Seite 5 – Freitag, den 10.

August 2018 Lokales Ostfriesische Nachrichten

Vorwurf: „Den
besten Freund ans
Messer geliefert“
Im Auricher Prozess gegen Drogenfarmer
greift die Verteidigung den Haupttäter an
Von Aiko Recke Geldnot bei der Aufzucht der
Cannabis-Pflanzen geholfen
Aurich/Hage. Wie er es denn hatte, zeigte sich gestern vor
eigentlich geschafft habe, dem Landgericht Aurich
Helfer für seine Drogenplan- schockiert über das Verhal-
tage auf dem Dachboden sei- ten des Hauptangeklagten,
ner Mutter in Hage zu fin- seines ehemaligen Schul-
den, will der Vorsitzende freundes. Verteidiger Arno
Richter Jan Heinemeier wis- Saathoff (Aurich) sprach von
sen. „Ich habe ein bisschen einem „großen Ausmaß an
Einfluss. Irgendwas Charis- Lügen“. Der 26-Jährige habe
matisches muss ich an mir seinen „besten Freund ans
haben“, antwortet der 26- Messer geliefert“ – offenbar
Jährige, der sich seit gestern um selbst eine möglichst
wegen Drogenhandels im milde Strafe zu bekommen.
Für die Auricher Ortsumfahrung sind mehrere große Brücken geplant, wie hier über den Wallster Weg. Grafik: Landesstraßenbaubehörde großen Stil vor dem Auricher Die Beteiligung seines
Landgericht verantworten Mandanten als „Erntehelfer“

