Retrofit von Maschinen
und Anlagen oder die Forderung nach Losgröße 1 für Ihr Sa-
fety-Konzept bedeutet.
Dieser Artikel basiert auf einem Video, das wir auf der Ute Drescher
Hannover Messe 2016 gedreht haben. Sie finden es unter Chefredakteurin
www.konstruktionspraxis.de/mediathek/video. konstruktionspraxis
11
MASCHINENRICHTLINIE MASCHINENSICHERHEIT KOMPENDIUM.2016

te n
m a ti s ie ru n gsko mp o n en
U m A u to u s tr ie 4 .0 s ic h e r
o n In d
im Z e it a lt e r v , s in d z w e i D in
ge
z u k ö n n e n
b e tr e ib e n n t w ic k lu n g v o n
W e it e re
w ic h ti g : D ie rd s u n d d e r W
is -
u n d S t a n d a
N o rm e n n-
a n s fe r v o m K o m p o n e n te
s e n s tr d e n , m e in t A
BB-
e r z u m K u n
H e r s te ll le r.
e n t M a n a g e r Sv e n G lö c k
Segm


BIL D: A BB
„Safety und
gemeinsam beachten
Security
> Welche Auswirkung hat Ihrer Meinung nach die > Ein Kern der Industrie-4.0-Idee ist die flexible
Initiative Industrie 4.0 auf die Funktionale Umparametrierung von Anlagen und Maschinen.
Sicherheit? Wie verträgt sich das mit der Maschinensicherheit
Bei der Industrie 4.0 geht es aus meiner Sicht sehr stark – und ist das heute schon realisierbar?
TIPP um das Thema Kommunikation und Datenaustausch – in Das ist jetzt ja nichts völlig Neues für uns. Wir wurden auch
der Vergangenheit und auch heute noch ist die Maschinen- in der Vergangenheit immer wieder mit solchen Anfor-
Wie Industrie 4.0 die sicherheit dagegen meist komplett autark gewesen. Das derungen konfrontiert. Dabei denke ich auch an unsere
Anforderungen an die wird sich in der Zukunft ändern. Die Vernetzung aller an Sicherheits-SPS Pluto – hier gibt es die Möglichkeit des
Maschinensicherheit der Wertschöpfungskette beteiligten Komponenten wird Optionshandlings. So können je nach Maschinengattung
verändert, war Thema direkte Auswirkungen auf die Sicherheitstechnik haben. einzelne Anlagenteile entnommen oder auch hinzugefügt
eines Roundtable- Das erfordert die Weiterentwicklung der entsprechenden werden. Dabei muss nicht eine komplett neue Software
Gesprächs, an dem Komponenten und Systeme. erstellt werden, sondern einzelne Anlagenteile oder Funk-
Sven Glöckler teilge- tionen können über das Optionshandling einfach an- und
nommen hat. Sie finden > Welche Folgen hat dies konkret bezogen auf die abgewählt werden.
die Diskussion unter: Entwicklung von Maschinen und was gibt es in
kurzlink.de/ABB_ Zukunft zu beachten? > Reichen die heutigen Normen zur Funktionalen
Roundtable Zukünftig wird die Maschinensicherheit nicht nur aus dem Sicherheit für die Anforderungen der Industrie 4.0
Thema Safety, sondern auch aus dem Feld Security beste- bereits aus?
Jan Vollmuth hen. Wir alle kennen den Performance Level nach der EN Aus meiner Sicht reichen sie nicht aus – es ist notwendig,
ISO 13849 oder auch das SIL Safety Integrated Level nach dass das Feld erweitert und auf die nächste industrielle Re-
der EN IEC 62061. Darüber hinaus wird man in Zukunft bei volution vorbereitet wird. Nur so kann systemübergreifende
jan.vollmuth@vogel.de der Entwicklung aber auch einen Security Level betrachten Durchgängigkeit auch für die Sicherheitstechnik gewährleis-
müssen. tet werden. Die entsprechenden Gremien haben aber bereits
MASCHINENSICHERHEIT MASCHINENRICHTLINIE 11

die Problematik erkannt. Der IEC-Arbeitskreis

BIL D: A BB
TC 44 zum Beispiel ist dabei, eine Technische Spezifikation FIRMENPROFIL
zu erarbeiten, die ergänzend zu der EN IEC 62061 und EN
ISO 13849 mehr Informationen zum Thema Security enthal- Die ABB Stotz-Kontakt GmbH
ten soll. Außerdem wird mit großer Wahrscheinlichkeit die entwickelt, produziert und vertreibt
EN ISO 12100 entsprechend angepasst. Es existiert zudem Produkte für die elektrische Ausrüs-
eine Normungs-Roadmap zum Thema Industrie 4.0 von tung und Automatisierung von
DIN, DKE und VDE, und auch die Plattform Industrie 4.0 der Gebäuden, Maschinen und Anlagen.
Wirtschaftsverbände BITKOM, VDMA und ZVEI beschäf- Die Produkte des Unternehmens in
tigt sich unter anderem mit Normung und Standardisierung. Verbindung mit marktgerechten
Auf internationaler Ebene arbeitet die ISO-Strategiegruppe Dienstleistungen soll dessen Kunden – aus den verschiedensten Segmenten der Märkte –
zu Industrie 4.0 daran, fehlende Normen und Standards zu unterstützen, einen Nutzen- und Anwendungsvorteil in Ihren jeweiligen Anwendungen zu
identifizieren. erreichen.

> Reicht es nicht, funktional sichere Cyber-Physical-


Systems zu entwickeln, um eine betriebssichere
Fabrik zu erhalten?
Es gehört sicherlich mehr dazu. Schnittstellen müssen exakt nenten produziert. Darüber hinaus gewinnen vor allem
definiert und explizite Aussagen getroffen werden, wie was auch Themen wie Wissenstransfer und Engineering-
bedient werden darf. Zudem sind auch andere, neue Schutz- Unterstützung zunehmend an Bedeutung. Gerade bei dem
ziele zu bestimmen, um ein sicheres Produzieren in der letzten Punkt bieten die Maschinensicherheitsspezialisten
Industrie 4.0 zu gewährleisten. Ein Beispiel ist die Mensch- von ABB eine ganze Reihe auf verschiedene Anforderungen
Maschine-Kollaboration: Mitarbeiter müssen sich in einer zugeschnittene Schulungen an. Auch auf der Maschinen-
neuen Arbeitswelt zurecht finden. Auch wenn der Roboter Bau-Info 2016 in Pforzheim sprechen wir über das Thema
beispielsweise inhärent sicher ist, so muss dennoch geprüft Industrie 4.0 und in diesem Zusammenhang auch über
werden, ob der Mensch aus ergonomischen Gesichtspunkten Safety und Security.
die Tätigkeit langfristig ausüben kann. Das heißt, wir werden
mit ganz neuen Themen konfrontiert, die selbstverständlich
auch mit einbezogen werden müssen. > Vielen Dank, Herr Glöckler.

> Welchen Beitrag können Komponentenhersteller www.abb.de/stotz-kontakt


leisten, um die Funktionale Sicherheit einer Anlage
im Rahmen der Industrie 4.0 zu erhöhen?
Grundsätzlich ist es natürlich selbstverständlich, dass ein Sven Glöckler, Segment Manager
Unternehmen wie ABB sichere und zuverlässige Kompo- Maschinenbau bei ABB Stotz-Kontakt
BIL D: VO GEL BUSINE SS MEDIA / J O H A NNE S UN TCH

PARTNER UND SPONSOREN


11052

JETZT
2 8 . Sep tember 2 016, Vogel Conven t ion Cen ter VCC, Wür zburg ANMELDEN

Aufbau eines Sicherheitssystems


HIGHLIGHT

in 6 Schritten
Michael Flesch | VERANSTALTER
Hans Turck GmbH & Co. KG

Neugierig geworden? Das gesamte Programm finden Sie auf:


www.anwendertreff-maschinensicherheit.de A k a d e m ie

www.vogel.de
11
MASCHINENRICHTLINIE MASCHINENSICHERHEIT KOMPENDIUM.2016

Sicherheit durch
Qualifikation
Sicherheitsbeauftragte spielen eine wichtige Rolle im
Unternehmen: Sie sollten daher fortlaufend qualifiziert und
schon vor dem Kauf einer Maschine eingebunden werden.

V
iele Sicherheitsbeauftragte kennen diese Situation: Mit der seit Juni 2015 gültigen Fassung der Betriebssicher-
Eine Fachabteilung hat eine Maschine erworben und heitsverordnung kommt der Gefährdungsbeurteilung größe-
möchte diese in Betrieb nehmen. Die Sicherheits- re Bedeutung zu. So wird darauf hingewiesen, dass sie schon
fachkraft wird im Rahmen einer ersten Gefährdungsbeurtei- vor der Beschaffung von Arbeitsmitteln beginnen muss. Der
lung hinzugezogen. Dabei stellt sie fest, dass zusätzliche Betreiber – in der Verordnung als Arbeitgeber bezeichnet –
Schutzmaßnahmen an der Maschine erforderlich sind, die hat nämlich die Pflicht, seinen Beschäftigten nur sichere
bereits in deren Konstruktionsphase hätten berücksichtigt Arbeitsmittel zu überlassen.
Frank Erbs werden können. In vielen Fällen lassen sich die Schutzmaß- Eine Untersuchung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und
Competence Center Safety nahmen jetzt nicht mehr umsetzen, da sich die jeweiligen Arbeitsmedizin (BAuA) aus dem Jahr 2015 zeigt auf, dass in
Phoenix Contact Electronics Nachrüstungen entweder als unmöglich erweisen oder mit rund 75 % der tödlichen Arbeitsunfälle eine Gefährdungsbe-
GmbH, Bad Pyrmont einem hohen Kosten- und Zeitaufwand verbunden sind. urteilung vorlag. Rund die Hälfte dieser Beurteilungen war

BIL D: PHOENIX CO N TAC T


MASCHINENRICHTLINIE 11
Erweitern Sie
Ihren
Horizont
vollständig oder auf dem neusten Stand. Allerdings waren

!
wiederum 75 % der unvollständigen Gefährdungsbeurteilun­
gen nicht an aktuelle betriebliche Änderungen angepasst. INFO
Dieses Ergebnis widerspricht einer zentralen Forderung der mit den Fachmedien von
Betriebssicherheitsverordnung, die eine ständige Aktualisie­ Im Bereich der funktio­
rung der Gefährdungsbeurteilung verlangt. Wenn die Verant­ nalen Sicherheit bietet Vogel Business Media
wortlichen sie vor dem Erwerb von Maschinen initiieren, kön­ Phoenix Contact unter­
nen alle relevanten Anforderungen ohne großen Aufwand schiedliche Seminarin­
umgesetzt werden. halte und –typen.
Neben halbtägigen
Gefährdungsbeurteilung integrieren kostenfreien Basic­
Den größten Nutzen erzielen Arbeitgeber, wenn sie die Seminaren zur Maschi­
Gefährdungsbeurteilung in den Beschaffungsprozess inte­ nenrichtlinie und
grieren; vorausgesetzt durch den Kauf eines Arbeitsmittels Schutzeinrichtungen
wird dieses Produkt Bestandteil des Arbeitssystems im vertiefen und erweitern
Betrieb des Arbeitgebers. Sofern die relevanten Prozess­ ein­ bis dreitägige
Schnittstellen zum Hersteller des Arbeitsmittels bekannt Advanced­Seminare
sind, profitieren beide Parteien voneinander. Der Hersteller dieses Wissen bis hin
der Maschine kann wertvolle Informationen aus der Sicht des zur Durchführung einer
Anwenders erhalten. Das gewonnene Wissen lässt sich in die Risikobeurteilung und
Risikobeurteilung und Maschinenentwicklung einbeziehen. mehr.
Der Maschinenbetreiber erlangt etwa Erkenntnisse über ver­
bleibende Restrisiken. Zudem wird deutlich, ob besondere

11113
11113
rechtliche Rahmenbedingungen zu beachten sind.
Liegen dem Maschinenhersteller oder ­lieferanten alle Anfor­
derungen vor, kann bei der Übergabe der Maschine eine qua­
lifizierte Wareneingangskontrolle erfolgen. Diese erfordert
gemäß Betriebssicherheitsverordnung Funktionstests, die
Besuchen Sie uns im Internet unter:
insbesondere den installierten Sicherheitsfunktionen gelten.
Dabei reicht es nicht, lediglich den Not­Halt der Maschine zu www.vbm-fachbuch.de
testen, denn der dient allenfalls zur Absicherung der Maschi­
ne, falls die vorgesehenen Sicherheitsfunktionen versagt
haben. Daher müssen zumindest die für den Bediener rele­ Dort finden Sie:
vanten Sicherheitsfunktionen kontrolliert werden.
Phoenix Contact hat zu diesem Thema das Seminar „Health • ausführliche
& Safety Manager for Machines“ konzipiert: Neben den Produktbeschreibungen
Anforderungen aus der Maschinensicherheit erläutern die • Leseproben
Referenten wesentliche Grundlagen zu Sicherheitsfunktio­
nen. So können Sicherheitsfachkräfte anschließend z. B. ein­ • Blick ins Buch mit Volltextsuche
fache Manipulationen an Maschinen erkennen. Denn auch • kostenlose Zusatzfeatures
davor muss der Arbeitgeber seine Mitarbeiter gemäß über InfoClick
Betriebssicherheitsverordnung schützen.
Eine Untersuchung der BAuA zur Verteilung von tödlichen • Demomodule unserer
Unfällen in Bezug zur jeweiligen Verordnung oder Richtlinie Berechnungsprogramme
zeigt, dass Maschinen im Hinblick auf Arbeitsunfälle betrach­
Natürlich können Sie dort auch
tet werden müssen. Das bisher beschriebene Vorgehen
die Demo-CDs zu unseren Lern-
befasst sich ausschließlich mit der Beschaffung von Maschi­
und Berechnungsprogrammen
nen. Deren Lebenszyklus endet allerdings nicht mit dem FA K
T bestellen.

Den größten Nutzen bei der Anschaffung eines


Arbeitsmit tels erzielen Arbeitgeber, wenn sie die
Gefährdungsbeurteilung fest in den Beschaffungs-
prozess integrieren.
www.vogel.de
11
MASCHINENRICHTLINIE MASCHINENSICHERHEIT KOMPENDIUM.2016

BIL D: PHOENIX CONTAC T


Phoenix Contact bietet
verschiedene Seminarinhal-
te und -typen, je nach
Kenntnisstand.

BIL D: BAUA
Integration des Arbeitsmit-
tels in das Arbeitssystem
(Quelle: Auswahl von Ar-
beitsmitteln – Stand der Erwerb und Betrieb, sondern umfasst etwa Instandhaltung, Sicherheitsfachkräfte bei geplanten Umbauten stets hinzu-
Technik zur Umsetzung der Wartung oder Umbau. In diesen Fällen sind die Sicherheits- gezogen werden. So ist sichergestellt, dass alle erforderli-
Betriebssicherheitsverord- fachkräfte ebenfalls gefordert. Sie müssen sich z. B. fragen: chen Sicherheitsaspekte berücksichtigt sind. Nicht selten
nung – BAuA 2015). Handelt es sich beim Umbau an der Maschine um eine stellen die Verantwortlichen während solcher Umbauten
wesentliche Änderung? Führt das Zusammenstellen mehre- fest, dass die Maschinen bereits seit Jahren manipuliert oder
rer Maschinen zu einer Gesamtheit von Maschinen? falsch bedient worden sind.
Mit diesen Fragen sehen sich die Safety-Experten von
Phoenix Contact in jüngster Zeit immer häufiger konfron- Modifikationen aufspüren
tiert. Werden sie bejaht, zieht das für den Betreiber weitrei- Der beschriebene Zusammenhang zwischen Umbauten und
chende Konsequenzen nach sich. Dann verändert sich seine Manipulationen tritt nicht nur bei gewollten, sondern insbe-
Rolle und er wird zum Maschinenhersteller. Daher sollten die sondere bei unbeabsichtigten Veränderungen auf. Deshalb
ist es wichtig, dass Sicherheitsfachkräfte dies erkennen und
die Modifikationen in den Maschinen finden. Im schlimmsten
WISS Fall geschieht das erst nach einem Unfall. Vor diesem Hinter-
EN
grund sollten die Sicherheitsfachkräfte in einen Dialog mit
dem Bedien-, Wartungs- und Instandhaltungspersonal tre-
ten, um Veränderungen zu detektieren und die jeweiligen
Maschinensicherheit aus der Praxis für die Praxis Schritte einzuleiten.
Die Safety-Experten von Phoenix Contact verfügen auch im
Am 28. September 2016 findet zum vierten Mal in Folge der Anwendertreff Maschinensi- Hinblick auf wesentliche Veränderungen an sowie der
cherheit – Meet the Experts im Vogel Convention Center Würzburg statt. Im Mittelpunkt Gesamtheit von Maschinen über umfangreiche praktische
stehen auch in diesem Jahr wieder wegweisende Themen der Maschinensicherheit. Die Erfahrungen. Im Rahmen eines Seminars erläutern sie bei-
Veranstaltung wendet sich an Hersteller, Anwender und Betreiber von Maschinen und spielsweise die Grundlagen der Gefährdungsbeurteilung in
Anlagen, die diese sicherheitskonform übergeben, abnehmen oder in Gebrauch setzen Bezug zur Maschinensicherheit. Auf Basis der geltenden Vor-
möchten. Konstrukteure und Entwickler lernen anhand konkreter Fallbeispiele, Vorschrif- schriften vermittelt die Veranstaltung einen umfassenden
ten für die Maschinen- und Anlagensicherheit richtig zu beachten und damit die funktionale Überblick über die grundlegenden Anforderungen. Die Inhal-
Sicherheit zu erhöhen. Eine parallel zum Kongress stattfindende Ausstellung gibt den Teil- te stellen einen ergänzenden Baustein zur Qualifikation von
nehmern Gelegenheit, mit Safety-Anbietern in direkten Austausch zu treten und sich über Sicherheitsfachkräften dar. Anhand durchgängiger Beispiele
Produktneuheiten und integrierbare Lösungen zu informieren. werden die normativen und technischen Zusammenhänge
Wollen Sie mehr wissen? Sowohl vor dem Kongress als auch am Folgetag veranstaltet die anschaulich erklärt. (jv)
konstruktionspraxis Akademie weiterführende Seminare zum Thema.
Programm und Anmeldung: kurzlink.de/MASI_2016 www.phoenixcontact.de
Industrie 4.0

3D Automatisierung

Big Data

Nachhaltigkeit

www.vernetzte-welten2016.de Virtual Reality

Vernetzung

Connected Cars Digitalisierung


Communication

11072
Internet of Things

Wir begleiten Sie in die Zukunft!


Miteinander erfolgreich.

Seit 125 Jahren vernetzt Vogel Business Media die Menschen in den Märkten. Heute – in-
mitten der Digitalisierung unserer Welt – stehen wir vor einer Zeitenwende: Wirtschaft und
Gesellschaft befinden sich in einem tiefgreifenden Wandel. Unsere 100+ Fachmedien, dazu
zahlreiche Webportale, Medienplattformen, Wissensnetzwerke, Veranstaltungen, Daten und
Dienstleistungsangebote machen Unternehmen fit für die Zukunft.

informieren aktivieren entwickeln www.vogel.de


11
NORMEN MASCHINENSICHERHEIT KOMPENDIUM.2016

Warum Sie das Risiko neu


bewerten sollten
Das Amendement zur DIN EN ISO 13849-1 bringt sowohl
Verschärfungen als auch Erleichterungen für die Risiko-
bewertung. Maschinenbauer sollten sie dringend prüfen.

neue Edition ist bereits vor deren tatsächlichen Verfügbarkeit


im Amtsblatt der EU zur Maschinenrichtlinie 2006/42/EG
als harmonisiert gelistet. Dabei wurde eine unerwartet kurze
Übergangsfrist gewählt. Bereits zum 30.06.2016 löst die
neue Edition die vorherige ab. Danach darf nur noch die DIN
EN ISO 13849-1:2016 mit Vermutungswirkung verwendet
werden. Auch wenn, bis auf wenige Ausnahmen, nur zusätzli-
che Freiheiten hinzukamen, wird dies ein erhebliches admi-
nistratives Problem beim Ausstellen von CE-Konformitäts-
„Aufgrund der uner- erklärungen darstellen.
wartet kurzen Über-
gangsfrist wird die
Die wohl größte Änderung:
neue Edition der DIN der Risikoparagraph
EN ISO 13849-1 ein Was hat sich technisch geändert? Neben einer ganzen Reihe
erhebliches administ- von Kleinigkeiten hat die wohl größte Änderung der Risiko-
ratives Problem beim graph erfahren. Erstmalig wird nun in einer Norm der Wert
Ausstellen von CE für eine Frequenz von „alle 15 min“ als häufig genannt.
Konformitätserklä-
Gleichzeitig wird für eine Expositionsdauer von > 5 % der Ge-
rungen verursachen“,
samtzeit (~ 24 min pro Schicht) die Einstufung als häufig be-
befürchtet Thomas
Kramer-Wolf.
wertet. Beide Werte sind als untere Grenzwerte zu verstehen.
Bisher war üblich: häufiger als alle 60 min bzw. länger als
10 min am Stück ist häufig. Grundsätzlich waren und sind alle
diese Werte als Mindestanforderungen zu verstehen. Eine
persönliche Einschätzung, die hiervon abweicht, war bisher
BIL D: W IEL A ND

und ist auch künftig möglich.


Als zusätzliche Neuerung im Risikographen gibt es nun die
„Eintretenswahrscheinlichkeit eines Gefährdungsereignis-
ses“. Einen vergleichbaren Parameter kennt die IEC 62061
schon länger. Dort wird der Parameter als „W“ bezeichnet.
Am schmerzhaftesten ist die Reduzierung des Tabellenwer-
AUT
OR tes für Relais bzw. Schütze. Während hier bisher ein B10D von

E
nde Mai 2016 wurde nach nunmehr acht Jahren die 2.000.000 als Pauschalwert angegeben war, wurde dieser
neue Edition der DIN EN ISO 13849-1:2016 veröffent- nun auf B10D = 1.300.000 reduziert. Dieser gilt natürlich nur
Thomas Kramer-Wolf
licht, die englischsprachige ISO-Variante bereits 2015. für Produkte zu denen der Hersteller selbst keine Kenndaten
Fachreferent
An sich war die Ausgabe als Amendement, also als Ergän- liefert. In der Praxis ist hier in allen Fällen zu klären ob der ge-
Safety/Maschinenbau
zung, geplant. Aufgrund des großen Umfangs wird die neue wünschte PL auch mit den reduzierten B10D-Werten erreicht
Wieland Electric GmbH
Edition aber als konsolidierte Fassung herausgebracht. Die wird. Im Extremfall heißt es hier kurzfristig auf neue Last-
MASCHINENSICHERHEIT NORMEN 11 NICHT NUR
VORWÄRTS
WISS
EN SONDERN
Treffen Sie Thomas Kramer-Wolf auf dem NACH
4. Anwendertreff Maschinensicherheit
Am 28. September 2016 findet zum vierten Mal in Folge der Anwendertreff Maschinensi-
cherheit – Meet the Experts im Vogel Convention Center Würzburg statt. Die Veranstal-
OBEN
tung wendet sich an Hersteller, Anwender und Betreiber von Maschinen und Anlagen, die
diese sicherheitskonform übergeben, abnehmen oder in Gebrauch setzen möchten. Auch
Thomas Kramer-Wolf wird hier sprechen, und zwar zum Thema „Neues zur DIN EN ISO
13849-1:2016“.
Eine parallel zum Kongress stattfindende Ausstellung gibt Gelegenheit mit Safety-Anbie-
tern in Kontakt zu treten und sich über Produktneuheiten und integrierbare Lösungen zu
informieren.
Programm und Anmeldung: kurzlink.de/MASI_2016
Wer sein Wissen noch weiter vertiefen möchte: Sowohl vor
dem Kongress als auch am Folgetag veranstaltet konstruk-
tionspraxis Akademie weiterführende Seminare zum The-
ma. Informationen hierzu finden Sie ebenfalls im Programm.

schütze umzustellen. In jedem Fall ist bei Verwendung der


Tabellenwerten der PL Nachweis zu aktualisieren.
Als Fazit bedeutet die neue Edition der DIN EN ISO 13849-1
eine Veränderung in beide Richtungen. Die Mehrzahl der Än-
derungen erleichtern die Umsetzung von Sicherheitsfunktio-
nen, allerdings gibt es auch drei Änderungen, die dazu führen
können, dass vorhandene Bewertungen zu einem nun
schlechteren Ergebnis kommen. Es ist daher von jedem Ma-
schinenbauer für alle Maschinen zu prüfen, ob deren Bewer-
tungen der Sicherheitsfunktionen noch zum selben Ergebnis
gelangen. In Anbetracht der extrem kurzen Übergangsfrist
von nur einem Monat ist das in den meisten Fällen faktisch
nicht möglich. Wie sich Gesetzgeber und Zertifizierungsstel-
len hier positionieren, bleibt abzuwarten. (ud) www.b2bseminare.de
Eine Erläuterung, welche Änderungen es noch gibt und was Durch unsere Seminarangebote von
sie zu bedeuten haben, finden Sie in der Online-Version die- Vogel Business Media sichern Sie sich Ihren
ses Beitrags: kurzlink.de/Masi_Risiko. Wissensvorsprung. Wir bieten die
Themen Elektrotechnik, Entwicklung, Führung,
www.wieland-electric.com Konstruktion, Marketing, Produktion
und Vertrieb an und kommen mit unseren
Z I TA
T Inhouse-Seminaren und Referenten
auch gerne zu Ihnen ins Unternehmen.

