Sie sind auf Seite 1von 96

Langenscheidt

Audio-Kurs

Französisch
Begleitheft
Herausgegeben von der Langenscheidt-Redaktion
Layout: Ute Weber
Umschlaggestaltung: KW 43 BRANDDESIGN
Projektmanagement: Anne Ley-Schalles
Muttersprachliches Lektorat: Natacha Lafleur

Dialogtexte: Annick Lerognon

www.langenscheidt.de
© 2013 by Langenscheidt GmbH & Co. KG, München
Satz: Franzis print & media GmbH, München
13010

ISBN 978-3-468-93080-5
Xxxxxxxxxxxxx   3

Inhaltsverzeichnis

Vorwort   4
Grammatische Fachbegriffe   6

Leçon 1 – Lektion 1: Dans l’avion – Im Flugzeug   7


Vocabulaire – Wortschatz 7
Dialogue – Dialog 9
Exercices – Übungen 12

Leçon 2 – Lektion 2: Arrivée – Ankunft 17


Vocabulaire – Wortschatz 17
Dialogue – Dialog 20
Exercices – Übungen 22

Leçon 3 – Lektion 3: À l’hôtel – Im Hotel 26


Vocabulaire – Wortschatz 26
Dialogue – Dialog 29
Exercices – Übungen 32

Leçon 4 – Lektion 4: Au restaurant – Im Restaurant 37


Vocabulaire – Wortschatz 37
Dialogue – Dialog 39
Exercices – Übungen 43

Leçon 5 – Lektion 5: Sortir – Ausgehen 48


Vocabulaire – Wortschatz 48
Dialogue – Dialog 50
Exercices – Übungen 53

Leçon 6 – Lektion 6: Faire des courses – Einkaufen 58


Vocabulaire – Wortschatz 58
Dialogue – Dialog 60
Exercices – Übungen 64

Lösungen zu den Übungen 71


Kurzgrammatik 77
Wörterverzeichnis 91
4 Xxxxxxxxxxxxx
 :   :  

Vorwort   CD 1, Track 1

Dieser Audiokurs ist die ideale Lösung für alle, die keine Zeit oder Lust haben,
intensiv mit einem Buch zu arbeiten. Mit viel Spaß können Sie hier Ihre Sprach-
kenntnisse erweitern und auffrischen. In sechs Lektionen werden die wichtigs-
ten Vokabeln und Redewendungen aus dem Alltag vermittelt. Das klare
didaktische Konzept macht es dem Anfänger leicht, rasche Fortschritte zu
machen.
Lesen Sie die folgenden Hinweise aufmerksam durch, und folgen Sie den Lern-
anleitungen. Schon in kurzer Zeit werden Sie feststellen, wie mühelos Sie mit
diesem Audiokurs zum Erfolg kommen.
Das Sprachenlernen funktioniert ganz ohne Buch. Ein deutschsprachiger
Moderator begleitet Sie durch den gesamten Audiokurs. Das Begleitheft
benötigen Sie nur, wenn Sie sich noch intensiver mit den einzelnen Texten und
Übungen auseinandersetzen möchten.
Die sechs Lektionen sind übersichtlich gegliedert und folgen einem einheitli-
chen Aufbau:

1. Wortschatz
Jede Lektion beginnt mit der Einführung des Wortschatzes, den Sie benöti-
gen, um den Inhalt der jeweiligen Lektion verstehen zu können. Hören Sie
aufmerksam zu und versuchen Sie, sich die Wörter und Wendungen, die Sie
noch nicht kennen, einzuprägen. Im Laufe der Lektion werden Sie diese Wör-
ter wiederholt hören, nachsprechen und anwenden, sodass Sie sie schließlich
aktiv beherrschen.

2. Dialog
Dann hören Sie den Dialog der Lektion in der Fremdsprache. Konzentrieren
Sie sich dabei ganz auf den gesprochenen Text und versuchen Sie, sich die
Situation bildlich vorzustellen. Je nachdem, was für ein Lerntyp Sie sind, kann
es dabei hilfreich sein, den Text in diesem Begleitheft mitzulesen.

3. Übersetzung
Um die letzten Verständnisschwierigkeiten zu beseitigen, hören Sie den Dia-
log im Anschluss daran satzweise bzw. in Sinnabschnitten, jeweils mit der
deutschen Übersetzung. Zum Nachlesen finden Sie diese neben dem Text in
der Fremdsprache abgedruckt.
Vorwort  5

4. Übungen
Der letzte Teil einer Lektion besteht aus mehreren Übungen. Diese sowie die
entsprechenden Lösungen finden Sie ebenfalls in diesem Begleitheft abge-
druckt.
Übung 1: Zum Einprägen der wichtigen Wendungen aus dem Dialog überset-
zen Sie einfache Sätze in die Fremdsprache.
Übung 2: Anhand von Beispielen aus dem Dialog wird ein typisches grammati-
kalisches Phänomen der Fremdsprache erläutert.
Übung 3: Sie übersetzen kurze Sätze zur Aktivierung der erworbenen Kennt-
nisse, wobei Sie schrittweise die in Übung 2 vertiefte Grammatik selbst anwen-
den.
Übung 4: Mit einem Rollenspiel festigen Sie die Lerninhalte weiter, indem Sie
selbst in die jeweilige Situation eingebunden sind und entsprechend reagie-
ren.
Übung 5: Die abschließende Übung zum Hörverständnis dient der Kontrolle.
Hier können Sie prüfen, ob Sie einzelne Details aus dem Dialog richtig erfasst
haben.
Um Ihren Lernfortschritt nachhaltig zu festigen, empfehlen wir Ihnen, jede
Lektion nach einem gewissen zeitlichen Abstand mindestens ein Mal zu wie-
derholen. Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass Sie dadurch
erheblich mehr behalten können. Wiederholen Sie also nach Lektion 2 noch
einmal Lektion 1, nach Lektion 3 noch einmal Lektion 2 usw. So können Sie
Ihren Lernerfolg bedeutend steigern und haben die größtmögliche Freude an
der neuen Sprache.
Da dieser Audiokurs für Anfänger mit Vorkenntnissen und Auffrischer konzi-
piert wurde, wird die Grammatik in den Lektionen nur ausschnittweise
er­läutert. Als Ergänzung hierzu haben wir für Sie im Begleitheft ab S. 77 eine
Kurzgrammatik zusammengestellt. Eine Liste der verwendeten gramma­
tischen Fachbegriffe finden Sie auf S. 6.
Zum Nachschlagen aller in den Dialogen vorkommenden Vokabeln dient das
Wörterverzeichnis am Ende des Begleithefts.
Und nun wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Audiokurs Französisch!
6 Xxxxxxxxxxxxx
 :   :  

Grammatische Fachbegriffe

Adjektiv Eigenschaftswort
Adverb Umstandswort
Artikel Geschlechtswort
femininum weiblich
Genus Geschlecht
Imperfekt 1. Vergangenheit
Infinitiv Grundform
Intonation Satzmelodie
Inversion Umkehrung der Satzstellung
konjugieren ein Zeitwort beugen
Konsonant Mitlaut
maskulinum männlich
neutrum sächlich
Numerus Zahl
Objektpronomen Fürwort für die Satzergänzung
Partizip Perfekt Mittelwort der Vergangenheit
Perfekt 2. Vergangenheit
Personalpronomen persönliches Fürwort
Plural Mehrzahl
Possessivbegleiter besitzanzeigendes Wort
Präposition Verhältniswort
Pronomen Fürwort
reflexives Verb rückbezügliches Zeitwort
Singular Einzahl
Substantiv Hauptwort
Superlativ höchste Steigerungsstufe
Verb Tätigkeitswort
Vokal Selbstlaut
Vocabulaire – Wortschatz  7
Xxxxxxxxxxxxx 

Leçon 1 – Lektion 1   CD 1, Track 2


Dans l’avion – Im Flugzeug

Stephan sitzt im Flugzeug nach Paris. Er hat ein kleines Problem: sein Franzö-
sisch! Er hat Französisch in der Schule gelernt, aber er hat alles vergessen.
Hören Sie selbst, wie er zurechtkommt.

Vocabulaire – Wortschatz
Bevor es losgeht, stellen wir Ihnen die wichtigsten Wörter und sprachlichen
Wendungen vor.

Platz finden   CD 1, Track 3


le siège der Platz
le siège près de la fenêtre der Platz am Fenster
J’ai le siège près de la fenêtre. Ich habe den Platz am Fenster.

Sich entschuldigen   CD 1, Track 4


Oh pardon ! Oh, Entschuldigung!
Il n’y a pas de mal ! Nichts passiert!
Pardon, je peux passer ? Verzeihung, darf ich durch?
Je suis désolée ! Es tut mir leid!
Ce n’est pas grave ! Das ist doch nicht schlimm!
Ça peut arriver à tout le monde. Das kann jedem passieren.

Getränke bestellen   CD 1, Track 5


prendre nehmen/trinken
Qu’est-ce que vous prenez ? Was trinken Sie?
Un thé, s’il vous plaît. Einen Tee, bitte.
Avec du lait ? Mit Milch?
Avec du citron ou nature ? Mit Zitrone oder natur?
Je voudrais une eau minérale, s’il Ich möchte ein Mineralwasser, bitte!
vous plaît !
Gazeuse ? Mit Kohlensäure?
Non gazeuse, s’il vous plaît. Ohne Kohlensäure, bitte.
Deux verres de champagne, s’il vous Zwei Gläser Champagner, bitte!
plaît !

Sich bedanken   CD 1, Track 6


Merci ! Danke!
C’est vraiment très gentil ! Das ist wirklich sehr nett (von Ihnen)!
8  Leçon 1 – Lektion 1: Dans l’avion – Im Flugzeug

Sich vorstellen   CD 1, Track 7


permettre dürfen
Vous permettez que je me présente ? Darf ich mich vorstellen?
s’appeler heißen
Je m’appelle Stephan. Ich heiße Stephan.
être sein
Je suis Nathalie Lacan. Ich bin Nathalie Lacan.

Erste Gespräche   CD 1, Track 8


Vous allez à Paris ? Fliegen Sie nach Paris?
Pour les vacances ? In Urlaub?
Non, d’abord pour mon travail. Nein, erst für meine Arbeit.
visiter besichtigen
Vous êtes de Paris ? Sind Sie aus Paris?
connaître kennen
Vous connaissez Paris ? Kennen Sie Paris?
Non, pas du tout ! Nein, überhaupt nicht!
parler sprechen
Vous parlez bien français. Sie sprechen gut Französisch.

Zeitangaben machen   CD 1, Track 9


rester bleiben
Combien de jours ? Wie viele Tage?
Vous restez combien de jours ? Wie viele Tage bleiben Sie?
Je reste une semaine. Ich bleibe eine Woche.
C’est la première fois. Es ist das erste Mal.
aller gehen/fliegen
Je vais à Paris pour la première fois. Ich fliege zum ersten Mal nach Paris.
avoir haben
la ville die Stadt
J’ai quelques jours pour visiter la vil- Ich habe ein paar Tage Zeit, um die
le. Stadt zu besichtigen.

Sagen, was man mag   CD 1, Track 10


aimer mögen
J’aime beaucoup les chansons fran- Ich mag französische Chansons sehr.
çaises.
Vous connaissez Gilbert Bécaud ? Kennen Sie Gilbert Bécaud?
habiter wohnen
Dialogue – Dialog  9

J’habite à Paris. Ich wohne in Paris.


adorer lieben
J’adore Paris ! Ich liebe Paris!

Sich verabschieden   CD 1, Track 11


Au revoir ! Auf Wiedersehen!
Bon séjour à Paris ! Schönen Aufenthalt in Paris!

Dialogue – Dialog   CD 1, Track 12–13


JF = jeune femme, N = Nathalie, S = Stephan, H = hôtesse (Stewardess)

Stephan freut sich, dass er endlich die Möglichkeit hat, nach Frankreich zu rei-
sen. Er nimmt Platz und wartet auf den Abflug. Die Stewardess begrüßt jeden
Passagier mit einem freundlichen Lächeln und einem „Willkommen an Bord“.

H: Bienvenue à bord ! Willkommen an Bord!


JF: Je peux passer ? Darf ich durch?
J’ai le siège près de la fenêtre. Ich habe den Platz am Fenster.
S: Un instant, s’il vous plaît. Einen Moment, bitte!

Er steht auf, um die junge Frau durchzulassen. Sie tritt ihm auf die Füße.

JF: Oh pardon ! Oh, Entschuldigung!


S: Il n’y a pas de mal ! Nichts passiert!

Kurz darauf setzt sich das Flugzeug in Bewegung.

H: Nous allons décoller dans Wir werden gleich starten.


quelques instants.

Ein wenig später kommt schon die Stewardess mit den Getränken.

H: Qu’est-ce que vous prenez, Was möchten Sie trinken?


Mademoiselle ?
JF: Je voudrais une eau minérale, Ich möchte bitte ein
s’il vous plaît. Mineralwasser.
H: Gazeuse ? Mit Kohlensäure?
JF: Non gazeuse, s’il vous plaît. Nein ohne, bitte.
H: Voilà ! Et vous Monsieur, Bitte schön! Und Sie,
qu’est-ce que vous prenez ? was nehmen Sie?
S: Un thé, s’il vous plaît. Einen Tee, bitte.
H: Avec du lait, du citron, nature ? Mit Milch, Zitrone, natur?
S: Avec du lait et du sucre, s’il vous Mit Milch und Zucker, bitte.
plaît.
H: Voilà Monsieur ! Bitte schön.
10  Leçon 1 – Lektion 1: Dans l’avion – Im Flugzeug

S: Merci. Danke.
Wenn Stephan nur besser in Französisch wäre, könnte er mit der jungen Frau
neben ihm reden! Wenn er doch bloß den Mut hätte, es zu probieren! Plötz-
lich schüttet die junge Frau ihr Glas über Stephans Hose.

JF: Je suis vraiment désolée. Es tut mir wirklich leid.


Excusez-moi ! Entschuldigen Sie!
S: Mais ce n’est pas grave ! Das ist doch nicht schlimm!
Ça peut arriver à tout le monde ! Das kann doch jedem passieren!

Die junge Frau will seine Hose mit einer Papierserviette trocknen.

S: Laissez, laissez … Ce n’est pas grave ! Lassen Sie nur! Das ist nicht
C’est seulement de l’eau ! schlimm! Es ist doch nur Wasser!

Die Stewardess, die gerade vorbeigeht, bittet er:

S: Deux verres de champagne, s’il vous Zwei Gläser Champagner bitte!


plaît !
H: Tout de suite, Monsieur ! Sofort!

Sie bedient Nathalie und Stephan:

H: Voilà ! Bitte schön!


JF: C’est vraiment très gentil ! Das ist wirklich sehr nett von Ihnen.
Alors, à votre santé ! Also dann, Prost!
S: À votre santé ! Prost!

Mit ein bisschen Champagner geht alles besser: Nathalie hat ihre Verlegen-
heit vergessen. Und Stephan traut sich, Französisch zu sprechen.

S: Vous permettez que je me présente ? Darf ich mich vorstellen?


Je m’appelle Stephan, Ich heiße Stephan,
Stephan Steinberger. Stephan Steinberger.
JF: Et moi, je suis Nathalie Lacan. Und ich bin Nathalie Lacan.
S: Nathalie ? Nathalie?
Comme la chanson de Gilbert Wie in dem Lied von Gilbert
Bécaud ? Bécaud?
N: Comme la chanson ! Wie in dem Lied!
Vous connaissez Gilbert Bécaud ? Kennen Sie Gilbert Bécaud?
S: Un petit peu. J’aime beaucoup Ein kleines bisschen. Ich mag
les chansons françaises. französische Chansons sehr.
N: Vous parlez bien français. Sie sprechen gut Französisch.
Dialogue – Dialog  11

Stephan, geschmeichelt:

S: Non, pas bien … un peu seulement. Nein, nicht gut … nur ein bisschen.
N: Moi, je ne parle pas allemand, Ich spreche leider kein Deutsch …
malheureusement … Vous allez à Fliegen Sie nach Paris?
Paris ?
S: Oui. Ja.
N: Pour les vacances ? In Urlaub?
S: Oui et non. D’abord Ja und nein. Zunächst einmal
pour mon travail. Après j’ai encore aus beruflichen Gründen. Danach
quelques jours pour visiter la ville. habe ich noch ein paar Tage Zeit,
um die Stadt zu besichtigen.
N: Vous restez combien de jours ? Wie viele Tage bleiben Sie?
S: Une semaine. Eine Woche.
N: Vous connaissez Paris ? Kennen Sie Paris?
S: Non, pas du tout ! Nein, überhaupt nicht!
J’y vais pour la première fois. Ich fliege zum ersten Mal dorthin.
N: Vous allez voir : Sie werden sehen:
c’est formidable. Es ist fantastisch!
S: Vous êtes de Paris ? Sind Sie aus Paris?
N: Je suis de Paris. Ich bin aus Paris.
J’habite à Paris. Ich wohne in Paris.
Et j’adore Paris ! Und ich liebe Paris!

Stephan hofft, dass sie ihm anbieten wird, ihm die Stadt zu zeigen. Aber die
junge Frau lehnt sich in ihren Sessel zurück und nimmt wieder ihr Buch zur
Hand. Kurz danach landet das Flugzeug am Flughafen Charles de Gaulle.
Nathalie steht auf.

N: Bon alors, au revoir ! Also dann, auf Wiedersehen!


Et bon séjour à Paris ! Und einen schönen Aufenthalt
in Paris!

Sie verschwindet in der Menge. Stephan ist verzweifelt.


12  Leçon 1 – Lektion 1: Dans l’avion – Im Flugzeug

Exercices – Übungen   CD 1, Track 14


Exercice 1 – Übung 1: Traduction – Übersetzung   CD 1, Track 15
Übersetzen Sie die folgenden kurzen Sätze.

  1. Darf ich durch?


  2. Was möchten Sie trinken?
  3. Kennen Sie das Lied von Gilbert Bécaud?
  4. Ich möchte ein Mineralwasser.
  5. Es tut mir wirklich leid!
  6. Das ist wirklich sehr nett (von Ihnen)!
  7. Das ist doch nicht schlimm!
  8. Sie sprechen gut Französisch.
  9. Ich heiße Nathalie.
10. Wie viele Tage bleiben Sie?

Exercice 2 – Übung 2: Grammaire – Grammatik   CD 1, Track 16


Sie erinnern sich an die ersten Worte der jungen Dame, oder?

JF: Je peux passer ? Darf ich durch?

Im Französischen gibt es verschiedene Möglichkeiten, eine Frage zu stellen;


wir wollen Ihnen zwei davon vorstellen:

1. Die Frage wird durch die Intonation angezeigt.

2. Die Frage wird eingeleitet mit est-ce que, gefolgt von dem Satz.

Egal, ob Sie die Intonationsfrage oder die est-ce que-Frage wählen, der Sinn
bleibt der gleiche. Beide Fragemöglichkeiten werden in der mündlichen Kom-
munikation verwendet.

Hören Sie und wiederholen Sie.

1. Je peux passer ?
Est-ce que je peux passer ?

2. Vous êtes de Paris ?


Est-ce que vous êtes de Paris ?

3. Vous prenez du thé ?


Est-ce que vous prenez du thé ?

4. Vous connaissez Gilbert Bécaud ?


Est-ce que vous connaissez Gilbert Bécaud ?
Exercices – Übungen  13

Sie hören einen Satz und machen daraus einen Fragesatz durch Intonation
oder durch Verwendung von est-ce que.

1. Vous parlez bien français.


2. Vous êtes Nathalie.
3. Vous restez une semaine.

Exercice 3 – Übung 3: Vocabulaire – Wortschatz   CD 1, Track 17


Übersetzen Sie.

1. Il n’y a pas de mal !

Im Französischen besteht die Verneinung meist aus zwei Wörtern: ne und pas.

2. Un instant, s’il vous plaît.

Wenn Sie jemanden duzen, heißt „bitte“ s’il te plaît.

3. Et vous, Monsieur, qu’est-ce que vous prenez ?


4. Je suis vraiment désolée.
5. À votre santé !
6. C’est vraiment très gentil !
7. C’est seulement de l’eau !
8. Ce n’est pas grave.
9. Comme la chanson de Gilbert Bécaud ?

Die Frage wird lediglich durch die Intonation formuliert.

10. J’y vais pour la première fois.

Zum Verb aller: Dieses Verb kann je nach Situation sowohl „gehen“ als auch
wie hier „fliegen“ bedeuten. Hier also: je vais = ich fliege, vous allez = Sie flie-
gen.

11. J’ai encore quelques jours pour visiter la ville.


12 . Moi, je ne parle pas allemand.
13. Vous restez combien de jours ?
14. J’habite à Paris et j’adore Paris !
15. Vous allez voir, c’est formidable.

Hier bedeutet allez nicht „gehen“ oder „fliegen“. Vous allez voir heißt: Sie
werden sehen. Aller wird im Französischen für die Bildung einer Futurform
gebraucht: je vais voir = ich werde sehen; tu vas voir = du wirst sehen.
14  Leçon 1 – Lektion 1: Dans l’avion – Im Flugzeug

Exercice 4 – Übung 4: Jeu de rôles – Rollenspiel   CD 1, Track 18


Wie wäre es, wenn Sie jetzt Stephans Rolle übernehmen würden? Sie sitzen
bequem im Flugzeug nach Paris, die Stewardess hat schon Bienvenue à bord
gesagt und plötzlich spricht Sie eine junge Dame an.

JF: Je peux passer ? J’ai le siège près de la fenêtre.


1. Klar möchten Sie sie durchlassen, sie brauchen nur einen kleinen
­Augenblick Zeit: …

Sie stehen auf. Die Dame tritt Ihnen auf den Fuß.
JF: Oh pardon !
2. Sie antworten tapfer, dass nichts passiert ist: …

Sie sind stolz, so schnell auf Französisch reagiert zu haben. Nach den üblichen
­Erklärungen zur Sicherheit kommt die Stewardess mit den Getränken.
H: Qu’est-ce que vous prenez, Monsieur ?
3. Sie möchten bitte einen Tee: …

H: Avec du lait, du citron, nature ?


4. Sie trinken Ihren Tee mit Milch und Zucker: …

H: Voilà, Monsieur.
5. Sie bedanken sich: …

Sie trinken Ihren Tee, da verschüttet die junge Dame neben Ihnen ihr Mineral-
wasser auf Ihre Hose.
JF: Je suis vraiment désolée, excusez-moi !
6. Sie finden es gar nicht so schlimm, das kann doch jedem passieren,
oder?: …

7. Die junge Dame möchte Ihre Hose mit einer Papierserviette abtrocknen. Sie
beteuern erneut, dass es nicht schlimm ist, es ist ja nur Wasser!: …

8. Sie bestellen bei der Stewardess zwei Gläser Champagner: …

Die Stewardess bringt zwei Gläser Champagner. Nathalie ist sehr angetan und
prostet Ihnen zu. Sie antwortet:
N: C’est vraiment très gentil ! Alors, à votre santé !
9. Und Sie antworten ebenfalls: …

10. Sie stellen sich Nathalie vor: …


Exercices – Übungen  15

N: Et moi, Nathalie Lacan.


