Sie sind auf Seite 1von 1

Verehrte Kollegen Physiker ( und verwandte Berufe) Weitergabe / Auslage / Aushang erwünscht

Meine Familie ist seit einigen Jahren durch folgende rassistischen Probleme des deutschen Regimes betroffen:

Über hundert Völker und Länder werden grundsätzlich nicht als Menschen und Träger von Menschenrechten wie Familiengründung, fami-
liäres Leben, Kinder ihrer Eltern u.a. respektiert. Dies sei eine abstrakte Frage, die auch keiner gerichtlichen Überprüfung zugänglich sei.
Dies betrifft auch unsere Kinder, sie werden im Auftrag des deutschen Regimes behindert, nach Europa zu reisen. Wegen unserem Vorauf-
enthalt in anderen europäischen Ländern sind sie wie wir europäisch freizugsberechtigt und unterliegen keiner nationalen Beurteilung, dies
wird zu der zusätzlichen Begründung verdreht, dass dieses Recht einerseits dem europäischen Bürger gehört, andererseits nach deutscher
Praxis Einreise und Aufenthalt nur vom Begünstigten, also bei Freizügigen von niemand, verlangt oder eingeklagt werden kann. Außer
rassistschen Praktiken wie genereller Verhinderung von Familienbildung mit Angehörigen eugenisch unliebsamer Völker, Behauptung daß
diese grundsätzlich nicht befähigt sind den Personenstand ihrer Angehörigen festzulegen oder zu beurkunden, setzt das Regime seine Bot-
schaften oder kriminelle 'Anwälte' ein, um den Personenstand und Geburtsurkunden zu verfälschen, Register zu verdunkeln, Prozesse zur
Aberkennung der Abstammung oder Adoption von Kindern zu betreiben um ihre bestehenden Rechte auf Familienleben in Europa zu verei-
teln. Auch bei nicht davon betroffnen Ethnien keinerlei Respekt der Menschenrechte sondern Bewertung nach Kriterien des Kinderhandels
wie wirtschaftlichem Nutzen. Diese Praktiken werden von zahlreichen Betroffenen bemängelt. Die technischen Details und Begründungen
sind nebensächlich, ausreichend ist festzustellen, daß solche rassistischen Praktiken regelmäßig vom deutschen Regime betrieben werden

Diese Praktiken betreffen Alle; auch IHNEN behindert das deutsche Regime Familiengrű ndung und -leben mit von Ihnen frei ausgewähl-
tem Partner oder Ihren oder dessen Kindern soweit aber dem System ethnisch unliebsam

Besonders die Praktik der in großer Zahl verhinderten Begleitung von Kindern ihrer Eltern ist einmalig. Sie kam praktisch nie in der Ge-
schichte vor. Selbst bei Hitler und Honecker wurden Familien respektiert und nicht getrennt, ebensowenig bei praktisch keinen Völkern
weltweit, in Krisensituationen und Flucht, bei Konflikten und Abzug von feindlichen Gruppen werden immrr Familien und ihr Zusammenhalt
respektiert. Dies zeigt auch daß die Institution der Familie einen unbegrenzt höheren Stellenwert als ein Staat hat, und bei Konkurrenz die-
ser statt jene ohne Legitimation und zu beseitigen ist.

Mit dem Nichtrespekt der meisten Völker als Menschen oder von Familien und der Trennung von Kindern bleibt das deutsche Regime
abseits aller Grundlagen jeder Zivilisation, entbehrt jeder Legitimierbarkeit, und erfordert konsequentes Vorgehen.
Aufgrund der Reziprozität als entscheidentstes Prinzip im Umgang zwischen Personen und Völkern, können andere Völker und jeder-
mann Deutsche - außer denen die sich gegen diesen Praktiken einsetzen - nicht als Menschen und Träger von Grundrechten, Personen-
stand und Identität, Familie, Befähigung zu Frieden, Staat, Behörden, Gerichte, gesunde internationale und wirtschaftliche Beziehungen,
Verträge, gewerblichen und sonstigen Schutz oder Asyl einschließlich gegen Genozid, anerkannt und als eugenisch unwürdig behandelt
werden. Auch diese potentiellen Folgen des Rassismus des deutschen Systemes treffen Sie falls Sie Deutscher sind und nicht gegen die-
se Praktiken angehen.
Dies ist gleichzeitig Endphase und Bankrott des Versuches, den Pöbel in Ämter, Gerichte, Regierung zu lassen, was sofort zu Mitspra-
che, totalem Mißbrauch und Behinderung selbst der grundlegendsten natürlichen Interessen oder Rechte führt.
Wegen absouter Unmöglichkeit fremder Mitsprache besonders bei Grundinteressen, aber der Absicht des umgebenden Systemes völliger
Assimilierung oder Beseitigung, Daseinswert nur dazu statt aus sich heraus, Gewalt als sein Funktionsprinzip ohne Selbstkontrolle (Ver-
weis auf einziges zuständige Gericht irrelevant, dort selbst für begleitende Familienmitglieder Deutscher Erfolgsquote praktisch 0), und feh-
lende Garantien für zu Frieden gebung - generell oder nach nur teilweiser Stillstellung - , oder nur in Reziprozität, sind keine milderen Mit-
tel als auf seine Beseitigung mitsamt seines Pöbels der sich in Einrichtungen wie Ämtern und unter Schlagworten wie Demokratie zu ihm
zusammenrottet und anmaßt einem seine Grundrechte wie Familienleben und Bewegungsfreiheit zu behindern hinzuarbeiten gegeben
Ein gefährliches Tier wirft man am billigsten einem anderen vor das es auffrißt.

