You are on page 1of 32

ZED-10FX

Benutzerhandbuch
ZED-10FX Benutzerhandbuch, AP7763, Ausgabe 1
Copyright © 2011 Allen & Heath Limited. Alle Rechte vorbehalten.
Allen & Heath Limited bei Audio-Technica Limited, Niederlassung Deutschland
Lorenz-Schott-Straße 5, 55252 Mainz-Kastel

http://www.allen-heath.com/
Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis........................................................................... 3
Garantieerklärung........................................................................... 4
Wichtige Sicherheitshinweise......................................................... 6
Packungsinhalt................................................................................ 9
Einführung..................................................................................... 10
Technische Daten......................................................................... 12
Blockschaltbild.............................................................................. 14
Mono-Eingangskanäle 1 und 2..................................................... 15
Mono-Eingangskanäle 3 und 4..................................................... 18
Stereo-Eingangskanal 1............................................................... 19
Stereo-Eingangskanal 2............................................................... 21
ZED-FX Effektprozessor............................................................... 22
Masterbereich............................................................................... 24
Das Mischpult mit einem Computer verbinden............................. 27
Verkabelungsbeispiel – Live mischen........................................... 28
Verkabelungsbeispiel – Studioaufnahme..................................... 29
Verdrahtungsdiagramme für Audiokabel...................................... 30

Allen & Heath 3 ZED-10FX  Benutzerhandbuch


Garantieerklärung

1 Jahr eingeschränkte Herstellergarantie


Für dieses Produkt gewähren wir eine Garantie von einem Jahr, die sich auf Material-
oder Fabrikationsfehler erstreckt. Die Garantiefrist beginnt mit dem Erwerb des Produkts
durch den Erstkäufer.
Dieses hochwertige Gerät wurde sorgfältig entwickelt, gefertigt und getestet. Um das
Gerät nutzen zu können und um eine Fehlbedienung zu vermeiden, lesen Sie sich dieses
Handbuch vor der Inbetriebnahme bitte gründlich durch. Falls es doch zu einem Defekt
kommen sollte, melden Sie uns diesen bitte und schicken Sie das defekte Gerät mög-
lichst umgehend an Allen & Heath Ltd. oder an einen unserer autorisierten Servicepart-
ner. Garantiereparaturen werden zu nachfolgenden Bedingungen ausgeführt.

Garantiebedingungen
• Das Gerät wurde gemäß dieser Bedienungsanleitung installiert und betrieben.
• Das Gerät wurde weder versehentlich noch bewusst fehlbedient oder für einen ande-
ren Einsatzzweck verwendet als von ALLEN & HEATH in diesem Benutzerhandbuch
oder in der Serviceanleitung vorgesehen.
• Eine eventuell notwendige Wartung, Reparatur oder Veränderung am Gerät darf nur
von ALLEN & HEATH oder einem unserer autorisierten Servicepartner durchgeführt
werden.
• Das defekte Gerät muss frei Haus an ALLEN & HEATH oder an einen unserer autori-
sierten Servicepartner verschickt werden. Bitte legen Sie den Kaufbeleg als Nachweis
für den Erwerb bei.
• Benutzen Sie die Originalverpackung, um Transportschäden durch unsachgemäße
Verpackung zu vermeiden.
Die Garantiebedingungen können von Land zu Land unterschiedlich ausfallen. Gesetzli-
che Gewährleistungsrechte des Kunden bleiben in jedem Fall unberührt.
Erkundigen Sie sich bei Ihrem Fachhändler nach den für Sie geltenden Bedingungen.

http://www.allen-heath.com/

Allen & Heath 4 ZED-10FX  Benutzerhandbuch


Hinweise zur elektromagnetischen
Verträglichkeit und Sicherheit

Dieses Produkt entspricht den Vorgaben der europäischen Richtlinien


89/336/EWG und 92/31/EWG über die elektromagnetische Verträglichkeit
sowie der europäischen Niederspannungsrichtlinien 73/23/EWG und 93/68/
EWG.
Dieses Produkt wurde gemäß DIN EN 55103 Teil 1 und 2 1996 auf den Einsatz in den
Umgebungen E1, E2, E3 und E4 getestet, um sicherzustellen, dass es den Schutzbe-
stimmungen über elektromagnetische Verträglichkeit der europäischen Richtlinie 89/336/
EWG entspricht. In einigen Tests waren Überschreitungen der angegebenen Leistungs-
daten des Produkts feststellbar. Dies gilt als zulässig und das Produkt wurde für den
bestimmungsgemäßen Gebrauch freigegeben. Allen & Heath verfährt nach strengen
Grundsätzen, um sicherzustellen, dass alle Produkte nach den jeweils neuesten Stan-
dards bezüglich der Sicherheit und elektromagnetischen Verträglichkeit getestet werden.
Falls Sie weitere Informationen über die elektromagnetische Verträglichkeit und Produkt-
sicherheit benötigen, nehmen Sie bitte mit Allen & Heath Kontakt auf.

Hinweis
Jegliche Veränderungen oder Modifikationen am Mischpult, die nicht von Allen &
Heath genehmigt wurden, können zum Verlust der Zulassung und damit zum Erlö-
schen der Betriebserlaubnis führen.

http://www.allen-heath.com/

Allen & Heath 5 ZED-10FX  Benutzerhandbuch


Wichtige Sicherheitshinweise
WARNUNG – Lesen Sie zuerst die folgenden Sicherheitshinweise

ACHTUNG: Stromschlaggefahr – Gerät nicht öffnen!

Lesen Sie die Bewahren Sie diese Anleitung gut auf und geben Sie das Gerät nur
Gebrauchshinweise: mit dieser Anleitung weiter. Beachten Sie alle in diesem Handbuch
und auf dem Gerät selbst befindlichen Warnhinweise. Befolgen Sie
alle Anweisungen, wie Sie in diesem Handbuch beschrieben sind.
Entfernen Sie niemals Nehmen Sie das Mischpult ausschließlich mit korrekt montierter
die Abdeckung: Gehäuseabdeckung in Betrieb.
Stromversorgung: Verbinden Sie das Gerät nur dann mit dem Stromnetz, wenn die
Angaben auf der Geräterückseite und in diesem Benutzerhandbuch
mit der örtlichen Netzspannung übereinstimmen. Verwenden Sie nur
das zum Lieferumfang des Geräts gehörende Netzanschlusskabel
mit fest eingegossenem Netzstecker, das für den Steckdosentyp
Ihres Landes ausgelegt ist. Wenn der mitgelieferte Netzstecker nicht
in Ihre Steckdose passt, wenden Sie sich an den Technischen Kun-
dendienst.
Das Netzkabel Sorgen Sie dafür, dass das Netzkabel nicht gedehnt, gequetscht
verlegen: oder geknickt werden kann – insbesondere am Stecker und am Netz-
kabelanschluss des Geräts – und verlegen Sie es so, dass man nicht
darüber stolpern kann.
Schutzleiter: Unterbrechen Sie bei einem dreipoligen Netzstecker niemals den
Schutzleiter und kleben Sie niemals den Schutzkontakt zu. Ein drei-
poliger Netzstecker besitzt zwei längere Kontakte nach vorn und
einen seitlichen Schutzkontakt. Der seitliche Schutzkontakt ist für
Ihre Sicherheit vorgesehen.

WARNUNG: Dieses Gerät muss geerdet werden!

Nässe und Um die Gefahr eines Brandes oder Stromschlags zu vermeiden,


Feuchtigkeit: setzen Sie das Mischpult weder Regen noch Feuchtigkeit aus und
betreiben Sie es nicht in feuchten oder nassen Umgebungen. Stellen
Sie niemals mit Flüssigkeit gefüllte Behälter auf das Gerät, um ein
Eindringen von Flüssigkeit zu vermeiden.

Allen & Heath 6 ZED-10FX  Benutzerhandbuch


Wichtige Sicherheitshinweise
Belüftung: Versperren Sie niemals vorhandene Lüftungsöffnungen und stellen
Sie das Gerät nicht an einem Ort auf, an dem die Luftzirkulation
beeinträchtigt ist. Falls Sie beabsichtigen, das Gerät in einem Rack
oder Flightcase zu betreiben, vergewissern Sie sich, dass dessen
Konstruktionsweise eine ausreichende Belüftung gewährleistet.
Überhitzung und Stellen Sie das Gerät nicht an Orten auf, an denen es übermäßiger
Erschütterungen: Wärme oder direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. Andern-
falls besteht Brandgefahr. Stellen Sie das Gerät nicht in der Nähe
von Hitze abstrahlenden Geräten auf und schützen Sie es vor Er-
schütterungen.
Wartung: Schalten Sie das Gerät sofort aus und ziehen Sie den Netzstecker,
falls es Feuchtigkeit ausgesetzt ist, Flüssigkeit oder Fremdkörper in
die vorhandenen Öffnungen eingedrungen sind oder das Netzan-
schlusskabel bzw. der Stecker beschädigt wurden. Das Gleiche gilt
bei Gewittern oder wenn Sie Rauch, ungewöhnliche Gerüche oder
Geräusche bemerken. Wartungs- und Reparaturmaßnahmen dürfen
nur von qualifiziertem Fachpersonal vorgenommen werden.
Installation: Installieren Sie das Mischpult entsprechend der Anweisungen, wie
sie in diesem Handbuch beschrieben sind. Verbinden Sie niemals
den Ausgang von Leistungsverstärkern direkt mit dem Mischpult.
Verwenden Sie die Audioanschlüsse und Steckverbinder aus-
schließlich für den vorgesehenen Zweck.

Wichtige Hinweise zur Verdrahtung des Netzsteckers


Das Mischpult wird mit einem Netzanschlusskabel mit fest eingegossenem Netzstecker ausgelie-
fert. Beachten Sie die folgenden Hinweise, falls der Netzstecker ersetzt werden muss. Die Adern
des Netzanschlusskabels sind entsprechend der folgenden Kodierung farbig ausgeführt:

Aderfarbe
Steckerkontakt
Europa USA/Kanada
L Phase Braun Schwarz
N Nullleiter Blau Weiß
E Schutzerde Grün/Gelb Grün

Der grüngelbe Draht ist mit dem Kontakt des Steckers zu verbinden, der mit dem Buchstaben E
oder dem Erdungssymbol gekennzeichnet ist. Dieses Gerät muss ordnungsgemäß geerdet wer-
den. Der blaue Draht ist mit dem Kontakt des Steckers zu verbinden, der mit dem Buchstaben
N gekennzeichnet ist. Der braune Draht ist mit dem Kontakt des Steckers zu verbinden, der mit
dem Buchstaben L gekennzeichnet ist.
Sollte der Stecker ausgetauscht werden müssen, achten Sie unbedingt auf eine korrekte Ver-
drahtung gemäß der vorgenannten farblichen Kennzeichnungen.

