Sie sind auf Seite 1von 11

.-..

-
-·-- ·---·- ..
-. ·--... ··--- --:
·-,.
··-...
-,

·-
.... __ .

@ DOMINATOR 106
DOMINATOR 96
Die neue Dimension: Das ist Komfort
die CLAAS-Komfortklasse

DOMINATOR 106
DOMINATOR 96
5

Seit bald 50 Jahren bauen Mit dem ersten Mäh- der weit mehr ist, als Heute, nach Jahren inten-
wir Mähdrescher, und Dresch -Binder begann es beispielsweise nur ein siver Entwicklung, erfolg-
offenbar machen wir Anfang der dreißiger Jahre. bequemer Fahrersessel. reicher Zusammenarbeit
unsere Sache gut. Das Wer erinnert sich noch Denn zum Komfort zählen von Landtechnikern, Inge-
beweisen die über daran? Vergleicht man wir den Schutz vor Witte- nieuren, landwirtschaft-
280 000 Einheiten, die in den CLAAS-M. D. B. von rung und Staub ebenso, lichen Praktikern und
alle Welt geliefert wurden. damals mit einem wie die ergonomisch sinn- Formgestaltern ist eine
Ihnen verdanken wir den DOMINATOR von heute, da volle Anordnung aller neue Dimension Realität
Ruf des anerkannten zeigt sich, wie unendlich Bedienungselemente, die geworden: Die Mähdre-
Erntespezialisten. viel Entwicklungsarbeit einfache.bequeme scher der Komfortklasse
inzwischen geleistet wurde. Maschineneinstellung zur ergänzen die Typenreihe
Wie aus Leistung Hoch- Sicherung einer optimalen bewährter CLAAS-Modelle
leistung geworden ist. An- Dauerleistung und die und setzen in die Zukunft
gepaßt an die Anforderun- zuverlässige, fortlaufende weisende Maßstäbe für die
gen, die an die moderne Überwachung der Haupt- Ausstattung selbstfahren-
Landwirtschaft heute funktionen, aber auch die der Erntemaschinen. Sie
gestellt werden. Und das mühelose Zugänglichkeit sind die Alternative für
ist nicht wenig - im zu allen wichtigen Orga- Landwirte und Lohnunter- 6
Zeichen des intensiven nen. Hier lag die verpflich- nehmer, die das Besondere 1. der übersichtliche Zen- 4. die integrierte Fahrer-
Getreidebaues. tende Aufgabe für das suchen. tralinformator kabine mit ergonomisch
Wir kennen unsere Ver- CLAAS-Entwickl u ngszen- sinnvoll angeordneten
pflichtung. So haben wir trum, neue Vorstellungen DOMINATOR 106 und 2. die gute Zugänglichkeit Bedienungselementen
uns ein neues Ziel gesetzt: zu verwirklichen. DOMINATOR 96 sind die aller wichtigen Organe
zu Hochleistung und tech- Spitzenmodelle der CLAAS- 5. die Kombination von
nischer Perfektion den KOMFORTKLASSE. Diese 3. das während des Abtan- Bedienungsfunktionen
adäquaten Komfort zu stellen wir Ihnen hier vor. kens schwenkbare Aus-
schaffen, der den Streß laufrohr 6. der neu entwickelte
der Ernte mindert. Komfort, Ein bau-Stroh häcksler
Die Funktion bestimmt die Form

FORM: IGL-ART SYLT.


Nehmen Sie Platz Hier werden Sie sich wohlfühlen

Zentralpunkt des Fahrer- Elektroverkabelung (3)


standes ist der bequeme ist zu einer kompakten
Fahrersessel (1). Er ist so- Einheit unter der Fahrer-
wohl horizontal als auch plattform zusammengefaßt.
vertikal in einem weiten
Bereich leicht zu verstellen. Komfort heißt auch
Die Sessel-Federung läßt Bequemlichkeit bei der
sich dem Gewicht des Maschineneinstellung.
Maschinenführers anpas- So können Sie vom Fah-
sen. So werden Schwin- rersitz aus mit zwei
gungen und Stöße abge- getrennten Hebeln den
fangen, und das Fahren Korbabstand (5) sowohl am
wird selbst über lange Ein - und Ausgang gleich-
Zeiten hinweg nicht zur zeitig , als auch allein am
Strapaze. Auch die Ausgang verändern .
Lenksäule läßt sich neigen,
so daß jeder Fahrer die

Alle hydraulischen Steuer-

~-
geräte sind unter dem
Fahrerstand zentral ange-
ordnet. So sind Monta-
ge- und Einstellarbeiten
besonders einfach , und
die unvermeidbaren
Hydraulik-Geräusche
gelangen nicht in die
Kabine. Auch die gesamte

