Sie sind auf Seite 1von 5

ERRATA SHEET- ÄNDERUNGSBEIBLATT ZUR

CQI-9 Special Process: Bewertung von Wärmebehandlungssystemen,


3RD EDITION
(Deutsche Ausgabe)

ERRATA SHEET

Hinweis: Änderungen aufgeführt im Original ERRATA SHEET, Stand Januar 2012


sind in der deutschen Ausgabe der CQI-9 bereits enthalten.

1) System-Genauigkeits-Überprüfung mit Bezug in Tabellenelemente Nr.: A2.3, B2.3, C2.3, E2.3,


F2.3, und G2.3.

Bisheriger Text: Die CQI-9 erfordert eine Genauigkeitsprüfung (engl. System Accuracy Test (SAT))
der regelnden Thermoelemente der "qualifizierten" Arbeits(Heiz)zonen gemäß Anlage 3.3

Neuer Text: Die CQI-9 erfordert eine Genauigkeitsprüfung (engl. System Accuracy Test (SAT))
aller regelnden Thermoelemente gemäß Anlage 3.3. Des weiteren auch an schreibenden oder
anzeigenden Thermoelementen, welche mehr als 5 Zentimeter von den zonenregelnden
Thermoelementen installiert sind, z. B. Thermoelemente in Durchlauföfen nahe am Fallpunkt in die
Abschreckung zur Aufzeichnung oder Anzeige der “Härtetemperatur“ (dies gilt nicht für installierte
“Übertemperatur”-thermoelemente zum Schutz des Ofen gegen Überhitzung).

2) Änderung der Glossary Definition für “Ortsgebundenes/permanent verbleibendes Thermoelement


(Resident Thermocouple):” in:

Ein Prüfthermolelement, welches nicht von der Prüfposition entfernt und für die SAT
Vergleichsmethode verwendet wird. Diese ortsgebundenen/permanent verbleibenden
Prüfthermoelemente müssen die Anforderungen des Abschnitts 3.3.4.3 und der Tabelle
3.3.1. erfüllen

AIAG Errata Sheet for CQI-9 3rd Edition


German Translation
Issued Jan. 2012, Updated July 2012 www.aiag.org
3) Die Abbildungen (Illustration) 3.3.1 (im englischen Original Seite 50), 3.3.2 (Seite 52), und 3.3.3
(Seite 54) waren nicht entsprechend gekennzeichnet. In der deutschen Übersetzung nur zutreffend
für die Abbildung (Illustration) 3.3.3 . Die Temperaturangaben in den Grafiken (sofern lesbar)
entsprachen nicht den Werten in den jeweils nachfolgend aufgeführten Beispielen.
Die Korrekturen sind hier in den Beispielen angeführt.

BEISPIEL EINES AKZEPTABLEN SYSTEMGENAUIGKEITS TESTS (SAT) - SENSOR METHODE – A -

SYSTEM-
GENAUIGKEITS-
FELD-PRÜF-
REGEL- FELD-PRÜF- ÜBERPRÜFUNGS WAHRE PRÜF- KALKULIERTE
GERÄT-
INSTRUMENTEN- GERÄT THERMO- TEMPERATUR SAT
KORREKTUR-
TEMPERATUR TEMPERATUR ELEMENT- DIFFERENZ
FAKCTOR
(A) (B) KORREKTUR- (E)=(B)+(C)+(D) (A) – (E)
(D)
FAKTOR
(C)
o o o o o o
900 C 901.5 C -0.5 C +0.1 C 901.1 C -1.1 C
(1652oF) (1655oF) (-1.0oF) (+0.2oF) (1654.2oF) (-2.2oF)

AIAG Errata Sheet for CQI-9 3rd Edition


German Translation
Issued Jan. 2012, Updated July 2012 www.aiag.org
BEISPIEL EINES AKZEPTABLEN SYSTEMGENAUIGKEITS TESTS (SAT) - SENSOR METHODE – B -

