Sie sind auf Seite 1von 244

®

1/2018 DEUTSCH
JANUAR
€ 7,–
DEUTSCHLAND
€ 7,– ÖSTERREICH
SFR 11,– SCHWEIZ

Exklusiv
Karl
Lagerfeld
Das
Interview

Happy
Fashion
New Year!
Legendär
Golden Chic
Sinnlich
Avantgarde-Eleganz
Hin & weg
Visionär Traum-
New Smoking
reisen
2018
VOGUE Januar

Diese VOGUE erscheint in einer Special Edition mit einem alternativen Cover mit Karl Lagerfeld.

Gigi Hadid trägt einen Catsuit mit Kristallen, von VERSACE . Frisur von Teddy Charles. Make-up: Brigitte
Reiss-Andersen; beide für The Wall Group. Make-up mit Produkten von MAYBELLINE : Augenbrauenstift „Brow Satin Puder-
Liner Blond“, Lidschattenpalette „Eyestudio Quattro Nude Beige“ und Lippenstift „Color Sensational The Blushed
Nudes Pink Fling“. Maniküre: Rieko Okusa für Susan Price NYC. Styling: Sarajane Hoare. Modeassistenz: Karolina Frechowicz.
Coverfoto Gigi Hadid: Patrick Demarchelier. Coverfoto Karl Lagerfeld: Karl Lagerfeld.

MODE
Fotos: Patrick Demarchelier; Karl Lagerfeld

37 ENVOGUEKunstvolle Accessoires, festliches Teamwork und 56  AUCHGEFÜHL„Rider Bag“ von Miu Miu
B
eine große Rückkehr im Kleinen 58 L EICHTFÜSSIG Pantoletten de luxe
45  RÜNESLICHTWeißgoldohrhänger von Christophe Graber
G 60 E ULENAUSATHEN Tasche von Chanel
46 FRISCHGEPFLÜCKTTote Bag von Gucci 62  UFFERNENPFADENMit Asia-Appeal: Giorgio Armanis Capsule
A
48 RAUSINSFREIEOutdoor-Kombination von Woolrich Collection für Net-a-porter
50  ONPERTHNACHPARISMode mit Magie: Kym Ellery wird
V 65 C OVER-VERSIONHommage an die mongolischen Nomaden:
für ihre Looks aus innovativen Stoffen mit faszinierenden Decke von Saved
Silhouetten gefeiert  ASSER-STOFFRegenmantel von Schneiders
66 W

19
DARK
ROMANCE
Avantgardistisch feminin.
S. 150

108 V ERYGIANNI20 Jahre nach seinem Tod: Die neue Versace-Kollek-


tion ist eine Liebeserklärung an den Gründer des Labels – vorgetra-
gen von Gigi Hadid
MENSCHEN
34 MITARBEITERDIESERAUSGABE
122 P AINTITBLACKDer Smoking erfindet sich neu: als Mantel oder 92 V OGUETRIFFT...Hugh Jackman
Cape, im Dandy-Look oder extrafeminin
98 FRAGENOHNEANTWORTvon Designer Josep Font
150 H AUTNAHVerführerisch sinnlich: Avantgarde trifft Eleganz
202 FAVORITENDie Highlights im Januar 102 KARLLAGERFELDüber Deutschland, Angela Merkel, Gott und die
Welt – und Karl Lagerfeld

BEAUTY/HEALTH
69 B EAUTY&STYLEWellness, Make-up-Highlights und Pflegetrends
 ERZ-DAMEDonatella Versace über den nicht einfachen Weg aus
116 H
dem langen Schatten des Bruders

70 DERANTI-DIKTATORVielfalt statt Mainstream-Perfektion: Make-  ITLEICHTEMGEPÄCKGroßer Name, große Pläne: Wie Alexandre
142 M
up Artist Tom Pecheux betont die individuelle Schönheit Arnault, 25, Digital Native und Performer, Rimowa in die Zukunft
führt
75 NATURKRAFTWERKFür verjüngte Haut: Weintraubenextrakte stei-
gern die Zellenergie 144 E INEMARKEFÜRSICHSo rebellisch und ambitioniert wie die Süd-
78 AUALASSNACHNeue Behandlungsansätze gegen chronische koreanerin Sung-Joo Kim selbst ist, revolutionierte sie auch MCM
Schmerzen und verleiht dem Label neuen Glanz
80 SPECIALEFFECTSMilde Gesichtsreiniger, die gleichzeitig pflegen  SPIRINFÜRDIEFÜSSEÖko-Ikone und It-Piece zugleich: Wie
148 A
Foto: Luigi & Iango

84 DIEAFFENBÄNDIGENEinfach nichts denken. Jetzt hilft ausgerech- Birkenstocks eine globale Bewegung wurden, weiß Co-CEO Oliver
net das Smartphone beim Meditieren Reichert
134 MEISTER-WERKEDie neuen Looks von Make-up Artist Tom Pecheux 166 DASVOGUE-GESPRÄCHDakota Fanning und Daniel Brühl über die
für YSL Beauty Kunst, als Kinderstar erwachsen zu werden

21
SUIT
UP!
Der Smoking
reloaded. S. 122

200 STATEMENTSAuf ein Neues! Prominente Ein- und Ansichten zum


neuen Jahr: Wünsche, Ideen, Träume

KULTUR
89 KULTURNEWSDie schönsten Last-Minute-Geschenke aus Kunst,
Musik und Literatur. Stars, Reisen und Frauen auf Bäumen: elf
Bildbände von subtil bis skurril. Freiheit, Liebe und Familie: kleine
Romane zu ganz großen Themen

LIVING
173 TRAUMTRIPSFÜR2018Buon Anno!
182 GESPÜRFÜRSELLERIEAus einer Lebenskrise heraus erfand Paul Ivic
das Gemüse neu und zelebriert im Wiener „Tian“ vegetarische
Gourmetküche – mit Stern und drei Hauben
184 DESIGNNEWSGrafisch, sinnestäuschend, paradiesisch schön

SZENE
190 V OGUEBEI... Lodenfrey, Cartier, „Every Mother counts“ im
„Borchardt“ und Breuninger

24 IMPRESSUM
Foto: Emma Summerton

30 EDITORIAL
MÜNCHEN
194 VOGUEADRESSEN
+49 89 2 42 26 00
198 VOGUEHOROSKOPund alles über den Steinbock
HEMMERLE.COM

Die Februar-VOGUE ist ab 9. Januar im Handel erhältlich.

23
VOGUE erscheint in der Condé Nast Verlag GmbH
Karlstraße 23, 80333 München
Telefon (0 89) 3 81 04-0
mail@condenast.de, www.condenast.de
info@vogue.de, www.vogue.de

Chefredakteur
CHRISTIANE ARP

Redaktion
Stellvertretende Chefredakteure THOMAS GILLER (Art),
ROBERT EMICH (Text)
Director of Photography / Managing Editor SUSANNE NIESSEN
Chef vom Dienst / Special Features Editor RITA KOHLMAIER
Fashion NICOLA KNELS (Fashion Director),
CLAUDIA BERAN (Accessoires),
MAXIMILIAN AUFSCHNAITER (Ass.), YVONNE WIGGER (Ass.)
Fashion- und Beauty-Booking ANNE BÄRWALD, VANESSA DALY
Beauty / Health STEPHANIE NEUREUTER (Beauty Director),
NICOLA VIDIC, (Senior Beauty Editor), BETTINA PFAU
Kultur BERND SKUPIN
Design KATHARINA HESEDENZ
Features LEA GROSS, SASKIA IBROM, LEA EGERER (Ass.)
Bildredaktion BIRGITT GREIM, ANDREA VOLLMER,
CINDY NGUYEN (Ass.)
Grafik ALEXANDRA FREUND (stv. Art Dir.), HEDDA MAISCH, OLIVIA FRITZ,
SEDA BÜYÜKTÜRKLER (Ass.), SÔNIA DA SILVA SEIDL (Ass.)
Dokumentation und Schlussredaktion CLAUDIA ROSENBERGER (Ltg.)
Desktop-Publishing LISA SCHMAUS
Assistenz Chefredaktion BETTINA GAUSS, GUDRUN EDER
Fashion-Service RENATE GLOGGER
Requisite ISABELLE HARNOSS
Mitarbeiter dieser Ausgabe SASKIA BORCHERT, NELSON HEINEMANN,
CATHARINA LAHRS, LEKTORNET GMBH
Autoren dieser Ausgabe CHRISTOPH AMEND, BETTINA AUST, DETLEF FEISTEL,
INGEBORG HARMS, MARIE HEIN, MARGIT HIEBL,
KERSTIN LINDEMANN, SUSAN MILLER, RÜDIGER STURM
Fotografen dieser Ausgabe KILIAN BISHOP, FELIX BRANDL, JULIAN BROAD, PATRICK DEMARCHELIER,
BEN HASSET, AXEL HOEDT, SÉBASTIEN JONDEAU, KARL LAGERFELD,
LUIGI + IANGO, JENS MAURITZ, RAHI REZVANI, PETER RIGAUD, SATOSHI
SAÏKUSA, NIKO SCHMID-BURGK, EMMA SUMMERTON, JENS UTZT
Stylisten dieser Ausgabe STELLA GREENSPAN, SARAJANE HOARE, PATRICK MACKIE, NATASHA ROYT

Korrespondenzbüros
Büro Mailand ANNA RIVA, PAOLA DÖRPINGHAUS,
Tel. (0039-02) 29 00 07 18, p.dorpinghaus@condenast.it
Büro Paris SABINE HARKE,
Tel. (0033-1) 44 11 78 75, sabine.harke@condenast-europe.com
Büro New York CHRISTINA SCHUHBECK
Tel. (001-212) 630 49 80, christina_schuhbeck@condenast.com

Syndication syndication@condenast.de
Redaktion VOGUE.de SILKE FRIEDRICH (Ltg.),
LENA SÄMANN (Ltg. Mode), HELLA SCHNEIDER (Mode),
BEATRICE GRAF (Ltg. Beauty),
CARINA SCHILLER (Ltg. News & Social Media),
JULIA MALYSCH (News & Social Media), ELISA C. BERGER (Ltg. Bild)
Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt Christiane Arp

Abonnement-Betreuung Deutschland und Ausland ohne Schweiz:


VOGUE Leserservice, Postfach 290, 77649 Offenburg, Tel. (07 81) 639 45 03,
(jeweils 0,14 3 pro Minute aus dem deutschen Festnetz, maximal 0,42 3 pro Minute aus
dem Mobilfunk), E-Mail: abo@vogue.de, Preis für Jahresabonnement (12 Ausgaben):
72,– 3, für Studenten (gegen Nachweis): 36,– 3 (D + AUT), restliches Ausland auf Anfrage.
Schweiz: VOGUE Leserservice, Postfach, 6002 Luzern, Tel. (041) 329 22 44,
E-Mail: vogue@leserservice.ch, Preis für Jahresabonnement (12 Ausgaben): 114,– sfr,
für Studenten (gegen Nachweis): 57,– sfr.
Vogue (German) (USPS no 0023822) is published monthly by
CONDE NAST VERLAG GMBH. Subscription price for USA is 112 $ per annum.
K.O.P.: German Language Pub., 153 S Dean St, Englewood NJ 07631. Periodicals
Postage is paid at Englewood NJ 07631 and additional mailing offices. Postmaster:
Send Address changes to: Vogue (German), GLP, PO Box 9868, Englewood NJ 07631.

Zurzeit gilt Anzeigenpreisliste Nr. 39 vom 1. Januar 2018. Alle Rechte vorbehalten.
Die Zeitschrift und alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind
urheberrechtlich geschützt. Mit Ausnahme der gesetzlich zugelassenen Fälle ist
eine Verwertung ohne Einwilligung des Verlags strafbar.
Für unverlangt eingesandtes Text- und Bildmaterial wird keine Haftung
übernommen. ISSN-Nr. 0176-6104. Fortsetzung auf Seite 26 und Seite 196
VOGUE
erscheint in der
Condé Nast Verlag GmbH
Karlstraße 23, 80333 München
Telefon (0 89) 3 81 04-0
mail@condenast.de, www.condenast.de
www.vogue.de

Publisher
ANDRÉ POLLMANN

Anzeigen/Vermarktung
Sales CHRISTINA LINDER, Head of Sales
christina.linder@condenast.de, Tel. -430

CHRISTINE WEINSHEIMER, Head of Digital Sales

christine.weinsheimer@condenast.de, Tel. -466

Brand Advertising ANDREA LATTEN, Brand Director VOGUE


(verantwortlich für Anzeigen)

andrea.latten@condenast.de, Tel. -276

Marketing INGRID ELISABETH HEDLEY, Marketing Director


ingrid.hedley@condenast.de, Tel. -142

Client Services OLAF KOPMANN, Head of Content Marketing


olaf.kopmann@condenast.de, Tel. -228

Advertising Operations KATHARINA SCHUMM, Leitung Revenue Management


katharina.schumm@condenast.de, Tel. -135

SIMONA REIS, Team Lead Ad & Campaign Management

simona.reis@condenast.de, Tel. -409

DIE (UNVER-) WECHSELBAREN Vertrieb


ALIMA LONGATTI, Head of Direct Marketing & CRM,

alima.longatti@condenast.de, Tel. -301

Einzelverkauf MZV GmbH & Co. KG, Karsten Reissner (Bereichsleitung)

Herstellung
LARS REINECKE, Leiter Herstellung

Druck Mohn Media, Mohndruck GmbH,


Carl-Bertelsmann-Straße 161 M, 33311 Gütersloh

Digitale Vorstufe CLX Europe S.p.A., Via dell’Artigianato Nr. 8/a, 37135 Verona/Italien

Unternehmenskommunikation/PR
INES THOMAS, Director Corporate Communications,

presse@condenast.de, Tel. -413

Finanzen
ROLAND RIEDESSER, Finanzdirektor

OHRRINGE FÜR
VERWANDLUNGSKÜNSTLERINNEN
Herausgeber und Geschäftsführer
MORITZ VON LAFFERT
www.heinzendorf.de
sterling silber Chairman Condé Nast International
JONATHAN NEWHOUSE

26
Modèle déposé

«PRECIOUS PEARLS KISSED BY COLOUR.»


P u re l u x u r y. S i n c e 1 9 2 1.
T h e C l a s s i c C o l l e c t i o n . R i n g e C a l y p s o : S c a r l e t S ü ß w a s s e r - Z u c h t p e r l e n , R o s é g o l d 18 k t m i t B r i l l a n t e n.
www.schoef fel-pearl.com
EDITORIAL

b
Treffpunkt Studio:
Christoph Amend
(„ZEITmagazin“-
Chefredakteur),
Christiane Arp,
Karl Lagerfeld.

egegnungen mit Karl Lagerfeld sind gemeinsam zu geben. Und auch der Bitte, dass wir dabei noch
immer spannend. Dieses Mal ganz be- einmal über seine jüngsten Aussagen, die für so viel Aufsehen
sonders. Was nicht nur an den inter- gesorgt haben, reden.
nationalen Schlagzeilen lag, für die er Zwei Stunden nahm sich der Designer Zeit, um über seine
mit seinem politikkritischen Auftritt Deutschlandgefühle, Angela Merkel, Gott, die Welt – und
im französischen Fernsehen wenige Tage vor unserem Treffen natürlich Karl Lagerfeld zu sprechen. Das Ergebnis: Lager-
gesorgt hatte. Vielmehr standen wir vor einer journalistischen feld im allerbesten Sinn. Ein Gespräch voller Esprit, Tiefgang
Premiere: Man könnte es eine geplante Doublette nennen. und Leichtigkeit, Humor und Wahrheiten. Eine der be-
Das Gespräch mit Karl Lagerfeld ab Seite 102 erscheint rührendsten Aussagen: „Manchmal sitze ich im Bett mit
nämlich zeit- und wortgleich bei unseren Kollegen vom ZEIT- Choupette und sag zu mir: Wenn die Leute wüssten, wie die
magazin. Warum wir gemeinsame Sache machen? Weil uns Wirklichkeit ist. Dann sitze ich da und lese, sie hat ihren Kopf
mehr verbindet, als Konkurrenzdenken uns trennen könnte. auf meinem Ellbogen oder meiner Schulter, und ich denke: So
Nämlich das leidenschaftliche Interesse an Mode, Kultur, stellen sich die Leute das bestimmt nicht vor.“
Kunst und gesellschaftlichen Phänomenen. Wir veranstalten
schon seit einigen Jahren während der Berlin Fashion Week
zusammen die ZEITmagazin x VOGUE-Konferenz, auf der
Foto: Sébastien Jondeau

prominente internationale Gastredner aktuelle Entwicklun-


gen der Modebranche analysieren.
Karl Lagerfeld hat dem Vorschlag sofort zugestimmt, uns
das einzige Interview für deutsche Medien vor seiner „Mé-
tiers d’Art“-Präsentation in der Hamburger Elbphilharmonie Christiane Arp, Chefredakteurin

30 VOGUE.DE / VOGUE JANUAR 2018


A M S T E R DA M PA R I S LONDON NEW YORK R I T U A L S.CO M
®

THE
TRADITION OF GIVING
Luxuriöse Geschenke für Ihren Körper
und Ihr Zuhause

Wir glauben daran, dass es beim Verschenken um mehr


geht als um Geschenke in einer hübschen Verpackung.
Das schönste Geschenk, das Sie einem Menschen machen
können, ist in Güte, Aufmerksamkeit und Liebe verpackt.

Y O U R B O D Y. Y O U R S O U L . Y O U R R I T U A L S .
VOGUE STELLT VOR

SATOSHI SAÏKUSA gilt als einer der


bemerkenswertesten Fotokünstler der Gegen-
wart. Die Werke des in Paris lebenden Japaners
sind nicht nur in Magazinen wie VOGUE und in
Kampagnen für Labels wie Yves Saint Laurent,
Shiseido und Lancôme zu sehen, sondern auch in
Museen wie dem Guggenheim und dem MoMA
in New York oder dem V & A in London. Für die-
se Ausgabe inszeniert er Alexandre Arnault, den
25-jährigen Geschäftsführer und Erneuerer von
Rimowa, der trotz oder gerade wegen seiner Ju-
gend zu den spannendsten Innovatoren der Bran-
che zählt (Mit leichtem Gepäck, S. 142).

Redaktion: Saskia Ibrom; Fotos: Satoshi Saïkusa (1), Jens Utzt/Studio Condé Nast (1)
SARAJANE HOARE Die gebürtige Bri-
tin arbeitet seit den 1980er Jahren als Modejourna-
listin und Stylistin u. a. mit Starfotografen wie Herb
Ritts, Mario Testino und Patrick Demarchelier. Mit
Letzterem setzte sie für diese VOGUE Gigi Hadid
in Donatella Versaces Tribut-Kollektion an ihren
Bruder Gianni (Very Gianni, S. 108) in Szene. Bei
vielen seiner Shows saß Sarajane Hoare im Publi-
kum. Besonders im Gedächtnis geblieben ist ihr die
YVONNE WIGGER, OLIVIA FRITZ, Schau der Herbst/Winter-Kollektion 1991/92, bei der

CATHARINA LAHRS (von links), Modeassisten- Naomi Campbell, Linda Evangelista, Cindy Craw-
ford und Christy Turlington zu George Michaels
tin, Grafikerin und Redaktionspraktikantin, spielten alle ihre
Freedom! ’90 über den Runway tanzten: „Es war so
guten Sterne aus. Als Zwilling, Widder und Löwe bilden die drei
mitreißend, dass wir alle von unseren Sitzen gesprun-
nicht nur aus astrologischer Sicht ein Dreamteam. Die sprichwört-
gen sind und mitgesungen haben.“
liche Neugier und Multitaskingfähigkeit (Zwilling), Spontaneität
und Leidenschaft (Widder) sowie Kreativität und Energie (Löwe)
trugen zu einem – wie wir finden – wunderbaren Jahreshoroskop-
Extraheft voller Sternstunden und Glücksmomente bei.
34 VOGUE.DE / VOGUE JANUAR 2018
EN VOGUE
Kunstvolle Accessoires, festliches Team-
work und eine große Rückkehr im Kleinen

süssE ERiNNERUNG Für die „Cioccolatino Fur Capsule Collection“


von Fendi interpretierte Karl Lagerfeld seine Entwürfe aus der H/W­Kollektion 1999/2000
neu. Der silberfarbene Film auf dem Futter ist dabei von der Folie inspiriert, in die Scho­
kolade eingewickelt wird. Alle Mäntel aus Nerz, ab 16 000 §. Stiefeletten ab 790 §.

FRisch Was
haben Duft und Stil mit­
einander zu tun? Der
englischsprachige Band
„Fashion Scents: Style &
Perfume from Chanel to
Madonna“ erläutert die
Evolution von Duftvor­
lieben anhand berühmter
Beispiele. Ab Mitte
Dezember erhältlich.
24 Ore Cultura, 28 £.
Fotos: Giulio Rustichelli (1); alle Preise unverbindlich

MEisTERKlAssE Die diesjährige Weihnachts­ schöNsTE AUssichTEN Die farbenfrohen


kollektion ließ Gucci von dem jungen spanischen Modeillustrator und Sonnenbrillenmodelle des spanischen Labels Etnia Barcelona vertrei­
Grafikdesigner Ignasi Monreal illustrieren. Oben: Uhr „G­Timeless“. ben an kalten Wintertagen selbst die trübsten Gedanken, 190 §.
37
EN VOGUE GROssER
AUFTRiTT
Pünktlich zu den bevor­
stehenden Feiertagen
ANsichTs- lancieren das spanische
Label Delpozo und
sAchE Das Stylebop.com ihre ge­
junge, internationale meinsame Capsule
Musikkollektiv Live Collection. Links: Sei­
From Earth mit Sitz denrobe, 5115 §.
in Berlin steht für
die hedonistische
Lebenseinstellung der
Hauptstadt. Zuneigung
zu dieser Weltsicht
kann jetzt auch in
modischer Form aus­
gedrückt werden,
etwa durch das „Gang
T­Shirt“, 35 §.

Neue Größe: Moncler hat in


Mailand einen Flagshipstore eröffnet.
1, Via Monte Napoleone.
hERziG
Das Berliner Label lOsT & FOUNd
Iphoria ist für bunte Die Trolleys im Handgepäck­ Fotos: Amelie Kahn-Ackermann (1); alle Preise unverbindlich
Accessoires be­ format aus der
kannt. Die Kaschmir­ „Travel Collec­
kollektion kann in tion“ von Prada
puncto Farbintensi­ sind mit einem
tät locker mithalten. „Bag Tracker“
Hier: Pullover, 350 §. ausgestattet.
Via App und
Smartphone
lässt sich das
Gepäckstück
jederzeit
lokalisieren.
Aus Nylon
und Kalbsle­
der, 2200 §.

38 Vogue.de / Vogue Januar 2018


EN VOGUE

Alles auf neu


Redaktion: Saskia Ibrom; Fotos: Gabo/Agentur Focus (1); alle Preise unverbindlich
zurück auf der Mode- KlEiN & FEiN Die Desi­
bühne: Gabriele strehle mit gnerin Gabriele Strehle. Morgenmantel
aus Kaschmir, 1500 §, Bluse aus Baum­
ihren Private collections wolle, 400 §, Hose aus Kaschmir, 800 §,
T­Shirt aus Baumwolle, 200 §.

A
ls grande dame der ließ sie jedoch 2012 das unternehmen scheinen, die dann nur in ausgewähl­
deutschen Modebran­ und konzentriert sich heute auf das ten Stores erhältlich sein werden. In
che hatte sie großes Kleine und exklusive. anlehnung an die Kunstwelt sind sie
geschaffen: den klei­ Ihr neues Label trägt gabriele als sorgsam kuratierte „Private Collec­
nen Mantelproduzen­ Strehles namen, die erste Kollektion tions“ gedacht. die aktuelle Kollektion
ten Strenesse aus dem heißt „good morning Cashmere“ und umfasst gerade einmal sechs Teile, alle
schwäbischen nördlingen verwandelte ist als garderobe für einen achtsamen in deutschland gefertigt, die Strickwa­
gabriele Strehle gemeinsam mit ihrem Start in den Tag gedacht: „alles, was ren aus feinstem italienischem Kasch­
Mann und geschäftsführer gerd Streh­ morgens auf die Haut kommt, wirkt mir, für den sie bekannt ist: „ob man
le in ein weltweit erfolgreiches Fashion­ nach“, sagt die designerin. Wenige Ma­ äußerlich oder innerlich friert, er
haus. nach der privaten Trennung ver­ le im Jahr sollen einige neue Stücke er­ wärmt einen immer.“ Saskia Ibrom

40 Vogue.de / Vogue Januar 2018


EN VOGUE
B i l d s ch ö N
Coco Chanel, Arthur Schnitz­
ler, Josephine Baker (r., 1928):
Die Wiener Fotografin Dora
Kallmus, besser bekannt unter
ihrem Pseudonym Madame
d’Ora, fotografierte vom An­
fang des vorigen Jahrhunderts
bis in die 1950er hinein die
Kreativen ihrer Zeit. Das Muse­
um für Kunst und Gewerbe in
Hamburg widmet ihr eine Re­
trospektive mit rund 250 Ex­
ponaten. Vom 21. 12. bis 18. 3.

KUNsTsTücK
Auf ein Werbemotiv der
Fluglinie Pan Am aus den
1950er Jahren griff der für seine
Skulpturen aus Flugzeugteilen
bekannte Künstler Michail
Pirgelis für das Design eines
Shirts aus der gemeinsamen Kollektion
mit dem Kölner Label Speaking Garments

Redaktion: Saskia Ibrom; Fotos: Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (1), Mark Peckmezian for Dior (1); alle Preise unverbindlich
zurück. Auf 200 Stück limitiert, 350 §.

den 10. Geburtstag


feiert der Bildband
„Brilliant: The
schillERNd
Andy Warhol, Patti Smith, story of Atelier
William S. Burroughs: Der
New Yorker Poet und Perfor­
mancekünstler John Giorno
swarovski“.
arbeitet seit den 1960ern condé Nast Publications, 55 3.
mit den Größten zusammen.
Jetzt haben er und weitere
Künstler wie Jack Pierson und
Jamilla Okubo die „Lady Dior“
neu interpretiert. Seine Versi­
on: aus metallisiertem Kalbs­
leder, 5900 §, limitiert.

sTEP UP Zum 35. Geburtstag des


„Air Force 1“ von Nike haben fünf Gast­
designer den Sneaker neu interpretiert,
darunter auch der Mitgründer von Jay­Zs
Musiklabel Roc­a­Fella, Kareem „Biggs“
Burke. In ausgewählten Stores, 150 §.

42 Vogue.de / Vogue Januar 2018


LOOK
Grünes
Licht
Redaktion und Produktion: Claudia Beran; Foto: Jens Utzt/Studio Condé Nast

Weißgoldohrhänger
mit Peridoten und Brillanten,
von C HR IS TO PHE G R ABE R .

45
Look
Frisch
gepflückt
Tote Bag von Gucci
Modell aus karierter Wolle
mit floraler Stickerei, 1980 §.

Redaktion und Produktion: Yvonne Wigger; Foto: Jens Mauritz; alle Preise unverbindlich

46 Vogue.de / Vogue Januar 2018


Look

Raus
ins
Freie
outdoor-
kombination
von Woolrich
Karierter, wasserdichter
Parka, 845 §, darüber die
daunengefüllte Innenweste
einer Felljacke (nicht
im Bild), aus beschichteter
Baumwolle, 760 §.

Redaktion und Produktion: Yvonne Wigger; Foto: Jens Mauritz; alle Preise unverbindlich

48 Vogue.de / Vogue Januar 2018


look
Von
R
üschenrock und Polka-
dot-Shirt waren schuld.

Perth Schuld daran, dass sich


Kym ellery als kleines
Mädchen auf den Boden

nach
warf und einen hysteri-
schen anfall bekam, weil ihre Mutter
den Kauf dieses Traumlooks verweiger-

Paris
te. „Ich war ein eher ruhiges Kind, und
ich glaube, diese reaktion hat meine
Mutter so geschockt, dass sie mir beides
dann doch gekauft hat.“ Mode löst bei
Mode mit Magie: der australierin bis heute heftige emo-
tionen aus. allerdings hat sie diese bes-
kym Ellery wird für ser unter Kontrolle. und so sitzt sie nur

ihre looks aus einen abend vor der Präsentation ihrer


Herbst/Winter-Kollektion entspannt lä-
innovativen Stoffen chelnd inmitten des getümmels aus
umherlaufenden Models, lautem rufen
mit faszinierenden und Musik in ihrem prunkvollen Pari-
ser Showroom. „Ich wusste schon im-
Silhouetten gefeiert mer, dass ich nach Paris will, um
dort Mode zu machen. Ich wusste
nur nicht genau, wie, also habe ich
mir alles selbst beigebracht.“
es gibt nicht viele desi-
gner, die es vom kleinsten
Kontinent auf die große
Modebühne schaffen.
aufgewachsen ist die
34-jährige auf dem
wohl isoliertesten Fleck-
chen erde, wie sie ihre Hei-
mat Perth im südwestlichsten Zip-
fel australiens nennt. und schon
damals funktionierte alles nach der
devise Learning by doing. Bereits
auf dem Pausenhof zeichnete sie
Figuren mit riesigen Hüten, lern-
te mit acht jahren das nähen und
entwarf im Teenageralter für ihre
Freundinnen Party-outfits. In Perth
studierte sie Modedesign und ab-
solvierte einen Kurs am Central Saint
Martins College in London, kehrte
jedoch schnell wieder in die Heimat
zurück und nahm den ihr angebote-
nen assistenzjob beim Fashionmagazin
Russh an. „nach zwei jahren lang-
Fotos: Thinh Dong (1)

Kym Ellery (ganz links) bereist Stoffmanufak­


turen auf der ganzen Welt, um innovative
Materialien wie beispielsweise latexüberzoge­
ne französische Spitze ausfindig zu machen
(3. Look von oben). Der unterste Look ent­
stand mit einem Archivprint ihrer Mutter.

50 Vogue.de / Vogue januar 2018


Glänzende Aussichten: Der
signalrote Trenchcoat aus
look
Kym Ellerys Frühjahr/Som­
mer­Kollektion 2018 ist aus
Hightech­Nylon gefertigt.

weilte mich das aber. Ich


wollte endlich meine eigenen
Ideen verwirklichen.“ So
gründete sie 2007 mit 10 000
dollar Starthilfe von Papa
parallel ihr eigenes Label. Sie
machte ihr Hobby zum Beruf
und präsentierte ihre ersten
Kollektionen in Sydney, be-
vor sie 2013 ihr debüt in
Paris feierte. damals jedoch
noch off-schedule. Vor zwei
jahren wurde sie erstmals
von der Fédération de la
Haute Couture et de la Mode
eingeladen und ist seitdem
Teil des offiziellen Schau-
enplans. ein ritterschlag. Seit
anfang vergangenen jahres
ist ihr Label ellery sogar
auch als französisches un-
ternehmen registriert, worauf
sie besonders stolz ist.
nur wenige designer ver-
körpern ihre modischen Visi-
onen so authentisch wie Kym
ellery. Sie ist genau das, was
sie mit ihren Looks ausdrü-
cken möchte: verspielt, pro-
fessionell, voller energie,
sinnlich, eine Mischung aus
zart und stark und immer ein
bisschen mysteriös. die ent-
würfe sind nicht trend-
getrieben, sondern zeitlos. Sie
sind chic, aber komfortabel.
und jeder zeigt ihre beständi-
ge Liebe zu romantischen de-
tails in Kombination mit einer
„Meine Mutter hat mir beigebracht, dass
subtilen Strenge. romantic es nicht nur einen richtigen Weg gibt“
girl trifft Power Woman. Vor
allem jedoch lebt jeder Look durch Vo- färbte diese und verwandelte sie in überzogen ist. und es gibt eine kurze
lumen: „Für mich hat das etwas sehr druckvorlagen für feine Seidenstoffe. jacke aus Wollfilz, an der jeder einzelne
Sinnliches. Mal geht es um die Bewe- „Sie hat mir beigebracht, dass es nicht Faden mit Pailletten beklebt wurde.
gung am Körper, mal darum, wie ein nur einen richtigen Weg gibt. dass man Stück für Stück ist Kym ellery mit
Schutzschild zu wirken.“ Materialien auch auf eine expressivere ihrer Mode erwachsen geworden. Wäh-
am anfang jedes entwurfs steht im- Weise einsetzen kann.“ ein greller Print rend ihre Looks heute auf der ganzen
mer das Material. erst wenn das richti- aus ihrer aktuellen Kollektion stammt Welt erhältlich sind und sich die desi-
ge – meist ein besonders innovatives – aus dem archiv von Mama ellery und gnerin in Paris einen Lebenstraum er-
gefunden ist, entsteht die Silhouette. entstand durch eine spezielle Batik- füllt, hat sie den ersten eigenen Store
das Faible dafür hat sie von ihrer Mut- Falttechnik. ein weiteres Highlight ist 2012 genau dort eröffnet, wo alles be-
Foto: Ellery

ter. die Künstlerin sammelte im aus- zarte französische Spitze, die mit einer gann: in der Metropole ihrer australi-
tralischen Busch beispielsweise Blätter, Latexschicht in psychedelischen Farben schen Heimat, in Sydney. Marie Hein

55
LOOK

Redaktion und Produktion: Yvonne Wigger; Foto: Jens Mauritz; alle Preise unverbindlich

Bauchgefühl
„Rider Bag“ von Miu Miu
Tasche mit Henkel und Schulterriemen, 1800 §, und Hip Bag, 1200 §, jeweils aus plissiertem Kalbsleder.

56 Vogue.de / Vogue Januar 2018


Look
3

Redaktion und Produktion: Yvonne Wigger; Foto: Jens Mauritz; alle Preise unverbindlich
6

Leichtfüßig
Pantoletten de luxe
1 Aus Schwamm und Gummi mit dem Logo auf dem rechten und der Zahl 1984, dem
Gründungsjahr des Labels, auf dem linken Schuh. Von DO L C E & G ABBAN A . 2 Sandale „Swords“
mit Perlenstickerei. Von DIO R , 990 §. 3 + 5 Aus Leder mit Nieten bzw. mit Federbesatz.
Von V AL E N TIN O G AR AV AN I , Paar je 590 §. 4 Aus Kunststoff mit floralem Motiv.
Von B A L E N C IAG A , 550 §. 6 Mit einem Steg aus Shearling. Von AL BE R TA F E R R E TTI , 445 §.

58 Vogue.de / Vogue Januar 2018


Look

Redaktion und Produktion: Maximilian Aufschnaiter; Foto: Jens Utzt/Studio Condé Nast; alle Preise unverbindlich
Eulen aus
Athen
Tasche von Chanel
Die Eule war im antiken Griechenland
der Göttin Athene zugeordnet
und symbolisierte Weisheit. Für das hier
dargestellte Motiv diente eine
attische Münze aus dem 5. Jahrhundert vor
Christus als Vorlage. Umhängetasche
aus Plexiglas, Messing und Strass, 11 900 §.

60 Vogue.de / Vogue Januar 2018


Look

Auf fernen
Pfaden

Redaktion und Produktion: Yvonne Wigger; Foto: Jens Utzt/Studio Condé Nast; alle Preise unverbindlich
Mit Asia-Appeal: Giorgio
Armanis Capsule
Collection für Net-a-porter

A
uf der Suche nach
Inspirationen für
die Capsule Collec­
tion wurde giorgio
armani im fernen
osten fündig: aus­
gangspunkt war ein Landschaftsmotiv,
wie man es von asiatischen Tusche­
bildern kennt. den gegenpol zum
exotischen dessin bildet dabei pures
Schwarz. accessoires komplettieren
den eleganten Look. erhältlich sein
werden die entwürfe später auch in
ausgewählten armani­Boutiquen. dF
Oben: Jacquardmantel, 3550 §, Clutch aus
Pythonleder mit einer Schulterkette.

62 Vogue.de / Vogue Januar 2018


Look
Cover-Version
Hommage an die
mongolischen Nomaden:
Decke von Saved
Hinter dem New Yorker Label steht der Künstler
und Designer Sean McNanney, der historische Motive aus
der Mongolei aufgreift und dort von Hand fertigen
lässt. Decke aus Kaschmir und Yakhaar, 875 $.
Redaktion und Produktion: Nicola Knels; Foto: Jens Utzt/Studio Condé Nast; alle Preise unverbindlich

65
Look

Redaktion und Produktion: Maximilian Aufschnaiter; Foto: Jens Utzt/Studio Condé Nast; alle Preise unverbindlich

Wasser-Stoff
Regenmantel von Schneiders
Modell „Antonella“ aus wasserabweisendem Polyester mit abnehmbarer Kapuze
und einer Verschlussleiste mit Knöpfen und Reißverschluss, 330 §.

66 Vogue.de / Vogue Januar 2018


Beauty
Wellness,
Make-up-
Highlights
und Pflege-
trends
Redaktion: Stephanie Neureuter; Foto: Cyril Lagel/thelicensingproject.com

SINNLICH Lippenstift
„L’Absolu Rouge Matt“ in der Nuance
„Rouge Chérie“, von l a n c Ô m e .

69
beAuTy

2
1 4 5

Der Anti-Diktator
Vielfalt statt Mainstream-Perfektion: Make-up Artist
Tom Pecheux betont die individuelle Schönheit

n
ach mehr als 30 Jahren in Ich kenne anthony seit seiner ersten Macht es für Sie einen Unterschied, ob
der Branche und Statio- Show. Wir wollen beide, dass Frauen Sie für eine Show schminken oder für den
nen bei Shiseido und es- sich schön fühlen. dann sehen sie auch roten Teppich?
tée Lauder ist Tom Pe- schön aus – und umgekehrt. aber ich bin Jeder Tag ist anders. auch das gleiche
cheux nun seit einem nicht da, um etwas zu diktieren, ich ma- Make-up wirkt bei jeder Frau anders.

Redaktion: Nicola Vidic; Fotos: Rory van Millingen (1); alle Preise unverbindlich
knappen Jahr internatio- che Vorschläge. deshalb liebe ich meinen Job auch noch
naler Beauty director von YSL Beauty. nach so vielen Jahren im geschäft: es
damit ist er für die entwicklung neuer „Ich bin nicht ist nie dasselbe.
Produkte zuständig – und für das Make- Ist es das, was Sie antreibt?
up bei Schauen und Shootings (s. S. 134). da, um etwas zu Ja, genau. außerdem habe ich keine
Können Sie uns einen Ausblick auf die
nächsten Beauty-Trends geben?
diktieren, ich Kinder. also sind meine assistenten
und die Models gewissermaßen meine
Zurzeit muss alles makellos sein, was
auch an den vielen Youtube-Tutorials
mache Vorschläge“ Kinder. Ich bin sehr glücklich mit mei-
nem Leben, und das teile ich gern, denn
liegt, die eine ganz falsche Botschaft Ihr Signature-Make-up-Look ist ein strah- es gab auch düstere Phasen, in denen
vermitteln: Perfekte augenbrauen, per- lender Teint, wie erreichen Sie den? mich Menschen mit ihrer guten energie
fekte Wimpern ... Warum sollten alle Jeder fühlt sich besser mit schöner aufgebaut haben. und das möchte ich
Frauen versuchen, gleich auszusehen? Haut! dazu massiere ich erst etwas ge- weitergeben. Nicola Vidic
es geht um Vielfalt, darum, unterschie- sichtsöl ein, kaschiere kleine Makel mit
de zu akzeptieren und die individuelle Concealer und trage die Foundation an- ToM TeInT 1 Backstage bei Saint
Laurent F/S 2018. 2 Beauty-Look der Show.
Schönheit zu betonen. schließend nur ganz transparent auf. et- 3 „Mascara Vinyl Couture“, 34 §. 4 „Touche
Arbeiten Sie deshalb so gern mit YSL-De- was Öl als Highlighter auf den Wangen- Éclat Le Cushion“, 56 §. 5 „Tatouage Couture
signchef Anthony Vaccarello zusammen? knochen bringt extra-glow. Black Red Code“, 36 §. Alles von ysl Be auty .

70 Vogue.de / Vogue Januar 2018


Beauty

Disco reloaDeD
Die limitierte Weihnachtskollektion
von Baobab ist inspiriert von der Dis-
co-Ära und den Soul-Diven der 70er
Jahre. Die Duftkerze „Tina“ ist eine
Hommage an Tina Turner und basiert
auf Bergamotte und Zeder. Ab 79 §.

aus 20 % stranD-
plastik: Die
sonDer-eDition
Des shampoos sinnlich Das „Cellular
Performance Total Lip Treatment“ pflegt
„classic clean“ die Lippen mit Extrakten aus Aprikosen,
Mandarinenbaumrinde und japanischer

von heaD &


Zitrone. Die Spannkraft nimmt zu, Plissé-
fältchen an der Oberlippe sind passé.
Von Sensai, 10 ml 56 §, limitierte Größe.
shoulDers.
1 2 3

Fotos: Elliot & Erick/thelicensingproject.com (1); alle Preise unverbindlich


spritzig Pflege-
produkte für feuchtes und
trockenes Haar sind effek-
tiv und zeitsparend: Auf
Längen und Spitzen sprü-
hen – fertig. 1 Stärkt mit
Hopfen und Rosmarin:
„Weightless Conditioning
Water“. Von Philip B,
150 ml 48 §. 2 Versorgt
das Haar mit Feuchtigkeit:
„Smooth Spray“. Von
Ouai, 137 ml 28 §. 3 Sorgt
mit Jojoba für Geschmei-
digkeit: „Shampure Ther-
mal Dry Conditioner“.
très joli Die Reiseetuis von Louis Vuitton sind in Von Aveda, 100 ml 33 §.
unterschiedlichen Farben und Größen erhältlich und verstauen
Düfte elegant und sicher. Auf Wunsch werden die edlen Schatul-
len in der Boutique mit den eigenen Initialen versehen. Ab 380 §.
72 Vogue.de / Vogue Januar 2018
Beauty

PoWer-tuNiNg „Premier
Cru Le Sérum“ fördert mit Betain und Resve-
ratrol die Neubildung von Mitochondrien,
den Energiespendern der Zellen. Von
Caudalie, 30 ml 99 §. Ab Januar erhältlich.

ist eine der wichtigsten Ursachen für die


Hautalterung“, erklärt der in Australien
geborene Wissenschaftler. „Wir wissen
noch nicht genau, wie es funktioniert,
aber unter Einfluss von Betain produzie-
ren die Zellen wieder mehr Mitochon-
drien und sorgen damit für eine erhöhte
Leistungsfähigkeit.“ Der zweite Bau-
stein des neuen „Vinergy“-Komplexes
ist Resveratrol aus der Weinranke, das
in einigen Caudalie-Produkten verwen-

Naturkraftwerk
Für verjüngte Haut: Weintrauben-
det wird. Es unterstützt die Wirkung
von Betain auf den Energiestoffwechsel
und ist außerdem ein sehr effektives
Antioxidans. Zusammen steigern die
beiden Substanzen die Kollagensynthe-
extrakte steigern die Zellenergie se um fast 50 Prozent und fördern so die
Regeneration der Haut.
Redaktion: Nicola Vidic; Fotos: Gallery Stock (1); alle Preise unverbindlich

D
ie Zeit zurückdrehen zu einen Wirkstoffkomplex, der die Haut- Im neuen „Premier Cru“-Serum ent-
können: Ein Wunsch, zellen verjüngt. Ein Baustein ist dabei halten sind neben „Vinergy“ auch hoch-
den vermutlich jeder Betain aus der Weinhefe – für die Zellen konzentrierte Hyaluronsäure, um die
von uns schon einmal ein echter Power Booster. „Mit dem Al- Haut aufzupolstern und zu glätten, Vini-
verspürt hat, soll nun ter sinkt die Zahl der Mitochondrien. ferine für einen ebenmäßigen Teint oh-
wahr werden. Jedenfalls Sie versorgen die Zellen wie kleine ne Pigmentflecke und schützende Poly-
wenn es nach Dr. David Sinclair, Profes- Kraftwerke mit Energie. Ihr Rückgang phenole. David Sinclair: „So lässt sich
sor für Genetik an der Harvard Medical der Alterungsprozess wirklich umkeh-
School in Boston, geht. Laut seinen For- „Der energie- ren. Mittlerweile sind wir in der Lage,
schungsergebnissen ist es möglich, den
Alterungsprozess auf Zellebene wieder rückgang in den die Leber, die Muskeln und selbst das
Gehirn zu verjüngen. Bei der Haut ist
rückgängig zu machen.
Gemeinsam mit dem französischen
Zellen ist eine das leider besonders schwierig, vor al-
lem bei tiefen Falten. Mit diesen Wirk-
Unternehmen Caudalie, spezialisiert
auf natürliche Pflege mit Essenzen aus
der wichtigsten stoffkombinationen lässt sich deren Tie-
fe aber verringern und ihre Entstehung
Weintrauben und -reben, entwickelte er ursachen für die zumindest hinauszögern.“ Nicola Vidic

Hautalterung“ 75
beauty 1

Shine
bright
Spezialprodukte
hellen sanft auf, opti-
mieren den Teint und
verleihen maximale
Leuchtkraft. 1 Ver-
feinert die Poren mit
2
Kresseextrakt: „Crème
Soyeuse Lumin’Éclat
360“. Von Maria
Galland, 50 ml 67 §.
2 Mindert Pigment-
flecke: „Flawless Dark
Spot“. Von Sepai, 12 ml
75 §. 3 Schützt mit
Neroli: „Hydra Floral
White Petal CC Crème
Protectrice SPF 50“. Von
Decléor, 40 ml 34 §.

bio, Vegan und


naChhaLtig:
mangoLdS.Com
LieFert produkte Von
gin biS detox-öL.

