Sie sind auf Seite 1von 1

Die Schlitzsäge ist eine GesteIlsäge.

Sie wird zum Sägen von Längs- und


Querschnitten beim Zuschneiden von
Brettern und Bohlen benutzt.

Die Absetzsäge ist eine Gestellsäge,


sie wird für feinere Schnitte benützt, z. B.
zum Absetzen von Zapfen, für saubere und
glatte Querschnitte usw.

Die Schweifsäge ist eine GesteIlsäge


mit sehr schmalem Sägeblatt, das zum Sägen von Löchern
ausgehängt werden kann.
Es können kurvenförmige
Sägeschnitte ausgeführt
werden.

Die Feinsäge ist ein


Fuchsschwanz
mit verstärktem Rücken.
Sie wird für feinste
Sägeschnitte benötigt.

Der Fuchsschwanz ohne


Rücken
ist eine Säge für grobe
Schnitte, besonders da,
wo man mit der Gestellsäge nicht mehr sägen kann (Platten usw.).