2 3 5
ihm eigene Idealposi- Neu und beachtenswert ist
tion finden kann . der im Blickfeld des Fah -
rers angebrachte Zentral-
Einen besonders hohen informator (4). Er erlaubt
Bedienungskomfort bietet die ständige Kontrolle vie-
der im Fahrhebel inte- ler Maschinenfunktionen.
grierte Kippschalter (2) , So werden neben Trommel-
mit dem das· Schneidwerk drehzahl, Fahrgeschwindig-
gehoben und gesenkt wird . keit, Motortemperatur,
Dadurch kann der Fahrer Öldruck, unter anderem
mit der rechten Hand zwei hier auch die Drehzahlen
Funktionen gleichzeitig der Wellen für Schrägför-
ausführen : den hydrosta- derer, Schüttler, Elevato-
tischen Antrieb regeln und ren und Strohhäcksler
Sie sehen es auf den Zum Motor hin ist der Pedale sind optimal das zum sicheren Beherr- die Schneidwerkshöhe überwacht.
ersten Blick. Diese Fahrer durch eine doppel- angeordnet. Die schen der Maschine führt. verändern.
„Kommandobrücke" ist wandige Abschirmung Folge ist ein spontanes
neu und einmalig. geschützt. Alle Hebel und Gefühl der Vertrautheit,
4
Viel Kraftreserve Leistungsbetonte Kraftübertragung

Die Kraftquelle aller Der Fahrantrieb der beiden


CLAAS-Mähdrescher der großen DOMINATOR-Typen
Komfortklasse sind Diesel- erfolgt über Getriebe und
motoren (1 }, die sich in Hydrostat (1 ). Ein Hydro-
aller Welt unter allen motor treibt die Eingangs-
Klimabedingungen bei den welle des Dreigang-Getrie-
verschiedensten Einsatz- bes. Vom Fahrerstand aus ·
verhältnissen bewährt läßt sich in jedem der drei
haben. Die Spitzenmodelle Gänge über den Fahrhebel
haben wassergekühlte die Dreh zahl des Hydro-
Sechszylinder-Motoren motors und somit die Fahr-
mit 125 kW/170 PS geschwindigkeit - sowohl
(DOMINATOR 106) und vor- als auch rückwärts -
110 kW/150 PS stufenlos regeln .
(DOMINATOR 96).
Gegenüber dem Vollhydro-
staten bringt diese Kon -
struktionsart eine feinfüh -
ligere Geschwindigkeits-
dosierung mit höherem
Triebkraftangebot. Die
starke Untersetzung des
Fahrantriebes erfolgt bei
1
Alle Baugruppen, die staubarmen, geschützten CLAAS-Mähdreschern Korntank ermöglicht den ben. So kann bei Spitzen- derlich. Hier ist der Stu-
Wartungs- und Einstell - Zone direkt hinter der erst da, wo sie gebraucht direkten Antrieb der belastungen die gesamte fenantrieb (3) zu empfeh-
arbeiten erfordern, sind Korntankwand angesaugt. wird, nämlich in den Sei - ' Dreschorgane über einen Motorleistung unmittelbar len . Seine Vorteile:
besonders gut zugänglich . Die Wirkung des großen tengetrieben der Trieb- kurzen Verbundkeilriemen auf das Dreschwerk - als sicherste Kraftübertragung,
In den rundum gekapsel - Trocken-Luftfilters (4) achse. So werden hohe vom Motor zur Wende- größtem Kraftverbraucher - einfachste Technik, war-
ten, schallgedämmten überwachen Sie vom Dreh momentspitzen trommel (beim übertragen werden. tungsfrei, kein Verschleiß,
Motorraum gelangt nur Fahrersitz aus über den abgebaut, und das Getrie- DOMINATOR 106 mit trotzdem ist eine schnelle
staubfreie Luft. Das rotie- Zentralinformator. be wird geschont. Vorgelege) . Von dort Der Fahrer kann die Trom - Verstellung auf vier
rende Fil_tersieb (3) für die wird über einen Keil- mel-Drehzahl hydrau- · Standard-Dreh zahlen
Kühlluft ist zur leichteren Die Bereifung ist großvo- riemenregeltrieb mit lisch (2) ändern und so möglich.
Reinigung aufzuklappen. lumig ausgelegt und er- drehmomentabhängiger den wechselnden Bedin-
Die Verbrennungsluft wird füllt die härtesten Anfor- Spannvorrichtung die gungen anpassen. Sie
aus einer besonders derungen der Praxis. Für Dreschtrommel angetrie- wird ständig am Zentral-
besonders schwierige informator angezeigt.
2
Einsatzbedingungen
Die Motoren sind so aus- Triebachse wird auch bei
leerem Korntank belastet, erhalten Sie auf Wunsch Auf großen Feldeinheiten
gewählt, daß ein großer
der Korntank kann groß Sonderbereifungen. mit gleichbleibenden Ern -
Teil der Leistung als
Reserve zur Verfügung bemessen werden. Zwi - tebedingungen ist ein
Die Lage des Motors ständi ges Verstell en der
steht. Wenn Sie extrem schen Motorraum und
schwierige Erntebedin - Fahrerstand liegen zwei zwischen Fahrerstand und Tromm el-D reh zahl
gungen zu meistern Trennwände, so daß der gewöhnli c h nicht erfor-
haben, werden Sie diese Fahrer weder durch Lärm
große Reserve zu schätzen noch durch die Motor-
wissen. wärme belästigt wird. Der
Der Motor liegt vor dem Motorraum ist geräumig:
Korntank (2) . Das hat Vor-
teile: ku rze Antriebe, die
3 4 3
Das klassische CLAAS-Schneidwerk Hervorragender Ausdrusch

