Sie sind auf Seite 1von 2

Fett- und kohlenhydratarme Diäten

haben nicht den gewünschten


Langfristerfolg
Gemäss einer Studie, die am World Congress on Insulin Resistance,
Diabetes, and Cardiovascular Disease (WCIR) vorgestellt wurde, zeigen
fettarme und kohlenhydratarme Diäten keine Langzeiterfolge.

Mona Boaz vom Wolfson Medical Center in


Holon, Israel, die die Studie am (WCIR) vorstellte, meinte: „Ausser auf die
Kalorienrestriktion legen viele Diäten zusätzlichen Wert auf eine Einschränkung der
Makronährstoffe, um den Gewichtsverlust zu beschleunigen. Diese Art von Diäten kann man
generell in fettarme oder kohlenhydratarme Diäten einteilen.“

Die Veränderung der Makronährstoffe scheint aber keinen signifikanten Effekt auf den
langfristigen Gewichtserfolg zu haben, wie Boaz und ihre Mitarbeiter berichteten. „Wir
haben das statistisch untersucht und keinen Effekt gefunden. Kurzfristig kann man sehr wohl
einen Nutzen finden, wenn man die Makronährstoffe manipuliert. Langfristig hingegen
scheint sich das nicht zu bewahrheiten.“

Ausserdem, so Boaz, scheinen alle Diäten, deren Gehalt an Makronährstoffen stark


manipuliert wurde, eine hohe Absprungrate und eine niedrige Compliance aufzuweisen.

Gemäss World Health Organization (WHO) sind weltweit ca. 1.5 Milliarden Menschen
übergewichtig. Den diätetischen Massnahmen kommt daher eine besonders wichtige
Bedeutung zu, weil sie normalerweise zuerst eingesetzt werden.

Der langfristige Erfolg diätetischer Massnahmen ist allerdings äusserst bescheiden, wie Boaz
und ihre Mitarbeiter betonen.

Um herauszufinden, ob fettarme oder kohlenhydratarme Diäten langfristig einen besseren


Erfolg zeitigen können, als konventionelle Diäten, führten Boaz und ihre Mitarbeiter eine
Meta-Analyse verschiedener Studien durch, die den Nutzen von fettarmen und
kohlenhydratarmen Diäten untersucht hatten. Die Studien durften nicht vor 2009 erschienen
sein.
Insgesamt fanden sie vier Studien mit einem Total von 1‘878 Patienten. Von denen
unterzogen sich 941 einer kohlenhydratarmen und 937 einer fettarmen Diät. Zwei der
Studien untersuchten primär den Gewichtsverlust, während sich die zwei übrigen Studien auf
den langfristigen Erfolg mittels Mahlzeitenersatz konzentrierten.

Boaz meinte etwas ernüchtert, dass die Compliance in allen Studien äusserst schlecht war und
die Absprungrate hoch.

Gemessen am statistischen Modell, mit dem sie die Studien untersuchten, konnten sie weder
für die kohlenhydratarmen noch für die fettarmen Diäten einen signifikanten Vorteil finden.

Die Forschergruppe kam daher zum Schluss, dass zukünftig wohl andere Diätstrategien
untersucht werden müssten. Das Timing der Einschränkung bestimmten Makronährstoffe
könnte einen Einfluss haben, so Boaz. Dies würde in ihrem Labor aktuell untersucht.

boaz, diäten, erfolg, fettarm, kohlendydrate, makronährstoffe, studien, untersucht

Diättyp scheint nicht über Langzeiterfolg


zu bestimmen
Das größte Problem aller Diäten ist der langfristige Erfolg. Viele Diäten versuchen eine
Verbesserung der schlechten Erfolgsrate durch eine Einschränkung an Makronährstoffen
wettzumachen. Am häufigsten sind Einschränkungen der Makronährstoffe beim Fett und bei
den Kohlenhydraten.

Um den Nutzen solcher Einschränkungen zu verifizieren, hat eine israelische Forschergruppe


vier Studien analysiert, die alle den Wert einer Fett- oder Kohlenhydrateinschränkung
untersucht hatten. Insgesamt wurden 1878 Personen analysiert.

Wie das Forscherteam feststellen musste, scheint eine Einschränkung der Makronährstoffe
Fett und Kohlenhydrate auf den Langzeiterfolg keinen Einfluss zu haben. Ob eine
kurzfristige Einschränkung einen Nutzen auf den Diäterfolg hat, wird zurzeit untersucht.