Sie sind auf Seite 1von 5

KARABINER UND EXPRESSSCHLINGEN

NIMM
ZWEI Ein Report von Volker Leuchsner

anchmal überkommen mich nos- vollständig. Sie zeigt aber, wohin der Trend
UNSERE URGROSSVÄTER MUS-
STEN SICH NOCH AN JEDEM M talgische Gefühle, wenn ich tief in
meiner Ausrüstungskiste Reste al-
ter Ausrüstung finde. Sicher, damals, als ich
geht: Moderne Karabiner und Expressschlin-
gen werden immer leichter, und das bei teil-
weise recht hohen Festigkeitswerten. Draht-
HAKEN AUS DEM SEIL AUSBIN- zu klettern begonnen hatte, Anfang der acht- schnapper oder „Wiregates“ sowie Dyneema-
ziger Jahre, war vieles schöner, wilder, freier. schlingen sind die neuesten Zutaten.
DEN, UM ES DURCH DIE ÖSE Zumindest ist es in der Erinnerung so, in
meinem persönlichen Gedankenmuseum. UNVERMEIDLICHE ZAHLENSPIELE
ZU FÄDELN. UND HEUTE SOLL
Wirklich ins Museum gehören aber die Auch auf die Gefahr hin, dass es der eine

©klettern
ES SCHON KLETTERER GEBEN, bleischweren Karabiner mit ihren quiet- oder andere von euch nicht mehr hören
schenden Schnappern, die von selbst schon kann, vorneweg ein paar Worte zu Norm und
DIE DIE SCHMUCKEN ALU- nicht mehr ganz schließen, und die ausge- Prüfung. Für die hier vorgestellten Kletterka-
bleichten selbstgeknoteten Schlingen aus je- rabiner wird nach EN 12275 eine Bruchkraft
PÄRCHEN MIT DEN BUNTEN ner Zeit. Klettern will ich damit heute nicht in Längsrichtung von 20 kN, in Querrichtung
mehr. Nur der eine oder andere Uraltkarabi- von 7 kN und mit offenem Schnapper von
SCHLINGEN NUR NACH MODI-
ner wird bei freiwilligen oder unfreiwilligen ebenfalls 7 kN verlangt. Bei Karabinern, bei
SCHEN GESICHTSPUNKTEN Rückzügen im Gebirge sinnvoll entsorgt. Am denen die Schlinge konstruktiv im Karabiner
Klettergurt jedenfalls hat schon längst eine fixiert ist und deshalb der Angriffspunkt der
AUSWÄHLEN. DASS HINTER andere Karabinergeneration ihren Platz ein- Kraft immer auf dem definitiv gleichen Punkt
genommen. liegt (dazu gehören DMM Mamba, HB
KARABINERN UND EXPRESS- Wer denkt, bei Karabinern und Schlingen Double Hooker, Simond Slick sowie Salewa
gäbe es nichts mehr zu entwickeln, wird von Caracho und Number One), wird die Quer-
SCHLINGEN VIEL FUNKTION
der Industrie Jahr für Jahr eines Besseren be- festigkeit nicht geprüft. Viele Modelle, die
STECKT UND SIE STÄNDIG lehrt. Deshalb präsentieren wir auf den fol- sich auf dem Markt befinden, übertreffen die
genden Seiten einen Überblick darüber, was geforderten Werte aber mehr oder weniger
WEITERENTWICKELT WERDEN, derzeit an Expressschlingensets zu haben ist. deutlich.
Bei der Masse der Produkte ist allerdings Ermittelt werden die Werte aus einer Reihe
ZEIGT UNSER REPORT. auch unsere Liste aus 51 Sets beileibe nicht von Bruchversuchen. Welchen Wert der je-