1 2 3

Fotos: Liz Collins/Trunk Archive (1); alle Preise unverbindlich

einZigartig Das limitierte „Rouge FeierLiCh Zu den Festtagen hüllen sich Erfolgsdüfte in besonders luxuriö-
se und limitierte Flakonkleider: 1 „Alien Talisman Bijou 24 Carats“ mit vergoldetem Juwel.
Dior Precious Rocks Couture“-Case enthält den
Von Thierry Mugler, 60 ml EdP 290 §. 2 „Daisy Marc Jacobs Anniversary“ in der Limited
Kultlippenstift „999“ in der Sonderedition mit
Edition mit funkelnden Kristallen. Von Marc Jacobs, 100 ml EdT 94 §. 3 „Lady Million
Matteffekt und facettiertem Ring sowie fünf
X-Mas Collector“ mit glänzendem Goldfinish. Von Paco Rabanne, 80 ml EdP 100 §.
Refills zum Austauschen. Gleichzeitig fungiert die
Schatulle als Clutch. Von Dior, 161 §.
76 Vogue.de / Vogue Januar 2018
HealtH

B
is zu 30 Prozent der er­ operationen auch nicht zu einer lang­ wie zum Beispiel entspannungstech­
wachsenen in deutsch­ fristigen Linderung. niken, etwa die Progressive Muskelent­
land leiden unter chro­ Ist das beim Kopfschmerz ähnlich? spannung nach Jacobson, hilfreich.
nischen rücken­, Kopf­ es gibt eine große Übereinstimmung rund zehn Prozent aller Kopfschmerz­
oder auch nervenschmer­ bezüglich der risikofaktoren. Beim erkrankungen sind allerdings auf die
zen. dabei haben diese Spannungskopfschmerz ist es, wie der falsche und zu häufige einnahme von
Beschwerden meist keine sinnvolle name schon sagt, vor allem eine hohe Schmerzmitteln zurückzuführen. Wir
Warnfunktion wie der akute Schmerz. innere anspannung. daher sind hier sprechen hier von einem Medikamen­
Im gegenteil, sie haben sich verselbstän­ häufig nichtmedikamentöse ansätze tenübergebrauchskopfschmerz.
digt und sind als eigene, Wie wird chronischer

aua lass nach


komplexe erkrankung Schmerz im besten Fall
zu verstehen, so Privat­ behandelt?
dozent dr. Benjamin als goldstandard gilt
Luchting, stellvertreten­ gegenwärtig die Multi­
der Leiter des interdis­
ziplinären Schmerzzen­
Neue Behandlungsansätze modale Schmerzthera­
pie. dabei bekommen
trums am Klinikum gegen chronische Schmerzen die Patienten durch die
Landsberg am Lech. Zusammenarbeit von
Welche Faktoren führen Psychologen, Ärzten,
dazu, dass ein Schmerz Physio­, ergo­ und Co­
chronisch wird? Therapeuten individuel­
Beim chronischen rü­ le Hilfe – in mindestens
ckenschmerz, der häu­ 100 Behandlungseinhei­
figsten Schmerzerkran­ ten über vier bis fünf
kung überhaupt, sind es Wochen. Ziel ist es, dem
vor allem psychische Patienten zu zeigen, wie
Faktoren und nicht et­ er seinen Schmerz aktiv
waige strukturelle Ver­ verringern kann.
änderungen der Wirbel­ Welche Medikamente
säule. Wie epidemiolo­ und Wirkstoffe unter-
gische Studien belegen, stützen den Behand-
zählen dabei ständiger lungserfolg?
Stress, depressionen Bei chronischen ner­
oder auch unzufrieden­ venschmerzen werden
heit am arbeitsplatz zu zunehmend Capsaicin­
den größten risikofak­ Pflaster eingesetzt. Cap­
toren. saicin ist der Wirk­
Wie lässt sich dies medi- stoff der Chilischote und
zinisch erklären? kann insbesondere bei

Redaktion: Bettina Pfau; Fotos: Owen Bruce/thelicensingproject.com


andauernde Schmerzen Brennschmerzen, die
und psychische Belas­ zum Beispiel nach einer
tungen sorgen dafür, gürtelrose auftreten,
dass sich das erregungs­ für mehrere Monate ei­
niveau der nervenzel­ ne wesentliche Linde­
len erhöht. Verschiede­ rung erzielen. Zur vor­
ne Schmerzbotenstoffe sorglichen Behandlung
und rezeptoren werden der chronischen Migrä­
hochreguliert, die kör­ ne wird beispielsweise
pereigene Schmerzhem­ Botox eingesetzt. und
mung funktioniert nicht mehr richtig,
und so setzt sich letztendlich der chroni­ Schmerzmittel voraussichtlich ab Frühjahr 2018 wer­
den neue antikörper gegen den Boten­
sche Schmerz fest. aus diesem grund
führen rein körperlich ausgerichtete
können der stoff CgrP (Calcitonin Gene-Related
Peptide) verfügbar sein, der Migräne
Behandlungsmethoden wie das Verab­ auslöser von auslöst, sozusagen als Impfung gegen
Bettina Pfau
reichen von Schmerzmitteln oder gar
Kopfweh sein dieses Leiden.

78 Vogue.de / Vogue Januar 2018


Beauty

3 6
2

Redaktion: Nicola Vidic; Foto: Jens Utzt/Studio Condé Nast; alle Preise unverbindlich
8

Special effects
Milde Gesichtsreiniger, die gleichzeitig pflegen
1 Für empfindliche Haut: „Eau Micellaire“ stärkt die natürliche Schutzbarriere. Von Codage , 200 ml 30 §. 2 Verfeinert die Poren und spendet
Feuchtigkeit: „Dermaclear Micro Milk Peel“ mit Kokosnussextrakt. Von dr. Jart+ , 100 ml 32 §. 3 Gel-to-Lotion: „Fresh Jelly Lotion“ mit Extrakt
von weißem Eispilz. Von Waso shiseido , 150 ml 33 §. 4 Reinigt und entschlackt: „Cleansing Balm“ mit ungarischem Heilschlamm ist reich an
Mineralien. Von omoroviCza , 50 ml 65 §. 5 Extra reichhaltig: „Mellow Rich Oil Cleansing“ mit Hagebuttenöl. Von Kanebo , 180 ml 36 §. 6 3-in-1:
„Soothing Cleansing Milk“ mit Chiasamenöl ist gleichzeitig Reiniger, Gesichtsöl und leichte Lotion. Von bobbi broWn , 200 ml 44 §.
7 Verwandelt sich beim Auftragen in Öl: „Take the Day Off Eye Makeup Remover Stick“ ist besonders praktisch für unterwegs. Von Clinique ,
19 §. 8 Seifenfrei: „Phyto-Pâte Moussante“ mit Karitébutter und ätherischem Geranienöl. Von sisley , 85 g 71 §.

80 Vogue.de / Vogue Januar 2018


Beauty
BeRGLuFt Das „Alpen­
resort Schwarz“ in Tirol setzt auf
Ganzheitlichkeit. Neben dem Spa mit
Bergpanorama laden maßgeschnei­
derte Gesundheitsprogramme mit
ärztlicher Begleitung zu vollkomme­
ner Entspannung ein. Die Treatments
erfolgen mit der hauseigenen Bio­
Naturkosmetiklinie „Me Sense“, die
auf Wirkstoffen aus regionalen Pflan­
zen wie Bergwacholder und Rosen­
wurz basiert. Schwarz.at

dIe veGaNeN NaGeLLacKe voN ozN


LaSSeN SIch jetzt PeRSoNaLISIeReN – mIt FaRBe
uNd NameN Nach wahL. ozN-veGaN.de

Redaktion: Stephanie Neureuter, Bettina Pfau, Nicola Vidic; Fotos: Andrea Varani/Trunk Archive (1); alle Preise unverbindlich
1

LIPPeNKuNSt 2

Satte Farben, zarte Texturen und


matte Effekte: Die „Matte Trance“­
Lippenstifte von Pat McGrath Labs
sind ins Standardsortiment ein­
gezogen und in sechs Nuancen
erhältlich. Die Farbe „Obsessed“
hüllt die Lippen in ein leuchtendes GLItteR-uPdate Mascaras mit Gold­ und Silberpigmenten bringen
Orangerot. Patmcgrath.com, 38 $. die Augen zum Funkeln. Dazu die Wimpern zunächst wie gewohnt tuschen und trocknen
lassen. In einem zweiten Schritt das „Top Coat“­Bürstchen ansetzen und die Wimpernspit­
zen präzise in Glitzerstaub tauchen. 1 „Gold Light Top Coat“ mit edlen Goldpartikeln. Von
Guerlain, limitiert, 25 §. 2 „Crystal Lash Top Coat“ mit Silberglanz. Von Estée Lauder, 27 §.
82 Vogue.de / Vogue Januar 2018
HealtH
mit „TM“ einzufangen. Hin-
ter diesem Kürzel steckt ei-
ne alte Yogatechnik, die als
Transzendentale Meditation
durch Maharishi Mahesh
Yogi, die spirituelle Ikone der
Hippie-Ära, populär wurde.
der Trick: ein spezielles, per-
sönliches Mantra aus Silben,
die für das gehirn keinen
Sinn ergeben und zu denen
es keinen Bezug herstellen
kann, um so die gedanken-
freiheit einzuleiten.
Bei der traditionellen
Zazen-Sitzmeditation achtet
man streng auf Haltung und
atmung. Wann immer die
affen kommen, kehrt man
dorthin zurück, und so nimmt
auch der geist Haltung an.
das finktioniert übrigens ge-
nauso im gehen. „Frieden ist
jeder Schritt“, sagt Zenmei-
ster Thich nhat Hanh.
Manchem hilft die Vorstel-
lung, gedanken in imaginäre
Taxis oder Wölkchen zu set-
zen und sie unbewertet wei-

Die affen bändigen terzuschicken. der Zugang


zur Meditation darf durchaus
spielerisch sein – wie es zum

einfach nichts denken. Jetzt hilft ausge- Beispiel andy Puddicombe


mit seiner app Headspace
rechnet das Smartphone beim Meditieren zeigt. der ehemalige Mönch
will mit humorvollen Zei-

O
b Vorstandsvorsitzen- ne messbare Senkung des Stresslevels chentrickvideos Meditation entmystifi-
der, Politiker, Holly- zeigt sich schon nach drei Tagen. zieren und alltagstauglich machen. Wie
woodstar oder Model: doch wie schafft man es, seinen geist auch Buddhify, eine app mit geführten
die bewusste auszeit zu beruhigen? einfach nichts denken. Meditationen. ebenso Insight Timer,

Redaktion: Stephanie Neureuter; Foto: Sølve Sundsbø/Art + Commerce


für den Kopf wird für netter Versuch. denn wie auf Komman- über die man sich sogar mit einer Medi-
immer mehr Men- do jagen die gedanken wie wild gewor- tationscommunity aus aller Welt ver-
schen zur täglichen routine. Zweifel- dene affen durch den Kopf. „Monkey binden kann.
los hat die buddhistische Tradition der Mind“ nennen Buddhisten diesen Zu- es kann sogar noch alltagsnäher
Selbstachtsamkeit einen beachtlichen stand, an dem viele Meditationsanfänger sein, wie morgens unter der dusche das
Imagewandel vollzogen. auch wenn scheitern. Prominente von Katy Perry Wasser auf der Haut zu spüren und
neuerdings von „Mindfulness“ gespro- bis oprah Winfrey versuchen, die affen nicht schon im nächsten Meeting zu
chen wird, geht es nach wie vor darum, sein, rät Jon Kabat-Zinn, Meditations-
wahrzunehmen, ohne zu bewerten, in-
nezuhalten und mentalen Müll rauszu-
„Monkey Mind“: lehrer und gründer der Stress reduc-
tion Clinic in Massachusetts, in seinem
bringen. Kurz: einfach mal ganz be- Die Gedanken Buch Im Alltag Ruhe finden. Welcher
wusst nichts zu denken. denn ein auf-
geräumter geist kann strukturierter jagen wie wild Weg auch immer zum Ziel führt: nur
die tägliche Übung macht den Meister.
denken und kreatives Potential besser
ausschöpfen. Wer regelmäßig meditiert,
gewordene affen Übrigens: am leichtesten steigt man
morgens ein. dann sind noch nicht so
ist auch glücklicher und gesünder. ei- durch den Kopf viele affen unterwegs. Margit Hiebl

84 Vogue.de / Vogue Januar 2018


Kultur

PrÄ-
PoP
Bevor er in
den Sixties zum
Kunststar
wurde, schuf
Foto: © 2017 The Andy Warhol Foundation of Visual Arts, Inc.

Warhol Bücher
voller bezau-
bernd verspielt
gezeichneter
Katzen, Schuhe
und frecher
Engelchen.
Jetzt alle als
Faksimiles in der
Kassette „Andy
Warhol. Seven
Illustrated
Books 1952–
1959“, Taschen,
284 S., 150 §.

Die schönsten last-Minute-Geschenke


aus Kunst, Musik und literatur 89
KULTUR
Helden und
Träumer
Stars, Reisen und Frauen
auf Bäumen: elf Bildbände
von subtil bis skurril

W
enn Annie Leibovitz Stars
(r.: Kim Kardashian, North
1
West und Kanye West, L. A.,
2014), Mächtige oder ein-
fache Menschen fotografiert, werden
ihre präzise inszenierten Tableaus in
PORTRAITS 2005–2016 (1) zum Zeit- und Gesellschaftspanorama ei­­
ner Dekade. Ihre Bilder machen die Zeichen unserer Gegenwart­
und die Rollen ihrer Helden lesbar. Schirmer/Mosel, 316 S., 68 3.
2  WINDOW SHOPPING von Kelly Beeman. Für ihre poetischen Szenen
aus femininen Paradiesen lässt sich Kelly Beeman von Runway-
bildern inspirieren. Auf Instagram hat sie gut 100 000 Follower.
Nun erschien ihr erstes Buch. Edition Patrick Frey, 72 S., 52 3.
3  THE MARVEL AGE OF COMICS 1961–1978 von Roy Thomas. Von Spider-
5
Man bis Thor: die wilde Comicvergangenheit der Superhelden­
riege, die heute das Kino beherrscht. Taschen, 396 S., 39,99 3.
4  SEEING HER GHOSTS von Kirsten Becken u. a. Für ihr Projekt bat die
Fotografin Künstler, Visionen ihrer an einer Psychose leiden-
den Mutter visuell umzusetzen (Johanna Dumet: I Lost My
Voice). Ein bildstarkes Plädoyer dafür, sich mit seelischen Er-
krankungen zu befassen. Verlag für moderne Kunst, 84 S., 30 3.
5  THE FLOATING PIERS von Christo und Jeanne-Claude. Die Vision vom
Wandeln auf dem Wasser realisierte Christo 2016 auf dem Lago
d’Iseo. Dem Buch zum Kunstevent ist je ein Stück des dahlien­
gelben Tuchs der „Piers“ beigelegt. Taschen, 846 S., 750 3.
6  LOST + FOUND I und GOOD NEWS II von David LaChapelle. Von grel-
len Pop-Provokationen wandeln sich LaChapelles Werke im­­
mer mehr zu fotografischen Fieberträumen von großer Strahl-
kraft und Tiefe. Taschen, 278 bzw. 276 S., je 49,99 3.
7  MEHR FRAUEN AUF BÄUMEN von Jochen Raiß (Hrsg.). Schon der zweite
Band, der diesem Spleen früherer (Hobby)fotografen huldigt. 6
Charmant, skurril. Hatje Cantz, 112 S., 15 3.
Fotos: Annie Leibovitz/Courtesy Schirmer/Mosel (1)

8  DIE AUGEN DER BILDER von Markus Stegmann, Isabel Zürcher (Text).
Porträtmalerei von den Impressionisten bis heute (Marlene
Dumas: Dora Maar, 2008). Hatje Cantz, 128 S., 35 3.
9  ELEPHANTS IN HEAVEN von Joachim Schmeisser. In diesem berühren-
den Buch erzählt der Fotograf vom beschützten Aufwachsen
traumatisierter Elefantenwaisen. teNeues, 176 S., 59,90 3.
10  DIE NEUNUNDSECHZIG STATIONEN DES KISOKAIDO von Hiroshige und
Eisen. Der Weg von Edo nach Kyoto. Ein Klassiker japanischer
Kunst in edler Ausgabe. Taschen, 234 S., 99,99 3.
11  KAOS von Albert Watson. Das Opus magnum eines der ganz gro-
ßen Fotografen. Analytisch, poetisch, hellsichtig, schockierend,
beglückend. Taschen, 408 S., 1250 3, ab ­Januar 1750 3.  BS
9

90 VOGUE.DE / VOGUE JANUAR 2018


Fotos: Johanna Dumet (1), VG Bild-Kunst, Bonn 2017

10
11
7
3
4

91
vogue trifft ...
Hugh Jackman
Actionheld oder gentleman? er kann beides.
im filmmusical „the greatest Showman“ spielt
und singt er jetzt eine Zirkuslegende

Hatten Sie Erfahrung als Artist, einmal wieder aufgegeben, weil


die Sie für Ihre Rolle als Zirkuspio- mein großer Bruder sich über
nier P. T. Barnum in „The Greatest mich lustig gemacht hat. Später
Showman“ nutzen konnten? absolvierte ich dann ja doch eine
Ich habe mal als geburtstags- Tanzausbildung. aber ich hätte
clown gearbeitet. und glauben früher anfangen können.
Sie mir, eine gruppe von acht- Lebten Sie Ihre Leidenschaft für
jährigen war das härteste Publi- die Musik anders aus?
kum, das ich jemals überzeugen Ich spielte Piano in einer Band.
musste. Ich bin durchgefallen. das blieb leider ein kurzes Inter-
Sie fanden mich schrecklich. um mezzo, denn das war in den acht-
den auftritt zu retten, ließ ich ziger Jahren, und da waren Syn-
mich von ihnen mit den eiern be- thesizer angesagt. Von meinen
werfen, die ich eigentlich zum zehn dollar Taschengeld konnte
Jonglieren mitgebracht hatte. ich mir unmöglich ein 1000-dol-
anschließend warf ich den Job lar-Instrument leisten. So wurde
hin. dieses Martyrium waren die ich aus der Band geworfen.
50 dollar gage nicht wert. Wie wollen Sie sich als Künstler
Warum nahmen Sie nach Ihrem weiterentwickeln?
Auftritt als Comic-Held Wolverine Wenn dieser Film erfolgreich ist,

Redaktion: Bernd Skupin; Foto: Ben Watts/TM and © 2017 Twentieth Century Fox Film Corporation
dieses Projekt an? würde ich die rolle gern am
Ich träumte immer davon, ein Theater spielen. Ich habe so vie-
original-Filmmusical zu machen, le Ideen für eine Inszenierung:
mit extra dafür geschriebener die Zirkustiere könnte man
Musik. das ist viel spannender, zum Beispiel mit Puppen dar-
als einen bereits existierenden
Stoff zu verfilmen. Les Miséra­
„Du musst dich weiter- stellen. und ich würde gern
noch einmal mit einem ganz
bles war eine phantastische er- entwickeln, sonst bist du neuen Musical auf der Bühne
fahrung für mich. aber viele Zu-
schauer kannten die geschichte.
künstlerisch tot“ stehen. das habe ich schon so
lange nicht mehr gemacht.
Ich gehe am liebsten ins Kino oder würde er bestimmt nicht in der Zirkus- Es zieht Sie zurück zu Ihren Anfängen als
Theater, ohne zu wissen, was mich er- arena stehen. er wäre begeistert von vir- Bühnendarsteller?
wartet. Ich will überrascht werden. tueller realität und Internet. die Mög- Viele meiner Träume haben wieder mit
Was macht Barnum heute noch so rele- lichkeit, Menschen auf dem ganzen Pla- dem Theater zu tun. und ich sitze gera-
vant, dass Sie ihm einen Film widmen? neten durch soziale Medien zu errei- de viel am Klavier. am liebsten würde
er hat die unterhaltungsindustrie Mit- chen, wäre für ihn extrem attraktiv. ich einen Pianisten spielen. dann müss-
te des 19. Jahrhunderts revolutioniert. Wie selbstbewusst sind Sie, wenn es dar- te ich jeden Tag mehrere Stunden üben.
Ähnlich dramatisch, wie reality-TV um geht, innovative Ideen umzusetzen? So, wie ich meinen Körper für Wolve­
Sehgewohnheiten heute fundamental Mir fehlte früher manchmal das nötige rine mit Hanteln in Form gebracht habe,
verändert. Sein Credo war: du musst Selbstbewusstsein. Ich habe mich zum könnte ich dann an den Tasten trai-
dich weiterentwickeln, sonst bist du Beispiel schon als Kind für Tanz interes- nieren. Interview: Bettina Aust
künstlerisch tot. Würde er heute leben, siert, das Tanzen dann allerdings erst „The Greatest Showman“ läuft ab 4. 1. im Kino.

92 Vogue.de / Vogue Januar 2018


Kultur
laNa lIVe
Auf ihrer Europatournee
im Frühjahr kommt Lana
Del Rey für ein einziges
Konzert nach Deutsch-
land. Am 16. April tritt
sie in der Mercedes-
Benz Arena in Berlin auf.
Eine rare Gelegenheit,
dieses Pop-Phänomen
außerhalb seines natür-
lichen Lebensraums, des
Videoclips, zu erleben.

souNDchecK Die Neuauflage der beiden George-


Michael-Alben „Listen Without Prejudice Vol. 1/MTV Unplugged“ im
Doppelpack krönt eine von Nile Rodgers remixte Version des Songs „Fan-
tasy“, die Michael 2016 dafür noch selbst beim Funk-Papst in Auftrag gab.

Gute NoteN Drei Klassik-Highlights: Eleganz und Opulenz der VerzauberN lasseN Große Illu-
Oper feiert Startenor Jonas Kaufmann auf dem Album „L’Opera“ mit Arien aus sionen brauchen nicht unbedingt eine große Bühne. Im
13 Werken von „Carmen“ und „Werther“ bis „Les Troyens“. Ein lebhaftes „Dolce intimen Table Magic Theater Krist & Münch in München zie-
Duello“ mit Barock-Stücken liefern sich Mezzosopranistin Cecilia Bartoli und hen die Zauberer das Publikum mit subtilen Tricks, Charme
Cellistin Sol Gabetta. Mit der Kombination von Blockflöte und Countertenor und Humor in ihren Bann. Weitere Infos: Magic-theater.de.
berühren Dorothee Oberlinger und Andreas Scholl auf „Bach – Small gifts“.

Neu & Gut Im KINo Hereinspaziert zu


Woody Allens wOnDer wheel (Start: 11. 1.)! Im Vergnü­
gungspark Coney Island verstrickt sich die Kellnerin Ginny
(Kate Winslet) in eine Affäre mit dem Rettungsschwim­
mer Mickey ( Justin Timberlake). Doch der präferiert

Fotos: Neil Krug (1), Caroline True (1), 2017 Prokino Filmverleih GmbH (1)
Ginnys Stieftochter • Charakterlich ebenso schwach
scheinen die Liebhaber, die das Bett der Pariser Künstlerin
Isabelle ( Juliette Binoche) teilen. Als meine Schöne
innere SOnne (14. 12.) kann nur sie selbst sich wärmen,
Meine sch ö ne i nner e so nne
muss Isabelle schließlich in diesem sehr
französischen Beziehungsreigen erkennen
• Für lOVinG Vincent (28. 12.), den
Wo n d e r W h e e l ersten in Öl gemalten Animationsfilm,
schufen 125 Künstler in über sechs Jahren
Arbeit 65 000 Einzelbilder. Das erstaun­
liche Projekt von Dorota Kobiela wirkt,
als hätte van Gogh selbst die letzten Tage
seines Lebens verfilmt • la mélODie –
Der KlanG VOn PariS (21. 12.) sollte
ein Geigenkonzert sein, findet Simon
(Kad Merad). Dafür übt der ehemalige
Konzertmusiker in diesem anrührenden
Sozialdrama mit benachteiligten Kids aus
lov i n g vi nc e nt den Banlieues. Kerstin Lindemann

l a Mélo d i e – d er K l a ng vo n Pa r i s
94 Vogue.de / Vogue Januar 2018
DVD News
Mit der Ruhe im idyllischen Dorf im Appenzell
ist es vorbei, als die junge Hausfrau Nora sich
dem Kampf für das Frauenwahlrecht an­
schließt, das 1971 in der Schweiz noch nicht
eingeführt ist. Als sich immer mehr der Dorf­
damen auf Noras Seite stellen, gerät für man­
che Die Göttliche OrDnunG in Gefahr.
Eine gelungene politische Komödie, die leider
immer noch und wieder aktuell ist (Alamode)
• Wenn sie ihren verwilderten Garten nicht
binnen eines Monats in einen vorzeigbaren
verwandelt, droht Bella der Rausschmiss aus
ihrem Haus. Da braucht es viel Hilfe von un­
erwarteter Seite, bis Der wunDerbare
Garten Der bella brOwn erblüht (NFP)
• In Luc Bessons wild­buntem Weltraummär­
chen Valerian – Die StaDt Der tauSenD
Planeten steht Cara Delevingne in vorders­
ter Reihe, um die Vielfalt der Zivilisationen im
All zu retten (Universum) • Die Feelgood­Klas­
siker wie im himmel von 2004 und wie auf
erDen von 2015 um den Dirigenten Daniel, der
in seinem schwedischen Heimatdorf ein neues
Glück erlebt, und um seine Liebe Lena, die nach
Daniels Tod Trost in der Arbeit als Chorleiterin
des Dorfes findet, jetzt digital remastered im
Doppelpack (Prokino) • Nick Broomfields und
Rudi Dolezals berührende Doku whitney.
can i be me macht den Druck spürbar, unter
dem die begnadete und sensible Musikerin
Whitney Houston stand und an dem sie letzt­
lich zerbrach: ihre unterdrückte lesbische
Sexualität, Drogen und die Unmöglichkeit, ein­
fach sie selbst sein zu dürfen (Arsenal) •
Manolo Blahniks Schuhe sind Kunstwerke für
Für Frauen, die
die Füße, die jeden Schritt zum Auftritt
machen. Die Doku manOlO folgt den
keinen Wunschzettel
Lebensspuren des humorvollen Exzentrikers
mit Kommentaren seiner Fans von Naomi
brauchen, um zu wissen,
Campbell über Rihanna bis Anna Wintour
(Universum) • In KeDi – VOn Katzen unD
wovon sie träumen.
menSchen beobachtet die Regisseurin Ceyda
Torun sieben der vielen tausend Katzen, die
durch Istanbul streifen, keinen Besitzer haben
30 € Gutschein-Code*: VOGUE0118
und doch zum Stadtbild gehören. Sie folgt
ihnen durch Gassen, über Märkte und Dächer,
und die Zuschauer erfahren viel über die Frei­
heit und die Anmut der rätselhaften Tiere
(Weltkino) • tulPenfieber mit Alicia Vikan­
der, Dane DeHaan und Christoph Waltz erzählt
eine Liebesgeschichte vor dem Hintergrund
Redaktion: Bernd Skupin

des ersten bekannten Börsencrashs, der Spe­


kulation mit Tulpenzwiebeln im Holland des
17. Jahrhunderts, und begeistert vor allem mit
seinen schwelgerischen Bildern (Prokino).
*Einmalig einlösbar auf alle nicht-reduzierten Artikel bis 15.01.2018.
Es gelten die in AGB §9 festgelegten Bedingungen.
Gültig ab einem Mindestbestellwert von 80 €.

95
Kultur
lesen &
M
it ihrer Heldin im beginnt sie Helenes geheimnissen
gleichnamigen ro­ nachzugehen. Mit viel gespür und re­
man EilEEn verleiht spekt durchdringt die autorin das The­
ma Familie. ullstein fünf, 272 S., 18 3.

leben
ottessa Moshfegh ei­
ner ebenso unge­ eine Spezialistin für verzwickte Situa­
wöhnlichen wie wi­ tionen ist seit jeher amélie nothomb.
dersprüchlichen Frau Stimme. eileen, In ihrer jüngsten erzählung tötE MicH
anfang 20, jobbt 1964 im Büro eines Ju­
gendgefängnisses in der amerikanischen
Freiheit, liebe und lässt sich die 17­jährige Sérieuse, die
vermutet, ihr empfindungsvermögen
Provinz und pflegt ziemlich rüde ihren Familie: kleine verloren zu haben, auf riskante Selbst­
paranoiden, alkoholkranken Vater, ei­
nen expolizisten, der sie seinerseits nur
romane zu ganz versuche ein, verletzt sich, um Schmerz
zu spüren, erfriert beinahe, um Kälte zu
demütigt. In ihrem Körper fühlt sie sich
unwohl, ist schüchtern und zugleich voll
großen themen fühlen. als eine Wahrsagerin ihrem um
sie besorgten Vater prophezeit, er werde
aggressiver Spannung. auf einem bevorstehen­
Sie hasst sich und jeden den Fest jemand umbrin­
anderen und läuft wie gen, schöpft sie Hoff­
das sprichwörtliche of­ nung. denn Sérieuse will
fene Messer durch die nicht mehr leben. dioge­
Welt. Bis im gefäng­ nes, 112 S., 20 3.
nis ein paar Tage vor eine Frau kommt als
Weihnachten eine neue Krankenschwester mit
erziehungsbeauftragte blutiger Tracht maskiert
eingestellt wird. rebec­ auf eine Party, die kein
ca ist überirdisch schön Kostümfest ist, eine an­
und hat das ererbte dere verschlingt ein
Selbstbewusstsein von Heer von Hummern, bis
Kindern aus reichem sie selbst verschlungen
Haus. ausgerechnet sie wird. alexandra Klee­
sucht eileens nähe, man, die schon in ihrem
stellt ihre Welt auf den roman A wie B und C
Kopf – und verleitet sie eine entrückte, doppel­
zu einem gefährlichen bödig abgründige Welt
Coup. am Weihnachts­ entworfen hat, führt mit
morgen verschwindet den Kurzgeschichten
eileen spurlos aus ihrem aus kunstblut vollends
bisherigen Leben. Lie­ ins reich halluzinatori­
beskind, 336 S., 22 3. scher Klarträume. das
Wenn Matthew Wei­ Beunruhigende ist nicht
ner, drehbuchautor der Serie Mad Men, nur, wer untergeht. Wie distanziert und das Phantastische, sondern das gefühl
seinen ersten roman vorlegt, sind die genau Weiner seine Figuren bei diesem von realität, das noch die aberwit­
erwartungen hoch. Vielleicht hat er des­ Kampf beobachtet, das hat viel von den zigsten dieser penibel erzählten Szenen
halb mit AllEs übEr HEAtHEr einen bewusst Mad Men. rowohlt, 144 S., 16 3. von Selbstauflösung vermitteln. Kein &
schmalen Band veröffentlicht. doch der auf zwei Zeitebenen müssen sich in aber, 256 S., 18 3.
hat es in sich. Mark und Karen sind ein ada dorians scHlick zwei Frauen exis­ Betty Smiths 1944 für den Pulitzer­
wohlhabendes Paar aus Manhattan, ihre tentiellen Fragen stellen. Svea zieht mit preis nominierter roman Ein bAuM
Tochter Heather ist ihr ganzes glück. Je ihrem kleinen Sohn in ein Haus, das der wäcHst in brooklyn und seine Verfil­
weiter die eltern sich aber über die Jah­ Familie ihres Freundes Christian ge­ mung durch elia Kazan 1945 sind Iko­
re voneinander entfernen und ihr Leben hört, von dem sie noch nicht weiß, ob es nen der amerikanischen Kultur. die
Redaktion: Bernd Skupin

als leer empfinden, desto mehr wird die mit ihm ein gemeinsames Leben geben geschichte um die tapfere und ambiti­
wunderbare Tochter zum Idol, ja zur wird. Hundert Jahre zuvor hat Helene onierte Francie nolan und das harte
daseinsberechtigung für die beiden. als in diesem Haus gewohnt. nachdem ihr Leben ihrer Familie in new York
der underdog und ex­Knacki Bobby Mann im Krieg gefallen war, musste sie anfang des 20. Jahrhunderts bezaubert
Heather trifft und ihr verfällt, ist die Ka­ ihre Familie allein durchbringen. als auch heute in der neuübersetzung von
tastrophe unausweichlich. die Frage ist Svea ein seltsames altes Foto entdeckt, eike Schönfeld. Insel, 622 S., 25 3. BS

96 Vogue.de / Vogue Januar 2018


VOGUE PROMOTION ANZEIGE

HOT
1 STUFF
Selbstbewusst, elegant und
feminin zugleich: Der klassische
3
Office-Look bekommt
jetzt ein modernes Update

EFFEKTVOLL 1 Schillernd, flirrend,


durchscheinend – „Mirage“ ist ein
Spiel mit Illusionen, eine Vision von
Schwerelosigkeit. Der hauchzarte
Schmuck wird jeweils für das rech-
te und linke Ohr gearbeitet und
umrahmt das Gesicht so besonders
schön. niessing.com 2 Ob klassisch
2
kombiniert mit Bluse oder sportlich-
luxuriös mit weichem Rollkragen-
pulli: Der schmal geschnittene Zwei-
Knopf-Blazer im British Style macht
im Team mit passender Hose immer
eine perfekte Figur. strenesse.com
3 Business unusual: Angenehm sof-

4
ter, metallisch schimmernder Pull-
over im raffnierten Layer-Look mit
breiten, geknöpften Manschetten.
Ein zartes Ripsband am Ärmel setzt
zusätzliche Akzente. luisacerano.com

4 Gefertigt aus goldplattiertem


Reintitan, geschützt durch Saphir-
glas, umschlossen von einem anth-
razitgrauen Lederband: Armband-

5
uhr „Belize“ verführt mit klarem
Design und geradliniger Ästhetik.
royceconcept.com 5 Perfekte Ergän-
zung für die neuen Business-Styles:
Der smarte graue Veloursleder-

6
Loafer, raffniert verpackt mit dezent
schimmerndem Zierband, verpasst
auch femininen Looks ein starkes
Profl. gabor.de 6 Eigensinnlich: Das
elegant-maskuline Eau de Parfum
„Roi D’Orient“ schickt die Fantasie
mit kraftvollen Noten von Amber,
Moschus und einem Hauch wei-
ßen Pfeffers auf eine Reise in den
Orient. rituals.com
FrAgen ohne Antwort
MeisterCouturier und hoff­
nungsloser Romantiker. Diese Kombination, die we­
niger talentierte Designer zu modischen Fehltritten
verleiten könnte, schenkt dem Ballettaficionado
Josep Font eine bewundernswerte Sicherheit im
Umgang mit Silhouetten. Der 49­jährige Katalane,
der 2012 die Leitung des Madrider Labels Delpozo
übernahm, lässt Formen an­ und abschwellen, krei­
sen, tanzen oder springen, ohne je aus der Balance
zu geraten. Disziplin trainierte er sich den Eltern zu­
liebe im Zuge eines Architekturstudiums an, das er
mit Bravour abschloss, obwohl er gleichzeitig heim­
lich Mode studierte. Kein Wunder, dass es ihm in
kürzester Zeit gelang, der in die Jahre gekommenen
Demi­Couture­Marke Kultstatus zu verschaffen.

• Für wen kleiden Sie sich?


• Was würden Sie nie tragen?
• Katzen oder Hunde?
• Ihr Lieblings-Karaoke-Song?
• Ihre definition von sexy?
• Ihre definition von Liebe?
• Was alles würden Sie aus Liebe tun?
• Was alles würden Sie für Liebe tun?
• Ihre bevorzugte Modedekade?
• Was sagt Ihre garderobe über Sie aus?
• Ihre geheimste Begierde?
• Ihr größtes Laster?
• Ihr erstaunlichster Spleen?
• Fällt es Ihnen leicht, anderen zu vertrauen?
• Was mögen Sie an sich selbst am liebsten?
• das dümmste, das Sie je getan haben?
• Wie halten Sie Ihr Temperament im Zaum?

Josep Font • Wissen Sie, wie man sich entschuldigt?


• Ihr Totemtier?
• Ihr Lieblingsmusical?
stellt ganz persönliche • Welche Comicfigur wären Sie gern?
Fragen. Antworten • Welche literarische Figur?
• Kochen Sie?
sie allein oder mit • Sonnenuntergang oder -aufgang?
Freunden. sie erfahren • Welche Begabung wünschen Sie sich?
einiges über sich – • Stadtmensch oder Landei?
• Wie sieht Ihr perfekter Samstag aus?
und den Fragesteller
Redaktion: Katharina Hesedenz

• Mit wem würden Sie gern einmal dinieren?


• Sind Sie eher schüchtern oder impulsiv? • Wann haben Sie zum letzten Mal geweint?
• Kennen Sie die namen, die man Ihnen gibt? • Wann haben Sie zum letzten Mal gelacht?
• die letzte ausstellung, die Sie sich angesehen haben? • Welche drei dinge möchten Sie unbedingt noch tun, bevor
• Welche ausstellung würden Sie unbedingt empfehlen? Sie sterben?
• Welches Kunstwerk möchten Sie besitzen? • rosen oder Lilien?

98 Vogue.de / Vogue Januar 2018


VG
O
UE
Januar 2018

101
k
Karl Lagerfeld
über Deutschland,
Angela Merkel,
Gott und die Welt –
und Karl Lagerfeld

arl Lagerfeld betritt seinen Buchladen Natürlich nicht. Aber ich habe auch wenig Araber getroffen, die
„7L“, in dem sich auch sein Studio befindet, in der Rue de Lille. sagen: „Ich liebe die Juden.“ Die ganze Sache im Nahen Osten ist
Ein Dienstagabend Ende November in Paris. Er hat sich etwas ohnehin hoffnungslos, solange der Konflikt zwischen Israel und
verspätet, saß noch an einer Zeichnung, aber jetzt ist er da, Palästina nicht gelöst ist. Und da gibt es keine Lösung, weil sich
schwarz gekleidet, Sonnenbrille, den Zopf nach hinten gebun- beide Seiten nicht gut verhalten.
den, so wie man ihn kennt. Er begrüßt die beiden Interviewer Lagerfeld beugt sich jetzt zu zwei Tüten hinunter, die er neben
und zwei französische Mitarbeiter. Wir setzen uns an einen Tisch. seinen Stuhl gestellt hat. Er wollte sich, so hatte es im Vorfeld ge­
Ist das ein Bart in seinem Gesicht? „Ein Versuch. In den siebziger heißen, in seinem Buchladen treffen, in seiner Welt.
Jahren hatte ich sogar mal einen Vollbart, es gibt da ein Foto, Ich habe Ihnen eine CD meiner derzeitigen Lieblingsband mitge-
kennen Sie das?“ Er wechselt zwischen Französisch und Deutsch bracht, sie heißt Ibeyi, ich liebe diese Mädchen, sie sind franzö-
hin und her, und schon sind wir mitten im Gespräch: sisch-kubanisch, elles sont géniales. Die höre ich zurzeit ziemlich
„Es gibt nichts Schlimmeres als Leute, die nicht mehr anstän- oft, ich bin ja immer auf der Suche nach Neuem. Warten Sie, jetzt
dig sprechen können. Französisch ist eine schöne Sprache. Aber kommen wir zu den Büchern, hier, die Biografie über Jacques-
sie ist verbubanst worden. Bénigne Bossuet, den Autor und Redner. Sein Französisch ist
Verbubanst, das ist Plattdeutsch, wir müssen das kurz für alle Leser mein Lieblingsfranzösisch, denn ich liebe das 17. Jahrhundert,
übersetzen. Sie meinen, dem Französischen wurde auf den Kopf ge- mehr als das 18. Jahrhundert. Das 18. Jahrhundert ist Rokoko,
hauen? das ist süß und nett, aber das wirkliche Grand Siècle, wie man
Ja, sicher. Deshalb habe ich ein paar Bücher mitgebracht, die für hier sagt, ist interessanter.
das schöne Französisch stehen. Lagerfeld greift wieder in seine Tüte, zieht das Buch „Spinoza –
Stört es Sie, wenn wir unser Gespräch aufnehmen? Philosophie pratique“ von Gilles Deleuze heraus.
Nein, ich pass ja auf, was ich sage. Seit dem Skandal im französi- Ich kannte den Deleuze, als er noch völlig unbekannt war. Ich
schen Fernsehen ganz besonders. arbeitete damals, Ende der fünfziger Jahre, als Assistent bei Bal-
Sie haben vor kurzem in der Talkshow von Thierry Ardisson Angela main, und eine Assistentin, die kam aus der Provinz, aus Nantes.
Merkel dafür kritisiert, dass sie zu viele Flüchtlinge ins Land gelassen Sie hatte einen jungen Verlobten, den ihre Eltern ganz furchtbar
habe: „Selbst wenn Jahrzehnte dazwischenliegen, kann man nicht fanden, weil er lange Nägel und lange Haare hatte. Das war
Millionen Juden töten und später dann Millionen ihrer schlimmsten Gilles Deleuze. Was ich ihm und Foucault hoch anrechne: Die
Feinde holen.“ beiden hatten Humor. Heute sind die Intellektuellen so furchtbar
Wissen Sie, der Ardisson ist ein alter Freund von mir, seit über ernst. Dabei ist Humor wichtig. Ich kann nur deshalb keine Witze
vierzig Jahren. Normalerweise vermeide ich Politik und Fernse- machen, weil ich ja selbst ein laufender Witz bin. Ach ja, und
hen. Was soll ich dazu auch schon sagen? Ich fand das gar nicht so dieses Buch lese ich gerade, von Johann Gottlieb Fichte.
aufregend. Dem deutschen Philosophen.
Sie haben doch selbst angekündigt, Sie würden gleich „etwas Ich bin sehr für Fichte. Über Religion hat er 1806 etwas sehr Klu-
Schreckliches“ sagen. ges gesagt, sinngemäß: Okay, bei all den grauenhaften Dingen, die
Die Leute haben das nicht verstanden. Das war eine Metapher. in der Welt passieren, kann man meinetwegen an Gott glauben,
Wofür? aber die guten, wer hat die denn gemacht? So, ein letztes Buch
Die Deutschen haben Millionen von Juden umgebracht, und da habe ich noch dabei, das ist ein Buch für Frau Merkel, das sollten
schämen wir uns doch heute noch für. Und jetzt lässt Angela Sie ihr mal geben, L’ordre du jour von Éric Vuillard, das ist in
Merkel eine Million ihrer Erzfeinde ins Land. diesem Jahr mit dem Prix Goncourt ausgezeichnet worden ...
Sie meinen arabische Flüchtlinge? Sie können doch nicht behaup- ... dem wichtigsten französischen Literaturpreis ...
ten, dass alle arabischen Flüchtlinge Antisemiten sind. ... im Grunde ist das gar kein Roman, es ist die Dramatisie-

102 FOTOS: KARL LAGERFELD / INTERVIEW: CHRISTIANE ARP & CHRISTOPH AMEND VOGUE JANUAR 2018
103
rung des Aufstiegs von Adolf Hitler. Er erklärt, wie es die Nazis Religion interessiert Sie nicht.
verstanden haben, das ganze Land zu übernehmen. Es geht ja Ich hatte keinerlei religiöse Erziehung. Meine Eltern sind beide
derzeit heiter zu in Deutschland. aus der Kirche ausgetreten. Die Familie meines Vaters waren
Was würden Sie Frau Merkel sagen, wenn Sie jetzt hier am Tisch Protestanten, die zum Katholizismus übergetreten waren, also
säße? auf schlimmste Art hysterisch. Und die Familie meiner Mutter
Lesen Sie das mal. Dann wissen Sie, wie die AfD funktioniert. waren hysterische Katholiken. Außerdem hatte eine Wahrsage-
Sie ziehen direkte historische Parallelen. rin meiner Mutter prophezeit, dass ich einmal Priester werde.
Als Kind habe ich erst nach dem Krieg von all dem erfahren, was Das wollte meine Mutter auf gar keinen Fall. Also hat sie mich
die Nazis gemacht haben. Die Erwachsenen wussten das natür- von Religion ferngehalten.
lich. Meine Mutter hat immer gesagt: „Wir wussten alle 1938, was Wie war Ihre Mutter?
los war.“ Die war ’ne Nummer! Gegen sie bin ich ganz bescheiden. Sie hat-
Man merkt Ihnen an, wie nahe Ihnen diese Zeit bis heute ist. te immer recht. Sie war so schlagfertig, dagegen bin ich richtig
Das ist etwas, was man nicht vergeben kann. Deshalb bin ich langsam. Alle mussten alles für sie tun – und sie tat für nieman-
auch Deutscher geblieben. Auch wenn wir den etwas. Und hinterher haben wir uns
hier damit direkt nichts zu tun haben, ich alle auch noch dafür bei ihr bedankt.
glaube auch nicht an Erbschuld, aber wir „Ich bin sehr deutsch, Und Ihr Vater?
müssen alle damit bis zu unserem Lebens- Der war ein lieber Mensch. Ich mache mir
ende umgehen. in einem abstrakten heute beinahe Vorwürfe, dass ich nicht
Wie haben Sie reagiert, als die AfD in den lieb genug war zu ihm, weil er ein bisschen
Bundestag eingezogen ist?
Da habe ich beinahe einen Schlag ge-
Sinn. Das hat nichts langweilig war. Geschäfte, Geschäfte, er
kontrollierte mit seiner Firma Glücksklee
kriegt, so aufgebracht war ich. Ich war wü- mehr als 50 Prozent des deutsch-französi-
tend, bin es immer noch. Ich will es Ihnen mit Patriotismus oder schen Kondensmilchmarkts.
noch einmal aus meiner Sicht erklären. Das hat Sie nicht beeindruckt.
Seit Angela Merkels Umgang mit Grie- Nationalismus zu tun“ Er war ein großzügiger Mensch, er hat
chenland während der Finanzkrise hatte mir Autos geschenkt, alles, was ich wollte.
sie in Europa den Ruf einer bösen Mutter, wie man in Frankreich Und er sagte zu mir: „Bitte mich um alles, was du willst, aber
sagt. Während der Flüchtlingskrise wollte sie sich dann als Pasto- nicht vor deiner Mutter.“ Sie hat sich immer über ihn lustig ge-
rentochter ein besseres Image zulegen. Man hat ihr damals vor- macht, weil er nicht nein sagen konnte. Meiner Mutter gehörte
ausgesagt, dass sie deshalb Millionen von Stimmen verlieren ein Haus in Baden-Baden, und als er starb, er war, glaube ich,
wird. Und genau so ist es gekommen. Bravo! noch nicht mal richtig unter der Erde, hatte es meine Mutter
Früher haben Sie sehr positiv über Angela Merkel gesprochen. schon verkauft. Sie hatte gar nichts gegen das Haus, aber sie hatte
Früher hat sie auch nicht solche Unüberlegtheiten gemacht. Ich eine kleine Spielsucht, und wenn man ein Haus in Baden-Baden
kenne sie ja nicht persönlich, ich will sie auch gar nicht kennen- besaß, durfte man nicht ins Casino. Also weg damit! In meinen
lernen, so kann ich weiter Karikaturen über sie machen. ersten Jahren in Paris hatte ich Tagebuch geführt, das wäre heute
Das geht besser mit Menschen, die Sie nicht persönlich kennen? interessant zu lesen, und die Tagebücher hatte ich im Haus mei-
Ja, ich tue es dann nicht so gern. Wissen Sie, ich wollte ja eigent- ner Eltern in Baden-Baden. Ich fragte meine Mutter also, was
lich Karikaturist und Illustrator werden. Und in meinen Karika- hast du mit meinen Tagebüchern gemacht? Sie hatte sie natürlich
turen lebe ich das heute noch aus. Ich genieße heute Freiheit in gelesen, aber das machte mir nichts aus. „Ich habe sie verbrannt“,
jedem Sinne, auch materiell. Ich kann machen, was ich will. hat sie geantwortet, „die anderen müssen ja nicht merken, dass
Wie sähe eigentlich Ihre Traumwelt aus? du so doof bist.“
Kennen Sie die Geschichte der spanischen Stadt Córdoba? Um Das hat sie wirklich gesagt?
das Jahr 1000 herum war Córdoba neben Byzanz die größte Stadt Ja. Und sie sagte zu mir: „Frag mich zu meiner Kindheit und zu
Europas. In dieser Stadt lebten Juden, Araber und Christen zu- der Zeit, seitdem ich deinen Vater kenne. Die Zeit dazwischen ist
sammen. Da gab es bereits eine Kanalisation, Straßenbeleuch- nichts für dich.“ Ich bin durchaus damit einverstanden. Ich weiß
tung, Krankenhäuser. Dann haben die Christen die anderen raus- nichts von meinen Eltern.
geekelt nach dem Motto: Der Mensch braucht keine Kranken- Wüssten Sie heute nicht gern mehr über sie?
häuser, der Mensch soll leiden. Und Nacht ist Nacht, weil Gott Nein, das wäre indiskret. Jeder darf seine Geheimnisse für sich
das so gewollt hat. So ist aus Córdoba ein Dorf geworden, dabei behalten. Deshalb schreibe ich auch keine Memoiren. Ich habe
war es um 1000 herum die ideale Stadt. nicht das geringste Bedürfnis dazu, obwohl ich Angebote in Mil-
Hätten Sie dort gern gelebt? lionenhöhe bekomme. Aber erstens brauche ich kein Geld, und
Damals? Ja, sicherlich. Aber im Grunde bin ich mit dieser un- zweitens habe ich nichts zu sagen. Ich antworte auch nur auf Fra-
möglichen Welt von heute zufrieden. Sie ist grauenhaft – und in- gen, von mir aus habe ich nichts zu sagen.
teressant. Nehmen Sie nur mal die Reformation, die in diesem Für VOGUE haben Sie einmal ein Selbstgespräch geführt. Da erzähl-
Jahr groß gefeiert wurde. Ich habe einiges dazu gelesen, aber was ten Sie, dass Sie auf dem Landsitz Ihrer Eltern im norddeutschen
Luther mit seiner Bibelübersetzung für die deutsche Sprache ge- Bissenmoor, wo Sie während des Kriegs aufgewachsen sind, auf dem
tan hat, wurde in diesen Artikeln höchstens am Rande erwähnt. Dachboden alte amerikanische VOGUE-Exemplare aus der Vorkriegs-
Dabei ist es für mich das einzig Interessante! zeit entdeckt hatten.

