Sie sind auf Seite 1von 5

Vickers™

Ventils

Druckminderventile für Rohrleitungs-


Montage
Baureihe XT-03, Serie 20
Baureihe X(C)T-06/10, Serie 20

Typische Schaltzeichen
Schnittzeichnung XT XCT
P Fernsteuerung P Fernsteuerung

Lecköl Lecköl
Mano- Mano-
meter Minderdruck meter Minder–
druck

P Manometer P Manometer

Typenschlüssel
(F3-) X (C) T- ** - * * - 2* -UB

1 2 3 4 5 6 7

1 Sonderdichtungen für 5 Max. Volumenstrom und min.


Phosphatester-Flüssigkeiten Druckeinstellung
Entfällt, wenn nicht erforderlich Leistungsdaten und Zuordnung für die
Typen B und F an dieser Stelle, siehe
Kenngrößen Tabelle “Max. Volumenstrom und min.
2 Umgehungs-Rückschlagventil,
Max. Druck . . . . . . . . . . . . . . . . . 210 bar nur Baugröße 06 und 10 Druckeinstellung” auf der nächsten
Max. Volumenstrom . . . . . . . . 284 L/min Entfällt, wenn nicht erforderlich Seite.

Allgemeine 3 Baugröße 6 Seriennummer, Serie 20


Beschreibung 03 = 3/8I Unterliegt Änderungen. Einbaumaße
Druckventile der Baureihe X sind 06 = 3/4I der Serien 20 bis 29 bleiben
10 = 11/4I unverändert.
hydraulisch vorgesteuerte
Druckminderventile in geöffneter
Ausgangsstellung. Bei steigendem 4 Druckeinstellbereich 7 Anschlußgewinde
Druck auf der Einlaßseite bleibt der 1 = 70 bar UB = G-Rohrgewinde (BSPF) nach ISO
Auslaßdruck nahezu konstant. 2 = 140 bar 228/1
3 = 200 bar
Ein integriertes Umgehungs-
Rückschlagventil der Baureihe XCT
ermöglicht das Rückströmen von
Auslaß- zum Einlaßanschluß.

Juni 1997 D-2333


Betriebs-Kenndaten

Maximaler Betriebsdruck Max. Volumenstrom und min. Druckeinstellung


Einlaßanschlüsse . . . . . . . . . . . . 210 bar Typisch mit Mineralöl bei 21 mm2/s und bei 50_C.
Lecköl nschl ß . . . . . . . . . . . . . . 1
Leckölanschluß 7b
1,7 barr
Baureihe Druckeinstellbereich Max. Volumenstrom
Hinweis: Der Leck
Leckölanschl
lanschluß ßm muß ß direkt
Max. Min. (L/min)
zum Tank verlegt werden. Druck in der
(bar) (bar)
Leckölleit
Leck lleitung
ng m
mußß zzumm Einstelldr
Einstelldruck ck
des Ventils addiert werden. XT-03-1B 5,25 26
70
-1F 10,4 53
-2B 5,25 26
140
-2F 10,4 53
-3BY
200 10,4 53
-3F
X(C)T-06-1B 5,6 57
70
-1F 13,8 114
-2B 5,6 57
140
-2F 13,8 114
-3B 5,6 57
200
-3F 13,8 114
X(C)T-10-1B 6,9 95
-1BJ 70 11,4 190
-1F 15,5 284
-2B 6,9 95
-2BJ 140 11,4 190
-2F 15,5 284
-3B 6,9 95
-3BJ 200 11,4 190
-3F 15,5 284
Y Die Kombination XT-03-3B wird nicht empfohlen. Falls der max. Druck und die
min. Druckeinstellung benötigt werden, bitte bei Vickers anzufragen.
J Alternative Werte mit max. Volumenstrom für -*B-Kombinationen.

