Sie sind auf Seite 1von 116

20 PRIVATE 1/16 Januar/Februar

20 PRIVATE WOHNTRÄUME
€ 5,– Deutschland, sfr 10,50 Schweiz, € 5,90 Österreich

www.20privatewohnträume.de

WOHNTR ÄUME
P E R S Ö N L I C H E W O H N R E P O R TA G E N • E I N R I C H T U N G S I D E E N • T R E N D S
01

4 195096 305002

Wohnideen Über
aus aller Welt 100 Seiten
• Ethno-Look in Stockholm
• Shabby Chic in Biarritz Inspirationen,
• Moderne Klassik in München Deko und
• Bauhaus-Stil in Hamburg Trends

Landhaus-Traum
Stilvoll renovierter Bauernhof
am Fuß der Pyrenäen

Wohlig-warm
durch den Winter
Die schönsten Kamine & Kachelöfen
www.immobilienscout24.de

Der Marktführer:
Die Nr. 1 rund um Immobilien

Wenn wir Sie an die


Hand nehmen, haben Sie
den Fuß schon in der Tür.
Alle Infos. Perfekte Vorbereitung. Bester Service.
Editorial

Fabelhafte Falten
Selbermachen liegt im Trend, das DIY-Fie-
ber ist ungebrochen. Angesichts angeblich
kinderleichter Bastelvorlagen habe auch ich
einen Ausflug ins Land von Masking Tape,
Bäckergarn und Heißklebepistole gewagt.
i
Deko-Trend Origam Das Ergebnis war niederschmetternd. Be-
reits die Papierschachtel aus dem Origa-
mi-Buch meiner Kinder überstieg meine motorischen Fertigkeiten. Zwei linke
Hände lassen grüßen. Ich gebe es zu: Basteln war noch nie meine Stärke. Wie
gut, dass die Designer ein Einsehen haben und allerlei Hübsches mit Falten und
Plissees entworfen haben. Als Entschädigung für mein handwerkliches Unge-
schick habe ich mir eine zauberhafte Mini-Vase in Faltenoptik gekauft. Und die
Pendelleuchte im Faltenrock schmückt jetzt das Kinderzim-
mer. Noch mehr Accessoires im Origami-Look zeigen wir
Jetzt am Kiosk!
Ihnen auf S. 6, Möbel, Stauraumideen und Liebenswertes Lesetipp
fürs Kinderzimmer gibt es ab Seite CASA DECO bietet Ihnen
Architektur-Highlights,
44 zu entdecken. Lesen Sie diese Aus- Wohn-Reportagen, moder-
nes Design und Inspiratio-
gabe doch vor dem Kamin. Sollten Sie nen. Die neue Ausgabe ist
jetzt am Kiosk erhältlich.
noch keinen besitzen, werfen Sie einen
Blick auf S. 76. Dort sehen Sie die
neuesten Wärmespender. Viel Freude
mit der neuen Ausgabe!

IHRE

Luitgard Ausburg, Chefredaktion 20 PRIVATE WOHNTRÄUME

WOHNTRÄUME 1/2016 3
INHALT 20 PRIVATE WOHNTRÄUME 1/2016

88 26 60

36 96 52

30 WENN WÜNSCHE WIRKLICH 58 LÄSSIG-LOFTIGER


REPORTAGEN
WAHR WERDEN ALTBAU-SCHICK
8 EIN ZUHAUSE ZUM WOHLFÜHLEN Immobilienmaklerin Sandra Guerrero Gelungene Renovierung in Berlin
Katja Bressons Zuhause in Hellerup fand in Göteborg ihre Traumwohnung  60 ALLES AUF ANFANG IM NEUBAU
16 GRAU UND GELB FÜR 36 EINFACH ÜBERWÄLTIGEND Moderne Klassik im Münchner Westen
GUTE LAUNE Sue und David füllten ein Haus aus dem  64 VIEL STIL IM BLUT
Zu Besuch bei Anke Dijkstra und ihrer 19. Jahrhundert mit neuem Leben. Granit-Gründerin Anett mixt in ihrem
Familie in den Niederlanden 48 HELL UND EFFIZIENT Haus Ethno- und Scandi-Elemente
24 EIN GEFÜHL VON FREIHEIT Familie Schroeder aus Lübeck zeigt  72 FAMILIENZUWACHS
Durch Odettes Haus weht ein frischer uns ihr lichtdurchflutetes Haus MIT WÄRMEFUNKTION
Wind und trägt Vintage-Funde mit sich 52 DRAMA, BABY! Die Nielsens lieben ihren Kaminofen
26 EXCEPTIONNEL! In ihrer Wohnung in Edinburgh setzt 78 DAS ZUHAUSE ALS RUHEPOL
Pariser Chic neu definiert Tessa McGregor ganz auf starke Farben Monas und Andreas Passivhaus

Für Sie entdeckt ...


44
Ein Herz für
Kinder Fantasie-
voll, robust und
charmant: die
schönsten Möbel
und Accessoires
6 Inspiration der Saison: Origami Gefaltet und fürs Kinderzimmer
plissiert: hübsche Accessoires im Falten-Look

TITELBILD: FOTO: RIVIERA MAISON, S.77 I Diese Themen sind auf der Titelseite aufgeführt.

4 WOHNTRÄUME 1/2016
Schwörer
Haus ®

104 16 Hier bin ich daheim.

80 DIE GANZE VIELFALT 102 DER BERG RUFT Ein Haus ist mehr als ein Dach über dem
IN EINER WOHNUNG „Urban soul meets the alps“ lautet das Kopf. Es ist der Ort, an dem das Leben
spielt. Mit über 36.000 realisierten Häusern
Sehr charmant: Statt klarer Linie gibt’s Motto im „mama thresl“ in Leogang
bieten wir als einer der größten deutschen
bei Martina ein hübsches Durcheinander 104 MIT VIEL LIEBE GEMACHT Fertighaushersteller nicht nur Familie Hager
84 SONNE, LUFT UND LICHT Shabby Chic und mediterranes Flair den passenden Ort für alle Facetten des
Top-modern: das Fertighaus der Lückes prägen Constances und Dorians Haus Lebens. Gerne auch Ihnen – unter anderem
 86 BACKSTEIN IN BESTFORM
dank einer wegweisenden Architektur, der

Schlicht schön: Dunkelgrauer Back-


RUBRIKEN energiesparenden Haustechnik und eines
unschlagbaren Finanzierungsangebotes.
3 EDITORIAL
stein-Kubus in Hamburg Schwörer. Hier bin ich daheim.
15 WOHNEN WIE ...
88 RAUMWUNDER DELUXE 43 WOHNEN WIE ...
Stylishe Mini-Wohnung in Kapstadt 92 WEIHNACHTSSHOP
111 WOHNEN WIE ...
 96 AUF ZEITREISE
112 HERSTELLER / IMPRESSUM
Stilvoll renovierter Bauernhof 114 VORSCHAU

Neu!
Online Abo-Shop unter
20privatewohnträume.de
Facebook facebook.com/
20privatewohntraeume.de
Feuer und Digitale Ausgaben
76 Flamme
bei Pressekatalog oder Keosk
unter bit.ly/Wohntraeume_PK
Höchste Zeit für oder bit.ly/Wohntraeume_keosk
Kamine und Öfen

www.schwoerer.de
Inspiration der Saison Origami
Faltenfrei war gestern, heute spielen Plissees und Falten im Wohndesign eine Hauptrolle. Wir haben uns für
Sie auf die Suche nach den schönsten Accessoires im Origami-Look gemacht.

Black Magic
Es wurde auch Zeit: Sinnli-
ches Schwarz ist zurück auf Gut abgehangen
der Wohnbühne und verführt Die glänzenden Hängetöpfe vereinen
zu edlen Inszenierungen. In gleich zwei Trends: Origami und Messing.
diese Vase aus schwarzem Von Madam Stoltz, Preis auf Anfrage.
Porzellan passt sowohl ein
einzelner Zweig als auch ein
Strauß leuchtend bunter
Blumen. Von Bloomingville
ab ca. 13 Euro.

Faltenrock für Blumen


Faltkunst par excellence: die Vase von Aman-
da Betz. Von Menu, Preis auf Anfrage.

Allrounder
Als Hocker, Beistell-
tischchen oder So-
ckel für Pflanzen –
Überhaupt nicht diese Multitalente
Grau in Grau lassen sich vielfältig
Durch die raffinierte Fal- einsetzen. Von Miss
tenoptik erhält das Etoile, ca. 50 Euro.
schlichte graue Kissen ei-
nen extravaganten Touch.
Von Hübsch Interior,
Preis auf Anfrage.

6 WOHNTRÄUME 1/2016
Ganz schön beschwingt
Mit der Leuchte „Dancing Pendant“ aus
PET-Filz ließen sich die Designer von Filigrane Flieger
Iskos Berlin was Tolles einfallen. Dynamisch! Die Form der Leuchtenserie
Von Menu, ca. 799 Euro. „P-jet“ erinnert an gefaltete Papierflieger.
Von Skitsch, Preis auf Anfrage.

Weich und kühl Schmuckstück


Innen ein Glaseinsatz, Statt Jagdtrophäe:
außen ein Mäntelchen
Vergoldeter Leopar-
aus hellgrauem Filz. Die
denkopf aus Holz für
Vase „Enya“ von Desi-
die Wand. Hat seinen
gnerin Sonja Zilz spielt
Preis! Von paperwolf
mit unterschiedlichen
über dawanda.de,
Texturen. Gibt’s in meh-
ca. 3.800 Euro.
reren Größen. Von Hey
Sign, ca.120 Euro.

In bester Ordnung
Im „Plissé“-Fächer können
Sie wichtige Dokumente
und Unterlagen aufbe-
wahren. Macht auch
als Deko was her. Von
Hay, ca. 21 Euro.

Lichtblick im Winter
Dunkelgrau, elegant und filigran zu- DIY-Tipps
gleich: die ovale Hängeleuchte. Von
Hübsch Interior, Preis auf Anfrage.
Papierfalten
Papier zur Hand und los-
falten. Hier gibt’s Tipps.

1 Die ganze Vielfalt


Es muss ja nicht immer der
Kranich sein. Tolle, außergewöhnli-
che Vorlagen zum Download wie
ein Seepferdchen oder Faltspiele
gibt’s auf www.papierfalten.de.

2 Schritt für Schritt


Wer sich die Anleitungen lie-
ber zeigen lässt, ist auf Sara
Adams Blog mit Video-Anleitungen
richtig: www.happyfolding.com

Glänzende Aussichten
So lässt es sich stilvoll feiern: Cham-
3 Kunstvolle Minis
Fertig gefaltete Papierkunst-
werke im Miniaturformat verkauft
pagnerkübel „Hex“ aus Kupfer. Anja Markiewicz. Ihre Nano-Origa-
Von Tom Dixon, ab ca. 232 Euro. mis gibt’s unter www.faltsucht.de

s Bezugsadressen auf Seite 112; Preise sind circa-Preise WOHNTRÄUME 1/2016 7


DÄNEMARK HELLERUP

EIN ZUHAUSE ZUM

8 WOHNTRÄUME 1/2016
Wohlfühlen
Beige, Schwarz und Weiß und ein Schuss Lila: Katja Bresson setzt auf klare Farben,
nordische Leichtigkeit und ganz viel Platz zum gemütlichen Beisammensein.

Treffpunkt
Im Wohnzimmer
trifft sich die Fa-
milie zu gemeinsa-
men Filmeabenden.
Accessoires in Lila
schaffen Glamour.

TEXT UND FOTOS: GLOTTIPRESS/ELISABETH KRUSE

WOHNTRÄUME 1/2016 9
DÄNEMARK HELLERUP

Hier wohnt ...


Katja Bresson (47), ihr Mann Mor-
ten Rössel (46) und die beiden
Kinder Louis (18) und Flora (15).
Beruf Die Dänin ist Miteigentü-
merin des Kinderladens „Milde
Fe“. Lieblingsplatz Katja liebt
ihr Arbeitszimmer, in dem sie
Erlesenes aus Papier sammelt.

Oben links Den Schrank fertigte Morten aus alten Fenstern. Oben rechts Katja Bresson vor dem Haus. Unten links Das Poster entdeckte Katja in Paris und rahmte es.

lles zu seiner Zeit! Katja Bresson wohnte schon

A 18 Jahre im Erdgeschoss der Funkis-Villa aus


den 30er-Jahren. Doch langsam wurde der Platz
knapp. Als ihre Schwester, die das Oberge-
schoss bewohnte, im Jahr 2003 auszog, nutzte Katja sofort
die Gelegenheit, beide Bereiche in ein großes Familienhaus
umzuwandeln. „Das Timing war perfekt“, erinnert sie
sich, „denn die Kinder brauchten mehr Platz für sich und
ihre Freunde.“ Das große Ziel: ein modernes Zuhause, das
zeitgenössisches Design mit einer gemütlichen Atmosphä-
re verbindet. Katja und ihr Mann machten sich sofort an
die Arbeit und begannen mit dem Umbau des ersten
Stocks. Hier befinden sich heute zwei Schlafzimmer, ein
Arbeitszimmer, eine Bibliothek und ein großes Badezim-
mer. „Das Beste am Bad ist, dass es so schön hell ist“, fin-
det Katja. „Ich habe es vorwiegend in Weiß gestaltet.“ Das
Hauptaugenmerk legte sie auf hochwertige Waschbecken
und Armaturen, den Wandregalen von Ikea schenkte sie
mit einer Glasauflage einen Hauch von Luxus. Auch die
Küche bekam ein Makeover. Im Mittelpunkt steht die drei
Meter lange Kücheninsel, die von einer schwarzen Arbeits-
platte aus Granit gekrönt wird. Passend zum schlichten

10 WOHNTRÄUME 1/2016
Katja
lässt ihre
Bilder
sprechen

The place to be
Im kleinen Wohnzimmer
sitzen Katja und Morten gern
am Abend. Das Schmetter-
lingsbild ist Katjas Favorit.

WOHNTRÄUME 1/2016 11
Musik ist Trumpf
Louis lebt seine Vorliebe
für Musik aus: Er spielt lei-
denschaftlich Gitarre und
sammelt Vintage-Poster.

12 WOHNTRÄUME 1/2016
HELLERUP DÄNEMARK

Eine
Küche
voll Licht
und Luft

Oben An der extralangen Kücheninsel lässt es sich von beiden Seiten arbeiten. Unten Auf dem lackierten Tablett stehen frische Kräuter und Gewürze stets griffbereit.

„Ich liebe unsere


helle Küche! Sie ist
mein Highlight“
Stil ist die Insel grifflos. Den Abschluss der Küche bildet
ein großer Schrank, in dem sich auch der Einbaukühl-
schrank versteckt. „Es ist wichtig, genug Platz in der Kü-
che zu haben, damit man sich beim Kochen nicht ständig
in die Quere kommt“, findet Katja. Weiter geht es ins
Wohnzimmer, das in einem Anbau aus den 50er-Jahren un-
tergebracht ist. Dank der vielen Fenster und Flügeltüren
aus Glas fühlen sich hier alle wie in einem lichtdurchflute-
ten Wintergarten. Die Zimmeraufteilung hat sich mit den
Jahren verändert: Seitdem Flora und Louis Teenager sind,
haben sie den ersten Stock fast ganz für sich alleine. Ein
Blick in Louis’ Zimmer genügt, um festzustellen, dass hier
ein Musikliebhaber wohnt: Gitarren in allen Größen und
Formen und Vintage-Poster aus London verkörpern seine
Rockstar-Attitude. Flora hat dagegen ganz andere Vorstel-
lungen. „Ihr Zimmer ist das Einzige im Haus, dessen

WOHNTRÄUME 1/2016 13
DÄNEMARK HELLERUP

Oben links Ein Bild von Tamara de Lempicka hängt im Schlafzimmer. Oben rechts Floras Reich in dunklen Tönen. Unten links Die Blumentapete verleiht Gemütlichkeit.

Wände dunkel gestrichen sind“, erzählt Katja. Sie selbst


hat sich mitten in der Teenager-Zone ihr kleines Reich ein-
gerichtet. In dem kleinen, stillen Arbeitszimmer mit Blüm-
chentapete bewahrt Katja ihre Sammlung von exklusivem
Geschenkpapier und hübschen Schachteln auf. „Ich liebe
Blumen schöne Dinge aus Papier“, schwärmt sie. „Wenn ich von
bringen der Arbeit nach Hause komme, gibt es nichts Schöneres
Romantik für mich, als hier in all den Papierschätzen zu stöbern!“
Katja hat ihren Stil gefunden: Weiß, Schwarz und Beige
ins Spiel prägen die Einrichtung, aufgelockert von ein paar Farbtup-
fern in Lila und Rosé und geblümten Tapeten. „Mein Stil
hat sich über die Jahre nicht sehr verändert“, erzählt sie.
„Ich mag es immer noch am liebsten schlicht und funktio-
nal. Der einzige Unterschied ist, dass ich mehr Kontraste
wage als früher.“ Und wenn ihr der Sinn nach Abwechs-
lung steht, hängt sie einfach ein paar neue Bilder auf.

Auf einen Blick...


Lage Das Haus steht in der dänischen Stadt Hellerup, in der Nähe
von Kopenhagen. Baujahr um 1930. Highlights Qualität,
modernes Design und Gemütlichkeit gehen in dem Funkis-Haus eine
perfekte Verbindung ein, es strahlt nordische Leichtigkeit aus.
Infos zu Katjas Kinderladen gibt’s unter www.mildefe.dk

14 WOHNTRÄUME 1/2016
Wohnen wie...
Katja Bresson Nordische Leichtigkeit, italieni-
sches Design und ein Schuss Lila – das ist der Design-Drei-
klang, den die Dänin liebt. Mit Fellen, romantischen Blumen-
tapeten und gemütlichen Sofas holt sie Wärme ins Haus.
Das liegt Ihnen zu Füßen
Kuschelweich unter nackten Füßen: ein großes
Fell macht sich gut in Wohn- oder Esszimmer.
Von Hübsch Interior, Preis auf Anfrage.

Filigrane Fäden
Dünne Metallschnüre for-
men diese extravagante
Tischleuchte. Von Ma-
dam Stoltz, ca.190 Euro.

Einfach schön
Der Name ist Pro-
gramm: Glasvase
„Simplicity“ von Ceci-
lie Manz für Holme-
gaard, ca. 95 Euro.

Ganz anschmiegsam
Kuscheln Bringt einen Hauch von Glamour in Ihr
Schlafzimmer: Woll-Plaid „Melrose
mit Samt, grape“ von Laura Ashley, ca. 50 Euro.

Wolle
und Fell

Ordnungshalber
Der Buffetschrank „Sa-
nibel Island“ aus Teak-
und Hartholz schafft
Ordnung. Von Rivièra
Maison, ca. 1.900 Euro.

Durch die Blume


Für Romantiker: Florale
Tapete „Kajsa“ von Sand-
Lust auf Lila Zum Versinken: extralanges Sofa „Windsor“ von Arketipo über who’s perfect, ca. 9.000 Euro. berg, ca. 90 Euro pro Rolle.

s Bezugsadressen auf Seite 112; Preise sind circa-Preise WOHNTRÄUME 1/2016 15


Malerisch
Das Porträt von
Topmodel Doutzen
Kroes malte Anke
von einem Foto ab.
Der gelbe Stuhl
stammt von Hay.

16 WOHNTRÄUME 1/2016
DOKKUM NIEDERLANDE

GRAU UND GELB


für gute Laune
Anke Dijkstra mag Abwechs-
lung – im Leben ebenso wie im
Zuhause. Ihr Haus offenbart mit
Farbtupfern und Kunstwerken
viel persönlichen Charme.

Hier wohnen ...


Anke Dijkstra, ihr Mann Morten
und die Kinder Lars und Mai-Britt.
Beruf Anke arbeitet als Interior
Designerin und Künstlerin.
Lieblingsplatz Die drei Meter
lange Tafel aus Walnussholz im
Esszimmer – perfekt zum Arbei-
ten, Spielen, Reden und Essen.

TEXT: LUITGARD AUSBURG I FOTOS: RONALD ZIJLSTRA

WOHNTRÄUME 1/2016 17
NIEDERLANDE DOKKUM

Oben links Der Sessel mit gelbem Gestell ist ein Flohmarkt-Fund. Oben rechts Je nach Jahreszeit dekoriert Anke das Sofa neu und positioniert es auch mal um.

ei Anke ist immer was los.