104 VOGUE JANUAR 2018


Ja, das waren meine ersten Modezeitschriften. Und das Wichtigs- die erste Feministin in Deutschland. Heute kennt sie niemand
te, was ich dort gefunden habe, waren die gebundenen Ausgaben mehr. Aber im Grunde genommen war meine Mutter für das
von Simplicissimus ... Matriarchat. Sie hat immer zu mir gesagt: „Mütter schicken ihre
... der Satirezeitschrift. Kinder nicht vor Kanonen.“ Jahrzehnte später, als meine Mutter
Die Jahrgänge von 1896 bis 1915 sind einfach toll. Da ist jede nach dem Tod meines Vaters längst in Paris lebte, wurde sie
Illustration ein Kunstwerk, Leute wie Olaf Gulbransson und einmal von einer berühmten Feministin, deren Namen ich nicht
Thomas Theodor Heine, das waren große Künstler. nennen werde, gefragt, was sie von den Feministinnen von heute
Was war eigentlich die erste Modenschau, die Sie besucht haben? halte. Meine Mutter sagte nur: „So hässlich war ich nicht.“ Ich
Von Christian Dior, 1949, im Hotel „Esplanade“ in Hamburg habe diese berühmte Feministin übrigens eigentlich ganz gerne,
am Dammtor. Ganz in der Nähe war ein Bierlokal, in dem ich sie ist eine tolle Frau.
meine erste Coca-Cola getrunken habe, die ich übrigens furcht- In dieser Woche veranstalten Sie selbst Ihre erste Modenschau in
bar fand. Meine Eltern lebten im „Esplanade“, ich musste ja Hamburg, in der Elbphilharmonie. Sie zeigen eine neue Kollektion.
auf dem Land bleiben. Aber ab und zu bin ich zu ihnen in die Freuen Sie sich auf Hamburg?
Stadt gefahren. Ich erinnere mich an die Ja, wenn ich an Hamburg denke, merke
Dior-Schau noch ganz genau, ich weiß ich: Ich bin Hanseat, kein Deutscher. Sie
sogar noch die Namen der Mannequins: „Ich bin im Grunde dürfen aber nicht vergessen: Als erwach-
Simone, Alla, France ... Die zweite, die sener Mensch habe ich nie in Deutsch-
ich gesehen habe, fand im Hotel „Atlan- harmlos. Ich sehe land gelebt. Doch ich wollte andererseits
tic“ statt, zwei Jahre später. Aber ich auch nie den deutschen Pass abgeben,
mag die andere Alsterseite nicht so gern.
Ich mag die Harvestehuder Seite lieber,
nur nicht so aus. Aber obwohl das leicht gewesen wäre. Du bist
damit geboren, habe ich mir gesagt, da-
weil ich von da bin. Um ganz genau zu mit musst du fertig werden. Für mich ist
sein, bin ich ja aus Blankenese, aber da das ist ja gut, das Deutschland eine Idee, keine Realität. In
durfte ich als Kleinkind nicht oft sein, der Realität von heute passe ich nicht
weil es dort so feucht war. Der Doktor ist wie eine Rüstung“ mehr dorthin.
hat mir damals gesagt: Mit fünfzig bist du Auch deshalb sitzt der Schock seit dem Ein-
schwerhörig. Das war auch einer der Gründe für meinen Vater, zug der AfD bei Ihnen so tief?
den Landsitz in Schleswig-Holstein zu kaufen. Und natürlich Natürlich!
weil er glaubte, dass man den Krieg dort unbeschadet überleben Wen haben Sie gewählt?
kann. Nach dem Krieg hat mein Vater dann ein Haus in Harves- Ich wähle nicht. Ich finde alle grauenhaft.
tehude gebaut, das war nicht besonders schön. Aber schon da- Und wenn Sie gewählt hätten?
mals habe ich mich um die Innendekoration gekümmert. Da Wahrscheinlich SPD, was in Deutschland zur CDU ja kein gro-
war ich 15, 16, das kam mir normal vor. Meine Mutter tat über- ßer Unterschied ist.
haupt nichts, der war das egal. Die wollte in einem Hotel leben, Und freuen Sie sich auf die Elbphilharmonie?
auf den Knopf drücken und Befehle erteilen. Aber natürlich. Herzog und de Meuron sind die besten Archi-
Kurz danach sind Sie nach Paris gezogen. tekten der Welt, nun nachdem meine Freundin Zaha Hadid ge-
Meine Mutter sagte: „Deutschland, das vergessen wir mal, du storben ist. Das war für mich der Grund, warum wir jetzt nach
musst hier raus.“ Sie hatte recht: Ich habe mich zu Tode gelang- Hamburg gehen mit unserer „Métiers d’Art“-Show. Die Elb-
weilt, auch wenn ich Hamburg liebe. Ich bin sehr deutsch, aber philharmonie erinnert an kein Gebäude von früher. Sie ist die
eher in einem abstrakten Sinn. Das hat nichts mit Patriotismus Kathedrale unseres Jahrhunderts. Es gab ein Titelblatt vom
oder gar Nationalismus zu tun. Das ist etwas Kulturelles, Litera- Spiegel mit der Elbphilharmonie, da stand: „Hamburg, die neue
tur, Kunst, Stummfilm, vor allem jüdische Kultur, in Wien und in Hauptstadt Deutschlands.“ Da dachte ich: „Du dummer Kerl,
Berlin. Das erste Bild, das ich haben wollte, war übrigens eine du bist doch aus der Stadt! Da gehen wir hin.“ Obwohl ich den
Kopie von Menzels Tafelrunde. Auf dem Weg zur Schule gab es derzeitigen Bürgermeister nicht mag. Aber den Vorgänger, der
eine Galerie, die Kopien verkauft hat, da hing auch die Tafelrun­ den Bau auf den Weg gebracht hat, der ist toll.
de. Da habe ich zu meinen Eltern gesagt: „Das möchte ich zu Ole von Beust.
Weihnachten haben.“ Meine Mutter ist hingegangen, aber sie Genau, seinen Nachfolger Olaf Scholz kenne ich nicht persönlich,
fand das Bild wahnsinnig teuer, 3000 Mark war damals extrem aber wie er den G20-Gipfel gemanagt hat, das war doch unmöglich.
viel Geld, na ja. Also hat sie für 500 Mark eine Kopie vom Flöten­ Da hat er sich nur um die Chefs der Länder gekümmert, und im
konzert gekauft. Als ich das Geschenk aufgemacht habe, habe ich Rest der Stadt konnten die extremen Linken machen, was sie woll-
so einen Flunsch gezogen, dass sie die Galerie am ersten Weih- ten. Die normalen Leute waren nicht geschützt. Und darum lehne
nachtstag überredet haben aufzumachen. Das Flötenkonzert ha- ich alle deutschen Orden ab. Zumal ich in Frankreich Komman-
be ich trotzdem behalten. deur der Ehrenlegion geworden bin und in Monaco den Ordre de
Einen Flunsch ziehen – hatten Sie das von Ihrer Mutter? Saint-Charles bekommen habe, da konnte ich nicht nein sagen.
Na klar, die tat ja nichts anderes. Und in Deutschland?
Sie haben einmal gesagt, dass Ihre Mutter andererseits eine frühe Da habe ich vor hundert Jahren mal so was gekriegt, erster Klas-
Feministin war und Ihnen viel darüber erzählt hat. se. Aber erste Klasse hat nicht viel Klasse.
Vor allem über Hedwig Dohm hat sie mir viel erzählt, die war ja Das Bundesverdienstkreuz meinen Sie?

105
106 VOGUE JANUAR 2018
Ein hässliches Ding im Verhältnis zu den diamantbesetzten Or- werde. Schauen Sie mal in den Raum nebenan, da stehen 80 000
den, die ich in Monte Carlo von Prinz Albert bekommen habe. Bücher. Mit den anderen Häusern komme ich auf 200 000. Und
Das ist die historische Bescheidenheit der Bundesrepublik. ich kaufe immer noch welche dazu. Es geht nicht darum, alles zu
Das sagen jetzt Sie! lesen, aber es geht eine Kraft von ihnen aus. Ich liebe Bücher, ich
Neben Ihrer Karriere als Modemacher haben Sie bekanntermaßen liebe Zeitungen, ich liebe Papier. Ich bin ein Paper Freak.
eine Kunstfigur erschaffen, den öffentlichen Karl Lagerfeld. Und wie war die zweite Begegnung mit der Wahrsagerin?
Sie meinen die Karikatur. Eines Tages, Jahre später, 1982 oder 83, sitze ich mit meinem Fah-
Ein gutes Bild: Sie wollten eigentlich Karikaturist und Illustrator wer- rer und meinem Buchhalter im Auto, und das Telefon klingelt.
den und haben aus sich selbst eine Karikatur gemacht? Damals gab es noch diese klobigen Autotelefone. Da ist Madame
Unbewusst, ja, das ist einfach so passiert. Mein Look ist für mich Serakian am Telefon, die ihren Laden längst geschlossen hatte
natürlich, nur unterscheidet sich mein Konzept von Natürlichkeit und bei ihrer Tochter in Spanien lebte. Sie sagte zu mir: „Sie sind
wahrscheinlich von dem der meisten Menschen. Ich finde mich auf dem Weg zu einem Anwalt, Sie sollen einen Vertrag unter-
stinknormal, aber ich weiß vielleicht nicht, was normal ist. Wissen schreiben, der ist okay, aber passen Sie auf: Auf Seite sieben ist
Sie, Langeweile ist ein Verbrechen. Wenn ein Fehler, der sich gegen Sie wenden
man sich langweilt, heißt das nur, dass kann.“ Und das stimmte. Es war irgend-
man selber langweilig ist. Und ich bin „Ich genieße heute etwas Geschäftliches. Ich schrieb ihr kurz
nicht dazu da, langweilige Leute zu unter- darauf und bekam prompt die Nachricht,
halten. Ich lebe bestens mit mir selber. Ich Freiheit in jedem sie sei gerade gestorben.
möchte noch so viel lernen. Macht Ihnen so etwas keine Angst?
Was zum Beispiel?
Mehr Sprachen. Mein Vater konnte neun
Sinne, auch materiell. Angst ist ein Gefühl, das ich nicht kenne.
Wissen Sie, was sie mir beim ersten Mal
Sprachen, ich dreieinhalb. Ich würde gern noch gesagt hatte? „Ich muss Ihnen ja
Portugiesisch und Spanisch lernen, vor Ich kann machen, nicht viel erzählen, Sie sind Modemacher,
allem wegen der Literatur. Kennen Sie und Sie sind selbst ein Medium.“
Clarice Lispector, die brasilianische Vir- was ich will“ Hatte sie recht?
ginia Woolf? Allein ihretwegen würde ich Da müssen Sie andere fragen. Ich würde
gern Portugiesisch können, um sie im Original zu lesen. Doch ich sagen, ich habe Instinkt.
habe keine Zeit, Sprachen zu lernen bei all den Kollektionen, Sie haben mal gesagt: „Ich bin ein geborener Tugendpinsel, keine
die ich jedes Jahr mache. Aber man muss das Gehirn trainieren Drogen, nie getrunken.“
wie einen Muskel, ich lerne zum Beispiel Telefonnummern aus- Ja, und auch nie geraucht. Ich habe mich auch nicht am Riemen
wendig. Das macht doch niemand mehr. In dieser Hinsicht sind reißen müssen, um es nicht zu tun. Aber ich verurteile das auch
die Dinger (nimmt sein Smartphone in die Hand) doch lebens- nicht, die anderen können machen, was sie wollen.
gefährlich. Die wollen uns alles abnehmen, aber das ist nicht gut. Man könnte auch sagen: Sie wollen immer die Kontrolle behalten.
Google is up here (klopft sich kurz an den Kopf)! Ich habe einen übersteigerten Selbsterhaltungstrieb. Den braucht
Eine Wahrsagerin hat Ihnen vor vielen Jahren vorausgesagt: „Je älter man auch, besonders in der Mode. Ich bin gegen Gehenlassen,
Sie werden, desto erfolgreicher werden Sie.“ vor allem was mich betrifft. Jemand hat mal gesagt: „Das Wich-
Das stimmt, das war Madame Serakian. Sie war Türkin, ziemlich tigste im Leben ist nicht, wie man sich retten kann, sondern wie
dick, türkise Augen, die etwas Magisches hatten. Ich hatte nur man sich verlieren kann.“ Ich bin nicht dazu geboren, um mich zu
zweimal in meinem Leben mit ihr zu tun. Beim ersten Mal war verlieren.
ich mit Yves Saint Laurent und Pierre Bergé bei ihr. Damals Gab es solche Momente in Ihrem Leben, in denen Sie gemerkt ha-
waren wir noch sehr befreundet. Den Pierre hat sie gleich raus- ben: Jetzt muss ich aufpassen?
geschmissen und gesagt: „Das wird alles im Blut enden.“ Leider nicht.
Sie waren seit langem zerstritten. Leider?
Wissen Sie, ich habe in den letzten drei Monaten meine zwei Ich war immer jenseits von Gut und Böse.
Erzfeinde verloren: Azzedine Alaïa und Pierre Bergé sind bei- Insbesondere in den wilden Jahren, als um Sie herum alles konsu-
de in diesem Jahr gestorben. Der Azzedine hasste mich, dabei miert wurde, was Sie nicht konsumiert haben, haben Sie sich ge-
kannten wir uns gar nicht. Er hat mich kritisiert, weil ich die dacht: Es ist gut, dass ich Abstand halte?
Kleider nicht selber schneidere, und ich hätte einen schlechten Man muss außen stehen, weil man sonst nicht frei urteilen kann.
Einfluss auf die Jüngeren, weil die alle so sein wollten wie ich Ich habe aber auch eine eigentümliche Art zu leben. Hier ist mein
und ein Teil des Systems werden wollten. Ich brauche also nicht Fotostudio, dann habe ich eine sehr schöne Wohnung, in die ich
zu weinen, auch um Pierre Bergé nicht. Als er gestorben ist, rief allerdings nur zum Essen gehen, ich schlafe dort nie. Ich wohne
mich die Frau aus meinem Blumenladen an und fragte: „Wollen und zeichne in einem riesigen Atelier, und wenn ich nicht will,
Sie was schicken?“ – „Nein.“ Daraufhin sagte sie: „Wir hätten ja muss ich mit niemandem reden. Dort lebe ich mit Choupette.
einen Kaktus schicken können.“ Ihrer Katze. Wie geht’s ihr?
Zurück zur Wahrsagerin. Was hat Sie so beeindruckt? Bestens. Sie hat ein eigenes Zimmermädchen, das sich um sie
Alles, was sie voraussagte, trat ein, bis hin zum Datum des Todes kümmert, wenn ich aus dem Haus bin. Sie ist ja nie allein. Mal
meines Vaters. Meine Karriere in der Mode hat sie ganz präzise sehen, ob ich ein Foto von ihr habe (er nimmt sein Smartphone,
beschrieben. Und dass ich von Tausenden Büchern umgeben sein scrollt durch eine Bildergalerie). Oh, là, là. Fortsetzung auf Seite 187

107
Very20 Jahre nach
Gianni
seinem Tod: Die neue
Versace-Kollektion
ist eine Liebes-
erklärung an den
Gründer des Labels –
vorgetragen
von Gigi Hadid

108 Fotos: Patrick Demarchelier / styling: sarajane hoare VOGUE janUar 2018
Diese Seite: Seitlich gerafftes Kleid aus Metal Mesh mit hohem Beinschlitz, um 29 000 §. Linke Seite: Denimhemd, um 1200 §,
Seidenrock mit Spitzenunterrock, um 7900 §, dazu Halsband, Gürtel und Boots aus Leder mit Metallelementen. 109
110 VOGUE janUar 2018
Diese Seite: Knielanges, bunt gemustertes Kleid, um 2380 §, und Bustiertop, um 620 §, wie das Halstuch
aus Seide. Dazu ein Ledergürtel mit verzierter Metallschließe. Linke Seite: Baumwolljacke mit VOGUE-Motiven nach
einer Vorlage aus den 1990er Jahren, um 2980 §, passende Hose aus Viskose, um 620 §, und Ledermules. 111
112 VOGUE JANUAR 2018
Kristallbesticktes Seidenkleid mit Motiven von Andy Warhol nach einem Dessin aus den 1990er Jahren, um 10 000 §.
BEAUTY-TIPP Lidschattenpalette „The Burgundy Bar“, Rouge „Master Blush
Rose Wood“ und Lippenstift „Color Sensational The Blushed Nudes Pink Fling“ von M AYBE L L I NE . 113
Diese Seite: Knielanger Bademantel, um 1700 §, und Swimsuit, um 460 §, jeweils aus Baumwolle mit buntem
Schmetterlingsmuster, dazu Seesternohrschmuck aus Metall. Rechte Seite: Wollblazer, um 1600 §, und -shorts,
114 um 560 §, bauchfreies Stricktop, um 750 §, farblich passende Socken, Ledergürtel und -pumps. VOGUE janUar 2018
Frisuren von Teddy Charles. Make-up: Brigitte Reiss-Andersen;
beide für The Wall Group. Maniküre: Rieko Okusa für Susan Price NYC.
Modeassistenz: Karolina Frechowicz. 115
d
Herz-Dame
Donatella Versace über
den nicht einfachen Weg aus dem
langen Schatten des Bruders
Im Kontext der mediterranen Kultur, auf die sich Versace so sehr
bezieht, gleichen die Supermodels antiken Göttinnenstatuen. Woll­
te Gianni diese Welt aus Stein wieder lebendig machen?
Ich weiß nicht, ob es ihm bewusst war, aber das hat er getan. Den-
ken Sie an seine Jersey-Drapagen, das sind klassische Skulptu-
ren. Und die Supermodels haben wirklich sehr weibliche Physio-
gnomien.
Heute steht der androgyne Körper hoch im Kurs.
Eher die Verschiedenheit weiblicher Körper. Bei meinen Cas-
tings achte ich nicht auf die Figur, sondern auf die Persönlichkeit
der Models. Ich interessiere mich mehr für eine anziehende Intel-
ligenz und eine eigene Haltung als für physische Perfektion.
Erstaunlich, diese Einstellung gerade bei Versace zu finden.
Der Körper einer Frau wird immer attraktiv sein, ganz egal wie er
onatella Versace residiert geschaffen ist. Man muss ihn zu feiern verstehen. Aus der vorigen
in einem einstigen Mailänder Klostergebäude. Der palastartige Kollektion hat Oprah Winfrey zwei Kleider geordert. Erst nur
Bau in der Via del Gesù ist mit klassizistischer Opulenz gestaltet. eins, und dann wollte sie noch eins. Normalerweise gibt man ein
Das gilt besonders für die Räume, die ihr Bruder Gianni bis zu sei- Kleid nach dem jeweiligen Event zurück, doch sie wollte sie un-
nem Tod bewohnte. Hier, wo seit zwanzig Jahren nichts verändert bedingt behalten. Ich war so glücklich darüber, wie phantastisch
wurde, findet das VOGUE-Interview statt. Es dreht sich um das sie darin aussah, obwohl sie keinen Modelkörper hat.
Erbe des genialischen Gründers, dessen Die klassischen Statuen waren eine wichtige
Werk Donatella in ihrer Frühjahr/Sommer-
Kollektion 2018 mit retrospektiven Ent-
„Italienische Frauen Inspiration für Gianni, aber Sie als seine
Schwester sicher nicht weniger.
würfen feiert. Und es handelt von der Frau, Er wollte immer wissen, ob ich etwas tra-
die Giannis ikonisches Designhaus über- sind schon etwas gen würde. Ich war in vielem sein Gegen-
nahm und über sich selbst hinauswuchs, um teil und die Einzige, die sich nein zu sagen
es von neuem erfolgreich zu machen. anders. Besonders traute, denn er hatte ein starkes Ego. Ich
„Es tut mir gut, in diesen Räumen zu habe seine Anschauungen oft gestört, doch
sein, auch wenn es hier lange nur Trau-
rigkeit gab“, erklärt Donatella Versace.
in Kalabrien, wo er wusste, wie wichtig es ist, dass ihm je-
mand die Wahrheit sagt. Es hat ihn zwar
„Gianni war sehr kultiviert. Er hat antike
Objekte gesammelt und zahlreiche Bü-
ich herkomme. manchmal geärgert, aber er hat zugehört.
Italienische Frauen sind schon etwas an-
cher über antike Kunst und das 16. und ders. Besonders in Kalabrien, wo ich her-
17. Jahrhundert. Aber auch klassische Au- Das ist Frauenland“ komme. Das ist Frauenland. Dort sind sie
toren und Dichter wie Lord Byron. Gianni in der Familie die Chefs.
war darüber hinaus sehr an zeitgenössischer Kultur interessiert Man hat Sie oft als Muse Ihres Bruders bezeichnet.
und an Rock ’n’ Roll.“ Ich war mehr eine Gianni-Störerin als seine Muse. Ich habe ihn
Vor nicht allzu langer Zeit dachte man noch, die Hochkultur gehöre dazu gezwungen, er selbst zu sein. Er war provokativ, furchtlos
den Männern. und originell, doch es gab viele Geschäftsleute in seiner Nähe, die
Aber doch nicht mehr heute! Obwohl man Frauen nicht mit der ihm zu mehr Vorsicht und Zurückhaltung rieten. Ich sagte immer:
klassischen Kultur verbindet. Sehen Sie sich nur das Super- „Zeig, wer du bist, hab keine Angst!“
modelphänomen an. Wir waren die Ersten, die Cindy, Linda, Warum fiel es Ihnen trotzdem schwer, sein Werk weiterzuführen?
Naomi und Claudia auf den Laufsteg brachten. Dann sind diese Weil ich nie im Vordergrund gestanden hatte. Und als ich es
klugen Mädchen zu den Stars ihrer Zeit geworden. Sie hatten dann sollte, habe ich Gianni noch mehr zu schätzen gelernt. Er
unternehmerisches Talent und sind immer noch Geschäfts- musste mit vielen Dingen fertig werden, auch damit, dass er im-
frauen. Gianni hat ihnen beim Aufbau ihres Images geholfen. mer beobachtet und bewertet wurde. Meine Kollektionen wa-
Das hält bis heute. ren nicht schlecht, aber sie konnten nicht verbergen, dass ich

116 FOTO: RAHI REZVANI / INTERVIEW: INGEBORG HARMS VOGUE JANUAR 2018
117
1 2

Fotos: Getty Images (2), Robert Erdmann (1), Roxanne Lowit (1), Picture Alliance/Richard Avedon/Versace Campaign 1991 (1)
4

AUS DEM FAMILIENALBUM 1 Gianni Versace 1985 an seinem


Schreibtisch. 2 Donatella und Gianni Versace auf dem Laufsteg nach der Versace-
Fashionshow im März 1996 in New York. 3 Versace im Rausch der Farben: Seidenbustier-
minikleid plus Jacke und Schuhe als Hommage an Mozart und Bach, fotografiert 1991 von
Robert Erdmann. 4 Gianni Versace mit seinen Topmodels bei der Herbst/Winter-Haute-
Couture-Show 1996 in Paris. 5 Die „Versace Jeans Couture“-Kampagne mit Helena Chris-
tensen, Linda Evangelista und Christy Turlington im Herbst 1991, fotografiert von Richard
Avedon. 6 Frühjahr/Sommer-Show 2018 in Mailand mit (von links) Carla Bruni, Claudia
Schiffer, Naomi Campbell, Cindy Crawford und Helena Christensen. 7 Carla Bruni und
Naomi Campbell mit Gianni Versace im März 1992 bei der von Sting initiierten „Save
the Rainforest“-Gala im Londoner Hotel „Grosvenor House“. 8 Unzertrennlich: die
Versace-Geschwister 1996. 9 In seinem Mailänder Haus: Gianni Versace und Donatella,
links ihr Ehemann Paul Beck mit den Kindern Daniel und Allegra, rechts Versace-Freund
Antonio D’Amico. 10 Versace-Kampagne von 1991 mit Yasmeen Ghauri und Christy
Turlington, fotografiert von Irving Penn. 11 Donatella Versace mit Erin O’Connor, Natane
Adcock, Naomi Campbell, Kate Moss und Amber Valletta bei der von De Beers und Ver-
sace veranstalteten „Diamonds Are Forever“-Fashionshow im Juni 1999.

118 5 VOGUE JANUAR 2018


Fotos: Getty Images (3), Patrik Andersson (1), Irving Penn/Versace Campaign 1991 (1), Steven Sebring/Trunk Archive (1)

10 11
8
6
7

119
g mit eigenen Augen sieht.
iannis Kreativität und Kultur bis
dahin nur passiv absorbiert hat-
te. Und mir war bewusst, dass
mich natürlich jeder mit ihm verglei-
chen würde. Ich hatte Angst zu sagen,
dass ich nicht er bin, sondern eine Frau
und Mutter, die die Welt

Die Zeiten haben sich seit Giannis Tod sehr


geändert.
Ja, durch die Internetrevolution ist die
Welt nach 1997 eine komplett andere ge-
worden. Ich war in einem Moment ange-
treten, in dem die Kultur einen radikalen
Wandel erlebte.
Und Sie haben sich dieser Zukunft geöffnet.
„Man sollte mit
Gedanken verführen.
In der Verführung
steckt eine reichere
Ich habe sieben, acht Jahre gebraucht. Ich habe keine Angst zu
sagen, dass ich anfangs Probleme mit mir selbst hatte. Und weil
sich die Mode so stark verändert hat, musste ich auch eine Hal-
tung zum Minimalismus finden. Ich war nicht wirklich Minimalis-
tin, aber ich war eine arbeitende Frau, die morgens aus dem Haus
geht. Es gab nicht mehr viele Cocktails in meinem Leben. Ich
musste lernen, wie ich eine Frau glamourös machen kann, die
unterwegs ins Büro ist. Erst fiel es mir schwer, doch dann habe ich
es verstanden.
Für viele Frauen ist es noch immer eine Herausforderung, sich im Job
einen gewissen Grad an Glamour zu erlauben.
Wissen Sie, wenn ihre Hosen auf eine bestimmte Art geschnitten
sind, ist das schon glamourös genug. Das Geheimnis liegt in den
Proportionen.
Würden Sie einen Unterschied zwischen einer verführerischen Frau
und einer Frau machen, die sexy ist?
Ich ziehe verführerisch vor. Man sollte mit Gedanken verführen.
Durch die Sprache. Durch den Körper auch. Aber in der Verfüh-
rung steckt eine reichere Welt, sie ist viel interessanter als Sex.
Sie sagten einmal, dass jeder Tag ein Arbeitstag für Sie ist.
Das hier ist ein Riesenunternehmen. Bis Gianni starb, haben alle
zu ihm aufgeblickt, als wäre er ein König. Ich wollte diese Men-
schen nicht enttäuschen. Alle haben sich gefragt: Schafft sie es
oder nicht? Es lag so viel auf meinen Schultern. Damals fühlte ich
mich verpflichtet, Giannis Traum weiter-
zuträumen. Aber heute ist es mein eige-
ner Traum.
Sie wirken tatsächlich unerschütterlich.
Ich musste meine Kraft erst aufbauen. Ich
war zwar nicht schwach, aber meine Kriti-
ker hatten nicht immer unrecht.
Sie haben gern Party gemacht.
Ja, doch das ist vorbei. Wenn Sie Verant-
wortung übernehmen, muss die Party
Das war sehr wichtig. Die sozialen Medi-
en haben mir geholfen die Welt zu verste-
Welt, sie ist viel warten. Ich habe in meinem Leben schon
viele Erfahrungen gemacht, und jetzt ma-
hen. Vorher gab es das Fernsehen, aber che ich diese, die sehr anders ist. Über-
das Internet führt uns die Veränderung in interessanter als Sex“ haupt sind Frauen heute ganz anders, ich
Echtzeit vor. respektiere sie auf neue Weise und wün-
Sie sind eine spontane Persönlichkeit, ein Forum wie Instagram sche, es gäbe mehr von uns in leitender Position.
scheint wie für Sie gemacht. Obwohl Versace eine sehr farbenfrohe Marke ist, tragen Sie gern
Ich brauche ein Forum, in dem ich mich unmittelbar äußern Schwarz.
kann. Ich liebe spontane Reaktionen. Das ist die Farbe, in der man sich verstecken kann, und wenn ich
Laden Sie deshalb auch – was unüblich ist – andere Designer zu arbeite, dann trage ich Schwarz, glamouröses Schwarz. Das ist
Ihren Défilés ein? einfacher und passt zu Blond. Sonst trage ich Farben und Drucke.
Ja, ich liebe das! In den 90er Jahren war jeder auf sich gestellt. Wie lange brauchen Sie morgens für Frisur und Make­up?
Aber ich bewundere Kollegen wie Alessandro Michele, Pierpao- Inzwischen geht es sehr schnell, 45 Minuten und 40 Minuten
lo Piccioli ... Ich möchte, dass sie ein Teil der Versace-Welt sind Workout. Ich wache um sechs Uhr auf. Ich esse gut, und wir alle
und sehen, was wir geschaffen haben. Ich habe auch unsere Ar- hier bei Versace machen irgendeinen Sport. Es entspricht dem
chive geöffnet, damit die Millennials sie kennenlernen. heutigen Lebensstil. Wenn man sich gut fühlen will, muss man ins
Illustration: © Courtesy Versace

Glauben Sie, dass die junge Generation noch Glamour versteht? Gym gehen. Manchmal stöhne ich darüber, weil ich andere Dinge
Ich kenne kein Model, das nicht sagt, dass es glamourös aussehen tun möchte, aber es ist eine Form von Disziplin. Man zahlt einen
möchte. Bevor ich mich für die Erinnerungskollektion entschie- Preis dafür, sich wohlzufühlen.
den hatte, fragten Models wie Gigi Hadid und Kendall Jenner Sie reisen wahnsinnig viel. Fällt Ihnen das leicht?
mich ständig, wo sie Versace-Vintage finden könnten. Giannis Na ja, ich habe Angst zu fliegen ...
Stil war eigenwillig, und das sind viele junge Frauen heute auch. Deshalb nehme ich selbst meistens den Zug.
Wie haben Sie es geschafft, Sie selbst zu sein? Wenn ich könnte, würde ich den Zug nach Fortsetzung auf Seite 188

120 VOGUE JANUAR 2018


Foto: Mark Arbeit

121
PAINT
IT
BLACK
Der Smoking
erfindet sich neu:
als Mantel oder
Cape, im Dandy-
Look oder
extrafeminin
Smokingjacke aus schwarzem Satin, von L OE WE .
Top aus Seidentüll, um 1030 $, wie das Headpiece
aus Baumwolltüll (auch auf folgenden Seiten)
von A N N D E M E U L E M E ES TE R .

FOTOS: EMMA SUMMERTON


STYLING: NATASHA ROYT

122 VOGUE JANUAR 2018


123
124 VOGUE JanUar 2018
Diese Seite: Zweireihiger Blazer mit asymmetrischem Saum, um 2395 §, und Marlenehose, um 1135 §, beides aus einem Woll-Seiden-Mix,
wie der Goldring mit schwarzem Marmor von AL E XAN DE R M C Q UE E N . Headpiece aus Baumwolltüll (auch auf folgenden Seiten):
A N N D EME U L E M E E S T E R . Booties (s. a. Seite 131): C É L IN E . Linke Seite: Taillierter schwarzer Wollmantel, um 945 §, von JAC Q UE M US .
Ärmellose schwarze Schluppenbluse, um 1180 §, und schwarze Hose, um 1080 §, von DIO R . Stiefeletten: TIBI .

125
Diese Seite: Oversize-Smokingmantel aus Wolle und Seide, um 2500 §, und Wollhose, um 1080 §, wie die Silbercreolen von C É L IN E .
Pumps: M A X M A R A . Rechte Seite: Zweireihiger Wickelblazer aus Wolle, um 1950 §, ärmelloses Wickeltop aus Leder,
um 1780 §, und Twillhose, um 1080 §, von P R O E N ZA S C HO UL E R . Fransenschal: privat. BEAUTY-TIPP Nagellack „Blanc“ von E S S IE .

126 VOGUE JanUar 2018


127
128 VOGUE JanUar 2018
Diese Seite: Mantel aus einem Wollgemisch, um 1565 §, Kleid aus Wolle mit Baumwolle und Leinen, um 1355 §, und
Hose aus einem Schurwoll-Leinen-Mix, um 700 §, wie das Headpiece aus Baumwolltüll und die Boots von AN N DE M E UL E M E E S T ER .
Linke Seite: Zweireihige, asymmetrisch geschnittene schwarze Wolljacke, um 1980 §, von V E R S AC E . Weiße Bluse aus
Baumwollpopeline, von D O L C E & G A B B A N A . Schwarze Lederhose mit hoher Taille, um 1995 §, von M IC HAE L KO R S C O L L E C TION .

129
Diese Seite: Schwarze Daunenjacke aus Seide, um 4290 §, und Rock aus schwarzem Crêpe, um 850 §, von JIL S AN DE R . Weiße Baumwollbluse,
um 450 §, von SONI A R YK I E L . Ohrhänger: P R O E N ZA S C H O U L E R . Stiefel: AN N DE M E UL E M E E S TE R . Rechte Seite: Wolljacke, um 485 §, und Tunika aus
Spitzentüll, um 2895 §, von S T E L L A M C C A R T N E Y . 7/8-Hose aus Seidencady, um 2600 §, von G IO R G IO AR M AN I . Booties: C É L IN E .

130 VOGUE JanUar 2018


131
132 VOGUE JANUAR 2018
Schwarzer Kaschmirmantel, um 1585 $, wie der ebenfalls schwarze Overall darunter, um 625 $, von M AX M ARA .
Silbercreolen und Booties: CÉ L I NE . Lederhandschuhe: M I CHAE L K ORS COL L E CTI ON .
Frisuren: Yannick D’Is. Make-up: Mathias van Hooff; beide für Management Artists. Maniküre: Alicia Torello für The Wall Group.
Production on location: JN Production. Modeassistenz: Francisco Jr Ovalle.

133
134 VOGUE JANUAR 2018
Meister-
Werke
Die neuen
Looks von
Make-up
Artist Tom
Pecheux
für YSL
Beauty
Für den Teint Foundation
„Encre de Peau All Hours“.
Um die Augen Cremelid-
schatten „Full Metal ­Sha­­-
dow Aquatic Copper“. Da-
zu ­Lippenfarbe „Tatouage
­Couture Nu Interdit“.
Vintage-Ohrschmuck
(auch auf folgenden Sei-
ten) von SAINT LAURENT .
FOTOS:
BEN HASSETT
STYLING:
STELLA
GREENSPAN

135
Für die Augen Eyeliner „Faux Cils Shocking
Deep Black“ und „Dessin du Regard Blue“.
Dazu Lippenfarbe „Tatouage Couture
Original Fuchsia“. Vintage-Jacke (auch auf
folgenden Seiten) von Sa i n t L a u r e n t .

136 VOGUE JanUar 2018


Um die Augen
„Couture Eye
Marker Black“. Für
die Lippen matte
Farbe „Tatouage
Couture Rouge
Tatouage“. Dazu
Nagellack „La
Laque Couture
Bleu Cobalt“.

137
Auf Lidern und Wangen
Rougefluid „Babydoll Kiss &
Blush Fuchsia Désinvolte“,
dazu Eye­liner „Effet Faux
Cils Shocking Deep Green“.
Für die Lippen matte
Lippenfarbe „Tatouage
Couture Black Red Code“.

138 VOGUE JANUAR 2018


139
Für die Augen Lid-
schatten „Full Metal
Shadow Pink Cascade“
und Mascara „Vinyl
Couture I’m the Trouble
Blue“. Dazu Lippenstift
„Rouge Pur Couture The
Mats Black Red Code“.

140 VOGUE JanUar 2018


Um die Augen Creme-
lidschatten „Full Metal
Shadow Taupe Drop“
und „Babydoll Kiss &
Blush Rouge Effrontée“.
Auf den Lippen
„Tatouage Couture
Unconventional Coral“.
Alle Produkte auf die-
sen und den vorher-
gehenden sechs Seiten
von YSL Beaut Y .
Frisuren: Franco Gobbi
für Streeters. Maniküre:
Natalie Pavloski für
Bridge Artists. Mode-
assistenz: Chris Lee.
Backstage-Momente
von Model Jessie Bloe-
mendaal beim VOGUE-
Shooting: Vogue.de/
MeiSt erw erk e .

141
Großer Name, große Pläne:
Wie Alexandre Arnault, 25, Digital Native und High
Performer, Rimowa in die Zukunft führt

Mit leichtem wie möglich. Wobei das Reisen an sich ja wirklich oft eine Qual
ist. Deshalb sollte es unsere Aufgabe sein, den Spaß daran wie-
derzubeleben.

Gepäck
Würden Sie in eines der historischen Flugzeuge steigen, die Dieter
Morszeck restauriert und als Hobbypilot fliegt?

d
Ja, das bin ich sogar schon mal. Im vergangenen Winter haben
wir in seiner Junkers Ju 52 eine Tour über die Alpen unternom-
men. Das ist die Maschine mit den zwei Propellern.
Sind Sie bei Flugreisen generell eher der Cabin-Trolley-Typ?
er 2-Meter-Mann im grauen Anzug bezeich- Ich teste jedes Modell. Mein Liebling ist der fast quadratische
net sich selbst als Geek. Sein digitaler Back- „Sports Trunk“. Die Idee dahinter ist, eine Duffle Bag auf Rollen
ground ist tatsächlich beeindruckend: Ale- zu haben. Da passt am meisten rein, und so eine Form bietet
xandre Arnault hat Computerwissenschaften sonst niemand an.
studiert und einen Master of Research in In- Was macht denn aus Ihrer Sicht einen guten Koffer aus?
novation. Der Franzose, der auch fließend Der Mix aus Design und Funktionalität. Dazu gehören das Ge-
Deutsch spricht, besitzt allerdings noch einen wicht, die Haltbarkeit, das Handling. Man kann auch noch so et-
anderen hochkarätigen Hintergrund: Als was wie eine Waage einbauen, das ist praktisch. Dann sieht man
Sohn des Präsidenten des Luxuskonzerns schon zu Hause, dass man umpacken sollte, weil man Über-
LVMH (u. a. Louis Vuitton, Christian Dior und Givenchy), gepäck hat. Die Technologie soll ein praktisches Extra sein, das
Bernard Arnault, und der Konzertpianistin Hélène Mercier Stress verhindert. Produktinnovation steht definitiv ziemlich weit
kommt er aus einer der wohlhabendsten und privilegiertesten oben auf meiner To-do-Liste. Wir haben kürzlich einen Chief
Familien der Welt. Entsprechend viele Türen stehen ihm offen. Brand Officer eingestellt, der aus dem Silicon Valley von der
Und so hat Alexandre Arnault sein Talent bereits bewiesen: Er Google-Tochter Nest kommt und mit uns an neuen Ideen spinnt.
nahm mit Anfang zwanzig die IT-Invest- Was kann das Reisegepäck der Zukunft?
ments der Familienholding in die Hand, „Mein Vater fragte Gerade das Gewicht ist eine unserer Her-
sorgte für Beteiligungen etwa am Bu- ausforderungen. Auch wenn wir schon die
chungsportal Airbnb, der Taxi-Alternati-
ve Uber sowie am Musikstreamingdienst
mich irgendwann, leichtesten Gepäckstücke auf dem Markt
haben. Auch beim Innenleben ist noch Luft
Spotify und baute wichtige Digitalprojek- nach oben: Wir sollten Personalisierungen
te von LVMH mit auf. Jetzt glaubt er an
warum ich keinen anbieten. Sie brauchen vielleicht vier Paar
Rimowa, den Kofferhersteller aus Köln. Schuhe, ich nur zwei, dafür aber noch Platz
Seit einem Jahr lebt er am Rhein. Koffer von Louis für meinen Tennisschläger. Das ETag, eine
Wie kamen Sie auf die Idee, ausgerechnet ins Art Screen auf dem Koffer, der das Gepäck-
Koffer-Business einzusteigen? Vuitton besäße“ etikett digital abbilden kann, weist ebenfalls
Ich bin schon immer gern viel unterwegs in eine interessante Richtung. Dieter Mors-
und seit fast zehn Jahren Rimowa-Fan. Mein Vater fragte mich zeck hat es bereits vor fünf Jahren lanciert, jetzt entwickeln wir es
irgendwann, warum ich keinen Koffer von Louis Vuitton besäße, weiter. Neuerdings kann man den kleinen Bildschirm mit eigenen
Redaktion: Lea Groß; Grooming: Giulio Panciera für B Agency
und ich erklärte ihm daraufhin: „Schau, meiner ist ziemlich cool, Fotos oder kleinen Notizen versehen. Wer mit mehr Gepäck reist,
er ist leicht, gut designt und auch von einer Luxusmarke, die über- kann so seinen Schuhkoffer markieren.
all auf der Welt präsent ist.“ Kann man seinen verlorengegangenen Koffer bald online aufspüren?
Was war seine Antwort? Darüber wird viel diskutiert, ich bin allerdings kein großer
„Vielleicht solltest du dann einmal herausfinden, wer dahinter- Freund davon. Unter anderem weil es ja gar nicht erlaubt wäre,
steckt.“ Also schrieb ich einfach eine Mail, das war 2014. Nach einen GPS-Tracker an Bord aktiviert zu haben. Man müsste ihn
etwa eineinhalb Jahren fanden wir zusammen. ausgerechnet dort abschalten, und das wäre ja nicht Sinn der
LVMH übernahm Ende 2016 die Mehrheit an Rimowa, seit Anfang Sache. Außerdem werden die Fluggesellschaften stetig besser da-
2017 sind Sie neben Dieter Morszeck, der 1972 mit 19 Jahren ins Fami- rin, kein Gepäck mehr zu verlieren.
lienunternehmen eintrat, Geschäftsführer. Und was ist, wenn man im Zug sichergehen möchte, dass der außer
Unsere Büros sind nur durch einen Flur getrennt. Wir mögen Sichtweite abgestellte Koffer noch an Bord ist?
uns und kommen gut miteinander zurecht. Normalerweise ar- Dafür arbeiten wir an Hybridlösungen, etwa indem Ihr Handy
beite ich vier Tage pro Woche in Köln und drei in Paris. Zwi- den Koffer erkennt, solange er in der Nähe ist. Und ein Warn-
schendurch bin ich unterwegs, entdecke gern so viele neue Orte signal sendet, wenn die Distanz zwischen Ihnen zu groß wird.

