Sie sind auf Seite 1von 28

D-series

B35D I B40D I B45D I B50D


MkVII
Knickgelenkte Muldenkipper

1
Mehrwert
Wenn Sie nach einer Maschine
suchen, die Ihnen wirklich mehr
liefert, wählen Sie die knickgelenkten
Muldenkipper von Bell.
Die Muldenkipper der D-Serie transportieren Material in kürzeren
Umlaufzeiten und mit dem geringsten Verbrauch in der jeweiligen
Nutzlastklasse. Die zuverlässigen Maschinen zeichnen sich durch
langlebige Rahmenkonstruktionen und gewichtsoptimierte
Komponenten aus. Mit ihrem robusten Pendelgelenk, der
Knicklenkung und ihrer traktionsstarken EM-Bereifung meistern
Bell Muldenkipper jede Rampe, bei jedem Wetter.

Die Kabine wurde in Haptik und Optik


überarbeitet und bietet überzeugenden
Fahrerkomfort u.a. durch ein zentrales
Bedienfeld und einen niedrigen
Die weitreichende Verwendung von Lärmpegel.
hochfesten, gewichtsoptimierten
Komponenten gewährleistet ein Die verbrauchsoptimierten Motoren der
führendes Verhältnis von Leergewicht Stufe 3b gewährleisten unter allen
zu Nutzlast in der jeweiligen Klasse. Betriebsbedingungen optimale
Kraftentfaltung ohne Kompromisse. Die
Mit der Off-Road-Bereifung und den erstklassige Emissionstechnik
niedrigen Betriebsgewichten kommen gewährleistet schnelles
Bell Muldenkipper auch im schwierigsten Ansprechverhalten des Motors und
Gelände immer weiter. zuverlässige Kaltstart-Leistung.

Technische Daten B35D B40D B45D B50D


Gesamtleistung 295 kW (396 hp) 335 kW (449 hp) 375 kW (503 hp) 375 kW (503 hp)

Betriebsgewicht
Leer 28 230 kg (62 236 lb) 29 850 kg (65 808 lb) 32 980 kg (72 708 lb) 34 520 kg (76 104 lb)
Beladen 60 730 kg (133 887 lb) 66 850 kg (147 379) 73 980 kg (163 098 lb) 79 920 kg (176 193 lb)

Muldeninhalt (SAE 2:1) 20,5 m3 (27 yd3) 23 m3 (30 yd3) 25,5 m3 (33,5 yd3) 28 m3 (37 yd3)

Nennnutzlast 32 500 kg (71 650 lb) 37 000 kg (81 571 lb) 41 000 kg (90 390 lb) 45 400 kg (100 090 lb)

2
Verbesserungen, wie neueste kraftstoffsparende
Abgasnachbehandlungssyteme, Can-Bus gesteuerte Elektronik und eine geräumige
Kabine mit bahnbrechenden Bedienungskonzepten helfen Ihnen, Ihre Produktivität und Einsatzzeiten zu
optimieren.

3
Transportlösung

Das Zwischenachsdifferenzial verteilt Das Knickgelenk, große Federwege an


unter normalen Bedingungen die Kraft allen Achsen und die ausgeglichene
gleichmäßig an jede Achse. Dort gelangt Gewichtsverteilung sorgen für beste
die Kraft über Differenziale an die Räder Off-Road-Eigenschaften.
mit der besten Traktion.

Die Frontfederung minimiert die Die optionale Heckklappe erhöht


Schwingungsbelastung und reduziert das Ladevolumen und damit die
Rollbewegungen: größter Fahrkomfort für Transportleistung.
hohe Produktivität.

Klassenführende Verhältnisse von Das vollautomatische Sechs-Gang- Sperrbare Achsdifferenziale und ein
Nutzlast zu Leergewicht gewährleisten, Getriebe mit Drehmomentwandler automatisch sperrendes Zwischenachs-
dass der Kraftstoff hocheffizient in reduziert den Treibstoffverbrauch. Differenzial ermöglichen die
Transportleistung umgesetzt wird. Das automatische Traktionskontrolle auch
senkt direkt Ihre Kosten und die Kosten Die elektronisch gesteuerte bei schwierigsten Verhältnissen.
pro Tonne. Einspritzung optimiert den
Einspritzdruck auch bei niedriger Lange Federwege des Fahrwerks
Der serienmäßige Retarder verzögert Drehzahl. Das bringt ein gutes sorgen für ständigen Bodenkontakt
das Fahrzeug automatisch, bringt Kaltstartverhalten, guten Durchzug und und effektive Traktion unter allen
dadurch mehr Sicherheit und erhöht reduzierte Abgas-Schadstoffe. Bedingungen.
die Standzeit der Bremsanlage.

4
g

Bell Muldenkipper bringen Sie voran. Schnellere Umlaufzeiten und klassenbeste


Verbrauchswerte – mit Bell bewegen Sie Ihr Material zu den niedrigsten Kosten pro Tonne. Ein
führendes Verhältnis von Leergewicht zu Nutzlast in der jeweiligen Fahrzeugklasse erlaubt Ihnen mehr
Material zu fahren und das Maximum an Produktivität und Profit zu erzielen. Im Unterschied zu anderen
Transportmaschinen sind Bell-Muldenkipper universell einsetzbar und meistern schweres Gelände
ebenso wie steile Rampen oder tiefen Schlamm. Erfahren Sie selbst den Unterschied.

5
Stabilitäts-
programm
Das durchdachte Konzept für härteste Einsätze
liefert aktive Kraft statt toter Masse.

Das niedrige Eigengewicht entlastet die gesamte Fahrzeugstruktur


und den Antriebsstrang. Zahlreiche weitere Einzellösungen, wie
die zuverlässige Elektronik mit umfangreichen Diagnosefunktionen
und gut geschützten Schaltkreisen oder die groß dimensionierten
Gelenkverbindungen sichern höchste Verfügbarkeit.

Die adaptive Getriebesteuerung bietet Hochfester Stahl und großflächige


über die gesamte Lebensdauer sanfte Kegelrollenlager im Knickgelenkbereich
Schaltvorgänge und erhört den gewährleisten eine lange Haltbarkeit.
Fahrkomfort.

Der hochfeste Stahlrahmen verbindet Schweres Gelände erfordert eine wirksame Fahrzeugfederung. Hochrobuste
Stabilität und Verwindungssteifigkeit mit Komponenten nehmen zuverlässig alle Belastungen auf und bieten klassenbeste
niedrigem Gewicht. Federwege und Bodenfreiheit.
6
In allen Fahrzeugen gewährleisten Der Getrieberetarder überzeugt mit Die intelligente Traktionskontrolle
effiziente, temperaturabhängige Lüfter einer hohen Bremsleistung und ermöglicht größtmögliche Traktion auf
die Motor- und Ladeluftkühlung. reduziert Service-Zeiten. schwierigem Untergrund.

Vollgekapselte Zweikreis-Ölbadlamellen- Die Hydraulik- und Getriebeölkühler


Bremsen bieten sehr gute werden nur bei Bedarf durch einen
Bremsleistungen und eine längere Lüfter unterstützt und tragen dadurch
Lebensdauer gerade unter nassen und zu einem niedrigen Verbrauch bei.
schlammigen Bedingungen. Die
Bremsen sind praktisch wartungsfrei.
B35/40D besitzen externe Filter- und
Kühlelemente, B45/50D arbeiten mit
externer Filterung.

