Sie sind auf Seite 1von 63

Heide Rau

Rosen
schnell & einfach

Gräfe und Unzer Verlag München 2002

ISBN 3-7742-3643-7

Scan 12/2002
Inhalt

Pflanzen
Gartenpraxis Einfache Tricks verbessern den
Boden. Die richtige Pflanztechnik
Das 5-Stufen- garantiert das gute Wachstum
Ihrer Rosen von Anfang an.
Erfolgsprogramm
10 Den Boden vorbereiten
12 Richtig pflanzen
»schnell & einfach 14 Deko-Spezial:
Dekorieren mit Rosen

Planen Gestalten
Wählen Sie die für Ihren Garten Die richtige Kombination von
geeigneten Rosensorten-dann Rosen, Stauden und Gehölzen
sind die Rosen leicht zu pflegen verwandelt Garten, Balkon und
und blühen üppig. Terrasse in eine Oase der Farben
und Düfte.
6 Die richtige Wahl
8 Der richtige Platz 16 Rosen in allen Farben
18 Dekorative Früchte und Blätter
20 Rosen und Stauden
22 Rosen und Gehölze
24 Kletterrosen sparen Platz
26 Rosen für Balkon und Terrasse
28 Der Duft der Rosen
Pflegen Pflanzenporträts
Gute Pflege ist die beste Vorbeu- TOP 20
gung gegen Krankheiten. Der pas-
sende Winterschutz bringt Rosen Die beliebtesten und pflegeleich-
sicher durch die kalte Jahreszeit. testen Rosen im Porträt

30 Düngen und Gießen 44 Alte Rosen


32 So bleiben Rosen gesund 46 Moderne Strauchrosen
34 Der Winterschutz 48 Kletterrosen
36 Party-Spezial: 50 Beet- und Bodendeckerrosen
Rosen laden zur Gartenparty
Pflanzentabellen
52 Wildrosen, Climber-und Rambier-
Rosen
54 Alte Rosen, moderne Strauchrosen
56 Beet-, Edel- und Bodendeckerrosen

Schneiden Anhang
Einfache Stepps zeigen, wie der 58 Arbeitskalender
Rosenschnitt gelingt - damit Ihre 60 Register
Rosen kräftig austreiben und 61 Literatur, Adressen
reichlich blühen.
62 Impressum
38 Grundregeln für den Schnitt 64 Die 10 GU-Erfolgstipps
40 Spezielle Schnitttechniken So haben Sie Freude
an Ihren Rosen

GU Serviceseiten
Gartenpraxis
1. Planen Seite 6-9

2. Pflanzen Seite 10-15

3. Gestalten Seite 16-29

4. Pflegen Seite 30-37

5.Schneiden Seite 38-41


Die richtige Wahl
Suchen Sie aus dem großen Strauchrosen
Rosensortiment die schöns- Strauchrosen werden bis 2 m,
ten Rosen für Ihren Garten manche bis 3 m hoch. Ihre
aus. Der folgende Überblick Blüten können einfach oder
erleichtert Ihnen die Wahl. gefüllt sein. Zu ihnen gehören
Rosen unterteilt man heute in Wildrosen, Alte Rosen und
Gruppen, die sich vor allem moderne Strauchrosen.
in ihrer Wuchsform unter- > Wildrosen sind die Urah-
scheiden. Um möglichst viele nen aller Rosen. Sie blühen
kennen zu lernen, besuchen nur einmal im Jahr. Blüten in strahlendem
Sie am besten öffentliche > Alte Rosen haben sich Weiß trägt die Wildrose
Rosengärten und Rosarien. hauptsächlich aus den Kultur- Rosa sericea f. pteracanta.
rosen des Mittelmeerraums
entwickelt. Zu ihnen gehören > Moderne Strauchrosen
Gallica-, Damaszener-, Alba- mit lange anhaltender Blüte
rosen und die Zentifolien mit entstanden erst in den ver-
der Untergruppe der Moos- gangenen 100 Jahren.
rosen. Sie blühen, außer den > Englische Rosen und
Damaszenerrosen, nur ein- Romantikrosen gibt es erst
mal. Erst im 18. Jahrhundert seit einigen Jahrzehnten. Ihre
brachte man öfter blühende Blüten im Stil der Alten Ro-
Rosen aus China und Japan sen sind meist stark gefüllt
nach Europa. Aus der Kreu- und duften intensiv.
zung der Alten Rosen mit die- Strauchrosen pflanzt man in
sen neuen Arten entstanden den Hintergrund, als Hecken,
Bourbonrosen, Teerosen, Chi- in Gruppen oder einzeln in
na- und Noisetterosen, Port- Kombination mit Stauden,
landrosen und Remontant- Gehölzen und Gräsern.
rosen. Auch sie zählen zu den
Alten Rosen. Die meisten von Kletterrosen
ihnen sind öfter blühend. Sie Bei Kletterrosen unterschei-
Mit duftenden, zartrosa sind deshalb ein Bindeglied det man Rambler mit biegsa-
Blüten schmückt sich die zu den modernen, öfter blü- men, langen Trieben und
Zentifolie 'Fantin Latour'. henden Rosen. kleinen Blüten in dichten
1. Planen
DIE R I C H T I G E W A H L

Büscheln, die meist nur ein-


mal blühen, und Climber mit
steifen, starken Trieben und
größeren Blüten. Sie sind
meist öfter blühend. Beide
eignen sich zum Begrünen
von Rosenbogen, Pergolen,
Zäunen und Wänden. Ram-
bler beranken auch Bäume.

Beetrosen
Beetrosen werden bis l m
hoch. Sie sind reich- und
öfter blühend und haben ein-
fache oder gefüllte Blüten,
die meist in Büscheln stehen.
> Zu ihnen gehören die
Edelrosen mit großen Blüten.
> Miniaturrosen werden
nur etwa 30 cm hoch. Sie tra- Die niedrige Beetrose
gen kleine, einfache bis edel 'Sommerwind' blüht Beim Kauf beachten
geformte Blüten in Büscheln. überreich bis zum Frost. Achten Sie auf Qualität.
Alle Beetrosen eignen sich gut Rosen aus dem Super-
für kleine Gärten in der Kom- Stamm- und markt lagern oft zu lange.
bination mit Stauden. Kaskadenrosen Bevorzugen Sie Pflanzen
Beide Gruppen sind auf dem der Güteklasse A. Solche
Bodendeckerrosen Stamm einer Wildrose ver- Rosen müssen drei kräfti-
ge Triebe und gut ver-
Diese Rosen wachsen krie- edelte Rosen.
zweigte Wurzeln haben.
chend. Doch auch höhere, > Für die 30-90 cm hohen
buschige Sorten, die den Bo- Stammrosen verwendet man Renommierte Rosengärt-
nereien und Baumschu-
den bedecken, wenn man sie meist großblumige oder
len garantieren für gute
eng pflanzt, zählen zu ihnen. büschelblütige Beetrosen. Ware und Sortenechtheit.
Sie haben einfache bis gefüllte > Für Kaskadenrosen
Informieren Sie sich vor
Blüten in Büscheln und sind nimmt man Kletterrosen und
dem Kauf immer gründ-
einmal oder öfter blühend. Bodendecker. Beide sind ein lich über Wuchshöhe,
Sorten mit langen Trieben besonderer Blickfang im Beet. Blühwilligkeit und Ge-
eignen sich für die Bepflan- Sie lassen sich gut mit Stau- sundheit der Sorten.
zung von Hängen. den unterpflanzen.
Der richtige Platz
Rosen brauchen viel Luft Klima und Licht ren. Vor allem rot und violett
und Licht. Nur am richtigen Robust und pflegeleicht sind blühende Rosen, deren dunk-
Platz können sie ihre Schön- Rosen, die an die natürlichen le Blüten die Sonnenstrahlen
heit optimal entfalten. Bedingungen angepasst sind, stark absorbieren und die da-
Wählen Sie für Ihre Rosen so wie z. B. die einheimischen her leicht verbrennen, bevor-
einen Standort, der luftig ist Wildrosen der jeweiligen Re- zugen diese Plätze. Auch Al-
und den Pflanzen mehrere gion. Ganz unterschiedliche barosen und Bourbonrosen
Ansprüche haben dagegen vertragen leichten Schatten.
die gezüchteten Kulturrosen,
bei deren Entstehung Rosen Der richtige Abstand
aus anderen Klimazonen be- Achten Sie darauf, dass die
teiligt waren. Dass Rosen un- Rosen genug Abstand zuein-
terschiedliche Bedürfhisse ander und zu anderen Nach-
haben, hat einen Vorteil: So barpflanzen haben. Beetrosen
können Sie für das Kleinkli- brauchen 40-60 cm, Strauch-
ma Ihres Gartens die jeweils rosen 60-120 cm, Kletterro-
passende Rose auswählen. sen 120-200 cm und Boden-
> In hoch gelegenen Gebie- deckerrosen 50-110 cm
ten oder in Senken, in denen Abstand.
sich die Kaltluft sammelt,
wählt man frostharte Rosen, Geeignete Standorte
wie z. B. einmal blühende > Einen idealen Platz finden
Strauch- und Kletterrosen. Rosen im Rasen einzeln oder
Der passende Platz für > An heiße, sonnige Lagen in kleinen Gruppen. Stechen
die Rambierrose 'Lykke- angepasst sind Rosen mit Sie dazu im Rasen eine
fund': ein Apfelbaum. kleinem Laub. Denn kleine Pflanzscheibe aus: Das ist eine
Blätter vermindern die Was- freie Fläche von 80-100 cm
Stunden Sonne am Tag bietet. serverdunstung. Dazu gehö- Durchmesser pro Rose.
Der am besten für Rosen ge- ren viele Beetrosen sowie die > Auch im Staudenbeet, am
eignete Platz ist nicht zu heiß, Wildrosen Rosa pimpinellifo- Gehölzrand oder in Kombi-
nicht zu trocken, aber auch lia und Rosa nitida. nation mit Kleingehölzen ge-
nicht zu nass. Kurz gesagt: > Für Nordlagen und Halb- deihen Rosen gut.
Rosen mögen keine extremen schatten eignen sich Rosen, > Kletterrosen beranken
Standorte. die leichten Schatten tolerie- Wände am Haus, an der
1. Planer
DER R I C H T I G E PLATZ

Die rosafarbene Kletterrose 'Bantry Bay' eignet sich hervorra-


gend für üppig blühende Rosenhecken. Rosen für Sonne
und Halbschatten
Garage und an Gartenhäu- > Rosen in Bäumen: Klet- Für sehr sonnige Plätze:
sern. Durch die Wärme der terrosen mit weichen Trieben, Rambler: 'Super Doro-
schützenden Wand blühen die so genannten Rambler, thy','Super Excelsa'
Rosen an einem solchen ranken - wie an ihrem Natur- Beetrosen: 'Heidetraum',
Standort früher. Sie müssen standort am Waldrand - mit 'Sommerwind', 'Pink
Meidiland'
das Spalier aber unbedingt ihren langen Trieben in lichte
mit 10-30 cm Abstand von Bäume hinein. Im Garten Wildrosen: Rosa nitida,
der Wand anbringen, damit wachsen sie besonders gut an Rosa pimpinellifolia
die Luft noch zirkulieren alten Obstbäumen. Man Für Halbschatten:
kann. Ost- oder Westlagen pflanzt sie mindestens l m Climber: 'Golden
Showers', 'New Dawn',
sind dafür gut geeignet. Süd- vom Stamm entfernt. Ram-
'Gloire de Dijon'
wände sind zu heiß, solche blerrosen werden an einem
Lagen vertragen Rosen nicht. Stab oder einem kräftigen Seil Rambler: 'Veilchenblau',
'Bobbie James','Paul
> Rosen an der Pergola und in die Höhe geleitet.
Noel
an der Laube: Die luftige La- > Rosenhecken: Einige
Strauchrosen und Beet-
ge an Bögen und Pergolen Wildrosen bilden Ausläufer.
rosen: 'Souvenir du
lässt das Blattwerk nach dem In einem Beet ist das nicht
Dr. Jamain', 'Queen
Regen schneller abtrocknen. erwünscht. Besser stehen sie Elizabeth', 'Viridiflora'
Dadurch haben Pilzkrankhei- in einer Hecke, die an Rasen
Wildrosen: Rosapendu-
ten wie Mehltau und Stern- angrenzt. So können die Trie- lina, Rosa glauca
rußtau wesentlich weniger be mit dem Rasenschnitt ab-
Chancen. gemäht werden.
Den Boden vorbereiten
Rosen brauchen einen tief- Bodenbeschaffenheit Leichte Böden
gründigen, lockeren, nähr- Um die Bodenbeschaffenheit > Vorteil: Leichte lockere
stoffreichen Boden. Er muss zu prüfen, graben Sie ein spa- Böden(Sandböden)haben
wasserdurchlässig und gut tentiefes Loch. Im besten Fall eine bessere Entwässerung.
durchlüftet sein. ist der Boden dunkel und > Nachteil: Sie sind nähr-
Am besten für Rosen geeignet krümelig. Er hält die Feuch- stoffarm und speichern wenig
ist ein leicht lehmiger, humo- tigkeit gut und die dunkle Wasser. Bei Regen werden
ser Boden mit Sandanteilen. Färbung weist darauf hin, Nährstoffe weggespült. Pflan-
Wenn der Boden nicht ideal dass er viel Humus enthält zen Sie Rambler, Wildrosen
ist, können Sie ihn mit eini- und fruchtbar ist. Die krüme- und Alte Rosen. Sie brauchen
gen Tricks verbessern. lige Struktur zeigt, dass er weniger Nährstoffe.
ausreichend Hohlräume be- > Den Boden verbessern:
sitzt, die Luft an die Wurzeln Versetzen Sie den Boden mit
lassen. Ein hellerer Boden hat Kompost, verrottetem Mist,
wenig Humus und deshalb Gesteinsmehl und Algenkalk.
auch wenig Nährstoffe. Sto-
ßen Sie auf eine gelbliche Schwere Böden
oder graue Tonschicht, ist der > Vorteil: Schwere Böden
Boden nicht durchlässig. (Lehmböden) haben meist
Nach Regen trocknet er dann einen hohen Nährstoffgehalt.
nur langsam ab. > Nachteil: Ungünstig ist die
Mit der Fingerprobe prüfen mangelnde Durchlüftung
Sie, ob der Boden eher Ton- und Staunässe. Die Böden er-
oder Sandanteile hat. Dazu wärmen sich im Frühjahr nur
verreiben Sie die Erde zwi- langsam und werden im Som-
schen Daumen und Zeigefin- mer bei Trockenheit hart und
ger. Ist die Probe klebrig, ent- rissig. Die Krankheitsanfällig-
hält sie Ton: Der Boden ist keit ist höher und die Winter-
eher schwer. Fühlt sich die härte schlechter.
Erde rau und körnig an, sind > Den Boden verbessern:
Sandanteile enthalten: Der Lockern Sie den Boden.
Leben viele Regenwürmer Boden ist leicht. Beide Bo- Mischen Sie vor dem Pflan-
im Boden, gibt es auch dentypen haben Vor- und zen Kies oder Sand sowie
viele Mikroorganismen. Nachteile. Kompost, Mist, Gesteinsmehl
10
2. Pflanzer
DEN BODEN V O R B E R E I T E N

Vorbeugen gegen
Eisenmangel
Eisenmangel entsteht,
wenn der Boden zu viel
Kalk enthält. Die Blätter
verfärben sich gelb, nur
die Blattnerven bleiben
zunächst noch grün.
Bringen Sie Kalk nur aus,
wenn der pH-Wert zu
niedrig ist.
Arbeiten Sie ausgereiften
Kompost in den Boden
ein. Lockern Sie den
Boden regelmäßig, dann
können die Nährstoffe
besser verwertet werden.

Bodentest mit einem pH-Set: Man taucht das Lackmuspapier in


die mit Wasser aufgefüllte Bodenprobe und liest den Wert ab. Den Boden
verbessern
und Kalk unter. In Beeten alkalischen Boden. Der ideale Mit diesen Maßnahmen
hilft regelmäßiges oberfläch- Wert liegt zwischen 6,5 und können Sie die Qualität
liches Lockern mit der Grabe- 7,5. Sie können den pH-Wert des Bodens vor dem
gabel. Mulchen (—> Seite 30) mit einem pH-Set messen. Es Pflanzen noch verbes-
verhindert, dass der Boden ist im Gartenfachhandel sern:
bei Regen verschlämmt und erhältlich. Leichte Böden: Arbeiten
bei Hitze austrocknet. Um den pH-Wert im idealen Sie Kompost, Mist,
Gesteinsmehl sowie
Bereich zu halten, geben Sie
Algenkalk ein.
Der pH-Wert alle zwei bis drei Jahre im
Der Säuregehalt des Bodens Spätherbst pro Quadratmeter Schwere Böden: Lockern
Sie den Boden mit einer
wird als pH-Wert gemessen. eine Handvoll Kalk zusam-
Grabegabel. Arbeiten Sie
Ein pH-Wert von 7 aufwärts men mit Kompost. Bei sau- zusätzlich zu Kompost,
zeigt einen alkalischen, d.h. ren, schweren Böden kann Mist, Gesteinsmehl und
kalkhaltigen Boden an. Da- man jedes Jahr Kalk zufüh- Algenkalk außerdem noch
runter liegende Werte kenn- ren. Um den pH-Wert zu sen- groben Sand oder Kies
zeichnen einen sauren Boden. ken, arbeitet man Torfersatz- ein.
Rosen lieben leicht sauren bis stoffe in den Boden ein.