Allen & Heath 7 ZED-10FX  Benutzerhandbuch


Wichtige Sicherheitshinweise
Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen:

Beschädigungen: Um eine Beschädigung der Bedienelemente oder ein Verkratzen der


Oberfläche zu vermeiden, stellen Sie keine schweren Gegenstände
auf das Pult und halten Sie scharfkantige Gegenstände von der
Oberfläche fern. Setzen Sie das Pult keinen Erschütterungen und
Vibrationen aus.
Umgebungs- Schützen Sie das Gerät sowohl während des Betriebs als auch
bedingungen: bei der Lagerung vor Schmutz, Staub, Hitze und Erschütterungen.
Schützen Sie das Gerät vor Zigarettenasche, Rauch und verschüt-
teten Getränken sowie vor Regen und hoher Luftfeuchtigkeit. Sollte
das Mischpult nass werden, schalten Sie es sofort aus und ziehen
Sie den Netzstecker. Lassen Sie das Gerät vollständig trocknen,
bevor Sie es wieder einschalten.
Das Gerät reinigen: Verwenden Sie zum Reinigen des Geräts keine chemischen, scheu-
ernden oder lösungsmittelhaltigen Substanzen. Reinigen Sie die
Bedienoberfläche mit einem weichen Pinsel und einem trockenen,
nicht fusselnden Tuch. Die Tasten und Drehregler wurden mit einem
dauerhaften Schmiermittel behandelt. Wir raten davon ab, andere
Schmiermittel an diesen Bedienelementen einzusetzen. Die Knöpfe
der Drehregler können zu Reinigungszwecken abgenommen wer-
den. Verwenden Sie hierzu eine warme Seifenlösung. Spülen Sie
die Knöpfe anschließend gründlich ab und lassen Sie sie vollständig
trocknen, bevor Sie sie wieder montieren.
Transport: Schützen Sie die Bedienelemente des Geräts auf dem Transport vor
Beschädigungen. Verwenden Sie eine geeignete Verpackung, falls
das Gerät verschickt werden soll.
Hörschäden: Schützen Sie Ihr Gehör, indem Sie Audiosysteme nicht mit über-
mäßiger Lautstärke betreiben. Dies gilt besonders für das ohrnahe
Abhören, beispielsweise mit Kopfhörern oder In-Ear-Systemen.
Wenn Sie Ihr Gehör längere Zeit hohen Lautstärkepegeln ausset-
zen, kann dies zu einem Verlust der Hörfähigkeit in einzelnen oder
weiten Frequenzbereichen führen.

Allen & Heath 8 ZED-10FX  Benutzerhandbuch


Packungsinhalt
Überprüfen Sie den Packungsinhalt auf Vollständigkeit:

Left Left Left O/P Level


Switch

Right Right Right


Mic Mic Mic Mic
Line GTR 1 GTR 2
Hi Z Hi Z
Left Left Left USB
USB IN L

0 0 0 0 USB IN R
20 40 20 40 20 40 20 40
GAIN GAIN GAIN GAIN
FX AUX
Right Right Right OUT OUT
- 10 10 60 40 - 10 10 60 40 - 10 10 60 40 - 10 10 60 40
M L M L M G M G

HPF HPF HPF HPF


0 0 1 Dly+verb (level) 9 Plate (decay)
Record +16
HF HF HF HF 5 5 2 Dly+verb (size) 10 Plate (predly) Bus +9

TAP
-15 -15 +6
3 Dly+verb (regen) 11 Plate (colour) +3
Aux-FX 0
-15 -15 -15 -15 4 PingPong(regen) 12 Hall1 (size)
650 +15 650 +15 650 +15 650 +15 +15 +15 -3
500 1k 500 1k 500 1k 500 1k -6
200 200 200 200 5 BeatDly (regen) 13 Hall2 (size)
L R -9
f 2k f 2k f 2k f 2k
HF HF 6 Ambient (echo) 14 Arena (size) MAIN 0
-12
3k 3k 3k 3k MIX LEVEL -16
120 4k 120 4k 120 4k 120 4k 7 SlapVerb (size) 15 Flanger (dpth) -20
-30
MID MID MID MID
8 DoubleZED(size) 16 Chorus (dpth)
-15 +15 -15 +15 +10
Bank 9-16 L R
LF LF Phones
-15 +15 -15 +15 -15 +15 -15 +15
LF LF LF LF
SEL Mix
Monitor
-15 +15 -15 +15 Source 0
LEVEL
-15 +15 -15 +15 -15 +15 -15 +15
PARAMETER (HOLD)
FX FX FX FX FX FX
0 0 0 0 0 0 TAP +10

+6 +6 +6 +6 +6 +6
FX to PLAYBACK TO AUX MIX Record
AUX AUX AUX AUX AUX AUX AUX AUX LEVEL

PHONES SELECT
0 0 0 0 0 0 0 0 0
Aux
+6 +6 +6 +6 +6 +6 +6 +6 +6

PAN PAN PAN PAN BAL BAL


Playback

L R L R L R L R L R L R

LEVEL 0 LEVEL 0 LEVEL 0 LEVEL 0 LEVEL 0 LEVEL 0


FX 0 0 0
LEVEL

+10 +10 +10 +10 +10 +10 +10 +10


+10
Phones
Record Record Record Record Record Record Record PLAYBACK MAIN MIX
LEVEL LEVEL

Listen Listen Listen Listen Listen Listen Listen

ZED-10FX Mischpult

Netzanschlusskabel Das vorliegende


Vergewissern Sie sich, dass das Handbuch
Netzanschlusskabel für Ihre örtli-
chen Gegebenheiten ausgelegt ist.

Allen & Heath 9 ZED-10FX  Benutzerhandbuch


Einführung
Was Sie über das ZED-10FX/ZED-10 wissen sollten
Die Allen & Heath Mischpulte der ZED Serie wurden mit großer Sorgfalt und Liebe zum Detail
in der malerischen südenglischen Grafschaft Cornwall entwickelt. Sie werden nach denselben
hohen Qualitätsmaßstäben gefertigt, die für alle unsere professionellen Audiomischpulte gelten.
Viele der in den Modellen ZED-10FX und ZED-10 verbauten Komponenten finden sich auch
in den größeren Pulten von Allen & Heath wieder, und auch das Konstruktionsprinzip ist sehr
ähnlich: einzeln vertikal montierte Kanalzüge, in denen jeder Drehregler mit einer Mutter auf der
Frontplatte befestigt ist. Auf diese Weise entsteht ein äußerst robustes, nahezu unverwüstliches
Produkt, das Ihnen jahrelang treue Dienste leisten wird. Durch die Möglichkeit, Kanalzüge einzeln
entfernen zu können, werden eventuelle Wartungs- und Reparatureingriffe zudem enorm ver-
einfacht. Mit der vertikalen Konstruktionsweise der Kanalzüge, die man bei Produkten in dieser
Preisklasse sonst vergeblich sucht, werden das ZED-10FX und das ZED-10 auch höchsten pro-
fessionellen Ansprüchen gerecht.
In den Audioschaltkreisen stecken viele Jahre der ständigen Weiterentwicklung und Optimie-
rung. Alle Bauelemente werden laufend geprüft und so lange perfektioniert, bis die bestmögliche
Klangqualität erreicht ist.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten
ZEDs sind die idealen Mixer für den Liveeinsatz! Ihr Layout sorgt für besonders leichte Bedien-
barkeit und macht es ganz einfach, einen tollen Sound zu zaubern. Ebenso perfekt geeignet sind
sie fürs Recording, sei es im Rahmen einer Liveshow oder für Audioprojekte, die Sie mithilfe der
USB-Digitalschnittstelle Spur für Spur in Ihrem Homestudio erstellen. Die Flexibilität und Qualität
dieser Mixer wird auch Sie überzeugen. Verbinden Sie Ihre Gitarren oder anderen Instrumente
direkt mit den hochohmigen Class-A-FET-Instrumenteneingängen oder schließen Sie bis zu
vier Mikrofone und zwei Stereoquellen (auch MP3-Player) an. Nutzen Sie die separaten 2-Spur-
Aufnahmeausgänge oder den Stereo-Wiedergabeeingang, um Ihr Aufnahmegerät abzuhören
oder beispielsweise Pausenmusik von einem CD-Player einzuspielen. Darüber hinaus stehen
Ihnen ein XLR-Summenausgang mit Einschleifwegen, umfassende Abhörmöglichkeiten über
Kopfhörer oder separate Monitorausgänge, 48-V-Phantomspeisung und ein DI-Pegelschalter für
die Verwendung des Pults als Submixer zur Verfügung. Und last but not least kommen Sie in den
Genuss derselben Effektalgorithmen, die in unseren 150 mal so teuren digitalen Spitzenmodellen
zum Einsatz kommen.
Ein Gerät mit all diesen Features, das obendrein auch den harten Bühnenalltag schadlos über-
steht, bekommen Sie in dieser Preisklasse sonst nirgendwo geboten.
ZED Mixer sind ebenso bestens geeignet für den Einsatz in Schulen und Lehranstalten, Kirchen
und Gebetshäusern sowie in Hotels und Konferenzzentren, wo sie sich durch ihre einfache Be-
dienbarkeit und Robustheit bewähren.

Mikrofon-/Line-Vorverstärker
Die Vorverstärker des ZED-10FX und ZED-10, die auf den Preamps der MixWizard Serie basie-
ren, sorgen mit ihrer rauscharmen, diskreten Transistortechnik für hohe Verstärkung (max. 60 dB)
bei niedrigem Rauschpegel und linearem Frequenzgang.

Allen & Heath 10 ZED-10FX Benutzerhandbuch
Einführung
Hochohmige Instrumenteneingänge
Die beiden eigens für das ZED-10FX und ZED-10 entwickelten ultrahochohmigen, diskreten
Class-A-FET-Eingänge (FET = Feldeffekttransistor) ermöglichen Ihnen, praktisch jede Gitarre
oder jedes andere Instrument direkt mit dem Mixer zu verbinden. Eine schaltbare 26-dB-Verstär-
kung erlaubt selbst den Anschluss von Instrumenten mit sehr leistungsschwachen Tonabneh-
mern, während der FET-Schaltkreis für ein Klangbild sorgt, das dem typischen Sound von Gitar-
rencombos mit Röhrentechnik sehr nahe kommt.

