Sie sind auf Seite 1von 6

Aus den

Eslarner Gemeinderatssitzungen

Eslarns "Neubaugebiet" in Sachen "CityCenter - Arztpraxis - Betreutes Wohnen"?

Sitzung
vom Dienstag, 05. Okt. 2010

Mediale Dienste Oberpfalz - Ein Unternehmensbereich von Z-BUSINESS® EUROPE.


Mediale Dienste Oberpfalz - Ein Unternehmensbereich von Z-BUSINESS® EUROPE.

Aus den
Eslarner Gemeinderatssitzungen
Sitzung vom Dienstag, 05. Oktober 2010

Vorbemerkung
Eslarn und der/ die "geheimen Investor(en)" ...
So langsam gibt es "Butter bei die Fische". In der nichtöffentlichen Sitzung wird munter "referiert".
Nun ja, hat ja wohl wirklich niemand ernsthaft
geglaubt, dass jemand der eine Arztpraxis - viel-
leicht sogar ein "Ärztezentrum Nord" schaffen will,
dies allen Bürgerinnen und Bürger offen auf die
Nase bindet.
Wir haben ja bereits von den vielfältigen "Mut-
massungen" berichtet, welche man in der
Marktgemeinde Eslarn so aufschnappen kann. Da
spricht man von einer Art "CityCenter" beim
Tillyplatz, in welches auch noch Arztpraxen, und
sogar ein "Betreutes Wohnen" kommen soll. nicht zu beantworten. Nehmen wir es also gelassen,
Gegen Ende des öffentlichen Teils der heutigen und bedenken wir - wie auch der Erste Bürgermeister
Gemeinderatssitzung wurde wenigstens - auf erwähnte - dass auch die modernste Wasserversor-
nochmalige Anfrage des CSU-Gemeinderatmit- gungsanlage nicht gegen so etwas gefeit ist.
glieds Karl Schmid (CSU) - mitgeteilt, dass im Auch in anderen Gemeinden muss immer wieder mit
nichtöffentlichen Teil der Sitzung bzgl. "der Sache
mit der Arztpraxis ein Inverstor referieren" wird. einer Verkeimung des Wassers gerechnet werden.
Deshalb - so konnte man hören - hatte man sich Dieser Vorfall zeigt aber wieder einmal, wie wichtig
auch im öffentlichen Teil, welcher heute nicht es ist, die Wasserversorgung in Gemeindehand zu
einmal eine Zeitstunde dauert, etwas kürzer gefasst. behalten, und nicht durch eine wie auch immer
Es gab damit letztlich auch nichts "wirklich Wich- geartete Privatisierung die Verantwortung für "das
tiges" zu diskutieren. wichtigeste aller Lebensmittel" aus der Hand zu
Vorab ist eigentlich nur besonders zu erwähnen, geben.
dass von seiten des Landratsamtes Neustadt/ Wn.,
resp. dem hier zuständigen Referat für die "Geniessen" Sie nun die kurze, kommentierte
Gemeinde Eslarn eine "Abkochanordnung" ergan- Zusammenfassung der einzelnen Tagesord-
gen ist. Das Eslarner Wasser ist verkeimt, weshalb nungspunkte. Nachdem wir immer (im Gegen-
es bis auf Weiteres abgekocht werden sollte. satz zu (anderen) Pressevertretern) noch keine
Nach Aussage des Ersten Bürgermeisters Reiner Kurzübersicht erhalten, bitten wir um Ver-
Gäbl ist so etwas nie ganz auszuschliessen. Heute ständnis, dass wir für die sozusagen "amtliche
genommene Proben (18 Stück an der Zahl) haben Version" auf die kommenden Ausgaben der
jedoch bei Prüfung keinerlei Verkeimung mehr Regionalzeitung "Der neue Tag" verweisen.
ergeben. Dennoch gilt diese Anordnung bis zum Alles nämlich, vor allem bei den Bekanntgaben
Widerruf, welcher über die Presse, sowie durch am Ende der Sitzung, konnten wir nämlich nicht
Aushang an der Amtstafel angekündigt wird. einmal mehr mitstenografieren, so schnell
Die Anfrage eines Gemeinderatmitglieds wie es zu wurde dies vorgelesen.
einer solchen Verkeimung kommen konnte, wusste
(verständlicherweise) auch der Erste Bürgermeister
Aus den
Eslarner Gemeinderatssitzungen
Sitzung vom Dienstag, 05. Oktober 2010

Kurz und gut: Die Sitzung vom 05.10.2010!


Kommentiertes Protokoll der aktuellen Gemeinderatssitzung.