11. Sie staunen: Nathalie, wie in dem Lied, von wem denn noch?: …

Nathalie lacht.
N: Comme la chanson ! Vous connaissez Gilbert Bécaud ?
12. Sie sagen ihr, wie sehr Sie die französischen Chansons mögen: …

Nathalie macht Ihnen ein Kompliment über Ihr Französisch.


N: Vous parlez bien français.
13. Sie sagen: Nein, nicht gut … nur ein bisschen: …

Nathalie bedauert, kein Deutsch zu können und fragt, ob Sie nach Paris flie-
gen.
N: Moi, je ne parle pas allemand, malheureusement… Vous allez à Paris ?

Sie bejahen. Nathalie möchte wissen, ob Sie dort Urlaub machen wollen.
N: Pour les vacances ?
14. Sie antworten: Ja und nein. Zuerst für meine Arbeit: …

15. Sie sagen Nathalie, dass Sie nachher noch ein paar Tage Zeit haben, um die
Stadt zu besichtigen: …

Nathalie ist neugierig. Sie möchte wissen, wie viele Tage Sie bleiben.
N: Vous restez combien de jours ?
16. Sie bleiben eine Woche: …

Siehe da! Sie will noch mehr wissen! Zum Beispiel, ob Sie Paris schon kennen.
N: Vous connaissez Paris ?
17. Wie sollten Sie Paris schon kennen? Sie fliegen doch zum ersten Mal hin!: …

Nathalie schwärmt von Paris.


N: Vous allez voir, c’est formidable.
18. Sie fragen, ob Sie von dort ist: …

Und ob!
N: Je suis de Paris. J’habite à Paris. Et j’adore Paris !
19. Das Flugzeug landet, Sie verabschieden sich von Nathalie: …

Sie wünscht Ihnen einen schönen Aufenthalt in Paris.


N: Au revoir ! Et bon séjour à Paris !
16  Leçon 1 – Lektion 1: Dans l’avion – Im Flugzeug

Exercice 5 – Übung 5: Compréhension orale – Hörverständnis 


 CD 1, Track 19
Entscheiden Sie, welche der folgenden Übersetzungen richtig ist:

Beispiel:

Il n’y a pas de mal !


a. Nichts passiert!
b. Tut nicht weh!

Die richtige Antwort lautet:


Nichts passiert!

1. Qu’est-ce que vous prenez ?


a. Was möchten Sie trinken?
b. Wo fliegen Sie hin?

2. C’est seulement de l’eau !


a. Ich nehme ein Mineralwasser.
b. Es ist doch nur Wasser!

3. Moi, je ne parle pas allemand.


a. Ich spreche kein Deutsch.
b. Ich verstehe kein Deutsch.

4. J’y vais pour la première fois.


a. Ich werde zum ersten Mal hinfliegen.
b. Ich fliege zum ersten Mal dorthin.

5. J’habite à Paris.
a. Ich bin aus Paris.
b. Ich wohne in Paris.
Vocabulaire – Wortschatz  17
Xxxxxxxxxxxxx 

Leçon 2 – Lektion 2   CD 1, Track 20


Arrivée – Ankunft

Stephan ist jetzt in Paris angekommen. Er ist traurig, Nathalie hat sich von ihm
­verabschiedet und ist in der Menge verschwunden. Er konzentriert sich auf die
Schilder und beschließt, den Bus zu nehmen. Wir treffen ihn an der Bushalte-
stelle.

Vocabulaire – Wortschatz
Verkehrsmittel   CD 1, Track 21
un autobus ein Bus
cet autobus dieser Bus
le centre das Stadtzentrum
Cet autobus va au centre ? Ist dies der Bus ins Stadtzentrum?
prendre le métro mit der U-Bahn fahren
descendre aussteigen
devoir müssen
Où est-ce que je dois descendre ? Wo muss ich aussteigen?
la station de taxis der Taxistand

Bezahlen   CD 1, Track 22


C’est combien ? Was kostet das?
Ça fait combien ? Was macht das?
le reçu die Quittung
pouvoir können
je pourrais ich könnte
Je pourrais avoir un reçu ? Könnte ich eine Quittung haben?
Ça fait 8 euros. Das macht 8 Euro.

Jemanden vorstellen   CD 1, Track 23


venir kommen
Venez ! Kommen Sie!
présenter vorstellen
je vais ich werde
le frère der Bruder
Je vais vous présenter mon frère. Ich werde Ihnen meinen Bruder
vorstellen.
C’est Stephan. Das ist Stephan.
18  Leçon 2 – Lektion 2: Arrivée – Ankunft

très sehr
Très heureux ! Sehr erfreut!

Sagen, woher man kommt   CD 1, Track 24


venir kommen
Il vient de Munich. Er kommt aus München.
Vous êtes de Munich ? Sie kommen aus München?

Über eine Stadt reden   CD 1, Track 25


connaître kennen
Vous connaissez Francfort ? Kennen Sie Frankfurt?
un peu ein wenig
la ville die Stadt
une jolie ville eine schöne Stadt
C’est une très jolie ville ! Es ist eine sehr schöne Stadt!
le musée das Museum
exceptionnel etwas ganz Besonderes
Le musée est exceptionnel ! Das Museum ist etwas ganz Besonde-
res!

Sagen, was man mag   CD 1, Track 26


aimer mögen
J’aime les « Biergarten » ! Ich mag die Biergärten!
C’est super ! Es ist super!
adorer lieben
J’adore la ville ! Ich liebe die Stadt!

Sagen, welchen Sport man treibt   CD 1, Track 27


faire de la voile segeln
Il adore faire de la voile ! Er liebt das Segeln!
Vous faites de la voile ? Segeln Sie?
Tu n’aimes pas faire de la voile ! Du segelst nicht gern!

Sich verabreden   CD 1, Track 28


pouvoir können
se revoir sich wiedersehen
On peut se revoir ? Können wir uns wiedersehen?
Volontiers. Gern.
se rencontrer sich treffen
Vocabulaire – Wortschatz  19

Où ? Wo?
On se rencontre où ? Wo treffen wir uns?
C’est où ? Wo ist das?
Ça vous va ? Ist Ihnen das recht?
D’accord ! In Ordnung!

Sagen, wie lange man bleibt   CD 1, Track 29


rester bleiben
Combien de temps ? Wie lange?
Vous restez combien de temps à Wie lange bleiben Sie in Paris?
Paris ?

Wochentage   CD 1, Track 30


lundi Montag
mardi Dienstag
mercredi Mittwoch
jeudi Donnerstag
vendredi Freitag
samedi Samstag
dimanche Sonntag
mercredi soir Mittwochabend
demain morgen
la semaine die Woche

Uhrzeit   CD 1, Track 31


À quelle heure ? Um wie viel Uhr?
Vers 7 heures. Gegen 7 Uhr.
Mardi soir, à 7 heures. Dienstagabend um 7 Uhr.

Ortsangaben   CD 1, Track 32


Vous habitez où ? Wo wohnen Sie?
À l’hôtel Marigny. Im Hotel Marigny.
pas loin nicht weit
Pas loin des Invalides. Nicht weit vom Invalidendom.
dans in
Dans le foyer de l’hôtel. Im Hotelfoyer.
aller gehen/fahren
Vous allez où ? Wohin möchten Sie?
20  Leçon 2 – Lektion 2: Arrivée – Ankunft

Fragen, ob man etwas haben kann   CD 1, Track 33


pouvoir können
avoir haben
Je pourrais avoir un reçu ? Könnte ich eine Quittung haben?
Mais bien sûr ! Selbstverständlich!

Eine schöne Zeit wünschen   CD 1, Track 34


la journée der Tag
Bonne journée ! Einen schönen Tag noch!
Au revoir ! Auf Wiedersehen!

Dialogue – Dialog   CD 1, Track 35–36


S = Stephan, Ch = chauffeur, A = Alain, N = Nathalie, P = un passant

Stephan beschließt, den Bus zu nehmen; an der Bushaltestelle angelangt fragt


er:

S: Cet autobus va au centre ? Ist dies der Bus ins Stadtzentrum?


Ch: Oui, Monsieur. Ja.
S: Mon hôtel n’est pas loin des Invali- Mein Hotel ist nicht weit vom
des. Invalidendom.
Où est-ce que je dois descendre ? Wo muss ich aussteigen?
Ch: À Opéra. Après, vous devez Haltestelle Opéra. Dann müssen Sie
prendre le métro ou un taxi. die U-Bahn oder ein Taxi nehmen.
S: Alors, pour Opéra, c’est combien ? Was kostet das denn, bis Opéra?
Ch: 7 euros 50 centimes. 7 Euro 50 cents.

Der Bus startet und verlässt den Flughafen. Nun schaut Stephan sich im Bus
um. Und wen sieht er? Nathalie! Mit einem Mann … Die zwei sprechen und
lachen miteinander.
In dem Moment sieht Nathalie ihn und winkt ihn herüber:

N: Venez, venez ! Je vais vous Kommen Sie! Ich werde Ihnen


présenter mon frère ! meinen Bruder vorstellen!

Ihr Bruder!! Stephan ist so glücklich, dass er stolpert:

S: Oh ! Pardon … Excusez-moi ! Oh! Verzeihung … Entschuldigung!


N: Stephan, je vous présente mon frère Stephan, mein Bruder Alain …
Alain … Alain, c’est Stephan, Alain, das ist Stephan,
Stephan Steinberger. Stephan Steinberger.
Il vient de Munich. Er kommt aus München.
S: Très heureux ! Sehr erfreut!
Dialogue – Dialog  21

A: Bonjour ! Alors comme ça, Guten Tag! Sie sind also aus
vous êtes de Munich ? München?
S: Oui, vous connaissez ? Ja. Kennen Sie die Stadt?
A: Un peu. J’ai un ami à Munich. Ein wenig. Ich habe einen Freund
C’est une très jolie ville. Vous avez in München. Es ist eine sehr
des musées intéressants hübsche Stadt. Sie haben
et le musée de la technique est interessante Museen und das
exceptionnel … Deutsche Museum ist etwas ganz
Besonderes …
S: Oui, c’est vrai. Ja, das stimmt.
A: Et bien sûr j’aime le Jardin Und natürlich mag ich den Engli-
Anglais et les « Biergarten ». schen Garten und die Biergärten.
Vous habitez où à Munich ? Wo wohnen Sie in München?
S: Je n’habite pas à Munich même. Ich wohne nicht direkt in Mün-
J’habite dans un petit village chen. Ich wohne in einem kleinen
près de Starnberg. Dorf in der Nähe von Starnberg.
A: Je connais très bien le lac Ich kenne den Starnberger See
de Starnberg. Pour faire de la voile, sehr gut. Zum Segeln ist es da
c’est super ! super!
S: Vous faites de la voile ? Segeln Sie?
A: Ah oui ! J’adore ! Oh ja! Ich tue das für mein Leben
gern!
S: Moi aussi ! Ich auch!
N: Ça y est ! Quand mon frère Jetzt geht’s los! Wenn mein Bruder
commence ! … damit erst mal anfängt! …

Alain zu Nathalie:

A: Toi, tu ne comprends rien … Davon verstehst du nichts!


Tu n’aimes pas faire de la voile ! Du segelst nicht gern!

zu Stephan:

A: On peut se revoir ? Können wir uns wiedersehen?


S: Volontiers. Gerne.
A: Vous restez combien de temps à Wie lange bleiben Sie in Paris?
Paris ?
S: Une semaine. Eine Woche.
A: C’est un peu court … Das ist ein bisschen kurz …
Demain soir, vous êtes libre ? Sind Sie morgen Abend frei?
S: Demain soir ? Non, je regrette. Morgen Abend? Nein, tut mir leid.
A: Et mercredi soir ? Und Mittwochabend?
S: Mercredi soir, ça va. Mittwochabend geht es.
A: Alors d’accord pour mercredi soir ! Dann also Mittwochabend,
À quelle heure ? einverstanden. Um wie viel Uhr?
S: À 7 heures ? Um 7 Uhr?
A: Oui, vers 7 heures, c’est bien. Ja, gegen 7 Uhr, das ist gut.
22  Leçon 2 – Lektion 2: Arrivée – Ankunft

S: On se rencontre où ? Wo treffen wir uns?


A: Vous habitez où ? Wo wohnen Sie?
S: À l’hôtel Marigny. Im Hotel Marigny.
A: C’est où ? Wo ist das?
S: Pas loin des Invalides. Nicht weit vom Invalidendom.
A: Dans le foyer de l’hôtel à 7 heures. Im Hotelfoyer um 7 Uhr.
Ça vous va ? Ist Ihnen das recht?
S: D’accord ! In Ordnung!
A: Vous avez un numéro de téléphone ? Haben Sie eine Telefonnummer?
S: Tenez ! Sur cette carte, il y a l’adresse Hier bitte! Auf dieser Karte steht
et le numéro de téléphone de l’hôtel. die Adresse und die Telefonnum-
mer des Hotels.

Kurz darauf kommt der Bus an der Haltestelle Opéra an.


Stephan fragt einen Passanten:

S: Excusez-moi, il y a Entschuldigen Sie, ist hier


une station de taxis près d’ici ? ein Taxistand in der Nähe?
P: Oui, regardez, juste derrière vous ! Ja, sehen Sie, direkt hinter Ihnen!
S: Merci beaucoup ! Vielen Dank!
P: Je vous en prie ! Bitte!

Stephan steigt in ein Taxi.

Ch: Vous allez où ? Wohin möchten Sie?


S: À l’hôtel Marigny. Zum Hotel Marigny.

Der Fahrer fährt los … Stephan entspannt sich: Wie groß Paris ist!
Das Taxi fährt in eine kleine ruhige Straße hinein und hält kurz darauf vor
dem Hotel.

S: Ça fait combien ? Was macht das?


Ch: Alors, 12 euros plus une valise. 12 Euro und dazu ein Koffer.
Ça fait 15 euros. Das macht 15 Euro.
S. Je pourrais avoir un reçu, s’il vous Könnte ich bitte eine Quittung
plaît ? haben?
Ch: Mais bien sûr Monsieur ! Voilà ! Selbstverständlich! Hier, bitte!
Au revoir ! Auf Wiedersehen!
Bonne journée ! Einen schönen Tag noch!

Exercices – Übungen   CD 1, Track 37


Exercice 1 – Übung 1: Traduction – Übersetzung   CD 1, Track 38
Übersetzen Sie den deutschen Satz ins Französische.

1. Fährt dieser Bus ins Stadtzentrum?


Exercices – Übungen  23

  2. Wo soll ich aussteigen?


  3. Mein Hotel ist nicht weit vom Invalidendom.
  4. Dann müssen Sie die U-Bahn oder ein Taxi nehmen.
  5. Was kostet das bis Opéra?
  6. Ich werde Ihnen meinen Bruder vorstellen.
  7. Das ist Stephan, er kommt aus München.
  8. Sie sind aus München?
  9. Ja. Kennen Sie die Stadt?
10. Wo wohnen Sie in München?
11. Segeln Sie?
12 . Können wir uns wiedersehen?
13. Wie lange bleiben Sie in Paris?
14. Sind Sie morgen Abend frei?
15. Um wie viel Uhr?

Exercice 2 – Übung 2: Grammaire – Grammatik   CD 1, Track 39


Sie erinnern sich an die erste Lektion; wir hatten zwei verschiedene Möglich-
keiten geübt, um Fragen zu stellen.

a. durch die Intonation. Hören Sie und wiederholen Sie!

1. À 7 heures ?
2. Vous faites de la voile ?
3. Vous avez un numéro de téléphone ?
4. Dans le foyer de l’hôtel ?

b. durch est-ce que, gefolgt von dem Satz. Hören Sie und wiederholen Sie!

1. Est-ce que vous êtes libre ?


2. Est-ce que vous habitez à Munich ?
3. Est-ce que vous connaissez Starnberg ?
4. Est-ce que vous aimez les « Biergarten » ?

In Lektion 2 haben Sie andere Frageformen gehört, zum Beispiel:


1. À quelle heure ? Um wie viel Uhr?
2. Ça fait combien ? Wie viel macht das?
3. Combien de temps ? Wie lange?
4. On se rencontre où ? Wo treffen wir uns?

Jeder Satz enthält ein Fragewort, hinzu kommt meistens noch die Intonation.

Übersetzen Sie ins Französische (manchmal können es zwei richtige Lösungen


sein).
1. Haben Sie eine Telefonnummer?
2. Wo wohnen Sie?
3. Wie viel macht das?
4. Um wie viel Uhr?
5. Wie lange?
24  Leçon 2 – Lektion 2: Arrivée – Ankunft

Exercice 3 – Übung 3: Vocabulaire – Wortschatz   CD 2, Track 1


Übersetzen Sie den französischen Text ins Deutsche.

  1. Ça vous va ?
  2. D’accord pour mercredi soir !
  3. Volontiers !
  4. Venez, venez !
  5. Je pourrais avoir un reçu ?

Im Französischen und im Deutschen sind Befehlsform und Höflichkeitsform


identisch. Hören Sie die folgenden Sätze auf Französisch und übersetzen Sie.

  6. Excusez-moi !
  7. Oui, regardez juste derrière vous !
  8. Vous habitez à Paris ?
  9. Tenez !
10. Vous avez un numéro de téléphone ?
11. Allez à l’hôtel Marigny !

Exercice 4 – Übung 4: Jeu de rôles – Rollenspiel   CD 2, Track 2


Sie sind Alain. Sie wissen ja: Er segelt so gerne, er kennt ­München und sogar
Starnberg und … das Wichtigste ... er ist Nathalies Bruder!

Zuerst hat Nathalie das Wort. Sie stellt Stephan ihren Bruder Alain vor.
N: Stephan, je vous présente mon frère Alain …

Stephan ist sehr erfreut.


S: Très heureux !
1. Jetzt kommt Alain, bzw. Sie. Sie begrüßen Stephan und fragen, ob er aus
München kommt: …

Ja, ist doch klar… Stephan fragt Sie (Alain), ob Sie München kennen.
S: Oui, vous connaissez ?
2. Ein bisschen, sagen Sie. Sie haben einen Freund in München, dieser so
­schönen Stadt: …

3. Sie erwähnen natürlich noch die interessanten Museen!: …

4. Und Sie sagen, dass Sie den Englischen Garten lieben ... Und die Biergärten
mögen Sie auch, nicht vergessen!: …

Stephan sagt, dass er in einem kleinen Dorf in der Nähe von Starnberg wohnt.
Exercices – Übungen  25

S: J’habite dans un petit village près de Starnberg.


5. Starnberg! Der Starnberger See! Den kennen Sie doch sehr gut. Zum Segeln
ist es da super!: …

Stephan staunt nicht schlecht: Sie (Alain) segeln!


S: Vous faites de la voile ?
6. Klar doch! Sie tun es für Ihr Leben gern!: …

Nathalie fühlt sich etwas vernachlässigt … Jetzt geht’s los, Alain fängt mit
dem Segeln an …
N: Ça y est ! Quand mon frère commence ! …
7. Ihre Schwester versteht doch nichts davon ... sie segelt ja nicht gern: …

8. Sie fragen jetzt Stephan, ob ihr euch wiedersehen könnt: …

Exercice 5 – Übung 5: Compréhension orale – Hörverständnis  


 CD 2, Track 3
Entscheiden Sie, welche der folgenden Übersetzungen richtig ist:

Beispiel:
Vous restez combien de temps à Paris ?
a. Wie lange bleiben Sie in Paris?
b. Wie lange sind Sie schon in Paris?

Die richtige Antwort lautet:


Wie lange bleiben Sie in Paris?

1. Demain soir, vous êtes libre ?


a. Sind Sie heute Abend frei?
b. Sind Sie morgen Abend frei?

2. Alors d’accord pour mercredi soir !


a. Dann also Mittwochabend, einverstanden.
b. Dann also Dienstagabend, einverstanden.

3. On se rencontre où ?
a. Wo gehen wir hin?
b. Wo treffen wir uns?

4. Vous avez un numéro de téléphone ?


a. Haben Sie eine Telefonnummer?
b. Haben Sie meine Telefonnummer?

5. Ça fait combien ?
a. Wie weit ist es?
b. Was macht das?
26 Xxxxxxxxxxxxx
  Leçon 3 – Lektion 3: À l’hôtel – Im Hotel

Leçon 3 – Lektion 3   CD 2, Track 4


À l’hôtel – Im Hotel

Stephan hat sich mit Nathalie und ihrem Bruder unterhalten, hat von sich
erzählt, hat sich mit Alain verabredet und ist mit dem Bus und mit dem Taxi bis
zu seinem Hotel gefahren. Er betritt gerade das Hotel; an der Rezeption
begrüßt ihn eine junge Dame.

Vocabulaire – Wortschatz
Nach einem Hotelzimmer fragen   CD 2, Track 5
réserver reservieren
j’ai réservé ich habe reserviert
une chambre ein Zimmer
une chambre pour une personne ein Zimmer für eine Person
faire la réservation reservieren

Seinen Namen nennen   CD 2, Track 6


le nom der Name
À quel nom ? Auf welchen Namen?
épeler buchstabieren
Vous pouvez épeler ? Können Sie das buchstabieren?

Rückfragen und bestätigen   CD 2, Track 7


Pardon ? Wie bitte?
Vous avez réservé ? Haben Sie reserviert?
Quand est-ce que vous avez réservé ? Wann haben Sie reserviert?
sûr sicher
bien sûr ganz sicher
Vous êtes bien sûr ? Sind Sie ganz sicher?
Qui a fait la réservation ? Wer hat reserviert?
Je suis désolée. Es tut mir leid.
dire sagen
vous avez dit Sie haben gesagt
Vous avez dit: Perrin ? Sie haben Perrin gesagt?
Ah, voilà ! Ah, hier ist es!
C’est ça. Richtig.
D’accord ! Einverstanden!
À votre service, Monsieur. Bitte sehr.
Vocabulaire – Wortschatz  27

Höfliche Bitten und Rückfragen   CD 2, Track 8


remplir ausfüllen
la fiche das Formular
cette fiche dieses Formular
Vous pouvez remplir cette fiche, Würden Sie bitte dieses Formular
s’il vous plaît ? ausfüllen?
signer unterschreiben
Vous pouvez signer ici, s’il vous Würden Sie bitte hier unterschrei-
plaît ? ben?
Voilà ! Bitte schön!
désirer mögen
prendre nehmen
le petit déjeuner das Frühstück
prendre le petit déjeuner frühstücken
Vous désirez prendre le petit déjeu- Möchten Sie hier frühstücken?
ner ?
le prix der Preis
C’est compris dans le prix ? Ist es im Preis inbegriffen?
accepter nehmen

Zeitangaben – Datum – Monate   CD 2, Track 9


le mois der Monat
Il y a un mois. Vor einem Monat.
à peu près ungefähr
Il y a un mois, à peu près. Ungefähr vor einem Monat.
Pour aujourd’hui ? Für heute?
pour le 11 mai für den 11. Mai
J’ai réservé pour le 11 mai. Ich habe für den 11. Mai reserviert.
partir abfahren
vous partez Sie fahren ab
Vous partez le 16 ? Sie fahren am 16. ab?
la nuit die Nacht
rester bleiben
Vous restez six nuits ? Sie bleiben sechs Nächte?
À quelle heure ? Um wie viel Uhr?
entre 7 h et 9 h 30 zwischen 7 und 9.30 Uhr
le départ die Abreise
À votre départ. Bei Ihrer Abreise.
tard spät
C’est à 5 minutes. Es ist 5 Minuten von hier.
28  Leçon 3 – Lektion 3: À l’hôtel – Im Hotel

Zahlungsmittel   CD 2, Track 10


payer bezahlen
Je dois payer maintenant ? Muss ich jetzt zahlen?
vouloir mögen
Comme vous voulez. Wie Sie möchten.
en liquide bar
la carte de crédit die Kreditkarte
Vous pouvez payer avec la carte de Sie können mit Kreditkarte bezahlen.
crédit.