EQ
Die Mixer ZED-10FX und ZED-10 verfügen über halbparametrische 3-Band-EQs mit durchstimm-
baren Mitten in jedem Monokanal sowie 2-Band-EQs in den Stereokanälen. Frequenzbänder und
Filtercharakteristik jedes EQs wurden für optimale Ergebnisse bei einer Vielzahl verschiedener
Klangquellen sorgfältig abgestimmt.

Effektprozessor
Der ZED-10FX ist mit einem hochwertigen eingebauten Effektprozessor ausgestattet, dessen
Effektalgorithmen exklusiv von unseren hauseigenen Soundtüftlern entwickelt wurden. Enthalten
sind sowohl klassische Halleffekte, kombinierte Delaykaskaden-Halleffekte als auch schwebende
Flanger- und Choruseffekte. Mithilfe zweier Auswahltasten schalten Sie ganz einfach zwischen
den verschiedenen Effekten um und tippen das gewünschte Delaytempo mit der TAP-Taste ein.
Indem Sie die TAP-Taste gedrückt halten, können Sie die Effektparameter anpassen. 24-Bit-
Wandler mit hohem Dynamikumfang und einer Abtastrate von 48 kHz sorgen für eine rausch- wie
verzerrungsarme und transparente Bearbeitung des Audiosignals.

Aufnahmebus
Sie haben die Möglichkeit, jeden beliebigen Kanal auf eine separate Stereoschiene zu routen, um
so einen Aufnahmebus für Subgruppen, einen Abhörbus oder ein trockenes Summensignal zu
erhalten. Sie können auch lediglich den Ausgang des Effektprozessors auf diesen Bus legen und
den Mixer so als High-End-Effektgerät einsetzen.

USB
Eine der Hauptanforderungen heutiger Liveanwendungen und Studioproduktionen ist der prob-
lemlose Austausch von Audiomaterial mit einem Computer. Der ZED wird diesen Anforderungen
in einer denkbar flexiblen und unübertroffen bedienungsfreundlichen Weise gerecht. Das um-
ständliche Suchen der Soundkarteneingänge auf der Rückseite des Computers und der Ärger
über völlig unzureichende Pegel oder Rauschen gehören damit der Vergangenheit an. Verbinden
Sie einfach ein USB-Kabel mit Ihrem ZED, aktivieren Sie auf dem Mixer den USB-Bus und stellen
Sie die Verbindung mit Ihrem Computer her – das ist alles. Der Audioübertragung in CD-Qualität
von oder zu Ihrem PC/Mac steht nichts mehr im Weg.

Interne Stromversorgung:
Kein Hantieren mit Netzadaptern – das Gerät verfügt selbstverständlich über eine eigens abge-
stimmte, zuverlässige Stromversorgung, die in das Gehäuse integriert ist.

Allen & Heath 11 ZED-10FX Benutzerhandbuch
Technische Daten

Betriebspegel
Eingänge
Eingang der Monokanäle (XLR) –10 bis –60 dBu nominal (+11 dBu maximal)
Lineeingang der Monokanäle (Klinkenbuchse) +10 dBu bis –40 dBu nominal (+31 dBu maximal)
Stereo-Eingang (Klinke bzw. Cinch) 0 dBu nominal (Regelbereich = stumm bis +15 dB)
Ausgänge
L/R-Summenausgang (XLR) normal/gedämpft 0 dBu/–30 dBu, +21 dBu/–9 dBu maximal
AUX-Ausgang und FX-Ausgang (Klinkenbuchsen) 0 dBu nominal, +21 dBu maximal
RECORD-Ausgang und MONITOR-Ausgang (Cinchbuchsen) 0 dBu nominal, +21 dBu maximal

Frequenzbereich
Mikrofoneingang bis Summenausgang L/R, Verstärkung 30 dB +0,5/–1 dB, 10 Hz bis 30 kHz
Lineeingang bis Summenausgang L/R, Verstärkung 0 dB +0,5/–1 dB, 10 Hz bis 25 kHz
Stereoeingang bis Summenausgang L/R +0,5/–1 dB, 10 Hz bis 30 kHz

Klirrfaktor (THD+N)
Mikrofoneingang bis Summenausgang L/R, Eingangsverstärkung 10 dB, 0,002 %
1 kHz, +10 dBu am Ausgang
Mikrofoneingang bis Summenausgang L/R, Eingangsverstärkung 30 dB, 1 kHz 0,01 %
Lineeingang bis Summenausgang L/R, Eingangsverstärkung 0 dB, 1 kHz, 0,003 %
0 dBu am Ausgang
Stereoeingang bis Summenausgang L/R, Eingangsverstärkung 0 dB, 1 kHz, 0,002 %
+10 dBu am Ausgang
Gitarreneingang bis Summenausgang L/R, Eingangsverstärkung 0 dB, 0,015 %
Gain Boost ausgeschaltet
Gitarreneingang bis Summenausgang L/R, Eingangsverstärkung 0 dB, 2 % mit 2. Harmonischen
Gain Boost eingeschaltet

Übersteuerungsreserve
Analoge Übersteuerungsreserve ab Nominalpegel (0 Vu) 21 dB
Übersteuerungsreserve USB In/Out ab Nominalpegel (0 Vu) 14 dB
USB-Audiocodec
USB-Audio In/Out kompatibel mit USB 1.1, Auflösung 16 Bit
Abtastrate 32 kHz, 44,1 kHz oder 48 kHz

Fremdspannungsabstand
Äquiv. Eingangsrauschen Mikrofonvorverstärker, max. GAIN, 150 Ohm, –127 dBu
22 Hz–22 kHz
Summenausgang L/R, L/R-Pegelregler auf 0, andere Pegelregler auf –96 dBu
­Linksanschlag, 22 Hz–22 kHz

USB-Audiocodec
USB-Audio In/Out kompatibel mit USB 1.1, Auflösung 16 Bit
Abtastrate 32 kHz, 44,1 kHz oder 48 kHz

Allen & Heath 12 ZED-10FX Benutzerhandbuch
Technische Daten

Left Left Left O/P Level


Switch

Right Right Right


Mic Mic Mic Mic
Line Line GTR 1 GTR 2
Hi Z Hi Z
Left Left Left USB
USB IN L

0 0 0 0 USB IN R
20 40 20 40 20 40 20 40
GAIN GAIN GAIN GAIN
FX AUX
Right Right Right OUT OUT
- 10 10 60 40 - 10 10 60 40 - 10 10 60 40 - 10 10 60 40
M L M L M G M G

HPF HPF HPF HPF


0 0 1 Dly+verb (level) 9 Plate (decay)
Record +16
HF HF HF HF 5 5 2 Dly+verb (size) 10 Plate (predly) Bus +9

TAP
-15 -15 +6
3 Dly+verb (regen) 11 Plate (colour) +3
Aux-FX 0
-15 +15 -15 +15 -15 +15 -15 +15 4 PingPong(regen) 12 Hall1 (size) -3
650 650 650 650 +15 +15
500 1k 500 1k 500 1k 500 1k -6
200 200 200 200 5 BeatDly (regen) 13 Hall2 (size)
L R -9
f 2k f 2k f 2k f 2k
HF HF 6 Ambient (echo) 14 Arena (size) MAIN 0
-12
3k 3k 3k 3k MIX LEVEL -16
120 4k 120 4k 120 4k 120 4k 7 SlapVerb (size) 15 Flanger (dpth) -20
-30
MID MID MID MID
8 DoubleZED(size) 16 Chorus (dpth)
-15 +15 -15 +15 +10
Bank 9-16 L R
LF LF Phones
-15 +15 -15 +15 -15 +15 -15 +15
LF LF LF LF
SEL Mix
Monitor
-15 +15 -15 +15
Source 0
LEVEL
-15 +15 -15 +15 -15 +15 -15 +15
PARAMETER (HOLD)
FX FX FX FX FX FX +10
0 0 0 0 0 0 TAP
+6 +6 +6 +6 +6 +6
FX to PLAYBACK TO AUX MIX Record
AUX AUX AUX AUX AUX AUX AUX AUX LEVEL

PHONES SELECT
0 0 0 0 0 0 0 0 0
Aux
+6 +6 +6 +6 +6 +6 +6 +6 +6

PAN PAN PAN PAN BAL BAL


Playback

L R L R L R L R L R L R

LEVEL 0 LEVEL 0 LEVEL 0 LEVEL 0 LEVEL 0 LEVEL 0


FX 0 0 0
LEVEL

+10 +10 +10 +10 +10 +10 +10 +10


+10
Phones
Record Record Record Record Record Record Record PLAYBACK MAIN MIX
LEVEL LEVEL

Listen Listen Listen Listen Listen Listen Listen

336mm (13.2 inches)


95mm (3.7 inches)

275mm (10.8 inches)

Gewicht
Ohne Verpackung 3,3 kg
Mit Verpackung 4,5 kg

Allen & Heath 13 ZED-10FX Benutzerhandbuch
REC R
REC L
AUX

PFL

ZED-10FX Benutzerhandbuch
FX
R
L

Phantom Power
MONO CHANNEL Phantom Power
48V To Mics
GAIN PFL RECORD
HPF LEFT INSERT
3 BAND EQUALISER
MIC IN
LEVEL MAIN LR
100Hz LF HM HF PAN
+ LEVEL
- L
RIGHT INSERT
MAIN OUT
LINE IN 0dBu NOMINAL
FX
R
MONO CHANNELS 1&2
DIAGRAM SCHEMATIC

AUX
CLASS A
FET FX OUT
INSTRUMENT IN
AUX MIX
MASTER LEVEL
HI-Z DI AUX OUT
MONO CHANNELS 3&4
BLOCKBlockschaltbild

GAIN BOOST
RECORD OUT
ST1-b L
L
GAIN STEREO CHANNEL PFL
R
R
RECORD
2 BAND EQUALISER EFFECTS MIX
BAL USB DEVICE USB 1 STEREO I/O
L LF HF
PRIORITY SWITCHING
RECORD BUS OUTPUT

14
ST1-a
AUX-FX USB AUDIO
R
INPUT
FX
STEREO CHANNEL 1
METERS
AUX PRIORITY SWITCHING
USB STEREO CHANNEL 2 RECORD BUS
AUDIO PFL/AFL
INPUT AUX
L R PLAYBACK
EFFECTS MIX PLAYBACK
FX TO AUX INPUT
L PFL
ST2 PHONES
EFFECT TYPE LEVEL
R
DSP
BANK
RECORD PFL ACTIVE
PFL ACTIVE
SEL UP HEADPHONES
EFFECTS SEL DOWN
PROCESSOR TAP/PARAMETER
MONITOR LEVEL
MONITOR OUTPUT
L
EFFECTS FOLLOW MIX
TO MIX R

Allen & Heath
USB
AUDIO PLAYBACK
INPUT TO AUX
ZED 10FX BLOCK DIAGRAM
L R PLAYBACK
INPUT PLAYBACK
PLAYBACK LEVEL
L
PLAYBACK
R
Mono-Eingangskanäle 1 und 2
Mikrofoneingang (XLR)
3-polige XLR-Buchse, wie folgt verdrahtet:
Pin 1 = Masse, Pin 2 = heiß (+), Pin 3 = kalt (–).