60 klettern 4/00
weilige Hersteller aber angibt, ob Minimum oder Durchschnitt,
schreibt die Norm nicht vor. Um gegen Ausreißer, die statistisch ja
immer mal vorkommen, gefeit zu sein, geben manche Hersteller
die Festigkeit der Karabiner nach der sogenannten 3-Sigma-Methode
an. Dabei wird neben dem Durchschnitt der Bruchlasten auch die
sogenannte Standardabweichung berechnet. Symbol dafür ist übli-
cherweise der griechische Buchstabe Sigma. Nun wird vom ermit-
telten Durchschnittswert der Bruchlast das dreifache der Standard-
abweichung, sprich 3-Sigma, abgezogen und dieser Wert auf dem
Karabiner angegeben. Schlaue Mathematiker haben errechnet,
dass nun 99,87 Prozent aller Karabiner mehr aushalten als den an-
gegebenen Wert. Black Diamond, Camp, DMM, Mammut, Omega
Pacific, Petzl, Trango und Wild Country geben die Bruchlasten ih-
rer Karabiner nach dieser Methode an.

DIE SACHE MIT DER BÜROKLAMMER


Wer von uns hat nicht vor etwa vier Jahren ungläubig auf jene
Neuerung gestarrt, die wie ein Kreuzung aus Büroklammer und
Karabiner daher kam und die letzte wirklich maßgebende Umwäl-
zung auf dem Karabinermarkt brachte: die „Wiregates“. Heute hat
zwar fast jeder Hersteller Modelle mit Drahtschnapper im Pro-
gramm, die ersten aber – Ehre, wem Ehre gebührt – kamen von
Black Diamond. Bereits 1993 habe man, so Black Diamond, den er-
sten Prototypen eines Karabiners mit Drahtschnapper in den Hän-
den gehalten. Die Vorteile der Wiregates seien damals eigentlich
schon auf der Hand gelegen. Sie seien leichter, simpler, einfacher
einzuhängen und genauso fest wie herkömmliche Schnapper. Nur,
und da ging es den amerikanischen Hardwaretüftlern wie jedem

©klettern
von uns auch, sahen sie nicht besonders vertrauenerweckend aus.
Zwei weitere Jahre dauerte es, bis alle Zweifel aus dem Weg
geräumt waren. Man habe dabei, so teilt Black Diamond mit, alle
erdenkbaren Bruchversuche gemacht und auch die Akzeptanz bei
den Kletterern getestet. Fazit der Ingenieure von Black Diamond
nach Abschluss der Tests: „Tatsächlich ist der Schnapper aus Stahl
nun das stärkste Teil des Karabiners. Bevor der Schnapper bricht,
geht der Karabiner kaputt.“
Nicht nur, dass die Wiregates, wie sich gezeigt hat, in allen Si-
tuationen einsetzbar und gegen Umwelteinflüsse wie Korrosion
durch Meerwasser, Einfrieren im Winter oder Verschmutzung der
Rückstellfeder – da nicht mehr vorhanden – unempfindlicher sind.
Ein weiterer Vorteil liegt in der Prophylaxe gegen jenen Fall, in dem
trotz aller Sicherheit immer wieder Karabiner zu Bruch gegangen
sind: den sogenannten Whiplash. Schlägt etwa bei einem Sturz der
Karabiner gegen den Fels, so kann sich der Schnapper durch seine
Masseträgheit öffnen. Wird der Karabiner in diesem Moment bela-
stet, so bringt er nur noch einen Bruchteil der Festigkeit im ge-
schlossenen Zustand. Die geringere Masse des Drahtschnappers
und der steifere Verschluß helfen, dies zu vermeiden. Die von
Black Diamond mit einer Hochgeschwindigkeitskamera gemach-
ten Aufnahmen (Seite 64) verdeutlichen dies.

