Sie sind auf Seite 1von 2

Ein 51 jähriger Pat.

stellte sich wegen vor 4 Wochen


aufgetretener, ziehende und stechende Zervikobrachialgie vor. Als
der Pat. die Bücher in die Regal hingelegt habe, seien die
Schmerzen plötzlich aufgetreten. Die Schmerzen würden vom
mittleren Bereich der HWS bis in die rechten Schulter und Scapula
ausstrahlen und sich beim Husten verschlimmern. Der Pat. habe
auf einer Schmerzskale Werte von 8-9 angegeben.
Darüber hinaus seien folgende zusätzliche Symptome aufgefallen:
• Husten mit schleimigem Sputum, manchmal wechselte er mit
grüngelblichem Auswurf
• Belastungsabhängige Dyspnoe bzw. beim Treppensteigen in den
2. Stock
Als Vorerkrankungen seien Hypercholestrinämie, chronischer
Bronchitis , Obstipation bekannt.
Bezug auf der Dauermedikation nehme der Pat. Lorano 1x1, ein
Statin ( der Name vergessen) ein sowie inhaliere mit Spiriva 1
Hub täglich. Aufgrund der aktuellen Beschwerden nehme er
Ibuprofen 800 mg 1x2 von Empfehlung seiner Hausärztin und
Tilidin 1x2 von seiner Frau ein, die gut geholfen hätten.
Herr K. reagiere allergisch auf Hausstaub.
Es wurde vor 12 Jahren Appendektomie , vor 10 Jahren
Cholecystoektomie wegen Cholecystolithiasis durchgeführt.
In der Familien Anamnese fanden sich ein Pankreaskarzinom bei
der Mutter.
Meine Verdacht-Diagnose war akute HWS-Syndrome. Ursächlich
kommen funktionelle oder strukturelle Erkrankungen von HWS in
Betracht. Beispielsweise Muskulverspannung, Blockierung der
HWS, degenerative Veränderungen wie Osteochondrose, Discus
Prolaps, Faceten Syndrom und Raumforderungen.
Zur weitere Abklärung werde ich folgende diagnostische
Maßnahmen verordnen:
Körperliche Untersuchungen, kleines BB ( CRP, L, BSG),
Röntgenbild von HWS 2 Ebene, MRT.
Die Fragen des Prüfers:
1. Jede einzelne Beschwerden wurden detailliert gefragt wie z.B
die Ursache, die Intensität, der Charakter, der Beginn, der
Zusammenhang der Schmerzen… usw
2. Worauf soll der Arzt in der körperlichen Untersuchung achten?-
Inspektion, Palpation, Auskultation, neurologische Untersuchung,
Muskelverhärtung,DMS, Reflex
3. Warum Röntgen, wenn die Ursache nicht eindeutig geklärt wird,
dann?- MRT
4. Unterschied zwischen Prolaps und Protrusion – Wenn Anulus
fibrosus total eingerissen ist, heißt Prolaps. Nur vorgewölbt ist
Protrusion.
5. Die medikamenten Gruppe von Tilidin, Spiriva –Opoid,
Broncholytika.
6. was muss bei Einnahme von Ibu bedacht werden - für
Magenschutz ein H2 blokator, der Name Pantoprazol, omeprazol
7. Die Ursache von Husten? - COPD
Aber die Fragen waren nicht so schwierig, kann man normal
beantworten. Der Prüfer hat selber sehr geholfen.
Die Übersetzung: Tödlich, Kopfschmerzen, Hiatushernie und die
andere Wörter waren sehr bekannt.