Sie sind auf Seite 1von 12

ICS 13.

200 VDI-RICHTLINIEN September 2006

Technik und Organisation der betrieblichen Sicherheit VDI 4065


VEREIN Gefährdungsbeurteilung
DEUTSCHER Handlungsanleitung zur systematischen Vorgehensweise
INGENIEURE
Technique and organization of operation security
Former edition: 11/05 Draft, in German only
Frühere Ausgabe: 11.05 Entwurf, deutsch

Risk assessment Ausg. deutsch/englisch


Guidance for the systematic proceeding Issue German/English

Die deutsche Version dieser Richtlinie ist verbindlich. No guarantee can be given with respect to the English transla-
tion. The German version of this guideline shall be taken as
authoritative.

Inhalt Seite Contents Page

Vorbemerkung....................................................... 2 Preliminary note .................................................... 2


1 Zielsetzung ....................................................... 3 1 Objective .......................................................... 3
2 Begriffe ............................................................. 3 2 Terms................................................................ 3
3 Vorgehensweise bei der Gefährdungs- 3 Hazard evaluation procedere ........................... 6
beurteilung ....................................................... 6
3.1 Bereich des zu beurteilenden Bereichs.......... 7 3.1 Select area to be evaluated ........................... 7
3.2 Zusammenstellen der vorhandenen 3.2 Compile existing documentation .................. 8
Unterlagen................................................... 8
3.3 Ermitteln der Gefährdungen ......................... 8 3.3 Determine hazards ....................................... 8
3.4 Beurteilen der Gefährdungen........................ 9 3.4 Evaluate hazards.......................................... 9
3.5 Festlegen der Maßnahmen.......................... 10 3.5 Specify measures ....................................... 10
3.6 Umsetzung der festgelegten 3.6 Implement specified measures.................... 10
Maßnahmen .............................................. 10
3.7 Wirksamkeitskontrolle ............................... 10 3.7 Check effectiveness ................................... 10
3.8 Fortschreiben, Verbessern .......................... 11 3.8 Update, improve ........................................ 11
Schrifttum ........................................................... 12 Bibliography........................................................ 12

VDI-Koordinierungsstelle Umwelttechnik (VDI-KUT)


Fachbereich Technik und Organisation der betrieblichen Sicherheit (FB1)
Ausschuss Gefährdungsbeurteilung