SYSTEM- SYSTEM-
GENAUIGKEITS- GENAUIGKEITS- FELD-PRÜF- KALKULIERTE
REGEL- WAHRE PRUEF-
ÜBERPRÜFUNGS ÜBERPRÜFUNGS GERÄT - SAT
THERMOELEMENT TEMPERATUR
THERMO- THERMO- KORREKTUR- DIFFERENZ
TEMPERATUR
ELEMENT ELEMENT - FAKCTOR
(A) (E)=(B)+(C)+(D)
TEMPERATUR FAKTOR (D) (A) – (E)
(B) (C)

900oC 901.5oC -0.5oC +0.1oC 901.1oC -1.1oC


(1652oF) (1655oF) (-1.0oF) (+0.2oF) (1654.2oF) (-2.2oF)

Beachte: Feld-Prüfgerät A und Feld-Prüfgerät B sind üblicherweise dasselbe Instrument.

AIAG Errata Sheet for CQI-9 3rd Edition


German Translation
Issued Jan. 2012, Updated July 2012 www.aiag.org
BEISPIEL EINES AKZEPTABLEN SYSTEMGENAUIGKEITS TESTS (SAT) - VERGLEICHSMETHODE -

STAENDIG ABWEICHUNG
REGLER- STAENDIG URSPRUENG- REGLER-
INSTALLIERTE VOM
TEMPERATUR ZUR INSTALLIERTE LICHES DELTA TEMPERATUR
TEMPERATUR- URSRUENGLICH
ZEIT DER TEMPERATUR- ZUR ZEIT DER
ANZEIGE ZUR EN DELTA [SOLL
INSTRUMENTEN- ANZEIGE ZUR MONATLICHEN o
ZEIT DER <1 C
KALIBRIERUNG ZEIT DER PRUEFUNG o
MONATLICHEN (< 2 F)]
KALIBRIERUNG
PRUEFUNG
(A) (B) (C) = (B) – (A) (D)
(E) (E)-(D)-(C)

o o o o o o
600 C 605 C +5 C 606 C 610 C -1 C
o o o o o o
(1112 F) (1121 F) (+9 F) (1123 F) (1130 F) (-2 F)

Abweichung vom ursprünglichen Delta = E – D – C

AIAG Errata Sheet for CQI-9 3rd Edition


German Translation
Issued Jan. 2012, Updated July 2012 www.aiag.org
4) Die Prozess Tabelle C, Item Nr. C2.4 beschrieb - Maximale und Minimale Temperaturgrenzen sind
festzulegen -. Der Satz ist zu ersetzen durch „Maximal- und Minimaltemperatur der angewendeten Prozesse
sind zu prüfen“, wie hier gezeigt.

2 TEMPERATURMESSINSTRUMENTIERUNG OK / NIO / NA
C2.4 3.4 Eine Temperaturgleichmäßigkeitsprüfung des Ofenraums (engl. Temperature Uniformity Survey (TUS)) muss entsprechend
den Anforderungen der Anlage 3.4 vierteljährlich und nach systemwichtigen Umbauten durchgeführt werden.

Die zulässige Temperaturgleichmäßigkeitstoleranz bei Öfen für Lösungsglühen und Alterung beträgt +/- 5°C (+/- 10°F).
Die zulässige Temperaturgleichmäßigkeitstoleranz bei Öfen für Glühbehandlungen beträgt +/- 15°C (+/- 25°F)

Maximal- und Minimaltemperatur der angewendeten Prozesse sind zu prüfen. Aussnahme: Wenn der angewendete
Temperaturbereich (Spanne der eingesetzten Prozesstemperaturen) in der "qualifizierten" Arbeits(Heiz)zone gleich oder
kleiner 85° Cels (155°F) beträgt, ist nur eine "Anwendungstemperatur" zu prüfen. Diese Testtemperatur muss sich im
angewendeten Temperaturbereich der "qualifizierten" Arbeits(Heiz)zone befinden.

Für kontinuierlich fördernde Öfen (Durchlauföfen) gelten die Bedingungen für die "qualifizierte" Arbeitszone.

AIAG Errata Sheet for CQI-9 3rd Edition


German Translation
Issued Jan. 2012, Updated July 2012 www.aiag.org