142 Foto: SatoShi SaÏkuSa / interview: Lea GroSS VOGUE JanUar 2018
143
So rebellisch und ambitioniert, wie die Südkoreanerin
Sung-Joo Kim selbst ist, revolutionierte
sie auch MCM und verleiht dem Label neuen Glanz

Eine Marke für sich

144 FOTOS: AXEL HOEDT VOGUE JANUAR 2018


Diese Seite: Sung-Joo Kim wurde bereits mit vielen Preisen ausgezeichnet. 2015 sogar mit dem Honorary Officer of the Order of the British Empire für ihre
Bemühungen um die bilateralen Beziehungen zwischen Großbritannien und der Republik Korea. Linke Seite: Das MCM-Hündchen nennt sie liebevoll „Dobby“. 145
s ie nennt ihn liebevoll „Dobby“, den Hund, der am
Shootingtag in London verschüchtert aus der MCM-Einkaufs-
tüte lugt und übersät ist mit dem Logo der 1976 gegründeten und
von Sung-Joo Kim neu erfundenen Münchner Traditionsmarke.
2005 übernahm die heute 61-jährige Südkoreanerin das Label.
Seitdem setzt sie alles daran, aus MCM eine innovative Lifestyle-
marke zu machen. Der Lebensweg der Mutter einer erwachsenen
Tochter war zwar kein leichter, doch immer ein mutiger. Was sich
ausgezahlt hat: Nicht nur MCM ist mittlerweile wieder ein Multi-
gen, das Business auch Frauensache sein kann. Ich habe mich in
Harvard eingeschrieben, um möglichst weit weg von zu Hause
zu sein. Deswegen hat mich mein Vater verstoßen, und ich hatte
kein Geld mehr, um die Studiengebühren zu bezahlen und mein
Leben zu finanzieren.
Ein Freund der Familie, der damalige Vorstandsvorsitzende von
Bloomingdale’s, verschaffte Ihnen einen Job. Was haben Sie gelernt?
Das war die Chance! Die Arbeit war nicht sonderlich gut be-
zahlt, aber ich habe alles über Mode gelernt. Mitte der 1980er
millionen-Business, auch ihr eigenes Re- Jahre war die Zeit, als all die europäi-
tail-Unternehmen, die Sungjoo Group,
operiert höchst erfolgreich. Zudem grün-
„Ich bin in einer sehr schen Luxuslabels versuchten, in New
York Fuß zu fassen. Wie man sie positio-
dete die Philanthropin eine Stiftung, weil
es ihr wichtig ist, der Gesellschaft etwas
chauvinistischen nieren muss, damit sie wahrgenommen
werden, all das habe ich dort gelernt. Es
zurückzugeben. war die beste Modeschule überhaupt.
Als Sie MCM übernahmen, war Ihre erste Umgebung auf- Obwohl Sie in den USA einen Kanadier ge-
Amtshandlung, die „Bühne sauberzuma- heiratet haben, sind Sie Ende der 80er Jahre
chen“ – Sie schlossen rund 130 Stores. Ent- gewachsen. Im Büro in Ihre Heimat zurückgekehrt – trotzdem
gegen dem damaligen Handtaschentrend Sie gerade dabei waren, Ihre Karriere auf die
war das erste neue Produkt ein Rucksack.
Was war die Idee dahinter?
meines Vaters gab Beine zu stellen.
Ich bin wie eine Prinzessin aufgewach-
Es gab schon so viele Luxuslabels, und wir sen, aber dann war ich plötzlich der Rea-
wollten diese anführen, statt das letzte es keine Frauen“ lität ausgesetzt. Ich habe hart gearbeitet
Glied in der Kette zu sein. In den 90er und musste jeden Dollar selbst verdie-
Jahren habe ich eng mit Gucci zusammengearbeitet. Die Marke nen. Das alles war eine gute Erfahrung, die mir heute noch in-
hatte damals viel Geld verloren und musste restrukturiert und nere Stärke verleiht. Aber mein Körper hat dem Druck nicht
transformiert werden. Das wollte ich auch mit MCM erreichen. standgehalten, und ich wurde krank. Ich musste wegen einer
Wir mussten eine Nische finden. Der Rucksack war nicht allein Operation nach Korea zurückgehen. Gleichzeitig ist meine
meine Idee, sondern auch die des koreanischen Popstars G-Dra- Tochter zur Welt gekommen. Das war 1989. Der Job, meine Ge-
gon. Er war schon immer ein Fan des Labels und fragte uns, ob sundheit und ein Kind – das war zu viel. Ich beschloss, mein ei-
wir ihm nicht einen entwerfen können. Und mir war klar: Der genes Unternehmen zu gründen.
Handtaschenmarkt ist völlig übersättigt. Millennials mögen es Ihre Sungjoo Group ist heute ein veritables Imperium, Sie führten
praktisch, weil sie viel reisen. Mein Team war allerdings über- Luxuslabels von Gucci bis Sonia Rykiel auf dem asiatischen Markt
haupt nicht davon überzeugt. Ihm war ein Rucksack zu sportlich. ein. Wie haben Sie diesen Schritt ohne eigenes Geld geschafft?
Trotzdem scheint es die richtige Entscheidung gewesen zu sein, Ich hatte meinen Vater vier Jahre lang nicht gesehen und in der
3000 Rucksäcke waren binnen kürzester Zeit ausverkauft. Sie kom- Zwischenzeit ein Multimillionen-Joint-Venture eingefädelt. Als
men ursprünglich ja gar nicht aus der Modebranche, sondern stu- er das erfuhr, sagte er zu mir: „Ich wusste nicht, dass Frauen
dierten in London und den USA Soziologie, internationale Bezie- einen Job wie diesen machen können. Ich schulde dir was.“ Das
hungen und Wirtschaftswissenschaften. Was war Ihr Plan? Einzige was ich wollte, waren 300 000 Dollar, und die nicht ge-
Ich wusste damals nicht genau, was ich später einmal machen schenkt, sondern geliehen. Ich habe ihm anschließend jeden
wollte. Ich wollte die Welt sehen, und eigentlich war es meine einzelnen Cent zurückgezahlt.
Idee, bei einer internationalen Organisation wie den UN zu ar- Damals hatten Sie auch erstmals mit MCM Kontakt. Sie übernah-
beiten. In die Modebranche bin ich nur wegen meiner Familien- men für das Label das Franchise- und das Lizenzgeschäft.
geschichte gerutscht. Das war damals mein einziger Ausweg. Anfang der 90er Jahre wollte MCM den asiatischen und ameri-
Sie stammen aus einer der wohlhabendsten Familien der Welt. Ihr kanischen Markt erobern. In beiden kannte ich mich gut aus,
Vater gründete einen Energiekonzern. Hatten Sie das Gefühl, sich und das größte Problem war der Import aus Deutschland. Der
befreien zu müssen? war viel zu teuer. Ich konnte sie überzeugen, dass es das Beste
Ich bin in einer sehr chauvinistischen Umgebung aufgewachsen. sei, einen Teil der Produktion nach Korea zu verlagern. So
Im Büro meines Vaters gab es keine Frauen. Außer die, die ihm haben wir deutsche Techniker eingeflogen, damit die Qualität
den Tee brachten. Ich wollte für meine Rechte einstehen, zei- auf denselben Standards aufbaut wie in Deutschland.

146 VOGUE JANUAR 2018


Inspiriert vom globali-
sierten Kunstmarkt: In
Kooperation mit König
Souvenir aus Berlin
entstand die Capsule
Collection „Magical
Memory World Tour“.
Präsentiert wird sie
jetzt bei der „Art Basel
Miami Beach“.

Warum wollten Sie die Marke denn überhaupt übernehmen? Produkte pro Jahr. Wenn es ein Problem gibt, dann kann ich
Ich habe damals ein Fax bekommen – keine E-Mail –, dass das meist genau lokalisieren, wo es entstanden ist, weil ich den
Unternehmen an Schweizer Investoren verkauft worden sei. Workflow kenne.
Doch die hatten überhaupt keine Ahnung, wie man ein Luxus- Sind Sie in alle Entscheidungen involviert?
label führt. Sie hätten die Marke völlig zerstört. Ich habe ge- Absolut. Das Designteam ist natürlich ganz frei, aber unser
fragt, ob ich sie kaufen kann, aber sie wollten keine Hilfe von Managementteam ist sehr klein, und ich glaube, gerade weil wir
einer Frau. Wieder eine sehr chauvinistische Angelegenheit. so eng miteinander arbeiten, sind wir so erfolgreich. Wenn es et-
Foto: Jens Utzt/Studio Condé Nast

Also musste ich ihnen sagen, dass ich den Lizenzvertrag auflö- wa darum geht, neue Märkte zu erschließen, gehe ich voraus,
sen würde, wenn sie mir die Marke nicht verkaufen. Erst dann kultiviere sie und gebe die Aufgaben dann weiter.
haben sie eingewilligt. Es ist Ihnen gelungen, ein neues, junges Image zu erschaffen. Keine
Sie arbeiteten zeitweise sogar selbst in Manufakturen in Südkorea. einfache Aufgabe, vor allem wenn die Marke auf Wiedererkennungs-
Wie wichtig ist Ihnen die Nähe zum Produkt? werte wie das Logo setzte – das Sie erst einmal verschwinden ließen.
Sehr wichtig, nur so versteht man die Marke überhaupt. Man Ein ziemlich gewagter Entschluss.
muss die Prozesse kennen, erst dann kann man problemorien- MCM hatte zuvor ein billiges, neureiches Image. Als wir Michael
tiert und direkt handeln. Wir produzieren rund drei Millionen Michalsky als neuen Kreativdirektor ein Fortsetzung auf Seite 189

147
Öko-Ikone und It-Piece zugleich:
Wie Birkenstocks eine globale Bewegung wurden,
weiß Co-CEO Oliver Reichert

Aspirin für
Million ,All-Black-Arizonas‘ nach New York schicken, sind diese

e
im Nu ausverkauft.“
Noch 2012 setzte das 1774 gegründete Unternehmen 12,3 Milli-
onen Paar Schuhe ab. Dieses Jahr werden es doppelt so viele sein.

die Füße
Doch es geht Oliver Reichert nicht um eine Revolution, es ist viel
mehr eine Evolution, um „der Marke das Standing zu verleihen,
das sie verdient hat“. Zwar gibt es heute einige gewagtere De-
signs, das Korkfußbett ist jedoch seit den 1960ern unverändert ge-
blieben. Noch immer werden alle Sandalen in deutschen Fabriken
und die geschlossenen Modelle in Portugal gefertigt. Die Kommu-
nikations- und Marketingabteilung wurde erst 2013 aufgebaut
und im vergangenen Jahr deutlich verstärkt. Jüngst wurde das
Sortiment um Schlafsysteme erweitert und um die Körperpfle-
geserie „Natural Care“. Hinzu kommen Kooperationen wie etwa
igentlich wollte er heute die Special Edition die „Birkenstock-Box“, ein um die Welt reisender Pop-up Store,
tragen, die zusammen mit Barneys ent- der aussieht wie ein überdimensionaler Schuhkarton. Darin: ne-
stand: das Modell „Arizona“ aus Darth- ben High Fashion auch Sandalen-Special-Editions, die in Zusam-
Vader-Lackleder, ausgelegt mit pinkfarbenem Fell. Doch hätte menarbeit mit dem jeweiligen Partner designt wurden – von An-
Oliver Reichert die beiden Riemen in der weitesten Einstellung dreas Murkudis in Berlin bis hin zu Barneys in New York. „Das
schließen müssen – und das geht gar nicht. Er machte ein Foto Unternehmen hat sich zu sehr in seiner deutschen Sicht eingeigelt.
vom Problemschuh, schickte es direkt an Doch man muss Einflüsse von außen zu-
die Produktion und entschied sich schließ- „Wenn wir eine Million lassen“, ist Oliver Reichert überzeugt.
lich für das Modell „Zirch“. Jeden Tag – Die Marke ist heute in vielerlei Hin-
„bis fünf Grad minus“ – trägt er Birken-
stocksandalen.
,All-Black-Arizonas‘ sicht ein Phänomen und befindet sich in
einer seltenen Luxussituation. Denn die
Missioniert werden musste der gebürti- Zielgruppe gleicht, wie er sagt, der von
ge Schwabe nicht, als er 2013 seinen Pos- nach New York Mensch ärgere Dich nicht: von drei bis 99
ten als Co-CEO antrat. Gesegnet mit Jahren. Und die Sandale überzeugt nicht
Schuhgröße 46 und aufgewachsen in der schicken, sind diese nur die treue Kundschaft der Orthopädie-
Provinz, gab es damals keine großen Al- fachgeschäfte, sondern seit einigen Jah-
ternativen für ihn außer „Opilatschen“.
Das typische Bild eines Geschäftsfüh-
im Nu ausverkauft“ ren auch die Frontrows. Für den einen ist
es nur ein Gesundheitsschuh, für den an-
rers erfüllt er nicht. Nur ungern nimmt er ein Blatt vor den Mund deren ein It-Piece. Es gibt nicht das eine Birkenstock-Image, son-
und setzt stattdessen auf Ehrlichkeit. Der Familienvater kann zu- dern Dutzende, und diese existieren ganz friedlich nebeneinan-
geben, dass es heute noch Dinge gibt, die nicht ganz nach Plan der. Birkenstock ist heute auf der ganzen Welt cool. Die Japaner
laufen – etwa wenn sich bei Tausenden Sandalen während des sind vernarrt in die eher klobige Sandale namens „London“, wäh-
Transports nach Südkorea die Sohle ablöst. Oliver Reichert geht rend die Franzosen alle – inklusive der Männer – den Einriemer
Dinge anders an, setzt gern Kontrapunkte und interessiert sich „Madrid“ feiern. In Deutschland gehört der zweiriemige „Arizo-
wenig dafür, wie der klassische Weg aussehen könnte. Er möchte na“ zu den Bestsellern, und die New Yorker mögen es gewagter,
eigene Spuren hinterlassen. Früher leitete der 46-Jährige einen etwa mit dem Modell „Zirch“.
Club, danach führte der ausgebildete Fernsehjournalist den Sport- „Wir können uns nicht darum kümmern, was alle über uns
sender DSF zum Erfolg und landete dann bei dem Familienbe- denken. Wir sind einfach nur hier.“ Doch was ist das Erfolgs-
trieb. Eine Herausforderung, die für ihn einen höheren Sinn hat: geheimnis? „Das Korkbett ist das Aspirin für die Füße. Das Pro-
„Birkenstock ist auch ein kultureller Beitrag und ein relevanter dukt ist einfach gut. Man kann die Sandale hässlich, breit oder wie
für das Wohlbefinden der Menschen. Das finde ich spannend.“ auch immer finden, aber sie funktioniert.“ Sich über die Qualität
Bevor Oliver Reichert die Bildfläche betrat, wurde vieles dem zu definieren und nicht über aufgeblasene, künstliche Marketing-
Zufall überlassen, und es wurden Schuhe für die Welt produziert, welten, das strebt Oliver Reichert auch in Zukunft an. Wenn sich
ohne zu wissen, was die Welt eigentlich will. „Birkenstock ist ein das Unternehmen heute mal ins Rampenlicht stellt, dann nicht,
Traditionsunternehmen und hat immer aus der Fabrikhalle her- um einen neuen Hype zu kreieren, sondern um sich überhaupt zu
aus gedacht. Der wichtigste Teil war, die Wirkweise zu drehen. positionieren. „Wir stehen über der Mode und wollen zeigen,
Das war der Game Changer. Heute wissen wir: Wenn wir eine dass es etwas davor und danach gibt. Das sind wir.“

148 Foto: Niko Schmid-Burgk / text: mArie heiN VOGUE janUar 2018
149
150 VOGUE JANUAR 2018
HAUT-
NAH
Verführerisch
sinnlich:
Avantgarde trifft
Eleganz
Knielanger Patchwork-Pelzmantel von L OUI S VUITTON .
Badeanzug von V E RS ACE . Turban-Mütze,
ges. bei New York Vintage, New York.

FOTOS: LUIGI & IANGO
STYLING: PATRICK MACKIE 151
Diese Seite: Pelzjacke in Rottönen, von BL UM AR IN E (s. a. Seite 158). Capejacke aus Pelz, um 11 995 §,
von M I C H A E L K O R S C O L L E C T I O N (s. a. Seite 164). Turban-Mützen, ges. bei New York Vintage,
New York. Rechte Seite: Weit ausgeschnittenes, schmales Minikleid aus schwarzem Samt und Tüll
mit langen Schluppen an den Volantärmeln, um 3690 §, von S AIN T L AUR E N T BY AN THO N Y
V A C C A R E L L O . Badekappe (auch auf folgenden Seiten), ges. bei New York Vintage, New York.

152 VOGUE JanUar 2018


153
154 VOGUE JANUAR 2018
Transparente Smokingjacke aus Kunststoff mit Satinrevers, von
E M P ORI O ARM ANI .
Mantel aus Kunststoff mit abnehmbarem Eco-Fur-Kragen,
um 1850 §, von M I U M I U . Swimsuit, um 200 §, von NORM A KAMALI .

155
156 VOGUE JanUar 2018
Diese Seite: Bis zur Wade reichendes Kunststoffkleid links mit silberfarbenen Blüten, um 770 §, von
C A L V I N K L E I N 2 0 5 w 39 N YC . Kurzmantel rechts aus PVC mit Swarovski Kristallen, von E M IL IO PUC C I .
Swimsuits, je 190 §, von N O R M A KAM AL I . Badekappen (auch auf folgenden Seiten), ges. bei
New York Vintage, New York. Plateaupumps: G IUS E PPE ZAN O TTI DE S IG N . Linke Seite: Knielanger
Mantel aus stahlfarbenem Ziegenfell, um 6300 §, wie der breite Ledergürtel von BO TTE G A V E N E TA .

157
Pelzjacke von B LUMA R I N E .
BEAUTY-TIPP Lidschatten „Ombre Première
Blue Jean“, ­Lippenstift „Rouge Allure Ultra­
rose“ und Nagellack „Shantung“ von CH AN E L .

158 VOGUE JANUAR 2018


159
Rechte Seite: Knielanger Mantel aus Fake Fur mit einem Übermantel aus Kunststoff,
um 3455 §, wie der mit Swarovski Kristallen besetzte Gürtel und die Sandaletten von
C A L V I N K L E I N 2 0 5 w 39 NY C . Bikinihöschen, um 85 §, von N O R M A KAM AL I .

160 VOGUE JanUar 2018


161
162 VOGUE JANUAR 2018
Bodenlanges, mit Märchenmotiven
aus Pailletten und Kristallen besticktes,
am Saum mit Federn besetztes
Tüllkleid von A­ L E X AND ER M C QUEEN .
Pelzstola von ­P OL O GEOR GIS . ­
Panty: WHAT K ATI E DI D . Turban-Mütze,
ges. bei New York Vintage, New York.

163
Diese Seite: Pelz-Capejacke, um 11 995 §, von M IC HAE L KO R S C O L L E C TIO N . Stretch-Body
und Overknees von F E N DI . Rechte Seite: Bodenlanges schwarzes Seidenchiffonkleid
mit Spaghettiträgern und floralem Detail an der Schulter, von AL BE R TA F E R R E TTI .
Frisuren von Luigi Murenu. Make-up: Yumi Lee. Maniküre: Naomi Yasuda; alle für Streeters.
Production on location: Preiss Creative. Modeassistenz: Diana Choi und Merritt Rea.

164 VOGUE JanUar 2018


165
DAS VOGUE-GESPRÄCH

Spiel-
triebe
Dakota Fanning
und Daniel Brühl
über die Kunst,
als Kinder-
star erwachsen
zu werden
Dakota Fanning trägt ein Kleid von Giamba und
Slingpumps von Prada, Daniel Brühl ein Hemd
und Schuhe von Ermenegildo Zegna und eine
Hose von Burberry, ges. bei Stylebop.com.

166 FOTOS: JULIAN BROAD VOGUE JANUAR 2018


167
N
icht jeder weiß die Anwesenheit von Cruise zu erkennen. Keine Ahnung, wo du das hergenommen
Dakota Fanning und Daniel Brühl hast. Meine Anfänge waren etwas bescheidener.
zu schätzen. Beim VOGUE-Shoot Dakota Fanning: Bevor ich zum ersten Mal etwas von dir gese-
im Innenhof eines Budapester Alt- hen habe, den Rennfahrerfilm Rush, wusste ich schon, wie res-
baus echauffiert sich ein Anwohner, pektiert du in der Branche bist. Dein Ruf war dir vorausgeeilt.

Frisuren: Tracie Cant. Make-up: Kelly Cornwell; beide für Premier. Styling: Yvonne Wigger. Produktion: Flatpack
was man denn hier verloren habe. Daniel Brühl: Zum Glück kennt in Hollywood niemand meine
„Der war so richtig deutsch“, amü- erste Fernsehserie, die Daily Soap Verbotene Liebe. Aber ich zeig
siert sich Brühl. Die zwei lassen sich sie dir, wenn wir die zweite Staffel von The Alienist drehen oder
ihre gute Laune nicht durch ihn ver- spätestens bei der dritten. Oder der vierten ...
derben, Scherze und Lacher ziehen
sich durch ihr Gespräch. Um ihr Energieniveau zu halten, brau- P r O F I L E
chen sie nicht einmal die Snacks und Sandwiches, die auf dem NAME Dakota Fanning NAME Daniel Brühl
Tisch vor ihnen bereitgestellt wurden, sondern machen es sich BERUF Schauspielerin BERUF Schauspieler
einfach nebeneinander auf der Couch gemütlich. STATIONEN Geboren 1994 in STATIONEN Geboren 1978 in
Fanning, 23, und Brühl, 39, hatten genügend Zeit, so viel Ver- Conyers, Georgia. Bereits bei Vorfüh- Barcelona als Sohn einer spanischen
rungen in einer Kindertheatergruppe Lehrerin und des deutschen TV-Regis-
trautheit aufzubauen – sie drehen seit einigen Monaten in der sticht Talent heraus, und im Alter von seurs Hanno Brühl. Mit 17 Jahren ist
ungarischen Hauptstadt die historische Krimiserie The Alienist fünf Jahren spielt sie in einem Werbe- Daniel Brühl in „Verbotene Liebe“ im
(Start im Frühjahr auf Netflix) nach dem Bestseller von Caleb spot für Waschmittel. Um sie in ihrem Fernsehen zu sehen. 1999 debütiert er
Carr, die sinnigerweise in New York, Fannings Wohnort, angesie- Wunsch, Schauspielerin zu werden, zu im „Schlaraffenland“ mit Heiner
unterstützen, zieht die Familie nach Lauterbach auf der Leinwand. Seine
delt ist. Obwohl sich die beiden vorher nicht kannten und sich nur
L. A. Dort erhält Dakota Fannings ihre Rollen in Wolfgang Beckers „Good Bye
beim Vorsprechen kurz auf dem Gang begegnet waren, entspann erste Rolle in der Serie „Emergency Lenin!“ 2003 und Quentin Tarantinos
sich eine Freundschaft, die nur an einem Punkt haltmacht. Doch Room“. In „Ich bin Sam“ an der Seite „Inglourious Basterds“ 2009 machen
selbst über den können sie lachen. von Sean Penn und Michelle Pfeiffer ihn weltweit bekannt. Er erhält zahl-
Daniel Brühl: Ich hab dich zum ersten Mal gesehen, als du sieben feiert sie ihren Durchbruch und wird reiche, auch internationale Auszeich-
mit acht Jahren für den Screen Actors nungen und wird 2014 für seine Rolle
warst – das war in dem Sciencefictionfilm Krieg der Welten ... Guild Award nominiert. Es folgen unter als junger Niki Lauda in „Rush“ u. a.
Dakota Fanning: Damals war ich zehn! Aber ich hab mit sechs anderem „Mann unter Feuer“ mit für den Golden Globe nominiert.
mit der Schauspielerei angefangen. Denzel Washington, „Hide and Seek“ PRIVAT Lebt mit der Psychologin
Daniel Brühl: So früh ging’s bei mir noch nicht los. Erst mit 15. mit Robert De Niro, und „Krieg der Felicitas Rombold und dem gemein-
Welten“ mit Tom Cruise. samen Sohn Anton in Berlin, wo er
Ich war jedenfalls erstaunt, wie gut du als Kind spielen konntest.
PRIVAT Lebt in New York. eine Tapas-Bar betreibt.
Da war kein Unterschied zwischen dir und deinem Partner Tom

168 VOGUE JanUar 2018


„Ich buhle jetzt nicht
mehr so sehr um
Aufmerksamkeit.
Das ist ein Vorteil
des Älterwerdens“
Daniel Brühl
schloss Freundschaften. Genial, dass ich das dann zum
Beruf machen konnte! Denn ich hatte keinen Plan B,
was ich nach der Schule sonst hätte machen können.
Dakota Fanning: Bei mir hat sich das ganz organisch
entwickelt. Ich hatte als Kind immer einen Riesenspaß,
mir irgendwelche Szenarien einfallen zu lassen und
Rollen zu spielen. Meine Mutter hat das gesehen und
wollte mir eine Chance geben, diese Phantasien auszu-
leben. So drehte ich mit fünf einen Werbespot, daraus
ergab sich das nächste Projekt, und dann kamen die
ersten Filme. Meine Mutter hat gemerkt, wie sehr ich
das genoss, also ließ sie mich weitermachen. Ich wollte
nie Schauspielerin werden, weil ich nach Beachtung
suchte. Oder findest du, dass ich die Aufmerksamkeit
anderer mag?
Daniel Brühl: Natürlich magst du die.
Dakota Fanning: Auf persönlicher Ebene vielleicht ja,
aber nicht auf beruflicher. Das heißt, mir ist es egal, ob
mir jemand sagt, dass ich einen guten Job gemacht ha-
be. Oder dass ich gut aussehe. Ich erledige meine Ar-
beit, und dann geht’s weiter zum nächsten Projekt.
Daniel Brühl: Ich buhle jetzt nicht mehr so sehr um
Dakota Fanning: Dann such ich sie mir lieber selbst raus. Aber Aufmerksamkeit. Das ist ein Vorteil des Älterwerdens. Deshalb
du wusstest schon früher, dass du Schauspieler werden wolltest? nerve ich andere Leute heute auch weniger, denke ich, abgese-
Daniel Brühl: Ich denke, ja. Das hat sich wohl bereits in mei- hen davon, dass ich viel spreche. Aber deine Einstellung gegen-
ner Kindheit abgezeichnet. Meine Eltern erzählten mir, dass ich über der Arbeit ist wirklich bemerkenswert. Jeder Schauspieler
schon im zarten Alter von vier für meine Familie Stücke mit bettelt darum, noch eine Einstellung drehen zu können. Und
Marionetten inszeniert hatte – endlos lange und furchtbar fade selbst wenn alles einwandfrei ist, ist man so voller Adrenalin,
Märchengeschichten, bei denen alle fast eingeschlafen sind. Am dass man trotzdem noch eine Wiederholung will. Doch du
Schluss ging ich mit dem Hut herum, um Geld zu sammeln. Mit kriegst alles in ein, zwei Takes hin, auch ganz komplizierte Sze-
sieben oder acht versuchte ich dann, meine Mutter zu schocken, nen. Wenn dich der Regisseur fragte: „Willst du noch eine?“,
indem ich tot spielte – mit dem Fön in der Badewanne. Ich war so meintest du: „Falls du auch zufrieden bist, dann reicht das.“ Du
stolz, als sie losgeschrien hat. schaust dir nicht mal die Wiederholung auf dem Monitor an, was
Dakota Fanning: Etwas Ähnliches habe ich mit meiner Schwes- ich manchmal mache. Das ist wirklich bemerkenswert. Sehr effi-
ter Elle gemacht, als sie klein war. zient. Wenn ich mit dir einen Drehtag hatte, wusste ich, dass der
Daniel Brühl: Sie hat sich seither hoffentlich erholt? nicht lange dauert.
Dakota Fanning: Oh ja, ihr geht’s gut. Dakota Fanning: Ich muss allerdings noch hinzufügen, dass ich
Daniel Brühl: Diese Tendenz behielt ich dann jedenfalls in der privat durchaus Beachtung finden möchte.
Schule bei. Du musst ja irgendwie deinen Platz in der Klasse Daniel Brühl: Du bist ja auch auf Instagram.
finden. Und ich war kein besonders toller Sportler oder hatte ir- Dakota Fanning: Das hat jetzt nichts damit zu tun. Ich war lange
gendwelche anderen herausragenden Talente. Also dachte ich Zeit nicht in sozialen Medien präsent, habe dann aber bemerkt,
mir, ich spiele den Clown. Ich habe ständig Witze, Geschichten dass es viele Fake Accounts von mir gab. Und ich hasse es, wenn
oder sonstigen Unsinn erzählt, und damit war ich erfolgreich und sich jemand für mich ausgibt.

169
Daniel Brühl: Das kenne ich. Einmal schrieben mir Freunde, dass
sie Fotos von meinem Baby auf Instagram gefunden hätten. Es
„Bei mir geht es nie so weit,
war auch ein süßes Baby – nur nicht meins.
Dakota Fanning: Das ist der Punkt. Und wenn du deinen eigenen
Account hast, dann gibt es eine offizielle Bestätigung, dass das
dass ich mich in die Figur
wirklich du bist. Ich benutze ihn aber nur zum Spaß, stelle nichts
zu Persönliches drauf, nur positive, nette Dinge – und ich kann verwandle, die ich spiele.
ihn auch nutzen, um für unsere Serie zu werben.
Daniel Brühl: Aus dem Grund überlege ich, mir auch einen Ac-
count zuzulegen. Ich bin in der Hinsicht ein Dinosaurier. Jeder, Es gibt keine Rolle, die
der jünger ist, macht so was. Ich muss da ein wenig Kontrolle
über mein Leben bekommen. Du hast mir ja schon eine erste
Instagram-Lektion gegeben. Ich habe mich dabei wie mein eige-
mich wirklich runterzieht“
ner Großvater gefühlt.
Dakota Fanning
Dakota Fanning: Und du hast es immer noch nicht ganz verstan-
den, denn du meintest, Instagram sei so etwas wie eine separate Dakota Fanning: Klar, das hast du mir erklärt. Aber wir liegen ja
App. Und das stimmt nicht. Aber ich kann dich beruhigen, du komplett auf einer Wellenlänge.
bist nicht wie dein Großvater. Daniel Brühl: Bis auf ein Thema.
Daniel Brühl: Okay, im Prinzip fühle ich mich so alt, wie ich bin Dakota Fanning: Oh ja!
– nämlich 39. Früher wollte ich immer jünger sein, habe mich Daniel Brühl: Céline Dion.
auch so angezogen, bis es peinlich wirkte. Vielleicht liegt es Dakota Fanning: Du kannst einfach nicht verstehen, warum ich
daran, dass ich jetzt ein Kind habe. Damit fühlst du dich anders sie liebe. Luke mag sie genauso.
– im guten Sinne. Aber wenn es nach dir ginge, wäre ich jünger Daniel Brühl: Ihr seid die ersten Fans, die mir bisher persönlich
als du. begegnet sind.
Dakota Fanning: Wie meinst du das? Dakota Fanning: Wahrscheinlich gibt es unter deinen Freunden
Daniel Brühl: Du hast mich und Luke Evans, unseren Kollegen ganz viele, aber die haben es nicht gewagt, dir das zu sagen, weil
in The Alienist, immer so behandelt, als wären wir deine kleinen du da so grob und verständnislos bist.
Brüder. Daniel Brühl: Du wolltest ja mit Luke sogar auf ein Konzert
Dakota Fanning: Ich musste ja dafür sorgen, dass ihr nicht aus der gehen.
Reihe tanzt. Dakota Fanning: Und dann mussten wir ausgerechnet an dem
Daniel Brühl: Ich möchte an dieser Stelle sagen: Ich war etwas Tag arbeiten.
nervös, bevor ich wusste, mit wem ich diese Serie drehe. Immer- Daniel Brühl: Ihr wart deshalb sehr traurig, und ich konnte bloß
hin sind das ja sechs Monate. Aber als ich hörte, dass du und lachen.
Luke dabei seid, war ich sehr froh. Ich dachte, wir könnten ein Dakota Fanning: Wir werden eines Tages schon noch gehen, und
gutes Trio abgeben. Das hat sich dann ja auch gezeigt, als wir mit dann werden wir dich mitschleppen. Das wird viel besser als die-
der ganzen Besetzung zum ersten Mal ausgingen. Ich hatte sofort ses Free-Jazz-Konzert, auf das du Luke geschleppt hast.
ein gutes Gefühl und war erleichtert. Daniel Brühl: Es war ein bisschen ausgeflippt. Ich gebe zu, das
Dakota Fanning: Ich auch! Bislang hatte ich mit meinen Kollegen war keine besonders gute Idee. Der arme Luke hat nur verwirrt
allerdings fast immer Glück. aus der Wäsche geguckt: Was zum Teufel mache ich hier bloß?
Daniel Brühl: Ich hab in meiner ganzen Karriere nur zwei Leute Jedenfalls war das unsere einzige Meinungsverschiedenheit. Jetzt
getroffen, mit denen ich nicht klarkam. Doch ich will hier keine brauchen wir zwar alle eine Pause. Aber wenn wir nächstes Jahr
Namen nennen. Vor der Kamera kannst du natürlich so tun, als hoffentlich den Anruf bekommen, dass die Serie fortgesetzt wird,
würde dir die Person ganz nahestehen. Aber es kostet dich halt dann werde ich mich wie ein Kind freuen, dass ich meine Koffer
mehr Energie, wenn du es vortäuschen musst. packen und euch in Budapest wiedersehen kann.
Dakota Fanning: Du hältst dich dann privat von der Person fern. Dakota Fanning: Nicht zu vergessen, dein Haus.
Und das ist total schade und traurig, denn einige der schönsten Daniel Brühl: Oh ja, mein Serienhaus! Das wird jetzt zusammen-
Erinnerungen an den Dreh habe ich von unseren gemeinsamen gefaltet, irgendwo ins Lager gebracht, und falls wir weitermachen,
Unternehmungen. Wir hingen alle zusammen ab, auch wenn wir holt man es hervor, baut es auf, und ich darf wieder einziehen.
das nicht hätten tun müssen. Diese Serie hat eine so mysteriöse Welt erschaffen, dass ich nicht
Daniel Brühl: Und wir waren total offen. genug davon kriegen kann. Ich sehne mich nach mehr. Es müssen
Dakota Fanning: Jetzt kennen wir alle möglichen Geheimnisse ja nicht gerade zehn Jahre daraus werden. In Deutschland haben
voneinander. wir eine Serie namens Lindenstraße, die seit 1985 auf Sendung ist.
Daniel Brühl: Strenggenommen könnte jetzt jeder den anderen Ich bin mir nicht sicher, ob ich so etwas haben will.
erpressen. Dakota Fanning: Aber The Alienist hat so viele großartige Ele-
Dakota Fanning: Aber gute Freunde machen so etwas nicht. mente. Es ist immer aufregend zu sehen, wie es weitergeht. Ich
Daniel Brühl: Genau, auch wenn du ein Schlitzohr bist. Du weißt habe zuerst nur die Drehbücher zu drei Folgen gelesen, und aus
ja noch, was dieses Wort bedeutet? irgendeinem Grund betrachtete ich die wie einen Spielfilm, nach

170 VOGUE JanUar 2018


„Ich habe Schauspieler mir jemand sagt: „Du machst jetzt das und das“, kann es sein,
dass sich etwas in mir sträubt, weil ich die Figur eben schon so
gut kenne.
getroffen, die sich ständig Daniel Brühl: Und dann sagst du auch deine Meinung. Das habe
ich selbst erlebt.
Dakota Fanning: Doch ich versuche, nett dabei zu bleiben. Das
wie Schauspieler Problem als Schauspieler ist, dass du ständig von anderen Leuten
abhängig bist. Du hast keinen freien Willen. Die Leute sagen dir,

verhielten – ziemlich über- wo du zu sein hast, was du zu tun hast, was du wie ausdrücken
sollst. Und deshalb muss ich ab und zu meine Meinung sagen, um
etwas mehr Kontrolle zu haben. Aber ich will niemandes Gefüh-
spannt drauf waren“ le verletzen. Wegen dieses Wunschs nach mehr Kontrolle möchte
ich jetzt auch produzieren. Als erstes Projekt habe ich die Verfil-
mung von Sylvia Plaths Die Glasglocke ausgesucht.
Daniel Brühl
Daniel Brühl: Ich verstehe dieses Bedürfnis. Ich habe jetzt selbst
dem alles zu Ende ist. Doch dann war ich ganz aufgeregt, als ich eine Produktionsfirma. Aber du bist besser darin, beim Dreh dei-
die Scripts für die nächsten Folgen bekam. Und es war auch kein ne Position rüberzubringen. Ich brauche da immer ein bisschen.
Problem, dass ich die ganze Zeit von zu Hause weg war. Ich habe Erst mal versuche ich es mit ironischen oder sarkastischen Kom-
das nie richtig vermisst. Eigentlich ist Budapest zu meinem neuen mentaren, und wenn das nicht hilft, schalte ich einen Gang höher
Zuhause geworden. Meine Freunde und Familie kamen mich und werde bestimmt. Mit Nettigkeit allein kommst du nicht weit.
hier besuchen, und das hat schon ausgereicht. Es gibt allerdings auch Grenzen. Ich habe mit Partnern eine Ta-
Daniel Brühl: Tja, du hast eben wahre Freunde, die dich besu- pas-Bar in Berlin (Anm. d. Red.: ein zweites Lokal, an dem Brühl
chen kommen. beteiligt war, hat vor kurzem geschlossen), und es ist schon vorge-
Dakota Fanning: Die haben das einfach als Anlass für einen kommen, dass wir jemanden feuern mussten. Ich selbst wäre da-
Europaurlaub genommen, während deine Freunde ja nur eine zu nicht imstande gewesen. Ich hätte bloß gesagt: „Mach das
Flugstunde entfernt wohnen. nicht wieder, klau nicht mehr aus der Kasse.“
Daniel Brühl: Ich weiß, ich hatte ja auch meine Familie hier, so Dakota Fanning: Und das Restaurant lenkt dich nicht von der
dass ich kaum nach Berlin fliegen wollte. Abgesehen davon ka- Schauspielerei ab?
men wir eben im Team so gut miteinander klar. Was nicht zuletzt Daniel Brühl: Nein, da muss ich mich nicht um viel kümmern.
daran lag, dass wir uns wie ganz normale Menschen verhalten. Nur wenn mal was schiefgeht oder wenn wir mal neue Werbe-
Ich habe Schauspieler getroffen, die sich ständig wie Schauspieler partner brauchen. Und ich habe mich damals um die Innenein-
verhielten – ziemlich überspannt drauf waren. Wir können, nach- richtung gekümmert.
dem unser Job getan ist, wieder abschalten. Dakota Fanning: Ganz speziell um den Fußboden. Dazu hast du
Dakota Fanning: Bei mir geht es nie so weit, dass ich mich in die mir ja eine ziemlich lustige Story erzählt.
Figur verwandle, die ich spiele. In einer Einstellung natürlich Daniel Brühl: Aber nur dir. Die ist für Eingeweihte. Ich bräuchte
schon, aber wenn es dann vorbei ist, dann ist es vorbei. Deshalb erst ein paar Bier, damit ich die wieder ausplaudere. Und was ist
gab und gibt es keine Rolle, die mich wirklich mitnimmt oder mit deinem Hotdog-Stand?
runterzieht. Dakota Fanning: Was soll mit dem sein?
Daniel Brühl: Man muss imstande sein, seine Imagination umzu- Daniel Brühl: Wolltest du nicht einen aufmachen?
setzen. Aber ich finde es immer lustig, wenn Leute denken, dass Dakota Fanning: Guter Scherz. Ich mag Hotdogs nicht mal.
das so einfach wäre. Sehr oft höre ich Sätze wie: „Das kann doch Wenn ich ein Restaurant eröffnen müsste, dann eins, wo es ganz
jeder. Du musst dich nur vor die Kamera stellen und deine Sätze einfache Zutaten gibt, mit denen sich jeder sein Essen selbst zu-
sagen. Ansonsten reist du durch die Welt, gehst über den roten sammenstellen kann. Ich mag es ganz schlicht, ohne Saucen und
Teppich und trinkst Champagner.“ Das ist natürlich nett, doch Toppings. Aber auch so eine Art von Restaurant werde ich nicht
das macht diesen Job nicht aus. Ich finde das ganze Beiwerk aufmachen. Ich will eigentlich nichts anderes tun, kann mir sonst
sowieso eher langweilig. Die eigentliche Arbeit ist für mich am nichts vorstellen. Die Schauspielerei ist alles, was ich je gekannt
befriedigendsten. Und zur Arbeit gehört auch eine gewisse und geliebt habe. Deshalb möchte ich das weitermachen, so-
Furchtlosigkeit. Du musst selbstbewusst sein, weil man ständig lange die Leute mich haben wollen. Doch wer weiß? Ich stehe
über dich urteilt. Und du musst vor Leuten spielen können. Viele definitiv noch am Anfang meines Lebens. Grundsätzlich will
Menschen geraten in Panik, wenn sie eine Kamera oder ein ich offen sein.
Publikum sehen. Und sie vergessen dann, dass sie sich jetzt selbst Daniel Brühl: Jaja – mach mir nur unseren Altersunterschied be-
ausdrücken sollen. wusst. Wenn es nach mir geht, gibt es auch keine großen Verän-
Dakota Fanning: Für mich hat Schauspielerei eher mit Instinkt derungen. Aber vielleicht lebe ich in zehn, 15 Jahren woanders,
zu tun. Ich analysiere das, was ich tue, nicht zu sehr. Das liegt mache ein Hotel auf und baue Wein an.
vermutlich auch daran, dass ich diesen Job schon so lange Dakota Fanning: Ich garantiere dir, dann wirst du dich zu Tode
mache. Ich entdecke meine Figuren, wenn ich eine Rolle spiele, langweilen!
und sie werden dann sozusagen zu meiner zweiten Natur. Wenn Das Gespräch wurde von Rüdiger Sturm moderiert.

171
LIVING Highlights
aus Reise
& Design

Traum-
Trips
fŸr 2018
BUON ANNO!
Ins neue Jahr reinfeiern wie ein Römer.
Das gelingt nirgendwo so stilvoll wie in der Hotel-
legende „La Posta Vecchia“ an der Küste vor Rom.
Für drei Nächte erwacht das Hotel, das in einem
der schönsten Renaissancepaläste Italiens und
ehemaligem Wohnsitz von J. Paul Getty
untergebracht ist, aus dem Winterschlaf
(30. 12.–2. 1.). Nach einer rauschenden Party samt
Feuerwerk sorgen Neujahrstreatments mit
Himalayasalz und 24-karätigem Gold für einen
ausbalancierten Start ins Jahr 2018. DZ ab 365 ¤.
Silvesterdinner 330 ¤. Zu buchen über
Reservations@pellicanohotels.com.
Alle Preise unverbindlich

REDAKTION UND TEXT: KATHARINA HESEDENZ 173


REISE HOCHGEFÜHLE Abgehoben
ins neue Jahr: Wohnen im „Spycher“ fühlt sich
fast an wie schweben. Das 300 Jahre alte Holz-
haus hoch über dem Vierwaldstätter See wur-
de 2010 sanft renoviert. Und verbirgt nun hinter
dem urigen Äußeren herrlich mondäne Innen-
räume. Man wohnt mit Design von Nils Holger
Moormann, Eero Saarinen oder Verner Panton,
und alle Zimmer bieten den Adlerblick auf Berg
und See: sei es vom Essplatz im Untergeschoss
aus, der Sitzecke am Kamin oder den Betten
der beiden Schlafzimmer. 60 m² Wohnfläche.
Ab 200 sFr./2 Personen, Imspycher.ch.

GENUSS 2.0 Die am sehnlichsten erwartete

Fotos: Robert Kittel/www.pretty-hotels.com, Ditte Isager; alle Preise unverbindlich


Restauranteröffnung des Jahres erleben? In Kopenhagen
bei René Redzepi. Einer der einflussreichsten Köche der
Welt ruht sich nicht auf seinen Lorbeeren aus, sondern
erfindet sich und seinen Gourmettempel neu: Mitte Janu-
ar geht er mit „Noma 2.0“ an den Start. Im Rahmen eines
10-Millionen-Euro-Investments entstand ein 80 Meter
langer Neubau in der Freistadt Christiania, samt Labor,
Fermentierküche, Gärten und Gewächshäusern. Noma.dk

Schildkröten schützen.
Als „Ranger for a day“ auf
der unbewohnten Insel
Curieuse. Ein Programm
von „Raffles Seychelles“.
Villa ab 925 3, Raffles.com.

174 VOGUE.DE / VOGUE JANUAR 2018


GUTE NACHT Das
neue Jahr ganz einfach verschla-
fen. Im „Six Senses Douro“
gelingt dies mit Anleitung. Das
designprämierte Wellnesshotel
in Portugals Weinregion bietet
ein exklusives Schlafprogramm,
zu dessen Wirkung auch die
unserer Meinung nach himm-
lischsten Hotelbetten der Welt
beitragen. Dafür, dass sich ein
ungestörter Schlummer ein-
stellt, sorgen ein Sleep Ambas-
sador, eine speziell entwickelte
Gourmetküche und unterstüt-
zende Spa-Anwendungen. DZ
ab 320 §. Schlafprogramm ab
150 §, Sixsenses.com.