Lineeingang (Klinke)
6,3-mm-Klinkenbuchse für symmetrische und unsymmetrische
Mic Signalquellen mit Linepegel. Verdrahtung:
Spitze = heiß (+), Ring = kalt (–), Hülse = Masse.
Der Lineeingang ist mit dem XLR-Eingang zusammengeschaltet.
Beachten Sie, dass die Signale summiert werden, wenn Sie versu-
chen, beide Eingänge eines Kanals gleichzeitig zu nutzen.

GAIN-Regler
0 Regelt die Verstärkung des Eingangsverstärkers. Nutzen Sie ihn,
20 40
um den Eingangspegel der Signalquelle anzupassen. Die Verstär-
GAIN kung am XLR-Mikrofoneingang kann zwischen +10 dB und +60 dB
gewählt werden. Für Signalquellen am Lineeingang ist eine Dämp-
fung/Verstärkung zwischen –10 dB und +40 dB einstellbar.
- 10 10 60 40
M L
Hochpassfilter 100 Hz
HPF Nutzen Sie das Hochpassfilter, um Trittschall und Windgeräusche
von Mikrofonsignalen zu reduzieren. Es handelt sich um ein einpo-
HF liges Filter (6 dB/Oktave) mit einer Eckfrequenz von 100 Hz.
Das Filter beeinflusst die Signale sowohl des XLR-Mikrofonein-
gangs als auch des Klinken-Lineeingangs.
-15 +15
650
500 1k
200 dBr
5.00

f 2k
3k 0.00

120 4k
MID -5.00

-10.00

-15.00

-15 +15
LF -20.00
10.00 Hz 100.00 1000.00 10000.00

-15 +15

Allen & Heath 15 ZED-10FX Benutzerhandbuch
Mono-Eingangskanäle 1 und 2
HF
HF
HF HF HF-EQ
Der HF- (High Frequency) Equalizer beeinflusst die Höhenanteile
-15 +15
des Frequenzspektrums. Die Eckfrequenz liegt bei 12 kHz, rund 3 dB
-15 650 +15
-15 500 650 +15
-15
+15 1k ober- bzw. unterhalb der maximalen Dämpfung/Verstärkung. Das
650 500 650 1k
500 200500
2001k
1k Filter bietet eine großzügige Verstärkungs- bzw. Dämpfungsreserve,
200
fff
200 2k
2k die tatsächlich noch etwas über den angegebenen ±15 dB liegt.
2k
f 2k 3k
3k
1203k 4k 3k
120 4k
120 MID4k 120 4k
MID
MID
MID

-15
-15 +15
+15
-15 +15
-15 LF
LF
+15
LF LF
MF-EQ
-15
-15 +15
+15 Der MF- (Mid Frequency) Equalizer beeinflusst die Mitten des
-15 -15
+15 +15
FX Frequenzspektrums. Die Frequenzeinteilung des „f“-Drehreglers
FX
FX bezieht sich auf die gewählte Mittenfrequenz des Filters. Aufgrund
FX 00
0 0 des sorgfältig gewählten Frequenzbereichs werden sowohl die als
+6 „dröhnend“ empfundenen Frequenzen zwischen 120 Hz und 250
+6
+6 +6 Hz abgedeckt (hier kann eine Dämpfung wünschenswert sein) als
AUX
AUX auch die Frequenzen zwischen 2 kHz und 3 kHz (die gegebenen-
AUX AUX 00
0 0 falls zur besseren Sprachverständlichkeit angehoben werden).
dBr
20.00
dBr
20.00
dBr
dBr 20.00

+6
20.00 15.00

+6
15.00

+6
15.00

+6
15.00 10.00

PAN
10.00

PAN
PAN
10.00
10.00
5.00

PAN
5.00

5.00
5.00 0.00
0.00

0.00
0.00 -5.00
-5.00

-5.00

LL R
-5.00 -10.00

R
-10.00

RL R
-10.00

L
-10.00 -15.00
-15.00

-15.00

LEVEL
-15.00 -20.00

00
10.00 Hz 100.00 1000.00 10000.00 30000.00

LEVEL
-20.00
10.00 Hz 100.00 1000.00 10000.00 30000.00

LEVEL
-20.00

LEVEL 0
-20.00

0
10.00 Hz 100.00 1000.00 10000.00 30000.00
10.00 Hz 100.00 1000.00 10000.00 30000.00

LF-EQ
Der LF- (Low Frequency) Equalizer beeinflusst die Tiefenanteile
+10
+10
+10
des Frequenzspektrums. Aus dem nachstehenden Diagramm kön-
+10
nen Sie den Frequenzgang des LF EQs bei maximaler Dämpfung
Record
Record bzw. Verstärkung ersehen. Die Eckfrequenz liegt bei 80 Hz.
Record Record dBr
20.00
dBr
20.00
dBr
dBr 20.00
20.00 15.00
15.00

Listen
15.00
15.00 10.00

Listen
10.00

Listen Listen
10.00
10.00 5.00
5.00

5.00
5.00 0.00
0.00

0.00
0.00 -5.00
-5.00

-5.00
-5.00 -10.00
-10.00

-10.00
-10.00 -15.00
-15.00

-15.00
-15.00 -20.00
10.00 Hz 100.00 1000.00 10000.00 30000.00
-20.00
10.00 Hz 100.00 1000.00 10000.00 30000.00
-20.00
-20.00 10.00 Hz 100.00 1000.00 10000.00 30000.00
10.00 Hz 100.00 1000.00 10000.00 30000.00

Allen & Heath 16 ZED-10FX Benutzerhandbuch
Mono-Eingangskanäle 1 und 2
HF FX-Sendpegelregler
Mit diesem Pegelsteller regeln Sie den Pegel des Signalanteils,
der an den Effektprozessor (FX) abgezweigt wird. Das Signal
-15 +15 wird hinter dem LEVEL-Regler abgegriffen und deshalb durch
650
500 1k die Reglerstellung beeinflusst. Dies bewirkt, dass der Effektanteil
200 stets proportional zum Signalpegel in der Stereosumme ist. Die
f 2k
Verstärkung am rechten Anschlag beträgt +6 dB.
3k
120 4k Der FX-Bus verfügt über keinen eigenen Master-Pegelregler.
MID
AUX-Sendpegelregler
Mit diesem Pegelsteller regeln Sie den Pegel, mit dem das Ka-
nalsignal auf den Ausspielweg (Aux) abgezweigt wird. Das Signal
-15 +15 wird vor dem LEVEL-Regler abgegriffen und daher nicht durch die
LF Reglerstellung bzw. den Pegel in der Stereosumme beeinflusst.
Der Regelbereich des Aux-Sends reicht bis +6 dB am rechten
Anschlag. Im Gegensatz zum FX-Effektbus verfügt der Ausgang
-15 +15 des Aux-Busses über einen eigenen Master-Pegelregler.

FX
0 PAN-Regler
Mit dem Panoramaregler bestimmen Sie, zu welchen Anteilen
+6 das Signal des Monoeingangskanals auf den linken und rechten
AUX Summenbus gelegt wird und damit auch die Position des Signals
0 in der Stereosumme. In der Mittelstellung wird das Signal zu
gleichen Teilen auf den linken und den rechten Bus verteilt. In der
+6 Stellung L (linker Anschlag) gelangt kein Signalanteil mehr auf
den rechten Bus.
PAN
LEVEL-Regler
Der LEVEL-Regler bestimmt den Pegel, mit dem das Signal auf
L R den Summenbus, den Aufnahmebus und zum FX-Sendregler
gelangt. Am rechten Anschlag liefert der Regler eine Verstärkung
LEVEL 0
von 10 dB. Der Betriebspegel (Unity Gain) ist mit „0“ gekennzeich-
net.

+10 Record-Taste
Schaltet das Kanalsignal auf eine separate Stereoschiene, den
Record Aufnahmebus. Die PAN- und LEVEL-Regler beeinflussen auch
das abgezweigte Aufnahmesignal. Die Taste wirkt sich nicht auf
das an die Stereosumme geleitete Signal aus.
Listen Listen-Taste
Leitet das Kanalsignal zur akustischen Kontrolle auf den Kopfhö-
rer- oder Monitorausgang. Das Signal wird hinter dem EQ, aber
noch vor dem LEVEL-Regler abgegriffen, damit Sie es prüfen
können, bevor Sie es an die Stereosumme oder den Aufnahme-
bus leiten.