Beim ersten Tagesordnungspunkt soziale Kontrolle fehlt", so auch Bürgermeister Gäbl erinnerte hier
ging es um die, im Rahmen der das Landratsamt gegenüber der an mögliche Probleme mit dem
letzten Gemeinderatssitzung in Marktgemeinde Eslarn, "ist mit "Persönlichkeitsrecht", was in der
den Bauausschuss überwiesene solchen Zuständen zu rechnen". Region, im Markt Floss aufgrund
Wasserentsorgungsproblematik Der Erste Bürgermeister verwies einer Bürgerbeschwerde dazu
eines Bürgers im Ortsteil "Roß- auf die grds. Zuständigkeit des führte, dass die Videoüber-
tränk". Landratsamtes Neustadt/ Wn. für wachung wieder eingestellt
Dieser hatte die Wasserentsor- die kommunale Abfallentsorgung. werden musste.
gung für sein Grundstück dem Die Gemeinde Eslarn stelle hier- In Bezug auf die Einführung
neuen Stand der Technik anzu- für nur einen Platz zur Verfügung, fester Öffnungszeigen verwies er
passen, und wollte das geklärte und achte auf die Benutzbarkeit auf das hierzu notwendige, und
Abwasser der Kleinkläranlage in und die Sauberkeit desselben. aufgrund der Einstufung als sog.
einen naheliegenden Lösch- Alle darüber hinausgehenden "freiwillige Leistung" durch die
wasserteich ableiten. Dinge, wie z. B. die Schaffung Gemeinde selbst zu erbringende
Dieser in die letzte Gemeinderats- einer Rampe, oder auch eines Bezahlung. Ausserdem ist hier
sitzung eingebrachte Vorschlag "Rundverkehrs", damit das dann nicht ausgeschlosssen, dass
veranlasste den Bauausschuss bei Grüngut zügig und einfach abge- der verantwortliche Angestelltee
einem Ortstermin zusammen mit laden werden könne (Forster, nicht bei Dienstbeginn bereits
dem Eslarner Klärwärter, Herrn FWG) wäre eine sog. "freiwillige wieder unsachgemässe Ablage-
Ebenhöh die Lage zu erkunden Leistung" und damit von der rungen feststellen müsste.
und für die heutige Sitzung den Marktgemeinde Eslarn selbst zu
Vorschlag abzugeben, dass der finanzieren. Letztlich war man sich einig,
Anwohner das geklärte Abwasser Marktrat Forster (FWG) plädierte dass ein Vertreter des Landrats-
über ein, im Strassengraben ver- , wie auch Marktrat Baumann amtes zu einer der nächsten
legtes sog. "KG-Rohr" (Anm. (CSU) für eine dauerhafte Sitzungen eingeladen werden
handelsübliches Kanalverlege- Lösung, wobei Baumann auch solle, um dem Gemeinderats-
rohr) in den Vorfluter einleiten den Vorschlag machte, mit einer gremium Vorschläge zu unter-
soll. Trennung des Grüngutes mög- breiten, damit der Missstand im
Dieser Vorschlag vom Bau-aus- licherweise unter Nutzung des nächsten Jahr endgültig beseitig
schuss wurde in der heutigen Sit- gemeindeeigenen Häckslers ist.
zung einstimmig genehmigt, und (Forster, FWG) eine teilweise Marktrat Karl Schmid (CSU)
wird nun dem Antragssteller mit- Verwertung vor Ort vornehmen betonte abschliessend noch, dass
geteilt. zu können. die Gemeinde Eslarn vom
Marktrat Wild (SPD) brachte den Landratsamt eine Entschädigung
2. Verlegung des Grüngutcon- Vorschlag ein, den neuen für den Containerplatz und die
tainers aus der Bahnhofstrasse favorisierten Standort bei der damit verbundenen Arbeiten
örtlichen Kläranlage entweder mit erhält.
Auch hier wieder ein Thema, einer Videoüberwachung auszu-
welches nicht nur die statten, oder feste Öffnungszeiten
Marktgemeinde Eslarn einzuführen.
beschäftigt. "Überall wo die
Mediale Dienste Oberpfalz - Ein Unternehmensbereich von Z-BUSINESS® EUROPE.
Aus den
Eslarner Gemeinderatssitzungen
Sitzung vom Dienstag, 05. Oktober 2010

Kurz und gut: Die Sitzung vom 05.10.2010!


Kommentiertes Protokoll der aktuellen Gemeinderatssitzung.