VDI-Handbuch Umwelttechnik
–2– VDI 4065

Vorbemerkung Preliminary note


Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) beschäf- Small- and medium-sized enterprises (SMEs)
tigen ca. zwei Drittel aller Arbeitnehmer in der employ approx. two-thirds of all employees in the
EU. Meist sind die finanziellen und personellen EU. It is particularly in such enterprises that fi-
Möglichkeiten gerade dieser Unternehmen einge- nancial and human resources are mostly limited,
engt, und es kann zu Einschränkungen im Arbeits- from which limitations to occupational health and
schutz kommen. So steigt gemäß den Statistiken safety may ensue. As a matter of consequence,
der Unfallversicherungsträger die Zahl melde- according to the statistics of the accident insurers,
pflichtiger Unfälle mit abnehmender Betriebsgrö- the number of notifiable accidents increases with
ße. Diese Richtlinie soll insbesondere KMU Hilfe- decreasing enterprise size. This guideline is in-
stellung bei der Gefährdungsbeurteilung geben. tended to assist especially SMEs with the hazard
evaluation.
In der Bundesrepublik Deutschland ergeben sich In the Federal Republic of Germany, the necessary
unabhängig von Betriebsart und -größe die für ein requirements first of all result from the Health and
Unternehmen erforderlichen Anforderungen zu- Safety at Work Act (ArbSchG) and are independ-
nächst aus dem Arbeitschutzgesetz (ArbSchG). So ent of the type and size of enterprise. § 5 of this
heißt es in § 5 dieses Gesetzes: „Der Arbeitgeber act reads: “The employer must determine, by
hat durch eine Beurteilung der für die Beschäftig- means of an evaluation of the hazard to the em-
ten mit ihrer Arbeit verbundenen Gefährdung zu ployees ensuing from their work, which measures
ermitteln, welche Maßnahmen des Arbeitsschutzes of occupational health and safety are required.”
erforderlich sind.“ Weitere Hinweise zur Gefähr- Further information on hazard evaluation is in-
dungsbeurteilung sind u. a. in der Betriebssicher- cluded in the occupational safety ordinance
heitsverordnung (BetrSichV) und der Unfallverhü- (BetrSichV) and the accident prevention regula-
tungsvorschrift „Grundsätze der Prävention“ tion “Basic rules of prevention” (BGV A 1) as
(BGV A 1) enthalten. well as in other documents.
In Vorschriften treten die Begriffe „Unternehmer“ Regulations use the terms “contractor” and “em-
und „Arbeitgeber“ auf. Im folgenden Text wird ployer”. Only the term “employer” will be used
nur noch der Begriff „Arbeitgeber“ verwendet. hereinafter.
Durch den Wegfall zahlreicher Unfallverhütungs- Due to numerous accident prevention regulations
vorschriften sind konkrete Schutzziele nicht mehr having been repealed, specific protection targets
definiert (z. B. Wegfall von Prüffristen). Der Ar- are no longer defined (e. g. deadlines for checks
beitgeber hat nunmehr selbst die Schutzziele zu repealed). The employer now has to define the
definieren (z. B. Prüffristen selbst festlegen) und protection targets by himself (e. g. determine the
leistet damit noch mehr als bisher die Vorsorgear- deadlines for checks), thus assuming even more
beit (Präventionsarbeit) in eigener Verantwortung. responsibility for the prevention work than was
Das systematische Prüfen betrieblicher Vorgänge previously the case. The systematic checking of
(Technik, Organisation, Personen) dient der Ver- processes in the enterprise (technology, organiza-
meidung von Fehlbelastungen, Fehlbeanspru- tion, personnel) serves to avoid excessive exposure
chungen und Störungen (z. B. Arbeitsunfall). Die and stress as well as incidents (such as an occupa-
Durchführung der Gefährdungsbeurteilung ist tional accident). Performing a hazard evaluation is
Grundlage des unternehmerischen Handelns im the basis for entrepreneurial action in occupational
Arbeitsschutz und betrifft somit wichtige Ge- health and safety and hence concerns important
schäftsprozesse (Optimierung der Arbeitssystem- business processes (optimization of the work sys-
gestaltung). Sie bringt dem Unternehmen auch tem design). It also implies economic advantages
wirtschaftliche Vorteile, z. B. durch Reduzierung for the enterprise, e. g. by decreased accident rates,
der Unfallzahlen, Verminderung krankheitsbe- decreased illness-related absence rates as well as
dingter Ausfallzeiten sowie eine erhöhte Rechtssi- improved legal certainty.
cherheit.
VDI 4065 –3–

1 Zielsetzung 1 Objective
Arbeitgeber haben sich schon immer – auch ohne Employers have always – even without a health
Arbeitsschutzgesetz oder Betriebssicherheitsver- and safety at work act or operational safety ordi-
ordnung – mit der Gefährdung ihrer Beschäftigten nance – concerned themselves with the exposure
am Arbeitsplatz auseinander gesetzt und geeignete of their employees to hazards at the workstation,
Maßnahmen getroffen, jedoch oft wenig systema- and have taken suitable measures, often, however,
tisch. lacking a systematic approach.
Diese Richtlinie hat zum Ziel, in anschaulicher This guideline is intended to illustrate the system-
Weise die systematische Vorgehensweise bei der atic procedure for carrying out the hazard evalua-
Durchführung der Gefährdungsbeurteilung darzu- tion, which has proven useful in practice. The
stellen, die sich in der Praxis bewährt hat. Ent- decisive prerequisite is that the employer recog-
scheidende Voraussetzung ist, dass der Arbeitge- nizes the positive effect of the hazard evaluation
ber die positive Bedeutung der Gefährdungsbeur- and gives this task top priority. The user of the
teilung erkennt und diese Aufgabe zur „Chefsa- guideline is given a set of instructions which allow
che“ macht. Der Anwender der Richtlinie erhält him to deal with the hazard evaluation more easily
eine Handlungsanleitung, mit deren Hilfe er sich and more intensively than before.
leichter und intensiver als bisher mit der Gefähr-
dungsbeurteilung befassen kann.

