Sie sind auf Seite 1von 18

r }\{r !

r
t::, :::::r::

'i$

,Sl

*t\* s'... r,

llita**,
i *:*:p+ l r.lW
Frr*r._}*i*r$rffixi

'i . ::. l$t:ttlN\l: :i+\':i

.i , ,...
't . .'. :i.: ,,.: : . . r*.\)]: .:,i
, ,ii' i,".,..J.r,I li I,;t ..,,,,,,,,.ilXS
,

. . l, }\ , ,"\,,,1i,r$ulx$
,
. .r ., $Tf,.tS{r:\ttst{.{t4
j
F.$S{tt.${S,tSS.r:,, }:$:{i\iiii:r
'i : :'-::1
. .. ,. i
::qt1g*.$1;::\1';r:: t !

ffi
;..... l:' .,'.,.' .'^ l.l 1*' ,.,. ,rT*lril$,i$r
,',, ,'l-],,,* lL,*ml
ö:: r ir.
'li :M

t:tr.t .t II /S
)s i!$
t{*$: i.il

" *;rr|sis$li{Nri}*ltr }"1

. li' .-. Li
*$$t

ffiu.'...."1*
ämhm üt
&t ffodwyn'UTs**
lsSN 14.32-5446
2 [mpressum
J Editorial Herausgeber:
A, Warum immer ichl? ... oder Glück im Jochen Merz Sof{ware Tef. +49 203 502011

unglückl lm stillen Winkell2 Fax +49 203 502012


47169 Duisburg Boxl '49 203 502013
Jochen MIerz Deu{scl"rland Box2 *49 203 502014
Q40 - Eine Zwischenbilanz Ernail: JMerz@j-rn-s.de
Peter Graf
QL fadcy erscheint alle zwei Monate [rscheinungs
Zusamrnenfassung Ql- Today Volunre 5, datum der ersten Ausgabe ist der 15 Mai. Das Abo
lssue 2 Juli/August 2000 beginnt mit der aktuellen Ausgabe zunr leitpunkt der
WoltgangUhlig Beslellung. Preisinformationen und Antragsformulare
sind bei Jochen Merz Software erhältlrch.
I "lochen hlerz Software
11 QPC2 oden QPC2? - Oder wie kann die lhre Kommentare, Vorschläge und Artikel sind herzlich
Zukunft des QLs anders heißen? willkommen SIE machen &[- trodwg möglich Wir
verbessern das Magazin wo immer rnöglich, um lhren
Peta Jäger
Vorstellungen gerecht zu werden. Artikel sollten auf
14
i.o Jochens Kornmentar 3,5" Diskette {DD oder HD) eingeschickt werden. Das
14 ProWesS in SBASIC programnrieren - Format sollte ASCll, Quill oder Text87 {Druckertreiber
angeben!) sein. Bilder sollten im *SCR Format
warum nicht?
geschickt werden GIF und TIF ist auch möglich.
Wolf gang Lenerz BITTE senden Sie auch einen Ai:sdruck der Bilder
!7 Kleinanzeigen Wenn ein Bild an einer bestimmten Stelle plaziert
werden soli, geben Sie es bitte auch an. Nalürlich
können auch alle Bilder/Artikel auf elektronrschem
Weg übersandt werden, also in die Box oder per
E Mail.

Redaktionsschluß für Antikel und Wenbung:


Ausgabe 1: 30" April
Ausgabe 2: 30. Juni
Ausgabe 3: 30. Auga"rst
Ausgabe 4: 30.Oktober
Ausgabe 5: 30. Dezember
Ausgabe 6: 28. Februar

QX- fodoy behält sich vor eingeschicktes Material


Käeinönzelgen nicht zu veröf fentlichen, GX- sodoy ist unter keinen
Umsländen für die Richtigkeit der abgedruckten Arti
QL Today ist die einzige, aktuelle Zeitschrilt für kel und Programrnen haftbar: ebenso nicht für aus
QL Neuigkeiten. Wir bieten auch Kleinanzeigen zum fehlerhaftem Material hervorgerufene Datenverluste,
absoluten Sonderpreis an! Es gibt hier keinen Unbenutzbarkeit oder ähnliche Probieme, die aus
Unterschied zwischen privaten und kommerziellen Artikeln in QX-fodoy herrülrren könnien. Die Meinung
Anzeigen, nur mit dem QL und Drumherum sollte es
in diesem Magazin entspricht der des jewei{igen
schon etwas zu tun haben.
Autors und nicht notwendigerwerse der des Heraus
Bis zu 50 Worte im englischen oder deutschen Teil gebers.
kosten DM 5," (oder 3 lnternationale Antwortscheine),
bis zu 100 Worte kosten DM 10,- (oder 6 lnternatio Dieses Magazin unterliegt dem Copyrighl und
nale Antwortscheine). Soll die Anzeige im deutschen jegliches hierin veröffentlichte Malerial darl nicht ohne
und englischen Teil erscheinen, verdoppelt sich der schriftliche Irlaubnis von Q[- fodog reproduziert,
Preis.
übersetzt oder sonstwie verbreitet werden. Allen
Aktuelle Kleinanzeigen gibt es in dieser Ausgabe Copyrights und Trademarks wird hiermrt Rechnung
auf der vorletzten Seite Seite l7l getragen.

&e- &odwp
Jpehcm Menz
Fffi
&
Liebe Leser

ia Iuer lieber Editor war mal wieder vom Pech verfolgi. Dies isi ledoch nrcht
Grund tur die leicht verspätete Auslie{erung, denn die war ja geplant und beim
letzten Mal angekündigl (im Hinblick aut das QL 2000'Tref{en}
Mehr zu meinem Gluck im Ungluck habe ich in einern Arirkel in diesem Heft
He
erläutert Das [rgebnis ist, daß Q40 bei mir nun endlich seinen Regelbetrieb
aufgenommen hat sehr schönl
#
0
,Auch habe ich das Erste Mal Q40 mit QPC2 zusammengeschlossen. SERNET
läuft hier sogar mit 115 200 Baud toll, das macht richtrg Spaß Bislang war das

tnte
Maximum bei mir 57 600 Baud und bei den meisten QL-Usern mit StRNtT ver
mutlich 19200 Baud. Von hrer ist's natürlich Ein rnassiver Sprung, abEr auch die
Verdoppelung der Geschwindigkeit bei mir ist uberdeuilich spurbar

So, ich habe auch endlich Nachricht vom Frank Drbowski uber die zugesagten
und doch fehlenden Artikel erhalten. Frank hatte scheinbar auch etwas Pech
und mußte in lelzter Zeit zweimal umziehen Verständlich, daß hiEr nicht viel Zeit
fur Artikel und Computerei im Allgemeinen Librig geblieben ist. Er meint abe[ zur
nächsten Ausgabe die versprochenen Artikel hinzubekommen.

Zum Qr-2000 Treffen selbst können wir in dieser Ausgabe logischerweise nichts
berichten, sie soll ja erstmalig auf dem QL-2000 Treffen verteilt werden. Mehr dazu
w
sicherlich in der nächsten deutschen Ausgabe

Nach Q1"2000 stehen auch nicht mehr viele Treffen in diesenn iahr an, Paris (aber
ilru
dafür wird es bei manchen Lesern, die es letzt das erste Mal lesen wohl auch zu
spät sein) und noch einmal [indhoven. Wäre schön, wenn wir zum letzten Eindho
ven rn diesem Jahr mal wieder rnehr QLer zusammen bekommen könnten, Es gibt
1a unter anderem auch den neuen QPC2 Version 2 zu bewundern (und zu kaufen).
Und dann geht's erst wieder im nächsten Jahr mit Treffen weiter:.. aber das war ja
bislang rrnmer so. Die nächsten lieften stehen voraussichtlich im späten Winter
bzw Fruhtahr 2001 an

Als ganz wichtige Neuigkeit ist zu vermelden, daß Jonathan Dent mittlerweile mit
ernem QL F Mils versendet und emplängt. Ja, rm Ernst vor zwei Ausgaben haben
wir darüber berichtet (Jonathan machte gute Fortschritte), doch seit einigen Tagen
ist es Realität Hierzu wird QL Today Fnglisch in dieser Ausgabe sicherlich rnehr
berichten können, denn Bruce und Dilwyn sind immer in den Newsgroups präsent,
in denen heftig darüber diskutiert wird

Einer von beiden wird eine Zusammenfassung der Situation geben vielleicht
schreibt Jonathan 1a auch etwas..? Schauen wir mal, ich kann es noch nicht sagen,
da rch mit der deutschen Ausgabe begrnne und zurn Zeitpunkt des Schreibens
dieses tditorials viele Artikel und l\euigkei{en noch nicht hier vorltegen
lch kann nur so viel sagen, es tut sich einiges in dreser Hinsicht und es wird
bestimmt nicht mehr lange dauern bis "wir alle" endlich auch mit QDOS und SMSQ
F Mails verschicken können Anbindung ans lnternet vorausgesetzt.

