Sie sind auf Seite 1von 22

Oktober 2011

ICS 91.140.10 VDI-RICHTLINIEN October 2011

VEREIN Energetische Bewertung von Gebäuden und der VDI 3808


DEUTSCHER Gebäudetechnik
INGENIEURE Anwendung bestehender Verfahren
Assessment of energy efficiency of buildings and
building services
Ausg. deutsch/englisch
Former edition: 04/10 Draft, in German only

Application of existing techniques


Frühere Ausgabe: 04.10 Entwurf, deutsch

Issue German/English

Die deutsche Version dieser Richtlinie ist verbindlich. The German version of this guideline shall be taken as authori-
tative. No guarantee can be given with respect to the English
translation.

Inhalt Seite Contents Page


Vorbemerkung ......................................................... 2 Preliminary note ....................................................... 2
Einleitung ................................................................. 2 Introduction .............................................................. 2
1 Anwendungsbereich......................................... 2 1 Scope ................................................................. 2
2 Normative Verweise .......................................... 3 2 Normative references........................................ 3
3 Begriffe .............................................................. 3 3 Terms and definitions ....................................... 3
4 Bewertungsverfahren ....................................... 4 4 Evaluation methods .......................................... 4
4.1 VDI 2067 ................................................... 4 4.1 VDI 2067 .................................................... 4
4.2 DIN V 18599.............................................. 5 4.2 DIN V 18599 .............................................. 5
4.3 DIN V 4108-6, DIN V 4701-10 4.3 DIN V 4108-6, DIN V 4701-10
und -12 und PAS 1027 ............................... 6 and -12, and PAS 1027 ............................... 6
4.4 Simulationsrechnungen .............................. 9 4.4 Simulation calculations .............................. 9
4.5 VDI 3807 ................................................. 11 4.5 VDI 3807 .................................................. 11
4.6 Energieausweis nach EU-Richtlinie 4.6 Energy performance certificate
2002/91/EG über according to EU Directive 2002/91/EC
Gebäudeenergieeffizienz .......................... 12 on energy performance of buildings ......... 12
5 Umgang mit Bedarfs- und 5 Handling of demand and
Verbrauchswerten ........................................... 12 consumption values........................................ 12
6 Anwendung ..................................................... 13 6 Application ....................................................... 13
6.1 Energiekonzepte – 6.1 Energy concepts – proof of
Wirtschaftlichkeitsnachweise ................... 13 profitability ............................................... 13
6.2 Öffentlich-rechtliche Nachweise 6.2 Certificates under public law
(EnEV) ..................................................... 14 (EnEV) ..................................................... 14
Anhang Vergleich und Abgrenzung der Annex Synopsis and distinctive features of
verschiedenen Verfahren im the various methods in terms of their
Hinblick auf die Anwendung ................ 19 application ................................................ 19
Schrifttum .............................................................. 22 Bibliography ........................................................... 22

VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik (GBG)


Fachbereich Technische Gebäudeausrüstung

VDI-Handbuch Raumlufttechnik
VDI-Handbuch Wärme-/Heiztechnik
–2– VDI 3808

Vorbemerkung Preliminary note


Der Inhalt dieser Richtlinie ist entstanden unter The content of this guideline has been developed in
Beachtung der Vorgaben und Empfehlungen der strict accordance with the requirements and rec-
Richtlinie VDI 1000. ommendations of the guideline VDI 1000.
Alle Rechte, insbesondere die des Nachdrucks, der All rights are reserved, including those of reprint-
Fotokopie, der elektronischen Verwendung und der ing, reproduction (photocopying, micro copying),
Übersetzung, jeweils auszugsweise oder vollstän- storage in data processing systems and translation,
dig, sind vorbehalten. either of the full text or of extracts.
Die Nutzung dieser VDI-Richtlinie ist unter Wah- The use of this guideline without infringement of
rung des Urheberrechts und unter Beachtung der copyright is permitted subject to the licensing con-
Lizenzbedingungen (www.vdi-richtlinien.de), die ditions specified in the VDI Notices (www.vdi-
in den VDI-Merkblättern geregelt sind, möglich. richtlinien.de).
Allen, die ehrenamtlich an der Erarbeitung dieser We wish to express our gratitude to all honorary
VDI-Richtlinie mitgewirkt haben, sei gedankt. contributors to this guideline.

Einleitung Introduction
Grundlegend wird unterschieden zwischen Verfah- A basic distinction is made between methods based
ren auf der Basis des Energiebedarfs (VDI 2067, on energy demand (VDI 2067, DIN V 18599,
DIN V 18599, DIN 4701 und DIN 4108) und sol- DIN 4701 and DIN 4108) and methods based on
chen auf Basis des Energieverbrauchs (VDI 3807). energy consumption (VDI 3807). It must be con-
Dabei ist zu beachten, dass der Energiebedarf als sidered, in this context, that energy demand, being
reine Rechengröße sich zwar auf die geplante Nut- a purely calculated quantity, does refer to the in-
zung des Gebäudes bezieht, jedoch völlig unab- tended use of the building, but is entirely inde-
hängig vom konkreten Verhalten des Nutzers ist. pendent of actual user behaviour. In this respect,
Insofern ist der Energiebedarf eine Größe, die al- energy demand is a quantity characterising but the
lein das Gebäude und die Gebäudetechnik im Zu- building and the building services in the context of
sammenhang mit der vorgesehenen Nutzung be- the intended use. Energy demand calculations
schreibt. Energiebedarfsberechnungen dienen nicht serve neither for installation dimensioning nor for
der Anlagenauslegung und nicht der Energie- the calculation of energy consumption.
verbrauchsberechnung.
Dem Bedarf als Bewertungsgröße steht der Demand as a quantity allowing assessment is op-
Verbrauch gegenüber, der konkret im Messzeit- posed to the consumption having actually occurred
raum aufgetreten ist, und der zwar auch vom Ge- during the period under consideration. However,
bäude, seiner Technik und seiner Nutzung beein- though consumption is also influenced by the
flusst, jedoch maßgeblich auch durch das konkrete building, its installations and use, the actual user
Nutzerverhalten geprägt ist. Energieverbrauchs- behaviour is its major determining factor. Energy
werte eignen sich nicht zum Vergleich der Ener- consumption values do not lend themselves to the
gieeffizienz verschiedener Gebäude, sondern ledig- comparison of the energy efficiencies of different
lich als grobe Basis für den Vergleich gleichartiger buildings; they are rather an approximate basis for
Gebäude mit gleichartiger Nutzung sowie zur Er- comparing buildings of the same type and use and
kennung von Trends über die Zeit. allow recognising trends.

1 Anwendungsbereich 1 Scope
Diese Richtlinie stellt die verschiedenen Verfahren This guideline presents an overview of the differ-
zur energetischen Bewertung von Gebäuden und ent methods for the energy-efficiency assessment
gebäudetechnischen Anlagen im Überblick dar. of buildings and building services. It aims to aid
Ziel ist es dabei, dem Anwender solcher Verfahren the user of such methods by pointing out which
Hilfestellung zu geben, für welche Zwecke sich method is particularly suitable for which task, or
welches Verfahren besonders eignet oder welches using which method is mandatory.
Verfahren zwingend anzuwenden ist.
VDI 3808 –3–

2 Normative Verweise / ting, cooling, ventilation, domestic hot water


Normative references and lighting)
Die folgenden zitierten Dokumente sind für die PAS 1027:2004-02 Energetische Bewertung heiz-
Anwendung dieser Richtlinie erforderlich: / und raumlufttechnischer Anlagen im Bestand;
The following referenced documents are indispen- Ergänzung zur DIN 4701-12 Blatt 1 (Energy ef-
sable for the application of this guideline: ficienca of heating and ventilation systems in
DIN 4108 Wärmeschutz und Energie-Einsparung existing building; Addition of the DIN 4701-12
in Gebäuden (Thermal protection and energy Blatt 1)
economy in buildings) VDI 2067 Wirtschaftlichkeit gebäudetechnischer
DIN V 4701 Energetische Bewertung heiz- und Anlagen(Economic efficiency of building in-
raumlufttechnischer Anlagen (Energy efficien- stallations)
cy of heating and ventilation systems in buil- VDI 2078:1996-07 Berechnung der Kühllast kli-
dings) matisierter Räume (VDI-Kühllastregeln) (Coo-
DIN 4710:2003-01 Statistiken meteorologischer ling load calculation of air-conditioned rooms
Daten zur Berechnung des Energiebedarfs von (VDI cooling load regulations))
heiz- und raumlufttechnischen Anlagen in VDI 3807 Energie- und Wasserverbrauchskenn-
Deutschland (Statistics on German meteorolo- werte für Gebäude (Characteristic value of
gical data for calculating the energy require- energy and water consumption in buildings)
ments for heating and air conditioning equip- VDI 4710 Meteorologische Grundlagen für die
ment) Technische Gebäudeausrüstung (Meteorologi-
DIN V 18599 Energetische Bewertung von Ge- cal data for building-services purposes)
bäuden; Berechnung des Nutz-, End- und Pri- VDI 6020 Blatt 1:2001-05 Anforderungen an Re-
märenergiebedarfs für Heizung, Kühlung, Lüf- chenverfahren zur Gebäude- und Anlagensimu-
tung, Trinkwarmwasser und Beleuchtung (E- lation; Gebäudesimulation (Requirements on
nergy efficiency of buildings; Calculation of the methods of calculation to thermal and energy
net, final and primary energy demand for hea- simulation of buildings and plants; Buildings)

3 Begriffe 3 Terms and definitions


Für die Anwendung dieser Richtlinie gelten die For the purposes of this guideline, the following
folgenden Begriffe: terms and definitions apply:
Aufwandszahl (e) Effort figure (e)
Quotient aus Energieaufwand und Energiebedarf Ratio of energy effort over energy demand for a
eines Teilbereichs. subsystem.
[VDI 2067 Blatt 1] [derived from VDI 2067 Part 1]
Energieaufwand Energy effort
Tatsächlich zur Deckung des Energiebedarfs auf- The quantity of energy actually required to satisfy
zuwendende Energiemenge. the energy demand.
Energiebedarf Energy demand
Die dem Gebäude zu- bzw. aus ihm abzuführenden The input and output energy flows required for a
Energieströme zur Erfüllung der Anforderungen building to meet the requirements, taking into ac-
unter Berücksichtigung des Grundnutzens. count the basic use.
Anmerkung: Der Energiebedarf ist eine berechnete Größe, Note: The energy demand is a calculated quantity unaffected
die vom Nutzerverhalten unabhängig ist. by user behaviour.