7
Erleben Sie
die Technik
von morgen
schon heute
Die Kombination aus optimal abgestimmtem
Motor und gewichtsoptimiertem
Maschinenpaket stellt sicher, dass Bell
Muldenkipper eine sehr gute Ökobilanz
aufweisen.

• AdBlue®/DEF ist ungiftig, geruchslos, kostengünstig und


einfach nachzufüllen.
• AdBlue®/DEF wird in den Abgasstrom eingespritzt und reagiert
mit den NOx-Gasen im Katalysator, um diese in ungefährlichen
Stickstoff und Wasser umzuwandeln.
• Feldtests mit dem neuen Blu@dvantage™ System ergaben bis
zu 15 % Kraftstoffersparnis im Vergleich zu den bisherigen Bell
Muldenkippern.
• Der AdBlue®/DEF-Verbrauch beträgt etwa 3-5 % Ihres
Kraftstoffverbrauchs.

Weniger Emissionen

Besseres Ansprechverhalten des Motors

Besseres Drehmoment

Verbesserte Leistung

Niedrigerer Kraftstoffverbrauch

Höherer Wirkungsgrad des Motors

8
Bell Equipment hat sich für die SCR-Lösung entschieden, um die
Emissionsnormen der Stufe EU-IIIB & Tier 4i zu erfüllen.
Bell Blu@dvantageTM ist ein Abgasreinigungsverfahren, das speziell für
den Off-Road-Markt konzipiert wurde.

Mit der SCR-Technologie (Selective Catalytic Reduction) können Sie gefährliche Stickoxide verringern
und gleichzeitig Kraftstoff sparen. Daher ist Blu@dvantageTM nicht nur gut für die Umwelt; es ist auch
besser für Ihre Brieftasche.
9
Arbeitsplatz
Warum Fahrer lieber hinter das Steuer eines BELL wollen?
Es ist die geräumige, leise und klimatisierte Kabine mit hohem Komfort, die den Unterschied
macht! Ausgerüstet mit allen Annehmlichkeiten für lange Arbeitsschichten.

Von der multifunktionalen Anzeige über den luftgefederten Sitz, das CD-Radio bis hin
zum neigungs- und höhenverstellbarem Lenkrad bietet die D-Serie alles, was das Fahren
einfach und bequem macht und so die Produktivität auf hohem Niveau gewährleistet.
Erleben Sie den unübertroffenen Komfort.

Innovation
Comfort Ride
Als Option verfügbar, verbessert das Comfort-Ride-System den Fahrkomfort nochmals erheblich und minimiert
Ganz-Körper-Schwingungen entscheidend. Sie steigern Ihre Produktivität durch kürzere Umlaufzeiten und weniger
Aufwand in der Fahrweg-Instandhaltung. Die adaptive Front-Aufhängung ist bei B45D und B50D serienmäßig und
optional bei B35D und B40D verfügbar. Die simple, aber hocheffektive Comfort-Ride-Hinterachsoption für alle
Fahrzeuge zahlt sich besonders auf Leerfahrten in langen Umläufen auf hartem Untergrund aus.
10
• Das zentrale Display zeigt Ihnen
leicht verständlich Betriebs- und
Leistungsdaten und bietet vielfältige
Diagnosefunktionen.

• Das komfortable staubgeschützte


Bedienmodul bietet per Tastendruck
zahlreiche produktivitätssteigernde
Funktionen, wie z. B. Begrenzung
des Muldenkippwinkels,
Endlagendämpfung der Kippzylinder
(hart/weich), I-Tip-Funktion und
Geschwindigkeitsbegrenzung.

• Wer sagt, man kann nichts


mitnehmen? Der serienmäßige
Getränkehalter und das
klimatisierte Kühlfach bieten die
Möglichkeit, Erfrischungen und
kleinere Speisen aufzubewahren.

Verständliche Instrumente und Bedienelemente sind in Griffweite des Fahrers


platziert und vereinfachen die Bedienung.

Die gewünschte Leistung des mehrstufigen Retarders wird einfach und bequem
über das zentrale Bedienfeld vorgewählt.

Die adaptive Getriebesteuerung bietet über die gesamte Lebensdauer sanfte


Schaltvorgänge und erhöht den Fahrkomfort.

Die serienmäßige Klimaanlage mit Bedienelementen im PKW-Design sorgt auch


unter extremen Bedingungen für gute Sicht und ein Wohlfühl-Klima.

Der große gefederte Sitz sorgt in Verbindung mit dem Spiegelsatz für exzellente
Fahrzeugübersicht.

Die effiziente Kabinendämmung reduziert den Lärmpegel und trägt zum


entspannten Fahren bei.

Die Frontaufhängung besteht aus einer A-Rahmenkonstruktion mit zwei Das optionale Comfort-Ride-System besitzt zwei zweistufige Gummiele-
unabhängigen hydro-pneumatischen Schwingungsdämpfern. Das Feder- mente. Diese passen ihre Federcharakteristik an den Ladezustand an und
und Dämpfungsverhalten ist optimal auf eine perfekte Kombination aus sorgen so für hohen Fahrkomfort auf Leer- und Lastfahrten.
Fahrkomfort und -sicherheit abgestimmt.
11
Mit größter Siche

Das exklusive On-Board-Wägesystem zeigt dem Fahrer die aufgenommene Nutzlast


in Echtzeit – bereits im Ladevorgang. Eine "Notlauf-Funktion" kann eingestellt
werden, die den sicheren Betrieb bei erheblicher Überladung gewährleistet.

Die Parkbremse wird am stehenden Fahrzeug beim Schalten in den Leerlauf


(Neutral) automatisch aktiviert. Der Berganfahr-Assistent verhindert durch ein
drehmomentgesteuertes Lösen der Parkbremse ein Zurückrollen an Hanglagen.

12
erheit
• Die schlüssellose Startfunktion
mit Fahreridentifizierung und
Berechtigungscodes verhindern den
unbefugten Betrieb lhrer Maschinen.

Wir stehen im engen


Austausch mit unseren
Kunden und reagieren
schneller auf zukünftige
Veränderungen • Der Neigungs- und Rollsensor blockiert
am Arbeitsplatz das Abkippen, wenn sich das Fahrzeug in
Muldenkipper. Gerade einer instabilen Position befindet.

deshalb liefern wir


schon heute Fahrzeuge,
die auch morgen allen
Sicherheitsanforder-
ungen gerecht werden.

• Der einstellbare Geschwindigkeitsbegrenzer


bremst das Fahrzeug über den Retarder
automatisch ab und vermeidet die
Überschreitung der betrieblich
zulässigen (oder gewünschten)
Höchstgeschwindigkeit.

• Unsere geräuscharmen Fahrerkabinen


sind ROPS/FOPS-zertifiziert und mit einem
luftgefederten Fahrersitz ausgestattet.
Sowohl Fahrer als auch Ausbildersitz
besitzen aufrollbare Sicherheitsgurte mit
automatisch sperrendem Einzug.

• Ab Werk installierte Rückfahrkameras


gewährleisten beste Übersicht des
rückwärtigen Arbeitsbereiches.

Die im Wettbewerb führende Kombination


aus Getrieberetarder und Motorbremse wird
automatisch aktiviert, wenn der Fahrer
seinen Fuß vom Gaspedal nimmt. Die
Retarderwirkung lässt sich dabei einfach • Umlaufende Sicherungsgeländer nach
über das staubgeschützte Tastenmodul ISO 2876 bieten optional noch
voreinstellen. Dies gewährleistet sichere größeren Arbeitsschutz.
Abfahrten unter allen Betriebsbedingungen.