Nach dem Ort – nach dem Weg fragen   CD 2, Track 11


où wo
Où est ma chambre ? Wo ist mein Zimmer?
un étage ein Stock(werk)
au 5e étage im fünften Stock
C’est la chambre au 5e étage. Es ist das Zimmer im fünften Stock.
la salle à manger der Speisesaal
Où est la salle à manger ? Wo ist der Speisesaal?
l’ascenseur der Lift
là-bas dort
au fond hinten
à droite rechts
le couloir der Gang
au bout du couloir am Ende des Ganges
à gauche links

Wegbeschreibung   CD 2, Track 12


loin weit
Le restaurant n’est pas loin. Das Restaurant ist nicht weit.
sortir rausgehen
tourner abbiegen
continuer weitergehen
tout droit geradeaus
jusqu’au feu bis zur Ampel
la deuxième rue die zweite Straße
Vous sortez de l’hôtel. Sie gehen aus dem Hotel.
Vous tournez à droite. Sie biegen rechts ab.
Vous continuez tout droit. Sie gehen weiter geradeaus.
Dialogue – Dialog  29

Begrüßung – Sich nach dem Befinden erkundigen   CD 2, Track 13


Comment allez-vous ? Wie geht es Ihnen?
Et vous ? Und Ihnen?
Très bien, et vous ? Sehr gut, und Ihnen?
Très bien aussi. Auch sehr gut.
Vous avez fait bon voyage ? Hatten Sie einen guten Flug?
fatigué müde
trop zu (sehr viel)
Vous n’êtes pas trop fatigué ? Sind Sie nicht zu müde?
Pas du tout. Überhaupt nicht.

Über Gewohnheiten reden   CD 2, Track 14


pouvoir können
on peut man kann
à pied zu Fuß
y aller à pied zu Fuß hingehen
avoir envie mögen
vous avez certainement envie Sie möchen sicherlich
en voiture mit dem Auto
J’y vais en voiture. Ich fahre mit dem Auto.
normalement normalerweise
un autre chemin ein anderer Weg
C’est un autre chemin. Es ist ein anderer Weg.

Dialogue – Dialog   CD 2, Track 15–16


R = réceptionniste, S = Stephan, Pe = Monsieur Perrin

Stephan betritt das Hotel. Eine junge Dame begrüßt ihn mit einem netten
Lächeln.

R: Bonjour, Monsieur. Guten Tag!


Je peux vous aider ? Kann ich Ihnen behilflich sein?
S: J’ai réservé une chambre Ich habe ein Einzelzimmer
pour une personne. reserviert.
R: Oui … À quel nom, s’il vous plaît ? Ja … Auf welchen Namen, bitte?
S: Steinberger. Steinberger.
R: Pardon ? Wie bitte?
S: Stephan Steinberger. Stephan Steinberger.
R: Vous pouvez épeler ? Können Sie das buchstabieren?
S: S-T-E-I-N-B-E-R-G-E-R. S-T-E-I-N-B-E-R-G-E-R.
30  Leçon 3 – Lektion 3: À l’hôtel – Im Hotel

Die Dame schaut in ihr Verzeichnis und sagt:

R: Je suis désolée, je ne trouve pas Es tut mit leid, ich finde


votre nom. Quand est-ce que Ihren Namen nicht. Wann
vous avez réservé ? haben Sie reserviert?
S: Il y a un mois, à peu près. Ungefähr vor einem Monat.
R: Et vous êtes bien sûr, Und Sie sind ganz sicher,
que vous avez réservé dass Sie für heute
pour aujourd’hui ? reserviert haben?

Stephan, etwas nervös:

S: Oui, j’ai réservé la chambre Ja, ich habe das Zimmer


pour le 11 mai. für den 11. Mai reserviert.
R: Qui a fait la réservation ? Wer hat reserviert?
S: Mon collègue, Monsieur Perrin. Mein Kollege, Herr Perrin.
R: Vous avez dit : Perrin ? Haben Sie Perrin gesagt?
S: C’est ça. Ganz richtig.
R: Un instant, s’il vous plaît. Einen Moment bitte.
Ah, voilà ! Perrin … c’est Ah, hier ist es! Perrin … das ist
une chambre pour une personne ein Einzelzimmer
avec salle de bains, c’est ça ? mit Bad, richtig?

Stephan, erleichtert:

S: Oui, oui. Ja.


R: Et vous restez six nuits … Und Sie bleiben sechs Nächte …
Vous partez le 16 ? Sie fahren am 16. ab?
S: C’est ça. Richtig.
R: Voilà votre clé. Hier ist Ihr Schlüssel.
C’est la chambre 55 au 5e étage. Es ist das Zimmer 55 im fünften
Stock.
Vous pouvez remplir cette fiche Würden Sie bitte dieses Formular
et signer ici, s’il vous plaît ? ausfüllen und hier unterschreiben?
S: Voilà ! Bitte schön!
R: Vous désirez Möchten Sie
prendre le petit déjeuner ? hier frühstücken?
S: C’est à quelle heure ? Um wie viel Uhr gibt es Frühstück?
R: Entre 7 h et 9 h 30 Zwischen 7 und 9.30 Uhr im Speise-
dans la salle à manger. saal.
S: Et qu’est-ce qu’il y a ? Und was gibt es?
R: Un jus de fruit, du café au lait Einen Obstsaft, Milchkaffee
ou du café noir, ou du thé, oder schwarzen Kaffee oder Tee
ou du chocolat, du pain, du beurre, oder Schokolade, Brot, Butter,
Dialogue – Dialog  31

de la confiture, du miel Marmelade, Honig


et des croissants. und Croissants.
S: D’accord, je le prends. Einverstanden, ich nehme es.
C’est compris dans le prix ? Ist es im Preis inbegriffen?
R: Non, Monsieur. Nein.
S: Je dois payer maintenant ? Muss ich jetzt zahlen?
R: Non, non. À votre départ. Nein, nein. Bei der Abreise.
S: Vous acceptez la carte de crédit ? Nehmen Sie die Kreditkarte?
R: Bien sûr. Vous pouvez payer Selbstverständlich. Sie können
comme vous voulez: en liquide ou zahlen, wie Sie möchten: Bar oder
avec la carte de crédit. mit Kreditkarte.
L’ascenceur est là-bas, au fond, Der Lift ist dort hinten rechts.
à droite.
S: Et où est la salle à manger ? Und wo ist der Speisesaal?
R: Au bout du couloir, à gauche. Am Ende des Ganges links.
S: Merci bien. Vielen Dank.
R: À votre service, Monsieur. Bitte sehr.

Stephan betritt sein Zimmer. Es bietet allen Komfort: Telefon, Fernsehen,


Badezimmer mit Fön.

Stephan geht ins Bad, um sich ein wenig frisch zu machen. Dann fängt er an,
seinen Koffer auszupacken. Bald wird M. Perrin, sein Kollege, vorbeikommen.
Ein wenig später klingelt das Telefon:

R: Monsieur Steinberger, Herr Steinberger,


on vous attend à la réception. Sie werden an der Rezeption
erwartet.
S: Merci, j’arrive tout de suite. Danke, ich komme gleich.

Ein mittelgroßer, sympathisch aussehender Mann kommt auf Stephan zu:

Pe: Bonjour ! Comment allez-vous ? Guten Tag! Wie geht es Ihnen?


S: Très bien. Merci. Et vous ? Sehr gut. Danke. Und Ihnen?
Pe: Très bien aussi ! Auch sehr gut.
Vous avez fait bon voyage ? Hatten Sie einen guten Flug?
Vous n’êtes pas trop fatigué ? Sind Sie nicht zu müde?
S: Non, non. Pas du tout. Nein, nein. Überhaupt nicht.
Pe: J’ai réservé une table dans un Ich habe einen Tisch in einem
petit restaurant. kleinen Restaurant ­reserviert.
Ça vous dit ? Sagt Ihnen das zu?
S: Oui, bien sûr. Ja, sicher.
32  Leçon 3 – Lektion 3: À l’hôtel – Im Hotel

Perrin fährt fort:

Pe: Le restaurant n’est pas loin. Das Restaurant ist nicht weit.
On peut y aller à pied. Man kann zu Fuß hingehen.
Vous avez certainement envie Sie möchten sich sicherlich
de bouger un peu. ein wenig die Füße vertreten!
S: Volontiers ! Gerne.
Pe: Attendez ! Normalement Einen Moment! Normalerweise
j’y vais en voiture, fahre ich mit dem Auto dorthin,
mais à pied, c’est un autre chemin. aber zu Fuß ist der Weg ein ande-
rer.
Je dois demander Ich muss die Dame an der
à la réceptionniste. Rezeption fragen.
Madame, s’il vous plaît, Entschuldigen Sie bitte, wie
pour aller à la rue St. Romain ? komme ich zur Rue Saint Romain?
R: Vous sortez de l’hôtel, vous Sie gehen aus dem Hotel, Sie
tournez à droite, puis vous continuez wenden sich nach rechts, Sie gehen
tout droit jusqu’au feu … weiter geradeaus bis zur Ampel …
là, vous tournez à gauche, dort biegen Sie links ab,
la deuxième rue à droite, und die zweite Straße rechts
c’est la rue St. Romain. ist die Rue Saint Romain.
Pe: Alors … à droite et puis tout droit Also … rechts und dann geradeaus
jusqu’au feu … là … à gauche, bis zur Ampel ... da … links
et la 2e rue à droite. und dann die zweite Straße rechts.
R: C’est ça. C’est à 5 minutes. Genau. Es ist 5 Minuten von hier.
Pe: Merci beaucoup. Vielen Dank.
R: Je vous en prie. Gern geschehen.

Exercices – Übungen   CD 2, Track 17


Exercice 1 – Übung 1: Traduction – Übersetzung   CD 2, Track 18
Sie hören den deutschen Satz. Übersetzen Sie ihn ins Französische.

  1. Ich habe ein Einzelzimmer reserviert.


  2. Können Sie das buchstabieren?
  3. Wann haben Sie reserviert?
  4. Ungefähr vor einem Monat.
  5. Für heute?
  6. Wer hat reserviert?
  7. Und Sie bleiben sechs Nächte.
  8. Würden Sie bitte dieses Formular ausfüllen?
  9. Um wie viel Uhr ist es?
10. Ist es im Preis inbegriffen?
11. Muss ich jetzt bezahlen?
Exercices – Übungen  33

12 . Sie können zahlen, wie Sie möchten.


13. Wie geht es Ihnen?
14. Hatten Sie einen guten Flug?
15. Normalerweise fahre ich mit dem Auto dorthin.

Exercice 2 – Übung 2: Grammaire – Grammatik   CD 2, Track 19


In den folgenden Sätzen üben Sie die Verbformen. Sie hören den Infinitiv des
Verbs und müssen daraus die Höflichkeitsform bilden.

Beispiel:
tourner – Vous tournez

  1. pouvoir
  2. être
  3. rester
  4. partir
  5. signer
  6. trouver
  7. vouloir
  8. aller
  9. avoir
10. sortir

Wenn die Infinitivform auf -er endet, so hört sich die Höflichkeitsform gleich
an, schreibt sich aber -ez. Diese Verben, die auf -er enden, sind meist regelmä-
ßige Verben. Es gibt aber auch unregelmäßige Verben. Das Verb „sein“ = être
ist ein gutes Beispiel dafür. Die Höflichkeitsform heißt: vous êtes. Sie erinnern
sich an die erste Person? Je suis. Das Gleiche gilt für „gehen“ = aller. Sie haben
zwar die Höflichkeitsform ganz richtig mit vous allez gebildet, aber Sie haben
im Laufe der Lektion auch die Form der ersten Person gehört: je vais.

In dieser 3. Lektion haben Sie oft das Passé composé (Perfekt) gehört, als es
am ­Anfang darum ging, die Reservierung zu finden. Wie das Perfekt bildet
man das ­französische Passé composé mittels avoir = „haben“, gefolgt vom
eigentlichen Verb als ­Partizip.

Beispiele:
J’ai réservé. Ich habe reserviert.
Vous avez réservé ? Haben Sie reserviert?

In diesen beiden Beispielen hört sich das Partizip réservé wie die Grundform
réserver und auch wie die Höflichkeitsform vous réservez an (die Schreibwei-
se ist aber anders!). Diese Verben sind einfach zu benutzen, auch für die Bil-
dung des Passé composé.
34  Leçon 3 – Lektion 3: À l’hôtel – Im Hotel

Sie hören das Verb im Infinitiv und bilden die erste Person und die Höflich-
keitsform des Passé composé:

11. signer
12 . payer
13. accepter
14. tourner
15. continuer

Wie ist es aber mit den Verben, die nicht auf -er enden? Oder gar mit den
­unregelmäßigen Verben?

Sie werden einige dieser anderen Formen erst auf Französisch und dann auf
Deutsch ­hören. Wiederholen Sie sowohl die französische als auch die deutsche
Form.

1. comprendre verstehen
j’ai compris ich habe verstanden

2. avoir haben
vous avez eu Sie haben gehabt

3. pouvoir können
j’ai pu ich habe gekonnt

4. dire sagen
vous avez dit Sie haben gesagt

5. faire la réservation reservieren


il a fait la réservation er hat reserviert

Exercice 3 – Übung 3: Vocabulaire – Wortschatz   CD 2, Track 20


Sie hören den französischen Text. Übersetzen Sie ihn ins Deutsche.

  1. Je vous en prie.
  2. Il y a un mois.
  3. Ça vous dit ?
  4. J’arrive tout de suite.
  5. Vous pouvez épeler ?
  6. Je peux vous aider ?
  7. Qui a fait la réservation ?
  8. C’est à quelle heure ?
  9. À votre service, Monsieur.
10. Vous avez fait bon voyage ?
Exercices – Übungen  35

Exercice 4 – Übung 4: Jeu de rôles – Rollenspiel   CD 2, Track 21


Sie übernehmen die Rolle von Herrn Perrin.
Herr Perrin, also Sie, der Kollege von Stephan, hat das Zimmer im Hotel reser-
viert. Er wartet bereits auf Stephan in der Empfangshalle.

Zuerst ruft die junge Dame von der Rezeption Stephan an.
R: Monsieur Steinberger, on vous attend à la réception.

Stephan sagt, er komme gleich.


S: Merci, j’arrive tout de suite.
1. Sie – Herr Perrin – kommen auf Stephan zu. Sie begrüßen ihn und fragen,
wie es ihm geht: …

S: Très bien. Merci. Et vous ?


2. Ihnen geht es auch gut. Aber hat Stephan einen guten Flug gehabt?: …

3. Ach ja, und sind Sie nicht zu müde?: …

Nein, antwortet Stephan, er ist gar nicht müde.


S: Non, non. Pas du tout.
4. Sie haben einen Tisch in einem kleinen Restaurant reserviert. Ob es Ste-
phan zusagt?: …

Klar sagt das Stephan zu!


S: Oui, bien sûr !
5. Und Sie sagen, dass das Restaurant nicht weit ist, man kann zu Fuß
­hingehen: …

„Gerne!“, sagt Stephan.


S: Volontiers !
6. Da fällt Ihnen ein, dass Sie normalerweise immer mit dem Auto dorthin fah-
ren: …

7. Also ist der Weg zu Fuß anders. Sie sagen, dass Sie die Dame an der
­Rezeption fragen müssen: …

Die junge Dame gibt eine prompte Antwort. Hören Sie gut zu!
R: Vous sortez de l’hôtel, vous tournez à droite, vous continuez tout droit
­jusqu’au feu … là, vous tournez à gauche, la deuxième rue à droite …
8. Sie wollen sicher gehen und wiederholen teilweise die Auskunft, die Sie
gerade erhalten haben: „Also … rechts und dann geradeaus bis zur Ampel,
… da links und dann die zweite Straße rechts“: …
36  Leçon 3 – Lektion 3: À l’hôtel – Im Hotel

Exercice 5 – Übung 5: Compréhension orale – Hörverstehen 


 CD 2, Track 22
Entscheiden Sie, welche der folgenden Antworten richtig ist.

Beispiel:

Vous êtes bien sûr que vous avez réservé pour aujourd’hui ?
a. Sie sind ganz sicher, dass Sie ein Zimmer reserviert haben?
b. Sie sind ganz sicher, dass Sie für heute reserviert haben?

Die richtige Antwort lautet:


Sie sind ganz sicher, dass Sie für heute reserviert haben?

1. Je ne trouve pas votre nom.


a. Ich finde Ihren Namen nicht.
b. Ich verstehe Ihren Namen nicht.

2. Vous restez six nuits et vous partez le 16 ?


a. Sie bleiben sechs Nächte … Sie fahren am 16. ab?
b. Sie bleiben fünf Nächte … Sie fahren am 16. ab?

3. Le petit déjeuner est à quelle heure ?


a. Wo ist der Frühstücksraum?
b. Um wie viel Uhr gibt es Frühstück?

4. Vous pouvez payer comme vous voulez.


a. Sie können zahlen, wie Sie möchten.
b. Sie können zahlen, wann Sie möchten.

5. Au bout du couloir, à gauche.


a. Am Ende des Ganges, links.
b. Dort hinten, links.
Vocabulaire – Wortschatz   37
Xxxxxxxxxxxxx 

Leçon 4 – Lektion 4   CD 2, Track 23


Au restaurant – Im Restaurant

Vocabulaire – Wortschatz
Verständigung   CD 2, Track 24
comprendre verstehen
Vous me comprenez ? Verstehen Sie mich?
Je vous comprends. Ich verstehe Sie.
J’ai compris. Ich habe verstanden.
Ça va ? Geht’s?
parler sprechen
si wenn
lentement langsam
si vous parlez lentement wenn Sie langsam sprechen

Einen Tisch reservieren   CD 2, Track 25


J’ai réservé une table. Ich habe einen Tisch reserviert.
une table pour deux personnes ein Tisch für zwei Personen
aider helfen
Je peux vous aider ? Kann ich Ihnen helfen?
À quel nom ? Auf welchen Namen?
suivre folgen
vouloir wollen
vous voulez Sie wollen
si vous voulez bien wenn Sie (bitte) wollen
Si vous voulez bien me suivre … Wenn Sie mir bitte folgen wollen …

Nach der Eigenschaft von etwas fragen   CD 2, Track 26


boire trinken
on boit man trinkt
Qu’est-ce qu’on boit en France ? Was trinkt man in Frankreich?
dépendre darauf ankommen
Ça dépend … Es kommt darauf an …
un apéritif anisé ein Aperitif mit Anisgeschmack
en général im Allgemeinen
éviter meiden
On évite les alcools forts. Man meidet starke alkoholische
Getränke.
La maison a une spécialité ? Gibt es eine Spezialität des Hauses?
38  Leçon 4 – Lektion 4: Au restaurant – Im Restaurant

Qu’est-ce que c’est ? Was ist das?


goûter probieren
Je vais goûter. Ich probiere es.
C’est un légume ? Ist das ein Gemüse?
C’est de la viande. Es ist Fleisch.
C’est la volaille. Das ist Geflügel.
C’est très bon. Es schmeckt sehr gut.

Die Speisekarte verstehen   CD 2, Track 27


les légumes das Gemüse
la viande de veau das Kalbfleisch
le vin blanc der Weißwein
la crème die Sahne
les champignons die Pilze
le poisson der Fisch
le saumon der Lachs
le saumon à l’oseille der Lachs mit Sauerampfer
la sole die Seezunge
les asperges Spargel
le hors-d’œuvre die Vorspeise
la soupe de potiron die Kürbissuppe
le fromage der Käse
la bouteille die Flasche
l’eau minérale das Mineralwasser

Etwas bestellen   CD 2, Track 28


choisir wählen
Vous avez choisi ? Haben Sie gewählt?
Pas encore … Noch nicht …
préférer lieber essen
Qu’est-ce que vous préférez ? Was möchten Sie lieber essen?
recommander empfehlen
Qu’est-ce que vous me recomman- Was empfehlen Sie mir?
dez ?
comme hors-d’œuvre als Vorspeise
pour moi für mich
boire trinken
Qu’est-ce que vous buvez ? Was trinken Sie?
Ça va avec les deux ? Passt das zu beiden?
Ça va bien avec le poisson. Das passt zum Fisch.
Dialogue – Dialog  39

Zufriedenheit mit dem Essen ausdrücken   CD 2, Track 29


Elle est bonne, votre soupe ? Schmeckt Ihre Suppe?
C’est bon ! Das ist gut!
Délicieuse ! Köstlich!
C’est très bon. Es schmeckt sehr gut.
Elle est excellente. Sie ist hervorragend.

Seinen Geburtsort angeben   CD 2, Track 30


naître geboren werden
je suis né ich bin geboren
vous êtes né Sie sind geboren
grandir aufwachsen
J’ai grandi dans le Périgord. Ich bin im Perigord aufgewachsen.
Vous n’êtes pas Parisien ? Sie sind nicht aus Paris?

Sich bedanken   CD 2, Track 31


plaire gefallen
Ça vous a plu ? Hat es Ihnen geschmeckt?
C’était très bon ! Es war sehr gut!
la soirée der Abend
Merci beaucoup pour cette bonne Vielen Dank für den angenehmen
soirée. Abend
le plaisir das Vergnügen
Tout le plaisir était pour moi. Das Vergnügen war ganz auf meiner
Seite.
alors also
Alors, à demain ? Also, bis morgen?

Dialogue – Dialog   CD 3, Track 1–2


Pe = Monsieur Perrin, S = Stephan, Se = serveuse

Die zwei Männer verlassen das Hotel und gehen durch die belebten Straßen
von Paris. Sie reden miteinander.

Pe: Ça va ? Vous me comprenez ? Geht’s? Verstehen Sie mich?


S: Si vous parlez lentement, Wenn Sie langsam sprechen,
je comprends. verstehe ich Sie.
40  Leçon 4 – Lektion 4: Au restaurant – Im Restaurant

Sie kommen am Restaurant an. Die Bedienung begrüßt sie an der Tür:

Se: Bonjour Messieurs. Guten Abend.


Je peux vous aider ? Kann ich Ihnen helfen?
Pe: J’ai réservé une table Ich habe einen Tisch
pour deux personnes. für zwei Personen reserviert.
Se: À quel nom ? Auf welchen Namen?
Pe: Perrin. Perrin.
Se: Si vous voulez bien me suivre … Wenn Sie mir bitte folgen wollen

Sie weist Ihnen einen Tisch in der Ecke an. Sie bringt die Karte und fragt:

Se: Vous prenez un petit apéritif ? Nehmen Sie einen Aperitif?