Gebäudeenergiebedarf (Q0G) Building energy demand (Q0G)


Jahressumme der dem Gebäude zu- bzw. aus ihm Annual total input and output energy flows re-
abzuführenden Energieströme zur Erfüllung der quired for a building to meet the requirements,
Anforderungen unter Berücksichtigung des Grund- taking into account the basic use.
nutzens.
[VDI 2067 Blatt 10] [derived from VDI 2067 Part 10]
–4– VDI 3808

Referenzenergiebedarf (Q0N) Reference energy demand (Q0N)


Jahressumme der dem Gebäude zu- bzw. aus ihm Annual total input and output energy flows re-
abzuführenden Energieströme zur Erfüllung der quired for a building to meet the requirements,
Anforderungen unter Berücksichtigung eines spe- taking into account a specific use.
ziellen Nutzens.
[VDI 2067 Blatt 10] [derived from VDI 2067 Part 10]

4 Bewertungsverfahren 4 Evaluation methods


4.1 VDI 2067 4.1 VDI 2067
4.1.1 Ziel 4.1.1 Objective
Die Richtlinienreihe VDI 2067 ist in ihrer Gesamt- The entire series of guidelines VDI 2067 is in-
heit als Planungswerkzeug sowohl zur Berechnung tended as a planning tool for both calculating the
des Gesamtenergiebedarfs von Gebäuden und de- total energy demand of buildings and their installa-
ren Anlagentechnik (soweit derzeit verfügbar) als tions (where the pertinent parts of the guideline
auch zu dem zugehörigen Wirtschaftlichkeits- have been published) and furnishing the respective
nachweis einzusetzen. Es sind prinzipiell alle Ge- proof of profitability. As a matter of principle, all
bäudearten und Anlagentechniken bei beliebigen types of buildings and installations can be calcu-
Nutzenbedingungen berechenbar. lated under arbitrary conditions of use.
4.1.2 Zielgruppe/Nutzer 4.1.2 Addressees/users
x Planer x planners
x qualifizierte Energieberater x qualified energy consultants
x Betreiber gebäudetechnischer Anlagen/Nutzer x users/operators of building services installations
x Facility-Manager x facility managers
4.1.3 Bewertung, Berechnungsverfahren und 4.1.3 Evaluation, calculation method and
Randbedingungen boundary conditions
Die Richtlinie gilt für alle Räume und Gebäude, The guideline applies to all rooms and buildings
für die Nutzenanforderungen eingehalten werden for which use requirements have to be observed
und denen demzufolge Energieströme zu- oder and which, therefore, require input and output en-
abgeführt werden müssen. Grundsätzlich lassen ergy flows. Basically, all use requirements can be
sich alle Nutzenanforderungen im Rechenverfah- taken into account in the calculation method.
ren berücksichtigen.
Um die wesentlichen Einflussgrößen auf den Ener- A distinction is made between the building energy
giebedarf transparenter zu machen, wird zwischen demand, Q0G, and the reference energy demand,
dem Gebäudeenergiebedarf Q0G und dem Refe- Q0N, in order to make the major quantities influ-
renzenergiebedarf Q0N unterschieden. Die beiden encing energy demand more transparent. The two
Energiebedarfswerte unterscheiden sich nur durch energy demand values differ but in the boundary
die verschiedenen Randbedingungen für das Re- conditions on which the calculation method is
chenverfahren. Der Gebäudeenergiebedarf ist bei based. The building energy demand for a defined
definiertem Nutzen eine Eigenschaft von Gebäude use is a characteristic of the building and its use
und Nutzung und dient der Feststellung der energe- and serves to establish the energetic quality of a
tischen Qualität eines Gebäudes an sich und dem building as such and to compare different design
Vergleich unterschiedlicher Entwürfe und bauli- and construction solutions. The reference energy
cher Lösungen. Der Referenzenergiebedarf wird demand is calculated for an arbitrary specified use
für eine beliebige festgelegte Nutzung berechnet and is the basis for calculating and evaluating the
und bildet die Basis für die Berechnung und Be- installations.
wertung der Anlagentechnik.
Bei dem Rechenverfahren zur Bestimmung des The calculation method for determining the build-
Gebäudeenergiebedarfs und des Referenzenergie- ing energy demand and reference energy demand
bedarfs handelt es sich um eine Berechnung der is a calculation of the dynamic room responses in
dynamischen Raumreaktionen in Stundenschritten one-hour increments over one year. This calcula-
über das gesamte Jahr. Diese Berechnung ist daher tion, therefore, is only reasonably carried out using
sinnvoll nur rechnergestützt durchzuführen. Der computers. The calculation core is described in the
VDI 3808 –5–

Rechenkern wird in Richtlinienreihe VDI 6007 VDI 6007 Series of Guidelines.


beschrieben.
Der Energieaufwand zur Deckung des Bedarfs The energy effort for satisfying the demand is cal-
wird für die jeweiligen Prozessbereiche berechnet culated for the respective process subsystems (gen-
(im Allgemeinen Übergabe, Verteilung, Speiche- erally delivery, distribution, storage and genera-
rung und Erzeugung), wobei sowohl in allen Be- tion); and in each subsystem as well as for all in-
reichen als auch für die gesamte Anlagentechnik stallations, the energy effort is considered in rela-
der Energieaufwand ins Verhältnis zur Bezugsgrö- tion to the reference quantity, i.e. the energy de-
ße, dem Energiebedarf, gesetzt wird. Dieser Quo- mand. This ratio is the effort figure for a subsystem
tient ist die Aufwandszahl im Teilsystem oder für or for all installations. Effort figures allow an easy
die gesamte Anlagentechnik. Die Aufwandszahlen assessment of different installation concepts.
ermöglichen eine einfache Beurteilung verschiede-
ner Anlagenkonzepte.
Anders als beim Rechenverfahren zur Bestimmung In contrast to the calculation method for determin-
des Referenzenergiebedarfs nach VDI 2067 wird ing the reference energy demand as per VDI 2067,
der Energieaufwand für die Anlagen nicht durch the energy effort for the installations is not deter-
Berechnung in Stundenschritten ermittelt, sondern mined by a calculation in one-hour increments;
für die einzelnen Prozessbereiche liegen Auf- rather, effort figures are available for the individual
wandszahlen vor, die in der Regel durch Simulati- process subsystems, which usually originate from
onsrechnungen ermittelt wurden und in ihren Ab- simulation calculations and which are represented
hängigkeiten von den wesentlichen Einflussgrößen depending on their relevant major quantities of
dargestellt sind. influence.
Da allen Bedarfsberechnungen standardisierte me- Comparison with measured consumption values is
teorologische Randbedingungen und ein zwar be- not permissible, as all calculations of demand are
liebiger, aber definierter Nutzen zugrunde liegen, based on standardized meteorological boundary
ist der Vergleich mit gemessenen Verbrauchswer- conditions and a defined, albeit arbitrary, use.
ten nicht zulässig.
Mit Kenntnis des von der Anlagentechnik zu de- Knowing the total energy demand to be satisfied
ckenden Gesamtenergiebedarfs kann die Wirt- by the installations, profitability can be calculated.
schaftlichkeit berechnet werden. Dabei können In doing so, it is possible to take into account,
getrennt nach Anlagensystemen (Heizung, Raum- separately for the various installation systems
lufttechnik, Trinkwassererwärmung usw.) Investi- (heating, ventilating and air-conditioning, drink-
tion, Instandhaltung, Personal- und Energiekosten ing-water heating, etc.), the costs of investment,
sowie sonstige Kosten mit ihren unterschiedlichen maintenance, personnel and energy as well as fur-
Änderungsraten berücksichtigt werden. Der Be- ther costs, all subject to different rates of change.
trachtungszeitraum für die Wirtschaftlichkeitsbe- The period under consideration for the profitability
rechnung ist frei wählbar. Die Wirtschaftlichkeit calculation can be chosen at will. Profitability of
der Investition wird nach der Annuitätsmethode the investment is calculated using the annuity
unter Berücksichtigung von Ersatzbeschaffungen method, taking into account replacement pur-
berechnet. chases.
4.2 DIN V 18599 4.2 DIN V 18599
4.2.1 Ziel 4.2.1 Objective
Die Reihe von Vornormen DIN V 18599 enthält The series of prestandards DIN V 18599 contains a
ein Verfahren zur Bewertung der Gesamtenergieef- method for assessing the total energy efficiency of
fizienz von Gebäuden. Die Normenreihe besteht buildings. The series consists of several parts in
aus mehreren Teilen, in denen die Energiebedarfs- which energy demand values for
werte für
x Heizung, x heating,
x Lüftung, x ventilating,
x Klimatisierung, x air-conditioning,
x Trinkwarmwasserversorgung und x domestic hot water supply and
x Beleuchtung x lighting
–6– VDI 3808