Unternehmer klagten ihr Leid
muss (Seite 1). sei bei Weitem nicht so um-
Der 26-Jährige, der gebür- fangreich wie vom Hauptan-
tig aus Hage stammt und be- geklagten behauptet, sagte
reits wegen anderer Delikte Saathoff. Sein Mandant habe
in Oldenburg im Gefängnis höchstens zwei Wochen lang
Beim Besuch von CDU-Generalsekretär Kai Seefried forderten Auricher Firmenvertreter den Bau der B 210 n sitzt, spricht relativ leise und bei einer von mehreren Can-
bedacht. Er ist durchaus re-
Von Aiko Recke eigenen Entsorgungsfirma lem, neue Fachkräfte zu ge- ne große Unterstützung ge- der Verkehrsinfrastruktur. degewandt und scheint zu „Erntehelfer“ leidet
MKW wies auf den großen winnen. „Die Autobahnan- geben – zum Beispiel Termi- Seefried ist sicher: „Da wo wissen, wie er sich vor Ge-
Aurich. Es waren gestandene Fuhrpark des Unternehmens bindung ist ein ganz wichti- ne mit Ministerpräsident Ste- Verkehrsadern sind, da sie- richt verhalten muss, um mit mittlerweile unter
Auricher Unternehmer, die hin, der enorme Kosten ver- ger Standortfaktor.“ phan Weil und dem damali- deln sich Unternehmen an.“ einer möglichst milden Stra- Angststörung
dem CDU-Generalsekretär ursache – was sich auch auf Gustav Claashen aus Nor- gen Wirtschaftsminister Olaf Schuld an der Misere in fe aus der Sache herauszu-
Kai Seefried (Stade) gestern die Müllgebühren auswirke. den forderte, dass nicht nur Lies. Die „Bremser“ in der Niedersachsen hätten die kommen. Er hatte wegen sei- nabis-Ernten mitgeholfen. Er
im Energie-Erlebnis-Zen- Folker Diermann, CDU- Aurichs Ortsumfahrung und früheren Landesregierung Grünen in der Vorgänger-Re- ner Drogengeschäfte schon sei höchstens zehnmal auf
trum in Sandhorst ihr Leid Stadtverbandsvorsitzender der Zubringer nach Riepe, seien die Grünen gewesen. gierung. „Sie haben die Stra- große Schwierigkeiten, wur- dem Dachboden des Hauses
klagten. Er habe erst jüngst und Großkundenbetreuer sondern unbedingt auch die Deshalb sei man froh, dass ßenbaubehörden systema- de bedroht. Jetzt sagt er of- der Mutter gewesen. Dafür
eine Gruppe von Kunden ge- beim VW-Autohaus Schwarte „Spange“ von Bangstede tisch ausbluten lassen“, so fen: „Ich war extrem krimi- habe er lediglich 170 Euro
habt, die gebeten habe, ein betonte die Bedeutung der nach Georgsheil gebaut wer- Generalsekretär Seefried. Die jetzige Große nell. Nun möchte ich die bekommen und nicht wie
Treffen nicht in Aurich, son- Straße für den Tourismus. den müsse – vor allem für die Koalition aus CDU und SPD Strafe absitzen und dann mit vom Hauptangeklagten be-
dern bei ihnen stattfinden zu Jakobus Penning von der Touristen. Auch eine Zentral- zeigte sich sage dagegen: „Vorfahrt für meiner Vergangenheit nichts hauptet, zehn Prozent der
lassen – wegen der schlech- Niedersächsischen Landge- klinik in Georgsheil könne beeindruckt Infrastruktur. Die Bremsen mehr zu tun haben.“ Drogenverkaufserlöse in Hö-
ten Verkehrsanbindung, sag- sellschaft und im Verein „Pro davon profitieren. Damit sind gelöst.“ Er wolle für die Durchaus bemerkenswert: he von 185 000 Euro. Eine
te Dieter Janssen, Geschäfts- B210n“ aktiv, regte an, den nicht genug: Claashen for- das Wirtschaftsministerium B 210 n ein beschleunigtes Der 26-Jährige hatte sich solche Absprache habe es nie