Bei allen Modellen lässt sich ein


automatisches Hupsignal beim Losfahren
oder beim Wechsel zwischen Vorwärts- und
Rückwärtsgang einstellen.

13
Unterhaltskoste
Sie müssen nicht lange suchen, um zu erkennen, wie wir den Service
vereinfacht und die D-Serie noch kostengünstiger im Unterhalt
gemacht haben.
Leicht erreichbare Kontrollpunkte, transparente Vorratsbehälter, Schaugläser und zusammen gelegte
Wartungspunkte machen den täglichen Service einfach und schnell. Lange Wechselintervalle für Motor-
und Hydrauliköl sowie für die Schnellwechsel-Filterelemente reduzieren die Standzeiten und verringern
die Kosten. Ein weiteres Plus bieten die vielfältigen Diagnosefunktionen der neuen Anzeige: Sie erkennen
Unregelmäßigkeiten einfach schneller und können Wartungsarbeiten besser planen.

14
en
• Bei auftretenden
Unregelmäßigkeiten
unterstützt das Display
die Fehlersuche durch
Fehlercodes und umfangreiche
Serviceinformationen.

Die Load-Sensing-Hydraulik wurde


absolut servicefreundlich ausgelegt.

Ausgedehnte Wechselintervalle für


• Die serienmäßig kippbare Kabine
Getriebe- und Hydrauliköl sorgen für
längere Einsatzzeiten und niedrigere kann ohne Spezialwerkzeug
Betriebskosten. schnell geöffnet werden und
ermöglicht dadurch den schnellen
Die täglichen Wartungspunkte für Zugriff auf den Antriebsstrang.
Motoröl, Kraftstofffilter und Kühlmittel
sind bequem und sicher zu erreichen.

Ölablasshähne machen den Ölwechsel


schnell und umweltfreundlich.

Ihr Bell-Servicepartner unterstützt Sie in


allen Belangen Ihrer Maschinen und hilft • Zentral platzierte Sicherungen
Service- und Reparaturzeiten so gering und Relais innerhalb der
wie möglich zu halten. Kabine. Das Can-Bus-System
verringert die Anzahl der
Kabelverbindungen und erhöht
die Betriebssicherheit.

• Transparente Vorratsbehälter
bzw. Schaugläser erlauben
eine einfache Kontrolle.

• Bequem und einfach


zu erreichende
Hydraulikdiagnose-Anschlüsse
ermöglichen dem Service
schnelle Kontrollen.

• Zusammengelegte
Schmierpunkte erleichtern die
Wartungsarbeiten.

15
Weltweit...
Fuhrparkmanagement
Umfassende Schulungsangebote

Finanzierungspakete

Einsatzanalysen und Lösungen


Reparatur- und
Wartungsverträge

Herstellerüberholte
Maschinen und Teile

Praxisgerechte Unterstützung

Ersatzteile und Schmierstoffe aus einer Hand

Über unsere eigenen Vertriebsstrukturen, unsere bewährten Händler


und strategischen Partnerschaften beliefern und betreuen wir den
gesamten Weltmarkt.
Knüpfen Sie über Bell Assure eine dauerhafte und zielstrebige Partnerschaft mit Bell Equipment. Unsere
exakt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Servicestruktur bietet Ihnen alle Leistungsmerkmale für beste
Betriebsergebnisse, größte Zufriedenheit und eine Kundendiensterfahrung, die ihresgleichen sucht.

...an Ihrer Seite


16
Fuhrpark-Management
jetzt noch intelligenter

Die Spitzentechnologie zur Optimierung Ihrer Fuhrparkorganisation bietet


genaue und aktuelle Betriebsdaten, Produktionsleistungen und Diagnosen.
Der Schlüssel zu einem produktiven Fuhrpark liegt in der effizienten Überwachung und Einsatzplanung von Fahrzeugen und
Personal. Betriebsdaten der Maschine werden zu aussagekräftigen Produktions- und Leistungsstatistiken aufbereitet, die über die
Fleetm@tic-Website abrufbar sind. Auf Wunsch erhalten Sie alle Berichte auch automatisch per E-Mail. Wir bieten zwei
Leistungspakete:
• Das Leistungspaket Classic liefert Ihnen ausreichend Informationen über die Funktion Ihrer Maschine innerhalb einer
Einsatzschicht. Serienmäßig erhalten Sie dieses Paket für die Dauer von zwei Jahren.
• Das Leistungspaket Premium richtet sich an Betreiber, die sehr umfassende Informationen zum Einsatz ihrer Maschinen
benötigen. In diesem Paket bieten wir ähnliche Informationen wie im Classic-Paket, allerdings für jeden einzelnen Fahrzeug-Umlauf.
Zusätzlich liefert die Fleetm@tic-Website Echtzeit-Informationen auf Minuten-Basis.

Fleetm@tic:
Maximierung der Produktivität Maschinenzustandsdaten erhalten

Maschinenbezogene Einsatzberichte Erweiterte Sicherheitsfunktionen


abrufen einrichten

Bedarf an Fahrertraining erkennen Ihre Investition schützen

Vorausschauende Wartungsplanung Standortgenaue Maschinendaten in


vornehmen Echtzeit erhalten
17
Technische Daten - B35D
MOTOR Drehmomentwandler Hilfsbremse Kippzeit
Hersteller Hydrodynamisch mit Automatische Motorbremse, Abgas- 13 s
Mercedes Benz Wandlerüberbrückung (lock-up) in und Ventilbremse (EVB) variabel
einstellbarer Hydraulikretarder. Senkzeit
allen Gängen.
Modell 7,6 s
OM 501 LA Maximale Verzögerung
VERTEILERGETRIEBE 269 kW (361 hp) Kontinuierlich Kippwinkel
Bauart 721 kW (967 hp) Maximal Max. 70°, alternative Kippwinkel frei
Hersteller
V-6 Dieselmotor mit Turbolader und programmierbar
Bell VGR
Ladeluftkühler
Modell BEREIFUNG
Leistung brutto DRUCKLUFTANLAGE
17 100 Typ
295 kW (396 hp) bei 1 800 U/min EM-Bereifung Lufttrockner mit Heizung und
Anordnung integriertem Überdruckventil, zur
Leistung netto Separat vom Getriebe Reifengröße Versorgung von Feststellbremse und
288 kW (386 hp) bei 1 800 U/min 26.5R25 Nebenfunktionen.
Bauart
Drehmoment Dreireihig schrägverzahnt Betriebsdruck
2 000 Nm (1 475 lbft) bei 1 300 FEDERUNG VORDERACHSE 810 kPa (117 psi)
U/min Ausgangsdifferenzial Teilabhängig mit Öl-/Stickstoff-
33/67 proportionale Stoßdämpfern und Stabilisatoren
Hubraum Drehmomentverteilung, während der ELEKTRISCHE ANLAGE
11,95 Liter (729 cu.in) durch A-Rahmen angelenkt.
Fahrt pneumatisch sperrbar Spannung
Hilfsbremse 24 V
Automatic exhaust brake FEDERUNG HINTERACHSE
ACHSEN Batterietyp
Engine Valve Brake (EVB) Tandemschwingen mit Gummi-
Hersteller Dämpfung 2 x AGM-Batterien (Glasvlies-
Tankinhalt Bell Batterien)
300 Liter (79 US gal) Modell Batteriekapazität
HYDRAULIK
AdBlue® Tankinhalt 25T Load-Sensing-System zur 2 X 75 Ah
40 Liter (11 US gal) Differenzial Versorgung von Lenkung Lichtmaschine
Abgaseinstufung Schrägverzahntes Differenzial mit (vorrangig), Bremsfunktionen und 28 V 80 A
Stufe EU IIIB (Tier 4i) automatischer Traktionskontrolle Muldenbetätigung, integrierte
Notlenkpumpe.
Endantrieb FAHRGESCHWINDIGKEITEN
GETRIEBE Außenplanetenantrieb in Pumpentyp 1st 8 km/h 5 mph
Hersteller Schwerlastausführung an allen Variable Verstellpumpe mit Load- 2nd 17 km/h 11 mph
Allison Achsen Sensing-Funktion 3rd 24 km/h 15 mph
Fördermenge 4th 37 km/h 23 mph
Modell Gehäuse 5th 48 km/h 30 mph
4500 PR ORS Stahl, geschweißt 300 l/min (79,26 US gal/min)
6th 54 km/h 34 mph
Bauart Druck R 6 km/h 4 mph
Vollautomatisches Planetengetriebe BREMSSYSTEM 25 mPa (3 626 PSI)
mit integriertem Retarder Betriebsbremse Filter KABINE
Zweikreisbremsanlage, vollhydraulisch 5 Mikron ROPS/FOPS-zertifiziert 75 dBA
Anordnung betätigte Ölbadlamellenbremsen an
Motorseitig angeflanscht interner Schalldruckpegel gemessen
Vorder- und Mittelachse. nach ISO 6396.
LENKUNG
Übersetzung Maximale Bremskraft:
Permanent greifender Hydrostatisch, zwei doppelt wirkende
278 kN (62 344 lbf) Lenkzylinder mit fahrabhängiger
Planetenantrieb, kupplungsbetätigt
Park-und Notbremse Notlenkpumpe.
Gänge Scheibenbremse mit
6 Vorwärts- und 1 Rückwartsgang Drehungen Anschlag
Federspeicherzylinder an der 4,7
Kupplung Kardanwelle, pneumatisch lösbar.
Hydraulisch betätigte Anschlag Lenkwinkel
Maximale Bremskraft: 42º
Mehrscheibenkupplung 440 kN (98 920 lbf)
Steuerung MULDENHYDRAULIK
Elektronisch Zwei doppelt wirkende, einstufige
Kippzylinder