.. . . .. ~ -. .... . ...... te· ........... "4'J ............. !!;' .. , ......... ~-- ........... \~ ....... " " --~· .... ..
Der Schrägförderer mit
aufgeschraubten, durch - Wl///fJ, Wl/ll/lll((l/ll/l////l/l({I/IIIII/IIII) W#llllllllllf#lllllll/ll,flll/llM ?llg'll,l/111
gehenden Leisten trans-
portiert das Dreschgut
kontinuierlich zu den
Dreschwerkzeugen. Der
ideale Trommeldurch-
messer und der lange
Korb mit einem Umschlin-
gungswinkel von 117°,
dazu die große Breite der .,..,...__ _ _ _ _ _ DOMINATOR 106, Trommelbreite 1,58 m - - - - - - - - - - •
Dreschwerkzeuge - das ...
,....__ _ _ DOMINATOR 96, Trommelbreite 1,32 m - - - - - - - •
ergibt Abscheideleistun-
1 gen, wie sie für Maschi -
Das CLAAS-Schneid - und schonend selbst Durch die langen Hydrau - nen dieser Größenklasse
werk (1) wurde für den schwerste und durch- lik-Zylinder läßt sich das verlangt werden.
Einsatz in schwierigsten wachsene Lagerfrucht. Schneidwerk bis auf
Verhältnissen konzipiert 1, 10 m Höhe anheben. Der Dreschkorb mit 12
und ist bis heute unüber- Serienmäßig werden Leisten ist in seinem
troffen . Federstahl-Ährenheber Radius dem der Dresch-
Die beiden dreiteiligen mitgeliefert. Sie heben ·
Halmteiler (2) sind beweg- flach liegende Halme aus
lich aufgehängt und lassen dem Unterwuchs und
sich nach Bedarf einstel - passen sich elastisch den
Der Korbabstand wird vom zu öffnende Klappen (3) -
len. Wie ein Keil schieben Bodenunebenheiten an .
Fahrerstand aus verstellt: von vorn und von der
sie sich in das Getreide Haspeldrehzahl und -höhe
Mit einem Hebel am Ein - Seite - schaffen einen
und trennen einwandfrei werden vom Fahrerstand
und Ausgang synchron guten Zugang zu Trommel
aus verstellt. Die Haspel
bei gleicher Grundeinstel- und Korb für Reinigung
sorgt für einen ununter-
lung. Mit einem zweiten - und Wartung . Die Trom-
brochenen, gleichmäßi -
wenn nötig - auch nur am mel-Flanschbauweise
gen Fluß des Erntegutes
Ausgang . So können Sie macht den einfachen Aus-
zur Einzugsschnecke.
immer die optimale Korb- bau der Dreschwerkzeuge
einstellung (2) für 100%igen ohne Demontage der An -
Ausdrusch ohne Bruch- triebe möglich . Leitbleche
620mm korn wählen . Große, leicht führen di~ von Dresch -
trommel und Strohwende-
4 1 2 trommel erzeugten Luft-
Starke Schrauben- Der mit 620 mm sehr tro mm el angepaßt. Daraus .------.-.------------::11,,.---- ströme und - damit den
federn (3) an den Hydrau - große Abstand (4) zwischen resultieren optimale Nut- Dreschstaub - nach hin-
lik-Zylindern entlasten das Messerbalken und Ein- 11 zung der gesamten Korb - ten in den Schüttlerraum.
Schneidwerk bis auf etwa zugsschnecke bewirkt, ! fläche, ein hoher Abschei-
50 kg Auflagegewicht, so daß alle Halme - selbst degrad, und damit mehr
daß es selbsttätig federnd wenn sie zum Schneid- \ Sicherheit für gleich -
über alle Bodenuneben - werk hin lagern - bleibend hohe Durchsatz-
heiten gleitet. geschnitten und nicht leistungen. Zur besseren
ausgerissen werden. Entgrannung können mit
einem Handgriff Entgran-
Einen schnellen An- und nerbleche (1) in zwei ,
Abbau- des Schneidwerks Stufen zugeschaltet
ermöglichen große Fang- werden . Vor dem Korb ist
2 3 taschen und Schnell- eine von außen zu entlee- 3
versch Iüsse: rende Steinfangmulde
angeordnet.
Selbstverstä nd lieh Intensiv-Schüttler Durchdacht bis ins Detail: die Reinigung