„In Anbetracht der ex trem kurzen Übergangsfrist


von nur einem Monat ist die erneute Bewer tung aller
Sicherheitsfunk tionen in den meisten Fällen fak tisch
nicht möglich.“ Thomas Kramer-Wolf, Wieland Elec tric
B2B Seminare
Mehr Wissen für Ihren Erfolg.

www.vogel.de
22
NORMEN MASCHINENSICHERHEIT KOMPENDIUM.2016

Wenn Maschinen alt werden,


kommt irgendwann die Zeit der
Nachbesserungen. Doch beim
Retrofit gibt es einige Punkte zu
beachten, will man hohe Folge-
kosten vermeiden.

BIL D: F L ICK R .CO M / RO L L E RUHL A ND


Retrofit an Maschinen
nach dem neuen BMAS
Vorgehensweise und Lösungsansätze bei Umbau und
wesentlichen Veränderungen an Maschinen und Anlagen
nach dem neuen BMAS-Interpretationspapier.

N
ach mehrjährigen intensiven Verhandlungen ist das Das Produktsicherheitsgesetz aus 11 /2011 (ProdSG) enthält
neue BMAS-Interpretationspapier von einer den Begriff „Bereitstellung auf dem Markt“ und den Begriff
Arbeitsgruppe unter der Federführung des Bundes- „Inverkehrbringen“. Unter „Inverkehrbringen“ ist jetzt neu
ministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) erarbeitet und im ProdSG nur noch die erstmalige Bereitstellung eines Pro-
Dipl-Ing. Alois Hüning im gemeinsamen Ministerialblatt am 09.04.2015 veröffent- dukts auf dem Markt zu verstehen. Mit der Übernahme der
Hauptabteilung Sicherheit licht worden. Diese Neufassung war unabdingbar geworden, Begriffsbestimmungen „Bereitstellung auf dem Markt“ und
und Gesundheit, Leiter KPZ weil das alte BMAS Papier aus September 2000 mehrere „Inverkehrbringen“ ist der Terminus des „wesentlich verän-
Werkzeugmaschinen und Novellierungen im Bereich der Gesetzgebung der Produktsi- derten Produkts“ weggefallen.
Fertigungssysteme, Berufs- cherheit „überlebt“ hatte. Ferner wurden die neuesten Damit bleibt jedoch der zugrundeliegende Sachverhalt unver-
genossenschaft Holz und Erkenntnisse der Risikobeurteilung berücksichtigt und der ändert: Wie im bisherigen Geräte- und Produktsicherheits-
Metall, Dortmund Stand der Sicherheitstechnik integriert. gesetz (GPSG) ist auch im neuen ProdSG ein gebrauchtes
MASCHINENSICHERHEIT NORMEN 22
BIL D ER : A LOIS HÜNIN G

Abb. 1: Europäische und nationale Rechtsgrundlagen Abb. 2: Ausgangspunkt für Beispiel: Eine in Betrieb Abb. 3: Beispiel: Die hier dargestellte Installation
für sichere Maschinen: Das BMAS-Papier fällt unter befindliche Presse soll sicherheitstechnisch aufge- einer berührungslos wirkenden Einrichtung bewirkt
Beschaffenheitsanforderungen für Maschinen. wertet werden. keine wesentliche Veränderung.

Produkt, das gegenüber seinem ursprünglichen Zustand te Maschinen nach Fallgestaltung 3 sind dagegen durch eine
wesentlich verändert wird, als neues Produkt anzusehen. Risikobeurteilung/Risikobewertung systematisch hinsicht-
Abbildung 1 gibt einen Einblick in die europäischen und natio- lich der Frage zu untersuchen, ob eine wesentliche Verände-
nalen Rechtsgrundlagen. Somit ist erkennbar, dass das neue rung vorliegt.
BMAS-Papier „wesentliche Veränderung von Maschinen“ in Dabei gilt festzustellen, ob die veränderte Maschine mit ein-
den Bereich der Beschaffenheitsanforderungen an Maschi- fachen Schutzeinrichtungen wieder in einen sicheren Zustand
nen eingebunden ist. gebracht werden kann. Wenn diese einfache Schutzeinrich-
Jede Veränderung an einer Maschine, unabhängig ob tung das Risiko eliminiert oder zumindest hinreichend mini-
gebraucht oder neu, z. B. durch Leistungserhöhungen, Funk- miert, kann die Veränderung in der Regel als unwesentlich
tionsänderungen, Änderung der bestimmungsgemäßen angesehen werden.
Verwendung (wie durch Änderung der Hilfs-, Betriebs- und
Einsatzstoffe, Umbau oder Änderungen der Sicherheitstech- Neuer Begriff sorgt für Diskussionen
nik), ist zunächst im Hinblick auf ihre sicherheitsrelevanten Was bedeutet der neue Begriff „Einfache Schutzeinrich-
Auswirkungen zu untersuchen. Diese Untersuchung und tung“? Darunter kann z. B. eine feststehende trennende
Bewertung ist vom Umbauer oder Betreiber der Maschinen Schutzeinrichtung verstanden werden oder auch bewegliche
frei wählbar. trennende Schutzeinrichtungen und nicht trennende Schutz-
einrichtungen, die nicht erheblich in die bestehende sicher-
Veränderungen auf dem Prüfstand heitstechnische Steuerung der Maschine eingreifen. Das
Ein möglicher und hilfreicher Lösungsansatz wäre z. B. das bedeutet: Durch diese Schutzeinrichtungen werden lediglich
Verfahren der EN ISO 12100 „Sicherheit von Maschinen – Signale verknüpft, auf deren Verarbeitung die vorhandene
Allgemeine Gestaltungsleitsätze – Risikobeurteilung und Sicherheitssteuerung bereits ausgelegt ist, oder dass unab-
Risikominderung“ durchzuführen. Dabei ist in jedem Einzel- hängig von der vorhandenen Sicherheitssteuerung aus-
fall zu ermitteln, ob sich durch die Veränderung der schließlich das sichere Stillsetzen der gefahrbringenden
(gebrauchten) Maschine neue Gefährdungen ergeben haben, Maschinenfunktion bewirkt wird.
oder ob sich ein bereits vorhandenes Risiko erhöht hat. Hier Da der „neue“ Begriff der einfachen Schutzeinrichtungen
kann man drei Fälle unterscheiden: vielerorts zu kontroversen Diskussionen führen dürfte, soll
1. Es liegt keine neue Gefährdung bzw. keine Erhöhung eines anhand des nachfolgenden Beispiele diese Begriff erläutert
vorhandenen Risikos vor, so dass die Maschine nach wie vor werden. Ausgangssituation der Beispiele: Eine In Betrieb
als sicher angesehen werden kann. befindliche Presse wird mit einer ortsbindenden Schutzein-
2. Es liegt zwar eine neue Gefährdung bzw. eine Erhöhung FA K
eines vorhandenen Risikos vor, die vorhandenen Schutzmaß- T
nahmen der Maschine vor der Veränderung sind aber hierfür
weiterhin ausreichend, so dass die Maschine nach wie vor als
sicher angesehen werden kann. Es ist in jedem Einzelfall zu ermit teln, ob sich durch die
3. Es liegt eine neue Gefährdung bzw. eine Erhöhung eines Veränderung der (gebrauchten) Maschine neue Gefähr-
vorhandenen Risikos vor und die vorhandenen Schutzmaß-
nahmen sind hierfür nicht ausreichend oder geeignet.
dungen ergeben haben, oder ob sich ein bereits vorhan-
Bei veränderten Maschinen nach Fallgestaltung 1 oder 2 sind denes Risiko erhöht hat.
zusätzliche Schutzmaßnahmen nicht erforderlich. Veränder-
22
NORMEN MASCHINENSICHERHEIT KOMPENDIUM.2016

Abb. 4: Beispiel: Der Betrieb ausschließlich mit einer Abb. 5: Dieses Schaubild dient als Entscheidungshilfe, Abb. 6: Als Planungshilfe über das Ausmaß der Verän-
berührungslos wirkenden Einrichtung bewirkt eine ob bei einer Maschine eine wesentliche Änderung derungen/des Umbaus dient der Entscheidungsbaum
wesentliche Veränderung. vorliegt oder nicht. „Wesentliche Änderung“ (Teil 1).

richtung (ZH = Zweihandschaltung) sicherheitstechnisch nur über die BWS betrieben. In diesem Fall startet man die
betrieben (Abb. 2). gefahrbringende Bewegung mittels BWS und auch die
Schutzfunktion wird von der BWS übernommen.
Bewertung in der Praxis Ergebnis: Hier liegt eine wesentliche Veränderung vor, weil
1. Fall: Im Zuge einer fortschreitenden Gefährdungsbeurtei- die BWS keine einfache Schutzeinrichtung mehr ist.
lung möchte man den „oberen Bereich gegen Dritte“ zusätz- Bei diesem Schritt sollte reiflich überlegt werden, ob die Vor-
lich sichern. Hierfür wird eine BWS (Berührungslos wirkende teile eines kompletten BWS-Einsatzes die erheblichen kos-
Schutzeinrichtung) installiert. Der Startbefehl für die Presse tenintensiven Nachteile der wesentlichen Veränderung und
wird aber nach wie vor von der ZH ausgelöst. Die BWS ist in somit der CE-Neuzertifizierung der Presse kompensieren.
diesem Fall eine „einfache Schutzeinrichtung“, da sie nur eine
reine Schutzfunktion an der Presse übernimmt. Entscheidung leicht gemacht
Ergebnis: Keine wesentliche Veränderung, weil die BWS Für die Entscheidung, ob eine wesentliche Veränderung vor-
eine einfache Schutzeinrichtung im Sinne des Papiers ist. liegt oder nicht, leistet das Schaubild in Abbildung 5 eine Hil-
2. Fall: Im Lichte einer Produktionssteigerung möchte man festellung. Als eine weitere Planungshilfe über das Ausmaß
die BWS komplett mit ihren technologischen Eigenschaften der Veränderung/Umbau könnte im Vorfeld der „Entschei-
einsetzen. Die ZH-Schaltung wird ausgetauscht, die Presse dungsbaum“ (Abbildungen 6 und 7) dienen. Mit diesem
WISS Baum lässt sich anhand verschiedener Fragen und deren
EN Beantwortung eine Entscheidung treffen, wie hoch der Grad
der wesentlichen/nicht wesentlichen Veränderung ist.
Um einen Sonderfall handelt es sich bei der Gesamtheit von
Maschinen, denn neu und somit erstmalig werden Großma-
Das Interpretationspapier „Wesentliche Verände- schinenanlagen selektiv betrachtet. Betrifft die Veränderung
rung von Maschinen“ bei einer Gesamtheit von Maschinen (z. B. eine komplexe
Produktionsanlage oder ein integriertes Fertigungssystem)
Das am 9. April 2015 als amtliche Bekanntmachung (Bek. d. BMAS vom 9.4.2015, IIIb5- nur einen Teilbereich, so ist zu prüfen, inwieweit dies Auswir-
39607-3) im Gemeinsamen Ministerialblatt GMBl 2015, S. 183, veröffentlichte Interpreta- kungen auf die Gesamtheit (Anlage als Ganzes) hat. Ist diese
tionspapier zum Thema „Wesentliche Veränderung von Maschinen“ ist die überarbeitete, Veränderung selbst sowie deren Auswirkungen auf die
an das neue Produktsicherheitsgesetz (ProdSG) und die neuesten Erkenntnisse der Risiko- Gesamtheit als wesentlich zu beurteilen, liegt eine wesentli-
beurteilung angepasste Fassung des Interpretationspapiers des BMA und der Länder zum che Veränderung der Gesamtheit von Maschinen vor.
Thema „Wesentliche Veränderung von Maschinen“, Bekanntmachung des BMA vom Unter Berücksichtigung der oben genannten Punkte, können
7. September 2000. Veränderungen an einer Maschine/Gesamtheit von Maschi-
Das neue Papier ist von einer Arbeitsgruppe unter der Federführung des Bundesministeri- nen folgende Auswirkungen haben:
ums für Arbeit und Soziales (BMAS) erarbeitet worden, mit Beteiligung der Bundesanstalt • Die Maschine ist auch nach der Veränderung ohne zusätzli-
für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA), des Ministeriums für Umwelt, Klima und che Schutzmaßnahmen sicher. In diesem Fall liegt keine
Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg als Richtlinienvertreter der Länder für wesentliche Veränderung vor.
die EG-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG (MRL) in Abstimmung mit den Marktüberwa- • Die Maschine ist nach der Veränderung ohne zusätzliche
chungsbehörden der Länder, der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV), ein- Schutzmaßnahmen nicht mehr sicher. Die neue Gefährdung
zelner Unfallversicherungsträger, des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau oder das erhöhte Risiko können durch einfache Schutzein-
(VDMA) sowie des VGB PowerTech e.V. als Fachverband für die Strom- und Wärmeerzeu- richtungen beseitigt oder zumindest hinreichend minimiert
gung. Es tritt an die Stelle des o.a. alten Interpretationspapiers. werden – dann liegt keine wesentliche Veränderung vor.
MASCHINENSICHERHEIT NORMEN 22

Abb. 7: Als Planungshilfe über das Ausmaß der Verän- Abb. 8: Mithilfe dieses Schaubildes kann man feststel- Abb. 9: Beispiel: Die Modifizierung einer Profilie-
derungen/des Umbaus dient der Entscheidungsbaum len, ob eine wesentliche Ändeung der Gesamtheit von rungsanlage brachte deutliche Verbesserungen hin-
„Wesentliche Änderung“ (Teil 2). Maschinen vorliegt. sichtlich Arbeits- und Maschinenschutz.

• Die Maschine ist nach der Veränderung ohne zusätzliche Maschine den grundlegenden Sicherheits- und Gesundheits-
Schutzmaßnahmen nicht mehr sicher und eine ausreichende schutzanforderungen gemäß Anhang I der MRL entspricht.
Risikominderung kann nicht durch einfache Schutzeinrich- Er führt für die wesentlich veränderte Maschine das entspre-
tungen erreicht werden – dann liegt eine wesentliche Verän- chende Konformitätsbewertungsverfahren durch und erstellt
derung vor. insbesondere die vorgeschriebenen technischen Unterlagen,
mit denen er die Durchführung des Konformitätsbewer-
Kein wesentliche Veränderung tungsverfahrens nachweisen kann.
Das Ergebnis „Keine wesentliche Veränderung“ bedeutet für Weiterhin stellt der Hersteller die Betriebsanleitung zur Ver-
die weitere Vorgehensweise, dass keine technischen Maß- fügung und versieht erforderlichenfalls die wesentlich verän-
nahmen zu ergreifen sind. Selbstredend muss die Entschei- derte Maschine mit Warnhinweisen für die Restrisiken, die
dung „Keine wesentliche Veränderung“ nach dem neuen aufgrund des Standes der Technik mit technischen Schutz-
BMAS Papier dokumentiert werden, bzw. die Gefährdungs- maßnahmen nicht weiter minimiert werden können.
beurteilung muss angepasst werden (siehe nachfolgenden Abschließend stellt der Hersteller die EG-Konformitätserklä-
Abschnitt „Dokumentation“). Das „Ur“-Baujahr der Maschi- rung aus, fügt diese bei und bringt die CE-Kennzeichnung an
ne bleibt erhalten. der wesentlich veränderten Maschine mit neuem Baujahr an.
Als völlig eigenständig und somit unabhängig von der HINWEIS
beschriebenen Betrachtungsweise zu betrachten ist der Aus- Dokumentationen nach BetrSichV
tausch von Bauteilen der Maschine durch identische Bauteile Grundsätzlich muss nach allen Änderungen an Maschinen – Bei diesem Artikel han-
oder Bauteile mit identischer Funktion und identischem nicht nur nach wesentlichen Veränderungen – eine Gefähr- delt es sich ursprünglich
Sicherheitsniveau sowie der Einbau von Schutzeinrichtun- dungsbeurteilung entsprechend § 3 der Betriebssicherheits- um einen Vortrag, den
gen, die zu enem höheren Sicherheitsniveau der Maschine verordnung (BetrSichV) durchgeführt werden. Diese zählt zu der Autor auf dem
führen und die darüber hinaus keine zusätzlichen Funktionen den betrieblichen Arbeitsschutzpflichten des Verwenders 3. Anwendertreff
ermöglichen. Sie werden grundsätzlich als nicht wesentliche einer Maschine bzw. Anlage als Arbeitsmittel. Maschinensicherheit in
Veränderung angesehen. Aufgrund der Gefährdungsbeurteilung können Maßnahmen, Würzburg gehalten hat.
Somit sind Verbesserungen, die ausschließlich das Ziel insbesondere technische Maßnahmen, notwendig werden, Das Thema Retrofit
haben, die Arbeits- und die Maschinensicherheit zu erhöhen, um den Beschäftigten ein sicheres Arbeitsmittel zur Verfü- begleitet diese Veran-
grundsätzlich als positiv zu betrachten. Dieses Hersteller, gung zu stellen. Es ist zu prüfen, ob eine Anpassung der Infor- staltung seit ihren
Umbauer und Betreiber motivieren, den Arbeits,- und mationen zum sicheren Betrieb der Maschinen, wie z. B. Anfängen – und
Maschinenschutz an Alt- und Gebrauchtmaschinen weiter- Betriebsanweisung, erforderlich ist. wird auch beim
zuentwickeln. Ein gelungenes Beispiel aus der Praxis für die maßvolle und 4. Anwendertreff
richtige Interpretation des neuen BMAS-Papiers wird mit der Maschinensicherheit
Wie eine neue Maschine „uralten“ Profilierungsanlage dargestellt (Abbildung 9). Der am 28. September
Kommt man zu dem Ergebnis, dass eine „Wesentliche Verän- Arbeits- und Maschinenschutz wurden mit einem Lichtgitter 2016 in Würzburg
derung“ der Maschine vorliegt, dann ist sie wie eine neue eindeutig erheblich verbessert. Eine aktuelle CE-Neu-Bewer- wieder aufgegriffen.
Maschine zu behandelt. Die Bestimmungen des ProdSG und tung wäre der Tod dieser Maschine gewesen. Deshalb sollte
der 9. ProdSV sind in Gänze anzuwenden. Das bedeutet, dass diese durchgeführte Maßnahme Vorbild für eine mit dem Jan Vollmuth
die Person, die für die wesentliche Veränderung verantwort- „gesunden Menschenverstand“gewählte Vorgehensweise
lich ist, zum Hersteller wird und damit die Herstellerpflichten sein. (jv)
gemäß ProdSG und 9. ProdSV zu erfüllen hat. Danach hat jan.vollmuth@vogel.de

der Hersteller sicherzustellen, dass die wesentlich veränderte www.bghm.de


22
NORMEN MASCHINENSICHERHEIT KOMPENDIUM.2016

Handelt es sich bei den


verketteten Maschinen
um eine Gesamtheit der
Maschinen, muss eine
neue CE-Kennzeichnung
vorgenommen werden.

BIL D: PH O ENIX CO NTAC T


CE-Kennzeichen bei
verketteten Maschinen
Die international gültige Maschinenrichtlinie muss bei neu-
en oder neu in Verkehr gebrachten Maschinen eingehalten
werden – auch bei der Verkettung von Einzelmaschinen?

W
erden einzelne Maschinen, die bereits in Verkehr der Betreiber ausschließlich die Pflichten erfüllen, die aus
AUT gebracht worden sind, vom Betreiber miteinan- dem Betrieb der verketteten Einzelmaschinen resultieren.
ORE
N der verkettet, kann es sich im Sinne der MRL um Eine Gesamtheit von Maschinen ist gemäß Interpretations-
eine Gesamtheit von Maschinen handeln. In diesem Fall ist die papier BMAS „Gesamtheit von Maschinen“ GMBI. Nr. 12
Olaf Ruth, Karin Stein Verkettung mit dem erstmaligen Inverkehrbringen einer neu- 05/2011 immer dann gegeben, wenn die verschiedenen Ein-
Mitarbeiter im en Maschine gleichzusetzen. Der Betreiber wird folglich mit zelmaschinen produktions- und sicherheitstechnisch zusam-
Competence Center allen Konsequenzen zum Hersteller. Das schließt eine erneute menwirken. Die Gesamtheit kann sich aus ganz unterschiedli-
Safety, Phoenix Contact Risikobeurteilung, technische Dokumentation sowie das chen (Misch-)Konfigurationen zusammensetzen. Dazu
Electronics GmbH, Konformitäts-Bewertungsverfahren und die CE-Kennzeich- gehören beispielsweise Maschinen mit CE-Kennzeichen, die
Bad Pyrmont nung für die Gesamtheit der Maschinen ein. Sofern durch die ab dem 01.01.1995 in Verkehr gebracht worden sind, sowie
Verkettung keine Gesamtheit von Maschinen entsteht, muss Maschinen ohne CE-Kennzeichen, die vor diesem Stichtag in
MASCHINENSICHERHEIT NORMEN 22

Umlauf gesetzt wurden. Darüber hinaus können auch unvoll- BMAS vom 05.05.2011) stellt dazu einen Leitfaden zur Ver-
ständige Maschinen sowie auswechselbare Ausrüstungen fügung. Der Leitfaden erläutert eine Methode sowie Kriteri-
ein Bestandteil der Verkettung sein. Für sämtliche Bestand- en, mit denen verkettete Maschinen als Gesamtheit von
teile liegen verschiedene Anforderungen an die jeweilige Maschinen eingeordnet werden oder nicht. Es wird stets von
Dokumentation und Kennzeichnung vor. einer Gesamtheit von Maschinen ausgegangen, sofern pro-
duktions- und sicherheitstechnische Zusammenhänge
Alle Komponenten einbeziehen bestehen.
Die Verkettung erfordert hier das Vorhandensein grundle- Produktionstechnische Zusammenhänge liegen vor, wenn
gend aller betreiberrelevanten Dokumente. Selbst Kompo- die verketteten respektive unvollständigen Maschinen als
nenten, die kein CE-Kennzeichen aufweisen, sind hinsichtlich Gesamtheit in einer geschlossenen Einheit angeordnet sind.
einer Gesamtheit von Maschinen in der Konformitäts- Sie haben also eine zusammenhängende Aufstellung. Zudem
Bewertung zu berücksichtigen. Bei der Verkettung müssen wirken die Maschinen bei der Herstellung eines Produkts als
auch die Schnittstellen zu anderen Maschinen und Maschi- Gesamtheit und werden als solche betätigt. Die Betätigung FA K
nenteilen in der Risikobeurteilung der Gesamtheit der T
Maschinen betrachtet werden. Gleiches gilt für Risikoüber-
träge von der Maschine sowie in die Maschine. Wenn die Her-
stellerpflichten erfüllt sind, ist eine Gefährdungs-Beurteilung Hat die Verket tung von Maschinen zur Folge, dass der
aus Betreibersicht durchzuführen. Maschinenbetreiber zum -hersteller wird, muss er
Verkettete Maschinen müssen unter eindeutig beschriebe-
nen Bedingungen als Gesamtheit von Maschinen eingestuft
zum Er füllen der MRL alle Schrit te des Konformitäts-
werden. Das Interpretationspapier des Bundesministeriums Bewer tungsver fahrens durchlaufen.
für Arbeit und Soziales (BMAS) (Bekanntmachung des