einschließlich der zum Betreiben der gebäudetech- are balanced, including the electric auxiliary ener-
nischen Anlagen erforderlichen elektrischen Hilfs- gies required for operating the building services.
energien bilanziert werden. Die Ausweisung des The final-energy or primary-energy demand is
End- oder Primärenergiebedarfs erfolgt für ge- usually given for a year; individual parts of the
wöhnlich jahresweise. Einzelne Bilanzanteile kön- balance, however, can also be determined for
nen aber auch in kleineren Zeitschritten, z. B. ta- smaller time increments, such as a day or month.
ges- oder monatsweise, bestimmt werden.
4.2.2 Zielgruppe/Nutzer 4.2.2 Addressees/users
Die DIN V 18599 wird für den öffentlich-recht- DIN V 18599 is used for certificates under public
lichen Nachweis eingesetzt. Darüber hinaus sind law. Applications in the context of energy consult-
Anwendungen im Rahmen der Energieberatung ing and analysis and for approval planning are
und -analyse sowie für die Genehmigungsplanung possible.
möglich.
4.2.3 Bewertung, Berechnungsverfahren und 4.2.3 Evaluation, calculation method and
Randbedingungen boundary conditions
Das Berechnungsverfahren der DIN V 18599 ist The calculation method of DIN V 18599 can be
für die bedarfsorientierte Bewertung der Gesamt- applied to the demand-based evaluation of the total
energieeffizienz von Wohn- und Nichtwohngebäu- energy efficiency of new and existing, residential
den, für zu errichtende Bauten und für bereits be- and non-residential buildings. For a given use, an
stehende Gebäude anwendbar. Eine integrale integral energy balance considers the building
Energiebilanz berücksichtigt für eine gegebene structure and the installations in the building, tak-
Nutzung den Baukörper und die Anlagentechnik ing into account the dynamic response and any
des Gebäudes unter Beachtung des dynamischen interactions. The factors to be used for the evalua-
Verhaltens und gegenseitiger Wechselwirkungen. tion of the installations were determined previously
Die für die Bewertung der Anlagentechnik zu ver- using extensive simulation calculations.
wendenden Faktoren wurden im Vorfeld mithilfe
umfangreicher Simulationsrechnungen ermittelt.
Die Bestimmung der Gesamtenergieeffizienz er- The determination of the total energy efficiency is
folgt auf der Basis von standardisierten Randbe- carried out on the basis of standardized boundary
dingungen. Darüber hinaus sind viele Randbedin- conditions. Beyond these, many boundary condi-
gungen, z. B. individuelles Nutzerverhalten und tions such as individual user behaviour and local
lokale Wetterdaten, für die Berechnung der Ener- meteorological data can be chosen at will for cal-
giebedarfswerte frei wählbar. culating the energy demand values.
Der für die energetische Bilanzierung eines Ge- The calculation effort required for the energy bal-
bäudes erforderliche Berechnungsaufwand ist ab- ance of a building depends on the application in
hängig vom jeweiligen Anwendungsfall (öffent- question (public-law certificate, energy consulting,
lich-rechtlicher Nachweis, Energieberatung usw.). etc.). For public-law certificates of the total energy
Für den öffentlich-rechtlichen Nachweis der Ge- efficiency of buildings, the scope of balance is
samtenergieeffizienz eines Gebäudes ist der Bi- specified. Where the energetic evaluation using
lanzumfang vorgegeben. Erfolgt die energetische DIN V 18599 is carried out for other purposes
Bewertung mithilfe der DIN V 18599 zu anderen (such as energy consulting, energy analysis), the
Zwecken (z. B. Energieberatung, Energieanalyse), user is free to completely neglect individual sys-
ist es dem Anwender freigestellt, z. B. für Sanie- tems (heating, ventilating, air-conditioning, drink-
rungen einzelne, vollständige Bilanzbereiche (Hei- ing-water heating, lighting, etc.) in the balance.
zung, Be- und Entlüftung, Klimatisierung, Trink-
warmwasserbereitung, Beleuchtung usw.) zu ver-
nachlässigen.
4.3 DIN V 4108-6, DIN V 4701-10 und -12 und 4.3 DIN V 4108-6, DIN V 4701-10 and -12, and
PAS 1027 PAS 1027
4.3.1 Ziel 4.3.1 Objective
Die angegebenen Normen enthalten verschiedene These standards contain various calculation meth-
Rechenverfahren, die zusammengenommen die ods which, in combination, allow an energetic
energetische Bewertung von Gebäuden und deren evaluation of buildings and their heating and venti-
VDI 3808 –7–

heiz- und raumlufttechnischen Anlagen ermögli- lating installations. A distinction is made between:
chen. Dabei wird unterteilt:
x DIN V 4108-6:2003-06 Wärmeschutz und x DIN V 4108-6:2003-06 Thermal protection and
Energie-Einsparung in Gebäuden; Teil 6: Be- energy economy in buildings; Part 6: Calcula-
rechnung des Jahresheizwärme- und des Jah- tion of annual heat and energy use
resheizenergiebedarfs
x DIN V 4701-10:2003-08 Energetische Bewer- x DIN V 4701-10:2003-08 Energy efficiency of
tung heiz- und raumlufttechnischer Anlagen; heating and ventilation systems in buildings;
Teil 10: Heizung, Trinkwassererwärmung, Lüf- Part 10: Heating, domestic hot water supply,
tung ventilation
x DIN V 4701-12:2004-02 Energetische Bewer- x DIN V 4701-12:2004-02 Energetic evaluation
tung heiz- und raumlufttechnischer Anlagen im of heating and ventilation systems in existing
Bestand; Teil 12: Wärmeerzeuger und Trink- buildings; Part 12: Heat generation and domes-
wassererwärmung tic hot water generation)
Anmerkung: Die aufgeführten Vornormen dienen in erster Note: The prestandards listed are used primarily for certifica-
Linie dem öffentlich-rechtlichen Nachweis. tion under public law.
x PAS 1027:2004-02 Energetische Bewertung x PAS 1027:2004-02 Energy efficienca of heating
heiz- und raumlufttechnischer Anlagen im Be- and ventilation systems in existing building;
stand; Ergänzung zur DIN 4701-12 Blatt 1 Addition of the DIN 4701-12 Blatt 1
In der PAS 1027 werden neben der Wärmeer- In addition to the generation of heat and domes-
zeugung und der Trinkwassererwärmung die tic hot water, heat delivery and heat distribution
Berücksichtigung von Wärmeübergabe und are included in PAS 1027.
Wärmeverteilung behandelt.
Die nach den Verfahren der DIN V 4701-10, The annual energy demand values determined in
DIN V 4701-12 und PAS 1027 ermittelten Jahres- accordance with the methods of DIN V 4701-10,
energiebedarfswerte dürfen nicht für die Dimensi- DIN V 4701-12 and PAS 1027 must not be used
onierung einzelner Komponenten herangezogen for the dimensioning of individual components.
werden. Die angegebenen Verfahren sollen der The methods given are intended for the determina-
Bestimmung des Energiebedarfs der vorhandenen tion of the energy demand of the existing installa-
Anlage dienen, nicht jedoch der Vorausberechnung tion rather than for a prediction of energy con-
des Energieverbrauchs. sumption.
4.3.2 Zielgruppe/Nutzer 4.3.2 Addressees/users
Diese Vornormen werden für den öffentlich- These prestandards are used for the issue of certifi-
rechtlichen Nachweis eingesetzt. Darüber hinaus cates under public law. Beyond that, applications
sind Anwendungen im Rahmen der Energiebera- in the context of energy consulting and analysis
tung und -analyse sowie für die Fachplanung mög- and for specialised planning are possible.
lich.
4.3.3 Bewertung, Berechnungsverfahren und 4.3.3 Evaluation, calculation method and
Randbedingungen boundary conditions
DIN V 4108-6 beschreibt ein Heizperiodenverfah- DIN V 4108-6 describes a method based on the
ren (für Wohngebäude) und ein Monatsbilanzver- heating period (for residential buildings) and a
fahren (für alle Gebäudearten) zur Berechnung des monthly balance method (for all types of build-
Heizwärme- und Heizenergiebedarfs von Gebäu- ings) for calculating the heat and energy demand
den nach DIN EN 832 unter Berücksichtigung der for space heating of buildings as per DIN EN 832,
in Deutschland anzuwendenden Randbedingungen. taking into account the boundary conditions to be
applied in Germany.
DIN V 4701-10 enthält ein Verfahren, mit dem auf DIN V 4701-10 contains a method allowing to
der Basis der Energiebilanz des Gebäudes unter- evaluate different technologies and systems or
schiedliche Techniken und Systeme oder Teilsys- subsystems in combination on the basis of the en-
teme in Kombination energetisch bewertet werden ergy balance of the building. For a specified use-
können. Dabei wird für einen bestimmten ful-energy demand (annual heat demand for space
Nutzenergiebedarf (Jahresheizwärmebedarf nach heating as per DIN V 4108-6 and heat demand for
DIN V 4108-6 und Trinkwasserwärmebedarf) der drinking-water heating), the annual energy demand
–8– VDI 3808

Jahresenergiebedarf (Primärenergie und Endener- (primary and final energy) for space heating and
gie) für Heizen und Trinkwassererwärmung unter drinking-water heating is determined under defined
definierten Randbedingungen ermittelt. boundary conditions.
DIN V 4701-12 stellt Kennzahlen zur energeti- DIN V 4701-12 provides characteristic values for
schen Bewertung von Anlagen im Bestand bereit, the energetic evaluation of installations in existing
da hierfür die in DIN V 4701-10 festgelegten buildings, as the boundary conditions and installa-
Randbedingungen und Anlagenkennzahlen nicht tion characteristics specified in DIN V 4701-10
anwendbar sind. Die grundsätzlichen Berech- cannot be applied in these cases. However, the
nungsalgorithmen aus DIN V 4701-10 gelten aber basic calculation algorithms of DIN V 4701-10
weiterhin. Die Bewertung nach DIN V 4701-12 still apply. The evaluation as per DIN V 4701-12 is
beschränkt sich auf die Bereiche Wärmeerzeugung limited to the subsystems of heat generation and
und Trinkwassererwärmung. drinking-water heating.
Die PAS 1027 gibt ein Verfahren zur energeti- PAS 1027 specifies a method for the energetic
schen Bewertung der gesamten heiztechnischen evaluation of the entire heating installations in
Anlagen im Gebäudebestand an, das heißt, neben existing buildings, i.e., in addition to heat genera-
der Wärmeerzeugung und Trinkwassererwärmung tion and drinking-water heating, heat delivery, heat
erfolgt auch die Berücksichtigung der Wärmeüber- distribution and residential ventilation are covered.
gabe, der Wärmeverteilung und der Wohnungslüf-
tung.
Die zu verwendenden Kennzahlen und Deckungs- The characteristics and coverage fractions to be
anteile können auch unter Verwendung anderer used can also be determined using other, or even
oder abweichender Nachweisverfahren (z. B. deviating, certification methods (such as VDI 2067
VDI 2067 oder LEG – Leitfaden Energiebewusste or Guide for Energy-minded Building Planning –
Gebäudeplanung) ermittelt werden. LEG Guide “Leitfaden Energiebewusste Gebäude-
planung”).
4.3.3.1 Energieeffizienz der Gebäudehülle – 4.3.3.1 Energy efficiency of the building
jährlicher Heizwärmebedarf envelope – annual heat demand for
space heating
Der Heizwärmebedarf ist der jährliche Bedarf an The heat demand for space heating is the annual
Nutzwärme für die Raumheizung unter standardi- useful-heat demand for space heating under stan-
sierten Bedingungen. dard conditions.
Die Berechnung erfolgt entweder nach dem Mo- Its calculation follows either the monthly-balance
natsbilanzverfahren gemäß DIN V 4108-6, oder method as per DIN V 4108-6 or the simplified
nach dem vereinfachten Verfahren (Heizperioden- method (heating-period method) as per the EnEV.
verfahren) gemäß der EnEV.
4.3.3.2 Energieeffizienz der Anlagentechnik – 4.3.3.2 Energy efficiency of the installations –
Anlagenaufwandszahl installation effort figure
Die Anlagenaufwandszahl ist das Verhältnis aus The installation effort figure is the ratio of pri-
dem Primärenergiebedarf und der Summe des mary-energy demand over the total useful-heat
Nutzwärmebedarfs für Raumheizung und Trink- demand for space heating and drinking-water heat-
wasser. ing.
Zur Bestimmung der Anlagenaufwandszahl Three different methods as per DIN V 4701-10 can
können drei unterschiedliche Verfahren gemäß be used to determine the installation effort figure:
DIN V 4701-10 herangezogen werden:
x detailliertes Verfahren x detailed method
x Tabellenverfahren x table method
x Diagrammverfahren x graph method
Beim Diagrammverfahren bietet die Norm für In the case of the graph method, the standard of-
vorgegebene Anlagenschemata in Abhängigkeit fers, for specified installations schematics depend-
der Nutzfläche und dem bezogenen Heizwärmebe- ing on the useful area and the specific heat demand
darf Diagramme, aus denen die Anlagenaufwands- for space heating, graphs from which the installa-
zahl direkt ermittelt werden kann. tion effort figure can be determined directly.
VDI 3808 –9–