Muldenvolumen & Bodendruck


GEWICHT
BETRIEBSGEWICHT BODENDRUCK MULDENVOLUMEN ZUSATZAUSRÜSTUNGEN
LEER kg (lb) BELADEN (fester Untergrund) kPa (Psi) MULDE m3 (yd3) kg (lb)
Vorne 14 120 (31 129) Vorne 306 (44) Gestrichen 16 (21) Muldenauskleidung 1 224 (2 699)
Mitte 7 060 (15 565) Mitte 336 (49) Gehäuft 2:1 SAE 20,5 (27) Heckklappe 956 (2 108)
Hinten 7 050 (15 543) Hinten 336 (49) Gehäuft 1:1 SAE 24,5 (32) Zus. Komplettrad
Gesamt 28 230 (62 236) Muldeninhalt mit aut. (Felge und Reifen) 714 (1 574)
BELADEN BELADEN (bei 15% Reifeneindringtiefe) Heckklappe (SAE 2:1) 21 (27,5)
Vorne 18 350 (40 455) Vorne 196 (28)
Mitte 21 195 (46 727) Mitte 217 (31) Nennnutzlast 32 500 kg
Hinten 21 185 (46 705) Hinten 217 (31) (71 650 lb)
Gesamt 60 730 (133 887)

18
Abmessungen

3689 (12'1")
GESAMTBREITE
ÜBER SPIEGEL
6148 (20'2") 518 (1'8")
3056 (10')

7085 (23'3")
MULDENBREITE* 5601 (18'5")
70°
BIS BODENPLATTE
771 (2'6")

BIS ACHSE

3820 (12'6")
3723 (12'3")
523 (1'9")

3018 (9'11")

2303 (7'7")

1476 (4'10")
1424 (4'8")

(2'11")
886
29°

(2'2")
652

(1'8")
501
2541 (8'4")
SPURBREITE 1600 (5'3")

3215 (10'7") 550 1430 (4'8") 1950 (6'5") 4470 (14'8") 2615 (8'7")
BREITE ÜBER REIFEN (1'10")
10467 (34'4")
*(MIT HECKKLAPPE 3396)
GESAMTLÄNGE
MULDENBREITE INNEN
2734 (8'12")

ANMERKUNG:
ALLE ANGABEN FÜR UNBELADENEN ZUSTAND
42°
UND MITTLERER REIFENVERFORMUNG

R5055 (R16'7")
WENDERADIUS INNEN R9132 (R29'12")
WENDERADIUS AUSSEN

Steigfähigkeit und Zugkraft


LEER BELADEN
28 230 kg 60 730 kg
62 236 lb 133 887 lb

1. Bestimmen Sie den Zugwiderstand über den


Schnittpunkt der Fahrzeuggewichtslinie und der
Steigungslinie. Anmerkung: 2% typischer
Gesamtwiderstand = % Rollwiderstand – % Steigung

Rollwiderstand sind bereits in der Grafik und der


Steigungslinie berücksichtigt.
2. Von diesem Schnittpunkt fahren Sie über die
Grafiken nach rechts, bis Sie die Zugkraftkurven
schneiden.
3. Die untere Skala zeigt nun die Maximalgeschwindigkeit
auf der jeweiligen Steigung.
Brutto-Zugkraft [kN]

Gewicht (kg) Geschwindigkeit [km/h]

LEER BELADEN

Retarderleistung
28 230 kg 60 730 kg
62 236 lb 133 887 lb

1. Bestimmen Sie die erforderliche Retarderkraft über


den Schnittpunkt der Fahrzeuggewichtslinie und der
Steigungslinie.
Gesamtwiderstand = % Rollwiderstand – % Steigung

2. Von diesem Schnittpunkt fahren Sie über die


Grafiken nach rechts, bis Sie die Retarderkurven
schneiden. Anmerkung: 2% typischer Rollwiderstand
sind bereits in der Grafik berücksichtigt.
Brutto-Verzögerungsleistung [kN]

3. Die untere Skala zeigt nun die Maximalgeschwindigkeit.

Gewicht (kg) Geschwindigkeit [km/h]