PARTNER UND SPONSOREN

11052

2 8 . September 2 016, Vogel Conven t ion Cen ter VCC, Wür zburg

Maschinensicherheit 2030 –
HIGHLIGHT

Welche rechtlichen Aspekte


VERANSTALTER
bringt Industrie 4.0 mit sich?
Josef Urban |

JETZT
Ingenierbüro Urban

ANMELDEN
Neugierig geworden?
Das gesamte Programm finden Sie auf:
www.anwendertreff-maschinensicherheit.de A k a d e m ie

www.vogel.de
22
NORMEN MASCHINENSICHERHEIT KOMPENDIUM.2016

erfolgt über eine gemeinsame übergeordnete Steuerung


oder gemeinsame Befehlseinrichtungen.
Die verketteten oder unvollständigen Maschinen arbeiten
sicherheitstechnisch als Gesamtheit zusammen, falls sie so
miteinander verkettet sind, dass ein Ereignis, das bei einem
Bestandteil der verketteten Maschinen auftritt, zu einer
Gefährdung bei einem anderen Bestandteil führt. Im Ergebnis
müssen dann für die „Gesamtheit von Maschinen“ sicher-
heitstechnische Maßnahmen ergriffen werden, um im
Gefährdungsfall sämtliche Bestandteile in einen gefahrlosen
Zustand zu überführen. Teilmengen einer verketteten

BIL D: PHOENIX CONTAC T


KOMMENTAR
Maschine können ebenfalls eine Gesamtheit von Maschinen
Die Tücke liegt im bilden. In diesem Fall müssen die Teilmengen betrachtet wer-
Detail: Führt die Ver- den. Ein Betreiber wird auch dann zum Hersteller, sofern er
kettung von Einzelma- Veränderungen an der Steuerung vornimmt, die Einfluss auf
schinen zu einer die Funktionen der Maschine haben. Werden Einzelmaschi-
„Gesamtheit von nen ausschließlich durch einen gemeinsamen Not-Halt ver- Der Karosseriebau der Automobilindustrie ist ein gutes
Maschinen“ im Sinne bunden, ergibt sich keine Gesamtheit von Maschinen. Beispiel für die Gesamtheit von Maschinen.
der Maschinenrichtlinie,
bringt dies enormen Wenn der Betreiber zum Hersteller wird
Aufwand für den Hat die Verkettung von Maschinen zur Folge, dass der
Betreiber mit sich. Maschinenbetreiber zum -hersteller wird, muss er zum Erfül- Maschine aufbringen. Abschließend muss er aus Sicht des
Daher empfiehlt es sich, len der MRL alle Schritte des Konformitäts-Bewertungsver- Arbeitsschutzes eine Gefährdungs-Beurteilung vornehmen.
für eine Folgeabschät- fahrens durchlaufen. Im ersten Schritt unterliegen die Für die Sicherheit des Bedienpersonals sind gefährdungs-
zung frühzeitig Exper- Schnittstellen der Einzelmaschinen einer Risikobeurteilung. mindernde Maßnahmen auszuarbeiten und schriftlich nach-
ten zu Rate zu ziehen. Auf Basis der Ergebnisse hat der Maschinenbetreiber die risi- zuweisen. Die in der Gefährdungs-Beurteilung geplanten
komindernden Maßnahmen zu planen, zu dokumentieren, Maßnahmen müssen schließlich realisiert und auf ihre Wirk-
Jan Vollmuth umzusetzen und zu prüfen. Danach muss er die technische samkeit kontrolliert werden.
Dokumentation einschließlich Betriebsanleitung gemäß
Anhang VII der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG erstellen. Verkettung besser vermeiden
jan.vollmuth@vogel.de Resultieren aus der Verkettung Hinweise auf Restrisiken, In der Praxis erweist es sich als deutlich einfacher, wenn der
sind diese in die Betriebsanleitung der Gesamtheit der Maschinenbetreiber bei Verkettungen eine Gesamtheit von
Maschinen aufzunehmen. Anschließend muss ein Konformi- Maschinen vermeidet. Während der Planungsphase lässt es
tätsverfahren aus Artikel 12 der MRL erfolgen. sich normalerweise problemlos regeln, dass Einzelmaschinen
Wenn die Konformität im entsprechenden Bewertungsver- mit einer eigenen Steuerung sowie separaten Befehlseinrich-
fahren festgestellt worden ist, kann der Maschinenbetreiber tungen und Sensoren ausgestattet werden. Unter diesen
die Konformitätserklärung ausstellen und das CE-Kennzei- Voraussetzungen kann der Betreiber jede Maschine einzeln
chen auf die durch die Verkettung entstandene gesamte betrachten. Der produktionstechnische Zusammenhang zwi-
schen den verschiedenen Maschinen wird auf diese Weise
WISS umgangen, da es keine gemeinsame Steuerung oder Befehls-
EN einrichtungen gibt.
Als Dokumentation benötigt der Betreiber in diesem Fall die
Konformitäts-Erklärungen und Betriebsanleitungen der Ein-
zelmaschinen der unterschiedlichen Hersteller. Darüber hin-
Umfassende Beratung durch Safety-Spezialisten
aus müssen die Konformitäts-Erklärungen von zusätzlich
In Produktionsanlagen werden häufig vorhandene oder neue Maschinen miteinander ver- angebrachten Sicherheits-Bauteilen vorliegen. Der Betreiber
kettet. Führt der Betreiber diese Verkettung in Eigenregie durch, kann er unter Umständen muss darauf achten, dass Einzelmaschinen ab dem
zum Hersteller der entstandenen Gesamtmaschine mit allen sich daraus ergebenden Ver- 01.01.1995 mit einem CE-Kennzeichen versehen sind und ein
pflichtungen und Verantwortlichkeiten werden. Typenschild besitzen. In seiner Verantwortung als Arbeitge-
Vor diesem Hintergrund berät Phoenix Contact die Maschinenbetreiber in der Planungs- ber hat der Betreiber gemäß Arbeitsschutzgesetz eine
phase umfassend im Hinblick auf eine mögliche rechtskonforme sowie pragmatische Vor- Gefährdungs-Beurteilung für die verketteten Maschinen zu
gehensweise. Sind die Maschinen bereits miteinander verkettet, überprüfen die Safety- erstellen. Zu dieser Beurteilung gehört, dass er im Rahmen
Spezialisten des Blomberger Unternehmens die Applikation mithilfe einer umfassenden der Risikobeurteilung die Schnittstellen prüft und eine Analy-
Checkliste, die alle erforderlichen Punkte abdeckt. Im Ergebnis erfahren die Maschinenbe- se durchführt sowie aus den Ergebnissen entsprechende
treiber anhand der Analyse-Kriterien, ob es sich bei der Verkettung um eine Gesamtheit von Maßnahmen ableitet. (jv)
Maschinen handelt und ob weitere Maßnahmen und Dokumentationen für diese Verket-
tung erforderlich sind. www.phoenixcontact.de
Fit für die Antriebsplanung

Behrends, Peter Besondere Bedeutung hat dieser


Elektrische Maschinen Band für die Meisterausbildung von
Elektroinstallateuren, Elektromecha-
Die Meisterprüfung
nikern und Elektromaschinenbauern
14. Auflage, 272 Seiten im Handwerk und in der Industrie.
ISBN 978-3-8343-3190-8 Das Buch wird durch einen Normen-
26,80 EUR dienst der BFE-Oldenburg ergänzt.

Mansius, Reinhard Das Buch konzentriert sich auf die


Praxishandbuch Auslegung elektrischer Antriebs-
systeme. Es wird die Auswahl der
Antriebsauslegung wesentlichen Bestandteile Motor,
1. Auflage, 272 Seiten Getriebe, Stellgerät, Netzversorgung
ISBN 978-3-8343-3247-9 sowie deren Zusatzkomponenten
39,80 EUR beschrieben und auf die Berechnung
der dafür notwendigen Größen in-
tensiv eingegangen.

Brosch, Peter Das Nachschlagewerk für das Studium


und für die tägliche Praxis. Studenten
Moderne Stromrichter-
und Praktiker erfahren den Stand der
antriebe Technik über intelligente modulare
5. Auflage, 495 Seiten drehzahlveränderbare Antriebe. Kon-
ISBN 978-3-8343-3109-0 strukteure und Monteure bekommen
mit Betriebskennlinien, Checklisten,
34,80 EUR
Maschinentabellen und Fallbeispielen
zusätzliche Informationen.

Krause, Joachim In mehreren Hauptteilen werden


elektrische und energetische Ei-
Niederspannungs- und
genschaften, Einsatzbedingungen,
Antriebstechnik Bau- sowie Schutzanforderungen
1. Auflage, 328 Seiten aller Komponenten der Niederspan-
ISBN 978-3-8343-1964-8 nungsanlage und des Antriebs und
11196

ihre Konfiguration zum Komplett-


34,80 EUR
system behandelt.

JETZT
bestellen! Empfohlen von
Weitere Informationen und
versandkostenfreie Bestellung unter
www.vbm-fachbuch.de

www.vogel.de
22
NORMEN MASCHINENSICHERHEIT KOMPENDIUM.2016

Neue Norm macht


Bewertung leichter
Die Beurteilung einer Zuhaltung an Schutztüren ist
nach der bisher gültigen Norm kompliziert. Die Nach-
folgenorm EN ISO 14119 verspricht
deutliche Verbes-
serungen.

D
ie bisher gültige EN 1088 wird demnächst durch die
EN ISO 14119 abgelöst. Beide geben Hilfestellung bei
der Beurteilung von Verriegelungseinrichtungen an
beweglichen trennenden Schutzeinrichtungen. Die „Haupt-
norm“ im Zusammenhang mit Schutztüren ist heute die EN
1088, „Sicherheit von Maschinen – Verriegelungseinrich-
tungen in Verbindung mit trennenden Schutzeinrichtungen“
von 1995. Sie wurde letztmals 2005 ergänzt und veröffent-
licht. Seit einigen Jahren wird an einer grundlegenden Über-
arbeitung der EN 1088 gearbeitet. Der Entwurf erschien im
Jahr 2011 unter einer neuen Nummerierung als prEN ISO
14119. Die Endfassung soll Anfang 2013 erscheinen. Sie wur-
de gegenüber dem Entwurf noch einmal sehr stark geändert.

Im ersten Schritt erfolgt die


Risikoanalyse
Am Beispiel einer Drehmaschine, deren Hauptgefährdung die
drehende Hauptspindel mit dem aufgespannten Werkstück
ist, soll der Weg durch die Normen beschrieben werden. Im
ersten Schritt erfolgt die Risikoanalyse nach EN ISO 12100
oder bei Drehmaschinen nach der zuständigen C-Norm EN
ISO 23125. Sie ergibt, dass eine Abdeckung der Gefähr-
dungsstelle notwendig ist. Nun stellt sich die Frage, ob eine
Der STP von Euchner ist Verriegelungseinrichtung an der Schutzhaube ausreicht oder
ein elektromechanischer eine Zuhaltung zum Einsatz kommt. Dies regelt EN ISO
Sicherheitsschalter mit
13855. Diese Norm enthält in Abschnitt 9 eine Formel zur
Zuhaltung und Zuhal-
Berechnung des Abstandes von Schutztüren von einer
tungsüberwachung. Das
Gefährdungsstelle. Wird der Abstand nicht eingehalten, kann
glasfaserverstärkte
Kunststoffgehäuse und eine Zuhaltung eingesetzt werden, die nach EN 1088 bzw.
künftig nach EN ISO 14119 ausgewählt werden muss.
BIL D: EU CHNER

die hohe Schutzart (IP67)


ermöglichen den Einsatz Die Formel lautet nach EN ISO 13855: S = K * T + C; S ist der
in sehr rauen Umgebun- Mindestabstand, K die Annäherungsgeschwindigkeit, T die
gen. Zeit, bis die Maschine in einen ungefährlichen Zustand ver-
MASCHINENSICHERHEIT NORMEN 22

setzt wurde (Nachlaufweg) und C eine Konstante, die ent- dern Kategorien 3 und 4 eindeutig zwei Sensoren. Müssen
sprechend der Öffnungen in der Schutzeinrichtung mindes- deshalb zwei Zuhaltungen eingesetzt werden? Diese Frage
tens eingehalten werden muss, damit in einer laufenden wird in der Endfassung der EN ISO 14119 in der Form beant-
Maschine keine Gefahrenstelle erreicht werden kann. Im Bei- wortet, dass für den PL e bzw. SIL 3 der Fehlerausschluss auf
spiel kann für C der Wert 0 angenommen werden, da die das Brechen der Zuhaltung zulässig ist, also nur ein Zuhalte-
Schutzhaube keine Öffnungen aufweist. bolzen verwendet werden muss. Somit reicht ein STP3 als
Die Entfernung vom Werkstück zur vorgesehenen Schutz- Zuhaltung aus.
haube beträgt 200 mm. Mit diesem Wert ergibt sich eine Im nächsten Schritt wird der Diagnosedeckungsgrad DC
max. Nachlaufzeit von 0,125 s (K = 1600 mm/s als Konstante ermittelt. Hierfür muss die Schaltung möglichst viele Fehler
aus der Norm), die um einen Wert verlängert werden darf, der erkennen. Dazu bietet sich z. B. ein zweiter Sensor für das
das Öffnen der Haube abdeckt. Er wird mit 0,5 s angesetzt. Türstellungssignal an. Mit seiner Hilfe können dann, je nach
Somit wäre eine max. Nachlaufzeit von 0,625 s erlaubt. Das Auswertung, die Fehler gefunden und somit der notwendige
erfüllt der Antrieb in unserem Beispiel nicht, er stoppt erst Diagnosedeckungsgrad DC erreicht werden. Alternativ ist ein
nach ca. 1 s. Somit muss entweder der Abstand vergrößert Fehlerausschluss auf Teile der Sicherheitskette möglich. In
oder aber eine Zuhaltung eingesetzt werden. diesem Fall wäre der zweite Sensor nicht immer notwendig.
Die Übersicht „Bewährtes bleibt sicher“ von Euchner
Die Zuhaltung muss EN 1088 und künftig beschreibt das Vorgehen bei einem Fehlerausschluss.
EN ISO 14119 genügen Die nächsten Fragen gelten der Ansteuerung einer Zuhalte-
Für die Drehmaschine wird eine Zuhaltung herangezogen, die funktion: Ist sie sicherheitsrelevant und falls ja, wie erfolgt die
den Anforderungen von EN 1088 und ab deren Gültigkeit EN Beurteilung? Dies beantwortet die neue EN ISO 14119 – leider
ISO 14119 genügen muss. Eine wesentliche Forderung beider nicht eindeutig. Sie gibt in einer Anmerkung an, dass der Per-
Normen ist, dass eine Zuhaltung durch Energie entsperrt und formance Level PL z. B. dann niedriger ist als der Level der
durch Federkraft verriegelt werden muss (Ruhestromprin- Stellungsüberwachung der Zuhaltung. Dies ist der Fall, wenn
zip). Nur in begründeten Ausnahmen darf ein abweichendes eine Gefährdung durch einen Ausfall meist nur kurz besteht:
Prinzip verwendet werden, wenn etwa der Zugang in eine Sobald die Ansteuerung der Zuhaltung fälschlicherweise die
Maschine auch bei Stromausfall für die Feuerwehr gewähr- Schutzeinrichtung öffnet, wird durch die Überwachungs-
leistet sein muss. schaltung der Sperrstellung, die Maschine abgeschaltet.
Um in Notsituationen Zugang zur Maschine zu haben, sieht Somit besteht an einer auslaufenden Maschine zumeist
EN ISO 14119 eine Notentsperrung vor. Mit ihr kann im Gefah- genau einmal eine Gefährdung. In der Praxis wird meist eine
renfall die Zuhaltung entsperrt werden. Für die Drehmaschi- einkanalige Ansteuerung ausreichen. Sie muss den Forde-
ne bietet sich als Zuhaltung der Sicherheitsschalter STP3 von rungen des PLr genügen, der aus der Risikobeurteilung
Euchner an, der die Anforderungen nach dem Ruhestrom- kommt.
prinzip aus EN ISO 14119 erfüllt. Nach EN ISO 13849-1 muss nun aus der elektrischen Schal-
Der STP3 ist ein elektromechanischer Sicherheitsschalter tung ein Blockdiagramm entsprechend der Struktur der
mit Zuhaltung und Zuhaltungsüberwachung für sehr raue gewählten Kategorie erstellt werden. Dies ist speziell bei
Umgebungen. Durch den Metallkopf können Zuhaltekräfte Zuhaltungen kompliziert. Eine gute Anleitung geben die
bis 2500 N realisiert werden. Im STP3 ist ein Schaltelement „SISTEMA Kochbücher“ der Deutschen Gesetzlichen Unfall-
mit vier zwangsöffnenden Kontakten verbaut: zwei zur Tür- versicherung (DGUV). Weitere Hilfestellungen befinden sich
und zwei zur Magnetüberwachung. in Planung.
Die nächste Forderung, die unverändert in EN ISO 14119 über-
nommen wurde, schreibt eine Überwachung der Sperrstel- Die künftige Norm beschreibt die
lung der Zuhaltung vor, damit die Maschine nur in Betrieb Vorgehensweisen eindeutiger
genommen werden kann, wenn die Zuhaltung wirklich In Zusammenhang mit der EN ISO 13849 ist die Beurteilung
geschlossen ist. Diese Überwachung ist entsprechend der einer Reihenschaltung elektromechanischer Sicherheits-
Risikoanalyse auszuführen. Im Beispiel ist Kategorie 3 nach schalter interessant. Enthielt der Entwurf der neuen Norm
EN ISO 13849-1 zu erreichen, da PLr d gefordert ist. Für den prEN ISO 14119 noch eine Hilfestellung zu diesem Thema, so
gewählten STP3 werden zu diesem Zweck die Kontakte 11 wird diese in der Endfassung entfallen. Gleichzeitig soll ein
und 12 sowie 31 und 32 eingesetzt, die beide den Magnetbol- Papier erscheinen, das dieses Thema besser und umfassen-
zen der Zuhaltung auf die Stellung überwachen. der erläutert.
Die kommende EN ISO 14119 vereinfacht die Beurteilung und
Die technische Umsetzung der Sicher- den Einsatz von elektromechanischen Zuhaltungen deutlich,
heitsfunktion beurteilen da die Vorgehensweise eindeutiger beschrieben wird. Zudem
Nun muss die technische Umsetzung der Sicherheitsfunktion enthält die neue Norm eine vereinfachte Beurteilung der
beurteilt werden, etwa mit EN ISO 13849. Bei der Beurtei- Manipulationsgefahr sowie eine Beschreibung der Steue-
lung der Zuhaltung nach der EN ISO 13849-1 stellen sich rungsanbindung. (jv)
mehrere Fragen. Zumeist wird die elektrische Überwachung
zweikanalig ausgeführt, wie in unserem Beispiel. Jedoch for- www.euchner.de
33
NORMEN MASCHINENSICHERHEIT KOMPENDIUM.2016

In sieben Schritten zur


richtigen Zuhaltung
Über die Absicherung von Schutztüren ist in der Theorie
viel geschrieben worden. Doch wie sieht die Praxis aus? Ein
Leitfaden für die Wahl der geeigneten Zuhaltung.

1 Die geeignete Zuhaltung auswählen


Die Auswahl einer Zuhaltung ist ein wesentlicher Abschnitt in
der EN ISO 14119. Jedoch stehen vor der normativen Betrach-
tung immer erst die praktischen Aspekte, die die Gegeben-
heiten an einer Maschine abbilden. Folgende Kriterien spielen
dabei eine Rolle:
• Der vorhandene Einbauraum rund um die Schutztür. In der
Praxis ergibt sich in vielen Fällen der Einsatz einer Zuhaltung
anstelle einer Verriegelung, da ein Arbeitsprozess nicht
unterbrochen werden darf – wie beispielsweise bei einer Kle-
bung. In diesem Fall kann direkt mit der Auswahl einer Zuhal-
tung zum Schutz des Prozesses begonnen werden.
• Die Art der Schutztür. Eine automatisch betätigte Schutz-
tür zum Beispiel an einer Werkzeugmaschine erfordert eine
andere Lösung als eine manuell zu betätigende Tür an einem
Schutzzaun.
BIL D: FOTO L IA – NIKO L A FIF IC

• Die Einstufung der Sicherheitstechnik in einen entspre-


chenden Performance Level (PL) (EN ISO 13849-1). Einzu-
setzen sind entweder Sicherheitssysteme die von sich aus
bereits einen entsprechenden PL aufweisen, oder Sicher-
heitsbauteile die in der Gesamtbewertung den geforderten
PL ergeben.

2 Die Auswahl normativ beurteilen


Nach der praktischen Auswahl ist die Selektion anhand des
Vorgehens in der EN ISO 14119 normativ zu verifizieren. Am

D
ie EN ISO 14119 ist die Nachfolgenorm der bisheri- Anfang muss immer die Betrachtung der Nachlaufzeit der
gen EN 1088 „Sicherheit von Maschinen – Verrie- Maschine stehen. Sie entscheidet, ob eine Verriegelung für
gelungseinrichtungen in Verbindung mit trennen- den Personenschutz benötigt wird oder ob eine Verriegelung
den Schutzeinrichtungen – Leitsätze für Gestaltung und für den Prozessschutz ausreicht.
Auswahl“. In ihr ist die Rede von einer verriegelten trennen- Die Berechnung der Nachlaufzeit einer Maschine ist normativ
den Schutzeinrichtung, die im folgenden Artikel zur einfache- nicht geregelt, jeder Maschinenhersteller muss sie für seine
ren Übersicht als Schutztür bezeichnet wird. Die entspre- Anlage selbst bestimmen. Dabei ist per Definition die Zeit zu
chenden Überlegungen lassen sich jedoch auf jeden Deckel, bestimmen, die vergeht, bis vom Absetzen eines Stoppbe-
jedes Schutzverdeck oder jede andere Einrichtung übertra- fehls die Maschine sich in einem Zustand befindet, von dem
gen, die geeignet ist, den Maschinenbediener vor den Gefähr- keine Gefährdung mehr ausgeht. Dem gegenüber zu stellen
dungen einer Maschine zu schützen. ist die Zugangszeit durch den Bediener. Sie muss anhand
MASCHINENSICHERHEIT NORMEN 33

einer einfachen Formel aus der EN ISO 13855 berechnet wer- nen Wertes bleiben. Dies ist zum einen eine mögliche stati-
den, die die mögliche Annäherungsgeschwindigkeiten von sche Kraft, die entsteht, wenn ein Bediener an einer Tür zieht
Personen sowie andere Faktoren beinhaltet, die zum Öffnen und wenn diese Kraft in die Zuhaltung eingeleitet wird. Zum
einer Schutztür eine Rolle spielen können. anderen kann die Krafteinleitung in die Zuhaltung auch durch
• Zugangszeit ist größer als die ermittelte Nachlaufzeit: eine dynamische Kraft erfolgen. Diese entsteht beispielswei-
Zuhaltung für den Prozessschutz. se dann, wenn die Schutztür zugeworfen werden kann und
• Zugangszeit ist kleiner als die ermittelte am Anschlag zurück prallt.
Nachlaufzeit:Zuhaltung für den Personenschutz.
6 Schutz vor Manipulation einrichten
3 Das geeignete Zuhalteprinzip wählen Ein ganz essentieller Bestandteil der EN ISO 14119 ist das TIPP
Nach dieser ersten Auswahl steht nun fest, welche Art von Thema „Umgehen von Schutzeinrichtungen“ (Abschnitt 7).
Zuhaltung zum Einsatz kommen soll. Es ist ist nun zu ent- • Grundlegende Maßnahmen gegen die Manipulation: Ist der Noch Fragen? Antwor-
scheiden, welches Zuhalteprinzip eingehalten werden soll. Sicherheitsschalter mit Zuhaltung in geeigneter Weise ten haben die Experten
• Ruhestromprinzip: Für den Personenschutz erforderlich. befestigt? auf dem 4. Anwender-
Es gibt es zwei Möglichkeiten: „durch Federkraft betätigt – • Ist überhaupt mit Manipulation zu rechnen? Aufschluss treff Maschinensicher-
durch Energie EIN entsperrt“ oder „durch Energie (EIN) kann eine Excel-Tabelle geben, die etwa vom Server der Deut- heit, den konstrukti-
betätigt – durch Energie (EIN) entsperrt“. Das bedeutet: Bei schen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) herunter onspraxis am 28. Sep-
Ausfall der Energie ist die Tür zugehalten. Das erste Prinzip geladen werden kann. tember 2016 veranstal-
ist das klassische aus der EN 1088, bei dem beispielsweise Falls sich nach Ausfüllen der Tabelle ergibt, dass mit Manipu- tet. Das Programm
durch Federkraft die Zuhaltung bei Stromausfall in die Sperr- lation zu rechnen ist, zeigt die Norm Möglichkeiten auf, wie finden Sie unter www.
stellung geht. Das zweite Prinzip beschreibt die Möglichkeit das Umgehen verhindert werden kann. anwendertreff-
des Einsatzes einer Zuhaltung, die in beiden Zuständen ohne maschinensicherheit.
Energie verbleibt. 7 Vor Umwelteinflüssen schützen de. Dort können Sie sich
• Arbeitsstromprinzip: Nur in Ausnahmen für Zuhaltungen Das letzte explizit genannte Kriterium der Norm ist die Prü- auch anmelden.
zum Personenschutz zulässig, für den Prozessschutz immer. fung, ob die gewählte Zuhaltung den Umwelteinflüssen am
Einbauort standhalten. Hierunter können Kriterien wie Ute Drescher
4 Zusätzliche Entsperrung prüfen Schutz gegen eindringende Flüssigkeiten (Schutzart IP),
Falls eine Zuhaltung verwendet wird, ist als nächstes zu prü- Staub oder EMV fallen. Wenn alle genannten Punkte berück-
fen, ob zusätzliche Arten der Entsperrung der Zuhaltung sichtigt wurden, kann ein Anwender sicher sein, die neue EN ute.drescher@vogel.de

erforderlich sind. Dies kann eine Fluchtentriegelung, eine ISO 14119 zu erfüllen, und kann somit bezüglich der Verriege-
Hilfsentriegelung oder eine Notentsperrung sein. An alle lungseinrichtungen auch das CE-Zeichen an der Maschine
Arten der Entsperrung stellt die Norm Anforderungen, die anbringen.
teils vom Hersteller der Zuhaltung erfüllt werden müssen, Beim Einsatz von mit Zuhaltung ändert sich durch die neue
teils aber auch erst durch den Anwender realisierbar sind. Norm nicht besonders viel. Aber es wird klarer, wie eine sol-
che Einrichtung auszuwählen und zu betreiben ist. (ud)
5 Welche Kräfte wirken?
Eine weitere Anforderung an Zuhaltungen besteht darin, Dieser „Leitfaden“ ist auf der Grundlage eines umfassenden
dass die von einer Schutztür auf die Zuhaltung wirkenden Fachartikels der Firma Euchner entstanden. Sie finden ihn
Kräfte innerhalb der Grenzen des vom Hersteller angegebe- unter kurzlink.de/kopra-euchner 090 7
0900

Follow
me!
twitter.com/
konstruktionspr
33
NORMEN MASCHINENSICHERHEIT KOMPENDIUM.2016

Bei der Konfiguration eines Schutz-


gittersystems sollte man sich vorab

BIL D ER : BRÜHL
darüber im Klaren sein, welche
Risiken abzusichern sind.