Mehr hoftentlrch dann auch übersetzt in der nächsten Ausgabe

Bis dahin verbleibe ich mit herzlichen Grußen


4*rl**
6,-./ /
n
-
fuoo'r

w 8[- trodoy 3
und ich will hier nicht auch noch
Wmrwm ämmcr üehä? --, md€tr ffi$we$q ewig umstecken), dann werden
teilwerse andere Daten ge
im tJnglüek! schickt und der Ausdruck ist
Jochen fuferz nie richtig. Lösung, neue
Druckertreiber aus dem lntEr
In den vergangenen paar Wo übertragen. Das Haupt Problern net. Dann ging gar nichts rnehr
chen wurde ich hardwaremäßrg wal eben nur zwei serrelie Also keine Lösung Um-
ziemlich hart gebeutelt, Erst Schnittstellen am Q40 zt) steckenl Nun ja, auf die ATARI
ging der schnelle serielle Port haben tine geht schon für die PC Lösung gehe ich nun nicht
StR4 eines meiner ATARI TTs Maus weg, da bleibt nur noch weiter ein, sie ist einfach nicht
zuf riedenstellend.
kaputt {Dauer Kurzschluß im eine. Muß ich hali umsiecken,
seriellen Kabel) Zremlich tra- mal den seriellen Drucker: mal Weitei' mit Q40 Fin wenig
gisch f ur rnrch, da dies der SFRNTI mal ein Modem zum umgewöhnen muß man sich
schnellste Port ist und ich damit Fax Versenden. Nicht optirnal, schon Die Bildschirm-Auflö
meine beiden Tls miteinander aber was will ich machen. sung ist ähnlich wie beim TT
mitiels S[RNET verbunden Schön hingegen ist die enorme und auf einem lT""Monrtor gut
habe So habe ich immer die Geschwindrgkeit des Q40 zu lesen. i5' muß man schon
Daten auf beiden Rechnern als (aber daruber schrieb ich ja haben, 14" ist zu klein Aber
^^lh-+
5ClU)t 1-7'_[/^^;+^r^
II lVlUIlltUlC l,nn+nn ;.
nUJtUl I Jd
Backup da kann nicht so viel fruher schon) So habe ich nun
passieren. Dle anderen seriel- einige Zeit rnit Q40 gearbeitet heute nicht mehr viel. Da der
len Ports sind mit Nadeldrucker und bin sehr positiv überrascht.
TT "nur" 4 Farben kann {also QL
Modem etc belegt und schaf Alle meine Prograrnme laufen Mode 4), der Q40 aber 65536
fen auch nur 19200 bzw 38400 viel schnellerl Leider kam ich Farben hat, belegen die gespei-
Baud Gleiches am Mailbox aufgrund des ganzen Argers cherten Bildschirme viel, vrel
Rechner hier hängen auch und der damit verlorenen Zeit mehr Speicherplatz als zuvor:
hlodems dran. nicht mehr dazu, rnit den Far Konnte ich in den 20MB meines
Damit nicht genug, 'starb' mein ben zu experimentieren. lch TT locker 30 Bildschirm fullen
Haupt"TT einen Tag nach dem war froh, daß uberhaupt alles de QSpreads aufrufen ohne in
Eindhoven'lieffen [s roch ko läuf t.
Speicherplatznot zu gelangen,
misch und nichls ging mehr: OK (lch sehe gerade George Gwilt so "meutert"Q40 schon bei 8.
-Netzteil getauscht Nichts, kein Klarl nimmt sich doch jeder Job
hat sich ausf ührlich rnit den
Lebenszeichen. Panikl Farben beschäftigt und einen
gut 1MB nur f ur's Weg'
Der Haupl TT ist doch nicht tollen Artikel für die englische speichern des Bildschirmhinter
ohne Grund so genannt, Ausgabe geschrieben)
grunds FLlr die Mailbox Funk
tion, für die Q40 eigentlich ge-
schlreBlich mache rch damit Die Lösung fur die ATARI Seite
alles (Rechnungen schreiben, war leider nicht so einfach. Es dacht war reichen 16MB ganz
programrnieren, usw) Mindes gibt zwar Calamus fur den PC, und gar ich würde aber jedern
tens genauso schlimm, lch aber ersi einmal mußte ich alle empfehlen, Q40 mit 32hlB
auszustatten.
nutze ihn ya auch noch als meine Daten vom ATARI zum
ATARI, um QL Today darauf zu PC bekommen G[icklicher Schon nach wenigen kgen
layouten und zu drucken. weise hatte ich noch ein SCSI nervte die Umsteckerei un-
glaublich und so entschred ich
Aber da stand 1a noch der Q40. Wechsellaufwerk, das sowohl
mich, eine neue serielle Karte
Mangels 4 seriellen Schnitt am PC als auch am ATARI
zu suchen. Anfangs, als ich
stellen fuhrte er irnmer noch ein f unktioniert. Twar darf nur eine
Schattendasein und hatte mich 32hlB-Partilion darauf sein, Q40 bekam, hatte ich zwei
eigentlich nur auf QL lieffen sonst "mag" der PC das
Karten mit allem Drum und Dran
(Harddisk, Floppy, 2 Ser 1 Par)
begleitei Gut, ein prima [rsatz ATARI Format nichl, aber bes-
fur den QL/SMSQ-Te|| des TT ser so als gar nrcht. Nachdem im Rechner stecken, doch es
gab lnterrupt Konflikte (ja, das
Die TT Festplatte hatte es ich nach einigen Stunden alle
uberlebt, aber an den Q40 kann meine Daten "druben" hatte, leidige PC"Problern es
man 1a leider kein SCSI fingen die Probleme nchtig an stecken ja auch PC Karten im
anschließen Doch die Lösung Windows druckt parallei richtig, Q40) und so mußte ich eine
war relatrv einfach: Platte an schließe ich den gleichen Karte entfernen. Fs gab noch
den Mlailbox TT anströmen und Drucker aber seriell an (denn frer kon{igurierbare ISA-Karten
per SIRNET au{ Q40 der Parallelport hängt am Q40
(kein Plug&Piay), zwar nicht

4 &L ffodwg @
preiswert, aber erhältlich Die ich bis heute nicht, aber daran klefonate mit Tony Tebby,
Karte hat 4 serielle und 3 ändern kann ich auch nichts. probieren, lja, und nun endlich
parallele Schniltstellen und muß Ob es einfach nur unglücklicher laufen die seriellen Ports. Man
daher zusatzlrch zur bisherigen Zu{all war oder ob wieder ein muß nur für leden Port einen
Karte eingesieckt werden, Kurzschluß schuld war - keine anderen lnterrupt nehnrEn und
sonst hätte rch ja keinen Ahnungl Gerade serielle Ports die Karte isi gkicklicherweise
Floppy und Harddisk"Anschluß sind ja fur "hot plugging" ([in sehr frei konfigurierbal so daß
Kurze Zeit später hatte ich die und Ausstecken während der ich z B 7 und 11 tur die seriellen
Maus an allen vier seriellen Rechner läuft) und sollten auch Ports 3 und 4 nehmen kann Fs
Schnittstellen laufen die Freu faisches finstecken (2.8. nicht läuftl Hurrall Noch besser, mein
de war großl gedrehtes Kabel statt gedreh- Haupt-TT kam repariert zurück
Alle drei PARs liefen auch auf tem Kabel) überleben Falsches Nun alles zurück gesteckt {das
A nhinh \A/n'.,1 -7
r\t il ilt;t_,/. vvuvv: Kabel wai' ledenfalls nrcht die wnu '^^
,.,;.!
r rg LUr
J^, ,^.^\
^,t r udugr -, ,.:,^t.
I t/, zut uun
Zuviel der Freude, der Rechner Fehlerquelle hierfur: es war ein kopiert, dann kann Q40 den
wollte auf keinen Fall mit richtig gedrehtes Kabel Naja, Mailbox TT ubernehmen und
meinem anderen TT mehr über die Rechner haben ihr Aiter und endlich seine Bestimmung
SERNET sprechen lch habe waren ja auch viele Jahre treu. aufnehmen.
konfiguriert was nur möglich Dann halt mit Umstecken über Zur Zeit kopiere ich die
war bis rch dann zum Schluß einen langsameren Port Mailbox-Daten uber einen
mil
rril( ainom Qnhnit{ctnllantactar
vilrvrrr uurililttJ(uilLtttuJLLl besser als gar nichts. Dachte langsameren Port aut den
an SER4 ging und feststellen rch Dabei blieb es sobald man l-laupt-TT der wird dann
mußte, daß SLR4 an meinem Daten schneller als 300 Baud nachher abgesteckt und durch
anderen TT total kaputt war schickt, geht die Hälfte cder Q40 ersetzt Wie's weiter geht,
alle Leitungen bis auf Carrier mehr verloren. ,Also wieder arn erzähle ich in der nächsten
Detect tot Tja, weshalb weiß Anfangl? Verzweiflung viele ,Ausgabe

uber eine Menge Details zt)


ffi4ffi - ffi$rnm Xwäsehernbtämmx rnformieren. lch wußte es da-
Peüer Gnaf mals noch nicht, aber später er
-fibny
fuhr ich, daß sich Tebby
innerlich bereits entschlossen
Der inzwischen schon nicht Demosoftware, um die Funk- hatte, SMSQ/E tür den Q40 zu
rnehr ganz so neue QL Nach tionen iesten und vorführen zu entwickeln. Es sollte zwar noch
folger Q40 hat sich längst zu können. lch konnte damit eine ziemlich lange dauern, bis er
einem ausgereiften Gesamt- Festplatte ansprechen und iatsächlich loslegte, aber dieser
system eniwickelt und srch als auch Highcolor Farbbilder an- Tag war ein großer Meilenstern
eine treibende Kraft beim Fort zeigen. Claus hatte sogar noch hin zu einem neuen QL.
schritt der QL Sott und Hard- einen Treiber beigesteuert, der Die akluelle QL Flardware a)
ware erwiesen. Vielleicht der Zeichen mit QL Fonts ann ßild diesem Zeitpunkt bestand
richtige Zeitpunkt, um eine Zwi schirm ausgeben konnte. Tony wahrschein|ch aus einer Auro
schenbilanz zu ziehen. Begin Tebby war bei diesem Treffen ra Karte als QL Marnboard
nen wrr mal mit einem Rück- anwesend und in eine Menge Ersatz, SuperGoldCard, Qplane
blick, Diskussionen verwickelt, lch Backplane, Qubide lDt lnter
Es ist nun schon fast drer Jahre hatte noch nre mit ihm per face, sowie diversen Kleinig
her daß der Q40 seinen ersten söniich gesprochen und wußte keiten wie Chips aus dem
öffentlichen Auftritt hatte Das auch nicht, ob ihn diese neue 0riginalQL, Tastaturinterface,
war beim QL Treffen in tind- Hardware wirklich rnteressieren usw Brauchbar aber es erfor-
hoven im Herbst 1997 lch halte würde. [inmal kam er an dert einiges an Bastel Arbeit,
rneinen Ersten und einzigen unserem Tisch vorbeigelaufen um ein solches System
Prototypen dabei ln fieberhaf und schlug f röhlich mit der bauen. Und manche der Teile^)
ter Arbeit hatte ich die Hand auf den Bildschirm ohne wurden schon gar nicht mehr
Hardware in Betrieb genommen aber irgendetwas zu sagen. produziert.
und eine ganze Menge an Soft- Am Nachmittag kam Tony Am Ende waren bet mir immer
ware geschrieben, sozusagen Tebby dann, unn sich dre Hard- viele Wünsch of fengeblieben
ein Mini Betriebssystem nebst ware anzuschauen und sich Lum Beispiel, endlich viele