19
Technische Daten - B40D
MOTOR Drehmomentwandler Hilfsbremse Kippzeit
Hersteller Hydrodynamisch mit Automatische Motorbremse, Abgas- 13 s
Mercedes Benz Wandlerüberbrückung (lock-up) in und Ventilbremse (EVB) variabel
einstellbarer Hydraulikretarder. Senkzeit
allen Gängen.
Modell 7,6 s
OM 501 LA Maximale Verzögerung
VERTEILERGETRIEBE 269 kW (361 hp) Kontinuierlich Kippwinkel
Bauart Hersteller 721 kW (967 hp) Maximal Max. 70°, alternative Kippwinkel frei
V-6 Dieselmotor mit Turbolader und programmierbar
Bell VGR
Ladeluftkühler
Modell BEREIFUNG
Leistung brutto DRUCKLUFTANLAGE
17 100 Typ
335 kW (449 hp) bei 1 800 U/min EM-Bereifung Lufttrockner mit Heizung und
Anordnung integriertem Überdruckventil, zur
Leistung netto Reifengröße Versorgung von Feststellbremse und
Separat vom Getriebe
325 kW (436 hp) bei 1 800 U/min 29.5R25 Nebenfunktionen.
Drehmoment Bauart
Dreireihig schrägverzahnt Betriebsdruck
2 200 Nm (1 623 lbft) bei 1 080 FEDERUNG VORDERACHSE 810 kPa (117 psi)
U/min Ausgangsdifferenzial Teilabhängig mit Öl-/Stickstoff-
33/67 proportionale Stoßdämpfern und Stabilisatoren
Hubraum ELEKTRISCHE ANLAGE
Drehmomentverteilung, während der durch A-Rahmen angelenkt.
11,95 litres (729 cu.in) Spannung
Fahrt pneumatisch sperrbar.
Hilfsbremse 24 V
FEDERUNG HINTERACHSE
Automatische Motorbremse ACHSEN Tandemschwingen mit Gummi- Batterietyp
Abgas- und Ventilbremse (EVB) Hersteller Dämpfung. 2 x AGM-Batterien (Glasvlies-
Bell Batterien)
Tankinhalt
300 Liter (79,26 US gal) HYDRAULIK Batteriekapazität
Modell
25T Load-Sensing-System zur 2 X 75 Ah
AdBlue® Tankinhalt
40 Liter (11 US gal) Versorgung von Lenkung
Differenzial Lichtmaschine
(vorrangig), Bremsfunktionen und
Schrägverzahntes Differenzial mit 28 V 80 A
Abgaseinstufung Muldenbetätigung, integrierte
Stufe EU IIIB (Tier 4i) automatischer Traktionskontrolle Notlenkpumpe.
FAHRGESCHWINDIGKEITEN
Endantrieb Pumpentyp 1st 8 km/h 5 mph
GETRIEBE Außenplanetenantrieb in Variable Verstellpumpe mit Load- 2nd 17 km/h 11 mph
Hersteller Schwerlastausführung an allen Sensing-Funktion 3rd 24 km/h 15 mph
Allison Achsen
Fördermenge 4th 37 km/h 23 mph
Modell Gehäuse 300 l/min (79,26 US gal/min) 5th 48 km/h 30 mph
4500 PR ORS Stahl, geschweißt 6th 54 km/h 34 mph
Druck R 6 km/h 4 mph
Bauart 25 mPa (3 626 PSI)
Vollautomatisches Planetengetriebe BREMSSYSTEM
Betriebsbremse Filter KABINE
mit integriertem Retarder
Zweikreisbremsanlage, vollhydraulisch 5 Mikron ROPS/FOPS-zertifiziert 75 dBA
Anordnung betätigte Ölbadlamellenbremsen an interner Schalldruckpegel gemessen
Motorseitig angeflanscht Vorder- und Mittelachse. nach ISO 6396.
LENKUNG
Übersetzung Maximale Bremskraft: Hydrostatisch, zwei doppelt wirkende
Permanent greifender 263 kN (59 125 lbf) Lenkzylinder mit fahrabhängiger
Planetenantrieb, kupplungsbetätigt Notlenkpumpe.
Park-und Notbremse
Gänge Scheibenbremse mit Drehungen Anschlag
6 Vorwärts- und 1 Rückwartsgang Federspeicherzylinder an der 4,7
Kardanwelle, pneumatisch lösbar. Anschlag Lenkwinkel
Kupplung
Hydraulisch betätigte Maximale Bremskraft: 42º
Mehrscheibenkupplung 440 kN (98 920 lbf)
MULDENHYDRAULIK
Steuerung Zwei doppelt wirkende, einstufige
Elektronisch Kippzylinder

Muldenvolumen & Bodendruck


GEWICHT
BETRIEBSGEWICHT BODENDRUCK MULDENVOLUMEN ZUSATZAUSRÜSTUNGEN
LEER kg (lb) BELADEN (fester Untergrund) kPa (Psi) MULDE m3 (yd3) kg (lb)
Vorne 14 650 (32 298) Vorne 242 (35) Gestrichen 18,5 (24) Muldenauskleidung 1 222 (2 694)
Mitte 7 810 (17 218) Mitte 302 (44) Gehäuft 2:1 SAE 23 (30) Heckklappe 1 003 (2 211)
Hinten 7 390 (16 292) Hinten 302 (44) Gehäuft 1:1 SAE 27,5 (36) Zus. Komplettrad
Gesamt 29 850 (65 808) Muldeninhalt mit aut. (Felge und Reifen) 937 (2 066)
BELADEN BELADEN (bei 15 % Reifeneindringtiefe) Heckklappe (SAE 2:1) 24 (31,5)
Vorne 19 390 (42 747) Vorne 171 (25)
Mitte 23 940 (52 779) Mitte 201 (29) Nennnutzlast 37 000 kg
Hinten 23 520 (51 853) Hinten 201 (29) (81 571 lb)
Gesamt 66 850 (147 379)

20
Abmessungen

3689 (12'1")
GESAMTBREITE
ÜBER SPIEGEL

3264 (10'9")
MULDENBREITE* 6194 (20'4") 492 (1'7")

7219 (23'8")
5645 (18'6")
BIS BODENPLATTE

70°
824 (2'8")

BIS ACHSE
576 (1'11")

3855 (12'8")
3756 (12'4")
3190 (10'6")

2378 (7'10")

1600 (5'3")

1526 (5')
(3'1")
937
30°

(2'8")
803
2606 (8'7")

(1'10")
1600 (5'3")

556
SPURBREITE

3357 (11') 624 1450 (4'9") 1950 (6'5") 4471 (14'8") 2615 (8'7")
BREITE ÜBER REIFEN (2'1")
*(MIT HECKKLAPPE 3582) 10487 (34'5")
GESAMTLÄNGE
MULDENBREITE INNEN
2920 (9'7")

ANMERKUNG:
ALLE ANGABEN FÜR UNBELADENEN ZUSTAND
UND MITTLERER REIFENVERFORMUNG
42°

R4984 (R16'4")
WENDERADIUS INNEN
R9203 (R30'2")
WENDERADIUS AUSSEN

LEER BELADEN

Steigfähigkeit und Zugkraft 29 850 kg


65 808 lb
66 851 kg
147 381 lb

1. Bestimmen Sie den Zugwiderstand über den


Schnittpunkt der Fahrzeuggewichtslinie und der
Steigungslinie. Anmerkung: 2% typischer
Rollwiderstand sind bereits in der Grafik und der
Gesamtwiderstand = % Rollwiderstand – % Steigung

Steigungslinie berücksichtigt.
2. Von diesem Schnittpunkt fahren Sie über die
Grafiken nach rechts, bis Sie die Zugkraftkurven
schneiden.
3. Die untere Skala zeigt nun die Maximalgeschwindigkeit
auf der jeweiligen Steigung.
Brutto-Zugkraft [kN]

Gewicht (kg) Geschwindigkeit [km/h]

LEER BELADEN

Retarderleistung 29 850 kg
65 808 lb
66 851 kg
147 381 lb

1. Bestimmen Sie die erforderliche Retarderkraft über


den Schnittpunkt der Fahrzeuggewichtslinie und der
Steigungslinie.
2. Von diesem Schnittpunkt fahren Sie über die
Gesamtwiderstand = % Rollwiderstand – % Steigung

Grafiken nach rechts, bis Sie die Retarderkurven


schneiden. Anmerkung: 2% typischer Rollwiderstand
sind bereits in der Grafik berücksichtigt.
3. Die untere Skala zeigt nun die Maximalgeschwindigkeit.
Brutto-Verzögerungsleistung [kN]

Gewicht (kg) Geschwindigkeit [km/h]