Allen & Heath 17 ZED-10FX Benutzerhandbuch
Mono-Eingangskanäle 3 und 4
Hi Z-Eingang
Der einzige Unterschied zwischen den Monoeingangskanälen
1–2 und 3–4 besteht darin, dass die beiden letzteren einen
hochohmigen Eingang für Gitarren oder andere Instrumente
aufweisen.
Der Eingang ist als 6,3-mm-Klinkenbuchse für unsymmetri-
Mic sche Signale mit Linepegel oder Instrumententonabnehmer
Mic Mic ausgelegt. Verdrahtung: Spitze = heiß (+), Ring = kalt (–),
GTR 1 GT Hülse = Masse. Der Hi Z-Eingang ist mit dem XLR-Eingang
GTR 1GTR 1 GT GT Hi
Mic Hi Hi zusammengeschaltet. Beachten Sie, dass die Signale sum-
miert werden, wenn Sie versuchen, beide Eingänge eines
GTR 1 GT Kanals gleichzeitig zu nutzen.
Hi
Sie können den Hi Z-Eingang auch für Signale mit normalem
0
Linepegel nutzen, er ist jedoch speziell auf das Signal von In-
0 0 20 40 strumententonabnehmern abgestimmt. Mit seiner besonders
20 20
40 40
GAIN G hohen Eingangsimpedanz (10 MOhm) und einem Feldeffekt-
GAIN GAIN G G
0 transistor (FET) im Class-A-Betrieb bildet der Eingang den
20 40
typischen Verstärkerschaltkreis von Röhren-Gitarrencombos
- 10 10
GAIN 60 40 G
- 10 10 - 10601040 60 40M G oder Röhren-Vorverstärkern nach. Die Schaltung des Ein-
M G M G gangs sorgt für eine weich einsetzende, asymmetrische
HPF Übersteuerungscharakteristik, die den Klang auf Wunsch mit
HPF
- 10 10 HPF
60 40
M G V
warmen 2. Harmonischen anreichert.
V

HPF
V V 4.35 V V 4.35

4.35 4.35
4.35 4.35

2.18
2.18

2.18 2.18
2.18 2.18
V
V
0.00 0.00
4.35
4.35
0.00 0.00 0.00 0.00

-2.18 -2.18
2.18
2.18
-2.18 -2.18 -2.18 -2.18

-4.35 -4.35
0.00 0.00
-4.35 -4.35 0.00 ms 0.20 0.40 0.60 0.80 1.00 1.20 1.40 -4.35 1.60 1.80 1.99
-4.35 0.00 ms 0.20 0.40 0.60 0.80 1.00 1.20 1.40 1.60 1.80 1.99

0.00 ms 0.20 0.40 0.00 ms 0.60


0.20 0.80
0.40 1.00
0.60 1.20
0.80 1.40
1.00 1.60
1.20 1.80
1.40 1.99 1.60 1.80
0.00 ms 1.99
0.20 0.40 0.00 ms 0.60
0.20 0.80
0.40 1.00
0.60 1.20
0.80 1.40
1.00 1.60
1.20 1.80
1.40 1.99 1.60 1.80 1.99
-2.18 -2.18

Hi Z-Eingang Gain Boost ausgeschaltet -4.35


Hi Z-Eingang Gain Boost eingeschaltet
-4.35

0.00 ms 0.20 0.40 0.60 0.80 1.00 1.20 1.40 1.60 1.80 1.99 0.00 ms 0.20 0.40 0.60 0.80 1.00 1.20 1.40 1.60 1.80 1.99

Gain Boost-Schalter
Mithilfe zweier versenkter Schalter auf der Geräterückseite können Sie die Hi Z-Eingänge
um 26 dB verstärken, was bei Instrumenten mit leistungsschwachen Tonabnehmern nützlich
sein kann oder falls eine stärkere Übersteuerung gewünscht ist. Wenn Sie die XLR-Buchsen
für normale Linepegelsignale (z. B. Keyboards) nutzen, vergewissern Sie sich, dass die
Schalter nicht aktiviert (hineingedrückt) sind.

This device complies with Part 15 of the FCC Rules.


Main Output Level Guitar input gain switches Operation is subject to the following two conditions:
0dBu CAUTION Unity gain
This device complies with Part 15Thisof the
device (1) thiswith
FCC complies
Rules. device
Partmay notthe
15 of cause
FCC harmful
Rules. interference, and
Main Output Level Main Output Level -30dBu RISK OF ELECTRIC
Guitar SHOCK
input gain switches Guitar input gain switches
Operation High gain
is subject to the(+26dB)
following
Operation (2) this
two conditions:
is subject to device must accept
the following any interference received,
two conditions:
0dBu 0dBu CAUTION CAUTION DO NOTUnity
OPENgain Unity
(1) gain
this device may not cause harmful
(1) this device including
interference,
mayand interference
not cause harmfulthat may causeand
interference, undesired operation.
-30dBu -30dBu RISK OF ELECTRIC SHOCK RISK OF ELECTRIC SHOCK High gain (+26dB) Highthis
(2) gain (+26dB)
device must accept any interference
(2) this device
received,
must accept any interference received,
OFF ON

ALLEN&HEATH
DO NOT OPEN AVIS: DO NOT OPEN
RISQUE DE CHOC ELECTRIQUE - NE PAS OUVRIR. including interference that may cause
including
undesired
interference
operation.
that may cause undesired operation.
0 I Serial No.
AC MAINS IN ~ REFER SERVICING TO QUALIFIED SERVICE PERSONNEL.
OFF ON OFF ON

ALLEN&HEATH
ALLEN&HEATH
Laite on liitettävä suojamaadoituskoskettimilla varustettuun pistorasiaan
100 - 240V~
AVIS: RISQUE 47-63Hz
DE CHOC 15W
ELECTRIQUE
AVIS:- RISQUE WARNING:
NE PAS DE
OUVRIR. THIS APPARATUS
CHOC ELECTRIQUE - NE PASMUST BE EARTHED
OUVRIR.
0 I 0 I Serial No. Serial No. Apparatet må tilkoples jordet stikkontakt
REFER SERVICING TO QUALIFIED CET APPAREIL DOIT ETRE MIS A LA TERRE
AC MAINS
ENGINEERED IN ~ BY ALLEN & AC
IN ENGLAND MAINS
HEATH IN ~ MADE
LIMITED. IN CHINAREFER
SERVICESERVICING
PERSONNEL.
TO QUALIFIED SERVICE PERSONNEL.
Laite on liitettävä suojamaadoituskoskettimilla
Apparaten skall anslutas till jordat uttag
Laite on liitettävä
varustettuun
suojamaadoituskoskettimilla
pistorasiaan varustettuun pistorasiaan
100 - 240V~ 47-63Hz 15W 100 - 240V~ WARNING: THIS
47-63Hz APPARATUS MUST
15W WARNING:
BE EARTHED
THIS APPARATUS MUST BE EARTHED
Apparatet må tilkoples jordet stikkontakt
Apparatet må tilkoples jordet stikkontakt
CET APPAREIL DOIT ETRE MIS A CET
LA TERRE
APPAREIL DOIT ETRE MIS A LA TERRE This device complies with Part 15 of the FCC Rules.
ENGINEERED IN ENGLAND BY ALLEN
ENGINEEREDMain
& HEATH Output Level
INLIMITED.
ENGLAND BY
MADE
ALLEN
IN CHINA
& HEATH LIMITED. MADE IN CHINA Guitar input gain switches Apparaten
Operation is subject to theskall anslutas
following twotillconditions:
jordatApparaten
uttag skall anslutas till jordat uttag
0dBu CAUTION Unity gain (1) this device may not cause harmful interference, and
-30dBu RISK OF ELECTRIC SHOCK High gain (+26dB) (2) this device must accept any interference received,
DO NOT OPEN including interference that may cause undesired operation.

OFF ON
0 I
AC MAINS IN ~
100 - 240V~ 47-63Hz 15W
AVIS: RISQUE DE CHOC ELECTRIQUE - NE PAS OUVRIR.
REFER SERVICING TO QUALIFIED SERVICE PERSONNEL.
WARNING: THIS APPARATUS MUST BE EARTHED
CET APPAREIL DOIT ETRE MIS A LA TERRE
Serial No.
ALLEN&HEATH Laite on liitettävä suojamaadoituskoskettimilla varustettuun pistorasiaan
Apparatet må tilkoples jordet stikkontakt
ENGINEERED IN ENGLAND BY ALLEN & HEATH LIMITED. MADE IN CHINA Apparaten skall anslutas till jordat uttag

Allen & Heath 18 ZED-10FX Benutzerhandbuch
Stereo-Eingangskanal 1
Eingangspaar ST-1b
Standard-Cinchbuchsen für unsymmetrische Stereoquel-
len mit Linepegel, beispielsweise CD-Player, Klangerzeu-
Left ger oder MP3-Player. Wenn Ihr MP3-Player eine Miniklin-
Left kenbuchse besitzt (die üblichste Ausführung), verwenden
Sie ein Anschlusskabel des Typs Stereominiklinkenstecker
auf zwei Cinchstecker.
Right
Right Eingangspaar ST-1a
6,3-mm-Klinkenbuchsen für Stereoquellen mit Linepegel.
Das Eingangspaar ST-1b (Cinch) ist über Unterbrecherkon-
takte mit diesen Buchsen verbunden. Das bedeutet, dass
die Signale des Buchsenpaars ST-1b stummgeschaltet
werden, sobald Sie am Buchsenpaar ST-1a eine Steckver-
bindung herstellen.

Gainregler ST-1
Mit diesem Regler stellen Sie den Eingangspegel des
Stereokanals 1 ein. Der Regelbereich reicht von –unend-
lich (maximale Dämpfung) bis zu einer Verstärkung von
+15 dB. Für niedrige Eingangspegel von MP3-Playern
drehen Sie den Regler bis zum rechten Anschlag auf.
0
0 5 Stereo-EQ
-15 5 Klangregelung für die Höhen und Tiefen. Die Eckfrequen-
-15 zen liegen bei 12 kHz im Höhenfilter (HF) und 80 Hz im
+15 Tiefenfilter (LF), die maximale Verstärkung/Dämpfung
+15 beträgt 15 dB.
dBr
2 0.00

HF dBr
2 0.00
1 5.00

HF 1 5.00
1 0.00

-15 +15 1 0.00


5 .0 0

-15 +15 5 .0 0

LF
0 .0 0

LF
0 .0 0
-5 .0 0

-5 .0 0
-1 0 .0 0

-15 +15
-1 0 .0 0

-15
-1 5 .0 0
+15
-1 5 .0 0
-2 0 .0 0
1 0 .0 0 Hz 1 00 .0 0 1 0 00 .0 0 1 0 0 0 0 .0 0 3 0 0 0 0 .0 0

-2 0 .0 0
1 0 .0 0 Hz 1 00 .0 0 1 0 00 .0 0 1 0 0 0 0 .0 0 3 0 0 0 0 .0 0

EQ des Stereokanals

Allen & Heath 19 ZED-10FX Benutzerhandbuch
Stereo-Eingangskanal 1
FX-Sendpegelregler
Mit diesem Pegelsteller regeln Sie den Pegel des Signalan-
HF
teils, der vom Stereokanal an den Effektprozessor (FX) ab-
gezweigt wird. Das Signal wird hinter dem LEVEL-Regler ab-
gegriffen und deshalb durch die Pegeleinstellung beeinflusst.
-15 +15
Dies bewirkt, dass der Effektanteil stets proportional zum
Signalpegel in der Stereosumme ist. Die Verstärkung am rech-
LF ten Anschlag beträgt +6 dB. Der FX-Bus verfügt über keinen
eigenen Master-Pegelregler.