2 Begriffe [1; 2] 2 Terms [1; 2]


Arbeitsschutz und Maßnahmen Occupational health and safety and measures
Arbeitsschutz ist: Occupational health and safety signifies:
• Abwehr von Unfallgefahren und Arbeitsbe- • Control of accident hazards and work-related
dingten Gesundheitsgefahren zum Schutz vor health hazards to avoid accidents at work, oc-
Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und ande- cupational diseases and other work-related ill-
ren Arbeitsbedingten Erkrankungen nesses.
• menschengerechte Gestaltung und ständige • Humane design, and permanent improvement,
Verbesserung der Arbeit, dass diese insgesamt of the work so that it meets the physical and in-
den körperlichen und geistigen Leistungsvor- tellectual capacities of the employee
aussetzungen des Beschäftigten entspricht
Maßnahmen im Arbeitsschutz sind ihrer Rangfol- Measures of occupational health and safety are, in
ge entsprechend: order of priority:
a) technisch a) technical
b) organisatorisch b) organizational
c) personenbezogen c) personnel-related
Gefährdung Hazard
Mit „Gefährdung“ wird die Möglichkeit bezeich- The term “hazard“ signifies the possibility that a
net, dass eine Person zeitlich und räumlich mit person may encounter, in space and time, a hazard
einer Gefahrenquelle (Gefährdungsfaktor) zu- source (hazard factor) and hence be exposed to a
sammentreffen und dabei eine schädigende Wir- detrimental effect.
kung entstehen kann.
Gefährdungsbeurteilung Hazard evaluation
Grundlage betrieblicher Prävention (Vorbeugung) The basis of operational prevention is an evalua-
ist eine Beurteilung der Arbeitsbedingungen, um tion of the working conditions in order to deter-
mögliche Gefährdungen der Beschäftigten bei der mine possible hazards for the employees at work,
Arbeit zu ermitteln, zu bewerten und Maßnahmen to evaluate them and to take measures to avoid or
zur Vermeidung oder einer ausreichenden Redu- sufficiently reduce dangers. A hazard evaluation is
zierung von Gefahren zu treffen. Eine Gefähr- the thorough checking of, for instance, an activity,
dungsbeurteilung ist die gründliche Überprüfung a piece of work equipment, a workstation or a
beispielsweise einer Tätigkeit, eines Arbeitsmit- work process or work system. Its formal aspects
–4– VDI 4065

tels, eines Arbeitsplatzes oder eines Arbeitspro- may vary. There are different aids, e. g. checklists
zesses bzw. Arbeitssystems. Sie ist nicht an eine of the accident insurers.
bestimmte Form gebunden. Es gibt verschiedene
Arbeitshilfen, z. B. Checklisten der Unfallversi-
cherungsträger.
Die Ergebnisse der Gefährdungsbeurteilung sind The results of the hazard evaluation have to be
zu dokumentieren. Aus dieser Dokumentation documented. This documentation shall present the
müssen die festgelegten Arbeitsschutzmaßnah- specified occupational health and safety measures,
men, die Kontrolle der Durchführung der Maß- the check of the performance of the measures, the
nahmen, die Wirksamkeit der Maßnahmen und die effectiveness of the measures, and the improve-
erzielten Verbesserungen hervorgehen. ments achieved.
Anlass einer Gefährdungsbeurteilung kann u. a. Reasons for a hazard evaluation may be, among
sein: other things:
• Erstbeurteilung bestehender oder neuer • Initial evaluation of existing or new worksta-
Arbeitsplätze tions
• Einsatz neuer Maschinen, Arbeitsmittel, • Use of new machinery, work equipment, de-
Einrichtungen, Arbeitsstoffe, Arbeitsverfahren vices, substances, working methods, etc.
usw.
• wesentliche Änderungen von Arbeits-/ • Substantial changes to working/traffic areas,
Verkehrsbereichen, Tätigkeitsabläufen, der workflows, work organization, etc.
Arbeitsorganisation usw.
• Unfälle, Beinaheunfälle • Accidents, near accidents
• Berufskrankheiten oder häufig auftretende Er- • Occupational diseases or frequently occurring
krankungen mit betrieblich bedingten Ursachen illnesses with work-related causes
Grundsätzlich unterscheidet man: A basic distinction is made between:
• vorausschauende (präventive) Gefährdungsbe- • Prospective (preventive) hazard evaluation:
urteilung: vor Eintritt eines Unfalls, einer prior to the occurrence of an accident, an ex-
Fehlbeanspruchung oder einer Fehlbelastung cessive stress or exposure
• rückschauende (retrospektive) Gefährdungsbe- • Retrospective hazard evaluation: after an acci-
urteilung: nach Eintritt eines Unfalls, einer dent, an excessive stress or exposure has oc-
Fehlbeanspruchung oder einer Fehlbelastung curred
Gefährdungsermittlung Hazard determination
Gefährdungsermittlung ist die systematische Er- Hazard determination denotes the systematic de-
fassung von Gefährdungen (ohne Bewertung/ termination of hazards (without assessment/
Beurteilung). Sie ist Grundlage der Gefährdungs- evaluation). It is the basis of the hazard evalua-
beurteilung. tion.
Gefährdungsfaktoren Hazard factors
Gefährdungsfaktoren sind z. B.: Hazard factors are, e. g.:
• physikalische • physical
− mechanische − mechanical
ungeschützt bewegte Teile unprotected moving parts
Teile mit gefährlichen Oberflächen parts with dangerous surfaces
bewegte Transportmittel, bewegte moving transport equipment, moving work
Arbeitsmittel equipment
unkontrolliert bewegte Teile parts moving in an uncontrolled manner
glatte Böden, Stolperstellen, ungeeignetes slippery floors, trip spots, unsuitable
Schuhwerk, unebenes Gelände, footwear, uneven terrain, insufficient
unzureichende Absturzsicherung anti-fall protection
VDI 4065 –5–