21
Technische Daten - B45D
MOTOR Drehmomentwandler Hilfsbremse Kippzeit
Hersteller Hydrodynamisch mit Automatische Motorbremse, 11,2 s (60° Kippwinkel)
Mercedes Benz Wandlerüberbrückung (lock-up) in Abgas- und Ventilbremse (EVB)
allen Gängen. variabel einstellbarer Senkzeit
Modell Hydraulikretarder. 9,9 s (60° Kippwinkel)
OM 502 LA
VERTEILERGETRIEBE Kippwinkel
Bauart Hersteller Maximale Verzögerung Max. 70°, alternative Kippwinkel frei
V8, Dieselmotor mit Turbolader und Bell VGR 345 kW (463 hp) Kontinuierlich programmierbar
Ladeluftkühler 797 kW (1 069 hp) Maximal
Modell
Leistung brutto DRUCKLUFTANLAGE
17 100
375 kW (503 hp) bei 1 800 U/min BEREIFUNG Lufttrockner mit Heizung und
Anordnung Typ integriertem Überdruckventil, zur
Leistung netto Versorgung von Feststellbremse und
Separat vom Getriebe EM-Bereifung
364 kW (488 hp) bei 1 800 U/min Nebenfunktionen.
Drehmoment Bauart Reifengröße
Dreireihig schrägverzahnt 29.5R25 Betriebsdruck
2 400 Nm (1 770 lbft) bei 1 300 810 kPa (117 psi)
U/min Ausgangsdifferenzial
33/67 proportionale FEDERUNG VORDERACHSE
Hubraum ELEKTRISCHE ANLAGE
Drehmomentverteilung, im Stand oder Teilabhängig mit Öl-/Stickstoff-
15,93 Liter (972 cu.in) Stoßdämpfern und Stabilisatoren Spannung
während der Fahrt pneumatisch
Hilfsbremse durch A-Rahmen angelenkt. 24 V
sperrbar.
Automatische Motorbremse Batterietyp
Abgas- und Ventilbremse (EVB) FEDERUNG HINTERACHSE 2 x AGM-Batterien (Glasvlies-
ACHSEN
Tankinhalt Tandemschwingen mit Gummi- Batterien)
Hersteller
460 Liter (121,5 US gal) Dämpfung
Bell Batteriekapazität
AdBlue® Tankinhalt 2 X 75 Ah
Modell HYDRAULIK
66 Liter (17 US gal) 30T Lichtmaschine
Load-Sensing-System zur
Abgaseinstufung Versorgung von Lenkung 28 V 80 A
Differenzial
Stufe EU IIIB (Tier 4i) Schrägverzahntes Differenzial mit (vorrangig), Bremsfunktionen und
automatischer Traktionskontrolle Muldenbetätigung, integrierte FAHRGESCHWINDIGKEITEN
Notlenkpumpe. 1st 7 km/h 4 mph
GETRIEBE Endantrieb 2nd 15 km/h 10 mph
Hersteller Außenplanetenantrieb in Pumpentyp
3rd 22 km/h 14 mph
Allison Schwerlastausführung an allen Variable Verstellpumpe mit Load- 4th 34 km/h 21 mph
Achsen Sensing-Funktion 5th 45 km/h 28 mph
Modell
Fördermenge 6th 51 km/h 32 mph
4600 PR ORS Gehäuse R 6 km/h 4 mph
Stahl, geschweißt 350 l/min (93 US gal/min)
Bauart
Vollautomatisches Planetengetriebe Druck
KABINE
mit integriertem Retarder BREMSSYSTEM 25 mPa (3 626 PSI)
ROPS/FOPS-zertifiziert 74 dBA
Betriebsbremse interner Schalldruckpegel gemessen
Anordnung Filter
Zweikreisbremsanlage, 5 Mikron nach ISO 6396.
Motorseitig angeflanscht
vollhydraulische Ölbad-
Übersetzung Lamellenbremsen an allen drei
Permanent greifender Achsen. LENKUNG
Planetenantrieb, kupplungsbetätigt Zwei doppelt wirkende Lenkzylinder
Maximale Bremskraft: mit fahrabhängiger Notlenkpumpe.
Gänge 395 kN (88 583 lbf)
6 Vorwärts- und 1 Rückwartsgang Drehungen Anschlag
Park-und Notbremse 4,7
Kupplung Scheibenbremse mit
Hydraulisch betätigte Federspeicherzylinder an der Anschlag Lenkwinkel
Mehrscheibenkupplung Kardanwelle, pneumatisch lösbar. 42º

Steuerung Maximale Bremskraft: MULDENHYDRAULIK


Elektronisch 440 kN (98 920 lbf)-Statisch Zwei doppelt wirkende, einstufige
105 kN (23 605 lbf)-Dynamisch Kippzylinder

Muldenvolumen & Bodendruck


BETRIEBSGEWICHT BODENDRUCK MULDENVOLUMEN GEWICHT
ZUSATZAUSRÜSTUNGEN
LEER kg (lb) BELADEN (fester Untergrund) kPa (Psi) MULDE m3 (yd3) kg (lb)
Vorne 17 230 (37 986) Vorne 275 (40) Gestrichen 20 (26) Muldenauskleidung 1 360 (2 998)
Mitte 7 890 (17 395) Mitte 340 (49) Gehäuft 2:1 SAE 25,5 (33,5) Heckklappe 1 076 (2 372)
Hinten 7 860 (17 328) Hinten 340 (49) Gehäuft 1:1 SAE 31 (41) Zus. Komplettrad
Gesamt 32 980 (72 708) Muldeninhalt mit aut. (Felge und Reifen) 937 (2 066)
BELADEN BELADEN (bei 15% Reifeneindringtiefe) Heckklappe (SAE 2:1) 26,5 (35)
Vorne 21 190 (46 716) Vorne 189 (27)
Mitte 26 410 (58 224) Mitte 230 (33) Nennnutzlast 41 000 kg
Hinten 26 380 (58 158) Hinten 230 (33) (90 390 lb)
Gesamt 73 980 (163 098)

22
Abmessungen

GESAMTBREITE
ÜBER SPIEGEL

MULDENBREITE*

MIT STEINSCHLAGSCHUTZ
BIS BODENPLATTE

BIS ACHSE

*(MIT HECKKLAPPE 3931)

GESAMTLÄNGE
MULDENBREITE INNEN

ANMERKUNG:
ALLE ANGABEN FÜR UNBELADENEN ZUSTAND
UND MITTLERER REIFENVERFORMUNG

EN
N N
IN SSE
S S AU
IU ADIU
AD DER
WEN
ER
D
EN
W

Steigfähigkeit und Zugkraft


LEER BELADEN
32 980 kg 73 980 kg
72 708 lb 163 098 lb
380 380
360 360
1. Bestimmen Sie den Zugwiderstand über den 340 340
Schnittpunkt der Fahrzeuggewichtslinie und der 320 320 B45D (6x6)
Gesamtwiderstand = % Rollwiderstand – % Steigung

Steigungslinie. Anmerkung: 2% typischer 300 300


280 280
Rollwiderstand sind bereits in der Grafik und der 260 260
Steigungslinie berücksichtigt. 240 240

2. Von diesem Schnittpunkt fahren Sie über die 220


60%
220

Grafiken nach rechts, bis Sie die Zugkraftkurven


200 200
180 180
schneiden.
50%
160 20% 160

3. Die untere Skala zeigt nun die Maximalgeschwindigkeit


40%
140 140

auf der jeweiligen Steigung. 120 30% 15% 120


Brutto-Zugkraft [kN]