AUFS DACH DER WELT Safari einmal


anders – für die natürlich nur Kameras und Ferngläser eingepackt
werden. Im Sucher: Schneeleoparden, Wölfe, Antilopen oder
Steinadler. Dazu ist das Erlebnis buddhistischer Klöster, spektaku-
lärer Landschaften und über 7000 Meter hoher Berge ohnehin
garantiert. Der 13 Tage und 12 Nächte dauernde Trip führt von
der indischen Stadt Delhi aus nach Ladakh (ein Teil von Kaschmir).
Ab 5387 §/Person, Andbeyond.com.
Fotos: Tiberio Sorvillo und Luca Guadagnini (1); alle Preise unverbindlich

RELAX DE LUXE im „Resort des


Jahres 2018“. Bei Reit im Winkel im Chiemgau ent-
stand das so ausgezeichnete Chaletdorf: sieben
Häuser, umgeben von Wiesen und Wald. Hier
herrscht rund um die Uhr himmlische Stille, allenfalls
vom Knistern des Kaminfeuers oder dem Bollern der
Privatsauna untermalt. Edles Design und liebevoller
Service sorgen dafür, dass Geist und Körper vollends
in Einklang gelangen. Ab 380 §, Gutsteinbach.de.

175
REISE
PSST! Privat-
paradies am Ende
der Welt. Auf einer
traumschönen Fid-
schi-Insel liegt „Ko-
komo“ wie in einer
vierten Dimension
verborgen. Hier ge-
lingt es dem exklu-
siven Südseeresort
mit großer Sicher-
heit, selbst ausge-
fallenste Wünsche
zu erfüllen. Von
1995 $/2 Personen
im DZ bis 120 000 $
Insel exklusiv, Slh.
com/kokomo.

Zwei Sterne, 18 Punkte.


Der „Aufsteiger des
Jahres 2018“ Sven ABTAUCHEN in der „Benguerra Island Lodge“. Das weltvergessene
Inselresort liegt in einem Meeresschutzgebiet vor der Küste von Mosambik. Hier

Wassmer tischt im tummeln sich nicht nur Delfine, sondern auch die seltenen Dugongs (Sehkühe), sanf-
te Riesen mit massiven Schnauzen, die immer freundlich zu lächeln scheinen. Bei

„7132 Silver“ in Vals auf. Tauchgängen kann man sie live erleben. 20 Villen für 4 bis 6 Gäste. Ab 1250 $/Person
inklusive Vollpension, Softdrinks, Kinderbetreuung und Aktivitäten, Andbeyond.com.
7132silver.com

NORDLICHT Ein Robinson-


de-luxe-Erlebnis im Schnee: „Deplar Farm“
auf Island. Die luxuriös ausgebaute ehema-
lige Landwirtschaft liegt so abgelegen,
dass sie im Winter am besten per Helikop-
ter zu erreichen ist. Den Gästen stehen die
umliegenden 385 000 Hektar exklusiv zur
Verfügung; Ski-und Heliausflüge, Hunde-
schlitten- oder Snowmobilfahrten, Surfen
im Eismeer oder Bäder in heißen Quellen
Alle Preise unverbindlich

werden von einem Experience Manager


maßgeschneidert. Für kulinarische Köst-
lichkeiten sorgt Gardar Kári Kárason, einer
der besten Köche des Landes. Ab 2530 $/
Nacht/2 Personen inklusive Vollpension,
Aktivitäten. Ateliervoyage.de

176 VOGUE.DE / VOGUE JANUAR 2018


CRUISING Auf Kreuzfahrt mit Jean-Michel Cousteau. Eine Fahrt auf dem
Luxusschiff „Aqua Mekong“ bietet Zeit, sich kennenzulernen, während man auf
dem Wasserweg von Vietnam nach Kambodscha gleitet. Dabei bieten sich Einblicke
in das Leben am Fluss, die Touristen sonst verborgen bleiben: angefangen vom All-
tagsleben der Einheimischen bis hin zum faszinierenden Ökosystem, das der promi-
nente Umweltschützer den Mitreisenden vorstellt. 7 Tage Cruise und 4 Tage Siem
Reap. Ab 9500 §/Person inklusive Vollpension, Aktivitäten u. v. m., Novareisen.de.

STATE OF THE ART Afrikas Antwort auf


die Tate Gallery: „One & Only Cape Town“ hat ein „Artfully
Luxurious“-Package geschnürt. Es beinhaltet eine halbtägige
Privatführung durch das atemberaubende MOCAA (Zeitz
Museum of Contemporary Art Africa), ein 5-Gänge-Menü
im „Nobu Cape Town“, einen Mixology-Kurs und mehr. Ab
890 §/Person/Nacht, Oneandonlyresorts.com.
Fotos: Iwan Baan/One & Only Cape Town (1), Nalies 2017 (1); alle Preise unverbindlich

ZOOLOGIE Eine Silvesternacht im Stil von „Babylon Berlin“, aber in gutaufgelegter Ver-
sion. Der Wunsch erfüllt sich abwechslungsreich und stilvoll im „Hotel Zoo“! Der Abend beginnt in
der „Grace Bar“, die speziell kreierte Cocktails serviert, und setzt sich mit einem 5-Gänge-Menü im
Restaurant (o.) fort. Weitergefeiert wird auf der „NYE-Party“ des angesagten Clubs „Avenue“, der
Hotelgästen (mit Vorreservierung) den Eintritt garantiert. DZ ab 350 §, Dinner 194 §, Hotelzoo.de.
177
REISE

GROSSES KINO Die Lizenz zum Staunen verdient sich „Awasi“. Das argentinische Urwaldrefugium bietet luxuriöse
Logenplätze für das Naturschauspiel des Iguazú. Der größte Wasserfall der Welt, der sich aus 20 großen und 255 kleineren zusammensetzt,
liegt nur 15 Minuten von den 14 auf Stelzen thronenden Flussufer-Villen mit Rundumservice entfernt. Jeder von ihnen stehen ein Private
Guide und ein Four-Wheel-Drive zur Verfügung. Bis Ende März Soft-Opening-Preise: 600 §/Person/Nacht, danach 756 §, Artoftravel.de.

ZUKUNFTS-
REICH Im „Bella-
gio Shanghai“ hat mor-
gen schon begonnen.
Zwar muss das Schwes-
terhaus des berühmten
Las-Vegas-Resorts vor-
erst noch ohne Casino
auskommen, denn in
China ist Glücksspiel
verboten. Dafür setzt es,
was Extravaganz und
Opulenz betrifft, alle
Chips auf morgen.
Space-Age-Architektur

Fotos: Lago by Julian Serrano Corridor via leading hotels of the world (1), Visum (1); alle Preise unverbindlich
in den öffentlichen Räu-
men, Art-déco-Luxus
auf den Zimmern und
ein Zen-Spa der Superla-
tive zeigen, was heute
schon machbar ist. DZ
ab 464 $ inklusive Halb-
pension und 2 Spa-Treat-
ments, Dytmgm.com.

PRICKELND So richtig die


Korken knallen lassen? In der Bar des
eben eröffneten Pariser „Hôtel de
Crillon“ gibt es 200 Sorten Champagner.
Sie schmecken auch in der Pool Area
gut, die so schön geraten ist, dass man
am liebsten dort einziehen würde. Was
für die zwei von Karl Lagerfeld designten
Suiten natürlich erst recht gilt. Über-
haupt wurde jede Facette des Grand
Juwels so glänzend aufpoliert, dass eine
vier Jahre dauernde, 200 Millionen Euro
verschlingende Renovierung rückbli-
ckend fast vernünftig erscheint. DZ ab
1200 §, Rosewoodhotels.com.

178 VOGUE.DE / VOGUE JANUAR 2018


REISE
GENUSS-EXPORT
Beim charismatischen „Chef’s Table“-
Star Francis Mallmann speisen, ohne
bis in den hintersten Winkel Pata-
goniens reisen zu müssen, ist jetzt
möglich: im „Château La Coste“ in der
Provence. Nicht nur deshalb gilt es als
eines der aufregendsten neuen Hotels
Europas. Im Gegensatz zu Häusern, die
sich eine Kunstsammlung zulegen, hat
das „Château La Coste“ die beste-
hende Kunstsammlung um ein Hotel
erweitert – und die Künste eines Koch-
genies hierhergebracht, das nicht nur
die Netflix-Gemeinde fasziniert. DZ ab
600 §, Villalacoste.com.

BEACH-PARTY Das neue Schotten-Rock:


Jahr auf der Sonnenseite beginnen. Gut
zu wissen, dass sich ganz Tel Aviv gera-
de in eine Partyzone verwandelt. Ob-
Mit DJs, Bands,
wohl das jüdische Neujahr Rosch ha-
Schana längst vorbei ist, fackeln die
Feuerschluckern und
meisten Restaurants, Bars und Clubs
erneut ein großes Programm ab (unter
Performances zeigt
Verzicht auf Böller und Feuerwerk). Das
beste Hotel vor Ort heißt „The Nor-
Edinburgh der Welt,
man“, dessen Team schon bereitsteht,
um auf Wunsch bei den besten Loca-
wie man drei Tage lang
tions vorzureservieren. DZ ab 420 §
inklusive Frühstück, Berner-Travel.de.
Silvester feiert.
Edinburghshogmanay.com

CUBA
LIBRE
Fiesta im Heming-

Fotos: Richard Haughton (1), Gallery Stock (1); alle Preise unverbindlich
way-Stil. Idealer
Place to be: das
„Gran Hotel Man-
zana Kempinski La
Habana“. Die Cock-
tails warten, die
New-Year-Gala auf
der Rooftop-Etage
ist vorbereitet.
Der Concierge steht
bereit, alle Extra-
wünsche zu erfül-
len. DZ ab 600 §,
Ateliervoyage.de.

180 VOGUE.DE / VOGUE JANUAR 2018


GenuSS
Aus einer Lebenskrise heraus erfand Paul Ivic das
Gemüse neu und zelebriert im Wiener „Tian“ vegetarische
Gourmetküche – mit Stern und drei Hauben
Gespür Philosophie habe ich hier ins „Tian“ mitgenommen. Aber vor-
rangig geht es nicht nur um Gemüse – es geht immer zuerst um

j
Qualität. Wie die meisten unserer Gäste bin ich selbst gar kein

für strenger Vegetarier. Aber wenn ich gelegentlich Fleisch esse,


dann muss es beste Qualität, dann muss es ein Genuss sein.
Kann es sein, dass Köche dazu neigen, sich selbst zu vergessen, wäh-

Sellerie
rend sie die anderen verwöhnen und umsorgen?
Na ja, man arbeitet zum Teil mit den besten Zutaten, versäumt
aber oft, sich selbst entsprechend zu bekochen. In der Küche ist
es heiß, man arbeitet körperlich sehr angestrengt und denkt,
edes Gemüse ist total unterschätzt, immer noch.“ viel trinken hilft. Doch wenn die Mineralstoffe ausgeschwemmt
Paul Ivic liebt den Kohlrabi wie Linsen oder Rüben, werden, arbeitet die Leber nicht mehr richtig – und die ist ein
und er arbeitet hart dafür, dass von dieser Liebe auch zentrales Organ, wenn es zum Burnout kommt. Also, es stimmt:
seine Gäste überwältigt werden – was ihm 2014 erst- Einen guten Koch erkennt man am Mitarbeiteressen.
mals einen Michelin-Stern und obendrein drei Gault- Sie verwenden ausschließlich Bioprodukte und suchen gezielt nach
Millau-Hauben eingebracht hat. Heute lässt er uns Bauern, die auch die alten Gemüsesorten wieder anbauen.
Spitzkraut in mehreren Variationen servieren, als Pü- Es geht uns um Vielfalt, um Landwirte, die die Natur respektie-
ree, im Risotto, gemeinsam mit Emmer, aber auch ren. Wir diskutieren nicht über Preise, wir akzeptieren, dass ein
geschmort: „Wir versuchen, aus allen Zutaten Kilo Wurzelspinat 25 Euro kostet, wenn er
immer wieder neue Geschmäcker, neue Mög-
lichkeiten herauszuholen.“ Wenn der 39-jäh-
„Jeder, der etwas ohne Herbizide und Pestizide gezogen
wurde. Weil wir gelernt haben, welche Mü-
rige Tiroler dann bedächtig und jedes kleine
Detail würdigend vom Fermentieren, Vaku- erschafft, ist in he dahintersteckt und dass wir mit wertvol-
len Lebensmitteln arbeiten.
umieren, vom Buttern und Karamellisieren Lange nur eine geduldete Beilage, hat Gemüse
mit Zwiebeln, vom Garen, „vier Stunden meinen Augen in den letzten Jahren enorm aufgeholt. Der
bei 60 Grad, man muss sehr auf die Tempe- neue „Food Report“ nennt es den „Star auf
ratur achten“, erzählt, dann wärmt dies den
Gästen zusätzlich zum glücklichen Gaumen
ein Künstler“ unseren Tellern“. Eine schöne Genugtuung?
Nein, der Maßstab für ein Essen sollte im-
und dem zufriedenen Magen auch noch ganz wohlig die Seele. mer zuerst die Qualität sein, und Qualität fängt im Erdboden
Ein vegetarisches Restaurant auf Spitzenniveau in Wien, der Haupt- an. Wenn der verseucht ist, wird es keine Qualität geben. Wenn
stadt des Schnitzels. Wie kommt man auf so was? überhaupt, dann ist für mich der Bauer der Star. Warum sollte
Die Idee schlummerte lange, die hatte ich schon mit 20. Aber ich ein Gemüse aus konventionellem Anbau gefeiert werden? Das
wollte erst so viel wie möglich sehen, erleben, lernen. Vor sieben hat es nicht verdient.
Jahren wurde es dann konkret, eigentlich aus einer gesundheit- Die äußeren Blätter vom Blumenkohl, das Bärtchen vom Lauch – in-
lichen Krise heraus. Ich habe damals alles hinterfragt. Wie will zwischen hat vieles von dem, was wir früher abgeschnitten und ent-
ich arbeiten? Mit wem und wo? Ich wollte nicht mehr auf Teufel sorgt haben, seinen kulinarischen Wert.
komm raus mit allen Zutaten kochen, nicht mehr nach einem Ein gutes Lebensmittel wegzuwerfen ist für mich ein Verbrechen.
Kostendiktat arbeiten, wo der Profit über der Qualität steht. Und wenn du ein Team hast, das kreativ ist, das mitdenkt, dann
Und da fiel die Wahl dann auf vegetarisch? entstehen da ständig neue Ideen. Wir fragen uns immer: Was
Der Arzt sagte, wenn du so weitermachst, haben wir dich dem- könnte man daraus noch Gutes machen? Welches Aroma könn-
nächst auf dem OP-Tisch. Also habe ich erst einmal nach meinen ten wir hier noch zur Geltung bringen?
Möglichkeiten reagiert und meine Ernährung umgestellt. Ich hat- Es gibt das Wort von der Kochkunst. Wann wird Kochen Kunst?
te bis dahin funktioniert und geglaubt, es geht alles: Schmerzmit- Jeder, der etwas erschafft, ist in meinen Augen ein Künstler. Ein
tel gegen Wehwehchen, Kaffee und Energy Drinks gegen Müdig- Selleriegericht ist an sich einfach, man muss ihn richtig schälen
keit, Wurstsemmel und Chips gegen Hunger zwischendurch. und richtig kochen. Aber den Sellerie perfekt in Szene zu set-
Was hat sich verändert außer den Blutwerten? zen, so dass er Geltung bekommt, das ist für mich Kunst. Das
Die Einstellung zu mir selbst, mein Bewusstsein, ich nehme hat erst mal nichts mit Optik zu tun, sondern mit Gespür, mit
mehr wahr, ich nehme mich selbst wahr. Früher war ich viel ge- dem Gefühl für das Potential dieser Knolle und ihrer Stängel.
reizter, unausgeglichener, gleichgültiger. Das, was wir essen, soll Natürlich muss man das Handwerk beherrschen, aber wer das
etwas Gutes ausrichten, der Koch hat die Verantwortung. Diese Gespür hat, kann in jedem Produkt viel mehr entdecken.

182 Foto: Peter rigaud / interview: rita Kohlmaier VOGUE JanUar 2018
Redaktion: Rita Kohlmaier

183
DESIGN SEIDEN-
SPIEL Die un­
gewöhnlichen Licht­
objekte von Aqua
Creations erinnern an
japanische Lampions,
an Fortuny­Kleider
oder, wie im Fall der
beiden „Horn“­
Modelle, an Unter­
wasser­Seeanemonen.
Seide, auf Metall
gespannt, H 160 oder
220 cm, Ø ab 33 cm.
Ab 2946 §.

STRIPED
TEAS Mit seinem
Streifendesign trifft Teapot
„Sicilia“ ins Schwarze.
Von Sarah Lavoine, 92 §.

SAMTIG Die Pariser Architektin India Mahdavi ist


für ihr Können im Umgang mit Farben bekannt. Darum
bat das Stofflabel Pierre Frey sie, die „True Velvet“­
Kollektion zu entwerfen. Von 82 bis 320 § pro Meter.

KNUTSCH-
KUGEL
Typisch Jaime Hayon.
Dem spanischen Künst­

Design News
ler gelingt es, Objekten
Gestik zu verleihen.
Samtsessel „Vuelta“
scheint Sitzende
zu umarmen. Von
Wittmann, 1690 §.
Grafisch, sinnestäuschend,
paradiesisch schön
Alle Preise unverbindlich

FARBHAUCH Die transparenten,


in Murano mundgeblasenen „Piatti Siena“ geben
den Blick auf den Untergrund frei. Unikate, OBJEKTKUNST Dass eine Obstschale nicht
Ø 21 cm. Von Stories of Italy, 4er Set 390 §. unbedingt rund sein muss, beweist „Boule“. Gewachste Eiche,
L 28 cm x B 31 x H 8 cm. Von Siebensachen, 298 §.

184 VOGUE.DE / VOGUE JANUAR 2018


DESIGN
BIG IN
NY Wiener
Kunsthandwerk
ist auch in Man­
hattan schwer
angesagt. Darum
produziert das
Traditionshaus
Lobmeyr diese fragile Glas­
kollektion für die Galerie von
Kuratorin und Consultant
Melanie Courbet. Je 320 $.

SEIN & SCHEIN


Kommode „Diedro“ scheint der Welt von
M. C. Escher entsprungen. Das Möbelstück
fasziniert mit grafischer Trompe­l’Œil­Front.
Eschen­ und Rosenholz, H 153 x B 131 x
T 47 cm. Von Gallotti & Radice, 7500 §.

GLASKLAR
Keramikdesign findet mehr
und mehr die Beachtung,
die es lange schon verdient.
Davon profitieren vor allem
junge Kreative wie etwa die
Französin Pia Van Peteghem,
deren Markenzeichen eine
klare, grafische Formen­
sprache ist. Jüngster Beweis:

Redaktion: Katharina Hesedenz; Fotos: Courtesy of House of Today – 2016 (1); alle Preise unverbindlich
die Flaschenserie „Mo“.
Keramik, Porzellan.
H 15 bis 35 cm, 35 bis 90 §.

Best-of: Die Ausstellung „Stylepark JÄGER UND SAMMLER


Der Berliner Architekt Werner Aisslinger entwirft Ho-
Selected“ im Kölner MAKK-Museum tels, Restaurants, Büros. Dass er rastlos unterwegs ist,
kommt dem Möbelsystem „Mesh“ für Piure zugute.
präsentiert wegweisendes Design. Für ein Büromöbel kommt „Mesh“ recht leicht und trans-
parent daher. Diese Serie ist für durchlässige Büros ge-
15. bis 21. 1. 2018, Museenkoeln.de. dacht. Es erlaubt, frei überallhin zu sehen. Dafür ha-
ben wir ein Rahmensystem aus Aluminium entwi-
ckelt, das sich mit Glas oder Lochblech bestücken
lässt. Materialien, die aber auch den Blick
auf Arbeitsutensilien freilegen. Will man
ENTDECKUNG das? Das System ist auch für zu Hause ge-
„Gentlemen Table“ gehört zu dacht. Die Grenzen zwischen Wohn- und
den Entwürfen, die im Ge­ Arbeitswelt verschwimmen immer mehr.
dächtnis bleiben. Womit die Es wird in stillen Farben, aber auch in
libanesiche Designplattform starken neuen Tönen angeboten. Wir
House of Today ihre Absicht besitzen immer weniger Bücher, und die
erreicht hat, auch Stephanie Büros werden papierlos. So wird Platz
Sayar und Charbel Garibeh frei, den wir nutzen können, um andere
(Sayar & Garibeh) bekannt zu
Dinge auszustellen, etwa Reisesouvenirs.
machen. 2225 §.
Jagen und Sammeln macht schließlich
Spaß. „Mesh“-Regal, 8855 e, Piure.de.

186 VOGUE.DE / VOGUE JANUAR 2018


KARL LAGERFELD FortsetzungvonSeite107

Schauen Sie hier (er zeigt ein Porträt der Katze, die direkt in die nem Leben, dass ich jetzt auch zu Hause bleiben kann.
Kamera schaut), das ist Choupette heute. Bedauern Sie das nicht?
Hätten Sie jemals gedacht, dass Sie einmal mit einer Katze zusam- Nein, ich bin ja kein Opfer. Ich habe die Wahl. Früher, als ich viel
menleben würden? in Nachtclubs tanzen war, morgens nach Hause kam und all die
Natürlich nicht. Zwei sehr enge Freundinnen, Sandy Brant und Leute sah, die auf dem Weg zur Arbeit waren, habe ich mir im-
Ingrid Sischy ... mer gesagt: Ich hoffe, dass mir das nie passieren wird. Da kriege
... die mittlerweile verstorbene berühmte Journalistin ... ich immer noch Schüttelfrost von.
... lebten mit einer Katze. Und ich fand, dass die Weiber hyste- Tanzen Sie noch?
risch waren wegen der Katze. Heute bin ich schlimmer als die. Nein, das ist vorbei. Bei mir ist dafür jetzt auch kein Platz mehr
Alles dreht sich um Choupette, Choupette, Choupette! zu Hause.
Choupette hat Sie im Griff? Nicht nur Ihre Bücher-, auch Ihre Kunstsammlung ist ja berühmt. Sie
Oh ja. Sie tut ja nur das, was sie will! Wenn ich sage, sie soll mal hatten früh Warhols und Basquiats, aber Sie haben sie verkauft.
kommen, kommt sie nicht. Ich muss dreimal „Choupinette!“ ru- Verschenkt! Ich habe sie verschenkt! Wissen Sie, wenn man da
fen, dann kommt sie. Das ist doch zum Schreien, finden Sie nicht? von Anfang an dabei war, ist es nichts Besonderes. Mir kamen die
Erst durch Choupette haben Sie gelernt, wie es ist, mit jemandem zu vor wie alte Kleider. Ich sammle gern, aber ich mag nicht besit-
leben, den Sie nicht in den Griff bekommen können. zen. Ich mag das Finden, nicht das Draufsitzen. Ich habe genau
Ja, das hat ja mit Menschen nicht geklappt. Aber ich will Ihnen das, was ich wollte. Ich bin nicht neidisch.
mal was sagen: Ich glaube, durch Choupette bin ich ein besserer Neid kann auch ein Antrieb sein.
Mensch geworden. Ich kann auch kein Fleisch mehr essen, alles Aber diesen Antrieb brauche ich nicht. Neid und Eifersucht habe
wegen Choupette. ich komischerweise in meinem Leben nie gekannt. Was passiert,
Sie arbeiten mit vielen Menschen seit langem eng zusammen ... wenn jemand aus der Tür geht, geht mich nichts an. So lebt man
... den Rekord hält Atelier-Chefin Anita: 45 Jahre. Oder Virginie gut mit sich.
Viard. Als ich sie vor 30 Jahren kennengelernt habe, hätte ich Man muss nicht kämpfen.
nie gedacht, dass sie eines Tages alle kreativen Abteilungen von Ich kämpfe nicht. Ich bin ein friedlicher Mensch. Und ich verbie-
Chanel leiten würde. Da sind wir zusammen reingewachsen. te Ihnen zu lachen!
Sind Sie ein guter Freund? Sie schmunzeln jetzt selbst.
Ach, wissen Sie, wir leben in einem Milieu, in dem man schnell Ich bin im Grunde harmlos. Ich sehe nur nicht so aus. Aber das ist
miteinander befreundet ist, ohne dass es viel bedeutet. Die Liste ja gut, das ist wie eine Rüstung. Ich will auf Unbekannte auch
meiner wirklich engen Freunde ist nicht sehr lang. Ich kann Sie nicht nett wirken. Wenn man mich dann kennenlernt, denkt man
Ihnen nicht geben, weil das Namedropping wäre. Es sind mehr vielleicht, es gibt Schlimmeres.
Frauen als Männer, 15 insgesamt, ein paar sind schon gestorben. Sie bezeichnen Ihren Look als Rüstung?
Das passiert. Und die waren alle jünger als ich. Ja klar. Die hohen weißen Kragen hat mein Patenonkel immer
Sie haben so viele Menschen, Trends, Firmen kommen und gehen se- getragen, der 75 war, als ich auf die Welt kam, und 104 wurde.
hen in Ihrem langen Arbeitsleben. Wir sind vorhin kurz bei „Colette“ Meinen Kragen habe ich mir aber von einem Foto abgeschaut,
gewesen, dem berühmten Concept Store, der nach 20 Jahren nun vom französischen Philosophen Henri Bergson, der zu Unrecht
bald schließen muss ... heute vergessen ist. Mein ganzer Look hat sich so ergeben, Schritt
... das finde ich grauenhaft. Aber ich werde viel sparen, ich war für Schritt.
der beste Kunde. Ich bin nur noch zu „Colette“ gegangen, zu ei- In „Vanity Fair“ haben Sie Ihre größte Lebensleistung einmal so for-
nem Buchladen und einem Geschäft, das antiken Schmuck ver- muliert: „What I did with myself – how I manipulated myself.“
kauft. Sonst gehe ich nirgendwo mehr hin, ich gehe auch nicht Aber ohne Ziel. Ich bin eine Überraschung für mich selber.
mehr auf die Straße. Sind Sie heute mit sich selbst zufrieden?
Weil Sie zu oft angesprochen werden? Ja, aber bitte keine Selbstzufriedenheit! Ich habe keine Angst vor
Die Selfies! Die Leute stehen ja Schlange vor Chanel. Nee, vielen dem weißen Blatt Papier. Ich liebe es, zu zeichnen. Da, wo was
Dank. gewesen ist, kommt wieder was hin – das wurde mir von Mutter
Ist das nicht schade, dass Sie das nicht mehr können? als Kind immer gesagt. Ich bin ja kein Künstler, ich bastle.
Ja, aber es gibt in Frankreich dazu ein gutes Sprichwort: Sie kön- Gerade in der Modewelt sehen sich heutzutage viele als Künstler.
nen nicht das Geld für die Butter haben und die Butter. Die reden zu viel Stuss und intellektualisieren etwas, das wirk-
War Ihnen das von Anfang an klar? lich nicht intellektualisiert werden muss. Ich führe niemals
Ja, aber ich hätte nie gedacht, dass es so kommen würde. Unterhaltungen über solche Themen. Ich hasse das. Ich bin für
Gab es einen Moment, in dem Ihnen bewusst wurde, die ganze Welt Smalltalk.
kennt mich? Führen Sie Selbstgespräche?
Gott sei Dank nicht. In meinem Kopf sicherlich, mein Kopf funktioniert gut, aber nur
Aber es ist so. leise und nicht ständig. Ich kann mit geschlossenen Augen mein
Wahrscheinlich. Manchmal sitze ich im Bett mit Choupette und ganzes Leben wie einen Film sehen: alle Häuser, in denen ich ge-
sag zu mir: Wenn die Leute wüssten, wie die Wirklichkeit ist. lebt habe, alle Menschen, die ich gekannt habe, als ob sie vor mir
Dann sitze ich da und lese, sie hat ihren Kopf auf meinem Ellbo- stehen würden. Jedes Möbelstück, alles.
gen oder meiner Schulter, und ich denke: So stellen sich die Leute Herr Lagerfeld, wie soll man sich später an Sie erinnern?
das bestimmt nicht vor. Aber ich bin so viel ausgegangen in mei- Das ist mir total egal. Das muss eine Frage ohne Antwort bleiben.

187
HERZ-DAME FortsetzungvonSeite120

Amerika nehmen! Man erklärt mir, dass Fliegen die sicherste wird. Vor ein paar Jahren trugen beispielsweise alle Leggings und
Fortbewegungsart sei, aber jedes Mal, wenn ich im Flugzeug sit- flache Schuhe. Bei mir waren es dann einfach andere Schuhe, mit
ze, geht es mit der Angst wieder von vorn los. Deshalb sorge ich denen ich diese neue Realität umgesetzt habe.
dafür, dass der Sitz neben mir frei bleibt, sonst würde ich mich nur Ist Mode eine globale Sprache?
an meinen Nachbarn krallen. Ja, wenn Sie sich die Moden der vergangenen Jahre anschauen,
Das wäre lustig, ich würde gern neben Ihnen sitzen. dann ist das wie ein internationaler Soziologiekurs. Sie erkennen,
Das nützt mir nichts, wir würden uns nur aneinanderklammern. was in der Welt vorgeht. Mode ist ein Spiegel der Gesellschaft.
Ist die Jubiläumskollektion eine Art Nullpunkt für Sie, wollen Sie Es hat den Anschein, dass die Männerwelt sich zurzeit stark verän-
nun eine neue Richtung einschlagen? dert.
Das weiß ich noch nicht, auf jeden Fall war diese Schau sehr Die Männer werden bessere Wesen. Sie geben weniger an und
befreiend für mich. Auch wenn ich meine Haltung zu dem, was haben keine Angst, ihre Verletzlichkeit zu zeigen.
Versace heute ist, nicht ändern werde. Aber ich möchte das Ver- Heißt das, dass sie verführerischer werden?
gnügen zurückbringen, denn das ist Mode. Sie hat nichts mit Viel verführerischer! Wenn Sie sehen, dass ein Mann unsicher ist,
Models zu tun, die traurig aussehen, auf dem Laufsteg zu Boden dann mögen Sie ihn gleich viel lieber, ich zumindest. Es kommt
blicken und ohne Haar- und Make-up-Service auskommen. auf die Einstellung an. Ich habe Prince oft angezogen, und er war
Meinen Sie, dass Glamour nichts weiter als der schönste Mann der Welt. Aber das
Glücklichsein ist?
Ganz genau!
„Wir brauchen eine Tollste war, mit ihm zu reden und ihm
zuzuhören.
Wie schaffen Sie es, diese Emotion auf den Und was mögen Sie an Ihrem Freund Lewis
Runway zu übertragen? Haltung, und wir Hamilton?
Musik spielt eine Hauptrolle. Ich höre sie Er ist ein Gentleman und bescheiden.
den ganzen Tag, möglichst mit voller Laut- müssen den Immer noch, obwohl er zum vierten Mal
stärke. Das transportiert mich für einen Weltmeister wurde. Ich mag es, wenn
Moment in eine andere Welt. Musik ist so
wichtig wie individuelle Schönheit.
Menschen zuhören. Menschen demütig bleiben und nicht
vergessen, woher sie kommen.
Eine Schönheit, die mit Ausstrahlung zu tun
hat.
Das haben wir völlig Ist Ihre eigene Kindheit für Sie noch eine
Kraftquelle?
Wir brauchen eine Haltung, und wir müssen Ach, das ist lange her. Aber ich hatte
den Menschen zuhören. Das haben wir völ- verlernt, das Zuhören“ eine gute Erziehung. Meine Mutter hat
lig verlernt, das Zuhören. mir Respekt für andere beigebracht.
Es klingt so, als hätten Sie eine ganz neue Kraftquelle entdeckt. Auch dass man nichts erwarten sollte, wofür man nicht gearbeitet
Ja, wenn ich Models caste, frage ich zuerst, wo sie herkommen, hat. Schon deshalb möchte ich nicht die Freundin meiner Kinder
was für eine Mutter sie haben, ob es Geschwister gibt. Ich bin sein. Es muss einen Unterschied geben, man muss ihnen sagen,
mit lauter Mädchen wie Gigi befreundet. Sie könnte meine wo es langgeht.
Tochter sein, wir sind ständig in Kontakt. Und ich sorge für den Aber heute möchten alle Mütter Freundinnen ihrer Kinder werden.
Zusammenhalt der Familie. Meine Tochter arbeitet im Unter- Weil es einfacher ist! Wenn die Kinder erwachsen sind, kann man
nehmen, mein Sohn nicht, er lebt in London, aber er kommt oft sich anfreunden, aber erst einmal müssen sie lernen.
nach Italien. Weihnachten zu Hause ist ihnen wichtiger als mir. Sie führen das wohl glamouröseste Modeunternehmen der Welt,
Sie verlangen ihren Weihnachtsbaum. und Sie predigen Bescheidenheit.
Um aufs Internet zurückzukommen: Qualität lässt sich dort nicht Glamour fängt damit an, dass man die Menschen umarmt, sie ein-
wirklich erkennen, besonders wenn es um eine Luxuslinie wie Ate- bezieht.
lier Versace geht. Sie sagten, wenn man Versace anzieht, soll man sich unbesiegbar
Wenn man mir vorschlägt, die Präsentation ins Netz zu verlagern fühlen.
und keine Shows mehr zu machen, dann sage ich: „Nein, unmög- Selbstbewusst, kraftvoll. Denn die Kleider sind so geschnitten,
lich!“ Wir müssen den Zauber der Mode bewahren. Man muss dass man weiß, man sieht schöner aus, als man ist, und man fühlt
die Qualität der Materialien und Schnitte erleben. Und diese Ma- sich besser, als man ist. Schon durch den Kontakt mit den Stoffen.
gie des Live-Ereignisses sollen die Menschen auch online spüren. Sollten Frauen heute, wo sie mehr Macht haben, mehr Understate-
Was kann man sonst online machen? ment üben?
Wissen Sie, Jeans, T-Shirts, Taschen kann man durchaus im Netz Nein, überhaupt nicht. Frauen haben zu lange nach Macht ge-
verkaufen. Und den Versace-Look kann man auch erkennen. Im dürstet.
Grunde lässt sich sogar sagen: Wenn Sie beim Material und bei Musen sind nicht wirklich wichtig für Sie, oder?
den Schnitten keine Kompromisse machen, dann wirkt das auch Ich mochte Madeleine Albright, aber sie war keine Muse. Trotz-
online. dem inspiriert sie mich.
Sie erklärten einmal, dass Sie Kollektionen auf einer Idee aufbauen. Noch eine Frage zur Versace-Insignie, der Medusa. Sie sagten ein-
Nein, Ideen inspirieren mich nicht, sondern die Frauen und Män- mal, sie sei eine Frau, die einen Liebeszauber ausübt.
ner von heute. Was sie tun, wie sie reisen. Ich möchte den Wandel Vollkommen. Man kann nicht aufhören, sie anzusehen.
nachvollziehen, und wir verändern uns jede Minute. Das Wirk- Trotz all der Schlangen auf ihrem Kopf?!
liche ist die beste Inspiration. Ich zeige es so, dass es zum Traum Das ist o. k. Man muss nicht perfekt sein, um anziehend zu wirken.

188 VOGUE JANUAR 2018


EINE MARKE FÜR SICH FortsetzungvonSeite147

stellten, war seine erste Bedingung, dass das Label einige Jahre Energie, Technologie und Fortschritt, aber sie ist auch rebellisch.
auf Logos verzichten solle. Dabei wurden bis dahin 90 Prozent Ich träume davon, dass wir in zwei oder drei Jahren hier sogar un-
des Umsatzes durch die Logo-Linie generiert. Trotzdem habe ser Headquarter eröffnen werden.
ich zugestimmt. Ich glaube, wenn man eine neue Geschichte er- Sie leiten nicht nur die Sungjoo Group, die dazugehörige Founda-
zählen möchte, muss man die alte hinter sich lassen. Drei Jahre tion und MCM, sondern waren die vergangenen drei Jahre auch Prä-
verwendeten wir keine Logos, dann haben wir sie wiederbelebt, sidentin des koreanischen Roten Kreuzes. Soziales Engagement ist
weil wir uns nicht verstecken wollten. Vor allem ist unser Logo Ihnen offenbar wichtig?
immer noch viel subtiler als das anderer Labels. Vor allem die Rechte von Frauen sind mir sehr wichtig. Es ist
Was muss eine Marke heute mitbringen, um erfolgreich zu sein? eine meiner Lebensmissionen. Ich stamme aus einer wohlhaben-
Gerade der jüngeren Generation geht es viel mehr um Erfahrun- den Familie, hatte eine gute Ausbildung, wurde aber diskrimi-
gen als um ein Logo oder einen hohen Preis. Wir wollen nicht wie niert. Das passiert auch Frauen, die wesentlich weniger haben.
andere Marken wachsen, sondern setzen den Fokus auf Technolo- Es muss sich etwas verändern! Wir spenden jedes Jahr zehn
gie und Fortschritt. Wir wollen lieber ein Skateboard oder ein Prozent unseres Gewinns an verschiedene Organisationen. Die
elektrisches Fahrrad designen als bloß eine weitere Taschen- Situation zwischen Nord- und Südkorea beschäftigt mich gerade
kollektion. Man kann sich heute nicht mehr vor der Zukunft ebenfalls sehr. Ich habe mir vorgenommen, mich bis in fünf Jah-
verstecken. Wir arbeiten gerade an einer neuen Website, die auf ren aus dem Business zurückzuziehen und mein restliches Leben
mobilen E-Commerce ausgerichtet ist. Sie ist sehr interaktiv. Es dann Frauen und Kindern in dieser Region zu widmen.
wird auch eine Offline-Zukunft geben, das möchte ich gar nicht Ihre Tochter ist Head of Digital bei MCM. Wird sie das Unternehmen
bestreiten. Aber unsere Stores sollen mehr Entertainment Center einmal übernehmen?
werden. Denn verkauft wird bald nur noch online und dann Das kann ich Ihnen nicht sagen. Sie ist auf jeden Fall 100 Pro-
hauptsächlich über das Mobiltelefon. zent schlauer als ich.
Bei MCM arbeiten rund 1250 Mitarbeiter aus 34 Ländern, es gibt Trotz des schwierigen Verhältnisses zu Ihrem Vater: Hat er Ihnen
16 Offices auf der ganzen Welt. Wie sehen Ihre Pläne für die Label- auch einen Tipp gegeben?
Heimat aus? Als ich mein eigenes Unternehmen gründete, war er erst sehr
Ich werde ab dem nächsten Jahr sicher öfter in Europa sein, da sauer auf mich, aber er gab mir zwei Ratschläge mit auf den Weg.
wir gerade in Italien ein neues, großes Designstudio planen und Der erste: Arbeite nur mit Menschen zusammen, denen du ver-
in Berlin eine Marketingabteilung eröffnen werden. Ich nenne es traust. Und der zweite: Verliere niemals deine langfristige Per-
POB – Power of Berlin. Die Stadt ist die Zukunft und voller spektive aus dem Auge. An beides halte ich mich bis heute.

Meine freiheit alles zu genießen.


Entdecken Sie mit MinusL die ganze
Vielfalt an laktosefreien Produkten!

www.minusl.de
VOGUE BEI ...
Ulli Ehrlich (Sportalm),
Alfons Schneider (Schneiders),
Susanne Spatt, Anna Tostmann

Dorothea Höhn,
Constantin, Ralph-Michael, Albert Kriemler (Akris)
Sabina und Antonia Nagel
Nina Ruge, Ermenegildo Zegna Johnny Talbot

Jörg Ehrlich, Michael


Werner („Textilwirt- Christian von Daniels (Van
schaft“), Otto Drögsler Laack), Paul Falke, Eva O’Neill

Isabella Brandl,
York-Thomas Nagel
Detlev von Wangenheim, Andreas
Christiane Arp, Markus Höhn (Lodenfrey)
Stephanie von Pfuel, Leslie von Baumgärtner
Wangenheim, Joachim Herrmann (Bogner), Ingo
Wilts (Boss)

Moritz von Laffert (Heraus-


geber Condé Nast Deutschland) Valentina Parlani (Brunello Cucinelli), Eveline
mit Gattin Natascha Sallinger, Yosi Casuscelli (Brunello Cucinelli) Iris und Valentin
von Arnim
Willy Bogner,

LODENFREY
Alexander Wirth (Bogner)
Fotos: Sabine Brauer Photos/S. Brauer für Lodenfrey

Zur Feier des 175. Geburtstags des Hauses Lodenfrey luden die
geschäftsführenden Gesellschafter Ralph-Michael Nagel und
Markus Höhn zum festlichen Dinner in den Max-Joseph-Saal der
Münchner Residenz. 300 Gäste aus Mode, Politik und Gesell-
schaft genossen das herrschaftliche Ambiente und das vorzügliche
Dinner von Dahlmann. Launige Reden und Grußworte sowie
spontane Danksagungen sorgten für blendende Unterhaltung und
Christian und gaben zu verstehen, warum Lodenfrey unter den Modehäusern
Andrea Karg (Allude) Daniel Terberger (Katag), André
Deutschlands etwas ganz Besonderes ist.
Pollmann (VOGUE-Publisher)

190 VOGUE.DE / VOGUE JANUAR 2018


CARTIER
Zur Präsentation der neuen High Jewelry Collection hatte Car-
tier einen illustren Gästekreis zu einem Überraschungsdinner auf
Governors Island vor Manhattan geladen. Neben den Juwelen Zani Gugelmann,
Arthur Elgort, und Menü von Küchenchef Dan Barber begeisterte die happy Hannah Bronfman
Sofia Coppola Crowd der atemberaubende Blick auf die Skyline New Yorks.