Belastbar oder nicht –


das ist hier die Frage
Die neue DIN EN ISO 14120 bringt so manchen Anlagenher-
steller und -betreiber ins Grübeln: Wie stabil muss ein
Schutzzaun sein und welchen Anforderungen genügen?

Z
urzeit befindet sich die Norm DIN EN ISO 14120 de Schutzeinrichtung nicht neu. Viele grundlegende Anforde-
„Sicherheit von Maschinen – Trennende Schutzein- rungen wurden übernommen. Vollständig neu ist jedoch die
richtungen – Allgemeine Anforderungen an Gestal- Beschreibung eines Testverfahrens, aus dem sich ein neuer
tung und Bau von feststehenden und beweglichen trennen- Ansatz für die Auswahl von trennenden Schutzeinrichtungen
den Schutzeinrichtungen“ in der finalen Abstimmungsphase. wie z.B. Schutzzäunen ergibt.
Größere Änderungen sind jedoch nicht zu erwarten. Die deut- Als künftige EN-Norm ordnet sich DIN EN ISO 14120 in die
sche Fassung der Norm wurde im Herbst 2013 als prEN ISO EU-Normenlandschaft zur Maschinensicherheit ein, deren
14120:2013 veröffentlicht. Sie wird die EN 953 ersetzen und grundlegende Anforderungen die Maschinenrichtlinie
Timo Kleemann als ISO-Norm weltweit Gültigkeit haben. (2006/42/EG) absteckt. Sie sagt unter Punkt 1.4 „Anforde-
Technische Bereichsleitung Eine aus Hersteller- und Anwendersicht beruhigende Infor- rungen an Schutzeinrichtungen“: „Trennende und nichttren-
Hans Georg Brühl GmbH mation vorweg: Die Norm erfindet das Rad bzw. die trennen- nende Schutzeinrichtungen müssen stabil gebaut sein“. Die
MASCHINENSICHERHEIT NORMEN 33

Eigenschaft „stabil“ wird nicht erläutert. Unter Punkt 1.4.1 Anhang D der DIN EN
heißt es: „Ferner müssen trennende Schutzeinrichtungen ISO 14120 beschreibt
nach Möglichkeit vor einem Herausschleudern oder Herabfal- einen Pendelschlagtest,
der die Belastbarkeit
len von Werkstoffen und Gegenständen sowie vor den von
von Schutzgittersyste-
der Maschine verursachten Emissionen schützen.“
men ermittelt. Bei Brühl
Damit werden die verschiedenen Funktionen von Schutzzäu-
befindet sich eine
nen beschrieben. Sie dienen nicht nur dazu, Personen am solche Testanlage im
Betreten des Gefahrenbereiches zu hindern. Vielmehr ist es Einsatz.
auch ihre Aufgabe, ein Werkstück im Gefahrenbereich zu hal-
ten, das sich z.B. vom Greifer eines Roboters gelöst hat.

Der roboterfeste Schutzzaun


Ebenso kann es passieren, dass Personal gegen den Schutz-
zaun stürzt oder anprallt. In diesem Fall muss ebenfalls ver-
mieden werden, dass es in den Arbeitsbereich des Roboters
gerät. Eine weitere Anforderung wird oft von den Anwendern
bzw. Anlagenbauern genannt und gleich noch diskutiert: Der zaun. Dabei wird angenommen, dass eine Energie von
Schutzzaun muss „roboterfest“ sein und darf sich bei einem mindestens 115 J auf den Schutzzaun ausgeübt wird. Der
Robotereinschlag nicht oder nur minimal verformen. Er darf zweite Pendelschlagtest erfolgt von innen, d.h. aus dem
auch nicht splittern, und die Befestigungselemente dürfen Gefahrenbereich hinaus. Dabei kommt ein harter Testkörper
nicht verloren gehen. zum Einsatz, der sich in Form und Gewicht an Werkstücken
Es leuchtet ein, dass jede der beschriebenen Gefährdungen und Roboterarmen orientiert.
andere Anforderungen an die Festigkeit des Schutzzauns Die Hans Georg Brühl GmbH hat schon 2009 ein Pendel-
stellt. Und es ist verständlich, dass Anwender von Schutz- schlagwerk in Betrieb genommen, mit dem sich derartige
zäunen verlässliche und vergleichbare Angaben darüber wün- Tests durchführen lassen – auch mit deutlich höheren Energi-
schen, was unter Stabilität zu verstehen ist. Der Entwurf der en von maximal 5050 J. Ein Versuchskörper mit definierter
DIN EN ISO 14120 trägt dieser Tatsache Rechnung und Energie und definierter Aufprallkraft prallt dabei in verschie-
beschreibt in seinem Anhang zwei bzw. drei Testmethoden dene Zonen der Schutzeinrichtung (Pfosten bzw. Mitte des
zur Beurteilung der Stabilität von Schutzeinrichtungen. Zaunelementes). Eine Hochgeschwindigkeitskamera doku- FA K
Die erste Testmethode ist ein Beschussversuch mit Projekti- T
len, der auch bereits in ähnlicher Form in C-Normen – z.B. der
DIN EN ISO 23125 von 2012 für Werkzeugmaschinen – Anwender von Schutzzäunen wünschen verlässliche
beschrieben wurde. Sie zielt auf Maschinenabdeckungen aus
Polycarbonat und ggfs. Blech ab. Für die Anwender von und vergleichbare Angaben, was Stabilität bedeutet.
Schutzzäunen ist das zweite Verfahren interessant. Es defi- Der Entwur f der DIN EN ISO 14120 trägt dieser Tatsache
niert die Methodik von zwei verschiedenen Pendelschlag-
tests. Der erste wird von außen mit einem weichen Testkör-
Rechnung und beschreibt Testmethoden zur Beur teilung
per ausgeübt, der einem menschlichen Körper ähnelt. Simu- der Stabilität von Schutzeinrichtungen.
liert wird das Stürzen eines Mitarbeiters gegen den Schutz- 11052

PARTNER UND SPONSOREN

2 8 . Sep tember 2 016, Vogel Conven t ion Cen ter VCC, Wür zburg
JETZT
ANMELDEN
Praxisbeispiel

Risikobeurteilung – Der Schlüssel zur EU-Konformität


Matthias Schulz | AXELENT + ProfiServices VERANSTALTER

Neugierig geworden? Das gesamte Programm finden Sie auf:


www.anwendertreff-maschinensicherheit.de A k a d e m ie

www.vogel.de
33
NORMEN MASCHINENSICHERHEIT KOMPENDIUM.2016

mentiert den Aufprall. Diese Testeinrichtung ermöglicht eine

!
reproduzierbare Messung und Bewertung der dynamischen
INFO Belastbarkeit von Schutzeinrichtungen. Mit ihr lassen sich
auch die im Anhang der DIN EN ISO 14120 beschriebenen
Weitere Informationen Pendelschlagtests durchführen. Allerdings sollte der Anwen-
zu der DIN EN ISO der im Vorfeld prüfen, ob tatsächlich Tests erforderlich sind,
14120 „Sicherheit von die ja einen gewissen Aufwand erfordern. In vielen Fällen
Maschinen - Trennende kann man durch den Abgleich mit Referenzwerten einen sol-
Schutzeinrichtungen - chen Test vermeiden und dann schneller und auch kosten-
Allgemeine Anforde- günstiger einen sicheren Schutzzaun auswählen.
rungen an Gestaltung
und Bau von festste- Schlüssige Vorgehensweise
henden und bewegli- Auf den ersten Blick mag es irritieren, dass der Anhang der
chen trennenden Norm zwar genau die Testverfahren beschreibt, aber keine In vielen Fällen reicht ein „schlanker“ Schutzzaun, weil das
Schutzeinrichtungen“ Grenz- bzw. Sollwerte für die Belastbarkeit oder die Verform- Hauptrisiko im Eindringen von Personen in den Gefahrenbe-
und der Möglichkeit, barkeit des Schutzzauns angibt. Auf den zweiten Blick ist reich besteht.
diese im Internet zu diese Vorgehensweise aber schlüssig. Denn die Stabilität des
bestellen finden Sie auf Zauns ist abhängig von den definierten Schutzzielen bzw. von
den Online-Seiten des den Aufgaben, die er erfüllt und von den sonstigen Sicher-
Beuth-Verlags: kurz- heitsmaßnahmen, die der Anlagenhersteller vorsieht. angrenzenden Bereichen außerhalb des umzäunten Bereichs
link.de/ISO14120 Konkret: Meist kommen an einer automatisierten Anlage mit gehört) kann die zu erzielende Belastbarkeit des Schutzzauns
Robotern verschiedene Sicherheitseinrichtungen zum Ein- festgelegt werden.
satz. Eine sicherheitsgerichtete Steuerung verhindert z.B., Diese Belastbarkeit lässt sich dann, falls keine entsprechen-
dass sich der Roboterarm aus seinem Arbeitsbereich bewegt. den Referenzwerte vorliegen, mit den im Anhang von DIN EN
Auch mechanische Anschläge können diese Aufgabe erfüllen. 14120 beschriebenen Pendelschlagtests nachweisen. Eine
Dann ist der Schutz der Person vor einem Einschlag des hierfür geeignete Testanlage steht bei Brühl zur Verfügung.
Roboters in den Schutzzaun kein primäres Schutzziel mehr, Ergebnis dieser Vorgehensweise ist ein Schutzzaun, der alle
und der Schutzzaun kann wesentlich schlanker dimensioniert sicherheitsrelevanten Anforderungen in vollem Umfang
werden. Dieses Zusammenwirken mehrere Schutzmaßnah- erfüllt und zugleich nicht überdimensioniert ist. Das spart aus
men wird übrigens in der BG-Information „Industrieroboter“ Anwendersicht Kosten und gestattet auch ein höheres Maß
(BGI 5123) vom Juni 2008 beschrieben. an Flexibilität als ein Schutzzaun, der nach dem Motto „Viel
Somit legt der Anhang der neuen Norm einen Weg nahe, den hilft viel“ ausgewählt wurde. Aufgrund der Expertise und der
Brühl seit langem empfiehlt und mit vielen Kunden geht: Datenbasis von Brühl ist in den meisten Fällen auch kein Test
Gemeinsam wird das Sicherheitskonzept besprochen und erforderlich, sondern man kann auf vorhandene Referenz-
definiert, welche Aufgaben der Schutzzaun übernimmt. Auf werte zurückgreifen. (jv)
dieser Basis und in Abhängigkeit von weiteren Faktoren (zu
denen die Häufigkeit des Aufenthalts von Personen in den www.schutzeinrichtungen.com

WISSENSAUSTAUSCH
DER FUNKTIONIERT
www.b2bseminare.de

B2B Seminare
Mehr Wissen für Ihren Erfolg.

www.vogel.de
www.vogel.de

09834

Medien, die Märkte bewegen

Seit rund 125 Jahren versorgt Vogel Business Media alle Profis und solche, die es werden
wollen, mit Fachwissen. Unsere 100+ Fachzeitschriften, 100+ Webportale, 100+ Business-
Events sowie zahlreichen mobilen Angebote und internationalen Aktivitäten vernetzen
Menschen in den Märkten und informieren über alles Wissenswerte.

informieren aktivieren entwickeln


33
CE-KENNZEICHNUNG MASCHINENSICHERHEIT KOMPENDIUM.2016

Anwendertreff + Expo
Maschinensicherheit

Gut geplant und integriert


ist halb gewonnen
Die CE-Kennzeichnung gehört zu den wichtigsten Themen
der funktionalen Sicherheit – auch auf dem Anwendertreff
Maschinensicherheit. Wie lässt sie sich effizient umsetzen?
AUT
ORE
N

Arian Peci,

H
ersteller sind gesetzlich verpflichtet, die Richtlinien übernehmen, der abteilungsübergreifende Tätigkeiten in Ein-
Jürgen Ketterer,
zur Umsetzung der CE-Kennzeichnung einzuhalten. klang bringt. Für einen effizienten Prozess ist zunächst eine
Prof. Dr.-Ing. habil.
Dies stellt die Unternehmen vor Fragen der Organi- Ist-Analyse der Unternehmensabläufe nötig zum Ermitteln
Lutz Nasdala
sation und Wirtschaftlichkeit: Hierbei sind alle Möglichkeiten möglicher Verbesserungen. Zudem gilt es, Abläufe kontinu-
Arian Peci, CE-Koordi-
auszuschöpfen, die Effizienz entlang der Prozesskette zur ierlich zu standardisieren. Die folgende Liste zeigt eine denk-
nator bei Metaldyne;
Maschinenherstellung zu steigern. Das beschriebene Vorge- bare Integration der CE-Maßnahmen in den firmenspezifi-
Jürgen Ketterer,
hen wendet sich vorzugsweise an den Sondermaschinenbau, schen Prozessablauf zur Maschinenentstehung:
Konstrukteur
ohne Anhang IV-Maschinen gemäß Maschinenrichtlinie. • 1. Produktauftrag: Produktdefinition, Ermittlung der
Abteilung Automation
Ausschlaggebend für das Gelingen der CE-Kennzeichnung ist Rechtsvorschriften.
bei Metaldyne;
die Unterstützung durch das Top-Management sowie klar • 2. Konstruktion: Recherche relevanter Normen, Risiko-
Lutz Nasdala,
geregelte und Verantwortlichkeiten innerhalb des Zertifizie- beurteilung erstellen, Schaltpläne jeglicher Art, Beginn
Hochschule Offenburg
rungsprozesses. Diese Aufgabe könnte ein CE-Koordinator Betriebsanleitung.
MASCHINENSICHERHEIT CE-KENNZEICHNUNG 33

• 3. Beschaffung: Zusammenstellen externer technischer Bleibt die gewünschte Schutzwirkung aus, sind Nachbesse-
Dokumentation, Lieferantenüberwachung. rungen zu tätigen. Wurde die Betriebsanleitung fertigge-
• 4. Aufbau/Montage: technische Sicherheitsmaßnah- stellt, sind ggf. Piktogramme an dem Produkt anzubringen,
men realisieren. die auf Restgefahren hinweisen. In der Phase der Produkt-
• 5. Inbetriebnahme: technische Sicherheitsmaßnahmen freigabe wird die Technische Dokumentation abgeschlossen.
prüfen, Betriebsanleitung fertigstellen und prüfen. Sie besteht aus interner und externer Dokumentation: Ein
• 6. Produktfreigabe: technische Dokumentation fertig- internes Dokument ist z.B. die Betriebsanleitung, ein exter-
stellen, Konformitätserklärung ausstellen, CE-Kennzeichen nes die Einbauerklärung eines zugekauften Teils. Schluss-
anbringen, Produktpflege. endlich rückt die Produktpflege ins Blickfeld. Sie endet mit
Am Anfang steht der Produktionsauftrag. Dazu ist die tech- der Außerbetriebsetzung der Maschine. Davor ist sie wäh-
nische Ausführung zu definieren. Neben technischen Details rend des gesamten Produktlebenszyklus zu beobachten. (jv)
und den Abmessungen gehört auch die geplante Lebensdau-
er zur Produktdefinition. Um die relevanten Richtlinien und
Gesetze zu ermitteln, sind deren Anwendungs- und Aus-
schlussbereich genau zu studieren. WISS
EN
Firmenspezifisches Normenhandbuch
In der Konstruktionsphase werden die relevanten Normen
recherchiert. Es empfiehlt sich, ein firmenspezifisches Nor- CE-Organisation auch Thema auf dem
menhandbuch mit häufig verwendeten Ausschnitten der
4. Anwendertreff Maschinensicherheit
Normen anzulegen. Außerdem wird die Risikobeurteilung auf
Grundlage der Norm EN ISO 12100 durchgeführt, etwa in „Typische Fehlerquellen im CE-Prozess – und wie man sie vermeidet“ – so lautet einer der
Zusammenarbeit von Konstrukteur und CE-Koordinator. Zur Experten-Vorträge auf dem 4. Anwendertreff Maschinensicherheit am 28. September
Konstruktionsphase gehört auch das Erstellen der Schaltplä- 2016 in Würzburg. Referent Volker Krey, seit über 10 Jahren freier Berater und Coach,
ne, zudem beginnt die Arbeit an der Betriebsanleitung. Hier- beschreibt Ihnen detailliert, wie sich diese Maßnahmen systematisch im Zusammenhang
zu bieten sich firmeninterne Vorlagen an. entwickeln und gestalten und in die betrieblichen Abläufe einbinden lassen.
Während der Beschaffung der verbauten Teile erfolgt die „Aus der Praxis für die Praxis“ lautet das Motto aller Vorträge in den vier Schwerpunkt-
externe Dokumentation, wobei elektronische Archivierung Praxisforen: Sicherheit als Standard, Sichere-Mensch-Maschine-Interaktion,
ausreichet. Der Lieferumfang ist auf Plausibilität zu prüfen: Sicherheitsgerichtete Antriebstechnik und Aufbau von Sicherheitssystemen. Im
Sind die Richtlinien und Normen der Konformitäts- bzw. Ein- Vordergrund der Veranstaltung stehen der Austausch und anwenderorientiertes Fachwis-
bauerklärungen gültig? Die technischen Sicherheitsmaßnah- sen. Eine Ausstellung begleitet den Kongress.
men, die sich aus der Risikobeurteilung ergeben, werden Wollen Sie Ihr Wissen vertiefen? Sowohl vor dem Kongress als auch am Folgetag veranstal-
während des Montagevorgangs realisiert. tet die konstruktionspraxis Akademie weiterführende Seminare zum Thema.
Während die Maschine probeweise läuft, werden die techni- Programm und Anmeldung: kurzlink.de/MASI_2016
schen Schutzmaßnahmen auf ihre Funktionalität geprüft.

PARTNER UND SPONSOREN


11052

JETZT
2 8 . Sep tember 2 016, Vogel Conven t ion Cen ter VCC, Wür zburg ANMELDEN
Stand der Technik gemäß Betriebssicherheits-
Impulsvortrag

verordnung – was beim Betrieb und Umbau von


Maschinen beachtet werden muss
VERANSTALTER
Stefan Ostertag | Pilz GmbH & Co. KG

Neugierig geworden? Das gesamte Programm finden Sie auf:


www.anwendertreff-maschinensicherheit.de A k a d e m ie

www.vogel.de
33
CE-KENNZEICHNUNG MASCHINENSICHERHEIT KOMPENDIUM.2016

CE-Kennzeichnung
effizienter machen
Viele Unternehmen können durch den Einsatz von Software
bei der Umsetzung der Maschinenrichtlinie und anderer
Richtlinien deutlich Kosten sparen.

D
rei Faktoren beeinflussen die Kosten der CE-Kenn- Dafür könnte etwa ein CE-Beauftragter sorgen. Dies führt
zeichnung maßgeblich: die Kosten für die Implemen- aber häufig dazu, dass alle anderen Personen im Unterneh-
tierung in die betrieblichen Abläufe, die Engineering- men meinen, sie hätten mit der CE-Thematik nichts zu tun.
bzw. Projektmanagementkosten und Kosten für erforderli- Dies wiederum stellt den CE-Beauftragten vor teilweise
che Sicherheitsmaßnahmen. Auf der Suche nach Einsparpo- unlösbare Aufgaben.
tenzialen stehen viele Unternehmen vor der Frage, ob sich
diese Aufwendungen reduzieren lassen, ohne die sicherheits- Ziele, Aufgaben und Befugnisse schrift-
technische Qualität der Maschinen oder Anlagen zu beein- lich festhalten
trächtigen. Es ist daher dringend zu empfehlen, die Ziele, Aufgaben,
Befugnisse und Verantwortlichkeiten in einer Stellenbe-
Kosten für die Implementierung in die schreibung möglichst klar und schriftlich festzuhalten. Even-
betrieblichen Abläufe tuell bestehende
Elementare Neuerungen der Maschinenrichtlinie waren im
Jahr 1995 zum Beispiel die Verpflichtung zur Durchführung
von Risikobeurteilungen und zur Dokumentation jeder einzel-
nen sicherheitstechnisch gewählten Lösung zur Risikomin-
derung und die klar formulierte Pflicht zur „Integration
der Sicherheit in Konstruktion und Bau der Maschi-
ne“. Um diese Richtlinienanforderungen in
Unternehmensprozesse umzusetzen wurden
teilweise sündhaft teure CE-Um-
setzungskonzepte entwickelt, die in der
Praxis jedoch ebenso wenig Anwendung
finden wie die EU-Richtlinien selbst.
Die alternative und nahezu kostenlose
Darstellung eines „CE-Umsetzungs-
konzepts“ befindet sich auf einer ein-
zigen Seite in der Europäischen
AUT
OR Norm EN ISO 12100. In diesem Bild
werden die Anforderungen zur Risi-
kobeurteilung und Risikominderung
Ing. Helmut Frick aus den allgemeinen Grundsätzen
ist Geschäftsführer der des Anhang I der Maschinenrichtlinie
IBF-Automatisierungs- in einem übersichtlichen Flussdia-
und Sicherheitstechnik im gramm dargestellt. Die große Her-
österreichischen Vils. ausforderung in den Unternehmen
besteht darin, dass sich alle Konstruk- Grundlegende Fragen zur CE-Kennzeichnung einmal anders präsen-
teure und Planer an diesen Ablauf halten. tiert: IBF bringt das umfassende Thema seinen Kunden auch als
Zeichentrickfilm nahe.
MASCHINENSICHERHEIT CE-KENNZEICHNUNG 33

Unklarheiten gehen hier in der Regel nahezu immer zu Lasten


des Unternehmens.
Schematische Darstellung
Engineering- beziehungsweise Projekt- des iterativen Prozesses
managementkosten zur Risikominderung.
Aus Kostengründen wird in den Engineeringprozessen häufig
auf die Durchführung von Risikobeurteilungen verzichtet.
Statt dessen werden die „schon immer gewählten Lösun-
gen“ realisiert. Die Erfahrung hat gezeigt, dass diese Lösun-
gen oft nicht kausal in Zusammenhang mit der Gefährdung
stehen und trotz hoher Kosten die Sicherheitsziele nicht
erfüllen.
Daher ist besonders wichtig, zuerst die relevanten Gefähr-
dungen zu identifizieren, das damit verbundene Risiko abzu-
schätzen und erst anschließend die geeignete Lösung zu
ermitteln.
Dabei unterstützen harmonisierte europäische Normen in
besonderer Weise. Unternehmen sollten sicherstellen, dass
alle Projektbeteiligten immer Zugriff auf aktuelle Normen
besitzen.