B Besuchskinder, Gäste und


Freunde sind stets willkom-
men. Ihr Credo: „Sorge da-
für, dass im Haus gelebt werden kann!“
Typisch für sie, dass eine Gute-Laune-
Farbe wie Orange – ihre Lieblingsfar-
be! – ihr ins Auge sprang, als sie mit ih-
rer Familie das neue Zuhause bezog.
„Die orangefarbenen Fensterrahmen in
Verbindung mit dem roten Zedernholz
gefielen mir auf Anhieb“, erzählt sie.
Die hellen Räume und das Wohnzim-
mer mit Sicht in den Garten taten ihr
Übriges. Als Interior Designerin weiß
Anke genau, worauf es ankommt. „Ich
lege viel Wert auf eine schlichte, zurück-
haltende Basis, auf der sich aufbauen
lässt“, erklärt sie. Materialien wie Holz,
Beton, Wolle und Leinen setzt sie be-
sonders gerne ein, das grundlegende
Farbspektrum besteht aus Weiß, Grau
Küche kreativ und Schwarz. Gewürzt wird das Ganze
Die Küche mit der dann mit knalligem Gelb, leuchtendem
zehn Zentimeter Orange und einem Hauch Rosa. Vieles
starken Betonplatte
im Hause Dijkstra ist Marke Eigenbau –
entwarf Anke
selbst. Blickfang: darunter auch die Küche. Die zehn Zen-
die Wandteller. timeter starke Betonarbeitsplatte ist per-
fekt auf die kalkgraue Wandfarbe abge-
stimmt. „Ich habe sie extra noch mit ei-
nem matten Lack versehen“, erzählt

18 WOHNTRÄUME 1/2016
Tafelrunde
Ankes Lieblings-
platz ist der drei
Meter lange Ess-
tisch aus Walnuss-
holz mit robusten
Stahlbeinen.

DIY
Die witzige
Lam-
pe aus Perlen
ist Ankes le
tztes
DIY-Projekt

Ankes Einrichtungs-Tipps
1 Happy Handmade
Anke hat ein Faible fürs Sel-
bermachen: Bester Beweis: die
2 Grüner wirds nicht
Bei Anke steht der kleine grü-
ne Kaktus nicht draußen am Bal-
witzige Lampe über dem Esstisch. kon, sondern zusammen mit ande-
Dafür fädelte sie Holzperlen in ren Grünpflanzen in einem Minia-
unterschiedlichen Farben und Grö- tur-Gewächshaus. Sieht hübsch
ßen auf dünne Drähte. aus – und piekst nicht!

WOHNTRÄUME 1/2016 19
NIEDERLANDE DOKKUM

Relax-Zone
Kalkgrau ist auch
im Schlafzimmer
die Farbe der
Wahl. Davor hängt
eines von Ankes
eigenen Gemälden.

Tipp
tten-
Ein Hagebu
zweig h ol t die
N at u r in s
Zimmer

20 WOHNTRÄUME 1/2016
Mal abhängen
Lars’ Lieblings-
platz ist die Hänge-
schaukel. Darin
lässt es sich herr-
lich rumhängen
und entspannen.

WOHNTRÄUME 1/2016 21
NIEDERLANDE DOKKUM

Oben, von links nach rechts in Mai-Britts Zimmer gibt Gelb den Ton an; Die Aufhängung im Bad bastelte Anke aus Mandarinennetzen; Mai-Britt Geige übt Geige.

Anke, „das schafft einen schönen pudri-


gen Effekt.“ Neben der Inneneinrich-
tung ist die Malerei Ankes Lieblingsbe-
schäftigung. Kein Wunder, dass einige
ihrer Favoriten – darunter ein Porträt
von Topmodel Doutzen Kroes – im
Haus hängen. „Die Farben aus meinen
Bildern findet man auch in der Einrich-
tung wieder,“ sagt Anke. Herzstück des
Hauses ist für die Künstlerin ohne Frage
der drei Meter lange Esstisch aus Wal-
nussholz. Die robusten Holzbalken
werden durch zwei Stahlbeine unter-
stützt. „Perfekt, um einfach mal die Bei-
ne hochzulegen“, findet Anke. Zur Ru-
he kommt sie am besten beim Handar-
Wasserspiel beiten. Ob Strickschal oder Hängelam-
Das Bad reno-
pe – die Ideen scheinen Anke nicht
vierte Morten.
Auch hier ist auszugehen. „Meine Eltern besaßen ein
noch Platz für Stoffgeschäft, die Liebe zu Textilien und
Ankes Kunst. Farben liegt mir also im Blut“, lacht sie
und richtet schon mal Leinwand, Far-
ben und Pinsel für das nächste aus-
drucksstarke Kunstwerk her ...

Auf einen Blick...


Lage Das Haus befindet sich in der niederlän-
dischen Stadt Dokkum. Größe Gesamte
Wohnfläche: ca. 160 qm. Infos zu Ankes Inte-
rior-Projekten gib’s unter www.stylingburO71.nl,
zu ihrer Kunst unter www.ankesart.nl

22 WOHNTRÄUME 1/2016
SCHNELLER
ZUR PASSENDEN
WOHNUNG.
MIT EINER RIESIGEN AUSWAHL AN IMMOBILIEN.
NIEDERLANDE SCHEVENINGEN

EIN GEFÜHL
VON FREIHEIT
Bei der Einrichtung ihres Hauses ließ sich Odette Simons von
der Weite und den Farben der Nordsee inspirieren. Für frischen Wind
sorgen Möbelklassiker und lieb gewonnene Vintage-Funde.

TEXT: DELIA FISCHER I FOTOS: CALLWEY VERLAG

Hier wohnt ...


Odette Simons Beruf Sie arbeitet
als Style Director beim niederlän-
dischen Ableger von Westwing.
Lieblingsplatz Der meergrüne
Sessel von Artifort im Wohnzim-
mer. „Der Stuhl war meine erste
Anschaffung, als ich von zu Hause
aus- und hier eingezogen bin.“

urch Odette Simons Haus rialien wie Stahl und Glas, aber auch Sessel, den sich Odette zum Einzug ge-

D weht eine frische Brise, die al-


les kräftig durchlüftet. Auch
herkömmliche Raumauftei-
lungen. „Das Besondere an diesem Haus
sind die vertauschten Etagen“, findet die
Altholz ist zu finden. Möbel und Acces-
soires aus den 50er- und 60er-Jahren –
wie der kleine Nierentisch im Wohn-
zimmer – setzen klare Statements. Die
Farbe Grau spielt eine entscheidende
gönnt hatte, zu leuchten. „Er ist mein
absolutes Lieblingsstück“, schwärmt sie.
„Einst war er violett, passend zum neu-
en Zuhause habe ich ihm ein neues Kleid
in Aquagrün verpasst.“ In ihm sitzt
Stylistin. „Wir schlafen im ersten Stock Rolle: „Ich habe gleich drei Graustufen Odette am allerliebsten und lässt sich
und darüber haben wir uns ein großes verarbeitet“, erzählt die Stylistin. „Für von den Farben der Nordsee vor dem
Wohnzimmer von 70 Quadratmetern die lange Wand hinter dem Tisch habe Fenster zu neuen Looks inspirieren.
Größe eingerichtet.“ Hier befindet sich ich ein sehr weiches Grau gewählt, die
nämlich eine herrliche Terrasse mit Blick Fenster sind ein paar Nuancen dunkler
auf die Nordsee und einen Leuchtturm. und die Wände sind in einem tiefen Ba-
Auf einen Blick...
Lage Odettes Zuhause liegt in Scheveningen,
Nach der Renovierung des Hauses ent- saltgrau gestrichen. Das Ergebnis: Je
am Rande von Den Haag. Highlights Der
stand ein lichtdurchflutetes Reich mit nach Sonneneinstrahlung entstehen raf- unverwechselbare, nordische Einrichtungsstil
großzügigen Dimensionen. Bei der Ein- finierte Schattenspiele. Und nicht nur von Odette setzt sich aus klaren Linien, Vinta-
richtung setzte Odette auf harte Mate- das! Vor dem Grau beginnt der Artifort- ge-Funden und Möbelklassikern zusammen.

24 WOHNTRÄUME 1/2016
Nordic light
Typisch skandina-
visch: die Kissen
mit grafischen
Prints auf dem So-
fa. Farbtupfer: der
meergrüne Sessel.

Die neue Ess-Klasse


Odette strich die Wand hinter dem Esstisch
aus massivem Holz in einem zarten Grau.

Unser Buchtipp
Odettes Wohnung ist nur eine von
vielen inspirierenden Homestories,
die Delia Fischer in ihrem Buch vor-
stellt. Die Bandbreite reicht von
Klassik bis zum Landhausstil. Die
Fotos sind dem Buch entnommen.
Callwey Verlag, 36 Euro

WOHNTRÄUME 1/2016 25
FRANKREICH PARIS

26 WOHNTRÄUME 1/2016
EXCEPTIONNEL!
Stilmélange
LINKS Der Teppich und die
Vase in Blau schenken dem
weiß-grau gestalteten
Wohnzimmer Frische.
RECHTS OBEN Der Boden
in 3D-Optik im Flur
war Sarah Lavoines Idee.
RECHTS UNTEN Heiß und
kalt: Dem Eisbären gefällt’s
vor dem Kamin.

TEXT: FRANZISKA RIEDEL I FOTOS: MARC LAVOINE

Tout Paris ist verzaubert. Von Interior Designerin Sarah Lavoine, die wie keine Zweite den Pariser Chic neu
belebt und umgesetzt hat. Davon zeugt auch dieser Umbau eines Apartments im Herzen der Seine-Metropole.

WOHNTRÄUME 1/2016 27
FRANKREICH PARIS

Tapete?
Wandpaneel!

è chhhic
Tres
OBEN Das hölzerne
Wandpaneel mit eingravier-
tem Baum ist ein
Stück Handwerkskunst.
LINKS Die Wand hinter
dem Bett dient als Raum-
teiler und bietet auf der
Rückseite eine beleuchtete
Spiegelfläche.
RECHTS Wand und Sofa-
unterbau leuchten in dem-
selben Blauton. In der
Nische ist Platz für Deko.

28 WOHNTRÄUME 1/2016
ie Mutter Innenarchitektin, rah Lavoine ihre eigenen Produkte wie

D der Vater lange Jahre Chef der


französischen „Vogue“ – kein
Wunder, dass Sarah Lavoine
der Ruf vorauseilt, den Pariser Chic neu
definiert zu haben – bei diesen Genen!
den Boden in 3D-Optik im Flur – ein
echter Hingucker! Highlight der Woh-
nung ist ihrer Ansicht nach das Kunst-
werk im Schlafzimmer: Was auf den ers-
ten Blick aussieht wie eine Tapete mit
Ihre Kreativität äußert sich mittlerweile Baum-Motiv ist in Wirklichkeit ein höl-
nicht mehr nur in der Gestaltung von zernes Wandpaneel, in das die Künstle-
Häusern und Wohnungen, sondern auch rin Zoe Ouvrier das Muster von Hand
in ihrer eigenen Möbel-Serie und ihrer eingravierte. „Es spiegelt die Persönlich-
eigenen Boutique. Die Parisienne kann keit und den Lebensstil der Bewohner
sich vor Aufträgen kaum noch retten. perfekt wider“, so Sarah. Für sie kommt
Eines ihrer jüngsten Projekte ist die Re- es darauf an, mit Lieblingsstücken, Rei-
novierung eines Apartments im 7. Ar- sesouvenirs oder Erbstücken eine per-
rondissement, nahe der Metro-Station sönliche Note in die Einrichtung zu
Solférino. Hier gelang es der Französin, bringen. „Ich mag den Mix aus verschie-
der Wohnung ihre unnachahmliche denen Stilrichtungen und Epochen“, er-
Handschrift zu verleihen, eine warme, zählt sie. „Nichts ist schlimmer, als ein
gemütliche Atmosphäre mit einem Ge- stromlinienförmiger Einheitslook – der
spür für extravagante Kunstobjekte. sicherste Weg, die Räume langweilig
Ganz wichtig ist Sarah Lavoine auch im- und unpersönlich wirken zu lassen.“
mer ein Hauch von Humor: Der Eisbär Mit der Renovierung dieses Apartments
vor dem Kamin ist das beste Beispiel. ist es der Designerin erneut gelungen, ei-
Weiß, Grau und Blau sind die Grundfar- ne ausbalancierte Mischung aus Style,
ben, die die Designerin für die Wohnung Eleganz und Gemütlichkeit umzuset-
auswählte. „Ich liebe Blau, es ist eine zen. „Das Leben an sich ist doch schon
moderne, frische Farbe, die immer ele- hart genug, da sollte man sich in seinem
gant wirkt“, findet sie. Das Pärchen, das Zuhause wirklich wohl fühlen.“
die Wohnung besitzt, hat ein großes Fai-
ble für Vintage-Design. Zusammen mit
Jacques Hervouet, der eine Galerie in
Auf einen Blick ...
Lage Das Apartment befindet sich in Paris,
Paris führt, suchte es sämtliche Möbel
im 7. Arrondissement, nahe der Métro-Station
für die Wohnung aus, die extravaganten Solférino, in einem Gebäude aus dem 19. Jahr-
Kunstwerke hatte es über die Jahre zu- hundert. Größe Gesamte Wohnfläche ca. 180
sammengetragen. Dazu kombinierte Sa- qm. Infos gibt’s unter www.sarahlavoine.com

Oben Im Schlafzimmer gibt es neben einem Schminktischchen auch eine kleine Arbeitsecke. High-
light an der Wand darüber ist das Kunstwerk von Yan Pei Ming. Links Blickfang Blau: der Badhocker.

WOHNTRÄUME 1/2016 29
SCHWEDEN GÖTEBORG

Typo-Liebe
Im Wohnzimmer
prägen Ausstel-
lungsposter vom
Designmuseum in
Göteborg den Platz
über dem Sofa.

30 WOHNTRÄUME 1/2016
WENN WÜNSCHE
wirklich wahr werden
Der Anzeigentext für diese Wohnung in Göteborg könnte ganz kurz ausfallen: Traumwohnung zu vermieten!
Aber die Maklerin Sandra hat nach langer Suche selbst ihr Wohnglück gefunden und gibt es nicht wieder her.
TEXT: T. KNOCHE I STYLING: CHARLOTTE RYDING I FOTOS: HELENE BERNSTONE/INA AGENCY

Oben Sandras Motto: Immer schön gelassen


bleiben. Der kleine Buddhakopf auf dem
runden Silbertablett im Wohnzimmer sorgt
dafür, dass sich Sandra auch zu Hause ein
Stück Gelassenheit bewahrt.

Links Hereinspaziert! Ein alter Dielenboden,


weiße Holztüren und nostalgische Beschlä-
ge verkörpern Altbau-Charme.

WOHNTRÄUME 1/2016 31
SCHWEDEN GÖTEBORG

Rechts Küchenpoesie: An der schwarzen


Tafelwand in der Küche hinterlassen San-
dras Freunde gerne kleine Nachrichten.
Manchmal nutzt Sandra die Fläche auch da-
zu, spanische Grammatik zu verinnerlichen.

Unten Design muss sein – auch in der Kü-


che: Mülleimer von Vipp, Küchenmaschine
von Kitchen Aid und ein Typo-Kalender.

enn man jeden Tag in Göteborg interessierten

Hier wohnt ...


W Mietern und Käufern viele Wohnungen zeigt,
vergleicht man dann diese Schmuckstücke nicht
automatisch immer mit der eigenen Wohnung?
Diese Frage bekommt die Maklerin Sandra sehr oft zu hören.
Aber ihre Antwort darauf lautet immer gleich: „Bis jetzt habe
Sandra Guerrero. Beruf Sie ar- ich noch keine Wohnung gefunden, die an meine eigene heran-
beitet als Maklerin bei Alvhem kommt. Das muss wohl heißen, dass ich die perfekte Woh-
Makleri in Göteborg, einem Immo- nung für mich gefunden habe“, lacht sie. Als Maklerin kennt
bilienbüro mit Interior Shop. sie natürlich alle Kniffe, um zur Traumwohnung zu kommen,
Lieblingsplatz Der helle
aber das Wichtigste ist immer noch, viel Geduld zu haben.
freundliche Flur liegt Sandra ganz
besonders am Herzen, denn sie Und ein kleines Quäntchen Glück gehört natürlich auch im-
hat viel Arbeit hinein gesteckt. mer dazu, bis man endlich die neuen Schlüssel ausgehändigt
bekommt. Für die sympathische Schwedin war von Anfang

32 WOHNTRÄUME 1/2016
Altbau mit Stil Augen auf!
Big Eyes are wat-
1 Die Mischung machts
Original-Beschläge, Wandver-
täfelungen und Bakelit-Schalter
ching you. An der
Wand über dem
machen den Charme des Altbaus Küchentisch pran-
aus. Spannende Kombi: moderne gen zwei witzige
Prints und Designklassiker wie Augen-Prints.
der Dualit-Toaster und die „Amei-
sen“-Stühle von Arne Jacobsen.

2 Gegensätzlich
Sandra kombiniert Warm und
Kalt, Weich und Hart, um Span-
nung zu erzeugen. Bestes Beispiel:
der schlichte Esstisch mit kühler
Betonplatte, den sie vor die weiß
vertäfelte Holzwand gestellt hat.

3 Natürliche Dekoideen
Statt opulentem Blumen-
strauß bevorzugt Sandra einen
Hagebuttenzweig in der Vase. Der
kommt auch ohne Wasser aus.

WOHNTRÄUME 1/2016 33
SCHWEDEN GÖTEBORG

Psssst ...
Sandras Schlafzim-
mer lädt zu einem
Nickerchen ein.
Weiße Accessoires
und der braune
Arne Jacobsen-
Stuhl strahlen sehr
viel Ruhe aus.

Sandras Motto!

34 WOHNTRÄUME 1/2016
Links Auch die Erinnerungen an der Pinn-
wand im Schlafzimmer passen zum Farbthe-
ma Schwarz-Weiß. Sandras Lieblingsstück
in der Wohnung ist die schwarze Holzbank
mit dem Polster im Elefanten-Print.

Unten Ich kaufe ein D! Im Wohnzimmer


schaffen kleine Accessoires wie der alte
Leuchtbuchstabe Stimmung.

an klar, dass ihre Wohnung etwas Besonderes sein sollte – nert sie sich. Auch in anderer Hinsicht wurden keine Kosten
nicht nur ein Rückzugsort, um neue Energie zu tanken, son- und Mühen gescheut. Im Schlafzimmer steht ein massiver
dern auch ein Prototyp, um ihre Vorliebe für Interior Design Stahlschrank, der noch aus Militärzeiten stammt. „Zehn Män-
ausleben zu könenn. „Wir sind nicht nur Makler, sondern füh- ner waren nötig, um das gute Stück in meine Wohnung zu hie-
ren auch einen Interior-Shop. Wir leben, was wir erzählen.“ ven“, lacht Sandra. Allein schon deshalb bleibt sie erstmal in
Jeder Raum in Sandras Wohnung zeugt von der Leidenschaft, ihrer Apartment-Perle wohnen. Als Maklerin weiß sie eben
sich mit viel Liebe der Einrichtung zu widmen. Die wilde Na- genau, wann die Suche nach der perfekten Bleibe vorbei ist.
tur der Region Gotland und dänisches Design geben die Maß-
stäbe für die Farbwahl und die zeitlosen Möbelklassiker vor.
Nach dem Kauf ihrer Wohnung stürzte sich Sandra sofort in
Auf einen Blick...
Lage Die Wohnung liegt im schwedischen Göteborg. Highlights Sandra
die Renovierung, schliff Wände und Böden ab, ersetzte Fliesen
liebt original Vintage-Accessoires: In der Küche sind alte Türen von 1924
im Badezimmer und betraute Handwerker mit Extra-Arbei- eingebaut und im Badezimmer strahlt eine Tür im Stil der 20er-Jahre.
ten. „Ich wollte eine ganz bestimmte Badezimmertür haben Dazu gibt’s jede Menge dänische Designklassiker von Bojesen bis Louis
und dafür habe ich dann auch gerne etwas mehr gezahlt“, erin- Poulsen. Infos zu Sandras Maklerbüro gibt’s unter www.alvhemmakleri.se

WOHNTRÄUME 1/2016 35
ENGLAND LONDON

EINFACH
überwältigend
Sue und David entdeckten mit diesem Stadthaus ihre romantische Ader und ließen sich zu einer herrlichen
Mischung aus Mid-Century-Design, Landhaus-Elementen und skandinavischer Leichtigkeit verführen.