Pat Cleveland

Juwelenpräsentation
Sofia Boutella Diane Kruger

Carolyn Murphy

Jorinde Gersina, Dorothee Schumacher,


Annette Kicken Susanne Wuest
Eugenia
González de Henn
Stefanie Plank
(Swarovski)

Alex Newbold
Christy Turlington, Christiane Arp Dinnersetting im „Borchardt“ („Every Mother Counts“)
Fotos: Harald Fuhr (9), Angela Pham/BFA.com (7)

VOGUE
Um für Unterstützung ihrer Hilfsorganisation „Every Mother Counts“ zu
werben, nahm Christy Turlington Burns am BMW Berlin-Marathon teil.
Diese Gelegenheit nutzte Christiane Arp, um zu einem Dinner ins Restau-
rant „Borchardt“ zu laden, bei dem die Modellegende die Gäste mit ihrem
leidenschaftlichen Engagement für die Verbesserung der medizinischen
Versorgung von Schwangeren in Entwicklungsländern begeisterte. Mandie Bienek, Tanja Mühlhans
Tina Lutz (Lutz Morris) (Senat Berlin),
Loulou Berg
191
VOGUE BEI ...
Ann-Kathrin Röhrl (Breuninger),
Vanessa Molt (Chanel)

Look von Talbot Runhof


Detlef Stiebich, Julia
Rieth (Stiebich & Rieth)

Holger Blecker (Breuninger), Christiane Arp,


André Pollmann (VOGUE-Publisher)

Mona Buckenmaier,
Kai Frölich (Condé Nast),
Martina Buckenmaier (Riani) Alexander Wirth (Bogner)
Erfrischung für die Shoppingpause

Anna Heinrichs (Horror Vacui),


BREUNINGER
Breuninger und VOGUE hatten zu einem einmaligen Shopping-
Nelson Abulencia (William Fan) erlebnis ins Stuttgarter Stammhaus geladen. Bis 22 Uhr präsentier-
ten Designer ihre Kollektionen auf dem Laufsteg, boten exklusive
Services und Limited Editions. Highlight: der Pop-up-VOGUE-Sa-
lon mit Looks von Zazi Vintage, Horror Vacui und William Fan, Ta-
schen von Stiebich & Rieth und Accessoires von Gabriele Frantzen. Christian Witt (Breuninger),
Andrea Latten (VOGUE)

Begehrtes Accessoire

Redaktion: Ingrid Hedley; Fotos: Jörg Puchmüller und Jessica Kassner

Joachim Aisenbrey
(Breuninger)

Gabriele-Frantzen-Accessoires

Adrian Runhof
Customize your Shirt bei Riani (Talbot Runhof)
Andreas Thommel, Tobias Marquardt, Jeanne de Kroon (Zazi Vintage)
192 Stefan Wetzler (alle Breuninger) VOGUE.DE / VOGUE JANUAR 2018
adressen Seite 38

A - ApA rt men t 8 , www.schoenbuch.com. Armani, Maximilianstr. 32, 80539 Mün-


Über Schönbuch, Industiestr. 11, 97631 chen, Tel. 089/29 19 11 20; Fax 29 19 11 55.
Bad Königshofen, Tel. 09761/396 20; Zu kaufen in Berlin, Hamburg, Mün-
Fax 39 62 22. A pple , www.applestore.de chen: Emporio Armani Store; Schweiz -
oder www.apple.com/de/retail. Aq u A Basel, Genf: Emporio Armani Store.
Cre Ations , www.aquagallery.com. Über e r es , www.eresparis.com. Zu kaufen u.
Agentur Artimeta, Postbus 2504, a. in Berlin: KaDeWe; Hamburg, Mün-
NL-6401 Heerlen, Tel. 0031-45/522 77 chen: Eres Store; Schweiz - Zürich:
22. G iorGi o A rmA n i , www.armani.com. Eres Store, Grieder. e tn iA BA rCelonA ,
Über Giorgio Armani, Maximilianstr. www.etniabarcelona.com. Über Agen-
32, 80539 München, Tel. 089/291 91 tur Bold Communication, Torstr. 68,
10; Fax 29 19 11 55. Zu kaufen u. a. in 10119 Berlin, Tel. 030/20 21 57 70; Fax
Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Ham- 202 15 77 10.
burg, München: Giorgio Armani; F - F e n di , www.fendi.com. Über Agen-
Schweiz - Genf, Gstaad, Zürich: tur V. Communication, Theresienstr.
Giorgio Armani; Lugano: Fumagalli. 33, 80333 München, Tel. 089/462 24 63
Ateli er swA rov ski , www.atelierswa- 33. Zu kaufen u. a. in München: Fendi
rovski.com. AvedA , www.aveda.com, 18 53 56. C hAn e l , www.chanel.com, Boutique und über www.net-a-porter.
Hotline 0800/901 07 00. Hotline 0180/124 26 35. Zu kaufen com. F e n di X r im owA , www.rimowa.
B - BAlen C i AGA , www.balenciaga.com. u. a. in Berlin, Düsseldorf, Frank- com. Über Rimowa, Richard-Byred-
Über Balenciaga Store, Residenzstr. furt, Hamburg, München: Chanel; Str. 13, 50829 Köln, Tel. 0221/956 41 70;
18, 80333 München, Tel. 089/24 21 46 55. Schweiz - Genf, Zürich: Chanel; Öster- Fax 956 41 74. Al Be rtA F e r r e t t i , www.
BAoBA B , www.baobab.org, Tizianstr. 3, reich - Wien: Chanel. C hlo é , www.chloe. aeffe.com. D und A: Agentur Adventure,
80637 München, Tel. 089/416 14 97 11. com. Über Agentur Room Twelve, Kaiserswerther Str. 214, 40212 Düsseldorf,
BirkenstoC k , www.birkenstock.com. Über Feringastr. 14, 85774 Unterföhring, Tel. Tel. 0211/43 10 49. CH: Agentur Azzurra
Birkenstock, 53577 Neustadt/Wied, Tel. 089/62 29 94 90; Fax 92 18 53 56. ro Be rt Uno, Badener Str. 156, 8004 Zürich, Tel.
02683/509 99 16; Fax 509 99 39. B l u m A r i n e , C l e rG e r i e , www.robertclergerie.com. Zu 044/245 90 40. pie r r e F r e y , www.pierrefrey.
www.blumarine.com. B ot t e G A v e n e tA , kaufen u. a. in der Schweiz - Genf: Robert com. Über Pierre Frey, Ottostr. 11, 80333
www.bottegaveneta.com. Über Agentur Clergerie Store, Tel. 0041-22/310 50 82. München, Tel. 089/38 89 85 55.
Loews, Lenbachplatz 3, 80333 München, Co dAG e , www.codageparis.com. Über G - G Al lot ti & r AdiC e , www.gallottiradice.
Tel. 089/21 93 79 10; Fax 290 47 82. Zu Sommaire Beauté, Sternstr. 9-11, 40479 it. G iAm BA , www.giambattistavalli.com, 30
kaufen u. a. in Berlin, Hamburg, Mün- Düsseldorf, Tel. 0211/93 67 39 98; Fax 93 rue Boissy d’Anglas, F-75008 Paris, Tel.
chen: Bottega Veneta Store; Schweiz - 67 39 91. 0033-1/83 62 09 04 und über www.mythe-
Genf, St. Moritz, Zürich: Bottega Veneta d - deCléor , www.decleor.de. Über Shisei- resa.com. G o o d m o r n in G CAs hmere . Zu
Store. B ened et tA B ru zzi C h es , www.bene- do, Kaistr. 20, 40221 Düsseldorf, Tel. 0211/ kaufen u. a. in Bochum: Meyer Potz; Frei-
dettabruzziches.com. Über Agentur 917 60; delpozo X styleBop , www.stylebop. burg: Kaiser; München: Lodenfrey am
PRdeluxe, Lerchenfeldstr. 16, 80538 Mün- com. Ann demeulemeester , www.annde- Dom; Stuttgart: Best; Österreich - Bre-
chen, Tel. 089/69 39 96 90; Fax 85 63 28 49. meulemeester.com. Zu kaufen u. a. in der genz: Sagmeister die Frau. C hristoph e
Bu rBerry , www.burberry.com. Über Schweiz - St. Gallen, Zürich: Roma; G r ABe r , www.christophegraber.com, Frau-
Agentur Loews, Lenbachplatz 3, 80333 Österreich - Wien: Park. dio r , www.dior. münsterstr. 27, CH-8022 Zürich, Tel. 0041-
München, Tel. 089/21 93 79 10; Fax 290 47 com, Hotline 069/29 99 34 67. Zu kaufen 43/344 88 33; Fax 344 88 32. G uCCi , www.
82. Zu kaufen in Berlin, Düsseldorf, u. a. in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, gucci.com. Zu kaufen u. a. in Berlin,
Frankfurt, Hamburg, München: Burberry Hamburg, München: Dior Boutique; Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Mün-
Store; Schweiz - Genf, Zürich: Burberry CH - Genf: Dior Boutique. tom diXo n , chen: Gucci Store; Schweiz - Genf,
Store; Österreich - Wien: Burberry Store. www.tomdixon.net, 344 Ladbroke Grove, St. Moritz, Zürich: Gucci Store; Österrei-
Byredo , www.byredo.eu und über www. GB-London W10 5BU, Tel. 0044-207/400 ch - Wien: Gucci Store. G uCC i wAtCh es ,
niche-beauty.com. 05 00. d o lC e & G ABBAn A , www.dolcegabba- www.guccitimeless.com. Über GG Luxury
C - CAlv i n klei n 205 w 39 n yC , www.calvin- na.com, Hotline 0039-0331/40 92 11. Zu Good, Brunnstr. 7, 80331 München, Tel.
klein.com. Über Agentur Loews, Len- kaufen u. a. in Berlin, München: Dolce & 089/375 06 80.
bachplatz 3, 80333 München, Tel. 089/21 Gabbana Store; Schweiz - Genf: Dolce & h - he r m è s , www.hermes.com. Über Her-
93 79 10; Fax 290 47 82. CA u dA l i e , www. Gabbana bei Anita Smaga; St. Moritz, mès, Maximilianstr. 8, 80539 München,
caudalie.com, Wallstr. 29a, 40213 Düssel- Zürich: Dolce & Gabbana Store; Öster- Tel. 089/552 15 30; Fax 55 21 53 30. h ouse
dorf, Tel. 0211/544 19 79 00; Fax 544 19 79 reich - Wien: Dolce & Gabanna Store. o F to dAy , www.houseoftoday.com.
09. Cél i ne , www.celine.com. Über Agentur dr . J A rt , www.douglas.de. i - ipho r iA , www.iphoria.com. Über Prag
Room Twelve, Feringastr. 14, 85774 e - e l l e ry , www.elleryland.com. e m po r io Agency, Grünberger Str. 48, 10245 Berlin,
Unterföhring, Tel. 089/62 29 94 90; Fax 92 A r m A n i , www.armani.com. Über Giorgio Tel. 030/40 58 50 32; Fax 40 58 51 48.

194 VOGUE.DE / VOGUE JANUAR 2018


J - J ACqu emu s , www.jacquemus.com. Zu 368 16 61. Zu kaufen u. a. in Berlin, Concept Store, 6 rue Deguerry, F-75011
kaufen u. a. in Berlin: The Corner, The Düsseldorf, München: MCM Flagship Paris, Tel. 0033-1/77 15 22 30. piure , www.
Store Soho House; Hamburg: Uzwei; Store. Al e XAn de r m c q ue e n , www.alexan- piure.de, Von-der-Tann-Str. 2a, 80539
Schweiz - Lugano: Antonioli; Zürich: dermcqueen.com, 76-78 Clerkenwell München, Tel. 089/309 06 60; Fax 30 90 66
Tasoni; Österreich - Wien: Park und über Road, GB-London EC1M 5OA, Tel. 0044- 20. po lo G e o rG is , www.pologeorgis.com.
www.mytheresa.com. 207/318 22 22. m iu m iu , www.miumiu.com. pr AdA , www.prada.com. Über Prada, Resi-
k - n ormA kA mA l i , www.normakamali. Über Prada, Residenzstr. 10, 80333 Mün- denzstr. 10, 80333 München, Tel. 089/232
com. Zu kaufen u. a. in Bonn/Bad Godes- chen, Tel. 089/232 38 50; Fax 23 23 85 44. 38 50; Fax 23 23 85 44. Zu kaufen u. a. in
berg: Moderaum Kersting; Hamburg: m o n C l e r , www.moncler.com. Über Mon- Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München:
Tempel; Kampen/Sylt: Different Fashion; cler Showroom, Maria-Theresia-Str. 5, Prada Store; Schweiz - St. Moritz, Zürich:
Wiesbaden: Buressi; Schweiz - Luzern: 81675 München, Tel. 089/322 12 60; Fax Prada Store; Österreich - Wien: Prada
Gränicher; Zürich: Tierra Store; Öster- 32 21 26 20. Zu kaufen u. a. in München: Store. pro e n zA sC ho ul e r , www.proenza-
reich - Attnang: Kronlachner; Innsbruck: Moncler Store. pAtr ik m uF F , www.patrik- schouler.com. Über Agentur MAB Bena-
Anna Einwaller; Linz, Steyr: Boutique muff.com, Ledererstr. 10, 80331 München, bou, Kaiserswertherstr. 200, 40474 Düssel-
Casa Moda und über www.farfetch.com. Tel. 089/123 70 40; Fax 13 92 87 72. dorf, Tel. 0211/437 14 90; Fax 43 71 49 49.
m A ry kAt rA nt z ou , www.marykatrantzou. n - n e w yo r k v in tAG e , www.newyorkvin- e m il io puCC i , www.emiliopucci.com. Zu
com. Zu kaufen u. a. in München: Theresa; tage.com. n ike , www.nike.com. Über Nike, kaufen u. a. in in der Schweiz - Kilchberg/
Schweiz - Basel, Gstaad, St. Moritz, Zürich: Otto-Fleck-Schneide 7, 60528 Frankfurt, Zürich: Designer am See, Tel. 0041-44/715
Trois Pommes; Österreich - Wien: Popp & Tel. 069/689 78 90; Fax 689 78 93 82. 03 30.
Kretschmer. koChé , www.koche.fr, 8 Cité o - om o rov iC zA , www.omorovicza.com. r - r im owA , www.rimowa.de. Über Rimo-
du Labyrinthe, F-75020 Paris, Tel. 0033- Über Agentur Press Here PR, Marthastr. wa, Richard-Byred-Str. 13, 50829 Köln,
1/71 27 66 10. miChAel kors ColleCtion , 50, 20259 Hamburg, Tel. 040/72 37 65 55. Tel. 0221/956 41 70; Fax 956 41 74. soniA
www.michaelkors.com. Über Michael o u A i , www.theouai.com. Über Agentur ry kie l , www.soniarykiel.com. Zu kaufen
Kors, Theatinerstr. 12, 80333 München, Mrs. Politely, Ballindamm 13, 20095 Ham- u. a. in Österreich - Wien: Sonia Rykiel
Tel. 089/262 08 84 44. Zu kaufen u. a. in burg, Tel. 040/30 39 96 90; Fax 30 39 96 99. Store, Tel. 0043-1/533 90 78.
Frankfurt, München: Michael Kors Store. Exklusiv über www.niche-beauty.com. o zn s - s Ain t l Aur e n t By An tho n y vACCArello ,
l - sA rA h l Avoi n e , www.shop.maison- v e G A n , www.ozn-vegan.de. Über ICP Nail- www.ysl.com. Zu kaufen u. a. in Berlin:
sarahlavoine.com. l i v e F rom e A rt h , www. care, Lagesche Str. 15d, 32657 Lemgo, Tel. Saint Laurent Boutique, Tel. 030/883 39
livefromearth.de. lo B m e yr X t h e w e B st e r , 05261/28 89 20. 18; München: Saint Laurent Boutique,
www.ateliercourbet.com und über www. p - pACo rABAnne pArFums , www.douglas. Tel. 089/96 99 79 90. s A int l Aurent
thewebster.us. lo e w e , www.loewe.com. de und exklusiv in Douglas Parfümerien l un e t tes , www.ysl.com. Jil s Ander , www.
Über Loewe, 1 rue François Ier, F-75008 erhältlich. pAt mcGrAth l ABs , www.patmc- jilsander.com. Über Loews, Lenbachplatz
Paris, Tel. 0033-1/56 43 46 22. grath.com. philip B , www.philipb.com, Hot- 3, 80333 München, Tel. 089/21 93 79 10;
m - i nd i A mA hdAv i , www.indiamahdavi. line 0231/58 69 69 88. piA vAn peteGhem , Fax 290 47 82. Zu kaufen u. a. in Berlin,
com, 19 rue Las Cases, F-75007 Paris, Tel. www.piavanpeteghem.com. Über Klin d’Œil Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Mün-
0033-1/45 55 67 67; Fax 45 55 67 77. chen: Jil Sander Store; Schweiz - Basel,
m A n Golds , www.mangolds.com, Griesgas- St. Moritz, Zürich: Trois Pommes; Bern:
se 11, A-8020 Graz, Tel. 0043-316/71 80 02. Ciolina Store. s Av e d , www.saved-ny.com.
i sA B el mA rA n t , www.isabelmarant.fr. Zu sC hn e ide r s , www.schneiders.com, Aribo-
kaufen u. a. in Berlin: The Corner; Mün- nenstr. 27, A-5020 Salzburg, Tel. 0043-
chen: Marion Heinrich, Theresa; Schweiz 662/43 23 66; Fax 43 05 35. Jeremy sCot t ,
- Genf, Lausanne: Drake Store; Österreich www.jeremyscott.com. s e pAi , www.sepai.
- Wien: Amicis. mA X m A r A , www.maxmara. eu. Über Agentur Stilart PR, Kirchenstr.
com. Über Max Mara, Heinrich-Kley-Str. 86, 81675 München, Tel. 030/41 31 27 00;
6, 80807 München, Tel. 089/350 49 60; Fax 41 31 27 02. s ie Be n s AC h en , www.sie-
Fax 359 83 97. Zu kaufen u. a. in Baden- bensachen.com, Max-Beer-Str. 25, 10119
Baden, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Berlin, Tel. 030/30 87 20 74. spe Ak inG
Hamburg, Köln, München, Stuttgart: Max G Ar m e n ts , www.speakinggarments.com.
Mara Store; Schweiz - Basel, Bern, Genf, Über Agentur The Edge, Benesisstr. 31,
Luzern, Zürich: Max Mara Store; Öster- 50672 Köln, Tel. 0221/277 36 04. stories oF
reich - Salzburg, Wien: Max Mara Store. itAly , www.storiesofitaly.com.
st ell A m C CA rt ney , www.stellamccartney. t - tiBi , www.tibi.com. Über Agentur
com/de, Hotline 0800/664 85 22. m C m , Mrs. Politely, Ballindamm 13, 20095 Ham-
www.mcmworldwide.com. Über MCM, burg, Tel. 040/30 39 96 90; Fax 30 39 96 99.
Postfach 1513, CH-8301 Glattzentrum/ tiF FAn y & Co. , www.tiffany.com. Zu kaufen
Wallisellen, Tel. 0041-44/368 16 60; Fax in Düsseldorf: Tiffany & Co. Boutique,

S e i t e 76
195
®

DEUTSCH

k a r l st r a s s e 2 3 , 8 0333 M ü n c h e n

Condé nast Inter natIon al


Tel. 0211/13 06 50; Frankfurt: Tiffany & Co. Boutique, Tel.
chairman and chief executive: Jonathan newhouse
President: Wolfgang Blau
069/920 02 70; Hamburg: Tiffany & Co. Boutique, Tel. 040/320
executive Vice President: James Woolhouse 88 50; München: Tiffany & Co. Boutique, Tel. 089/29 00 43 43;
the Condé nast InternatIonal Group of Brands InCludes: Schweiz - Zürich: Tiffany & Co. Boutique, Tel. 044/211 10 10;
G rossBr Itan nIen: Österreich - Wien: Tiffany & Co. Boutique, Tel. 01/535 39 50.
v - vAl e n tin o G Ar AvAn i , www.valentino.com. Zu kaufen u. a.
Vogue, house & garden, Brides, tatler, the World of interiors, gQ, Vanity fair,
condé nast traVeller, glaMour, condé nast Johansens, gQ style, loVe, Wired,
condé nast college of fashion & design, ars technica
f r ank r eICh:
in Berlin, München: Valentino Boutique; Schweiz - St. Moritz:
Vogue, Vogue hoMMes, ad, glaMour, Vogue collections, gQ, Valentino Boutique; Zürich: Gross Couture; Österreich -
ad collector, Vanity fair, gQ le Manuel du style, glaMour style
ItalIen: Wien: Valentino Boutique. v e r s AC e , www.versace.com. Zu
Vogue, glaMour, ad, condé nast traVeller, gQ,
Vanity fair, Wired, la cucina italiana kaufen u. a. in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München: Ver-
d eutsChl an d: sace Store; Schweiz - Genf, Lugano: Versace Store; Österreich
Vogue, gQ, ad, glaMour, gQ style, Wired
span Ien:
- Wien: Versace Store. lo uis v uit to n , www.vuitton.com. Über
Vogue, gQ, Vogue noVias, Vogue niños, condé nast traVeler, Vogue colecciones, Louis Vuitton, Leopoldstr. 8. 80802 München, Tel. 089/558 93
Vogue Belleza, glaMour, ad, Vanity fair
Japan : 80 00; Fax 558 93 83 01. Zu kaufen in Berlin, Düsseldorf,
Vogue, gQ, Vogue girl, Wired, Vogue Wedding
Frankfurt, Hamburg, Kampen/Sylt, München, Nürnberg,
taIwan :
Vogue, gQ, interculture Stuttgart: Louis Vuitton Store; Schweiz - Basel, Crans-sur-
m e x I ko un d l ateIn amer Ika:
Vogue Mexico and latin aMerica, glaMour Mexico,
Sierre, Genf, Gstaad, Lausanne, Lugano, St. Moritz, Zürich
ad Mexico, gQ Mexico and latin aMerica, Vanity fair Mexico Louis Vuitton Store; Österreich - Kitzbühel, Salzburg, Wien:
IndIen :
Vogue, gQ, condé nast traVeller, ad Louis Vuitton Store.
pu B l I sh e d un der JoInt Ven tur e: w - whAt kAtie did , www.whatkatiedid.com, 281 Portobello
Br asIlIen : Road, GB-London W10 5TZ, Tel. 0044-845/430 89 43.
Vogue, casa Vogue, gQ, glaMour
r ussl and:
wit tm An n , www.wittmann.at. Über Wittmann Möbelwerk-
Vogue, gQ, ad, glaMour, gQ style, tatler, glaMour style Book stätten, Obere Marktstr. 5, A-3492 Etsdorf/Kamp, Tel. 0043-
puBlIshed under lICense or CopyrIGht CooperatIon: 2735/28 71 43; Fax 28 77. Zu kaufen u. a. in Frankfurt: Heide
austr alIen:
Vogue, Vogue liVing, gQ & Bechthold; Hamburg: Treibholzdesign; Köln: Pesch Woh-
BulGar Ien : nen; München: Böhmler im Tal, Neue Werkstätten. Andy
glaMour
ChIn a: wolF , www.andy-wolf.com. D: Andy Wolf, Torstr. 66, 10119
Vogue, ad, condé nast traVeler, gQ, gQ style, Brides, Berlin, mobil 0151/62 82 88 62. A: Andy Wolf, Am Ökopark
condé nast center of fashion & design, Vogue Me
Isl and: 21, 8230 Hartberg, Tel. 0043-3332/613 52. woolriCh , www.
glaMour
wplavori.com. Über Agentur Komet + Helden PR, Osterwald-
kor e a:
Vogue, gQ, allure, W str. 10, 80805 München, Tel. 089/970 52 80; Fax 97 05 28 10.
m I ttler er osten:
Vogue, condé nast traVeller, ad, Vogue café at the duBai Mall z - G ius e ppe zAn ot ti des iG n , www.giuseppezanottidesign.com.
nIeder l ande: Über Agentur Bernd Schürmann, Meineckestr. 12, 10719 Ber-
Vogue, glaMour, Vogue the Book, Vogue Man, Vogue liVing
polen:
lin, Tel. 030/21 00 57 40; Fax 21 00 57 41. zAr koperFume ,
glaMour www.zarkoperfume.com. Über Agentur Stilart PR, Kirchen-
portuGal :
Vogue, gQ str. 86, 81675 München, Tel. 089/41 31 27 00; Fax 41 31 27 02.
r umänIen: e r m e n e G il do ze G n A , www.zegna.com. Über Agentur Lohr-
glaMour
r ussl and: Nehmer, Prinzregentenplatz 23, 81675 München, Tel. 089/
Vogue café MoscoW, tatler cluB MoscoW
457 09 59 50; Fax 45 70 95 95 20. Zu kaufen u. a. in München:
slowakeI un d tsCheChIen :
la cucina italiana Ermenegildo Zegna Store; Schweiz - Lugano: Ermenegildo
südaf r Ik a: Zegna Store; Österreich - Wien: Ermenegildo Zegna Store.
house & garden, gQ, glaMour, house & garden gourMet, gQ style, glaMour hair
thaIl and:
Vogue, gQ, Vogue lounge Bangkok S e i t e 1 84
tür keI:
Vogue, gQ
uk r aIn e:
Vogue, Vogue café kieV
unGar n:
glaMour

Con dé n ast usa:


President and chief executive officer: robert a. sauerberg, Jr.
artistic director: anna Wintour

Vogue, Vanity fair, glaMour, Brides, self, gQ, gQ style, the neW yorker,
condé nast traVeler, allure, ad, Bon aPPétit, ePicurious, Wired, W, golf digest,
golf World, teen Vogue, ars technica, the scene, Pitchfork, Backchannel

Heftpreis Inland: 7,– 4 inkl. 7 % MwSt. Jahresabonnement (12 Ausgaben) Inland und Österreich 72,– 4 inkl. Porto
und Versandkosten und 7 % MwSt., Schweiz 114,– sfr, übrige Länder: auf Anfrage. Abonnementbestellungen:
VOGUE Leserservice, Postfach 290, 77649 Offenburg, Telefon 07 81/639 45 03, Fax 0781/84 61 91. E-Mail: abo@
vogue.de; Schweiz: VOGUE Leserservice, Postfach, 6002 Luzern, Telefon 041/329 22 44, Fax 041/329 22 04.
E-Mail: vogue@leserservice.ch; VOGUE (German) (USPS No Pending) is published monthly by Condé Nast Verlag
GmbH. Subscription price for USA is 112 $ per annum. German Language Pub., 153 S Dean St, Englewood NJ 07631,
www.glpnews.com. Application to mail at periodicals rates is pending at Englewood NJ 07631 and additional mailing
offices. Postmaster: Send address changes to: VOGUE (German), GLP, PO Box 9868, Englewood NJ 07631.

196 VOGUE.DE / VOGUE JANUAR 2018


HOROSKOP
STEINBOCK 22. DEZEMBER BIS 20. JANUAR

A
N TAGEN WIE DIESEN scher Sicht die allerbesten Karten, aber
wünscht man sich Unend­ das müssen Sie ja nicht gleich jeden wis­
lichkeit ... Denn dieser sen lassen. Wo da der Haken ist? Bei
Januar könnte sich als Uranus. Der Planet, der ja bekanntlich
ein ganz besonderer, unerwartete Entwicklungen liebt, ist
vielleicht sogar unver­ in dieser Zeit sehr aktiv. Er ist quasi
gesslicher Monat erweisen. Jeden­ der Einzige, der im Januar aus der
falls sind Ihnen die Planeten in ei­ Reihe tanzt. Nun hext er (noch im­
nem Ausmaß zugewandt, wie Sie mer) in Ihren Familienangelegen­
es höchstwahrscheinlich noch nie heiten herum, so dass Sie zu Hause
erlebt haben. In allen Lebensbe­ (mal wieder) unerwartet den einen
reichen könnten Sie einen besse­ oder anderen Brand zu löschen ha­
ren Start ins neue Lebens­ und Ka­ ben. Das bedeutet für Sie: Sie wer­
lenderjahr haben, als Sie momentan zu den sich nicht voll und ganz auf eine
träumen wagen. Es passt am Himmel ein­ Sache konzentrieren können, son­
fach ziemlich viel ziemlich gut zusammen, dern sich sehr hin­ und hergerissen
und das wird Ihnen viel Glück bescheren: fühlen. Damit stehen Sie allerdings
Es geht schon kurz nach Neujahr los. Der nicht allein, denn Uranus sorgt bei allen
Vollmond in der Nacht auf den 2. Januar Sternkreiszeichen für Spannungen. Un­
wird hochromantisch. So sehr, dass sich terzeichnen Sie zwischen Mitte und Ende
das Glück aller, die es ernst mit jemand Januar daher am besten keine Verträge –
anderem meinen, multipliziert. Wer jetzt es sei denn, Sie mögen unwirksame Klau­
keinen Heiratsantrag bekommt, möchte seln oder heimlich eingeschlichene Feh­

S
vielleicht sein Eheversprechen erneuern, CHEINWERFER AN! Alle Au­ lerteufel in Ihrem neuen Arbeitsvertrag.

A
sich ein gemeinsames, großes Ziel stecken gen beziehungsweise Planeten BER DAS SOLLTE auch
oder einem ganz besonderen Menschen sind nun auf Sie gerichtet. Das schon die einzige himmlische
Herzensexklusivität zusichern. heißt, Sie werden definitiv gese­ Einschränkung sein. Alles an­
Sie sollten also auch nach den Feierta­ hen und gehört. Das ist Ihre Chance, die dere dürfte Ihre Glückssträh­
gen Grund zum Feiern haben. Die nächs­ wichtigen, vielleicht sogar heiklen Vor­ ne nicht weiter tangieren. Denn schließlich
te Gelegenheit für eine Party könnte der haben, die Sie sowieso früher oder später haben Sie himmlische Bodyguards: Mars
6. Januar bieten. Vielleicht möchten Sie angehen müssten, in Angriff zu nehmen. und Jupiter zum Beispiel schicken Ihnen
zu Ihrem Geburtstag oder einem Heilige­ Geben Sie sich trotz des guten Rückhalts die Soforthilfe eines Freundes, sobald Sie
Drei­Könige­Treffen einladen. Es wird nicht allzu überlegen, sondern seien Sie nur das leise Gefühl beschleicht, dass
aus astrologischer Sicht der perfekte Tag, kooperativ. Sie haben zwar aus kosmi­ gerade etwas Unterstützung gut wäre. Sie
um ihn mit Freunden zu zelebrieren. Das dürfen sich sogar trauen, immer mal wieder
werden Sie spätestens dann merken,
wenn einer Ihrer Lieben ein ganz beson­ Himmlisch: Die auch Kollegen, Nachbarn oder entferntere
Bekannte anzusprechen. Alle werden Ih­
deres Geschenk hervorzaubert – und Ih­
nen damit zeigt, wie wichtig Sie ihm sind.
Sonne, Venus, nen sehr gern unter die Arme greifen.
Und dann ist da noch Venus. Sie strei­
Am 17. Januar wird im Zeichen des
Steinbocks ein weiteres großes Fest be­
Merkur, Saturn chelt Ihre Seele schon seit Weihnachten
und bleibt noch bis einen Tag nach dem
gangen: der Neumond. Und zwar ein ganz
spezieller, mit hochkarätiger Gästeliste:
und Pluto widmen Meganeumond am 17. Januar. Das sollten
Sie unbedingt nutzen: Gehen Sie also
Merkur, Saturn, Pluto und dann auch Ve­ sich Ihnen. unter Leute, und gönnen Sie sich zum Jah­
nus und die Sonne widmen sich Ihnen in resbeginn ein Look­Update. Ihr neuer
den kommenden Tagen. Mehr geht nicht. Mehr geht nicht Glanz könnte legendär werden.

198 TEXT: SUSAN MILLER / ILLUSTRATION: JULIA PELZER VOGUE.DE / VOGUE JANUAR 2018
WASSERMANN (21. Januar bis 19. Februar) Dass Sie zu Jahresbeginn nicht in
Bestform sind, ist kein Wunder. Der Einsendeschluss am 31. Dezember hat Sie
Offenes
Lese-
viel Kraft gekostet, und jetzt bringen Sie das halbe Sonnensystem zum Grü­
beln, weil es sich im Bereich Ihres Horoskops aufhält, der für stille Reflexion
steht. Dabei sollten Sie sich eigentlich freuen: Um den 5. Januar dürften Ihnen
Mars und Jupiter zu einem Siegerlächeln verhelfen.

Angebot
FISCHE (20. Februar bis 20. März) So engagiert Sie im Dezember Ihre Karriere
forciert haben, so wenig Zeit blieb Ihnen wahrscheinlich, sich zurückzulehnen
und den Erfolg zu genießen. Das dürfen Sie jetzt nachholen. Am besten zu
zweit um den 2. Januar zum Vollmond­und­Sterne­Anbeten? Kraft zu tanken
wäre auch deswegen gut, weil Uranus ab dem 17. Januar Chaos stiften könnte.
WIDDER (21. März bis 20. April) Das neue Jahr bringt Ihnen ein Gefühlshoch.
Allerdings nicht unbedingt ein romantisches, sondern eher eines, das etwas ®

mit Ihrem Heim oder der Familie zu tun hat. Mars und Jupiter stehen dafür in
1/2018 DEUTSCH
selten guter Konstellation. Sie sind außerdem ein veritabler Geldmagnet. Die JANUAR
€ 7,–
DEUTSCHLAND
€ 7,– ÖSTERREICH

beste Zeit, über neue Geschäftsideen oder Investitionen nachzudenken.


SFR 11,– SCHWEIZ

Exklusiv-
STIER (21. April bis 20. Mai) Sie sind ganz schön viel unterwegs um den Jahres­ Interview
Karl
wechsel. Und genießen jede Minute Ihrer (romantischen) Kurztrips. Zurück Lagerfeld
im normalen Leben, könnte Sie das Gefühl überkommen, dass Ihnen alles zu
viel ist und die Verantwortung schwerer wiegt als gedacht. Da hilft nur eins:
Koffer umpacken und ein weiterer Perspektivwechsel. Und plötzlich wirken
Ihre Karrierechancen nicht mehr abschreckend, sondern verlockend.
Happy
ZWILLINGE (21. Mai bis 21. Juni) Gut möglich, dass Sie das neue Jahr mit
Fashion
einem neuen Job beginnen. Sie sind übrigens gerade für sich selbst der beste
New Year!
Legendär
(Finanz)manager, den Sie sich wünschen könnten. Nichts passieren kann Ih­ Golden Chic
nen mehr, wenn Sie sogar daran denken, höhere Kosten als erwartet mit ein­ Sinnlich
Avantgarde-Eleganz
zuplanen, denn Überraschungsplanet Uranus hat seine Finger im Spiel. Hin & weg
Visionär Traum-
New Smoking
KREBS (22. Juni bis 22. Juli) Auch wenn es so aussehen mag, dass sich bei Ihnen reisen
2018
im Januar alles um Geld und Karriere dreht: Es erwartet Sie eine hochroman­
tische Phase. Vorher müssen Sie allerdings unter Umständen noch für klare
Verhältnisse im Büro sorgen und dafür, dass Ihnen niemand die Zügel aus der
Hand nimmt oder Ihre brillanten Ideen stiehlt. Der erste Schritt, ein Problem
zu lösen, ist bekanntlich, es zu erkennen – und das können Sie jetzt.
LÖWE (23. Juli bis 23. August) Bei der Arbeit könnte es derzeit ziemlich anstren­

Ihr
gend werden. Daher sollten Sie spätestens jetzt den Neujahrsvorsatz fassen,
regelmäßige Auszeiten zu suchen. Kümmern Sie sich bewusst um Körper,

e-
Geist und Seele. Wenn Sie aktive Pausen einlegen und sonst ultraorganisiert

es
sind, packen Sie Ihr gestiegenes Pensum mit links.
JUNGFRAU (24. August bis 23. September) Sie sind gerade zu Jahresbeginn
L plar
Exem
gern mit anderen zusammen und organisieren die eine oder andere ausschwei­
fende Soirée. Schön. Nur: Sind diese Abende für Sie genauso entspannend wie
für Ihre Gäste? Wenn nicht, wäre jetzt der richtige Zeitpunkt, sich im Delegie­

n
ren, Reduzieren und Entspannen zu üben.

io
M

WAAGE (24. September bis 23. Oktober) Schon am 2. Januar sorgt der Vollmond
Ea kt
it

sy-St p -Fun
dafür, dass Sie schlagzeilenverdächtig reich oder berühmt werden könnten.
Vielleicht starten Sie ja von einer neuen Poleposition aus oder bringen ein pre­
stigeträchtiges Projekt zum Abschluss. Kein Geringerer als der mächtige Mars o
unterstützt Sie in Ihren Plänen, so dass Sie den Entwicklungen recht zugetan
sein werden. Aufregend!
SKORPION (24. Oktober bis 22. November) Nachdem ab dem 6. Januar Mars,
Ihr Herrscherplanet, mit Glücksbringer Jupiter koaliert – und zwar genau in
Ihrem Zeichen –, wird es für Sie nur noch herrlich. Die guten Gelegenheiten
werden nur so auf Sie herabprasseln, Sie dürfen sich die meiste Zeit so fühlen,
Bequem bestellen:
zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Und wann immer Sie etwas sagen,
wird man Ihnen gebannt zuhören. Mit Recht.
0781 / 6394503
oder
Redaktion: Lea Groß

SCHÜTZE (23. November bis 21. Dezember) Jetzt können Sie alle Rechnungen
begleichen, eine entsprechende Summe sollte unterwegs sein. Wenn noch
etwas übrig bleibt, seien Sie konservativ, und denken Sie an mögliche Uranus­
vogue.de/testen
Kapriolen: Legen Sie etwas für unerwartete Kosten zurück. Und: Große
Summen an die Liebsten zu verleihen ist derzeit keine gute Idee.
V1601000 FZ

VOGUE erscheint in der Condé Nast Verlag GmbH, Karlstraße 23,


D-80333 München; Jahresabopreis nur 72 § statt 84 § bei Einzelkauf
von 12 Ausgaben; Amtsgericht München HRB 56733,
199 USt-IdNr.: DE 129 318 186; Geschäftsführer: Moritz von Laffert
STATEMENTS
Sollten Sie vorhaben,
Schriftsteller zu werden:
Arbeiten Sie nicht an einem

Auf ein Computer, der mit dem


Internet verbunden ist.

Neues! Zadie smith


Zadie Smith, Schrif tStellerin

Ich überlege mir überhaupt


keine Neujahrsvorsätze mehr.
Prominente Ein- und Ich meine, ich bin 63, ich muss
Ansichten zum neuen Jahr: es ja mal kapiert haben!
o p r a h W i n f r e y, m o d e r ato r i n u n d
Wünsche, Ideen, Träume unternehmerin

helen mirren Hören Sie auf zu


Einen Mann finden, der mich prokrastinieren. Das ist mein
verlässt, damit ich ein neues Album Neujahrsvorsatz für jeden, aber vor
über Schmerz aufnehmen kann. allem für mich selbst. Mein ganzes
Sam Smith, muSiker
Leben lang und jedes einzelne Jahr
Mein Neujahrsvorsatz ist habe ich denselben Vorsatz gefasst, weil
immer derselbe: meditieren. ich immer alles vor mir herschiebe.
Und weil ich jüdisch bin, helen mirren, SchauSpielerin
kriege ich ja sogar zwei Neujahre sam smith

pro Jahr. Und ich versage jedes Mal. Ich würde am


S h e ry l S a n d b e rg , g e S c h ä f t S f ü h r e r i n v o n fac e b o o k liebsten immer im
Moment des
Wenn ich mir wünschen könnte, Kurz-vor-Etwas

Redaktion: Saskia Ibrom; Fotos: Getty Images (2), B. Bischoff (1), all4prices (1), Shutterstock/REX (1), action press (1)
wen ich einkleide, dann wäre es die Queen, leben, mit diesem
denn sie kann alles tragen. Ich würde sie großartigen
komplett schwarz anziehen – sie trägt nie Gefühl von Span-
Schwarz – und vielleicht ein
nung und Erwar-
wenig Leder hinzufügen.
tung, aber ohne
Ein bisschen Rock ’n’ Roll.
d o n at e l l a v e r S ac e ,
die Enttäuschung.
modedeSignerin Das wäre perfekt.
cate bl anchet t,
Ich hasse Kameras. Sie SchauSpielerin
sind immer im Weg. Mein
Wunsch wäre, dass ich Wenn ich einfach
c at e b l a n c h e t t
ausschließlich mit meinen überall hingehen
Augen arbeiten könnte. könnte, würde ich nach Hause wollen.
r i c h a r d av e d o n , f oto g r a f e d Wa r d S n o W d e n , W h i S t l e b l o W e r
r i c h a r d av e d o n

Am liebsten würde ich mein ganzes Ich habe eigentlich nie


Leben nur im Studio verbringen. Ich Vorsätze. Aber ich wäre gern
würde nie auf Partys oder dem roten ein besserer Freund. Deswegen
Teppich auftreten. Das ist mir alles egal, schicke ich jedes Jahr um diese
niemand muss wissen, wie ich aussehe. Zeit eine E-Mail herum, in
Ich möchte einfach nur Musik machen. der ich Besserung gelobe.
ariana grande, muSikerin c h r i S Sy t e i g e n , m o d e l

200 Vogue.de / Vogue Januar 2018


ariana Grande
Favoriten

12 boHème-
beautieS
XL-Creolen aus

4
Messing mit kleinen

3
Anhängern. Von
Chloé, 300 §.

rock-Star Schnürschuh aus Kalbs-


leder mit Nieten. Von Robert Clergerie, 595 §.

willkommen 2018!
wo m a n a m sc h ö n st e n s i lv est e r F e i e rt
In Göhren auf Rügen beim „Strandkorbsilvester“ direkt am
Meer, mit Feuerwerk über dem Wasser (Goehren-Ruegen.de). In
der Schweiz beim „Silvesterzauber“ in Zürich rund um den See
(Silvesterzauber.ch). In Rotterdam mit einem riesigen Feuerwerk
(Rotterdam.info). Gleich zweimal: aufgrund der einstündigen
Zeitverschiebung in den schwedisch-finnischen Nachbarorten

5
Haparanda und Tornio (Haparandatornio.com).

HarDwear Gliederarm-
band aus Roségold mit Diamantpavé.
Von Tiffany & Co., 14 100 §.

H Die blick
zurück Im

ighlights
Retrolook: Sonnen-
brille aus Acetat mit
Kristallbesatz. Von

67
Saint Laurent, 955 §.

im Januar ScHarF
Handgefertig-
tes Messer mit
einem Griff
aus massivem
Silber. Von Patrik
Muff, 1260 §.

Pur
Tasche aus
Kalbsleder. Von

89
Calvin Klein
205W39NYC,
2950 §.
Fotos: indigital.tv (1); alle Preise unverbindlich

• Endorphin-Cocktailstunde • Rosa rocks

SHine brigHt
• It-Peace • Fit for Fashion
• Neuer Stil, neues Glück • High, higher, Heels
Aufwendig von Hand mit silber-
HaPPy FaSHion new year farbenen Blattornamenten
besticktes Lurexkleid in Gold und
• Shine bright like a diamond • Future Wear
Schwarz. Von Louis Vuitton.
• Wann wird es endlich wieder Sommer?
• Neujahrsabsätze • Hairliche Aussichten!

202 Vogue.de / Vogue Januar 2018


®

SPECIAL

1/2018
JANUAR

Jahreshoroskop
2018
2018 Wa s U n s
dieses
j a h r e r Wa rt e t
Der erfolgreichste Tag im Job, die beste Zeit für Freunde?
Wann sich eine neue Anschaffung lohnen könnte und wann
uns die Sterne ihre Unterstützung versagen: eine Auswahl der
wichtigsten astrologischen Daten des Jahres als Übersicht
6. Januar
Love iS in
The air
Gleich ein besonderes
Datum im neuen Jahr:
Jupiter und Mars treffen
sich heute zum ersten
15. Februar
und letzten Mal 2018. Tag der
Speziell für Krebse arbeiT
bedeutet das die Chance 31. Januar Die Sonne setzt ihre
auf die große Liebe.
guTe nachT Energie frei: der beste Tag,
um im Job voranzukommen.
Heute kommt es zur ersten

Januar totalen Mondfinsternis des


Jahres (in Europa leider nicht
sichtbar). Für alle Sternzeichen
sind jetzt große Veränderun-
gen und Chancen möglich.
11. Februar
eine Schöne zeiT
Der Liebesplanet Venus tritt in das
Sternzeichen Fische, das bedeutet bis
zum 6. März verstärkte romantische
17. Januar Energien und Lust auf einen neuen Look.

PerFekTer
STarT
Neumond: Jetzt und in den

Februar
kommenden Tagen öffnen
sich Ihnen im Job und
in der Liebe viele Türen.

IllustratIonen: olIvIa FrItz / redaktIon: lea Gross, saskIa Ibrom / Fotos: kIlIan bIshop
4 mIt krIstallen von sWarovskI und sChmuCk von atelIer sWarovskI
März 17. März 31. März
ParTy! 23. März MeeT &
2. März
Dieser Neumond sorgt chiLL-ouT greeT
für gute Laune. Heute Ab heute befindet sich
beauTiFuL sollten Sie eine Einladung Merkur auf dem Rück-
Venus befindet sich ab
heute im Sternzeichen
Der Vollmond steht im annehmen oder selbst zug – und zwar bis zum Stier. Das macht beson-
Sternzeichen Jungfrau: eine aussprechen. 15. April. Das ist nicht ders attraktiv. Zeit also,
ein guter Zeitpunkt Zwillinge dürfen sich die beste Zeit, um Ver- neue Kontakte zu knüpfen.
für kosmetisches ganz besonders freuen, träge zu unterschreiben
Feintuning. denn jetzt könnte sich oder für größere An-
die Chance ergeben, dass schaffungen. Halten Sie

April
ein langgehegter Traum also die Füße still!
endlich Wirklichkeit wird.

15. aPriL
30. aPriL eS LäuFT!
MondgeFLüSTer Der Mond steht im Widder, das
bedeutet für alle Sternzeichen
Ein guter Zeitpunkt vor allem für Widder, Erfolge
zu feiern: Das könnte Ihre Karriere betreffen oder Sie zunächst Energie und ein gesun-
gesundheitlich einen großen Schritt weiterbringen. des Selbstbewusstsein, schließ-
Um was es sich auch handelt, der Vollmond hilft dabei. lich ist Merkurs Rückzug so gut
wie vorüber. Wer im Stern-
zeichen Widder geboren wurde,
sollte jetzt Investitionen tätigen,
Zwillinge ihre Ideen vorbringen
und Krebse romantische
Momente genießen.

Mai
16. Mai 26. Juni
SPannungen STiLLhaLTen
Mars, der kämpferischste unter den Plane-
Mars gerät mit Uranus aneinander:
ten, befindet sich ab heute bis Ende August
Das führt zu einer Menge Energie:
auf dem Rückzug. Jetzt in Liebe und Karrie-
Vielleicht erhalten Sie unliebsame
Neuigkeiten vom Chef oder kriegen 19. Mai re besser keine großen Sprünge wagen.
sich mit einem Freund in die Haare. herz
über koPF
Die Zeichen stehen auf
Liebe: Venus ist im Stern- 21. Juni
bild Krebs unterwegs. Das yeS,
macht verletzlich und
empfindsam, aber auch
you can!
Zum Sommerbeginn
Lust, mehr Zeit mit den
bietet Saturn alle
Liebsten zu verbringen.
Voraussetzungen, einen
langfristigen Plan in die
25. Mai Tat umzusetzen.

geiSTeSbLiTze
Jupiter, zuständig für Glück und finanziellen
Gewinn, und Neptun, Planet der Kreativität,
stehen jetzt besonders harmonisch
zueinander: Zeit, neue Ideen umzusetzen! Juni
5
1. auguST
auFPaSSen
27. JuLi Mars und Uranus stehen
Money! ungünstig zueinander. Es kann
zu Problemen im Freundeskreis
Die heutige totale Mond-
kommen. Treffen lieber auf
finsternis betrifft vor

August
einen anderen Tag verlegen.
allem Gelddinge: Es könn-
te sich die Möglichkeit ei-
ner neuen Einkommens-
quelle ergeben.

13. JuLi
runduM SorgLoS
Der Neumond im Sternzeichen Krebs
sorgt für positive Effekte in allen
Bereichen, von Familie über Freund- 11. auguST
schaften bis Finanzen. good vibraTionS
Die Sonne konzentriert ihre Energie auf das Private:
Freunde werden jetzt eine wichtige Rolle spielen.

10. JuLi
ich Für
Mich 19. auguST
Venus befindet sich ab kreaTive krönung
heute im Sternzeichen Jupiter und Neptun bringen die Seele ins
Jungfrau: ein guter Gleichgewicht und ermöglichen kreative
Zeitpunkt, um sich Höhenflüge, im Beruflichen wie im Privaten.
selbst zu verwöhnen.

26. auguST
dreaM day

Juli Der Vollmond im Sternzeichen Fische sorgt


für ein gewisses Maß an Verträumtheit.
Aber aufgepasst beim Tagträumen: Probleme mit
der Technik könnten heute frustrieren.

September
verpassen sie
nicht den 9. SePTeMber
Wichtigsten Liebe Leben
Der Neumond in Verbindung mit einem

tag des jahres:


hart arbeitenden Saturn bietet den per-
fekten Moment, die große Liebe oder
tiefe Freundschaften zu finden.

sOnntag,
25. November 12. SePTeMber
gLückSgriFFe
ist der Jupiter und Pluto stehen heute so perfekt,
dass Sie mit Glück, Geld und hochromanti-

glückstag 2018!
schen Situationen rechnen dürfen.

6 Vogue.de / Vogue Januar 2018


6. dezeMber
biTTe warTen ... 21. dezeMber
Merkur ist ab heute Morgen wieder aktiv: Geschäftsideen geSchenke!
am besten erst jetzt in die Tat umsetzen. Merkur, unter anderem auch Planet der guten
Deals, steht jetzt besonders günstig zu Jupiter.
Ein perfekter Tag, um die letzten Erledigungen für
die herannahenden Feiertage anzugehen.

