Sie sind auf Seite 1von 2

Best speech you will ever hear - Übersetzung

Okay, ich werde euch heute auf eine Reise mitnehmen. Und wie auf allen Reisen im Leben wird es
Hochs und Tiefs geben, ihr werdet die einen Teile mögen und andere nicht. Anders gesagt: Ihr
werde mich heute lieben und hassen, alles gleichzeitig. Aber wenn ihr Neuem gegenüber
aufgeschlossen seid, verspreche ich euch, dass am Ende des Vortrages die Liebe den Hass
überwiegen wird. Die ersten 30 Minuten werden ziemlich intensiv, ich werde euch sauer, frustriert
und schuldig fühlen. Glücklicherweise werden die letzten 15 Minuten wie eine Comedy-show, wir
werden lachen und kichern, „you guys are getting roasted by the way“. Ich werde also für 45
Minuten sprechen. Danach machen wir eine Fragerunde, also hebt euch die Fragen bis zum Ende
auf.!
!
Jetzt möchte ich dass ihr darüber nachdenkt, wie ihr euch fühlt, wenn jemand in dem Moment in
dem ihr geboren wurdet bereits den Tag eurer Exekution geplant hätte. So ist es nämlich eine Kuh,
ein Schwein, ein Huhn oder ein Truthahn auf diesem Planeten zu sein. Sie werden nicht frei
geboren, sie werden geboren um umgebracht zu werden, obwohl Freiheit eigentlich ein
Geburtsrecht sein sollte. Ein gottgegebenes Recht. Ich meine, kein Gott würde ein Sklavenhalter,
„Torturer“ oder ein Killer seiner Tiere, seiner Babys sein. Wenn er einer wäre, dann wäre er nicht
Gott, er wäre der Teufel. Wenn dieses Statement euch schockiert oder ein Gefühl der „Animosity“
mir gegenüber verursacht, ist das Problem nicht Ich oder das was ich gerade gesagt habe, das
Problem ist, dass der Mensch Tiere so stark zu Opfern degradiert hat, dass diese nicht mal mehr
als Opfer gesehen werden. Sie werden überhaupt nicht mehr beachtet, sie zählen nicht, sie haben
keine Relevanz. Sie sind Gegenstände wie Fernseher und Handys. Wir haben Tiere in
nichttierische Objekte verwandelt. Sandwiches und Schuhe sind der größte Zaubertrick der je
aufgeführt wurde. „The Animation Switch“. Und abgesehen vom Geld das vom Verkauf ihres
Fleisches, ihrer Haut und der Dinge die aus ihren Körpern kommen, there’s not even decent value
on them as inanimate objects. Die amerikanische Flagge beispielsweise, was nicht mehr als ein
Stück Stoff ist, die Bibel, die nicht mehr als ein Buch, bestehend aus Tinte und Papier ist, rufen
mehr Emotionen hervor als der Mord an Tieren. Wenn es heute ein Grillfest an eurem Campus
geben würde, wo Leute Steaks und Hamburger machen würden, Mann wäre das eine Party.. Die
Leute würden die Kuh feiern, die getötet wurde, denjenigen der sie getötet hat und den Koch der
ihren toten Körper gewürzt hätte. Aber wenn jemand Benzin auf die Flagge oder eine Bibel
schütten, ein Streichholz zücken und es anzünden würde, Herr hätte Gnade! Es gäbe einen
wütenden Mob bereit jemanden zu töten. Diese lebenslosen, nichttiereischen Sachen, eine Flagge
und eine Bibel, sind „more sacred“ als Tiere? Lebende, fühlende, atmende Wesen? Tiere sind
Opfer. Die unterdrücktesten aller Zeiten. Und wenn es euch schwer fällt, diese Tatsache zu
realisieren, ist es vielleicht weil die einzigen Momente in denen ihr in Kontakt mit Kühen, Hühnern
und Truthähnen geratet, ist wenn sie aufgeschnitten und gekocht werden: Auf eurem Esstisch.!
!
