Sie sind auf Seite 1von 3

1.

Beende die Satzanfänge so, wie es voraussichtlich deine Mutter oder dein Vater
tun würden.

a, Sei ……………………………………………………………………………………………………………………………………………

b, Man sollte immer ……………………………………………………………………………………………………………………

c, Es ist schlimm, wenn du …………………………………………………………………………………………………………

d, Es ist richtig, wenn …………………………………………………………………………………………………………………

e, Du bist dumm, wenn du …………………………………………………………………………………………………………

f, Du bist zu …………………………………………………………………………………………………………………………………

g, Du solltest dankbar sein, ………………………………………………………………………………………………………..

2. Ergänze die folgenden Satzanfänge auf dich selbst bezogen.

a, Ich mag an meiner Familie, dass……………………………………………………………………………………………

b, An meinen Freunden schätze ich, dass sie…………………………………………………………………………….


………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

c, Ich bin glücklich, wenn ……………………………………………………………………………………………………………

d, Viel gelernt habe ich von …………………………………………………………………………………………………………

e, Ich bin gern zusammen mit Leuten, ……………………………………………………………………………………….

f, Ich möchte einen Partner/eine Partnerin, ………………………………………………………………………………..

g, Das Wichtigste in meinem Leben ist, ……………………………………………………………………………………….

h, Ich zeige aus, …………………………………………………………………………………………………………………………….

i, Ich bin neugierig, ……………………………………………………………………………………………………………………….

j, Ich habe den Wunsch, ……………………………………………………………………………………………………………….

k, Ich bin zornig, ……………………………………………………………………………………………………………………………

l, Ich fühle mich am besten, ………………………………………………………………………………………………………..

m, Ich fühle mich nicht wohl, wenn ……………………………………………………………………………………………..

n, Ich mache mir Sorgen, ………………………………………………………………………………………………………………

o, Ich wundere mich über ……………………………………………………………………………………………………………..


p, Ich bin neidisch auf diejenigen, die………………………………………………………………………………………….

q, Mich interessiert nicht,………………………………………………………………………………………………………………

r, Wenn ich reich wäre, …………………………………………………………………………………………………………………

s, Wenn ich drei Wünsche haben dürfte, dann …………………………………………………………………………….

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

t, Ich kann die Leute nicht ausstehen, ………………………………………………………………………………………...

u, Ich kann …………………………………………………………………………………………………………………………………….

v, Ich weiß, …………………………………………………………………………………………………………………………………….

w, Ich bin sehr traurig, wenn ………………………………………………………………………………………………………..

z, Wenn ich wütend bin, ………………………………………………………………………………………………………………..

3. Wie fühle ich mich, wenn…

a, Ich mag es, wenn ich gelobt werde, wenn ………………………………………………………………………………

b, Ich möchte, wenn man von mir behauptete, …………………………………………………………………………..

c, Es freut mich, wenn man an mir merkt, …………………………………………………………………………………..

4. Finde jemanden in der Gruppe, dem du Folgendes sagen könntest:

1. Es hat mir sehr gefallen, ………………………………………………………………………………………………………….

2. Ich schätze an dir hoch, dass …………………………………………………………………………………………………..

3. Ich möchte mich bei dir dafür bedanken, dass ……………………………………………………………………….

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

4. Ich würde mich viel besser fühlen, wenn du das nächste Mal …………………………………………………

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

5. Ich wäre dir dankbar, ………………………………………………………………………………………………………………..

6. Es ist beneidenswert, wie du …………………………………………………………………………………………………….

7. Ich möchte, wenn du einmal …………………………………………………………………………………………………….


5. Finde jemanden in der Gruppe,

1. in dessen Gesellschaft du auch an einem weniger sicheren Ort erscheinen würdest:

2. für dessen Vorschlag du ein gewisses Buch lesen würdest:

3. dem du ein Geheimnis anvertrauen würdest:

4. den du um einen Ratschlag bitten würdest:

5. der sein Versprechen immer hält:

6. der am besten eine Klassenparty organisieren könnte:

6. Setz die Satzanfänge fort.

1. Ich möchte beweisen, dass……………………………………………………………………………………………………..

2. Ich vertraue dem nicht, ………………………………………………………………………………………………………..

3. Ich hasse, wenn jemand mir sagt, dass………………………………………………………………………………….