− elektrische − electrical
unzureichender Berührschutz aktiver Teile insufficient protection from touching live
parts
Störlichtbögen stray arcs
elektrostatische Aufladungen electrostatic charges
− thermische − thermal
heiße oder kalte Medien/Oberflächen hot or cold media/surfaces
− Klima − climatic conditions
Lufttemperatur, -geschwindigkeit, air temperature, air velocity, air humidity,
-feuchtigkeit, Wärmestrahlung radiant heat
− Schall − sound
Lärm, Infra-/Ultraschall noise, infrasound/ultrasound
− mechanische Schwingungen − mechanical vibration
Hand-Arm-, Ganzköperschwingungen hand-arm, whole-body vibrations
− Strahlung − radiation
ultraviolette, infrarote, ionisierende ultraviolet, infrared, ionising radiation
Strahlung
elektromagnetische Felder electromagnetic fields
Laserstrahlung laser radiation
− Beleuchtung − lighting
− Farbe − colour
− Arbeiten in Über-/Unterdruck − working under positive or negative pressure
• chemische • chemical
− Brände, Explosionen − fires, explosions
Brandgefährdung durch Feststoffe, fire hazard due to solids, liquids, gases
Flüssigkeiten, Gase
explosionsfähige Atmosphäre explosive atmosphere
− Gefahrstoffe − hazardous materials
Flüssigkeiten, Gase, Nebel, Dämpfe, liquids, gases, mists, vapours, dusts
Stäube
• biologische • biological
− biologische Arbeitsstoffe − biological substances
Infektionsgefahr durch Mikroorganis- infection hazard due to micro-organisms
men und Viren and viruses
gentechnisch veränderte Organismen genetically modified organisms
allergene und toxische Stoffe von allergenic and toxic substances from
Mikroorganismen, Kleinstlebewesen micro-organisms, micro-organisms
• physische • physical
− schwere dynamische Arbeit − hard dynamic work
− einseitige dynamische Arbeit − one-sided dynamic work
− Haltungs-/Haltearbeit − holding/retaining work
− Kombination aus statischer und − combination of static and dynamic work
dynamischer Arbeit
–6– VDI 4065

• psychische • psychological
− Arbeitsaufgabe − task
− Arbeitsorganisation − work organization
− soziale Beziehungen − social relationships
− Rivalitäten − rivalries
• Sonstige • other
− durch den Menschen bedingt − caused by man
Unachtsamkeit, Fehlverhalten carelessness, human error
Überschätzung der eigenen Fähigkeiten overestimation of one’s own abilities
und Kräfte and power
übertragbare Krankheiten infectious diseases
Überfall attacks
− durch Tiere bedingt − caused by animals
Verletzungen durch Schlagen, Stoßen, injuries due to hitting, pushing,
Treten, Stechen, Beißen, übertragbare kicking, stinging, biting, infectious
Krankheiten, Vergiftungen, Allergien diseases, poisoning, allergies
• Organisation • organizational
Arbeitsablauf, Arbeitszeit, Qualifikation, workflow, working time, qualification,
Unterweisung, Verantwortung instruction, responsibility
• Kombinationen • combinations
− Zusammenwirken mehrerer Gefährdungen − combined effect of several hazards