11
Richtig pflanzen
Rosen richtig und zur rech- Die Rosen vorbereiten Vor dem Pflanzen führen Sie
ten Zeit zu pflanzen, ist die Wässern Sie die Rosen vor noch den Pflanzschnitt aus:
Voraussetzung dafür, dass dem Pflanzen 1-2 Stunden, Kürzen Sie die Wurzeln ein
sie sich schön entwickeln höchstens aber 24 Stunden. wenig ein und schneiden Sie
und gesund bleiben. Haben Sie keine Zeit oder ist beschädigte Wurzelteile ab. So
Setzen Sie Rosen am besten der Boden gefroren, schlagen bilden sich schneller neue
von März bis April sowie ab Sie die Rosen in Erde ein. Wurzeln. Die Triebe schnei-
Ende Oktober bis in den Dazu gräbt man mit einem det man bei der Herbst-
Winter hinein. In dieser Zeit Spaten ein nicht zu tiefes pflanzung auf 30 cm Höhe
können Sie bei frostfreiem Loch und legt die Rosen bis zurück, im Frühjahr auf
Wetter so genannte wurzel- über die Veredelungsstelle — 15 cm. Containerrosen
nackte Rosen pflanzen. Sol- das ist die verdickte Stelle am schneidet man nicht zurück.
che Rosen sind ohne Erdbal- Wurzelhals - waagerecht
len meist in Kunststofftüten hinein. Füllen Sie das Loch Pflanzloch ausheben
verpackt. Containerrosen mit Erde locker auf, so dass Heben Sie das Pflanzloch so
können Sie das ganze Jahr die Veredelungsstelle und der tief und breit aus, dass die
über pflanzen, außer in Frost- untere Teil der Zweige unter Wurzeln darin bequem Platz
perioden. der Erde liegen. haben. Dann lockern Sie den

Loch ausheben Rose einsetzen Rose angießen


Heben Sie mit dem Spaten Mischen Sie den Aushub mit Füllen Sie die übrige Erdmi-
ein genügend großes Pflanz- den Zusatzstoffen und lockern schung ein und treten Sie sie
loch aus und lockern Sie den Sie die Wurzeln etwas. Füllen fest. Gießen Sie mit einer Kan-
Boden ringsherum mit einer Sie einen Teil der Erde ein und ne ohne Brause so an, dass die
Grabegabel. setzen Sie die Rose hinein. Blätter nicht nass werden.
2. Pflanzen
RICHTIG PFLANZEN

dass die Veredelungsstelle sich Rosen umpflanzen


ca. 5 cm unter der Oberfläche Ältere Rosen lassen sich pro-
befindet. Bei Containerrosen blemlos verpflanzen. Graben
muss die Ballenoberfläche auf Sie die Rosen vorsichtig aus,
gleicher Höhe mit der Erd- ohne dabei zu viele Wurzeln
oberfläche liegen. zu verletzen. Schneiden Sie
Nun füllen Sie mit der Erdmi- die Triebe stark auf 30-40 cm
schung das Loch auf. Halten zurück. Dann kürzen Sie
Sie die Rose fest und rütteln auch die Wurzeln ein.
Sie sie etwas, damit die Erde Ausgelaugte Böden gräbt
überall zwischen die Wurzeln man vor dem Pflanzen tief
gelangt. Treten Sie die Erde um und arbeitet eine 5 cm
fest und gießen Sie die Rose dicke Schicht aus gut abgela-
Sorgfältige Pflanzung und kräftig an. Häufeln Sie an- gertem Pferdemist ein.
gute Pflege halten Rosen schließend im Herbst sowie
gesund. im Frühjahr die restliche Erd-
mischung 20 cm hoch um die
Unterboden mit einer Grabe- Rose an, um sie vor Austrock- Rosen pflanzen
gabel. Den Aushub mischen nung und Frost zu schützen.
O Zeitbedarf:
Sie mit bis zu 30 % Kompost Anfang Mai verteilt man die
20 Min. pro Rose
oder abgelagertem Mist sowie angehäufelte Erde auf dem
Material:
einer Handvoll Urgesteins- Beet.
Die Zutaten für die Erd-
mehl, bei schweren Böden In Trockenphasen, auch im mischung: Kompost oder
geben Sie groben Sand oder Winter, sollten Sie die Rosen Mist, Gesteinsmehl,
Kies und Kalk zu. Füllen Sie von Zeit zu Zeit gründlich eventuell auch grober
einen Teil davon in das Loch. wässern. Oft liegt es nicht am Sand
Diese Mischung aus Erde, Frost, sondern an der Tro- eventuell ein Stab zum
Kompost und Mist können ckenheit, wenn Rosen nach Anbinden einer Stamm-
Sie schon ein paar Wochen dem Winter nicht mehr aus- rose
vor dem Pflanzen zubereiten treiben. Werkzeug:
und in das Erdloch füllen. Bis Beim Pflanzen von Kletterro- Rosenschere
zum Pflanzen hat sich die Mi- sen muss man beachten, dass Grabegabel
schung dann bereits gesetzt. der Standort an einer Haus- Spaten
wand sehr trocken sein kann.
Schubkarre
Die Rose einsetzen Deshalb setzt man sie 30 cm
Betten Sie die Rose mit den von der Wand entfernt so, Gießkanne ohne
Brauseaufsatz
ausgebreiteten Wurzeln in das dass die Wurzeln von der
Pflanzloch. Achten Sie darauf, Wand weg weisen.

13
»Deko-Spezial
Dekorieren mit

Rosen
Getrocknete Rosenblüten Küchenkrepp und lassen Sie Verschließen Sie nun den Be-
erinnern an schöne Som- sie 1-2 Stunden an der Luft hälter und lassen sie ihn fünf
mertage. Mit ihnen können vortrocknen. bis sieben Tage bei Zimmer-
Sie Lampen oder Teelichter Schütten Sie eine dünne temperatur stehen.
in einen romantischen Blick- Schicht Silikatgel oder auch Wenn die Blüten getrocknet
fang verwandeln. Waschpulver in eine luftdicht sind, können Sie mit dem De-
Wenn Sie Rosenblüten trock- verschließbare Dose und ver- korieren beginnen. Es geht
nen möchten, sollten Sie nur teilen Sie die Blüten so da- ganz einfach: Bestreichen Sie
voll erblühte Blüten ernten. rauf, dass etwas Abstand zwi- die getrockneten Blütenblät-
Sammeln Sie die Rosen mor- schen ihnen ist. Streuen Sie ter mit Klebstoff und befesti-
gens an einem warmen Tag, die nächste Schicht Trocken- gen Sie sie dachziegelartig auf
wenn der Tau gerade getrock- mittel vorsichtig über die Blü- dem Untergrund. Durch die
net ist. ten, bis sie bedeckt sind. Sie Blütenschicht bekommt das
Legen Sie die abgezupften können auch mehrere Schich- durchscheinende Licht einen
Blütenblätter auf ein Stück ten übereinander legen. warmen Schimmer.

Windlichter mit Rosenblüten


© Zeitbedarf: 1-2 Std. zum Vortrocknen, Material zum Dekorieren:
Trocknen mit Trockenmittel: 5-7 Tage Windlichter aus Japanpapier oder einfache
Zum Dekorieren: l,5 Std. Teelichter aus Glas
Klebstoff zum Befestigen der Blütenblätter
Material zum Trocknen:
Frisch gesammelte, voll erblühte Rosenblü-
ten in kräftigen Farben
Silikatgel oder Waschpulver als Trocken-
mittel
1-2 Dosen, die sich luftdicht verschließen
lassen
Blüten trocknen
Schütten Sie das Trockenmittel daumen
dick in eine gut verschließbare Dose.
Legen Sie die Blütenblätter darauf und
bedecken Sie sie mit dem Trockenmittel

Blüten aufkleben
Nach fünf bis sieben Tagen sind die Blüten
trocken, aber noch biegsam. Mit Klebstoff
werden sie dachziegelartig auf das Wind-
licht geklebt.

Blüten vorbereiten
Zupfen Sie die Blütenblätter ab.
Suchen Sie die schönsten aus,
breiten Sie sie auf Haushalts-
krepp aus und lassen Sie sie
1-2 Stunden vortrocknen.
Rosen in allen Farben
Im sommerlichen Garten ge- richtig schwarze Rose gibt es
ben Rosen den Ton an. Sie allerdings nicht, auch wenn
setzen Highlights in allen dies Namen wie 'Prince Noir'
Farben des Regenbogens. suggerieren. Der Farbton ist
Rosen gibt es heute in allen eher ein dunkles, schwärz-
Nuancen: Die Palette reicht liches Rot. Der Rose Rosa
von Mauve, Flieder, Veilchen- chinensis 'Viridiflora' geben
blau und Brombeer über ihre zahlreichen grünen
Muschelrosa, Purpurkarme- Kelchblätter das Aussehen
sin und Scharlachrot bis einer grünen Rose. Die grünen »Blüten« der
Bernsteingelb, Milchweiß und Chinarose Viridiflora'
sogar Nachtschwarz. Eine Farben kombinieren halten sich lange.
Anders als Stauden mit viel
kürzerer Blütezeit bringen zu stark im Garten vertreten
Rosen von Mai bis September sein. Vorsichtig muss man vor
Farbe in den Garten. Deshalb allem beim Mischen von war-
sollten Sie bei der Verwen- men und kalten Farben sein.
dung von Rosen besonders Hier helfen Pflanzen mit
auf die Grundsätze der Far- grauem oder silbrigem Laub
benlehre achten. oder mit weißen Blüten, sie
Generell teilt man Farben in schaffen einen harmonischen
warme und kalte Töne ein. Ausgleich zwischen Farben,
Zu den warmen Farben ge- die sich »beißen« (—»Seite
hören z. B. Gelb, Orange so- 20/21).
wie Rottöne mit einem Anteil
Orange oder Gelb. Zu den Akzente setzen
kalten Farben zählt man Blau Trotzdem sollten Sie es ruhig
und alle Rottöne mit einem wagen, mit einigen unge-
blauen Anteil wie z. B. Pupur. wöhnlichen Kombinationen
Relativ einfach ist das Kom- Akzente im Garten zu setzen.
binieren von Farben einer Manchmal brauchen Sie nur
In dunklem Violett blüht Gruppe. Warme Farben, vor eine etwas andere Farbnuan-
die Moosrose 'William allem Rot, wirken jedoch sehr ce zu wählen, um eine unhar-
Lobb'. dominant und sollten nicht monische Nachbarschaft in
16
3. Gestalten
ROSEN IN ALLEN FARBEN

einen raffinierten Blickfang


im Rosenbeet zu verwandeln.
> Kräftig orangefarbene
Blüten beißen sich mit den
unter den Rosen häufigen
bläulichen Rosatönen. Zu
dunklen Lilatönen passen sie
jedoch erstaunlich gut.
>Einen lebhaften, aber
harmonischen Dreiklang
erzielen Sie, wenn Sie zu Pur-
purviolett helles Lachsorange
und wenige Tupfer Gelb
kombinieren.
>Die schwierig zu integrie-
renden roten Rosen wirken
zusammen mit weißen Rosen
besonders gut, da Weiß die
Signalfarbe Rot mildert.
Die Rosen 'Grimaldi' und
Changierende Farben 'Paul Cezanne' leuchten in Rosen mit Rosen
Sehr reizvoll und wie mit vielen Farbnuancen. kombinieren
dem Weichzeichner gemalt Zu viele Farben können
wirken Rosenblüten, deren Gestreifte Rosen sehr unruhig wirken.
Farben changieren und sich Rosen wie Rosa gallica 'Versi- Beschränken Sie sich auf
zwei bis drei.
im Lauf der Blüte verändern. color', auch Rosa mundi ge-
Besonders beliebt ist die nannt, mit karminrosa, rosa Ton-in-Ton Kombinatio-
nen gelingen leicht.
wunderbar duftende 'Wester- und weiß gestreiften Blüten
land' mit bernsteinfarbenen sind im Garten fröhliche Verwenden Sie kräftige
bis leuchtend kupfrig-oran- Muntermacher. 'Versicolor' Farben nur in kleinen
»Prisen«, damit sie nicht
gefarbenen Blüten. Auch blüht wie die Bourbonrose
zu dominant wirken.
'Ghislaine de Feligonde' und 'Variegata di Bologna', deren
Dunkle Violetttöne mil-
'Gruß an Aachen' ändern ihre weiße Blüten karminrot ge-
dern Orange und Gelb.
Farben. Dieses Phänomen ist streift und marmoriert sind,
von der Temperatur und von nur einmal. Öfter blüht die Zu gestreiften Rosen pas-
sen Rosen im Farbton der
der Veränderung von Farb- moderne Rose 'Sorbet Fram-
Streifen oder des Blüten-
stoffen beim Verblühen boise'. Die Blüten sind creme- untergrundes.
abhängig. und rosafarben gestreift.

17
Dekorative Früchte und Blätter
So verschieden wie die Blü- Blätter beim Austrieb oder im Neben der dekorativen Wir-
ten sind die Hagebutten, Herbst farbige Akzente im kung sind die Hagebutten mit
Stacheln und Blätter der Garten setzen. ihren zahlreichen Inhaltsstof-
Rosen. Auch sie sind wichti- fen eine gesunde Zutat in der
ge zierende Elemente. Leuchtende Hagebutten Küche - heute wie früher.
Rosen sind außerhalb der Im herbstlichen Farbschema
Blütezeit einfach nur grüne, der warmen Farben sind die Buntes Frühjahrslaub
langweilige Sträucher? Das weithin sichtbaren Hagebut- Farbakzente setzt auch das
muss nicht sein. Wählen Sie ten ein willkommener Laub der Rosen. Ähnlich dem
Rosensorten, die dekorative Schmuck. Die Rosenfrüchte roten Austrieb von Pfingst-
Früchte tragen und deren zeigen sich in den verschie- rosen beleben die neuen Trie-
densten Formen und Farben: be einiger Rosen schon im
Kleine, fast schwarze Kugeln Frühjahr vor der Blüte das
bilden die Bibernellrosen. Gartenbild. Schöne Effekte,
Mahagonifarben sind die besonders wenn die neuen
Hagebutten der Rosaglauca. Blattaustriebe von der Sonne
'Penelope' trägt sie in Lila- durchleuchtet werden, zeigen
Grün. Ziegelrot und rund z. B. die Strauchrosen 'Buff
sind sie bei Rosa gallica. Bei Beauty', 'Westerland' und
Rosa rugosa sind sie sehr 'Erfurt'. Auch der frische Aus-
weichschalig, rot und flach- trieb einiger Kletterrosen wie
kugelig. Flaschenförmig, rot Albertine' und 'Clair Matin'
und besonders zahlreich zei- leuchtet rot und mahagoni-
gen sie sich bei Rosa penduli- farben. Rosa glauca zeigt
na und Rosa moyesii 'Gerani- während der ganzen Saison
um'. Rambierrosen tragen Farbe: rötlich grünes Laub
erbsengroße Hagebutten. mit blauem Schimmer an
Rosa x micrugosa hat große pflaumenblauen Zweigen.
stachelige orangefarbene
Früchte, die an Kastanien er- Herbstliche Blattfarben
innern. Rosa villosa schmückt Wenig bekannt ist die reizvol-
Rosa nitida schmückt sich sich mit apfelförmigen Hage- le Herbstfärbung mancher
mit roten Hagebutten und butten, sie enthalten beson- Rosen. Im goldgelben bis
rotbraunem Laub. ders viel Vitamin C. bronzefarbenen Herbstkleid

18
3. Gestalten
D E K O R A T I V E F R Ü C H T E UND B L Ä T T E R

»schnell
und einfach
Diese Rose bietet
vieles
Die bis 3 m hohe Strauch-
rose 'Inermis Morletii'
schmückt den Garten fast
das ganze Jahr:
Im Sommer schmücken
sie grau-grünes Laub mit
rötlichen Blattadern und
Stielen sowie rosa Blüten.
Im Herbst trägt sie pracht-
voll orangerotes Laub.
Im Winter sind ihre rot-
braunen Triebe eine Zier-
de, im Frühjahr ihr rötli-
cher Austrieb.

In Kombination mit Gräsern zaubern die leuchtend roten Blät-


ter der Wildrose Rosa nitida herbstliche Stimmung. Große Hagebutten
und buntes Laub
zeigen sich Rosa rugosa und Schönheit sind die flügelarti- Rosa rugosa und ihre Hy-
ihre Hybriden. Bibernellro- gen, bis 3 cm großen, rubin- briden blühen wundervoll
sen färben sich rostrot. Die roten Stacheln der Stachel- duftend vom Mai bis zum
Glanzrose Rosa nitida über- drahtrose Rosa sericeaf. Herbst. Sie schmücken
rascht mit feuerroter Fär- pteracantha. Nicht nur deswe- sich mit großen Hagebut-
ten und goldgelb gefärb-
bung. Farbenspiele in Rot gen ist sie eine Rarität: Ihre
tem Herbstlaub. Empfeh-
und Gold zeigen die Blätter rein weißen Blüten besitzen lenswerte Sorten sind:
der Strauchrosen 'Scharlach- meist nur vier Blütenblätter.
'Blanc Double de Couberf
glut' und 'Mme Louis Le- Wenn Sie Kratzer bei der
veque'. Das graugrüne Laub Rosenpflege vermeiden wol- 'Pierette'
der Albarosen leuchtet silber- len, versuchen Sie es mit den 'Polareis'
grau im warmen Herbstlicht. sanften, fast stachellosen 'Polarsonne'
Rosen. Dazu gehören unter Besonders intensiv
Mit und ohne Stacheln anderem: 'Bleue Magenta', duften:
Rosenstacheln sind so varia- 'Veilchenblau', 'Lykkefund', 'Baums Rokoko'
bel wie die anderen Merkma- 'Ghislaine de Feligonde' und 'Rotes Meer'
le der Rosen. Von besonderer 'Inermis Morletii'.