5-
Farben darstellen zu können aber seit eineinhalb Jahren gramme entwickelt, die diverse
und zwar bei hoher Au{lösung kann jedermann einen Q40 Sound-Formate verarbeiten
und mrt schnellem Grafikaufbau. kaufen. und wiedergeben können.
Eine schnellere CPU Mehr Wirklich erfreulich ist, daß der Möglich ist dies, weil der Q40
Speicher Schnellere Peripherie. Q40 eine Rolle als Wegbererter eine einfache, aber ef f ektive
Richtigen Sound. [inen frwei lur einige wichtige Software- StereoSound Hardware hat
ierungsbus, für den es auch [ntwicklungen im QL Bererch mit Ausgängen tur Kopfhörer
sinnvolle Karten zu kaufen gibl. spieien konnle. Allem voran na Aktivboxen oder Stereo-An-
lch wollte gerne wieder ein iurlich die neuen SMSQ/ [ Farb- lage. Das Sampling Sound Sys
kompaktes und stabiles QL Ge- treiber hlit dem Q40 war tem wurde ubrigens auch für
samtsystem ernen richtigen endlrch ein QL kompatibles QDOS Classic realisieri
neuen Computer aus einem 68040 System vorhanden, des Bei der übrigen Systemsott
Cr rA scn Graliklähigkerten genü ware gibt es auch Forischritte,
Die Q40 Hardware war nun da, gend Anrerz geschaffen haben, wie z.B. ein Partitionierungs
mit den besten Voraussetzun um diesen Wunsch vieler programm, mit dem man direkt
gen, dies alles zu bieten Es be QL User noch rechtzeitig zum unter SMSQ/E eine lD[ Fest
gann die leit der Q40 Be neuen Jahrtausend zu verwirk- platte einrichten und in mehrere
triebssystem Eniwrcklung Pio lichen Tony Tebby sei es logische Lauf werke auf teilen
nier auf dresem Gebiet war vielmals gedankt. kann. Noch nicht verwirklicht,
ehor nir-hl rvl ry llrhhrr
rvr rr lnnrr ruvv)! cnnrlorn
Jvt tuur I
I Der Q40 war das ersto System, aber bereits von lbny Tebby in
Mark Swift. tr hat es als erster auf dem die neuen SMSQ/E der Dokumentation aufgefuhrt,
geschaf f t, ein Betriebssystem Farbtreiber liefen, und zwar mit sind neue Konzepte, wie z.B.
an den Q40 anzupassen, und erstaunlrcher Geschwindigkeit. der PROT-MtM Befehl, mit
zwa( QDOS Classic QDOS Man muB sich dabei vor Augen dem man Speicherbereiche vor
Classic unterstützt viele Fea halten, daß zum Beispiel beim ungewollten Zugriff en schut
tures des Q40, unter anderem Q40 im Modus mit 1024x512 zen kann. Verwendet wird
IDE Festplaiten und Sound ts Punkten bei 65536 Farben hierzu die Memory Manage
bietet hohe QL Kompatibilität, mehr als 30 mal soviele Bild- ment Unit (MMU) des Q40,
insbesondere ur ältere QL
f schirmdaten übertragen wer- ebenfalls ein Funklionsblock,
Software QDOS Classic ist frei den müssen als beim guten den es bei fruherer QL Hard
verf ügbar, inclusive Quellcodes, alten Mode 4 Es entstanden ware noch nicht gab
z.B im lnternet unter neue Grafikprogramme, zum Leider ist es so, daß Motorola
http:llpages. unisonf ree. net/ Anzeigen von Bildern in ver- schon seit längerem die Pro-
mswift/fileslQZ schiedenen Dateiformaten, zum zessoren der 680x0 Serie
Die Q40 Hardware hatte ich Editieren von bunten Sprites, kaum noch weiterentwickelt.
mrttleweile zu( vollen Serien zum Konvertieren in andere Alle hardwaremäßig QL-kompa'
reife gebracht, und eine erste Formate oder Erstellen von Hin tiblen Systeme können deshalb
Klernserie hatte ich bereits pro tergrundbildern. Auch das Er- rn punkto Preis und Prozes-
duziert, um [ntwickler mrt Main stellen von 3D Grafiken mit dem sortakt längst nicht mehr mit
boards zu versorgen. Ein Jahr Raytracingprogramm Povray lntel basierenden PCs mit
später war es dann endlich so geht jetzt viel schneller von- halten, auch derQ40 Motorola
weit' lm Herbst 1998 wieder in statten, weil der Q40 einen baut leider keine 68040 CPU
Eindhoven, stellte Tony Tebby Gleitkomma-Koprozessor be- die mit 800 MHz läuft Wenn
die erste Version von SMSQ/E sitzt. Ein Luxus, der z.B. aut man sich aber anschaut, wel-
auf dem Q40 vor Wirklich ein SuperGoldCard oder QXL noch chen Arger die Arbeit an einem
großer Momeni, vor allem auch f ehlt lntel PC, insbesondere unter
-fbny
deshalb, weil Tebby den Auch in anderen Bereichen hat Windows bereiten kann, so hat
Q4 0 als seine ergene sich einiges getan So wurde QL kompatible Hardware noch
Haupt-[ntwicklun gsplattf orm beim Q40 von Tony Tebby erst immer ihre Berechtigung Ein
verwenden wollte. Fs war nun malig das QL Sampling Sound Q40 kann QDOS oder SMSQiE
auch tur die Zauderer und System eingefuhrt, welches die innerhalb weniger Sekunden
Zweifler unubersehbar daß der Wiedergabe von gesampelter booten, ohne langes "Orgeln"
Q40 wahr wird. Qbranch Sprache und Musik uber das auf der Festplatte, einfach ein
entschloß sich den Q40 rn Betriebssystem ermöglicht schalten und los geht's Und die
Sene zu produzieren. Es gab Und mittlerweile wurden f ur Arbeitsgeschwindigkeii isl so
noch einrge Verzögerungen den Q40 verschiedene Pro- hoch, daß ich bisher nur sehr

W6 Q[- fadeg
positive Ruckmeldungen dazu Fs gibt eine eigene Q40 Linux keine QDOS oder SMSQ/t
bekommen habe. Und das, Distribution, die auf CDROM freiber aber unter Linux lauft
obwohlSMSQ/t in der momen erhältlich ist, sogar mit gra- alles schon prima.
tanen Version den Cache des fischem lnstallationsprogramm. Sowert die Bilanz dessen wie
Q40 nicht einmal voll ausnutzt. Man kann Q40 Linux direkt aus sich der Q40 entwickelt hat
ln früheren Versionen war er QDOS Classic oder SMSQit und was er jetzt schon kann.
aber bererts voll aktivrert, so heraus starten Als Ausblick in die Zukunft hier
daß Tony Tebby dies hoffentlich Der Q40 ist darnit der erste und nochmals die Besiatigung, daß
bald wieder beheben wird einzige Computer im QL Stil, es rnit dem Q60 in nicht all"
Ansonsten kann man auch auf dem es auch Linux gibt, und zuf erner Zukuntt eine nocn
QDOS Classic verwenden, das obendrein noch sehr pro schnellere Plattform fur QDOS
wenn man, 2.3. für Berech- f essionell und stabil Es läuf t und SMSQ/E geben wird Der
nungen, die volle Geschwin eine lJnmenge an Sof tware, Q60 wird eine Motorola 6806C
digkeit des Q40 ausnutzen will vom lnternetzugang uber CPU mit 60 MHz haben,
Dort kann der Benutzer mit XWindows und Webbrowser vielleichl auch etwas mehr;
BASIC Kommandos die Kon wie Netscape bis hin zu nesen aber ansonsten eine dem Q40
figuration des Cache etwas großen professionellen Grafik sehr ähnliche Ausstattung
detaillierter einstellen. programmen wie Gimp. Der besitzen. Wer nicht das absolut
Die größte Misere der QL Q40 kann unter Linux MP3 maximale an Rechenleistung
Szene, nämlich den Mangel an Musikf iles abspielen, Audic benötigt, ist also auch mii
Software, kann leider auch der CDs digital auslesen und vieles einem Q40 gut bedient und
Q40 nicht beheben, auch wenn mehr Fur reine QL User ohne muß nicht warten, bis der Q60
er einige lmpulse gebracht hat Unix Kenntnisse ist Q40 Linux in Produktion geht
Aber der Q40 bietet eine Ab- zwar weniger interessant aber Zum Schluß nochmal der
hilfe, wenn es keine geeignete es zeigt, daß mit diesem Hinweis fur diejenigen, die sich
QL Software gibt Und zwar mit Computer vieles möglich ist, per lnternet genauer informie
Q40 Linux Dieses Betriebs Und daß man nicht unbedingt ren wollen' Die zentrale Web
systern wurde von dem Pro einen lntel PC braucht, um Linux site für den Q40 lautet
grammierer Genre Richard Zid- zu nutzen. http://wuns.q40.de
licky auf den Q40 portiert und Der Q40 kann ubrigens auch Dank Jonathan Dents neuer
wtrd von ihm ständig weiter- CDROM Lese und Schreib TCP/lP Sottware kann man
entwickelt [s ist trei verfügbar; laufwerke ansprechen, und hoffentlich sehr bald auch unter
näheres siehe z.B. im lnternet man kann mrt Hilfe einer Steck QDOS oder SMSQ/I dorthin
unter karte neuerdings auch auch surf en...
http :/lwunru.geocities. com/Si I i [thernet betreibenl Fur diese
co nVal ley/B aV / 2602 I q40. htm I Geräte gibt es leider noch

Xu*smrnm€nfössung QL Today VsXu$m€ 5u lssue Q

Juli/Au$rrst 2000
Wolfgang {Jhlig

${euigkeiten neuen Farbmöglichkeiten des Q40iQXL/QPC


Faragraph von Francois l-ancault Außerdem eine ganze Menge andErer
Die koslenlose Version der Textverarbeitung gibt Programme. Norman Dunbar hat noch weitere
es nun in Version 107 und viele kleine Fehler sind andere Programme zu Freeware gemacht [zum
Beispiel DJ Toolkit, BASIC Extensions)
beseitigl. 7u bekommen auf den Seiten von
Reinschauen lohnt sich sicher
PROGS und Thierry Godefroy Alle registrterten
www.soft net. u k/dj/i n dex. htm
. I
Benutzer haben die Version 2.03 bekomrnen, die
www.soft . net. u ki dj/sof tware/othen/oth er" htm I
eine erweiterte HTML [xporttunktion hat
Auf der selben Seite und /software/freeware
Dilwyns Webseite findet sich auch eine Belatest-Version von
Auf ciieser Serte gibt es die neueste Version von Drlwyns DOC2HTML Utility, mit dem einfache
Dave Westburys Photon JPEG-Viewer für die Quill docs in HTML Seiten verwandelt werden