Der CLAAS-lntensiv- Die Windmenge


schüttler(1) besteht aus zwei wird durch Drehzahlver-
Einheiten : änderung des großen
1. aus dem Hordenschütt- Tonnengebläses reguliert.
ler mit jeweils vier Fall-
stufen , ~ Zusätzlich zur Windmenge
2. aus zwei gesteuerten P--) können Sie von außen die
Rafferzinken je
Schüttlerhorde.
Die Horden sind unten
offen , deshalb kann sich
&:
' ' ... ___ .,, ,, / I
...
'-:---
,, Windrichtung einstellen (1 ).

nichts in engen Taschen


festsetzen .

Große Öffnungen und die Lamell ensiebe verwen- Fahrerstand aus prüfen.
aufzuklappende Rück- det. Di e Verstellung erfolgt Siebkasten und Rücklauf-
wand der Strohhaube ohne Werkzeug über Zug- boden des Schüttlers
ermöglichen den Zugang stangen . Das Obersieb ist arbeiten gegenläufig, die-
zu Schüttlern und Rück- im hinteren Teil getrennt ser Massenausgleich
laufboden sowohl von einstellbar. Es gibt keinen ergibt einen erstaunlich
hinten , von oben und von störenden Übergang ruhigen Lauf der Maschine.
der Seite. Über dem zwischen Ober- und Über-
Schüttler befindet sich ein kehrsieb . Di e Überkehr (3)
Kontrollorgan (3) , das dem wird zur Dreschtromm el
Maschinenführer Verstop- gefördert. Menge und
fungen zum Fahrerstand Zusammensetzung der
akustisch meldet. Überkehr kann der
Maschinenführer vom

2 4
Der Schüttlerabgang wird lockern das Stroh von Im Bereich des lntensiv-
über einen Rücklaufboden oben her auf. (2) Der Stroh_- schüttlers werden an den
in voller Breite dem teppich wird auseinander- Kurbelwellen ausschlließ-
Vorbereitungsboden gezogen . So können alle lich geteilte Hol zlager
zugeführt. Körner durch den mit gro- verwendet. Dieses Spezial- 2
ßen, langen Löchern ver- Sch ichtholz (4) verzieht · Der Vorbereitungsboden vermieden. Der Vorberei-
Die über Kurbelwellen an- sehenen Schüttler-Belag sich nicht und unterliegt ist besonders lang und tungsboden ist geteilt
getriebenen und durch hindurchfallen. Hub- und keinerlei Dehnungs- und liegt fast waagerecht in und kann deshalb leicht
Lenker gesteuerten Zin- Drehzahl von Rafferzinken Sehwundprozessen. Hohe der Maschine. Dadurch ist herausgezog en werden .
ken arbeiten zum einen und Schüttler sind optimal Betriebssicherheit und eine gute Vorsortierung
im vorderen Schüttlerbe- aufeinander abgestimmt. lange Lebensdauer sind und eine einwandfreie So ist die Reinigung des
reich und zum anderen die Folge. Förderung auch bei Berg- Korbes und des gesamten
etwa über der dritten Fall- Rafferzinken und Schütt- Sie lassen sich einfach und Talfahrt sicher. Ein- Siebkastens sehr einfach
stufe. Die Rafferzinken lerhorden bilden so eine nachstellen und benötigen seitige Belastung des möglich .
3 3
funktionelle Einheit mit keine Wartung . Distanz- Siebkastens (2) bei Arbeit in
hohem Wirkungsgrad. rohre erleichtern die Schichtlinie am Hang wird Als Ober- und Untersieb
exakte Einstellung. durch hohe Hangstege werden verstellbare
Korntank schnell entladen Die Großen der CLAAS-Komfortklasse

Die Entleerung ist dank


besonders groß dimensio-
nierter Schnecken und
glatter, günstiger Über-
gänge eine Minutensache.
Die Korntankabdeckung
entspricht den geltenden
Vorschriften und schützt
darüberhinaus das Ernte-
gut vor der Witterung.