19
Rosen und Stauden
In guter Gesellschaft befin- > Pflanzen Sie die Stauden die Rosen. Damit es vor und
den sich Rosen mit Stauden: mit 50 cm Abstand zu den nach der Rosenblüte nicht
Sie heben ihre Schönheit Rosen. So können Sie gezielt langweilig wird, können Sie
hervor und runden das Gar- düngen, ohne dass die Stau- zusätzlich früh und spät blü-
tenbild ab. den mit ernährt werden und hende Stauden pflanzen.
Beetrosen und nicht zu hohe sich zu üppig ausbreiten.
Strauchrosen eignen sich am > Stauden, die niedriger als Stauden in allen Farben
besten zum Kombinieren mit die Rosen oder gleich hoch Diese Stauden sind nur eine
Stauden. Bei der Staudenwahl sind, vor und zwischen die kleine, bewährte Auswahl.
helfen einige Grundregeln: Rosen pflanzen, höhere Stau- > Blau wirkt kühl und lässt
> Nehmen Sie nur Stauden, den dagegen dahinter. den Garten größer erschei-
die wie Rosen einen sonni- > Wählen Sie Stauden, die nen. Es passt zu allen Rosen-
gen, luftigen Platz brauchen. zur gleichen Zeit blühen wie farbtönen. Rittersporn und
Lavendelarten bieten Lila-
Blautöne, ebenso die Riesen-
doldenglockenblume (Cam-
panula lactiflora). Blaue Blü-
ten liefern auch die Salbei-
Sorten Salvia nemorosa 'Ost-
friesland' und 'Mainacht'
sowie die Katzenminze Nepe-
taxfaassenii'Walkers Low'.
Das leuchtende Blau der Bal-
lonblume (Platycodon gran-
diflorus) eignet sich für den
Beetvordergrund.
> Gelb verkürzt optisch die
Entfernung. Es harmoniert
mit violetten Rosen. Mit gelb-
lich grünen Schleierblüten
bildet der Frauenmantel Al-
chemilla mollis eine schöne
Die lila Blütenkugeln des Zierlauchs Allium giganteum setzen Beeteinfassung. Das Mäd-
Akzente im Rosenbeet. chenauge Coreopsis verticilla-
3. Gestalter
R O S E N UND S T A U D E N

Formen der Rose wirken zum


Beispiel die aufstrebenden
Kerzen von Fingerhut, Ritter-
sporn, Lupinen und Eisenhut
besonders gut. Die Schafgar-
ben mit ihren tellerförmigen
Blütendolden fügen dagegen
ein statisches Element hinzu.
Blütenkugeln von Zierlauch-
arten wiederholen die Ball-
Ein romantisches Duett bilden die Romantikrose 'Edenrose 85' form der Rosen und Glocken-
und die Glockenblume Campanula latifolia. blumen betonen ihren
romantischen Charakter.
ta 'Moonbeam' hat hellgelbe > Weiß und Silber wirken
Blüten. Die Achillea-Hybnde leicht und festlich. Sie verbin-
'Moonshine' blüht drei Mo- den z. B. verschiedene Rottö- Gute Nachbarschaft
nate lang in Schwefelgelb. ne. Eine duftende Liaison bil-
Wenn Rosen und Stauden
> Rot wirkt belebend, zuviel den Rosen und Sommerphlox
gut miteinander auskom-
davon jedoch erregend. Ein Phlox paniculata 'Pax' und men sollen, beachten Sie
bräunliches Rot erscheint 'Schneeferner'. Das silber- folgende Regeln:
milder. Die roten Kerzen des graue Laub des Heiligen- Pflanzen Sie kleinblütige
Knöterichs Polygonum ample- krauts Santolina chamaecypa- und niedrige Pflanzen
xicaule Atropurpureum' rissus und der Edelraute immer in größerer Anzahl,
leuchten vom Juli bis zum Artemisia'Powis Castle' passt um ein ruhiges Bild zu
Herbst. Die Spornblume gut zu weißen Rosen. erhalten. Die größeren
Centhrantus ruber 'Coccineus' > Violett wirkt romantisch Stauden setzt man einzeln
oder als Dreiergruppe.
zeigt monatelang ihre him- und vornehm. Es passt sehr
beerroten Blütendolden. Die gut zu Gelb. Geranium psilo- Setzen Sie die Begleit-
Schafgarbe Achillea millefoli- stemon blüht in Pink-Violett, pflanzen 50 cm von den
Rosen entfernt. So kön-
um 'Paprika' blüht lange in Phlox paniculata 'Düster-
nen die Rosen gezielt
warmem Ziegelrot. lohe' und 'Le Mahdi' zeigen gedüngt werden.
> Rosa umschmeichelt dunkelviolette Blüten.
Rosen brauchen offenen
Beete in Pastellfarben. Die
Boden, um gut zu gedei-
Moschusmalve Malva mo- Wuchsformen der hen. Man sollte die Stau-
schata trägt rosa Blütenscha- Stauden den deshalb regelmäßig
len. Niedrige rosa Teppiche Auch die Wuchsform der abstechen, wenn sie sich
bildet der Thymian Thymus Stauden ist für die Gestaltung zu sehr ausbreiten.
serpyllum 'Coccineus'. wichtig. Zu den rundlichen

21
Rosen und Gehölze
Sträucher und Gehölze bil- Platz haben. Die Rosen brau- Blätter der Schmuck-Maho-
den einen wohltuend ruhi- chen im Durchschnitt 1-2 m nie (Mahonia bealei) und des
gen Hintergrund. Vor ihm Abstand zu den Gehölzen. Ilex (Ilex aquifolium) reflek-
kommen Rosenblüten be- tieren das Licht und hellen so
sonders gut zur Geltung. Immergrüne Gehölze die Szenerie auf. Die weiß
Egal, ob Sie als Hintergrund Der klassische Hintergrund oder gelb gerandeten Blätter
für Ihre Rosen grüne Gehölze für Rosen sind immergrüne verschiedener Ilex-Sorten
Gehölze in zurückhaltendem wirken fröhlich, können aber
Grün. Sie haben den Vorteil, auch unruhig sein.
dass sie das ganze Jahr über
attraktiv sind. Mit Eibe, Le- Sommerliche
bensbaum und Buchsbaum Blattfarben
können Sie nichts falsch ma- Gehölze mit bunten Blättern
chen, es sieht immer gut aus. sorgen für Farbe vom Früh-
Wenn Sie eine Kombination jahr bis zum Herbst.
mit mehr Spannung wün- > Dunkles Mahagonirot lie-
schen, wählen Sie immergrü- fern der Perückenstrauch
ne Gehölze mit buntem Laub, Cotinus coggygria 'Royal Pur-
wie z. B. die Eibe Taxus bacca- ple' und die rote Berberitze
ta 'Aurea' mit goldfarbenen Berberis thunbergii 'Atropur-
Nadeln. Die glänzend grünen purea'. Davor präsentieren

»schnell
und einfach
Der Rosenbogen mit Rosa Rosen und Gehölze
multiflora hebt sich klar Gelungene Kombinationen von Rosen und Stauden:
vom Grün der Hecke ab.
Die Damaszener-Rose 'Mme Hardy' wirkt vor dunklen
Eiben sehr elegant. Edle Begleitung bietet die silber-
oder solche mit Blüten oder graue Artemisia 'Powis Castle'.
farbigen Blättern wählen:
Für das klare Rosa der Strauchrose 'Marguerite Hilling'
Achten Sie immer darauf, sind Nadelgehölze ein idealer Hintergrund.
dass diese Bäume und Sträu-
Die violetten Töne der Alten Rosen 'The Bishop' oder
cher die gleichen Ansprüche
'Rose de Resht' wirken vor goldfarbenem Holunder
an den Standort stellen wie (Sambucus racemosa'Sutherland Gold') raffiniert.
die Rosen und alle genug

22
3. Gestalten
R O S E N UND G E H Ö L Z E

sich lachsfarbene und gelbe


Rosen gut.
> Sonnenstrahlen ins Beet
bringen der Goldliguster
Ligustrum ovalifolium
'Aureum' und der goldfarbe-
ne Holunder Sambucus race-
mosa 'Sutherland Gold'.
> Vor den pflaumenblauen
Blättern von Rosa glauca se-
hen weiße Rosen besonders
gut aus.

Blütensträucher
Ausgesprochen lebhafte Ef-
fekte erzielen Sie durch die
Kombination von Rosen und
Blütensträuchern. Außer dem
Laub tragen hier auch noch Sommerflieder Buddleja
die Blüten ihren Teil zur Ge- alternifolia mit 'Kathleen Rosen und Gehölze
samtwirkung bei. Ferner' und 'Fritz Nobis' richtig kombinieren
> Ein romantisches Duett Lassen Sie zwischen Ro-
bilden Rosen und der Falsche Sommerflieder (Buddleja da- sen und Gehölzen einen
Jasmin mit seinem überrei- vidii), denn Blau steht Rosen deutlichen Abstand, min-
destens 1-2 m. Nur so
chen Flor und intensiven immer gut, besonders den
kann die Luft zwischen
Duftbukett. Besonders schön gelben. Die Buddleja wird den Pflanzen gut zirkulie-
sind Philadelphus coronarius auch Schmetterlingsstrauch ren. Das beugt Krankhei-
'Aureus' mit leuchtend gelb- genannt, da sie alle Falter der ten vor.
grünem Austrieb und Phila- Umgebung anzieht. Spätsom- Pflanzen Sie Rosen nicht
delphus x purpureomaculatus merliches Blau steuert der in den Tropfbereich gro-
'Belle Etoile' mit weißen Blü- Straucheibisch (Hibiscus ßer Bäume.
ten und karminroter Mitte. syriacus) bei. Denken Sie daran, Rosen,
Pflanzen Sie eine Clematis > Eine elegante Kombination die in der Nachbarschaft
mit späterer Blütezeit dazu, sind die leuchtend karmin- von größeren Bäumen
denn nach der Blüte sieht der purpurfarbenen Blüten der und Sträuchern mit aus-
Strauch langweilig aus. Weigelie (Weigela'Eva Rath- gedehntem Wurzelwerk
stehen, bei Trockenheit
> Ein klassischer Rosenpart- ke') zusammen mit rosa und
regelmäßig zu wässern.
ner ist der lilablau blühende weißen Rosen.

23
Kletterrosen sparen Platz
Wenn fast alle Plätze im Der richtige Halt > Zum Anbinden der Lang-
Garten schon belegt sind, Kletterrosen brauchen eine triebe eignen sich verstellbare
dann sind Kletterrosen die Stütze. Das kann ein Rosen- Kunststoffschlaufen, Sisal-
richtige Wahl. Sie schwingen bogen, eine Pergola mit seit- band oder kunststoffumman-
sich hoch in die Luft und lichen Sprossen oder sonst telter Draht.
erobern Platz sparend die ein Rankobjekt wie etwa ein
dritte Dimension. Rosenobelisk sein. Climber oder Rambler?
> Rankobjekte und Rosen- Schon drei Jahre nach der
bogen gibt es aus beschichte- Pflanzung entfalten Kletter-
tem Stahl und aus Holz. rosen ihre üppige Blüten-
Beide Materialien sind glei- pracht. Wenn Sie Rosensorten
chermaßen geeignet und wer- wünschen, die wenig Arbeit
den in vielen Modellen im machen, sind Rambler eine
Handel angeboten. Rankhil- gute Wahl. Ihre zahlreichen
fen aus Stahl in Mattschwarz kleinen, wildrosenartigen
passen zu allen Rosenfarben. Blüten wirken romantisch.
Rustikaler wirkt eine Kletter- Rambler sind wuchsfreudig
hilfe aus Holz. und meist äußerst gesund. Sie
X Wenn Kletterrosen an brauchen nicht unbedingt ein
einer Wand emporwachsen Gerüst, sondern hangeln sich,
sollen, eignen sich als Rank- wenn man sie an Bäume oder
hilfe Vierkanthölzer, die mit Sträucher pflanzt, einfach
Abstandhaltern an der Wand selbst nach oben. Die wüchsi-
> Ein klassischer Obelisk befestigt werden. Damit die gen Riesen unter den Ram-
präsentiert rote Rosen Luft noch zirkulieren kann, blern werden bis 10 m hoch;
besonders wirkungsvoll. müssen sie im Abstand von sie blühen nur einmal. Dafür
10-30 cm zur Wand ange- entschädigen sie mit ihrer
Bei Kletterrosen unterschei- bracht werden. Verteilen Sie überwältigenden Blüten-
det man nach der Wuchsform die Triebe bogenförmig über pracht. Einige sind öfter blü-
zwischen Climbern mit stei- das Gerüst. Die Zweige sollten hend und deshalb auch weni-
fen, sparrigen Trieben und sich nicht überkreuzen. Wenn ger wüchsig. Sie erreichen
Ramblern mit weichen, bieg- Sie mehrere Kletterrosen an ungefähr 2-2,5 m Höhe und
samen Trieben, die sich sehr eine Wand pflanzen, sollte der sind in kleinen Gärten vor-
leicht lenken lassen. Abstand 1,20-2 m betragen. teilhafter.
3. Gestalten
K L E T T E R R O S E N SPAREN PLATZ

Die kletternde Wildrose Rosa multiflora stammt aus Ostasien


und bietet eine sehr üppige weiße Blütenpracht. Kletterrosen
mit reicher Blüte
Die Climber wirken mit ten Sie Geißblatt und Clema- Eine Auswahl besonders
ihren steifen Trieben zwar tis in 2 m Abstand pflanzen. reich blühender Sorten:
etwas strenger, dafür tragen > Besonders lange blühen Climber (öfter blühend):
sie aber größere Blüten und das Geißblatt Lonicerax 'Bantry Bay': dunkelrosa,
blühen den ganzen Sommer brownii'Dmpmore Scarlet' üppig, 2,5 m
lang. Die meisten Climber mit scharlachroten Blüten 'Santana': blutrot, sehr
brauchen ein Rankgerüst, und die robuste Clematis wetterfest, 2-3 m
kleinere Sorten kann man 'Perle d'Azur' mit hellblauen 'Golden Showers':
auch als Strauch ziehen. Blüten. Lonicera peridyme- zitronengelb, 2-3 m
num 'Belgica' hat rotviolette Rambler (einmal blü-
Rosen mit Geißblatt und Blüten; sie wird 3 m hoch. hend):
Clematis X Suchen Sie nur robuste 'Lykkefund': weiß mit
Noch besser nutzen Sie den Clematis-Arten und -Sorten gelber Mitte, 6 m

»Luftraum«, wenn Sie Klet- aus, die nicht anfällig für die 'Veilchenblau': grau-
terrosen mit anderen Kletter- Welkekrankheit sind. Dazu violett, 4 m
pflanzen kombinieren. Ideale gehören 'The President' und Rambler (öfter blühend):
Partner für Rosen sind Geiß- 'Jackmannii', beide mit lila 'Super Excelsa': karmin-
blatt und Clematis: Sie blü- Blüten, sowie 'Perle d'Azur' rosa, später lila, 2-2,5 m

hen zur gleichen Zeit und mit hellblauen Blüten. Sehr 'Super Dorothy': rosa,
sind in vielen passenden Far- robust sind auch 'Venosa vio- 2-2,5 m
ben zu haben. Damit die Ro- lacea' und 'Etoile Violette'. 'Hermann Schmidt': lila-
sen sich gut entwickeln, soll- Beide blühen violett. karminrot, 2 m

25
Rosen für Balkon und Terrasse
Auch auf Balkon und Terras- ge vergessen: Schließlich ha- ihre Blütenpracht in Augen-
se müssen Sie auf Rosen ben Rosen in Töpfen nur und Nasenhöhe. Darunter
nicht verzichten. In Töpfe einen sehr begrenzten Vorrat bleibt Platz für Krauter und
und Kübel gepflanzt, verzau- an Wasser und Nährstoffen. Stauden in Töpfen und für
bern Rosen jeden Sitzplatz. andere Kübelpflanzen.
Fast alle Rosen lassen sich gut Der richtige Standort > Eine hohe Kletterrose am
in Töpfen ziehen. Einmal Rosen auf Balkon und Terras- Spalier eignet sich als Hinter-
se haben dieselben Standort- grund und Sichtschutz zum
wünsche wie im Garten: Sie Nachbarn.
brauchen einen hellen und
luftigen Platz. Günstig sind Geeignete Gefäße
Südwest-, West- und Ostla- Rosen wurzeln tief, wählen
gen, reine Südlagen eignen Sie deshalb die Gefäße so
sich weniger. Dort ist die Son- groß wie möglich. Sie sollten
neneinstrahlung zu stark und mindestens 40 cm breit und
die Blätter verbrennen. Ideal tief sein. Gut geeignet sind
ist ein Standort, der über Mit- spezielle Rosentöpfe mit einer
tag etwas Schatten bietet. hohen lang gezogenen Zylin-
derform und einem Boden-
Die Wahl der Rosen wulst, der ihre Standfestigkeit
Welche Rosen Sie wählen, erhöht. Miniaturrosen wach-
hängt davon ab, welchen sen sogar in einem ganz nor-
Effekt Sie erzielen möchten. malen Balkonkasten.
'Schöne Dortmunderin' Wie im Rosenbeet können Sie Im Fachhandel finden Sie
und 'Schneeflocke'gedei- auch auf Balkon und Terrasse Gefäße aus verschiedenen
hen auch in Töpfen gut. unterschiedlich hohe Rosen Materialien für jeden Ge-
geschickt kombinieren. schmack. Besonders bewährt
gepflanzt, machen sie sogar > Nehmen Sie dauerblühen- haben sich frostfeste Töpfe
weniger Arbeit als andere de Beetrosen mit überhän- aus Terrakotta, Holzkübel
Kübelpflanzen, denn sie kön- gendem Wuchs und Minia- und halbierte Fässer. Bei allen
nen draußen überwintern (—» turrosen, wenn Sie wenig Gefäßen ist wichtig, dass sie
Seite 34). Noch weniger als im Platz haben. große Abzugslöcher haben,
Garten dürfen Sie jedoch auf > Hochstammrosen blühen denn Rosen vertragen keine
Balkon und Terrasse die Pfle- ebenfalls üppig und bringen Staunässe.
26
3. Gestalten
ROSEN FÜR BALKON U N D TERRASSE