3. Kindergarten - Investitions- Architekt Schönberger, welcher sowie Folgeschäden bis zu


programm "Kinderkrippen" für Eslarn auch bei anderen 50.000.-- Euro und noch einmal
Projekten tätig ist, erarbeitet be- 3.000.-- Euro zu versichern.
Wie bereits in der vergangenen reits genehmigungsfähige Vor- Dies für das Objekt "Alte
Gemeinderatssitzung, kam auch schläge, an welchem Ort letztlich Turnhalle", genutzt als Versam-
heute wieder die Schaffung einer eine Kinderkrippe eingerichtet mlungsraum für bis zu 250
Kinderkrippe für die Unterbrin- werden kann. Personen.
gung von Kleinkindern (< 3 Heute wurden bereits drei Zweiter Bürgermeister Zierer
Jahren) auf den Tisch. Vorschläge genannt: (SPD) machte aufAnfrage darauf
Am 30.09.2010 hatte hierzu, so Untergeschoss des Kindergartens, aufmerksam, dass eine höhere
Bürgermeister Gäbl, eine Bespre- der Computerraum im Altbau der Deckungszusage natürlich auch
chung der verantwortlichen Grup- Grundschule, der (alte) Physik- eine erheblich höhere Versicher-
pen, also der Kath. Kirchenstif- raum im Nordost-Trakt des ungsprämie bedeuten würde.
tung Eslarn, dem Landratsamt (neuen) Schulgebäudes. Marktrat Baumann (CSU) regte
und der Marktgemeinde Eslarn an, den im Laufe der Diskussion
stattgefunden. 4. Fremdveranstalter-Haft- gefundenen Pauschalbetrag von
Nach Auskunft des Landratsamtes pflichtversicherung für das **50.-- Euro/ Veranstaltung,
hat die jeweilige Kommune 90% Eslarner "Kongresszentrum" welche Fremdnutzer zukünftig
der Kosten für die Schaffung für jede einzelne Veranstaltung
einer solchen Einrichtung zu Erlauben Sie uns diese kleine zahlen sollen, gleich in dieser Sit-
tragen. Für Eslarn könnte mit Frotzelei in der Überschrift, denn zung festzuschreiben.
70% an Förderung gerechnet über den Kostenumfang, welche Bürgermeister Gäbl ergänzte
werden, wobei die Kath. der Umbau der sog. "alten noch, dass sich auf diese Weise
Kirchenstiftung darauf hinwies, Turnhalle" verursacht hat, war der jeweilige "Fremdnutzer" eine
dass aufgrund der bereits auch heute nichts zu hören. eigene Versicherung spare, bzw.
begonnenen Baumassnahme Eine Überprüfung hat jedoch auf dieser Grundlage ggf. eine
"Pfarrheim", sowie der hierfür ergeben, dass man jetzt wohl weitere Versicherung abschlies-
durch die Bischöfl. Finanzkam- besser eine sog. "Fremdveran- sen kann.
mer ausgegebenen Fördermittel stalter- Haftpflichtversicherung"
für die Schaffung einer Kinder- abschliessen sollte. 5. Bekanntgaben aus der letzten
krippe nur mit 5% Beteiligung Bislang haben die Vereine und (nichtöffentlichen) Sitzung
von seiten der Kath. Kirchen- sonstigen Nutzer öffentlicher
stiftung, bzw. der Diözese Re- Räumlichkeiten schriftlich die Hier haben wir aufgrund der
gensburg gerechnet werden kann. Übernahme der Haftung erklären Schnelligkeit des Vortrags leider
Nachdem aktuell bereits die müssen. nicht alles mitbekommen. Wir
Möglichkeit gegeben ist, auch Die Bayerische Versicherungs- verweisen Sie deshalb auf die
unter drei Jahre alte Kinder kammer hat jetzt jedoch ein Regionalzeitung "Der neue Tag",
aufzunehmen, entfällt nach Angebot unterbreitet, für **350.-- bzw. können Sie auch selbst bei
Aussage des Ersten Bürgermeis- Euro jährlich (zzgl. Versiche- der Gemeindeverwaltung nach-
ters der normalerweise vor- rungssteuer) einen Personen- fragen.
handene Termindruck. schaden bis zu einer Million,
Mediale Dienste Oberpfalz - Ein Unternehmensbereich von Z-BUSINESS® EUROPE.
Aus den
Eslarner Gemeinderatssitzungen
Sitzung vom Dienstag, 05. Oktober 2010

Kurz und gut: Die Sitzung vom 05.10.2010!


Kommentiertes Protokoll der aktuellen Gemeinderatssitzung.