Beim Tabellenverfahren werden jeweils für The table method consists in calculating the pri-
Trinkwasser, Lüftung und Heizung die Primär- mary energies and required auxiliary energies
energien und erforderlichen Hilfsenergien mithilfe separately for drinking water, ventilating and heat-
separater Formblätter berechnet und anschließend ing by using dedicated templates, and adding the
addiert. Die Summe ist der Primärenergiebedarf results. The sum is the primary-energy demand of
des gesamten Gebäudes. Die Division des Primär- the entire building. Dividing the primary-energy
energiebedarfs durch die Summe des Jahresheiz- demand by the total annual heat demand for space
wärmebedarfs und des Trinkwasserwärmebedarfs heating and drinking-water heating yields the in-
ergibt die Anlagenaufwandszahl. In der Norm sind stallation effort figure. The standard gives tabu-
für die Komponenten der Anlagentechnik Stan- lated standard values for the energy demand of the
dardwerte des Energiebedarfs in Abhängigkeit der installation components depending on the useful
Nutzfläche und der Anlagenkonfiguration als Ta- area and installation configuration. These values
bellenwerte angegeben. Sie orientieren sich am are based on the lower third of the market.
unteren Marktdrittel.
Die Berechnung der Anlagenaufwandszahl nach The calculation of the installation effort figure
dem detaillierten Verfahren erfolgt analog zum using the detailed method is carried out in analogy
Tabellenverfahren. Der einzige Unterschied be- to the table method. The sole difference is that
steht darin, dass nicht die Standardwerte aus den product-specific characteristics are used instead
Tabellen der DIN V 4701-10, sondern produktspe- of the standard values from the tables of
zifische Kennwerte eingesetzt werden. DIN V 4701-10.
4.4 Simulationsrechnungen 4.4 Simulation calculations
4.4.1 Ziel 4.4.1 Objective
Mit Simulationsrechnungen wird in Abhängigkeit Simulation calculations model the actual response
der physikalischen Modelltiefe das reale Verhalten of a system depending on the physical depth of the
eines Systems nachgebildet. Typische Einsatzge- model. Typical applications in the field of building
biete im Bereich der Gebäudetechnik sind die Si- services are the simulation of thermal response
mulation des thermischen Verhaltens, mit Berech- including a calculation of room temperatures,
nung der Raumtemperaturen, der Raumluftfeuch- room-air humidities, energy demand and energy
ten, des Energiebedarfs und Energieaufwands für effort for space heating, drinking-water heating,
Heizen, Trinkwassererwärmung, Kühlen, Lüften, cooling, ventilating, humidifying and dehumidify-
Be- und Entfeuchten. Mit der Simulation der Ta- ing. The simulation of daylight illumination of
geslichtausleuchtung von Räumen werden Aussa- rooms serves to derive statements on illuminances,
gen zu Beleuchtungsstärken, Leuchtdichtevertei- luminance distributions and the energy demand
lungen sowie dem Energiebedarf und Energieauf- and energy effort for lighting.
wand für das Beleuchten berechnet.
Die Simulationsrechnungen werden im Rahmen The simulation calculations are used in the context
der Planung zum Erarbeiten von Energiekonzep- of planning for developing energy concepts, for an
ten, für die Bewertung der thermischen und visuel- evaluation of thermal and visual comfort, and for
len Behaglichkeit und für Energieaufwandsberech- energy-effort calculations in the context of energy
nungen im Rahmen von Energiestudien eingesetzt. studies. Meanwhile, they are also increasingly used
Sie werden mittlerweile auch vermehrt zur fundier- for well-founded energy consulting and energy
ten Energieberatung und Energieanalyse über die analysis for installation systems beyond buildings
Gebäude und die Gebäudetechnik hinaus für Anla- and building services, as the flexible concept al-
gensysteme eingesetzt, da aufgrund der flexiblen lows to take into account all boundary conditions
Konzeption sämtliche Randbedingungen und An- and requirements.
forderungen berücksichtigt werden können.
Mit den Simulationsrechnungen kann je nach Auf- Depending on the task at hand, simulation calcula-
gabenstellung sowohl der Energiebedarf als auch tions allow to calculate the energy demand as well
der Energieaufwand berechnet werden. as the energy effort.
4.4.2 Anwender 4.4.2 Users
x qualifizierte Ingenieure/Planer x qualified engineers/planners
x Forschung und Entwicklung x research and development
– 10 – VDI 3808

4.4.3 Bewertung, Berechnungsverfahren und 4.4.3 Evaluation, calculation method and


Randbedingungen boundary conditions
Die Simulation ist die theoretische Abbildung ei- The simulation is the theoretical reproduction of an
nes realen Vorgangs in einem mathematischen actual process in a mathematical model. The
Modell. Die mathematischen Modelle bestehen aus mathematical models consist of equations describ-
Gleichungen, die das physikalische Verhalten der ing the physical behaviour of the components,
zu simulierenden Komponenten, Bauteile oder building elements or building to be simulated. The
Gebäude beschreiben. Die Gleichungen können equations can emulate stationary as well as tran-
sowohl stationäre als auch instationäre, man sagt sient processes, the latter also being termed dy-
auch dynamische, Prozesse in zeitdiskreten Schrit- namic processes, in discrete time increments.
ten abbilden.
In der Gebäude- und Anlagentechnik ergeben sich For building services and installations, complex
so komplexe Modelle, die in einem meistens nicht models are thus obtained which are solved in a set
linearen Gleichungssystem mit diversen Gleich- of, mostly non-linear, equations using various
ungslösern gelöst werden. Dieser iterative Lö- equation solvers. This iterative solution process is
sungsprozess wird in jedem Zeitschritt vollzogen, carried out for each time increment until a speci-
bis eine festgelegte Genauigkeitstoleranz unter- fied tolerance for accuracy is met. This procedure
schritten wird. Mit dieser Vorgehensweise können allows to calculate and analyse arbitrary processes.
somit beliebige Vorgänge berechnet und analysiert Depending on the problems to be solved, various
werden. Für Simulationsrechnungen zur energeti- models featuring different time increments are
schen Bewertung von Gebäuden und der Gebäude- used in simulation calculations for energetic
technik werden in Abhängigkeit der Fragestellun- evaluations of buildings and building services.
gen unterschiedliche Modelle mit unterschiedli- Buildings are usually simulated in one-hour incre-
chen Zeitschrittweiten angesetzt. Bei der Simulati- ments, i.e. with 8760 values per year. Where instal-
on von Gebäuden werden üblicherweise Stunden- lations are simulated, the time increments may be
schritte, also 8760 Werte pro Jahr, errechnet. Bei reduced down to seconds where detailed control
der Anlagensimulation kann diese Zeitschrittweite processes are to be modelled.
bis in den Sekundenbereich verkleinert werden,
wenn es um die Abbildung von detaillierten Rege-
lungsvorgängen geht.
Prinzipiell lassen sich bei den Simulationstechni- At a basic level, simulation techniques are distin-
ken die reine Gebäudesimulation und die gekop- guished into pure building simulations and com-
pelte Gebäude- und Anlagensimulation unterschei- bined building and installation simulations. In the
den. Bei der reinen Gebäudesimulation werden die pure building simulation, energy is balanced
Energiebilanzen auf vorgegebene Sollwerte er- against specified values without checking whether
rechnet, ohne zu prüfen, ob die Sollwerte von einer these specified values can be achieved by any ac-
realen Anlagentechnik erreicht werden können. tual installation. The simulation is therefore con-
Man spricht daher auch von einer idealen Betrach- sidered an idealised examination, as the energy
tung, da der Energieaufwand für die Nutzenüber- effort for the delivery, distribution and generation
gabe, Verteilung und Erzeugung üblicherweise of useful energy is usually disregarded. Therefore,
nicht mit betrachtet wird. Für die energetische for an energetic evaluation, the effort figures for
Bewertung werden somit im Nachgang die Auf- the subsystems are added subsequently to the ide-
wandszahlen für die Teilbereiche auf den idealen alised energy demand.
Energiebedarf einbezogen.
Bei der gekoppelten Gebäude- und Anlagensimula- In a combined building and installation simulation,
tion wird das thermische dynamische Verhalten der the dynamic thermal response of the installation
Anlagenkomponenten mit betrachtet. Dadurch components is included. Thus, the energy effort for
wird der Energieaufwand für die Nutzenübergabe, the delivery, distribution and generation of useful
Verteilung und Erzeugung je nach Modelltiefe mit energy is included in the balance and calculated to
bilanziert und im Detail berechnet. Dieses Verfah- great accuracy, depending on the level of detail in
ren ist z. B. anzuwenden, wenn für die betrachtete the model. This method must be applied, e.g., if
Gebäude-/Anlagenkonzeption noch keine tabellari- tabulated effort figures are not yet available for the
schen Aufwandszahlen zur Verfügung stehen. building/installation concept under consideration.
Als Randbedingungen für die Simulationen im The boundary conditions for the simulations in
Bereich der Gebäude- und Anlagentechnik werden building services and installation engineering are
VDI 3808 – 11 –

