Sie sind auf Seite 1von 41

HABIMAT HT-X THE PERSONAL INTELLIGENT TELEPHONE.

Handbuch

Rev. X12/00 HT-X Seite 2


HABIMAT HT-X: A PRODUCT OF HABIMAT TELEFON AG, BAAR / SWITZERLAND.
X12 X PAC® : REGISTERED TRADE MARK OF HABIMAT TELEFON AG, BAAR / SWITZERLAND.
Inhaltsverzeichnins

1. Bedienung des Habimats 3

2. Inbetriebnahme 7
2.1 Einstellfunktionen 8
2.2 Grundeinstellungen vornehmen 11

3. Geräteeinstellungen und
Kontrollfunktioinen 14

4. Telefon-Funktionen 17
4.1 Telefonieren wie gewohnt 17
4.2 Freisprechen 18
4.3 Telefonieren ab Speicher 19
4.4 Speicher durchsehen 20
4.5 Registereintrag / Einspeichern 21
4.6 Karteneintrag ändern / löschen 23
4.7 Batterie 25
4.8 weitere Telefon-Funktionen 26

5. Schützen der Habimat-Daten 28


5.1 Codeeinstellungen vornehmen 28
5.2 Blockieren des Gerätes 30
5.3 Passwortschutz 31

6. Selektions-Modus 32

7. Termin-Agenda 33

8. Spezial-Funktionen 35
8.1 Informationen rund ums Telfonieren 35

9. Xpac 38
9.1 MEMORY Xpac 38
9.2 SAFE Xpac 39

10. Umweltschutz und Entsorgung 41


1. Bedienung des Habimats

Bedienungselemente Frontseite

Hörer
Batterie Start-Taste

Betriebs-LED

Display
Zeilen-Tasten
Stell-Taste
Softkeys
Linienbelegungs-Taste
Cursor-Tasten
Lautsprecher-Taste
Menu-Taste
Mikrofon-Taste
Softkey-Umschalt-Taste Pr ä ö ü Menu Rep
Funktions-Taste
Programmier-Taste = % / : ( ) ! ?
Q W E R T Z U I O P 7 8 9 Repetitions-Taste
Termin-Taste
A S D F G H J K L 4 5 6 Korrektur-Taste

. , Anruf-Intern-Taste
Shift-Tasten Y X C V B N M 1 2 3
Anruf-Extern-Taste
Shift Stop Shift 0
Steuer-Taste
Blau-Taste
Return-Taste
Space-Taste
Stop-Taste

Mikrofon-Bereich

Rev. X12/00 HT-X Seite 3


Bedienungselemente Unter- und Rückseite

HABIMAT

! ! Batteriefach
keine Funktion

Installationsklappe

Schnappdeckel

Seriennummer

keine Funktion

Telefon-Anschluss
Netzgerät-Anschluss

Rev. X12/00 HT-X Seite 4


Zeilentasten Die acht Tasten auf der linken Displayseite sind die Zeilentasten.
Hauptsächlich dienen sie dazu, den Teilnehmer direkt ab
Speicher anzuwählen.

Den Zeilentasten sind auch Spezialfunktionen zugeordnet.


Diese sind mit einem Stichwort beschrieben, wobei ein Pfeil auf
die entsprechende Zeilentaste weist.

Beispiel:

Die Zeilentastenfunktion wird in der Anleitung wie folgt


dargestellt:

"<- Speicherbelegung..." drücken

Rev. X12/00 HT-X Seite 5


Softkeys Die sechs Tasten unterhalb des Displays sind die Softkeys.

• Ein Softkey ist eine Funktionstaste.


• Die Funktion für eine bestimmte Taste ändert sich
je nach Betriebszustand.
• Die jeweilige Funktion ist im Bild direkt über dem
Softkey dargestellt und mit einem Stichwort versehen.
• Oft sind nicht alle sechs Softkeys aktiv. Nur die mit Pikto-
grammen versehenen Softkeys haben eine Funktion.

Beispiel:

Der Softkey wird in der Anleitung wie folgt dargestellt:

Nach der Betätigung eines Softkeys erfolgt oft eine inverse

Darstellung:

Rev. X12/00 HT-X Seite 6


2. Inbetriebnahme

Bestimmungs- Das Telefongerät Habimat HT-X ist für den Anschluss an das
gemässe öffentliche Telekommunikationsnetz und an durch konzessio-
Verwendung nierte Installationsunternehmen erstellte Hausnetze konzipiert.

Das Gerät unterstützt die Wahlarten «Impulswahl» und


«Tonfrequenzwahl».

Das mitgelieferte Netzgerät ist ausschliesslich zusammen mit


dem Telefongerät Habimat HT-X zu verwenden und ist für den
Anschluss an eine 220V Hausinstallation bemessen.