Töpfe bepflanzen
Am besten pflanzen Sie die
Rosen im März in Gefäße,
damit sie bis zum nächsten
Winter gut eingewurzelt sind.
Containerrosen können Sie
das ganze Jahr über einsetzen.
> Bedecken Sie die Abzugs-
löcher mit Tonscherben, da-
mit die Erde sie nicht verstop-
fen kann.
> Füllen Sie 10 cm hoch
Blähton oder Kieselsteine als
Drainageschicht ein.
> Füllen Sie einen Teil der
Erde ein. Verwenden Sie mög-
lichst Kübelpflanzenerde, sie
erhält mehr Humusanteile als
Blumenerde. Rosen in Hülle und Fülle
> Setzen Sie die Rose in die umgeben diesen lauschi- Pflegeplan für
Erde. Die Veredelungsstelle gen Sitzplatz. Topfrosen
muss 5 cm unter der Erde lie- Düngen Sie vier Wochen
gen. Füllen Sie die restliche Ein Garten für den Abend nach dem Pflanzen.
Erde ein, drücken Sie sie fest Für alle, die erst abends Bal- Die zweite Düngergabe
und gießen Sie die Rose an. kon und Terrasse nutzen kön- sollten Sie spätestens
V Häufeln Sie die jungen nen, ist ein Arrangement mit Anfang bis Mitte Juli
geben.
Pflanzen etwas an. Das weißen Rosen ideal, denn
schützt vor Spätfrösten und weiße Blüten leuchten noch Eine Kaligabe im August
vor dem Austrocknen. lange in der Dämmerung. verbessert die Frosthärte.
> Rosen in Gefäßen sollten Geeignet ist die Kletterrose Gießen Sie mäßig, aber
Sie nach zwei, spätestens drei 'Moonlight', dazu passen die regelmäßig morgens und
abends, nie mittags.
Jahren in einen etwa 20 cm intensiv duftenden Beetrosen
größeren Kübel umtopfen. 'Margaret Merril' und 'Wei- Lockern Sie die Erde im-
Wenn Sie die Wurzeln und ßer Gruß an Aachen'. Um- mer wieder vorsichtig, da-
mit die Oberfläche sich
Triebe stark zurückschneiden ringt werden sie von Laven-
nicht verdichtet.
(Pflanzschnitt), kann die del, Thymian und Salbei mit
Decken Sie im Herbst die
Rose aber auch in dem alten weißen Blüten und silberfar-
Erde mit Kompost ab.
Topf bleiben (-»Seite 12). benen Blättern.

27
Der Duft der Rosen
Rosenduft macht gute Laune trusfrüchten duften. Oder
und wirkt entspannend. Ver- blumig nach Holunder, Veil-
wöhnen Sie Ihre Nase mit chen, Jasmin, Lilien und Lin-
köstlichen Duftnuancen. denblüten. Auch würzig wie
Tief einatmen, die Augen Myrrhe, Nelken und Zimt,
schließen und das köstliche harzig nach Zedern- und
Aroma genießen: Wie Rosen Sandelholz, süß wie Honig
duften, lässt sich mit Worten und Vanille.
schwer beschreiben. Keine
Rose duftet wie die andere. Duftende Blüten und Würziges Moosaroma um-
Sie können fruchtig nach Blätter hüllt die Knospen der
Äpfeln, Himbeeren und Zi- Rosenduft setzt sich aus zahl- Moosrose 'Muscosa'.
reichen Komponenten zu-
sammen, die den speziellen fen und Wind ihre aromati-
Duft bestimmen. Die Damas- schen Düfte freisetzen. Sie
zenerrosen und die Zenti- riecht erfrischend nach reifen
folien haben den reinsten Äpfeln. Die zart gefiederten
Rosenduft. Sie liefern das be- Blätter von Rosa primula duf-
gehrte Rosenöl für die Par- ten nach Weihrauch.
fümindustrie. Die Basisnote Einer Laune der Natur ver-
»Rose« schwingt bei allen danken wir die Moosrose
immer mit, die feinen Duft- Rosa x centifolia 'Muscosa.
nuancen sind die Begleit- Sie ist durch Mutation, eine
aromen, ähnlich wie bei Änderung im Erbgut, aus den
einem Wein. Zentifolien entstanden. Die
Die ätherischen Öle, die als kugeligen, in Büscheln ste-
Rosenduft wahrgenommen henden Knospen und Stängel
werden, stammen aus den sind mit federzarten, klebri-
Drüsenzellen der Blütenblät- gen Drüsenhaaren besetzt. Sie
ter. Es gibt sogar Rosen mit sehen aus wie mit feinem
duftenden Blättern. Auf den Moos umhüllt. Das harzige
Viel gepriesen wird die Blättern von Rosa rubiginosa Aroma verstärkt den Zentifo-
öfter blühende Duftrose sitzen drüsige Härchen, die lienduft. Im 19. Jahrhundert
'Mme Isaak Pereire'. durch Berührung, Regentrop- entstanden viele Sorten, aber

28
3. Gestalten
DER DUFT DER R O S E N

die gewöhnliche, unvergleich-


lich duftende Moosrose gilt
als die Schönste.

Rosenduft an Sitzplätzen
Wenn Sie die Rosen rund um
Sitzplätze pflanzen, können
Sie ihren Duft noch besser
genießen. Eines jedoch müs-
sen Sie bei der Standortwahl
berücksichtigen: Für die
Duftentwicklung sind warme
Plätze ideal. Nasskalte Böden
und zu starke Stickstoffdün-
gung vermindern den Duft.
> Kletterrosen können mit
ihrer Blütenfülle besonders
an Lauben, Hauswänden und
Pergolen ihren Duft verströ-
men. Besonders intensiv ist er Der Himmel hängt voller
frühmorgens an sonnigen, Rosen mit 'Babble James Spezielle Duftnoten
windstillen Tagen. Die Duft- und 'Laufe Davoust'. Blütendüfte:
intensität nimmt zum Abend 'Mme IsaakPereire':
hin immer mehr ab. Lassen süße Wildrosenduft von Rosa fruchtig, nach Himbeeren
Sie einen Sitzplatz von lieb- pimpineüifolia 'Red Nelly' 'Paul Cezanne': würzig-
lich duftenden Ramblern wie gehört zu den ersten Nasen- fruchtig, nach Zimt und
'Veilchenblau' oder 'Lykke- freuden im Mai. Die Rugosa- Orange
fund" überspinnen. Rosen mit ihrem intensiven 'Constance Spry': herb-
> Kombinieren Sie zu den Nelkenparfüm blühen bald süß, nach Myrrhe
Ramblern duftende, öfter danach. Die öfter blühende Rosanitida: blumig, nach
blühende Climber wie 'Com- Alte Rose 'Mme Isaak Pereire' Maiglöckchen
passion" oder 'Rosenresli' für gilt als Rose mit dem stärks- Blattdüfte:
sommerlange Duftfreuden. ten Duft. Sie blüht bis in den Rosa primula: herb und
Herbst hinein. Zu den ersten aromatisch, nach Weih-
Frühe und späte Düfte und zu den letzten gehört die rauch
Den ersten und den letzten Kletterrose 'Gloire de Dijon'. Rosa rubiginosa: fruchtig,
Rosenduft des Jahres genießt Sie verströmt reinen Tee- nach Apfel
man ganz besonders. Der rosenduft.

29
Düngen und Gießen
Rosen brauchen ausreichend gen Mengen notwendig. Im durch oberflächliches Hacken
Wasser und Nähstoffe, um Jahr nach der Pflanzung wer- mit dem Boden und bringt
gesund zu bleiben und reich den Rosen nicht gedüngt. Sie erneut eine Mulchdecke aus.
zu blühen. brauchen zunächst Zeit, um
Hauptnährstoffe sind Stick- sich gut zu bewurzeln. Anorganische Dünger
stoff (N), Phosphor (P), Kali- Anorganische oder minerali-
um (K), Calcium (Ca) bzw. Organische Dünger sche Dünger sind chemisch
Kalk sowie Magnesium (Mg). Organische Düngemittel hergestellt.
Die Spurenelemente Mangan, stammen von Pflanzen und > Rosen-Volldünger sind
Bor, Zink, Kupfer, Molybdän Tieren. Kompost enthält viel genau auf die Bedürfnisse der
und Eisen sind nur in gerin- Humus und fördert die Ver- Rosen abgestimmt. Volldün-
mehrung der Bodenlebewe- ger gibt man im März/April
sen. Hornspäne liefern Stick- und im Mai/Juni nach der
stoff. Knochenmehl be- Dosierungsvorschrift. Arbei-
inhaltet Stickstoff und Phos- ten Sie den Dünger in den
phor. Auch Stallmist enthält Boden ein und wässern Sie in
Stickstoff und fördert die Hu- Trockenphasen anschließend.
musbildung. Kalk geben Sie Dosieren Sie nicht höher als
als Dolomitmergel, Algenkalk angegeben.
oder kohlensauren Kalk. >• Kalidünger (Patentkali)
enthält Kalium und Magne-
Mulchen sium. Im Mai und August/
Eine Mulchschicht aus Kom- September streut man jeweils
post, Mist, Rasenschnitt, Laub eine halbe Handvoll um die
und Rindenmulch hält die Rose aus und harkt ihn ein.
Feuchtigkeit im Boden, zu-
gleich werden Nährstoffe Organische Düngung
zugeführt und Unkraut un- > Im Oktober/November
terdrückt. Verteilen Sie das verteilt man pro Quadratme-
Material 3 cm hoch um die ter l kg Kompost mit ande-
Rose. Zusätzlich wird eine rem Mulchmaterial um die
'Marguerite Hilling': Düngergabe mit eingearbei- Rosen und arbeitet eine
Blütenfülle braucht tet. Wenn das Material verrot- Handvoll Hornspäne pro
Wasser in Trockenzeiten. tet ist, vermischt man es Rose ein. Mist bringt man
30
4. Pflegen
D Ü N G E N UND G I E S S E N

»schnell
und einfach
Flüssigdüngung mit
Kompostjauche
Bei akutem Nährstoffman-
gel hilft ein selbst herge-
stellter Flüssigdünger:
Geben Sie l Schaufel
Kompost in einen Eimer
Wasser.
Rühren Sie die Mischung
gut durch.
Lassen Sie die Kompost-
jauche 1-2 Tage stehen.
Rühren Sie nochmals um
und gießen Sie die Brühe
in den Wurzelbereich der
Rose.

Wenn sie gut ernährt wird, blüht die Englische Rose 'Dame
Prudence' besonders üppig. Mangelsymptome
Stickstoffmangel: schwa-
nur alle drei Jahre (3 kg Mist auf feuchte Blätter gestreut ches Wachstum, wenig
pro Quadratmeter) aus. werden, es kommt sonst zu Blüten, kleine gelblich-
> Im März/April harkt man Verbrennungen. grüne Blätter
nach dem Schnitt eine Hand- > Wichtig: Nach dem 15. Ju- Phosphormangel: dick-
voll Hornspäne leicht ein. li dürfen Sie außer Patentkali liche, blaugrüne Blätter
> Mitte Mai bringt man wie- keinen Dünger mehr geben, mit violetten Rändern
der eine Handvoll Hornspäne sonst reifen die Triebe vor Kaliummangel: gelbe, spä-
pro Rose aus und arbeitet 1/2 dem Winter nicht mehr aus. ter braun verfärbte Blätter,
Handvoll Patentkali ein. Alle blasse Blüten. Die Rosen
drei Jahre gibt man zusätzlich Regeln fürs Gießen überwintern schlecht.
50 g Knochenmehl. Reichlich Wasser fördert die Magnesiummangel: Blät-
> Im August/September Blütenfülle. Die Blätter dürfen ter mit mosaikartigen,
gelblich-grünen Stellen
bringt man noch eine 1/2 aber nicht nass werden, das
Handvoll Patentkali aus. führt zu Pilzbefall. Gießen Sie Manganmangel: gelblich-
> Nach dem Düngen muss in Trockenzeiten lieber ein- grüne Flecken zwischen
grünen Blattadern
man in Trockenphasen gut mal viel (ca. 20—30l pro Qua-
wässern. Dünger darf nicht dratmeter) als häufig wenig.

31
So bleiben Rosen gesund
Nur eine gesunde Rose ist gelten. Der Krankheitsbefall
ein Schmuck für Ihren Gar- ist unter anderem stark vom
ten. So beugen Sie vor und Klima abhängig. Kleine »Ge-
heilen im Krankheitsfall. sundheitsstörungen« können
Rosen mit dem Prüfsiegel der deshalb bei extremem Wetter
ADR (Allgemeine Deutsche bei allen Rosen vorkommen.
Rosenprüfung) sind beson-
ders widerstandsfähig gegen Pilzkrankheiten
Krankheiten und Schädlinge. x Sternrußtau: Die Blatt-
Achten Sie auch auf andere oberseiten zeigen eckige bis Sternrußtau entsteht vor
speziell gekennzeichnete Ro- sternförmig begrenzte, allem bei nassem und kal-
sen, die als besonders robust schwarze bis dunkelbraune tem Wetter.
Flecken. Die Blätter vergilben
und fallen ab. Die Rose geht > Rosenrost: Orangerote
geschwächt in den Winter, Sporenlager auf der Blattun-
dies kann zu Frostschäden terseite, gelbliche kleine Fle-
und Totalverlust führen. cken auf der Oberseite. Die
Maßnahme: Sammeln Sie Blätter sterben ab. Maßnah-
befallene Blätter auf und ver- me: Ausreichend Kali geben
nichten Sie sie. Achten Sie auf und den Boden lockern.
ausreichende Düngung im
Mai/Juni. Tierische Schädlinge
> Echter Mehltau: Auf den Eine abwechslungsreiche Be-
jüngeren Blättern, Knospen pflanzung mit Krautern und
und Trieben zeigt sich ein altbewährten Bauerngarten-
weißer, mehliger Belag, der blumen zieht Marienkäfer,
sich abwischen lässt. Blätter Schweb- und Florfliegen an
und Triebe können abster- und hilft, das gesunde Gleich-
ben. Maßnahme: Schneiden gewicht von Schädlingen und
Sie stark befallene Pflanzen- Nützlingen zu bewahren.
teile ab und vernichten Sie > Blattläuse: Sie vermehren
Echter Mehltau entwickelt sie. Wählen Sie einen luftigen sich im Frühjahr besonders
sich bei Hitze und stehen- Standort und geben Sie weni- bei Wärme. Maßnahme: Bie-
der Luft. ger Stickstoff. gen Sie bei starkem Befall die
4. Pflegen
SO B L E I B E N ROSEN GESUND

Triebe herunter und streifen


Sie die Läuse in einem Behäl-
ter mit Wasser ab. Vermeiden
Sie beengte Standorte.
> Rote Spinne: Die Blatt-
oberseiten sind gelblich ge-
sprenkelt, auf der Blattunter-
seite findet sich ein feines
Gespinst. Die Blätter verfär-
ben sich und fallen ab. Maß-
nahme: Vermeiden Sie heiße
Standorte. Bei Trockenheit
regelmäßig gießen.
> Rosenzikaden: Durch das
Saugen der weißlich hellgrü-
nen Insekten an den Blattrip-
pen entstehen weißfleckige
Stellen. Maßnahme: Vermei-
den Sie heiße und trockene
Standorte. Rosenrost kommt sorten-
> Thrips: Silbrige, oft dun- bedingt bei Wärme und Vorbeugende Maß-
kel umrandete Flecken auf Trockenheit vor. nahmen
Blättern und Blüten; die Mischen Sie beim Pflan-
Knospen öffnen sich schlecht Sanfte Schädlings- zen Gesteinsmehl unter.
oder sind beschädigt. Maß- bekämpfung Der hohe Siliziumanteil
festigt das Gewebe.
nahme: Vermeiden Sie heiße, Bevor chemische Mittel ein-
zu trockene Standorte. gesetzt werden, sollten Sie Auch Kalidünger macht
das Gewebe fester.
> Blattrollwespe: Die Blät- zunächst umweltfreundliche
ter sind wie Zigarren einge- Methoden nutzen. Gegen Optimale Düngung (-»
rollt, vergilben und sterben Pilzkrankheiten helfen Bio- Seite 30) fördert die Bil-
dung immunisierender
ab. Maßnahme: halbschattige blatt-Mehltaumittel, Schach-
Stoffe. Vermeiden Sie
Standorte vermeiden. telhalm- und Knoblauch- übermäßige Stickstoff-
> Triebbohrer: Einzelne extrakt. All diese Mittel sind düngung.
Triebspitzen welken. Die im Fachhandel erhältlich. Sie Kontrollieren Sie die
Triebbohrer sitzen im Rosen- werden vorbeugend regel- Rosen regelmäßig und
mark. Maßnahme: Schnei- mäßig alle 10-14 Tage ange- vernichten Sie alle befal-
den Sie die Rosen bis ins ge- wandt. Gegen tierische Schäd- lenen Blätter und Triebe.
sunde Holz zurück. linge hilft Neembaumöl.