Die Lage des Motors über spricht. Das Korntank-


der Triebachse ermöglicht Auslaufrohr kann wäh-
einen besonders großen re nd des Entleerens (1)
Korntank. Der des geschwenkt werden . Das
DOMINATOR 106 hat bringt für Sie den Vorteil ,
6 500 1 Fassungsvermö- mit dem Mähdrescher
gen (DOMINATOR 96 = beim Abtanken nicht vor-
5 200 1), was rund 5,2 t oder zurückfahren zu
Weizen (DOMINATOR 96= müssen.
4,2 t) oder je nach Be-
standsdichte einer abge-
ernteten Fläche zwischen
0,5 und 1 Hektar ent-

Korntankauslauf roh r
schwenken und Entlee-
rung einschalten, das
machen Sie vom Fahrer-
stand aus. Für beide
Funktionen ist nur ein
Hebel (2) zu betätigen .
Vielseitiger durch Sonderausrüstungen

Der Einbaustrohhäcksler (1) Bei ausgeschaltetem


für die Mähdrescher der Häcksler kann die Rück-
neuen CLAAS-Komfort- wand der Strohausfall-
klasse ist eine Neuent- haube zur besseren
wicklung . Ohne Werkzeug Schwadbildung in mehre-
kann er mit wenigen ren Positionen arretiert
Handgriffen von Häcksel- werden.
stellung auf Langstroh-
Ablage umgestellt werden.
Selbst der Strohleitrechen
hat in beiden Positionen
seinen festen Platz.

Die Messer des Häcks- Der Antriebsriemen des Für besonders schwierige hydraulisch angetriebene Für den Transport auf
lers (2) sind beidseitig zu Häckslers wird beim Einsatzverhältnisse Lenktriebachse. Mit öffentlichen Straßen
verwenden. Strohleitbleche Umrüsten nicht demon...: - feuchte Böden, hängige dieser meistern Sie - werden das Schneiqwerk
gewährleisten, daß das tiert, zum Ausschalten Lagen - liefern wir eine zusammen mit der dazu - und Maisptlückvorsätze
Häcksel über die gesamte wird er lediglich auf eine gehörenden großvolumi - mit mehr als vier Reihen
Schnittbreite verteilt wird. Leerlaufrolle (3) umgelegt. gen Hinterachsbereifung - abgebaut, auf den Trans-
auch ganz extreme Bedin - portwagen (3) gelegt und
gungen. hinter den Mähdrescher
2
gehängt. Durch große
Für die Körnermaisernte Fangtaschen und Schnell-
ist die automatische Len - kupplungen ist der An-
kung durch den CLAAS- und Abbau schnell ge-
Für DOMINATOR 106 und Lenkautomat (1) bereits · schehen .
DOMINATOR 96 stehen verwirklicht. Zwei Reihen-
4-, 5- und 6-:reihige Mais- taster (A) (2)' tasten ständig
pflückvorsätze (4) zur Ver- eine Maisreihe ab und
Jügung. Der Abstc\nd zwi - geben Impulse an den
schen den Pflückwalzen elektronischen Regler (C) .
läßt sich einfach auf die Dort wird die vom Lenk-
Stengel- und Kolben- winkelgeber (8) gemel-
stärke einstellen. Durch dete Stellung der Hinter-
Schnellverschlüsse und räder mitverarbeitet und
große Fangtaschen ist der der Lenkeinschlag über
An- und Abbau des Mais- den Steuerblock korri -
pflückvorsatzes genau so giert.
einfach wie bei den
Schneidwerken. Zur Zer-
kleinerung des Maisstrohs
liefern wir auf Wunsch
einen Häcksler zum
Pflücker, der unter dem
Pflücker angebracht wird.
4 3
Technische Daten