Elektrischer Achtung!
Anschluss Stecken Sie das Netzgerät nur in eine einwand-
freie, nicht beschädigte 220V-Steckdose.
Defekte Elektroinstallationen können zu einem
elektrischen Schlag oder zu einem Kurzschluss
führen. Verlegen Sie das elektrische Kabel sorg-
fältig, damit dieses nicht beschädigt wird.

Telefon- Das Telefonkabel ist mit einem landesüblichen Stecker ausge-


Anschluss rüstet. Falls Sie das Gerät an einer anderen Telefonanschluss-
dose anschliessen wollen, verfügt der Fachhandel über ge-
eignete Adaptionsstecker.

Rev. X12/00 HT-X Seite 7


2.1 Einstellfunktionen

Grund- Nach dem Anschliessen des Gerätes sind zuerst die Grund-
einstellungen einstellungen zu programmieren.

Dazu gehören: • Wahlverfahren


• Rufton
• allfällige Sondereinstellungen.

Um das Grundeinstellungsbild auf dem Display anzuzeigen,


gehen Sie wie folgt vor:

1. Menu drücken

2. "<- Grundeinstellungen..."drücken

Grundeinstellungsbild:

Rev. X12/00 HT-X Seite 8


Funktionen mit Funktionen, die ein Quadrat aufweisen, können entweder
Schalter eingeschaltet ( ) oder ausgeschaltet ( ) sein.

Funktion 1. Drücken Sie die Zeilentaste der gewünschten Funktion.


einschalten
2. drücken

3. drücken

Funktion 1. Drücken Sie die Zeilentaste der gewünschten Funktion


ausschalten
2. drücken

3. drücken

Zwei Funktionen Die zweite Funktion kann durch zweimaliges Drücken der
auf einer Zeile entsprechenden Zeilentaste selektiert werden.

Funktionen mit Funktionen, die ein Textfenster ( ) besitzen, können durch


variablen Eingabe von Buchstaben und Ziffern über die Tastatur geändert
Einstellungen werden. Dabei sind immer nur Eingaben möglich, die sinnvoll
sind.

Beispiel:

Beim Verstellen der Ruflautstärke nimmt der Habimat nur


Zahlen an.

Rev. X12/00 HT-X Seite 9


Funktionen mit Funktionen mit Auswahlbox werden wie folgt dargestellt:
Auswahlbox

Auswahlbox

Funktion 1. Drücken Sie die Zeilentaste der gewünschten Funktion.


auswählen (Auswahlbox blinkt)

2. drücken

Die Auswahlbox ist geöffnet und die aktive Einstellung


hervorgehoben.

3. Mit der entsprechenden Zeilentaste kann die neue


Einstellung angewählt werden.

Wichtig:

Erst durch Drücken des Softkeys werden

die geänderten Einstellungen gespeichert.

Rev. X12/00 HT-X Seite 10


2.2 Grundeinstellungen vornehmen

Selektieren Sie für alle Einstellungen zuerst das


Grundeinstellungsbild:

1. Menu drücken
2. "<- Grundeinstellungen..." drücken

Direkter Amts- 1. " Direkte Linie" muss angekreuzt sein.


linienanschluss
2. drücken

oder

Betrieb an einer 1. " Direkte Linie" muss ausgeschaltet sein.


Hauszentrale
mit Amtsziffer 2. " Amtsziffer" z.B. 0 eingeben

3. drücken

oder Der Habimat wählt diese Amtsziffer bei jedem Wahlvorgang


automatisch.

Betrieb an einer 1. " Direkte Linie" muss ausgeschaltet sein.


Hauszentrale
mit Steuertaste 2. " Amtsziffer" z.B. eingeben

3. drücken

Der Habimat führt die Steuertastenfunktion bei jedem Wahl-


vorgang automatisch aus.

Rev. X12/00 HT-X Seite 11


Wahlart In diesem Auswahl-Menu kann die Wahlart des Habimats einge-
stellt werden. Es wird grundsätzlich zwischen zwei Wahlarten
unterschieden: Impulswahl und Frequenzwahl (Ton).

Impulswahl 1. " Wahlart" auf «Impuls» stellen


einstellen

2. drücken
oder

Frequenzwahl 1. " Wahlart" auf «Ton (FO)» stellen


FO einstellen
(D: MFV)
2. drücken

oder

Nur Schweiz: Für das Wahlverfahren «FM» ist die Zusatzplatine «SAZ» im
Frequenzwahl Gerät zu montieren!
FM einstellen

1. " Wahlart" auf «Ton (FM)» stellen

2. drücken

Ruflautstärke Hier kann die Lautstärke des Klingelns verstellt werden.


0 = Minimum ; 9 = Maximum

Rufmelodie Mit den Ziffern 1 bis 8 kann die Rufmelodie gewählt werden.

Hinweis:
Bei jeder Zifferneingabe wird
der neue Wert abgespielt.

Rev. X12/00 HT-X Seite 12


Eigene In diesem Feld kann die eigene Telefonnummer eingegeben
Rufnummer werden.

Diese Nummer kann mit der Stelltaste ( ) jederzeit ein-


geblendet werden.