&ä- Iodey
Der Anfänger-Club ltalien
hat eine neue [-Mail-Adresse:
You and Your Fnograms - iust
beginners. geo@yahoo.com E00d Friends?
Du und deine Programme - einfach nur gute
G. Flavecs Webseiten-Adresse Freunde? Teil I Frofessionelle Fannen
-
hat stch verändert: http://kuel.ctwcc/ Goef f Wrcks beschreibt in dieser Folge, in
Hier sollten auch lnformation zum Österreich- welchem Maße schlecht geschriebene Program
Treffen zu finden sern. me ihre Benutzer zur Verzweiflung treiben kön
nen. Dabei geht es um Probleme wie Kompait
Die F Mail-Adressen aller fmeine war da nichtl? - bilität mit anderen Prograrnmen bzw. Plattformen,
Wolfgangl QLer sind in der Quanta-Datenbank Bequemlichkeit und Logik der Dateneingabe
Zu finden unter: Fehlerkoorekturmöglichkeiten, Möglichkeiten
www.quanta.uni.cc später etwas am Programrn verändern zu können
usw. Seine Schlussfolgerungen sind, Denk immer
an den späteren Benutzer wenn du ein Programm
Daniel Baums Webadresse
wurde letztes Mal falsch wiedergegeben, schrerbst, seine Verhaltens und Denkmuster sind
Sie
lautet richtig: www.qldesign.com mit Sicherheit anders als deine, er könnte eine
Behinderung haben, die ihm das Lesen schwerer
macht, er muss nicht unbedingt einen Farbmonitor
John E. Juergens
haben und dre neueste SHISQ/F Version, usw
hat herausgefunden, dass QPC2 offensichtlich mit
der neuen Version von Directx 74 schneller läuft.
Also nichts wie hin Microsoft Webseite GEE Graphtes! (0n tl're QL?)
^)r
(schauderl) und downloaden das Dingl Fart X7
Herb Schaaf referiert noch einmal an seinem
The Wall - tsericht über ein Spieü Thema vom letzten Mal, Was ist die kürzeste
Entfernung zwischen einer Linie im Raum und
von Norrnan Dunbar
einem einzelnen Punkt? ln dieser Folge gibt es die
Der Autor uns wohlbekannt als derjenige, der seit
Ansicht dazu, und zwar von vorn, hinten und von
längerer TeiI die Artikel uber Assembler Pro-
grammierung schreibt, hat sich ganz gegen seine der Seite Dazu gibt es ein dreiseitiges Listing
Gewohnheit einmal ein Spiel angeschaut, The
Wall von Wolfgang Lehnerz Die "lnstallation" des V/XQT2
Spiels ist supereinfach, die Regeln womöglich Bericht von Dilwyn Jones
noch einfacher und das Spiel spannend, nichi zu Schock, HorroI QL Today berichtet uber ein
leicht und süchtig machend Kritikpunkte gibt es Window/Linux-Programm! So beginnt Dilwyn sei
nichtl Also, Spielefans, kaufenl nen Artikel über eines der nützllchsten Program
me der gesamten PC Welt {zumindest für QLer)
UNPIe kin l*ine Design Die letzte Version des Programmes von Jonalhan
Hudson {was macht der Mann doch alles {ur unsl)
von Geoff Wicks
Beim Entwerlen seiner Werbung kam Geoff mit
erlaubt nach dem lnstallieren auf dem PC unter
Windows 95/Linux das einfache Austauschen
dem Problem in Beruhrung, die fertige Anzeige
zwischen Dateien von einem QXL-WIN Dateien
elektronisch verschicken zu müssen. Da er nor-
malerweise alles mit LineDesign macht, war der
system zum PC oder umgekehrt. Klingt ein{ach,
aber war doch lange Zeit nicht oder nur über
nnögliche Weg vorgezeichnet. Die Linedesign-
Disketten möglich. Dre fruheren Versionen dieses
Seite als -pic Datei speichern und dann die
pic*Datei in eine Prozess-Gas-Chromatograph- Programmes funktionierten noch nicht gut bis hin
zurn Komplettcrash des PC und anschließender
Welt ubliche Form zu verwandeln. Nach einigem
Neuinstallaticn von Windows ietzi jedoch scheint
Suchen fand er auf der Webseite von Jonathan
alles gut zu gehen
Hudson das Programm Unpic bzw QUNPIC, die
Version fur QLs. Aus dem Wust von Dateien, die-
Man muss sich 3 Ziparchive herunterladen,
wie üblich bei Jonaihan? aus dem Archiv zum wxqt2*zip das ist die Programmoberf läche
qxltool-zip Version tr 13 oder später qltools*zip,
Vorschein kommen sind etgentlich nur zwei nötig,
das Prograrnm selber und die Dokumentation. Version 214 oder später: Beim Auspacken
uberfallen einen wieder eine Unmenge Dateien
Man kann damit pics in BMP TlFt PNG Postcript
und PCX-Formate umwandeln. ihatten wir das nicht schon mal?) und man sollte
sich die Dokumentatron gut durchlesen um zu

()
CD
&L Sodwp w
ry &fu fiodey S-
wrssen, was man braucht. Aber: wre gesagt, Progna rü"s ffixi€ren in Assemb[er"
wenn's funktioniert tunktioniert's gut und ist eine
- Te!8 &
erhebliche Frlerchterung f ur Leute, die viele
Dateien zwischen den Plattformon austauschen von Nornnan Dunbar
müssen. Ern Artikel von knapp 9 Seiten. Sicher wieder
sehr informativ tur Leute die diesem Kurs von
Norman Dunbar folgen Für den weiteren Kom-
Prognannmteren voa"t FreWesS !n mentar dazl; siehe die vorhergehenden ,{us
SmASle - Teil 2 gaben.
von Wolfgang Lehnerz
lm zweiten Artrkel seiner Serie steigt Woltgang co5tu{0s
Lehnerz nun voll in die Programmrerung ein Aut 5
ein Benicht von ßrian Kemnrett
Seiten wird ausführlich und grundlich erkläri, wie Schon mal Sterne gesehen? Nein, echt?i ts gab
man das macht und anschließend an einem rnal ein Programm von Talent Software im Jahre
Beisprelprogramm erklärt" Leider ist das nrcht 1985, mit dem man den Sternenhimrnel aut dern
dazu geeignet, es zusammenzufassen. Fs erin
QL betrachlen konnte. Dieses Programm ist von
nert mich an das Progranrmieren mit [asyPTR, RWAP neu aufgelegt und den modernen Möglich
wenn man die Betehle erstmal verstanden hat keiten des QL angepasst und kostet nur ca. DM
kann man damlt auch programmteren. Genau das 15 Nach der tingabe seiner geographischen
zeigt uns Wolfgang Lehnerz. Das muss einfach Situation kann der Benutzer auf dem erscheinen
mal übersetzl werdenl Findet sich denn niernand?
den Sternenhimmel mit dem Cursor verschiedene
lWolfgang macht es selberll Objekte ansteuern, ob das nun ernzelne Sterne
oder Sternbilder sind. Es erscheinen dann die
mASle-Lünßqer verfügbaren lnformationenen darüber wie Ab
ein Eericht von Timr Swenson stand zur [r'de, Name, in welcher Konstellation,
Basic Linker ist ein Programmierwerkzeug von 0röße, Farbe, Position. Man kann sich auch einen
Wolfgang Lehnerz (schon wreder er?), das von Screendump anfertigen lassen. Erian ist der
Jochen Nlerz verkauft wird. Basic Linker fasst [,/einung, dass dieses schlichte und unprätenziöse
(linkt), kurz gesagt, mehrere, in einern Editor ohne Prograrnm eine kleine Perle ist und sein Geld mehr
Zeilennumern geschriebene, BasicProgramme als wert.
zusammen und versieht das neu entstandene
Programm mrt Zeilennummern. [s kann ein Inside 6oldFire - Teel 1
Programm parsen und Syntaxfehler finden, und Nasta" hat freundlicherweise die gegenwärtigen
anschlleßend Qliberator starten und das Pro Spezifikationen seiner GoldFire zw Verfügung
gramm kompilieren. Am besten harmoniert gestellt, so dass QL User sich vorab informieren
Basiclinker mit QD als [ditor Fehler beim Parsen können uber dieses doch immer wieder erwähnte
werden nicht nur angezeigl, sondern es wird Projekt Der {bzw die folgenden) Artikel ist sehr
automatisch in die Zeile gesprungen {in QD), in der technisch und eingentlich nur f ur Hardware-
der Fehler sich befindet Langes Suchen ist also Spezialisten wirklich verständlich Eine Zusam-
nicht mehr nötig Kleine Nachteile: BasicLinker rnenfassung ist mir (Wolfgang) jeden{alls nicht
scheint NTCHT SBASIC zu parsen und kann nicht möglich
aus QD heraus auf geruten werden. Ansonsten ein
Programm, das nach Tim Swensons Meinung ein
gutes Werkzeug f ur den Basic Prograrnrnierer ist.