Pe: Qu’est-ce que vous prenez ? Was nehmen Sie?
S: Je ne sais pas … Ich weiß nicht ...
Qu’est-ce qu’on boit Was trinkt man
normalement en France ? normalerweise in Frankreich?
Pe: Ça dépend … Souvent des apéritifs Das kommt darauf an … Oft Aperi-
anisés comme le pastis ; en général, tifs mit Anisgeschmack, wie Pastis;
on évite les alcools forts … im Allgemeinen meidet man
starke alkoholische Getränke …
S: La maison a une spécialité ? Gibt es eine Spezialität des Hauses?
Pe: Oui, le « Communard ». Ja, den „Communard“.
S: Qu’est-ce que c’est ? Was ist das?
Pe: Du vin rouge Rotwein
avec de la liqueur de cassis. mit schwarzem Johannisbeerlikör.
S: Je vais goûter. Ich probiere es.

Kurz darauf …

Pe: À la vôtre ! Zum Wohl!


S: À la vôtre ! Hm ! C’est bon ! Zum Wohl! Hm! Das ist gut!

Sie fangen an, die Karte zu lesen. Stephan versteht nicht alles.

Pe: Je peux vous aider ? Kann ich Ihnen helfen?


S: Je veux bien … Gerne …
Qu’est-ce que c’est, le potiron ? Was ist das, der „potiron“?
Pe: C’est grand comme ça, Es ist so groß,
c’est orange … es ist orange …
S: C’est un légume ? Ist es ein Gemüse?
Alors … j’ai compris. Dann habe ich verstanden.
Et la terrine de volaille ? Und die „terrine de volaille“?
Pe: Vous comprenez poule ? coq ? Verstehen Sie Huhn? Hahn?
canard ? coin-coin-coin ! Ente? quak quak quak!
C’est la volaille ! Das ist Geflügel!
Dialogue – Dialog  41

Stephan lacht.

S: Vous êtes un bon professeur ! Sie sind ein guter Lehrer!


… Et la blanquette ? … Und die „blanquette”?
Pe: Ça c’est bien français ! Das ist typisch französisch!
C’est de la viande de veau avec Es ist Kalbfleisch mit
du vin blanc, de la crème et Weißwein, Sahne und
des champignons … C’est très bon. Pilzen … Es schmeckt sehr gut.

In diesem Moment kommt die Bedienung wieder:

Se: Vous avez choisi ? Haben Sie gewählt?


Pe: Non, pas encore … Nein, noch nicht …

zu Stephan:

Pe: Qu’est-ce que vous préférez ? Was möchten Sie lieber essen?
De la viande ? Du poisson ? Fleisch oder Fisch?
S: J’aimerais bien du poisson. Ich hätte gerne Fisch.
Qu’est-ce que vous me Was empfehlen Sie mir?
recommandez ?
Se: Le saumon à l’oseille ou Den Lachs mit Sauerampfersoße
les croquettes de sole aux asperges. oder die Seezungenkroketten mit
Spargel.
S: Alors … comme hors-d’œuvre Also … als Vorspeise nehme ich
je prends une soupe de potiron eine Kürbissuppe und dann die
et ensuite les croquettes. Seezungenkroketten.
Pe: Et pour moi, une salade Périgourdine Für mich einen Salat „Périgourdi-
et une blanquette, s’il vous plaît ! ne“ und eine „Blanquette“, bitte!
Se: Et qu’est-ce que vous buvez ? Und was trinken Sie?
Pe: … Le blanc, ça va avec les deux ? … Passt Weißwein zu beidem?
Se: Oui, prenez un Chablis : Ja. Nehmen Sie einen Chablis:
Ça va bien avec le poisson et la Er passt zum Fisch und zur
blanquette. „Blanquette“.
Pe: Alors une bouteille de Chablis et Dann eine Flasche Chablis und
une grande bouteille d’eau minérale. eine große Flasche Mineralwasser.

Dann kommt die Bedienung mit den Vorspeisen.

Se: Bon appétit, Messieurs. Guten Appetit!


Pe/S: Merci. Danke!
42  Leçon 4 – Lektion 4: Au restaurant – Im Restaurant

Die beiden Männer beginnen zu essen.

Pe: Elle est bonne, votre soupe ? Schmeckt Ihre Suppe?


S: Délicieuse. Köstlich.
Qu’est-ce que vous avez ? Was haben Sie?
Pe: Une salade Périgourdine. Einen Salat aus dem Périgord.
C’est une spécialité Es ist eine Spezialität
de ma région. aus meiner Region.
S: Vous n’êtes pas Parisien ? Sie sind nicht aus Paris?
Pe: Non. Comme beaucoup, je suis Nein. Wie so viele bin ich wegen
monté à Paris pour mon travail. meiner Arbeit nach Paris gekom-
Mais je suis né et j’ai grandi men. Aber ich bin im Périgord
dans le Périgord. geboren und aufgewachsen.

Monsieur Perrin spricht noch über die Ferien, über seine Familie, über Mün-
chen …
Später fragt die Bedienung:

Se: Vous prenez un petit dessert ? Nehmen Sie einen Nachtisch?


Pe: Vous devez goûter la Tarte Tatin Sie müssen die „Tarte Tatin“
de la maison. des Hauses probieren.
Elle est excellente. Sie ist hervorragend.

Zum Schluss bringt die Bedienung noch einen Digestif und fragt:

Se: Ça vous a plu ? Hat es Ihnen geschmeckt?


Pe: C’était très bon … Es war sehr gut …
Et l’addition, s’il vous plaît ! Die Rechnung bitte!

Die Bedienung bringt die Rechnung.


Die beiden Männer verlassen das Lokal und gehen zum Hotel zurück. Sie ver-
abschieden sich vor der Tür:

S: Merci beaucoup pour cette Vielen Dank für den


bonne soirée. angenehmen Abend.
Pe: Tout le plaisir était Das Vergnügen war ganz
pour moi. auf meiner Seite.
Alors à demain, à 9 h ? Also dann bis morgen, um 9 Uhr?
S: À demain. Bis morgen.
Exercices – Übungen  43

Exercices – Übungen   CD 3, Track 3


Exercice 1 – Übung 1: Traduction – Übersetzung   CD 3, Track 4
Übersetzen Sie den deutschen Satz ins Französische.

  1. Geht’s? Verstehen Sie mich?


  2. Nehmen Sie einen Aperitif?
  3. Was trinkt man in Frankreich?
  4. Ich probiere es.
  5. Was nehmen Sie?
  6. Kann ich Ihnen helfen?
  7. Ist es ein Gemüse?
  8. Es ist Kalbfleisch mit Weißwein.
  9. Das ist Geflügel!
10. Was essen Sie lieber?
11. Als Vorspeise nehme ich eine Suppe.
12 . Was trinken Sie?
13. Einen Chablis, das passt gut zum Fisch.
14. Schmeckt Ihre Suppe?
15. Ich bin im Périgord geboren und aufgewachsen.

Exercice 2 – Übung 2: Grammaire – Grammatik   CD 3, Track 5


In dieser Lektion ist ein neuer Typ von Satz aufgetaucht: der si-Satz. Mit dem
Wörtchen si wird eine Bedingung ausgesprochen, es entspricht dem deut-
schen „wenn“. Der Satzbau geht ganz einfach.

Sie hören zwei Sätze und müssen nur den ersten Satz mit dem zweiten mittels
si ­verbinden; dann haben Sie eine Bedingung ausgesprochen.

Beispiel:
Je comprends ; vous parlez lentement.
Je comprends si vous parlez Ich verstehe Sie, wenn Sie langsam
lentement. sprechen.

1. Je vais trouver votre nom ; vous avez réservé.


2. Vous avez un taxi ; vous allez à la station de taxis.
3. Vous buvez du vin blanc ; vous prenez du poisson.
4. Je téléphone ; vous avez un numéro.
5. Je reste à Starnberg ; je fais de la voile.

Wie im Deutschen kann der si-Satz auch als erster Satz vorkommen. Im letzten
Beispiel haben Sie gesagt: Je reste à Starnberg si je fais de la voile. Genauso
gut können Sie auch sagen: Si je fais de la voile, je reste à Starnberg. Im Fran-
zösischen bleibt dann im zweiten Satz die Reihenfolge der Wörter unverän-
dert.
44  Leçon 4 – Lektion 4: Au restaurant – Im Restaurant

  6. Vous restez à Munich ; je vais vous présenter mon frère.


  7. Vous voulez prendre le métro ; vous devez acheter un billet.
  8. Vous avez encore quelques jours ; vous pouvez visiter la ville.
  9. Je suis de Paris ; je connais bien Paris.
10. Il n’est pas loin ; on peut aller au restaurant à pied.

Erinnern Sie sich noch an die zwei möglichen Formen des Fragesatzes? Hier
zwei Beispiele zur Erinnerung:

Vous habitez à Paris ?


Est-ce que vous connaissez Munich ?

In dieser Lektion sind wir vielen Fragesätzen begegnet, die mit Qu’est-ce que
= „Was“, anfangen. Zum Beispiel:

Qu’est-ce que vous prenez ? Was nehmen Sie?

Sie hören jetzt einen Aussagesatz, den Sie in einen Fragesatz mit Qu’est-ce
que ­umformen sollen.

11. On boit en France.


12 . Vous me recommandez.
13. Vous avez choisi.
14. Vous buvez.
15. Vous avez.

Exercice 3 – Übung 3: Vocabulaire – Wortschatz   CD 3, Track 6


Sie hören entweder den französischen Satz – dann geben Sie die deutsche
Übersetzung dazu, oder den deutschen Satz – und geben die französische
Übersetzung dazu.

  1. Ça vous a plu ?
  2. Passt Weißwein zu beiden?
  3. Was ist das, der „potiron“?
  4. Ça dépend.
  5. À la vôtre !
  6. Ich probiere es.
  7. Auf welchen Namen?
  8. Si vous voulez bien me suivre …
  9. Wenn Sie langsam sprechen, verstehe ich Sie.
10. C’est grand comme ça …
Exercices – Übungen  45

Exercice 4 – Übung 4: Jeu de rôles – Rollenspiel   CD 3, Track 7


Sie übernehmen die Rolle der Bedienung (serveuse).

Stephan und Herr Perrin betreten das Restaurant. Es riecht sehr lecker und es
herrscht eine angenehme Atmosphäre.
1. Sie (die Bedienung) kommen den beiden entgegen und fragen, nachdem
Sie die Gäste begrüßt haben, ob Sie ihnen helfen können: …

Herr Perrin sagt, dass er einen Tisch für zwei Personen reserviert hat.
2. Sie fragen unter welchen Namen: …

„Perrin“ anwortet der eine Gast.


3. Sie bitten die Herren, Ihnen zu folgen: …

Die Gäste haben Platz genommen.


4. Sie fragen, ob sie einen Aperitif nehmen: …

Der eine Gast weiß nicht, was er nehmen soll. Der andere erklärt ihm, dass es
eine Spezialität des Hauses gibt: „Le communard“. „Was ist das?“ fragt sein
Gegenüber?
S: Qu’est-ce que c’est ?
Herr Perrin erklärt es ihm.
P: Du vin rouge avec de la liqueur de cassis.
Beide haben den „Communard“ gewählt. Sie prosten einander zu und fangen
an, die Karte zu studieren. Der Franzose gibt Erklärungen, die seinen Begleiter
zum Lachen bringen … Zeit für Sie, die Bedienung, wieder auf der Bildfläche
zu erscheinen.
5. Sie fragen, ob die beiden gewählt haben: …

Es dauert wohl noch etwas … Der Deutsche fragt Sie, ob Sie ihm etwas emp-
fehlen können.
S: J’aimerais bien du poisson. Qu’est-ce que vous me recommandez ?
6. Es gibt zwei Möglichkeiten: Lachs mit Sauerampfersauce oder die
­Seezungenkroketten: …

Der deutsche Gast bestellt eine Suppe und die Seezungenkroketten.


S: Je prends une soupe de potiron et ensuite les croquettes.
Der französische Gast hat sich für einen Salat „Périgourdine“ und eine
„Blanquette“ – Kalbfleisch mit Weißwein, Pilzen und Sahne – entschieden.
P: Et pour moi, une salade Périgourdine et une blanquette, s’il vous plaît !
Sobald das Essen bestellt ist, kann man auch über die Getränke diskutieren
(das ist in Frankreich die übliche Reihenfolge).
7. Sie fragen also, was die Herren trinken: …
46  Leçon 4 – Lektion 4: Au restaurant – Im Restaurant

Der Franzose möchte wissen, ob Weißwein auch zu beiden Speisen – Fisch und
Fleisch – passt.
P: Le blanc, ça va avec les deux ?
8. Klar kann Weißwein zu beiden passen, aber dann ein bestimmter
­Weißwein, ein Chablis zum Beispiel: …

Sie bringen die Flasche, entkorken sie und gießen etwas Wein in das Glas vom
französischen Gast, damit er kosten kann.
9. Sie bringen noch die Vorspeisen und wünschen einen guten Appetit: …

Beide Gäste unterhalten sich. Sie bringen noch die Käseplatte.


10. Sie können jetzt schon fragen, ob sie einen Nachtisch nehmen: …

Der Franzose empfiehlt die „Tarte Tatin“.


11. Sie bringen noch einen Digestif und fragen, ob es den beiden geschmeckt
hat: …

Der Franzose sagt ja, es habe sehr gut geschmeckt und verlangt die Rechnung.
P: C’était très bon … Et l’addition s’il vous plaît !
Sie bringen die zusammengefaltete Rechnung und legen sie diskret vor den
französischen Gast.
Exercices – Übungen  47

Exercice 5 – Übung 5: Compréhension orale – Hörverständnis 


 CD 3, Track 8
Entscheiden Sie, welche der folgenden Antworten richtig ist.

Beispiel:

Vous me comprenez ?
a. Verstehen Sie mich?
b. Kommen Sie mit mir?

Die richtige Antwort lautet:


Verstehen Sie mich?

1. Je peux vous aider ?


a. Kann ich Ihnen helfen?
b. Kann ich buchstabieren?

2. Si vous voulez bien me suivre …


a. Wenn Sie mir bitte folgen wollen …
b. Wenn Sie mir bitte Ihren Namen sagen …

3. Qu’est-ce que vous prenez ?


a. Was möchten Sie?
b. Was nehmen Sie?

4. Qu’est-ce que vous préférez ?


a. Was möchten Sie lieber?
b. Was wählen Sie?

5. Je suis né dans le Périgord.


a. Ich bin im Périgord aufgewachsen.
b. Ich bin im Périgord geboren.
48 Xxxxxxxxxxxxx
  Leçon 5 – Lektion 5: Sortir – Ausgehen

Leçon 5 – Lektion 5   CD 3, Track 9


Sortir – Ausgehen

Vocabulaire – Wortschatz
Mit der U-Bahn fahren   CD 3, Track 10
le carnet die Zehnerkarte
C’est quelle direction ? In welche Richtung fährt man?
pour aller à la station Duroc zur Haltestelle Duroc
vous changez Sie steigen um
Vous changez à Champs-Élysées. Sie steigen bei „Champs-Élysées“ um.
Vous prenez la direction Châtillon Sie nehmen die Richtung Châtillon
Montrouge. Montrouge.
Ça fait 10,50 €. Das macht 10,50 €.

Eine Verabredung absagen   CD 3, Track 11


Je suis vraiment désolé. Es tut mir wirklich leid.
Je ne peux pas venir. Ich kann nicht kommen.
Je vous rappelle. Ich rufe Sie wieder an.
Mon frère ne peut pas vous Mein Bruder kann sich heute Abend
rencontrer ce soir. nicht mit Ihnen treffen.
Ça ne fait rien. Das macht nichts.
Ce sera pour une autre fois. Es wird ein anderes Mal klappen.

Telefonieren   CD 3, Track 12


C’est pour vous. Es ist für Sie.
Je voudrais parler à Monsieur Ich möchte bitte mit Herrn
Steinberger, s’il vous plaît. Steinberger sprechen.
Allô ! Vous m’entendez ? Hallo! Hören Sie mich?
C’est vous, Stephan ? Sind Sie es, Stephan?
C’est Nathalie à l’appareil. Nathalie am Apparat.
Vous vous rappelez ? Erinnern Sie sich?
Nous nous sommes rencontrés dans Wir haben uns im Flugzeug getrof-
l’avion. fen.

Sich mit jemandem verabreden   CD 3, Track 13


Je vais avec des amis dans une boîte. Ich gehe mit Freunden aus.
Vous voulez venir avec nous ? Wollen Sie mitkommen?
C’est gentil. Das ist nett von Ihnen.
Je ne voudrais pas vous déranger. Ich möchte Sie nicht stören.
Vocabulaire – Wortschatz  49

Mais pas du tout ! Aber gar nicht!


Bien au contraire ! Ganz im Gegenteil!
Alors, c’est d’accord ? Also, einverstanden?

Einen Treffpunkt ausmachen   CD 3, Track 14


Vous avez de quoi écrire ? Haben Sie etwas zum Schreiben?
Ça s’appelle « Le limonaire ». Es heißt „Le Limonaire“.
À quelle heure vous y êtes ? Um wie viel Uhr sind Sie dort?
Vers 8 heures. Gegen 8 Uhr.
On se retrouve où ? Wo treffen wir uns?
Dedans. Drinnen.
D’accord ! Okay!
À tout à l’heure. Bis später.

Über den Beruf reden   CD 3, Track 15


Qu’est-ce que tu fais exactement ? Was machst du genau?
Je prépare les mannequins avant Ich bereite die Models für die
les photos. Fotos vor.
C’est intéressant ? Ist das interessant?
Pourquoi ? Warum?
Parce que je voyage beaucoup … Weil ich viel reise …
Je suis en contact avec des gens … Ich habe mit Menschen zu tun …
Je rencontre des personnes Ich treffe interessante Leute.
intéressantes.
Et toi, qu’est-ce que tu fais ? Und du, was machst du?
Je suis ingénieur en informatique. Ich bin Informatiker.

Über Vor-und Nachteile reden   CD 3, Track 16


Il y a aussi des inconvénients. Es gibt auch Nachteile.
Quoi par exemple ? Was zum Beispiel?
Je n’ai pas d’heures. Ich habe keine festen Zeiten.
Quelquefois, je commence à 6 heu- Einmal fange ich um 6 Uhr,
res, quelquefois à 3 heures. einmal um 3 Uhr an.
Je ne sais jamais quand j’ai fini. Ich weiß nie, wann ich fertig bin.
Parfois, c’est stressant. Manchmal ist es stressig.
Tout le monde est sur les nerfs. Alle sind total genervt.
Tu n’aimes pas ça ? Magst du das nicht?
50  Leçon 5 – Lektion 5: Sortir – Ausgehen

Dialogue – Dialog   CD 3, Track 17–18


S = Stephan, C = la caissière, R = réceptionniste, N = Nathalie

Endlich ist der Mittwoch da! Stephan freut sich Nathalie wiederzusehen.

Er will mit der U-Bahn zum Hotel zurückfahren. Er muss Schlange stehen. End-
lich ist er an der Reihe:

S: Un carnet, s’il vous plaît. Eine Zehnerkarte bitte.


C: Voilà ! Ça fait 10,50 euros. Bitte schön! Das macht 10,50 Euro.
S: Pour aller à la station Duroc, In welche Richtung fährt man
c’est quelle direction ? zur Haltestelle Duroc?
C: Château de Vincennes. Château de Vincennes.
Vous changez à Champs-Elysées Bei „Champs-Elysées“ steigen
et vous prenez la direction Sie um und nehmen die Richtung
Châtillon Montrouge. Châtillon Montrouge.
S: Merci beaucoup. Vielen Dank.

Gut gelaunt kommt Stephan im Hotel an und verlangt seinen Schlüssel.

R: Il y a un message pour vous ! Es ist eine Nachricht für Sie da.

Stephan liest:

« Je suis vraiment désolé. Je ne „Es tut mir wirklich leid. Ich kann
peux pas venir. Je vous rappelle. » nicht kommen. Ich rufe Sie wieder
A. Lacan an.“ A. Lacan

Stephan ist wirklich enttäuscht. Kein Wort von Nathalie!


Er denkt:

S: Quel idiot je suis ! Was für ein Idiot ich doch bin!

In diesem Augenblick klingelt das Telefon.

R: Monsieur Steinberger, Herr Steinberger,


c’est pour vous. es ist für Sie.

Stephan nimmt den Hörer ab und hört:

N: Je voudrais parler à Ich möchte bitte mit


Monsieur Steinberger, s’il vous plaît. Herrn Steinberger sprechen.
Dialogue – Dialog  51

Aber … das ist doch die Stimme von Nathalie!

N: Allô ! Vous m’entendez ? Allô ! … Hallo! Hören Sie mich? Hallo? …


S: Allô ! Hallo!
N: C’est vous, Stephan ? Sind Sie es, Stephan?
S: Oui. Ja.
N: C’est Nathalie à l’appareil. Nathalie am Apparat.
Vous vous rappelez ? Erinnern Sie sich?
Nous nous sommes rencontrés Wir haben uns im Flugzeug
dans l’avion Munich-Paris. von München nach Paris getroffen.

Aber sicher erinnere ich mich, denkt Stephan, aber er sagt nur:

S: Oui, oui. Bonjour ! Aber ja. Guten Tag!


N: Bonjour ! Ça va ? Guten Tag. Wie geht’s?
S: Bien, merci. Et vous ? Gut, danke. Und Ihnen?
N: Très bien … Sehr gut …
Mon frère m’a téléphoné : Mein Bruder hat mich angerufen:
il ne peut pas vous rencontrer Er kann sich heute Abend nicht
ce soir … mit Ihnen treffen …
S: Oui, ça ne fait rien, Ja, das macht nichts,
ce sera pour une autre fois. es wird ein anderes Mal klappen.
N: Je vais avec des amis dans une boîte. Ich gehe mit Freunden aus.
Vous voulez venir avec nous ? Möchten Sie mitkommen?
S: C’est gentil, mais, je ne voudrais Das ist sehr nett von Ihnen,
pas déranger. aber ich möchte nicht stören.
N: Mais pas du tout ! Aber gar nicht!
Bien au contraire ! Alors, c’est Im Gegenteil! Also, einverstanden?
d’accord ?
Vous venez ? Bon ! Vous avez de Sie kommen? Gut! Haben Sie etwas
quoi écrire ? zum Schreiben?
Ça s’appelle Le Limonaire : Es heißt „Le Limonaire“:
L-I-M-O-N-A-I-R-E ; 88 … oui, 88 … L-I-M-O-N-A-I-R- E, 88 … ja, 88 …
vous comprenez ? rue Charenton. verstehen Sie? Rue Charenton.
S: Et à quelle heure vous y êtes ? Und um wie viel Uhr sind Sie dort?
N: Vers 8 heures. Gegen 8 Uhr.
S: Et on se retrouve où ? Und wo treffen wir uns?
N: Dedans. Drinnen.
S: D’accord. À tout à l’heure. Okay. Bis später.
52  Leçon 5 – Lektion 5: Sortir – Ausgehen

Stephan legt auf und stürzt in sein Zimmer.

Schnell zieht er sich aus. Unter der Dusche hört man ihn ein selbst gedichtetes
Lied auf die Melodie von Dr. Schiwago singen:

S: Elle est jolie, Elle s’appelle Nathalie, Sie ist hübsch, sie heißt Nathalie.
Elle est jolie, Elle habite à Paris. Sie ist hübsch, sie wohnt in Paris.

Später sitzt Stephan mit Nathalie im „Limonaire“. Inzwischen sind sie zum Du
­übergegangen. Nathalie erzählt gerade von ihrer Arbeit.

