Sie sind auf Seite 1von 6

HWD-Übung

Spannungsteiler
Gruppe: 5

Mitglieder: Kunigunde Weißnix


Klarabella Tutnix
Kasimir Kannix

Autor: Kunigunde Weißnix

Jahrgang: 2ESEL

Schuljahr: 2007/08

Übung am: 1. April 2008

Abgabe am: 8. April 2008

Betreuer: ao. Univ. Prof. RegR. Dipl.-Ing. Dr. techn. Daniel Düsentrieb

Inhaltsverzeichnis:
1) Aufgabenstellung

2) Schaltung und Dimensionierung


2.1) Grundschaltung
2.2) Formeln
2.3) Dimensionierung
2.4) Tatsächliche Schaltung

3) Messungen
3.1) Messschaltung
3.2) Gerätebedarf
3.3) Messtabelle
3.4) Auswertung
3.5) Besonderes

Anstatt der oben gewählten textuellen Darstellung auf der ersten Seite kann natürlich auch
ein schon vorhandenes Deckblatt (Laborprotokoll, Projektbericht, …) verwendet werden,
sofern die notwendigen Daten dort Platz finden.
HWD2-Übung Spannungsteiler

Spannungsteiler

1) Aufgabenstellung:
Es soll ein Spannungsteiler dimensioniert, aufgebaut und messtechnisch untersucht werden.
Die Eingangsspannung beträgt 10V, die Ausgangsspannung soll 1V±10% betragen. Die
maximale Strombelastung des Teilers ist 10mA. Die Widerstände sind mit einer Toleranz von
1% aus der Reihe E12 zu wählen. Eine Serien- oder Parallelschaltung zweier Widerstände zur
besseren Erzielung des Sollwertes ist zulässig.

2) Schaltung und Dimensionierung:


2.1) Grundschaltung:
I1

R1

U1 IL
I2

R2 U2

Bild 1: Spannungsteiler-Grundschaltung

2.2) Formeln:

U2 R2 (1)
=
U1 R1+R2
U2
I2 = (2)
R2
I1 = I2 + IL (3)

2ESEL/Gr.5 2008 04 01 K.Weißnix Seite 2 von 6


HWD2-Übung Spannungsteiler

2.3) Dimensionierung:
U1 = 10V Damit sich die Schwankungen von U2, bedingt durch den
U2 = 1V±10% veränderlichen IL, innerhalb der geforderten 10%-Fehlergrenze
IL ≤ 10mA bewegen, muss I2 ≥ 10*IL sein. Da man aber auch mit einer
Widerstandstoleranz von maximal 1% rechnen muss, sollte man
sicherheitshalber I2 ≥ 20*IL, also 200mA, wählen.

R2 ≤ U2/I2 = 1/0,2 = 5Ω

Mit einer Parallelschaltung von zwei 10Ω-Widerständen erhält man als Nennwert 5Ω, ohne
zusätzlichem Fehler.

P2 = U2*I2 = 1*0,2 = 0,2W aufgeteilt auf zwei gleiche Widerstände (Stromteiler)

⇒ R2: R21 = R22 = 10Ω / 1% / 0,25W

aus (1): R1 = R2*U1/U2 - R2 = 5*10/1 - 5 = 45 Ω

Mit einer Serienschaltung von zwei 22Ω-Widerständen erhält man als Nennwert 44Ω, mit ca.
2% (1/45) zusätzlichem Fehler.

aus (3): I1 = I2 + IL = 0,2 + 0,01 = 0,21A

P1 = (U1 - U2)*I1 = (10-1)*0,21 = 1,89W aufgeteilt auf zwei gleiche Widerstände


(Spannungsteiler)

⇒ R1: R11 = R12 = 22Ω / 1% / 1W

2.4) Tatsächliche Schaltung:

R11=22Ω

U1 R12=22Ω

R21=10Ω R21=10Ω U2

Bild 2: Tatsächliche Spannungsteilerschaltung

2ESEL/Gr.5 2008 04 01 K.Weißnix Seite 3 von 6


HWD2-Übung Spannungsteiler

3) Messungen:
3.1) Messschaltung:

R11=22Ω

Batt. V1 U1 R12=22Ω

R21=10Ω R21=10Ω RL V2 U2

Bild 3: Messschaltung

Dimensionierung von RL:

IL = 0(1)10mA

- Leerlauf = 0mA: RL = ∞

- Minimallast = 1mA: RLmax = U2/ILmin = 1/0,001 = 1kΩ


PL = U2*ILmin = 1*0,001 = 1mW

- Volllast = 10mA: RLmin = U2/ILmax = 1/0,01 = 100Ω


PL = U2*ILmax = 1*0,01 = 10mW

⇒ RL = Potentiometer 1kΩ / 0,1W

3.2) Gerätebedarf:

- 2 Voltmeter: Messbereich 10V, Ri≥100kΩ (min. 100-facher Wert des Widerstandes


an dem gemessen wird, sodass Fehlereinfluss durch den Voltmeter-
strom unter 1% bleibt)
verwendet: V1: Multimeter Fluke 4711, S.Nr. 0123456789, 1438K3F5/17
V2: Multimeter Norma 0815, S.Nr. 9876543210, 1438K3F6/3

- 1 Gleichspannungsnetzgerät: 10V, min. 0,21A


verwendet: Batt.: Netzgerät Farnell LT10-5, S.Nr. 01234543210, 1438K2F1/5

2ESEL/Gr.5 2008 04 01 K.Weißnix Seite 4 von 6


HWD2-Übung Spannungsteiler

3.3) Messtabelle:
U1=10V const.
RL = Widerstandsbox mit E12-Werten von 100Ω..1kΩ

ACHTUNG: die Werte von U2 entsprechen nicht der Realität und


wurden nur zu Demonstrationszwecken gewählt

gewünschter tatsächlicher Normwert U2


Wert von IL Wert von IL von RL
mA mA Ω V
0 0 ∞ 1,07
1 1,00 1000 1,04
2 2,13 470 1,03
3 3,03 330 1,00
4 3,70 270 0,99
5 4,55 220 0,96
6 5,56 180 0,94
7 6,67 150 0,93
8 8,33 120 0,91
9 *) - -
10 10,00 100 0,91

Tabelle 1: Messtabelle für den Spannungsteiler

*) Dieser Stromwert konnte nicht eingestellt werden, da dafür kein E12-Wert existiert

2ESEL/Gr.5 2008 04 01 K.Weißnix Seite 5 von 6


HWD2-Übung Spannungsteiler

3.4) Auswertung:

ACHTUNG: die Funktion entspricht nicht der Realität und dient nur zu
Demonstrationszwecken

U2

1,10V -

1,05 -

1,00 -           IL
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10mA

0,95 -
1)
2)

0,90 -

Bild 4: Funktion U2(IL) für den Spannungsteiler

1) Ab einem Strom von ca. 8,6mA liegt der Teiler außerhalb der Toleranz!

2) Messwert könnte ein Ausreißer sein, eine Neumessung war aus Zeitgründen nicht möglich.

3.5) Besonderes:
Aufgrund unseres umfassenden und gut fundierten Nichtwissens in HWD konnten wir in den
zur Verfügung stehenden drei Unterrichtseinheiten leider Gott-sei-Dank nur einen
Spannungsteiler dimensionieren und messen.

2ESEL/Gr.5 2008 04 01 K.Weißnix Seite 6 von 6

Das könnte Ihnen auch gefallen