-15 +15 AUX-Sendpegelregler


Mit diesem Pegelsteller regeln Sie den Pegel, mit dem das
Stereosignal auf den Ausspielweg (Aux) abgezweigt wird. Das
FX Signal wird vor dem LEVEL-Regler abgegriffen und daher
0 nicht durch den Pegel in der Stereosumme beeinflusst. Der
Regelbereich des Aux-Sends reicht bis +6 dB am rechten An-
+6 schlag. Im Gegensatz zum FX-Effektbus verfügt der Ausgang
AUX des Aux-Busses über einen eigenen Master-Pegelregler.
0
Balanceregler
+6
Mit dem Balanceregler beeinflussen Sie das Pegelverhältnis
zwischen dem linken und rechten Stereosignal, mit dem es
BAL auf den linken und rechten Summenbus und anschließend an
die Summenausgänge geleitet wird. In der Mittelstellung wird
das Signal zu gleichen Teilen auf den linken und rechten Bus
L R
verteilt. In der Stellung L (linker Anschlag) gelangt kein Signal-
anteil mehr auf den rechten Bus.
LEVEL 0

LEVEL-Regler
Der LEVEL-Regler bestimmt den Pegel, mit dem das Signal
+10
auf den Summenbus, den Aufnahmebus und zum FX-Send-
regler gelangt. Am rechten Anschlag liefert der Regler eine
Record Verstärkung von 10 dB. Der Betriebspegel (Unity Gain) ist mit
„0“ gekennzeichnet.

Listen Record-Taste
Schaltet das Kanalsignal auf eine separate Stereoschiene, den
Aufnahmebus. Die BAL- und LEVEL-Regler beeinflussen auch
das abgezweigte Aufnahmesignal. Die Taste wirkt sich nicht
auf das an die Stereosumme geleitete Signal aus.

Listen-Taste
Leitet das Kanalsignal zur akustischen Kontrolle auf den Kopf-
hörer- oder Monitorausgang. Das Signal wird hinter dem EQ,
aber noch vor dem LEVEL-Regler abgegriffen, damit Sie es
prüfen können, bevor Sie es an die Stereosumme oder den
Aufnahmebus leiten.

Allen & Heath 20 ZED-10FX Benutzerhandbuch
Stereo-Eingangskanal 2
Stereoeingangspaar ST-2
Der USB-Audioeingang ist über Unterbrecherkontakte
Left mit den Klinkenbuchsen dieses Eingangspaars verbun-
den. Sobald Sie an den Klinkenbuchsen eine Steck-
verbindung herstellen, wird das USB-Signal stumm­
geschaltet. Wenn Sie das Kanalpaar ST-2 für das
USB-Signal nutzen möchten, stellen Sie daher sicher,
dass an den Klinkenbuchsen nichts eingesteckt ist.
Right Die übrigen Merkmale des Stereo-Eingangskanals
ST-2 entsprechen denen des Stereo-Eingangs­
kanals ST-1.

Wichtiger Hinweis:
0 Wenn Sie das Stereopaar ST-2 nicht für die USB-
5
Wiedergabe oder für ein Stereoeingangssignal ver-
wenden, empfiehlt es sich, die Pegelsteller vollständig
-15
zurückzudrehen. Auf diese Weise verhindern Sie,
dass unerwünschte Störanteile vom inaktiven USB-
+15 Modul in den Mix gelangen.

Aufnahmeausgang (RECORD OUT)


Standard-Cinchbuchsen, an denen das Stereo-Auf-
nahmesignal (Linepegel) ausgegeben werden kann.
Left
Drücken Sie hierzu die Taste Record Bus im Bereich
RECORD OUT + USB OUT. Nützlich, um beispiels-
weise Aufnahmegeräte zu speisen oder um das Ste-
Right
reosignal in anderen Geräten weiter zu bearbeiten.

Wiedergabeeingang (PLAYBACK IN)


Left
Buchsenpaar (6,3-mm-Klinke) für unsymmetrische
USB IN L
Signale mit Linepegel. Verwenden Sie es für zusätzli-
USB IN R
che Stereoquellen wie CD-Player zum Einspielen von
Right Hintergrundmusik oder um den fertigen Mix von einem
Aufnahmegerät wiederzugeben. Der USB-Audioeingang
ist über Unterbrecherkontakte mit den Klinkenbuchsen
dieses Eingangspaars verbunden. Das bedeutet, dass
das USB-Signal stummgeschaltet wird, sobald Sie an
diesen Buchsen eine Steckverbindung herstellen.

L R
Signal-Wahlschalter RECORD OUT/USB OUT
Mit diesen Tasten bestimmen Sie, welche Quelle am
USB-Audioausgang und am Aufnahmeausgang aus-
gegeben werden soll. Solange keine der Tasten ge-
drückt ist, wird die Stereosumme ausgegeben. Wenn
Sie beide drücken, hat die Record Bus-Taste Vorrang
vor der Aux-FX-Taste.

Allen & Heath 21 ZED-10FX Benutzerhandbuch
ZED-FX Effektprozessor
Lämpchen für die Effektauswahl
Die acht grünen Lämpchen zeigen an, welcher der 16 Effekte
aktiviert ist. Wenn das Bank-Lämpchen nicht leuchtet, betref-
fen die grünen Lämpchen die Effekte 1 bis 8 der Liste. Leuch-
1 Dly+verb (level) 9 Plate (decay)
tet es, zeigen die grünen Lämpchen an, welcher der Effekte
2 Dly+verb (size) 10 Plate (predly) 9 bis 16 aktiv ist. Bei den Effekten 1 bis 5 blinkt das grüne
TAP

3 Dly+verb (regen) 11 Plate (colour) Lämpchen im Tempo der gewählten Delayzeit.


4 PingPong(regen) 12 Hall1 (size) Wenn Sie die TAP-Taste gedrückt halten, zeigen die grünen
Lämpchen außerdem die gewählte Parameteränderung an.
5 BeatDly (regen) 13 Hall2 (size)
Je mehr Lämpchen aufleuchten, umso höher ist der Parame-
6 Ambient (echo) 14 Arena (size) terwert bzw. die Intensität des Effekts.
7 SlapVerb (size) 15 Flanger (dpth)
Bank-Lämpchen
8 DoubleZED(size) 16 Chorus (dpth)
Das Bank-Lämpchen leuchtet, wenn einer der Effekte 9 bis
Bank 9-16 16 ausgewählt ist. Welcher Effekt aktiviert ist, erkennen Sie
anhand des grünen Lämpchens auf der linken Seite der Liste.

SEL
SEL-Tasten
Mit den SEL-Tasten wählen Sie den gewünschten Effekt aus. Wenn
Sie die TAP-Taste gedrückt halten, dienen die Tasten außerdem dazu,
PARAMETER (HOLD) den Parameter des gewählten Effekts einzustellen.

TAP TAP-Taste
Die TAP-Taste hat zwei Funktionen. Wenn Sie einen der Effekte 1 bis
FX to 5 ausgewählt haben, dient die TAP-Taste dazu, durch wiederholtes
AUX
0
Drücken die Verzögerungszeit bzw. das Tempo des Delayparameters
einzustellen. Wenn Sie die TAP-Taste gedrückt halten, dienen die
+6 SEL-Tasten zum Einstellen von Effektparametern, indem der zugehö-
rige Wert des aktuellen Effekts angehoben bzw. abgesenkt wird.

FX to AUX-Sendpegelregler
Mit diesem Regler können Sie dem Ausspielweg einen Effektanteil
FX zumischen. Angenommen, Sie nutzen den Ausspielweg als Kopfhö-
LEVEL 0
rermischung für einen Sänger, so kann dieser seine Stimme mit etwas
Hall unterlegt hören.
+10
Effektpegelregler (FX LEVEL)
Record Mit diesem Regler stellen Sie den Pegel ein, mit dem das „nasse“ Ef-
fektsignal auf die Stereosumme und den Aufnahmebus geleitet wird.

Listen Record-Taste
Leitet das Effektsignal auf den Aufnahmebus.

Listen-Taste
Leitet das Effektsignal zur akustischen Kontrolle auf den Kopfhörer-
oder Monitorausgang.

Allen & Heath 22 ZED-10FX Benutzerhandbuch
ZED-FX Effektprozessor
Überblick über die Effektpresets
Der ZED Effektprozessor verfügt über 16 verschiedene Effektvoreinstellungen. Der gewählte
Effekt wird dabei mit einem vom FX-Bus kommenden Monosignal gespeist. Der Effektprozessor
gibt anschließend wieder ein Stereosignal aus.
Jedes Preset weist einen einstellbaren Parameter auf, der von der Effektart abhängt. Mit dieser
Einstellung können durchaus auch mehrere Parameter gleichzeitig beeinflusst werden. So regeln
Sie mit der Einstellung für den Chorus-Effekt nicht nur die Intensität (Depth), sondern auch die
Charakteristik der softwareseitigen Filter, um einen stärker oder schwächer ausgeprägten Effekt
zu erzielen. Generell gilt: Je mehr Lämpchen beim Einstellen des Effektparameters aufleuchten,
umso stärker der Effekt bzw. umso höher der Parameterwert.
Um die Parametereinstellungen auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen, halten Sie beim
Einschalten des ZED beide SEL-Tasten gedrückt.

Verfügbare Effektpresets

Nr. Bezeichnung des Presets Beschreibung des Effekts und Effektparameters


1 Dly+verb(level) Delay mit Hall. Das Delay speist den Halleffekt (klassischer Plattenhall). TAP zum Einstel-
len der Delayzeit, min. 70 ms, max. 1,35 s. Parameter regelt den Pegel des Halleffekts.
2 Dly+verb(size) Delay mit Hall. Das Delay speist den Halleffekt (klassischer Plattenhall). TAP zum Ein-
stellen der Verzögerungszeit, min. 70 ms, max. 1,35 s. Parameter regelt die Größe des
Hallraums.
3 Dly+verb(regen) Delay mit Hall. Das Delay speist den Halleffekt (klassischer Plattenhall). TAP zum Ein-
stellen der Verzögerungszeit, min. 70 ms, max. 1,35 s. Parameter regelt die Anzahl der
Delay-Echos.
4 PingPong(regen) Ping-Pong-Delay (links, dann rechts), kombiniert mit Plattenhall. TAP zum Einstellen der
Verzögerungszeit, min. 70 ms, max. 1,35 s. Parameter regelt die Anzahl der Delay-Echos.
5 BeatDly(regen) Wie 4, rechtes Echo folgt jedoch einen Viertelschlag nach dem linken. Gut geeignet für
einen Off-Beat-Delaysound im 4/4-Takt. TAP zum Einstellen der Verzögerungszeit links,
Parameter regelt die Anzahl der Delay-Echos.
6 Ambient(echo) Echo-Delay mit Hall. Parameter regelt die Echodauer.