S: Qu’est-ce que tu fais exactement ? Was machst du genau?


N: Je prépare les mannequins Ich bereite die Models
avant les photos. für die Fotos vor.
S: C’est intéressant ? Ist das interessant?
N: Très ! Sehr!
S: Pourquoi ? Warum?
N: Parce que je voyage beaucoup, Weil ich viel reise,
parce que je suis en contact weil ich mit Menschen
avec des gens … zu tun habe …
Et puis je rencontre des Und außerdem treffe ich
personnes intéressantes. interessante Leute.
Mais il y a aussi des inconvénients. Aber es gibt auch Nachteile.
S: Quoi par exemple ? Was zum Beispiel?
N: Je n’ai pas d’heures. Ich habe keine festen Zeiten.
Quelquefois je commence à 6 h, Einmal fange ich um 6 Uhr,
quelquefois à 3 h, et einmal um 3 Uhr an, und
je ne sais jamais quand je finis … ich weiß nie, wann ich fertig bin …
Parfois c’est stressant. Manchmal ist es stressig.
Tout le monde est sur les nerfs. Alle sind total genervt.
Et toi ? Qu’est-ce que tu fais ? Und du, was machst du?
S: Je suis ingénieur en informatique. Ich bin Informatiker.

Nathalie zieht eine Grimasse:

N: Tu travailles sur les ordinateurs ? Arbeitest du mit Computern?

Stephan lacht:

S: Oui. Tu n’aimes pas ça ? … Ja. Magst du das nicht? …

In der Zwischenzeit wird im Lokal nicht mehr bedient, um eine Vorstellung


mit jungen Künstlern nicht zu stören.
Was für ein schöner Abend für Stephan!
Exercices – Übungen  53

Exercices – Übungen   CD 3, Track 19


Exercice 1 – Übung 1: Traduction – Übersetzung   CD 3, Track 20
Übersetzen Sie den deutschen Satz ins Französische.

  1. Eine Zehnerkarte bitte.


  2. Bitte schön! Das macht 10,50 €.
  3. In welche Richtung fährt man zur Haltestelle Duroc?
  4. Bei „Champs-Elysées“ steigen Sie um.
  5. Es ist eine Nachricht für Sie da.
  6. Es tut mir wirklich leid.
  7. Ich rufe Sie wieder an.
  8. Ich möchte bitte mit Herrn Steinberger sprechen.
  9. Hören Sie mich?
10. Erinnern Sie sich?
11. Wir haben uns im Flugzeug getroffen.
12 . Er kann sich heute Abend nicht mit Ihnen treffen.
13. Das macht nichts, es wird ein anderes Mal klappen.
14. Möchten Sie mitkommen?
15. Ich möchte nicht stören.
16. Das ist sehr nett von Ihnen.
17. Haben Sie etwas zum Schreiben?
18. Und um wie viel Uhr sind Sie dort?
19. Und wo treffen wir uns?
20. Was machst du genau?
21. Es gibt auch Nachteile.
22 . Was zum Beispiel?
23. Ich habe keine festen Zeiten.
24. Ich weiß nie, wann ich fertig bin.
25. Magst du das nicht?

Exercice 2 – Übung 2: Grammaire – Grammatik   CD 3, Track 21


Pronomen

Sie wissen bestimmt, was ein Pronomen ist: Es ist das Wort, das das Nomen
ersetzt. Hier zwei Beispiele:

Je prends le métro.
Wir können le métro durch ein Pronomen ersetzen:
Je le prends.

Stephan rencontre Nathalie.


Wir ersetzen Nathalie durch ein Pronomen:
Stephan la rencontre.
54  Leçon 5 – Lektion 5: Sortir – Ausgehen

Le métro und Nathalie sind in diesen beiden Sätzen direkte Objekte (sie ste-
hen im Akkusativ). Le ist maskulinum, la femininum.

Wie im Deutschen ist auch im Französischen die Form des Pronomens, das indi-
rektes Objekt ist, anders als die des direkten Objekts. Hier zwei Beispiele:

Nathalie parle à Stephan.


Wir ersetzen à Stephan (maskulinum) durch ein Pronomen:
Nathalie lui parle.

Stephan parle à une amie.


Wir ersetzen à une amie (femininum) durch ein Pronomen:
Stephan lui parle.

Sie haben richtig gehört: Das Französische macht hier keinen Unterschied zwi-
schen maskulinum und femininum, beide Formen lauten lui (im Deutschen
„ihm“ oder „ihr“).

Wenn das direkte Objekt in der Mehrzahl steht, lautet das Pronomen les.

Zum Beispiel:
Nathalie prend les boissons.
Nathalie les prend.

Wenn das indirekte Objekt in der Mehrzahl steht, lautet das Pronomen leur.

Zum Beispiel:
Nathalie parle aux amis.
Nathalie leur parle.

Sie hören den französischen Satz, entweder mit einem direkten oder mit
einem indirekten Objekt. Es gilt, das Objekt durch das richtige Pronomen zu
ersetzen.

  1. Nathalie prépare les mannequins.


  2. Stephan rencontre Nathalie.
  3. Stephan aime les ordinateurs.
  4. Nathalie demande à Stephan.
  5. Nathalie parle à Stephan.
  6. Stephan ne veut pas déranger Nathalie.
  7. Alain réserve la table.
  8. Nathalie appelle ses amis.
  9. Stephan dit bonjour à ses collègues.
10. Nathalie téléphone à son frère.

Bei der Gelegenheit haben Sie auch gesehen, dass manche Verben im Deut-
schen ein ­direktes Objekt haben, im Französischen dagegen ein indirektes
Objekt („Nathalie ruft ihn an.“ – Nathalie lui téléphone.).
Exercices – Übungen  55

Exercice 3 – Übung 3: Vocabulaire – Wortschatz   CD 3, Track 22


Wiederholen Sie die französische Redewendung und übersetzen Sie sie.

  1. À demain.
  2. Ce soir.
  3. Une autre fois.
  4. À quelle heure ?
  5. Vers 10 heures.
  6. À tout à l’heure.
  7. Parfois, c’est stressant.
  8. Vous restez combien de temps ?
  9. On peut se voir dimanche soir ?
10. Bonne journée !

Exercice 4 – Übung 4: Jeu de rôles – Rollenspiel   CD 3, Track 23


Sie übernehmen diesmal die Rolle von Nathalie.

Stephan hört gerade die Hotelangestellte rufen: „Ein Gespräch für Sie!“
1. Er nimmt den Hörer ab und hört ... die Stimme von Nathalie, die Herrn
Steinberger sprechen möchte: …

Stephan ist so durcheinander, dass er keinen Ton herausbringt!


2. Nathalie, in dem Fall Sie, fragt, ob er sie hört: …

Stephan bringt gerade noch ein schwaches „Hallo“ zu Stande.


3. Sie (Nathalie) fragen, ob er es auch wirklich ist, der da spricht: …

4. Und Sie stellen sich gleich als Nathalie vor: …

Stephan hat seine Stimme immer noch nicht wieder gefunden.


5. Sie frischen sein Gedächnis auf: „Erinnern Sie sich? Wir haben uns im Flug-
zeug getroffen!“: …

Wenn Sie nur wüssten, wie gut und wie genau sich Stephan erinnert! Er bringt
aber nur ein plattes Bonjour raus.
6. Sie fragen, wie es ihm geht: …

Gott sei Dank! Er ist nicht ganz stumm und erinnert sich sogar an die richtige
Antwort in solchen Fällen!

S: Bien, merci. Et vous ?


7. Sie sagen, dass Ihr Bruder Sie angerufen hat, er wird sich heute Abend nicht
mit ihm treffen können: …
56  Leçon 5 – Lektion 5: Sortir – Ausgehen

Stephan macht gute Miene zum bösen Spiel: „Das macht nichts, es wird ein
anderes Mal klappen“.
S: Ça ne fait rien, ce sera pour une autre fois.
8. Sie machen ihm einen Vorschlag: Sie gehen mit Freunden aus. Möchte er
nicht mitkommen?: …

Stephan ziert sich noch: „Das ist sehr nett, ich möchte aber nicht stören“.
S: C’est gentil, mais je ne voudrais pas déranger.
9. Sie müssen ihm Mut machen. Ob er stört? Sie sagen: „Aber gar nicht!
Im Gegenteil!“: …

10. Sie wollen ihm gleich sagen, wo Sie sich treffen und fragen, ob er etwas
zum Schreiben hat: …

Stephan möchte wissen, um wie viel Uhr Sie dort sein werden.
S: À quelle heure vous y êtes ?
11. Gegen 8 Uhr: …

Stephan will Sie auf gar keinen Fall verpassen! Er fragt: „Wo treffen wir uns?“
S: Et on se retrouve où ?
12 . „Drinnen“, sagen Sie: …

Sie sind beide im Lokal, Stephan hat Sie nach Ihrem Beruf gefragt.
13. Sie sagen ihm, dass Sie viel reisen und dass Sie interessante Leute treffen:

14. Ihr Beruf hat jedoch auch Nachteile. Sie haben keine festen Zeiten,
­manchmal ist es stressig, alle sind total genervt: …

15. Sie möchten gerne wissen, was Stephan macht: …

Exercice 5 – Übung 5: Compréhension orale – Hörverständnis 


 CD 4, Track 1
Entscheiden Sie, welche der folgenden Übersetzungen richtig ist.

Beispiel:

Vous changez à Champs-Elysées.


a. Sie steigen bei „Champs-Elysées“ um.
b. Sie fahren Richtung „Champs-Elysées“.

Die richtige Antwort lautet:


Sie steigen bei „Champs-Elysées“ um.
Exercices – Übungen  57

  1. Un carnet, s’il vous plaît.


a. Eine Zehnerkarte bitte.
b. Eine Karte bitte.

  2. Vous vous rappelez ?


a. Rufen Sie mich zurück?
b. Erinnern Sie sich?

  3. Il ne peut pas vous rencontrer ce soir.


a. Er kann sich heute Abend nicht mit Ihnen treffen.
b. Er wird sich heute Abend nicht mit Ihnen treffen.

  4. Je ne voudrais pas vous déranger.


a. Ich möchte nicht stören.
b. Ich möchte nicht kommen.

  5. À quelle heure vous y êtes ?


a. Um wie viel Uhr sind Sie dort?
b. Um wie viel Uhr kommen Sie?

  6. Qu’est-ce que tu fais exactement ?


a. Was machst du zurzeit?
b. Was machst du genau?

  7. Je suis en contact avec des gens.


a. Ich treffe Menschen.
b. Ich habe mit Menschen zu tun.

  8. Nous nous sommes rencontrés dans l’avion.


a. Wir haben uns im Flugzeug getroffen.
b. Wir haben im Flugzeug gesprochen.

  9. Vous voulez venir avec nous ?


a. Möchten Sie mitkommen?
b. Möchten Sie kommen?

10. Vous m’entendez ?


a. Hören Sie?
b. Hören Sie mich?
58 Xxxxxxxxxxxxx
  Leçon 6 – Lektion 6: Faire des courses – Einkaufen

Leçon 6 – Lektion 6   CD 4, Track 2


Faire des courses – Einkaufen

Vocabulaire – Wortschatz
Eine Person beschreiben   CD 4, Track 3
Elle est comment ? Wie sieht sie aus?
brune dunkelhaarig
blonde blond
élégante elegant
Elle est plutôt sportive. Sie ist eher sportlich.
Elle préfère les parfums frais. Sie zieht frische Düfte vor.

Sagen, was man möchte   CD 4, Track 4


rapporter mitbringen
Je voudrais rapporter du parfum à Ich möchte meiner Mutter ein Par-
ma mère. fum mitbringen.
Où est-ce que je peux aller ? Wo kann ich da hingehen?
un chemisier eine Bluse
Je voudrais acheter un chemisier. Ich möchte eine Bluse kaufen.
Je peux vous aider ? Kann ich Ihnen helfen?
Vous prenez la petite bouteille ? Nehmen Sie die kleine Flasche?
Non, je prends la grande. Nein, ich nehme die große.
Tu viens avec moi ? Kommst du mit?

Seine Meinung ausdrücken   CD 4, Track 5


Comment tu le trouves ? Wie findest du es?
Il n’est pas mal. Es ist nicht schlecht.
Je n’aime pas la coupe. Ich mag den Schnitt nicht.
La couleur ne me va pas. Die Farbe steht mir nicht.
Ce bleu me va très bien. Dieses Blau steht mir sehr gut.
Dommage … Schade …
un peu serré ein bisschen eng
Ce chemisier est un peu serré ici. Diese Bluse ist hier ein bisschen eng.
Le chemisier te plaît ? Gefällt dir die Bluse?
On est bien. Es geht uns gut.
Qu’est-ce qu’on est bien ! Was geht es uns gut!
Qu’est-ce qu’il fait beau ! Was für ein tolles Wetter!
Vocabulaire – Wortschatz  59

Kleidung anprobieren und kaufen   CD 4, Track 6


Les vêtements dames, s’il vous plaît ? Die Damenabteilung, bitte?
Je peux les essayer ? Kann ich sie anprobieren?
Vous avez une cabine là, à droite. Sie finden dort rechts eine Kabine.
Vous en avez combien ? Wie viele haben Sie?
J’en ai cinq. Ich habe fünf.
Vous ne l’avez pas en plus grand ? Haben Sie sie nicht größer?
Quelle taille c’est ? Was ist das für eine Größe?
Le chemisier coûte combien ? Wie viel kostet die Bluse?
Lequel ? Welche?
Il fait 60 euros. Sie kostet 60 Euro.
Je prends le chemisier. Ich nehme die Bluse.
Vous payez avec la carte de crédit ? Bezahlen Sie mit Kreditkarte?
Je vous fais un paquet cadeau ? Soll ich es als Geschenk verpacken?

Ins Café gehen   CD 4, Track 7


Je suis un peu fatiguée. Ich bin etwas müde.
J’ai faim, pas toi ? Ich habe Hunger, du nicht?
Si, moi aussi ! Doch, ich auch!
On prend quelque chose ? Essen und trinken wir was?
Je prends un panaché. Ich nehme ein Radler.
Qu’est-ce que vous avez à manger ? Was haben Sie zu essen?
Tu veux un croque-monsieur ? Möchtest du ein Croque-monsieur?
Je vous dois combien ? Wie viel macht das?
Du pain de mie avec du jambon et Toastbrot mit Schinken und Käse.
du fromage.

Obst-und Gemüsenamen   CD 4, Track 8


les fraises die Erdbeeren
le melon die Melone
la courgette die Zucchini
les haricots verts die grünen Bohnen
l’ail der Knoblauch
le persil die Petersilie
le poivron die Paprikaschote
les tomates die Tomaten
60  Leçon 6 – Lektion 6: Faire des courses – Einkaufen

Auf dem Markt einkaufen   CD 4, Track 9


De belles fraises d’Aquitaine ! Schöne Erdbeeren aus Aquitanien!
4 euros les deux barquettes ! 4 Euro für zwei Schalen!
Elles sont bonnes ? Schmecken sie?
Et comment ! Und wie!
Tenez ! Goûtez ! Hier, probieren Sie!
Je voudrais deux melons pour Ich möchte zwei Melonen für heute
ce soir. Abend.
Les courgettes sont fraîches ? Sind die Zucchini frisch?
J’ai besoin de deux poivrons. Ich brauche zwei Paprikaschoten.
Il me faut aussi de l’ail et du persil.
Ich brauche auch noch Knoblauch
und Petersilie.
les rillettes d’oie Gänse-Rillettes
Ils font de très bonnes rillettes Hier machen sie sehr gute
d’oie ici. Gänse-Rillettes.
Avec un peu de baguette et un verre Mit ein wenig Baguette und einem
de Beaujolais, c’est super bon ! Glas Beaujolais schmeckt es super!

Mengenangaben   CD 4, Track 10


Un kilo de tomates, s’il vous plaît. Ein Kilo Tomaten, bitte.
une livre de haricots verts ein Pfund grüne Bohnen
un peu moins ein bisschen weniger
Je vous en mets comme ça ? Soll ich Ihnen so viel reintun?
J’ai besoin de six courgettes et de Ich brauche sechs Zucchini und
deux poivrons. zwei Paprikaschoten.
Je voudrais 150 g de rillettes. Ich möchte 150 g „Rillettes“.
Ça va, c’est tout. Das ist alles.

Dialogue – Dialog   CD 4, Track 11–12


S = Stephan, N = Nathalie, V = vendeuse, G = garçon, M = marchand, Ch = char-
cutier

Gestern, Donnerstag, haben Stephan und Nathalie den Tag zusammen ver-
bracht. Heute Morgen haben sie sich vor dem Musée d’Orsay getroffen.

Jetzt sind sie in den Tuilerien und gehen Richtung Place Vendôme. Es ist das
Paris der schönen Geschäfte, der Mode, der Modeschöpfer.

S: Au fait ! Je voudrais rapporter Übrigens! Ich möchte meiner


du parfum à ma mère … Mutter ein Parfüm mitbringen …
Dialogue – Dialog  61

Où est-ce que je peux aller ? Wo kann ich da hingehen?


N: On est tout près des Grands Wir sind ganz in der Nähe der
Magasins. Si tu veux, on peut y Kaufhäuser. Wenn du willst,
aller. Je voudrais acheter un können wir hingehen. Ich möchte
chemisier. eine Bluse kaufen.

Sie gehen in die „Galeries Lafayette“ hinein und suchen die Parfümerieabtei-
lung.

V: Je peux vous aider ? Kann ich Ihnen helfen?


S: Oui. Je voudrais un parfum Ja. Ich möchte ein Parfüm
ou une eau de toilette. oder ein Eau de Toilette.
V: C’est pour vous ? Ist es für Sie?
S: Non, pour une dame. Nein, für eine Dame.
V: Elle est comment ? Brune ? Wie sieht sie aus? Dunkelhaarig?
Blonde ? Élégante ? Sportive ? Blond? Elegant? Sportlich?
S: Brune, plutôt sportive. Dunkelhaarig, eher sportlich.
Elle préfère les parfums frais. Sie zieht frische Düfte vor.
V: Alors, tenez, essayez celui-ci ! Also da hätte ich dieses hier.
Donnez-moi votre bras. Probieren Sie es. Geben Sie mir
Comment vous le trouvez ? Ihren Arm. Wie finden Sie es?
S: Il n’est pas mal. Es ist nicht schlecht.
Comment tu le trouves, Nathalie ? Wie findest du es, Nathalie?
N: Très bien. Sehr gut.
S: Je le prends. Ich nehme es.
V: Vous prenez la petite bouteille Nehmen Sie die kleine Flasche
ou la grande ? oder die große?
S: La grande, s’il vous plaît. Die große, bitte.
V: Je vous fais un paquet cadeau ? Soll ich es als Geschenk verpacken?
S: Oui, s’il vous plaît. Ja, bitte.

Nathalie sucht dann die Damenabteilung.

N: Les vêtements dames, s’il vous plaît ? Die Damenabteilung, bitte?


V: Au 2e étage. Im zweiten Stock.

Nathalie sucht mehrere Blusen aus und fragt die Verkäuferin:

N: Je peux les essayer ? Kann ich sie anprobieren?


V: Oui. Vous avez une cabine là, Ja. Sie finden dort rechts eine
à droite. Vous en avez combien ? Kabine. Wie viele haben Sie?
N: J’en ai cinq. Ich habe fünf.
V: Alors, prenez ce carton. Dann nehmen Sie dieses Kärtchen.
N: Tu viens avec moi ? Kommst du mit?
N: Comment tu le trouves ? Wie findest du sie?
S: Pas mal. Nicht schlecht.
N: Je n’aime pas la coupe. Ich mag den Schnitt nicht.
62  Leçon 6 – Lektion 6: Faire des courses – Einkaufen

N: Non, la couleur ne me va pas. Nein, die Farbe steht mir nicht.


N: Ce bleu me va très bien. Dieses Blau steht mir sehr gut.
C’est dommage, Es ist schade,
il est un peu serré ici … sie ist hier ein bisschen eng …
N: Vous ne l’avez pas en plus grand ? Haben Sie sie nicht größer?
V: Quelle taille c’est ? Was ist das für eine Größe?
N: Du 38. 36.
V: Attendez ! Peut-être que Warten Sie. Vielleicht
j’ai un 40 … voilà ! habe ich Größe 38 … Hier, bitte!
N: Stephan, il te plaît ? Stephan, gefällt sie dir?
S: Il me plaît beaucoup. Sie gefällt mir sehr.

Aber er möchte sagen: Du gefällst mir sehr!


Nathalie zu der Verkäuferin:

N: Il coûte combien ? Wie viel kostet sie?


V: Lequel ? Le bleu ? Welche? Die blaue?
Il fait 60 euros. Sie kostet 60 Euro.
N: Je le prends. Ich nehme sie.
V: Monsieur paie Zahlt der Herr
avec la carte de crédit ? mit Kreditkarte?

Stephan wird ganz rot. Nathalie lacht.


Sie verlassen das Kaufhaus und bummeln noch ein wenig durch die Straßen.

N: Je suis un peu fatiguée et j’ai faim. Ich bin ein bisschen müde,
Pas toi ? und ich habe Hunger. Du nicht?
S: Si, moi aussi ! Doch, ich auch!
On prend quelque chose ? Essen und trinken wir was?

Sie setzen sich draußen vor ein Café.


Nathalie ruft den Kellner:

N: Monsieur, s’il vous plaît ? Herr Ober, bitte!


G: Vous désirez ? Was wünschen Sie?
S: Une pression. Ein Bier vom Fass.
N: Moi, je prends un panaché. Und ich nehme ein Radler.
Qu’est-ce que vous avez à manger ? Was haben Sie zu essen?
G: Des sandwichs : pâté, jambon, Sandwiches mit Pastete, Schinken
fromage et des croque-monsieur. oder Käse und „Croque-monsieur“.
S: Qu’est-ce que c’est que ça ? Was ist das?
N: Du pain de mie Toastbrot
avec du jambon et du fromage. mit Schinken und Käse.
C’est chaud. Tu en veux un ? Es ist warm. Möchtest du eins?
Qu’est-ce qu’il fait beau ! Was für ein tolles Wetter!
Dialogue – Dialog  63

Qu’est-ce qu’on est bien ! Was geht es uns gut!


Dis donc, quelle heure il est ? Sag mal, wie viel Uhr ist es?
S: 6 heures et demie. Halb sieben.
N: Si tard ! J’ai promis à mon frère So spät! Ich habe meinem Bruder
de faire les courses pour ce soir. versprochen, für heute Abend
einzukaufen.
Tu viens avec moi ? On va aller Kommst du mit? Wir gehen
au marché de la rue Mouffetard. zum Markt in der Rue Mouffetard.
Tu vas voir : C’est très joli. Du wirst sehen, es ist sehr schön.
On va prendre le métro. Wir fahren mit der U-Bahn.

Stephan ruft den Kellner:

S: Je vous dois combien ? Wie viel macht das?


G: Alors, un panaché, une pression Also, ein Radler, ein Bier vom Fass
et deux croque-monsieur … und zwei „Croque Monsieur“ ...
Ça fait 15 euros, Monsieur. Das macht 15 Euro.

Ein bisschen später … Sie gehen über einen bunten Markt voller Leben. Die
Stände sind beladen mit Früchten, Gemüse, Gewürzen.