Klimadaten als Testreferenzjahre (Test Reference climatic data in the form of test reference years
Years – TRY) bzw. aus der DIN 4710, VDI 4710 (TRY), or data obtained from DIN 4710, VDI 4710
und VDI 2078 für die jeweilige betrachtete Region and VDI 2078 for the region in question. Thanks to
angesetzt. Aufgrund der Detailtiefe ermöglichen the fine level of detail possible, simulation calcula-
Simulationsrechnungen eine sehr getreue Abbil- tions allow a very accurate modelling of the actual
dung der Realität und erreichen daher bei richtiger conditions; assuming correct application, they pro-
Anwendung die genauesten Ergebnisse für Ener- vide the most accurate results for energy demand
giebedarf und Energieaufwand. and energy effort.
Die Simulationsrechnungen sind jedoch sehr kom- The simulation calculations, however, are quite
plex, sodass zur Vermeidung von Fehlern nur mit complex, which means that to avoid errors, only
validierten Programmen (z. B. nach VDI 6020) zu validated software (e.g. in accordance with
arbeiten ist und die Anwender eine möglichst VDI 6020) should be used, and users should have
mehrjährige Erfahrung aufweisen sollten. Des several years of experience, if possible. Further-
Weiteren sind mit der Dokumentation der Ergeb- more, all relevant boundary conditions should be
nisse alle relevanten Randbedingungen zu nennen, stated together with the documentation of the re-
um gegebenenfalls Plausibilitätsprüfungen vor- sults so that plausibility checks can be performed,
nehmen zu können. if required.
4.5 VDI 3807 4.5 VDI 3807
4.5.1 Ziel 4.5.1 Objective
Die Richtlinienreihe VDI 3807 erlaubt die Berech- The VDI 3807 Series of Guidelines allows the
nung von Energieverbrauchskennwerten von Ge- determination of characteristic energy consumption
bäuden, wobei die Bestimmung der Bezugsgröße values for buildings; the reference quantity is de-
eindeutig definiert ist und ein Verfahren zur Tem- fined unambiguously, and a method for tempera-
peratur- und Zeitbereinigung gegeben wird. Die ture and time correction is given. The characteristic
Energieverbrauchskennwerte gelten für Gebäude in energy consumption values are valid for the build-
ihrer Gesamtheit und werden aus gemessenen ing as a whole and are determined from measured
Verbrauchswerten ermittelt, die dem Einfluss un- consumption values subject to the effects of vari-
terschiedlicher Größen unterliegen, z. B. baulicher ous quantities such as structural thermal insulation,
Wärmeschutz, Aufwand der Anlagentechnik, Nut- complexity of installations, use profiles, internal
zenprofilen, inneren Wärmequellen/-senken und heat sources and sinks and meteorological influ-
meteorologische Einflüsse. ences.
4.5.2 Anwender 4.5.2 Users
x Planer x planners
x qualifizierte Energieberater x qualified energy consultants
x Betreiber/Nutzer gebäudetechnischer Anlagen x operators/user of building services
x Facility-Manager x facility managers
4.5.3 Bewertung, Berechnungsverfahren und 4.5.3 Evaluation, calculation method and
Randbedingungen boundary conditions
Die Energieverbrauchskennwerte dienen dem Ver- The characteristic energy consumption values
gleich des Energieverbrauchs verschiedener serve to compare the energy consumptions of sev-
gleichartiger Gebäude und können daher nicht zur eral similar buildings and, therefore, cannot be
Beurteilung von einzelnen Einflussgrößen heran- used to evaluate individual quantities of influence.
gezogen werden.
Um den Witterungseinfluss unterschiedlicher Jahre The meteorological influences during different
zu berücksichtigen, wird eine Bereinigung auf der years are taken into account by means of a correc-
Basis von Heizgradtagen vorgenommen. Bei ande- tion based on heating degree days. In the case of a
ren Betrachtungszeiträumen als einem Jahr kann period under consideration other than one year, it
auch eine Bereinigung hinsichtlich des Zeitraums is also possible to make a time correction for the
vorgenommen werden, in dem die Verbrauchsmes- period in which the consumption measurements
sungen vorgenommen wurden. were taken.
Wesentliche Bedeutung besitzt die Ermittlung der The determination of the reference area, given in
Bezugsfläche, die als die Summe der beheizten terms of the sum total of heated gross floor areas of
– 12 – VDI 3808

Bruttogrundflächen eines Gebäudes angegeben a building, is essential. The VDI 3807 Series of
wird. In der Richtlinienreihe VDI 3807 sind Ver- Guidelines specifies methods for determining the
fahren zur Ermittlung der Bezugsfläche, auch bei reference area, also in cases of mixed-use build-
gemischter Nutzung, angegeben. ings.
Durch Vergleich der berechneten Energie- By comparing the calculated characteristic energy
verbrauchskennwerte mit Mittel- und Richtwerten, consumption values with mean and standard values
die für verschiedene Gebäudetypen angegeben listed for various types of buildings, a first estimate
sind, kann eine erste Einschätzung der energeti- of the energetic quality of a building including its
schen Qualität eines Gebäudes einschließlich des- installations can be made. The standard value is the
sen Anlagentechnik vorgenommen werden. Dabei average of the lowest quarter (arithmetic mean of
ist der Richtwert der untere Quartalsmittelwert the best quarter) of the values collected according
(arithmetischer Mittelwert des besten Viertels) der to statistical methods. A comparison with calcu-
statistisch erhobenen Werte. Ein Vergleich mit lated energy demand values is not possible.
berechneten Energiebedarfswerten ist nicht mög-
lich.
4.6 Energieausweis nach 4.6 Energy performance certificate according
EU-Richtlinie 2002/91/EG über to EU Directive 2002/91/EC on energy
Gebäudeenergieeffizienz performance of buildings
Die nationale Umsetzung der EU-Richtlinie The national implementation of the EU Directive
2002/91/EG verlangt die Einführung von Energie- 2002/91/EC stipulates the introduction of energy
ausweisen für Gebäude zur Erhöhung der Transpa- performance certificates for buildings in order to
renz für den Nutzer des Gebäudes. Zu diesem improve the transparency for the user of a building.
Zweck ist in Deutschland die Energieeinsparver- To this end, the German Energy Saving Ordinance
ordnung (EnEV) novelliert worden. (EnEV) has been amended.

5 Umgang mit Bedarfs- und 5 Handling of demand and consumption


Verbrauchswerten values
Grundlegend ist zwischen Bedarfs- und Ver- A basic distinction must be made between demand
brauchswerten zu unterscheiden. Während der and consumption values. Demand is a calculated
Bedarf eine Rechengröße ist, die Hinweise auf die quantity hinting at that amount of energy which
einem Gebäude rein theoretisch zuzuführende must be supplied to a building on a purely theoreti-
Energie gibt, die notwendig ist, damit dieses fest- cal basis for the building to fulfil specified re-
gelegte Anforderungen erfüllen kann, handelt es quirements, whereas consumption is a measured
sich beim Verbrauch um einen Messwert, der an- value indicating the precise amount of energy
gibt, wie viel Energie konkret innerhalb des Mess- which was supplied to the building during the
zeitraums zugeführt wurde. In den Bedarf fließen measurement period. Certain assumptions as to the
bestimmte Annahmen über die Nutzung des Ge- use of the building, meteorological and other con-
bäudes, die Witterungs- und andere Nutzungsbe- ditions of use, etc., are made to calculate the de-
dingungen usw. ein, aber er ist völlig unabhängig mand, but demand as such is entirely independent
von der tatsächlichen Nutzung. Der Verbrauch of actual use. Consumption, on the other hand, is
hingegen gilt ausschließlich für die tatsächlich valid but for the actual (past) use. It varies from
erfolgte Nutzung. Er variiert von Jahr zu Jahr und one year to the next and between individual users
von Nutzer zu Nutzer und charakterisiert daher die and as such characterises the entirety of building,
Gesamtheit von Gebäude, Gebäudetechnik, Nut- conditions of use, and users. Consequently, a direct
zungsbedingungen und Nutzer. Ein direkter Ver- comparison between demand and consumption
gleich von Bedarfs- und Verbrauchwerten ist daher values is not possible.
nicht möglich.
Während Bedarfswerte zu Planungszwecken (Aus- Whereas demand values are required for planning
legung wie auch Wirtschaftlichkeit) erforderlich purposes (dimensioning as well as profitability),
sind, dienen Verbrauchswerte in erster Linie der consumption values serve primarily for monitor-
Überwachung. ing.
VDI 3808 – 13 –

Zusammenfassend lässt sich feststellen: In summary, one can say:


x Bedarf ist eine Gebäudeeigenschaft. x Demand is a characteristic of the building.
x Verbrauch eine ganzheitliche Systemeigen- x Consumption is a characteristic of the system as
schaft. a whole.