36 WOHNTRÄUME 1/2016
Scandi-Style
Ein String-Regal,
Eames-Stühle und
Hocker von Muuto
stehen für Scandi-
Style, dazu gibt’s
Tom Dixon-Lampen.

TEXT: NARATIVES/
KRISTY NOBLE
FOTOS: NARRATIVES/
HANNAH BULLIVANT

WOHNTRÄUME 1/2016 37
ENGLAND LONDON

s hat uns einfach gepackt“, er-

E zählt Sue lachend, wenn sie auf


ihr neues Familienzuhause zu
sprechen kommt. „Eigentlich
sind wir gar nicht so romantisch veran-
lagt, aber als wir das Haus entdeckten,
wussten wir sofort: Es passt perfekt!“
Für die vierköpfige Familie bietet es
Platz für Partys und gemütliche Run-
den, aber auch genug Rückzugsorte. Große, helle
Das Haus aus dem 18. Jahrhundert stell- Räume brauchen
te Sue und David allerdings auch vor ei-
nige Herausforderungen. „In der Reali-
viel Farbe
tät ist es leider nicht immer so roman-
tisch ein großes, altes Haus zu besit-
zen“, meint David. „Die To do-Listen
nehmen kein Ende und jeden Tag flattert
eine neue Handwerkerrechnung ins
Haus.“ Ohne professionelle Hilfe wäre
es nicht möglich gewesen, das Haus um-
zubauen, „denn uns brachte schon das
Versiegeln der Fugen mit Silikon in der
Dusche an den Rand des Wahnsinns“,
lacht Sue. Die Familie machte einige

„Das Einzige,
was wir in
unserer Küche
nicht tun,
ist schlafen.“

Hier wohnen ...


Sue Strange und David Simpson
mit ihren Kindern Molly (14) und
Charlie (4). Beruf Sue und David
arbeiten in Kreativ- und Design-
agenturen. Lieblingsplatz Die
Wohnküche ist der Treffpunkt
schlechthin – hier tobt der ganz
normale Familienalltag.

38 WOHNTRÄUME 1/2016
GROSSES BILD Vintage-Love
im Wohnzimmer: Neben dem lila
Sofa steht ein dänisches
Regal aus den Sixties, davor ein
Couchtisch von Noguchi.
UNTEN, VON LINKS NACH RECHTS
Das Bücherregal ist eine Schrei-
nerarbeit; der Eingang mit Vor-
garten, Sessel mit Printkissen.

WOHNTRÄUME 1/2016 39
ENGLAND LONDON

Perfekt zu
Grün: zarte
neutrale Töne

40 WOHNTRÄUME 1/2016
Kompromisse, um das Budget zu scho-
nen. Die Küche traf nicht ganz ihren
Geschmack, aber dank eines neuen An-
strichs in zartem Grau erhielten die
klassischen Fronten einen neuen Look.
Eine Kücheninsel mit Barhockern wird
von Tom Dixon-Lampen erhellt, in der
dunkelgrün gestrichenen Nische hat der
Kamin Platz, Farbtupfer setzen ein
knallgelber Schaukelstuhl und eine
Go for Green Kuckucksuhr. „Heute ist die Küche un-
Die grüne Wand- ser Lieblingsplatz“, schwärmt Sue.
farbe im Schlaf- „Hier verbringen wir die meiste Zeit.“
zimmer haben Sue
Wer sich zurückziehen und für sich sein
und David von
den Vorbesitzern möchte, hat im Haus viele Gelegenhei-
übernommen. ten – ideal, wenn ein Teenager und ein
energiegeladener Vierjähriger zur Fami-
lie gehören. „Im Arbeitszimmer unter
dem Dach kann Molly Schlagzeug spie-
len und sich wie Lars Ulrich von Metal-
lica fühlen, ohne Charlie bei seinem
Mittagsschlaf im Kinderzimmer zu
wecken“, so Sue. Ihren Wohnstil be-
schreiben Sue und David so: entspannt,
farbenfroh und skandinavisch – mit ei-
ner Vorliebe für Mid-Century-Design.
Die zeigt sich vor allem im Wohnzim-
mer: Die Arco-Lampe von Achille Cas-
tiglioni steht einträchtig neben einem
Couchtisch von Isamu Noguchi, einem
dänischen Sideboard aus den 60ern und
einem Sofa von B&B Italia – „Teil einer
Shoppingorgie“, wie Sue gesteht. Die
Wände sind in einem Graugrün gestri-
chen, das die georgianische Ära, aus der
das Haus stammt, zitiert. In den selbst
entworfenen Bücherregalen stehen jede
Menge Designbücher, in denen sich Sue
und David immer neue Anregungen ho-
len. Der Plan ist, dem Haus nach und
nach noch mehr Persönlichkeit einzu-
hauchen. „Alles braucht seine Zeit“, fin-
Ganz links DIe olivgrüne
det David, „im Moment genießen wir

Kaminnische mit gelbem


Schaukelstuhl. Mitte
Hochkonzentriert: Charlie
beim Malen. Links Der
Vierjährige steht auf Su-
„Wir haben
perhelden und schläft in
Astronauten-Bettwäsche.
nicht nur ein
Rechts Die Arbeitsecke
in Mollys Zimmer er-
Haus, sondern
strahlt in sonnigem Gelb.
einen Lebens-
stil gekauft“
WOHNTRÄUME 1/2016 41
ENGLAND LONDON

Beachten Sie bitte unser Special Kinderzimmer ab Seite 44

Stauraum im Kopfteil

das Zusammenleben im neuen Haus.“


Etwas, woran sich die Familie noch ge-
wöhnen muss, ist die Größe. „Die Vor-
besitzer erzählten uns, wir würden kein Oben Mollys Zimmer war
das Erste, das eingerich-
Haus, sondern einen Lebensstil kaufen“,
tet war. Praktisch: In der
sagt Sue. „Und damit haben sie Recht!“ Rückwand hinter dem
Bett und im Bettkasten ist
jede Menge Stauraum.
Auf einen Blick... Rechts Im Arbeitszimmer
Lage Das Haus im georgianischen Stil befin- ganz oben unterm Dach
det sich in London. Baujahr im 18. Jahrhun- kann man mal seine Ruhe
dert. Highlights Die Einrichtung ist ein Mix haben – außer Molly sitzt
aus modernen und traditionellen Elementen – am Schlagzeug und übt.
vom Mid-Century-Design bis Nordic Style.

42 WOHNTRÄUME 1/2016
Wohnen wie...
Sue und David In dieser Familie kommt einiges
zusammen: schlichter Scandi-Style, Mid-Century-Design,
Urlaubssouvenirs und ein Hauch Landhausatmosphäre.
Wir finden: ein gelungener Mix mit individueller Note!

Licht hoch drei


Trinkgefäße aus Messing inspi-
rierten den Designer zur
„Beat Light“-Kollektion. Von
Tom Dixon, ca. 400 Euro.

Grüße aus dem Orient Wärmespeicher


Feine Ziernähte schmücken den Die Isolierkanne „EM77“
Pouf aus Leder. Gibt’s in Silber oder ist schon ein Klassiker.
Gold – ideal für einen Hauch Exo- In vielen Farben
tik. Von Car Möbel, ca. 108 Euro. erhältlich. Von Stel-
Hoch hinaus ton, ca. 50 Euro.
Der „Nerd“-Barhocker
in Petrolblau ist ein
Highlight in der Fami- Prints, Muster,
lienküche. Von Muuto,
ca. 400 Euro. Black & White
und Pastell

Mustermix
Schwarzweiß-Malerei?
Auf diesem Kissen gern
We love Print gesehen. Peppt schlich-
Zum Aufhängen te Sofas auf! Von Nor-
oder an die Wand dal, Preis auf Anfrage.
lehnen: Poster mit
grafischen Motiven.
Von Habitat, ca.19
Euro (ungerahmt).

Ab ins Regal
Filigraner Designklas-
siker aus Schweden:
Husch, husch ins Körbchen
das offene Regal von
Für Spielzeug, Wäscheberge und alles, was
String in Weiß. Ab ca.
sonst noch so herumfliegt: Stoffkorb „Triangle“
87 Euro (2er-Pack)
mit Ledergriffen. Von Ferm Living, ab 54 Euro.

s Bezugsadressen auf Seite 112; Preise sind circa-Preise WOHNTRÄUME 1/2016 43


FÜR SIE ENTDECKT KINDERZIMMER

Ein Herz für Kinder


Voller Spieltrieb voraus: Diese Möbel und Accessoires für kleine Steppkes machen gute
SPECIAL Laune, laden zum Spielen ein und – ganz wichtig – erleichtern das Aufräumen.
Kinder-
möbel

Oh la la,
Zarte Schäfchenwolken très français
Die Tapete „Cumulus“ mit Wolkenprint
und zartem Farbverlauf ist einfach
himmlisch schön. Von Acne Jr über
Photowall, ab 42 Euro/qm.

Schlicht, schön
und ein Hauch von
Retro: Der Stuhl mit
rosa Lackierung ist ein ech-
ter Alltime-Favorit. Von
Vertbaudet, ca. 80 Euro.

Schick in Strick
Lass’ dich nieder, mein Kind: Am besten
auf diesen gemütlichen Strickpouf im
hübschen nordischen Design mit Grau
und Rosé. Von Bloomingville, ca. 95 Euro.

Meerestiefen
Acht Arme zum Liebha-
ben: Zum Spielen, Trö-
sten oder Knuddeln ist
der blaue Tintenfisch in
jeder Situation ein treu-
er Begleiter. Von Ferm
Living, ca. 40 Euro.

44 WOHNTRÄUME 1/2016
Gut verstaut Die besten
Ob Lieblingsstücke,
kleine Schätze oder Adressen
geliebter Krimskrams –
in der Kommode mit
Patchwork-Schubladen
hat alles Platz. Von
Maisons du Monde,
Preis auf Anfrage.

Aus der Bahn ...


Jetzt komm’ ich! Und wenn
Vor Ort und im Netz: die
ich schnell genug bin, hebe
schönsten Kinderläden.
ich mit dem Rutschflugzeug
Blubb, blubb
Dieser Teppich ist so
in den Himmel ab. Von Mai-
sons du Monde, ca. 96 Euro. 1 Mini König
Von der Schnullerkette über
Kissen bis zur Kindergartenta-
munter wie ein Fisch im
Wasser. Von Maisons sche – im Münchner Laden gibt es
du Monde, ca 30 Euro. wunderschöne personalisierte Ac-
cessoires, ausgefallenes Spielzeug
Langohr, komm kuscheln! und allerlei Hübsches für Mütter.
Kuschelkissen mit ganz hohem Niedlichkeits- Spiegelstr. 8, 81241 München,
faktor. Dem Babyhasen kann so schnell keiner www.mini-koenig.de
widerstehen. Von By Nord, ca. 40 Euro.
2 Hase weiß
Die Kindermöbel und Spiel-
Zauberhaftes Licht zeuge werden in Kleinserien
Kleine Streublümchen auf großer Lampe, entwickelt und produziert. Im
fertig ist der Lichtblick fürs Kinderzim- Laden lässt es sich herrlich stö-
mer. Erhältlich in Rosa, Pink und Grün. bern, hier werden die schönsten
Von Rice über Car Möbel, ca. 34 Euro. Kindheitserinnerungen wieder
wach. Windscheidstr. 25, 10627
Berlin, www.hase-weiss.de

3 Human Empire Shop


Zauberhafte Poster gibt’s hier
in Hülle und Fülle, dazu eine feine
Auswahl an Kinderkleidung und
Spielzeug mit Vintage-Charme.
Schulterblatt 132, 20357 Hamburg,
www.humanempireshop.de

4 Il Coccolino
Claudia Geiser bietet in ihrem
Laden eine umfangreiche Auswahl
an Kinderstoffen. Ihre besondere
Spezialität: Nähpakete mit Anlei-
tung für Kissen, Taschen, Decken
oder Kuschelfreunde.
Schwanthalerstr. 168, 80339 Mün-
Ab ins Körbchen chen, www.il-coccolino.de
Legosteine, Bauklötze oder Puppen-
kleider – der hübsche kleine Stoff- Foto oben: Bei Mini König findet
korb macht das Aufräumen leichter. sich immer das eine oder andere
Von Ferm Living, ca. 20 Euro. Lieblingsstück fürs Kinderzimmer.

s Bezugsadressen auf Seite 112; Preise sind circa-Preise WOHNTRÄUME 1/2016 45


FÜR SIE ENTDECKT KINDERZIMMER

Die Dinosaurier sind los


SPECIAL Brontosaurus, Stegosaurus, Triceratops und Co

Kinder-
tummeln sich auf der Kindertapete. Perfekt für
kleine Abenteurer und angehende Forscher.
möbel Von Laura Ashley, ca. 15 Euro/qm.

Ich habe
gesprochen!
Nicht nur für Karl
May-Fans ein abso-
lutes Muss. Kissen
in Tipi-Form von
FraeuleinOtten über
dawanda.com,
ca. 29 Euro.

Pferdchen,
lauf Galopp
Mit dem Schaukelpferd
„Mokuba“geht es im
Kinderzimmer hoch Für angehende Schreibtischtäter
her. Von BRDR Krüger, „Basicburo“ in leuchtendem Blau mit Fächern für
Preis auf Anfrage. Hefte und Bücher Von Vertbaudet, ca. 90 Euro.

s Bezugsadressen auf Seite 112; Preise sind circa-Preise

Auf einen Blick


Dank der Buchstaben
besteht keine Ver-
Tierisch gut wechlsungsgefahr
In dem grauen Filzkorb mit gekrön- mehr. Von Designlet-
tem Kätzchen finden Kuscheltiere ters, Preis auf Anfrage.
oder Puppen ein schönes Zuhause.
Von Zara Kids, ab ca. 20 Euro

46 WOHNTRÄUME 1/2016
Aktuelle Wohntrends für
ein modernes Zuhause

AB
JETZT
AM KIOSK

FRISCHE LOOKS FÜR


IHR ZUHAUSE
INTERNATIONALE
FOTO: FOTOLIA/KATI MOLIN; FÄCHER: LIGHTGIRL/FOTOLIA

WOHNREPORTAGEN
ARCHITEKTUR & DESIGN

Bestellung per Telefon +49 (0)711 7252-260 oder unter www.ipm-verlag.de


Bestell-Nr. 03 01 16 23
DEUTSCHLAND LÜBECK

HELL UND EFFIZIENT


Für Familie Schroeder ist endlich ein Traum wahr geworden: Nach langer, vergeblicher Suche nach dem
passenden Eigenheim baute sie sich schließlich ihr eigenes Traumhaus mitten im Grünen.
TEXT: SOPHIE RÖSSLER I FOTOS: VELUX DEUTSCHLAND

Hier wohnen ...


Maria Schroeder, ihr Ehemann
Christian und ihre beiden Kinder
Lotte (6) und Max (4). Beruf
Kuschelnest
Die große Liegeflä-
Der Familienvater ist vielbeschäf-
che des Sofas lädt
tigter Versicherungskaufmann.
zum Verweilen ein
Lieblingsplatz Die Kochinsel
und ist auch Ku-
inmitten der Küche ist Treffpunkt
schel- und Spielzo-
für gemeinsame Kochabende. ne für die Kinder.

ie Suche nach dem ersten ei- geräumigen Haus, das aber auch zu un- rung und einen niedrigen Energiever-

D genen Haus gestaltete sich


für die Schroeders schwierig.
Die vierköpfige Familie lebte
bislang in einer kleinen, dunklen Woh-
nung in der Lübecker Altstadt, in der ihr
serem Budget passen musste – und uns
trotzdem ein bisschen Luxus bietet“, er-
zählt Maria. Nach erfolgloser ein-
jähriger Suche entschieden sich die
Schroeders, ein Eigenheim nach Maß zu
brauch zu achten. Das neue Eigenheim
der Schroeders hat nun alles, was sie sich
gewünscht haben. Dank zweier Vollge-
schosse ist das 185 Quadratmeter große
Haus besonders geräumig. Der ineinan-
nach und nach die Decke auf den Kopf bauen, um ihren Wohntraum doch noch der übergehende Wohn- und Essbereich
fiel. Sie brauchte dringend ein neues Zu- verwirklichen zu können. Ihnen lag viel ist der Mittelpunkt des Familienlebens.
hause mit mehr Platz und vor allem daran, schon bei der Planung ihres Hau- Am liebsten versammeln sich die Vier in
mehr Licht. „Wir suchten nach einem ses auf eine umweltbewusste Realisie- der gemütlichen Wohnzimmerecke

48 WOHNTRÄUME 1/2016
Traumhaus
OBEN Der Neubau von
Familie Schroeder liegt
mitten im Grünen und bie-
tet viel Platz zum Wohnen.
UNTEN Der offene
Wohn- und Essbereich
ist Treffpunkt der Familie.
Highlight ist hier der
offene Kamin.

WOHNTRÄUME 1/2016 49
DEUTSCHLAND LÜBECK

Lichtblick
LINKS OBEN Die Kochinsel
ist Mittelpunkt der Küche.
RECHTS OBEN Max’ blau-
es Spielparadies.
LINKS UNTEN Abends
lassen sich vom Bett aus
die Sterne beobachten.
RECHTS UNTEN Das Bad
ist eine Wellnessoase.

auf dem großen Sofa und genießen das entschieden sie sich in beiden Kinder- envater. Ganz besonders freut sich Ma-
Beisammensein an kalten Wintertagen zimmern und im Schlafzimmer für elek- ria aber, dass für sie der Traum einer je-
vor dem Kamin. Direkt an die Sitzecke trische Velux-Dachfenster, die eine Ex- den Frau in Erfüllung ging: Ein eigenes,
schließt sich das Spielzimmer von Lotte traportion an Tageslicht garantieren. geräumiges Ankleidezimmer!
und Max an. „So haben wir die beiden Wenn die Kinder im Bett sind, zieht sich
vom Wohnzimmer aus im Blick und das Ehepaar in sein Schlafzimmer mit
Auf einen Blick...
können schnell reagieren, falls mal etwas angrenzendem Wellness-Bad zurück.
Lage Der Neubau befindet sich in Lübeck.
passieren sollte“, sagt Vater Christian. „Wir fühlen uns hier wie in einer Suite Baujahr Das Haus wurde 2013 fertiggestellt.
Den Schroeders war ein lichtdurchflute- im Wohlfühlhotel und können voll und Größe Gesamte Wohnfläche: ca. 185 qm.
tes Zuhause enorm wichtig. Deswegen ganz abschalten“, schwärmt der Famili- Infos Weitere Infos unter www.velux.de

50 WOHNTRÄUME 1/2016
Trendguide_Opener_final_Layout 1 12.11.15 12:11 Seite 2

Trend Guide
 
Unser Anzeigenforum für:
 
  
Hersteller

Galerien


Inneneinrichter



Einzelhändler

 
u.v.m.

Interesse
anei
 ner
  e?
D ann sichern Si



 e sich Ihre
 ze ig 

An Platzierung unter:
!
 

Sandra Kirschbaum

 "
s.kirschbaum@t-online.de
"#
$ 
Tel.: 0 89/91 00 93 - 13
%&'()(*&&(+*+ www.flock-haus.de

Bestell-
Hotline
+49/(0)861
-16 53 53
(Mo.-Fr. 9-13 Uhr)

Holz-Elefant
Kay Bojesen Design
Es beginnt
Kay Bojesen hat seine mit einer
Holzfiguren mit viel Dunsthaube
Fantasie und Liebe zum
Alle Preise verstehen sich zzgl. Versandkosten

Detail entworfen. Die Tiere


sind inzwischen zu belieb-
ten Sammlerobjekten
geworden, die von einer
Generation zur nächsten
weitervererbt werden.
Daher ist das Design von
Kay Bojesen immer eine
eine Geschenkidee der be- Elefant, Eiche
L 10 x B 15,7 x H 12,7 cm,
sonderen Art. 139,00 Euro
Freunde einladen, etwas Besonderes kochen und dabei
Lebensfreude spüren – das geht in Ihrer neuen Küche nur,
wenn Sie sich schon in der Planungsphase für die richtige
Weitere exklusive Produkte finden Sie auf www.homeandlifestyle.de
Dunsthaube entschieden haben. Denn Komfort entsteht
Bestellen Sie bequem per Post, Fax oder E-Mail! erst, wenn Ihre Dunsthaube sehr effizient und besonders
Per Post: Home & Lifestyle Media GmbH, Lerchenweg 9, 83278 Traunstein leise ist. Mehr erfahren Sie auf www.novy-dunsthauben.de
Per Fax: 0049 / (0) 8 61 / 16 53 54 • Per E-Mail: lifestyle@ipm-verlag.de
Versandkosten: Deutschland 7,50 Euro. Lieferung ins Ausland nur gegen Vorkasse.
Das gilt auch für Inlandsaufträge ab einem Wert von 200 Euro.
Verträgen mit der HOME & LIFESTYLE Media GmbH liegen deren allgemeine Geschäftsbedingun-
gen zu Grunde, die unter www.homeandlifestyle.de einsehbar sind.
SCHOTTLAND EDINBURGH

Hier wohnt ...