3 Vorgehensweise bei der Gefährdungs- 3 Hazard evaluation procedure


beurteilung
Die im Unternehmen vorhandenen Fachleute The experts available in the enterprise (e. g. safety
(z. B. Sicherheitsfachkraft, Betriebsarzt, Betriebs- officer, company physician, worker’s council and,
rat und gegebenenfalls auch externe Stellen) sind if appropriate, also external experts) shall be in-
in die Gefährdungsbeurteilung mit einzubinden. In volved in the hazard evaluation. In any case, the
jedem Fall sind die Beschäftigten in diesen Pro- employees have to be involved in this process so
zess einzubeziehen, damit deren Erfahrung aus der that their experience from everyday work can be
täglichen Arbeit einfließen kann. utilized.
Zum Ablauf einer fachgerechten Beurteilung eines For an appropriate evaluation of a workstation
Arbeitsplatzes hinsichtlich des Gefährdungspoten- with respect to the hazard potential, the procedure
zials hat sich die in Bild 1 dargestellte Vorge- shown in Figure 1 has proven useful.
hensweise bewährt.
Jeder der Einzelschritte ist zu dokumentieren. Im Every individual step has to be documented. The
Folgenden wird die Vorgehensweise zu den ein- procedure for the individual steps is clarified be-
zelnen Schritten an einem konkreten Beispiel ver- low by means of a specific example.
deutlicht.
VDI 4065 –7–

Bild 1. Vorgehensweise bei der Gefährdungsbeurteilung

Figure 1. Hazard evaluation procedure

3.1 Auswählen des zu beurteilenden 3.1 Select area to be evaluated


Bereichs
Am zweckmäßigsten beginnt man z. B. mit dem It is most expedient to start with, e. g., the area
Bereich, der am gefährlichsten erscheint oder in that seems to be the most dangerous or in which
dem bereits ein Unfall aufgetreten ist. Die weite- an accident has already occurred. The further ar-
ren Bereiche (z. B. Arbeitsplatz, Arbeitsmittel, eas (such as workstation, work equipment, prem-
Gebäude, Freigelände) können dann ihren Gefähr- ises, open-air ground) can then be considered step-
dungen entsprechend (z. B. Umgang mit Arbeits- by-step, depending on their hazards (e. g. handling
stoffen) nacheinander einbezogen werden. of substances).
Beispiel Example
Betrachtet wird ein produzierendes Unternehmen, das bisher The object under consideration is a manufacturing enterprise
noch keine umfassenden und systematischen Arbeits- that has not yet introduced extensive and systematic occupa-
schutzmaßnahmen eingeführt hat. Das Unternehmen ist struk- tional health and safety measures. The enterprise is divided
turiert in Wareneingang, Produktionshalle, Lager und Waren- into receiving department, production hall, warehouse and
ausgang. Verwaltungsaufgaben werden in einem Büro durch- goods issuing department. Administration work is carried out
geführt. in an office.
–8– VDI 4065

Auslöser ist ein Arbeitsunfall (Quetschen der Finger am The cause is an accident at work (fingers caught in the open
offenen Riementrieb), der den Arbeitgeber veranlasst, sich belt drive), which induces the employer to deal in depth with
intensiv mit Arbeitsschutz und Gefährdungsbeurteilung zu occupational health and safety and hazard evaluation.
befassen.
Es wird die Maschine und deren Umgebung ausgewählt, an The machine on which the accident at work has happened is
der der Arbeitsunfall geschehen ist. selected, together with its environment.

3.2 Zusammenstellen der vorhandenen Unter- 3.2 Compile existing documentation


lagen
Für eine erste Aufnahme sind beispielsweise fol- For initial fact-finding, the following documents,
gende Unterlagen heranzuziehen: for example, are to be used:
• Unfallanzeigen, Unfallmeldungen • notices of accident, accident reports
• Verbandbuch • first-aid log
• Berichte der Sicherheitsfachkraft und des • reports of the safety officer and the company
Betriebsarztes physician
• Schriftverkehr mit Aufsichtsbehörde, Unfall- • correspondence with supervisory authority,
versicherungsträger employers’ liability insurance association
• Messprotokolle z. B. über Lärm, Beleuchtung, • measurement reports on, e. g., noise, lighting,
Klima climatic conditions
• Betriebsanweisungen • operating instructions
• Gefahrstoffverzeichnis • list of hazardous substances
• Leitfäden für Gefährdungsbeurteilungen • guidelines for hazard evaluations
• Unfallbelastungslisten und -statistiken z. B. der • accident lists and statistics issued by, e. g., the
Unfallversicherungsträger. accident insurers
• Unfallverhütungsvorschriften, gesetzliche Re- • accident prevention regulations, legal regula-
gelwerke, Normen tions, standards
Anhand dieser Unterlagen können erste Gefähr- By means of these documents, first main hazards
dungsschwerpunkte erkannt werden. can be identified.
Beispiel Example
Folgende Unterlagen werden zusammengestellt: The following documents are compiled:
• Bedienungsanleitung der Maschine (aus Mappe an der • operating instructions for the machine (taken from folder
Maschine entnommen) at the machine)
• Unfallanzeige (aus dem Verwaltungsbüro beigebracht) • notice of accident (made available by the administration
office)
• Unterlagen über Unterweisungen der Beschäftigten (aus • documentation of instructions given to the employees
dem Verwaltungsbüro beigebracht) (made available by the administration office)
• Wartungsplan, Prüfunterlagen (aus Mappe an der Ma- • maintenance schedule, test reports (taken from folder at
schine entnommen) the machine)
• Betriebsanweisungen (aus Mappe an der Maschine ent- • instruction handbook (taken from folder at the machine)
nommen)