100 25% 100


10%
80 80
8%
60 6% 60
4%
40 40
2%
20 0% 20
0 0
32980 42980 52980 62980 72980 0 5 10 15 20 25 30 35 40 45 50 55
Gewicht (kg) Geschwindigkeit [km/h]

LEER BELADEN

Retarderleistung
32 980 kg 73 980 kg
72 708 lb 163 098 lb
240 240

1. Bestimmen Sie die erforderliche Retarderkraft über 220 220

den Schnittpunkt der Fahrzeuggewichtslinie und der 200 200 B45D (6x6)
Gesamtwiderstand = % Rollwiderstand – % Steigung

Steigungslinie. 180 180

2. Von diesem Schnittpunkt fahren Sie über die 160 60% 160
Grafiken nach rechts, bis Sie die Retarderkurven
140
schneiden. Anmerkung: 2% typischer Rollwiderstand
50% 140
20%

sind bereits in der Grafik berücksichtigt. 120 120


Brutto-Verzögerungsleistung [kN]

40%

3. Die untere Skala zeigt nun die Maximalgeschwindigkeit. 100


15%
100
30%
80 80
25%

60 10% 60

8%
40 40
6%
20 20
4%

0 0%
2% 0
32980 42980 52980 62980 72980 0 5 10 15 20 25 30 35 40 45 50 55
Gewicht (kg) Geschwindigkeit [km/h]

23
Technische Daten - B50D
MOTOR Drehmomentwandler Hilfsbremse Kippzeit
Hersteller Hydrodynamisch mit Automatische Motorbremse, 11,2 s (60° Kippwinkel)
Mercedes Benz Wandlerüberbrückung (lock-up) in Abgas- und Ventilbremse (EVB)
allen Gängen. variabel einstellbarer Senkzeit
Modell Hydraulikretarder. 9,9 s (60° Kippwinkel)
OM 502 LA
VERTEILERGETRIEBE Kippwinkel
Bauart Hersteller Maximale Verzögerung Max. 70°, alternative Kippwinkel frei
V8, Dieselmotor mit Turbolader und Bell VGR 345 kW (463 hp) Kontinuierlich programmierbar
Ladeluftkühler 797 kW (1 069 hp) Maximal
Modell
Leistung brutto DRUCKLUFTANLAGE
17 100
375 kW (503 hp) bei 1 800 U/min BEREIFUNG Lufttrockner mit Heizung und
Anordnung Typ integriertem Überdruckventil, zur
Leistung netto Versorgung von Feststellbremse und
Separat vom Getriebe EM-Bereifung
364 kW (488 hp) bei 1 800 U/min Nebenfunktionen.
Drehmoment Bauart Reifengröße
Dreireihig schrägverzahnt 875/65R29 Betriebsdruck
2 400 Nm (1 770 lbft) bei 1 200 810 kPa (117 psi)
U/min Ausgangsdifferenzial
33/67 proportionale FEDERUNG VORDERACHSE
Hubraum ELEKTRISCHE ANLAGE
Drehmomentverteilung, im Stand oder Teilabhängig mit Öl-/Stickstoff-
15,93 Liter (972 cu.in) Stoßdämpfern und Stabilisatoren Spannung
während der Fahrt pneumatisch
Hilfsbremse durch A-Rahmen angelenkt. 24 V
sperrbar.
Automatische Motorbremse Batterietyp
Abgas- und Ventilbremse (EVB) FEDERUNG HINTERACHSE 2 x AGM-Batterien (Glasvlies-
ACHSEN
Tankinhalt Tandemschwingen mit Gummi- Batterien)
Hersteller
460 Liter (121,5 US gal) Dämpfung
Bell Batteriekapazität
AdBlue® Tankinhalt 2 X 75 Ah
Modell HYDRAULIK
66 Liter (17 US gal) 30T Lichtmaschine
Load-Sensing-System zur
Abgaseinstufung Versorgung von Lenkung 28 V 80 A
Differenzial
Stufe EU IIIB (Tier 4i) Schrägverzahntes Differenzial mit (vorrangig), Bremsfunktionen und
automatischer Traktionskontrolle Muldenbetätigung, integrierte FAHRGESCHWINDIGKEITEN
Notlenkpumpe. 1st 7 km/h 4 mph
GETRIEBE Endantrieb 2nd 14 km/h 9 mph
Hersteller Außenplanetenantrieb in Pumpentyp
3rd 21 km/h 13 mph
Allison Schwerlastausführung an allen Variable Verstellpumpe mit Load- 4th 31 km/h 19 mph
Achsen Sensing-Funktion 5th 41 km/h 25 mph
Modell
Fördermenge 6th 47 km/h 29 mph
4600 PR ORS Gehäuse R 7 km/h 4 mph
Stahl, geschweißt 350 l/min (93 US gal/min)
Bauart
Vollautomatisches Planetengetriebe Druck
KABINE
mit integriertem Retarder BREMSSYSTEM 25 mPa (3 626 PSI)
ROPS/FOPS-zertifiziert 74 dBA
Betriebsbremse interner Schalldruckpegel gemessen
Anordnung Filter
Zweikreisbremsanlage, 5 Mikron nach ISO 6396.
Motorseitig angeflanscht
vollhydraulische Ölbad-
Übersetzung Lamellenbremsen an allen drei
Permanent greifender Achsen. LENKUNG
Planetenantrieb, kupplungsbetätigt Zwei doppelt wirkende Lenkzylinder
Maximale Bremskraft: mit fahrabhängiger Notlenkpumpe.
Gänge 391 kN (87 686 lbf)
6 Vorwärts- und 1 Rückwartsgang Drehungen Anschlag
Park-und Notbremse 4,7
Kupplung Scheibenbremse mit
Hydraulisch betätigte Federspeicherzylinder an der Anschlag Lenkwinkel
Mehrscheibenkupplung Kardanwelle, pneumatisch lösbar. 42º

Steuerung Maximale Bremskraft: MULDENHYDRAULIK


Elektronisch 440 kN (98 920 lbf)-Statisch Zwei doppelt wirkende, einstufige
105 kN (23 605 lbf)-Dynamisch Kippzylinder

Muldenvolumen & Bodendruck


GEWICHT
BETRIEBSGEWICHT BODENDRUCK MULDENVOLUMEN ZUSATZAUSRÜSTUNGEN
LEER kg (lb) BELADEN (fester Untergrund) kPa (Psi) MULDE m3 (yd3) kg (lb)
Vorne 17 550 (38 691) Vorne 274 (40) Gestrichen 22 (29) Muldenauskleidung 1 457 (3 212)
Mitte 8 500 (18 850) Mitte 335 (49) Gehäuft 2:1 SAE 28 (37) Heckklappe 1 139 (2 511)
Hinten 8 470 (18 673) Hinten 333 (48) Gehäuft 1:1 SAE 34 (44,5) Zus. Komplettrad
Gesamt 34 520 (76 104) Muldeninhalt mit aut. (Felge und Reifen) 1 031 (2 273)
BELADEN BELADEN (bei 15% Reifeneindringtiefe) Heckklappe (SAE 2:1) 29,5 (39)
Vorne 23 440 (51 676) Vorne 172 (25)
Mitte 28 255 (62 292) Mitte 207 (30) Nennnutzlast 45 400 kg
Hinten 28 225 (62 225) Hinten 207 (30) (100 090 lb)
Gesamt 79 920 (176 193)

24
Abmessungen
GESAMTBREITE
ÜBER SPIEGEL

MULDENBREITE*

MIT STEINSCHLAGSCHUTZ
BIS BODENPLATTE

BIS ACHSE

SPURBREITE

BREITE ÜBER REIFEN

*(MIT HECKKLAPPE 4100)