Tessa McGregor (41). Beruf Die
Künstlerin hat ihre Wohnung in
starken Farben gestaltet.
Lieblingsplatz Im Wohnzim-
mer mit seinen warmen dunkel-
braun gestrichenen Wänden
fühlt sich Tessa so wunderbar ge-
borgen wie in einem Kokon.

Beachtlich braun
Vor der braunen Wand
leuchtet Tessas Kunst-
werk noch mehr. Ge-
musterte Kissen pep-
pen das graue Sofa auf.

52 WOHNTRÄUME 1/2016
DRAMA, BABY
Tessa McGregor hat keine
Scheu vor dunklen Farben.
Im Gegenteil: In ihren Augen
bilden sie
einen glamourösen
Hintergrund für
ihre Einrichtung
im Boho-Stil.
TEXT: GAP INTERIORS/ALISON GIBB
FOTOS: GAP INTERIORS/DOUGLAS GIBB

WOHNTRÄUME 1/2016 53
SCHOTTLAND EDINBURGH

W
enn es nach Tessa Oben Das alte Mauerwerk,
McGregor geht, sind es die antiken Fliesen und
die Messingbeschläge
drei Dinge, die ein Haus
verströmen nostalgisches
zu einem gemütlichen Flair, die Vogelkäfig-Lam-
Zuhause machen: „Ein paar Stücke vom pe ist der Eyecatcher.
Trödler, lieb gewonnene Erbstücke und
wenige, wirklich teure Möbel – mehr
braucht es nicht“, ist sie überzeugt. Die
Künstlerin lebte nach ihrem Studium für
eine Weile in der quirligen Metropole
London, bis es sie der Familie und
Freunde wegen wieder in ihre Heimat-
stadt Edinburgh zog. „Die Wohnung,
die ich im Auge hatte, war in einem be-
dauernswerten Zustand“, erzählt sie
uns, „aber ich habe mich nicht abschre-
cken lassen.“ Erst kurz zuvor hatte Tes-
sa einen Workshop von Interior Desi-
gnerin Abigail Ahern besucht und Oben Wände, Decken und Türen
steckte voller Ideen. Da Tessas Budget strich Tessa in einem satten Oliv-
beschränkt war, suchte sie zuerst in ton. Goldfarbene Spots schenken
dem Flur eine extravagante Note.
DIY-Geschäften nach spannenden und
Links Tessas Dreizimmerwohnung
schönen Einrichtungsgegenständen. Sie liegt in einem traditionellen
findet, dass es durchaus von Vorteil

Stadthaus mitten in Edinburgh.

54 WOHNTRÄUME 1/2016
Blaue Stunde
Ein zartes Hellblau
schmückt das Ar-
beitszimmer. Cle-
ver: das Platz spa-
rende Einbauregal
für Tessas Bücher.

Tessas fabelhafte Farb-Tipps


1 Wohin mit der Farbe
Alles lässt sich streichen! Mit
einem farbigen Anstrich lassen
2 Richtig kombinieren
Trauen Sie sich: Im Prinzip
lassen sich alle Farben mixen.
sich sogar alte, langweilige Möbel Wichtig ist: Bleiben Sie in einer
aufpeppen. Wände, Decke und Tü- Farbfamilie und beschränken Sie
ren in einer Farbe zu streichen, sich auf drei verschiedene Farben
schenkt dem Raum Geborgenheit. in einem Raum. Es funktioniert!

WOHNTRÄUME 1/2016 55
SCHOTTLAND EDINBURGH

Gastgeber
Auch das Gäste-
zimmer leuchtet in
Hellblau. Die feder-
leichte Lampe in
Wolkenform ist von
Graham & Greene.

sein kann, sich finanziell einschränken Rechts Tessas schmie-


zu müssen. „Es führte dazu, dass ich ge- deeisernes Bett stammt
von Habitat und ist mit
nau wusste, was ich tat – Fehler konnte
Cath Kidston-Bettwäsche
ich mir nicht leisten.“ Farbe ist für Tessa bezogen. Unten Farbflash:
das allerbeste Mittel, um Räumen Per- Die Kamineinfassung
sönlichkeit zu verleihen. Wände, Vertä- strich sie in Sonnengelb.
felungen, Türen oder Möbel – der Pinsel
kam fast überall zum Einsatz. „Oft habe
ich die Räume in ein und derselben Far-
be gestrichen. Es funktioniert: Die Far-
be hält große Räume zusammen, und
kleine wirken weniger unruhig“, findet
sie. Olivgrün im Flur, Grau in der Kü-
che, Braun im Wohnzimmer und Hell-
blau im Gästezimmer bilden den opti-
malen Hintergrund für Tessas eigene
Kunstwerke und ihre Wohnaccessoires
im Boho-Stil. Und was inspiriert sie?
„Ich mag alles, was irgendwie magisch
und fantastisch ist“, sagt sie. „Und Me-
Auf einen Blick ...
tropolen wie London oder Edinburgh
Lage Die Wohnung befindet sich in einem
regen meine Fantasie an – die etwas traditionellen Stadthaus in Edinburgh. High-
dunkleren, verborgenen Ecken der Stadt lights Die von Tessa sorgfältig gesetzten Farb-
faszinieren mich dabei ganz besonders!“ akzente sorgen für Spannung im Apartment.

56 WOHNTRÄUME 1/2016
HOLI DAY &

LIFESTYLE

Aruba Deutschland

Boston England

Florida Finnland

New York Griechenland

Botswana Italien

Mauritius Litauen

Südafrika Niederlande

Indien Schottland

Türkei Schweden

Malediven Schweiz

Thailand Spanien

Belgien Tschechien

AB JETZT AN IHREM KIOSK ERHÄLTLICH


Bestell-Nr.: 10 01 16 23, Telefon: +49 (0)711 72 52 260, Fax: +49 (0)711 7252 399
Leserservice ipm magazin-verlag, Postfach 81 05 80, 70522 Stuttgart
E-Mail: holiday@zenit-presse.de

www.ipm-verlag.de
DEUTSCHLAND BERLIN

LÄSSIG-LOFTIGER
ALTBAU-SCHICK
Das Architekturbüro HOLON ARCHITECTURE schuf in einem sanierten
Wohnhaus ein modernes Zuhause mit klassischem Touch.
TEXT: CHRISTA SCHLOEDER I FOTOS: HANNES RASCHER

it einem so umfangreichen Stuck an der Decke und extrabreite

M Auftrag hatte HOLON


ARCHITECTURE eigent-
lich gar nicht gerechnet, ur-
sprünglich sollte das Büro lediglich die
Grundrisskonzeption der Berliner
Wandprofile ergeben ein modernes
Wohnambiente mit einem klassischen
Touch. Ein Küchenblock, der mitten in
den Raum ragt, grenzt den Koch- vom
Wohnbereich optisch ab. Highlights im
Zweizimmerwohnung prüfen. Doch Wohnzimmer sind das weiß lackierte
weil sich die Architekten mit den Bau- Highboard mit einer Höhe von fast
herren auf Anhieb gut verstanden, über- zwei Metern und das ebenfalls hängen-
nahmen sie den kompletten Innenaus- de Lowboard aus schwarz gebeizter
bau der Altbauwohnung in dem denk- Eiche – beides Entwürfe der Architek-
malgeschützten Haus – inklusive Kü- ten. Auch im Schlafzimmer blieb
chen- und Badplanung und Auswahl der HOLON ARCHITECTURE seiner Li-
Möbel und Leuchten. Nach der Sanie- nie treu: Die matt weiß lackierten, flä- Strukturiert
rung war außer den Fenstern und der chenbündig eingebauten Schränke bieten Der in den Raum
ragende Küchen-
eindrucksvollen Deckenhöhe von fast ein Maximum an Stauraum und wirken
block strukturiert
vier Metern nichts übrig geblieben, nun dank profilierter Türen dennoch luftig den Wohnraum.
lag es an den Architekten, die 87 Qua- und leicht. Sorgsam aufeinander abge- Sofa, Sessel & Ho-
dratmter mit neuem Leben zu füllen. stimmte Materialien und Farben – cker von Zanotta.
Als „Berliner Altbau-Schick mit Loft- hauptsächlich edle Grau- und Brauntö-
charakter“ bezeichnen sie das Ergebnis. ne – machen die Altbauwohnung zu ei-
Im Zentrum der Wohnung steht ein L- ner stilvollen Oase der Ruhe. Eben ein
förmiger Wohn-, Ess- und Kochbereich. perfekter Ausgleich zum hektischen
Dunkel geräuchertes Eichenparkett, Großstadtleben Berlins.

58 WOHNTRÄUME 1/2016
Von links nach rechts Blick-
fang: das perfekt, eingepasste,
weiß lackierte Highboard; die
grafitgraue Küche stammt von
bulthaup; witzig: Bildbände
stützen das Bett von Zeitraum;
die klassischen Zierprofile.

Auf einen Blick...


Lage Die Zweizimmerwohnung
liegt in einem denkmalgeschützten
Wohnhaus in Berlin-Mitte. Größe
Wohnfläche ca. 87 qm. Infos unter
www.holon-architecture.com

WOHNTRÄUME 1/2016 59
DEUTSCHLAND MÜNCHEN

Hier wohnen ...


Catrin Benedict, ihr Mann Erik
Demmer und die beiden Töchter
Charlotte (14) und Matilda (9).
Beruf Catrin ist Interior Designe-
rin, Erik arbeitet als Bad-Designer.
Lieblingsplatz Das Wohnzim-
mer mit dem großen Kuschelsofa
vorm Kamin ist der Mittelpunkt.

ALLES AUF
Anfang im Neubau
Von der Bauhaus-Villa ins Reiheneckhaus, vom
Minimalismus zur Geborgenheit – für Catrin und Erik
lautet das Motto: Hauptsache gemütlich.
TEXT: LUITGARD AUSBURG I STYLING: CATRIN BENEDICT I FOTOS: PETRA SCHRAMBÖHMER

60 WOHNTRÄUME 1/2016
Glamour
OBEN In Küche und Ess-
bereich geben sich dunkle
Farben ein Stelldichein.
UNTEN LINKS Das Sofa
vor dem Kamin ist der ab-
solute Lieblingsplatz.
UNTEN RECHTS Natur pur:
die Magnolienzweige
in der bauchigen Vase.

WOHNTRÄUME 1/2016 61
DEUTSCHLAND MÜNCHEN

zarter
Vorhang

Luftig-leicht und frisch


Matildas Reich mit Blick in den Garten ist ganz
in Weiß und zarten Grautönen gehalten.

atrin und Erik haben alles „Wir haben schon diverse Altbauten re- sche Trennung. Ein großes Sofa bildet

C hinter sich gelassen. Die bei-


den bewohnten mit ihren
Töchtern eine moderne Bau-
haus-Villa. Schön und gut, doch irgend-
wann sehnten sich alle wieder nach et-
noviert, aber noch nie neu gebaut. Des-
halb war es für uns gar nicht so einfach,
sich das fertige Haus auf dem unbebau-
ten Grundstück vorzustellen.“ Gefühle
für das Haus stellten sich erst nach und
den kuscheligen Mittelpunkt. Dunkle
Braun- und Graunuancen schenken dem
Raum eine gemütliche, warme Note.
„Ich mag den Mix aus günstig und teu-
er“, sagt Catrin. „Ich kombiniere Ikea
was mehr Geborgenheit und machten nach im Laufe der Bauphase ein. Ihren mit Maßanfertigungen und stöbere gern
sich auf die Suche nach einem neuen Zu- Wohnstil bezeichnet Catrin als „Urban auf Westwing nach ausgefallenen Acces-
hause. „Da in München wegen der ho- Luxury“, ein moderner Look mit klassi- soires. Besonders inspirierend finde ich
hen Grundstückspreise nur wenig an- schen Elementen und gedeckten Erdtö- Film-Locations.“ Wenn Catrin, Erik,
sprechende Neubauten zu gerechtfertig- nen, die viel Wärme ins Haus bringen. Charlotte und Matilda sich zusammen
ten Preisen auf dem Markt zu finden „Da wir völlig neu anfangen wollten, auf das Sofa setzen und das Feuer im
sind, ist uns ein Objekt sofort aufgefal- haben wir nichts von der bisherigen Kamin prasselt, vermissen sie die Bau-
len“, sagt Catrin rückblickend. Das Ob- Einrichtung mitgenommen, sondern al- haus-Villa kein bisschen. Jetzt spielt Ge-
jekt – ein Reiheneckhaus in einem klas- les zusammen mit der Bauhaus-Villa borgenheit die Hauptrolle!
sischen Vierspänner – ist ein Werk der verkauft“, erzählt Catrin. „Allen Ballast
Münchner Hausmanufaktur Link. Mit und Altlasten hinter sich zu lassen,
seinem klassisch-modernen Stil gefiel es wirkt ungeheuer befreiend!“ Im neuen
Auf einen Blick...
Lage Das Reiheneckhaus steht im Westen von
Catrin und Erik auf Anhieb. „Anfangs Zuhause galt es, ein möglichst großzügi-
München, im Stadtteil Pasing. Baujahr 2014
war die Entscheidung den Neubau zu ges Raumgefühl zu erreichen. Küche, Größe ca. 146 qm. Infos Catrin und Eric sind
kaufen, eher eine rationale als eine emo- Ess- und Wohnzimmer gehen ineinan- unter mail@erikdemmer.com zu erreichen.
tionale Entscheidung“, gibt Catrin zu. der über, die Kücheninsel dient als opti- Hausinfo: www.muenchner-hausmanufaktur.de

62 WOHNTRÄUME 1/2016
Urban Style
OBEN Arbeiten mit Stil:
Das Homeoffice verströmt
luxuriöse Eleganz.
UNTEN LINKS Für das
Design der Badezimmer
war Erik verantwortlich.
UNTEN RECHTS In Szene
gesetzt: Korallenskulptur
in einer Wandnische.

WOHNTRÄUME 1/2016 63
SCHWEDEN STOCKHOLM

EIN
HAUS, Hier wohnt ...

ZWEI Anett mit ihrem Mann Jacob und


den Kindern Anton, Jasper und
Sigge. Beruf Zusammen mit
einer Freundin gründete Anett die

STILE
Firma Granit, Jacob arbeitet bei
einer Möbelfirma in Stockholm.
Lieblingsplatz Der Stuhl aus
Rohrgeflecht im Wohnzimmer.

Schwarz- und Grautöne


sind die Lebensform
von Anett Jorméus. Die
Gründerin der Granit-
Shops liebt neben der
Farbskala des namens-
gebenden Materials
auch den Ethno-Stil.

TEXT: TERESA
KNOCHE/KATARINA
FORSBERG
FOTOS: HELENA
BLOM/INA AGENCY

64 WOHNTRÄUME 1/2016
Kunst!
Eyecatcher: Das
Wandbild mutet wie
ein Mosaik an.

Exotischer Chic
Das Esszimmer wird
von dem großen Mosa-
ik aus Südafrika über-
strahlt. Auch die Sitz-
bänke sind Souvenirs.

WOHNTRÄUME 1/2016 65
SCHWEDEN STOCKHOLM

Wanderlust
Die Schwarz-Weiß-
Fotografien passen
zu den Möbeln in
neutralen Farben –
dazwischen ein
grüner Eyecatcher.

Anetts Stil
1 Feines Flechtwerk
Geflochtenes wie der Rattan-
sessel und der Zeitungskorb spielt
bei Anett eine große Rolle. Für den
spannenden Materialmix sorgt der
schwarze Draktkorb.

2 Culture Clash
Südafrika und Skandinavien
gehen im Wohnzimmer Hand in
Hand: Neben traditionellen Trom-
meln steht eine Stehlampe von
Design-Ikone Louis Poulsen.

3 Weniger ist mehr


Anett beschränkt sich auf
wenige Farben: Grau, Schwarz und
Weiß zählen zu ihren Lieblingsfar-
ben. Mit Holz, Stoffen und Fellen
holt sie Wärme ins Zimmer.

66 WOHNTRÄUME 1/2016
elche Gemeinsamkeiten

W haben Südafrika und


Schweden? Auf den ers-
ten Blick nicht viele,
scheinen die puristische skandinavische
Einrichtung und die farbenprächtigen
Möbel und Accessoires vom Kap der
Guten Hoffnung nicht recht zusam-
menzupassen. Doch betritt man das
60er-Jahre-Haus von Anett und Jacob
Jorméus in Trångsund, einem Vorort
von Stockholm, sieht man in der einen
Ecke filigrane Korbschälchen und exoti-
sche Mosaike und in der anderen Ecke
robuste Regale aus schwedischen Höl-
zern. Die Verbindung der beiden Länder
hat einen persönlichen Grund: „Wir ha-
ben ein paar Jahre in Südafrika gelebt,
und es ist uns sehr schwer gefallen, zu-
rück zu kommen.“ Viele der Möbel ru-
fen Erinnerungen an diese schöne Zeit
wach. Anett liebt die südafrikanischen
Möbel auch deshalb, weil sie mit so viel
Hingabe hergestellt werden. „Für mich
sind das oft richtige Kunstwerke, denn
die Südafrikaner haben ein genaues Ge-
spür für Details“, erklärt sie. Die Farben
im Haus sind ganz im Lieblingsfarb-
schema gehalten: Schwarz, Weiß, Holz
und vereinzelt ein paar Farbkleckse in
Königsblau oder Grün. „Ich finde es
wirklich schlimm, mit schrillen Farben
zu leben, deshalb habe ich mir aus

Ganz oben Im Haus mag es Anett rustikal, sie schwärmt für dunkle, raue Farben. Oben mitte Von außen
wirkt das Haus aus dem Jahre 1964 eher unscheinbar. Oben Für Anett waren neutrale Töne und ein zurück-
genommener Stil schon immer die intensivste Einrichtung. Da passt auch der Fernseher farblich ins Bild.

WOHNTRÄUME 1/2016 67
SCHWEDEN STOCKHOLM

Südafrika auch viele Dinge in neutralen


Tönen mitgebracht.“ Vor allem das
großformatige Mosaik im Wohnzimmer
zeugt von der Liebe der Hausherrin zu
Ethno-Mustern. „Eigentlich hatte ich
schon immer so einen rustikalen Ge-
schmack, aber erst hier konnte ich mich
so richtig ausleben.“ Als Anett und Ja-
cob vor 14 Jahren in das Haus zogen,
war die Einrichtung und Aufteilung der
Zimmer noch klein und eng, typisch für
die 60er-Jahre. Stück für Stück haben die
beiden Dinge und Räume verändert –
ganz fertig ist es eigentlich nie: Gerade
wurde im Flur ein wunderschönes Bo-
denmosaik verlegt und im Badezimmer
im Erdgeschoss ließ Anett Leitungen
und Armaturen aus Kupfer installieren.
„Manchmal denke ich, ach, wir könnten
ja mal in ein anderes Haus ziehen. Aber
dann schaue ich mich um und merke,
dass ich nicht mehr weg will.“ Denn die
Verbindung von Erinnerungen und
Neuanschaffungen, von Europa und
Afrika, gelingt nicht immer so gut wie
im Zuhause von Anett und Jacob.

Auf einen Blick...


Lage Das Haus liegt im schwedischen Trång-
sund, einem Vorort Stockholms. Baujahr
1964. Größe Ca. 200 qm. Highlights Skan-
dinavisches Design und südafrikanische Hand-
werkskunst. Infos gibt’s unter www.granit.com

Ganz oben Zeit zum Aufbrechen: Im Flur gibt die große Uhr den Takt vor. Eine clevere Idee, wenn Anett mal
wieder zu lange auf ihre Söhne warten muss. Oben mitte Stauraum unter der Treppe. Oben Im Schlafzimmer
bietet die Abstellfläche hinter dem Bett Platz für ein paar Dekoartikel – und für ein Foto von Jacob.

68 WOHNTRÄUME 1/2016
Tipp:
Ein Aquarium hat
eine beruhigende
Wirkung auf alle.

Underwater Love
Die Küche aus dem Jahr 2000 ist
von Designer Magnus Stahl und bietet
noch Platz für ein kleines Aquarium.