Sofort Das Gerät ist unmittelbar nach einer Wahl automatisch auf
Freisprechen "Freisprechen" gestellt.

Sofort wählen Falls die Wahl nur indirekt erfolgen soll, entfernen Sie das Kreuz.

Rechner Die Ziffernreihen 1 2 3 und 7 8 9 können


Tastatur abgetauscht werden.

Wechsel der Kalotten nur mit Spezial-Werkzeug möglich!

Rev. X12/00 HT-X Seite 13


3. Geräteeinstellungen und Kontrollfunktionen

Speicher- Sie möchten wissen, wie gross der Speicher Ihres Gerätes ist,
belegung und wie weit er schon belegt ist.

1. Menu drücken
2. "<- Speicherbelegung..." drücken

(Vom Speicher des Gerätes sind 54% belegt.)

Speicher- • Die maximale Anzahl der Karten, die gespeichert werden


kapazität können, hängt von der durchschnittlichen Zeichenmenge
einer Karte ab und ist somit variabel.

• Von der nachfolgend abgebildeten Karte können im


Grundgerät ca. 500 abgespeichert werden.

Rev. X12/00 HT-X Seite 14


Datum und Zeit 1. Menu drücken
einstellen
2. "<- Datum / Zeit ändern..." drücken

3. Mit der Cursortaste auf die zu ändernde Stelle fahren

4. Aenderung eintippen

5. drücken

Sprache Umschalten zwischen zwei Sprachen (z.B. Deutsch/Französisch)


wechseln
1. Menu drücken

2. "<- Sprache wechseln..." drücken

Grund- Dieser Punkt ist im Kapitel «3. Grundeinstellungen vornehmen»


einstellungen beschrieben.

Code- Dieser Punkt ist im Kapitel «6. Codeeinstellungen vornehmen»


einstellungen beschrieben.

Rev. X12/00 HT-X Seite 15


Taxzählung In diesem Menu kann die Taxzählung spezifiziert werden.

Ein- bzw. 1. Menu drücken


Ausschalten

2. "<- Taxzählung..." drücken

3. " Taxzählung aktiv" = eingeschaltet

" Taxzählung aktiv" = ausgeschaltet

4. Aenderung eintippen

5. drücken

Taxtotal zurück- 1. Menu drücken


setzen
2. "<- Taxzählung..." drücken
3. " Taxtotal zurücksetzen" drücken

4. drücken

1. Menu drücken

2. "<- Taxzählung..." drücken

3. " 0010 Taxeinheit:" drücken

4. Eingabe über Tastatur (Schweiz: 0010 = 00.10 Fr.)

5. drücken

Rev. X12/00 HT-X Seite 16


4. Telefon-Funktionen
4.1 Telefonieren wie gewohnt
Mit dem HT-X können Sie wie gewohnt telefonieren; Laut-
sprecher und vor allem die Freisprecheinrichtung steigern dabei
Komfort und Effizienz.

Das Telefon wie Nehmen Sie den Hörer ab, und wählen Sie über die Tastatur.
zu Hause

Das Komfort- 1. drücken Hinweis:


Telefon Lassen Sie den Hörer
2. Tippen Sie die Tel. Nr. ein.
aufgelegt, bis sich
Ihr Gesprächspartner
Intern 1. drücken über den Lautsprecher
telefonieren 2. Tippen Sie die interne Tel. Nr. ein. meldet.

Wahlabbruch Stop drücken

Zurück zum
Haupt-Menu
Stop nochmals drücken

Wahlwieder- (Wenn z. B. das Besetztzeichen ertönt.) Hinweis:


holung Der Habimat HT-X ver-
Rep drücken
fügt über eine vollauto-
matische Repetition,
Lautsprecher (Wenn Sie mit dem Hörer telefonieren.) die einen Anruf nach
zuschalten erkanntem Besetzt-
drücken
zeichen erneut auslöst.

Lautsprecher
abschalten erneut drücken

Weiter- 1. drücken (Bei FM-Anlagen: )


verbinden
2. Tippen Sie die interne Tel. Nr. ein.

Rev. X12/00 HT-X Seite 17


4.2 Freisprechen

Telefonieren Sie ohne Hörer!


Dank der Freisprecheinrichtung bleiben Kopf und Hände frei.
Das automatische Umschalten von «Senden» zu «Empfangen»
geschieht schnell und unbemerkt.
Ihr Gesprächspartner hört Sie laut und deutlich, selbst aus meh-
reren Metern Entfernung. Dabei ist ein gewisser Raumklang
vorhanden.

Sie werden
drücken
angerufen

Mikrofon einmal drücken (Lampe über blinkt nicht)


stummschalten Ihr Gesprächspartner hört Sie nicht mehr, jedoch
hören Sie ihn.

Mikrofon drücken (Lampe über blinkt)


einschalten
Hinweis:
Gespräch Bei eingeschaltetem
drücken
beenden Mikrofon wird die auto-
matische Repetition
oft gestört.