führer der Rolf Janssen Flächenerwerb für das Groß- derte zusätzlich die „Aufboh- nun von der CDU gestellt Planungsverfahren mit einer mehr oder weniger freiwillig gegeben. „Aus seiner Sicht
GmbH. Sein Fazit: „Aurich ist projekt zu beschleunigen. rung“ der Bundesstraße 72 werde. Tjaden machte aber Klageinstanz weniger anre- in einem Brief offenbart und war das ein Freundschafts-
verkehrstechnisch eine Kata- „Dann könnte die Behörde zwischen Georgsheil und deutlich, dass es nicht leicht gen – so wie es das nach der über die Drogenplantage in dienst“, so Saathoff. Sein
strophe.“ Deshalb müsse die schneller planen.“ Marienhafe auf drei Fahrspu- sei, in Hannover für ostfriesi- Wende in Ostdeutschland Hage berichtet. Erst darauf- nicht vorbestrafter Mandant
Ortsumfahrung mit Auto- ren. Er kritisierte den „ver- sche Interessen zu werben. gab. Die Anforderungen im hin kamen die Ermittlungen leide mittlerweile unter einer
bahnzubringer, B 210 n, end- „Anbindung an dammten Umweltschutz“, CDU-General Seefried Umweltschutz nannte er in Gang. Als Helfer benannte Angststörung. „Das ganze
lich gebaut werden. Fritz- der vielen Projekten im Weg zeigte sich „beeindruckt“ von „abenteuerlich“. der Haupttäter einen 25-Jäh- Verfahren ist für ihn sehr be-
Werner Schüt (Schüt-Duis) Autobahn ist stehe. Als Beispiel nannte er den vielen Fürsprechern des Der Vorentwurf für den rigen, ebenfalls aus Hage, mit lastend“, so der Anwalt.
sagte: „Wir beliefern 1000 Standortfaktor“ die zwei geplanten Fleder- Projekts. Er räumte ein, dass ersten Abschnitt der B 210 n dem er schon zur Grund- Der Prozess vor dem Auri-
Tischlereien in ganz mausbrücken der B 210 n. die CDU im Kreis Aurich we- liege derzeit beim Bundes- schule gegangen war. Zwei cher Landgericht wird am
Deutschland.“ Bei einer Neu- Dr. Dirk Lüerßen, Ge- „Pro B210n“-Vorsitzender der im Landtag noch im verkehrsminister, hieß es. angebliche weitere Helfer kommenden Donnerstag,
gründung würde sich das schäftsführer des Wirt- Hinrich Tjaden, früher beruf- Bundestag vertreten sei. Ge- Von der Auricher Landesstra- nannte der 26-Jährige dage- 16. August, 11 Uhr, fortge-
Unternehmen sicher nicht schafts-Lobby-Vereins „Ems- lich bei der Straßenbaufirma rade deshalb wolle er mit sei- ßenbaubehörde war beim gen nicht beim Namen, mög- setzt. Dann sollen weitere
mehr in Aurich ansiedeln. Achse“ und Ex-Landratskan- Matthäi tätig, unterstrich: ner aktuellen „Sommerreise“ gestrigen Treffen niemand licherweise aus Angst vor Re- Zeugen gehört werden – und
Wilfried Bents (Bents Büro) didat der CDU in Leer, be- „Die Firmen expandieren wie Präsenz zeigen. Er sei ein anwesend, ebenso wenig von pressalien. Auch den Groß- der psychiatrische Gutachter
meinte, seine Lkw bräuchten tonte, in den vergangenen verrückt. Die Straßen sind entschiedener Befürworter der Landkreis-Spitze, der abnehmer der großen Men- Dr. Egbert Held (UEK Nor-
oft eine Stunde bis zur Auto- Jahren seien Zehntausende verstopft.“ Tjaden, selbst der B 210 n. Niedersachsen Stadt-Spitze oder vom größ- gen an Cannabis wollte er den), der über den Gesund-
bahn. Und Hans-Hermann neue Jobs in der Region ent- CDU-Mitglied, sagte, von der habe von allen Ländern den ten Auricher Unternehmen, nicht preisgeben. Der 25-jäh- heitszustand der beiden An-
Dörnath von der landkreis- standen. Wichtig sei vor al- SPD habe es auf Landesebe- größten Nachholbedarf bei Enercon. rige Mitangeklagte, der aus geklagten Auskunft gibt.