3.3 Ermitteln der Gefährdungen 3.3 Determine hazards


Neben der rückschauenden Gefährdungsermitt- In addition to the retrospective hazard determina-
lung (Untersuchung des letzten Unfalls) gibt es tion (investigation of the last accident), there are
folgende Möglichkeiten der vorausschauenden the following possibilities of prospective hazard
Gefährdungsermittlung: determination:
• Begehung/Besichtigung, um offensichtliche • Inspection/visit in order to identify obvious
Gefährdungen zu erkennen hazards
VDI 4065 –9–

• objektorientierte Gefährdungsermittlung von • Object-oriented hazard determination of work


Arbeitsmittel, Arbeitsplatz, Arbeitsorganisation equipment, workstation, work organization,
etc. etc.
• ablauforientierte Gefährdungsermittlung des • Process-oriented hazard determination of the
Zusammenwirkens von Arbeitsmittel, Arbeits- interaction of work equipment, workstation,
platz, Arbeitsorganisation work organization
Allen gemeinsam ist die systematische Ermittlung All of these share the systematic approach in de-
von Gefährdungen. Hilfsmittel sind beispielsweise termining hazards. The list of hazard factors (see
die Auflistung der Gefährdungsfaktoren (vgl. Ab- Section 2) and the hazard catalogues of the acci-
schnitt 2) oder die Gefährdungskataloge der Un- dent insurers are examples of helpful aids.
fallversicherungsträger
Beispiel Example
Der Arbeitsplatz an der Maschine wird gemeinsam mit dem The workstation at the machine is inspected together with the
Maschinenbediener betrachtet. Folgende Fragen werden machine operator. The following questions are asked, and the
gestellt und die Antworten dokumentiert: Wie ist der Unfall answers documented. How did the accident happen? Why did
geschehen? Warum ist der Unfall geschehen? Was könnte the accident happen? What else might happen here?
hier noch passieren?
• Technik • Technical conditions

− Unfallursache war ein ungeschützt bewegtes Teil – − The accident was caused by an unprotected moving
offener Riementrieb, Einzugstelle Riemen/Riemen- part – open belt drive, nip point belt/belt pulley
scheibe
− Hier zusätzliche Gefährdung durch unkontrolliert be- − Additional hazard due to part moving in an uncon-
wegtes Teil: Wegfliegen des gerissenen Riemens trolled manner : torn belt sent flying

• Arbeitsablauf und -bedingungen: Schutzhaube war nicht • Operating sequence and conditions: Protection hood had
mehr vorhanden been removed
• Maschinenbediener: Ablenkung durch Zuruf • Machine operator: attention diverted by a shout
• Umgebungsbedingungen: hier keine Besonderheiten • Environmental conditions: no special features

3.4 Beurteilen der Gefährdungen 3.4 Evaluate hazards


Nach der Gefährdungsermittlung ist eine Gefähr- Following the hazard determination, a hazard
dungsbeurteilung durchzuführen. Diese besteht evaluation must be performed. This evaluation
aus Risikoabschätzung (Eintrittswahrscheinlich- includes risk estimation (risk of occurrence, sever-
keit, Schadensschwere) und Risikobewertung ity of damage) and risk assessment (risk accept-
(Risiko akzeptabel oder nicht akzeptabel). In den able or unacceptable). The hazard catalogues of
Gefährdungskatalogen der Unfallversicherungs- the accident insurers already list the typical hazard
träger sind die typischen Gefährdungsfaktoren mit factors and possible measures.
den möglichen Maßnahmen bereits zusammenge-
stellt.
Beispiel Example
Gibt es weitere Maschinen dieses Typs im Betrieb? Sind Are there any other machines of this type in the enterprise?
diese sicher? Wie wahrscheinlich ist es, dass der gleiche Are they safe? What is the probability of the same accident
Unfall erneut oder ein anderer an dieser Maschine geschieht? occurring again, or of a different accident occurring at this
Wie sind die Auswirkungen der Gefährdungen auf Mensch machine? What are the impacts of the hazards on man and
und Umwelt? Wird der Stand der Technik eingehalten? Risi- environment? Is the state of the art observed? Risk estimation
koabschätzung und -bewertung (Risiko hoch/mittel/gering). and assessment and evaluation (risk high/medium/low)
• Technik: hohes Risiko – offener Riementrieb ist nach • Technical conditions: high risk – open belt drive is unac-
Stand der Technik nicht akzeptabel. Ebenso inakzeptabel ceptable according to the state of the art. Parts moving in
sind unkontrolliert bewegte Teile (gerissener Riemen an uncontrolled manner are also unacceptable (torn belt is
fliegt weg). sent flying).
– 10 – VDI 4065