Also: Guten Nachmittag zusammen! Mein Name ist G. V. Ich bin ein veganer,
Tierbefreiungsaktivist. Ich bin kein Politiker und kein Geschäftsmann, das heißt ich habe keine
Lügen die ich euch erzählen will und keine Bücher oder DVDs die ich euch verkaufen will. Bevor
ich anfange werde ich für euch das Wort „vegan“ definieren, v-e-g-a-n. Veganer, genau so wie
Vegetarier, essen kein Fleisch von egal welchem Land- oder Meerestier. Veganer allerdings, im
Gegensatz zu Vegetariern, „also refrain“ davon, Käse, Milch, Eier, Honig oder andere Tierprodukte
zu essen, Zusätzlich verzichten wir darauf, ihre Haut zu tragen, kein Pelz, Leder, Wolle, Seide oder
Daunen. Ich möchte euch wissen lassen, dass ich nicht vegan erzogen wurde, ich aß Fleisch,
Milch, Käse und Eier für ungefähr 25 Jahre. Und wie die meisten Leute dachte ich immer, dass ich
tierlieb wäre, weil ich Hunde und Katzen liebte - oder Chipmunks und Eichhörnchen. Bis ich eines
Tages Backstage in einem Zirkus angekettete und eingesperrte Tiere sah. Ich hab nicht nur
realisiert, dass ich eine Sklavenshow anschaute, ich realisierte auch dass ich ein „hipocrite of
veggie“ war. Ein Speziezist. Genauso wie ein Rassist der glaubt, dass seine Rasse besonderer
und wichtiger ist als alle anderen Rassen, glaubt ein Speziezist, dass Menschen besonderer und
wichtiger sind als alle Tierarten und daher das Recht haben jede Tierart ihrer Wahl zu versklaven
und zu töten. Aber: Wenn ihr euch ehrlich in die Position des Tieres begebt und diesen „Issue“ aus
der Position des Opfers betrachtet, euch die Freiheit „denied“ wird und das recht ein langes,
gesundes Leben zu führen, und dann stellt euch vor ihr seid „confined“ in einem
Konzentrationslager-LKW auf dem Weg zu einem Schlachthaus, es könnte also jemand euren
Best speech you will ever hear - Übersetzung
Hals aufschlitzen und euch in Stücke schneiden, bin ich mir sicher, dass ihr verstehen würdet,
dass die sadistischen Süchte nach Fleisch, Käse, Milch und Eiern verhindert gehören. Wenn ihr
Tiere isst und Dinge die aus Tieren kommen, verursachst du bewusst Leid und verschmutzt deine
Seele mit dem Blut unschuldiger Wesen. Der Hauptfokus der Menschheit sollte immer sein,
„extending compassion“ zu anderen. Nicht bei Traditionen und Ritualen mitzumachen, die auf
Gewalt basieren, Gerade jetzt findet ein Massaker statt. Es ist das weltweit größte und am
längsten andauernde Massaker aller Zeiten. Denn: Jede Sekunde jeder Minute jeder Stunde jeden
Tages werden weibliche Tiere vergewaltigt um sie zu schwängern, damit wir ihre Babies stehlen
können. Familien werden getrennt, damit wir sie töten können und ihr Fleisch und ihre Haut
verkaufen können. Wenn das nicht die Definition von Ungerechtigkeit ist, von „Inatraucity“, wüsste
ich gerne was es dann ist. Ihr wisst, dass wenn ihr zum nächsten Kuh- oder Hühnerschlachthaus
gehen würdet, die Tiere wegnehmen und mit Menschen ersetzen würdet, wäre es plötzlich eine
Tragödie. Auschwitz ist „resirected“, Sklavenschiffe segeln wieder. Und denkt nicht, dass ich der
erste bin, der diese „valid“ Vergleiche macht. Bürgerrechtsaktivist Dick Gregory sagte einmal:
Wenn ich Tiere sehe die von Zirkussen eingesperrt sind, denke ich an Sklaverei. Tiere und
Zirkusse repräsentieren Dominanz und Unterdrückung. Sie tragen die gleichen Ketten und
„shackels“. Isic Bolchewist Siger, der aus dem von den Nazis besetzen Polen geflohen ist,
„condemned“ einmal unsere speziezistische Weltsicht, als er sagte: „Whether they know ODER
Was wissen sie schon“ Alle „scowlers“ und alle Philosophen, alle Weltführer. Sie haben sich davon
überzeugt, dass der Mensch, der schlimmste „transcrusser“ aller Spezien die Krone der Schöpfung
ist. Und all die Tiere wurden für uns gemacht um Essen und Pelz zu sein. Um „tormented“ und
„externimented“ zu werden. Im Vergleich zu Tieren sind alle Menschen Nazis. Für die Tiere ist es
ein „eternal triblinker“ !
!
Ich weiß dass diese Aussagen für euch ziemlich hart und „controversial“ für euch klingen. Aber das
heißt nicht, dass sie nicht wahr sind. Die Tatsache dass irgendwer gegen Veganismus kämpft,
gegen Tierbefreiung, was bedeutet dass du gegen „compassion“ bist, beweist wie komplett
irrational Fleisch- und Tierproduktekonsumenten sein können. Veganer bitten dich nur, zu ändern,
was du isst. Nicht wer du bist. Bleib Jude, Christ oder Katholik, bleib Moslem, Buddhist, Hinduist,
Atheist oder Agnostiker, bleib rechts oder links in der Politik. Wenn du dich ehrlich in die Position
des Tieres begibst, ist es nicht möglich die Dinge die wir ihnen antuen zu rechtfertigen und vom
heutigen Vortrag nachhause zu gehen und zu sagen, dass es dir egal ist. Der ethische Kompass
den die meisten Leute verwenden um richtig von falsch zu unterscheiden, ist die goldene Regel:
Behandle andere so, wie du gerne behandelt werden würdest. Da niemand in diesem Raum so
behandelt werden müchte wie wir Kühe, Schweine, Hühner, Truthähne und Fisch behandeln, muss
man keine Entschuldigung für heute suchen, nicht vegan zu sein. 60 Milliarden Landtiere, 90
Milliarden Meerestiere werden jedes Jahr auf diesem Planeten getötet. Für ein Sandwich