33
Der Winterschutz
Anders als unsere einheimi- sondern auch darum, den legt wurden, sollten Sie die
schen Wildrosen, die frost- ständigen Wechsel zwischen Rosen anhäufeln.
hart sind, brauchen Kultur- Frost und Tauwetter zu regu- > In höheren Lagen ab ca.
rosen oft einen Winterschutz. lieren. Man darf aber nicht zu 500 m und bei frostempfind-
Wenn im Winter die Tempe- früh mit dem Winterschutz lichen Rosen schützt man die
raturen unter -10 °C fallen, beginnen: Der richtige Zeit- Pflanzen durch Anhäufeln
können sie durch den Frost punkt liegt von Mitte Novem- und einen wärmenden »Win-
ber bis Mitte Dezember. termantel« aus Tannenreisig
und Jutehüllen. Nicht nur aus
Vorsichtsmaßnahmen ökologischen Gründen soll-
> Die beste Vorsichtsmaß- ten Rosen jedoch nicht mit
nahme ist, die Rosen ausrei- Torf angehäufelt werden: Er
chend tief zu pflanzen, damit bindet Feuchtigkeit und ge-
die empfindliche Verede- friert bei Frost.
lungsstelle geschützt ist. Dazu > Ein Sonderfall sind Klet-
muss sie ca. 5 cm unter der terrosen: Wenn sie bis zum
Erde liegen. Boden zurückfrieren, ist es
> Gesunde Rosen sind weni- mit der Blütenpracht für das
ger frostanfällig. Geben Sie im darauffolgende Jahr leider
August Kalimagnesia (Patent- vorbei. Wässern Sie Kletter-
kali). Dann kann das Holz rosen zu Beginn des Winters
richtig ausreifen und hält noch einmal gründlich und
dem Frost besser stand. schneiden Sie sie etwas zu-
Ein wärmender »Winter- rück. Stecken Sie Tannenrei-
mantel« schützt die Krone Winterruhe vorbereiten sig zwischen die Zweige,
der Stammrosen. > Sammeln Sie das Laub auf, zusätzlich können Sie sie mit
um Pilzkrankheiten zu min- Jute umhüllen. Beides schützt
Schaden nehmen. In sehr kal- dern. Die Pilzsporen über- vor dem Austrocknen und
ten Regionen sollten Sie des- wintern in dem abgefallenen verhindert, dass die Kletter-
halb schon beim Kauf darauf Laub. rosen an warmen Tagen zu
achten, dass die Rosen beson- > Kontrollieren Sie, ob alle früh austreiben.
ders frosthart sind. Veredelungsstellen mit Erde > Auch Hochstammrosen
Beim Winterschutz geht es bedeckt sind. Wenn sie durch sind besonders frostempfind-
nicht nur um Frostschutz, Hacken versehentlich freige- lich, denn ihre Veredelungs-
4. Pfleger
DER W I N T E R S C H U T Z

stelle liegt ungeschützt unter


der Krone. Schneiden Sie die
Kronen der Hochstamm-
rosen etwa um ein Drittel
zurück, damit Sie sie besser
einpacken können. Entfernen
Sie auch Blätter und Blüten-
mumien, das sind ganze ver-
blühte Blüten, damit sich kei-
ne Fäulnis bilden kann.
Binden Sie die Veredelungs-
stelle und die Krone mit Tan-
nenreisig ein, umhüllen Sie
sie mit Jute- oder Sackleinen
und verschnüren Sie das
Ganze mit einem Sisalband.

Topfrosen überwintern
Topfrosen auf Balkon und Die wetterfeste Beetrose
Terrasse können Sie unbe- 'Schneeflocke' blüht bis Rosen überwintern
sorgt draußen überwintern zum ersten Frost. Kontrollieren Sie vor dem
lassen, wenn Sie sie mit einem Winter alle Veredelungs-
Winterschutz versehen. Winterschutz entfernen stellen. Wenn sie sich
> Rücken Sie im Winter die Anfang bis Mitte März kön- nicht in der Erde befinden,
häufeln Sie die Rose an.
Töpfe an die Wand, dort sind nen Sie den Winterschutz
sie etwas besser vor der Kälte wieder entfernen. Warten Sie Schützen Sie frostemp-
findliche Rosen mit Tan-
geschützt. nicht zu lange damit, sonst
nenreisig und Jute.
> Decken Sie die Erdober- vergilben die jungen Triebe.
fläche mit Kompost, Laub Nehmen Sie die Arbeiten an Schneiden Sie Stammro-
sen etwas zurück. Binden
und Reisig ab. einem Tag mit bedecktem
Sie die Krone mit Tannen-
> Wickeln Sie Noppenfolie Himmel vor, damit sich die reisig ein und umhüllen
oder Kokosfasermatten um Pflanzen nach und nach Sie sie mit Jute.
die Gefäße, damit die emp- akklimatisieren können. Ver- Stellen Sie die Topfrosen
findlichen Wurzeln vor dem teilen Sie die angehäufelte zum Schutz an eine Wand
Frost geschützt sind. Erde sowie die Abdeckung und umwickeln Sie sie mit
> Vergessen Sie an frostfreien mit Kompost oder Mist breit- Noppenfolie oder Kokos-
Tagen im Winter das Gießen flächig um die Rose und har- fasermatten.
nicht. ken Sie sie ein.

35
»Party-Spezial
Rosen laden zur
Gartenparty
Rosen im Überfluss machen Arrangieren Sie die Rosen in tifs mit einer einzelnen Rose
im Rosenmonat Juni Lust attraktiven Vasen. Kurzstielige und ausgezupften Blütenblät-
auf eine Gartenparty, die Rosen stellen Sie am besten in tern. Und selbst der Glaskü-
unvergesslich sein wird. kleine Vasen. Sie können da- bel für den Champagner
Mit duftenden Rosen können für aber auch kleine Wind- wirkt stilvoller, wenn Sie ihn
Sie mit nur wenig Aufwand lichter zweckentfremden. mit einer Mischung aus
viele Dekorations-ideen ver- Eine andere, sehr effektvolle Rosenblüten und Eis füllen.
wirklichen und ein sommer- Möglichkeit ist es, ausgezupf- In schönen, mit Wasser ge-
liches Gartenfest in eine Ro- te Rosenblätter - wie in den füllten Schalen, Vogelbädern,
senparty verwandeln. Ländern des Orients üblich - Springbrunnen oder in Tei-
Besonders die Alten Rosen auf den Tischen zu verteilen chen können Sie auch ganze
mit ihrer romantischen und über das Büffet zu streu- Rosenblüten in verschiedenen
Ausstrahlung blühen so ver- en. Das sollten Sie erst im Farben einfach schwimmen
schwenderisch, dass es gar letzten Moment, kurz bevor lassen. Ringsherum beleuch-
nicht auffällt, wenn einige die Gäste kommen, tun. Oder ten Windlichter diese Szene
Zweige für die Dekoration schmücken Sie das Tablett wie im Märchen aus Tausend-
»geopfert« werden. mit den Begrüßungs-Aperi- undeinernacht.

Ein Fest der Sinne: Duftrosen in


delikaten Farben wirken als
Dekoration von Tischen, Büffets
oder Tabletts äußerst reizvoll.

36
Mit Rosenblüten reichlich deko-
rierte Eiswürfel-Behälter halten
den Champagner kühl und sind
ein attraktiver Blickfang.

Mit Minze und Rosen garnierte


Melonenteller sind ein verlocken-
der Anblick. Verwenden Sie nur
Rosen, die nicht gespritzt wur-
den.
Grundregeln für den Schnitt
Jede Rose braucht einen re- ge sollte nach außen zeigen, Bei allen Rosen beginnt man
gelmäßigen Schnitt, damit damit auch der neue Trieb zunächst mit dem Auslich-
sie sich prachtvoll und ge- nach außen wächst (—» Zeich- tungsschnitt. Er sorgt zum
sund entwickeln kann. nung 1). einen dafür, dass die einzel-
Die wichtigsten Zeiten für nen Zweige nicht zu dicht ste-
den Schnitt sind das Frühjahr Arbeiten im Frühjahr hen und Luft und Sonne an
und der Sommer. Die folgen- Die beste Zeit für den Haupt- die Rose gelangen. Das beugt
den Grundregeln gelten für schnitt ist um den l. April, Pilz- und Schädlingsbefall
alle Rosengruppen. wenn die Triebknospen (Au- vor. Zum anderen regt er die
Verwenden Sie unbedingt ei- gen) anschwellen. Sie sind Neubildung von Trieben aus
ne scharfe Rosenschere, nur dann als rote erhabene Punk- der Basis an.
dann können Sie die Zweige te auf den Zweigen deutlich > Zuerst schneiden Sie alle
glatt abschneiden. Die Triebe zu sehen. Das kann in höher abgestorbenen Triebe bis in
dürfen auf keinen Fall ge- gelegenen Gegenden (um 500 das gesunde Holz zurück
quetscht werden. Schneiden Meter) mit regelmäßigen (—»Zeichnung 2).
Sie die Triebe jeweils 0,5-1 cm Spätfrösten 14 Tage später, in > Entfernen Sie kranke, sich
über einem gut entwickelten wärmeren Regionen auch 14 überkreuzende und schwache
Auge leicht schräg ab. Das Au- Tage früher der Fall sein. Triebe an der Ansatzstelle.

Der richtige Schnitt Totes Holz entfernen Wildtrieb entfernen


Schneiden Sie leicht schräg Schneiden Sie abgestorbene Legen Sie den Wurzelhals frei
0,5-1 cm über einem gut ent- Triebe bis in das gesunde Holz und entfernen Sie den Wild-
wickelten Auge. Zeigt das Au- zurück. Totes Holz erkennt trieb am Ansatz. Nicht über
ge nach außen, wächst auch man am braunen Mark, gesun- der Erde schneiden, das för-
der neue Trieb nach außen. des am weißlich-grünen Mark. dert die Verzweigung!

38
5.Schneidei
G R U N D R E G E L N F Ü R DEN S C H N I T T

Boden. An ihr können sich > Ab Ende September soll-


aus dem Wurzelstock Wild- ten Sie Verblühtes nicht mehr
triebe bilden, die der Rose viel ausschneiden, da kein neuer
Kraft rauben. Wildtriebe er- Austrieb mehr angeregt wer-
kennt man an den helleren den soll. Jetzt entstehende,
Blättern, die sich deutlich von noch weiche Triebe hätten
denen der Rose unterschei- nicht mehr genug Zeit, um
den, sowie an den hellgrünen auszureifen und würden
Trieben. Solche Wildtriebe beim ersten Frost erfrieren.
müssen Sie, sobald sie entste- > Lediglich Blütenmumien,
hen, mit der Hippe an der also ganze verblühte Blüten,
Ansatzstelle entfernen (—> müssen Sie entfernen. Sie fau-
Zeichnung 3). len leicht und ziehen Schim-
Sommerschnitt: Welke Ausschneiden verblühter melpilze an.
Blüten entfernt man über Rosen: Während des Som-
einem fünfzähligen Blatt. mers sollten Sie bei allen öfter
blühenden Rosen die verwelk-
> Entfernen Sie nach dem ten Blüten regelmäßig entfer- Rosen schneiden
4.—5. Standjahr einen oder nen. Denn sonst werden alle
© Zeitbedarf:
mehrere überalterte Triebe Nährstoffe für die Bildung
ca. 15 Min. pro Rose
mit der Astschere oder Baum- von Hagebutten verbraucht
Werkzeug:
säge dicht am Boden. Man er- und stehen nicht mehr für die
Benutzen Sie nur scharfe
kennt sie an der borkigen, teil- Entwicklung neuer Blüten Werkzeuge. Sie sorgen für
weise abblätternden Rinde. zur Verfügung. Nur Wildro- einen glatten Schnitt.
Die weitere Schnitttechnik sen und einmal blühende
Rosenschere: für mehr-
hängt davon ab, wie viel Platz Rosen werden nicht ausge- jährige, nicht zu dicke
die Rose hat und in welcher schnitten. Für alle anderen Triebe und das Ausschnei-
Form sie wachsen soll. Diese Rosen gilt: den verblühter Rosen
Techniken unterscheiden sich V Schneiden Sie die Blüte bis Astschere: für ältere,
bei den verschiedenen Rosen- zum ersten, meist fünfzähli- dicke Triebe bis zu 5 cm
gruppen (—»Seite 40). gen Blatt mit der Rosenschere Baumsäge: zum Entfer-
ab (—» Zeichnung 4). In der nen von einzelnen, sehr
Arbeiten im Sommer Blattachsel ruht schon die starken alten Trieben
Wildtriebe entfernen: Die Triebknospe, die nach dem Hippe: Mit dem geboge-
meisten Rosen sind durch Schnitt austreibt und neue nen Gartenmesser kön-
Veredelungen entstanden. Blüten hervorbringt. Unge- nen Wildtriebe direkt an
Die Veredelungsstelle befin- fähr fünf bis sechs Wochen der Ansatzstelle leicht
det sich ungefähr 5 cm tief im später blüht die Rose wieder. entfernt werden.

39
Spezielle Schnitttechniken
Direkt nach dem Auslich- Beet- und Boden- Einmal blühende
tungsschnitt (—> Seite 38) im deckerrosen Strauchrosen
Frühjahr schneidet man die Im Vergleich zu allen anderen Da sie an den im Vorjahr ge-
verschiedenen Rosengrup- Rosengruppen werden Beet- bildeten Trieben (vorjähriges
pen zusätzlich auf unter- und Bodendeckerrosen wie Holz) blühen, werden sie
schiedliche Art und Weise z. B. Edelrosen am stärksten nicht zurückgeschnitten. Um
zurück. zurückgeschnitten, da sie an Platz zu sparen, können Sie
Durch die hier beschriebenen den jungen Trieben beson- lange Triebe jedoch etwas
speziellen Schnitttechniken ders reich blühen. Schwach- kürzen (Achtung: erst nach
wüchsige Sorten schneidet der Blüte!). Achten Sie auf
man auf drei bis vier Augen eine leicht gewölbte Form.
zurück, starkwüchsige auf
vier bis sechs. Wenn Sie eine Kletterrosen
flächige Wirkung erzielen Einmal blühende Climber
wollen, schneiden Sie alle bilden die Blüten an den Trie-
Triebe in einer Höhe ab (—>
Zeichnung 1). » schnell
und einfach
Öfter blühende Stecklinge
Strauchrosen > Schneiden Sie im
Die starken Haupttriebe der August ein 20 cm lan-
öfter blühenden Strauchrosen ges, fast ausgereiftes
werden um ein Drittel, die Zweigstück direkt
ober- und unterhalb
schwächeren Triebe um zwei
eines Auges glatt ab.
Die Triebe von Stammro- Drittel zurückgeschnitten. Je
> Stecken Sie es so in
sen werden auf ein bis stärker geschnitten wird, um-
die Erde, dass nur
zwei Augen eingekürzt. so kräftiger ist der Austrieb, noch ein fingerlan-
da die verbliebenen Augen ges Stück mit einem
können Sie erreichen, dass jetzt alle Kraft zum Wachsen Auge herausguckt.
Ihre Rosenstöcke eine schöne haben. Lassen Sie die Triebe > An einem halbschat-
Wuchsform bekommen und in der Mitte des Strauchs tigen Platz feucht
dass Ihre öfter blühenden Ro- etwas höher stehen, damit der halten und im Früh-
sensorten noch mehr Blüten Strauch eine rundliche Form jahr auspflanzen.
bilden. erhält (—> Zeichnung 2).
5.Schneiden
SPEZIELLE SCHNITTTECHNIKEN

Beetrosen Strauchrosen Kletterrosen


Schwachwüchsige Beetrosen Alte und abgestorbene Triebe Entfernen Sie abgestorbene
kürzt man auf zwei bis vier Au- entfernt man bodennah, den und quer wachsende Triebe
gen ein, starkwüchsige auf Rest kürzt man um ein bis zwei vollständig. Schneiden Sie
vier bis sechs Augen. Dünne, Drittel. Einmal blühende Ro- kurze Seitentriebe auf zwei
schwache Triebe entfernt man. sen lichtet man nur aus. Augen zurück.

ben des Vorjahres. Sie werden triebe auf zwei bis vier Augen
deshalb im Frühjahr nicht zurück (—> Zeichnung 3). Schnitttermine
zurückgeschnitten. Kürzen Neue Langtriebe werden nicht Frühjahr: Damit die Rosen
Sie erst direkt nach der Blüte geschnitten, nur angebunden. viele neue Triebe bilden,
die Seitenzweige um die Hälf- schneidet man vor der
Blüte:
te. An diesen Stellen bilden Stammrosen
sich neue Triebe, die bis zum Hochstammrosen sind meist Beetrosen
Herbst noch ausreifen und im öfter blühend und werden Öfter blühende Strauch-
nächsten Jahr blühen. Neue sehr kurz bis auf ein bis zwei rosen
lange Triebe werden nicht Augen zurückgeschnitten. Öfter blühende Kletter-
geschnitten, sondern nur Achten Sie darauf, dass die rosen
angebunden. Form der Krone schön rund Stammrosen
Einmal blühende Rambler und kompakt wird. Sommer: Nach der Blüte
brauchen keinen Schnitt. schneidet man:
Überalterte Triebe entfernt Kaskadenrosen Einmal blühende Strauch-
man bei Climbern und Ram- Kaskadenrosen werden drei rosen
blern nach der Blüte. bis vier Jahre gar nicht ge- Einmal blühende Climber
Weil öfter blühende Kletter- schnitten und danach nur
rosen auch an den neuen ausgelichtet. Nach der Blüte
Trieben blühen, fördert der können die langen herunter-
Schnitt im Frühjahr die Blü- hängenden Triebe etwas
tenfülle. Schneiden Sie Seiten- gekürzt werden.
Pflanzenporträts
Alte Rosen Seite 44-45