AM DÜNNEN FADEN
Der zweiten, meiner Meinung nach wichtigen Neuerung bei den
Expresssets haftet auf den ersten Blick derselbe Makel an wie den
Wiregates: Sie sieht nicht besonders vertrauenerweckend aus. Ge-
meint sind die dünnen, zwölf Millimeter breiten Dyneema-
schlingen. Sie sind genauso fest wie ihre breiten Brüder aus Nylon,
zeichnen sich aber durch geringeres Gewicht und auch durch ein,
so unsere Erfahrung, besseres Handling aus. Ein weiterer und ent-
scheidender Vorteil liegt aber in der günstigeren Belastung des Ka-
rabiners im Falle eines Falles. Vor allem beim Supergau, der Bela-
stung im offenen Zustand, erklärt Carsten von Birckhahn vom
Schweizer Hersteller Mammut, liege die Belastungsachse näher
beim Optimum, wodurch ein Expressset eine höhere Festigkeit er-
reiche (siehe Grafik Seite 64). Auch beim geschlossenen Karabiner
1 Hersteller/Name Bemerkung Bruchlast offen Gewicht Preis

1 LUCKY SIURANA Durchschnittliche Karabiner mit gutem Finish 8 kN 116 g DM 29,95


2 LUCKY BIG WALL s.o. 8 kN 116 g DM 29,95
2
3 LUCKY EASY CLIP Wiregate mit gutem Handling 8 kN 106 g DM 27,90
4 LUCKY COMPETITION s. Siurana 8 kN 114 g DM 27,95
3 5 CASSIN COSMOS rel. große Karabiner mit sehr guter Offenfestigkeit 10 kN 120 g DM 34,90
6 CASSIN COSMOS WIRE GATE s.o. 10 kN 106 g DM 39,90
7 STUBAI EASY CLIP Klassisches Set ohne Schnörkel 8 kN 108 g DM 31,30
4 8 STUBAI WIRE CLIP Eines der leichtesten Sets am Markt 8 kN 90 g DM 29,90
9 SALEWA NUMBER ONE Gegen Verdrehen gesichert, sehr gute Offenfestigkeit 10 kN 112 g DM 37,95
5 10 SALEWA TOP SAFE Durschnittliches Set, sehr gute Offenfestigkeit 10 kN 100 g DM 29,95
11 SALEWA HOT COLOR Das Leichtgewicht mit klassischem Schnapper 8 kN 92 g DM 22,95
12 KONG WHITE GATE Leichtes Set mit sehr guter Offenfestigkeit 10 kN 94 g DM 26,90
6 13 KONG NEW MIX Draht und Keylock mit sehr guter Offenfestigkeit 10 kN 100 g DM 29,90
14 KONG BASIC Sehr preisgünstiges Set mit mäßigen Werten 7 kN 106 g DM 19,90
15 KONG NEW KEYLOCK Keylock mit sehr guter Offenfestigkeit 10 kN 112 g DM 32,90
7
16 KONG GUIDE Sehr gute Bruchwerte, schwerstes Set im Report 10 kN 140 g DM 39,90
17 SIMOND SLICK Verdrehsicherung, spez. Schnapperkonstr., teuer 8 kN 122 g DM 51,90
8 18 EDELRID LEMUR Klassisches Set ohne Schnörkel 8 kN 106 g DM 28,90
19 EDELRID MAKI Ansprechendes Wireset mit sehr guten Werten 10 kN 98 g DM 29,90
20 EDELRID HYPERLITE Standardset, relativ leicht 8 kN 96 g DM 24,90
9
21 PETZL SPIRIT * Gutes Handling, gute Werte, aber teuer 9,5 kN 94 g DM 50,00
22 TRANGO BRAVO Preisgünstiges Set mit mäßigen Werten 7 kN 116 g DM 22,90
0 23 TRANGO MUSCLE Standardset mit großen Karabinern 8 kN 100 g DM 26,70
24 HB HI LITE QUICK DRAW Zweitleichtestes Set, dafür sehr gute Offenfestigkeit 9 kN 84 g DM 45,95
25 HB METEOR QUICK DRAW Standardset mit durchschnittlichen Werten 8 kN 116 g DM 29,95
11 26 HB DOUBLE HOOKER Verdrehsicherung, beste Offenfestigkeit, schwer 12 kN 134 g DM 54,95
27 DMM TRU-KLIP Standardset mit gutem Finish 9 kN 112 g DM 29,95