Dezember
2. dezeMber
ideenreichTuM
Neptun und Jupiter ermöglichen einen kreativen
Schub: Jetzt endlich das Projekt angehen,
das schon so lange im Kopf herumspukt.
25. noveMber
Lucky you!
Zwei Riesen lassen ihre Muskeln spielen: Sonne
und Jupiter arbeiten zusammen und organisieren
eine riesige Menge Glück. Tatsächlich könnte es 16. noveMber
sein, dass Sie heute oder morgen (so weit strahlt high energy
die Energie der Giganten) einen Preis gewinnen. Es ist einiges los am Sternenhimmel: Merkur be-
Heute ist fast alles möglich. Weil Merkur allerdings wegt sich wieder rückläufig, und Mars wandert in
noch rückläufig ist, sollten Sie keinen Vertrag die Fische. Das bedeutet zum einen noch mal eine
schließen – dazu zählt auch die Ehe. Möglichkeit für den Karrieresprung, zum
anderen sollten jetzt (klingt seltsam, ist aber so)
keine elektronischen Geräte gekauft werden.

8. noveMber
guTe reiSe!
Jupiter zieht weiter: Ab sofort sind die
Schützen die Lieblinge des Himmels.

November
5. okTober
geduLd, biTTe
Ab heute bewegt sich Venus bis
in den November hinein rück- 27. okTober
läufig: Verschieben Sie Hauskauf, nägeL MiT köPFen
Jobsuche, Partyplanung und Glücksplanet Jupiter schafft heute Hand in Hand
jegliche Stylingexperimente auf mit Merkur die besten Voraussetzungen für den
die Zeit nach dem 16. Novem- erfolgreichen Abschluss geschäftlicher Verträge.
ber. Dann haben Sie Venus
wieder voll an Ihrer Seite.

Oktober
7
8 Vogue.de / Vogue JanuaR 2018
S teinbock
Auf Abwegen? Auf der Suche nach dem
nächsten Gipfel bekommen Sie 2018
planetarische Unterstützung. Dabei dürfen
Sie ruhig auch mal die Aussicht genießen

Sie steuern auf einen Meilenstein zu. und


damit auf den Beweis, dass Sie auf dem
richtigen Weg sind. Jetzt brauchen Sie
nicht mehr zu fürchten, in eine Sackgasse
zu geraten. Sie dürfen mit Recht erleich-
tert und beschwingt sein. Weil Sie nun spü-
ren, dass Sie auf der richtigen Fährte sind,
dulden Sie keinen Leerlauf mehr und re-
agieren fast allergisch auf alles und jeden,
der Zeit verschwendet. es ist ja auch auf-
regend: Viele Steinböcke erleben wichtige
Momente nun zum allerersten Mal. Viel-
leicht heiraten Sie oder bekommen nach-
22. Dezember – 20. Januar

werden Ihnen großen Respekt zollen.


dieser ausblick sollte Ihnen Mut ma-
chen, falls Sie sich in den nächsten drei
Jahren durch Saturns Methoden einmal
isoliert oder überfordert fühlen sollten.
das gehört zum Konzept. denn wer Kraft
aus sich selbst holen und aus dem Stand
etwas erreichen kann, ist wirklich stark
und steht auf sicheren, eigenen, wahrhaft
erwachsenen Beinen.

D ies kostet jedoch selbst den be-


urteilskraft und Ihrem innovativen den-
ken wird es ebenso helfen.
Selbst wenn Socializen nicht zu Ihren
Lieblingsbeschäftigungen zählt – sich mit
anderen auszutauschen und neue Leute zu
treffen sei Ihnen wärmstens empfohlen.
nicht zuletzt für Ihr Lebensgefühl. aber
auch für Ihr berufliches Fortkommen ist
es wichtig und richtig, zu netzwerken oder
Freiwilligenarbeit zu leisten. Wie wäre es,
wenn Sie einem Club beiträten oder einen
Salon initiierten? So hätten Sie regelmäßig
einen grund, das Büro zu verlassen. und
wuchs, ziehen in ein anderes Land, gehen kanntlich zähen Steinbock viel energie. ein paar neue ausgehkleider könnten Sie
in den (un)ruhestand, machen sich selb- und das im wahrsten Sinne des Wortes: sich auch zulegen. Sozusagen als sich
ständig oder Ihren Master. essen Sie also reichhaltig, und sorgen Sie selbst erfüllende Prophezeiung werden

L
für einen gesunden Schlaf. Wer mit nähr- die entsprechenden anlässe, um im neuen
stoffmangel und übermüdet durch die Look aufzutreten, ganz schnell folgen.

A
ehrplanet Saturn ist nämlich ange- gegend schlingert, kommt kaum zum
treten, um Ihnen ein paar Lektionen zu gipfel. eventuell brauchen Sie mehr Vit-
erteilen. das tut er nur alle 29 Jahre, inso- amine – und auch Kalzium nicht verges- b jetzt kommt es nicht mehr nur
fern können Sie davon ausgehen, dass das sen! das wäre typisch für einen Saturn- darauf an, was Sie wissen und kennen,
ergebnis bedeutend wird. er fordert Sie Lehrling. ebenfalls nicht weiter verwun- sondern vielmehr darauf, wen Sie kennen.
mit verschiedensten aktionen und dem derlich wäre, wenn Sie abnähmen. denn die Menschen, die im Jahr 2018 neu auf
einen oder anderen Wink mit dem Zaun- das universum hält Sie deutlich auf trab. Ihrer Bildfläche erscheinen, werden Ihnen
pfahl immer wieder deutlich dazu auf, sich achten Sie daher auf eine gute Ba- unter Jupiters einfluss viele neue Blick-
zu Ihren Wünschen zu bekennen. denn lance im Leben. Verlieren Sie Sport, winkel eröffnen, Sie auf brillante Ideen
ohne Ziel kein Weg dorthin. Vielleicht be- Sammelleidenschaften und angemessene bringen und wiederum anderen, weiteren
reuen Sie auch, wie bestimmte dinge in Zeit auf dem Sofa nicht aus den augen. interessanten oder vielleicht sogar sehr
der Vergangenheit gelaufen sind, und glücksplanet Jupiter wird Sie dabei un- interessanten Leuten vorstellen. Freunde
möchten jetzt einen neuen Weg einschla- terstützen, die gewichtung von „Work“ werden Ihnen auf allen ebenen helfen. ob
gen beziehungsweise wieder auf den alten – die Karriere war bereits 2017 ein wich- es um die große Liebe geht, um den Kauf
Kurs kommen. auch im Rückwärtsgang tiges thema für Sie – etwas in Richtung einer eigentumswohnung, eine gute Schu-
kann Saturn Sie leiten. alles, was er will, „Life“ zu bewegen. Insofern Ihr großes le für den erstklässler oder ein Rezept für
ist, dass Sie ein glückliches, ergiebiges Le- Ziel nicht im beruflichen umfeld liegt, einen Zaubertrank. Ihr umfeld wird bis
ben führen. Wie genau das aussehen soll, schalten Sie ruhig regelmäßig mal auf november der wichtigste Faktor für Ihr
ist Ihre entscheidung. aber es hat seinen „out of office“ um. und haben Sie ein- persönliches Wohl- und glücksempfinden
Preis: er verlangt in jedem Fall volle auf- fach Spaß! gar nicht so leicht, so saturn- sein. die neuen Menschen, die Sie un-
merksamkeit und Hingabe. Wer wie Sie getrieben, wie Sie sind. aber es wird sich terstützen und einfach wollen, dass es
durch einen Lehrgang mit Saturn muss, lohnen. auch die ganz besonders karrie- Ihnen gutgeht, sollten Sie daher wie Ihre
für den gibt es kein Pardon. reorientierten Steinböcke sollten nicht alten Freunde immer im auge behalten –
Vom 20. dezember 2017 an werden Sie vergessen, dass es wichtig ist, hin und und nicht vergessen, ihnen zwischendurch
drei Jahre lang sein Schützling sein. In wieder zu relaxen und gut auf sich zu ach- auch einmal zu danken. es ist auch deren
diesem kosmischen Lehrgang werden Sie ten, um frisch und leistungsfähig zu blei- Verdienst, dass Sie große träume haben,
deutlich reifen, Freunde und Familie se- ben. Studien zeigen, dass es effektiver ist, die Sie zielsicher verfolgen und bald sogar
hen Sie in völlig neuem Licht, Kollegen regelmäßige Pausen einzuplanen. Ihrer wahr werden lassen können!

look: Dior 9
W assermann Jetzt geht es um das große Ganze:
Sie arbeiten sehr konzentriert an Ihrem
„Ich 2.0“. Und das ist – auch dank Glücks-
bringer Jupiter – ziemlich vielversprechend

Ihre Doktorarbeit, ein Start-up-Business-


plan, die Yogalehrerausbildung, Geheim-
dienstakten oder Ihre Memoiren: Saturn
bietet Ihnen in den nächsten drei Jahren
immer wieder gute Gründe, sich in Klau-
sur zu begeben und die Tür Ihres Arbeits-
zimmers bewusst zu schließen. Dieses
Werkeln hinter den Kulissen an einem gro-
ßen Projekt erfordert Konzentration, so
dass selbst ein so umtriebiger Typ wie Sie
dabei früher oder später um einiges mehr
in sich ruhen und reflektierter sein wird.
Denn das ist es, was der Coach unter den
21. Januar – 19. Februar

Die kommenden drei Jahre werden Ihnen


auch immer wieder Gelegenheit bieten,
sich auszuruhen, sich zu sammeln, zu re-
flektieren und ein für alle Mal zu entgif-
ten. Körper, Geist und Seele hat Saturn
eine Generalüberholung verschrieben.
Wenn der Lehrplanet in drei Jahren wei-
terzieht – in den Wassermann übrigens –,
dann können Sie die neue Version von
sich selbst nicht nur von ganzem Herzen
schätzen und lieben, sondern auch ausfül-
len. Schütteln Sie auf Ihrem Weg alles ab,
was Sie aufhalten will. Danach werden Sie
teilt das Universum also nur altersgerech-
te Geschenke mit Hintergedanken. In
diesem Sinne bekommen Sie unter ande-
rem einen guten Draht zu einflussreichen
Menschen aus allen Bereichen – vom
Akademiker bis zum Hightechie. Sie mer-
ken außerdem, dass die Person, die Sie
heute sind, und damit wahrscheinlich auch
das, was Sie leisten, von den vergangenen
Generationen geformt wurde. Der Ein-
fluss der Eltern zum Beispiel hinterlässt
stets mehr oder weniger deutliche Spuren
in unserem Handeln, unserer Vita.

I
Planeten Ihnen beibringen möchte: realis- sich herrlich frei fühlen.
tisch zu sein, sachlich und unbefangen. Zumal Jupiter Sie dieses Jahr ebenfalls

J
reichlich bedenkt. Der Glücksbringer m zehnten Haus, in dem sich das
richtet sich seit Oktober in Ihrem zehnten Glück für Sie nun sammelt, zeigt sich auch,
etzt haben Sie endlich nicht mehr das Haus ein, das für Ruhm und Ehre steht wie Sie sich positionieren möchten. Vorsit-
Gefühl, imponieren, sich beweisen oder und damit die Summe von alldem ist, was zender des Elternbeirats oder Vorsitzen-
rechtfertigen zu müssen. Saturn erlaubt man in seinem Leben tut und hinterlässt: der der Vereinten Nationen: Sie werden in
Ihnen sogar, sich Zeit zu nehmen, so et- Ihre Reputation, Ihr Vermächtnis, Ihren der Rolle beurteilt, die Sie sich aussuchen.
was wie Muße aufkommen zu lassen und ultimativen Beitrag. Bis zum 8. Novem- Und dieses Jahr bekommen Sie die Chan-
auch einfach mal frei auszuprobieren. Al- ber kümmert er sich darum. Er schenkt ce, das zu werden, was Sie wollen.
so legen Sie los! Sie könnten sich etwa Ihnen Glückseligkeit, Wachstum, Wohl- Wenn Sie das Bauchgefühl haben, je-
einfach im Pyjama an den Schreibtisch stand, Weiterentwicklungschancen. Und mand ist Ihnen feindlich gesinnt, tun Sie
setzen, so sein, wie Sie sind, und es genie- das Beste: Er fordert keine Gegenleistung. es nicht als Paranoia ab, sondern leis-
ßen, im Flow einem Geistesblitz nach dem Und das Allerbeste: Sie müssen wohl nicht ten Sie Detektivarbeit. Und danken Sie
anderen zu folgen. Endlich löst sich dann einmal lange warten, bis Sie diese erfreuli- Jupiter! Sie sind ohnehin sehr gut darin,
Ihre Verspanntheit. Das wurde aber auch chen Effekte von Jupiter bemerken. die Motive anderer zu durchschauen. Sie

D
Zeit! Das bewusste Eintauchen in eine sind der Investigativreporter unter den
Sache, die Ihnen wichtig ist, lohnt sich Sternbildern. Der Glücksplanet verleiht
letzten Endes, selbst wenn Verzögerun- er Mai könnte bereits ein groß- Ihnen zusätzlich eine geschickte Hand, ei-
gen, Schreibblockaden, Sackgassen und artiger Monat für Sie werden. Übrigens nen guten Spürsinn und das Talent, zur
Lohndumping Sie zwischendurch auf die fällt das Gute nicht einfach so vom Him- richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.
(Gedulds)probe stellen. Das gehört mit mel. Vielmehr kommt jetzt all das, was Sie Auch wenn Sie derzeit tatsächlich am
zur Saturnmethode, also machen Sie das seit Jupiters letztem Gig in dieser Konstel- liebsten für sich sind und tüfteln: Zeigen
Beste draus. Zumal sie in Ihrem Fall nicht lation, und dieser fand vor zwölf Jahren Sie zwischendurch ruhig auch mal, dass
sonderlich streng oder anstrengend sein statt, in sich investiert haben, zum Tragen. Sie ein großer (Nach)denker sind, in wich-
sollte. Aber Saturn verlangt ein gewisses Seit 2005 haben Sie zum Beispiel einen Er- tigen Gesprächen.
Maß an Engagement. Zu den Übungen fahrungsschatz angesammelt, der Ihnen Gehen Sie mit mehr als nur einer Idee
mit der Faszienrolle müssen Sie sich näm- nun im Job zu einer Senior-Stelle verhel- in den Ring. Sie sind nämlich am Rande
lich schon selbst motivieren, jedes Detox- fen kann. Auch Ihr sicheres Urteilsvermö- eines großen Karrieredurchbruchs. Sie
programm fordert tiefe Überzeugung, gen, Ihr Organisationsstil, Ihr Einfalls- spüren schon, dass Sie etwas schaffen kön-
und auch der Termin für die Therapiesit- reichtum lassen Sie inzwischen auf einem nen, das Bestand hat. Kein Wunder also,
zung sollte eingehalten werden. Dann al- ganz anderen Level aufspielen. In den wenn Sie die meiste Zeit des Jahres übers
lerdings ist Saturn sehr heilsam. kommenden Wochen und Monaten ver- ganze Gesicht strahlen wollen!

10 look: Calvin klein 205w39nyC VOGUE.DE / VOGUE JANUAR 2018


11
12 VOGUE.DE / VOGUE JANUAR 2018
F
winn – und zwar in allen Lebensbereichen:
sowohl materiell als auch ideell, was also
Glücksmomente, Erfahrungen und Er-
kenntnisse betrifft. Jupiter steht im Skor-
pion, wie Ihres ein Wasserzeichen, so dass
Sie optimal von den großzügigen Ge-
schenken des Glücksplaneten profitieren
und über sich hinauswachsen können.

K onkret steht Jupiter in Ihrem Be-


reich für die Wissbegierde. Mit dieser Ei-
ische
Neue Horizonte, neue Perspektiven,
neue Freunde ... Alles neu macht Jupiter.
Der Glücksplanet schickt Sie auf
Reisen in bislang unentdeckte Gefilde

Die Zeichen stehen eindeutig auf Zuge-


20. Februar – 20. März

unendlich viel es zu noch zu erforschen


gibt. Spätestens jetzt beginnen Sie mit der
Sinnsuche und entdecken Ihr Faible für
Spiritualität und Philosophie (wieder), für
Religionen und Kulturen und können
kaum mehr aufhören zu lesen. Das heißt
aber nicht, dass Sie sich dabei abkapseln
würden. Zu debattieren und Ihre Ideen zu
äußern gehört für Sie dazu. Es geht Ihnen
– speziell während dieser Sternenkonstel-
lation – nicht nur darum, neue Informatio-
nen zu gewinnen, sondern auch darum, sie
mit anderen zu teilen. Vielleicht sollten Sie
muss. Oder Sie stellen fest, dass man Sie
immer wieder unfair kritisiert, Ihnen die
Zeit stiehlt und Ihre Nerven über Gebühr
strapaziert. Es kann auch sein, dass Sie
sich von einem Freund, einer Freundin
verabschieden müssen, weil er oder sie in
eine neue Lebensphase eintritt, in der Sie
keinen Platz oder keine Anknüpfungs-
punkte mehr finden. Einen Wandel im
Freundschaftsgefüge zu erleben ist ganz
normal und bei Ihrer Sternenkonstellation
überhaupt nicht ungewöhnlich. Sie wür-
den jetzt am liebsten nur noch inspirieren-
genschaft sind Sie ja ohnehin schon geseg- ein Buch schreiben oder Vorträge halten. de Menschen um sich haben, mit denen
net. Jetzt könnte sie in ungeahnte Höhen Ein Sabbatical in der Ferne oder ein Gast- Sie tiefsinnige Gespräche führen können
vordringen – und damit auch Ihr Intellekt. spiel in einer Auslandsniederlassung: Al- und die Sie auch geistig weiterbringen.
Dass Sie dies besonders zufrieden, aber les ist unter Jupiters Einfluss gut möglich. Gut möglich, dass Sie nun lieber mit viel

Z
auch erfolgreich und für andere interes- älteren Menschen zusammen sind und
sant machen wird, kann man sich leicht einen Mentor finden, der Ihnen seinen
ausrechnen. Das neunte Haus, in dem Ju- umal Saturn, Ihr Lehrplanet, drei Erfahrungsschatz vererben will. Vielleicht
piter jetzt steht, ist wie ein Pool für Ideen, Jahre in Ihrem elften Haus verbringen haben Sie aber auch Spaß an erfrischen-
für Know-how und Expertise. Wer lernen wird. Und damit in dem Bereich des den Kontakten mit Jüngeren.

S
oder lehren möchte, ist hier richtig. Wer Horoskops, der für Freundschaften und
Referenzen sammeln und sich seine Fähig- soziale Interaktion ganz allgemein steht.
keiten beglaubigen lassen möchte, eben- Jemand wie Sie ist der geborene Vereins- ie sind 2018 in einer starken Posi-
falls. Bis 8. November, so lange bleibt Ju- vorsitzende. Eine Ehre und eine gute Ge- tion. Krisen durchlaufen mehr die ande-
piter Ihnen erhalten, haben Sie nun Zeit, legenheit, sich Fähigkeiten anzueignen, ren. Daher braucht vielleicht einer Ihrer
mit ihm so viel zu erleben und zu erfahren, die auch im Job hilfreich sein können. Lieben Unterstützung. Das wird Sie beide
wie Sie mögen. Unter den Top drei seiner Budgets verwalten, Sitzungen leiten, öf- wachsen lassen und zusammenschweißen.
Geschenke könnte eine große Bildungs- fentlich auftreten und Reden halten – sol- Wenn es ernsthaften Streit gibt, bekom-
reise sein, außerdem ein internationales che Ämter kommen Ihrem Bedürfnis ent- men Sie wahrscheinlich recht. Denn selbst
Austauschprogramm und profitable Aus- gegen, einen Beitrag für die Gemeinschaft Gerichtsprozesse könnten derzeit zu Ih-
landsgeschäfte. Wer sein Import/Export- zu leisten. In der Zeit davor hat sich Sa- ren Gunsten ausfallen. Sollten Sie also
Business aufbauen oder komplett umsie- turn übrigens um Ihre Reputation bemüht schon länger über eine juristische Klärung
deln will, hat jetzt beste Chancen. Jupiter – teilweise mit harten Bandagen. Insofern eines Problems nachdenken, wäre nun die
ermutigt Sie, in anderen Dimensionen zu kommt jetzt eine Phase, in der Sie mit sei- beste Zeit dafür.
denken, so dass Sie nun das volle, lang- ner Erlaubnis mehr relaxen dürfen. Wobei Jetzt ist auch der perfekte Moment, Ih-
fristige Potential von Möglichkeiten bes- dabei auch Bittersüßes passieren könnte. re Lebensträume genauer unter die Lupe
ser einschätzen können. So ist das, wenn Saturn im Spiel ist. Er will zu nehmen. Sind sie das noch immer, oder
Wann immer ein neuer Planet in das zwar nur Ihr Bestes, aber der Weg dorthin orientieren Sie sich gerade um? Wenn es
neunte Haus eintritt, und ganz besonders kann ein bisschen steinig sein. Die viel- Vorhaben gibt, die Zeit brauchen, ist Sa-
wenn es sich um Jupiter handelt, erreicht beschäftigten und die etwas schüchternen turn der beste Partner, denn er kann Ihnen
man ein höheres Level, entdeckt vollkom- Fische unter Ihnen könnten ins Trudeln viel Kraft und Weitsicht verleihen – und
men neues Territorium. Ihre Perspektive geraten, wenn ein guter Freund wegzieht Geduld. Jupiter schenkt Ihnen das nötige
ändert sich, und Ihnen wird bewusst, wie oder man selbst an einem anderen Wohn- Glück, so dass Ihr Lächeln 2018 selig sein
eingeschränkt unsere Sicht oft ist und wie ort landet und sich neue Vertraute suchen wird und das Jahr eines Ihrer besten.

Look: Mary katrantzou 13


W Neues Jahr, komplett neues Glück. 2018
wird sich für Sie vieles anders anfühlen als
zuvor. Aber im positiven Sinne, denn Ihre
Sterne stehen bestens für Karriere, Finan-
zen, Bindungen im Allgemeinen – und
Liebe im Besonderen. Sie kommen so in
den Genuss dieser herrlich frischen Alles-
so-schön-neu-hier-Gefühle: von schwerem
Verliebtsein zum Beispiel oder dem, eine
Ideallösung gefunden zu haben, aber auch
puren Erfolg zu kosten.
idder
Und immer wieder der Widder: An Ihnen
kommt 2018 kaum jemand vorbei, denn
Sie erleben eine Glückssträhne, die von
Karrieresprung bis Hochzeitsglocken reicht
21. März – 20. april

Sommerpause ein, ist vom 26. Juni bis zum


27. August rückläufig und erst Anfang
Oktober wieder in alter Form. Auch weil
im Sommer Merkurs Rückläufigkeit für
zusätzliche Verzögerungen sorgen kann,
sollten Sie Karriereschritte und alles, was
Ihnen sonst noch wichtig ist, wirklich lie-
ber gleich zu Beginn des Jahres besiegeln.
Ein weiteres großes Jahresthema sind
die Finanzen. Eine einzige, wohlgemerkt
hohe Summe sollte Sie erreichen. Jetzt
sollten Sie sich auf keinen Fall trauen las-
sen. Suchen Sie sich lieber einen schönen
Ort aus, der in der Zeit davor oder danach
ebenfalls in Frage kommt. Und dann: Go
for it! Empfehlenswert wäre es auch, um
den 22. Januar 2019 zu heiraten, wenn Ve-
nus und Jupiter sich treffen.

W enn der globale Glückstag 2018


ansteht (am 25. November), können Sie

J
können Sie sich den einen oder anderen Ihren Horizont erweitern – am besten zu
Traum erfüllen. Kein Geringerer als Jupi- zweit. Währenddessen ist auch Merkur
etzt zahlen sich Ausdauer und Ar- ter sorgt nämlich Hand in Hand mit Pluto rückläufig, das heißt, für Vertragsunter-
beitswille aus. Ein begehrter Titel und ei- dafür, dass Sie sich wie ein Geldmagnet zeichnungen aller Art, und dazu zählen
ne höhere Einkommensklasse sind nur fühlen können. Diese Konstellation ist beispielsweise Ehebündnisse, eignet sich
noch Formsache. Weil Ihr Karriereschub einmalig. Also: Jetzt oder nie! Es gibt viele der Tag ohnehin nicht. Aber ein stim-
in den ersten drei Monaten des Jahres zu Richtungen, aus denen sich die Goldtaler mungsvoller Kurztrip könnte sehr erfül-
erwarten ist, sollten Sie alles, was geht, di- zu Ihnen bewegen. Vielleicht finden Sie lend sein. Oder Sie investieren Ihre Ex-
rekt und zügig regeln. Die Planeten stehen einen großzügigen Investor, oder ein Bo- traportion Glück in die Karriere. Ein
so günstig wie selten. Ein erster Glücksfall nus fällt besonders üppig aus. Investieren heikles oder klärendes Gespräch sollten
ist der 6. Januar, wenn der großzügige Ju- Sie selbst konservativ. Überraschungs- Sie genau jetzt suchen. Ab Herbst tun sich
piter sich mit Ihrem Herrscherplaneten, künstler Uranus soll Sie finanziell nicht ins sowieso zwei weitere Interessensfelder
Actionliebhaber Mars, trifft: der ideale Wanken bringen. Handeln Sie zuversicht- auf: neue Kontakte und bislang unbe-
Zeitpunkt zum Verhandeln. In den zwei lich und kreativ, das hilft. kannte Orte. Jupiter hält sich nun nämlich

V
Wochen nach dem Neumond am 17. Janu- wieder aus Ihren Geldangelegenheiten
ar wird es dann besonders interessant. Sie heraus und konzentriert sich auf Erlebnis-
können sich einfach wegloben lassen: nach enus sorgt ganz nebenbei und vor themen. Wenn er einen erfolgreichen Job
oben. Eine ganze Armada von sechs Pla- allem im März für viel Charisma: Es sieht gemacht hat, können sich jetzt sehr gern
neten kümmert sich da nämlich um Ihr so aus, als wollte der Himmel Amor dieses andere um die Vermögensverwaltung
berufliches Fortkommen. Zum Team ge- Jahr explizit auf den Widder ansetzen und kümmern. Das heißt: Wegfahren könnte
hören Pluto, Fachgebiet Reputation, und noch den allerletzten Single unter Ihnen gut und spannend werden, genau wie das
Saturn, Coach mit dem Schwerpunkt verkuppeln. Dabei geht es schnell auch um Gefühl, zur richtigen Zeit am richtigen
Weitsicht. Er wird Ihnen in den kommen- Bekenntnisse, Geständnisse und Bindun- Ort zu sein.
den Jahren noch viel beibringen, unter an- gen. Wenn Sie in sich hineinhorchen und Es kann, muss aber keine Urlaubsreise
derem dass unerwartete Rückschläge, wie die Gewissheit verspüren, dass alles gut so werden. Vielleicht zieht es Sie ja einfach
Uranus sie gern fabriziert, Sie von nichts ist, wie es ist, lassen Sie es Ihren Partner in den Außendienst? Eventuell wäre es
abhalten sollten. Aber wer, wenn nicht ein spüren – und sich durch niemand mehr aus auch ein guter Schritt, die Südostasien-
Optimist wie Sie, verwandelt eine ver- dem Konzept bringen. Dependance des Unternehmens zu besu-
trackte Lage in eine Win-win-Situation? Hochzeitspläne werden rasch Realität. chen, für das Sie arbeiten. 2018 wird sich
Während der Neumondphase im Janu- Aber Achtung, auch wenn Ihre Traum- jedenfalls mehr tun, als Sie sich jetzt vor-
ar säen Sie Ihre Erfolgschancen, von Mitte location im Herbst frei sein sollte und Sie stellen können. Trüb wird es keineswegs,
März bis Mitte Mai düngen Sie mit der denken, diese Jahreszeit wäre doch ei- eher glasklar: denn Sie werden immer
vollen Kraft von Mars, und dann kommt gentlich ideal für eine romantische Feier: wieder erkennen, dass das, was geschieht,
endlich die Erntezeit. Mars ist allerdings Wenn Venus zwischen dem 5. Oktober dem entspricht, was Sie sich wünschen. In
nicht durchweg an Ihrer Seite. Er legt eine und dem 16. November rückläufig ist, diesem Sinne: Sie dürfen viel erwarten!

14 look: alexander M c Queen VOGUE.DE / VOGUE JANUAR 2018


15
16 VOGUE.DE / VOGUE JANUAR 2018
S
schen, dass alles immer so bleibt, wie es ist,
werden früher oder später zugeben müs­
sen, dass Veränderungen durchaus auch
positiv ausfallen können. Ohnehin wird
sich das Jahr 2018 komplett anders anfüh­
len als jedes andere. Und es dürfte auf­
regend werden – mit einem Akzent auf
Romantik, beruflichem Erfolg und Ihrem
Zuhause. Sie werden reisen, lernen, sich
mit der Welt vernetzen. Ihr Motto könnte
„Zusammenschluss“ lauten. Ob damit ei­
ne klassische oder eine wilde Ehe gemeint
tier
Fest gebunden, aber mit Weitblick: Vom
Liebes- bis zum Karriereglück, vom Geistesblitz
bis zum Traumpartner schickt
der Himmel Ihnen 2018 sehr viel Gutes

Selbst die Stiere, die sich insgeheim wün­


21. April – 20. Mai

äußerst kreativ. Alles, was unter normalen


Umständen nicht einmal der Rede wert
ist, wird von Ihnen mit Sternenstaub über­
zogen. Es läuft gut für Sie, und so wird
es erst einmal bleiben. Wenn Anfang Sep­
tember „Ihre“ Venus zu schwächeln be­
ginnt und dann ab 5. Oktober rückläufig
ist, werden Sie allerdings in kaum einem
Bereich Fortschritte erzielen. Bis sie am
17. Dezember wieder ihre volle Kraft ent­
faltet, könnte es passieren, dass Ihre bes­
sere Hälfte irgendwie durchdreht, die Job­
suche sich zieht und sogar Friseurbesuche
engagiert um Ihre beruflichen Belange,
von Mitte Mai bis Mitte November sogar
fast durchgängig. Anerkennung und, ja,
Ruhm sind Ihnen somit fast garantiert.

D er Stier darf 2018 also zeigen, wie


hart er arbeiten kann. Ein Bestseller, eine
Professur ... – Sie können viel erreichen.
Sicher auch, weil Sie nicht allein dastehen,
sondern mit neuen Kollegen, Mitarbei­
tern, guten Seelen Glück haben.
Eine weitere schöne Nachricht ist die
ist oder ob es eher auf Dreamteamwork oder andere Termine, die äußerliche Ver­ Position von Saturn. Bis Dezember war
hinausläuft, wird sich zeigen. änderungen zum Ziel haben, schiefgehen. der Lehrplanet darauf abonniert, Sie in

N
Also am besten abwarten. Denn in der Sachen Finanzen zu coachen. Diese Phase
übrigen Zeit liebt Venus Partys. Und könnte Sie in Geldangelegenheiten regel­
iemand hat jedenfalls so gute Shopping. Wenn sie von Mitte Dezember recht schreckhaft gemacht haben, so dass
Chancen wie Sie, im Hafen der Ehe zu lan­ 2018 bis Anfang Januar 2019 zudem durch Sie fleißigst gespart und für mehr Haus­
den, denn Sie segeln unter der Ägide von den Skorpion tourt, könnte das eine be­ haltseinkommen gekämpft haben. Gut so!
Jupiter, der in Ihrem Bereich für die ernst­ sonders sinnliche Zeit werden. Ab sofort werden Sie Ihre Angst jedoch

A
haften, vertraglich geschlossenen Partner­ ablegen dürfen, die Lehrzeit ist bestan­
schaften steht. Wenn Sie sich während sei­ den. Sie können jetzt richtig selbstbewusst
nes Besuchs im Skorpion binden, also bis uch weil im Sommer, um den und zuversichtlich sein. Ihr Kontostand
zum 8. November, hält er wertvolle Ge­ 11. August herum, ein Neumond im Lö­ sieht sowieso super aus, speziell am Jah­
schenke für Sie bereit: Wohlstand, Zufrie­ wen eine neue Familiensituation beför­ resende: Jupiter zieht Anfang November
denheit und Glück. Das allein ist ein dern könnte. Wenn Sie umziehen oder re­ in den Schützen und wird dort die nächs­
Grund zum Feiern. Vielleicht gleich am novieren, überschreiten die Kosten aller­ ten 13 Monate verweilen. Eine große Sum­
6. Januar, wenn außerdem der tatkräfti­ dings vielleicht Ihre Vorstellungen. Noch me könnte Ihnen gutgeschrieben werden.
ge Mars in Ihr Ehehaus zieht und sich dazu könnten Mars und Uranus dafür sor­ Und Sie wissen ja nun, wie und wo Sie die­
mit Glücksbringer Jupiter zusammentut. gen, dass Sie mit einer Autoritätsperson se am besten anlegen, um möglichst viel
Oder am 11. Januar, wenn der Mond die aneinandergeraten. Sollte die Stimmung und lange etwas davon zu haben.
ganze Szenerie sanft beleuchtet. Das sind allzu angespannt sein, ziehen Sie bitte ein­ Zudem forciert Saturn bis Ende 2020
die perfekten Tage, ein Versprechen ein­ fach die Bremse, unterbrechen die Diskus­ Themen wie Bildung und Expeditionen.
zugehen und die Liebe zu leben. Also pla­ sion und steigen nach ein paar Tagen mit Das Gute an dieser Konstellation: Sol­
nen Sie etwas Schönes, verbringen Sie klarerem Kopf wieder ein. Sie sind 2018 che Lektionen sind selten schmerzhaft,
Zeit nur zu zweit! Wer die große Liebe kein Solist, auch nicht im Job. Dort haben sondern eher lehrreich. Das denkbar
noch sucht, sollte sich den 2. März und den Sie am meisten Spaß und Erfolg, die bes­ Schlimmste wäre vielleicht ein strenger
9. September notieren. Das sind die bes­ ten Ideen, wenn Sie mit anderen arbeiten, Professor oder eine vertrackte Lost in
ten Momente, um Ausschau zu halten. brainstormen, diskutieren. Sie haben ein Translation­Situation. Ansonsten wird es
Dann, und auch noch zehn Tage danach, gutes Gespür für Talente. Ihnen gefallen, wie der Planet Ihren In­
könnten Sie wirklich auf Wolke sieben Und auch Ihre Fähigkeiten werden tellekt schult. Und damit auch für wun­
schweben, denn diese Mondphasen wer­ hochgeschätzt. Der Mond könnte Ihnen derschöne Erlebnisse wie Reisen sorgt.
den eine Art Energieportal für Sie öffnen. am 31. Januar und am 15. Februar gute Wobei, eigentlich ist ja jeder Ausflug mit
Beziehungen, die um diese Zeit starten, Fortschritte zu Hause und im Beruf brin­ Ihnen dieses Jahr eine aufregende, herz­
sind stabil. Und Sie, lieber Stier, sind jetzt gen. Mars kümmert sich ebenfalls sehr erwärmende, inspirierende Bildungsreise.

look: Céline 17
Z willinge
Lucky you! Glücksplanet Jupiter kommt für
ein Gastspiel vorbei und bringt himmlische
Gaben. Selbst dass Saturn Sie immer wieder
piesackt, dürfen Sie als Geschenk sehen

Ihre schier unstillbare Neugier ist legen­


där. Deshalb hören und wissen Sie viel und
haben entsprechend reichlich zu erzählen.
2018 dürfte Ihnen gut gefallen: Sie werden
einiges lernen, ein gutes Gespür für The­
men beweisen, die Sie besonders interes­
sieren, und sich von anderen hochge­
schätzt fühlen dürfen. Auslöser dafür ist
Glücksplanet Jupiter, der für mehr als
zehn Monate Ihr sechstes Haus beleuch­
tet. Er kümmert sich nicht nur um Ihre
körperliche Fitness, sondern auch um das,
was auf Ihrem Schreibtisch landet. Seit
21. Mai – 21. Juni

ten Champagner. Das haben Sie sich dann


auf jeden Fall verdient, denn die Auftrags­
lage dürfte trotz allem das ganze Jahr über
mehr als zufriedenstellend sein. Sie sollten
daher jede Methode, die Ihnen größere
Effizienz verspricht, nutzen. Zum Beispiel
indem Sie neue Mitarbeiter akquirieren.
Das betrifft auch Ihr Privatleben, egal ob
es sich um eine wirklich zuverlässige Haus­
haltshilfe oder eine Nanny handelt, die
mehr kann, als die Kleinen pünktlichvom
Kindergarten abzuholen. Das Universum
sorgt dafür, dass die neuen Helfer ehrlich
Sie – und bietet Ihnen die Gelegenheit,
sich um sich selbst zu kümmern.

A propos kümmern. Wenn Sie schon


länger mit dem Gedanken spielen, sich ein
Haustier zuzulegen, könnte Ihnen nun der
perfekte Freund fürs Leben zulaufen.
Allerdings sollten Sie parallel schon mal
die Adressen der besten Katzenpensio­
nen und Hundesitter sammeln. Und Ihren
Reisepass bereitlegen. Es könnten näm­
lich mehr Fernreisen anstehen als erwar­
Ende 2006 durften Sie eine solche himmli­ sind und so gut gelaunt, dass man sie gern tet, speziell zum Vollmond am 31. Januar
sche Konstellation nicht mehr genießen, um sich hat. und zum Neumond am 15. Februar.
so dass sich einiges, was nun auf Sie zu­ Sie werden merken, dass Sie nicht alles Auch geistig sind Sie flexibel: Sie kön­
kommt, komplett neu anfühlen wird. ganz allein schaffen und aushalten müs­ nen noch besser um die Ecke denken als

E
sen. Sie können exzellent formulieren – sonst, Ihr Einfallsreichtum ist enorm. Be­
also tun Sie es auch, und reden Sie bitte achten Sie auch Geistesblitze, die Ihnen
s läuft wie am Schnürchen: Job­ Klartext, wenn Sie Unterstützung benöti­ im Traum kommen. Ihr Unterbewusstsein
wechsel innerhalb der Branche sollten gen. Auch was Ihre Gesundheit betrifft. arbeitet dank Uranus im Stier, einer Top­
problemlos klappen und sich auch finan­ Planen Sie Vorsorgeuntersuchungen, Prä­ konstellation für Sie, dieses Jahr und sogar
ziell auszahlen. Ein nächster Schritt auf ventivmaßnahmen greifen jetzt nämlich darüber hinaus noch besonders aktiv.
der Karriereleiter könnte im Frühjahr gut dank Jupiter besonders gut. Das ist eine Dazuzulernen gibt es einiges: Kurz vor
gelingen. Denn am 17. März und in den Chance, wie sie einem nur alle zehn Jahre Weihnachten 2017 geht es los, Lehrmeis­
zehn Tagen danach kommen die besten geboten wird. ter Saturn steht für eine dreijährige Schu­

J
Karrieremomente des Jahres. Ergreifen lung in weisem Finanzmanagement bereit.
Sie jetzt die Initiative. Auch später erge­ In der Grundausbildung geht es um Basics
ben sich noch einige gute Gelegenheiten, upiter wird Sie außerdem darin unter­ wie Zahlungsziele. Später verstehen Sie
um zu glänzen. Die Quittung, etwa in stützen, schlank und stark zu werden, in­ dann, wie Sie Ihr Geld sinnvoll anlegen
Form einer Gehaltserhöhung, könnte zur dem Sie kleine, aber wirkungsvolle Ände­ und wie ein Topbusinessplan aussieht.
partiellen Sonnenfinsternis am 13. Juli fol­ rungen in Ihrer Routine vornehmen. Sie Aber Saturn kann auch ziemlich streng
gen, dem Tag, an dem gute Finanznews mögen doch den Wandel – also kosten Sie sein: Unterzeichnen Sie nichts Wichtiges
sehr wahrscheinlich sind. Ihre besten Zei­ ihn voll aus und ziehen die Ernährungs­ ohne Ihren Anwalt, sonst entdecken Sie
ten für das große Geld werden im Januar, umstellung oder den Trainingsplan durch. diese eine kritische Klausel möglicherwei­
im Juni, Juli und Ende Dezember sein. Sie fühlen sich ohnehin fast magisch an­ se zu spät. Besonders wenn Ihr Herrscher­
Am Jahresende werden Sie also auf je­ gezogen von farbenprächtigem, frischem planet Merkur rückläufig ist: vom 23. März
den Fall gute Gründe zum Feiern haben. Superfood. Und mit vielen kleinen Schrit­ bis 15. April, vom 26. Juli bis 19. August
Doch bitte Vorsicht: Nicht übertreiben! ten werden Sie ohne viel Seitenstechen und vom 17. November bis 6. Dezember.
Lehrplanet Saturn, so viel sei an dieser deutliche Erfolge erzielen. Netter Neben­ Saturn will, dass Sie ein starkes Funda­
Stelle bereits verraten, steht an Silvester effekt: Ihr gesunder Glow wirkt auf ande­ ment für ein stabiles Lebenswerk aufbau­
2018 so ungünstig zur Sonne, dass selbst re äußerst anziehend. Bis zum Jahresende en. Dafür lehrt er Sie, konservativ mit
Sie sich mit dem großen Galadinner oder verhilft Ihnen Jupiter zu außerordentlich Geld umzugehen, pragmatisch und rea­
dem kleinen Luxustrip finanziell überneh­ vielen Glücksmomenten mit Ihren Liebs­ listisch zu sein, und das könnte eines der
men könnten. Also bleiben Sie beschei­ ten, mit Familie und Geschäftspartnern. besten unter den vielen Himmelsgeschen­
den, und trinken Sie nur ein Glas vom bes­ Der Sport wird ein wichtiger Ausgleich für ken sein, die 2018 auf Sie warten.

18 look: Chanel VoGUE.DE / VoGUE JANUAR 2018


19
F E E L G L Ü C K!
Wer startet im Beruf neu durch? Wer darf auf die
große Liebe hoffen? Passgenaue Begleiter für Sternstunden,
die uns der Himmel 2018 verspricht
FOTOS: JENS MAURITZ

STEINBOCK
Viel Arbeit wartet auch im neuen Jahr.
Alle Preise unverbindlich

Genussvolle Auszeiten sind das effektivste


Mittel gegen zu viel Stress – damit die
Work-Life-Balance im Lot bleibt.
Handgefertigtes Teeset „Bump“ aus Glas, inspiriert
von Laborgeräten. 1-Liter-Teekanne, 130 §,
und zwei Gläser, zusammen 100 §. Von TO M D IX O N .

20 VOGUE JANUAR 2018


WASSERMANN
Glanzvolle Auftritte sorgen
beruflich wie privat für Aufsehen –
und einen deutlichen Image-Kick.
Sandalette mit Pailletten.
Von BAL E NCI A GA , 725 ¤.
Alle Preise unverbindlich

21
FISCHE
Auf Fernreisen erkunden Sie
die Welt und erweitern gleichzeitig
Ihren Horizont.
Trolley „Classic Flights“ aus Aluminium mit
Lederdetails. Von F EN DI X R I M O W A , 1700 §.

Alle Preise unverbindlich

22 VOGUE JANUAR 2018


WIDDER
Mars verheißt aufregende Zeiten – vor
allem in Liebesangelegenheiten.
Alle Preise unverbindlich

Eau de Parfum „Cloud Collection“


mit Sanddorn, Jasmin, Pfirsich und
dunklen Hölzern. Dank einer speziellen
Rezeptur verändert sich die Optik
der Flüssigkeit je nach Wetterlage.
Von Z ARK OP E RFUM E , 100 ml 240 ¤.

23
STIER
Alle Preise unverbindlich

Beruf, Beziehung, Freizeit –


Ihre makellose Erscheinung garantiert
Höhenflüge in allen Bereichen.
Drei „Neapolis“-Nagellacke: „Verde
Pastello“, „Giallo Napoli“ und „Arancio
Vibrante“. Von C H A N EL , je 25 §.

24 VOGUE JANUAR 2018


ZWILLINGE
Fitness und Gesundheit – die Basis
für einen erfolgreichen Weg durch
die nächsten zwölf Monate.
Sneaker „New Sense“. Von LOUIS
V UI TTON , 800 ¤.
Alle Preise unverbindlich

25
KREBS
Im Spiel der Liebe winkt das Herz-Ass,
soll heißen: der ganz große Gewinn.
„Bridge“-Kartenset. Von HE R M È S , 95 §.

Alle Preise unverbindlich

26 VOGUE JANUAR 2018


LÖWE
Alle Preise unverbindlich

Ein schönes Zuhause verspricht


Entspannung und Geborgenheit pur.
Raumduft „Cotton Poplin“ mit
Kamille, Leinen und Moschusaroma.
Von B YR EDO , 250 ml 85 §.

27
JUNGFRAU
Alle Preise unverbindlich

Neue Kontakte und Begegnungen


bahnen im Berufsleben
den direkten Weg nach oben.
„iPhone X“ u. a. mit Face ID und
12-Megapixel-Kamera. Von A P P L E , 1149 §.

28 VOGUE JANUAR 2018


WAAGE
Ein glückliches Händchen
im Finanzmanagement lässt auf eine
gutgefüllte Geldbörse hoffen.
Clutch „Ariel“ aus Plexiglas. Von BENED ETTA
BRUZ Z I CHE S , 2050 §.
Alle Preise unverbindlich

29
SKORPION
Alle Preise unverbindlich

Dem Liebling der Sterne winkt beruflich


wie privat ein Platz an der Sonne.
Von Hand gefertigte Sonnenbrillen
mit Metallrahmen. Von ANDY WOL F ,
ges. bei Breuninger, je 280 §.