Moderne Strauchrosen Seite 46-47

Kletterrosen Seite 48-49

Beet- und Bodendeckerrosen Seite 50-51

Pflanzentabellen Seite 52-57

43
Alte Rosen
Ihre dicht gefüllten, wunder-
bar duftenden Blüten in un-
gewöhnlichen Farben sowie
ihre zähe Überlebenskraft
machen die Alten Rosen
noch heute begehrenswert.
Zu den meist nur einmal
blühenden zählen Gallica-,
Damaszener-, Albarosen und
die Zentifolien mit der Un-
tergruppe der Moosrosen. Im
18. Jahrhundert wurden öfter Königin von Dänemark Louise Odier
blühende Rosen aus China Booth 1816 Margottin 1851
und Japan mit den bestehen-
den Rosenklassen gekreuzt. Höhe: 120 cm Höhe: 1,5-2 m
Es entstanden Bourbon-, Blütezeit: Juni Blütezeit: Juni bis Herbst
Albarose Bourbonrose
Portland-, Remontant-, Chi-
na- und Noisetterosen. Sie
blühen bereits öfter und sind > gesund und frosthart & > wunderbar duftend
deshalb ein Bindeglied zu
den modernen Strauchrosen. Blüten: Dicke karminrote Knos- Blüten: Die rosa Blüten mit lila
Allerdings blühen sie nicht in pen öffnen sich zu geviertelten, Schattierung sind dicht gefüllt
allen Fällen so reich nach wie flachen, karminrosa Blüten mit und geviertelt und duften stark.
leicht zurückgebogenen Blüten- Sie ist reich- und öfter blühend
diese.
blättern und einem Knopfauge und gehört zu den schönsten
Alte Rosen wirken gut in in der Mitte. Sie sind regenfest öfter blühenden Alten Rosen.
Gruppen oder einzeln in und duften wunderbar. Wuchs: Der weitgehend gesun-
Kombination mit Stauden. Wuchs: Der offene Strauch mit de, mattgrüne Strauch wächst
Weil sie wenig Pflege benöti- dem typischen graugrünen buschig überhängend und soll-
gen und kaum geschnitten Laub der Albarosen bildet te wegen der schweren Blüten-
werden, lassen sie sich gut als überhängende Zweige, die sich last aufgebunden werden.
Hecken pflanzen. Wegen unter dem Gewicht der Blüten Gestattung: Wenn die verwelk-
oft zu Boden neigen. ten Blüten regelmäßig ausge-
ihrer geringen Höhe eignen
Gestaltung: Die leicht zu kulti- schnitten werden, blüht die
sich besonders Portlandrosen vierende Rose eignet sich für auch als kleine Kletterrose ein-
für kleine Gärten. pflegeleichte Gärten. setzbare Rose durchgehend.

44 pflegeleicht einmal blühend öfter blühend


Top 20
ALTE ROSEN

Rose de Resht The Bishop Versicolor


Persien vor 1880 England nach 1880 Frankreich 1583

Höhe: 90 cm Höhe: 120 cm Höhe: 70-120 cm


Blütezeit: Juni bis Herbst Blütezeit: Juni Blütezeit: Juni
Portlandrose Zentifolie Gallicarose

> robust und winterhart & > robust und gesund


gesund lebhaft gestreift

Blüten: Ihre kirsch-purpurroten Blüten: Die mittelgroßen, dicht BiUten: Die leicht gefüllten gro-
kleinen rosettenförmigen Blü- gefüllten Blüten sind ganz flach ßen Blüten sind hellrosa und
ten sehen fast wie Pompon- und rollen sich nur am Rand rot gestreift und zeigen gelbe
dahlien aus. Die manchmal etwas. Sie erscheinen nur ein- Staubgefäße. Die fröhlich aus-
auch als Damaszener-Rose mal in der Saison und duften sehende Rose, die es schon im
klassifizierte Rose ist öfter leicht. Ihr Lilarot ändert sich Mittelalter gab, wird auch Rosa
blühend bis zum Herbst und beim Verblühen zu Violett und Mundi genannt und blüht nur
duftet herb-süß. Grauviolett. einmal mit leichtem Duft.
Wuchs: Das dunkelgrüne dich- Wuchs: Das etwas spärliche Wuchs: Der robuste wider-
te Laub formt sich zu einem kleinblättrige Laub glänzt leicht standsfähige Strauch wächst
runden Busch. Sie ist sehr win- und ist gesund. Die robuste breit und überhängend mit dun-
terhart. An überalterten Zwei- Rose ist fast so breit wie hoch kelgrünem Laub. Gelegentlich
gen ist Sternrußtau möglich. und wächst eher aufrecht. kann etwas Mehltau auftreten.
Gestaltung: Eine ideale Anfän- Gestaltung: Als Vorpflanzung Gestaltung: Die niedrig blei-
gerrose. Gut geeignet als Vor- vor hohen Strauchrosen oder bende Rose belebt jede Samm-
pflanzung im Rosenbeet. als Solitär mit gelben Stauden. lung Alter Rosen.

sonnig halbschattig kaum duftend/ohne Duft leicht duftend stark duftend 45


Moderne
Strauchrosen
Die in den vergangenen 100
Jahren gezüchteten Strauch-
rosen entstanden aus Kreu-
zungen zwischen Wildrosen
und ihren Hybriden mit Gar-
tenrosen (—»Seite 6). Die
wuchskräftigsten werden bis
zu 3 m hoch, viele begnügen
sich aber mit einer Höhe von
1-2 m. Mit einfachen oder Graham Thomas Pierrette
gefüllten Blüten in allen Austin 1983 Tantau 1990/ADR Rose 1992
Größen und Farben blühen
sie den ganzen Sommer lang Höhe: 1,5 m Höhe: 1,5-2 m
bis in den Herbst. Manche Blütezeit: Juni bis Herbst Blütezeit: Juni bis Herbst
Englische Rose Rosa rugosa-Hybride
machen eine Blühpause zwi-
schen dem ersten und zwei-
ten Flor, andere sind dauer- > reichblühend > gesund und frosthart
blühend und einige blühen
nur einmal. Blüten: Die gefüllten, bern- BiUten: Lange schöne Knospen
Da Strauchrosen in ihrer steinfarbenen mittelgroßen in Karminpurpur öffnen sich zu
Wuchsform den Ziersträu- Blüten hellen zu Gelb auf. Sie großen halb gefüllten Blüten
sind becherförmig und an den mit goldgelben Staubgefäßen
chern gleichen, verwendet
Rändern leicht gewellt. Die in dichten Büscheln mit ange-
man sie im Garten auch ähn- nehmem Duft. Nach dem ers-
Rose ist reich- und öfter
lich wie diese. blühend und verströmt einen ten Blütenflor zeigen sich stets
Oft werden Strauchrosen ge- starken Teerosenduft. einige Blüten neben großen
nauso breit wie hoch. Sorten, Wuchs: Kräftig, aufrecht, glän- apfelförmigen Hagebutten.
die eher aufrecht wachsen zend hellgrünes Laub; weitge- Wuchs: Starkwüchsig mit dun-
und an der Basis schmal blei- hend gesund. kelgrünem, leicht glänzendem
ben, brauchen weniger Platz Gestaltung: Besonders schön Laub, eine gesunde Rose.
wirkt diese auch kräftige Hitze Gestaltung: Mit anderen Rugo-
als bogig überhängende und
vertragende Rose als Solitär sa-Hybriden geeignet für pfle-
sind deshalb für kleinere Gär- mit einer Vorpflanzung von Kat- geleichte Hecken mit schöner
ten geeignet. zenminze Nepetaxfassenii. Herbstfärbung.

pflegeleicht l einmal blühend öfter blühend


Top 20
MODERNE STRAUCHROSEN

Postillion Rote Woge Schneewittchen


Kordes 1998/ADR Rose 1996 Meilland 1990/ADR Rose 1992 Kordes 1958/ADR 1960,
Weltrose 1983
Höhe: 160-180 cm Höhe: l m
Blütezeit: Juni bis Herbst Blütezeit: Juni bis Herbst Höhe: l m
hohe Strauchrose niedrige Strauchrose Blütezeit: Juni bis Herbst
niedrige Strauchrose

> besonders leuchtend > gesund und frosthart


> früh- und reichblühend
Blüten: Die mittelgroßen, Blüten: Dunkelrote Knospen
gefüllten, strahlend gelben öffnen sich zu leuchtend schar- Blüten: Aus grünlich weißen
Blüten leuchten beim Ver- lachroten mittelgroßen halbge- Knospen in großen Dolden ent-
blühen mit leichtem Kupfer- füllten Blüten, jeweils mit wickeln sich mittelgroße leicht
schimmer. Die Rose ist reich- sechs bis acht Blüten pro Stiel gefüllte Blüten. Die schönste
und öfter blühend und duftet und leichtem Duft. Sie ist öfter Rose in Weiß ist öfter, früh-
stark. blühend und wirft die verblüh- und reichblühend.
Wuchs: Das Laub ist dunkel- ten Blütenblätter von selbst ab. Wuchs: Mäßig wachsender auf-
grün, mittelgroß und glänzend, Wuchs: Der aufrechte und sehr rechter Strauch mit bogig über-
der Wuchs kräftig und aufrecht. breitbuschige, frostharte hängenden Zweigen und hell-
Gestattung: Neben der reich- Strauch trägt dichtes dunkel- grünen Blättern. Die Sternruß-
blühenden und intensiv duf- grünes Laub mit guter Resis- tauanfälligkeit wird durch gute
tenden 'Lichtkönigin Lucia' ist tenz gegen Sternrußtau und Düngung vermindert.
sie ein weiterer goldener Mehltau. Gestaltung: Für Hecken, Kübel,
»Lichtblick« als Solitär im Hin- Gestaltung: Sie lässt sich auch als Solitär und als Stammrose
tergrund. als Beetrose verwenden. geeignet.

sonnig halbschattig kaum duftend/ohne Duft leicht duftend stark duftend 47


Kletterrosen
Bei den Kletterrosen unter-
scheidet man nach dem
Wuchsverhalten zwischen
Climbern und Ramblern. Die
steiftriebigen Climber mit
großen Blüten sind meist
öfter blühend und werden
2-4 m hoch. Sie eignen sich
für Wände, Pergola und Ro-
senbogen.
Die weichtriebigen, meist
einmal blühenden Rambler Ghislaine de Feligonde Paul Noel
mit kleinen Blüten in großen Turbat1916 Tanne 1913
Büscheln werden 4-10 m
hoch. Sie lassen sich leicht in Höhe: 2-3 m Höhe: 3-4 m
Bäume und Sträucher len- Blütezeit: Juni bis Herbst Blütezeit: Juni, blüht nach
kleinwüchsiger Rambler wüchsiger Rambler
ken, können aber auch eine
Pergola überranken und an
Wänden gezogen werden. > frosthart und robust > gesund, reichblühend
Besonders schön wirken sie
als Rosengirlanden. Die lan- Blüten: Dottergelbe Knospen Blüten: Dicht gefüllte Blüten in
gen Triebe werden dazu zwi- sorgen zusammen mit lachsro- Apricot-Rosa öffnen sich flach
schen zwei Pfosten an Seilen sa zu zartgelb verblassenden, und gewirbelt. Sie blühen in
gefüllten Blüten für ein lebhaf- kleinen Büscheln einmal sehr
oder Ketten geführt. Neuere,
tes Farbspiel. Die Rose blüht reich mit geringer Nachblüte,
nicht so wüchsige Sorten sind
reich, duftet aber nur schwach. ihr Duft hat eine fruchtige Note.
öfter blühend und eignen Wuchs: Ihr buschigerwuchs Wuchs: Elegant überhängende
sich gut für kleine Gärten. macht es möglich, sie auch als Triebe und ein kräftiger buschi-
Kombinieren Sie Rambler Strauchrose zu ziehen. Das ge- ger Wuchs kennzeichnen diese
in zarten Pastelltönen mit sunde kleinblättrige Laub sitzt gesunde Rose. Die jungen Trie-
Climbern in sanften oder an fast stachellosen Trieben. be sind bronzefarben, das Laub
kräftigen Farben, um die Gestaltung: Ghislaine de Feli- glänzend dunkelgrün. Leichter
gonde eignet sich für kleine Mehltaubefall möglich.
ganze Palette der verschiede-
Rankgitter, lässt sich in klein- Gestaltung: An der Pergola
nen Farben und Formen für kronige Bäume leiten und ver- und als Bodendecker ist sie zur
Ihren Garten zu nutzen. trägt leichten Halbschatten. Blütezeit ein Blickfang.

pflegeleicht l einmal blühend öfter blühend


Top 20
KLETTERROSEN

Rosarium Uetersen Super Excelsa Tradition 95


Kordes 1977 Hetzel 1986/ADR Rose 1991 Kordes 1995

Höhe: 2-3 m Höhe: 1,5-2,5 m Höhe: bis 3 m


Blütezeit: Juni bis Herbst Blütezeit: Juli bis Herbst Blütezeit: Juni bis Herbst
kleine Kletterrose kleinwüchsiger Rambler starkwüchsiger Climber

> sehr reichblühend > winterhart und gesund > reich und lange blühend

Blüten: Die großen dicht BiUten: Die kleinen pomponar- Blüten: Das leuchtende Blutrot
gefüllten Blüten mit bis zu 100 tig gefüllten Blüten in dichten ihrer leicht gefüllten mittelgro-
Blütenblättern sind leuchtend Büscheln in Karminrosarot ver- ßen Blüten, die geöffnet gelbe
rosa, später Silbrigrosa und färben sich im Verblühen bläu- Staubgefäße zeigen, bleibt bis
haben einen leichten Wildro- lich. Sie blüht erst spät, aber zum Verblühen. Sie ist reich-
senduft. Die reich- und öfter reich und nach einer Pause gut und öfter blühend und duftet
blühende Rose verträgt Regen nach, duftet jedoch nicht. leicht.
und Hitze und ist frosthart. Wuchs: Die langen Triebe müs- Wuchs: Die starkwüchsige
Wuchs: Sie wächst eher sen aufgebunden werden. Sie Rose mit dunkelgrünem, glän-
strauchförmig, dichtbuschig tragen kleine, hell- bis mittel- zenden Laub wächst aufrecht
breit und überhängend. Das grüne glänzende Blätter. und buschig.
dichte große, glänzende Laub Gestaltung: Für kleinere Rank- Gestaltung: Tradition 95
ist etwas anfällig für Pilzkrank- gerüste und als Kaskadenrose bedeckt rasch Pergola und
heiten. geeignet. 'Super Dorothy" mit Rosenbogen. Mit 'Santana'
Gestaltung: Sie kann auch als Blüten in Rosa ist bis auf die zählt sie zu den besten roten
Strauchrose wachsen. Farbe sehr ähnlich. Kletterrosen.

sonnig halbschattig kaum duftend/ohne Duft leicht duftend stark duftend 49


Beet- und
Bodendecker-
rosen
Beetrosen werden bis zu l m
hoch, zum Teil auch höher.
Sie tragen Blüten in großen
Büscheln in vielen Formen
und leuchtenden Farben und
blühen bis in den späten
Herbst. Zu ihnen gehören
auch die Edelrosen. Sie wach-
sen aufrecht, werden bis l m Duftwolke Estima
hoch und tragen große, edel Tantau 1963 Noack 1999/ADR 1998
geformte Blüten auf langen ADR Rose 1964, Weltrose 1981
Stielen. Miniaturrosen wer- Höhe: 110-130 cm
den nur 30 cm hoch und sind Höhe: 50-80 cm Blütezeit: Juni bis Herbst
Blütezeit: Juni bis Herbst Beetrose
ideale Topfrosen.
Edelrose
Im Garten wirken Beetrosen
am schönsten in kleinen > sehr gesund
Gruppen; sie eignen sich gut > winterhart und duftend
zum Kombinieren mit Stau- BiUten: Die zartrosa gefüllten
den und als niedrige Hecken, Blüten: Die großen korallenro- Blüten mit gelber Mitte sind
die Wege säumen. ten Blüten sind meist zu mehre- mittelgroß und duften leicht.
ren angeordnet. Sie blüht un- Die Rose einer neuen, beson-
Der Übergang von den Beet-
ermüdlich, die Blüten halten ders gesunden Generation von
rosen zu den Bodendecker- Beetrosen ist öfter blühend mit
sich gut und duften sehr inten-
rosen ist fließend. Boden- siv. einem üppigen ersten Blüten-
deckerrosen wachsen krie- Wuchs: Sie wächst aufrecht flor und schwächeren weiteren.
chend. Man zählt jedoch und breitbuschig. Das Laub ist Wuchs: Die Wuchsform ist lo-
auch höhere, breitbuschige tiefgrün und ledrig. Wegen ihrer cker mit überhängenden Trie-
Sorten, die eng gepflanzt den guten Winterhärte ist sie für Hö- ben und kleinen Blättern. Sie
henlagen geeignet. Gelegent- wird genauso breit wie hoch.
Boden bedecken, zu dieser
lich kann Mehltau auftreten. Gestaltung: Eine schöne
Gruppe. Im Garten setzt man
Gestaltung: Am besten kombi- Ergänzung für romantische
sie überall dort, wo der niert man sie mit anderen Edel- Beete in Pastelltönen in Grup-
Boden dicht bedeckt sein soll. rosen. pen oder auch als Solitär.

