You are on page 1of 4

Das Partizip

Partizipien (meistens Verben) können auch wie Adjektive gebraucht


werden - Wenn es vor einem Nomen steht, muss es genau wie
jedes andere Adjektiv dekliniert werden (Adjektivdeklination).

Das Partizip ist eine vom Verb abgeleitete Form. Man unterscheidet
zwischen  Partizip 1 (Präsens) und  Partizip 2 (Perfekt).


Partizip 1
Das Partizip 1 (Präsens) drückt gleichzeitig 2 Dinge stattfindende
Handlungen aus und wird immer als Adjektiv verwendet.

Partizip I Infinitiv + d schlafend, ein schlafender Mensch, die schlafende Frau,

Beispiel:

• „Der herunterfallende Apfel ist grün.“

• “Der Apfel fällt herunter“. „Der Apfel ist grün.“


• „Das lachende Kind spielt im Garten.”

• „Das Kind lacht und spielt im Garten.“


• „Die Hund steht vor der Tür und bellt.“

• „Der bellende Hund steht vor der Tür.“


• „Die Frau schreit und rennt aus dem Haus.“

• „Die schreiende Frau rennt aus dem Haus.“

• „Die Frau rennt schreiend aus dem Haus.“

Partizip 2
Das Partizip 2 wird normalerweise für die Bildung des Perfekts,
Plusquamperfekts und des Passivs verwendet, sogar als Adjektiv.
Etwas passiert nicht gleichzeitig und es zeigt einen Zustand.

Partizip II ge + Infinitiv + t gekauft, ein gekauftes Buch, der gekaufte Anzug,

Beispiel:

• „Der heruntergefallene Apfel ist grün.“

• „Der Apfel ist heruntergefallen.“ „Er ist grün.“


• „Ich verkaufe das Auto.“ „Das Auto ist gebraucht.“ 

• „Ich verkaufe das gebrauchte Auto.“ 


• „Die Frau ist gebildet und Professorin.“

• „Die gebildete Frau ist Professorin.“

= Bevor sie Professorin wurde, hat sie sich gebildet.



• „Ich kaufe das Haus. Es ist neu gebaut.“

• „Ich kaufe das neu gebaute Haus

= Bevor ich das Haus gekauft habe, wurde es neu gebaut.


Partizipialattribute

Partizipien treten meistens als Attribute auf. Sie heißen dann
Partizipialattribute und stehen wie Adjektive vor dem Substantiv. Sie
werden natürlich genau wie Adjektive dekliniert.


Attribut: Belirtme Sıfatı

Attributsätze: Sıfat Tamlamaları, Almanca’da artikel ile isimin arasına
girerek o ismin anlamını niteleyici görevde kullanılır. / Attributsätze sind
Nebensätze, die als Attribute zu Nomen oder Pronomen eines
übergeordneten Satzes fungieren, d.h. sie beziehen sich auf Nomen
bzw. Pronomen und bestimmen sie näher.


Partizipialkonstruktionen gehören zum gehobenen Sprachgebrauch.
Meist finden sie in juristischen oder wissenschaftlichen Texten
Verwendung. In der Alltagssprache spielen die Partizipialkonstruktionen
keine Rolle. 


Attributsätze können unterschiedliche Formen haben: Relativsätze
Beispiel:

• Der Mann ging aus dem Zimmer. Dabei lachte er laut.



-Der Mann, der laut lachte, ging aus dem Zimmer.

-Der laut lachende Mann ging aus dem Zimmer.

• Das Kind fürchtet sich stets im Dunkeln. Es geht nachts immer ins


Elternbett.

-Das Kind, das sich stets im Dunkeln fürchtet, geht nachts immer
ins Elternbett.

-Das sich stets im Dunkeln fürchtende Kind geht nachts immer ins
Elternbett.

• Die Vögel zwitschern fröhlich. Sie sitzen auf den Bäumen.



-Die Vögel, die fröhlich zwitschern, sitzen auf den Bäumen.

-Die fröhlich zwitschernden Vögel sitzen auf den Bäumen.