BIL D: EN IS O 1210 0
Kosten für erforderliche Sicherheits-
maßnahmen
Sicherheitstechnische Lösungen zu realisieren, kann Sicher-
heitsbauteile wie zum Beispiel Not-Halt Einrichtungen,
Sicherheitslichtvorhänge, usw. erfordern. Auf diese Einrich-
tungen kann verzichtet werden, wenn das Risiko durch eine
inhärent sichere Konstruktion hinreichend gemindert wird, den. Dies funktioniert meist, solange die Person verfügbar
wie in EN ISO 12100 Abschnitt 6.2 beschrieben. Die Kosten ist, die das System kennt und betreut. Andernfalls wird oft
für inhärent sichere Lösungen können verschwindend gering jahrelang unbemerkt mit veralteten Vorlagen gearbeitet.
sein, werden diese während des Konstruktionsprozesses Der größte Nachteil: Daten, die in Word oder Excel zusam-
gewählt. Nach dem Bau der Maschine sind diese Lösungen mengetragen wurden, können nicht mit einfachen Mitteln
oft nicht mehr oder nur mit sehr großem Aufwand möglich. ausgewertet, überprüft und aktualisiert werden. Diese Arbeit
Hier besteht hohes Einsparpotenzial. lässt sich hingegen mit moderner Software wie der CE-Pra-
xissoftware Safexpert in wenigen Sekunden durchführen.
Unnötige Kosten durch einen schlecht Dadurch können qualitätssichernde Maßnahmen in die Kons-
organisierten Workflow truktionsprozesse einfließen, ohne dass die Beteiligten dies
Auch bei der Gestaltung der Benutzerhinweise entste- überhaupt bemerken.
hen teilweise unnötig hohe Kosten durch einen So kann z. B. durch Verknüpfung verschiedener Datenbanken
schlechten Workflow. Im Idealfall sind die erfor- ermittelt werden, wie sich bestimmte Ereignisse, etwa das
BI
LD

derlichen Hinweise auf Restgefährdungen das Zurückziehen einer angewandten Norm, auf laufende Projek-
: IB

Ergebnis der Risikobeurteilung. Müssen tech- te auswirken und für welche Personen im Unternehmen dies
F-A
UT

nische Redakteure nachträglich selbst Rest- relevant ist – eine entscheidende Information, bevor die Kon-
OM

gefährdungen recherchieren, erzeugt dies formitätserklärung rechtsverbindlich unterschrieben wird.


AT I
SIER

nicht nur sehr hohe Kosten: Zusätzlich Die Gretchenfrage lautet, welche Software-Funktionalitäten
UNG

steigt das Produkthaftungsrisiko, da so tatsächlich benötigt werden. Die Checkliste, zu finden in der
S- UN

wahrscheinlich nicht alle Restgefähr- Online-Version dieses Beitrags, unterstützt Anwender, die-
dungen gefunden werden. sen Bedarf zu ermitteln. Wichtig ist dabei, mittel- und lang-
D S I C H E R H EI T S T E C H N I K

Wie lassen sich die Kosten mithilfe von fristige Projektzahlen und Projektlaufzeiten im Auge zu
Softwaresystemen senken? Viele behalten.
Unternehmen erstellen Dokumentatio- Das Buch „Effiziente CE-Kennzeichnung von Maschinen und
nen mit Word oder Excel. Der Vorteil: Anlagen – Risikobeurteilung in der Praxis“ des Autoren bie-
Die Projektbeteiligten brauchen sich tet zudem einen Leitfaden zur kostengünstigen Implementie-
nicht mit einer neuen Software ausein- rung und Durchführung von Risikobeurteilungen im Maschi-
andersetzen. Allerdings müssen Vorla- nen- und Anlagenbau. (jv)
gen erstellt und bei Normen- oder Richtli-
nienänderungen zeitnah aktualisiert wer- www.ibf.at
44
CE-KENNZEICHNUNG MASCHINENSICHERHEIT KOMPENDIUM.2016

Auf neuen Wegen


zur sicheren Maschine
AUT
Die Risikobeurteilung stellt für Konstrukteure zunehmend
OR
eine Herausforderung dar. Eine Online-Software hilft, den
Dipl.-Bw. Maren Aufwand massiv zu reduzieren.
Handwerk ist
Geschäftsführerin
der CE-CON24 GmbH
in Bremen.

H
ohe Standards in Qualität und Funktionalität bedin- Dipl. Ing. (FH) Jörg Handwerk, Inhaber des Ingenieurbüros
gen einen Wettbewerbsvorteil des deutschen CE-CON mit Sitz in Bremen und Augsburg, will mehr Trans-
Maschinen- und Anlagenbaus. Der Sicherheit von parenz im Normendschungel schaffen und hat dazu eine
Maschinen kommt dabei wesentliche Bedeutung zu und Software zur CE-Kennzeichnung entwickelt. In Zusammen-
muss bereits während der Konstruktionsphase in den Blick arbeit mit einem erfahrenen IT-Spezialisten entstand die
genommen werden. Anwendung Clever Risk Assessment.

Mit der Online-Software


Clever Risk Assessment des
Ingenieurbüros CE-CON
können Konstrukteure Risiko-
beurteilungen und technische
Dokumentationen erstellen.
MASCHINENSICHERHEIT CE-KENNZEICHNUNG 44

In diesem Programm steckt nicht nur das kompakte Wissen oder Montageanleitung
zur CE-Thematik, die sich Jörg Handwerk in mehr als 15 Jah- übernommen. Arbeiten ver-
ren Berufserfahrung aneignen konnte. Darüber hinaus haben schiedene Anwender mit
sich die Entwickler der Software die Vorteile des Cloud-Com- der Lösung, wird die Verket-
puting zunutze gemacht. Dies soll dem jeweils Verantwortli- tung unterschiedlicher
chen auf schnelle und einfache Weise die Möglichkeit geben, Maschinenteile und ihre
seinen Anteil zur Risikobeurteilung beizutragen – stets auf Dokumentation unter-
aktueller Projektbasis. Ein weiterer Vorteil: Die Installation stützt. Dazu können Risiko-
auf den jeweiligen PCs bzw. Servern entfällt, sodass sich beurteilungen von Einzel-
jeder Berechtigte jederzeit und von jedem Ort auf nachvoll- komponenten importiert
ziehbare Weise einloggen kann und immer auf dem aktuellen und zu Anlagen verknüpft
Stand ist. werden.
Die wachsende Zahl der Kunden gibt dem Konzept Recht. So
lassen sich beispielsweise viele Unternehmen die erste Risi- Bereits erstellte
kobeurteilung durch das Ingenieurbüro auf Clever erstellen, Dokumentationen
als Vorlage für weitere Maschinen mit gleichen Bauteilen, auf wiederverwenden
der sie weitere Projekte aufsetzen können. Die Unternehmen Bereits erstellte Dokumen-
gewinnen so Know-how und sparen zugleich, da sie nur ein- tationen werden bei Bedarf
mal Geld für die Dienstleistung in die Hand nehmen müssen vollständig übernommen,
und danach selbst in der Lage sind, rechtsicher zur CE-Kenn- so dass einzig neue Schnitt-
zeichnung zu gelangen. stellen beurteilt werden
Aber auch die vielen Word- bzw. Excelnutzer profitieren von müssen. Damit Verant-
Clever. Vom arbeitsintensiven Erstellen der Vorlagen abgese- wortliche sich ohne großen
hen, war das Arbeiten auf Basis von Word- und Excel-Datei- Aufwand rechtssicher im
en problematisch, wenn in den Vorlagen veraltete Normen Thema CE-Kennzeichnung
abgelegt waren. Dieselbe Problematik stellte sich mit gekauf- bewegen können, stellt das
ten Programmen, deren Wartung und Updates oft mit hohen System verschiedene Hilfe-
Folgekosten verbunden war, um auf Grundlage der aktuellen funktionen und wiederver-
Gesetzeslage arbeiten zu können. wendbare Textbausteine
Die Monatsmiete der Online-Lösung Clever Risk Assess- zur Verfügung.
ment deckt sämtliche Wartungsarbeiten und Updates ab, die Dass die Cloud endgültig im
im Laufe des Jahres durchgeführt werden. Der Nutzer arbei- deutschen Maschinen- und

BIL D ER : CE- CON


tet daher stets auf dem aktuellen Stand der Technik, ohne Anlagenbau angekommen
Zeit und Aufwand in die Installation von Updates oder die ist, dokumentiert der kürz-
Recherche aktueller Normen investieren zu müssen. lich verliehene Euro-Cloud-
Award Deutschland 2013,
Vorlagen mit veralteten Normen stellten mit der die Anwendung Cle-
Anwender vor Probleme ver Risk Assessment aus-
Ähnlich verhält es sich mit der Performance Level-Berech- gezeichnet wurde. Der Fachverband EuroCloud Deutsch-
nung, welche häufig eine große Herausforderung an das Pro- land_eco arbeitet auf höchster politischer Ebene an der Stan-
jektteam darstellt. Diese ist für steuerungstechnische dardisierung für Anwendungen in der Cloud. Die Jury war
Sicherheitsfunktionen vorgeschrieben, wird jedoch häufig begeistert von dieser einzigartigen und doch so naheliegen-
falsch eingestuft. Das Programm zur CE-Kennzeichnung ver- den Lösung.
fügt daher über eine automatisierte Einstufung, die dem
Anwender Sicherheit im Kennzeichnungsverfahren gibt. Dank Cloud stehen die Daten
Die Risikobewertung selbst erstellt das Programm nach dem ortsunabhängig bereit
Ausschlussprinzip: Nicht auftretende Gefahren werden aus- Der Maschinenbau arbeitet global, mehrsprachig, vernetzt
geschlossen, identifizierte Gefahrenstellen und Maßnahmen und interdisziplinär – alles Attribute einer guten Cloud-Soft-
zur Minderung des Risikos müssen beschrieben oder aus ware. „Seit wir Clever Risk Assessment nutzen, fällt ein
einer mitgelieferten Vorlagenbibliothek in das Projekt impor- Großteil überflüssiger Arbeiten in der Endabnahme unserer
tiert werden. Für Piktogramme, Performance Level und Anlagen weg, weil wir mit dem Smartphone die von Clever
Benutzerinformationen werden automatisch Checklisten zur generierten Checklisten direkt vor Ort abfertigen können“,
Validierung erstellt, die der Verantwortliche vor Ort abarbei- erklärt Hartmut Landskron, Abteilungsleiter EDV und Tech-
ten oder weiterleiten kann. nische Dokumentation bei der H+H Herrmann + Hieber aus
Mit der Software kann darüber hinaus die technische Doku- Denkendorf bei Stuttgart. (jv)
mentation erstellt werden: Die sicherheitsrelevanten Inhalte
der Risikobeurteilung werden per Mausklick in die Betriebs- www.ce-con.de
44
SAFETY-KOMPONENTEN MASCHINENSICHERHEIT KOMPENDIUM.2016

BIL D: RO CK W EL L AU TOM ATIO N


Safety dezentralisieren
Installationszeiten verkürzen, Verdrahtung verringern und
Systemarchitekturen vereinfachen – möglich machen’s
Sicherheitskomponenten direkt an der Maschine.

H
ersteller bevorzugen Sicherheitssysteme, die neben von Problemen im Sicherheitssystem. Rockwell Automation
der notwendigen Sicherheitsfunktion auch betrieb- bietet ein Steuerungskonzept an, das diesen Anforderungen
liche und finanzielle Vorteile bieten. Beispielsweise gerecht wird: die On-Machine-Steuerung.
im Rahmen der Einführung eines integrierten Sicherheits-
konzepts, bei dem Standard- und Sicherheitssteuerungen in Ein dezentraler Ansatz ...
einer programmierbaren Steuerung kombiniert sind. Durch verbesserte IP-Schutzklassen, Anschlussmöglichkei-
Im Gegensatz zu verdrahteten, relaisbasierten Sicherheits- ten per Plug-and-play, integrierte Diagnosefunktionen und
systemen unterstützt diese Plattform mit nur einem Sys- modulare Verdrahtungsmöglichkeiten können bei einer On-
temhersteller dabei, die Gesamtanlageneffektivität (auch Machine-Steuerungslösung Steuerungen und Hardware nah
bekannt unter OEE, Overall Equipment Effectiveness) zu an der Anwendung oder direkt an der Maschine montiert
erhöhen, die Hardwareanforderungen zu verringern, die Pro- werden. Dadurch ergeben sich im Hinblick auf die gesamte
grammierung zu vereinfachen und so die Kosten zu senken. Lebensdauer der Maschine zahlreiche Vorteile.
Die Möglichkeit auf Sicherheitsdaten zuzugreifen und diese • Verdrahtungs- und Arbeitsaufwand sinken: Gemäß einer
protokollieren und analysieren zu können, erlaubt es Herstel- Studie im Auftrag eines Konsortiums europäischer Techno-
lern, besser auf sicherheitsbedingte Ausfallzeiten zu reagie- logiekonzerne sind die Kosten für die Montage an der Maschi-
Christof Dörge ren und geeignete Maßnahmen ergreifen zu können, um die ne bis zu 30 % niedriger als bei konventionellen Methoden.
Commercial Engineer Safety Fertigungslinien am Laufen zu halten. Ebenso ermöglichen • Einfache Installation und schnelle Inbetriebnahme: Dafür
und Functional Safety Expert dezentrale E/A-Module als Teil eines integrierten Sicher- sorgen die Modularität und vereinfachten Anschlussmöglich-
Rockwell Automation heitsansatzes Wartungstechnikern die genaue Bestimmung keiten der On-Machine-Komponenten.
MASCHINENSICHERHEIT SAFETY-KOMPONENTEN 44

WISS
EN
• Vereinfachte Fehlerbehebung sowie verkürzte mittlere
Instandsetzungsdauer (MTTR).
• Vorgefertigte Kabel mit Steckverbindern verringern Ver- 4. Anwendertreff Maschinensicherheit
drahtungsfehler, da eine geringere Verdrahtung die Zahl der
möglichen Fehlerquellen senkt. Am 28. September 2016 findet zum
• Platzbedarf im Schaltschrank sinkt um bis zu 75 %, vierten Mal in Folge der Anwendertreff
wodurch zusätzliche Produktionsfläche gewonnen wird. Maschinensicherheit – Meet the
Experts im Vogel Convention Center
... vereinfacht die Konstruktion Würzburg statt. Die Veranstaltung
Mit On-Machine-Sicherheitslösungen werden die Vorteile wendet sich an Hersteller, Anwender
einer On-Machine-Steuerung auch im Sicherheitssystem und Betreiber von Maschinen und Anla-
umgesetzt. Dass die Sicherheitskomponenten näher an der gen, die diese sicherheitskonform über-
Maschine oder Anwendung zum Einsatz kommen, verein- geben, abnehmen oder in Gebrauch set-
facht das Maschinendesign, verkürzt die Installationszeit und zen möchten. Hier lernen Konstrukteure und Entwickler anhand konkreter Fallbeispiele,
erleichtert die Instandhaltung. Die programmierbare On- Vorschriften für die Maschinen- und Anlagensicherheit richtig zu beachten und die funktio-
Machine-Automatisierungssteuerung (PAC) ist vom TÜV nale Sicherheit zu erhöhen. Eine parallel zum Kongress stattfindende Ausstellung gibt Gele-
Rheinland für den Einsatz in Sicherheitsanwendungen bis zu genheit, mit Safety-Anbietern in Kontakt zu treten und sich über Produktneuheiten und
SIL 3, Performance Level (e) und der Kategorie (CAT) 4 zerti- integrierbare Lösungen zu informieren.
fiziert. Außerdem erfüllt sie wichtige Umweltzertifizierungen Wollen Sie Ihr Wissen vertiefen? Sowohl vor dem Kongress als auch am Folgetag veranstal-
und Schutzklassen, wie beispielsweise ein IP67-Gehäuse, tet die konstruktionspraxis Akademie weiterführende Seminare zum Thema.
das in rauen Umgebungen gegen das Eindringen von Staub Programm und Anmeldung: kurzlink.de/MASI_2016
und Wasser geschützt ist. Kabel mit Steckverbindern verbes-
sern die Verdrahtung.

Auf die Schutzklasse achten


Die Sicherheitskomponenten einer Maschine erbringen die
gleiche Leistung, Funktionalität sowie Sicherheitsstandards, Maschinenbauer können die Produkteinführungszeit
unabhängig davon, ob sie in einem Schaltschrank oder an der wesentlich verkürzen, und herstellenden Unternehmen ste-
Maschine montiert sind. Einen Unterschied müssen Maschi- hen weniger komplexe Maschinen zur Verfügung, die leicht zu
nenbauer jedoch in Betracht ziehen: die Schutzklasse der On- installieren, instand zu halten und nachzurüsten sind. Diese
Machine-Komponenten. Da sich die Komponenten außer- Vorteile gewinnen noch stärker an Gewicht, wenn auch wei-
halb eines geschützten Schaltschrankgehäuses befinden und terhin – und davon ist auszugehen – mehr Geräte in ein Netz-
rauen Fertigungsbedingungen ausgesetzt sind, sollten nur werk integriert werden und gleichzeitig der Einsatz dezentra-
Komponenten mit der entsprechenden Schutzklasse bezüg- ler Komponenten die damit verbundenen steigenden Ver-
lich Temperatur, Feuchtigkeit, Stoß, Vibration und Eindrin- drahtungsanforderungen und die Komplexität des Gesamt-
gen von Fremdkörpern verwendet werden. systems auf ein Minimum begrenzt. (ud)
Sicherheitssteuerungen und -komponenten näher an die
Maschine zu bringen, bietet viele unbestreitbare Vorteile: www.rockwellautomation.de

Der Fitmacher für Konstrukteure


IAV GmbH • Produktentwicklungsprozess • Informationstechnik – Schlüssel-
im Wandel technologie für die virtuelle
Virtuelle Produkt- • Produkt- und prozessbezogene Entwicklung
entwicklung Daten • Der Faktor Mensch in der
• Berechnung und Simulation virtuellen Produktentwicklung
372 Seiten, zahlr. Bilder,
• Computerunterstützte Entwick- • Von «virtueller Produktentwick-
4farbig, 1. Auflage 2013 lung lung» zur «digitalen Fabrik»
ISBN 978-3-8343-3106-9 • Prototyping • Beispiele computerunterstützter
09169

39,80 EUR • Wissen im Entwicklungsprozess Entwicklung


Eine Empfehlung von
Weitere Informationen und Bestellung unter www.vbm-fachbuch.de

www.vogel.de
44
SAFETY-KOMPONENTEN MASCHINENSICHERHEIT KOMPENDIUM.2016

Gesicherter Zugang
In Handling- und Beladestationen der Verpackungsindus-
trie unterscheiden Sicherheitslichtschranken mit Muting-
Funktion sicher zwischen Mensch und Materialfluss.

I
m Verpackungsprozess werden häufig die Waren in mit- des Portalroboters hat in der Regel einen Zugang, der dazu
telgroßen Losen in Kartonagen verpackt. Als letzte Stufe dient, dass die bestückten Europaletten aus der Beladestati-
in diesem Prozess platziert ein Palletierroboter diese Kis- on gelangen können. Damit der Ablauf nicht unnötig verlang-
ten auf Europaletten, um diese dann durch einen Gabelstapler samt wird, ist dieser Öffnungsbereich sehr häufig frei zugän-
zum eigentlichen Versand per LKW zu transportieren. gig. Ein solcher Zugang bedeutet jedoch ein erhöhtes Risiko
Dieser voll automatische Handlingsprozess birgt eine beson- gegen das unbefugte Betreten der Gefahrenstelle. Der Kon-
dere Gefahr für die Personen. Der Ein- und Ausgangsbereich strukteur steht hier vor der Aufgabe, diese Gefahr mit geeig-
neten Mitteln abzusichern.
Ein Lösungsansatz besteht in der materiellen Absicherung
des Zugangbereiches, etwa mit einer Tür. Diese öffnet sich
Der freie Zugang zu einer
beim Transport von Material in die oder aus der Beladestati-
Palletieranlage kann gegen
das unbefugte Betreten der
on. Eine solche Absicherung verlängert die Zykluszeit durch
Gefahrenstelle mittels das Öffnen und Schließen der Schutztür erheblich, was in der
Sicherheitslichtvorhang Praxis oft unerwünscht und somit nicht akzeptabel ist und
oder Sicherheitslichtgitter häufig zum Überbrücken der Sicherheitseinrichtung führt.
effektiv gesichert werden.
Nur auf Menschen reagieren
Eine mehr praxisgerechte Lösung für dieses sicherheitstech-
nische Problem ist die Absicherung des Zugangsbereichs mit
einer immateriellen Schutzeinrichtung in Form eines Sicher-
heitslichtvorhangs oder Sicherheitslichtgitters: Durchschrei-
tet eine Person den mit einer Sicherheitslichtschranke abge-
sicherten Eingangbereich (Schleuse), wird unverzüglich die
Gefahr bringende Bewegung in der automatischen Belade-
station abgeschaltet. Die Gefahr ist gebannt. Durchläuft das
zu- oder abgeführte Material die Lichtschranke, wird bei die-
ser Lösung ebenfalls der aktive Lichtvorhang unterbrochen
– der Portalroboter steht still. Das Fortführen des Belade-
prozesses erfordert das Betätigen eines Starttasters. Diese
Absicherung ist damit anwenderunfreundlich und wird in der
Regel in der Praxis nicht akzeptiert. Um kurze Zykluszeiten
sowie eine komplette Absicherung der Anlage zu erreichen,
muss die Sicherheitslösung das zu- oder abgeführte Material
AUT als solches erkennen und sicher zwischen Mensch und Mate-
OR
rial unterscheiden.
Wie sieht eine solche Lösung aus? Durchläuft Material die
Dipl.-Kaufm. techn. o. Schleuse, wird die Sicherheitslichtschranke kurzzeitig über-
brückt. Betritt jedoch eine Person den Gefahrenbereich,
BIL D: F IE SSL ER

Götz Fiessler
Fiessler Elektronik GmbH reagiert die nicht überbrückte Sicherheitslichtschranke und
& Co. KG, Esslingen hält die Maschine an. Die dazu erforderliche Sicherheitsfunk-
tion heißt Muting. An Muting-Lösungen werden verschiede-
MASCHINENSICHERHEIT SAFETY-KOMPONENTEN 44

ne Anforderungen gestellt. So erfordert das sichere Unter­ Für erhöhte Sicherheit enthält das Muting­Schaltgerät eine