M: De belles fraises d’Aquitaine, Schöne Erdbeeren aus Aquitanien,


ma petite Dame, 4,50 euros les deux junge Dame, 4,50 Euro für zwei
barquettes ! Schalen!
N: Elles sont bonnes ? Schmecken sie?
M: Et comment ! Tenez ! Goûtez ! Und wie! Hier, probieren Sie!
N: J’en prends deux barquettes. Et puis Ich nehme zwei Schalen. Und dann
je voudrais deux melons pour ce möchte ich zwei Melonen für heute
soir … Les courgettes sont fraîches ? Abend … Sind die Zucchini frisch?
J’en voudrais six … Ich möchte sechs …
Et puis j’ai besoin de deux Und außerdem brauche ich zwei
poivrons … Paprikaschoten …
M: Voilà ! Et avec ça ? Hier bitte! Und außerdem?
N: Un kilo de tomates Ein Kilo Tomaten
et un demi kilo d’haricots verts. und ein Pfund grüne Bohnen.
M: Ça fait un peu plus … Es ist ein bisschen mehr …
N: Ça ne fait rien. Il me faut aussi Das macht nichts. Ich brauche auch
de l’ail et du persil. noch Knoblauch und Petersilie.
M: Je vous en mets comme ça ? Soll ich Ihnen so viel reintun?
N: Un peu moins. Comme ça. Ein bisschen weniger. So.
Ça va, c’est tout. Ça fait combien ? Das ist alles. Wie viel macht das?
M: Tenez ! Je les donne à votre mari. Hier! Ich gebe sie Ihrem Mann!
64  Leçon 6 – Lektion 6: Faire des courses – Einkaufen

Sie gehen an einer Fleischerei vorbei.

N: Ils font de très bonnes Hier machen sie sehr gute


rillettes d’oie ici. Gänse-Rillettes.
S: Qu’est-ce que c’est ? Was ist das?
N: Tu ne sais pas ce que c’est ? Du weißt nicht, was das ist?
Avec un peu de baguette et un Mit ein wenig Baguette und einem
verre de Beaujolais c’est super bon ! Glas Beaujolais schmeckt es super!
Viens ! On va en acheter ! Komm! Wir kaufen welche!

Sie betreten die Fleischerei.

N: Je voudrais 150 g de rillettes, Ich möchte bitte 150 g „Rillettes“.


s’il vous plaît.
Ch: Voilà ! Et avec ça ? Bitte schön. Und sonst noch?
N: C’est tout. Ça fait combien ? Das ist alles. Was macht das?

… Jetzt gehen sie Hand in Hand …

Wenn Sie zum Markt in der Rue Mouffetard gehen, werden Sie sie bestimmt
erkennen: Sie hat große blaue Augen … ganz blau! Und er lächelt vor sich hin.

Exercices – Übungen   CD 4, Track 13


Exercice 1 – Übung 1: Traduction – Übersetzung   CD 4, Track 14
Sie hören einen deutschen Satz. Übersetzen Sie ihn ins Französische.

  1. Ich möchte meiner Mutter ein Parfum mitbringen.


  2. Wo kann ich da hingehen?
  3. Wir sind ganz in der Nähe der Kaufhäuser.
  4. Wie sieht sie aus?
  5. Probieren Sie dieses hier!
  6. Soll ich es als Geschenk verpacken?
  7. Kann ich sie anprobieren?
  8. Ich mag den Schnitt nicht.
  9. Was ist das für eine Größe?
10. Sie (die Bluse) gefällt mir sehr.
11. Wie viel kostet sie?
12 . Zahlt der Herr mit Kreditkarte?
13. Essen und trinken wir was?
14. Möchtest du eins?
15. Sag mal, wie viel Uhr ist es?
16. Kommst du mit?
Exercices – Übungen  65

17. Ich habe versprochen, für heute Abend einzukaufen.


18. Schmecken sie?
19. Es ist ein bisschen mehr.
20. Du weißt nicht, was das ist?

Exercice 2 – Übung 2: Grammaire – Grammatik   CD 4, Track 15


Sie kennen aus den vorausgegangenen Lektionen die sog. unbetonten Formen
des Personalpronomens; z.B.: Stephan voit Nathalie/Stephan la voit – Ste-
phan parle à Nathalie/Stephan lui parle.
Wenn ein Pronomen nach einer Präposition, nach c’est, oder ganz allein steht
oder zur Betonung wiederholt wird, muss die betonte Form verwendet wer-
den.

Beispiele:

Qui a téléphoné ? Moi. Wer hat angerufen? Ich.


Lui, il s’appelle Stephan. Er heißt Stephan.
Vous venez avec nous ? Kommen Sie mit uns?

Am einfachsten geht es, wenn Sie sich zuerst die verschiedenen möglichen
Formen ­merken (im Französischen wird hier kein Unterschied zwischen Sub-
jekt, direktem oder indirektem Objekt gemacht):

moi (ich/mich/mir) toi lui elle


nous vous eux elles

Ersetzen Sie entweder das Subjekt oder das direkte bzw. indirekte Objekt
durch die b
­ etonte Form des Personalpronomens. Als kleine Hilfe steht am
Ende des Satzes der Satzteil, der umgeformt werden soll.

Beispiel:

Je m’appelle Nathalie. (Je)


Moi, je m’appelle Nathalie.

1. Je voudrais acheter un chemisier. (Je)


2. C’est pour Stephan ? (Stephan)
3. Non, c’est pour Nathalie. (Nathalie)
4. Elle achète des légumes pour Alain et Stephan. (Alain et Stephan)
5. Il s’appelle Alain. (Il)

Im Französischen können bestimmte Formen von Pronomina auch ganze Satz-


teile ­ersetzen.
Diese Pronomina sind en und y.
66  Leçon 6 – Lektion 6: Faire des courses – Einkaufen

Wenn das indirekte Objekt mit de, du, de la, de l’ oder des eingeleitet wird,
kann es durch en ersetzt werden.

Beispiel:

Je prends des poivrons.


J’en prends.

Wenn eine Zahl im Satz vorkommt, muss auch en benutzt werden.

Beispiel:

Nathalie achète un kilo de tomates.


Nathalie en achète un kilo.

Vorsicht! En wird zwischen Subjekt und Verb geschoben!

Ersetzen Sie das indirekte Objekt durch en.

  6. Stephan achète du parfum.


  7. Nathalie demande 150 g de rillettes d’oie.
  8. Tu veux de la bière ?
  9. Je voudrais six courgettes.
10. Elle prend des fraises.

Ortsangaben werden duch y ersetzt.

Beispiel:

Je vais à Paris.
J’y vais.

Auch hier schiebt sich das y zwischen Subjekt und Verb.

Ersetzen Sie die Ortsangaben durch y.

11. Stephan et Nathalie vont dans les grands magasins.


12 . Elle va au marché.
13. Vous habitez à Paris ?

In dieser Lektion werden sehr oft Fragen gestellt. Wissen Sie noch, wie man
das macht? Wir wollen in den nächsten Übungen die Formen des Fragesatzes
noch einmal zur Auffrischung üben.
Exercices – Übungen  67

Sie hören die Frage auf Deutsch und sagen gleich die beiden möglichen For-
men des ­Satzes auf Französisch.

14. Kann ich sie anprobieren?


15. Nehmen Sie die große Flasche?
16. Essen und trinken wir was?
17. Hast du Hunger?
18. Gefällt es dir?

Die Form est-ce que wird nicht gebraucht, wenn sich in dem Satz ein Frage-
wort ­befindet.

Beispiel:

Vous en avez combien ? Wie viele haben Sie?

Man kann auch das Fragewort voranstellen:

Combien vous en avez ?

Sie hören erst den deutschen Satz und sagen dann die beiden möglichen For-
men auf Französisch.

19. Wie findest du es?


20. Wie sieht sie aus?
21. Wie viele haben Sie?
22 . Wie viel Uhr ist es?
23. Wie viel macht das?

Exercice 3 – Übung 3: Vocabulaire- Wortschatz   CD 4, Track 16


Sie hören den französischen Text und sollen ihn ins Deutsche übersetzen.

  1. Au fait !
  2. C’est pour vous ?
  3. Il n’est pas mal.
  4. Vous ne l’avez pas en plus grand ?
  5. Ça me plaît beaucoup.
  6. Je suis fatiguée. Pas toi ?
  7. Qu’est-ce qu’il fait beau !
  8. Je vous dois combien ?
  9. Tenez ! Goûtez !
10. Voilà ! Et avec ça ?
68  Leçon 6 – Lektion 6: Faire des courses – Einkaufen

Exercice 4 – Übung 4: Jeu de rôles – Rollenspiel   CD 4, Track 17


Nathalie und Stephan sind in einem der großen Geschäfte von Paris, genauer
gesagt in den „Galeries Lafayette“. Stephan möchte zuerst Parfum für seine
Mutter kaufen. Übernehmen Sie die Rolle der Verkäuferin.

Stephan ist in der Parfümerieabteilung.


1. Sie (die Verkäuferin) kommen auf ihn zu und fragen, ob Sie ihm helfen
­können: …

S: Je voudrais un parfum ou une eau de toilette.


2. Sie fragen: „Für Sie?“: …

S. Non, pour une dame.


3. Damit können Sie immer noch nicht viel anfangen. Sie fragen, wie die Dame
aussieht: …

4. Sie fragen noch genauer: Ist sie dunkelhaarig? Sportlich?: …

S: Brune. Sportive. Elle préfère les parfums frais.


5. Schön! Damit können Sie schon ein Parfum vorschlagen: …

Der Kunde (Stephan) ist gleich überzeugt und entscheidet sich für dieses Par-
fum.
6. Sie fragen, ob er die große oder die kleine Flasche nehmen will: …

S: La grande, s’il vous plaît.


7. Sollen Sie es als Geschenk verpacken?: …

Jetzt werden Sie (als Verkäuferin in der Damenabteilung) Nathalie bedienen.


Sie hat bereits fünf Blusen ausgesucht und fragt, ob sie sie anprobieren kann.
N: Je peux les essayer ?
8. Klar kann sie sie anprobieren. Sie sagen, dass sie eine Kabine dort rechts
finden kann: …

9. Sie fragen, wie viele Blusen sie mit in die Kabine nimmt: …

Die Dame probiert. Also, diese blaue Bluse sieht ja an der jungen Dame zau-
berhaft aus … aber etwas eng, oder?
N: Ce bleu me va très bien … Vous ne l’avez pas en plus grand ?
10. Sie fragen sie, welche Größe das ist: …
Exercices – Übungen  69

Sie bringen der jungen Dame die Bluse eine Nummer größer. Sieht wirklich
sehr gut aus! Nathalie fragt nach dem Preis.
11. Sie fragen, welche Bluse (Vorsicht! Le chemisier !) sie denn meine, die
blaue?: …

Die bezaubernde junge Dame entscheidet sich für die blaue Bluse.
12. Sie fragen, wie der Herr bezahlen will, mit Kreditkarte?: …

Nathalie und Stephan sind auf dem Markt und kaufen für das Abendessen ein.
Sie sind der freundliche Verkäufer.
13. Erste Frage: „Was wünschen Sie?“: …

Die junge Dame hat die schönen Erdbeeren gesehen und fragt, ob sie schme-
cken.
N: Elles sont bonnes ?
14. Sie antworten: „Und wie! Hier, probieren Sie!“: …

Die junge Dame nimmt Erdbeeren, Melonen, Zucchini und Paprikaschoten.


15. Sie fragen, ob es außerdem noch etwas sein darf: …

16. Bei den grünen Bohnen kann man nicht so genau wiegen; Sie sagen,
dass es ein bisschen mehr ist: …

Die Dame ist mit der Menge einverstanden; sie fragt nach Knoblauch und
Petersilie.
17. Sie nehmen eine Handvoll Petersilie und fragen, ob Sie so viel reintun
­können: …

Die junge Dame will bezahlen. Sie kann die Tüten nicht nehmen, weil sie ihr
Geld sucht.
18. Sagen Sie ihr, dass sie Sie ihrem Mann geben: …

Exercice 5 – Übung 5: Compréhension orale – Hörverständnis  


 CD 4, Track 18
Entscheiden Sie, welche der folgenden Antworten richtig ist.

Beispiel:

Où est-ce que je peux aller ?


a. Wo kann ich da hingehen?
b. Wo kann ich das finden?
70  Leçon 6 – Lektion 6: Faire des courses – Einkaufen

Die richtige Antwort lautet:


Wo kann ich da hingehen?

 1. On est tout près des grands magasins.


a. Hier gibt es die meisten Kaufhäuser.
b. Wir sind ganz in der Nähe der Kaufhäuser.

  2. Vous en avez combien ?


a. Wie viel kostet das?
b. Wie viele haben Sie?

  3. Non, la couleur ne me va pas.


a. Nein, die Farbe mag ich nicht.
b. Nein, die Farbe steht mir nicht.

  4. Qu’est-ce que vous avez à manger ?


a. Was haben Sie gegessen?
b. Was haben Sie zu essen?

  5. Qu’est-ce qu’on est bien !


a. Was geht es uns gut!
b. Was ist für uns gut?

  6. On va aller au marché de la rue Mouffetard.


a. Es gibt einen Markt in der rue Mouffetard.
b. Wir gehen zum Markt in der rue Mouffetard.

  7. Il me faut aussi de l’ail et du persil.


a. Ich brauche auch noch Knoblauch und Petersilie.
b. Sie haben doch Knoblauch und Petersilie.

  8. Les rillettes d’oie, tu ne sais pas ce que c’est ?


a. Gänse-Rillettes, hat du noch nie welche gegessen?
b. Gänse-Rillettes, du weißt nicht, was das ist?

  9. Tenez ! Je les donne à votre mari.


a. Hier! Ihr Mann kann sie tragen.
b. Hier! Ich gebe sie Ihrem Mann.

10. Cela me plaît beaucoup.


a. Es gefällt mir sehr.
b. Es kostet viel.
Lösungen zu den Übungen

Leçon 1 – Lektion 1 Exercice 4 – Übung 4


  1. Un instant, s’il vous plaît.
Exercice 1 – Übung 1   2. Il n’y a pas de mal !
  1. Je peux passer ?   3. Un thé, s’il vous plaît.
  2. Qu’est-ce que vous prenez ?   4. Avec du lait et du sucre, s’il vous
  3. Vous connaissez la chanson de plaît.
­Gilbert Bécaud  ?   5. Merci !
  4. Je voudrais une eau minérale.   6. Mais ce n’est pas grave ! Ça peut
  5. Je suis vraiment désolée ! ­arriver à tout le monde !
  6. C’est vraiment très gentil !   7. Laissez, laissez … Ce n’est pas gra-
  7. Mais ce n’est pas grave ! ve. Ce n’est que de l’eau !
  8. Vous parlez bien français.   8. Deux verres de champagne, s’il
  9. Je m’appelle Nathalie. vous plaît !
10. Vous restez combien de jours ?   9. À votre santé !
10. Je m’appelle Stephan.
Exercice 2 – Übung 2
11. Nathalie ? Comme dans la chanson
  1. Vous parlez bien français ?
de Gilbert Bécaud ?
Est-ce que vous parlez bien
12. J’aime beaucoup les chansons
­français  ?
­françaises.
  2. Vous êtes Nathalie ?
13. Non, pas bien … un peu seule-
Est-ce que vous êtes Nathalie ?
ment.
  3. Vous restez une semaine ?
14. Oui et non. D’abord pour mon
Est-ce que vous restez une
­travail.
semaine ?
15. J’ai après encore quelques jours
Exercice 3 – Übung 3 pour visiter la ville.
  1. Nichts passiert! 16. Une semaine.
  2. Einen Moment, bitte! 17. Non, pas du tout. J’y vais pour la
  3. Und Sie, was nehmen Sie? première fois.
  4. Es tut mir wirklich leid. 18. Vous êtes de Paris ?
  5. Prost! 19. Bon, alors, au revoir !
  6. Das ist wirklich sehr nett
Exercice 5 – Übung 5
(von Ihnen)!
1. a. Was möchen Sie trinken?
  7. Es ist doch nur Wasser!
2. b. Es ist doch nur Wasser!
  8. Das ist nicht schlimm.
3. a. Ich spreche kein Deutsch.
  9. Wie in dem Lied von Gilbert
4. b. Ich fliege zum ersten Mal
­Bécaud?
­dorthin.
10. Ich fliege das erste Mal dorthin.
5. b. Ich wohne in Paris.
11. Ich habe noch ein paar Tage Zeit,
um die Stadt zu besichtigen.
12. Ich spreche kein Deutsch. Leçon 2 – Lektion 2
13. Wie viele Tage bleiben Sie?
14. Ich wohne in Paris und ich liebe Exercice 1 – Übung 1
Paris!   1. Cet autobus va au centre ?
15. Sie werden sehen, es ist fantas-   2. Où est-ce que je dois descendre ?
tisch.
72  Lösungen zu den Übungen

  3. Mon hôtel n’est pas loin des   5. Je connais très bien le lac de
­Invalides. ­Starnberg ! Pour faire de la voile,
  4. Après, vous devez prendre le mét- c’est super !
ro ou un taxi.   6. Ah oui ! J’adore !
  5. Pour Opéra, c’est combien ?   7. Toi, tu ne comprends rien …
  6. Je vais vous présenter mon frère. Tu n’aimes pas faire de la voile !
  7. C’est Stephan, il vient de Munich.   8. On peut se revoir ?
  8. Vous êtes de Munich ?
  9. Oui, vous connaissez ? Exercice 5 – Übung 5
10. Vous habitez où, à Munich ? 1. b. Sind Sie morgen Abend frei?
11. Vous faites de la voile ? 2. a. Dann also Mittwochabend,
12. On peut se revoir ? ­einverstanden.
13. Vous restez combien de temps à 3. b. Wo treffen wir uns?
Paris ? 4. a. Haben Sie eine Telefonnummer?
14. Demain soir, vous êtes libre ? 5. b. Was macht das?
15. À quelle heure ?
Leçon 3 – Lektion 3
Exercice 2 – Übung 2
  1. Vous avez un numéro de télé­ Exercice 1 – Übung 1
phone ?   1. J’ai réservé une chambre pour une
Est-ce que vous avez un numéro personne.
de téléphone ?   2. Vous pouvez épeler ?
  2. Vous habitez où ?   3. Quand est-ce que vous avez
  3. Ça fait combien ? ­réservé  ?
  4. À quelle heure ?   4. Il y a un mois, à peu près.
  5. Combien de temps ?   5. Pour aujourd’hui ?
  6. Qui a fait la réservation ?
Exercice 3 – Übung 3
  7. Et vous restez six nuits.
  1. Ist Ihnen das recht?
  8. Vous pouvez remplir cette fiche,
  2. Einverstanden ... Mittwochabend!
s’il vous plaît ?
  3. Gerne!
  9. C’est à quelle heure ?
  4. Kommen Sie!
10. C’est compris dans le prix ?
  5. Könnte ich eine Quittung haben?
11. Je dois payer maintenant ?
  6. Entschuldigen Sie!
12. Vous pouvez payer comme vous
  7. Ja, sehen Sie, direkt hinter Ihnen!
voulez.
  8. Wohnen Sie in Paris?
13. Comment allez-vous ?
  9. Hier, bitte!
14. Vous avez fait bon voyage ?
10. Haben Sie eine Telefonnummer?
15. Normalement, j’y vais en voiture.
11. Fahren Sie zum Hotel Marigny!
Exercice 2 – Übung 2
Exercice 4 – Übung 4
  1. vous pouvez
  1. Bonjour ! Vous êtes de Munich ?
  2. vous êtes
  2. Un peu. J’ai un ami à Munich.
  3. vous restez
C’est une très jolie ville.
  4. vous partez
  3. Vous avez des musées intéressants
  5. vous signez

  6. vous trouvez
  4. J’aime le Jardin Anglais et les
  7. vous voulez
­„Biergärten“.
  8. vous allez
  9. vous avez
Lösungen zu den Übungen  73

10. vous sortez   2. Vous prenez un petit apéritif ?


