Sie sind auf Seite 1von 16

Liebe Leser,

Sonst eher schon aus terminlichen


am Freitag, 24. September, iel der Startschuss Gründen den schnelleren, sportlichen
für Elektromobilität in Unterfranken. Der Fahrzeugen zugetan, hat sich MdE Dr.
ehemalige Bundeswirtschaftsminister Michael Anja Weisgerber die Gelegenheit einmal
Glos läutete zusammen mit dem Parlamenta- selbst hinter das Steuer eines E-Cars
zu setzen, in Kolitzheim nicht
rischen Staatssekretär beim Bundesminister für
entgehen lassen.
Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Dr. Andreas
Scheuer und der MdE Dr. Anja Weisgerber das
neue Zeitalter ein. Das Photovoltaik-Zentrum
Kolitzheim ist wieder einmal Vorreiter. Belectric
Drive, eine der neuen Firmen im Photovol-
taik-Zentrum, hat es sich zum Ziel gesetzt,
Elektromobilität alltagstauglich, erfahrbar und
zuverlässig zu machen. Zusammen mit ihren
Kooperationspartnern bietet Belectric Drive
erstmalig die Möglichkeit, Fahrzeuge aus der
lieferbaren Elektroauto-Flotte langfristig für
den Alltagsgebrauch zu mieten. Neu ist die Mehr Bilder im Netz:
Belectric Drive Ladebox. Sie ist der Schlüssel,
um in Zukunft Elektrofahrzeuge in der Region www.revista.de
Würzburg-Schweinfurt alltagstauglich zu Den Startschuss für die für Elektromobilität in Unterfranken gab auf dem Betriebsgelände in Kolitzheim der
nutzen. Die Aufgabe war, die Ladebox nicht nur Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Dr. Andreas
sinnvoll in das öfentliche Stromversorgungs- Scheuer.
netz zu integrieren, sondern auch eine ideale
Verbindung von Solarstrom zu Elektromobilität Titelbild: Jürgen Kohl
in der Praxis aufzuzeigen.
Impressum: ISSN 1865-8156
Durch die Wand- und Säulenkonstruktion kann „Landkreis SW” erscheint alle zwei Monate im
die „Elektrotankstelle” mit minimalem Platzbe- Revista Verlag, Schweinfurt,
darf überall installiert werden. Denn erst durch Am Oberen Marienbach 2 1/2
die Nutzung der Sonnenenergie wird Elektro-
„Landkreis SW” liegt den im Revista Verlag
mobilität richtig umweltfreundlich. erscheinenden Gemeindezeitungen kostenlos bei.
Die Gelegenheit, mal mit einem Elekroauto
selbst zu fahren, war in Kolitzheim gegeben. Darüber hinaus ist „Landkreis SW” im Landratsamt
Bei uns im Verlag werden wir demnächst einen in vielen andern Ämtern in der Stadt und in den
E-Transporter in der Praxis testen und darüber Filialen der Sparkasse Schweinfurt erhältlich.
berichten. Jeweils nur soweit die Auflage ausreicht.
Der ehemalige Wirtschaftsminister, MdB Michael Glos, zeigte sich
hoch erfreut, dass gerade in seinem Wahlkreis solche technolo- Postabo: Gegen Überweisung von EUR 30.-
Ihr Jürgen Kohl Jkohl@revista.de
gischen Meilensteine gesetzt werden. auf das Konto 12682 bei der Sparkasse Schweinfurt,
BLZ 793 501 01, erhalten Sie
„Landkreis SW” auf die Dauer eines Jahres per Post
zugeschickt.

Herausgeber ist Jürgen Kohl, Revista Verlag,


Schweinfurt. In redaktioneller Zusammenarbeit mit
dem Landkreis Schweinfurt.

Redaktionsleitung: Jürgen Kohl


Andere Texte sind namentlich gekennzeichnet.

Postanschrift:
Revista Verlag, 97421 Schweinfurt
Am Oberen Marienbach 2 1/2

Telefon: 0 97 21 / 38 71 90
Telefax: 0 97 21 / 38 71 938

Internet: www.revista.de
Den einfachen „Tankvorgang” mittels einer Der Vizepräsident der FH Würzburg-Schweinfurt, Prof. Dr. Rudolf Mail: Info@revista.de
Scheckkarte demonstrierte der Geschäftsführer von Dögl, lässt sich von den technischen Vorzügen des Belectric Drive
Belectric Drive, Sebastian Bachmann. Konzeptes überzeugen. © auf allen Beiträgen und Fotos.

09/10/2010 3
von Jürgen Kohl

Museen im Landkreis Schweinfurt, wie das


Gipsinformationszentrum Sulzheim, das Litera-
turhaus Wipfeld oder das Fränkische Bildstock-
zentrum Egenhausen, zu informieren.
Die ausgebildeten Gästeführer des Schwein-
furter Landes stellen interessante, sportliche,
kulturelle oder kulinarische Führungen vor.