!
scheiden von Mensch und Material mindesten zwei Muting­ sichere Zeitüberwachung, die die Überbrückungsfunktion
sensoren, die durch die Überbrückungseinheit auf ihre kor­ nach einer einstellbaren Zeit zwischen 3 s und 90 s aufhebt. INFO
rekte Funktion überwacht werden. Die einzustellende Zeitspannen hängt davon ab, wie lange
Das Erkennen von Personen erfordert eine selbstüberwachte das Material benötigt, um den Absicherungsbereich zu pas­ Weiterführende Infor­
Sicherheitslichtschranke. Der Materialbewegungsprozess sieren. Sollte sich das Material oder z. B. ein Regalbedie­ mationen zu der
darf nur eingeschränkt den Überbrückungsvorgang der nungsfahrzeug länger im Absicherungsbereich befinden, Mutingstation PLSG
Sicherheitslichtschranke starten und beenden. Währenddes­ kann die Zeitüberwachung in der Überbrückungseinheit mit­ von Fiessler finden Sie
sen muss Personenschutz gewährleistet sein. Die EN 61496/ tels Programmierung aufgehoben werden. online unter dem Link:
IEC 1496 („Sicherheit von Maschinen – Berührungslos wir­ kurzlink.de/Fiessler_
kende Schutzeinrichtungen“) schreibt zusätzlich vor, dass Mehrere Mutingstationen überwachen PLSG. Infos zur Sicher­
der Überbrückungszustand durch einen Leuchtmelder ange­ Bei Anlagen mit mehreren Eingängen (Schleusen) kommt die heits­SPS FPSC des
zeigt werden muss, der durch die Überbrückungseinheit Sicherheits­SPS FPSC zum Einsatz. Sie überwacht bis zu vier Herstellers unter:
überwacht wird. Außerdem muss eine Manipulation der Mutingstationen gleichzeitig und unabhängig voneinander. kurzlink.de/Fiessler_
Überbrückung ausgeschlossen werden. Die FPSC enthält parametrierbare Mutingbausteine. Jeder FPSC
dieser Bausteine bietet die Überwachungsfunktionen der
Überbrückung zum Aufstecken Auswerteeinheit PLSG, jedoch keine integrierte Mutinglam­
Fiessler Elektronik aus Esslingen hat verschiedene Lösungen pe. Durch die offene Systemarchitektur der FPSC können
entwickelt, mit denen Beladestationen optimal abgesichert sämtliche Sicherheitsfunktionen in einer Anlage überwacht
werden können. Soll an einer Anlage z. B. eine Schleuse abge­ werden. Weitere sonst benötigte Sicherheitsrelais, bzw.
sichert werden, kommt das aufsteckbare Überbrückungs­ ­schaltgeräte können damit komplett eingespart werden.
system PLSG zum Einsatz. Dieses System besteht aus der Ebenfalls reduziert sich dadurch der Verkabelungsaufwand
Auswerteeinheit PLSG mit integrierter Mutinglampe, einem im Schaltschrank erheblich. Sowohl das System PLSG als
Sicherheitslichtvorhang bzw. ­lichtgitter ULVT sowie min­ auch die Sicherheits­SPS FPSC zeichnen sich durch eine sehr
destens 2 Mutingsensoren. schnelle Reaktionszeit von 0,5 ms in Normalfall aus. Damit
Die komplette Sicherheitsfolgeschaltung enthält neben der kann der schützende Sicherheitslichtvorhang so nahe wie
Stromversorgung die Ansteuerung für Lichtsender, die möglich an der gefährlichen Bewegung montiert werden.
Lichtgitterüberwachung, eine Anlauf­ und Wiederanlauf­ Mit der hier beschriebenen Lösung können Handling­ und
sperre, eine Ventil­ oder Schützenüberwachung, die Ansteu­ Beladestationen in der Verpackungsindustrie benutzer­
erung und Überwachung der Mutingsensoren, die Überwa­ freundlich so abgesichert werden, dass die Produktivität der
chung der integrierten Mutinglampe und die Überbrückungs­ Anlage nicht eingeschränkt ist. Gleichzeitig sind die Bediener
funktion für die Sicherheitslichtschranke. Optional kann mit gegen die Gefahren durch den Portalrobter geschützt. Dies
der Sicherheitskleinsteuerung PLSG der komplette Notaus­ wiederum erhöht die Akzeptanz in der Anwendung. (jv)
kreis überwacht werden. Eine Zusatzschaltung ist beim Ein­
satz dieses Überbrückungssystems nicht erforderlich. www.fiessler.de

PARTNER UND SPONSOREN


11052

JETZT
2 8 . Sep tember 2 016, Vogel Conven t ion Cen ter VCC, Wür zburg ANMELDEN
Vernetzte Maschinen, intelligente Antriebe, dezent-
HIGHLIGHT

rale Komponenten – und beim Risiko bleibt alles


beim Alten?
VERANSTALTER
Dr. Detlev Richter | TÜV SÜD Product Service GmbH

Neugierig geworden? Das gesamte Programm finden Sie auf:


www.anwendertreff-maschinensicherheit.de A k a d e m ie

www.vogel.de
44
SAFETY-KOMPONENTEN MASCHINENSICHERHEIT KOMPENDIUM.2016

Gewollt in die Schieflage


geraten
B&R integriert neuartige Lichtgitter auf der Basis von
Opensafety in sein Automatisierungssystem. Das ermög-
licht völlig neue Sicherheitskonzepte für die Fertigung.

S
eit vielen Jahren werden Lichtgitter eingesetzt, um rungssystem“, erklärt Veselic. Dabei kooperiert der Automa-
Maschinen- und Anlagenbediener zu schützen. „Her- tisierungsspezialist eng mit dem italienischen Unternehmen
kömmliche Lichtgitter sind jedoch sehr unflexibel“, Datalogic, das derzeit ein Lichtgitter auf Basis des neuen
erklärt Miodrag Veselic, Technology Manager Opensafety bei Profils entwickelt.
B&R. Sie behindern die Umsetzung moderner Maschinen- Als Spezialist für die automatische Erfassung von Daten und
konzepte, bei denen Mensch und Maschine tatsächlich Hand Industrieautomation liefert Datalogic Lösungen für Produk-
in Hand arbeiten. tion, Einzelhandel, Logistik und das Gesundheitswesen. Als
Daher entwickelt die EPSG ein Opensafety-Profil für intelli- Komplettanbieter umfasst das Produktspektrum Barcode-
gente Lichtgitter. „B&R arbeitet als erster Hersteller an der scanner, mobile Datenerfassungs-Terminals, Sensoren sowie
vollständigen Integration des Profils in sein Automatisie- Bildverarbeitungs- und Lasermarkierungssysteme. Unter

Mit einem geneigt mon-


tierten Opensafety-
Lichtgitter entfallen
zusätzliche Sensoren
und sichere I/Os. Das
Lichtgitter wird direkt
an das Industrial-
Ethernet-Netzwerk
angeschlossen.
&R
:B
ER
LD
BI
MASCHINENSICHERHEIT SAFETY-KOMPONENTEN 44

solche Manipulationsversu-
che nur mit hohem techni-
schen Aufwand feststellen“,
erklärt Veselic.

Programmierung
in der Software
Bei einer B&R-Lösung mit
Das Opensafety-Licht- Opensafety-Lichtgitter wird
gitter lässt sich ebenso das Muting – ebenso wie
wie sichere Antriebe
Blanking oder andere KOMMENTAR
und I/Os direkt in das
Sicherheitsfunktionen –
Sicherheitsnetzwerk
einbinden. Der Verdrah-
einfach in Automation Stu- „Die Möglichkeiten die
tungsaufwand wird auf dio programmiert. Wird ein das Opensafety-Licht-
ein Minimum reduziert. Opensafety-Lichtgitter ins- gitter bietet, erleichtert
talliert, muss lediglich die die Zusammenarbeit
Knotennummer am Gerät von Mensch und
eingestellt werden, die rest- Maschine deutlich. Das
liche Konfiguration erfolgt in intelligente Lichtgitter
Automation Studio. wird direkt an das Echt-
Herkömmliche Lichtgitter zeitnetzwerk Powerlink
anderem bietet Datalogic Automation eine komplette Serie müssen umständlich über DIP-Schalter am Gerät oder mit angeschlossen. Wenn
Sicherheits-Lichtschranken vom Typ 2 und Typ 4 zur Absi- spezieller Software konfiguriert werden. Besonders im ein- ein solches Lichtgitter
cherung von Maschinen und für die Zugangskontrolle in gebauten Zustand sind DIP-Schalter häufig schwer zu errei- geneigt montiert wird,
Gefahrenzonen. Die Sicherheits-Lichtgitter und -vorhänge chen. Zudem stellen sie eine mögliche Fehlerquelle dar. bekommen wir alle
sind mit Basisfunktionen ausgestattet. Modelle mit erwei- „Besonders bei Seriengeräten wird mit dem Opensafety- Daten, die wir für intelli-
terten Funktionen wie Muting, Override und Blanking, kaska- Lichtgitter der Arbeitsaufwand bei der Inbetriebnahme gentes Muting benöti-
dierbar und konfigurierbar, sind ebenfalls erhältlich. erheblich verringert“, erklärt Veselic. Die Sicherheitsapplika- gen.“
tion wird einmal geschrieben und dann für jede Maschine ver-
Keine Hartverdrahtung nötig wendet. Das Lichtgitter muss lediglich an das Netzwerk Miodrag Veselic
Das nun gemeinsam mit B&R entwickelte, intelligente Licht- angeschlossen werden. Technology Manager
Opensafety, B&R
gitter wird direkt an das Echtzeitnetzwerk Powerlink ange- Die Sicherheitssteuerung erkennt automatisch, ob es sich um
schlossen. Das darauf aufsetzende Sicherheitsprotokoll das korrekte Lichtgittermodell handelt und überträgt die
Opensafety ersetzt die bisher notwendige Hartverdrahtung Konfiguration auf das Gerät. Fehler durch manuelle Konfigu-
des Lichtgitters. „Da keine sicheren I/Os notwendig sind, ist rationen oder Verdrahtungen vor Ort sind ausgeschlossen.
eine Applikation mit Opensafety-Lichtgitter kostengünstiger
als eine hartverdrahtete Lösung“, erklärt Veselic. Schnelle Inbetriebnahme und Diagnose
„Auch die Diagnosemöglichkeiten des intelligenten Lichtgit-
Intelligente Einzelstrahlauswertung ters sind ein massiver Fortschritt“, erklärt Veselic. Mussten
Einen einfacheren Weg bieten Lichtgitter mit Einzelstrahl- Fehlermeldungen bisher mühsam von blinkenden LEDs
auswertung, wie sie im neuen EPSG-Profil definiert sind. abgelesen und interpretiert werden, kann der Bediener nun
„Wenn ein solches Lichtgitter geneigt montiert wird, bekom- alle Diagnoseinformationen in Klartext abrufen. Das ermög-
men wir alle Daten, die für intelligentes Muting benötigt wer- licht viel detailliertere Diagnosen als in der Vergangenheit,
den“, sagt Veselic. Aus der Information, welcher Lichtstrahl wodurch sich unter anderem die Stillstandzeiten wesentlich
zuerst durchbrochen wird, lässt sich die Richtung bestim- verkürzen lassen. (ud)
men, aus der das Produkt kommt. Zusätzliche Hardware ist
nicht nötig. www.br-automation.de
Via Opensafety erhält die B&R-Sicherheitssteuerung Safelo-
gic exakte Informationen, wann welcher Strahl durchbrochen
FA K
wird. Dadurch wird neben der Bewegungsrichtung auch die T
Höhe bestimmt. In Verbindung mit der Transportgeschwin-
digkeit lässt sich auch die Produktlänge berechnen.
Die Sicherheitssteuerung stellt fest, ob exakt das erwartete Aus der Information, welcher Lichtstrahl zuerst durch-
Produkt durch das Lichtgitter fährt. Sollte sich zum Beispiel
ein Mensch auf das Produkt setzen, um die Lichtschranke zu
brochen wird, lässt sich die Richtung bestimmen, aus
passieren, wird die Maschine in den sicheren Zustand ver- der das Produk t kommt.
setzt. „Lösungen mit herkömmlichen Lichtgittern können
44
SAFETY-KOMPONENTEN MASCHINENSICHERHEIT KOMPENDIUM.2016

Auf der sicheren Seite


Mit zertifizierten Drehgebern in SIL2/PLd und SIL3/PLe,
Sicherheitsmodulen sowie abgestuften Dienstleistungs­
paketen lassen sich sichere Antriebssysteme realisieren.

Sicherheit zu realisieren. Wünschenswert ist die Ausgestal­


tung des Motorgebers als sicherer Geber – dies ermöglicht
eine schlanke Maschine.

Abgestufte Sicherheitskonzepte
Kübler bietet ein großes Portfolio an zertifizierten inkremen­
talen und absoluten Sendix­SIL­Drehgebern an, die sich opti­
mal in einen Motor integrieren lassen. Die Drehgeber­Familie
BIL D: F RIT Z KÜBL ER GMBH

ermöglicht abgestufte Konzepte nach SIL2/PLd oder auch


SIL3/PLe, je nach eingesetztem Drehgebertyp. Die Verwen­
dung von nur einem Geber erfordert eine zu 100 % zuverläs­
sige mechanische Verbindung. Für die Wellenausführung
bietet Kübler spezielle mechanische Komponenten, die eine
Sendix SIL Drehgeber bis sichere Verbindung gewährleisten. Dazu zählen die sicheren
SIL3/PLe sind inkremen-
Balgkupplungen, die Toleranzen bei der Montage ausgleichen
tal und absolut verfügbar
können. Kübler bietet in den Sendix­Baureihen das bewährte
und bieten eine einfache
mechanische Anbindung
Safety­Lock Design. Dies bedeutet höhere Robustheit bei

M
zum Beispiel dank sicher- aschinen sind mit einer Vielzahl von drehzahl­ oder Kugellagern und mechanischem Aufbau des Gebers.
heitsgerichteter Balg- positionsgeregelten Antrieben ausgestattet. Diese Der weite Temperaturbereich von ­40 °C bis 90 °C zusam­
kupplungen. Bewegungen haben teilweise ein erhebliches men mit einer Schutzart bis IP67 erlaubt einen weiten Ein­
Gefährdungspotenzial, vor dem der Anwender zu schützen satzbereich. Für explosionsgefährdete Bereiche wie Lackier­
ist. Abgrenzungen durch Lichtgitter oder Schutzeinhausun­ straßen, Ölplattformen oder chemische Industrien bietet
gen und Begrenzungen der Bewegung durch Endschalter, Kübler außerdem ein breites Portfolio an sicheren Drehge­
verbunden mit der Abschaltung des Antriebs, sind bis heute bern mit ATEX­ und IECEx­Zulassung.
die einfachsten Maßnahmen.
Ein stillstehender energieloser Antrieb bedeutet einen siche­ Weiter Temperaturbereich
ren Zustand. Jedoch kann es erforderlich sein, dass der Um ein intelligente Zusammenspiel von Sendix­SIL­Drehge­
Mensch sich im Gefahrenbereich der Maschine im laufenden bern und der jeweiligen Auswerteelektronik realisieren zu
Betrieb aufhält, zum Beispiel zur Störungsbeseitigung. Dies können, bietet Kübler abgestufte Dienstleistungspakete an.
erfordert eine Ausweitung der Sicherheitsfunktion auf die Diese bestehen aus einer Risikobeurteilung, Erstellung eines
Bewegungen der Maschine – in Form von sicher reduzierter Sicherheitskonzepts, Inbetriebnahme und Abnahme der An­
Geschwindigkeit, sicherem Arbeitsbereich oder Drehmo­ lage bis hin zur Sicherheitstechnik­Nachrüstung. Dies hilft
mentbeschränkung. Das ermöglicht dem Anwender einen nicht nur Maschinenbauern sondern auch Motorherstellern,
erheblichen Nutzengewinn für seine Anlage. ihren Antrieb sicherheitstechnisch überprüfen zu können.
Eine einfache Redundanz von Drehgebern reicht oftmals Dabei legt Kübler viel Wert auf Transparenz und Teamarbeit,
nicht aus, um auf einen hohen SIL oder PL zu kommen. Ursa­ damit das Ergebnis und der Know­how­Gewinn im Unter­
che dafür ist häufig die komplexe Software in einem Drehge­ nehmen bleiben.
Jonas Urlaub ber. Höherwertige Sicherheitsfunktionen erfordern beson­ Zusammen mit den Sendix­SIL­Drehgebern und den abge­
Produktmanager Funk­ dere Maßnahmen und Strukturen an den beteiligten Kompo­ stuften Dienstleistungspaketen kann eine Lösung für ein si­
tionale Sicherheitstechnik, nenten in der Kette. Eine Vielzahl von Umrichtern ist mit ei­ cheres Antriebssystem realisiert und umgesetzt werden.
Fritz Kübler GmbH nem Sicherheitsteil ausgestattet, um diese funktionale Dabei steht der Integration in bestehende Maschinenkonzep­
SAFETY-KOMPONENTEN 44 Effektive
Informations-
WISS
vermittlung
EN

Treffen Sie Jonas Urlaub auf dem 4. Anwender-


treff Maschinensicherheit
Am 28. September 2016 findet zum vierten Mal in Folge der Anwendertreff Maschinen-
sicherheit – Meet the Experts im Vogel Convention Center Würzburg statt. Die Veranstal-
tung wendet sich an Hersteller, Anwender und Betreiber von Maschinen und Anlagen, die
diese sicherheitskonform übergeben, abnehmen oder in Gebrauch setzen möchten. Auch
Jonas Urlaub wird anlässlich der Veranstaltung vor Ort sein. Eine parallel zum Kongress
stattfindende Ausstellung gibt Gelegenheit mit Safety-Anbietern in Kontakt zu treten und
sich über Produktneuheiten und integrierbare Lösungen zu informieren.
Vertiefen Sie ihr Wissen: Sowohl vor dem Kongress als
auch am Folgetag veranstaltet die konstruktionspraxis
Akademie weiterführende Seminare zum Thema. Infor-
mationen hierzu finden Sie ebenfalls im Programm.
Programm und Anmeldung:
kurzlink.de/MASI_2016

Drewer/Ziegler

te nichts im Wege, da die Drehgeber mit allen gängigen siche- Technische


ren Frequenzumrichtern zusammenarbeiten.
Definiert ein Kunde das Antriebssystem seiner Maschine
Dokumentation
Übersetzungsgerechte
selbst, müssten infolgedessen immer neue Sicherheitskon-
Texterstellung und
zepte ausgearbeitet werden. Dies kostet Zeit und Aufwand
Content-Management
und bedeutet für den Maschinenbauer, dass er für einen Ma-
schinentyp unterschiedliche Software sowie unterschiedli-
ches Handling und Know-how benötigt. Hierfür bietet Kübler 527 Seiten, zahlreiche Bilder
eine neue Generation Sicherheitsmodule an, die unabhängig 2. Auflage 2014
vom jeweiligen Antriebssystem eingesetzt werden kann. ISBN 978-3-8343-3348-3
32,80 €
Unkompliziert nachzurüsten
Das Buch widmet sich drei wesent-
Ein weiterer Aspekt, bei dem die gute Integration eine beson- lichen Schritten der mehrsprachi-
dere Rolle spielt, sind Altmaschinen, die laut der Maschinen- gen Dokumentationserstellung:
richtlinie 2006/42/EG eine wesentliche Veränderung erfah- 1. Informationsmodellierung und
ren. Hier ist eine einfache Aufrüstung von Sicherheitstechnik Systemkonzeption zur Produk-
entscheidend. Durch den integrierten Signalsplitter der Ge- tion und Verwaltung der techni-
bersignale spart man sich eine aufwändige, externe Verkabe- schen Informationen.
lung. Zudem ist eine einfache Weiterleitung an Steuerung 2. Erstellen von Texten oder Text-
oder Frequenzumrichter gegeben. (jv) bausteinen in der Ausgangsspra-
che
www.kuebler.com 3. Übersetzen/Lokalisieren der
technischen Dokumentation in
10100

FA K die Zielsprache(n)
T

Weitere Informationen
Eine einfache Redundanz von Drehgebern reicht oft- und Bestellung unter
mals nicht aus, um auf einen hohen SIL oder PL zu kom- www.vbm-fachbuch.de

men. Höher wer tige Sicherheitsfunk tionen er fordern


Eine Empfehlung von
besondere Maßnahmen und Strukturen.

www.vogel.de
55
PRAXIS MASCHINENSICHERHEIT KOMPENDIUM.2016

Smarter Torwächter
sorgt für Sicherheit
Das dezentrale E/A-System PSS Universal von Pilz setzt
Audi in Ingolstadt für das Management der sicheren und
nicht sicheren Signale an Maschinenschutztoren ein.

BIL D: PIL Z /C A D ER A D E SIGN

Die Geräteklasse PSS Universal E/A er-


möglicht dank der Peripheriemodule eine
flexible und wirtschaftliche Anpassung an
den E/A-Bedarf der Anwendung.
MASCHINENSICHERHEIT PRAXIS 55
BIL D: AUDI AG / PIL Z GMBH & CO. KG

Die Maschinenschutztore bei Audi sind mit einer kompakten und leistungsfähigen Profinet-kompatiblen Schnittstelle ausge-
statten: Zum Einsatz kommt das dezentrale E/A-System von Pilz an den Audi-Standorten Ingolstadt und Györ.
FA K
T

D
er Stammsitz Ingolstadt der Audi AG ist die größte Die mit PSS Universal realisierbare Verschmelzung
Produktionsstätte des Audi-Konzerns und mit rund
41.000 Mitarbeitern das zweitgrößte Automobil-
von Sicherheit und Automation ermöglicht völlig
werk in Europa. Hier wird noch 2015 der neue Audi A 4 vom neue Konzepte. Dies führ t in keinem Fall zu Sicher-
Band fahren. Hergestellt wird er in dem neuen Karosseriebau
heitseinbußen, wie hoch der Grad der Automatisie-
A4 auf zwei Ebenen. Um entlang der einzelnen Produktions-
und Montagemodule eine sichere und effiziente Teilezu- und rung auch sein mag.
Abfuhr zu gewährleisten, kommen in der neuen Fertigungs-
halle über 200 schnell laufende Maschinenschutztore zweier
unterschiedlicher Hersteller zum Einsatz. Die zwischen 4 und
7 m breiten Schnelllauftore öffnen und schließen mit einer
Geschwindigkeit bis 2,3 m/s. Sie sichern die Ein- und Ausläs- am Profinet-Master werden genutzt. Das vereinfacht und ver-
se gegen unberechtigten Zutritt und schützen Personen in ringert den Aufwand z. B. für die interne Netzwerkadministra-
deren Umfeld wirkungsvoll vor potenziellen Gefahren. tion und senkt somit Kosten. Die Adresseinstellung erfolgt
einmal im Kopfmodul und entfällt für einzelne E/A-Module.
Positive Erfahrung Das dezentrale E/A-System PSS Universal bietet Vorteile über-
Wie schon am ungarischen Audi-Standort in Györ sollten die all dort, wo Anlagen weit verzweigt sind. Anwender erhalten ein
Maschinenschutztore mit einer kompakten und leistungsfähi- effizientes, offenes und ausbaufähiges System, das mit seinem
gen Profinet-kompatiblen Schnittstelle ausgestattet werden. modularen Aufbau nicht nur die hohen Ansprüche der Auto-
Nachdem Audi dort bereits PSS Universal als zuverlässiges si- mobilindustrie erfüllt. Weil PSS Universal nicht allein sichere,
cherheitstechnisches System kennengelernt hatte, entschied sondern auch nicht sichere Steuerungssignale erkennt und ver-
man sich auch in Ingolstadt für das dezentrale E/A-System von arbeitet, führt dies in vielen Fällen zu sinnvollen Synergien: Die
Pilz. enge Verzahnung sowie die teilweise Verarbeitung von Signa-
Die zertifizierte, auf die jeweilige Anforderung an die eingesetz- len an Ort und Stelle verkürzt Reaktionszeiten und erhöht die
ten Übertragungsmedien ausgelegte Profinet-Schnittstelle Verfügbarkeit der Anlage. Die Verschmelzung von Automati-
erlaubt das nahtlose und sichere Einbinden von PSS Universal sierungs- und Sicherheitsfunktionen führt bei Planung, Reali-
in die bestehende Anlagenstruktur. Mit Profinet können Echt- sierung und im Betrieb zu Einspareffekten.
zeitdaten, IT-Funktionen und sichere E/A-Signale über ein ein- Sichere Positionsabfragen wie z. B. „Rolltor geschlossen“ wer-
ziges Kabel übertragen werden. Ein besonderer Vorteil: das Si- den in der neuen Produktionsstätte mit den codierten Sicher-
cherheitsprinzip des Systems. Nur das Kopfmodul repräsen- heitsschaltern PSENcode von Pilz realisiert. Aufgrund der Peter Pichler
tiert den sicherheitsgerichteten Teilnehmer, nur dort muss der Schalthäufigkeiten sind hier nicht verschleißbehaftete Sicher- Vertrieb Tochtergesellschaft
Anwender die Einstellungen vornehmen. Eine Vergabe weiterer heitsbauteile nach EN ISO 13849-1 gefordert, die eine entspre- Deutschland Pilz GmbH &
Sub-Adressen entfällt, alle sicherheitsgerichteten Adressen chende Freigabe der Automobilindustrie besitzen. Co. KG
55
PRAXIS MASCHINENSICHERHEIT KOMPENDIUM.2016

onen signalisieren: Betriebsbereitschaft, den aktuellen Zu-


stand des jeweiligen Tores (offen/geschlossen), Handkurbel
gesteckt, Not-Halt-Taster oder vorlaufende Lichtschranke/
Schließkante betätigt. Signale der digitalen Ausgänge des Bus-
systems zur Torsteuerung können das Öffnen oder Schließen
eines Tores veranlassen, die einwandfreie Funktion des
Schließvorgangs kontrollieren oder auch für ein Reset bzw. für

BIL D: AUDI AG / PIL Z GMBH & CO. KG


ein Quittieren von Fehlermeldungen sorgen. Auch die optiona-
len Freigabetaster an den Einlegetoren werden über die Ein-
und Ausgänge des E/A-Systems gesteuert.