pflegeleicht einmal blühend öfter blühend


B E E T - UND B O D E N D E C K E R R O S E

Heidetraum Leonardo da Vinci Münchener Herz


Noack 1988/ADR 1990 Meilland 1993 Cocker 1990

Höhe: 60-80 cm Höhe: 60-80 cm Höhe: 50-70 cm


Blütezeit: Juni bis Herbst Blütezeit: Juni bis Herbst Blütezeit: Juni bis Herbst
Bodendecker Romantik-Rose Edelrose

robust und blühfreudig > gesund und frosthart > gesund

Blüten: Die hell kirschroten Blüten: Rundliche Knospen Blüten: Die orange-gelben, rot
Knospen öffnen sich spät, dann öffnen sich zu stark gefüllten überhauchten Knospen dieser
aber bis in den Herbst zu halb geviertelten Blütenrosetten in Edelrose öffnen sich zu wohl-
gefüllten, schalenförmigen, in dunklem Rosa. Sie duften leicht. geformten gut gefüllten großer
dichten Büscheln stehenden Die reich- und öfter blühende Blüten in delikatem Apricot mit
Blüten in Karminrosarot. Sie Rose hat regenfeste, farbstabile angenehmem Duft.
duften nicht. Blüten. Wuchs: Sie wächst buschig und
Wuchs: Sie wächst buschig und Wuchs: Sie wächst buschig und aufrecht und bleibt mit 50-70
trägt relativ widerstandsfähi- kompakt mit dunkelgrünem, cm relativ niedrig. Das Laub ist
ges glänzendes kleinblättriges sehr dichtem Laub, das gegen dunkelgrün, glänzend und
Laub. Bei ungünstigen Wetter- Pilzkrankheiten resistent ist. wenig krankheitsanfällig.
lagen ist Sternrußtau möglich. Gestaltung: Eine ideale Rose Gestattung: In Kombination
Gestaltung: Zu zwei bis drei für Kübel und Beet, auch als mit Gräsern fügen sich die Blü-
Pflanzen setzen, auch einzeln Stammrose erhältlich. Sie eig- ten mit ihrem interessanten
und in Kübel. Sie verträgt Halb- net sich für flächige Pflanzung, Farbspiel auch in eine natürlich
schatten und pralle Sonne. aber auch als Solitär. wirkende Bepflanzung ein.

sonnig halbschattig kaum duftend/ohne Duft leicht duftend stark duftend


Weitere Rosenporträts
Wildrosen und Hybriden
Art/Sorte Heimat/Züchter Blüh- Blüte/Hagebutten Höhe Besonderheiten
dauer
Rosaglauca Europa karminrosa/ 2,5m braunrotes bis bläuliches
mahagonirot, oval bereiftes Laub
Rosa x micrugosa Henri de Vilmor einrosa/orangerot, 2m ungewöhnliche Hagebut-
vor 1915 kugelig mit Stacheln ten, ähnlich Kastanien
Rosa moyesii WisleyGardens charlachrot/flaschen- 3m wächst auch im Halb-
'Geranium' 1945 förmig, orange rot schatten
Rosa nitida Nordamerika reinrosa, süßer Duft/ 80 cm bildet Ausläufer
scharlachrot, kugelig
Rosa pimpinellifolia Kordes leuchtend rot/ 1m für kleine Gärten,
'Red Nelly' eingeführt schwarz, kugelig Herbstfärbung

Rosaprimula China hellgelb/braunrot, kugelig 2m Blätter duften nach Weih-


rauch, Winterschutz

Rosa rubiginosa Europa rosarot/scharlachrot, oval 2,5m Blätter duften nach


Äpfeln

Rosa sericeaf. Westchina weiß/rot, flaschenförmig 3m flügelartige, rubinrote


ptemcantha Stacheln

Climber-Rosen
Art/Sorte Züchter/Jahr 3lüh- Blütenform/-farbe Höhe Besonderheiten
dauer
BantryBay McGredyi96/ halbgefüllt, dunkelrosa, 2,5m wächstauch im Halb-
zarter Duft schatten, auch als Strauch
Compassion Harkness gefüllt, apricot 1,5-2,5 m ADR 1976, breitbuschig,
1971 starker Duft Sternrußtau möglich
Constance Spry Austin 1961 gefüllt, reinrosa, sehr reich bis 2,5 m große, päonienartige
blühend, süßer Myrrheduft Blüten, robust
Gloire de Dijon Jaotot 1853 gefüllt, hell orangegelb, bis 5 m bevorzugt Westlage,
geviertelt, starker Duft Sternrußtau möglich

52
P f l a n z e n t a b e l l e n W E I T E R ER O

Art/Sorte Züchter/Jahr Blüh- Blütenform/-farbe Höhe Besonderheiten


dauer

Golden Showers Lammerts 1956 leicht gefüllt, zitronengelb, 2-3 m auch als Strauch, wächst
leichter Duft auch im Halbschatten

Kir Royal Meilland 1995 halbgefüllt, zartrosa mit 2-3 m robust


roten Tupfen, leichter Duft

New Dawn Somerset locker gefüllt, lachsrosa, 3m manchmal Mehltau, Stern-


Nurseryi930 intensiver Duft rußtau, ausladender Wuchs

Rosenresli Kordes 1986 gefüllt, lachsrosa bis 2m ADR-Rose 1984,


orangerosa, starker Duft auch als Strauch

Salita Kordes 1987 gefüllt, orangefarben und 2m auch als Strauch


reichblühend

Santana Tantau 1985 gefüllt, leuchtend blutrot, 2-3 m robust, frosthart


leichter Duft

Rambier-Rosen
Art/Sorte Züchter/Jahr Blüh- Blütenform/-farbe Höhe Besonderheiten
dauer

Bleue magenta um 1990 gefüllt, purpurviolett, spät 4m fast stachellos


blühend, duftend

BobbieJames Sunningdale N. leicht gefüllt, perlweiß, 10m nicht für raue Lagen, auch
1961 sehr starker Duft Halbschatten

Dt. Rosarium Noacki994 gefüllt, hellrosa, blüht üppig 2,5m frühzeitig anbinden,
Dortmund bis in den Herbst robust, auch Bodendecker

Hermann Schmidt Hetzel 1986 halbgefüllt, lila-karminrot, 2m robust, winterhart,


starker Duft auch als Bodendecker

Lykkefund Olsen 1930 leicht gefüllt, cremeweiß 4-5 m winterhart, robust


mit gelb, süßer Duft

Momo Noacki994 gefüllt, dunkelrot 2,5 m Blätter im Herbst kupfer-


farben, sehr robust

Rousseliana um 1840 gefüllt, purpurkarmesin, 4-6 m gesund, sehr frosthart,


Duft alter Rosen für ungünstige Standorte

Veilchenblau Schmidt 1908 leicht gefüllt, grau-violett 4m wächstauch im Halb-


mit weißer Mitte, süßer Duft schatten, robust
Alte Rosen
Art/Sorte Züchter/Jahr Blüh- Blütenform/-farbe Höhe Besonderheiten
dauer
Boule de Neige Lacharme 1867 gefüllt, kugelig, rahmweiß, 135 cm wächst auch im Halb-
Bourbonrose lieblicher Duft schatten, Winterschutz
Camaieux Vibert 183o weiß, karminrot gestreift 1m Triebe bogig, robust,
Gallicarose süßer, würziger Duft wenig Stacheln
Charles de Mills unbekannt gefüllt, dunkel purpurrot, 120 cm robust, winterhart
Gallicarose blühfreudig, leichter Duft
Fantin Latour unbekannt dicht gefüllt, zart rosa, 1,5m gut düngen, etwas mehl-
Zentifolie blühfreudig, leichter Duft tauanfällig, wenig Stacheln
Inermis Morletii unbekannt 1883 locker gefüllt, magentarosa, 3m orangefarbenes Herbst-
Boursaultrose früh- und reichblühend laub, frosthart, robust
Mme Bolt Boll 1859 gefüllt, rosa mit einem Hauch 140 cm aufrecht, robust
Portlandrose Flieder, starker Duft
Mme Hardy Hardy 1832 dicht gefüllt, reinweiß 150-180 cm aufrecht, robust
Damaszener-Rose grünes Knopfauge
Mme lsaak Pereire unbekannt 1881 gefüllt, dunkelrosa mit 170 cm guter Boden, nicht ganz
Bourbonrose Magenta, köstlicher Duft winterhart
Muscosa unbekannt 1696 dicht gefüllt, rosa starker, 120 cm filigran bemoost
Moosrose schwerer Duft
Old Blush China 1789 halbgefüllt, blassrosa, 105 cm fast krankheitsfrei
Chinarose nachblühend, leichter Duft
Rosa alba suave- unbekannt milchweiß, halbgefüllt, 2m Rosenrost möglich
olens, Albarose vor 1750 reichblühend, süßer Duft
Salet Lacharme 1854 gefüllt, hellrosa, feiner Duft 120 cm robust
Moosrose
Souvenir du Dr. Ja- Lacharme 1865 gefüllt, dunkelviolett, inten- 120 cm Halbschatten, braucht gu-
main, Remontantrose siver Duft, nachblühend ten Boden, wenig Stacheln
Tuscany Süperb Frankreich gefüllt, dunkel purpurrot, 1,5m breit, robust
Gallicarose vor 1848 leichter Duft
Viridiflora unbekannt 1843 grüne Kelchblätter, später 80 cm robust, arme Böden, Halb-
Chinarose rotbraun, würziger Zimtduft schatten, fast stachellos
William Lobb Laffay 1855 gefüllt, purpurkarmesin, 180-240 cm üppig bemoost, robust
intensiver Duft
Pflanzentabellen
WEITERE ROSENPORTRÄTS

Moderne Strauchrosen
Art/Sorte Züchter/Jahr Blüh- Blütenform/'-farbe Höhe Besonderheiten
dauer

Angela Kordes 1984 halbgefüllt, intensiv rosa, 160 cm buschig, winterhart, im


reichblühend, regenfest Herbst etwas Sternrußtau

Buff Beauty Pemberton 1939 dicht gefüllt, aprikosen- 1,5m robust, reiche Herbstblüte
gelb, Teerosendurft breitbuschig

Cesar Meilland 199 stark gefüllt, rosa-gelblich, i,5m weitgehend gesund


leichter Duft

Dortmunder Noack 1995 gefüllt, hellrosa 120 cm ADR 1994, robust


Kaiserhain

Edenrose 85 Meilland 1986 dicht gefüllt, zartrosa, 1,5-2 m ähnelt Alten Rosen, roter
regenfest, leichter Duft Austrieb

Erfurt Kordes 1939 halbgefüllt, rosenrot mit 80 cm schönes Laub, roter


weiß Austrieb, robust

Felicia Pemberton 1928 halbgefüllt, lachsrosa mit 1,5 m robust, pflegeleicht,


Gelb, süßer Duft schöne Herbstblute

Freisinger Morgen- Kordes 1988 locker gefüllt, orange auf gel- 150 cm aufrechter, breiter Wuchs
röte bem Grund, kräftiger Duft Stern rußtau möglich

Gartenarchitekt Austin 1991 gefüllt, zitronengelb, reich- 180 cm Englische Rose, robust
Günther Schulze blühend, würziger Duft

Kathleen Ferrier Buismann 1952 halbgefüllt, dunkel lachs- 1,5 m junges Laub bronzegrün,
rosa, etwas duftend breiter Wuchs

Marguerite Hilling Hilling 1959 karminrosa mit heller Mitte, 2 m breitbuschig, robust,
einfach bis leicht gefüllt winterhart

Mein schöner Kordes 1997 locker gefüllt, zartrosa mit 120 cm robust
Garten Lachs, Duft frisch, fruchtig

Mozart Lambert 1937 einfach, rosa mit weißem 80 cm breitbuschig, robust


Auge, reichblühend

Nevada Dot 1927 einfach bis halbgefüllt, 2m rötliche Zweige, robust


milchweiß, leichter Duft

Vogelpark Walsrode Kordes 1988 halbgefüllt, zartrosa, reich- 1,5 m ADR-Rose 1989
blühend, guter Duft breitbuschig, robust

Westerland Kordes 1969 locker gefüllt, bernstein- 2m robust, gelegentlich


gelb-orange, starker Duft Sternrußtau
Beetrosen
Art/Sorte Züchter/Jahr Blüh- Blütenform/-farbe Höhe Besonderheiten
dauer

Baby Faraoux Lilie 1924 halbgefüllt, rötlich violett 30 cm Miniatur- oder Zwergrose
mit weißem Auge

Ballerina Bentall 1937 zartrosa mit weißer Mitte, bis 80 cm, überhängender Wuchs
einfach, wenig Duft robust

Betty Prior Prior 1935 karminrot mit weißer Mitte 80 cm robust, Halbschatten
einfach, reichblühend

Blühwunder Kordes 1995 halbgefüllt, lachsrosa, 70 cm ADR-Rose 1994, gesund


leichter Apfelduft

Bonica 82 Meilland 1982 dunkelrosa-lachs, leicht ge- 70 cm ADR-Rose 1982, robust


füllt, reichblühend, kein Duft

Cardinal Hume Harkness 1984 dunkelrot bis purpur, gefüllt, 90 cm buschig, Englische Rose,
leichter Duft Stern rußtau möglich

Claude Monet Delbard gefüllt, weiß, rot und gelb 1m besondere Farbmischung,
geflammt, würziger Duft Malerrose

Grimaldi Delbard gefüllt, gelb, rot und weiß bis 90 cm besondere Farbmischung,
gestreift, starker Duft Malerrose

Gruß an Aachen Geduldig 1909 gefüllt, creme mit gelblich- bis 60 cm ähnelt Englischen Rosen
W
rosa Mitte, guter Duft

IGA83 München Meilland 1982 karminrosa, halbgefüllt, 70 cm ADR-Rose 1982, robust,


leichter Duft winterhart

Margaret Merril Harkness 1980 halbgefüllt, perlweiß mit 90 cm Sternrußtau möglich,


rosa Hauch, intensiver Duft robust als Hochstamm

Nathalie Nypels Leenders 1919 halbgefüllt, rosarot, 90 cm rötliche Triebe


zarter Duft, reiche Blüte

Old Port McGredy 1994 dunkelviolett, stark gefüllt, 50-70 cm aufrecht, buschig,
angenehmer Duft Englische Rose

Paul Cezanne Delbard gefüllt, gelb mit Bronze, Ro- 60 cm besondere Farbmischung,
sa und Weiß, fruchtiger Duft Malerrose

Queen Mother Kordes 1998 halbgefüllt, hellrosa, bis 70 cm buschig, robust


leichter, süßlicher Duft

Schloß Glücksburg Austin 1986 dicht gefüllt, bernstein- 70-90 cm Englische Rose, aufrechter
farbig, guter Duft Wuchs, robust

Sorbet Framboise Delbard rosarot und weiß gestreift, 1m ohne Stacheln


schöner Duft
Pflanzentabellen
WEITERE ROSENPORTRÄTS

Edelrosen
Art/Sorte Züchter/Jahr Blüh- Blütenform/-farbe Höhe Besonderheiten
dauer
Aachener Dom Meilland 1982 stark gefüllt, lachsrosa, 60-80 cm ADR-Rose 1982,
leichter Duft robust, sehr frosthart
Baronne Edmond Meilland 1969 stark gefüllt, karmesinrot 85 cm für raue Lagen, regenfest
de Rothschild intensiver Duft
Queen Elizabeth Lammerts 1954 locker gefüllt, lachsrosa 130 cm robust, wächst auch im
Halbschatten

Bodendeckerrosen
Art/Sorte Züchter/Jahr Blüh- Blütenform/-farbe Höhe Besonderheiten
dauer
Aspirin Rose Tantau 1997 gefüllt, weiß mit hellrosa, 60-80 cm ADR-Rose 1995, breit-
selbstreinigend buschig, robust
Heidekönigin Kordes 1985 dicht gefüllt, reinrosa, 60-80 cm späte Blüte, auch als
leichter Wildrosenduft Triebe 2 m Kletterrose geeignet
Immensee Kordes 1982 einfach, perlmuttrosa, 30-40 cm Hagebutten, sehr robust,
stark duftend lange Triebe auch als Kletterrose
Magic Meidiland Meilland 1992 halbgefüllt, karminrosa 70-90 cm ADR-Rose 1995, robust,
bronzefarbiger Austrieb
Mirato Tantau 1990 gefüllt, leuchtend pink, 80-90 cm ADR-Rose 1993, robust,
selbstreinigend breitbuschig, wüchsig
Palmengarten Kordes 1988 gefüllt, karminrosarot, 70-100 cm ADR-Rose 1992
Frankfurt kein Duft
Schneeflocke Noack 1991 halbgefüllt, reinweiß, reich- 40-60 cm ADR-Rose 1991, robust, bu-
blühend, leichter Duft schig, kupfriger Austrieb
Schöne Noack 1991 halbgefüllt, intensiv rein- 60-80 cm ADR-Rose 1992, robust,
Dortmunderin rosa mit rotgesäumtem Rand selbstreinigend
Sommerabend Kordes 1995 einfach, dunkelrot mit 30 cm ADR-Rose 1996, breitbu-
weißer Mitte, blühfreudig schig, sehr robust
Sommerwind Kordes 1985 leicht gefüllt, leuchtend 60-80 cm ADR-Rose 1987, gelegent-
rosa, reichblühend lich etwas Mehltau
Wildfang Noack 1989 halbgefüllt, kräftig rosa, 80-100 cm ADR-Rose 1991,
aufhellend bogig geneigt, robust
Arbeitskalender
Januar-April: Start in die Rosensaison
Planen: Eine gute Zeit, um Rosenkataloge zu Pflanzen: Wenn der Boden nicht mehr ge-
studieren. Wählen Sie Rosen aus, die sich froren ist, können Sie jetzt schon die ersten
für die Klima-, Boden- und Lichtverhältnisse Rosen im Garten pflanzen.
Ihres Gartens eignen. Frühzeitige Bestellung Pflegen: Mist und Kompost um die Rosen
sichert die gewünschten Rosen. verteilen, wenn dies nicht schon im Vorjahr
Pflanzen: Für die geplanten Frühjahrspflan- geschehen ist. Den pH-Wert kontrollieren
zungen können Sie an frostfreien Tagen und wenn nötig Kalk gleich mit ausbringen.
schon den Boden vorbereiten. Bei Topfrosen das Gießen an frostfreien
Tagen nicht vergessen.