6. Anfragen und Mitteilungen wurde, weil im nichtöffentlichen


Teil ein Investor zu dieser Sache Zusatz:
Es wurde bekanntgegeben, dass referieren wird.
die Firma "GeoVersum" im Auf- Haben Sie es bemerkt? Wir haben
trag des Staatl. Bauamtes Amberg So, das war's. einen Tagesordnungspunkt ver-
seit 05.10.2010 im Ortsgebiet Wieder eine (öffentliche) Ge- gessen! Natürlich wurde zu
Verkehrserhebungen durchführt. meinderatssitzung, und wieder Beginn gleich die Niederschrift
Hierzu gehören auch Befra- einmal ein "Geheimnis". der letzten Gemeinderatssitzung
gungen von Pkw-Fahrern, welche Aber mal ehrlich: Ohne solche einstimmig genehmigt.
zu diesem Zweck kurz angehalten "Geheimnisse" wäre Eslarn nur
werden. Diese Verkehrserhebung, halb so schön, oder?
welche auch in den nächsten
Tagen noch stattfinden wird, soll Gespannt sein darf man ja, wer
die Notwendigkeit der Schaffung hier für und in Eslarn ein "zig
einer Ortsumgehung ergründen. Millionen Projekt" anleiern will,
ganz ohne die hierfür wohl kaum
Auf die durch das Landratsamt zur Verfügung stehenden sog.
mit heutigem Datum angeordnete "Städtebaufördermittel.
"Abkochanordung" für Trink- Letztere nämlich müssen, soweit
wasser haben wir bereits in der wir mittlerweile informiert sind,
"Einleitung" hingewiesen. Nähe- zur Belebung des Ortskerns ein-
res werden Sie in der morgigen gesetzt werden.
Ausgabe der Tageszeitung lesen Einen Ortskern aber dadurch
können. beleben zu wollen, dass man ein
grossflächiges Einkaufszentrum
Marktrat Karl Schmid (CSU) schafft, welches nicht geeignet ist
hatte noch eine Anfrage zu den die kleinteilige Struktur eines
durch den, derzeit in Eslarn prak- Marktfleckens zu berücksich-
tizierenden Allgemeinarzt für die tigen, scheint mehr als fraglich.
Juli-Sitzung eingereichten Vor- Damit würde dann sozusagen ein
schlägen zur Schaffung einer "Markt im Markt" geschaffen und
Arztpraxis. Ihm wurde durch den jedwede Ansiedlung weiterer Ge-
Ersten Bürgermeister bestätigt, werbetreibender verhindert.
dass dem Allgemeinarzt die Ent- Warten wir mal ab, was hier noch
scheidung des Marktgemeinde- Alles zum Vorschein kommen
rates aus der Juli-Sitzung bereits wird.
mitgeteilt wurde. Ausserdem wies [mwz]
der Erste Bürgermeister darauf
hin, dass der öffentliche Teil der
aktuellen Gemeinderatssitzung
deshalb etwas kürzer gehalten
Mediale Dienste Oberpfalz - Ein Unternehmensbereich von Z-BUSINESS® EUROPE.
Aus den
Eslarner Gemeinderatssitzungen
IMPRESSUM/ IMPRINT
"Aus den Eslarner Gemeinderatssitzungen"
• Ist ein Informationsprodukt im Rahmen des 2003 gegründeten, sozialen Projekts "iSLING™".
• Begleitet kritisch die öffentlichen Gemeinderatsitzungen in der Marktgemeinde 92693 Eslarn.
• Möchte vor allem Jugendliche dazu motivieren, sich in Eslarn (und auch anderswo) politisch
zu betätigen, und sich gegen Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus, Rassismus, für ein
offenes, ehrliches, freiheitliches Miteinander einzusetzen.
• Wird herausgegeben von: Theresia M. Zach, Ludwig-Müller-Str. 2, D-92693 Eslarn.
• V.i.S.d.P.: Michael W. Zach, Ludwig-Müller-Str. 2, D-92693 Eslarn.
Weitere Kontaktdaten unter: www.eslarn-net.de

Übrigens:
Wir wissen es im Zuge unserer (kostenlosen) Veröffentlichungen für Eslarn natürlich zu schätzen, dass
mittlerweile auch diese mitunter etwas sehr kritische Berichterstattung Akzeptanz findet. Schliesslich geht es
darum, den Ort für die Zukunft fit zu machen und voran zu bringen. Es ist natürlich auch klar, dass auf die
Bürgermeister und das Gemeinderatsgremium vielfältige Lobbyisten Einfluss nehmen, und es nicht immer leicht
ist, hier den sprichwörtlichen "geraden" allen Bürgerinnen und Bürgern dienenden Weg zu gehen. Besonders
"schön" wäre es natürlich, wenn sich diese "Berichte aus den Eslarner Gemeinderatssitzungen" alsbald durch
engagierte Jugendliche realisieren liessen. Damit wäre dann das eigentliche Ziel dieser Sache erreicht.