Das Landratsamt Schweinfurt gibt einen klei-


nen Einblick in die verschiedenen Aufgaben-
bereiche der Behörde: So steht u.a. das Motto
„Sag mir, wo die Mädchen sind“ für die Arbeit
der Gleichstellungsstelle des Landratsamtes
Schweinfurt. Auch der Öfentliche Personen-
nahverkehr (ÖPNV) mit seinen Kooperations-
partnern, die Kommunale Jugendarbeit mit ei-
nigen Aktionen und Informationen zeigen den
Besuchern ihre vielfältigen Aufgabenbereiche.
Und natürlich ist auch die Abfallwirtschaft des
Landkreises wieder dabei.

Landrat Harald Leitherer besuchte bei einem


Mehr Bilder im Netz: Rundgang am Mittwoch traditionell „seine”
www.revista.de Aussteller aus dem Landkreis.

W as für die Münchner das Oktoberfest, ist für uns in der Stadt
und im Landkreis die ufra, könnte man meinen. Am letzten
Samstag von OB Remelè eröfnet, setzt auch diese 18. Unterfran-
kenschau wieder Meilensteine. Keine Geringere als die Bayerische
Staatsministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen,
Christine Haderthauer, war der politische „Stargast” am Eröfnungs-
tag. Ein bisschen Oktoberfest-Bierzelt-Feeling kam bei ihrer poli-
tischen Rede schon auf. In den Tageszeitungen hat sie auch schon Landrat Harald Leitherer, immer wieder ge-
ausreichend Schelte dafür bezogen. fragter Interviewpartner vor den Kameras.

Schweinfurt, Stadt & Landkreis SW: gemeinsamen Stand mit dem Thema „Touris- Am Mittwoch eröfnet, der Bayerische Hotel-
Heinrich Sandner, Ausstellungsleiter, Motor und mus rund um Stadt und Land“ darstellen. und Gaststättenverband Schweinfurt gemein-
Erinder der ufra, zeigte sich erfreut, dass nach Auf dem Stand des Landkreises gibt’s wech- sam mit der Fränkischen Weinkönigin Melanie
den langen, oft auch mühseligen Vorarbeiten selnde Aussteller, Winzer und lokale Akteure Unsleber die Wild- und Rotweinwochen am
endlich der Startschuss gegeben wurde. aus der Interkommunalen Allianz Oberes Wern- Stand der Tourist-Information Schweinfurt.
Unter dem Motto: „Das alles gibt’s im Landkreis tal, der Interkommunalen Allianz Schweinfurter
Schweinfurt“, präsentiert sich auch der Land- Oberland, dem Schweinfurter Mainbogen und „Wir wollen Eure alten Handys“ – unter diesem
kreis Schweinfurt wieder bei dieser ufra. Nach der Region Main-Steigerwald e.V. Direktver- Motto steht der Stand der Abfallwirtschaft/Ab-
dem Start des Tourismus-Zweckverbandes markter, Gastronomen und Winzer lassen jedes fallberatung des Landkreises Schweinfurt; ein
„Schweinfurt 360°” im April 2010 war es nur Genießerherz höher schlagen. Die Besucher gemeinsamer Stand mit der Abfallberatung der
folgerichtig, dass sich Stadt und Land in einem haben Gelegenheit, sich über verschiedene Stadt Schweinfurt und dem Kommunalunter-

4 09/10/2010
von Ursula Lux, Christine Seufert und Jürgen Kohl

M it einem Dankeschön an die „Altvorderen, die unter


größten Opfern“ dieses Gotteshaus erbaut hatten,
eröfnete Pfarrer Werner Kirchner die Feier zum 40-jäh-
rigen Jubiläum der St. Bartholomäuskirche.