Umschalten
Nehmen Sie einfach den Hörer ab.
auf Hörerbetrieb

Umschalten von
Hörer auf Frei- gedrückt lassen bis der Hörer aufgelegt ist
sprechen

Lautstärke
1. gedrückt lassen und
einstellen
lauter 2. ... fortlaufend drücken

leiser ... fortlaufend drücken

Rev. X12/00 HT-X Seite 18


4.3 Telefonieren ab Speicher

Direkte Wahl 1. Tippen Sie den Anfang des Namens (einen oder mehrere
Buchstaben) ein.

2. Drücken Sie die entsprechende Zeilentaste .

Indirekte Wahl (Wenn Sie die Karte vor der Wahl sehen möchten)

1. Tippen Sie den Anfang des Namens (einen oder mehrere


Buchstaben) ein.

2. drücken

3. Drücken Sie die entsprechende Zeilentaste.


(Der Karteneintrag wird dargestellt, aber keine Telefon-
nummer gewählt.)

Wahl auslösen 4. drücken

Weitere Tel. Nr.


auf einer Karte Drücken Sie die entsprechende Zeilentaste zweimal.

Andere Seite (Wenn Sie schon eine Karte auf dem Display haben.)
darstellen
1. drücken

2. Drücken Sie den Softkey der gewünschten Seite.


Hinweis:
Die Seiten-Softkeys enthalten
eine Grafik, die auf den Um-
fang der beschriebenen Seite
hinweist.

Ein inverser Softkey ( ) bedeutet:


«In der dargestellten Karte sind auf den Seiten 2 bis 5 weitere
Informationen gespeichert.»

Rev. X12/00 HT-X Seite 19


4.4 Speicher durchsehen

Gruppenweises Tippen Sie den Buchstaben ein, ab dem Sie zu suchen beginnen
Durchsehen wollen.

Anzeige der vor-


Drücken Sie die Taste ... so oft, bis Sie den gesuchten
angegangenen
Namengruppe Eintrag sehen.

Anzeige der
nachfolgenden Drücken Sie die Taste ... so oft, bis Sie den gesuchten
Namengruppe Eintrag sehen.

Kartenweises Bringen Sie die Karte auf den Display, ab der Sie zu suchen be-
Durchsehen ginnen wollen.

Anzeige der vor-


angegangenen Drücken Sie die Taste ... so oft, bis Sie den gesuchten
Karte Eintrag sehen.

Anzeige der
nachfolgenden Drücken Sie die Taste ... so oft, bis Sie den gesuchten
Karte Eintrag sehen.

Rev. X12/00 HT-X Seite 20


4.5 Registereintrag / Einspeichern

• Eine Registerkarte besteht aus maximal fünf Seiten.


• Ein Karteneintrag besteht grundsätzlich aus einem Namen und
einer Telefon-Nummer.
• Auf der ersten Zeile kann der Name mit maximal 20 Zeichen
dargestellt werden.
• Auf der zweiten Seite kann die Telefon-Nummer mit maximal
20 Ziffern eingetragen werden.
• Ab der dritten Zeile können bis zu sechs Zeilen Daten, Infor-
mationen oder weitere Telefon-Nummern (maximal 30 Zeichen
pro Zeile) eingetragen werden.
• Insgesamt stehen fünf Seiten pro Registerkarte für solche Zu-
satzeintragungen zur Verfügung.
• Der Bedarf an Speicherplatz verhält sich proportional zur An-
zahl der gespeicherten Zeichen. (Leere Seiten benötigen keinen
Speicherplatz.)

Abspeichern 1. Pr drücken
eines neuen
Namens 2. Namen eintippen, dann drücken
(Die Zeichen ä, ö und ü sind gesperrt.)

3. Telefon-Nummer eintippen, dann drücken

Bemerkungen • Bemerkungen oder weitere Angaben eintippen

Weitere Seiten • drücken und

Softkey der gewünschten Seite drücken

Weitere Tel.-Nr. • Anstelle einer Bemerkung können am Anfang jeder


Zeile weiter Telefon-Nummern eingegeben werden.

Interne Tel.-Nr. • Nach einer internen Telefon-Nummer:


drücken

Speichern 4. drücken

Rev. X12/00 HT-X Seite 21


Hinweis:

• Mit der Taste Stop kann der


Vorgang zu jedem Zeitpunkt Ab-
gebrochen werden, ohne dass
etwas gespeichert wird.

• Mit der Korrekturtaste


kann eine Falscheingabe sofort
korrigiert werden.

Direkte Wahl Unmittelbar nach dem Abspeichern kann diese Karte direkt
nach dem Ein- angewählt werden.
speichern

Rep drücken

Rev. X12/00 HT-X Seite 22


4.6 Karteneintrag ändern / löschen

Aendern von 1. Gewünschte Karte auf den Disply rufen


Namen, Tel.-Nr.,
Bemerkungen 2. Die zu ändernde Seite auf den Display rufen

3. Die entsprechende Zeilentaste drücken

4. Mit den Cursor-Tasten auf die zu


ändernde Stelle fahren

5. Aenderung eintippen

6. drücken

Editieren Mit den Editierfunktionen kann zeichenweise korrigiert bzw.


geändert werden.