11. j’ai signé – vous avez signé   3. Qu’est-ce qu’on boit, en France ?
12. j’ai payé – vous avez payé   4. Je vais goûter.
13. j’ai accepté – vous avez accepté   5. Qu’est-ce que vous prenez ?
14. j’ai tourné – vous avez tourné   6. Je peux vous aider ?
15. j’ai continué – vous avez continué   7. C’est un légume ?
  8. C’est de la viande de veau avec du
Exercice 3 – Übung 3 vin blanc.
  1. Gern geschehen.   9. C’est la volaille !
  2. Vor einem Monat. 10. Qu’est-ce que vous préférez ?
  3. Sagt es Ihnen zu? 11. Comme hors-d’oeuvre, je prends
  4. Ich komme gleich. une soupe.
  5. Können Sie das buchstabieren? 12. Qu’est-ce que vous buvez ?
  6. Kann ich Ihnen behilflich sein? 13. Un Chablis, ça va bien avec le
  7. Wer hat reserviert? ­poisson.
  8. Um wie viel Uhr ist es? 14. Elle est bonne, votre soupe ?
  9. Bitte sehr. 15. Je suis né et j’ai grandi dans le
10. Hatten Sie einen guten Flug? ­Périgord.
Exercice 4 – Übung 4 Exercice 2 – Übung 2
  1. Bonjour ! Comment allez-vous ?   1. Je vais trouver votre nom si vous
  2. Très bien aussi ! Vous avez fait bon avez réservé.
voyage ? Ich werde Ihren Namen finden,
  3. Vous n’êtes pas trop fatigué ? wenn Sie reserviert haben.
  4. J’ai réservé une table dans un   2. Vous avez un taxi si vous allez à la
petit restaurant. Ça vous dit ? station de taxis.
  5. Le restaurant n’est pas loin. Sie bekommen ein Taxi, wenn Sie
On peut y aller à pied. zum Taxistand gehen.
  6. Normalement, j’y vais en voiture.   3. Vous buvez du vin blanc si vous
  7. Je dois demander à la prenez du poisson.
­réceptionniste. Sie trinken Weißwein, wenn Sie
  8. Alors … à droite et puis tout droit Fisch nehmen.
jusqu’au feu … là … à gauche, et   4. Je téléphone si vous avez un
la deuxième rue à droite. ­numéro.
Exercice 5 – Übung 5 Ich rufe Sie an, wenn Sie eine
1. a. Ich finde Ihren Namen nicht. Nummer haben.
2. a. Sie bleiben sechs Nächte …   5. Je reste à Starnberg si je fais de la
Sie fahren am 16. ab? voile.
3. b. Um wie viel Uhr gibt es Ich bleibe in Starnberg, wenn ich
­Frühstück? segle.
4. a. Sie können zahlen, wie Sie möch-   6. Si vous restez à Munich, je vais
ten. vous présenter mon frère.
5. a. Am Ende des Ganges, links. Wenn Sie in München bleiben,
werde ich Ihnen meinen Bruder
vorstellen.
Leçon 4 – Lektion 4   7. Si vous voulez prendre le métro,
vous devez acheter un billet.
Exercice 1 – Übung 1
Wenn Sie mit der Metro fahren
  1. Ça va ? Vous me comprenez ?
74  Lösungen zu den Übungen

wollen, müssen Sie eine Fahrkarte   6. Le saumon à l’oseille ou les


kaufen. ­croquettes de sole.
  8. Si vous avez encore quelques   7. Et qu’est-ce que vous buvez ?
jours, vous pouvez visiter la ville.   8. Prenez un Chablis, ça va bien avec
Wenn Sie noch ein paar Tage Zeit le poisson et la blanquette.
haben, können Sie die Stadt   9. Bon appétit, Messieurs.
besichtigen. 10. Vous prenez un petit dessert ?
  9. Si je suis de Paris, je connais bien 11. Ça vous a plu ?
Paris.
Wenn ich aus Paris bin, kenne ich Exercice 5 – Übung 5
Paris ganz gut. 1. a. Kann ich Ihnen helfen?
10. S’il n’est pas loin, on peut aller au 2. a. Wenn Sie mir bitte folgen wollen
restaurant à pied. …
Wenn es nicht weit ist, können wir 3. b. Was nehmen Sie?
zu Fuß zum Restaurant gehen. 4. a. Was möchten Sie lieber?
11. Qu’est-ce qu’on boit en France ? 5. b. Ich bin im Périgord geboren.
Was trinkt man in Frankreich?
12. Qu’est-ce que vous me Leçon 5 – Lektion 5
recommandez ?
Was empfehlen Sie mir  Exercice 1 – Übung 1
13. Qu’est-ce que vous avez choisi ?   1. Un carnet, s’il vous plaît.
Was haben Sie gewählt?   2. Voilà ! Ça fait 10,50 €.
14. Qu’est-ce que vous buvez ?   3. Pour aller à la station Duroc, c’est
Was trinken Sie? quelle direction ?
15. Qu’est-ce que vous avez ?   4. Vous changez à Champs-Elysées.
Was haben Sie?   5. Il y a un message pour vous.
  6. Je suis vraiment désolé.
Exercice 3 – Übung 3   7. Je vous rappelle.
  1. Hat es Ihnen geschmeckt?   8. Je voudrais parler à Monsieur
  2. Le blanc, ça va avec les deux ? Steinberger, s’il vous plaît.
  3. Qu’est-ce que c’est, le »potiron« ?   9. Vous m’entendez ?
  4. Das kommt darauf an. 10. Vous vous rappelez ?
  5. Auf Ihr Wohl! 11. Nous nous sommes rencontrés
  6. Je vais goûter. dans l’avion.
  7. À quel nom ? 12. Il ne peut pas vous rencontrer ce
  8. Wenn Sie mir bitte folgen wollen soir.
… 13. Ça ne fait rien, ce sera pour une
  9. Si vous parlez lentement, je autre fois.
­comprends. 14. Vous voulez venir avec nous ?
10. Es ist so groß … 15. Je ne voudrais pas déranger.
16. C’est très gentil.
Exercice 4 – Übung 4
17. Vous avez de quoi écrire ?
  1. Bonjour, Messieurs. Je peux vous
18. Et à quelle heure vous y êtes ?
aider ?
19. Et on se retrouve où ?
  2. À quel nom ?
20. Qu’est-ce que tu fais exactement ?
  3. Si vous voulez bien me suivre ...
21. Il y a aussi des inconvénients.
  4. Vous prenez un petit apéritif ?
22. Quoi par exemple ?
  5. Vous avez choisi ?
23. Je n’ai pas d’heures.
Lösungen zu den Übungen  75

24. Je ne sais jamais quand j’ai fini.   7. Mon frère m’a téléphoné : il ne
25. Tu n’aimes pas ça ? peut pas vous rencontrer ce soir.
  8. Je vais avec des amis dans une
Exercice 2 – Übung 2 ­boîte. Vous voulez venir avec
Pronomen nous ?
  1. Nathalie les prépare.   9. Mais pas du tout ! Bien au con-
Nathalie bereitet sie vor. traire !
  2. Stephan la rencontre. 10. Vous avez de quoi écrire ?
Stephan begegnet ihr. 11. Vers 8 heures.
  3. Stephan les aime. 12. Dedans.
Stephan mag sie. 13. Je voyage beaucoup, je rencontre
  4. Nathalie lui demande. des personnes intéressantes.
Nathalie fragt ihn. 14. Je n’ai pas d’heures, parfois, c’est
  5. Nathalie lui parle. stressant, tout le monde est sur les
Nathalie spricht mit ihm. nerfs.
  6. Stephan ne veut pas la déranger. 15. Et toi, qu’est-ce que tu fais ?
Stephan will sie nicht stören. Exercice 5 – Übung 5
  7. Alain la réserve.   1. a. Eine Zehnerkarte bitte.
Alain reserviert ihn.   2. b. Erinnern Sie sich?
  8. Nathalie les appelle.   3. a. E  r kann sich heute Abend nicht
Nathalie ruft sie. mit Ihnen treffen.
  9. Stephan leur dit bonjour.   4. a. Ich möchte nicht stören.
Stephan sagt ihnen guten Tag.   5. a. U  m wie viel Uhr sind Sie dort?
10. Nathalie lui téléphone.   6. b. Was machst du genau?
Nathalie ruft ihn an.   7. b. Ich habe mit Menschen zu tun.
Exercice 3 – Übung 3   8. a. W  ir haben uns im Flugzeug
  1. Bis morgen. ­getroffen.
  2. Heute Abend.   9. a. M  öchten Sie mitkommen?
  3. Ein anderes Mal. 10. b. Hören Sie mich?
  4. Um wie viel Uhr?
  5. Gegen 10 Uhr. Leçon 6 – Lektion 6
  6. Bis später.
  7. Manchmal ist es stressig. Exercice 1 – Übung 1
  8. Wie lange bleiben Sie?   1. Je voudrais rapporter du parfum à
  9. Können wir uns Sonntagabend ma mère.
sehen?   2. Où est-ce que je peux aller ?
10. Einen schönen Tag noch!   3. On est tout près des grands
­magasins.
Exercice 4 – Übung 4   4. Elle est comment ?
  1. Je voudrais parler à Monsieur   5. Essayez celui-ci !
Steinberger, s’il vous plaît.   6. Je vous fais un paquet cadeau ?
  2. Allô ! Vous m’entendez ?   7. Je peux les essayer ?
  3. C’est vous, Stephan ?   8. Je n’aime pas la coupe.
  4. C’est Nathalie à l’appareil.   9. Quelle taille c’est ?
  5. Vous vous rappelez ? Nous nous 10. Il (le chemisier) me plaît beau-
sommes rencontrés dans l’avion. coup.
  6. Ça va ? 11. Il coûte combien ?
76  Lösungen zu den Übungen

12. Monsieur paie avec la carte de Exercice 3 – Übung 3


­crédit  ?   1. Übrigens!
13. On prend quelque chose ?   2. Ist es für Sie?
14. Tu en veux un ?   3. Es ist nicht schlecht.
15. Dis donc, quelle heure il est ?   4. Haben Sie es nicht größer?
16. Tu viens avec moi ?   5. Es gefällt mir sehr.
17. J’ai promis de faire les courses   6. Ich bin müde. Du nicht?
pour ce soir.   7. Was für ein tolles Wetter!
18. Elles sont bonnes ?   8. Wie viel macht das?
19. Ça fait un peu plus.   9. Hier, probieren Sie!
20. Tu ne sais pas ce que c’est ? 10. Hier bitte! Und außerdem?

Exercice 2 – Übung 2 Exercice 4 – Übung 4


  1. Moi, je voudrais acheter un   1. Je peux vous aider ?
­chemisier.   2. C’est pour vous ?
  2. C’est pour lui ?   3. Elle est comment ?
  3. Non, c’est pour elle.   4. Brune ? Sportive ?
  4. Elle achète des légumes pour eux.   5. Tenez ! Essayez celui-ci !
  5. Lui, il s’appelle Alain.   6. Vous prenez la petite bouteille ou
  6. Stephan en achète. la grande ?
  7. Nathalie en demande 150 g.   7. Je vous fais un paquet cadeau ?
  8. Tu en veux ?   8. Vous avez une cabine là, à droite.
  9. J’en voudrais six.   9. Vous en avez combien ?
10. Elle en prend. 10. Quelle taille c’est ?
11. Stephan et Nathalie y vont. 11. Lequel ? Le bleu ?
12. Elle y va. 12. Monsieur paie avec la carte de
13. Vous y habitez ? ­crédit  ?
14. Est-ce que je peux les essayer ? 13. Vous désirez ?
Je peux les essayer ? 14. Et comment ! Tenez ! Goûtez !
15. Est-ce que vous prenez la grande 15. Voilà ! Et avec ça ?
bouteille ? 16. Ça fait un peu plus …
Vous prenez la grande bouteille ? 17. Je vous en mets comme ça ?
16. Est-ce qu’on prend quelque cho- 18. Je les donne à votre mari.
se ?
On prend quelque chose ? Exercice 5 – Übung 5
17. Est-ce que tu as faim ?   1. b. Wir sind ganz in der Nähe der
Tu as faim ? Kaufhäuser.
18. Est-ce que ça te plaît ?   2. b. Wie viele haben Sie?
Ça te plaît ?   3. b. Nein, die Farbe steht mir nicht.
19. Comment tu le trouves ?   4. b. Was haben Sie zu essen?
Tu le trouves comment ?   5. a. W  as geht es uns gut!
20. Comment elle est ?   6. b. Wir gehen zum Markt in der
Elle est comment ? rue Mouffetard.
21. Combien vous en avez ?   7. a. Ich brauche auch noch
Vous en avez combien ? ­Knoblauch und Petersilie.
22. Quelle heure il est ?   8. b. Gänse-Rillettes, du weißt nicht,
Il est quelle heure ? was das ist?
23. Combien je vous dois ?   9. b. Hier! Ich gebe sie Ihrem Mann.
Je vous dois combien ? 10. a. Es gefällt mir sehr.
Kurzgrammatik  77
Xxxxxxxxxxxxx 

Kurzgrammatik

1 Bestimmter und unbestimmter Artikel


Singular Plural
maskulinum le der les die
femininum la die les die
vor stummem h oder Vokal l‘ der/die les die

le monsieur der Herr


la dame die Dame
l‘homme der Mann
l‘eau minérale das Mineralwasser

Beachten Sie: Es gibt im Französischen kein Neutrum.

Singular Plural
maskulinum un ein des
femininum une eine des

un monsieur ein Herr


une dame eine Dame
un homme ein Mann
des tomates Tomaten
des hôtels Hotels

Um unbestimmte Mengen anzugeben, verwenden die Franzosen den


­sogenannten Teilungsartikel.

nicht zählbare zählbare


Dinge Dinge
maskulinum du des
femininum de la des
vor stummen h oder Vokal de l’ des

du café, du pain et de la confiture Kaffee, Brot und Marmelade

Je voudrais des oranges. Ich möchte Orangen.


J‘ai des amis à Paris. Ich habe Freunde in Paris.
78  Kurzgrammatik

2 Substantiv
Den Plural eines Substantivs bilden Sie in den meisten Fällen ganz einfach,
indem Sie ein -s an die Singular-Form anhängen. Das -s wird nicht mit ausge-
sprochen:

le restaurant das Restaurant


les restaurants die Restaurants
la baguette das Baguette
les baguettes die Baguettes
l’avion das Flugzeug
les avions die Flugzeuge

3 Possessivbegleiter
Sing. mask. Sing. fem. Pl. mask. + fem.
mon mein ma meine mes meine
ton dein ta deine tes deine
son sein/ihr sa seine/ihre ses seine/ihre
notre unser notre unsere nos unsere
votre euer/Ihr votre eure/Ihre vos eure/Ihre
leur ihr leur ihre leurs ihre

Die Possessivbegleiter richten sich nach dem Genus und dem Numerus des
­Substantivs, auf das sie sich beziehen:
Stephan prend sa valise. Stephan nimmt seinen Koffer.
Nathalie prend sa valise. Nathalie nimmt ihren Koffer.

Vor Vokal oder stummem h werden ma, ta, sa zu mon, ton, son:
mon ami mein Freund
mon amie meine Freundin

4 Adjektiv
Um von der männlichen Form des Adjektivs die weibliche zu bilden, hängen
Sie in den meisten Fällen einfach ein -e an. Das bewirkt, dass der letzte Konso-
nant ausgesprochen wird:
un petit garcon [ẽ pöti garsõ] ein kleiner Junge
une petite fille [ün pötit fij] ein kleines Mädchen
Kurzgrammatik  79

Den Plural bilden Sie, wie bei den Substantiven, meist durch Anhängen von -s
an den Singular:
des petits garçons kleine Jungen
des petites filles kleine Mädchen

Die Adjektive stehen meistens nach dem Substantiv:


une ville formidable eine tolle Stadt
des yeux bleus blaue Augen

Beachten Sie: Folgende Adjektive stehen vor dem Substantiv:


jeune jung
vieux, vieille alt
grand, grande groß
petit, petite klein
joli, jolie hübsch
bon, bonne gut
beau, belle schön

un petit village ein kleines Dorf

Die Steigerung
Wenn etwas mehr von einer Eigenschaft hat, drücken Sie das mit plus + Adjek-
tiv + que aus:
Paris est plus grand que Munich. Paris ist größer als München.

Wenn etwas weniger von einer Eigenschaft hat, drücken Sie das mit moins +
­Adjektiv + que aus:
Cet hôtel est moins cher que l’autre. 
Dieses Hotel ist billiger (= weniger
teuer) als das andere.

Um den Superlativ zu bilden, setzen Sie einfach den bestimmten Artikel vor
die entsprechende Konstruktion:
ƒƒle/la/les + plus + Adjektiv
C’est le moyen de transport le Es ist das schnellste Verkehrsmittel.
plus rapide.
C‘est la ville la plus intéressante. Es ist die interessanteste Stadt.

ƒƒle/la/les + moins + Adjektiv


C‘est le moins cher. Es ist das billigste.
(= das am wenigsten teure)
C‘est la ville la moins intéressante. Es ist die langweiligste Stadt.
(= die am wenigsten interessante)
80  Kurzgrammatik

5 Pronomen
Die Personalpronomen für das Subjekt lauten:
je/j‘ ich
tu du
il/elle er/sie
nous wir
vous ihr/Sie
ils/elles sie

Beachten Sie: je wird vor stummem h oder Vokal zu j‘.

Das unpersönliche Pronomen on wird im Französischen viel häufiger verwen-


det als das deutsche „man“. Oft wird es anstelle von nous verwendet:
On peut se revoir ? Können wir uns wiedersehen?
(= Nous pouvons nous revoir ?) (wörtl.: Kann man sich wiedersehen?)

Die direkten und indirekten Personalpronomen lauten:


direkt indirekt
me mich/mir
te dich/dir
le ihn lui ihm
la sie lui ihr
nous uns/uns
vous Sie/euch/Ihnen/euch
les sie leur ihnen

Wie Sie sehen, gibt es nur in der dritten Person einen Unterschied zwischen
­direktem und indirektem Objektpronomen.

Das indirekte Objektpronomen ersetzt die Konstruktion à +Substantiv:


Tu écris à Pierre ? Schreibst du an Pierre?
Oui, je lui écris demain. Ja, ich schreibe ihm morgen.

Merken Sie sich:


Vous prenez la chambre ? Nehmen Sie das Zimmer?
Oui, je la prends. Ja, ich nehme es.
Tu me donnes ton adresse ? Gibst du mir deine Adresse?
Tu lui donnes notre adresse ? Gibst du ihm/ihr unsere Adresse?
Kurzgrammatik  81

Wenn ein Pronomen nach einer Präposition, nach c‘est oder ganz alleine steht
oder wenn es zur Betonung wiederholt werden soll, muss die betonte Form
verwendet werden. Sie lautet für Subjekt, direktes oder indirektes Objekt
gleich:
moi ich/mich/mir
toi du/dich/dir
lui er/ihn/ihm
elle sie/sie/ihr
nous wir/uns/uns
vous ihr/Sie/euch/
Sie/euch/Ihnen
eux sie/sie/ihnen
elles sie/sie/ihnen

Moi, je m‘appelle Nathalie. Ich heiße Nathalie.


Et toi ? Und du?
Tu parles avec moi ? Sprichst du mit mir?

Y und en
Ortsangaben werden durch das Pronomen y (dort/dorthin) ersetzt:
Tu vas à Paris ? Fährst/Fliegst du nach Paris?
Oui, j‘y vais. Ja, ich fahre/fliege dorthin.

Indirekte Objekte, die mit de, du, de la, de l‘ oder des eingeleitet werden,
werden durch en ersetzt:
Vous voulez du lait ? Möchten Sie Milch?
Non, je n‘en prends pas, merci. Nein, ich nehme keine, danke.
Vous faites du ski ? Fahren Sie Ski?
Oui, j‘en fais souvent. Ja, ich fahre oft.

Wenn eine Zahl im Satz vorkommt, ist en ebenfalls obligatorisch:


Tu as des billets de métro ? Hast du U-Bahn-Karten?
Oui, j‘en ai encore deux. Ja, ich habe noch zwei.
Vous prenez des pommes ? Nehmen/Kaufen Sie Äpfel?
Oui, j‘en prends trois. Ja, ich nehme drei.
82  Kurzgrammatik

6 Das Verb und die Zeiten


Gegenwart
Die meisten Verben enden auf -er und werden wie folgt konjugiert:
parler  sprechen habiter  wohnen
je parle j‘habite
tu parles tu habites
il/elle/on parle il/elle/on habite
nous parlons nous habitons
vous parlez vous habitez
ils/elles parlent ils/elles habitent

Die Endungen -e, -es, -ent sind nicht hörbar.

Beachten Sie:
ƒƒWenn ein Verb mit Vokal oder stummem h anfängt, muss eine ­Bindung zwi-
schen dem Pronomen und diesem Verb gesprochen werden; dabei wird der
Endkonsonant des Pronomens ausgesprochen:
nous habitons [nuzabitõ]
aber: nous parlons [nu parlõ]
ƒƒJe wird dann zu j‘.
Eine zweite wichtige Gruppe bilden die Verben auf -ir:
finir beenden partir ab-, wegfahren, -fliegen
je finis je pars
tu finis tu pars
il/elle/on finit il/elle/on part
nous finissons nous partons
vous finissez vous partez
ils/elles finissent ils/elles partent

ebenso:
choisir wählen sortir ausgehen
atterrir landen dormir schlafen
grandir aufwachsen s’endormir einschlafen
sentir spüren
servir bedienen
Kurzgrammatik  83

Die Verben auf -re werden folgendermaßen konjugiert:


descendre hinuntergehen prendre nehmen
je descends je prends
tu descends tu prends
il/elle/on descend il/elle/on prend
nous descendons nous prenons
vous descendez vous prenez
ils/elles descendent ils/elles prennent

ebenso:
attendre warten comprendre verstehen
entendre hören apprendre lernen
vendre verkaufen
répondre antworten
dépendre abhängen

Beachten Sie: Das d vor der Endung wird im Singular nicht mit ausgesprochen:
je descends [schö desã]

Merken Sie sich :


Je prends un coca. Ich nehme eine Cola.
Vous comprenez ? Verstehen Sie?
J‘apprends le français. Ich lerne Französisch.

Die Verben auf -oir sind alle unregelmäßig. Hier die wichtigsten:
avoir haben pouvoir dürfen/können
j‘ai je peux
tu as tu peux
il/elle/on a il/elle/on peut
nous avons nous pouvons
vous avez vous pouvez
ils/elles ont ils/elles peuvent

vouloir  wollen devoir  sollen/müssen
je veux je dois
tu veux tu dois
il/elle/on veut il/elle/on doit
nous voulons nous devons
vous voulez vous devez
ils/elles veulent ils/elles doivent
84  Kurzgrammatik

savoir wissen/können voir sehen
je sais je vois
tu sais tu vois
il/elle/on sait il/elle/on voit
nous savons nous voyons
vous savez vous voyez
ils/elles savent ils/elles voient

Wie voir konjugiert man auch croire (glauben).

Auch diese unregelmäßigen Verben sollten Sie sich merken:


être sein aller gehen/fliegen/fahren
je suis je vais
tu es tu vas
il/elle/on est il/elle/on va
nous sommes nous allons
vous êtes vous allez
ils/elles sont ils/elles vont

venir kommen connaître kennen
je viens je connais
tu viens tu connais
il/elle/on vient il/elle/on connaît
nous venons nous connaissons
vous venez vous connaissez
ils/elles viennent ils/elles connaissent

ebenso:
revenir zurückkommen reconnaître erkennen
tenir halten

Verben, die sich auf das Subjekt zurückbeziehen, nennt man reflexive Verben.
Sie werden folgendermaßen konjugiert:
se laver sich waschen s‘appeler heißen
je me lave je m‘appelle
tu te laves tu t‘appelles
il/elle/on se lave il/elle/on s‘appelle
nous nous lavons nous nous appelons
vous vous lavez vous vous appelez
ils/elles se lavent ils/elles s’appellent
Kurzgrammatik  85

Ebenso werden konjugiert:


se lever (aufstehen), s‘amuser (Spaß haben), se débrouiller (zurechtkommen)
etc.

Vergangenheit
Das Perfekt setzt sich aus einer Form des Verbs avoir und dem Partizip Perfekt
­zusammen.

Die regelmäßigen Formen des Partizip Perfekts sind:


Verben auf -er  -é: manger  mangé
-ir  -i: finir  fini
-re  -u: vendre  vendu
-oir  -u: voir  vu

Häufige unregelmäßige Formen sind:


j‘ai eu ich habe gehabt
j‘ai pris ich habe genommen
j‘ai compris ich habe verstanden
j‘ai appris ich habe gelernt
j‘ai fait ich habe gemacht

Beachten Sie: Einige Verben bilden das Perfekt mit être; dazu gehören vor
allem die Verben, die eine Bewegungsrichtung ausdrücken, und alle reflexi-
ven Verben.
je suis allé ich bin gegangen
je suis arrivé ich bin angekommen
je suis rentré ich bin heimgegangen
je suis venu ich bin gekommen
je suis sorti ich bin ausgegangen
je suis parti ich bin weggegangen/gefahren
je suis monté ich bin hinaufgegangen/eingestiegen
je suis descendu ich bin hinuntergegangen/ausgestiegen
je suis entré ich bin hineingegangen
je suis resté ich bin geblieben
je me suis amusé ich habe Spaß gehabt
usw.

Merken Sie sich: j‘ai été ich bin gewesen.


86  Kurzgrammatik

Das Imperfekt verwendet man, um einen Zustand oder eine gewohnheitsmä-


ßige Handlung in der Vergangenheit wiederzugeben.

Um es zu bilden, hängen Sie die Endungen -ais, -ais, -ait, -ions, -iez, -aient an
den Stamm der nous-Form an:

vouloir  nous voulons


je voulais
tu voulais
il/elle/on voulait
nous voulions
vous vouliez
ils/elles voulaient

être (sein) bildet das Imperfekt folgendermaßen:


j‘étais
tu étais
il/elle/on était
nous étions
vous étiez
ils/elles étaient

Merken Sie sich:


Hier, j‘étais malade. Gestern war ich krank.
C‘était bon. Es war gut.

Zukunft
Das zusammengesetzte Futur verwenden Sie, um etwas auszudrücken, das in
der nahen Zukunft liegt.