12 28 DMM MAMBA Verdrehsicherung, sehr gute Werte, dafür rel. leicht 10 kN 106 g DM 46,50
29 DMM ECLIPSE Standardset mit großen Karabinern 9 kN 118 g DM 29,95
30 DMM PRO-CLIP Sehr leichtes Set mit Standardschnapper,Topmodell 8 kN 90 g DM 28,95

©klettern
13 31 OMEGA PACIFIC WIRE/WIRE Standardset, durchschnittl.Werte, große Karabiner 8 kN 106 g DM 29,90
32 OMEGA PACIFIC STRAIGHT/WIRE s.o. 8 kN 112 g DM 29,90
33 OMEGA PACIFIC STRAIGHT/BENT s.o. 8 kN 120 g DM 29,90
4
34 MAMMUT WIRE GATE Leichtes Wireset mit sehr guter Offenfestigkeit 10 kN 92 g DM 35,90
35 MAMMUT WHITE STONE Leichtes Kombiset mit sehr guter Offenfestigkeit 10 kN 98 g DM 29,90
15 36 MAMMUT STANDARD Standardset mit sehr guten Werten 10 kN 108 g DM 32,90
37 MAMMUT STANDARD s.o. 10 kN 112 g DM 37,90
38 SINGING ROCK WIRE Ansprechendes Wireset mit sehr guter Offenfestigkeit 10 kN 100 g k.A.
6
39 SNAP ROOTS Newcomer aus Frankreich mit auffälligem Design 9 kN 116 g DM 29,90
40 SNAP NEW BUM s.o. 9 kN 108 g DM 29,90
17 41 CAMP WIRE SET Standard Wireset mit sehr guten Offenfestigkeit 10 kN 106 g DM 29,00
42 CAMP BLACK SET Standardset, sehr gute Offenfestigkeit, relativ schwer 10 kN 120 g DM 29,00
43 CAMP MOUNTAINTOOLS SET Kombiset mit sehr guter Offenfestigkeit 10 kN 112 g DM 29,00
8 44 CAMP ECO SET Sehr preisgünstig, durchschn. Offenfestigkeit, rel. leicht 8 kN 96 g DM 19,90
45 BLACK DIAMOND HOTWIRE Sehr gutes Handling, gute Werte, relativ leicht 9/8 kN 106 g DM 27,90
46 BLACK DIAMOND QUICKWIRE s.o. 9 kN 100 g DM 23,90
9
47 BLACK DIAMOND NEUTRINO Das leichteste Set, ein absolutes Topmodell 8 kN 80 g DM 29,90
48 WILD COUNTRY WILD WIRE Sehr leichtes Set mit dafür sehr guten Werten,Top 9 kN 90 g DM 33,90
20 49 WILD COUNTRY HYBRID Sehr leichtes Kombiset 9 kN 94 g DM 33,90
50 WILD COUNTRY BLAZE Standardset mit guten Werten 9 kN 100 g DM 33,90
51 WILD COUNTRY ASSENT Standardset mit mäßigen Werten 7 kN 108 g DM 29,90
21
Sonderformen

22 52 CAMP SAFETY WIRE Gut zu bedienende Schnappersicherung, gute Werte 10 kN 46 g DM 16,00


53 SALEWA CARACHO LOCK Gewöhnungbedürftig, aber sehr gute Werte 11 kN 74 g DM 34,95
54 SALEWA CARACHO VIP Der Sicherheitskarabiner mit sehr guten Werten 11 kN 72 g DM 34,95
23 55 SIMOND JOKER/SPIDER Gewöhnungsbedürftig bei mäßigen Werten 7 kN 124 g DM 54,80
56 KONG FROG Sonderling für spezielle Einsatzgebiete 10 kN 120 g DM 49,90
Alle Preise und Gewichte inklusive Schlinge * Preis und Gewicht ohne Schlinge.