Korrigieren drücken

Zeichen 1. Cursor an betreffende Stelle fahren


einfügen
2. Shift gedrückt lassen und pro Zeichen drücken

3. Text eingeben

Zeichen 1. Cursor auf erstes zu löschendes Zeichen stellen


löschen
2. Shift gedrückt lassen und pro Zeichen drücken

Rev. X12/00 HT-X Seite 23


Zeile auf Seite 1. Cursor dort plazieren, wo die neue Zeile einstehen soll
einfügen
2. Shift gedrückt lassen und drücken
(Die sechste Kommentarzeile wird gelöscht)

Zeile auf Karte 1. Cursor dort plazieren, wo die neue Zeile entstehen soll
einfügen
2. Shift gedrückt lassen und gedrückt lassen und
drücken
(Alle nachfolgenden Zeilen werden seitenübergreifend
um eine Zeile nach unten verschoben.)

Zeile auf Seite 1. Cursor auf die zu löschende Zeile fahren


löschen
2. Shift gedrückt lassen und drücken
(Die nachfolgenden Zeilen auf dieser Seite werden um
eine Zeile nach oben verschoben.)

Zeile auf Karte 1. Cursor auf die zu löschende Zeile fahren


löschen
2. Shift gedrückt lassen und gedrückt lassen und
drücken
(Alle nachfolgenden Zeilen werden seitenübergreifend
um eine Zeile nach oben verschoben.)

Ganze Karte 1. Die zu löschende Karte auf den Display rufen.


löschen
2. drücken

3. drücken

(Aus Sicherheitsgründen erfolgt das Löschen erst nach


zweimaligem Drücken des gleichen Softkeys.)

Rev. X12/00 HT-X Seite 24


4.7 Batterie

• Der HT-X hat eine Hilfsbatterie.


• Im Falle eines Stromausfalls sind damit sämtliche Geräte-
funktionen gewährleistet.
• Die Displaybeleuchtung bleibt während des Batteriebetriebes
abgeschaltet.

Batteriebetrieb 1. Hörer abnehmen


2. Batterie-Startknopf drücken (In der linken Hörermulde)
3. Telefon-Nummer umgehend eintippen
(Wenn keine Tasten betätigt werden, so stellt sich der
HT-X nach ca. 30 Sek. automatisch ab.)

Hinweis:
• Im Batteriebetrieb immer mit dem
Hörer telefonieren
• Wenn die Batterie-Warnung auf
dem Display erscheint, neue Batterien
einsetzen

WICHTIG!

Die Batterien werden als zusätzlicher Speicherschutz


verwendet. Deshalb sind die Batterien auch bei Nicht-
verwendung des Notbetriebes zu ersetzen.

Batteriewechsel Das Batterie-Pack befindet sich im linken Gerätefuss. Um die


Batterie zu ersetzen, wie folgt vorgehen:

• Gerät nicht von der Netzspannung trennen


• Batteriefach-Deckel öffnen
• Batterien ersetzen
6 Stück 1,5V Alkali-Mangan-Elemente/Grösse LR6, AM3, AA
• Batteriefach-Deckel wieder schliessen

Rev. X12/00 HT-X Seite 25


4.8 Weitere Telefon-Funktionen

Abspeichern (Die angewählte Telefon-Nummer ist auf dem Display ersichtlich.)


nach manuellem
Telefonieren
1. drücken

2. Namen eintippen

3. drücken

Weiterverbinden 1. Verbindungstaste drücken


zu einer abge-
2. Karte auswählen
speicherten
3. Zeilentaste mit der internen Tel.-Nr. zweimal drücken
internen Tel.Nr.
Hinweis: (Nur für Schweiz)
Bei Hauszentralen mit dem Wahl-
verfahren «FM» ist als Verbindungs-
taste zu drücken.

Zurücknehmen Erneut Verbindungstaste drücken

Temporäres Bei Wahlart «Impuls» kann für die nachfolgenden Ziffern auf
Umschalten auf Frequenzwahl geschaltet werden.
Frequenzwahl
drücken

Die nachfolgenden Ziffern werden als «Töne» gesendet. Die


Rückstellung auf Impulswahl erfolgt automatisch bei Gesprächs-
ende.

Wahl- Das Einfügen eines "="-Zeichens in einer Telefon-Nummer bewirkt


verzögerung an der betreffenden Stelle eine Wahlverzögerung.

Rev. X12/00 HT-X Seite 26


Nachwahl Nach einem erfolgten Wahlvorgang können weitere Ziffern bei
bestehender Verbindung ausgesendet werden.
Dies wird als «Nachwahl» bezeichnet.

