Sie sind auf Seite 1von 4

Vickers
Accessories

Leistungsverstärker
Baureihe EEA-PAM-513-A-14
für Proportional-Druckventile Baureihe KCG-3-**-10
Allgemeine Merkmale Eigenschaften der neuen Serie 14
F Erweiterter Stromversorgungsbereich
Beschreibung F Anwenderfreundliche Frontplatte mit und erhöhte Toleranz der Restwellig-
allen erforderlichen Einstellmöglich- keit
Der Leistungsverstärker hat fünf Span-
keiten, LEDs und Meßbuchsen. F Unterspannungsabschaltung
nungseingänge, wovon einer invertie-
F Elektronischer Überlastschutz mit F Zusätzliche Meßpunkte an der Feder-
rend ist, sowie einen Stromeingang für
automatischer Rückstellung. leiste
0 – 20 mA. Mit Hilfe der Nullpunkt- und
F Pulsbreitenmodulation für guten
Verstärkereinstellung kann der Verstär-
Wirkungsgrad. Andere Anordnung der Verstärkungsein-
ker einfach an das Proportional-
F Schaltbarer Rampenbildner für stellung im Signalweg für:
Druckventil angepaßt werden.
Einstellung von Druckanstiegs- und F Rampenzeiten unabhängig von der
Druckanstiegs- und Druckabfallge- Druckabfallgeschwindigkeit. Verstärkungseinstellung
schwindigkeit können gemeinsam mit F 24V-Gleichspannungsversorgung F Feste Triggerschwelle für Überdek-
einem Potentionmeter in der Frontplatte F Eingangsignale wahlweise Strom kungssprung
eingestellt werden. oder Spannung.
F Standard-Eingangs- und
Die Rampenfunktion ist normalerweise Ausgangssignale.
aktiv, und kann bei Bedarf durch eine
extern verdrahtete Brücke oder durch
einen Relaiskontakt abgeschaltet Frontplattendarstellung
werden.
LED
Die in der Frontplatte befindlichen [1] 24V-Versorgungsspannung, grün
Meßbuchsen ermöglichen die Messung [2] 15V-Steuerspannung, grün 24V 15V
des aufbereiteten Eingangssignals max.
(nach Nullpunkt- und Verstärker- [3] Magnet-Ausgang Freigabe, gelb
einstellung und nach Rampenbildner) [4] Magnet-Ausgang überlastet, rot
und die Messung des Magnetstroms. [5] Stromausgang zum Magnet, gelb
Der Magnetstrom ist auf 1V pro 1A
normiert.
Potentiometer
[6] Nullpunkt
[7] Verstärkung
[9] Rampeneinstellung

t
Meßbuchsen Ø2 mm
[11] MB1 Eingangssignal
t
[12] 0V
t
[13] MB2 Magnetstrom

Warnung: Elektromagnetische Kompatibilität (EMC)


Dieses Produkt entspricht nicht den EU-Vorschriften zur elektromagnetischen Kompatibilität (EMC).

August 1997 D-2137C


Kenngrößen

Stromversorgung 20 ... 34V DC x 40W


24V DC nominal
Restwelligkeit < 4Vss
Gegen Verpolung geschützt
Verstärker schaltet ab unter 19V
Steuerspannung Kurzschlußfest
z22 +15V, 50 mA max.
Restwelligkeit < 50 mVss
Referenzspannung Kurzschlußfest
z2 und b2 "10V ("1%), 5 mA max.
Signaleingänge:
Spannung,
nicht invertierend b8, b6, b10, z8
Spannung, invertierend z10
Spannungsbereich 0...10V
Eingangsimpedanz (Spannung) 47 kΩ
Strom z6
Strombereich 0...20 mA
Eingangsimpedanz (Strom) 100Ω
Endstufe:
Max. Magnetstrom 1,8A, kurzschlußfest
Dither Werkseitig eingestellt
Minimale Druckeinstellung:
Werkseitig eingestellt Null Magnetstrom
Einstellbereich 0 bis 1,0A Magnetstrom
Verstärkung
Werkseitig eingestellt Max. Magnetstrom
bei 10V Eingangssignal
Einstellbereich 0,06 A/V bis 0,18 A/V
Einstellung Rampenzeit:
Werkseitig eingestellt Kürzeste Zeit (ca. 20 ms)
Eine Einstellung zur Erhöhung und 20 ms bis 2s mit Minimaleinstellung bei
Reduzierung des Drucks Null
Überlastungsschutz, Automatische Rückstellung nach
werkseitig eingestellt Fehlerbeseitigung
Freigabe der Endstufe: z24
Freigegeben 10 ... 30V (>6 kΩ)
Gesperrt v0,8V oder Stromkreis offen
Rampenbildner ein/aus: b12, b20
Freigabe
(Ventilschaltgeschwindigkeit wird
durch Rampenbildner begrenzt) Keine Verbindung notwendig
Ausschalten
(schnellstes Schalten des Ventils;
Rampe blockiert) b12 mit b20 verbinden
Meßpunkte der Signaleingänge:
Frontplatte und b18 0 bis 10V voller Bereich. Aufbereiteter
Signaleingang durch Minimaleinstellung
für Verstärkung und Rampenfunktionen.
Ausgangsimpedanz 10 kΩ; kurzschlußfest
Meßpunkte für Magnetstrom:
Frontplatte und z18 1 V/A Magnetstrom
Ausgangsimpedanz 10 kΩ; kurzschlußfest
Fortsetzung nächste Seite