Die geschilderte Situation und auch die weiter zu erwartenden Praktiken der neuen Nazis, sind weit schwerwiegender als alle bisherigen,
etwa die rassistischen, völkerfeindlichen Praktiken ab 1932 bishin zum Krieg, die zahlreiche Physiker - betroffen oder solidarisch - einschl-
ießlich ihrer Angehörigen, zum Anlaß nahmen, deren Feinde von der Notwendigkeit zu überzeugen, ihre neuen Techniken konsequent ein-
zusetzen um das System einschließlich seinem Geziefer wie Beamten, Richter, Politiker, Militär zu beseitigen
Es bestand auch nie besonderer Respekt für uns Physiker anders als für einfältige oder wehrhafte Personen i.A. , sodaß wir unsere Tech-
niken selbst verwalten und die Oberhand behalten müssen, was Benutzung von Feinden gegeneinander einschließt , andernfalls sind wir
und unsere Angehörigen schnell keine Menschen mit auch nur grundlegendsten Rechten mehr und unsere Kinder nicht mehr unsere Kinder

Heute ist die Situation für alle Beteiligten und daher auch ihre nötige und technisch mögliche Behebung erheblich rigoroser und allumfas-
sender sls früher. Einerseits ist der Rassismus auch bei anderen Völkern in Europa schwerwiegend. Andererseits sind die physikalischen
und technischen Mittel zur Entzieferung von Europa die heute zur Verfügung stehen, nicht vergleichbar mit der 70 Jahre alten atomaren
Technik. Wie vielleicht nicht den Kollegen aus allen Bereichen der Physik geläufig, gehört im militärischen Bereich zu den letzten Rennern
etwa Änderungen der bestehenden oder Erzeugen neuer Dimensionen, oder Entziehung von zur Individuierung von Allem nötigen Informa-
tionen. Solche neuen Techniken sind mit geringem Auwandt umsetzbar und nicht monopolierbar, ist aber noch dringend Arbeit nötig um
einen einmal gezündeten Prozess zu begrenzen (zBsp auf Europa) und dosieren zu können, zumal einstweilen noch nicht die ganze Erde
zerstört werden sollte; ohnedem ist die gegenwärtige Situation gefährlich; bei auswegslosen Konflikten kann der unbeschränkte Prozess
gezündet werden. Das alles bedeutet auch, daß es riskanter ist in Deutschland und Europa zu sein als zur Epoche der Atomwaffen

Jedermann hat die Pflicht, an Entwicklung, Einsetzbarkeit und unmittelbarem Einsatz gegen die Nazis moderner Mittel mitzuwirken, sich
gleichzeitig ihnen nützlicher Arbeit zu enthalten. Schon damals haben alle großen Physiker gegen die Nazis gearbeitet; heute noch mehr
als damals reichen Kenntnisse Einzelner zur Ausarbeitung ganz neuer Techniken. Wir sind nicht wirtspezifisch (vielleicht außer den Unfä-
higsten an unserer Periphärie, wo aber selbst Merkel durch ihre Politik und Aufrüstung beiträgt einen Krieg gegen Deutschland zu provo-
zieren), und heute ist Zusammenarbeit mit Alliierten auch lange vor der Migration praktikabel. Ein System kann nur Einzelne oder besch-
ränkt seine dableibende Bevölkerung und Struktur beseitigen, aber Betroffene es ganz. Da jenes üblich ist, ist auch wichtig, dies - zumin-
dest (soweit nicht sowieso erfolgt) Veröffentlichung der technischen Unterlagen dazu - für angemessene Intervalle vorzuprogrammieren

Werner Landgraf