3.5 Festlegen der Maßnahmen 3.5 Specify measures


Auf Grundlage der durchgeführten Gefährdungs- Based on the hazard determination and depending
ermittlung sind in Abhängigkeit von Risikoab- on risk estimation and risk assessment, suitable
schätzung und Risikobewertung für jede festge- measures have to be specified for each hazard
stellte Gefährdung geeignete Maßnahmen zu de- identified, serving to reduce or eliminate the re-
ren Minderung oder Beseitigung festzulegen. Die- spective hazard. These measures may consist in
se können darin bestehen,
• Gefahrenquellen zu vermeiden/zu beseitigen, • avoiding/eliminating hazard sources,
• sicherheitstechnische Maßnahmen umzusetzen, • implementing safety measures,
• organisatorische Maßnahmen durchzuführen, • taking organizational measures,
• arbeitsmedizinische Vorsorge organisieren • organizing occupational health care,
• verhaltensbezogene Maßnahmen vorzugeben • specifying conduct-related measures and/or
und/oder
• Persönliche Schutzausrüstung (PSA) zu ver- • using personal protective equipment (PPE).
wenden.
Neben der konkreten Beschreibung der erforderli- In addition to the detailed description of the meas-
chen Maßnahmen ist die für die Umsetzung ver- ures required, the person responsible for the im-
antwortliche Person namentlich zu benennen. plementation shall be named.
Beispiel Example
Als geeignete Maßnahme, die bewirkt, dass Auswirkungen As a suitable measure, minimizing the impact on man and
auf Mensch und Umwelt möglichst gering sind, wird eine environment, a protection hood will be installed on the ma-
Schutzhaube an der Maschine angebracht, die verhindert, chine, which prevents fingers from getting caught and per-
dass Finger gequetscht und Personen durch umher fliegende sons from being injured by parts sent flying. Shop mechanic
Teile verletzt werden können. Als Verantwortlicher für die Mr. Smith is designated the person in charge of implement-
Umsetzung der Maßnahme wird der Betriebsschlosser Müller ing the measure.
benannt.

3.6 Umsetzung der festgelegten Maßnahmen 3.6 Implement specified measures


Um die in Abschnitt 3.5 festgelegten Maßnahmen In order to be able to implement the measures
umsetzen zu können, müssen die erforderlichen specified in Section 3.5, the required equipment
Mittel und die erforderliche Zeit zur Verfügung and time must be available. In accordance with
stehen. Entsprechend ihrer Dringlichkeit sind die their urgency, the measures specified have to be
festgelegten Maßnahmen zeitnah umzusetzen. implemented in due time.
Beispiel Example
Der Betriebsschlosser des Unternehmens wird vom Betriebs- The shop manager asks the shop mechanic to immediately
leiter beauftragt, unverzüglich eine geeignete Schutzhaube zu procure a suitable protection hood and install it on the ma-
beschaffen und diese an der Maschine anzubringen. Wegen chine. Considering the high risk, the machine is shut down
des hohen Risikos wird die Maschine sofort still gesetzt. Die immediately. The employees are instructed never to operate
Beschäftigten werden angewiesen, die Maschine zukünftig the machine without belt protection hood in future.
nicht ohne Riemenschutzhaube zu betreiben.