2
Ausgang Status Endstufe z12 > + 6V wenn freigegeben Magnetanschlüsse
< – 6V wenn nicht freigegeben
Umgebungstemperaturbereich 0 bis 50°C
Messerleiste Messerleiste nach DIN 41612, b26 (oder b28)
Bauform F48. Passende Federleiste Ohne
F32 oder F48. Anschluß
b28 (oder b26)
Masse 200g
Einbau- und Inbetriebnahmeanleitung Siehe ML-9046
Lieferbares Zubehör:
Stromversorgungseinheit EHA-PSU-704-A/B-10
Hinweis: Anschlüsse sind nicht
Tragbares Testgerät EHA-TEQ-700-A-20 polaritätsabhängig.
Kartenhalter (F32) Teil-Nr. 02-104807
Federleiste (F48) Teil-Nr. 508178

Anschlußschema

z2 +10V 5 mA
b2 –10V 5 mA +24V zbd32
z22 24V DC
+15V 50 mA Stromver-
zbd30
Leistungsnull sorgung
24V 15V
Ausgang Status z12
Endstufe Freigabe
z6 Stromeingang Ausgang z24 der Endstufe
Freigabe
+ 100W Überlastung Ausgang Freigabe
b6 47kW
Spannungs-
b8 eingänge Dither
+ Ver- Minimal-
b10 Rampe stärkung einstellung
Leistungs-
z8 verstärker b28

z10 b26 Zum Magnet


invertierend
PWM
b4 Ausgang
z4 Steuernull
Kundenseitiger
Masseanschluß Magnetstrom-
Rampe messung
ein
b20 b12 b18 z18

Brücke um Eingangssignal Magnetstrom


Rampe zu sperren Meßbuchse MB1 Meßbuchse MB2

Hinweis: Alle Abschirmungen nur kartenseitig anschließen.

3
Einbauabmessungen

3HE-Einschubeinheit nach IEC 297 Ansichten-


projektion

Messerleiste nach DIN 41612, Typ F48


Siehe “Federleiste” in Tabelle “Kenngrößen”,
Seite 3
7,92

Reihe “z”
Reihe “b”
Reihe “d”
(Nur Reihen b und z benutzt)
Bundschrauben M2,5 x 11 lang zur
Befestigung werden mitgeliefert Platzbedarf für Bestückung

2,5

122,4 128,4 100


Typen-
bezeich-
nung
8

3
14,2

3 7,45 7,2 14
40,3 175,24

Ihre lokale Vertretung:

Aeroquip-Vickers GmbH
Am Joseph 16
61273 Wehrheim
Deutschland

Regionale Haupt-Niederlassungen:

Vickers Systems Division Aeroquip-Vickers do Brazil S.A. Vickers Asia Pacific Ltd Vickers, Incorporated
Aeroquip-Vickers, Ltd CEP 07250-270 Tennozu Parkside Building 2730 Research Drive
P.O. Box 4 Av. Julia Gaioli, 450 2-5-8 Higashi Shinagawa P. O. Box 5045
46 New Lane, Bonsucesso-Guarulhos Shinagawa-ku Rochester Hills, Michigan
Havant PO9 2NB Sao Paulo 07 Tokyo 140 48308-5045
UK Brazil Japan USA
4