WOHNTRÄUME 1/2016 69
SCHWEDEN STOCKHOLM

Lifestyle von Granit


Anett Jorméus Nicht nur in ihrem persönlichen Zuhause mag die Schwedin es schlicht. Mit ihrem
Interior-Shop Granit hat sie sich zusammen mit ihrer Geschäftspartnerin einen lang gehegten Traum erfüllt.

anche Sachen lassen sich

M nicht ändern, es kommt ein-


fach, wie es kommt.“ Dass
das Lebensmotto ihrer Schwiegermutter
auch auf sie selbst zutreffen könnte, hät-
te Anett Jorméus nicht gedacht. Mit ih-
rer Freundin Susanne Liljenberg hat die
Schwedin im Jahre 1997 die Firma
„Granit“ für hübsche Dinge gegründet.
Der raue Name war Programm und
Leitgedanke beim Design, denn der Stil
war für die beiden Geschäftspartnerin-
nen von vornherein klar: Schlicht, funk-
tional und nicht zu viele überflüssige
Verzierungen oder Details. Und mit
dem Siegeszug der neutralen Farben
ging ihr Konzept nicht nur auf, sondern
erwies sich von Anfang an als extrem er-
folgreich. Das Sortiment reicht von
schwarzen Aufbewahrungskörben über
Büro-Utensilien in Grautönen bis zu
Metallordnern und entwickelt sich stän-
dig weiter, sodass die Firma im skandi-
navischen Raum mittlerweile 18 Filialen
hat. Die Granit-Handschrift von Anett
und Susanne ist unverwechselbar ge-
worden und durch Materialien wie Me-
tall, Beton, Pappe und den Farben
Schwarz und Weiß geprägt. Bei der Her-
stellung wird vermehrt auf Nachhaltig-
keit geachtet, einige Produkte sind aus
recyclebarem Papier, die Beautyproduk-
te basieren auf natürlichen Standards. So
wie sich der kleine erste Laden aus der
Götgatan 31 stetig weiter entwickelt hat,
so versucht auch das Designteam auf die
Anforderungen und Wünsche des 21.
Jahrhunderts einzugehen. Einen
Wunsch der deutschen Kunden haben
Anett und Susann erfüllt: Seit fast einem
Jahr gibt es in der Kölner Ehrenstraße
das erste Granit-Geschäft in Deutsch-
land, weitere Shops sollen folgen. Man
darf gespannt sein, denn das Motto passt
auch weiterhin zu Granit.

70 WOHNTRÄUME 1/2016
Gut aufgeräumt
Ob für Äpfel oder anderen Krims-
krams – die Boxen aus Zink und
Ganz dezent Glas sind schlicht-schöne Aufbe-
In dieser schlichten wahrungshelfer. Preis auf Anfrage.
Glasvase spielen die
Blumen die Hauptrolle.
In mehreren Größen er-
hältlich, ab ca. 8 Euro.

Outdoor-Lieblingsstück
Macht sich gut auf der Terrasse oder dem Balkon:
robuster Gartentisch aus Zink. Preis auf Anfrage.

Warm & Kalt


Statt Kerze kommt eine Glühbirne
ins Windlicht. Der Mix aus Glas
und kühlem Beton macht die
Lampe einzigartig. Ca. 75 Euro.

Zurücklehnen
Der Rattansessel ist ein Allrounder, den auch
Anett zu Hause im Wohnzimmer stehen hat. Kissen
und Felle machen ihn gemütlich. Ca. 160 Euro.

Das Shop-Konzept
von Granit
Praktische Produkte in schlichten
Farben und im Industrie-Design

1 Funktional
Der Kern des Unternehmens sind von
Beginn an praktische Aufbewahrungslösun-
gen für das Büro und das eigene Zuhause.

2 Einmaleins
Alles im Sortiment soll kombinierbar
sein und aufeinander aufbauen. Der Bereich
der Wohnaccessoires wird stetig erweitert.

3 Nachhaltigkeit
Eine wichtige Voraussetzung bei den
Produkten, um im Sortiment zu bleiben.

WOHNTRÄUME 1/2016 71
DEUTSCHLAND KÖLN

FAMILIENZUWACHS
mit Wärmefunktion

Hier wohnen ...


Tina und Tim Nielsen mit ihren
Kindern Lenn (7), Bo (3) und Piet
(5 Monate). Beruf Tina ist Grafik-
designerin, Tim gelernter Schrei-
ner. Lieblingsplatz Vor dem
Kaminofen im Wintergarten ge-
nießt die Familie die Wärme – vor
allem, wenn es draußen stürmt.

Wer das Wohnglück von Familie Nielsen erst


so richtig perfekt macht? Der neueste
Familienzugang im Reiheneckhaus – ein
Kaminofen, der den Wintergarten zum wohlig-
warmen Herzstück des Hauses macht.

TEXT: CHRISTA SCHLOEDER I FOTOS: HASE KAMINOFEN

72 WOHNTRÄUME 1/2016
Oben links Die großen Sofas im Wohnzimmer sind bevorzugte Kuscheloasen. Unten Den langen Esstisch im Wintergarten hat Tim selbst entworfen und geschreinert.

amilie Nielsen pflegt ein ganz

F besonderes Ritual: Wenn es


draußen stürmt und schneit und
graue Wintertage die Stimmung
drücken, versammelt sie sich im Winter-
garten vor dem Kamin und genießt die
wohlige Wärme. „In unserem letzten
Urlaub haben wir vor dem lodernden
Kaminfeuer jedem Tag Revue passieren
lassen, und so entstand der Wunsch,
auch zu Hause vor dem Kaminofen zu
sitzen“, erzählt Tina. Der perfekte Platz
für das Modell „Luno“ war schnell ge-
funden: im Wintergarten, in dem sogar
ein echter Baum aus dem Boden wächst.
„Durch die großen Fensterfronten fühl-
te sich der Raum rund um den Esstisch
oft kalt an“, erinnert sich Tina, „aber seit
das Feuer im Kaminofen lodert, ist es
richtig gemütlich geworden. Das Zim-
mer mit dem langen Esstisch ist Lebens-
mittelpunkt der Familie, hier wird ge-
gessen, gemalt, gespielt und mit Freun-
den bis tief in die Nacht gequatscht.

WOHNTRÄUME 1/2016 73
DEUTSCHLAND KÖLN

Unten und ganz unten Im Kinderzimmer legte Tina


Nielsen Wert auf liebevolle Details: Wecker und
Segelboot passen perfekt ins blaue Farbschema.

Oben Im Wintergarten
wächst sogar ein echter
Baum. Auf den Holzplan-
ken liegen kuschelige
Matratzen und Kissen.
Rechts Ab ins Bett: Das
Elternschlafzimmer liegt
auf der ehemaligen Em-
pore des Wintergartens.
Ganz rechts Lenn und Bo
in ihrem Reich. Blautöne
dominieren, der Baum
war eine Idee von Tina.

74 WOHNTRÄUME 1/2016
Noch mehr Kamine und Öfen gibt’s ab Seite 76

Oben links Stars im Wintergarten: die bunten Eames-Stühle und der Kaminofen „Luno“. Unten Kölner Wahrzeichen: der Dom und ein frisch gezapftes Kölsch.

Den Tisch hat Tom, der gelernter Strahlungswärme ab.“ Als die beiden
Schreiner ist, selbst entworfen und ge- den Kaminofen „Luno“ von Hase mit
fertigt, ebenso wie die Kommode im seiner präsenten Form und der charak-
Wohnzimmer und sämtliche Schränke teristischen, halbrunden Feuerraum-
im Haus. „Tina beauftragt mich immer scheibe das erste Mal sahen, wussten sie:
wieder, ihre neuesten Einrichtungsideen Dieser und kein anderer soll es sein! Ein
umzusetzen“, lacht er. Aus jahrzehnteal- Leben ohne den Wärme spendenden
ten Brettern und Bodendielen entstehen Mitbewohner können sich die Nielsens
so individuelle Stücke mit Charakter. überhaupt nicht mehr vorstellen. „Es
Natürlichkeit spielt bei den Nielsens ei- besteht kein Zweifel: Der Kaminofen
ne große Rolle. Die Verbundenheit zur hat unser Leben bereichert“, schwärmt
Natur spiegelt auch der neue Kaminofen Tina, „er bringt uns alle vor dem Feuer
wider. Das Feuer zu entzünden und die zusammen!“ Inzwischen wird so man-
tänzelnden Flammen durch das breite ches Brettspiel nicht mehr am Esstisch,
Fenster zu beobachten, wirkt auf die sondern auf dem Boden aufgebaut.
ganze Familie ungemein entschleuni- Lenn erklärt es ganz treffend: „Mein
gend und bringt Wärme und Behaglich- Lieblingsplatz ist vor dem Kamin.“
keit in den Wintergarten. „Uns war
wichtig, dass unser zukünftiger Kamin-
ofen in Deutschland hergestellt wird“,
Auf einen Blick...
Lage Das modernisierte Reiheneckhaus befin-
erklärt Tim, „denn wir unterstützen ger-
det sich im Kölner Stadtteil Vogelsang. High-
ne Unternehmen im Inland.“ Und Tina lights Tims Schreinerarbeiten und der neue
ergänzt: „Aus Speckstein sollte er sein, Kaminofen „Luno“. Infos zu diesem und wei-
denn der gibt eine besonders angenehme teren Kaminofen gibt’s unter www.hase.de

WOHNTRÄUME 1/2016 75
FÜR SIE ENTDECKT ÖFEN

Feuer und Flamme


Die züngelnden Flammen beobachten, die Strahlungswärme genießen, den Alltag hinter
SPECIAL sich lassen – Kamine und Kachelöfen machen das Wohnzimmer zum Lieblingsplatz.
Ofen
DESIGN

Alter Schwede!
Nostalgischer Charme: Typisches
Merkmal eines antiken schwedischen
Rundofens ist das aufwendig verzierte
Sims. Von Svea, Preis auf Anfrage.

Einmal rundherum
Kaminofen „Lisboa“ weist eine besondere
technische Rafinesse auf: Er lässt sich
vollständig um die eigene Achse drehen.
Von Hase, Preis auf Anfrage.

Leichtfüßig
Bei der Gestaltung von
„shaker“ hatte Star-De-
signer Antonio Citterio ei-
nen ursprünglichen, häusli-
chen Herd vor Augen. Von
Skantherm, Preis auf Anfrage.

76 WOHNTRÄUME 1/2016
Schlanke Silhouette
Der „slimfocus“ macht seinem Namen alle
Ehre und beansprucht wenig Platz. Als
drehbares Hängemodell oder feststehende
Variante. Von Focus, Preis auf Anfrage.

Baukastensystem
Da alle Elemente von „ele-
ments“ durch eine Magnet-
technik verbunden sind,
lässt sich der Kaminofen
kinderleicht auf- und um-
bauen. Von Skantherm,
Preis auf Anfrage.

Lieblingsplatz im Winter
Auf dem Sofa vorm Kamin, ausgestattet mit gemütli-
chen Kissen und Decken, verliert der Winter seinen
Schrecken. Von Rivièra Maison. Preise auf Anfrage.

Wärmequelle
Mit seinem Specksteinmantel verströmt Kamine –
„DEKO Due“ auch nach dem Löschen
des Feuers bis zu 12 Stunden Wärme. Tipps & Trends
Von NunnaUuni, Preis auf Anfrage. Was die verschiedenen
Wärmequellen auszeichnet.
Klassisch: Kamin Die
1 Tage des offenen Kamins mit
knisterndem Feuer sind gezählt, zu
verheerend ist die Ökobilanz. Ab
2024 benötigt jeder Kamin eine Tür.
Um auf den Lagerfeuereffekt nicht
verzichten zu müssen, ist ein Ka-
min mit großer Glasfläche an drei
Seiten die beste Wahl.

2 Wärmend: Kachelofen
12 bis 24 Stunden kann ein
Kachelofen wohlige Wärme aus-
strahlen. Viele Modelle sind mittler-
weile mit Sichtfenster ausgestattet,
das den Blick aufs lodernde Feuer
freigibt. Geheizt wird der Kachel-
ofen mit Holz, Pellets oder Kohle.

3 Flexibel: Kaminofen
Im Gegensatz zum Kamin
ist er nicht in die Wand integriert,
sondern kann frei im Raum plat-
Abwechslungsreiche Struktur ziert werden. Ein wasserführender
Der Brennraum von „grappus“ bildet ein ausgewogenes Gegenge- Kaminofen kann sogar zur Warm-
wicht zur Brennholzablage. Von Focus, Preis auf Anfrage. wassererwärmung beitragen.

s Bezugsadressen auf Seite 112; Preise sind circa-Preise WOHNTRÄUME 1/2016 77


DEUTSCHLAND REUTLINGEN

Das Zuhause
als Ruhepol
Ruhe spielt in Andreas und Mona Ertels Zuhause eine sehr große
Rolle – dafür haben sie viel Planung und Arbeit in Kauf genommen.
TEXT: S. RÖSSLER, I. DARSTEIN-EBNER I FOTOS: U. RÖDER

Oben Das Wohnzimmer


präsentiert sich in Grau-
und Blautönen: der Lieb-
lingsplatz der Familie.
Rechts Holzdecken aus
lebhaft gemaserter Weiß-
tanne sehen edel aus und
verleihen allen Räumen
eine gemütlich warme At-
mosphäre. Ganz rechts
Der große Spiegel lässt
das Bad nicht nur größer
erscheinen, er reflektiert
auch das Tageslicht.

78 WOHNTRÄUME 1/2016
Jetzt wird’s
hyggelig! NEU!

estraße 11a, 80797 München

Jedes Zuhause braucht Wohlfühlzonen! Marion Hellweg zeigt


liebevoll gestaltete Heime unserer nordischen Nachbarn, die
Sie inspirieren und zum Nachmachen animieren. Das neue
Einrichtungsbuch lädt mit seinen Wohnideen zum Träumen,
Christian Verlag GmbH, Infantterie

Entspannen und Genießen ein. Farben, behagliche Texturen,


warmes Licht und sorgfältig ausgewählte Accessoires machen
auch Ihr Zuhause zu einem gemütlichen Rückzugsort. Das
Buch für Geborgenheit zum Selbermachen!
168 Seiten · ca. 200 Abb. · 22,7 x 27,4 cm
€ [A] 30,90
as Architektenpaar Mona und Andreas Ertel
€ 29,99
D sah den Nachteil seines Grundstücks als beruf-
liche Herausforderung und realisierte Reutlin-
gens erstes zertifiziertes Passivhaus an einer vierspurig
sFr. 39,90
ISBN 978-3-86244-945-3

ausgebauten Straße. Während nur eine Bürgersteigbreite


entfernt der Verkehr tobt, bleibt es im Hausinnern dank
hocheffizienter Bauteile und -stoffe auffällig ruhig. Tra-
gende Holzelement-Decken von Lignotrend mindern
den Lärmpegel. Das kompakte, viergeschossige Gebäude
bietet mit 385 Quadratmetern genug Platz für das Woh-
nen und Arbeiten unter einem Dach und reiht sich dabei
selbstbewusst modern in eine Folge sanierter Gründer-
zeithäuser ein. Die Mietwohnung im zweiten Oberge-
schoss ist solange zusätzliche Einnahmequelle, bis später
die Kinder mehr Platz benötigen – ein Haus fürs Leben. 192 Seiten · ca. 220 Abb. 128 Seiten · ca. 180 Abb.
25,0 x 29,8 cm 22 x 28,5 cm
€ [A] 41,10 € [A] 20,60
Auf einen Blick... sFr. 48,50 € 39,95 sFr. 26,90 € 19,99
ISBN 978-3-86244-148-8 ISBN 978-3-86244-813-5
Lage Die Wohnung liegt in Reutlingen. Baujahr 2013. Größe
Wohnfläche des Hauses ca. 263 qm. Highlights Das Haus hält
den Lärmpegel von der Straße draußen. Infos www.lignotrend.de Willkommen zu Hause
www.christian-verlag.de
oder gleich besteellen unter
Tel. 0180-532 16 17 (0,14 €/Min.)
DEUTSCHLAND KÖLN

DIE GANZE VIELFALT


in einer Wohnung
Martinas Wohn-Rezept? Sie verfolgt keine gerade Linie, sondern entscheidet aus dem Bauch heraus,
was ihr gefällt. Genau deshalb ist ihre Wohnung eine so herrlich bunte Mischung voller Charme.
TEXT: LUITGARD AUSBURG I FOTOS: MAKI

artina wohnte mit ihrem

M Mann und den beiden Kin-


dern in einer Neubauwoh-
nung ohne Charme und
suchte händeringend nach einer bezahl-
baren Alternative. „Kein leichtes Unter-
fangen mit zwei Kleinkindern und ei-
nem Mann, der selbstständiger Gastro-
nom ist“, erinnert sie sich. Doch dann
schlug das Glück zu: Über einen Kon-
takt aus dem Kindergarten ergab sich ei-
ne günstige Gelegenheit. „Als ich die
Wohnung sah, war es Liebe auf den ers-
ten Blick“, lacht Martina. „Mir war so-
fort klar: Hier möchte ich alt werden!“
Die Dreizimmerwohnnug barg gewisse
Herausforderungen. „Der Schnitt ließ
keine zwei Kinderzimmer zu“, so Mar-
tina. „Wir hatten deshalb im jetzigen
Arbeitszimmer eine Ebene eingezogen,
um eine kleine räumliche Trennung zu
ermöglichen.“ Wenn es um die Einrich-
tung geht, hat sie ihre ganz eigenen Vor-
stellungen. Sie mag es weder zu modern
noch zu ländlich, weder zu weiß noch
zu farbig. „Ich liebe die bunte Mischung
aus allem, was mir gefällt und mir ins
Auge springt“, erklärt sie ihre Wohn-
Philosophie. „Ich lege mich nicht fest,
Unser lege aber Wert darauf, dass im Ganzen
SoLebIch.de Ruhe herrscht und die kleine Wohnung
Liebling nicht von zu viel Durcheinander er-
MAKI alias Martina ist Mitglied schlagen wird.“ Statt immer neue Bilder
Deutschlands größter Wohn- aufzuhängen, tauscht sie lieber von Zeit
community SoLebich.de. zu Zeit die Motive aus. Beim Schaufens-
Melde auch Du Dich dort an,
terbummel lässt sich Martina gerne zu

zeige uns Dein Zuhause und


werde unser SoLebich-Liebling Links Ein Leben ohne Bücher? Ist für Martina unvor-
der nächsten Ausgabe! stellbar. Zurzeit ist sie auf der Suche nach einem
neuen schönen Zuhause für ihre Lieblingslektüre.

80 WOHNTRÄUME 1/2016
Grün & Grau
Bodenlange zart-
graue Vorhänge
setzen die Fenster
in Szene, die grün
gestrichene Wand
macht’s gemütlich.

Hier wohnt ...


Martina mit ihrem Mann. Beruf
Die beiden besitzen eine Osteria-
Vinoteca mit angeschlossenem
Feinkosthandel. Lieblingsstück
Am Esstisch hängt Martina beson-
ders, denn er gehörte ihrem ver-
storbenen Vater. „Mit dem Tisch
verbinde ich viele Erinnerungen.“

WOHNTRÄUME 1/2016 81
DEUTSCHLAND KÖLN

neuen Ideen anregen, vieles in der Woh-


nung stammt aus kleinen, in Seitenstra-
ßen gelegenen Möbelgeschäften. „Ich
sammle viele Ideen und überlege lange,
was passen könnte“, so Martina, „aber,
wenn es um den Kauf geht, bin ich
schnell entschlossen.“ Zum Teil ließ sie
auch Möbel nach Maß fertigen wie die
Stauraummöbel hinter dem Sofa, die
Ablage im Bad, die Ebene im Arbeits-
zimmer und den Küchentisch ihres Va-
ters. „An ihm hänge ich ganz beson-
ders“, erzählt sie. Martinas derzeitige
Lieblingsfarbe ist Weiß. „Eine Wand im
Zimmer darf aber einen Anstrich in ei-
Alles schön einheitlich ner anderen Farbe bekommen“, findet
Die grünen Emaillegefäße auf dem
sie. Das Spektrum reicht von Graunuan-
Bord bringen Ruhe in die Einrichtung.
cen von Zartgrau und Anthrazit bis hin
zu Grün. Viele Accessoires stimmt Mar-
tina farblich darauf ab. Jetzt, wo die
Kinder aus dem Haus sind, scheint sich
ihr Wunsch zu erfüllen, im Haus alt zu
werden. Wenn sie heute die Treppen zur
Wohnung hinaufsteigt und die Tür auf-
sperrt, fühlt sie sich unendlich geborgen.