6 Anwendung 6 Application
6.1 Energiekonzepte – 6.1 Energy concepts –
Wirtschaftlichkeitsnachweise proof of profitability
Bei der Erstellung eines Energiekonzepts kann It can be assumed, in drafting an energy concept,
davon ausgegangen werden, dass der jährliche that the annual cost of management of a building
Aufwand für die Bewirtschaftung eines Gebäudes lies between 10 % and 20 % of the overall cost of
zwischen 10 % bis 20 % der gesamten Investiti- investment. After few years, the cost of operation
onskosten liegt. Nach wenigen Jahren können die can exceed the sum invested for the construction of
Betriebskosten die Summe übersteigen, die für den the building. Calculations show that the erection of
Bau eines Gebäudes aufgebracht wurden. Berech- the building, distributed over the entire building
nungen zeigen, dass die Errichtung des Bauwerks, life, causes about one third of the cost, whereas
verteilt über die gesamte Lebensdauer eines Ge- operation and energy consumption account for
bäudes etwa ein Drittel, Betrieb und Energie- about two thirds of the costs. This illustrates the
verbrauch dagegen etwa zwei Drittel der Kosten cost saving potentials through reductions in energy
verursachen. Dies zeigt, welche Kostensenkungs- consumption.
potenziale durch Senkung des Energieverbrauchs
denkbar sind.
Ziele eines Energiekonzepts für Gebäude sind die An energy concept for buildings aims to determine
Feststellung des tatsächlichen Energiebedarfs und the actual energy demand and to derive measures
das Entwickeln von Maßnahmen, mit denen Ener- for exploiting energy-saving potentials.
gieeinsparpotenziale realisiert werden können.
Verfahren für Energiekonzepte Methods for energy concepts
Ziel der Richtlinie VDI 2067 ist eine „Bewertung The guideline VDI 2067 aims to “assess building
gebäudetechnischer Anlagen in energetischer, öko- services installations from the viewpoints of en-
logischer und wirtschaftlicher Sicht“, wobei der ergy efficiency, ecology and economy”, energy
energetischen Sichtweise besondere Bedeutung efficiency being of particular relevance. However,
zukommt. Die VDI 2067 ist jedoch keine Ausle- VDI 2067 is not a dimensioning guideline. Rather,
gungsrichtlinie. Sie soll vielmehr helfen, bereits in it is intended to aid in deciding, at very early plan-
einer sehr frühen Planungsphase (Konzeptionspha- ning stages (conceptual design) between different
se) eine Entscheidung zwischen verschiedenen variants for a defined use.
Varianten für eine definierte Nutzung fällen zu
können.
Im Wesentlichen werden in der VDI 2067 alle Essentially, VDI 2067 deals with all dynamic
dynamischen Verfahren der Wirtschaftlichkeitsbe- methods for profitability calculation which are
rechnung behandelt, für die folgende Kennzeich- characterised by the following:
nungen charakteristisch sind:
x Ansatz von unterschiedlichen Änderungsraten x assumption of different rates of change of the
der verschiedenen Kosten- und Zahlungsarten different types of costs and payments
x explizite Berücksichtigung von periodisch un- x explicit consideration of costs or payments
terschiedlich anfallenden Kosten- oder Zah- which differ over different periods of considera-
lungsgrößen, das heißt im Gegensatz zu stati- tion; this means that in contrast to static meth-
schen Verfahren, Verzicht auf durchschnittliche ods, average cost rates per period are not as-
Kostensätze je Periode sumed
x Berücksichtigung der Unsicherheit oder des Risi- x consideration of the uncertainty or the risk of
kos zukünftiger Kosten- und Zahlungsgrößen future costs and payments
– 14 – VDI 3808

Beim Verzicht auf den Ansatz solcher Charakteris- Where the assumption of such characteristics is not
tika lassen sich grundsätzlich die statischen Ver- required, it is basically possible to apply the static
fahren als Sonderfall der dynamischen Verfahren methods as special cases of the dynamic methods.
anwenden.
Bei der Anwendung der Verfahren der Wirtschaft- When applying the methods for profitability calcu-
lichkeitsberechnung ist insbesondere zu unter- lation, a distinction must be made, in particular,
scheiden zwischen between
x Neu- und Erweiterungsinvestitionen und x new investments and investments for extensions
and
x Ersatz-, Umstellungs- und Kosteneinsparungs- x investments for replacements, modifications
investitionen. and cost savings.
6.2 Öffentlich-rechtliche Nachweise (EnEV) 6.2 Certificates under public law (EnEV)
6.2.1 Ziel 6.2.1 Objective
Die Energieeinsparverordnung (EnEV) schreibt auf Based on the German Energy Saving Act (EnEG),
Grundlage des Energieeinspargesetzes (EnEG) für the Energy Saving Ordinance (EnEV) stipulates
Neubauten und Änderungen/Erweiterungen an specific minimum requirements to be met by build-
bestehenden Gebäuden bestimmte bauliche und ings and installations for both new buildings and
anlagentechnische Mindestanforderungen vor und modifications/extensions of existing buildings, and
legt die Dokumentation der Gesamtenergieeffi- specifies documenting the total energy perform-
zienz von Gebäuden in Form eines Energieauswei- ance of buildings by means of an energy perform-
ses fest. Ziel ist es, den Primärenergiebedarf von ance certificate. Its objective is a limitation and
Gebäuden und Gebäudetechnik zu begrenzen und reduction of the primary-energy demand of build-
zu senken. ings and building services.
6.2.2 Anwender 6.2.2 Users of the method
Personen, die nach EnEV zur Erstellung von Ener- Persons entitled to issue energy performance cer-
gieausweisen berechtigt sind. tificates as per EnEV.
6.2.3 Nutzer 6.2.3 Users of the energy performance
certificate
Bauherren, Eigentümer, Käufer, Verkäufer, Nutzer Builder-owners, owners, buyers, sellers, users of
von Gebäuden. buildings.
6.2.4 Bewertung, Berechnungsverfahren und 6.2.4 Evaluation, calculation method and
Randbedingungen boundary conditions
6.2.4.1 Allgemeines 6.2.4.1 General
Grundsätzlich sind künftig Energieausweise bei In the future, whenever a building is erected, sold
der Errichtung sowie dem Kauf oder der Vermie- or let, energy performance certificates must be
tung eines Gebäudes zu erstellen und auf Verlan- issued, and must be presented to the competent
gen der zuständigen Behörde bzw. dem Käufer authority or the buyer or tenant upon request. The
oder Mieter vorzulegen. Gleiches gilt bei Gebäu- same holds for extensions of existing buildings
deerweiterungen, die mehr als die Hälfte des zuvor where the extension amounts to more than half of
bestehenden beheizten oder gekühlten Bauvolu- the previously existing, heated or chilled volume.
mens betragen.
Einzige Ausnahme stellen sogenannte „kleine Ge- An exception is only made for so-called “small
bäude“ (nicht mehr als 50 m2) und solche Gebäude buildings” (no more than 50 m2) and buildings
dar, die auf weniger als 12 °C oder für weniger als which are heated to less than 12 °C or during less
vier Monate im Jahr beheizt werden. than four months during a year.
Für die ausweispflichtigen Gebäude gilt es, zwi- A distinction must be made for all buildings for
schen dem Energiebedarfs- und dem Energie- which an energy performance certificate is manda-
verbrauchsausweis zu unterscheiden. tory, between certificates based on energy demand
and on energy consumption.
VDI 3808 – 15 –

Die Entscheidung über die für den öffentlich- The decision-making process regarding the quan-
rechtlichen Nachweis und den Energieausweis tity (energy consumption or energy demand) to be
zu verwendende Größe (Energieverbrauch oder used for public-law certificate and energy perform-
-bedarf) und das anzuwendende Verfahren (techni- ance certificate and the method to be used (rules of
sche Regeln) sind im Bild 1 und Bild 2 getrennt technology) is shown separately in Figure 1 and
für Wohn- und Nichtwohngebäude dargestellt. Figure 2 for residential and non-residential build-
ings.
Die Ausweisaussteller sind dazu verpflichtet, dem Persons issuing the certificates are obliged to add
Energieausweis mögliche kostengünstige Verbes- to the energy performance certificate any economic
serungen der energetischen Eigenschaften des un- improvements of the energetic qualities of the
tersuchten Gebäudes in Form von Modernisie- building under consideration in the form of rec-
rungsempfehlungen für das Gebäude und die An- ommendations for modernisation of the building
lagentechnik nach einheitlichen Vorgaben beizufü- and its installations; these recommendations shall
gen. Sind keine Modernisierungsempfehlungen be given using consistent specifications. Where
möglich, ist dies dem Eigentümer anlässlich der recommendations for modernisation cannot be
Energieausweisausstellung mitzuteilen. given, this fact shall be pointed out to the owner
when the energy performance certificate is issued.
Eigentümer von Nichtwohngebäuden mit einer Owners of non-residential buildings with a net
Nettogrundfläche von mehr als 1000 m2, in denen floor area in excess of 1000 m2, in which highly
Behörden oder sonstige Einrichtungen einen hoch frequented authorities or other institutions reside,
frequentierten Publikumsverkehr verbuchen oder or in which public services are provided, are
in denen Dienstleistungen für die Allgemeinheit obliged to post the energy performance certificate
erbracht werden, sind dazu verpflichtet, den Ener- publicly in such a way that it can be easily seen.
gieausweis öffentlich gut sichtbar auszuhängen.
Die Berechtigung zur Ausstellung von Energie- The right to issue energy performance certificates
ausweisen wird einzelnen Berufsgruppen in Ab- is granted to certain professions, a distinction being
hängigkeit der Gebäudeart (Wohngebäude/Nicht- made as to the types of building (residential/non-
wohngebäude) und der Qualifizierung und/oder residential) for which certificates are to be issued,
Berufserfahrung erteilt. and depending on qualification and/or professional
experience.
6.2.4.2 Bedarfsorientierter Energieausweis 6.2.4.2 Demand-based energy performance
certificate
Der Jahres-Primärenergiebedarf wird auf der Basis The annual primary-energy demand is calculated on
der DIN V 18599 sowie auf der Basis der the basis of DIN V 18599 and of DIN V 4108-6,
DIN V 4108-6, DIN V 4701-10 und -12, und DIN V 4701-10 and -12, and PAS 1027, or as speci-
PAS 1027 oder von Bekanntmachungen zur EnEV fied in further promulgations related to the EnEV
berechnet (siehe Bild 1 und Bild 2). (see Figure 1 and Figure 2).
6.2.4.3 Verbrauchsorientierter 6.2.4.3 Consumption-based energy
Energieausweis performance certificate
Die Ausweiserstellung für den verbrauchsorientier- Consumption-based energy performance certifi-
ten Energieausweis erfolgt auf der Grundlage des cates are issued based on measured energy con-
gemessenen Energieverbrauchs. Mittels einer Au- sumption. An energy-consumption characteristic is
ßentemperaturbereinigung wird ein Energie- calculated using an outdoor-temperature correc-
verbrauchskennwert gebildet und mit statistisch tion, and is compared to statistical standard and
erhobenen Richt- und Mittelwerten des Energie- average values for the energy consumption of
verbrauchs gleicher Gebäudetypologien vergli- buildings of similar types. The consumption is
chen. Zur Ermittlung des Verbrauchs dienen Be- determined based on promulgations related to the
kanntmachungen zur EnEV (siehe Bild 1 und EnEV (see Figure 1 and Figure 2).
Bild 2).
– 16 – VDI 3808