Bergrheinfeld, Landkreis SW: Bereits 1967 Maria-Schmerz-Kirche. Nach dem Zweiten


errichtete der damalige Bischof Josef Stangel Weltkrieg verzeichnete die Gemeinde ein
die Katholische Kirchenstiftung St. Bartho- stürmisches Anwachsen der Bevölkerung. Dem
lomäus. Zwei Jahre später wurde Richtfest für trug man mit dem Bau der Bartholomäuskirche
die neue Kirche gefeiert, die dann 1970 von Rechnung. Seitdem, so Heuler, habe der Ort ein
Weihbischof Alfons Kempf feierlich konsekriert „zweites katholisches Herz“.
wurde. 1975 konnte die Klais-Orgel mit ihren
36 Registern und 2.475 Pfeifen eingeweiht 40 Jahre, das sei kirchlich gesehen nur ein
werden. Es folgten 1989 die Kreuzwegstati- Wimpernschlag, meinte Bürgermeister Peter
onen und die Glocken. Der heimische Künstler Neubert, viel aber für ein Menschenleben. Er
Peter Vollert vollendete im Jahr 1990 den lobte die vielen Bergrheinfelder, die durch ihren
Altarraum mit einem triumphierenden Christus Einsatz und ihre Spendenbereitschaft die neue
im Strahlenkranz. Kirche fernab vom Zentrum ermöglicht hätten.
Sie hätten so einen Beitrag zur Nahversorgung
Zwei Entwicklungsschritte in der Geschichte der Gemeinde geleistet, denn nirgendwo sonst
Bergrheinfelds hob stellvertretender Landrat würden Seele und Geist besser versorgt als in
Paul Heuler hervor. Nach dem Dreißigjährigen der Kirche.
Krieg wurde die Gemeinde rekatholiziert und Unter großer Beteiligung der Bevölkerung
unter Fürstbischof Julius Echter entstand die wurde der Festgottesdienst gefeiert, dem

6 09/10/2010
Es gibt zum Jubiläum eine schöne Broschüre
und einen Bildband. Beides ist im Internet ein-
zusehen unter:

http://revista.de/publikationen/broschueren/

und

http://revista.de/publikationen/bildbaende/

Bestellung und Auskunft beim:

Kath. Pfarramt
Hauptstraße 80, 97493 Bergrheinfeld
09721/90119

09/10/2010 7
8 09/10/2010
09/10/2010 9
von Ursula Lux

D as Ehrenkreuz der Malte-


ser, die Ehrennadel der
Bundesvereinigung deut-
scher Musikverbände, der
Ehrenpreis der Hanns-Seidel-
Stiftung, Bürgerplaketten
und Auszeichnungen aller
Art hängen im Arbeitszim-
mer von Robert Gießübel.
„In meinem Gruselkabinett“,
meint er lachend, „aber es
sind halt alles Erinnerungs-
stücke“. Dabei begann alles
ganz klein.

Grafenrheinfeld, Landkreis SW: Aufge- die Rafelder Brotzeitmusik ins Leben, den Aber so hat sich Gießübel in seinem Amt nie
wachsen nach dem Krieg, „da ist gespart wor- Volkstanzkreis und den Arbeitskreis Heimat-, gesehen. „Ich bin in dieser Aufgabe aufgegan-
den“, begann Gießübels öfentliche Karriere als Kultur- und Brauchtumsplege. Auch der erste gen und wollte nicht nur verwalten, sondern
Ministrant. „Da habe ich meine Scheu vor der große Erntedankumzug und die alljährliche auch gestalten.“ Geboren und aufgewachsen in
Öfentlichkeit verloren“, meint er und erinnert Wallfahrt nach Vierzehnheiligen gehen auf sei- der Gemeinde kannte er jeden Stein und hatte
sich noch gut, wie er als Zehnjähriger auf dem ne Initiative zurück. Als „junger Spund“ wird er sich auch den Blick für die „Dorfschönheiten“
Leiterwagen aufs Feld gefahren ist und dabei mit 32 Jahren und 366 Stimmen Mehrheit 1978 bewahrt und viele von ihnen neu entdeckt. Mit
im Neuen Testament gelesen hat. Der Pfarrer zum Bürgermeister gewählt. 24 Jahre sollte er der Dorferneuerung, die er als Bürgermeister
hatte ihn dazu verdonnert am Pingstmontag dieses Amt ausüben und so mancher Rafelder anstößt, beginnt Grafenrheinfeld sich heraus-
die Lesung zu übernehmen. Den Text kann bezeichnet ihn bis heute als den „Kaiser von zuputzen und seine alte Schönheit wieder
Gießübel noch heute auswendig. Rafeld“. erstrahlen zu lassen.

Mit 13 lernte Gießübel Tenorhorn, „ weil es Das schlimmste Ereignis in seiner Zeit als
1958 auf der Wallfahrt nach Dettelbach keine Bürgermeister war die Schließung der Schule
Musik gab“. Im Jahr darauf gab es die wieder; wegen PCB-Belastung. „Am Kirchweihmontag
Gießübel und andere junge Leute spielten. Von war dazu eine Pressekonferenz“, erinnert sich
1967 an war er bei den Maintal-Musikanten. der Altbürgermeister lachend, „da hatte ich
Dort fungierte er nicht nur als Musiker, sondern doch keine Stimme mehr. Ich hab vielleicht
auch als Conférencier, als „Operettenschmarrer gequakt.“ Einen Wahlspruch hat Gießübel aus
halt“, lacht er. Es ist dem Lebenslauf von Robert seiner Jugend bei der Landvolkhochschule
Gießübel anzusehen, dass er ein geselliger, mit in sein Amt und sein Leben genommen. Er
sozial eingestellter Mensch ist. Musiker, heißt: „Man muss mit anderen Menschen fertig
Ortsbeauftragter und Gründer des Malteser werden, ohne dabei selber fertig zu werden.“
Hilfsdienstes, aktiv im Fasching der KAB und Einen fertig zu machen, das versuchten ja viele,
der Rafelder Krautsköpf und immer und überall meint er und freut sich umso mehr, dass bis
dabei, wo es etwas zu organisieren und zu tun heute alle Leute freundlich zu ihm sind. „Keiner
gibt. hat mir einen Prügel nachgeworfen“, lacht er.
Dass diese zahlreichen Aktivitäten in Amt und
Seine vielen Gründungen und Mitgründungen Ehrenamt so gelungen sind, verdankt der Alt-
zeigen, dass er auch ein Visionär ist. Er rief bürgermeister nach eigenen Worten vor allem