Mai-August: Hochsaison im Rosengarten


Planen: Besuchen Sie Gartenmessen. Dort Planen: Rosengärten mit Kamera und Notiz-
erhalten Sie Informationen über die ver- buch besuchen, Rosenwünsche notieren.
schiedenen Rosen und ihre Pflege. Rosenfeste in Rosarien besuchen, um Kon-
Pflegen: Die zweite Düngergabe zusammen takte zu Gleichgesinnten zu knüpfen.
mit Patentkali ausbringen. Auf Schädlinge Pflegen: Welkende Triebe, die vom Trieb-
und Pilzbefall achten und in Abständen von bohrer befallen sind, entfernen.
14 Tagen vorbeugende Stärkungsmittel sprit- Schneiden: Verblühte Rosen regelmäßig
zen. Gießen Sie frisch gepflanzte Rosen bei ausschneiden, einmal blühende Rosen, die
an haltender Trockenheit. Hagebutten tragen, nicht schneiden.

September- Dezember: Ausklang der Rosensaison


Planen: Rosen aussuchen und bestellen. Pflanzen: Ende des Monats beginnt die
Pflanzen: Vorbereitungen zum Pflanzen Pflanzzeit. Herbstpflanzung ist meist vorteil-
treffen. Bei Wildrosen und Alten Rosen, die hafter für die Rosen. In Höhenlagen und bei
Wurzelausläufer bilden, können Sie diese schweren Böden jedoch ist Frühjahrspflan-
abtrennen und an anderer Stelle einpflan- zung günstiger.
zen. Schneiden: Im Herbst wird nicht geschnitten,
Pflegen: Pilzkrankheiten bekämpfen. Patent- der Schnitt erfolgt erst im Frühjahr. Stören-
kali zur Förderung der Winterhärte streuen. de, zu lange Zweige können etwas gekürzt
werden.

58
> Pflanzen: Den ganzen Monat über ist Pflanz- Pflegen: Hornspäne oder Rosendünger
zeit. Wässern Sie die Rosen vor dem Pflan- zusammen mit Patentkali ausbringen, dabei
zen 1-2, höchstens aber 24 Stunden. nicht gemulchte Böden lockern und Unkraut
> Pflegen: Ende des Monats können Sie den entfernen. Bei anhaltender Trockenheit wäs-
Winterschutz entfernen und abhäufeln. Ver- sern. Auf Schädlinge und Pilzbefall achten.
teilen Sie die Erde um die Rosen. Vorbeugend Stärkungsmittel spritzen.
> Schneiden: Beginnen Sie mit dem Frühjahrs- Schneiden: Mit den Schnittarbeiten weiter
schnitt. Das Startsignal gibt die Forsythien- fortfahren und Wildtriebe entfernen. Schnitt-
blüte. Schneiden Sie altes, überwintertes gut aufsammeln und entsorgen.
Rosenlaub ab.

Pflegen: Auf Pilzbefall achten und entspre- Planen: Rosengärten besuchen und Rosen
chende Maßnahmen treffen. Bei Bedarf wäs- für die Herbstpflanzung aussuchen.
sern. Ab Mitte Juli keinen Dünger außer Pflanzen: Vermehren Sie Ihren Rosenbe-
Patentkali mehr ausbringen. Lange Jungtrie- stand: jetzt können Stecklinge an einen halb-
be der Kletterrosen anbinden. schattigen Platz gesetzt werden.
Schneiden: Verblühte Rosen und Wildtriebe Pflegen: Achten Sie weiterhin auf Pilzkrank-
weiterhin entfernen. Einmal blühende Klet- heiten und Schädlinge.
terrosen direkt nach der Blüte schneiden und
Schneiden: Bei den öfter blühenden Rosen
überalterte Triebe direkt über dem Boden
Verblühtes regelmäßig herausschneiden.
abschneiden.

Pflanzen: Solange der Boden nicht gefroren Planen: Fotos und Notizen sichten und neue
ist, können Sie noch Rosen pflanzen. Gartenpläne ausarbeiten.
Pflegen: Abgefallenes Laub zusammenhar- Pflegen: Kontrollieren, ob die Veredelungs-
ken und in die Mülltonne geben. Ende des stellen unter der Erde liegen, evtl. anhäufeln.
Monats mit dem Winterschutz beginnen. Winterschutz beenden. Bei starken Schnee-
Kompost und Mist ausbringen, damit im fällen den Schnee von den Rosen entfernen,
Frühjahr gleich genug Nährstoffe zur Verfü- damit die Zweige nicht brechen. Werkzeuge
gung stehen. reinigen.

59
Die halbfett gesetzten Edelrosen 7, 40, 50, 57 Laure Davoust' 29
Seitenzahlen verweisen auf 'Edenrose' 21 'Leonardo da Vinci' 51,51
Abbildungen. Eisen 11,30 'Lichtkönigin Lucia' 47
Englische Rosen 6,31 'Louise Odier' 44,44
Abstand 8 ,20,23 'Erfurt' 18 'Lykkefund' 8,19,25,29
Albarosen 6, 8 ,18,44 'Estima' 50,50
'Albertine' 18 Magnesium 30
Alte Rosen 6, 40, 44 f., 54 Fingerprobe 10 Mangelsymptome 31
Anhäufeln 13,34 'Fritz Nobis' 23 'Margaret Merril" 27
Auslichtungsschnitt 38 'Marguerite Hilling' 30
D
Balkon 26 ,27,35
Gallicarosen 6,44 Mehltau, Echter 32
Gehölze 22 Miniaturrosen 7, 26, 40, 50
'Bantry Bay' 9,25 Gesteinsmehl 33 'Mme Isaac Pereire' 28,29
'Baums Rokkoko' 19 'Ghislaine de Feligonde' 17, 19, 48, 48 'Mme Louis Leveque' 19
Beetrosen 7 f., 20, 26 f., 40,41, Gießen 13 ,31,35 'Moonlight' 27
50,56
'Gloire de Dijon' 9,29 Moosrose 'Muscosa' 28
Bibernellrosen 18
'Golden Showers' 9,25 Moosrosen 6, 16, 44
Bioblatt-Mehltaumittel 33
'Graham Thomas' 46,46 'Münchener Herz' 51,51
'Blanc Double de Coubert' 19
'Grimaldi' 17 Mulchen 30
Blattläuse 32
'Gruß an Aachen' 17
Blattrollwespe 33
'Bleue Magenta' 19
Hagebutten 18 Nährstoffmangel 31
'Bobbie James' 9,29
'Heidetraum' 9,51,51 Neembaumöl 33
Boden 10
'Herman Schmidt' 25 'New Dawn' 9
Bodendeckerrosen 7 f., 40 ,50,57
Hochstammrosen 26 ,34,41 Noisetterosen 6,44
Bodenprobe 11
Hornspäne 30 f. Nützlinge 32
Bourbonrosen 6, 8, 44
Humus 10,30
'Buff Beauty' 18
Patentkali 30 f., 34
'Inermis Morletii' 19 'Paul Cezanne' 17,29
Calcium 30
'Paul Noel 9,48,48
Chinarosen 6,44
Kalidünger 30, 33 f. 'Penelope' 18
'Clair Matin' 18
Kalium 30 Pflanzschnitt 12,27
Climber 7, 9, 24 f., 29, 40, 4 :8, 52 f.
Kaskadenrosen 7,41 Phosphor 30
'Compassion' 29
'Kathleen Ferrier' 23 pH-Wert 11
'Constance Spry' 29
Kleinstrauchrosen 40 'Pierrette' 19,46,46
Containerrosen 12 f.
Kletterrosen 6, 8, 13, 24, 26 f., 29, 34, Pilzkrankheiten 9, 31, 32 ff.
40, 41, 48 f. 'Pink Meidiland' 9
Damaszenerrosen 6 ,28,44 Klima g
'Polareis' 19
'Dame Prudence' 31 'Königin von Dänemark' 44,44 'Polarsonne' 19
Düngung 30 Kompost 30 Portlandrosen 6,44
Duft 28 Krankheiten 32 'Postillion' 47,47
'Duftwolke' 50,50 Kulturrosen 8,34 'Prince Noir' 16

60
Anhang
REGISTER, LITERATUR,ADRESSEN

Quieen Elizabeth' 9 'Sommerwind' 7,9 Literatur


'Sorbet Framboise' 17 Markley, Robert: Die BLV Rosen-
Rambler 6 f., 9, 24 f., 29, 41,48,53 'Souvenir du Dr. Jamain' 9 Enzyklopädie. BLV Verlag, München
Remontantrosen 6,44 Spurenelemente 30
Romantikrosen 6 Stacheldrahtrose 19 Schultheis, Heinrich: Rosen. Die
Rosa chimensis'Viridinora' 16 Stammrosen 7,34,41 besten Arten und Sorten für den
Rosa gallica 18 Standort 8,13,26 Garten. Ulmer Verlag, Stuttgart
- 'Versicolor' 17 Stauden 20 f.
Rosa glauca 9,18,23 Staunässe 26 Versand-Adressen
Rosa moyesn'Geranium' 18 Sternrußtau 32 LACON GmbH
Rosa multiflora 22,25 Stickstoff 30 J.-S. Piazolo Straße 4a
Rosa mundi 17 Sträucher 22 f. 68766 Hockenheim
Rosa nitida 8 f., 18,19,29 Strauchrosen 6, 8, 26, 40,41,44, www.lacon-rosen.de
Rosa pendulina 9,18 46 f., 55
Rosa pimpinellifolia 8 f. 'Super Dorothy' 9,25,49
ROSAROT Pflanzenversand
- 'Red Nelly' 29 'Super Excelsa' 9 , 25, 49, 49
Gerd Härtung
Rosa primula 28 f. Besenbek 4b
Rosa rubiginosa 28 f. Teerosen 6,26,27
25335 Raa-Besenbek
Rosa rugosa 19 'The Bishop' 45,45
E-mail: Hartung-Rosen@t-online.de
Rosa sericea f. ptemcantha 6,19 Thrips 33
Rosa villosa 18 'Tradition 95' 49,49
Rosen Jensen GmbH
Rosa x centifolia 'Muscosa' 28 Triebbohrer 33
Am Schloßpark 2b
Rosa x micrugosa 18 Triebe 38 f., 40 f.
24960 Glücksburg
'Rosarium Uetersen' 49,49
'Rose de Resht' 45,45 Variegata di Bologna' 17
Rosenhof Schultheis
Rosenhecke 9 'Veilchenblau' 9 ,19,25,29
Bad Nauheimer Str. 3-7
'Rosenresli' 29 Veredelungsstelle 12 ,27,34,35
61231 Bad Nauheim/Steinfurt
'Rosenrost' 32,33 'Versicolor' 45,45
33 'Viridiflora' 9
Rosenzikade Informationen
'Rote Spinne' 33 Volldünger 30
Verein Deutscher Rosenfreunde
'Rote Woge' 47,47 Waldseestr. 14
'Rotes Meer' 19 Wässern 2
76530 Baden-Baden
Rugosa-Rosen 29,46 'Weißer Gruß an Aachen' 27
E-mail: info@rosenfreunde.de
'Westerland' 17 f.
Santana' 25,49 Wildrose 6,8 f., 19, 34, 39, 52
Schädlinge 32 'William Lobb' 16
Schädlingsbekämpfung, sanfte 33 Winterschutz 35
'Scharlachglut' 19
'Schneeflocke' 27,35 Zentifolien 6,28,44
'Schneewittchen' 47,47 Zwergrosen 26
Schnitt 38, 40 f.
'Schöne Dortmunderin' 27

61
Bildnachweis Wichtige Hinweise
Alle Fotos von Marion Nickig mit > Tragen Sie beim Umgang mit
Ausnahme von: Bornemann: 4/5,12, Rosen vorsichtshalber Handschuhe.
U4 mi.; Jahreiß: 2/3; Schneider/Will: > Wenn Sie sich bei der Gartenarbeit
27. verletzen, sollten Sie umgehend einen
Illustrationen: Johann Brandstetter Arzt aufsuchen. Eventuell ist eine
Fotos auf Umschlag und im Innen- Impfung gegen Tetanus erforderlich.
teil: Umschlagvorderseite: 'Freisinger > Bewahren Sie Pflanzenschutzmittel
Morgenröte'; Umschlag innen/S. 1: und Dünger für Kinder und Haustiere Das Original
Rosenbukett; S. 4/5: Containerrose unerreichbar auf. mit Garantie
pflanzen; S. 42/43: Rosenblüte; S. 64: > Halten Sie Kinder beim Gebrauch
Ihre Meinung ist uns wich-
Floribunda-Rose 'Stadt Hildesheim'; fern.
tig. Deshalb möchten wir
Umschlagrückseite: Glockenblumen
Ihre Kritik, gerne aber auch
und Rose'Angela' (li.), Rosen schnei- Impressum
Ihr Lob erfahren. Um als
den (mi.), Rose'Romanze' (re.). © 2002 Gräfe und Unzer Verlag
führender Ratgeberverlag
GmbH, München für Sie noch besser zu
Die Fotografin Alle Rechte vorbehalten. werden. Darum: Schreiben
Marion Nickig ist freiberufliche Foto- Nachdruck, auch auszugsweise, sowie Sie uns! Wir freuen uns auf
designerin und hat sich ganz auf das Verbreitung durch Film, Funk, Fern- Ihre Post und wünschen
Fotografieren von Gärten und Blu- sehen und Internet, durch fotomecha- Ihnen viel Spaß mit Ihrem
men spezialisiert. Eine besondere nische Wiedergabe, Tonträger und GU-Ratgeber.
Liebe zu Rosen entstand durch die Datenverarbeitungssysteme jeder Art
Unsere Garantie: Sollte ein
Nähe zum Dortmunder Rosarium. nur mit schriftlicher Genehmigung
GU-Ratgeber einmal einen
des Verlages.
Fehler enthalten, schicken
Die Autorin Redaktion: Angelika Holdau
Sie uns das Buch mit einem
Heide Rau arbeitet als freie Autorin Lektorat: Friederike Ritter
kleinen Hinweis und der
für Buch- und Zeitschriftenverlage. Bildredaktion: Christina Freiberg
Quittung innerhalb von
Die begeisterte Gärtnerin hat bereits Umschlaggestaltung und Layout: sechs Monaten nach dem
mehrere Bücher über diverse Gar- independent Medien-Design, Kauf zurück. Wir tauschen
tenthemen veröffentlicht. Ihr beson- München Ihnen den GU-Ratgeber
deres Faible gilt den Rosen. Produktion: Ute Hausleiter gegen einen anderen zum
Satz: Uhl + Massopust, Aalen gleichen oder ähnlichen
Dank Reproduktion: Longo, Bozen Thema um.
Verlag, Autorin und Fotografin dan- Druck und Bindung: Kaufmann, Lahr
Ihr Gräfe und Unzer Verlag
ken Familie Baumgärtner (Nottens- Printed in Germany
Redaktion Garten
dorf), Huis Bingerden (Angerlo,
Postfach 86 03 25
Holland), Familie Braun (Kusterdin- ISBN 3-7742-3643-7
81630 München
gen), Familie Don (Bunnik, Holland),
Fax 089/41981-113
Familie Rasch (Effeltrich), dem Kreis- Auflage 4 3 2 1
e-mail:
lehrgarten Steinfurt sowie dem Rosa- Jahr 05 04 03 2002 leserservice®
rium Westfalenpark in Dortmund für graefe-und-unzer.de
ihre Unterstützung.

62
GU P F L A N Z E N R A T G E B E R
Wenig tun, viel genießen.

Natürlich
gärtnern
schneit & einfach
r*

ISBN 3-7742-3624-0 ISBN 3-7742-3621-6


64 Seiten 64 Seiten
7,90 (D) 7,90 (D)

ISBN 3-7742-3622-4
64 Seiten
7,90 (D)
ISBN 3-7742-3633-X ISBN 3-7742-3619-4
64 Seiten 64 Seiten
7,90 (D) 7,90 (D) Gärtnern schnell und einfach? Gar
kein Problem! Das 5-Stufen-Erfolgs-
programm zeigt Ihnen, wie's geht.

Praxisnähe in Bestform
Die Top 20: die beliebtesten Pflanzen im Porträt
Arbeitskalender fürs ganze Jahr
Sonderseiten mit tollen Deko- und Party-Ideen
Erfolgsgarantie mit den 10 GU-Erfolgstipps

Gutgemacht. Gutgelaunt