CLAAS-DOMINATOR 106 DOMINATOR 96


Schneidwerk: zum Überkehrrücklauf vom Fahrerstand, große Sichtfenster für Korn- Schneid werk: Antrieb und Fahrwerk:
Schnittbreite 4,50 m tankbefüllung , abgedeckter Korntank mit hochstell barem Dach. Schnittbreite 4,50 m Motor 6 Zylinder Diesel 100 kW (150 PS) -
Schnitthöhenverstellung Hydraulisch von -360 bis 1400 mm Antrieb und Fahrwerk: Schnitthöhenverstellung Hydraulisch von -360 bis 1 400 mm wassergekü h lt
max. Aushubhöhe 1 100 mm unter Gleitkufen Motor 6 Zylinder Diesel 125 kW (170 PS) - max. Aushubhöhe 1 100 mm unter Gleitkufen Kraftstofftank 300 1
Bodenanpassung automatisch, mit 2 Spiralfedern mit Anzeige wassergekü h lt Bodenanpassung automatisch mit 2 Spiralfedern, mit Anzeige Fahrantrieb hydrostatisch mit 3 Schaltstufen
Halmteiler 2 Stück; verstellbar Kraftstofftank 3001 Halmteiler 2 Stück; verstellbar 1. Gang vorwärts 0- 7 km / h
Ährenheber 15 Stück Fahrantrieb hydrostatisch mit 3 Schaltstufen Ährenheber 15 Sück 2. Gang vorwärts 0-11 km / h
Federzinkenhaspel 6-teilig 1. Gang vorwärts 0- 7 km/h Ferderzinkenhaspel 6-teilig 3. Gang vorwärts 0-20 km / h
14 bis 55 U/min. 2. Gang vorwärts 0-11 km / h 14 bis 55 U/ min. vom Fahrersitz verstellbar 1. Gang rückwärts 0-5,05 km / h
vom Fahrersitz verstellbar 3. Gang vorwärts 0-20 km/h Abstand Fingerzinken bis 2. Gang rückwärts 0-7,33 km / h
Abstand Fingerzinken bis 1. Gang rückwärts 0- 5,05 km/h Einzugswalzenkörper 620 mm 3. Gang rückwärts 0-16,83 km / h
Einzugswalzenkörper 620 mm 2. Gang rückwärts 0- 7,33 km/h Schrägförderer 3 Ketten mit aufgeschraubten Förderleisten Bremsen hydraulische Fußbremse auch als Einzel-
Schrägförderer 4 Ketten mit aufgeschraubten Förderleisten 3. Gang rückwärts 0-1 6,83 km / h Schnellverschluß, Sofortstopeinrichtung für Schneidwerk radbremse wirkend
Schnellverschluß, hydraulisch betätigte Schneidwerkskupplung mit elektronische Fahrgeschwindigkeitsanzeige mechanische Feststellbremse
Sofortstopeinrichtung. Bremsen Hydraulische Fußbremse auch als Einzel- Dreschorgane: Bereifung vorn 23 , 1-26 12 PR R 1
Steinfangmulde nach vorn zu entleeren hinten 12,5/ 80-18 6 PR
Dreschorgane: radbremse wirkend
mechanische Feststellbremse Trommelbreite 1,32 m Spurweite vorn 2433 mm
Steinfangmulde nach vorn zu entleeren
Bereifung Trommeldurchmesser 450 mm hinten 2050 mm
Trommelbreite 1,58 m vorn 18,4-34 14 PR (Transportbreite 3.00 m)
oder 23, 1-26 14 PR R 1 (Transport- Trommeldrehzahlbereich hydraulisch stufenlos von 650 - 1 500 U/min Radstand 3650 mm
Trommeldurchmesser 450 mm
breite 3, 14 m) (auf Wunsch) oder mechanisch gestuft Bodenfreiheit 384 mm
Trommeldrehzahlbereich hydraulisch stufenlos von
hinten 14,5-20 MPT 8 PR R 1 800, 1 000, 1 200, 1 500 U/min. Lenkung hydrostatisch
650 - 1500 U/min. oder mechanisch gestuft
Anzahl der Schlagleisten 6
750, 1 000, 1 200, 1 500 U/min Spurweite vorn 2552 mm
Trommelböden 6
Anzahl der Schlagleisten 6 hinten verstellbar 2 300, 2 500, 2 700 mm
Korbleisten 12
Trommelböden 7 Radstand 3 650 mm Maße und Gewichte:
Umschlingungswinkel 117°
Korbleisten 12 Bodenfreiheit 384 mm Höhe 3 730 mm
Lenkung hydrostatisch Korbverstellung 2 Hebel
Umschlingungswinkel 117° Länge (ohne Schneidwerk) 7 690 mm
(1. Hebel Ein- und Ausgang zusammen;
Korbverstellung 2 Hebel Maße und Gewichte: Breite (ohne Schneidwerk) 3 000 mm
2.HebelnurAusgang)
(1. Hebel Ein- und Ausgang zusammen; Höhe 3 730 mm Gewicht ca. 8 200 kg
Entgrannung 2 Stufen
2. Hebel nur Ausgang) Länge (ohne Schneidwerk) 7.760 mm
Wendetrommel sternförmig, konstante Drehzah 1
Entgrannung 2 Stufen Breite (ohne Schneidwerk)3000 mm
stabile Trommel in Flanschbauweise mit schweren Schlagleisten,
Wendetrommel sternförmig; konstante Drehzahl Gewicht ca. 9 500 kg Sicherheitseinrichtungen :
stabile Trommel in Flanschbauweise mit schweren Schlagleisten, Ent- Entgrannerklappen in 2 Stufen von außen schaltbar, elektronische
Fahre rstand Federbelastete Rutschkupplungen für Haspel , Einzugswalze, obere
grannerklappen in 2 Stufen von außen schaltbar, elektronische Dreh- Drehzahlanzeige.
schall- und wärmeisolierte Fahrerkabine mit getöntem Sicherheits- Schrägförderwelle und Überkehrschnecke. Beleuchtung und Warn-
zahlanzeige, hydraulisch betätigte Dreschwerkskupplung. glas, 2-stufiges Lüftergebläse und Filteranlage , 2 Scheibenwischer,
Schüttler: blinkanlage laut STVZO,
Schüttler: Sonnenblel"!de. Ausrüstungen gemäß GTA,
Schüttlerhorden/Stufen 5/4
Schüttlerhorden/Stufen 6/4 Sicherheitseinrichtungen: Schüttlermaße 1,32 X 4,40 m Feuerlöscher
Schüttlermaße 1,58 X 4,40 m Federbelastete Rutschkupplungen für Haspel, Einzugswalze, obere
Schüttlerfläche 5,80 m 2