EnEV

Wohngebäude

neu zu errichtendes Bestands-


Wohngebäude wohngebäude

Energiebedarfs- Energieausweis
ausweis

Bedarf Verbrauch
ausführliches (als Alternative zum Bedarf bei
Verfahren Bauantrag nach 1. Nov. 1977
oder Wärmeschutz auf Stand
ausführliches vereinfachtes nach WärmeschutzV vom
Verfahren Verfahren 11. August 1977 & zusätzlich
DIN 4108-6 mind. 5 Wohneinheiten)

DIN 4108-6
ausführliches vereinfachtes Bekanntmachung gemäß § 19
Bekanntmachung gemäß § 9
Verfahren Verfahren Abs. 3 Satz 4 EnEV
Abs. 2 Satz 3 EnEV
ausführliches vereinfachtes Regeln zur vereinfachten Ermittlung
Vereinfachungen für die Aufnahme
Verfahren Verfahren von Energieverbrauchskennwerten
DIN 4701-10 geometrischer Abmessungen und
und zur Witterungsbereinigung
und Beiblatt die Ermittlung energetischer Kenn-
im Wohngebäudebestand
werte von Bauteilen und Anlagen-
DIN 4701-10 und Bbl. systemen sowie Erfahrungswerte für
aussstellungsberechtigt:
(wenn besser als Bauteile und Anlagenkomponenten
Bauvorlageberechtigter
Wärmeschutz für Bauj. von bestehenden Wohngebäuden
> 1995), DIN 4701-12
und PAS 1027

ausstellungsberechtigt:
Personenkreis nach EnEV
§ 21 Abs. 1, Punkt 2 bis 4
mit Zusatzqualifikation

Bild 1. Übersicht über Nachweisverfahren für Wohngebäude

EnEV

kleine Gebäude Nichtwohngebäude


(bis NGF = 50 qm)

Neubau Bestand
kein
Energieausweis
erforderlich DIN V 18599 Verbrauch Bedarf

Energiebedarfs- DIN V 18599


Bekanntmachung gemäß § 19 Abs. Bekanntmachung gemäß § 9
ausweis
3 Satz 4 und § 19 Abs. 4 EnEV Abs. 2 Satz 3 EnEV

Regeln zur vereinfachten Ermitt- Vereinfachungen für die Aufnahme


ausstellungsberechtigt: lung von Energieverbrauchskenn- geometrischer Abmessungen und
Bauvorlageberechtigter werten und zur Witterungsbereini- die Ermittlung energetischer Kenn-
gung im Nichtwohngebäudebestand werte von Bauteilen und Anlagen-
und Bekanntmachung von systemen sowie Erfahrungswerte
Vergleichswerten für für Bauteile und Anlagenkompo-
Nichtwohngebäude nenten von bestehenden
Nichtwohngebäuden

ausstellungsberechtigt:
Personenkreis nach EnEV
§ 21 Abs. 1, Punkt 1

Bild 2. Übersicht über Nachweisverfahren für kleine Gebäude und Nichtwohngebäude


VDI 3808 – 17 –

EnEV

residential buildings

existing
new residential
residential
buildings to be built
buildings

demand-based energy performance


energy performance certificate
certificate

demand consumption
(alternative to demand if building
detailed method
application dated after 1 Nov. 1977
or thermal insulation in compliance
with WSchV of 11 August 1977 and,
detailed method simplified method
additionally, at least 5 dwelling units)
DIN 4108-6

DIN 4108-6 " Promulgation as per Sec 19


detailed method simplified method promulgation as per Sec 9, Subsec 3 Sentence 4 EnEV
Subsec 2 Sentence 3 EnEV
Rules for the simplified
simplified simplifications for the measurement of
detailed method determination of characteristic
method geometric dimensions and for the
DIN 4701-10 and energy consumption values and
determination of energetic characteristics
supplement of building components and installation correction for climatic conditions in
systems as well as empirical values for existing residential buildings
DIN 4701-10 and building components and installations
persons entitled to issue: persons
supplement (if better than components of existing residential
authorised to submit building plans
thermal insulation for buildings
buildings built after 1995),
DIN 4701-12 and PAS 1027

persons entitled to issue: persons


as specified in EnEV Sec 21
Subsec 1, Items 2 through 4, with
additional qualification

Figure 1. Overview of certification methods

EnEV

Small buildings non-residential buildings


(NFA up to 50 m2)

new buildings existing buildings


no energy
performance
certificate required DIN V 18599 consumption demand

demand-based energy promulgation as per Sec 19 DIN V 18599 promulgation as per Sec 9, Subsec
performance certificate Subsec 3 Sentence 4 and Sec 19 2 Sentence 3 EnEV
Subsec 4 EnEV
simplifications for the measurement
persons entitled to issue: rules for the simplified of geometric dimensions and for the
persons authorised to determination of characteristic determination of energetic
submit building plans energy consumption values and characteristics of building
correction for climatic conditions in components and installation
existing non-residential buildings systems as well as empirical values
and publication of reference values for building components and
for non-residential buildings installations components of existing
non-residential buildings

persons entitled to issue:


persons as specified in EnEV
Sec 21 Subsec 1, Item 1

Figure 2. Overview of certification methods


– 18 – VDI 3808

6.2.4.4 Unterschied zwischen 6.2.4.4 Differences between energy


Energieausweisen für Wohn- und performance certificates for
Nichtwohngebäuden residential buildings and for non-
residential buildings
Grundsätzlich wird unterschieden zwischen Ener- A fundamental distinction is made between energy
gieausweisen für Wohn- und Nichtwohngebäude. performance certificates for residential buildings
Der wesentliche Unterschied liegt in der zusätzli- and for non-residential buildings.
chen Energiebedarfsaufteilung für Heizung, Lüf- The principal difference lies in the additional split-
tung, Kühlung, Warmwasserbereitung und Be- ting of energy demand between space heating,
leuchtung. ventilating, cooling, water heating and lighting.
VDI 3808 – 19 –

Anhang Vergleich und Abgrenzung der verschiedenen Verfahren im Hinblick auf die
Anwendung
Tabelle A1. Anwendung der verschiedenen Verfahren nach Gebäudearten
VDI 2067 DIN V 18599 VDI 3807 DIN 4108-6, Simulation Kurzver- Kurzver-
DIN 4701-10, fahren fahren
und -12 nach EnEV
Energiekonzepte/
+ + + + + +
Vorplanung
Öffentl.-rechtl. Nachw. a) b) a)
+ ++ ++ + +
Wohngebäude
Öffentl.-rechtl. Nachw. a) a)
+ ++ +
Nichtwohngebäude
Energieausweis b) a)
++ ++ + +
Wohngebäude
Energieausweis a)
++ +
Nichtwohngebäude
Energieanalyse + + + + +
Energieberatung + + + + +
Kosten/Nutzen- a) a) a) a) a) a)
++ + + + + + +
Analyse
a)
bei identischen Randbedingungen in Abhängigkeit des jeweiligen Nachweisverfahrens
b)
derzeit nicht vorgesehen
++ besonders gut geeignet
+ prinzipiell möglich

Annex Synopsis and distinctive features of the various methods in terms of their
application
Table A1. Application of the various methods by types of building
VDI 2067 DIN V 18599 VDI 3807 DIN 4108-6, Simulation Simplified Simplified
DIN 4701-10 method as method
and -12 per EnEV
Energy concepts/
+ + + + + +
preliminary planning
Public-law certificate
a) b) a)
for residential build- + ++ ++ + +
ings
Public-law certificate
a) a)
for non-residential + ++ +
buildings
Energy performance
b) a)
certificate residential ++ ++ + +
building
Energy performance
certificate non- ++ + a)
residential building
Energy analysis + + + + +
Energy consulting + + + + +
a) a) a) a) a) a)
Cost/benefit analysis ++ + + + + + +
a)
for identical boundary conditions, depending on the certification method in question
b)
not currently intended
++ particularly well-suited
+ possible in principle
– 20 – VDI 3808

Tabelle A2. Anwendung der verschiedenen Verfahren nach Anlagentechnik


VDI 2067 DIN V 18599 DIN 4108-6, Simulation Kurzverfahren
DIN 4701-10, nach EnEV
und -12
Heizen ',1‡‡
‡‡‡ ‡‡ ‡‡‡ ‡–
',1‡
Kühlen ‡‡‡ ‡‡ – ‡‡‡ –
Befeuchtung ‡‡‡ ‡‡ – ‡‡‡ –
Entfeuchtung ‡‡‡ ‡‡ – ‡‡‡ –
Tageslicht – ‡‡ – ‡‡‡ –
Trinkwarmwasser ‡‡ ‡‡ ‡ ‡‡‡ ‡
Normale Räume ‡‡‡ ‡‡ ‡ ‡‡‡ ‡–
Große Hallen ‡‡‡ ‡‡ ‡ ‡‡‡ –
Atrien ‡‡‡ ‡‡ ‡ ‡‡‡ –
Wintergärten ‡‡‡ ‡‡ ‡ ‡‡‡ –
Doppelfassaden ‡‡‡ ‡‡ – ‡‡‡ –
Übergabe
Freie Heizflächen ‡‡ ‡‡ ‡ ‡‡‡ ‡–
Integrierte Heizflächen ‡‡ ‡‡ ‡ ‡‡‡ –
Bauteiltemperierung – – – ‡‡‡ –
Heizdecken – ‡‡ – ‡‡‡ –
Wohnungslüftung/Luftheizung – ‡‡ ‡ ‡‡‡ –
Trinkwarmwasser ‡‡ – – ‡‡‡ –
Verteilung ‡‡ ‡‡ ‡ ‡‡‡ –
Speicherung ‡‡ ‡‡ ‡ ‡‡‡ –
Erzeugung
Heizkessel ‡‡ ‡‡ ‡ ‡‡‡ ‡–
Wärmepumpen *– ‡‡ ‡ ‡‡‡ –
Solaranlagen *– ‡‡ ‡ ‡‡‡ –
Blockheizkraftwerke *– ‡‡ – ‡‡‡ –
Elektroheizsysteme *– ‡‡ ‡ ‡‡‡ –
Strahlungsheizung *– ‡‡ – ‡‡‡ –
Übergabe
Bauteiltemperierung *– – ‡‡‡ –
Kühldecken *– – ‡‡‡ –
Kühlkörper *– – ‡‡‡ –
Verteilung ‡‡ ‡‡ ‡‡‡ –
Kälteerzeugung
Kompressionskältemaschinen *– ‡ ‡‡‡ –
Absorptionskältemaschinen *– ‡ ‡‡‡ –
Geothermie *– - ‡‡‡ –
Adsorptionskältemaschinen – - ‡‡‡ –
Freie Kühlung *– ‡‡ ‡‡‡ –
Übergabe
Differenzierung nach
verschiedenen Luftführungs-
*– – – ‡‡‡ –
konzepten (Schichtströmung,
Mischströmung)
Luftbehandlung (Heizen,
‡‡‡ ‡‡ – ‡‡‡ –
Kühlen, Be- und Entfeuchten)
Lufttransport ‡‡‡ ‡‡ – ‡‡‡ –
Stromaufwand Ventilator ‡‡‡ ‡‡ – ‡‡‡ –
Beleuchtungsanlagen – ‡‡ ‡‡‡ –
‡‡‡ Betrachtung in Stundenschritten oder mit beliebiger zeitlicher Auflösung; alle Randbedingungen frei wählbar
‡‡ Betrachtung in monatlicher Schrittweite auf der Basis von Tagesmittelwerten, Randbedingungen nur teilweise frei wählbar
‡ Betrachtung in Jahresschrittweite; Randbedingungen nur teilweise frei wählbar
‡– mit Einschränkungen möglich
– unmöglich
*– in Vorbereitung
VDI 3808 – 21 –