Auf einen Blick...


Lage Martinas Wohnung befindet sich in ei-
nem Kölner Altbau aus dem Jahr 1906. Größe
Gesamte Wohnfläche: ca. 79 qm. Highlights
Martinas eigenwilliger Wohnstil – eine bunte
Mischung! Infos unter www.solebich.de

Das graue Leolux-Sofa


peppt Martina mit farben-
frohen Kissen auf. An der
grünen Wand hängen
Schwarz-Weiß-Prints.

Das Tellerregal stammt


vom OK-Versand, der Vitri-
nenschrank von Marktex.

82 WOHNTRÄUME 1/2016
Die Geschenkidee
Verschenken Sie 20 Private Wohnträume im Jahresabo für
nur 29,- Euro und erhalten Sie ein Geschenk gratis dazu

Mit Ihrer Bestellung erhalten Sie einen


Geschenkgutschein über ein Jahresabo
der 20 PRIVATEN WOHNTRÄUME
sowie Ihr Extra-Geschenk.

Unser
Geschenk
für Sie

Einfach bei Ihrer Bestellung mit angeben:


Das Buch „Ein Wintertraum in Weiß“
oder
IKEA-Gutschein im Wert von 15 Euro.

Leserservice IPM Magazin Verlag, Postfach 810580, 70522 Stuttgart


Telefon: +49 (0)711 7252-260, Email: ipm-Geschenkabo@zenit-presse.de
Hintergrund: Tom/Fotolia

Bitte immer mit angeben: Bestell-Nr. 06 01 16 24


www.ipm-verlag.de
DEUTSCHLAND SCHWARZWALD

SONNE, LUFT UND LICHT


Minimalistische Architektur, maximaler Anspruch: Dieses Haus überzeugt mit klaren Linien, feinen Details und
umweltfreundlichen Inhalten – und einer sensationellen Aussicht. TEXT: CHRISTA RIEDEL I FOTOS: FINGERHAUS

ür Birgit und Peter Lücke stand

Objekt-Info
Das minimalistische
Haus im Bauhaus-Stil
weist feine Details
wie das filigrane
F fest: Wenn Hausbau, dann aber
bitte schnell, unkompliziert und
mit Rundum-Service. „Wir
wollten minimalistisch bauen“, erzählt
der Bauherr, „am liebsten im Bauhaus-
Balkongeländer auf.
Stil.“ Auch auf eine umweltfreundliche
Wärmepumpe und eine Lüftungsanlage
mit Wärmerückgewinnung legte das
Ehepaar großen Wert. In FingerHaus
fand es einen Partner, der die Wünsche
und Vorstellungen eindrucksvoll um-
setzte. Das herkömmliche Wohn-Nut-
zungskonzept stellten die Lückes auf
den Kopf: Aus der Hanglage ergab sich,
dass Kochen, Essen und Wohnen im
oberen Geschos stattfinden, im Garten-
geschoss sind Schlazimmer, Ankleide,
Bad und ein Gästezimmer unterge-
bracht. Birgit Lücke legte die stilistisch
durchgängige, klare Formensprache und
ein stimmiges Farbkonzept fest. Heller
Steinboden, strahlend weiße Wände und
Decken betonen die Weite des Wohn-
raumes, die Südfassade besteht überwie-
Oben Ein Platz an der Sonne: die vorgelagerte Terrasse. Links unten und ganz unten Weiße Fronten und Holz- gend aus Glas und ist lichtdurchflutet.
elemente wechseln sich in der Küche ab; im Wohnzimmer dominieren Schwarz und Weiß. Rechts unten Peter Zusammen mit Möbeln und Wohnac-
Lücke bei der Zeitungslektüre am Esstisch – dank bodentiefer Fenster ein herrlich lichtdurchfluteter Ort.
cessoires in Schwarz-Weiß ergibt sich
ein harmonisches Gesamtbild. Heimli-
cher Star ist die sensationelle Aussicht
über die Höhen des Schwarzwaldes.
„Statt einer massiven Brüstung, wie im
Bauhaus-Stil üblich, haben uns die Ex-
perten von FingerHaus zu einem filigra-
nen Balkongeländer überredet“, sagt
Birgit Lücke. „Zum Glück, denn jetzt
können wir auf dem Balkon auch im Sit-
zen die herrliche Aussicht genießen.“

Auf einen Blick...


Lage Das Fertighaus von Birgit und Peter
Lücke steht am Rande des Schwarzwaldes.
Baujahr 2014 Highlight Die fast komplett
verglaste Südfassade. Infos zu weiteren
Projekten gibt’s unter www.fingerhaus.de

84 WOHNTRÄUME 1/2016
ANZEIGE

Wenn Technik auf Schönheit trifft


Produkte von SMEG sind starke Persönlichkeiten, die jeden Tag aufs Neue Spaß machen.

Der traditionsreiche italienische Hausgerätehersteller Style-Produkte mit stylischen Kleingeräten, die in vielen
SMEG hat mit seiner Idee, moderne Einrichtungen und unterschiedlichen Farben erhältlich sind.
Retro-Klassiker zu kombinieren eine eigene Stilrichtung Die Kult-Produkte von SMEG - ein echter Gewinn für jede
etabliert. Küche!
Als echte Ikonen des „SMEG-Stils“ gelten die markanten
FAB-Kühlschränke im 50er-Jahre Look. An diesen Erfolg München SMEG Flagshipstore, Hans-Sachs-Str. 22 • Berlin SMEG Flagshipstore,
anknüpftend überzeugt SMEG ganz aktuell mit seiner Kantstr. 150a • Düsseldorf Cucina, Carlsplatz 24 • Flensburg Nordic Online
Handelshaus, Am Oxer 51 • Frankfurt Klesch24, Cassellastr. 30-32 • Ham-
neuen Design-Linie „Victoria“, die u.a. auch Einbau- und burg Bob’s Elektro, Doormannsweg 29 • Köln Lax Hausgeräte, Hohenstaufen-
Standherde umfasst. Ergänzt wird das Spektrum der 50s- ring 47-51 • Stuttgart Hausgerätewelt GmbH, Schmidener Straße 229

smeg@smeg.de · www.smeg.de · www.smeg50style.com


DEUTSCHLAND HAMBURG

BACKSTEIN IN
BESTFORM
Klassischer Klinker, minimalistische Architektur und fließende
Übergänge zwischen Innen und Außen prägen diese Neubau-Villa.

on vorne präsentiert sich die und glatten Ausbau mit viel offenem

V „Villa Linari“ als minimalisti-


scher, dunkelgrauer, eher ge-
schlossener Kubus. Auf der Rückseite
Raum.“ Für die Bewohner der Villa
steht das Raumerlebnis im Vordergrund:
die Höhe des zweigeschossigen Raumes,
dagegen wirkt sie durch die plastischen das Licht, das aus allen Himmelsrich-
Aushöhlungen, die großzügige Ganz- tungen die Zimmer flutet – und natür-
glasfassade, den Balkon, die offenen lich der offene Blick in den Garten, der
Dachbalken und die hohe Eckstütze zur Kulisse des Innenraums wird. Die
leicht, luftig und offen. Der Neubau Natur scheint die Zimmer zu erweitern
liegt in einer ruhigen Seitenstraße, mit- und unterstreicht das architektonische
ten in einem Ensemble denkmalge- Konzept des freien und fließenden Rau-
schützter Einfamilienhäuser aus den mes. Bei der Einrichtung setzten die Be-
20er-Jahren. Dafür, dass die Villa nicht wohner die ruhige, klare Formenspra-
aus dem Rahmen fällt, sorgen der einge- che bis ins Detail durch, es gibt grund-
setzte Klinker und die skulpturale Glie- sätzlich nur wenige Farben und Mate-
derung, die Bezug zum Maßstab und rialien. So gehen Interior Design und
Charakter der Nachbarhäuser nehmen. Architektur Hand in Hand, denn Möbel
Thomas Dibeluis, der Architekt, erklärt und Accessoires passen sich dem Back-
seine Leitidee: „Ein wesentlicher steingebäude perfekt an.
Grundgedanke war der Kontrast zwi-
schen Außen und Innen, zwischen der Auf einen Blick...
anthrazitfarbenen, rauen Außenhülle Lage Das Haus steht in Hamburg. Baujahr
des Klinkers und dem minimalistischen 2007-2011 Größe Nutzfläche ca. 441 qm.
flächenbündigen, vollkommen weißen Infos unter www.dibelius-architekten.de

86 WOHNTRÄUME 1/2016
Von links nach rechts
Perfekt gewählt: der Ka-
min spiegelt die Archi-
tektur der Villa wider;
Einbauschränke lassen
das Wohnzimmer mit
dem XXL-Sofa schön
aufgeräumt aussehen;
im Keller des Backstein-
baus haben sich die
Hausbesitzer eine große
Sauna eingerichtet.

Ein offenes Haus


Vom Garten aus offenbart sich
der ganze Charme des dunkelgrauen,
kubusförmigen Backsteinbaus.

TEXT: C. RIEDEL I FOTOS: PETERSEN TEGL, HEINER LEISKA, ERCO (EINREICHUNG IM RAHMEN DES FRITZ-HÖGER-PREISES 2014

WOHNTRÄUME 1/2016 87
SÜDAFRIKA KAPSTADT

City-Lights
Mittendrin: Vom
Wohnzimmer aus
blicken die Bewoh-
ner auf die Sykline
Kapstadts und
den Tafelberg.

RAUMWUNDER DELUXE
Ganze 65 Quadratmeter umfasst dieses zweigeschossige Apartment. Eine raffinierte Raumaufteilung,
multifunktionale Möbel mit Mehrwert und eine stimmige Dekoration bringen es ganz groß raus.
TEXT: FRANZISKA RIEDEL I FOTOS: ADAM LETCH

88 WOHNTRÄUME 1/2016
Oben Black & White: Die Farbgestal-
tung betont die Unterteilung des Apart-
ments in „Tag“ und „Nacht“.
Mitte Platz sparende Ideen: Die Kü-
chenzeile wurde unter der Treppe an-
geordnet, die Insel dient als Esstisch.
Rechts Das extravagante, achteckige
Wandobjekt mit Spiegel in der Mitte
fungiert auch als Bücherregal.

WOHNTRÄUME 1/2016 89
SÜDAFRIKA KAPSTADT

eimlich, still und leise hat

H
Marmor, Naturstein und
sich „De Waterkant“ zu ei- eine stimmungsvolle
Beleuchtung machen
nem der beliebtesten Viertel
das Badezimmer zum
Kapstadts entwickelt. Far- optischen Highlight.
benprächtige Häuser säumen Kopfstein-
gepflasterte Straßen – hier tobt das bun-
te Leben. Das Village haben sich auch
die Architekten von ARRCC für ihr
neuestes Projekt ausgesucht, ein zweige-
schossiges Apartment, das für einen ur-
banen, lässigen und luxuriösen Lebens-
stil steht. Für die Architekten Mark
Rielly und Michele Rhoda bestand die
wesentliche Herausforderung in der
Größe des Apartments, das lediglich 65
Quadratmeter umfasst. „Unsere erste
Idee war, ein Schwarz-Weiß-Schema für
Wände, Böden und Decken umzuset-
zen“, so Michele. „Unser Konzept sah
einen hellen, lichtdurchfluteten Wohn-
raum und einen darüberliegenden, dun-
kel gehaltenen Bereich mit Schlafzim-
mer vor.“ Das Apartment gliedert sich
in zwei Teile. „Tag und Nacht“ ist das
bestimmende Thema“, erklärt Mark
Rielly. Fließende Übergänge zeichnen
das Erdgeschoss aus. Im Mittelpunkt
steht eine strahlend weiße Küche, deren
mittig platzierte Insel zugleich als Tre-
sen und Esstisch dient. Besonders Platz
sparend: Die Küchenzeile mit Herd und Blickfang hinter dem Bett ist das geometrische Wandpaneel
Spüle wurde unter der Treppe positio- aus Holz. Dahinter befindet sich ein Ankleidezimmer.
niert. Über die schwarze Stahltreppe
geht es hinauf ins obere Geschoss, einen
Aus einem Guss: Dank der
wahren Zufluchtsort, der ganz der Ruhe bodenebenen Glasdusche,
und Entspannung vorbehalten ist. dem dunklen, glänzenden
Dunkle Farben verleihen ihm Gebor- Steinboden und der Spie-
genheit. Ein Holzboden und ein ein- gel wirkt das Bad größer.

druckvolles, grafisches Holzpaneel hin-


ter dem Bett bringen Wärme ins Schlaf-
zimmer. Die Aufteilung in Tag und
Nacht verleiht dem Apartment eine ganz
besondere Wirkung und macht es zu ei-
nem neuen Schmuckstück im Village.

Auf einen Blick...


Lage Das Apartment steht in „De Waterkant“,
einem trendigen Viertel Kapstadts. Baujahr
2013 Größe Gesamte Wohnfläche: ca. 65 qm.
Highlight Die durchdachte Raumaufteilung.
Infos gibt’s unter www.arrcc.com

90 WOHNTRÄUME 1/2016
Aus Liebe zum Landleben

AB JETZT
AM KIOSK

Bestellung per Telefon: +49 (0)711 72 52 260 oder unter www.ipm-verlag.de


Bestell-Nr. 16 01 16 23
GESCHENKE JETZT BESTELLEN IM

Geschenkideen - Shop
Lassen Sie sich von einer Auswahl der schönsten Produkte und Accessoires
unserer Redaktionen beim Geschenkekauf inspirieren. Stöbern und bestellen Sie
diese und viele weitere Ideen ganz bequem in unserem Onlineshop.

SCHAUKELSTUHL
„KENNEDY”
Er entlastete ihn bei seinen
Rückenproblemen und durfte
in keinem Amtszimmer fehlen:
John F. Kenne-
dys Schaukel-
stuhl wird seit
1926 unverän-
dert gebaut.
Er ist dunkel-
braun gebeizt,
mit bequemer STILVOLLE KERZENSTÄNDER WOHNEN GANZ ROMANTISCH
Rattanflech- Rustikale Hingucker für jedes In- Romantik pur! Dieses Buch stellt Ihnen
tung. H x B: 112 x 71 cm, terieur: Kerzenständer aus Bau- das Zuhause von dreizehn Frauen vor,
799 Euro (Versand erfolgt ernsilber. H x Ø: 17/22 cm x 14 die helle Farben und leichte Materia-
als Sperrgut: 40 Euro). cm, 29/34 Euro; als Set: 55 Euro. lien bevorzugen. 160 S., 19,95 Euro.

OVALER CARRIER
Wunderschönes Objekt, das in
Handarbeit aus Kirschholz und
Kupfernägeln von den Shakern
gefertigt wurde. L x B x H:
326 x 230 x 115 mm, 89 Euro.

KULTRADIO „ROBERTS“
Modernste Technik im Retro-Design TEE-SERVICE „OLD ENGLISH”
der 50er-Jahre vereint dieses hand- Versilberte Teekanne, Zuckerdo-
gefertigte Radio. In verschiedenen se und Milchgießer für eine ele-
Farben (hier Marine Teal) erhältlich; gante Teaparty. H: 17 cm, 7,5 cm
L x B: 26 x 15,5 cm, 249 Euro. und 7,5 cm, als Set 129 Euro.

VOGELHAUS
„SCHWEDENKATE PLUS“
Das rote Häuschen aus wetterbestän-
digem Lerchenholz
wurde zusammen
mit Ornitholo-
gen entwi-
ckelt. Ge-
schützte
Futteröff-
nungen im
unteren Teil.
QUILT „CAMDEN COTTAGE“ L x B x H:
WINTER LIVING Dieser weiche Patchwork-Quilt 184 x 194
DIY-Ideen und stimmungsvolle begeistert besonders durch seine x 247 mm,
Tipps für einen rustikalen oder gedeckten Grautöne. In verschiede- 49 Euro.
eleganten Stil. 160 S., 24,95 Euro nen Größen erhältlich, ab 139 Euro.
KARAFFE HAUSSCHUHE „GRACE SATIN“
„ARRAN“ Die Ballerinas mit gepol-
Formschöne sterterter Sohle machen
Karaffe für den Morgenrock
den edlen zum Abendkleid.
Tropfen. Ein- Unterseite:
zigartige Rauhleder
Form aus mit Gummi
mundgebla- verstärkt.
senem Glas Verschie-
mit Unter- dene Far- MIT LIEBE ZUM DETAIL
setzer aus ben (hier Über 400 Dekorationsideen und In-
Walnussholz. Puder), Gr. spirationen für das richtige Arrange-
110 Euro. 36-41, 69 Euro. ment geliebter Dinge in den eigenen
vier Wänden. 160 S., 19,95 Euro.

WEIHNACHTSGEBÄCKGLAS 2015
Eine tolle Aufbewahrungsmöglich-
keit für Plätzchen
und andere
Köstlichkeiten.
Unser weih-
nachtliches
Schmuck-
stück, nicht SCHMUCKROLLE „ASCOT“
nur für Für Platzsparer oder Vielreisende:
Sammler. DESIGNER-HOLZFIGUREN „TIM“ Diese Schmuckrolle in Elfenbein-
Limitierte Die liebevoll entworfene Figur von weiß lässt sich schnell verstauen,
Stückzahl, Kaj Bojessen gibt es in zwei Varia- hat zwei Reißverschlussfächer und
54,95 Euro. tionen: Räuchereiche oder Naturei- jeweils eine Ring- und Ohrringleiste.
che. L x B: 7,3 x 3,2 cm, 39 Euro. L x B: 31 x 20 cm, 39,95 Euro.

Viele weitere
Geschenke
finden Sie auf
STYLISCHE LAPTOPTASCHE SCHUHBÜRSTE „VERSAILLES“
Platz für Laptop (bis 15 Zoll) und www.home Nicht nur praktisch, sondern
Dokumente: Tasche aus weichem auch hübsch anzusehen: Schuh-
Rindsleder mit vier Seitenfächern. andlifestyle.de bürste mit Grobschmutzkante.
Verschiedene Farben (hier Petrol); Borsten abnehmbar. L x B x H:
L x B x H: 38 x 10 x 28 cm, 369 Euro. 29 x 19,2 x 16,8 cm, 34 Euro.
Hintergrund: stockpics/Fotolia

HOLZSCHILD MADE IN USA DEKOGLAS UND LATERNE


COUNTRY LIVING WHITE „Liebe, Lachen und Freunde sind Ob als Laterne, Terrarium oder solo:
Mit praktischen Tipps und stimmungs- immer willkommen“ – dieses Dieses verglaste Dekoobjekt mit Kup-
vollen Fotos die Farbe Weiß richtig Schild sollte in keinem Haus feh- ferfinish ist ein Eyecatcher. L x B x H:
kombinieren. 160 S., 22,95 Euro. len. L x B: 18 x 6 cm, 13,90 Euro. 28 x 28 cm x 25 cm, 69,90 Euro.
Geschenkideen -Shop
SCHMUCKKÄSTCHEN
Aufbewahrung für Ihre Preziosen:
Die hochglänzend
lackierte Schmuck-
box im zarten
Roséton verfügt
über zwei heraus-
nehmbare
Schmuck-
einsätze. INDIVIDUELLES TABLETT
L x B x H: Versilbertes Tablett für Deko-
31 x 23 x WOHNEN MIT BÜCHERN artikel oder ein Tee-Service. Die
15 cm, Eine wahre Fundgrube an Ideen, wie Innenfläche ist gehämmert und
229 Euro. sich Bücher geschickt ins eigene Heim der glatte Rand ist gravierbar.
integrieren lassen. 160 S., 24,95 Euro. L x B: 46 x 32cm, 89,90 Euro.

KUSCHELDECKE „CONE“
KERZE MUSE Das Plaid ist aus kuschelig weicher GLÄSER „COBALT-MIX“
Lassen Sie sich von der Muse küs- Baby-Alpaca-Wolle gewebt. Besonde- Sechs Gläser als Set mit feinsten
sen. Ein Duft aus Pfeffer und Salbei res Highlight ist die Waffelpiqué- Schliffen in aufeinander abge-
im dekorativen Porzellantopf von Struktur mit einem eingestickten Käfer stimmten Farben. Für die Spül-
Jonathan Adler. 106 Euro. im Eck. L x B: 130 x 200 cm, 198 Euro. maschine geeignet. 89,90 Euro.