WoSfSang hwt es irx s€in€r Zussmm€nfössrrrlg.ic arlgespröaFn€n: ms


gäbt AnttNceiu die MÜSSHN einfaeh übersetzt wenden. AIso, h{i[fe tst
wi${$<osmmen, ein Artikeü hien ader ein Artßkel da, vielleicht einem
oden r tei pro J6hr, ist ja nicht viel. Korrektur-Lesen maehen wir
arrch! Wär' doch schönu w€nn sich mal der eine oder andar€ Leser
aufreffen könnte und €twös zu QL Today beisteurerr"l wtlnde"
&Antenial gibt's g€nugf &Ae$det Kueh doeh rnaüg

$ffi QL lodoy
zumindest das, was ich gehört
&PCtr mdes.QPeg? habe, denn ich besitze keinen
Oder w3e kann die Zukuxmft des &Ls mmders Q40 Allerdings wird die Kom
patibilität auch in Zukunft mehr
hetffiem? mit dem Betriebssystem zu tun
Von Fefa -läger haben, als mit der Plattform.
Unter QPC laufen (zum Teil mrt
Diese Frage klingt zunächst ern' nern) Dass OPC(2) dann aller Tricks) aiie Programme, die
mal ziemlich blöd Sie ist aber dings so völlig unbeachtet als auch unter QDOS liefen. Zurn
rnernes [rachtens momentan letzter bedient wird haben Teil habe ich sogar aite Digital-
für die QL Gemeinde eigenilich Marcel Kilgus (der Program Precision-Programme zum Lau-
die einzrg wahre Antwort auf rnierer) und alle begersterten fen gebracht Aber wie gesagt,
urg l.lnmnn+il-'ili+Ä+ h^r l^^,,^+
die Frage wie die Zukunlt des QPC-Benutzer wahrliclr nicht ^;^ r\uil rPdr.rufir.dr rrdi I tdupt
QLs herßen kann. verciient! Meiner Meinung nach sächlich mit SMSQI zu tun und
Q40 ist zw$ eine schöne ist QPC die einzige Alternative weniger mit dern Emulator oder
Sache und ich bewundere den zum Ur QL Das möchte ich im der Hardwareplattform. Der
Fnthusiasmus, der fLrr die [nt Folgenden erläutern. Druckerport unter QPC wird
wicklung aufgebracht wird lch Die von hlicrosoft entwickelten korrekt angesprochen, die
habe weiterhin großen Respekt tsetriebssysteme {oder was MS seriellen SchnittstEllen funktio
ninrnn mi+ h;- 11t:l' D., '^
vor der Arbeil, die Tony Tebby als solche l:rezeichnet) haben I ilüt ct I I I il r. utJ LU ItJn Liduu
in die Verwirklrchung eines wür sich leider uberall auf diesem ohne erkennbare Probleme {u.a.
digen QL Nachfolgers steckt Planeten (vermutlich auch sonst im Mailboxbetrieb getestet)
Auf der anderen Seite bin ich wo) verbreitet. Wir konnten das Floppyzugritf funktioniert rnit
jedoch über die mangelnde nrcht aufhalten. Mehrere Dinge DOS- und QDOS Disketten,
Weitsicht Tony Tebbys hinsicht sind wichtig {ur das Überleben allerdings nicht mit ED-Disket-
lich einer wirklichen QL-Platt eines Beiriebssystems, damit ten, die mit 3,2 MB formatiert
form {in Soft oder Hardware) es ihm nicht so geht wie 0S/2, sind, wie es mit der Goldcard
über alle Maßen entläuscht. Atari- und Amlga OS oder möglich ist Festplattenzugritf
lunächst einmal isi es ein anderen Betriebssysternen wie uber das QXL-WIN File hat
Schlag ins Gesicht derjenigen, z.B. unserem QDOS, die fiur bislang noch nie Probleme
die den QL sert Jahren unter- noch unter 'ferner liefen" a) gemacht DOS Device ist noch
stützen, neue Hard (QXL) und finden sind: in der Erprobung, steht aber
Software kaufen, sich auf Ver i Abwärts Kcmpatibilitäi was auch kurz vor der Veröftent
sprechen verlassen, was alles Software betrifft lichung und dürfte eine kleine
noch angeblich kommt (Farb 2 Breite Verfügbarkeit {sollte Revolution darstellen, da man
trerber Diskettenbetrieb im uberall lauf en, \loiebook, dann endlich vernunftig Daten
l-lintergrund etc.) wenn dann die PDAs etc ) zwischen DOS und der
Farbtreiber zuerst für Q40 pro 3. Es sollte parallel zu anderen QXL-WlN Datei austauschen
grammiert werden und danach Betrrebssystemen laufen. kann. Netzwerk in der klassi
erst fur die QXL und den QPC 4 Es sollte alle verfügbare und schen Form funktioniert natür
Auch wenn die Programmie t
auch in Zukunf erhältliche lich nicht, da QPC "nur' das
rung für Q40 deutlich leichter Hardware unterstützen. DOS/WlNdows Netzwerk nutzt
ist, ist es nicht korrekt, die seit 5. ts sollte nicht teuer sein. Sind allerdings zwei DOS
Jahren wartenden QXL-Leute 6 Geschwindigkeit, die das Rechner mit installiertem QPC
so zu behandeln. lmmerhin Arbeiien angenehm macht. vernetzt, dann kann QPC natur
haben diese die QXL für viel 7. Moderne und ein{ach zL.) lich auch auf den zweiten PC
Geld gekauft und die meisten bedienende Software, zugreif en und verf ugt damit
haben dann ncch mal fur All diese Dinge, die ICH wichtrg uber das schnellste Netzwerk
SMSQI bezahlt Außerdem rst finde, werden momentan in unter allen Ql-Varianten, in der
der Farbtrerber fur die QXL ihrer Gesamtheit NUR \ron Performance nur abhängig von
schon vor Jahren auf einer 0PC(2) erfullt der installierten PC Hardware!
QXL in Frankreich vorgef uhrt Zu 1 Q40 als einzig verfugbare 2
Zu Die Verfügbarkeit von
worden, wenn auch nicht mit (nicht emulierte) QL Alternative Q40 ist wie bei jeder pro'
großen Erfolg {es lief wohl auf bietet kein bisschen mehr prietären Hardware naturgemäß
Tonys Rechner nichi aber auf Kornpatrbilitat als QFC2, eher sehr schlecht Selbst so eigen-
den dort vorhandenen Rech- weniger im Moment. Das ist srnnige Betriebssysteme wie

w &fu &wdwpr ß&


zB Apples MacOS gibt es für Zu 6 Q40 ist sehr schnell, wird eines der Programme, die beim
PC [mulatoren zum Einsatz im gesagt, und das wird wohl auch QL fehlen. Jetzt kommt die
Notebook usw QPC2 läuf t stimmen denn ein 68040 IST Fraktion der Leute, die sagen,
praktisch auf jeder Hardware- sehr schnell Aber QPC2 rst 'es gibt doch das Programm
konfiguration mit Prozessoren auch schnell. Zur Zeit werden Paragraph oder Text87
von AMD, lniel oder auch Cyrix praktisch keine PCs mehr unter {88,89,90etc } und Quill" Aber
mrt mindestens 166 MHz [s 400 Mt-lz Taktfrequenz ange mal ehrlich, Leute, alle diese
läuft in l\otebooks, Desktop boten und damit isi QPC fast so Programme bieten doch noch
systemen und selbst in Emula schnell wie eine unmodi{izierte nicht einmal die Möglichkeiten,
toren. lMan kann rhn sozusagen QXL. Die letzt verfugbaren und die Wordpad in Windowsgx
uberall hin'mitnehl-nen"l bald standardrnräBi g erhältlichen bietetl Zudem ist das auch
Zu 3. Q40 läuft zwar parallel zu PCs konnmen mit einer Taktfre- noch kostenlos beim Betriebs-
\A/lNlnn\A/C.
vurrruvvvu, ellorr]innc nr
uilvrulttSJ rr r^/^nn
t tut vvLlilI quenz vor 1OCCMHz und mehr system mit dabeil Gibt es ein
man sich noch einen zweiten Damit wird QPC(2) bald auch gutes Grafikprogramm (Line-
PC ins Zimmer stellt. Keine Q40 uberf lügeln Selbst ein design ist ein auch von mrr
wahnsinnig aufregende und vor eventueller Q60 wird, abgese geschatztes, jedoch aufgrund
allem eine teure Variantel QPC hen von den hohenr Kosten, der mangelnden Geschwin
läult unter MSDOS, WINDOWS nicht sehr viel mehr bieten digkeit und leider mangelnden
31, WINDOWS 9x / NT / 2000 können, zumal QPC{2} auf Weiterentwicklung kaum noch
mnmont:n 7\^t)r LVt rr im \lnllhilrl aktuelle Hardware {LJDMA-Fest eingesetztes System) das
^t lttt vvltulu,
allerdings ist ein Fensterbetrieb platten, AGP Grafikkarten etc ) auch aktuelle Drucker unter-
moglich und wird auch bald zuruckgreif en kann. Marcel stützt? tinzig Jonathan Hudson
kornmen. Kilgus arbeitet nromentan an hat im Bereich Datenübertra
7u 4 Bei Q40 ist das auf Grund rnehreren Projekten, dre die gung den QL auf den aktuellen
des Designs wohl kaum rnach Geschwindigkeit von QPC2 Stand gebracht, wobei ich mich
bar Allenfalls parallel oder bald deutlich steigern werden über seine grafischen Fähig
seriell angeschlossene Geräte Allein der neue Emulationskern keiten nicht weiter auslassen
sind möglich. Bei QPC isi wird wohl bererts zAok nehr möchte. Allerdings geraten wir
momentan zwai' auch nicht Leistung bringen. Die Umset- immer mehr ins Abseits, wenn
mehr anschließbar aber das zung der SMSQ/F Fließkomma- wir nicht bald lnternetanschluss
könnte srch schnell ändern, wre Routinen auf den Fließkomma an den Rest der Welt bekom
ich werter unten ausf ühren Kern der PC CPU wird eine men. Die Programme fur E-Mail
werde. ln absehbarer lukun{t Geschwindigkeitsstei gerun g und Browser sind ja dank
durfte sich fur QPC(2) eine von rund 400Y0 rn diesem Be Jonathan schon vorhanden,
absolute Flardwareverfugbar- reich bringen. ,All diese Dinge aber statt so etwas (in meinen
keit realisieren lassen, da alle sollen sehr bald konkretisiert Augen) [infaches wie lnternet'
heutigen PCs mit USB-Ports werden. zugang zu programmieren, ver
ausgestattet sind, f ür die es 7u I Der größie Mangel beim schwenden die wenigen fähi-
praktisch sämtliche Peripherie QL rst die Software ts gibt gen Programmierer in der
zu kaufen gibt Unterstützt QPC praktisch nichts ts gibt auch Szene ihre Kraft für die An-
den USB Port in der Zukuntt, wenig Intwrcklungstools, zumal passung neuer Hardware, die
dann wird man praktisch keine auch aile Programmierer zum spätestens in zwei Jahren nicht
weiteren Treiber mehr schrei PC abgewandert sind OK, mehr aktuell ist Die QXL hat es
ben nrüssen, da
der werdet ihr sagen, wir haben uns doch eigentlich gezeigt,
USB lieiber tur SMSQT aus- QSPRIAD, wrr haben QD dass man in der heutigen Zeit
reicht, um alle aktuelle Hard Linedesign, SUQCESS, auch im Hardwarebereich nicht mehr
ware zu belreiben. diverse Programme von Digital mithalten kann QPC geht da
5
7u Gunstrg ist eigentlich werden wohl noch genutzt, den einzig richtigen Weg und
keiner von beiden. Wenn man aber ehrlich gesagt, QSPRTAD sagt: "Hey, wozu Hardware, der
jedoch die geringe Verbreitung ist doch ein Programm, das nur PC ist doch leistungsfähig
von SMSQ in Rechnung zieht, wenige Leute nutzen, selbst genug. Lasst uns auf Software
kann man mit dem Preis für die, die es gekauft haben (ich konzentrieren und Programme
QPC oder Q40 leben, wobei zB) QD ist und bleibt trotz aller entwickeln, die leistungsfähig
QPC bei Vorhandensein eines Verbesserungen NUR ein Fdi- sind und mit PC-Prograrnmen
PCs doch deutlich zu bevor- tor kein Textverarbeitungspro konkurrieren können." Wer wie
zugen ist. gramm und gerade das ist z.B. ich jeden Tag beruflich mii