Schüttlerfläche 7,00 m 2 Schrägförderwelle und Überkehrschnecke. Funktionskontrolle durch
Abscheidefläche 6,60 m2
Abscheidefläch e 7,95 m 2 Kontrollampen im Zentralinformator. Es werden folgende Funktionen
lntensivschüttler 2 Rafferwellen Auf Wunsch lieferbare Sonderausrüstungen:
lntensivschüttler 2 Rafferwellen überwacht: Drehzahlen von Einzugskanal, lntensivschüttler, Kornele-
zusätzl. aufgelockerte Schneidwerke 3,90 m, 5, 10 m
zusätzl. aufgelockerte vator, Überkehrelevator, Strohhäcksler sowie Funktionen von Hand-
Fläche 1,50 m2 Transportwagen für Getreideschneidwerke
Fläche 1,80 m2 bre,mse, Luftfilter und Motoröldruck.
wirksame Abscheidefläche 8, 10 m2 4- und 5-reihige Maispflückvorsätze
wirksame Abscheidefläche9,75 m 2 Beleuchtung und Warnblinkanlage laut StVZO, Feuerlöscher
Schüttlerrücklauf unabhängiger Rücklaufboden Häcksler zum 4-reihigen Maispflückvorsatz
Schüttlerrücklauf unabhängiger Rücklaufboden Ausrüstung gemäß GTA.
Schüttler wartungsfrei auf Schichtholzblöcken gelagert, Spritztuch CLAAS-Lenkautomat für die Maispflückvorsätze
Schüttler wartungsfrei auf Schichtholzblöcken gelagert, Spritztuch Auf Wunsch lieferbare Sonderausrüstungen :
über dem Schüttler, horizontal verstellbar und feststellbar. Einheitskorb
über dem Schüttler, horizontal verstellbar und feststellbar. Schneidwerke 3,90 m, 5, 10 m, 5,70 m
Funktionskontrolle durch Kontrollampen im Zentral-Informator.
Schnitthöhenautomatik für Schneidwerke ab 4,50 m
Reinigung und Kornbergung: Transportwagen für Getreideschneidwerke Reinigung und Kornbergung : Es werden folgende Funktionen überwacht:
Druckwindgebläse Druckwindgebläse Drehzahlen von Einzugskanal, lntensivschüttler, Kornelevator,
4-, 5- oder 6-reihige Maispflückvorsätze
Windmenge über Regeltrieb stufenlos verstellbar Windmenge über Regeltrieb stufenlos verstellbar Überkehrelevator, Strohhäcksler sowie Funktionen von Handbremse,
Häcksler zum 4- und 5-reihigen Maispflückvorsatz
Windrichtung in 4 Stufen von außen einstellbar Windrichtung in 4 Stufen von außen schaltbar Luftfilter und Motoröldruck.
CLAAS-Lenkautomat für die Maispflückvorsätze
Vorbereitungsboden 2-teilig , herauszieh bar mit Hangstegen Vorbereitungsboden 2-teilig , herausziehbar, mit Hangstegen Plansiebe in verschiedenen Lochungen (Rundloch, Langloch , Son-
Einheitskorb
Obersiebe langlippiges Lamellensieb Obersiebe langlippiges Lamellensieb dersiebe)
Plansiebe in verschiedenen Lochungen (Rundloch , Langloch, Son-
Untersiebe kurzlippiges Lamellensieb dersiebe) Untersiebe kurzlippiges Lamellensieb Stufenantrieb für Dreschtrommel 800 / 1 000 / 1 200 / 1 5000 U/ min.
Plansiebe als Zusatzausrüstung in Stufenantrieb für Dreschtrommel Gesamtsiebfläc he 4,00 m 2 Kettentrieb zur Reduzierung der Trommeldrehzahl für 300 und
verschiedenen Lochungen Kettentrieb zur Reduzierung der Trommeldrehzahl von Überkehrrücklauf zur Dreschtrommel 430 U/min.
Gesamtsiebfläche 4,80 m2 290 - 680 U/min Korntankinhalt 5 200 1(ca. 4,2 Tonnen Weizen) Einbaustrohhäcksler
Überkehrrücklauf zur Dreschtrommel Einbaustrohhäcksler Korntan kauslaufroh r hydraulisch schwenkbar in jeder Position elektronische Durchsatzkontrolle mit Anzeigegerät und
Korntankinhalt 6 500 1(ca. 5,2 Tonnen Weizen) elektronische Durchsatzkontrolle mit Anzeigegerät und einschaltbar Kontroll-Sensoren an Schüttlern und Siebkasten
Korntankauslaufrohr hydraulisch schwenkbar Kontroll-Sensoren an Schüttlern und Siebkasten Vorbereitungsboden und Schüttlerrücklauf arbeiten gegenläufig zum Kabine mit Lüftung und Filter
in jeder Position einschaltbar Kabine mit Lüftung, Filter- und Heizungsanlage Si ebkasten, Vorbereitungsbod en und Siebkasten geteilt, bessere Kabine mit Lüftung, Filter und Heizung
Vorbereitungsboden und Schüttlerrücklauf arbeiten gegenläufig zum Kabine mit Lüftung, Filter- und Kompressor-Kühlanlage Windführung , leichtere Handhabung , durchgehende Obersiebe 2teilig Kabine mit Lüftung, Filter und Kompressor-Kühlanlage
Siebkasten, Vorbereitungsboden und Siebkasten geteilt, bessere Kabine mit Lüftung, Filter, Kühlanlage und Heizung verstellbar, Schneckenmulden komplett abn ehmbar, Sichtkontrolle Kabine mit Lüftung , Filter, Kühlanlage und Heizung
Windführung, leichtere Handhabung, durchgehend e Obersiebe 2teilig Bereifung 23, 1 - 26 14 PR R 1 vorn (Transportbreite 3, 14 m) zum Überkehrrücklauf vom Fahrerstand, große Sichtfen ster für Korn- Bereifung : 28, 1-26 10 PR R 2 vorn
verstellbar, Schneckenmulden komplett abnehmbar, Sichtkontrolle Bereifung 28, 1 - 26 10 PR R 2 vorn (Transportbreite 3,48 m) tankbefüllung, abgedeckter Korntank mit hochstellbarem Dach . 14,5/75-20 MPT 8P R 3 hinten
Freigg . d. Reg. Präs. Nord-Wbr. Lizenz Nr. 9/45839