Anwendung: z.B. Code für Fernabfrage von Anrufbeantwortern

Speichern einer 1. Cursor auf gewünschte Zeile fahren


Ziffernfolge zur : :
Nachwahl 2. (Blau-Taste) gedrückt lassen und Z bzw. Y
drücken (Ein Doppelpunkt erscheint.)
3. Nachzuwählende Ziffern eintippen

4. drücken

Ist das Gerät auf «Impulswahl» eingestellt, kann durch Program-


mieren eines "t" vor den Ziffern auf Frequenzwahl umgeschaltet
werden.

T /
Shift gedrückt lassen und drücken

Auslösen der Drücken Sie die entsprechende Zeilentaste zweimal


Nachwahl

Beispiel:

(Durch zweimaliges
Drücken der ent-
sprechenden Zeilen-
taste wird die Ziffer
"9" nachgewählt.)

Rev. X12/00 HT-X Seite 27


5. Schützen der Habimat-Daten
5.1 Codeeinstellungen vornehmen
Code- Der Habimat kann mittels eines Codes "abgeschlossen" werden.
einstellungen Dieser Code dient im weiteren als Passwortschutz für diverse
Funktionen.

Code eingeben 1. Menu drücken

2. "<- Codeeinstellungen..." drücken

3. " Neuer Code" drücken

4. Tippen Sie den von Ihnen gewählten Code ein.


(Maximal 4 Zeichen)

5. drücken

6. Bestätigen Sie den Code durch erneute Eingabe.

7. drücken

WICHTIG!

Merken Sie sich diesen Code!


Ohne Code können Sie das Gerät nicht mehr
deblockieren!

Rev. X12/00 HT-X Seite 28


Code entfernen Der zu entfernende Code muss dabei bekannt sein!

1. Menu drücken

2. "<- Codeeinstellungen..." drücken

3. Tippen Sie den zu entfernenden Code ein.

4. drücken

5. " Neuer Code" drücken

6. Um den Code zu löschen, drücken Sie 4x die Leertaste.

7. drücken

8. Zur Bestätigung drücken Sie erneut 4x die Leertaste.

9. drücken

Nach dem Entfernen des Codes sind wieder sämtliche Funktionen


und alle gespeicherten Informationen des Gerätes für jedermann
zugänglich!

Rev. X12/00 HT-X Seite 29


5.2 Blockieren des Gerätes

Nachdem Sie Ihren persönlichen Code eingetippt haben, können


Sie das Gerät vor sämtlichen unbefugten Eingriffen schützen,
indem Sie es blockieren.

Blockieren 1. (Blau-Taste) gedrückt lassen und

2. drücken

Hinweis:
Der «Schlüssel» auf dem
Initialbild signalisiert, dass
das Gerät blockiert ist.

Deblockieren 1. Beliebige Buchstabentaste drücken

2. Tippen Sie Ihren Code ein

3 drücken

Rev. X12/00 HT-X Seite 30


5.3 Passwortschutz

Passwortschutz 1. Menu drücken


aktivieren
2. "<- Codeeinstellungen..." drücken

3. Geben Sie Ihren persönlichen Code ein.


(Sofern einer programmiert ist)

4 drücken

5. Wählen Sie mittels Zeilentasten die gewünschte


Einstellbox

6. Mit dem Softkey bzw. die gewünschte

Funktion ändern

7. drücken

Passwortschutz-Uebersicht

Transfers Nur für Funktion «Xpac Transfer» wirksam!


Falls angekreuzt, können Daten-Uebertragungen nur mittels
Passwort ausgelöst werden.

Aendern Falls angekreuzt, können Zustandsänderungen, Eintragungen und


Verstellungen nur mittels Passwort ausgeführt werden.

Zugriff Voice Nur für Funktion «Xpac Voice» wirksam!


Falls angekreuzt, kann das «Voice-Bild» nur mittels Passwort zur
Darstellung gebracht werden.

Voice abspielen Nur für Funktion «Xpac Voice» wirksam!


Falls angekreuzt, können Voice-Aufzeichnungen nur mittels
Passwort abgespielt werden.

Schützen ab Falls angekreuzt, ist der Zugriff ab Seite 4 jeder Karte nur mittels
Seite 4 Passwort möglich. (Im Textfenster kann die Seitennummer
zwischen 2 und 5 gewählt werden.)

Rev. X12/00 HT-X Seite 31


6. Selektions-Modus

Das Selektions-Modus-Programm hat zwei Anwendungs-


möglichkeiten:

1. Auffinden eines Teilnehmers, dessen Namenseintrag


vergessen wurde, aber z.B. Firmenname, Vorname,
Ortschaft oder ein Teil der Telefon-Nummer (z.B. die
internatinale Vorwahl) bekannt ist.

2. Erstellen einer «Liste» in alphabetischer Reihenfolge von


Teilnehmern, die ein gemeinsames Stichwort aufweisen,
wie z.B. «Rest.», «Hotel», «Garage», «Einkauf», etc.