09/10/2010 11
09/10/2010 13
D    
 
 t  

D eutschlands er-
folgreichstes Bör-
senspiel, das Planspiel
Börse der Sparkassen,
startet am Montag,
4. Oktober 2010 in
die 28. Spielrunde. Im
Fokus stehen dabei
nachhaltige Anlage-
strategien.

Stadt & Landkreis SW: „Wir wol- zur Auswahl stehenden Wertpa- bis 11. November 2010 möglich.
len die Schüler davon überzeugen, piere Erfolg versprechend sind Erster Spieltag ist der 4. Oktober
wie wichtig es ist, verantwortungs- und wie lange sie im Depot gehal- 2010. Das Spiel endet am 15.
voll mit Geld umzugehen. Deshalb ten werden. Über einen Zeitraum Dezember 2010. Weitere Informa-
sensibilisieren wir sie für das The- von zehn Wochen informieren sie tionen im Internet unter
ma Nachhaltigkeit“, sagt Johannes sich über die Börse, analysieren www.sparkasse-sw.de.
Rieger, Vorstandsvorsitzender der Unternehmenswerte und handeln
Sparkasse Schweinfurt. Die 175 mit Aktien. Auf dem Foto (v. l. n. r.): Verena Wieland (Spielleiterin - Sparkasse),
Aktien umfassende Wertpapier- Ilksen Agirnasli (Vermögensberaterin), Johannes Rieger (Vorstands-
liste enthält zur Hälfte Unterneh- Am letzten Börsentag der Spiel- vorsitzender der Sparkasse Schweinfurt).
menswerte, die in bekannten runde, dem 14. Dezember, stehen
Nachhaltigkeitsindizes vertreten nach der 11-Uhr-Abrechnung die Versicherungsschutz.
sind. Diese Werte berücksichtigen Sieger fest. Vermögensberatung.
neben ökonomischen Faktoren Die jeweils drei besten Spielgrup- Vorsorgestrategien.
zusätzlich ökologische und soziale pen der Depotgesamtwertung
Aspekte. Die Nachhaltigkeitsaus- und des Nachhaltigkeitsran-
wertung der Depots vermittelt die kings werden von der Sparkasse
Bedeutung von nachhaltigem und Schweinfurt zur Siegerehrung
langfristigem Anlageverhalten eingeladen.
Bezirksdirektion
bei Wertpapieren. „Wer Unter-     !"" #$%&
nehmenswerte analysiert, seine Die Sparkassen tragen mit dem ' ( ! )* ) +) !  ,-. ) +) !/
Risikostreuung beachtet und eine Planspiel Börse dazu bei, die Wirt- Bezirksdirektor 012-3 456789#:45-7
langfristige Perspektive für sein schaftskenntnisse Jugendlicher
Depot entwickelt, hat bessere zu verbessern. Das Börsenspiel
Chancen einen nachhaltigen Er- vermittelt spielerisch Grund- WENN’S G’SCHEBBERT HOT:
trag zu erwirtschaften“, begründet kenntnisse über die Funktions-
Johannes Rieger die neue Konzep- weise der Börse. Es ermuntert die WIR DÖLLENS WIEDER AUS.
tion beim Planspiel Börse. Jugendlichen, sich aktiv mit den Autolackiererei • Unfallinstandsetzung
Kapitalmärkten und dem aktuellen
Beim Planspiel Börse schließen Wirtschaftsgeschehen auseinan-
sich Jugendliche in Teams zusam- der zu setzen.
men und erarbeiten eine Strategie POPPENHAUSEN-MAIBACH
für ihr Depot und ihre 50.000 Euro Interessierte Schüler wenden sich Schweinfurter Straße 46
virtuelles Startkapital. Gemeinsam
entscheiden sie, welche der 175
an die Sparkasse Schweinfurt. Die
Anmeldung im Internet ist noch
09725 - 9907

09/10/2010 15
16 09/10/2010