ßä QL Fodoy
PC Hard und Software zu tun triebssystem könnte sich viel vorsorglich schon mal ein
hat kann ein Lied davon singen leicht sogar wieder etablieren, Ersatzboard P2l2 FDORANIS
wie schlecht programmiert bzw zumindest nicht ausster- sind auch immer schwieriger zu
oder wie unzuverlässig PC ben, Der Q40 hingegen ist und beschaffen (O40)
So{tware isi (QPC ausgenom- bleibt eine Nische und hat Für den Bastler und QL Hard
men :) ) QPC könnte da wieder geringe Zukunf tsaussichten. core Fan mag der Q40 denn
eine Lucke schlreßen. Mit Ein Problem ist zB die auch die ernzige Aiternative
Superbasic, in C oder QXL-Fans können ein Lied sein, {ür alle anderen jedoch
Machinensprache kann man davon singen wenn die kann die Wahl eigentlich nur
nämlich rn kürzester Zeit Pro [ntwickler rnal keine Lust mehr QPC seinl
gramme entwickeln, die alles auf Q40 haben iz B weil die Fur alle Zweifler, QPC lauft bei
das können was man so im Verkau{szahlen rückläufig sind) mir und vielen anderen dre ich
Alltag wirklich braucht und rn n^^- :^r ^^ I:"^. ^ll^ l ^ ^ ^1,- l:^
udilt I t>t u5 tut dilu, utu SrLlt utu kenne, jeden Tag ohne Pro
aller Regel auch stabil laulen, Hardware gekauft haben und bleme Die aktuelle Version 154
Wenn Marcel es noch hinbe z B Ersatzteile benötrgen, aus ermöglicht letzt den Austausch
kommt, QPC irn Fenster laufen und vorbeil [ine PCI Grafik von ASCII Daten zwischen Wtn-
zu lassen könnte man karte, wie sie für den Milan dows-Zwischenablage und
QL-Programrne entwickeln, die vorgesehen ist ist jetzt schon Scrapll Geill
parallel auf dem Windows im Fachhandel kaum noch zu Zusätzliche lnformationen über
Desktop (oder Apple Desktop bekommen, AGP iäßt grüßen. QPC, Q40 und alles rund urn
in der PC tmulation) A) ISA Steckplätze gibt es beim den Sinclair QL auf merner neu
PC-Software laufen Die Mög- norrnalen PC auch bald nicht gestalteten Homepage,
lichkeiten sind dann unbegrenzt mehr PC99 Standardl Achtung http://www.sinclai rql.de
und unser liebgewordenes Be- QXL-Fans, Besorgt Euch in bälde

ioehem's Kornmer"ltar und seine Wahl zwischen einer Datenmenge für die Bildschirm
Petas Artikel zwingt naturlich Maschine mit einer vernunttig ausgaben in 65536 Farben
zu Antworten. lch will nicht auf funktionieren Hardware {Q40) unbedingt neu designt werden
alle Punkte eingehen, bei man- oder einem instabilen, langsa- mußte, um es nicht gahnend
chen hat er auch meines Erach men Soflware Protokoll (das langsam werden zu lassen.
tens nach Recht, doch vergißt Tony gezwungermaßen so ma- Bei der ganzen Argumentation
er einige Fakten. Vorab möchte chen mußte, weil Stuart von wird srcherlich auch vergessen,
ich sagen: QPC ist 'ne tolle Sa- Miracle Systems das QXL-PC daß an der QL Programmiererei
che keine Frage, und ich ver lnterface nicht unbedingt gut für Tony sicherlich nichts rnehr
kaufe sie auch wie jeder weiß designt hat) und damit bei der zu verdienen ist wurde er
Es ändert jedoch nichts daran, QXL unnötige TelI (ob nun seine Programmierzert in rich
daß QPCs SMSQ/I von Marcel Wochen oder Monate) ver- tige Relatron zu den Einnahmen
adaptiert wird und Tony nicht schwendet hätte rnit Fehler' stellen, würde gar nichts mehr
die Sourcen daran hat. Das suche, die rnit dem eigentlichen passieren. Vorwürf e in jeder
bedingt ganz logischerweise, FehlEr nichts zu tun haben, Hinsicht sind daher relativ unan
daß Tony erst die Betriebs' dann hätte ich an seiner Stelle gebracht
system Anderungen pro sicheriich auch Q40 genom- Die Reihenfolge und Zeitdauer
grammreren muß (auf ATARls, men. Was meinst Du warum ist nicht unbedingt immer wün-
QXL, Q40 oder was auch Tony die ganzen Jahre auf schenswert, doch auch Tony
imrner) und sie dann danach einem langsamen Mega STt hat eine Familie zu ernähren,
von Marcei angepaßt werden. programrniert hat und nicht auf und das geht mit dem QL leider
Da Tony teilweise rmmens viel der viel, viel schnelleren QXL? nicht
ändert, hat Marcel oft einige Da gibt s schon gute Gründe Ja, und noch eine lllusion muß
Zeit damit zu kämpfen f url ich leider korrigieren, Die lmple
Zur lmplementatition der Farb Zudem hat es für die QXL meniation "eines" USB Treibers
treiber und "Schlag ins Ge länger gedauert, weil ganz soll direkt das Anschließen aller
sicht" Finde ich schon krass schnell klar wa[ daß das möglichen Peripherie ermög
formuliert. Nun ja, wenn ich bisherige QXL-PC lnterlace mit lichen!? Ups, nein schön wär's,
Tonys CIedanken nachvollziehe der ums Vielfache gestiegenen aber ledes USB'Gerät braucht

{Fb
&L fodey IJ
schon seinen eigen lieiber: [s doch, und ich bat Peter Graf frieden {so auch ich)
mag twar ein gemeinsames auf grund der Aktualität der Was die provokaiiven Aus-
Protokoll geben doch kann ich Q40 Situation (auch bei mir), sagen zur So{tware angeht, hlir
einen Drucker nicht wie eine elwas zum Stand der Dinge zu ist ein Programm nnit weniger
Maus, eine CD ROM, ein Mo schreiben. Twet Tage später Fähigkeiten, das nicht crasht,
dem, eingn Brenner oder eine kommt überraschend Petas alle mal lieber als ein Word, das
Win TV-Karte ansprechen. Wir Artikel. Besser hätte es kaum nach Belieben meine Arbeit rnit
haiten dies schon fur den Milan passen können. 'Schutzverletzungen' ruiniert
060 diskutiert Hier wurde eine Menge Dis und Fähigkeiterr hat, von denen
Schauen wir mal was die kussionssiof f bereitgesiellt, ich 96% gar nicht brauche lch
Zukunft bringt und ich hoffe daß es hierauf nutze seit dem QSpread Up
Wie dem auch sei, witzig finde auch mal kräf tig Leserbrief e grade Qspread mehr als jedes
inh
rurr rlia
ur! llnncfnllr{inn
I \ut lJruiloUUtt,
r,lin ut
utu ',nc
tJ nihl r.
andere Programm
Hil..i
der Zufall beschert hat Petas lch denke auch nicht, daß es Also enttäuscht mcih nicht
Arlikel sollte eignetlich tn einer nur schwarz/weiß gibt {Q+0, und schreibt! lch erwarte, die
der beiden vergangenen Aus- QXL) viele User sind nach wie nächste halbe Ausgabe von
gaben von QL Today erschei- vor mit ihren QLs, SuperGold- Ql Today mit Diskussion zu
nen. Es verzögerte sich ie- Cards und auch ATARIs zu füllen : -)

Generell ausgedrückt, ist es Prowess Vorteil uber


FrcWes$ än $ßA5le prCI" WMAN, dass Prowess Proforma benutzt. Profor
ma ermöglicht schöne Veklorschriften, d h Schrit
$remrmierem - werurn nieht? ten die (fasl) alle Grössen haben können, und
Wodfgang {-enerz immer noch schön aussehen. Der WMAN muss
mit den normalen QL-Schriiten arbeiten. Vor ein
Wenn man sich rn den letzten Jahren auch nur ein paar Jahren, wurde schon rnal darüber gespro
wenig für den QL interessierte, kann man nicht chen, Vektorschriften auch für normale QL Fen
verfehlt haben, von Prowess zu hören. Es ist mir ster (und also auch tür WMAN) einzusetzen, aber
tedoch aufgefallen, dass viele Leute gar nicht dieses Projekt scheint sich im Sande verlaufen zu
rrchtig wissen, was Prowess denn ist, und was haben.
man damit überhaupt tun kann. Hier isl also eine WMANs Vorteil über Prowess hat hauptsachlich
kleine trklärung, was Prowess ist, und wie man mit Systemresourcen zu tun, die Prowess und
es in eigenen Frogrammen benutzen kann, Proforma brauchen, Ohne eine einigermassen
Zuerst müssen jedoch einige Konzepte erklärt schnelle Maschine, und ohne eine größere Menge
werden, da Prowess am Anfang leicht etwas an Speicher; sind beide eigentlich nicht zu ge
bange machen kann. lm Gegenteil, es ist ganz brauchen. Aber das ist auch nur der Preis den
einfachl l-lierzu kann man sagen, Prowess ist man dafür bezahlt, dass man skalierbare Schriften
komplex aber nicht kompliziert: Komplex, da man hat, die alle sorgfälting auf den Bildschrim gemalt
viele neue Sachen erst einmal lernen muss, aber werden müssen.
nicht kompliziert, denn das, was man lernt, ist in Programme die unter Prowess laufen, brauchen
sich selber nicht schwer zu verstehen. immer noch das Pointer lnterface selber {aber
nicht WMAN, da der von Prowess ersetzt wrrd).
trinige g€n€relle Gedanken rlben Das Poinler lnterface kümmert sich um Sachen,
die ein Niveau tiefer liegen, z.B. herausfinden wo
FroWes$ der Mauszeiger ist, und was die Maus macht, Der
Wie der WMAN der Pointer Umgebung, ist Pro- Window Manager auf der anderen Seite, ist dazu
wess ein Window Manager: Anders ausgedrückt, da sicher zu sein, dass Fenster schön auf den
macht Prowess nicht anderes als lhnen zu helfen, Bildschrim gezaubert werden.
Fenster zu erstellen, diese auf den Bildschrim zu Prowess, wie jeder andere Window hlanager ist
werfen, deren lnhalt zu ändern und die Benut- also nur fur den Fensterteil lhres Programms
zeraktion(en) an lhr Programm weiter zu leiten. zuständig. Wenn Sie z.B. ein Programm schreiben,
Den Rest des Programms müssen Sie schon um Dateien von einern Verzeichnis ins andere ztr
noch selbst programmierenl 0b sie WMAN oder kopieren, dann erstellen Sie bestimmt ein Fensier
Prowess vorziehen ist eigentlich nur eine Frage worin der Benutzer bestimmen kann, um welche
des persönlichen Geschmacks. Dateien und Verzeichnisse es sich handeln soll.
Dieser Teil lhres Programmes kann von Prowess

