Sie sind auf Seite 1von 1

Dmitry Khmel, 20.06.

18

Reise nach Sankt Petersburg

Ich mag Reisen überhaupt nicht, weil ich die letzten 10 Jahre aus dem Koffer gelebt habe. Trotzdem
spreche ich über das Reisen nach Sankt Petersburg, das ich immer gerne besuche.

Sankt Petersburg, oder Piter“, wie die Russen die Stadt nennen, ist die größte Metropole in Nord-
Europa mit knapp fünf Millionen Einwohnern. Die Menschen dort sind locker und freundlich. Ausländer,
die Russen näher kennenlernen wollen, sollten diese Stadt unbedingt besuchen.

Ich habe die Reise geplant und alle wichtigen Sachen, wie Flugkarten, Übernachtungen und
Theaterkarten drei Monate vor der Reise gebucht. Das Internet war sehr nützlich für die Vorbereitung
der Reise, damit konnte ich alles recherchieren und buchen.

Wir waren dort Mitte Juni, in der Zeit der berühmten Weißen Nächten. Diese Zeit geht die Sonne in St.
Petersburg nicht ganz runter, sodass es auch nachts hell bleibt.

Fast alles, was wir geplant hatten, machten wir – Museen (das Russische Museum und Hermitage),
Theater (Mariinsky und andere), Spaziergänge und russische Restaurants waren dabei. Einer der
Höhepunkte war der Ausflug zum Peterhof, der Sommerresidenz der Zaren.

Eine andere Aktivität, die ich empfehlen kann, ist ein nächtlicher Bootausflug, bei dem man die
beweglichen Brücken beobachten kann.

Natürlich konnte ich nicht alles, was wir erlebt haben, erzählen. Du kannst mich aber fragen und ich teile
mit dir praktische Tipps für eine Reise nach „Piter“.