7 SlapVerb(size) Hall mit Echoreflexionen für einen klassischen Slapback-Hall. Parameter beeinflusst die
Intensität des Slapback-Effekts.
8 DoubleZED(size) Klassischer Stereo-Doppler. Parameter regelt Delayzeit und Intensität.

9 Plate(decay) Klassischer Plattenhall. Parameter regelt die Ausklingdauer.

10 Plate(predly) Plattenhall mit Vorverzögerung. Gut geeignet für Gesangsstimmen/Perkussion.


Parameter regelt die Dauer der Vorverzögerung (verbessert die Sprachverständlichkeit).
11 Plate(colour) Klassischer Plattenhall. Parameter beeinflusst die klangliche Textur, von dunkel bis hell.

12 Hall1(size) Klassischer, weicher Konzertsaalhall. Parameter regelt die Größe des Saals.

13 Hall2(size) Hellerer Konzertsaalhall. Parameter regelt die Größe des Saals.

14 Arena(size) Stadionhall. Parameter regelt die Größe des Stadions.

15 Flanger(dpth) Klassischer Flanger. Parameter regelt Intensität und Klangfarbe.

16 Chorus(dpth) Chorus-Effekt. Parameter regelt Intensität und Klangfarbe.

Allen & Heath 23 ZED-10FX Benutzerhandbuch
Masterbereich
XLR-Buchsen des Summenausgangs
(MAIN MIX OUT L/R) O/P Level
Switch

An diesen Standard-XLR-Buchsen wird die endgültige


Stereomischung ausgegeben. Die Buchsen sind zum
Schutz vor Einstreuungen symmetrisch ausgeführt. Ein
versenkter Schalter auf der Geräterückseite ermöglicht
es, den Pegel um 30 dB abzusenken, falls Sie das Aus-
gangssignal als Submix an die XLR-Eingänge eines
weiteren Mischpults weiterleiten wollen.

Klinkenbuchsen der Summen-Einschleifwege FX AUX


OUT OUT
(MAIN MIX INSERT L/R)
Die 6,3-mm-Klinkenbuchsen sind wie folgt verdrahtet:
Spitze = Send, Ring = Return, Hülse = Masse.
Nominalpegel: 0 dBu. +16
+9
+6
+3
Klinkenbuchsen für die Ausgänge des Effekt- 0
-3

und Aux-Wegs (FX OUT, AUX OUT) -6


-9
-12
Die 6,3-mm-Klinkenbuchsen sind wie folgt verdrahtet: LEVEL 0 -16
-20
Spitze = heiß (+), Ring = kalt (–), Hülse = Masse. -30

Nominalpegel: 0 dBu. +10


L R
Der Effektausgang (FX OUT) liefert das Ausgangssi- Phones

gnal des Effektbusses (nicht das Ausgangssignal des


Mix
Effektprozessors). Nutzen Sie ihn, um externe Geräte zu Monitor
Source 0
versorgen. LEVEL

Das AUX-Signal wird hinter dem AUX MIX-Masterregler +10


abgegriffen.
AUX MIX Record
Taste für Phantomspeisung (48V to Mics) LEVEL
PHONES SELECT

Wenn Sie Kondensatormikrofone einsetzen, können Aux


+6
Sie mit dieser Taste die vier Mikrofoneingänge mit 48 V
Phantomspeisung versorgen. Playback

+10
Phones
MAIN MIX
LEVEL

Allen & Heath 24 ZED-10FX Benutzerhandbuch
Masterbereich

O/P Level
Switch

FX AUX
OUT OUT

+16
+9
+6
+3
0
-3
-6
-9
-12
LEVEL 0 -16
Monitorpegelregler (MONITOR LEVEL) -20
-30

Regelt den Pegel der Stereo-Monitorausgänge im Be- +10

reich zwischen –unendlich (vollständig gedämpft) bis L R


Phones
zu einer Verstärkung von +10 dB.
Mix
Monitor
Wahl der Abhörquelle (Monitor Source) Source
LEVEL
0

Mit dieser Taste bestimmen Sie, ob an den Cinch-


buchsen des Monitorausgangs die Kopfhörer-Abhör- +10

mischung oder die Stereosumme ausgegeben werden


soll. Nutzen Sie sie, um die Monitorausgänge mit einem AUX MIX Record
LEVEL
PHONES SELECT

von der Kopfhörermischung unabhängigen Signal zu 0


Aux
versorgen. +6

Playback
Aux-Pegelregler (AUX MIX LEVEL)
Masterregler für den Ausgangspegel des Aux-Busses.
Regelbereich: –unendlich (vollständig gedämpft) bis 0

+6 dB Verstärkung.
+10
Pegelregler für die Stereosumme MAIN MIX
Phones

(MAIN MIX LEVEL) LEVEL

Masterregler für den Ausgangspegel der Stereosumme.


Regelbereich: –unendlich (vollständig gedämpft) bis
+10 dB Verstärkung.

Allen & Heath 25 ZED-10FX Benutzerhandbuch
Masterbereich
Stereo-Pegelanzeigen
O/P Level
Switch 12-stufige LED-Ketten mit kurzer Anstiegszeit (4 ms)
und mittellanger Rücklaufzeit (1 s).
Das Speisesignal für die Pegelanzeigen wird durch die
PHONES SELECT-Tasten bestimmt. Wenn Sie eine der
Vorhörtasten (Listen) drücken, gibt die Pegelanzeige
stattdessen den Pegel des vorgehörten Kanals wieder.

Lämpchen für aktive Vorhörfunktion


(PFL/AFL)
FX
OUT
AUX
OUT Das rote Lämpchen leuchtet auf, wenn Sie in einem der
Kanäle die Listen-Taste gedrückt haben.
Hierdurch wird die mithilfe der PHONES SELECT-­
Tasten ausgewählte Kopfhörermischung stummge-
+16
+9 schaltet, und die Pegelanzeigen reagieren stattdessen
+6
+3 auf den Pegel des vorgehörten Kanals.
0
-3

Kopfhörer-Pegelregler (LEVEL)
-6
-9
-12
LEVEL 0 -16
-20
Regelt den Pegel am Kopfhörerausgang.
-30

+10 Vorsicht!
L R
Phones Schützen Sie Ihr Gehör, indem Sie Kopfhörer oder
Abhöranlagen nicht mit übermäßiger Lautstärke
Monitor
Mix
betreiben. Wenn Sie Ihr Gehör längere Zeit hohen
Source
LEVEL
0
Lautstärkepegeln aussetzen, kann dies zu einem
Verlust der Hörfähigkeit in einzelnen oder weiten
+10 Frequenzbereichen führen.

AUX MIX
LEVEL
Record
Signal-Wahltasten für den Kopfhörerausgang
PHONES SELECT

0
Aux
(PHONES SELECT)
+6 Mit diesen Tasten wählen Sie das Signal, das am Kopf-
Playback hörerausgang ausgegeben werden soll. Wenn keine
der Tasten gedrückt ist, wird die Stereosumme ausge-
geben. Ansonsten wählen Sie mit den Tasten zwischen
0
dem Signal, das am Wiedergabeeingang anliegt (bzw.
am USB-Eingang, wenn an diesen Buchsen nichts
angeschlossen ist), dem Ausgang des Aux-Busses und
+10
MAIN MIX
Phones
dem Ausgang des Aufnahmebusses. Sobald Sie eine
LEVEL der Listen-Tasten zum Vorhören drücken, wird die ge-
wählte Abhörquelle stummgeschaltet und Sie hören nur
den jeweiligen Kanal.

Kopfhöreranschluss
6,3-mm-Klinkenbuchse
(Spitze = links, Ring = rechts, Hülse = Masse).

Allen & Heath 26 ZED-10FX Benutzerhandbuch
Das Mischpult mit einem Computer verbinden

USB-Kabel Typ A auf B

Left Left Left O/P Level


Switch

Right Right Right


Mic Mic Mic Mic
Line GTR 1 GTR 2
Hi Z Hi Z
Left Left Left USB
USB IN L

0 0 0 0 USB IN R
20 40 20 40 20 40 20 40
GAIN GAIN GAIN GAIN
FX AUX
Right Right Right OUT OUT
- 10 10 60 40 - 10 10 60 40 - 10 10 60 40 - 10 10 60 40
M L M L M G M G

HPF HPF HPF HPF


0 0 1 Dly+verb (level) 9 Plate (decay)
Record +16
HF HF HF HF 5 5 2 Dly+verb (size) 10 Plate (predly) Bus +9
TAP

-15 -15 +6
3 Dly+verb (regen) 11 Plate (colour) +3
Aux-FX 0
-15 +15 -15 +15 -15 +15 -15 +15 4 PingPong(regen) 12 Hall1 (size) -3
650 650 650 650 +15 +15
500 1k 500 1k 500 1k 500 1k -6
200 200 200 200
5 BeatDly (regen) 13 Hall2 (size)
L R -9
f 2k f 2k f 2k f 2k
HF HF 6 Ambient (echo) 14 Arena (size) MAIN 0
-12
3k 3k 3k 3k MIX LEVEL -16
120 4k 120 4k 120 4k 120 4k 7 SlapVerb (size) 15 Flanger (dpth) -20
-30
MID MID MID MID
8 DoubleZED(size) 16 Chorus (dpth)
-15 +15 -15 +15 +10
Bank 9-16 L R
LF LF Phones
-15 +15 -15 +15 -15 +15 -15 +15
LF LF LF LF
SEL Mix
Monitor
-15 +15 -15 +15 Source 0
LEVEL
-15 +15 -15 +15 -15 +15 -15 +15
PARAMETER (HOLD)
FX FX FX FX FX FX +10
0 0 0 0 0 0 TAP
+6 +6 +6 +6 +6 +6
FX to PLAYBACK TO AUX MIX Record
AUX AUX AUX AUX AUX AUX AUX AUX LEVEL
PHON ES SELECT

0 0 0 0 0 0 0 0 0
Aux
+6 +6 +6 +6 +6 +6 +6 +6 +6

PAN PAN PAN PAN BAL BAL


Playback

L R L R L R L R L R L R

LEVEL 0 LEVEL 0 LEVEL 0 LEVEL 0 LEVEL 0 LEVEL 0


FX 0 0 0
LEVEL

+10 +10 +10 +10 +10 +10 +10 +10


+10
Phones
Record Record Record Record Record Record Record PLAYBACK MAIN MIX
LEVEL LEVEL

Listen Listen Listen Listen Listen Listen Listen

USB-Audioschnittstelle
Das ZED verfügt über einen bidirektionalen, USB-1.1-kompatiblen Stereo-Audiocodec. Dieser
ist vollständig kompatibel mit USB-2.0-Schnittstellen und nutzt die Standardtreiber von Windows
bzw. die Core Audio-Treiber von Macintosh-Computern. Das bedeutet, dass Sie das Mischpult
lediglich mit Ihrem Computer verbinden müssen, worauf es automatisch erkannt wird. Anschlie-
ßend können Sie sofort Audiodaten zwischen dem Computer und dem ZED austauschen.
Um Ihre Aufnahmen speichern und wiedergeben zu können, muss auf Ihrem Computer allerdings
eine geeignete Audiosoftware installiert sein. Im Prinzip genügt jedoch schon der Media Player
Ihres Computers, um Musik an das Mischpult zu übertragen.