30 VOGUE JANUAR 2018


SCHÜTZE
2019 wird Ihr Superjahr. Deshalb
heißt es 2018: hinter den Kulissen in War-
teposition gehen, sich neu sortieren,
klare Ziele setzen – um dann den ganz
großen Erfolg einzuheimsen.
Handgefertigte, lackierte „Colour Doll“-
Behälter in Form von stilisierten
Matroschka-Puppen. Von APAR TMENT 8
für Schönbuch, ab 110 §.
Papierkunst: Julia Riedel. Redaktion und
Produktion: Yvonne Wigger.
Alle Preise unverbindlich

31
34 VOGUE.DE / VOGUE JANUAR 2018
K
und erfüllen zu wollen, sogar noch vor den
eigenen – das ist Liebe. Und Liebe schen­
ken, das können Sie, lieber Krebs. 2018
verspricht für Sie und damit auch alle, die
Ihnen nah sind, ein herzerwärmendes,
harmonisches Jahr zu werden. Jupiter
macht Sie bis in den Herbst zu dem Stern­
zeichen, das von Amor ein Priority­Siegel
verliehen bekommt. Wenn sich jemand
verliebt, dann am ehesten Sie, denn so gut
standen Ihre Sterne seit mehr als elf Jah­
ren nicht mehr. Außer dem Glücksplane­
rebs
Love is all around: 2018 wird in Herzens-
angelegenheiten sehr vielversprechend.
Jupiter und Pluto betten Sie auf Wolke sieben,
Saturn sorgt dafür, dass Sie nicht abstürzen

Die Wünsche eines anderen ergründen

U
22. Juni – 22. Juli

nd dann kann es schnell sehr ernst


werden, denn Pluto – der Planet, der für
Veränderung steht – zieht 2018 durch Ih­
ren Bereich des Horoskops, der für die
Ehe steht, und Jupiter, in Ihrem Bereich
für echte Liebe, sieht sich das aus der per­
fekten Distanz (eines Sextils) an. Beide
Planeten bewegen sich sehr langsam, so
dass Sie ihren positiven Einfluss 2018 im­
mer wieder spüren können.
Krebse, die in einer unglücklichen Be­
re Zeit miteinander, könnten neue Erd­
teile erkunden, ein Haus bauen oder ei­
nen anderen Traum verfolgen, der bislang
unerreichbar schien.
Ihr Optimismus macht Sie hochmoti­
viert und energiegeladen. Wer ein Baby
bekommen möchte, profitiert ebenfalls
von Jupiters günstiger Position. Seien Sie
ganz besonders gut zu Ihrem Körper, er
wird es Ihnen sehr danken.

A b 8. November wird Jupiter sich


ten helfen Ihnen auch Neptun, der unter ziehung leben, sollten es – mit kosmischer übrigens in Vollzeit um Ihre Gesundheit
anderem für bedingungslose Liebe steht, Unterstützung – wagen, sich zu trennen kümmern. Für 13 Monate. Sie werden
und Pluto, Experte für finanzielle Wohlta­ und neue Wege einzuschlagen. Ihr persön­ aufblühen und nebenbei auch Lust auf
ten und Transformation. licher Assistent, Anwalt oder Geschäfts­ Sport bekommen. Daneben sollten Sie

E
partner könnte sich unter dem Einfluss kontinuierliche Check­ups einplanen, ge­
der Sterne als echtes Goldstück erweisen. sund essen und genug schlafen.
iner der aufregendsten Tage des Und, wer weiß, vielleicht treffen Sie Ihren Denn Sie haben nebenbei eventuell
Jahres könnte bereits der 17. Januar wer­ Seelenverwandten schneller als gedacht. auch ein Saturn­Coaching begonnen –
den. Aus allen Himmelsrichtungen bewe­ Venus steht jedenfalls im Frühsommer in und das kostet Energie. Der Lehrplanet
gen sich dann nämlich die Planeten in den Ihrem Zeichen (vom 19. Mai bis 13. Juni) erteilt Ihnen Lektionen in Ihrem aktuel­
Partnerschafts­ und Ehebereich Ihres Ho­ und lässt Sie sehr charismatisch wirken. len Lieblingsfach: Partnerschaft. Drei
roskops. Sechs Himmelskörper allein dort, Der Job war in letzter Zeit Ihr Thema Jahre lang prüft er von nun an Ihre Bezie­
plus Mars und Jupiter, die im Feld für Nummer eins, jetzt rücken die privateren hungen auf Herz und Nieren. Die roman­
wahre Liebe stehen. Das ist eine extrem Herzensangelegenheiten in den Fokus. tischen, aber auch die geschäftlichen. Und
seltene Verkettung von äußerst glückli­ Was Ihr bisweilen recht aufregendes Ar­ pusht sie zum Besseren. Erwarten Sie al­
chen Umständen. Das Universum unter­ beitsleben angeht, kehrt nun langsam, lerdings nicht, dass immer alles rosig sein
stützt Sie 2018 maßgeblich dabei, die Lie­ aber sicher Ruhe ein. Außer wenn Uranus wird. Je nach Geburtsdatum spüren Sie
be zu genießen, aber Sie müssen auch sich in Ihrem Haus für Karriere aufhält – das schon 2018 (erste Dekade) oder erst
selbst etwas dazu beitragen. von Januar bis Mitte Mai und dann wie­ 2019 oder 2020.
So haben etwa alleinstehende Krebse der von November bis Dezember. Dann Saturn mag keine Stagnation. Also
jetzt beste Chancen, bald auf Wolke sie­ könnte sogar ein Jobwechsel anstehen. wird er Sie früher oder später dazu brin­
ben zu schweben. Sie müssen aber die Au­ Ihr Bedürfnis nach Autonomie und Frei­ gen, eine Entscheidung zu treffen. Doch
gen und Ohren offenhalten. Vielleicht heit wird in diesen Phasen besonders er meint es nicht böse und will, dass alles
werden Sie verkuppelt, oder ein alter Kol­ stark sein. Wenn Sie ein Vorstellungsge­ durch und durch gut wird. Mit jeder seiner
lege stellt Sie vor. Oder Sie sehen den spräch oder die Umgestaltung Ihres Aktionen zeigt er Ihnen, wie verbindlich
Kollegen selbst plötzlich in ganz anderem, Homeoffice auf den 25. November legen man miteinander umgehen kann, wie
rosarotem Licht? Ob die Partnervermitt­ können, tun Sie das. Denn das ist der wichtig es ist, genau auszuloten, was man
lung nun im privaten Umfeld klappt oder Glückstag des Jahres, und seine Wirkung zu geben bereit ist – und was man sich im
professionell organisiert ist, sind nur noch kann ganz einfach nur positiv sein. Gegenzug dafür erhofft. Am Ende jedoch
Details für die Geschichten, die Sie Ihren Die restlos Glücklichen und Zufrie­ wird alles gut oder vielleicht sogar bes­
(hoffentlich gemeinsamen) Urenkeln er­ denen unter Ihnen fühlen sich 2018 mit ser. Und Sie werden an einem gewissen
zählen können. Hauptsache ist, dass Sie denen, die ihnen nahestehen, noch enger Punkt deutlich spüren, wie viel stärker
und Mr oder Mrs Perfect sich finden. verbunden. Sie verbringen eine wunderba­ und glücklicher Sie (beide) jetzt sind.

look: Calvin klein 205W39nYC 35


L
Sie finden, in Sachen Effizienz kann Ih­
nen kaum jemand das Wasser reichen?
Nun ja, dass es durchaus Raum nach oben
gibt – und wie Sie den erreichen –, werden
Sie ab 2018 erfahren. Saturn belehrt Sie
unter anderem in Ihren Management­
fähigkeiten eines (noch) Besseren und
zeigt Ihnen den einen oder anderen Trick,
während er sich für die kommenden drei
Jahre in Ihrem sechsten Haus aufhält. Das
Gastspiel des Planeten, der für Geduld
und Disziplin, aber auch Ordnung und
öwe
Sie trainieren im Saturn-Bootcamp, um die
beste Version Ihrer selbst zu werden.
Zum Glück muntert Jupiter Sie zwischendurch mit
großzügigen Geschenken auf
23. Juli – 23. August

Hilfe Sie sich gönnen, desto besser werden


Sie sich in Zukunft fühlen. Das ist zwar ein
einfacher und alter Trick, aber er wird ge­
rade Ihnen in diesem Jahr zu einem guten
Gefühl verhelfen. Ebenso wie folgender:
Planen Sie stets einen Puffer ein. Das
macht Sie entspannter, und das sollten Sie
unbedingt sein, denn es steht noch mehr
Arbeit an. Doch Sie wissen dann ja ver­
mutlich schon, wie Sie an gute Helfer
kommen. Trotzdem: Es wird zu einer Ih­
rer größten Herausforderungen werden,
für sind Sie 2018 schlicht prädestiniert,
denn Ihr Besitz, Ihr Heim und Ihre Fami­
lienangelegenheiten stehen bis November
unter der Schirmherrschaft von Glücks­
planet Jupiter. Möglicherweise ziehen Sie
um, renovieren, restaurieren, restrukturie­
ren oder reißen endlich sinnlose Wände
ein. Von jetzt an ist Ihr Zuhause nur noch
dort, wo Ihr Herz ist. Schließlich haben Sie
ein verblüffend geschicktes Händchen,
wenn es um die Wahl der richtigen Möbel
oder den Mitbewohner fürs Leben geht.

M
Klarheit steht, wird Ihnen auf vielfältige gute, bezahlbare Kräfte an sich zu binden.
Weise guttun. In zwei Lebensbereichen Deshalb sollten Sie mit System vorgehen
jedoch ganz besonders: bei der Arbeit und – und vorsorgen: (online) netzwerken, den it allem, was nicht Traumhaus,
was Ihre Gesundheit betrifft. In beiden Markt im Auge behalten und Bewer­ Idealvorstellung oder perfekte Lösung ist,
Feldern werden Sie noch besser aufge­ bungsmappen aufheben, auch wenn das müssen Sie sich also gar nicht erst zufrie­
stellt und leistungsfähiger, als Sie es ohne­ momentan nicht nötig scheint. Man weiß dengeben. Jupiter war jetzt zwölf Jahre
hin schon sind. ja nie, vielleicht kann man sie in ein paar unterwegs, um an diese Position zu gelan­

B
Monaten doch wieder brauchen. gen, von der aus er Ihnen nun die nötige

A
propos vorsorgen: Wie gut stehen Portion Glück mitgeben kann. Also:
is es so weit ist, dass Sie in Bestform Ihr Körper und Geist in Ein­ Wann, wenn nicht jetzt, in größeren Di­
sind, fühlen Sie sich zeitweise eventuell klang? Kommen Sie mit den Fin­ mensionen denken? Alles zu teuer? Fi­
nicht wirklich wie ein stolzer Löwe, son­ gerspitzen noch problemlos an Ihre Ze­ nanzielle Wohltaten gehören mit zum
dern eher wie ein Getriebener – mit dieser hen? Ein Personal Trainer oder die Exper­ Deal. Und außerdem lernen Sie doch ge­
harten Methode arbeitet Saturn nämlich. ten im Pilates­Training um die Ecke kön­ rade erfolgreich, Hilfe in Anspruch zu
Seine Unterrichtseinheiten sind kein Ku­ nen Ihnen sicher die eine oder andere nehmen. In Ihrer Familie gibt es sicher die
schelkurs. Haben Sie zum Beispiel das Übung empfehlen und einen Fitnessplan eine oder andere Person, die gern in Ihre
Gefühl, Ihnen liefe ständig die Zeit davon, aufstellen. Wenn Sie sich trotzdem leicht Träume investieren und sich freuen wür­
und wünschen sich manchmal, der Tag lädiert und müde fühlen oder einen Vit­ de, Sie zu unterstützen. Im Übrigen könn­
hätte mehr als 24 Stunden, einfach um Ih­ aminmangel vermuten: Denken Sie daran, te die Familie ohnehin bald ein Stückchen
re zahlreichen Aufgaben angemessen er­ dass ein Saturn­Besuch kein Spaziergang enger zusammenrücken: wenn nämlich –
ledigen zu können, dann kommen Sie hof­ ist, er kann sogar ziemlich anstrengen und nur als Beispiel – ein Junior zur Welt
fentlich von selbst auf die Lösung: Sie las­ erhöhten Schlaf­ und Kalziumbedarf ver­ kommt. Babys bringen ungeahnte Freude
sen sich helfen. Vier Augen sehen mehr ursachen. Weiterbringen wird Sie da, ein­ und verbinden ungemein. Sie könnten das
als zwei, zusätzlich anpackende Hände fach einmal abzuschalten. Am besten, Sie demnächst live erleben dürfen.
können eine Kette bilden, und plötzlich lassen sich auch in dieser Hinsicht fach­ Sie sehen also: Auch wenn der Weg
sind Sie gemeinsam mit anderen viel stär­ kundig beraten von Ihrem Arzt, Ihrem phasenweise etwas steinig ist – im Ergeb­
ker, als Sie es allein je sein könnten. Nun Apotheker, einem Meditationsguru oder nis erwarten Sie einige schöne Überra­
noch das neue Betriebssystem implemen­ im Bettenfachgeschäft Ihres Vertrauens. schungen und viele deutliche Verbesse­
tieren, die App herunterladen, mit deren Das Gute an all der Mühe und den vielen rungen in Ihrem gesamten Lebensstil –
Unterstützung sich der Wocheneinkauf Extrameilen: Sie können sehr weit kom­ von der Immobilie bis zur Mobilität. Und
zwischen zwei U­Bahn­Haltestellen er­ men. Und wirklich stolz auf sich sein. Viel­ das Ergebnis ist schließlich das, was am
ledigen lässt, den Helpling engagieren, leicht sitzen Sie sogar bald, wie es sich für Ende zählt. Das Leben wird vermutlich
Online­Tutorials abonnieren, Consultants Vertreter Ihres königlichen Zeichens ge­ nicht immer so paradiesisch sein, also nut­
konsultieren, und die Sache läuft. Je mehr hört, in Ihrem selbstgebauten Schloss. Da­ zen Sie die Gunst der Stunde(n)!

36 look: isabel marant VOGUE.DE / VOGUE JANUAR 2018


37
38 VOGUE.DE / VOGUE JANUAR 2018
J ungfrau
Hin- und hergerissen zwischen Jupiter-
Glückssträhnen und Saturn-Prüfungen:
Die Sterne bieten Ihnen dafür eine extra-
große Bühne. Alles wird gut. Nein, besser!

Wie sehr man etwas wirklich will und wie


viel Luft es in bestimmten Bereichen noch
nach oben gibt, merkt man meist erst,
wenn man die Perspektive wechselt. Dies
könnte Ihnen das neue Jahr ermöglichen.
Und dabei dürfen Sie Folgendes erken­
nen: Alles hat seinen Preis, und selbst in
Bereichen, in denen Sie heute bereits gut
sind, können Sie noch besser werden.
Zum Beispiel was das Thema Kommuni­
kation angeht. Glücksbringer Jupiter posi­
tioniert sich jetzt nämlich für die kommen­
den zehn Monate in Ihrem Sternzeichen.
24. August – 23. September

Ganz allgemein wird Ihre Erfolgsquote


sehr hoch sein, wenn es darum geht, Men­
schen (auch von sich) zu überzeugen und
ihnen Ihre Ideen zu verkaufen. Mit Ihren
Konzepten, Manuskripten, Drehbüchern
und ausgefeilten Tabellen treffen Sie auf
offene Ohren. Und auf Menschen, die Ihr
Potential sehr schätzen. Jupiter sorgt auch
für finanzielle Wohltaten. Wer im Sales­,
Marketing­, PR­, Werbesektor oder ande­
ren kommunikationsorientierten Feldern
arbeitet, kann von schier unendlichen
Möglichkeiten profitieren.
kann Sie jetzt niemand hindern. Sich fes­
ter zu binden, eine kriselnde Beziehung
aufrechtzuerhalten, ein Baby zu bekom­
men – auch wenn es nicht sofort klappt:
Mit etwas Geduld ist alles möglich.

A ber das Leben stellt Sie immer


wieder auf die Probe und testet, wie ernst
Sie es wirklich meinen. Das hat auch sein
Gutes: Leichtfertig und ohne Zeit zum
Nachdenken werden Sie dieses Jahr keine
große Lebensentscheidung treffen kön­
Genauer: im dritten Haus. Schon die ganz Wenn Jupiter am 8. November in den nen. Wobei das ohnehin nicht Ihre Art
frühen Astrologen fanden nämlich, dass Schützen zieht, wird er für Glück in einem wäre, doch sicher ist eben sicher, und alles
die Fähigkeit, eigene Gedanken geordnet weiteren Bereich sorgen: Ihrem Zuhause. könnte ein wenig komplizierter, teurer
und bewegend zu formulieren, eine so be­ Jetzt kommt die Zeit, sich um Ihr Nest zu und aufwendiger werden, als Sie es mit
deutende Facette der Persönlichkeit ist, kümmern: Immobilien zu kaufen oder zu Hilfe Ihrer Tabellen errechnet haben. Al­
dass sie ihr ein eigenes Haus schenkten. verkaufen, zu mieten, zu renovieren oder so bauen Sie besser einen Saturn­Puffer in

S
zu dekorieren. In Ihren vier Wänden sieht Ihre Formel ein. Auch das hat seine Vor­
es auch zwischenmenschlich bestens aus. teile: Sie haben so mehr Gewissheit, Ihre
ie sind ja schon bekannt dafür, Es geht harmonisch zu, es gibt gute News Ziele tatsächlich zu erreichen, was Sie in
sprachlich versiert und auch sonst recht in der Familie, und Sie werden vielleicht eine bessere Verfassung bringt, und ge­
ausdrucksstark zu sein, einige der besten die Lösung für ein Problem Ihrer Eltern glückte Aufgaben, in die man überdurch­
Autoren, Redner, Übersetzer oder Soft­ finden, nach der diese lange gesucht ha­ schnittlich viel Zeit und Energie gesteckt
wareingenieure sind schließlich Jungfrau­ ben. Es wird also zum Jahresende 2018 hat, machen Jungfrauen auch eher stolz
en. Dass Jupiter nun ausgerechnet in die­ ganz besonders warm und gemütlich – und als eine zufällige und eher unverhofft ge­
sem Bereich steht, ist dennoch eine aus­ sehr weihnachtlich. Doch es wird nicht im­ glückte Meisterleistung. Zudem darf man
gesprochen gute Nachricht: Der Himmel mer so einfach sein, dafür sorgt Saturn. sich auch helfen lassen: von Babysitter,

D
bereitet Ihnen eine extragroße Bühne, auf Hundesitter, Personal Trainer oder einer
der Sie sich frei bewegen dürfen – und von automatischen Einparkhilfe.
allen Seiten wahrgenommen werden. arauf sollten Sie sich auch einstel­ Saturn macht uns reifer und lässt uns
Wer meint, nicht talentiert genug zu len, denn er bleibt Ihnen bis Ende 2020 das Leben auf ganz neue Weise begreifen.
sein, um einen Bestseller zu verfassen erhalten. Saturn, seines Zeichens Lehr­ Außerdem: Man gewöhnt sich an alles.
oder zumindest eine Rede vorzutragen, planet, errichtet gern Barrieren und stellt Es ist nur eine Frage der richtigen Aus­
ohne ins Schleudern zu geraten, sollte ein­ unsere Geduld auf die Probe. So könnte stattung und der professionellen Orga­
fach mit entsprechenden Kursen und Tu­ alles, was sonst mit wenigen Schritten er­ nisation. Wer wüsste das besser als Sie, die
torials versuchen, mehr aus sich her­ reichbar scheint, zum Hindernislauf wer­ Jungfrau?
auszuholen. Die Erfolgsaussichten sind den. Jetzt müssen Sie mehr als sonst für Also: Saturn hilft Ihnen, das Funda­
vielversprechend, der Aufwand und die die Beziehung tun. Die neue Bekannt­ ment, auf dem Sie Ihre Zukunft bauen,
Überwindung sollten sich lohnen. Solche schaft sollte auf Herz und Nieren geprüft noch ein wenig stabiler zu machen. Und so
Phasen sind nicht selbstverständlich und werden, die Fernbeziehung erfordert Ex­ Ihrem Leben und Ihrer Liebe mehr Tiefe,
auch nicht häufig. Wenn Sie schon mal so­ trameilen, und auch eine rundum glück­ Fülle und Bedeutung zu verleihen. Zu­
weit sind, sollten Sie sie nutzen und sich liche Ehe ist nicht geschenkt. Zu lieben, sammen mit den Glückssträhnen, die Ih­
und das Universum angemessen feiern. wen oder was Sie wollen, oder ganz allge­ nen Jupiter beschert, müsste 2018 wirklich
Also: Ab ins Rampenlicht! mein so zu handeln, wie Sie wollen, daran ein Jahr für Ihre Best­of­Liste werden.

look: dolce & gAbbAnA 39


W Denken Sie bitte kurz an all das, was Sie
im vergangenen Jahr angestoßen haben.
Vermutlich ist es, wenn Sie es in der Rück­
schau zusammenzählen, viel mehr, als Ih­
nen bewusst war. Und das Beste: All diese
Dinge kommen jetzt so richtig ins Rollen.
Übrigens waren Sie 2017 so etwas wie
der Liebling des Himmels, denn Glücks­
planet Jupiter stand in Ihrem Zeichen
und meinte es sehr gut mit Ihnen. Gar
nichts gemerkt davon? Das kann sein,
denn eventuell waren Sie so sehr damit
beschäftigt, Meilensteine zu setzen, dass
Sie gar nicht realisiert haben, wie stark
AAGE
Jetzt ist Erntezeit: Die vielen kleinen
und großen guten Dinge, die Sie 2017
in Ihr Leben gepflanzt haben, stehen
2018 in voller Blüte. Zeit, sie zu genießen!
24. September – 23. Oktober

und anderen, denn am Ende ist das, was


Sie aufrichtig wollen, ausschlaggebend.
Für Ihr Seelenheil, aber auch für den Er­
folg. Sie dürfen, können, sollten sich jetzt
übrigens ruhig etwas gönnen. Da war
doch noch etwas ganz Besonderes, etwas
ziemlich Wertvolles, herrlich Luxuriöses,
wovon Sie schon länger träumen. Eine
Hot­Stone­Massage, etwas aus Kaschmir,
ein Cabriolet oder gar Diamanten? Sie
wissen, was Sie wollen, kennen Ihren
Kontostand und können abschätzen, was
finanziell drin ist. Also los!
Mit Verlaub, man könnte Sie dieses
vermieten oder anmieten. Um zu testen,
wie ernsthaft Sie bei der Sache sind – denn
das ist Saturns Lehrmethode –, könnte er
Sie dabei vor manche Herausforderung
stellen. In Ihrem Fall betrifft das Ihren Be­
sitz, also konkret Ihr neues oder altes Zu­
hause, oder die, die in Ihrem Herzen einen
Platz haben, und damit Ihr Kümmer­Gen.
Vielleicht werden Sie zum Alltagsengel
für ältere (Seelen)verwandte oder für Ihre
Eltern. Sie müssen Verantwortung über­
nehmen, möglicherweise sogar Launen
und Leiden ertragen und andere von Ihrer
Stärke und Ihrem Glück profitieren las­
Ihr Leben sich gerade ändert, in welchem Jahr gut und gern als Gelddruckmaschine sen. Für Sie wird es schön sein zu spüren,
Ausmaß Sie dabei wachsen und ein ganz bezeichnen. Das Tolle daran: Sie haben es dass Sie gebraucht werden und dass Sie
neues Level erreichen. sich verdient. Selbsterarbeitete Taler glit­ Ihr Bestes geben, um der Person, die Ih­

A
zern einfach am schönsten. In den Genuss nen so viel bedeutet, ein gutes, sicheres
dieser Erkenntnis kommt derzeit kaum Gefühl zu vermitteln.

D
ber jetzt kommt eine Phase, in der jemand so deutlich wie die Waage. Das
Sie innehalten, dem Himmel danken und noch Tollere an Ihrer finanziellen Glücks­
sich in aller Ruhe überlegen können, wel­ strähne: Das Geld kommt aus ganz unter­ ie Hürden, die Ihnen Saturn mit
che Route Sie zum Gipfel nehmen möch­ schiedlichen Quellen – fast ein Jahr lang. auf den Weg gibt, sollten also zu nehmen
ten. Sie werden jetzt mehr Optionen er­ Immer allerdings durch Ihre Initiative, sein. Vor allem wenn Sie ein paar Vor­
halten, darauf dürfen Sie sich einstellen. nicht per Zufallsgenerator. Sie könnten sichtsmaßnahmen treffen. Ein unabhän­
Aber haben Sie bitte keine Angst vor der also Millionen nach Hause schleppen, und giger Versicherungsfachmann könnte Ih­
eigenen Courage, Ihre Erfahrung und Ihr niemand würde sagen können, die stün­ nen gute Dienste leisten. Vorsicht sei Ih­
gutes Urteilsvermögen werden Sie leiten. den Ihnen nicht zu. nen – auch aus astrologischer Sicht – ange­

W
Und Sie haben sicher alles doppelt und raten, wenn es um Unwägbarkeiten wie
dreifach durchgerechnet. Sollte es Ihnen Schnee(räumen), Erdbeben, die einen
primär um einen neuen, einen besseren eil Jupiter mit Pluto gemeinsame Tick zu hoch angesetzte Kreditrate oder
Job gehen, stehen die Chancen besonders Sache macht, könnte zumindest ein Teil launenhafte Handwerker geht. Checken
gut, denn Jupiter rückt in Ihren Ge­ des Geldes, das auf Ihrem Konto gut­ Sie die Lage, bevor die ersten Flocken fal­
haltszettelbereich. Und wenn der große geschrieben wird, im weitesten Sinne aus len, schließen Sie Policen gegen Elemen­
Glücksplanet seine Muskeln spielen lässt, Immobilien stammen. Sie müssen ja nicht tarschäden aller Art ab, und fragen Sie
lohnt sich das in der Summe, so dass Sie unter die Mogule gehen, aber vielleicht ist Freunde, ob sie gute Alltagshelfer emp­
die Früchte Ihrer Arbeit deutlich sehen Ihr Zuhause bald das Setting für einen fehlen können. Referenzen einzuholen
können. Es gibt derzeit sehr viele Mög­ Werbespot, Sie werden ein preisgekrönter kann nie schaden und sei Ihnen momen­
lichkeiten für Sie, Geld zu verdienen. Gastgeber mit Topadresse bei einem Bu­ tan sehr ans Herz gelegt. Denn jetzt ist es
Das ist die eine Seite. Die andere: Jetzt chungsportal, oder Sie verkaufen tatsäch­ auch für Ihr Wohlbefinden wichtig, sich
ist die perfekte Gelegenheit, eine (neue) lich Ihr altes Anwesen mit gutem Gewinn. vernünftig abzusichern. Dann passiert er­
Berufung zu finden, sich zu strecken und Saturn, der Ihnen ja immer etwas mit­ fahrungsgemäß auch nichts.
noch einmal frischen Mutes auszurichten. geben und beibringen möchte, steht jetzt Sie haben also ein gutes Jahr vor sich.
Wie und wann kommen Sie momentan übrigens in Ihrem Zuhause­Haus. Und Geben Sie sich und Ihren Lieben das Ge­
so richtig in den Flow, was erfüllt Sie mit suggeriert damit ebenfalls, dass Sie ein fühl, dass Sie ein Fels in der Brandung
Leidenschaft? Bleiben Sie ehrlich mit sich Heim erwerben, renovieren, verkaufen, sind. Das sind Sie nämlich wirklich.

40 LOOK: KOCHÉ VOGUE.DE / VOGUE JANUAR 2018


41
42 VOGUE.DE / VOGUE JANUAR 2018
S korpion
Wer, wenn nicht Sie? Skorpione zählen
zu den Topglückskindern des Jahres 2018.
Kein Wunder: Wohltäter Jupiter
weicht die meiste Zeit nicht von ihrer Seite

Respekt, Sie sind dieses Jahr der absolute


Liebling des Himmels. Kein Sternbild
wird so bevorzugt, wenn es um Gutes
geht. Sie fragen sich, wie Sie sich dieses
VIP-Treatment verdient haben? Es war
eine Frage der Zeit, es musste so kom-
men. Ganze zwölf Jahre nämlich braucht
Glücksplanet Jupiter, um eine Runde zu
drehen, so dass er sich nun – nach langer
Zeit wieder einmal – bei Ihnen, im Zei-
chen Skorpion, aufhält. Bis 8. November
wird er Ihnen so nahe bleiben. Damit
dürfte 2018 ein besonderes, ein erinne-
24. Oktober – 22. November

biet erstaunlich besser werden, und Sie


werden schnell merken, wie sehr es Ihnen
hilft, geschliffener formulieren, geschick-
ter verhandeln zu können. Nicht von un-
gefähr sind zahlreiche berühmte Wissen-
schaftler und Entdeckerinnen Skorpione.
Das Erforschen unbekannter Terrains
zählt zu Ihrem Spezialgebiet. Die nun ge-
startete Expedition ins eigene Ich wird Ih-
nen viel ermöglichen – von Selbstbewusst-
seinsschüben bis zur ganz großen Liebe.
Denn wer weiß, vielleicht sehen Sie mit
Ihrer neuen Offenheit ein Gesicht, das Ih-
fruchtbare Konstellation. Sie sorgt auch
dafür, dass Sie die Lehrstunden von Sa-
turn nun viel besser vertragen.

K aum zu glauben, aber wahr: Ihr


Leben könnte sich in allen Bereichen
deutlich verbessern. Kein Wunder also,
dass Sie deutlich energiegeladener und
optimistischer sind – und auch auf Ihre
Mitmenschen so wirken – als noch vor ei-
nem halben Jahr. Heute lassen Sie sich
nicht mehr von Ihren eigenen Bedenken
rungswürdiges Jahr mit viel Anlass zum nen ganz besonders auffällt und gefällt. oder anderen Hindernissen aufhalten. Ju-
Jubeln werden. Nehmen Sie diesen ersten Impuls unbe- piter ermutigt Sie dazu, die Dinge anzupa-

P
dingt ernst, auch wenn aus irgendeinem cken, offen für Neues und extrem umtrie-
Grund Bedenken aufkommen. Wer wie big zu sein. Vielleicht schickt er Sie schon
lötzlich sind Sie fast automatisch zur Sie Jupiter in seinem Persönlichkeitsbe- morgen auf Safari. Abwegige Idee? Keine
richtigen Zeit am richtigen Ort und kom- reich zu Gast hat, muss jederzeit damit Zeit, kein Geld, die Katze muss gefüttert,
men in den Genuss von Gelegenheiten, rechnen, der Liebe des Lebens zu begeg- die Kinder müssen versorgt werden und
von denen Sie bislang nur geträumt ha- nen. Wer den Traumpartner längst an sich überhaupt? Stellen Sie sich darauf ein,
ben. Wer bereits feststellen konnte, dass binden konnte, spürt trotzdem, wie Jupi- dass Sie überrascht werden. Und sagen Sie
die Glückssträhne begonnen hat: Das ter auf der Gefühlsebene wirkt, wie die niemals nie. Vielleicht schenkt Ihnen Ihre
kann gut sein, denn Jupiter ist schon seit Liebe noch stärker und kräftiger werden Schwester ja die Flugtickets nach Afrika.
dem 10. Oktober bei Ihnen. kann. Der Glücksbringer liebt jedenfalls Das wäre nebenbei auch eine gute Gele-
Sowohl das breite Grinsen als auch das Überraschungen. Und es dürften einige genheit, mal wieder Zeit miteinander zu
verschmitzte Lächeln, das Sie derzeit so auf Sie warten, nicht nur in Ihren Gefühls- verbringen. Und eventuell stellt sich in
häufig tragen, wirken äußerst anziehend: welten, sondern auch, was Ihre körperli- dieser gemeinsamen Zeit heraus, dass Sie
Viele neue Menschen tauchen nun auf Ih- che Verfassung angeht, die Karriere und Ihren Geschwistern in irgendeiner Weise
rem Radar auf, darunter auch besonders Ihre finanziellen Verhältnisse. unter die Arme greifen müssen. Wenn

M
einflussreiche, die Sie noch dazu gern un- derzeit jemand dazu in der Lage ist, dann
terstützen. Sie werden Sie mit in ihr Netz- wohl Sie, der Glücksskorpion.
werk einspannen, was einem Lottogewinn an muss leider sagen, dass Sa- Denken Sie daran, dass Sie genau jetzt
gleichen kann. turn es in den vergangenen drei Jahren die Grundsteine für Ihre Zukunft legen.
Ihr Enthusiasmus ermutigt Sie aber mit Absicht so eingerichtet haben könnte, Wenn Sie in diesem Jahr möglichst viele
auch selbst dazu, die eigenen Talente wei- dass Sie finanziell nicht so gut dastehen, der Gelegenheiten wahrnehmen, die Ih-
terzuentwickeln. Ganz besonders auf dem wie Sie es eigentlich sollten. Er hat Ihre nen Jupiter wie auf dem Silbertablett ser-
Gebiet der Kommunikation: etwa beim Gehaltssprünge eventuell mutwillig un- viert, könnten sie auch noch reichlich
Smalltalken, aber auch bei tiefsinnigen terbunden, um seine Lektionen mit Ihnen Früchte tragen, wenn er dann im Herbst
Konversationen und auf jedem Parkett abzuhalten. Doch das ist nun vorbei. weiterzieht.
die treffenden Worte zu finden. Saturn Saturn ist jetzt viel sanfter. Er steht im Also nehmen Sie Ihr Glück in die Hand,
unterstützt Sie dabei. Er ist ab sofort für Steinbock, einem Erdzeichen, das sich halten Sie es gut fest, umgeben Sie sich mit
die kommenden drei Jahre darauf abon- bestens mit Ihrem Wasserzeichen ver- so vielen interessanten Leuten wie mög-
niert, der Welt um Sie herum Ihre für Ihr steht. Wasser und Erde bringen bisweilen lich, verstecken Sie sich und Ihre Ideen
Sternzeichen typische Tiefgründigkeit nä- die schönsten Blumen zum Sprießen – es nicht. Ihr Leben wird genau jetzt sorgloser,
herzubringen. Sie werden auf diesem Ge- handelt sich also um eine ausgesprochen leichter, beschwingter – versprochen!

lOOk: jeremy scOtt 43


S chütze
Erleichtert? Die Zeit der schweren Prüfungen ist
erst mal vorbei. Saturn hat zwar noch ein paar
finanzielle Lektionen auf Lager, die meistern Sie
mit himmlischer Hilfe aber bravourös

Vielleicht fühlen Sie sich momentan wie


ein Abiturient auf Abschlussfahrt, den die
Vorstellung beflügelt, die härtesten Prü-
fungen erst einmal gemeistert zu haben.
Und jetzt geht endlich das echte, das unge-
zwungene, freie Leben los. Auch wenn Sie
Ihren Schulabschluss längst in der Tasche
haben: Die Schützen, egal welchen Jahr-
gangs, haben in den vergangenen Jahren
ganz schön viel geschafft. Und bekommen
dafür nun feierlich das goldene Saturn-
23. November – 21. Dezember

wahrsten Sinne des Wortes Wertschätzung


üben und scheinbar wie von selbst Ideen
entwickeln, wie Sie das Maximum aus je-
dem Euro herausholen können. Wenn
Geld bislang auch nicht zu Ihren Lieb-
lingsthemen zählen sollte: Bereits um den
Jahreswechsel werden Sie morgens mögli-
cherweise zuerst zum Wirtschaftsteil Ihrer
Tageszeitung greifen.
Diese Entwicklung sollten Sie als abso-
lut positiv einstufen. Und sich nicht ein-
zeichnen, stellen Sie bitte unbedingt si-
cher, dass Sie in Ihrem Enthusiasmus über
den anstehenden Deal nichts unnötig
verschenken. Lesen Sie also das Klein-
gedruckte ganz besonders sorgfältig, und
lassen Sie die Klauseln bei sehr wichtigen
Anliegen sogar durch einen Fachanwalt
prüfen. Das verschafft Ihnen nebenbei ein
paar Tage Zeit, in Ruhe über das Abkom-
men nachzudenken, bevor Sie Ihre Unter-
schrift daruntersetzen.

W
Siegel überreicht. Damit sind Sie den so- schüchtern lassen – denn das gehört mit
genannten Lehrplaneten erst einmal los. zum Spiel. Saturn jagt uns gern mal ein
Seit Dezember 2014 stand er in Ihrem kleines bisschen Angst ein. Das ist seine undern Sie sich manchmal selbst,
Sternzeichen und hat Ihnen immer wieder Masche. Auch bei Ihnen schafft er das woher Sie Ihren enormen Antrieb neh-
praktische, oft knifflige, manchmal ziem- 2018 sicherlich immer wieder. Denken Sie men? Die Antwort ist ganz klar: aus Ihrem
lich anstrengende Übungen auferlegt. Un- daran, wenn Sie nachts vielleicht schweiß- Innern. Dass Sie derart produktiv sein
terrichtsfach: das Leben. gebadet aufwachen, aus Furcht, Ihnen können, dabei unterstützt Sie Ihr Herr-

J
könnte das Geld ausgehen. Das gehört mit scherplanet Jupiter. Es liegt allerdings in
zum allumfassenden Lehrplan des zweit- Ihrer Verantwortung, sich Idealbedingun-
etzt haben Sie eine ganz neue Rolle für größten Planeten unseres Sonnensystems. gen zu schaffen. Dazu könnte derzeit ein
sich definiert. Diese „Häutung“ mag Ih- Nachts wirken Sorgen immer größer, als neuer oder neugestalteter Arbeitsplatz ge-
nen zwischenzeitlich ganz schön beschwer- sie sind, und das Gehirn arbeitet auf Spar- hören, an dem Sie ganz für sich sind und
lich erschienen sein. Aber wenn Sie heute flamme. Am nächsten Morgen sieht die hinter den Kulissen in einer Art One-Wo-
in den Spiegel blicken, sehen Sie eine star- Welt schon wieder ganz anders aus. man-Show mit beeindruckender Sicher-

D
ke Persönlichkeit mit deutlich mehr Auto- heit und kosmisch gelenktem Selbstver-
rität als früher. Neue und alte Wunden ständnis, also beinahe autonom, die richti-
verheilen wie von Zauberhand, und viel- ass die Finanzen nur eins von vie- gen – und die wichtigen – Fäden ziehen.
leicht wachsen Sie nun sogar über sich hin- len Puzzleteilen des Lebens sind, wird Sie haben dieses Jahr ein gutes Händ-
aus. Sie dürfen sich selbst auf die Schulter Ihnen eventuell bewusst, wenn Sie einmal chen für alles, was Sie anfassen. Dieses
klopfen. Überheblich werden Sie dadurch mit dem Blick eines Außenstehenden Ih- ganz besondere Glück rührt daher, dass
hoffentlich nicht werden, denn tief in re Kontoauszüge durchsehen. Die offen- Uranus, der Himmelskörper mit der größ-
Ihrem Innern wissen Sie ja: Man lernt nie baren nämlich ganz nebenbei, was Ihnen ten Innovationskraft von allen, in einem
aus. Diese gesunde Portion Demut sollten derzeit wichtig ist: ausgehen, reisen, Fit- guten Winkel zu Saturn steht. Und damit
Sie sich erhalten. Auch gut: Sie sind bereit ness-Studio, Opernabo. Alles gleichzeitig ausgerechnet zu dem Planeten, der dafür
für mehr. Diesen Geist sollten Sie sich oder das eine mehr, das andere weniger? sorgt, dass wir sicherer und stabiler wer-
ebenfalls bewahren. Denn jetzt ist der Nach der Bestandsaufnahme sollten Sie den, weil wir uns permanent hinterfragen,
Lehrplanet weitergezogen, und zwar in checken, wie Sie sich auf das, was momen- dazulernen und uns immer wieder neu ka-
Ihr zweites Haus, in den Sektor Einkom- tan Priorität hat, konzentrieren können. librieren. Wenn Sie unter diesem Einfluss
men. Damit lehrt Saturn zwar wieder – Misten Sie Ihr Leben immer wieder aus, gut durchkalkulierte Risiken eingehen,
oder besser immer noch –, aber viel ver- kündigen Sie, oder wechseln Sie den Tarif, können Sie das Fundament für eine sehr
träglicher als zuvor. Es geht also um die wenn Sie sich zu sehr belastet fühlen. Das vielversprechende Zukunft legen.
Finanzen, und damit steht eine sehr prak- ist ein alter Trick. Einen Punkt sollten Sie Sie dürfen sich also auf das gute Gefühl
tische, allerdings auch lukrative Lektion aus aktuellem kosmischem Anlass aber verlassen, das Sie schon zu Jahresbeginn
an. Denn Ihnen wird der Wert dessen, was beachten: Wenn Sie unter dem speziellen beflügeln sollte: Jetzt wendet sich alles
Sie verdienen, bewusst, so dass Sie im Einfluss von Saturn neue Verträge unter- zum (noch) Besseren.

44 look: versace VOGUE.DE / VOGUE JANUAR 2018


45
F ragen ohne
ant wort
Susan Miller
Die Queen der Astrologie, deren Horoskope
die VOGUE-Leser durchs ganze Jahr
begleiten, stellt ganz persönliche Fragen.
Antworten Sie allein oder mit Freunden
Die SternenflüSterin Weltweit werden wichtige
Lebens- und Fashionentscheidungen von Susan Millers Prognosen abhängig
gemacht. Die Modebranche ist von den Vorhersagen der First Lady der
Himmelsdeutung regelrecht fasziniert. Angeblich stehen zu Monatsbeginn
sogar in internationalen Fotostudios die Kameras still, bis die neuen
Horoskope auf Susan Millers Website „Astrology Zone“ zu lesen sind. Dort
loggen sich monatlich 6,5 Millionen Besucher ein. Nicht nur Designer, Models
und Stylisten, auch berühmte Schauspieler und ihre Agenten
vertrauen auf die akkuraten Vorhersagen der New Yorkerin. Sie rechnete
Jennifer Aniston den perfekten Hochzeitstermin aus, beriet Rihanna
in Kleidungsfragen und sagte Steve Jobs schon großen Erfolg voraus, als
sein Unternehmen Apple noch kaum jemand ein Begriff war.

Lieber zu klassisch als zu trendy kleiden? Die gršßte Herausforderung Ihres Lebens?

Haben Sie jemals Ihr Leben für einen anderen Menschen riskiert? Eine Reise, die Ihr Dasein unwiderruflich veränderte?
Ist es Luxus oder eine Lebensnotwendigkeit, sich gelegentlich gehenzulassen?

Neigen Sie dazu, nachträglich an Entscheidungen zu zweifeln?

Redaktion: Katharina Hesedenz; Fotos: Katja Rahlwes (1), Kilian Bishop/Studio Condé Nast (14)
Ein Fashiontrend, der aufhören sollte zu existieren? Ein Fashiontrend, auf den Sie ungeduldig warten?

Fakten oder Intuition?


Was wünschen Sie sich in dieser Woche mehr: atemberaubenden Sex oder drei Kilo abnehmen?

Glauben Sie noch an die Ehe?


Ein Jobangebot, das Sie Gibt es eine ganz alltägliche Fähigkeit, die Sie
gern erhielten? aus irgendeinem Grund nie erlernt haben?

Reagieren Sie entspannt auf Widerspruch?


Fühlen Sie sich wohl dabei, Entscheidungen zu fällen, ohne Ihr Horoskop zu kennen?

I m p r e s s u m
Chefredakteur Christiane arp stellvertretende Chefredakteure thomas Giller (art), robert emiCh (text) dIreCtor of photography/managIng edItor susanne niessen
Chef vom dIenst/speCIal features edItor rita Kohlmaier fashIon niCola Knels (Fashion Director), ClauDia beran (accessoires), maximilian auFsChnaiter (ass.), yvonne wiGGer (ass.) fashIon- und beauty-
bookIng anne bärwalD, vanessa Daly beauty/health stephanie neureuter (beauty Director), niCola viDiC (senior beauty editor), bettina pFau kultur bernD sKupin desIgn Katharina heseDenz
features lea Gross, sasKia ibrom, lea eGerer (ass.) bIldredaktIon birGitt Greim, anDrea vollmer, CinDy nGuyen (ass.) art dIreCtor olivia Fritz grafIk seDa büyüKtürKler (ass.), sônia Da silva seiDl (ass.)
dokumentatIon und sChlussredaktIon ClauDia rosenberGer (ltg.) desktop-publIshIng lisa sChmaus assIstenz ChefredaktIon bettina Gauss, GuDrun eDer
fashIon-servICe renate GloGGer requIsIte isabelle harnoss mItarbeIter dIeser ausgabe sasKia borChert, DetleF Feistel, nelson heinemann, Catharina lahrs, leKtornet Gmbh
fotografen dIeser ausgabe Kilian bishop, Jens mauritz publIsher anDré pollmann sales Christina linDer, head of sales, christina.linder@condenast.de, tel. -430; Christine weinsheimer, head of Digital sales,
christine.weinsheimer@condenast.de, tel. -466 brand advertIsIng anDrea latten, brand Director voGue (verantwortlich für anzeigen), andrea.latten@condenast.de, tel. -276
marketIng inGriD elisabeth heDley, marketing Director, ingrid.hedley@condenast.de, tel. -142 ClIent servICes olaF Kopmann, head of Content marketing, olaf.kopmann@condenast.de, tel. -228
advertIsIng operatIons Katharina sChumm, leitung revenue management, katharina.schumm@condenast.de, tel. -135; simona reis, team lead ad & Campaign management, simona.reis@condenast.de, tel. -409
vertrIeb alima lonGatti, head of Direct marketing & Crm, alima.longatti@condenast.de, tel. -301
eInzelverkauf mzv Gmbh & Co. KG, Karsten reissner (bereichsleitung) herstellung lars reineCKe, leiter herstellung
druCk mohn media, mohndruck Gmbh, Carl-bertelsmann-straße 161 m, 33311 Gütersloh dIgItale vorstufe Clx europe s.p.a., via dell’artigianato nr. 8/a, 37135 verona/italien
unternehmenskommunIkatIon/pr ines thomas, Director Corporate Communications, presse@condenast.de, tel. -413 fInanzen rolanD rieDesser, Finanzdirektor
verantwortlICh für den redaktIonellen Inhalt Christiane arp Condé nast verlag Karlstraße 23, 80333 münchen, telefon 089 38104-0, mail@condenast.de
herausgeber und gesChäftsführer moritz von laFFert
46