tr4 &tu &odwg


unterstützt werden. Der eigentliche Kopiervor Objekte (oder Teiie davon) ändern
gang jedoch ist natürlrch unabhängig vom Win Objekte sind nicht unbedingt statisch, sondern
dow Manager und hat nichts mit Prowess zu tun. können auch zur Laufzeit noch geändert werden.
Programmieren f ur Prowess heißt also lhre Nehmen wir als Beispiel ein Objekt, welches eine
Fenster zu entwerfen und erzeugen. Dies wird Zeichenkette enthält, die dern Benutzer ernen
dadurch erreicht indem man Prowess "Objekte" gerade aktuellen Verzeichnisnamen anzeigt. Jetzt
erzeugt. Diese können später geandert werden, ändert der Benutzer dieses Verzeichnis. fs wäre
das Hauptobiet wird "aktiviert', und wenn die doch bestimrnt nützlich, wenn sich das Objekt,
Oblekte nicht mehr gebraucht werden, werden sie oder zumindest dessen lnhalt auch ändern würde
entf ernt.
und das neue Verzeichnrs anzeigte. Man könnte
natürlrch {a) das alie Objekt entfernen, {b) ein
0bjeNcte neues Objekt erstellen und {c) es dann aktivieren
Das Fenster seiber rsi ein Obiekt Es enthalt aber das wäre dann doch viel zu urnsiändlich.
andere 0bjekte, die dann auch noch andere Deshalb rst es möglich ern Cbjexi, oder zumindesl
Obiekte einschließen können, und so weiter Als viele seiner Aspekte, zu ändernr In dem o.a. Bei
Programmierer sprechen Sie nie das Fenster sel sprel wäre es nnöglich, den lnhalt des Cbjekte (die
ber an, sondern nur die Objekte dieses Fensters. Zeichenkette mit dem Verzerchnis), und auch
Normalerweise ist das erste Objekt das erzeugt andere Aspekte (z.B die Schriftart) zu ändern
wird, der 'Umriss' des Fensters alle anderen
übiekte werden dann in dieses Umrissobjekt Ob.lekte 8mfrag€ffi
gefügt oder "gegossen". Es kann auch manchmal nötrg sein dass ein
Der Fensterumriss ist nicht anderes als eine Art Objeki uber sich selbst Auskunft geben muss.
Containel dessen Zweck es ist, andere Objekte Auch wenn Sie ein Objekt erzeugt haben, wissen
einzuschließen oder zu "besitzen", Es gibt ver- Sie nicht unbedingt alles daruber (ist ja {ast schon
schiedene Arten von Objekten, und manche Zauberei)l Also können Sie ern Objeki abfragen
haben sehr viele nützliche Funktionen, Das Um So könnien Sie, z.B ein Objekt haben welches
rissobjekt ist der Besitzer aller anderen Objekt die ein Verzeichnis anzeigt, und dem Benutzer auch
es einschließt Die Kombination von Umrissobjekt erlaubt, dieses Verzeichnis zu ändern. Nachher
und alles was es enthält wird "Systern' genannt. nnuss lhr Frogramm natürlich wissen was das
Ein Programm kann mehrere Systeme besitzen. Verzeichnis denn jetzt rst " Sie können dann das
Sie können z.B. ein System haben welches dem Verzeichnisobjekt an{ragen, damit es das jetzt
Hauptfenster entspricht. Danach können Sie noch aktuelle Verzeichnis preisgibtl
ein anderes Fenster öffnen ("pull down" wrrd das
fur WMAN genannt, und 'aktivieren" in Prowess),
z.B um ein Menu zu zeigen, Das wäre dann ein
Objekte entfennem
anderes System Alle Systeme werden jedoch Wird ein Objekt nicht mehr gebraucht lsann es
nach einem einheitlichen Modell gebaut, ein Um ent{ernt werden. Danach exrstiert es nicht rnehr
rissoblekt und dann Obiekte die in diesem Umriss lnteressant ist zu wissen dass, wenn man ein
enthalten sind. Oblekt entfernt man auch alle von ihm beses
Anders ausgedruckt, das erste was man beim senen Oblekte entfernt.
Programmieren unter Prowess macht, ist ein Um
rissobjekt zu erzeugen. lst dies geschehen kann Frslfes$ in SBASle programrnieren
man andere Oblekte für und in diesem Umriss Natürlich können auch Sie Programme schreiben,
erzeugen. Der ganze Oblektset ist ein System. die Prowess benutzen. Prowess setzt mehr oder
Wenn Sie so ein System erzeugt haben, können weniger voraus, dass Programme die es benui
Sie es aktivieren. Aktivieren heißt, dass das zen in 'C' oder Assembler geschrteben werden,
Fenster auf dem Bildschirm erscheint, und Pro- ein Sbasic lnterface war am Antang nicht vor'
wess kümmert sich dann um die verschiedenen gesehen. Dres gibt es yetzi aber (und wenn Sie in
Tastatur und Mausklicks. Wenn das Fenster auf 'C' oder Asssembler programmieren, brauchen
dem Bildschirm ist, wartet Prowess, dass der Sie diesen Artrkel wahrscheinlich nicht, Sie sollten
Benutzer Objecke (zum Beispiel ein Menuitem) sich die {ziernlich gutel) Dokumentation, und die
betätigt, oder auf bestirnmte Tasten drückt, Diese Beispielprogramme einmal anschauen).
lntormation über das Geschehene wird dann an Man kann in SBasic also Programrne schreiben
lhr Programm übergeben, Das erfahrt also, dass die Prowess benutzen, genau wie nran auch in
ein bestimmtes Menuitem ausgefuhrt wurde, und Basic Prograrnme schreiben kann die die Poinier
kann also dementsprechen reagieren. umgebung benutzen. Es ist schon waht dass bis

QL today n5
jetzt die einzigen Programme in SBasic die mein*objekt. PVcreate (Besitzer, Typ Ii, tag ] I )
Prowess benutzen, die mitgelieferten Beispielpro- Jetzt wird das Objekt erzeugt, und die SBasic
gramme sind, und auch Agenda (ein bisschen un variable mein-object enthält {oder richtiger: zeilt
verschämte Werbung f ur eins meiner Pro auf) dreses Objekt. Von nun an, wann inrmer Sie
gramme) ein Objekt fur irgendetwas brauchen, können Sie
Bitte beachten Sie, dass ich "SBASIC" schrieb meln-obl'ecf benutzen. Das ist ntcht anders als
und nicht Basic oder SuperBasic. ln der Tat ist es wenn man eine beliebige Variable benutzt, die von
sehr wichtig zu beachten, dass das Sbasic lnter einer Funktion zurückgegeben wird illanchrnal
face, dass ich fur Prowess schrieb, nur mit SBasic wird auch das Wort 'Objecf IE' benutzt das ist
(also in SMSQ(/E) funktioniert Mit Qliberator kom auch einfach nur diese Variable.
prlierte Programme funktionieren auf allen Maschi Die ParameteI die dieser Funktion ubergeben
nen {die Komprlation wird später noch in einem werden, sehen schlimmer aus als sre sind. Wie
eigenen Kapitel beschrieben) Bfüte beechfen $re, üblich zeigen die eckigen Klammern '[' ernen op
dass man auf Maschinen, die nicht unter tionalen Parameter an. Die geschweiften Klarn
SMSQ(/E) laufen, auf keinen Fall unkompilierte mern 'l' zeigen einen Parameter an, der beliebig
Programme in Basic laufen lassen sollte, die o{t wiederholt werden kann, so dass l{,tag ll heiß1,
Prowess benutzen. lfun Sie es trofzdern, wird lhre dass eine beliebige Anzahl von "tags" (was auch
fufaschine früher oder später fast garantiert immer das sein mag) dem'Typ" Parameter loigen
abslürzen. Es ist klar; dass jedweder Schaden dart, aber nicht muss
der fhnen, lhrer Adaschlne oder lhren Dafen DiE PWcreate Funktion erzeugt ein Cbjekt gemäß
dabei entstehf, auf lhre eigene Verantwontung den Parametern, die ihr übergeben werden. Jetzt
und Kosten geht. lCl-f HABE SIE GEWAR^ITIIII haben Sie ein Prowess Objekt
(tine kleine Enklärung für dre, die die technische Die Parameter der PWcreate Funktion sind logisch
Seite verstehen wollen, Dieser Vorbehalt entsteht strukturiert, Lrnd entsprechen ernigen wichtigen
nicht durch das Sbasic lnterface selber Um es Konzepten in Prowess.
einfach zu sagen, ruft das lnterface nur die von
Prowess berertgestellten Routinen an und die üer ßesitzarParameter
benutzten Register A6. Sie wissen wahrschein Der Eesitzer von mein*objekt rst das Oblekt das
lich, dass es strengstens verboten ist, Register mein*objekt enthält Dieser Paramete[ also der
46 in einem Programm zu ändern, das unter dem Besitzer muss also ein gültiges Prowess Obiekt
normalen SuperBasic lnterpreter läuft. Weder das sein. Wie o.a., gehören Cbjekte normalerweise
Sbasic von SMSQ(/[), noch mit QLiberator kom- anderen Objekten ltlit diesem Parameter sagt
pilierte Programme, haben diese Einschränkung,
man Prowess wer mein-objekt besitzt, d.h. wel
So, wie schreibt man denn jetzt Programme die ches Objekt das neu zu gestaltende mein-obiekt
Prowess benutzen? Ganz eintach mit den neuen
enthalten soll
Befehlen die das Prowess Sbasic lnterface zu Naturlich kann das zuerst erzeugte Objekt noch
Verfügung stellt (es befindet sich normalerweise keinem anderen Obiekt gehören, da es noch kein
in einer Datei die PWbasic-rext heisst, die muss Oblekt gibt das dieses Objekt besitzen könnte,
man LRESPRn). also ist der Besitzer des allerersten Obiekts ... 0.
Also ist es vielleicht am besten, einfach die neuen Wenn sie nun ein zweites Objekt erzeugen, und
Basicbefehle zu besprechen lch erkläre naturlich geben an, dass rnein-objekt davcn der Besitzer
neue Konzepte wenn die auftauchen. ist, wird mein-objekt das neue Oblekt enthalten