GESAMTLÄNGE
MULDENBREITE INNEN

ANMERKUNG:
ALLE ANGABEN FÜR UNBELADENEN ZUSTAND
UND MITTLERER REIFENVERFORMUNG

EN
N SEN
IN AUS
S IUS
IU DERAD
AD WEN
ER
D
EN
W

LEER BELADEN

Steigfähigkeit und Zugkraft 34 520 kg


76 104 lb
79 920 kg
176 193 lb

1. Bestimmen Sie den Zugwiderstand über den


Schnittpunkt der Fahrzeuggewichtslinie und der
Steigungslinie. Anmerkung: 2% typischer
Gesamtwiderstand = % Rollwiderstand – % Steigung

Rollwiderstand sind bereits in der Grafik und der


Steigungslinie berücksichtigt.
2. Von diesem Schnittpunkt fahren Sie über die
Grafiken nach rechts, bis Sie die Zugkraftkurven
schneiden.
3. Die untere Skala zeigt nun die Maximalgeschwindigkeit
auf der jeweiligen Steigung.
Brutto-Zugkraft [kN]

Gewicht (kg) Geschwindigkeit [km/h]

LEER BELADEN

Retarderleistung
34 520 kg 79 920 kg
76 104 lb 176 193 lb

1. Bestimmen Sie die erforderliche Retarderkraft über


den Schnittpunkt der Fahrzeuggewichtslinie und der
Steigungslinie.
2. Von diesem Schnittpunkt fahren Sie über die
Gesamtwiderstand = % Rollwiderstand – % Steigung

Grafiken nach rechts, bis Sie die Retarderkurven


schneiden. Anmerkung: 2% typischer Rollwiderstand
sind bereits in der Grafik berücksichtigt.
3. Die untere Skala zeigt nun die Maximalgeschwindigkeit.
Brutto-Verzögerungsleistung [kN]

Gewicht (kg) Geschwindigkeit [km/h]


25
Ausrüstung / Zubehör

l STANDARD s OPTION l STANDARD s OPTION



MOTOR KABINE (Fortsetzung)
l l l l Nasse Zylinderlaufbuchsen l l l l Flaschenhalter
l l l l Ventil- und Abgasklappenbremse l l l l Klimatisiertes Ablagefach
l l l l Luftfilter mit Sicherheitselement l l l l Aschenbecher
l l l l Vorluftfilter l l l l Elektr. verstell- und beheizbare Spiegel
l l l l Wasserabscheider l l l l Zentrale Anzeige für:
l l l l Schnellbetankungsventil (Dieseltank) Analoge Geschwindigkeitsanzeige / Tankanzeige /
l l l l Keilrippenriemen mit automatischer Spannrolle Getriebetemperatur / Kühlmitteltemperatur /
LED Warnanzeigen und akustisches Warnsignal /
KÜHLUNG Ganganzeige / Digitale Geschwindigkeitsanzeige /
l l l l Lüfter mit Viskosekupplung Batteriespannung / Betriebsstunden /
l l l l Lastabhängig gesteuerter hydraulischer Lüfterantrieb Kilometeranzeige / Durchschnittsverbrauch /
l l l l Lüfterschutzgitter Kippzähler / Tageskilometerzähler /
Umschaltung zwischen metrischer und imperialer
DRUCKLUFTANLAGE Angabe / Fehlercodes / Diagnosefunktion
l l l l Motorseitig befestigter Kompressor l l l l Beleuchtetes, staubgeschütztes Tastenmodul:
l l l l Beheizter Lufttrockner Scheibenwischer / Fahrzeugbeleuchtung /
l l l l Integriertes Überdruckventil Spiegelheizung / Retardervoreinstellung /
Traktionsregelung Differenziale (B35D/B40D/B50D) /
ELEKTRISCHE ANLAGE Verteilergetriebesperre Differenzialsperren /
l l l l Batterie Hauptschalter Ganghalte-Funktion / Muldenwinkelbegrenzung /
l l l l Fahrlicht Auskippautomatik Kippeinstellungen /
s s l l Zusätzliche Arbeitsbeleuchtung Klimaanlage und Lüftungssteuerung /
l l l l Elektrische Hupe Geschwindigkeitsbegrenzer
l l l l Luftdruckhorn
l l l l Rückfahrwarnsignal MULDENKÖRPER
s s s s “White-Noise”-Rückfahrwarnsignal l l l l Muldenstütze
l l l l Rundumkennleuchte s s s s Muldenauskleidung
l l l l Nick- und Roll-Sensor s s s s Heckklappe
s s s s Muldenheizung
LENKUNG s s s s Fahrgestell ohne Mulde und Kippzylinder
l l Fahrabhängige Notlenkpumpe l l Steinschlagschutzgitter (Stirnwand)
l l Fahrabhängige bi-direktionale Notlenkpumpe
WEITERE
KABINE l l l l Automatische Traktionskontrolle (ATK)
l l l l ROPS/FOPS zertifiziert l 26.5R25 EM-Radialreifen
l l l l Kippbare Kabine l l s 29.5R25 EM-Radialreifen
l l l l Tür mit Gasdruckdämpfer s l 875/65R29 EM-Radialreifen
l l l l Programmierbare I-Tip-Muldenkippfunktionen l l Zentrale Schmierpunkte
l l l l Klimaanlage s s l l Automatische Schmieranlage
l l l l Radio mit CD-Player l l l l On-Board-Wägesystem
l l l l Steinschlagschutz für die Heckscheibe s s s s Ladeampel
l l l l Scheibenwischer mit Intervallschaltung l l l l Zweijahres-Abonnement Fleetmatic Classic
l l l l Heckscheibenwischer s s l l Comfort-Ride-Federung (Vorne)
l l l l Höhen- und neigungsverstellbares Lenkrad s s s s Comfort-Ride-Federung (Hinten)
l l l l Zentraler, luftgefederter Fahrersitz mit Zweipunkt- s s s s Rückfahrkamera
Automatikgurt s s s s Sicherheits-Handläufe
s s s s Heizbarer Fahrersitz mit Dreipunkt-Sicherheitsgurt s s l l Kabinen-Dachüberstand mit Arbeitsscheinwerfer
l l l l Klappbarer Trainersitz mit Automatikgurt
l l l 12 Volt Steckdose
l

Die Zusammenstellung von Serien- und Zusatzausrüstungen kann sich je nach Marktregion unterscheiden. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem zuständigen Vertriebspartner.

26
Notizen

27
Alle Angaben in Millimeter, evtl. andere Angaben in Klammern. BELL INTERNATIONAL: Tel: +27 (0)35-907 9431
Bedingt durch unsere Philosophie der ständigen Verbesserung behalten wir uns das Recht vor,
Broch18350216, D-series ADT (B35-B50D) Mk7.4 Stage IIIB-German

Spezifikationen und Ausführungen ohne vorherige Ankündigung zu ändern. Die Abbildungen in der E-mail: marketing@bellequipment.com Web: www.bellequipment.com
Broschüre können Zusatzausrüstungen zeigen. Blu@dvantage™ ist ein Warenzeichen von
Bell Equipment Co. AdBlue® ist ein eingetragenes Warenzeichen von VDA. Tel: +61 (0)8-9356-1033 Tel: +33 (0)5-55-89-23-56
Tel: +49 (0)6631 / 91-13-0 Tel: +7-495-287-80-02
Tel: +27 (0)11-928-9700 Tel: +1-855-494-2355
Tel: +44 (0)1283-712862

28