62 klettern 4/00
24 38

25 39

26 40

27 41

28 42

29 43

30 44

31 45

32 46

33 47

34 48

35 49

36 50

37

SONDERFORMEN
©klettern
53
51

52

55

56

54

ass Karabiner nicht wie Karabiner aussehen müssen, zeigt der Frog (ganz rechts),
ne mutige Entwicklung aus dem Hause Kong. Der Frog wird auf der Hakenseite
erwendet und ist fürs Sportklettern konzipiert. Bei Bühlerhaken und ähnlichen
olts funktioniert er recht gut. Es gibt aber viele Haken und Situationen in denen
sich nicht einsetzen läßt, was die Verwendbarkeit doch einschränkt.
ergeben sich Unterschiede. Breite Schlingen, SCHLINGENBREITE UND BELASTUNG Safety Wire, der zudem noch durch sein ge-
so von Birckhahn weiter, werden aufgrund ringes Gewicht glänzt.
der Krümmung des Karabiners ungünstiger
belastet als schmale. Dies führe zu einer GUT GEKLINKT IST HALB…
Mehrbelastung an den Kanten und dadurch Noch ein Wort zum Schluss: Alle Express-
zu einem Festigkeitsverlust. sets sind nur ganz sicher, wenn man sie auch
Allgemein gibt es bei der Auswahl der Ex- richtig einsetzt. Auch beim klinken gilt es zu
pressschlingen noch folgendes zu beachten: antizipieren (siehe klettern 3/00, Seite 72),
Der Karabiner, in den das Seil eingehängt sprich vorauszuschauen. Zum einen sollten
wird, sollte möglichst arretiert sein, damit er Karabiner so platziert werden, dass keine Fel-
sich nicht querlegen kann. Dies kann entwe- snasen den Schnapper aufdrücken können
der, wie bereits im ersten Abschnitt erwähnt, oder Karabiner an Kanten auf Knickung bela-
durch eine bestimmte Konstruktion der Kara- stet werden. Dann sollte der Rücken beider
biner, ein Gummiband oder abgenähte Karabiner, der im Haken und der für das Seil,

Grafik: Mammut
Schlingen erfolgen. Sehr gut funktionieren immer in die Richtung zeigen, in die weiter
auch die Schlingen mit Gummieinsätzen von geklettert wird. Dadurch und durch eine Seil-
Camp und Lucky. Bevor ein Karabiner aber führung, die immer nach vorn aus dem Kara-
nur halblebig arrettiert ist, sollte er besser biner heraus verläuft, lässt sich auch ein ver-
ganz locker sitzen, damit er sich leichter wie- sehentliches Aushängen des Seiles im Falle
der in eine günstige Position zurückdrehen Beim offenen Karabiner liegt, wie dieses Schaubild eines Sturzes vermeiden. Besonders bei ge-
kann. von Mammut zeigt, der Angriffspunkt der Kraft bogenen Schnappern ist dies schon vorge-
deutlich näher am Optimum, sprich dem tragen- kommen. Volker Leuchsner
DARF’S ETWAS WENIGER SEIN? den Karabinerrücken.
Zwischen 100 und 110 Gramm wiegen heute
moderne Expresssets im Schnitt. Mehr sollte offenem Schnapper, geht in der Regel eben- Hersteller und Vertriebe
sich vor allem der Sportkletterer auch nicht falls mit einem höheren Gewicht einher. In
Black Diamond Deutschland
antun. Die richtigen Leichtgewichte bringen der bereits erwähnten „Durchschnittsklasse“