Selektions- 1. drücken
begriff eingeben
2. Selektionsbegriff eintippen

Start vor
3. drücken
Selektion

Gezielter Start (Wenn erst ab einem bestimmten Buchstaben selektiert


werden soll.)

1. drücken

2. Startbuchstaben eintippen

Ausschalten drücken

Einschalten 1. drücken

2. drücken

Rev. X12/00 HT-X Seite 32


7. Termin-Agenda

Der Habimat führt auch Ihre Termin-Agenda automatisch und


erinnert Sie optisch und akustisch an alles Wichtige.

Die Termin-Agenda ist zweistufig aufgebaut:

1. Stufe - für Termine am gleichen Tag


Die Termine sind blitzschnell programmiert; der «Anruf in
einer halben Stunde» z.B. durch Drücken zweier Tasten.

2. Stufe - für Termine der folgenden 400 Tage

Termine am 1. Gewünschte Karte auf Display rufen


gleichen Tag
2. drücken

• Der Name ist automatish nach rechts geschoben worden;


links erscheint der Wochentag sowie die Uhrzeit + 30 Min.
(Wenn also in einer halben Stunde angerufen werden soll,
entfällt sogar die Terminzeiteingabe.

Zeit setzen 3. Terminzeit eintippen

4. drücken

Hinweis:
Der Habimat erinnert Sie zur gewünschten Zeit
durch ein akustisches Signal an diesen Termin.
Zudem weist die «blinkende Uhr» auf dem
Initialbild auf einen abgelaufenen Termin hin.

Termin für die 1. Gewünschte Karte auf Display rufen


folgenden Tage
und Wochen 2. drücken

Datum eingeben 3. drücken

4.1. Mit den Cursor-Tasten den Termin-Pfeil auf das


gewünschte Datum setzen

Rev. X12/00 HT-X Seite 33


+ 1 Monat 4.2. Shift gedrückt lassen und drücken

Datum setzen 5. drücken

Zeit setzen 6. Terminzeit eintippen

7. drücken

Direkter (Der Teilnehmer ist nicht im Speicher vorhanden)


Termineintrag
1. Pr drücken

2. Namen eintippen, dann drücken


3. Telefonnummer eintippen
(Sie können jedoch auch Termin-Notizen abspeichern,
ohne dabei eine Telefon-Nummer einzugeben.)

4. drücken

5. Datum und Zeit eingeben

6. drücken

Hinweis:
Bei jedem Termineintrag können alle Daten
geändert werden (Namen, Tel.-Nr., Bemer-
kungen). Der Haupteintrag bleibt dabei in
jedem Falle unverändert im Speicher erhalten.

Terminübersicht drücken

Wahl auslösen Drücken Sie die entsprechende Zeilentaste .

Löschen eines 1. Termin-Karte auf den Display rufen


Termins
2. drücken

Rev. X12/00 HT-X Seite 34


8. Spezialfunktionen
8.1 Informationen rund ums Telefonieren
Display- Kalender
Standardbild

Uhrzeit
Termin-Indikator
Gesprächszeit
Speicher-Sperre
Gesprächsgebühr

Gebührentotal

Uhrzeit Die Uhrzeit ist quarzstabilisiert und batteriegepuffert.

Gesprächszeit Sie sind jederzeit über die laufende Gesprächszeit oder die
Zeitdauer des letzten Gespräches im Bild. (Die Gesprächszeit wird
jeweils automatisch auf null gestellt und neu gestartet.)

Gesprächs- Die laufende Gesprächsgebühr bzw. die Gebühr des letzten


gebühr Gespräches ist analog der Gesprächszeit immer auf dem Display
angezeigt. Der Gebührenzähler wertet dabei die Taximpulse des
Telefonnetzes aus.

Gebührentotal Das Gebührentotal entspricht den aufaddierten einzelnen


Gesprächsgebühren.

Gebührentotal Siehe Kapitel 4. Geräte-Einstellungen und Kontrollfunktionen


zurücksetzen

Rev. X12/00 HT-X Seite 35


Kalender Das Grundbild stellt den aktuellen Monat dar. Der heutige Tag ist
zusätzlich eingerahmt. Die Wochennummern können ebenfalls
abgelesen werden.

- 1 Monat Mit jedem Tastendruck wird der vorangegangene


Monat sichtbar.

+ 1 Monat Mit jedem Tastendruck wird der nachfolgende


Monat sichtbar.

- 1 Jahr 1. Shift gedrückt lassen und...


2. Mit jedem Tastendruck wird das vorangegangene
Jahr sichtbar.

+ 1 Jahr 1. Shift gedrückt lassen und...