Viele weitere
Geschenke
finden Sie auf
KISSEN „SOLONGE“
Unterschiedlich weiche Kissen aus
www.home ADELS GÄRTEN
Acht adelige Frauen laden in ihre
Baumwolle, in verschiedenen Mustern
und Größen erhältlich, inkl. Füllung.
andlifestyle.de exklusiven Landschaftsgärten
ein. Informative Portäts mit vielen
L x B: 50/60 x 50/60, ab 35,90 Euro. Bildern, 60 S., 29,95 Euro.

STATIVLAMPE
„TRIPOD“
Die Lampe erinnert
an ein Dreibein-Sta-
tiv. Patiniertes Hart-
holz, genähte Sattel-
leder-Riemen und
ein schwarzer Stoff-
Lampenschirm ver-
binden sich zu ei-
nem besonderen METALL-KÖRBE IM 2ER-SET
Lichtobjekt. Max. SÜSSE KUGELVASE „POLKA“ Die idealen Körbe zum Blumen
H: 166 cm, Durch- Diese mundgeblasene rosafarbe- sammeln – aber auch als Dekoobjekt
messer Schirm: ne Vase aus Glas ist ideal für Ro- oder für Kaminholz sind sie perfekt
44 cm, 499 Euro. sen und kleine, kurz gebundene einsetzbar. L x B x H: 41 x 31 x 35
Sträuße. Höhe: 11 cm, 20 Euro. bzw. 36 x 24 x 28 cm, 79 Euro.
GLEICH BEQUEM
BESTELLEN!
Hotline: +49 (0) 861-16 53 53
Per Fax: +49 (0) 861-16 53 54
Per E-Mail: lifestyle@ipm-verlag.de
Per Post:
Home & Lifestyle Media GmbH
Lerchenweg 9
D-83278 Traunstein
VOGELFUTTER-STERN DIE NEUE NATÜRLICHKEIT
Besonders für kleine Vögel ist Dieses Buch liefert Ideen für einen ru-
dieser Futterstern ein Leckerbissen. stikalen Stil und puristische Visionen BESTELLCOUPON
L x B: 15,5 x 12 cm, je 14 Euro. für Innen & Außen. 160 S., 22,95 Euro. Hiermit bestelle ich die unten eingetrage-
nen Bücher/Produkte. Alle angegebenen
Preise verstehen sich inkl. MwSt.
AUFBEWAHRUNGSTASCHE
„JUKA“ Versandkosten für Bücher:
Sie suchen nach einer Aufbewah- Deutschland 2,90 €, Österreich 8,90 €
rungsmöglichkeit für Kartoffeln, Schweiz und übriges Ausland 16,50 €
Zwiebeln oder
Äpfel? In die- Versandkosten für Produkte:
sem Jutesack Deutschland ab 7,50 €, Schweiz und
sind Obst und übriges Ausland auf Anfrage
Gemüse opti-
mal geschützt, LUXURIÖSE YOGAMATTE Bestellungen ins Ausland sind nur gegen
L x B x H: 20 x Die Matte „Jade“ unterstützt Ihr Trai- Vorkasse möglich. Rückgaberecht
23 x 30 cm, ning durch maximalen Komfort und innerhalb von 14 Tagen und nur in Original-
58 Euro. wirkt durch Ihre duftende Lavendelfül- verpackung und frankiert möglich.
lung beruhigend. Oberseite aus Flee-
ce, Unterseite aus rutschfestem Kunst- Anzahl Titel/Produkt Preis
leder. L x B: 180 x 63 cm, 189 Euro.

STOFFELCH
UND DECKE
FÜR KINDER
Schmuseweiche
Herzchen-Decke
mit Knuddel-Elch
zum Liebhaben.
Decke: L x B:
VERSILBERTE BUTTERDOSE 100 x 75 cm,
MIT BUTTERMESSER Elch: H: ca. 117 cm; Zahlungsweise:
Stilvoll frühstücken: Dose mit Glas- Als Set: 36 Euro. o per Rechnung
einsatz (L x B: 9,5 x 11 cm) für 24,90 o per Lastschrift
Euro und versilbertes Buttermesser
(L: 15,5 cm) für 14,90 Euro. Name, Vorname

Straße, Nr.

PLZ, Ort

Kontoinhaber

Name des Geldinstituts

BIC
Hintergrund: stockpics/Fotolia

WEIHNACHTLICHE
SCHNAPSGLÄSER 2015 IBAN
ENDLICH ADVENT Gläser für Wodka, Schnaps und
Ideen, Rezepte und Anleitungen Likör, von außen mit fröhlichen
für eine gelungene Tischdeko und Weihnachtsmotiven bedruckt,
tolle Geschenke. 112 S., 19,95 Euro. limitiert. Im 2er-Set 19,95 Euro.
Datum, Unterschrift
SPANIEN PYRENÄEN

AUF ZEITREISE
Ein Haus mit Geschichte: Der Bauernhof aus dem Jahr 1703 hat sich seine Ursprünglichkeit bewahrt –
mit rustikalen Steinwänden und Mauern außen und alten Holzbalken und Bogengewölben im Inneren.

Hier wohnen ...


Sergi und Gemma mit ihren Kin-
dern Marc, Sandra und Paula.
Beruf Die Familie hat vier Apart-
ments umgestaltet und bietet sie
als Ferienunterkunft auf dem
Land an. (www.masroquet.com)
Lieblingsplatz Der Garten mit
freiem Blick auf die Pyrenäen.

TEXT: C. SCHLOEDER I STYLING: CLARA NEMELA I FOTOS: MIQUEL TRES

96 WOHNTRÄUME 1/2016
Rustikales Mauerwerk
Das ursprüngliche Gebäude
stammt aus dem Jahr 1703.
200 Jahre später wurde es
durch einen Anbau ergänzt.

Tiere
gehören
hier zur
Familie

WOHNTRÄUME 1/2016 97
SPANIEN PYRENÄEN

Oben Immer im Blick: Die Steinwände im Esszimmer betonen das rustikale Flair. Unten Viel Holz
und helle Kacheln geben in der Landhausküche den Ton an, dazu gesellen sich Accessoires
in Rot und Gelb. Außen Windlichter auf dem Silbertablett machen das Ambiente stimmungsvoll.

98 WOHNTRÄUME 1/2016
Alt und Neu
Vor dem offenen
Kamin im Wohn-
zimmer steht das
moderne Sofa mit
Paillettenkissen
und Kuscheldecke.

norrige, alte Stein- und Korkeichen, ein kleines

K Flüsschen, riesige Felder und Wälder, soweit das


Auge reicht. Und mittendrin „Mas Roquet“. Seit
Generationen besitzt die Familie von Sergi und
Gemma die „Masia“, das Bauernhaus aus dem 18. Jahrhundert,
das nur wenige Kilometer von der französischen Grenze ent-
fernt liegt. „Einst diente das Haus als Unterkunft für die Ar-
beiter, die den Kork ernteten“, erzählt uns Sergi. „Uns war es
wichtig, dass möglichst viel vom ursprünglichen Flair erhalten
bleibt.“ Die Familie verzichtete darauf, neue Öffnungen in die richtete sich die Familie ihre Küche ein: Hier gibt es noch ei-
Fassade zu setzen. Neue, geschlossene Räume entstanden, in- nen alten Ofen und eine offene Feuerstelle. Wohn- und Ess-
dem die früheren Eingänge zu den Ställen mit Glasscheiben zimmer waren einst die Scheune, in der das Futter für die Tie-
versehen wurden. Bei der behutsamen Renovierung wurden re lagerte. Und im einstigen Weinkeller ist heute das Schlaf-
das alte Holzgebälk, die Natursteinwände und die Bogenge- zimmer untergebracht. Die Dekoration ist eine gelungene Mi-
wölbe erhalten. „Auch die steinernen Waschbecken, die alten schung aus Alt und Neu: Antike Türen feiern als Bettkopfteil
Fliesen und Fußböden zeugen von der Vergangenheit des eine Renaissance, dekorative alte Holzplatten verwendeten
Hauses“, so Gemma. Wo früher das Hausmeisterhaus war, Sergi und Gemma zur Herstellung von kleinen Tischen und

WOHNTRÄUME 1/2016 99
SPANIEN PYRENÄEN

Umbau-Tipps
1 Vergangenes bewahren
Überlegen Sie, welche antiken Stücke
sich wiederverwerten lassen. Alte Türen
können als Betthaupt oder als Tischplatte
dienen, auch kleine Tische oder Hocker
lassen sich daraus anfertigen.

2 Geschickt kombinieren
Rustikal ja, rückständig nein! Vor ei-
ner rauen Steinwand setzt ein modernes
Designersofa einen spannenden Kontrast.
Auch moderne Fenster und Treppen ma-
chen den Mix aus Alt und Neu raffiniert.

Hockern. Glitzernde Paillettenkissen verleihen dem grauen


Sofa im Wohnzimmer eine Extraportion Glamour, farbenfro-
he Küchentücher peppen die Landhausküche auf, und eine
moderne Stahltreppe führt hinauf ins Obergeschoss. Lust aufs
Landleben bekommen? Sergi und Gemma vermieten vier
Apartments an Feriengäste. Die können dann die friedliche,
gemütliche Atmosphäre genießen, sich draußen im Garten ei-
nes der schönen Plätzchen suchen und den Blick zu den nah
gelegenen Pyrenäen schweifen lassen. Und mit etwas Glück
spazieren auch noch die eleganten Pfauen und Fasane vorbei.

Auf einen Blick...


Lage Das Haus steht im Norden Spaniens, an der Grenze zu Frankreich.
Größe Wohnfläche des Hauses ca. 650 qm. Baujahr 1703, im Jahr
1903 wurde es durch einen Anbau erweitert. Highlights Die Natur in Ganz oben Das Schlafzimmer liegt im einstigen Weinkeller des Hauses.
der Umgebung: alte Stein- und Korkeichen, ein Fluss und Felder, soweit Das Kopfteil war einmal eine Tür. Oben Der gemütliche Ohrensessel
das Auge reicht. Infos gibt’s unter www.masroquet.com mit grünem Samtbezug ist ein echtes Lieblingsstück zum Entspannen.

100 WOHNTRÄUME 1/2016


HOMES & GARDENS

Wohnen
mit allen
AB
SINNEN
JETZT
AM KIOSK
FOTO: CLAIRE RICHARDSON

BESTELLUNG
per Telefon +49 (0)711 7252-255 oder
unter www.ipm-verlag.de
Bestell-Nr. 01 06 15 23
ÖSTERREICH LEOGANG

Der Berg ruft


Alles andere als gewöhnlich! Das Hotel „mama thresl“ kombiniert regionale Materialien mit
moderner Architektur und einem lässigen, sportlichen Lebensstil.
TEXT: FRANZISKA RIEDEL I FOTOS: MAMA THRESL

ie können „mama thresl“ natürlich ganz normal durch

S die Eingangstür betreten. Wesentlich spannender ist es


aber, vom sieben Meter hohen Fels vor dem Eingang
den Klettersteig zu erklimmen. Über eine Seilbrücke geht es
zum ersten Stock, weiter über die Hauswand und das Dach
entlang bis ins Hotelinnere. Dort inszeniert das „mama thresl“
gekonnt den Spannunsgbogen zwischen Tradition und Trend.
Authentische, heimische Handwerkskunst trifft auf modern in
Szene gesetzte Naturmaterialien wie Zirben- und Lärchen-
holz, Naturstein und Leinen. Renate und Hubert Oberlader,
die schon mit ihrem Bergdorf „Priesteregg“ Maßstäbe gesetzt
haben, zeigen, wie man in den Alpen auf Klischees verzichten
kann, ohne seine Wurzeln zu verleugnen. Das Motto lautet
„urban soul meets the alps.“ In allen 50 Zimmern spielen re-
gionale Materialien in trendiger Optik die Hauptrolle. High-
light ist das Zirbenholzzimmer mit 40 Quadratmeter großer
Dachterrasse, eigener Außensauna und Hotpot. Mittelpunkt
im „mama thresl“ ist die Insel-Bar, die im Erdgeschos mit Re-
zeption, Lobby, Shop und Restaurant verschmilzt. Von Don-
Ganz oben Das Hotel in Vollholz-Bauweise ruht auf einem traditionellen
Steinmauersockel am Fuß der Berge. Oben Renate und Hubert Oberlader nerstag bis Samstag gibt’s angesagte Beats vom Live-DJ – auch
bieten im „mama thresl“ ein lässiges Wohnerlebnis für Sportbegeisterte. das passt perfekt zum Anspruch: Alles außer gewöhnlich!

102 WOHNTRÄUME 1/2016


vom
Träume
l l e be n au f d em an d

Wohnen Wie auf


dem land
Ob Cottage Style,
mediterrane
Wohnträume, skan-
dinavische Klassik,
oder französische
Üppigkeit – in
diesem Buch erfahren
Sie alles Wichtige
über die europäi-
schen Ländlichen
Wohnstile und
können in über 300
Beispielen schwelgen.
200 Seiten, ca. 250 farbige
Abbildungen, € 24,95
Oben In den Zimmern wird Zirben- und Lärchenholz modern interpretiert.
Unten Highlight: die eindrucksvolle Felsendusche im Badezimmer
dieSeS buch iSt eine groSSartige
Ganz unten Der schwebende Designkamin prägt den Ruheraum der Sauna. Quelle für Ideen und bietet über 100
Anleitungen für das Selbermachen von
liebevollen Geschenken in allen Jahres-
zeiten und zu allen Gelegenheiten.
168 Seiten, ca. 200 farbige Abbildungen, jetzt € 14,95

AUS LIEBE ZUM LANDLEBEN


Roswitha Huber

Gutes Brot
Genuss und Lebensfreude mit einer einfachen Delikatesse

opulent bebildert Stellt ihnen


roswitha Huber, die bekannte „Brot-
frau“, alles Wissenswerte um Brot,
Brotbacken und mehle vor und erzählt
Geschichten und erlebnisse. mit vielen
rezepten, nicht nur zum Brotbacken,
sondern auch mit Brot.
192 Seiten, ca. 200 farbige Abbildungen, jetzt € 14,95 D o r t - H a g e n h a u s e n -Ve r l a g

AUS LIEBE ZUM LANDLEBEN eSSen nach den jahreSzeiten, mit


über 150 zeitgemäß anpepassten
rezepten zeigt Ihnen dieses Buch die
bodenständige Küche, wie man sie auf
dem Land immer noch findet.
208 Seiten, ca. 250 farbige Abbildungen, jetzt € 14,95

Mehr als
150 Rezepte

D o r t - H a g e n h a u s e n -Ve r l a g

an hand vieler beiSpiele,


Anregungen, erklärungen und Tipps
von der Diele bis zur Vorratskammer,
der
vom Bauerngarten bis zum Balkon Solangereicht
wird dieser üppig bebilderte Band die vorrart9,95 €
Liebe zum Lebens- und Wohnstil „wie Nu
auf dem Land“ beflügeln.
208 Seiten , ca. 250 Abbildungen

Auf einen Blick... So kön n en S ie l ei ch t & be quem b eSte lle n :


Lage Das außergewöhnliche Hotel steht am Fuß der Leoganger Per Telefon: Per Post: Per Email:
Steinberge. Gastgeber Renate und Hubert Oberlader haben nach +49 (0)861/16 53 53 Home & Lifestyle Media GmbH lifestyle@ipm-verlag.de
Per Fax: Lerchenweg 9
dem Bergdorf Priesteregg ihr zweites Hotel eröffnet. Highlights +49 (0)861/16 53 54 D-83278 Traunstein
Das Zirbenholzzimmer mit eigener Außensauna. Infos gibt’s unter
www.mama-thresl.com, Preise ab 65 Euro pro Person und Nacht. Versandkosten: innerhalb Deutschlands € 2,90; Österreich € 8,90, Schweiz und
übriges Ausland auf Anfrage (Bestellungen nur gegen Vorkasse möglich).
Rückgaberecht: Innerhalb von 14 Tagen, nur in Originalverpackung und frankiert.
Verträgen mit der Home&Lifestyle Media GmbH liegen deren allgemeine Geschäftsbedingungen
zu Grunde, die unter www.ipm-verlag.de abrufbar/einsehbar sind.
FRANKREICH BIARRITZ

Ganz offen
Weiße Wände und
grauer Beton bil-
den die Basis des
Wohnzimmers. So-
fa und Sessel sind
von ligne roset.

104 WOHNTRÄUME 1/2016


MIT VIEL LIEBE
gemacht
Constance und Dorian haben richtig angepackt: Bei Bau ihres
Hauses in der Nähe von Biarritz entstand fast alles in Eigenregie – von
den langwierigen Umbauten bis hin zur fantasievollen Einrichtung.
TEXT: AMANDINE BERTHON I FOTOS: JULIEN FERNANDEZ/AMANDINEJULES.COM

Hier wohnen ...


Constance (26) und Dorian (28)
mit ihren Kindern Jouan (7) und
Joseph (3). Beruf Constance
organisiert verschiedene Pop up-
Fashion-Stores im Baskenland.
Lieblingsplatz Im offenen
Wohnzimmer mit Küche und Ess-
platz spielt sich das Leben ab.

WOHNTRÄUME 1/2016 105


FRANKREICH BIARRITZ

Links Constance am Ess-


tisch, einem 10 Euro-
Schnäppchen vom Floh-
markt. Unten Eine um-
gedrehte Holzkiste dient
als Beistelltischchen.

Bild links Felle und ein


kleiner Kaminofen verlei-
hen dem Wohnzimmer
noch mehr Wärme.
Bild links unten Eine Ta-
gesdecke aus weißer
Spitze macht das Mäd-
chenzimmer romantisch.

E
in laues Lüftchen von den Zykladen scheint durch
das Zuhause von Constance und Dorian zu wehen.
Strahlend weiße Wände und runde Ecken, wie sie in
griechischen Häusern zu finden sind, haben es den
beiden angetan. „Ich streiche die Hausfassade jedes Frühjahr“,
lacht Constance, „ich liebe das frische, reine Weiß!“ Bis zum
Traumhaus war es für die junge Familie ein weiter Weg. Sie
steckte all ihre Energie und Zeit in das Projekt Hausbau. „An-
fangs waren wir eher in die Lage des Hauses verliebt“, erinnert
sich Dorian, „denn das Anwesen selbst war in einem erschre-
ckenden Zustand.“ Acht Jahre nahm der Umbau in Anspruch,
außer drei Wänden blieb nicht mehr viel übrig. „In dieser Zeit
kamen wir bei meinen Eltern unter“, erzählt Constance, „im
Sommer haben wir auch im Wohnwagen im Garten campiert
und im Freien geduscht.“ Zu Beginn der Umbauarbeiten
wusste Dorian nicht genau, wie man ein Wandregal befestigt,
heute sind er und Constance ausgewiesene DIY-Profis. Ein
zusätzlicher Anbau, der über einen langen Flur mit dem beste-
henden Haus verbunden ist, gehört ganz den Kindern. „Jouan
und Joseph teilen sich ihr Kinderzimmer“, so Constance. „Als
ich klein war, hätte ich auch liebend gern mit meiner Schwester
im Zimmer gewohnt.“ Das Zuhause der jungen Familie ist voll
von Erinnerungen und Lieblingsstücken. „Die Metalltür unter
der Küchenspüle stammt noch aus meinem Elternhaus“, sagt
Constance. „Ich kann mich immer noch an das Geräusch erin-
nern, das sie machte, wenn meine Mutter sie öffnete.“

106 WOHNTRÄUME 1/2016


Familienküche
1 Flohmarkt-Funde
Früh aufstehen lohnt sich: Die
schönsten Stücke wie die alte
Holzbank findet man meist mor-
gens auf dem Flohmarkt.
Genaues Hinsehen zahlt sich aus:
Oft verbergen sich unter all
dem Ramsch wahre Schätze.

2 Schön aufbereitet
Zwei linke Hände und wenig
Ahnung vom Selbermachen? Auf
youtoube gibt’s nützliche DIY-Tuto-
rials, die weiterhelfen. Damit hat
auch Dorian der Holzbank einen
frischen neuen Look verpasst.

3 Echtes Multitalent
Ein langer Küchentisch ist
ideal für Familien, denn daran
kann alles stattfinden – vom Ma-
len bis zum gemeinsamen Essen.

Kuschelig
Die weiße Bank
fand Constance auf
der Straße. Mit
Fell belegt wird sie
zum Lieblingsplatz
für Tochter Jouan.

WOHNTRÄUME 1/2016 107


FRANKREICH BIARRITZ

„Die Tür unter der Spüle


stammt noch aus der Küche
meiner Eltern“ Retro-Charme
Antike Fliesen, ein
hellblauer Smeg-
Kühlschrank und
eine Anrichte aus
den 50ern gibt’s in
der offenen Küche.