F\(/create: Ein Objekt erzeu$€m:


tr - Den fiyp Farameter
Eesitzer, Typ und "tögso' Dieser Parameter zu der FWcreate Funktion sagt
Alle Oblekte werden mit der PWcreale Funktion dem Programm welchen Oblekttyp sie erzeugen
erzeugt. Wie schon oben geschrieben, rst das möchten. Prowess hat mehrere Obiekttypen, und
Erzeugen von Objekte einer der Hauptschritte in die haben viele sehr verschiedene Funktionen
der Prowessprogrammierung. Es ist auch rnei Normalerweise würden Sie zuerst ein Umriss
stens einer der ersten Schritte - man kann mit iypoblekt erzeugen, damil Sie den lJrnrisse des
{oder richtiger gesagt: in) Prowess nicht viel Fensters haben. Wie schon gesagt, ist das nur so
anfangen, bevor einige Objekte erzeugt wurden. eine Art Container der alle anderen Objekte des
Das ist also sehr wichtig aber trotzdem leicht zu Systems enthält, Hier wäre der Typ des Objekts
erzielen, indem man einlach die PWcreate Funk- aiso Umriss {'outline' in englrsch) Ein anders
tion benutzt Die hat die folgende Syntaxis, Cblekt konnte zum Beisprel ein Menüposten sein,
cder ein "rnfotext' llem.

16 OL ffiodey
Jeder Typ hat ein spezielles "trypwort" fur sich Tags sind also Parameter für die Typen, ln der
das ist vordef iniert und genau im Prowess- tinleitung schrieb ich, dass Prowess komplex
handbuch erklärt aber wir kommen auch dariuf aber nicht kompliziert ist, es gibt einfach nur
später noch einmal zuruck. zremlich viel lnformation, die gelernt werden muss.
Wenn Sie also ein Umrissobjekt erzeugen wolien, Der größte Teil dieser lnformation sind die Tags fur
sollten Sie den Typ 'PW{'TYPE'*OUTI-INE',}" be dre Typen, wie sie heißen und was sie erreichen.
nutzen (was das genau heißl, wird auch noch Um ganz ehrlich zu sein, kann ich mrch nie so
.^ä+^r n"l'lä"+\
Jpdrcr cr nrdr rl. ganz erinnern, welcher Typ weiche Tags benutzt,
und was genau welcher Tag macht. Ich gucke das
Wer / die'uf6#' Panameter immer im Handbuch nach und habe das also
Die verschiedenen Prowessobtekttypen stnd sehr immer in Reichweite. Aber wenn Sie sie
unterschiedlich, und ergeben sehr unterschied- auswendig lernen wollen, habe ich nichis
,.1^^^^^^ r,,,
udBsBsr
liche Resultate. ,Aber es gibi hait nur eine Handvoll
davon und es scheint deshalb logisch dass man ln den rneisten Fällen können allE Tags die man
fur jeden Typ noch einige Details definreren muss zur frzeugung eines Obiekts gebrauchen kann,
und kann. Darunn kann man auf den Typ-Para auch zum Andern eines Objekts benutzt werden
meter noch andere Parameter tolgen lassen aus - auch wenn es da einige Ausnahmen gibt. Auf
jeden Fall können alle Tags, die zum Andern des
einem unerfindlichen Grund werden diese Para
meter Tags genannt. Sie definieren genau die Objekis gibt, auch bei der Frzeugun benutzi
[igenschaften, die ein bestrmmtes Objekt nun werden
haben soll.
Wenn Sie, z B ein Objekt des Typs loose-rüem Hin Eelspieä
{d.h. einen freien Menüposten) erzeugen, sollten Hier ist ein Beispiel der FWcreafe Funktion. Damit
Sie, als Programmiere[ schon in der Lage sern zu wird ein Umrissobjekt erzeugt {das ist der Typ),
bestimrnen ob das Obiect eine lkone oder etn und das hat ein 'Quit" item (ein Tag fur diesen Typ)
Wort enthält, und wenn es eine Zeichenkette ist, Der Besitzer dieses Objekts ist 0,
was denn das Wort sein soll. Wenn Sie das my-outtine = Pvcreate (o,pw(TTYPE-0UTLINET),
0bjekt erzeugen, sollten auf den Typ Parameter pu(rourLINI_QUIT'))
also ein oder mehrere Tags folgen, die anzeigen, Hier lst der Besitzer 0, es ist also das Erste Objekt
dass es eine Zeichenkette enthalten soll, und eines Systems, und es gibt einen Tag für dieses
auch was denn das Wort dieser Kette sein soll Objekt, nämlich 'PW('OUTLIN[-QUIT')'. Jetzt ha
Die Tags sind also immer von dem Typ abhängig. ben Sie ein Prowessobjekt erzeugt. Es ist ein
f,iner der Hauptarberten unter Prowess ist Es,zu Urnrissobjekt, und dieses Objekt enthalt einen
verstehen, dass jeder Objekttyp seine eigenen (speziellen) freien Menüposten mit der Zeichen
Tags hat, auch wenn verschiedene Tags verschie kette "Quit". Wenn sie diesen Umriss aktivieren,
dener Objekte ahliche Dinge verrrchten (zB den erschient das Fenster auf dem Bildschrim wie
Text für ein Objekt setzen) Die Beschreibung durch Zauberei
jedes Typs (im Handbuch) enthält auch die Be" Wie man so ein Objekt aktiviert sehen wir rn der
schreibung der Tags fur diesen Typ nächsten Folge dieser Serie

Kleinffiffize igem

Zu Venfiqmuufen
Mega ST4 im Bigtower mrt 200W Netzteil 68030 32Mhz hyperCache Beschleuniger (auf BMhz mit
'
68000 umschaltbar) 4MB RAM QVMI Grafikkarte GE Soft SCSI lnterface zwei SCSI"
Festplatien {200+50OH,tB, bin aber nicht so sicher) AJAX HD tloppycontroller ' Galactic Keyboard
MegaFiie Platine ist auch noch eingebaut {erweitert fur zwei MFM Festplatten), aber nicht
angeschlossen - eine 1GB IBM SCSI-Fes{platte lose dabei einen Haufen Atari CDs {ein CD R0M
Laufwerk ist aber nicht dabeil) MagiXl (nicht installiert) " EASE (nicht installiert) Tandberg SCSI
Streamer lose dabei, läßt sich nnit GTMAR unter TOS prima verwenden, plus drei Streamerbänder
Alles tur nur 100, DM allerdings nur für Selbstabholer: das Ding ist einfach zu schwer zum
Verschicken und wäre ja schade wenn die Post es ruinieren würde.
Ralf Reköndt, Flennef/Sieg, Tel. A2242-867449 Fax CI2?42-911834. Ralf"Hekoendt@t-online.de
i

?7
Kukuxxft* * &t Sho\Ä/$
ffimams&mg, ä5- Fümwember * roL-m&NmH&VmNggg
&üe ?etz&e Q&--Shornr im diesem
"3a&xr
(zunetndes& die Ie&s&eo vom
den win wissen)" Na&airlickx gXeic&xer Cn& wie irxemer - S&. -Jos'is
eollege.
Wenrx Säe nXeKn& zur ffiL Zü&ffi geksmrnen sind (wollen nvür nichs&
Faoffem3p, oder naaka ätaliem oder Framlqreickr, danxa üst dies
xxwtzem Süe doqh düese C&xamee9

ffirymmdm@Kxffi ffiWffiWW ffi&yKuns ffo$ow 88€&


Schauen Sie mal, was ich gerade noch im
I
lnternetgef unden habenl Iinen brand
f neuen Druckerl Mri einer Auflösungen von
2880 dpi, Druckgeschwindigkeit von {ast
12 Seiten pro Mrnute /schwarz) und einem
empfohlenen [ndverkaufspreis von 399,
DM rst das ja wohl der State of the Art
Druckerl Und damrt auch kein Wunsch
unerfüllt bleibt, schreibt tPSON, daß der
Drucker [SC/P2 kann - damit auch "QL'
fähig ist, Was mich ein wenig verwundert
ist, daß unter "Schriftarten" zwei Bitmap
Schrrf ten und eine skalierbare Schrtf t
steht, Dies ist deutlich mehr als "nur"
Raster-Drucker bieten (dort gibt's nur eine
Bitmap Schrift), aber doch weniger als die
brsherrgen ESC/P2"Drucker können {11
oder 13 Bitmap und 4 skalierbare). Wte
dem auch sei, die Daten sind super und
man wird sicherlich auch Quill und andere
Programme ohne Anderung der Drucker
treiber nutzen können. Bei dem Preis kann
man la kaum wiederstehen- wer der Ver
suchung erliegt, kann ja auch ein paar
Zeilen an QL Today schreiben.

&wx mK&e fuesero $&xow-V€K&ms&aäüer €" Au&orem8


Bit&e informiert uns irnmer rnöglie hst bald ilber zsxkünftüge
QL-Verapas&altaämgex? ürra xaächstem *$atrn" Nur so könnell wir unsere
[-eser neeäx&zeitüg äalformüerem - umd eventunell Hinladungs-Mat]s
büxadeäxl. " $panem" heijS& die ßevise - exnd jedes Bißehen hilft!
Eäme grose Bit&e wöre aweh das reeh&zeltige Hinsenden v@m Ar&äkeln
umd ffieitr*ägen. Nur s@ &qann &L TodaSr auch* in Zukunft neehtzeitüg
und än der gewohnten &x-aalitä& ersekreünen - Eanke!