2. Mit jedem Tastendruck wird das nachfolgende
Jahr sichtbar.

Display- Die Display-Beleuchtung schaltet sich automatisch ab, wenn das


Beleuchtung Gerät während einer Stunde nicht mehr bedient wird.
ausschalten Eine augenblickliche Abschaltung ist möglich:

(Blau-Taste) gedrückt lassen und Leertaste drücken

Display- Die Display-Beleuchtung schaltet sich durch die Betätigung einer


Beleuchtung beliebigen Taste, beim Abheben des Hörers oder wenn der
einschalten Habimat läutet automatisch wieder ein.

Rev. X12/00 HT-X Seite 36


Anzeige Sie können den Kontrast der Anzeige verstellen.
einstellen

Kontrast 1. gedrückt lassen und...


schwächer 2. ... fortlaufend drücken

Kontrast stärker 1. gedrückt lassen und...


2. ... fortlaufend drücken

Sonderzeichen:

Apostroph (Blau-Taste) gedrückt lassen und L drücken

Rev. X12/00 HT-X Seite 37


9. Xpac
9.1 MEMORY Xpac
• Das MEMORY Xpac-Modul ersetzt den internen Speicher, wenn
dieser nicht mehr genügt.

• Das MEMORY Xpac gibt es in vier Grössen:

• 1500 Karten = XM1500


• 3000 Karten = XM3000
• 6000 Karten = XM6000
• 12000 Karten = XM12000

Xpac einsetzen 1. Gerät von der Netzspannung trennen


2. Schnappdeckel auf der Geräteunterseite entfernen
3. Xpac von der Rückseite her in die Nuten einführen
4. Xpac bis zum Anschlag einschieben
5. Netzspeisung wieder einstecken

Kopieren: • Die Daten des internen Speichers müssen auf das Xpac kopiert
Intern -> Xpac werden

1. Shift gedrückt lassen und Menu drücken


2. "<- Kopieren interner Speicher -> Xpac" drücken

Die Daten sind nun ins Xpac kopiert worden. Der interne Speicher
wird nicht mehr verwendet.

Hinweis:
Das MEMORY Xpac verfügt über eine eigene
Speichersicherung. Sämtliche Daten bleiben auch
im stromlosen Zustand des Gerätes langfristig
erhalten. Der Zustand der Datensicherungsbatterie
wird ständig überwacht und es erfolgt eine Warnung
auf dem Display, falls sie nicht mehr genügend
Spannung hat.

Rev. X12/00 HT-X Seite 38


9.2 SAFE Xpac

• Das Safe Xpac-Modul dient zur unabhängigen Datensicherung.


Das Modul kann sowohl für das Basisgerät als auch bei Einsatz
eines MEMORY Xpac's verwendet werden.

• Das SAFE Xpac gibt es in fünf Grössen:

• 500 Karten = XS500


• 1500 Karten = XS1500
• 3000 Karten = XS3000
• 6000 Karten = XS6000
• 12000 Karten = XS12000

Xpac einsetzen 1. Gerät von der Netzspannung trennen


2. Schnappdeckel auf der Geräteunterseite entfernen
3. Xpac von der Rückseite her in die Nuten einführen
4. Xpac bis zum Anschlag einschieben
5. Netzspeisung wieder einstecken

Daten sichern 1. Shift gedrückt lassen und Menu drücken

2. "<- Daten sichern ins Save-Xpac..." drücken

3. Sicherheits-Knopf auf der Rückseite des SAFE Xpac


drücken

Die Daten sind nun ins SAFE Xpac kopiert worden. (Alte Daten im
SAFE Xpac werden überschrieben.)

Rev. X12/00 HT-X Seite 39


Daten laden Daten vom SAFE Xpac in den Arbeitsspeicher laden:
Beachten: Selektions-Modus ausschalten!

1. Shift gedrückt lassen und Menu drücken


2. "<- Daten laden vom Save-Xpac..." drücken

3. drücken

Die Daten vom SAFE Xpac werden zusätzlich zu den bereits


vorhandenen Daten in den Arbeitsspeicher geladen.

Hinweis:
Das SAFE Xpac verfügt über eine eigene
Speichersicherung. Sämtliche Daten bleiben auch
im stromlosen Zustand des Gerätes langfristig
erhalten. Der Zustand der Datensicherungsbatterie
wird ständig überwacht und es erfolgt eine Warnung
auf dem Display, falls sie nicht mehr genügend
Spannung hat.

Xpac entfernen 1. Gerät von der Netzspeisung trennen

2. Xpac ausstecken

Rev. X12/00 HT-X Seite 40


10. Umweltschutz und Entsorgung

Verpackung Das Konzept der Verpackung sorgt für festen Halt des Gerätes
während des Transportes. Bewahren Sie die Verpackung deshalb
wenn möglich auf.

Entsorgen Sie die Verpackung als Haushaltsabfall.

Habimat HT-X Der Habimat HT-X und das Netzgerät sind aus hochwertigen
Materialien gebaut und enthalten Elektronikteile.

Für die Entsorgung übergeben Sie das Gerät einer offiziellen


Entsorgungsstelle.

Rev. X12/00 HT-X Seite 41