„Das ist das Auricher
Anzeige
Seehunde
werden wieder
ausgewildert Fest überhaupt“ Ihr sucht eine Ausbildung?
dpa Norddeich. Nach wo-
chenlangem Kuraufenthalt ON-Interview: Uwe Penske übers Stadtfest, Ursprünge und Rock Dann achtet in Kürze Erscheinungstag:
an Land kehren die ersten
Heuler aus der Seehundstati-
on im ostfriesischen Nord-
Von Christin Wetzel
In Stadt und Radio entwickelt, aber es könnte
sein, dass sich eine Nische auf unsere Sonderseiten 18. August 2018
deich in die Nordsee zurück.
Tierpfleger hatten die See-
Aurich. Plattenrillen statt
Livebands: Erstmals treten
Zu finden sind die Musik-
fans vor dem ehemaligen
für Sie auftut. Das war es
dann ja auch später. Dann zur „Berufswahl 2019”. Anzeigenschluss: 13. August 2018

hund-Waisen zunächst mit die Wattwerker beim Auri- Gebäude der Deutschen waren wir im Modus drin.
viel Fisch und gezieltem cher Stadtfest auf. Die Fans Bank. Sie legen Freitag
Schwimmtraining fit für das der Musik aus den alten von 20 bis 1 Uhr und Was bedeutet die große
Überleben in der freien Wild- Rockdiscos wie das Old Inn Sonnabend ab 22 Uhr in Auricher Fete für Sie?
bahn gemacht. Weil die ers- legen die Lieder von früher der Tanzbar auf. Das ist das Auricher Fest
ten Jungtiere gesund und auf. Uwe Penske erzählt, wie überhaupt. Das ist nicht um-
kräftig sind und mindestens es zur Idee kam. Heute bringen die Watt- sonst jetzt das 43. Mal. Ich
25 Kilo wiegen, sollten sie am werker ab 20 Uhr bei Ra- kann mich noch dran erin-
Donnerstag an der Ostspitze Ostfriesische Nachrichten: dio Ostfriesland eine nern, dass ich mal mit einer
der Nordseeinsel Juist ausge- Herr Penske, Sie und das Sendung zum Thema Akkordeongruppe auf dem
setzt werden. Heuler sind Team der Wattwerker sind Stadtfest und somit einen Stadtfest dabei war. Da gab
kleine Seehunde, die den erstmals auf dem Auricher ersten Vorgeschmack auf es noch diesen Gedanken,
Kontakt zur Mutter verloren Stadtfest vertreten. Wie kam das Stadtfest. Mehr Infor- dass da Leute, die in Aurich
haben und heulen, um sie es zu dieser Idee? mationen, einen Einblick in wohnen, selbst etwas auf
wiederzufinden. Die kleinen Uwe Penske: Wir hatten die Lieder und Infos per dem Stadtfest machen. Das
Seehunde werden meist das im Januar 2017 an die Mail gibt es im Internet un- war noch größer als heute.
nach Störungen durch Men- Stadt geschrieben. Davor ha- ter „www.wattwerker.de“. Später kamen immer mehr
schen am Strand von den ben wir schon immer diese externe Bands. Das muss
Muttertieren verlassen. Spa- Musik aus dem Old Inn ge- nicht schlimm sein. Nur für
ziergänger sollten die Tiere macht. Wir haben gedacht: dafür haben wollen. Wir die Auricher war das ein rie-
nie anfassen, sondern Ab- Diese Musik wollten auflegen und die An- sen Fest, um zusammenzu-
stand halten und Behörden ist auf dem lage gestellt haben. Wir ha- kommen.
verständigen. Die Seehund- Stadtfest un- ben die erfahrenen DJs, wir
station Friedrichskoog in terrepräsen- haben die Musik. Kurz da- Glauben Sie, dass es eine
Schleswig-Holstein hatte be- tiert. Ich hat- nach kam die Info, dass es Chance fürs Fest ist, zu Ur-
reits Ende Juli die ersten jun- te das Ge- knapp wird mit dem Geld. sprüngen zurückzukehren?
gen Seehund-Waisen dieser fühl, dass die Da habe ich noch einmal Das könnte ich mir schon
Saison ausgewildert. ganzen Co- nachgelegt und saß auch im vorstellen, weil wir es damit
verbands, die Uwe Penske Büro beim Bürgermeister auch finanziell leichter ma-
auf dem und hab gesagt: Leute, jetzt chen. Ich kann mir vorstel-
Computer Stadtfest sind, nichts für die
Älteren spielen. Wir glauben
ist es noch besser, wenn wir
dabei sind, weil wir eben
len, dass viele Leute aus der
Umgebung diese Chance
gestohlen aber, dass die Älteren Inte-
resse daran haben, genau
kein Geld nehmen.
Das klingt, als hätten Sie
nutzen, um bekannter zu
werden. Wenn ich Kinder
Norderney. Ein Fahrradcom- das, was wir im Radio ma- lange Zeit Gespräche führen hätte, die eine Band gründen
puter ist am Montag auf der chen, auf dem Stadtfest zu müssen, um beim Stadtfest und dann auf dem Stadtfest
Insel Norderney gestohlen hören. dabei sein zu dürfen. spielen, würde ich lieber zu
worden. Das E-Bike der Mar- Es war nicht ganz einfach, dem Auftritt hingehen, als
ke Gazelle, an dem er befes- Kurze Zeit später kam die nach meinem persönlichen wenn da jemand aus Nürn-

ON
tigt war, befand sich Am Ja- Info, dass am Stadtfest ge- Empfinden. Das fing damit berg kommt. Da hätte ich ja Sie wollen Ausbildungsstellen inserieren?
nuskopf. Die Tatzeit liegt spart wird. Das war sicher an, dass ich versucht habe, keinen Bezug zu. Aber wenn
zwischen 11.15 Uhr und 17 der Moment, zuzuschlagen? jemanden zu erreichen, Leute aus der Umgebung Sprechen Sie mit Ihrem Mediaberater oder rufen Sie
Uhr. Hinweise nimmt die Po- Ich hatte schon vorher ge- dann schrieb ich E-Mails. Da kommen, haben wir ja wie- uns an unter: Telefon 0 49 41 /17 08 100 Ostfriesische Nachrichten
lizei entgegen unter Telefon sagt, dass wir, wenn wir beim hieß es erst aus der Stadt: Wir der den persönlichen Bezug
(0 49 32) 9 29 80. Stadtfest auflegen, kein Geld warten mal ab, wie sich das zum Stadtfest.

Related Interests