©klettern
Rankestr. 8, D - 80796 München
aber noch deutlich weniger auf die Waage – zwischen 100 und 110 Gramm finden sich
Wiregates, Dyneema, optimierte Form und aber jede Menge Sets mit 9 kN und sogar mit Camp: Mountaintools
kleinere Abmessungen machen es möglich. 10 kN Festigkeit bei offenem Schnapper. Schuppenhörnlestr. 19, D - 79868 Feldberg
Absoluter Spitzenreiter ist mit 80 Gramm das Mehr bringen da nur noch der Double Hooker Cassin: Haase Sportimport
Neutrino-Set von Black Diamond. Verglichen von HB und die Caracho-Linie von Salewa. Bajuwarenstr. 16, D - 81825 München
mit dem schwersten Set unserer Liste, dem Letztere kommt neben dem nicht abgebil- DMM: Excalibur Distribution Deutschland
Kong Guide, tun sich mit 60 Gramm Unter- deten Modell Free noch mit zwei Karabinern Buchenstr. 36, D - 73035 Göppingen
schied schon beinahe Abgründe auf. Dass daher, bei denen der Schnapper gegen unbe-
Edelrid
man auch mit Standardschnappern leichte absichtigtes Öffnen gesichert ist. Beim Cara-
Achener Weg 66, D - 88316 Isny
Karabiner bauen kann, beweisen DMM mit cho Vip geschieht dies im Belastungsfall au-
seinem Pro-Clip oder Salewa mit dem Hot tomatisch über eine gummigefederte Wippe. HB: IN VIA Sportartikelvertriebs GmbH
Color. Beim Caracho Lock muss eine Sperre beim Gasteig 14, D - 82547 Eurasburg
Klinken des Seils manuell bedient werden, Kong-Deutschland GmbH
DARF’S ETWAS MEHR SEIN? ebenso beim Safety Wire von Camp. Der Jo- Dieselstr. 7, D - 85551 Kirchheim
Mehr Sicherheit, sprich höhere Bruchfe- ker von Simond muss zum Einhängen des Lucky: vauDe Sport
stigkeiten oder besondere Konstruktionen, Seiles leicht gekippt werden, damit die Sperre Vaude Str. 2, D - 88069 Tettnang/Obereisenbach
wiegt auch mehr. So bringt es der bereits er- den Schnapper frei gibt. Insgesamt sind alle
Mammut Sportartikel GmbH
wähnte Kong Guide auf gewaltige 30 kN drei Karabiner, bei denen Sperren manuell
Riedbachstr. 50, D - 87700 Memmingen
Bruchkraft in Längsrichtung. Ein mehr am überwunden werden müssen, gewöhnungs-
besonders wichtigen Wert, der Bruchkraft bei bedürftig. Am einfachsten fiel uns das beim Omega Pacific: Aliens Bergsportausrüstung
Flintkaserne Gebäude 36, D - 83646 Bad Tölz
WAS SONST KEINER SIEHT: EIN WHIPLASH IM BILD Petzl: Krimmer Outdoor Systems GmbH
Raiffeisenstr. 4, D - 86567 Tandern
Salewa Sportgeräte GmbH
Saturnstraße 63, D - 85609 Aschheim
Simond: siehe Edelrid
Fotos: Black Diamond

Singing Rock NV
Lodistraat 123, B - 8020 Hertsberge
Snap: Bergsport International
Kellerackerstr.7,D - 82467 Garmisch-Partenkirchen
Stubai Bergsport
Dr.-Kofler-Str. 1, A - 6166 Fulpmes
Trango: Krimmer Outdoor Systems GmbH
Raiffeisenstr. 4, D - 86567 Tandern
Die Highspeed-Aufnahme von Black Diamond bringt es an den Tag: Nach 2,5 Tausendstel Sekunden hat Wild Country: Uwey products
sich der Drahtschnapper des Hotwire wieder geschlossen, der Standardschnapper ist noch ganz geöffnet. Hauptstr. 55, D - 74369 Löchgau

64 klettern 4/00