Neue Konzepte möglich


Die mit PSS Universal realisierbare Verschmelzung von Sicher-
heit und Automation ermöglicht völlig neue Konzepte. Dies
führt in keinem Fall zu Sicherheitseinbußen, wie hoch der Grad
der Automatisierung sein mag. Rückwirkungsfreiheit ist
Ein besonderer Vorzug des
dezentralen E/A-Systems selbstverständlich, genauso wie eine zuverlässige Trennung
PSS Universal von Pilz ist über Sicherheitsmechanismen, die eine versehentliche oder ab-
die sichere Not-Halt-Ab- Die Not-Halt-Funktionen der Torantriebe sowie alle Sicher- sichtliche Manipulation ausschließen.
schaltung der Torantriebe heitssensoren, die überwachen, ob ein Tor geschlossen ist, Nutzer mit Ethernet-Kommunikationsstandard profitieren da-
bei Audi. werden über sichere E/A-Module angedockt an das Kopfmodul bei von den Kopfmodulen des PSS Universal mit Profinet-
geführt. Nicht sichere Signale und Meldungen werden über Schnittstelle. Grundsätzlich orientiert sich das flexible E/A-
weitere digitale Ein- und Ausgänge ebenfalls über das Kopfmo- System dabei an den Anforderungen der jeweiligen Applikati-
dul geschaltet. Da die E/A-Module für Sicherheit und Automa- on. Komplett gemischte physikalische Aufbauten sind ebenso
tion ohne die früher übliche starre Trennung beider Systeme möglich wie reine Automatisierungs- oder Sicherheitsapplika-
frei kombinierbar sind, lassen sich auch die jeweiligen Ein- und tionen. Tatsächlich müssen Nutzer kein Geld für zusätzliche
Ausgangsknoten flexibel erweitern. Hardware bzw. Komponenten wie Trennbaugruppen, ge-
Ein besonderer Vorzug von PSS Universal ist die sichere Not- schirmte Spezialkabel oder spezielle EMV-Filter ausgeben.
Halt-Abschaltung der Torantriebe, die über zwei sichere Relais- Denn PSS Universal wurde konsequent für die Belange der Si-
ausgänge direkt angesteuert werden. Über die digitalen Ein- cherheitstechnik entwickelt. Jegliche angeschlossene Periphe-
gänge des Bussystems kann die Torsteuerung folgende Funkti- rie wird individuell versorgt, durch den Einsatz von Einspeise-
WISS modulen entstehen eigenständige Potenzialgruppen.
EN
Schnelle und effiziente Inbetriebnahme
Das E/A-System macht Inbetriebnahme, Umrüstung und Ser-
Werte schaffen Zukunft vice schneller und effizienter. Dafür sorgen unter anderem die
bedienerfreundliche Konfiguration und der klare und übersicht-
Eine „Herzensangelegenheit“ sind Renate Pilz die gemeinsa- liche Aufbau einschließlich übersichtlicher Fehlerauswertung
BIL D: SA BIN A PA RIE S / PIL Z GMBH

men Werte des Unternehmens, denn: „Technologieführer- und Diagnose.


schaft allein macht nicht erfolgreich“. PSS Universal mit Profinet-Anschluss kann an die übergeord-
Auf welchem Wertefundament basiert das Miteinander neten Steuerungen – definiert durch die Automatisierungsini-
bei Pilz? tiative Deutscher Automobilhersteller (AIDA) – angebunden
Zu den gelebten Werten gehören die gegenseitige Wertschät- werden. Mit der intuitiv zu bedienenden Konfigurationssoft-
zung und der respektvolle Umgang, auch Ehrlichkeit und ware PSS Universal Assistant erfolgt die Auswahl der Module
Offenheit, Loyalität und Zuverlässigkeit sowie Hilfsbereit- sowie die Konfiguration der Schnittstelle. Ein spezielles
schaft und Fleiß. Das Auftreten am Markt und gegenüber den Renate Pilz Startup-Tool beschleunigt die Inbetriebnahme. Lange bevor die
Kunden ist geprägt von Vertrauen, Verlässlichkeit und Mut. Anlage oder Maschine aufgebaut ist, können erste Kabel- und
Was tut Pilz, um das zu unterstützen? Funktionstests durchgeführt werden.
Mit unserem neuen Peter-Pilz-Produktions- und Logistikzentrum ist auch der Pilz Campus Pilz hat in anderen Produktionsstätten von Audi gezeigt, dass
entstanden. Produktion und produktionsnahe Abteilungen befinden sich nun unter einem Sicherheit und Automatisierung in einem System zuverlässig
Dach, alle anderen Abteilungen auf einem Gelände. Wir haben hier Bedingungen geschaf- möglich sind. Daher kommt es nun in größerem Umfang in der
fen, die einfach gut sind. neuen Fertigungshalle in Ingolstadt zum Einsatz. Auch beim
Lohnt sich diese Werteorientierung? Aufbau einer neuen Produktionslinie für den Audi Q 5 in Mexiko
Dass sich diese Wertorientierung lohnt, zeigt die wirtschaftliche Entwicklung unseres wird das Unternehmen auf das leistungsfähige dezentrale E/A-
Unternehmens: In den ersten drei Quartale konnten wir unsere Umsatzziele voll erreichen. System PSS Universal von Pilz setzen. (jv)
Auch bei der Mitarbeiterzahl bleiben wir auf Wachstumskurs und werden in diesem Jahr
erstmals über 2000 erreichen. Werte schaffen Zukunft! www.pilz.de
www.vogel-stiftung.de

Bildung Wissenschaft Medizin Kultur

15 Jahre ung
Vogel Stift 5 Bildung schafft Zukunft.
1
20 0 0 – 20

Die Vogel Stiftung hat zum Ziel:


exzellente Forschung zu fördern Verlei
-
i e e i n zur ses der
n wir
S ei
wissenschaftliche Aus- und derpr
i e r m it lade chungsför i 2016 ab .
H rs n rg
des Fo 12. Ju ürzbu
Weiterbildung zu unterstützen hung tiftung am aukirche W
S b
Vogel in der Neu
kulturelle Angebote zu stärken 17 Uh
r

Ausgewählte Förderprojekte
• Stiftungsprofessur „Fachjournalismus und • Forschungsförderpreis Universität Würzburg
Unternehmenskommunikation“ an der • Stiftungsprofessur „Wirtschafts-
Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt journalismus“ an der Universität Würzburg
• „Vogel-Studie“ zur Demenzforschung an • Einrichtung eines Sonderfonds
der Universität Würzburg Medizinforschung und Start zweier Projekte
11019

• Förderung Mainfranken-Theater Würzburg in der Kinderkrebsforschung


55
PRAXIS MASCHINENSICHERHEIT KOMPENDIUM.2016

BIL D: VIEG A
Das Zuhaltungssystem EKS ist via SPS mit dem Störmeldesystem verbunden. Der Werker identifiziert sich mit seinem EKS-Schlüssel (rechts).

Störungen
rasch im Griff
Mithilfe elektronischer Zugriffsverwaltungen automatisiert
die Unternehmensgruppe Viega den Ablauf bei Maschinen-
störungen und optimiert damit ihre Prozesse.

W
enn bei dem Spezialisten für Installationstechnik Produktionsbetriebs ist Attendorn in Nordrhein-Westfalen.
Viega am Standort Großheringen in Thüringen Viega betreibt vier weitere Standorte in Deutschland, einen in
eine Störung an einer Fertigungsanlage auftritt, der Schweiz, zwei in den USA und einen in China. Am Stand-
den der zuständige Werker ohne Unterstützung nicht behe- ort Großheringen werden Rohrleitungssysteme gefertigt.
ben kann, beginnt ein mehrere Schritte umfassender Pro- Um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können,
zess: „In der Summe sind 11 oder 14 Schritte erforderlich, vom braucht es eine effiziente Fertigung. „Im Rahmen eines
Erkennen des Ausfalls bis zum Eintreffen des Instandhal- Workshops, wie wir Prozesse weiter optimieren können,
ters“, sagt Dipl.- Ing. (FH) André Günther, der die Elektroab- nahmen wir auch den Ablauf bei einer Maschinenstörung
teilung in Großheringen leitet. unter die Lupe“, so Günther. Daraus entwickelte sich die
Wie sieht dieser Prozess vereinfacht aus? Der Mitarbeiter in Anforderung, den Ablauf deutlich zu verkürzen und mög-
der Produktion gibt eine Störungsmeldung samt Maschinen- lichst komplett zu automatisieren. So sollte sich der Werker
nummer am nächstgelegenen PC ein. Von dort geht sie an die z. B. den Weg zum nächsten Terminal sparen, sondern sich
Betriebsdatenerfassung und über eine Weiterleitung ins direkt an der Maschine identifizieren und von dort die Stö-
Störmeldesystem. Dieses System zeigt die Meldung auf rung melden.
jeweils einem Großbildschirm in der Werkstatt der Elektro- „Damit standen wir vor der Frage, wie soll sich der Mitarbei-
abteilung und der mechanischen Werkstatt an, woraufhin ter identifizieren, etwa mit seinem Werksausweis, der einer
sich der Instandhalter an die betreffende Maschine begibt. Scheckkarte ähnelt, oder mit einem industrietauglichen
Jan Vollmuth Viega ist Spezialist für Installationstechnik, das Sortiment Gerät? Außerdem sollte sich die gesuchte Lösung möglichst
Redakteur konstruktionspraxis umfasst 17.000 Produkte. Hauptsitz des mittelständischen unkompliziert in unsere Systemlandschaft integrieren las-
MASCHINENSICHERHEIT PRAXIS 55

sen“, sagt Günther. In einer Besprechung mit dem Werkslei-


ter fiel die Wahl schließlich auf das Electronic-Key-System Das Electronic-Key-System EKS
EKS von Euchner. Die elektronische Zugriffsverwaltung für von Euchner besteht aus einem
industrielle Zwecke umfasst prinzipiell zwei Komponenten: elektronischen Schlüssel und der
einen elektronischen Schlüssel (Electronic-Key) und die dazu passenden Schlüsselaufnahme.
passende Schlüsselaufnahme.
Der Schlüssel hat die Form eines robusten Anhängers und
enthält einen Speicherchip und eine Antenne (Transponder).
Der Schlüssel wird für den Betrieb in die Schlüsselaufnahme

BIL D: EU CHNER
gesteckt und von einer Federklammer gehalten. Die Strom-
versorgung für den Transponder und die Daten werden kon-
taktlos zwischen der Schlüsselaufnahme und dem Electronic-
Key übertragen. Bei der Schlüsselaufnahme handelt es sich
um ein Schreib-/Lesesystem mit integrierter Schnittstellen-
Elektronik. Zur System-Anbindung stehen Gerätevarianten
mit verschiedenen Schnittstellen zur Verfügung, darunter
auch Profibus und Profinet.

Robustheit und Schnittstellenvielfalt


„Ausschlaggebende Entscheidungskriterien waren Robust-
heit und Schnittstellenvielfalt“, so Günther, „der stabile Key
kann immer am Schlüsselbund getragen werden, während
der Werksausweis mit seiner Plastikhülle deutlich empfindli-
cher ist. Zudem ist das EKS dank seiner Schnittstellenaus- wenn er gerade nicht den Bildschirm in der Werkstätte sehen
stattung gut in unsere mit Profinet vernetzte Produktions- kann, weil er z. B. bereits an einer anderen Maschine arbeitet.
anlagen integrierbar.“ Ebenfalls wichtig: Das System kann Noch fehlt die Anbindung an das ERP-System und die
frei konfigurierbare Passwörter verwenden bzw. ersetzen Betriebsdatenerfassung durch die IT. „Ohne diese Anbin-
und unterstützt anwenderspezifische Zugriffshierarchien. dung wird die gewünschte Entlastung beim Instandhaltungs-
Das Ziel, den Ablauf bei Maschinenstörungen weitgehend zu personal und der wirtschaftliche Nutzen nicht erreicht“, so
automatisieren, wurde im Musteraufbau erreicht: Der Wer- Günther. Sobald diese bestehe, erfolge das Roll Out der
ker identifiziert sich mit seinem EKS-Schlüssel an der Lösung. Für André Günther bedeutet der erfolgreich teilauto-
Maschine, quittiert die Störung und fordert die Instandhal- matisierte Ablauf bei Maschinenstörungen auch einen Schritt
tungsleistung an. Da das EKS über SPS-Schnittstellen (Sie- in die technische Zukunft: „Dies bedeutet für mich Industrie
mens Simatic) mit dem Störmeldesystem und darüber mit 4.0 live: Die Störtaste an der Maschine wird gedrückt und
der Telefonanlage verbunden ist, wird auf dem internen Stö- durch die durchgängige Vernetzung bis ins ERP-System wer-
rungstelefon des Instandhalters der Name des anfordernden den alle erforderlichen Maßnahmen eingeleitet.“
Werkers angezeigt sowie die Nummer der problembehafte-
ten Maschine. So erhält der Instandhalter die Nachricht, auch www.viega.de

Für den perfekten Funktionsplan


Schoop, Karl-Michael Das Lernpaket GRAFCET-Work- direkt mit der zugehörigen
GRAFCET-Workshop shop interaktiv besteht aus ei- Lernsoftware umgesetzt und
nem Einführungskurs und einer überprüft werden. Aufgaben
interaktiv
Lernsoftware auf CD-ROM. und Lösungen im Anhang ver-
112 Seiten, zahlreiche Bilder, Die im Einführungskurs vermit- tiefen das erarbeitete Wissen
09616

mit CD-ROM, 1. Auflage 2014 telten Beispiele für Transitionen, und dienen der Lernziel-
ISBN 978-3-8343-3330-8 Teil-GRAFCETs und zwangs- kontrolle.
39,80 EUR steuernde Schritte können
Ein Fachbuch von

Weitere Informationen und Bestellung unter www.vbm-fachbuch.de

www.vogel.de
55
PRAXIS MASCHINENSICHERHEIT KOMPENDIUM.2016

Nur Dummies
leben gefährlich
Sicherheitsexperten von Leuze Electronic entwickelten für
eine Crash-Simulationsanlage und die dazu erforderliche
CE-Kennzeichnung ein umfassendes Sicherheitskonzept.

A
lzenau, Continental Safety Engineering, Crash- „Aus dem Gefährdungspotential der Anlage resultiert die
Simulationsanlage: Die Halle mit der als Schlitten- hohe Einstufung nach Performance Level d. In der jeweils
anlage bezeichneten Katapulteinrichtung ist men- kurzen Zeit der Gefährdungsexposition kann es zu ernsten,
schenleer. Konzentriert blicken die Mitarbeiter aus der Leit- üblicherweise irreversiblen Verletzungen einschließlich Tod
warte auf den Versuchsaufbau, geschützt durch eine Panzer- kommen. Bei der Einstufung wird die Möglichkeit zur Ver-
glasscheibe. Der Anlagenführer startet den Countdown: meidung der Gefährdung unter bestimmten Bedingungen
Dipl.-Ing. (FH) 5 – 4 – 3 – 2 – 1 – Schuss! Sekundenbruchteile später ist der berücksichtigt“, sagt der für die Schlittenanlage verantwort-
Markus Erdorf Crash vorbei – und damit die versuchsrelevante Datenauf- liche Teamleiter Martin Kahlert.
Leitung Safety zeichnung, die nach 100 ms bis 150 ms abgeschlossen ist. Die Crash-Simulationsanlage ist Teil einer kompletten Test-
Consulting & Training Nun können die Mitarbeiter die Versuchsanlage wieder infrastruktur nach neuestem Stand der Technik, mit der sich
Leuze Electronic, Owen betreten, da kein Gefährdungspotential hinsichtlich Maschi- die Continental Safety Engineering International – ein Toch-
nensicherheit und Arbeitsschutz mehr besteht. terunternehmen des internationalen Automobilzulieferers

Die Crash-Simulationsanlage bei


Continental Safety Engineering
International in Alzenau beschleunigt
in Sekundenbruchteilen über eine
Distanz von 1.700 mm auf Geschwin-
digkeiten bis 90 km/h.
BIL D ER : CO N T INEN TA L SA F E T Y EN GINEERING IN T ERN ATIO N A L
S AV E T HE DAT E

55

Vor den Türen wurden Heavy-Duty-Zuhaltungen L200


angebracht um sicherzustellen, dass kein Zutritt während des
gefährlichen Tests stattfinden kann.

Continental – der Entwicklung von Systemen für die aktive „LEICHTBAU


und passive Fahrzeugsicherheit verschrieben hat. Neben der MEETS
Teststrecke, dem Continental Safety Park, stehen eine Fahr- ROBOTIK“
zeug-Crashanlage und die eingangs erwähnte Crash-Simula-
tionsanlage im Mittelpunkt der Einrichtungen.
Während in der Fahrzeug-Crashanlage Fahrzeuge oder Fahr-
zeugprototypen beschleunigt und in Auffahrtests gegen
einen Crashblock bzw. bewegte Barrieren oder andere Fahr- 11. - 12 . Ok tober 2 016,
zeuge gefahren werden, erfolgen an der Crash-Simulations- Messe S t u t tgar t , Halle 8
anlage Tests ohne die Zerstörung teurer Fahrzeuge. „In die-
ser servohydraulischen, geregelten Schlittenanlage bilden
wir Verzögerungsabläufe aus Fahrzeug-Vollversuchen reali-
tätsnah ab, quasi in Umkehrfunktion durch die Beschleuni- MOTEK KONGRESS – MEET THE EXPERTS
gung eines Schlittens mit dem jeweils entsprechenden Ver-
2016 findet erstmals der messebegleitende

11273
suchsaufbau“, erklärt Kahlert.
Motek Kongress statt.
Die Daten von Verzögerungsabläufen aus Crash-Tests dienen
als Beschleunigungsvorgaben für den Schlitten mit dem • Erfahren Sie Neuheiten zur Produktions-
Testobjekt, der durch einen pneumatischen Arbeitszylinder und Montageautomatisierung
aus dem Stillstand beschleunigt wird. Das wirkt so, als würde
man anstatt mit der Karosserie auf einen Crashblock umge- • Holen Sie sich Informationen zu den Trend-
und Zukunftsthemen Robotik und Leichtbau
• Sprechen Sie mit Experten aus der Branche

FA K Das Angebot umfasst vier separat buchbare


T Themenblöcke mit anschließenden
Guided Tours auf der Motek.
FRÜHB UCHER
Vor jeder Crash-Simulation müssen
alle Mitarbeiter die Halle verlassen, 95€
während des Versuchs dar f kein
Zutrit t er folgen. Dies und die gro- Alles rund um die Veranstaltung finden Sie unter:

ße Halle mit mehreren Zugängen www.motek-kongress.de


er forder te ein ausgeklügeltes
VERANSTALTER
Safety-Konzept.

www.vogel.de
55
PRAXIS MASCHINENSICHERHEIT FAHRZEUGKONSTRUKTION I.2016

kehrt den Crashblock auf die Karosserie katapultieren. So


lassen sich Frontal-, Seiten- und Heckcrashs mit reproduzier-
baren Parametern simulieren.
Als Beschleunigungsweg der Schlittenanlage genügen
1700 mm. Diese Strecke stellt den max. Weg dar, auf dem im
realen Crash eine Fahrzeugdeformation vom Aufprall mit der
Stoßstange bis zum Stillstand erfolgt. Auf diese Distanz
steht eine Nennkraft von 2500 kN zur Verfügung, die ein
maximales Testgewicht von 3000 kg zuzüglich Eigengewich-
TIPP te für Schlitten und Kolben von nochmal rund 1500 kg mit bis
zu 60-facher Erdbeschleunigung katapultieren. Dabei wer-
Der Online-Ratgeber den Schlittengeschwindigkeiten bis 90 km/h erreicht. Hinter den Türen übernehmen magnetcodierte Sensoren
„Safety Kow-how“ von MC300 zusätzlich die Stellungsüberwachung und gewähr-
Leuze Electronic zeigt Alles in Deckung leisten so den geforderten Performance Level.
eine Auswahl europäi- Würde sich ein Mitarbeiter in diesem Bereich aufhalten, so
scher Richtlinien und könnte er die auf ihn zukommende Lebensgefahr nicht einmal
wichtiger Normen der mehr wahrnehmen. Selbst im Bereich der anschließenden
Maschinensicherheit Schienenstrecke, auf der der Schlitten binnen 1,0 bis 1,5 s Im Rahmen des Safety-Consulting-Auftrags ging es um die
und hilft bei der Aus- wieder abgebremst wird, hätte er keinerlei Reaktionszeit. „Im Entwicklung und Umsetzung eines geeigneten Sicherheits-
wahl und Anwendung schlimmsten Fall könnten sich von Testobjekten Teile sepa- konzeptes. Dieses umfasste auch die Implementierung einer
von Schutzeinrichtun- rieren, die dann wie Geschosse durch die Halle fliegen“, so Sicherheitskleinsteuerung inklusive der erforderlichen Kom-
gen: kurzlink.de/ Kahlert. Aus diesem Grund müssen vor jeder Crash-Simulati- ponenten wie Sicherheitszuhaltungen für die Türen, zusätzli-
LeuzeSafety on alle Mitarbeiter die Halle verlassen, zudem darf während che magnetcodierte Sensoren sowie Sicherheits-Schaltgerä-
der Versuchsdauer kein Zutritt erfolgen. te. Dabei wurde mit der Software Sistema und Safexpert
Jan Vollmuth Die Größe der Halle mit zum Teil unübersichtlichen Bereichen gearbeitet, um die CE-Zertifizierung mit dem Ziel der Konfor-
und diversen Türen und Toren erfordert ein ausgeklügeltes mitätserklärung effizient durchzuführen. Grundlage für das
Safety-Konzept, das mit Unterstützung und mit Sicherheits- gesamte Sicherheitskonzept war eine gemeinsame Beurtei-
jan.vollmuth@vogel.de komponenten von Leuze Electronic realisiert wurde. Im Mit- lung der aktuellen, individuellen Sicherheitslage vor Ort.
telpunkt des Konzepts steht eine genau festgelegte Routine,
nach der vom diensthabenden Anlagenführer persönlich alle Auch das Schulungsangebot war wichtig
Eingänge nacheinander und in bestimmten Zeitfenstern von „Ein wesentlicher Bestandteil für uns war die Schulung zur
innen verriegelt werden. Auf diesem Weg, der ihn durch alle Programmierung der MSI-Sicherheitskleinsteuerung mit der
Hallenbereiche führt, hat er auch dafür zu sorgen, dass alle Programmiersoftware MSI-Safesoft. Dabei konnten uns die
Mitarbeiter die Halle verlassen. Nach diesem „Auskehren der Safety-Experten von Leuze Electronic hilfreiche Tipps geben,
Halle“ verlässt er diese selbst durch die Tür in die Leitwarte. die für ein Projekt dieser Größenordnung notwendig sind“,
Der Versuch lässt sich nur nach erfolgreicher und korrekter sagt Kahlert. Denn es sind hardwareseitig vor allem die MSI-
Durchführung dieser Routine mit expliziten Bestätigungen Sicherheitsschaltgeräte, die zu einer einfachen Umsetzung
an allen Kontrollstellen auslösen. der Sicherheitsapplikation beitragen: Sie fungieren als Über-
wachungs- und Integrationsbausteine für die an den Türen
und Toren verwendeten Sicherheits-Zuhaltungen L200, die
WISS
EN alle Schutztüren fest verriegeln und somit verhindern, dass
während einer Crash-Simulation Personen unerlaubt in die
Halle gelangen können. Ergänzend dazu werden alle Türen,
wie es der hohe Performance Levels vorgibt, mit magnetco-
Der Software-Assistent Sistema dierten Sensoren MC 300 überwacht.
Der Software-Assistent Sistema (Sicherheit von Steuerungen an Maschinen) bietet Hilfe- „Die robuste und für den rauen Industriealltag ausgelegte
stellung bei der Bewertung der Sicherheit von Steuerungen im Rahmen der DIN EN ISO Ausführung der Sicherheitszuhaltungen gaben nicht zuletzt
13849-1. Das herstellerunabhängige Windows-Tool wird vom berufsgenossenschaftlichen den Ausschlag, diese auch zur Absicherung der Türen und
Institut für Arbeitsschutz (BGIA) kostenlos im Internet zum Download bereitgestellt. Siste- Tore im Bereich der Schlittenanlage zu verwenden", so Kah-
ma bildet die Struktur der sicherheitsbezogenen Steuerungsteile auf der Basis der soge- lert. „Wir haben in Leuze Electronic einen Partner gefunden,
nannten vorgesehenen Architekturen nach und berechnet Zuverlässigkeitswerte auf ver- der uns mit viel Applikationserfahrung über den gesamten
schiedenen Detailebenen einschließlich des erreichten Performance Level (PL). Risikopara- Prozess der CE-Zertifizierung und Risikobeurteilung beglei-
meter zur Bestimmung des erforderlichen Performance Level (PLr), die Kategorie, die tet hat, um ein bestmögliches Schutzkonzept zu integrieren,
Maßnahmen gegen Fehler gemeinsamer Ursache (CCF) bei mehrkanaligen Systemen, die das unter Berücksichtigung der relevanten Normen und Vor-
mittlere Bauteilgüte (MTTFd) und die mittlere Testqualität (DCavg) von Bauelementen schriften ein Optimum an Sicherheit bietet.“ (jv)
bzw. Blöcken lassen sich Schritt für Schritt erfassen. Die Auswirkung jeder Parameterände-
rung auf das Gesamtsystem wird direkt angezeigt und kann als Report ausgedruckt werden. www.leuze.de
Große Ideen
groß präsentieren!