Table A2. Application of the various methods by types of installation


VDI 2067 DIN V 18599 DIN 4108-6, Simulation Simplified method
DIN 4701-10 as per EnEV
and -12
Heating ',1‡‡
‡‡‡ ‡‡ ‡‡‡ ‡–
',1‡
Cooling ‡‡‡ ‡‡ – ‡‡‡ –
Humidifying ‡‡‡ ‡‡ – ‡‡‡ –
Dehumidifying ‡‡‡ ‡‡ – ‡‡‡ –
Daylight – ‡‡ – ‡‡‡ –
Hot drinking-water ‡‡ ‡‡ ‡ ‡‡‡ ‡
Normal rooms ‡‡‡ ‡‡ ‡ ‡‡‡ ‡–
Big halls ‡‡‡ ‡‡ ‡ ‡‡‡ –
Atriums ‡‡‡ ‡‡ ‡ ‡‡‡ –
Conservatories ‡‡‡ ‡‡ ‡ ‡‡‡ –
Double-shell facades ‡‡‡ ‡‡ – ‡‡‡ –
Delivery
Free heating surfaces ‡‡ ‡‡ ‡ ‡‡‡ ‡–
Integrated heating surfaces ‡‡ ‡ ‡ ‡‡‡ –
Thermoactive building components – – – ‡‡‡ –
Heated ceilings – ‡‡ – ‡‡‡ –
Residential ventilation/air heating – ‡‡ ‡ ‡‡‡ –
Hot drinking-water ‡‡ – – ‡‡‡ –
Distribution ‡‡ ‡‡ ‡ ‡‡‡ –
Storage ‡‡ ‡‡ ‡ ‡‡‡ –
Generation
Boilers ‡‡ ‡‡ ‡ ‡‡‡ ‡–
Heat pumps *– ‡‡ ‡ ‡‡‡ –
Solar systems *– ‡‡ ‡ ‡‡‡ –
CHP units *– ‡‡ – ‡‡‡ –
Electric heating systems *– ‡‡ ‡ ‡‡‡ –
Radiant heating *– ‡‡ – ‡‡‡ –
Delivery
Thermoactive building components *– – ‡‡‡ –
Chilled ceilings *– – ‡‡‡ –
Cooling elements *– – ‡‡‡ –
Distribution ‡‡ ‡‡ ‡‡‡ –
Refrigeration
Compression chillers *– ‡ ‡‡‡ –
Absorptive chillers *– ‡ ‡‡‡ –
Geothermal *– - ‡‡‡ –
Adsorption chillers – - ‡‡‡ –
Free cooling *– ‡‡ ‡‡‡ –
Delivery
Distinction according to air routing
concepts (layered flow, mixing flow)
*– – – ‡‡‡ –

Air conditioning (heating, cooling,


‡‡‡ ‡‡ – ‡‡‡ –
humidifying, dehumidifying)
Air handling ‡‡‡ ‡‡ – ‡‡‡ –
Electrical-energy effort for fan ‡‡‡ ‡‡ – ‡‡‡ –
Lighting systems – ‡‡ ‡‡‡ –
‡‡‡ one-hour increments or any other temporal resolution; all boundary conditions to be chosen at will
‡‡ one-month increments based on one-day averages; only part of boundary conditions to be chosen at will
‡ one-year increments; only part of boundary conditions to be chosen at will
‡– possible with limitations
– not possible
*– under preparation
– 22 – VDI 3808

Schrifttum / Bibliography Berichtigung AC:2002); Deutsche Fassung EN 832:1998


+ AC:2002 (Thermal performance of buildings; Calculation of
Gesetze, Verordnungen, Verwaltungsvorschriften / energy use for heating; Residential buildings (includes Corri-
Acts, ordinances, administrative regulations genda AC:2002); German version EN 832:1998 + AC:
Richtlinie 2002/91/EG des Europäischen Parlaments und des 2002). Zurückgezogen 2008-09. Nachfolgedokument DIN EN
Rates vom 16. Dezember 2002 über die Gesamtenergieeffi- ISO 13790. Berlin: Beuth Verlag
zienz von Gebäuden (Directive 2002/91/EC of the European DIN EN ISO 13790:2008-09 Energieeffizienz von Gebäuden;
Parliament and of the Council of 16 December 2002 on the Berechnung des Energiebedarfs für Heizung und Kühlung
energy performance of buildings) (Abl EU, 2003, Nr. L 1, (ISO 13790:2008); Deutsche Fassung EN ISO 13790:2008
S. 65–71). Zuletzt geändert am 22.10.2008 (Abl EU, 2008, (Energy performance of buildings; Calculation of energy use
Nr. L 311, S. 1–54) for space heating and cooling (ISO 13790:2008); German
Gesetz zur Einsparung von Energie in Gebäuden (Energieein- version EN ISO 13790:2008). Berlin: Beuth Verlag
sparungsgesetz – EnEG) vom 01. September 2005 (BGBl I, PAS 1027:2004-02 Energetische Bewertung heiz- und
2005, Nr. 56, S. 2584–2687), zuletzt geändert am 28.03.2009 raumlufttechnischer Anlagen im Bestand; Ergänzung zur
(BGBl I, 2009, Nr. 17, S. 643–645) DIN 4701-12 Blatt 1 (Energy efficienca of heating and ventila-
Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energie- tion systems in existing building; Addition of the DIN 4701-12
sparende Anlagentechnik bei Gebäuden (Energieeinsparverord- Part 1). Berlin: Beuth Verlag
nung – EnEV) vom 24. Juli 2007 (BGBl I, 2007, Nr. 34, VDI 1000:2010-06 VDI-Richtlinienarbeit; Grundsätze und
S. 1519–1563), zuletzt geändert am 29.04.2009 (BGBl I, 2009, Anleitungen (VDI Guideline Work; Principles and procedu-
Nr. 23, S. 954–989) res). Berlin: Beuth Verlag
Verordnung über einen energiesparenden Wärmeschutz bei VDI 2067 Wirtschaftlichkeit gebäudetechnischer Anlagen
Gebäuden (Wärmeschutzverordnung – WärmeschutzV) vom (Economic efficiency of building installations). Berlin: Beuth
11. August 1977. Zurückgezogen / Withdrawn. Nachfolgedo- Verlag
kument /Following document EnEv VDI 2078:1996-07 Berechnung der Kühllast klimatisierter
Räume (VDI-Kühllastregeln) (Cooling load calculation of air-
Technische Regeln / Technical rules conditioned rooms (VDI cooling load regulations)). Berlin:
DIN 4710:2003-01 Statistiken meteorologischer Daten zur Beuth Verlag
Berechnung des Energiebedarfs von heiz- und raumlufttechni- VDI 3807 Energie- und Wasserverbrauchskennwerte für
schen Anlagen in Deutschland (Statistics on German meteoro- Gebäude (Characteristic value of energy and water consump-
logical data for calculating the energy requirements for heating tion in buildings). Berlin: Beuth Verlag
and air conditioning equipment). Berlin: Beuth Verlag
VDI 4710 Meteorologische Grundlagen für die Technische
DIN V 4701 Energetische Bewertung heiz- und raumlufttech- Gebäudeausrüstung (Meteorological data for building-services
nischer Anlagen (Energy efficiency of heating and ventilation purposes). Berlin: Beuth Verlag
systems in buildings). Berlin: Beuth Verlag
VDI 6007 Berechnung des instationären thermischen Verhal-
DIN 4108 Wärmeschutz im Hochbau (Thermal insulation in tens von Räumen und Gebäuden (Calculation of transient
buildings). Berlin: Beuth Verlag thermal response of rooms and buildings). Berlin: Beuth Ver-
DIN V 4108-6:2003-06 Wärmeschutz und Energie-Einsparung lag
in Gebäuden; Teil 6: Berechnung des Jahresheizwärme- und VDI 6020 Blatt 1:2001-05 Anforderungen an Rechenverfah-
des Jahresheizenergiebedarfs (Thermal protection and energy ren zur Gebäude- und Anlagensimulation; Gebäudesimulation
economy in buildings; Part 6: Calculation of annual heat and (Requirements on methods of calculation to thermal and ener-
energy use). Berlin: Beuth Verlag gy simulation of buildings and plants; Buildings). Berlin:
DIN V 18599 Energetische Bewertung von Gebäuden; Be- Beuth Verlag
rechnung des Nutz-, End- und Primärenergiebedarfs für Hei-
zung, Kühlung, Lüftung, Trinkwarmwasser und Beleuchtung Literatur / Literature
(Energy efficiency of buildings; Calculation of the net, final
and primary energy demand for heating, cooling, ventilation, [1] Hessisches Umweltministerium: Heizenergie im Hoch-
domestic hot water and lighting). Berlin: Beuth Verlag bau; Leitfaden für energiebewusste Gebäudeplanung.
6. überarbeitete Auflage, IWU, Wiesbaden, 1999
DIN EN 832 Wärmetechnisches Verhalten von Gebäuden;
Berechnung des Heizenergiebedarfs; Wohngebäude (enthält