Wichtiger Hinweis:
Wenn scheinbar keine Audiodaten zwischen dem Computer und dem ZED übertragen werden
oder der Pegel sehr niedrig ist, prüfen Sie bitte zunächst die Lautstärkeeinstellung des aktuellen
Audiogeräts in den Systemeinstellungen Ihres Computers. Möglicherweise ist es erforderlich, die
Lautstärke dort auf den Maximalpegel anzuheben.

Allen & Heath 27 ZED-10FX Benutzerhandbuch
ZED-10FX Benutzerhandbuch
Verkabelungsbeispiel – Live mischen

28
Left O/P Level
Left Left Switch
Right Right Right
Mic Mic Mic Mic
Line Line GTR 1 GTR 2
Hi Z Hi Z
Left Left Left USB
USB IN L
0 0 0 0 USB IN R
20 40 20 40 20 40 20 40
GAIN GAIN GAIN GAIN
FX AUX
Right Right Right OUT OUT
- 10 10 60 40 - 10 10 60 40 - 10 10 60 40 - 10 10 60 40
M L M L M G M G
HPF HPF HPF HPF
0 0 1 Dly+verb (level) 9 Plate (decay)
Record +16
HF HF HF HF 5 5 2 Dly+verb (size) 10 Plate (predly) Bus +9
+6

TAP
-15 -15
3 Dly+verb (regen) 11 Plate (colour) +3
Aux-FX 0
-15 -15 -15 -15 4 PingPong(regen) 12 Hall1 (size)
650 +15 650 +15 650 +15 650 +15 +15 +15 -3
500 1k 500 1k 500 1k 500 1k -6
200 200 200 200 5 BeatDly (regen) 13 Hall2 (size)
L R -9
f 2k f 2k f 2k f 2k
HF HF 6 Ambient (echo) 14 Arena (size) MAIN 0
-12
3k 3k 3k 3k MIX LEVEL -16
120 4k 120 4k 120 4k 120 4k 7 SlapVerb (size) 15 Flanger (dpth) -20
MID MID MID MID -30
8 DoubleZED(size) 16 Chorus (dpth)
-15 +15 -15 +15 +10
Bank 9-16 L R
LF LF Phones
-15 +15 -15 +15 -15 +15 -15 +15
LF LF LF LF
SEL Mix
Monitor
-15 +15 -15 +15 Source 0
LEVEL
-15 +15 -15 +15 -15 +15 -15 +15
PARAMETER (HOLD)
FX FX FX FX FX FX +10
0 0 0 0 0 0 TAP
+6 +6 +6 +6 +6 +6
FX to AUX MIX

PHONES SELECT
PLAYBACK TO Record
AUX AUX AUX AUX AUX AUX AUX AUX LEVEL
0 0 0 0 0 0 0 0 0
Aux
+6 +6 +6 +6 +6 +6 +6 +6 +6
PAN PAN PAN PAN PAN PAN
Playback
L R L R L R L R L R L R
0 0 0 0 0 0
FX 0 0 0
LEVEL LEVEL LEVEL LEVEL LEVEL LEVEL LEVEL
+10 +10 +10 +10 +10 +10 +10 +10
+10
Phones
Record Record Record Record Record Record Record PLAYBACK MAIN MIX
LEVEL LEVEL
Listen Listen Listen Listen Listen Listen Listen

Allen & Heath
ZED-10FX Benutzerhandbuch
Verkabelungsbeispiel – Studioaufnahme

29
O/P Level
Left Left Left Switch
Right Right Right
Mic Mic Mic Mic
Line Line GTR 1 GTR 2
Hi Z Hi Z
Left Left Left USB
USB IN L
0 0 0 0 USB IN R
20 40 20 40 20 40 20 40
GAIN GAIN GAIN GAIN FX AUX
Right Right Right OUT OUT
- 10 10 60 40 - 10 10 60 40 - 10 10 60 40 - 10 10 60 40
M L M L M G M G
HPF HPF HPF HPF
0 0 1 Dly+verb (level) 9 Plate (decay)
Record +16
HF HF HF HF 5 5 2 Dly+verb (size) 10 Plate (predly) Bus +9

TAP
-15 -15 +6
3 Dly+verb (regen) 11 Plate (colour) +3
Aux-FX 0
-15 +15 -15 +15 -15 +15 -15 +15 4 PingPong(regen) 12 Hall1 (size) -3
650 650 650 650 +15 +15
500 1k 500 1k 500 1k 500 1k -6
200 200 200 200 5 BeatDly (regen) 13 Hall2 (size)
L R -9
f 2k f 2k f 2k f 2k
HF HF 6 Ambient (echo) 14 Arena (size) MAIN 0
-12
3k 3k 3k 3k MIX LEVEL -16
120 4k 120 4k 120 4k 120 4k 7 SlapVerb (size) 15 Flanger (dpth) -20
-30
MID MID MID MID
8 DoubleZED(size) 16 Chorus (dpth)
-15 +15 -15 +15 +10
Bank 9-16 L R
LF LF Phones
-15 +15 -15 +15 -15 +15 -15 +15
LF LF LF LF
SEL Mix
Monitor
-15 +15 -15 +15
Source 0
LEVEL
-15 +15 -15 +15 -15 +15 -15 +15
PARAMETER (HOLD)
FX FX FX FX FX FX +10
0 0 0 0 0 0 TAP
+6 +6 +6 +6 +6 +6
FX to AUX MIX

PHONES SELECT
PLAYBACK TO Record
AUX AUX AUX AUX AUX AUX AUX AUX LEVEL
0 0 0 0 0 0 0 0 0
Aux
+6 +6 +6 +6 +6 +6 +6 +6 +6
PAN PAN PAN PAN PAN PAN
Playback
L R L R L R L R L R L R
LEVEL 0 LEVEL 0 LEVEL 0 LEVEL 0 LEVEL 0 LEVEL 0
FX 0 0 0
LEVEL
+10 +10 +10 +10 +10 +10 +10 +10
+10
Phones
Record Record Record Record Record Record Record PLAYBACK MAIN MIX
LEVEL LEVEL
Listen Listen Listen Listen Listen Listen Listen

Allen & Heath
Verdrahtungsdiagramme für Audiokabel

Verdrahtung der Insertkabel PROZESSOR

RETURN OUT
O D

INSERT "

D O

"
SEND
Masse O D
Return "
IN
Send
Ring mit Hülse verbinden
(oder Mono-Klinkenstecker verwenden)

Verdrahtung sonstiger Kabel


Y-Adapter Y-Adapter
2 Ausgänge in 1 Eingang 1 Ausgang in 2 Eingänge
Cinch-Stecker Adapter
Phonokabel (Cinch)

unsymmetrisch

Nein! unsymmetrisch Instrumentenkabel unsymmetrisch Ja!

symmetrisch Stereo-Klinkenkabel symmetrisch

Hülse = Masse Hülse = Masse


Ring = kalt (–) Ring = kalt (–)
Spitze = heiß (+) Spitze = heiß (+)

Mikrofonkabel
Zum 2 = heiß (+) 1 = Masse symmetrisch symmetrisch
1 = Masse 2 = heiß (+)
Vom
Eingang Ausgang
XLR-M XLR-F
3 = kalt (–)
3 = kalt (–)

Stereoklinke auf XLR-F 1 = Masse 2 = heiß (+)


symmetrisch symmetrisch

Hülse = Masse XLR-F


3 = kalt (–)
Ring = kalt (–)
Spitze = heiß (+)

2 = heiß (+) 1 = Masse symmetrisch Stereoklinke auf XLR-M


symmetrisch

XLR-M Hülse = Masse


3 = kalt (–) Ring = kalt (–)
Spitze = heiß (+)

Allen & Heath 30 ZED-10FX Benutzerhandbuch
Weitere Produkte von ALLEN & HEATH finden Sie unter: www.allen-heath.com

Große Livemischpulte
iLive digital, ML und GL Serie

Kleinere Livemischpulte
ZED, MixWizards und PA Serie

DJ Produkte
Xone Serie

Sound Management Serie


iDR Serie

Produktregistrierung
Vielen Dank, dass Sie sich für das Mischpult ZED-10FX von Allen & Heath entschieden haben.
Wir hoffen, dass Ihnen das Produkt viel Freude bereitet und über viele Jahre treue Dienste leistet.
Bitte besuchen Sie die Webseite www.allen-heath.com/register.asp, um das Produkt anhand der
Seriennummer auf Ihren Namen zu registrieren. Indem Sie sich bei uns als Kunde registrieren,
stellen Sie sicher, dass ein möglicher Garantieanspruch schnell und ohne Verzögerungen bear-
beitet werden kann.
Alternativ können Sie auch den folgenden Seitenabschnitt kopieren oder ausschneiden und uns
ausgefüllt perPost an folgende Adresse zusenden:
Allen & Heath bei Audio-Technica Ltd.,
Niederlassung Deutschland,
Lorenz-Schott-Straße 5, 55252 Mainz-Kastel

Allen & Heath 31 ZED-10FX Benutzerhandbuch
ZED-10FX