108 WOHNTRÄUME 1/2016


In Ordnung
In der „Grande
Etagère“ von Tsé
Tsé verstaut
Constance Teller,
Vorräte und
Küchenaccessoires.

WOHNTRÄUME 1/2016 109


FRANKREICH BIARRITZ

Links Das extravagante


Vintage-Betthaupt wurde
aus Rattan gefertigt.
Unten Geschwisterliebe:
Jouan und Joseph teilen
sich das Kinderzimmer.

Bild links Der Flur verbin-


det den Eltern- mit dem
Kindertrakt. An der Wand:
Ein großes Poster zum
Ausmalen. Bild links un-
ten Im Bad dient eine alte
Werkbank als Waschtisch,
das Becken ist von Ikea.

Constances und Dorians Haus ist der beste Beweis dafür, wie
man ihm mit seinen eigenen Händen, Flohmarktfunden, Erb-
stücken und ohne großes Budget seinen ganz persönlichen
Stempel aufdrücken kann. Das Flohmarkt-Gen hat Constance
von ihren Eltern gelernt. „Jeden Sonntag weckte uns mein Va-
ter ganz in der Früh, um auf Schnäppchentour zu gehen.“
Auch heute noch ist sie eine der Ersten, die auf der Suche nach
Vintage-Möbeln und ausgefallenen Accessoires über den Trö-
delmarkt schlendern. „Unseren Esstisch habe ich für zehn
Euro erstanden“, erzählt sie stolz, „und die hübsche weiße
Bank stand herrenlos auf der Straße.“ Und Dorian hat endgül-
tig seine Vorliebe fürs Selbermachen entdeckt: Für den Bei-
stelltisch im Fifties-Look befestigte er die Beine eines alten Ti-
sches an die handgearbeitete Platte. Für seine Tochter entwarf
er einen Schreibtisch, für den Flur ein Schuhregal. So ver-
schmelzen bei Constance und Dorian mediterrane Frische,
skandinavische Leichtigkeit und französischer Esprit zu einem
unverwechselbaren Zuhause, das mit ganz viel Liebe gestaltet
ist und die ganze Familie glücklich macht.

Auf einen Blick...


Lage Das eingeschossige Haus steht im Baskenland, in der Nähe von
Biarritz. Baujahr um 1950, Renovierung 2006 bis 2014. Größe Wohn-
fläche des Hauses ca. 150 qm. Highlights Eltern und Kinder haben
ihre eigenen Bereiche, ein langer Korridor verbindet sie. Ein Innenhof
bietet den Kindern viel Platz zum Spielen und Toben an der frischen Luft.

110 WOHNTRÄUME 1/2016


Wohnen wie...
Constance und Dorian Ein frischer Wind weht
durch ihr Zuhause. Im Gepäck: mediterrane Leichtigkeit,
französisches Laisser-faire und eine Prise Pastell. Dazu
kommen viele selbst gemachte Möbel und Accessoires.
Alles Ananas
Palmen, Strand und
tropische Hitze: Der
silberne Kerzen-
leuchter bringt Exo-
tik ins Wohnzimmer.
Von Laura Ashley,
ca. 30 Euro.

Zeitreise Lichtblick voraus


60ies-Flair, neu über- Ein filigraner Holz-
setzt: Lounger „Ferdi- schirm in Gitteroptik
nand“ aus Eichenholz. zeichnet diese Lampe
Von BRDR Krüger, aus. Von Hübsch Inte-
Preis auf Anfrage. rior, Preis auf Anfrage.

Multitalente
Dieses Set aus zwei
Holzkisten kommt auch
als Beistelltisch groß
raus. Von Ib Laursen,
ca. 130 Euro.

Aufgeräumt
Für Feuerholz, Zeitschriften
oder Spielzeug: schlichter
Bastkorb zum Verstauen.
Tine K Home, ca. 40 Euro.

Der Look:
Holz,Bast
und softe
Farben

Eiskalt und eisblau Auf die lange Bank Ein echter All-
rounder für Esszimmer, Garderobe oder Rasante Kurven
Backt to the Fifites: Herrli- Den Spiegel „F.A.33“ entwarf
Flur: die weiß lackierte Bank aus Kiefern-
ches Retro-Design, softe Gio Ponti 1933. Heute ist er ein
holz. Von Car Möbel, ca. 139 Euro.
Farbe – der „FAB28“. Von eleganter, zeitloser Klassiker.
Smeg, ab ca. 1.100 Euro. Von Gubi, Preis auf Anfrage.

s Bezugsadressen auf Seite 112; Preise sind circa-Preise WOHNTRÄUME 1/2016 111
HERSTELLER ADRESSEN

Fräulein Otten Menu Stelton


Tel. 06341-34 95 96 Tel. 00 45-48 40 61 00 Tel. 00 45-39 62 30 55
Webshop über Dawanda: E-Mail: info@menu.as stelton@stelton.dk
http://de.dawanda.com/shop/FraeuleinOtten www.menu.as www.stelton.dk, Onlineshop: steltonshop.dk
Focus Miss Etoile String
Tel. 00 33-4 67-55 01 93 Tel. 00 45-88 80 83 40 Tel. 00 46-40-18 70 01
E-Mail. info@focus-creation.com E-Mail: info@missetoile.dk E-Mail: info@string.se
www.focus-creation.com www.missetoile.dk Händlersuche unter www.string.se
Gubi Muuto Svea
Tel. 00 45-33 32 63 68 Tel. 00 45-32-96 98 99 Tel. 0 40-47 71 77
E-Mail: gubi@gubi.dk E-Mail: customerservice@muuto.com E-Mail: SveaHamburgeK@aol.com
www.gubi.dk www.muuto.com www.svea-hamburg.de
Habitat Nordal Tine K Home
Tel. 00-45-75-65 95 65 Tel. 00 45-28-99 70 85
Tel. 02 11-8 66 34 43
E-Mail: nordal@nordal.eu E-Mail: shop@tinekhome.de
E-Mail: kundenservice@habitat.de
www.nordal.eu www.tinekhome.com
www.habitat.de
Nunna Uuni Tom Dixon
Hase Kaminofenbau GmbH
Bloomingville Tel. 0035- 8 207 508 207 Tel. 00 44-203-6 96 49 50
Tel. 0651-82 69-0
Tel. 00 45-96 26 46 45 E-Mail: info@nunnauuni.fi E-Mail: sales@tomdixon.net
E-Mail: info@hase.de
E-Mail: info@rosendahldesigngroup.dk Händlersuche unter www.nunnauuni.com www.tomdixon.net
www.hase.de
www.bloomingville.com Paperwolf Vertbaudet
Hay www.paperwolf.de und über Dawanda_
BRDR Krüger Tel. 06192-9 39 99 99
Tel. 00 45-42-82 02 82 http://de.dawanda/shop/paperwolf www.vertbaudet.de
Tel. 00 45-39 56 15 55 E-Mail: hay@hay.dk
E-Mail: info@brdr-kruger.dk Händlersuche unter www.hay.dk Photowall who’s perfect
www,brdr-kruger.com/en Tel. 030-56 83 70 05 62 Tel. 0 800-52 68 68 2
Holmegaard
Broste E-Mail: customerservice@photwall.de Alle Filialen unter www.whos-perfect.de
Tel. 00 45-45 88 66 33 www.photowall.de
Tel. 00 45-36 39 03 00 Zara Home
E-Mail: info@holmegaard.com
E-Mail: info@brostecph.com Riviera Maison Tel. 0800 000 1157
Händlersuche unter www.holmegaard.com
www.brostecopenhagen.com Tel. 00 31-20 -7 23 21 99 www.zarahome.com
Tel. 00 45 36-73 20 60 Hübsch Interior
E-Mail: webstore@riviera-maison.de
by Nord Tel. 00 45-88 91-79 00 www.rivieramaison.de
E-Mail: info@hubsch-interior.com
Tel. 00 45-70 22 70 15 Sandberg
www.hubsch-interior.com
E-Mail: connect@bynord.com Tel. 00 46-3 21-53 16 60
www,bynord.com Ib Laursen E-Mail: sales@sandbergwallpaper.com
Car Möbel Tel. 00 45-75 42 43 00 www.sandbergwallpaper.com
Tel. 04193-75 55 0 E-Mail: info@iblaursen.dk Skantherm
E-Mail: office@car-moebel.de Händlersuche unter www.iblaursen.dk
Tel. 00 25 22- 59 01-0
www.car-moebel.de Laura Ashely E-Mail: info@skantherm.de
Design Letters Onlineshop unter www.lauraashley.com www.skantherm.de
Tel. 00 45-25 33 73 28 Madam Stoltz Skitsch
E-Mail: info@designletters.dk Tel. 00 45-38-79 33 41 Tel. 00 39-02-63 47 01 60
www,designletters.dk E-Mail: info@madamstoltz.dk www.skitsch.it
Ferm Living www.madamstoltz.dk Smeg
Tel. 00 45-70 22 75 23 Maisons du monde Tel 089- 92 33 48 50
E-Mail: webshop@fermliving.com Tel. 0 800-1 80 65 33 E-Mail: kundendienst@smeg.de
Händlersuche unter www.fermliving.com www.maisonsdumonde.com www.smeg.de

20 PRIVATE WOHNTRÄUME erscheint in der ipm magazin-verlag GmbH, Rosenkavalierplatz 14, 81925 München,
IMPRESSUM Telefon 089-91 00 93-0 • Fax 089-91 00 93-53 • www.ipm-verlag.de • ISSN 1614-8290

Redaktionsdirektor Richard Kerler Schönhauser Allee 6-7, 10119 Berlin Vertrieb Moderner Zeitschriften Vertrieb, Unterschleißheim
Tel. 030-44 37 38-0, Fax 030-44 37 38-27
Chefredaktion Luitgard Ausburg E-Mail: info@printcontact-berlin.de Aboverwaltung Leserservice ipm magazin-verlag
Österreich Mag. Dr. Peter Freissler Postfach 81 05 80, 70522 Stuttgart
Redaktion / Christa Schloeder, Franziska Riedel, Hofhaymerallee 17/46, A-5020 Salzburg Tel. 07 11-7 25 22 60
Freie Autoren Michaela Richter (Schlussredaktion) Tel. 00 43-662-82 26 25 Fax 07 11-7 25 23 99

Hotline für Bestellungen von Abonnements und Einzelheften Tel. 07 11-7 25 22 60, Fax 07 11-7 25 23 99
Fax 00 43-662-82 39 45 E-Mail: wohntraeume@zenit-presse.de;
Volontärin Ulrike Herzog E-Mail: office@freissler.co.at Jahresabo für 6 Hefte: 29,- Euro,
Benelux IMS International Media Sales, Gjalt Dijkstra, (Das Abo kann nach einem Jahr jederzeit
Redaktionsassistenz Teresa Knoche, Sophie Rössler Dwaarslaan 51, 1262 BB-Blaricum, NL gekündigt werden)
E-Mail: redaktion@ipm-verlag.de Tel. 00 31-356-85 90 15
E-Mail: g.diijkstra@imsales.nl Verantwortlich für Richard Kerler, Journalist
Art Director Gabriele Schwerberger Schweiz ipm magazin-verlag GmbH, 89125 München Inhalt und Anzeigen 81925 München
Sandra Kirschbaum, Tel. 089-91 00 93 13
Online-Redaktion Kerstin Köhne, Sandra Kirschbaum, s.kirschbaum@ipm-verlag.de Repro Orange Power Factory, Salzburg, Österreich
Katrin Pichol Italien Studio Villa Media Promotion s.r.l.
Leserservice Tel. 089-91 00 93-0 Via Luca Comerio 1, I-20145 Milano Druck Vogel Druck und Medienservice GmbH
(Archivrecherchen sind kostenpflichtig) Tel. 00 39-02 31 16 62 Leibnizstraße 5, D-97204 Höchberg
Homepage www.20privatewohnträume.de Fax 00 39-02 33 10 48
Anzeigen Sandra Kirschbaum (Leitung) E-Mail: studio.villa@studiovilla.com Für unverlangte Manuskripte und Fotos wird keine Haftung übernommen
Tel. 089-91 00 93-13 USA/Kanada D.A. Fox Advertising Sales, Inc.
E-Mail: s.kirschbaum@ipm-verlag.de Detlef Fox, Five Penn Plaza Verlag 20 PRIVATE WOHNTRÄUME erscheint
Vanessa Kayser-Lührs, Tel. 089-91 00 93-16 19th Floor, USA-New York zweimonatlich in der ipm magazin-verlag
E-Mail: v.kayser@ipm-verlag.de NY 10001, Tel. 001-212-896 38 81 GmbH, Rosenkavalierplatz 14
Fax 001-212-6 29 39 88 81925 München, Tel. 089-91 00 93-0
Nielsen 1: Medienvermarktung, Dirk Struwe E-Mail: detleffox@comcast.net Fax 089-91 00 93-53 , ISSN 1614-8290
Poelchaukamp 8, 22301 Hamburg UK IGP – International & German Media Specialists Alleiniger
Tel. 040-280 580 60, Fax 040-280 580 89 Stefanie Stroh-Begg, Talbert House, Gesellschafter Richard Kerler, Journalist, 81925 München
E-Mail: info@struwe-media.de 52A Borough High Street, GB-London SE11XN
Nielsen 2: mediapepper! Michael Preiss Tel. 00 44-20-74 03 45 89 Geschäftsleitung Richard Kerler (Vorsitz), Pamela Kastenbauer
Irisweg 11, 40489 Düsseldorf Mobile 00 44-77-98 66 53 95
Tel. 02 03-608 35 45, Fax 02 03-608 35 38 E-Mail: stefanie@ipgmedia.com Assistenz der Kerstin Köhne, Katrin Pichol
E-Mail: info@mediapepper.de Dänemark JB Media International Aps Geschäftsleitung
Nielsen 3a + 3b: Medienberatung Uwe Stolte Gråbrødretorv 6, 2. sal, DK-1154 Copenhagen
Gartenstr.13 4, 65343 Eltville Tel. 00 45-23 28 97 63, Fax 00 45-21 43 75 18, Im ipm magazin-verlag erscheinen
Tel. 061 23-7 01 68 84 E-Mail: ubr@jbmedia.dk außerdem:
Fax 061 23-7 39 10 Spanien Spectra Media S.L, Maria Maisey HOMES & GARDENS, COUNTRY
E-Mail: Uwe.Stolte@Medienberatung-Stolte.de Calle Velasquez 57, Madrid 28001 HOMES, CASA DECO, LANDLEBEN,
www.Medienberatung-Stolte.de Tel. 0034 913199015, Fax 0034 670645524 LANDHAUS LIVING, LANDKÜCHE,
Nielsen 4: ipm magazin-verlag GmbH, 89125 München E-Mail: mariamaisey@spectramedia.es Mein LANDGARTEN, GARDEN STYLE,
Unsere Magazine sind in
Sandra Kirschbaum, Tel. 089-91 00 93 13 TraumGärten, LANDfrau, allen Bahnhofs- und
s.kirschbaum@ipm-verlag.de Anzeigenpreise Siehe Anzeigenpreisliste 2015 HOLIDAY & LIFESTYLE, Flughafenbuchhandlun-
Nielsen 5, 6, 7: Print Contact GmbH, Matthias Benz BAD & KÜCHE gen erhältlich.

112 WOHNTRÄUME 1/2016


20 PRIVATE
WOHNTRÄUME
IM JAHRES-ABO
und eine Wunschprämie Ihrer Wahl:
Prämie 1 DEKOGLÜCK
Dekorieren Sie sich glücklich! Liebevolle Deko- und Bastelideen zu jeder
Gelegenheit von Tischdekorationen über Sträuße und Kränze bis hin zu Karten
und Anhängern. Ein ideales Geschenk für alle Dekoliebhaber und Bastelfans.
Von der Erfolgsautorin Imke Johannson. 144 Seiten.

Prämie 2 3 AUSGABEN LANDLEBEN Prämie 3 IKEA-GUTSCHEIN


Lesen Sie die nächsten 3 Ausgaben der Zeitschrift LANDLEBEN und Entdecken Sie die Möglichkeiten und
entdecken Sie alle Facetten des Landlebens, der traditionellen Küche suchen Sie sich etwas Schönes aus bei
und des Wohnens im Landhausstil. Die Lieferung endet nach der dritten IKEA. Einzulösen bei allen IKEA-Möbel-
Ausgabe automatisch. Im Wert von 15 €. häusern in Deutschland im Wert von 15 €.

Dies ist ein Angebot der ipm magazin-verlag GmbH, Rosenkavalierplatz 14, 81925 München, Geschäftsführer: Richard Kerler, Amtsgericht: München HRB 106690. Abonnementbetreuung: ZENIT Pressevertrieb GmbH, Julius-Hölder-Str. 47, 70597 Stuttgart, Geschäftsführer: Joachim John.


Sichern Sie sich mit einem Abo unserer Zeitschrift 20 PRIVATE WOHNTRÄUME Wohninspirationen für das ganze Jahr und dazu noch ein Gratis-Geschenk.
Ihre Vorteile:
• Vorzugspreis: nur 29,- Euro im Jahr. Im Ausland zzgl. Porto
Name, Vorname
• Lieferung frei Haus
• jede Ausgabe pünktlich in Ihrem Briefkasten
Straße/Nr.
• nach einem Jahr jederzeit kündbar
und als Geschenk wähle ich: Prämie 1: DEKOGLÜCK
Prämie 2: 3 AUSGABEN LANDLEBEN PLZ, Wohnort
Prämie 3: IKEA-GUTSCHEIN
Telefon/Fax E-Mail
Bestell-Nr. 06 01 16 20
Datum, Unterschrift
So leicht können Sie bestellen:
Per Post: Leserservice ipm magazin-verlag, Postfach 81 05 80, 70522 Stuttgart, Per Telefon: +49 (0)711 72 52 260, Per E-Mail: wohntraeume@zenit-presse.de
Ja, ich bin damit einverstanden, dass mir die ipm magazin-verlag GmbH per E-Mail oder Post interessante Verlagsangebote zuschickt. Ich kann mein Einverständnis jederzeit widerrufen.
Widerrufsrecht: Die Bestellung kann ich innerhalb von 14 Tagen ohne Begründung beim Leserservice ”20 PRIVATE WOHNTRÄUME”, Postfach 810580, 70522 Stuttgart in Textform (z. B. Brief oder E-Mail) widerrufen.
Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung.
VORSCHAU 20 PRIVATE WOHNTRÄUME

Die nächste Ausgabe 2/16 erscheint am 3. Februar 2016


Unsere Themen für Sie:
Voller Poesie Ludivine und Stéphane
setzten in Bordeaux einen Neubau
hinter ein altehrwürdiges Stadthaus.

SPECIAL: Inspiration der

FOTOS: ANNE-CATHERINE SCOFFONI, MIQUEL TRES, SARAH HOGAN/FREDERIC BASSET IMAGES, BEMZ, BROSTE COPENHAGEN (2)
Saison: Messing
Glänzende Aussichten: Nach
Kupfer ist Messing der große
Trend im Wohndesign.

Hightech-Haus Gianluigi und Nuria präsen-


tieren ihr modernes Architektur-Highlight: ein
„intelligentes“ Haus in der Nähe Barcelonas.

Landhaus deluxe
In West Sussex ent-
deckten Alex und
Charlie Willcock das
Landhaus ihrer Träu-
me: ein perfektes Re-
fugium für die Familie.

SPECIAL: Stoffe Blu-


men, starke Farben und
Streifen – die schöns-
ten Frühlingsstoffe.

DÄNEMARK Anita und Jesper laden uns in ihr Haus ein – eine ehemalige Schule aus den 30er-Jahren. SPANIEN Wir präsentie-
ren ein preisgekröntes Backsteinhaus mit raffinierten Details. FRANKREICH Zu Besuch im charmanten Zuhause von Sandrine
und Hervé im Elsass. DÄNEMARK Morten und Charlotte zeigen uns ihr stylishes Apartment in Kopenhagen, in dem Licht eine
große Rolle spielt. WOHNEN & LIFESTYLE Entdecken Sie Accessoires und Wohnbücher unter www.homeandlifestyle.de

114 WOHNTRÄUME 1/2016


LandLebenMit Liebe zur Natur

Ab
jetzt
am Kiosk

Bestellungen
per Telefon:
+49 (0)711 72 52 258
oder unter
www.ipm-verlag.de
Bestell-Nr.:
12 01 16 23
Foto: (Hintergrund) homydesign/fotolia

Rheinische Alpenküche Landleben Ökoguide


Ein Traum aus Stahl