Sie bilden das zusammengesetzte Futur mit einer Form des Verbs aller und
dem Infinitiv eines Verbs:
Je vais téléphoner à Nathalie. Ich werde Nathalie anrufen.
Je vais gôuter. Ich probiere mal.
Kurzgrammatik  87

7 Verneinung
Die Verneinung wird mit den beiden Wörtern ne und pas gebildet. Sie umrah-
men das Verb. Vor Vokalen und stummem h wird ne zu n‘:
Je ne connais pas Paris. Ich kenne Paris nicht.
Je n‘aime pas travailler. Ich mag nicht arbeiten.

In verneinten Sätzen werden un, une, du, de, la, de l‘ und des zu pas de:
Il y a un aéroport. Es gibt einen Flughafen.
Il n‘y a pas d‘aéroport. Es gibt keinen Flughafen.
J‘ai un vélo. Ich habe ein Fahrrad.
Je n‘ai pas de vélo. Ich habe kein Fahrrad.
Je fais du ski. Ich fahre Ski.
Je ne fais pas de ski. Ich fahre nicht Ski.

Ne … pas de hat somit die Bedeutung von „kein(e)“.

Wenn ein Verb im Perfekt verneint werden soll, umrahmt ne … pas das Hilfs-
verb être bzw. avoir:
Je ne suis pas allé au cinéma. Ich bin nicht ins Kino gegangen.
Je n‘ai pas mangé. Ich habe nicht gegessen.

Wenn ein zusammengesetztes Futur verneint werden soll, umrahmt ne … pas


das Hilfsverb aller:
Je ne vais pas aller à Paris. Ich werde nicht nach Paris fahren.

Andere Formen der Verneinung sind:


ne … plus nicht mehr
ne … jamais nie
ne … rien nichts
ne … personne/personne … ne niemand
ne … que nur
ne … aucun(e) gar kein(e)
ni … ni weder … noch
ne … nulle part nirgends

Merken Sie sich:


Il ne se lève jamais avant 8 heures. Er steht nie vor 8 Uhr auf.
Rien ne va plus. Nichts geht mehr.
Il n‘y a personne. Es ist niemand da.
Je ne connais personne ici. Ich kenne hier niemanden.
Je n‘ai aucune envie d‘aller au cinéma. 
Ich habe gar keine Lust, ins Kino zu
gehen.
88  Kurzgrammatik

8 Frage
Im Französischen gibt es drei Formen der Fragestellung.

Bei der Intonationsfrage hebt man einfach die Stimme am Ende des Satzes an:
Vous êtes de Munich ? Sind Sie aus München?
C‘est où ? Wo ist das?

Eine andere Möglichkeit ist, die Fragehilfe est-ce que zu verwenden:


Est-ce que vous êtes de Munich ? Sind Sie aus München?
Où est-ce que c‘est ? Wo ist das?

Dies sind die zwei häufigsten Frageformen; die dritte Möglichkeit, die Inversi-
on, wird vorrangig in der Schriftsprache verwendet:
Etes-vous de Munich ? Sind Sie aus München?
Où vas-tu ? Wo gehst du hin?

Folgende Fragewörter sollten Sie sich merken:


où ? wo? wohin?
Tu es où ? Wo bist du?
Vous habitez où ? Wo wohnen Sie?
Où est-ce que tu vas ? Wo gehst du hin?

d‘où ? woher?
Vous êtes d‘où ? Woher sind Sie?

comment ? wie?
Vous vous appelez comment ? Wie heißen Sie?
Comment allez-vous ? Wie geht es Ihnen?

combien ? wie viel?


Combien ça fait ? Wie viel macht das?
Ça coûte combien ? Wie viel kostet das?

quand ? wann?
Il part quand ? Wann geht/fährt er?
Quand est-ce qu‘il arrive ? Wann kommt er an?

pourquoi ? warum?
Pourquoi est-ce que tu ne viens pas ? Warum kommst du nicht?
Pourquoi il rit ? Warum lacht er?
Kurzgrammatik  89

à quelle heure ? um wie viel Uhr?


On se voit à quelle heure ? Um wie viel Uhr sehen wir uns?

qui ? wer? wen?


Qui c‘est ? Wer ist das?
Qui tu vois ce soir ? Wen siehst du heute Abend?

avec qui ? à qui ? de qui ? mit wem? zu wem? von wem?


Avec qui tu parles de qui ? Mit wem sprichst du von wem?
À qui tu as donné le journal ? Wem hast du die Zeitung gegeben?
De qui vous parlez ? Von wem sprechen Sie?

qu’est-ce que … ? was …?


Qu’est-ce que tu fais ? Was machst du?
Qu‘est-ce que vous prenez ? Was nehmen Sie?

quoi ? was?
À quoi tu penses ? Was denkst du?

9 Die wichtigsten Zeitangaben


à : à huit heures um acht Uhr
à midi um zwölf Uhr
à Noël zu Weihnachten
à Pâques zu Ostern

au : au mois de juillet im Juli


au printemps im Frühling

en : en avril im April


en été im Sommer
en automne im Herbst
en hiver im Winter

vers : vers huit heures gegen acht Uhr


vers le 10 mai um den 10. Mai herum

le : le lundi montags


le 15 mai am 15. Mai
l‘année prochaine nächstes Jahr
90  Kurzgrammatik

avant : avant mardi vor Dienstag


avant le 2 mai vor dem 2. Mai

il y a : il y a une heure vor einer Stunde


il y a une semaine vor einer Woche

après : après le 5 mai nach dem 5. Mai


après les vacances nach den Ferien

dans : dans trois jours in drei Tagen


dans un mois in einem Monat

pour : pour deux jours für zwei Tage


pour une semaine für eine Woche

jusqu‘au : jusqu‘au 2 janvier bis zum 2. Januar


jusqu‘au mois de juin bis Juni

depuis : depuis quatre jours seit vier Tagen


depuis le 3 mars seit dem 3. März

pendant : pendant la journée während des Tages/tags-


über
pendant les vacances während der Ferien

à partir de : à partir de vendredi ab Freitag


à partir de 14 heures ab 14 Uhr
à partir du 10 août ab dem 10. August
à partir du mois de juin ab Juni
Xxxxxxxxxxxxx  91
Wörterverzeichnis 

Wörterverzeichnis

Die Zahlen geben die Lektion an, in der das Wort das erste Mal zu finden ist.

à la vôtre ! zum Wohl! 4 baguette (f.) Baguette 6


à peu près ungefähr 3 barquette (f.) Schale 6
à votre service bitte sehr 3 beau, belle schön(e) 6
accepter nehmen 3 beaucoup sehr/viel 1
acheter kaufen 4 Beaujolais (m.) Beaujolais 6
addition (f.) Rechnung 4 besoin : j’ai besoin ich brauche 6
adorer lieben 1 beurre (m.) Butter 3
adresse (f.) Adresse 2 bien gut 1
aider helfen 3 bien sûr selbstverständlich/
ail (m.) Knoblauch 6 natürlich/ganz sicher 2
aimer mögen 1 bien : c’est bien français das ist
alcool (m.) alkoholisches Getränk 4 typisch französisch 4
allemand (m.) deutsch 1 bienvenue willkommen 1
aller (hin)gehen/fliegen/fahren 1 billet (m.) Fahrkarte 4
aller dans une boîte ausgehen 5 blanquette f Kalbfleisch mit
aller : ça me va es steht mir 6 Weißwein, Pilzen und Sahne 4
aller : ça va es geht 2 bleu(e) Blau 6
aller : ça vous va ? ist Ihnen das blond(e) blond 6
recht? 2 boire trinken 4
aller : comment allez-vous ? boisson (f.) Getränk 5
wie geht es Ihnen? 3 bon appétit ! guten Appetit! 4
aller : je vais ich werde 2 bon ! gut! 5
allô ! hallo! 5 bon(ne) gut 1
alors also 4 bon : c’est bon es schmeckt 4
alors comme ça also 2 bonjour guten Tag 3
ami (m.) Freund 2 bord : à bord an Bord 1
anisé(e) mit Anisgeschmack 4 bouger sich bewegen,
apéritif (m.) Aperitif 4 sich die Füße vertreten 3
appareil : à l’appareil am Apparat 5 bout : au bout de … am Ende des... 3
appeler (s’) heißen 1 bouteille (f.) Flasche 4
après dann 2 bras (m.) Arm 6
Aquitaine Aquitanien 6 brun(e) dunkelhaarig 6
arrivée Ankunft 2 c’est es ist 1
arriver passieren/kommen 1 c’est ça ganz richtig/genau 3
ascenseur (m.) Lift 3 c’est d’accord ? einverstanden? 5
asperge (f.) Spargel 4 ça das 6
attacher sa ceinture sich anschnallen 1 ça va avec … es passt zu ... 4
attendre warten 3 ça va ? (wie) geht’s? 4
au fait ! übrigens 6 ça y est jetzt geht’s los 2
au revoir auf Wiedersehen 1 cabine (f.) Kabine 6
aujourd’hui heute 3 cadeau (m.) Geschenk 6
aussi auch 2 café au lait (m.) Milchkaffee 3
autobus (m.) Bus 2 café noir (m.) schwarzer Kaffee 3
autre anderer 3 canard (m.) Ente 4
avant vor 5 carnet (m.) Zehnerkarte 5
avec mit 1 carte de crédit (f.) Kreditkarte 3
avec ça ? außerdem? 6 carte (f.) Karte 2
avion (m.) Flugzeug 1 carton (m.) Kärtchen 6
avoir haben 1
92 Wörterverzeichnis

fois : ce sera pour une autre fois es wird court(e) kurz 2


ein anderes Mal klappen 5 coûter kosten 6
celui-ci dieser, dieses 6 crème (f.) Sahne 4
centime (m.) Cent 2 croissant (m.) Croissant 3
centre (m.) Stadtzentrum 2 croque-monsieur (m.) Croque-monsi-
certainement sicherlich 3 eur 6
ce(tte) diese(r) 2 croquette de sole (f.) Seezungen­
chambre (f.) Zimmer 3 krokette 4
chambre pour une personne (f.) d’abord erst 1
Einzelzimmer 3 d’accord in Ordnung/okay 2
champagne (m.) Champagner 1 dame (f.) Dame 6
champignon (m.) Pilz 4 dans in 1
changer umsteigen 5 de aus 2
chanson (f.) Chanson 1 décoller starten 1
charcutier (m.) Fleischer 6 dedans drinnen 5
chaud(e) warm 6 délicieux, délicieuse köstlich 4
chauffeur (m.) Fahrer 2 demain morgen 2
chemin (m.) Weg 3 demain : à demain bis morgen 4
chemisier (m.) Bluse 6 demander fragen 3
chèque (m.) Scheck 3 demi kg (m.) Pfund 6
chocolat (m.) Schokolade 3 demi : 6 heures et demie halb sieben 6
choisir wählen 4 départ (m.) Abreise 3
cinq fünf 6 dépendre : ça dépend das kommt
citron (m.) Zitrone 1 darauf an 4
clé (f.) Schlüssel 3 déranger stören 5
collègue (m./f.) Kollege 3 derrière hinter 2
combien wie viel 1 descendre aussteigen 2
combien : c’est combien ?/ ça fait com- désirer mögen/wünschen 3
bien ? was kostet das?/was macht désolé(e) : je suis désolé es tut mit leid 1
das? 2 dessert (m.) Nachtisch 4
combien : combien de temps ? deux zwei 1
wie lange? 2 deuxième zweiter 3
comme wie/als 3 devoir müssen 2
comme ça so (wie)/so (viel) 4 devoir : je vous dois combien ?
commencer anfangen 2 wie viel macht das? 6
comment wie 3 dimanche (m.) Sonntag 2
comment : elle est comment ? dire sagen 3
wie sieht sie aus? 6 dire : ça vous dit ? sagt Ihnen das zu? 3
comment : et comment ! und wie! 6 direction (f.) Richtung 5
comprendre verstehen 2 direction : c’est quelle direction ?
compris dans le prix im Preis inbegrif- in welche Richtung fährt man? 5
fen 3 dis donc sag mal 6
confiture (f.) Marmelade 3 dommage schade 6
connaître kennen 1 donner geben 6
contact : être en contact avec des gens droite (à) rechts 3
mit Menschen zu tun haben eau (f.) Wasser 1
continuer weitergehen 3 eau de toilette (f.) Eau de Toilette 6
contraire (m.) Gegenteil 5 eau minérale (f.) Mineralwasser 1
contraire : bien au contraire ganz im écrire schreiben 5
Gegenteil 5 élégant(e) elegant 6
coq (m.) Hahn 4 en général im Allgemeinen 4
couleur (f.) Farbe 6 entendre hören 5
couloir (m.) Gang 3 entre zwischen 3
coupe (f.) Schnitt 6 envie : avoir envie mögen 3
courgette (f.) Zucchini 6 épeler buchstabieren 3
courses : faire les courses einkaufen 6 essayer (an)probieren 6
Wörterverzeichnis  93

étage (m.) Stock(werk) 3 heureux : très heureux ! sehr erfreut! 2


être sein 1 hors-d’œuvre (m.) Vorspeise 4
être sur les nerfs total genervt sein 5 hôtel (m.) Hotel 2
euro (m.) Euro 6 hôtesse (f.) Stewardess 1
éviter meiden 4 ici hier 2
exactement genau 5 idiot(e) Idiot 5
excellent(e) hervorragend 4 il y a es gibt 5
exceptionnel(le) etwas ganz Besonde- il y a … vor ... 3
res 2 inconvénient (m.) Nachteil 5
excusez-moi entschuldigen Sie 1 ingénieur en informatique (m./f.)
faim (f.) Hunger 6 Informatiker 5
faire machen/kosten 5 instant (m.) Moment 1
faire un paquet cadeau intéressant(e) interessant 2
als Geschenk verpacken 6 Invalides (pl.) Invalidendom 2
faire : ça fait … euros das macht … Euro 2 jamais nie 5
falloir : il me faut ich brauche 6 jambon (m.) Schinken 6
fatigué(e) müde 3 jeudi (m.) Donnerstag 2
femme (f.) Frau 1 jeune jung 1
fenêtre (f.) Fenster 1 joli(e) schön 2
feu (m.) Ampel 3 jour (m.) Tag 1
fiche (f.) Formular 3 journée (f.) Tag 2
finir fertig sein 5 journée : bonne journée !
fois : première fois (f.) erste Mal 1 einen schönen Tag noch! 2
fond (au) hinten 3 jus de fruit (m.) Obstsaft 3
formidable fantastisch 1 jusqu’à … bis … 3
fort(e) stark 4 kilo (kg) (m.) Kilo 6
foyer (m.) Hotelfoyer 2 là dort 6
frais, fraîche frisch(e) 6 là-bas dort 3
fraise (f.) Erdbeere 6 lac (m.) See 2
français(e) (m.) französisch 1 laisser lassen 1
France (en) (in) Frankreich 4 lait (m.) Milch 1
frère (m.) Bruder 2 légume (m.) Gemüse 4
fromage (m.) Käse 4 lentement langsam 4
garçon (m.) Kellner 4 lequel ? welche(r)? 6
gauche (à) links 3 libre frei 2
gazeux, gazeuse mit Kohlensäure 1 liqueur de cassis (f.)
gazeux : non gazeux ohne Kohlensäure 1 schwarzer Johannisbeerlikör 4
gens (pl.) Menschen 5 liquide : en liquide bar 3
gentil(le) nett 1 livre (f.) Pfund 6
gentil : c’est gentil das ist nett von loin weit 2
Ihnen 5 lundi (m.) Montag 2
goûter probieren 4 mai Mai 3
gramme (g) (m.) Gramm 6 maintenant jetzt 3
Grand Magasin (m.) Kaufhaus 6 mais aber 5
grand(e) groß 4 maison (f.) Haus 4
grandir aufwachsen 4 mal : il n’y a pas de mal nichts passiert 1
grave schlimm 1 malheureusement leider 1
habiter wohnen 1 manger essen 6
haricot vert (m.) grüne Bohne 6 mannequin (m./f.) Model 5
heure : à quelle heure ? um wie viel marchand (m.) Händler 6
Uhr? 2 marché (m.) Markt 6
heure : à tout à l’heure bis später 5 mardi (m.) Dienstag 2
heure : je n’ai pas d’heures mari (m.) (Ehe)Mann 6
ich habe keine festen Zeiten 5 melon (m.) Melone 6
heure : quelle heure il est ? même : à Munich même
wie viel Uhr ist es? 6 direkt in München 2
94 Wörterverzeichnis

merci Danke 1 personne (f.) Person 3


mercredi (m.) Mittwoch 2 personnes (pl.) Leute 5
mère (f.) Mutter 6 petit déjeuner (m.) Frühstück 3
message (m.) Nachricht 5 petit(e) klein 2
métro (m.) U-Bahn 2 peu : un peu ein bisschen,
métro : prendre le métro ein wenig, etwas 1
mit der U-Bahn fahren 2 peut-être vielleicht 6
mettre reintun 6 photo (f.) Foto 5
miel (m.) Honig 3 pied : à pied zu Fuß 3
minute (f.) Minute 3 plaire gefallen 4
moins weniger 6 plaire : ça vous a plu ? hat es Ihnen
mois (m.) der Monat 3 geschmeckt? 4
monsieur (m.) Herr 1 plaisir : tout le plaisir était pour moi
monter : monter à Paris das Vergnügen war ganz auf meiner
nach Paris kommen 4 Seite 4
musée de la technique (m.) plus mehr 6
Deutsches Museum 2 plutôt eher 6
musée (m.) Museum 2 poisson (m.) Fisch 4
naître : je suis né ich bin geboren 4 poivron (m.) Paprikaschote 6
nature natur 1 potiron (m.) Kürbis 4
nom (m.) Name 3 poule (f.) Huhn 4
nom : à quel nom ? auf welchen pour für, um, zum 1
Namen? 4 pourquoi ? warum? 5
non nein 6 pouvoir können 2
normalement normalerweise 3 pouvoir : je pourrais ich könnte 2
nuit (f.) Nacht 3 préférer lieber (essen), vorziehen 4
numéro de téléphone (m.) Telefonnum- prendre nehmen, trinken 1
mer 2 prendre le petit déjeuner frühstücken 3
orange orange 4 prendre quelque chose
ordinateur (m.) Computer 5 etwas essen und trinken 6
ou oder 1 préparer vorbereiten 5
où wo 2 près de am, in der Nähe von 1
oui ja 1 près : tout près ganz in der Nähe 6
pain (m.) Brot 3 présenter (se) (sich) vorstellen 1
pain de mie (m.) Toastbrot 6 pression (f.) Bier vom Fass 6
panaché (m.) Radler 6 prier bitten 1
par exemple zum Beispiel 5 prier : je vous en prie
parce que weil 5 gern geschehen, bitte 2
pardon Entschuldigung 1 prix (m.) Preis 3
pardon ? wie bitte? 3 professeur (m./f.) Lehrer 4
parfois manchmal 5 promettre versprechen 6
parfum (m.) Duft/Parfum 6 qu’est-ce qu’il fait beau !
Parisien(ne) aus Paris 4 was für ein tolles Wetter! 6
parler sprechen 1 qu’est-ce qu’on est bien !
partir abfahren 3 was geht es uns gut! 6
pas du tout überhaupt nicht/gar nicht 1 quand wann 3
pas encore noch nicht 4 quelque ein paar 1
pas loin nicht weit 2 quelque chose etwas 6
pas mal nicht schlecht 6 quelquefois … quelquefois
passant (m.) Passant 2 einmal … einmal 5
passer durchgehen 1 qu‘est-ce que was 1
pâté (m.) Pastete 6 qui wer 3
payer (be)zahlen 3 quoi was 5
périgourdin(e) aus dem Périgord 4 quoi : de quoi écrire
permettre dürfen 1 etwas zum Schreiben 5
persil (m.) Petersilie 6 rappeler (se) sich erinnern 5
Wörterverzeichnis  95

rappeler wieder anrufen 5 super super 2


rapporter mitbringen 6 sûr(e) sicher 3
réception (f.) Rezeption 3 table (f.) Tisch 3
réceptionniste (f.) Dame an der Rezep- taille (f.) Größe 6
tion 3 tard spät 3
recommander empfehlen 4 téléphoner anrufen 4
reçu (m.) Quittung 2 tenez ! hier! 6
regarder sehen 2 terrine (f.) Pastete 4
région (f.) Region 4 thé (m.) Tee 1
regretter : je regrette tut mir leid 2 tomate (f.) Tomate 6
remplir ausfüllen 3 tourner sich wenden, abbiegen 3
rencontrer (se) (sich) treffen 2 tout de suite sofort, gleich 1
reservation : faire la réservation tout droit geradeaus 3
reservieren 3 tout le monde jeder, alle 1
réserver reservieren 3 tout : c’est tout das ist alles 6
restaurant (m.) Restaurant 3 travail (m.) Arbeit 1
rester bleiben 1 très sehr 1
retrouver (se) sich treffen 5 trop zu (sehr viel) 3
revoir (se) sich wiedersehen 2 trouver finden 3
rien nichts 2 vacances (pl.) Urlaub 1
rien : ça ne fait rien das macht nichts 5 valise (f.) Koffer 2
rillettes d’oie (f./pl.) Gänse-Rillettes 6 vendeuse (f.) Verkäuferin 6
rue (f.) Straße 3 vendredi (m.) Freitag 2
s’il vous plaît bitte 1 venir kommen 2
salade (f.) Salat 4 venir avec … mitkommen 5
salle à manger (f.) Speisesaal 3 verre (m.) Glas 1
salle de bains (f.) Bad 3 vers gegen 2
samedi (m.) Samstag 2 vêtements dames (m./pl.) Damenabtei-
sandwich (m.) Sandwich 6 lung 6
santé : à votre santé prost 1 viande de veau (f.) Kalbfleisch 4
saumon à l’oseille (m.) viande (f.) Fleisch 4
Lachs mit Sauerampfer 4 village (m.) Dorf 2
saumon (m.) Lachs 4 ville (f.) Stadt 1
savoir wissen 4 vin blanc (m.) Weißwein 4
séjour (m.) Aufenthalt 1 vin rouge (m.) Rotwein 4
semaine (f.) Woche 1 visiter besichtigen 1
serré(e) eng 6 voilà hier ist es/bitte schön 3
seulement nur 1 voile : faire de la voile segeln 2
si wenn, doch, so 4 voir sehen 1
siège (m.) Platz 1 voiture Auto 3
signer unterschreiben 3 volaille (f.) Geflügel 4
soir (m.) Abend 2 volontiers gerne 2
soir : ce soir heute Abend 5 vouloir mögen/wollen 3
soirée (f.) Abend 4 vouloir : je veux bien gerne 4
sole (f.) Seezunge 4 vouloir : je voudrais ich möchte 1
sortir ausgehen 3 voyage (m.) Flug/Reise 3
soupe de potiron (f.) Kürbissuppe 4 voyager reisen 5
soupe (f.) Suppe 4 vrai : c’est vrai das stimmt 2
souvent oft 4 vraiment wirklich 1
spécialité (f.) Spezialität 4
sportif, sportive sportlich(e) 6
station de taxis (f.) Taxistand 2
station (f.) Haltestelle 5
stressant(e) stressig 5
sucre (m.) Zucker 1
suivre folgen 4
Schnell gefunden –
leicht gesagt!
 Sätze und Wörter für alle wichtigen
Reisesituationen

 Dos & Don’ts und interkulturelle


Tipps

 Mit umfangreicher Speisekarte


und Reisewörterbuch

 Mit praktischen Klebestreifen


zum Markieren

www.langenscheidt.de