3.7 Wirksamkeitskontrolle 3.7 Check effectiveness


Die Wirksamkeit der Maßnahmen muss kontrol- The effectiveness of the measures must be
liert werden: checked:
• Kontrolle der Durchführung (Wer, Was, Wann, • check of performance (who, what, when,
Wie?) how?)
• Kontrolle der Wirksamkeit (Ist das erwünschte • check of effectiveness (Has the desired target
Ziel erreicht?) been achieved?)
• Erhaltungskontrolle: Bleibt der erreichte Zu- • check of maintenance: Is the achieved state
stand bestehen? maintained?
VDI 4065 – 11 –

Es muss sichergestellt sein, dass durch eine Maß- Make sure that no new hazards are incurred by a
nahme keine neuen Gefährdungen entstehen. measure.
Beispiel Example
Nach Anbringen der Schutzhaube prüft der Betriebsleiter After installation of the protection hood, the shop manager
zusammen mit dem Maschinenbediener, ob eine Verletzung and the machine operator verify that injuries during machine
bei der Maschinenbedienung jetzt wirksam verhindert ist, operation are now effectively avoided without impeding the
ohne dass der Arbeitsablauf behindert wird. Vor allem nach operational sequence. Especially after maintenance opera-
Wartungsarbeiten wird vom Betriebsleiter geprüft, ob die tions, the shop manager verifies that the protection hood has
Schutzhaube wieder montiert ist. been re-installed.

3.8 Fortschreiben, Verbessern 3.8 Update, improve


Die Gefährdungsbeurteilung ist ein Prozess, der The hazard evaluation is a process that has to be
regelmäßig, aber mindestens z. B. bei Änderungen performed at regular intervals, but at least, e. g.,
von Arbeitsverfahren oder -abläufen durchlaufen whenever working methods or operational se-
werden muss. quences have been modified.
Je kürzer die zeitlichen Abstände zwischen den The shorter the time intervals between the updates
Fortschreibungen der Gefährdungsbeurteilungen of hazard evaluations, the more effective the pre-
sind, desto wirkungsvoller ist die Prävention. Ziel vention will be. Updating serves to continually
der Fortschreibung ist die kontinuierliche Verbes- improve operational health and safety.
serung des Arbeitsschutzes.
Beispiel Example
Bei der nächsten Gefährdungsbeurteilung nach einem Jahr During the following hazard evaluation one year later, the
wurde festgestellt, dass das Vibrieren der Schutzhaube des vibration of the protection hood of the belt drive was found to
Riementriebs eine Lärmbelastung darstellt. Nach Feststellung be a source of noise. Following the detection of this new
dieser neuen Belastung wird der Prozess der impact, the process of hazard evaluation is reiterated with the
Gefährdungsbeurteilung wieder von vorne durchlaufen, mit result that the noise emission of the protection hood is re-
dem Ergebnis, dass die Geräuschabstrahlung der Schutzhaube duced by sound-insulating materials.
durch Dämmstoffe vermindert wird.
– 12 – VDI 4065

Schrifttum/Bibliography Links
Gesetze, Verordnungen, Verwaltungsvorschriften/ Die Eingabe der Begriffe „Gefährdungsbeurteilung, Checklis-
ten, Hilfen“ in eine Internet-Suchmaschine führt zu zahlrei-
Acts, ordinances, administrative regulations
chen Informationen und weiterführenden Links. / Entering the
Gesetz über die Durchführung von Maßnahmen des Arbeits- terms “hazard evaluation, checklists, aids“ in an Internet
schutzes zur Verbesserung der Sicherheit und des Gesund- search engine will lead to numerous information sources and
heitsschutzes der Beschäftigten bei der Arbeit (Arbeitsschutz- further links.
gesetz – ArbSchG). BGBl I, 1996, Nr. 43, S. 1246–1253
Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am
Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeitsplatz: http://de.osha.eu.int/
Bereitstellung von Arbeitsmitteln und deren Benutzung bei der
Arbeit, über Sicherheit beim Betrieb überwachungsbedürftiger Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin:
Anlagen und über die Organisation des betrieblichen Arbeits- www.baua.de
schutzes (Betriebssicherheitsverordnung – BetrSichV). BGBl Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften:
I, 2002, Nr. 70, S. 3777–3816 www.hvbg.de
BGV A 1 : 2005-04 BG-Vorschrift – Grundsätze der Präventi- BG-Netzwerk Prävention: www.bg-praevention.de
on. Köln: Carl Heymanns Verlag
Bundesverband der Unfallkassen: www.unfallkassen.de
Der unabhängige Markplatz für Arbeitsschutz, Gesundheits-
Literatur/Literature schutz, Umweltschutz und Qualität: www.praevention-
online.de
[1] Skiba, R.: Taschenbuch Arbeitssicherheit
Länderausschuss für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik
[2] Lehder, G.; R. Skiba: Betriebliche Sicherheitstechnik
(LASI) mit Links zu den Bundesländern:
www.brandenburg.de/liaa
Bürgerportal Arbeitsschutz des Landes NRW:
www.komnet.nrw.de/onlineRecherche/index.htmlxxx