Europas größtes Mähdrescherwerk:


CLAAS in Harsewinkel/Westfalen
Qualität, die aus Westfalen Und ein Service, der sei-
kommt nesgleichen sucht.
Der hohe technische Stan- Sprichwörtlich ist der Ruf,
dard eines modernen den der CLAAS-Service
CLAAS-Mähdreschers stellt überall genießt. Über 5.500
besondere Anforderungen CLAAS-Werkstätten in
an die Fertigungsqualität. Westeuropa sorgen für die
Qualität ist CLAAS-Tradition. Einsatzbereitschaft jedes
Erfahrene Mitarbeiter, neu- CLAAS-Mähdreschers. Ge-
zeitliche Produktionsverfah- schulte Kundendienst-
ren, ständige Material- und Techniker sind immer zur
Fertigungsüberwachung Stelle. Und bis in entle-
und die kompromißlos sorg- genste Gebiete ist die Er-
fältige Endprüfung sind die satzteilversorgung sicher-
Garantie dafür. gestellt.
GENERALVERTRETUNG FUR öSTERRE ICH
Wi en 16, Albre chtskreithgasse 21, Tel. 4616 77 Serie, FS 07-4834
Fil ialen: 6020 Innsbruck, W allpachg asse 10, Tel. 05 222/43 3 96
9010 Kl agenfurt, Peter-M itterh ofe r-G asse 31, Tel. 04222/41 2 00
Mit
81 41 Unterp remstätten, Hautzend or f 154, Tel efon 031 36/24 72
5400 Hallein-Salzburg , St. Margareten-Sir. 3, Tel. 06245/35 45
Sicherheit
GEBR. CLAAS MASCHINENFABRIK GMBH mehr
POSTFACH 1140 D-4834 HARSEWINKEL leisten
NNN. 9/78 (Vo) 140 / 189 001