Druckeinstellung am Einlaß Phosphatester (außer auf Alkyl-Basis) Bei synthetischen Flüssigkeiten, deren
Um eine einwandfreie Funktion der verwendet werden. Grenzwerte außerhalb der Werte für
Ventile zu gewährleisten, ist eine Druck- Mineralöl liegen, ist beim Hersteller der
differenz zwischen Einlaß- und Auslaß- Der maximale Viskositätsbereich liegt Hydraulikflüssigkeit oder bei Vickers
anschluß von mindestens 10 bar zwischen 500 und 13 mm2/s, der anzufragen.
erforderlich. empfohlene Betriebsviskositätsbereich
liegt jedoch zwischen 54 und 13 mm2/s . Erforderliche
Fernsteuerung Verschmutzungskontrolle
Der reduzierte Druck kann über einen Temperaturbereiche Empfehlungen zur Verschmutzungskon-
Anschluß im Deckel ferngesteuert Umgebung trolle und eine Auswahl von Produkten
werden durch die Verbindung mit dem zur Überwachung der Flüssigkeitsgüte
Min. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . –20_C
Einlaßanschluß von Druckventilen der beinhaltet die Vickers-Publikation 9132,
Baureihe C-175 (Katalog 411) oder Max. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . +70_C “Vickers Leitfaden zur systembezo-
CGR-02 (Katalog 409). Flüssigkeit genen Verschmutzungskontrolle”. Die
Mineralöl Wasserhaltige Broschüre beinhaltet auch Informationen
Die Druckeinstellung am Ventil X(C)T Flüssigkeiten zum Vickers-Konzept von “ProActive
muß höher sein als die der Maintenance”. Die folgenden Empfeh-
Min. –20_C +10_C
Fernsteuerung. lungen basieren auf ISO-Reinheits-
Max.* +80_C +54_C
Hydraulikflüssigkeiten klassen bei 2 mm, 5 mm und 15 mm. Für
* Um eine optimale Lebensdauer von
Die Ventile X(C)T können mit Mineral- Produkte in diesem Katalog wird
Hydraulikflüssigkeit und Hydraulik-
ölen, Wasser-in-Öl-Emulsionen oder system zu gewährleisten, sollte die folgende Reinheitsklasse empfohlen:
Wasser-Glykolen betrieben werden. maximale Temperatur von 65_C im Bis zu 210 bar . . . . . . . . . . . . . 19/17/14
Normalfall nicht überschritten werden
Kennzeichen “F3” im Typenschlüssel Einbaulage
(Ausnahme: wasserhaltige
1 , wenn Sonderdichtungen für Flüssigkeiten). Beliebig.

2
Leistungsdaten

Typische Kenngrößen mit Mineralöl bei 21 mm2/s und 50_C.

Verlauf des reduzierten Druckes Steuerölrückführung (Lecköl)

XT-03-**

2
200
-3F

Leckölstrom (L/min)
1,5
Minderdruck (bar)

150
-2F 1
-2B
100 0,5
-1F
50 -1B
0 50 100 150 200
Druckabfall (bar)
0 10 20 30 40 50 60
Volumenstrom (L/min)

X(C)T-06-** Druckabfall

200
-3F
150 15
Minderdruck (bar)

Druckabfall (bar)

XCT-06
-2B -2F 10
100
XCT-10
-1F 5
50 -1B

0 100 200 300 400 500 600


0 20 40 60 80 100 120
Volumenstrom (L/min) Volumenstrom (L/min)

X(C)T-10-**

200
-3F
Minderdruck (bar)

150
-2B -2F
100

-1F
50 -1B

0 50 100 150 200 250 300


Volumenstrom (L/min)

3
Geräteabmessungen

Ansichten-
projektion

95,5 Nicht für


Kontermutter SW 14 max. Baureihe XT-10
Anziehmoment 15-25 Nm
F
Zylinderschrauben:
Baugröße 03:
5/ I-18 UNC
16
Anziehmoment 27-33 Nm
F Alternative Deckelpositionen
F Baugröße 06:
um 90_ drehbar. 3/ I-16 UNC
8
Anziehmoment 48-58 Nm
Baugröße 10:
3/ I-16 UNC
8
F Anziehmoment 48-58 Nm
Druckeinstellung
Rechtsdrehung erhöht und Linksdrehung
vermindert den Druck.
Kontermutter nach der Einstellung wieder
festziehen

Hochdruck-Einlaßanschluß (oder bei


freiem Rückfluß Auslaßanschluß für
Baureihe XCT). Gewinde K. Fernsteueranschluß G1/4
Steueröl-
abfluß G1/4
Fernsteueranschluß G3/8

Ø47,8 Kontur für Baureihe XCT

Manometeranschluß für
Hochdruck, G1/4
A
B

C
D
Manometeranschluß für
geminderten Druck, G1/4

J E
H F
G

Auslaßanschluß geminderter
Druck (oder bei freiem Rückfluß
Einlaßanschluß für Baureihe XCT).
Gewinde K.

Baureihe A B C D E F G H J K
XT-03 142,2 116,8 69,1 46 39,6 69,4 – 69,9 35,1 G3/8I
X(C)T-06 176,5 151,1 96,8 69,9 39,6 87,2 106,4 92,2 50,8 G3/4I
X(C)T-10 211,2 182,6 109,7 81 68,3 117,3 147,6 117,3 86,4 G11/4I

4
Masse Bestellhinweise
XT-03 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3,2 kg Bei Bestellung von Geräten ist darauf zu
XT-06 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5,6 kg achten, daß die volle Typenbezeichnung
XT-10 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12,1 kg angegeben wird.
XCT-06 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5,9 kg
XCT-10 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13,0 kg