Großer Grund zur Freude im Vogel Convention Center!


Bei der bundesweiten Wahl 2015 „Top-Tagungs- und Eventlocations“
sind wir auf Platz 2 in der Kategorie „Tagung“ gewählt worden.
Das Vogel Convention Center verfügt über 2 Eventhallen und 7 Konferenzräume. Die Multifunktionalität der Hallen und die Atmosphäre
moderner Industriearchitektur machen das VCC zum perfekten Ort für anspruchsvolle Veranstaltungen.
Vor allem aber setzt das VCC auf modernste Präsentationstechnologien. Seit kurzem verfügt die Rotationshalle über eine Projektions-
fläche von 50 m². Mit 2 lichtstarken Projektoren à 14.000 ANSI Lumen und einem Grafikswitch für Mehrfensterprojektion erreichen
die Präsentationsmöglichkeiten im VCC eine neue Dimension.
Wenn auch Sie Ihre Innovationen und großen Ideen groß präsentieren möchten, nehmen Sie Kontakt mit uns auf:
Telefon +49 (0) 931 460 79 400, E-Mail vcc@vogel.de, Vogel Convention Center, Max-Planck-Str. 7/9, 97082 Würzburg

r b e s te n
e t a l s eine de
ic h n n d s!
A u sg e ze t io n s D eut schla
- L oc a
Tagungs

www.vcc-wuerzburg.de
66
PRAXIS MASCHINENSICHERHEIT KOMPENDIUM.2016

Mit Bewährtem
sicher verriegeln

BIL D: © SH AW N HEMPE L / FOTO L IA .CO M.CO M


Mit einer elektromechanischen Zuhaltung lässt sich eine
Schutztür in jedem Performance Level absichern – die rich-
tige Hardware und Schaltungstechnik machen es möglich.

E
lektromechanische Zuhaltungen sind bewährte solange die Gefährdung nicht beseitigt ist. Die Maschine
Sicherheitsbauteile, um Gefahrenstellen an einer muss bereits beim Entriegeln der Zuhaltung sicher stehen.
Maschine abzusichern. Da mit diesen Sicherheitsbau-
teilen der Zugang zur Gefährdung verhindert und zudem auch Zwei Sicherheitsfunktionen mit
noch die Bearbeitung in der Maschine gegen eine Unterbre- einem Bauteil realisieren
chung geschützt wird, ist die klassische Zuhaltung auch heu- Für eine Personenschutzzuhaltung muss die Stellung des
te noch eine gerne und häufig genutzte Sicherheitsmaßnah- Sperrmittels überwacht werden, also letzten Endes die Stel-
me für Maschinen und Anlagen. lung des Zuhaltebolzens. Jede Zuhaltung besitzt zudem eine
Die neue EN ISO14119 unterscheidet zwei Arten von Zuhal- Verriegelungsfunktion. So können zwei verschiedene Sicher-
tungen, die Prozessschutzzuhaltung und die Personen- heitsfunktionen mit einem Bauteil realisiert werden: Zum
schutzzuhaltung. Erstere dient nur dazu, den Arbeitsprozess einen schaltet die Maschine ab, wenn die Zuhaltung geöffnet
nicht zu unterbrechen. Zuhaltungen für den Personenschutz wird, zum anderen wird ein unerwarteter Anlauf einer
verhindern, dass Personen eine Maschine betreten können, Maschine verhindert. Zu diesem Zweck ist in den meisten
MASCHINENSICHERHEIT PRAXIS 66

Zuhaltungen eine sogenannte Fehlschließsicherung inte- wahl der Sicherheitsbauteile. Drei Praxisbeispiele zeigen, wie

!
griert. Diese mechanische Funktion sorgt dafür, dass die dies realisiert werden kann.
Zuhaltung nur dann verriegeln kann, wenn die Schutztür • Beispiel 1: Zuhaltung in Kategorie 3 INFO
wirklich geschlossen ist. Dies stellt sicher, dass die Tür mit Fehlerausschluss
geschlossen und zugehalten wird, selbst wenn die Zuhaltung Vielfach wird in Applikationen für Kategorie 3 eine einzige Der nebenstehende
im falschen Moment angesteuert wurde. Im Umkehrschluss Zuhaltung angebracht, deren zwei Kontakte an eine Sicher- Artikel basiert auf
bleibt die Verriegelungsfunktion immer aktiv, wenn es auch heitsauswertung angeschlossen sind (siehe Bild zu Beispiel 1 einem Vortrag von Jens
die Zuhaltung ist. Daher genügt es, wenn die Kontakte zur auf Seite 62). Diese Schaltung erfüllt die Hauptanforderung Rothenburg, Euchner,
Überwachung der Zuhaltestellung in den Sicherheitskreis der Kategorie 3 nach redundanter Auslegung, denn die Elek- im Jahr 2014 auf dem
eingebunden sind. Die Verriegelungsstellung wird damit trik ist vollständig zweikanalig aufgebaut. Auch die Diagno- 2. Anwendertreff
automatisch mitüberwacht. Nur mit dieser Funktionalität sefunktion scheint ausreichend gut zu sein. Doch wie sieht es Maschinensicherheit.
eignet sich eine Zuhaltung auch als Verriegelungssystem, aus, wenn etwa der Betätiger an der Zuhaltung bricht? Dann Den vollständigen Bei-
ohne zusätzlichen Aufwand zu erfordern. fällt diese Schaltung mit dem ersten Fehler, dem Versagen trag können Sie online
der Mechanik, aus. Damit sind nun doch nicht alle Forderun- abrufen unter: kurzlink.
Drei Praxisbeispiele demonstrieren gen der Kategorie 3 erfüllt. de/zuhaltungen
die richtige Umsetzung In der EN ISO13849-1 wird nicht nur die Elektrik einer sicher-
Mit einer elektromechanischen Zuhaltung für den Personen- heitstechnischen Schaltung beschrieben, es werden auch die
schutz lässt sich eine Schutztür in jedem gewünschten und mechanischen, hydraulischen und pneumatischen Aspekte
benötigtem Performance Level (PL) nach EN ISO13849-1 gelistet. Dennoch zeigt das Beispiel eine korrekte Applikation
absichern. Es muss also nicht immer eine moderne Zuhaltung einer Zuhaltung, die Kategorie 3 erfüllen kann. Der Schlüssel
mit integrierter Elektronik verwendet werden. Benötigt wird hierzu ist ein sogenannter Fehlerausschluss, also die Fest-
dazu nur die richtige Schaltungstechnik und die korrekte Aus- stellung, dass ein bestimmter Fehler nicht auftreten kann.

ES IST EINFACH WENN


MAN WEISS WIE'S GEHT!
www.b2bseminare.de

11362

Durch unsere Seminarangebote von Vogel Business Media sichern Sie sich Ihren
Wissensvorsprung. Wir bieten die Themen Elektrotechnik, Entwicklung, Führung,
Konstruktion, Marketing, Produktion und Vertrieb an und kommen mit unseren B2B Seminare
Mehr Wissen für Ihren Erfolg.
Inhouse-Seminaren und Referenten auch gerne zu Ihnen ins Unternehmen.

www.vogel.de
66
PRAXIS MASCHINENSICHERHEIT KOMPENDIUM.2016

Beispiel 1: Zuhaltung in Beispiel 2: Zuhaltung in


Kategorie 3 mit Fehler- Kategorie 3 mit zusätz-
ausschluss. lichem Sensor.

Die Ausschlüsse sind in der EN ISO13849-1


zugelassen.
Um einen Fehlerausschluss auf das Brechen
der Mechanik zu erreichen, muss vorgesorgt
werden, dass dieser Fehler nicht auftreten
kann. Dazu kann z. B. der mechanische Teil
der Zuhaltung so geschützt werden, dass
keine Kräfte, die zu einem Ausfall führen
könnten, auf die Zuhaltung einwirken. Dann
ist ein Fehlerausschluss einfach zu begrün-
den und zulässig.

BIL D ER : EU CHNER
Die EN ISO13849-2 lässt für Verriegelun-
gen, die mit elektromechanischen Schaltern Beispiel 3: Zuhaltung in Kategorie 4 mit
zweitem Sicherheitsauswertegerät.
aufgebaut werden, im PLe kein Fehleraus-
schluss auf Versagen der Mechanik zu. Über
Zuhaltungen sagt die Norm nichts. Das
regelt die EN ISO14119: Bei Zuhaltungen ist in Abhängigkeit der Zuhaltung ab – das Sicherheitsauswertegerät K1 erkennt
von der Risikobeurteilung auch ein Fehlerausschluss auf das einen Fehler, die Maschine läuft nach dem Öffnen der Schutz-
Sperrmittel einer Zuhaltung in PLe möglich – allerdings nur tür nicht mehr an (siehe Bild zu Beispiel 2).
auf das Sperrmittel, also den Bolzen, der die mechanische • Beispiel 3: Zuhaltung in Kategorie 4
Kraft aufnimmt. Dies gilt nicht für die in jeder Zuhaltung ent- Der Nachteil der Schaltung aus Beispiel 2: Der Ausfall des
haltene Funktion der Verriegelung. So erreicht die obige Sensors P1 kann nicht erkannt werden. Deshalb erreicht die
Schaltung mit Fehlerausschluss nur PLd. Schaltung nur Kategorie 3, nicht 4. Soll auch der Ausfall von
• Beispiel 2: Zuhaltung in Kategorie 3 P1 erkannt werden, wird die Schaltung deutlich aufwendiger
ohne Fehlerausschluss (siehe Bild zu Beispiel 3). Dies erfordert ein zweites Sicher-
Falls ein Fehlerausschluss nicht gemacht werden kann oder heitsauswertegerät sowie einen weiteren Kontakt in der
soll, muss im zweiten Kanal ein weiterer Sensor verwendet Zuhaltung, damit ein Ausfall von P1 erkannt werden kann.
werden. Er gibt bei einem mechanischen Defekt der Zuhal- Dies übernimmt in diesem Beispiel das Sicherheitsauswerte-
tung mindestens ein weiteres Schaltsignal zum Abschalten gerät K1. Das Auswertegerät K2 überwacht zweikanalig die
der Maschine ab. Die Frage nach dem erforderlichen Sensor Stellung der Zuhaltung. Mit einer sicheren Steuerung ließe
kann nur eine Risikoanalyse beantworten. Meist ist jedoch sich das gleiche Resultat erreichen, da sowohl Positions-
ein einmaliges Öffnen einer Schutztür in Verbindung mit dem schalter wie auch Zuhaltung direkt an die Steuerung ange-
Nachlaufen einer Maschine akzeptabel: Funktioniert auf- schlossen werden können.
grund eines mechanischen Defekts die Zuhaltung nicht mehr, Elektromechanische Zuhaltungen sind auch heute noch aktu-
wird zumindest beim Öffnen der Schutztür ein Signal ausge- elle Produkte. Der einmalige Aufwand, die Sicherheitsbautei-
löst, das die Maschine abschaltet. le richtig einzubinden und zu beurteilen, ist sicherlich höher
Diese Funktion kann mit einem einfachen zweiten Sensor als bei vergleichbaren elektronischen Produkten. Aber die
erreicht werden, ohne Zuhaltefunktion und Sicherheitsfunk- Mechanik arbeitet zuverlässig und die Produkte haben sich
tion: Der zusätzliche Sensor P1 ist in Reihe mit einem der bei- bewährt. (jv)
den Kontakte geschaltet, der die Stellung der Zuhaltung
überwacht. Dadurch schaltet nur einer der Kanäle bei Defekt www.euchner.de
www.vogel.de

Für Lesekompetenz
in Deutschland.
Vogel Business Media
unterstützt die

Magische Momente.
Miteinander erfolgreich.

7,5 Mio. Deutsche sind funktionale Analphabeten. Das sind 14% der erwerbsfähigen Bevöl-
kerung. Dabei wissen wir doch: Nur wer lesen kann, kann Wissen aufnehmen. Lesen ist der
Schlüssel zu Bildung, Lesen weckt Fantasie und Neugierde. Lesen ist eine der wichtigsten
Kulturfertigkeiten als Grundlage für gesellschaftliche Teilhabe.
Deshalb unterstützen wir von Vogel Business Media die Stiftung Lesen und fördern Lesekom-
petenz in ganz Deutschland. Als Anbieter von Fachwissen wollen wir helfen, mehr Menschen
und vor allem mehr Kinder mitzunehmen auf die Reise in die wunderbare Welt des Wissens.

PRINT DIGITAL EVENTS SERVICES


09134
Safety hat viele Gesichter
Am 30. September 2015 fand der 3. Anwendertreff
Maschinensicherheit in Würzburg statt. Die Teilnehmer
erwartete eine informationsgeladene Veranstaltung.

Ü
ber 160 Konstrukteure, Entwickler, Betriebs- und ISO 13849-1, dass die Maschinensicherheit sich nicht von IT-
Fertigungsleiter waren gekommen, um sich über Themen „aufhalten lassen“ dürfe.
wichtige Themen rund um Maschinensicherheit zu Dies ist nur ein Beispiel für das ganz auf die verschiedenen
informieren. Sie erlebten gleich in der Eröffnungs-Keynote Aspekte der Maschinensicherheit abgestimmte Tagespro-
von Dr. Detlef Houdeau von Infineon eine kontrovers geführte gramm, das Themen von B wie „Betriebssicherheit“ bis R wie
Diskussion zum Thema Industrial Security. „Retrofit“ abdeckte.
Dabei wurde deutlich, dass Fragen rund um Zugangskontrol- Die schönsten Momente der Veranstaltung haben wir foto-
le und Datenschutz auch die Sicherheit an der Maschine grafisch festgehalten. Eine Auswahl der Fotos finden Sie auf
beeinflussen kann und sehr wohl betrachtet werden muss. diesen Seiten – und viele weitere in der Online-Bildergalerie.
Andererseits betonten Teilnehmer wie Experte Bernard Übrigens: Der 4. Anwendertreff Maschinensicherheit findet
Mysliwiec vom Normengremium Merging IEC 62061 und am 28. September 2016 wieder in Würzburg statt. (jv)
ANWENDERTREFF MASCHINENSICHERHEIT

SE W EIN / V BM
BIL D ER : ST EFA N BAU

PARTNER UND SPONSOREN

11052

2 8 . September 2 016, Vogel Conven t ion Cen ter VCC, Wür zburg

Neues zur ISO 13849


HIGHLIGHT

Thomas Kramer-Wolf | VERANSTALTER


Wieland Electric

JETZT
ANMELDEN
Neugierig geworden?
Das gesamte Programm finden Sie auf:
www.anwendertreff-maschinensicherheit.de A k a d e m ie

www.vogel.de
ISSN 0937-4167

REDAKTION
Chefredakteurin: Jan Vollmuth (jv)
Ute Drescher (ud) (Automatisierung)
(Antriebstechnik) Tel. +49-931-418-2496
Tel. +49-931-418-2925 Jan.Vollmuth@vogel.de
Ute.Drescher@vogel.de Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler (mz),
Redaktion: (Konstruktion)
Sandra Häuslein (sh) Tel. +49-931-418-2307
(Antriebstechnik, Elektrotechnik) Monika.Zwettler@vogel.de
Tel. +49-931-418-2756 Volontärin:
Sandra.Haeuslein@vogel.de Katharina Juschkat (kj)
Juliana Pfeiffer (jup) Tel. +49-931-418-2047
(Verbindungstechnik, Aktuelles) Katharina.Juschkat@vogel.de
Tel. +49-931-418-2765 redaktionelle Mitarbeiterin:
Juliana.Pfeiffer@vogel.de Ceara Elhard (ce)
Dipl.-Ing. Dorothee Quitter (qui) CvD:
(Entwicklung, Fluidtechnik) Stephanie Röll
Tel. +49-931-418-2704
Dorothee.Quitter@vogel.de Redaktionsassistenz:
Anja Scherer, Gudrun Zehrer
Bernhard Richter (br) Tel. +49-931-418-2139 , -2499
(Konstruktionsbauteile, Faszination Fax +49-931-418-2030
Technik, Finale) Redaktion.Konstruktionspraxis@vogel.de
Tel. +49-931-418-2985
Bernhard.Richter@vogel.de Unternehmens- und Produktnamen
schreiben wir gemäß Duden wie normale
Substantive. So entfallen etwa Großbuchstaben
und Mittelinitiale in Firmennamen.

VERLAG
Vogel Business Media GmbH & Co. KG, Bankverbindung:
Max-Planck-Straße 7/9, 97082 Würzburg, Dresdner Bank AG, Würzburg
Tel. +49-931-418-0, Fax: +49-931-418-2030 BLZ: 79080052, Kto: 301427700
Beteiligungsverhältnisse: S.W.I.F.T-Code: DRES DE FF 790
Persönlich haftende Gesellschafterin: IBAN: DE08 7908 0052 0301 4277 00
Vogel Business Media Verwaltungs GmbH, Erfüllungsort und Gerichtsstand:
Max-Planck-Straße 7/9 in 97082 Würzburg, Würzburg
Kommanditistin: Vogel Medien Holding GmbH & Co. KG, Bezugsmöglichkeiten:
Max-Planck-Straße 7/9, 97082 Würzburg Bestellungen nehmen der Verlag und alle
Geschäftsleitung: Buchhandlungen im In- und Ausland entgegen.
Stefan Rühling (Vorsitz), Florian Fischer, Abbestellungen von Voll-Abonnements sind
Günter Schürger jederzeit möglich. Sollte die Fachzeitschrift aus
Gründen, die nicht vom Verlag zu vertreten sind,
Publisher: nicht geliefert werden können, besteht kein Anspruch
Bernd Weinig , auf Nachlieferung oder Erstattung vorausbezahlter
Tel. +49-931-418-2037 Bezugsgelder.
Bernd.Weinig@vogel.de
Herstellung/Layout:
Marketingleitung: Andreas Hummel, Tel. +49-931-418-2852,
Elisabeth Ziener, Tel. +49-931-418-2633 Frank Schormüller (Ltg.), Tel. +49-931-418-2184
Vertrieb, Leser- und Abonnenten-Service: Agentur Print/Online, Tel. +49-931-418-2198
DataM-Services GmbH, Franz-Horn-Straße 2, Erstellung Titel-/Innentitelbild
97082 Würzburg, Martina Grimm, mit freundlicher Unterstützung von CaderaDesgin,
Tel. +49-931-4170-473, Würzburg; www.caderadesign.de
mgrimm@datam-services.de,
www.datam-services.de. Druck:
Vogel Druck und Medienservice GmbH,
Erscheinungsweise: 97204 Höchberg
monatlich (plus Sonderhefte)
Copyright:
Verbreitete Auflage: Vogel Business Media GmbH & Co. KG
23.731 (II/2016)
Angeschlossen der Informations- Nachdruck und elektronische Nutzung:
gemeinschaft zur Feststellung der Wenn Sie Beiträge dieser Zeitschrift für eigene
Verbreitung von Werbeträgern – Veröffentlichungen wie Sonderdrucke, Websites,
Sicherung der Auflagenwahrheit. sonstige elektronische Medien oder Kundenzeitschriften
nutzen möchten, erhalten Sie Informationen sowie die
Bezugspreis: erforderlichen Rechte über www.mycontentfactory.de
Einzelheft 16,00 Euro. Abonnement Inland: jährlich oder Manuela Maurer, Tel. +49-931-418-2786.
195,00 EUR inkl. MwSt. Abonnement Ausland: jährlich
219,60 EUR. Alle Abonnementpreise verstehen sich Datenbank:
einschließlich Versandkosten (EG-Staaten ggf. + 7 % Die Artikel sind kostenpflichtig über die Wirtschaftsda-
USt.). tenbank GENIOS zu beziehen: www.genios.de

VERKAUF UND AUFTRAGSMANAGEMENT


Publisher/Leiter Verkauf: Frankreich:
Bernd Weinig DEF & COMMUNICATION,
Tel. +49-931-418-2037 48, boulevard Jean Jaurès, 92110 Clichy,
Bernd.Weinig@vogel.de Tel. +33-1-4730-7180,
Key Account Manager: Fax +33-1-4730-0189
Volker Siegl AMeyre@defcommunication.com
Tel. +49-931-418-2470 Italien:
Volker.Siegl@vogel.de Ferdinando Salaris, Via Rimembranze 1,
Mediaberater: 20026 Novate Milanese,
Jürgen Zügner Tel. +39-33-8828-5021,
Tel. +49-931-418-2052 Fax +39-023329-4887,
Juergen.Zuegner@vogel.de Ferdinando.Salaris@vogel.de

Auftragsmanagement: Großbritannien:
Heike Blümel Vogel Europublishing, UK Office,
Tel. +49-931-418-2436, Fax -2793 Mark Hauser,
Heike.Bluemel@vogel.de Tel. +44-207-993-8675,
Mark.Hauser@vogel.de
Anzeigenpreise:
z. Zt. gültige Anzeigenpreisliste USA/Canada:
Nr. 27 vom 01.01.2016 VOGEL Europublishing Inc.,
Mark Hauser, 1632 Via Romero,
Verlagsvertretungen INLAND: Alamo, CA 94507,
Auskunft über zuständige Verlagsvertretungen: Tel. +1-925-648-1170,
Tamara Mahler, Fax +1-925-648-1171
Tel. +49-931-418-2215, Fax +49-931-4-18-2857 Mark.Hauser@vogel.de
Verlagsvertretungen AUSLAND:
Belgien, Luxemburg, Niederlande:
Peter Sanders
SIPAS International Media Representatives,
Sydneystraat 105,
NE-1448 BR Purmerend,
Tel. +31-2-9967-1303,
Fax +31-2-9967-1500
Peter.Sanders@sipas.nl oder
Peter.Sanders@vogel.de
89% DER
ENTSCHEIDER
NUTZEN
FACHMEDIEN
UNVERÄNDERT
INTENSIV.

U NTE R STÜTZ T VO N :
FACHMEDIEN WERDEN INTENSIV GENUTZT. ALLEN VERÄN­
DERUNGEN DER MEDIENLANDSCHAFT ZUM TROTZ: 38 PROZENT
DER PROFESSIONELLEN ENTSCHEIDER NUTZEN FACHMEDIEN
HEUTE SOGAR HÄUFIGER ALS VOR ZWEI JAHREN, WEITERE 51
PROZENT NOCH GENAUSO HÄUFIG.
MEHR ERFAHREN SIE AUF WWW.DEUTSCHE­FACHPRESSE.DE