Sie sind auf Seite 1von 23

Ausgabe 207 | September 2018

Die Stadt Regensburg informiert

Schöne Töchter
Bei uns
Verbesserter ÖPNV

Innerer Südosten

Pflegekinder
Städtische Bestattung • Bürger- und Verwaltungszentrum • D.-Martin-Luther-Str. 3
staedtische-bestattung@regensburg.de, www. regensburg.de/bestattung

Die nächste Ihr Partner rund um Haus und Wohnung!


Bei uns-Ausgabe Verkehrswertgutachten
erscheint am Marktwertermittlung

Sie suchen einen Hauskäufer 30. November Sichere Verkaufsabwicklung


in Regensburg + Umkreis?
Wir bieten Ihnen 100 ernsthafte
vorgemerkte Kunden. Uni, Osram, EON, 2018 www.immobilienBeratung-wiesner.de
Conti usw. In jeder Lage, jede Preiska-
tegorie. Wir setzen uns für Ihre Im Gewerbepark D30 | 93059 Regensburg | Tel.: 0941 / 467 022 01
Interessen ein, beraten Sie über den
max. Verkaufspreis. Schnell, diskret,
erfolgsorientiert. Keine unnötigen,
finanzierungslosen Besichtiger! Rufen
Sie uns unverbindlich an. Wir beraten
Sie gerne persönlich!
Immob. + Bankkaufmann Lang
Wir vermitteln Werte, seit 1986!
Telefon 0941/3998866 auch Sa. + So.
Referenzen: Immobilien-lang.info

Impressum
Herausgeber:
Das Amt für Jugend und Familie sucht ab sofort
Stadt Regensburg, Abteilung
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Für den Inhalt verantwortlich, so-


weit ein Verfasser nicht genannt
Vollzeitpflegeeltern
ist:
Juliane von Roenne-Styra;
Redaktion: Die Stadt Regensburg will benachteiligten Kindern ein Zuhause in
Dagmar Obermeier-Kundel, Pflegefamilien bieten.
Katrin Butz, Claudia Biermann
Fotos und Repros (falls nicht an- Voraussetzungen für Pflegeeltern:
ders genannt):
• Bereitschaft, Kindern ein Zuhause zu bieten, deren Eltern
Peter Ferstl, Stefan Effenhauser
über einen längeren Zeitraum oder dauerhaft für die Erziehung
und Versorgung ihres Kindes ausfallen
Druck: Mittelbayerisches Druck-
zentrum GmbH & Co.KG • ausreichende, kindgerechte Räumlichkeiten
Akquisition & Vermarktung: • in der Regel eine Altersgrenze von 45 Jahren
Mittelbayerische Werbegesell-
schaft KG,
Roland Schmidt, Tel. 207-479 Das Amt für Jugend und Familie bereitet Sie auf diese Aufgabe vor,
Verantwortlich für den Anzei- steht jederzeit fachlich beratend und begleitend zur Verfügung und
geninhalt: bietet Ihnen ein monatliches Pflegegeld.
Franz-Xaver Scheuerer;
Gestaltung: Shana Ziegler
Bitte senden Sie einen kurzen Lebenslauf an das
Amt für Jugend und Familie, Pflegekinderdienst,
Richard-Wagner-Str. 20, 93055 Regensburg.

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Verena Deubler,


02 BEI UNS Tel. 0941/507-4513, E-Mail: deubler.verena@regensburg.de
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
Inhalt
E
s ist wieder so weit: Regensburgs Schöne Töchter laden
Regensburgs Schöne Töchter
zum Tag der offenen Tür am 11. November. Ob Westbad,
Theater, Biopark, Energieagentur, Stadtbau GmbH,
Stadtmarketing, TechBase, R-KOM, REWAG oder das
06 Einladung zum Tag der offenen Tür

Stadtwerk – die Tochtergesellschaften der Stadt Regensburg er- Hätten Sie’s gewusst?
möglichen einen Blick hinter ihre Kulissen und locken zugleich Alt
und Jung mit einem attraktiven und interessanten Programm. So
können Sie beispielsweise die Maskenwerkstatt im Stadttheater
08 Die Turmuhr im Alten Rathaus

kennenlernen, den einzigartigen Blick über die Altstadt vom Dach Das Stadtarchiv
des Deggingerhauses aus genießen, sich über die Funktionsweise
eines 3-D-Druckers informieren oder das Neubauprojekt in der Lo-
re-Kullmer-Straße besichtigen.
09 Gedächtnis der Stadtgesellschaft

25 Jahre Städtepartnerschaft
Was tut die Stadt dafür, dass mehr Menschen auf den öffentlichen
Personennahverkehr umsteigen? Planungs- und Baureferentin
Christine Schimpfermann erläutert in diesem Heft, welche Maß-
12 Pilsen und Regensburg feiern

nahmen im Bahnhofsumfeld mittel- und langfristig geplant sind,


Verbesserter ÖPNV
um dem ÖPNV eine Chance zu geben, sich gegen den Autoverkehr
durchzusetzen.
Außerdem haben wir uns auf Schatzsuche gemacht, und zwar im
14 Pläne für das Bahnhofsumfeld

Stadtarchiv, das Lorenz Baibl, der Chef des Amts für Archiv und
Innerer Südosten
Denkmalpflege für Bei uns geöffnet hat. Dort im Runtingerhaus
schlummert nämlich so einiges, was die Geschichte der Stadt Re-
gensburg wieder lebendig werden lässt. So sind wir auf Briefe von
16 Quartiersmanagerin nimmt Arbeit auf

Napoleon und Martin Luther gestoßen, haben eine Brillenmacher-


Der Buchsbaumzünsler
ordnung aus dem 16. Jahrhundert entdeckt und stellen Ihnen na-
türlich auch die rund 300 Jahre alten und absolut einzigartigen
Ratsherren-Porträtbücher vor.
18 Regensburgs Pflanzenliebhaber sind erzürnt

Bereits auf 40 Jahre ihres Bestehens kann die Adoptions- und Pfle-
gekindervermittlung des Amts für Jugend und Familie heuer zu-
rückblicken. Am Beispiel der Familie Morelli schildern wir Ihnen,
wie gut solch ein Familienleben funktionieren kann. Außerdem in-
20 40-jähriges Bestehen
Adoptions- und Pflegekindvermittlung

formieren wir Sie über den Buchsbaumzünsler, der heuer Garten-


Mitmachen und gewinnen
besitzern das Leben besonders schwer macht, wir stellen Ihnen die
Quartiersmanagerin des Projekts „Soziale Stadt“ vor und zeigen Ih-
nen die schönsten Impressionen vom Jubiläum 25 Jahre Partner-
23 Rätselseite

schaft mit Pilsen.


Wenn Sie darüber hinaus noch weitere interessante und informati-
ve Artikel lesen möchten, dann klicken Sie doch im Internet auf
Unser Titelbild zeigt den Anatomieturm im Westen der König-
www.regensburg.de/Bei-uns-507. lichen Villa. Die bulgarische Künstlerin Borjana Ventzislavova
hat ihn im Rahmen des Kunstprojekts „Danube Art Lab“ mit
purpurrotem Stoff verhüllt. Sie will damit die reiche und zum
Teil noch nicht entdeckte Geschichte Regensburgs symbolisie-
Ihr Bei uns-Redaktionsteam ren.

An dieser Bei uns-Ausgabe haben mitgewirkt (von links):


Juliane von Roenne-Styra, Claudia Biermann, Tatjana Setz, Dagmar Obermeier-Kundel, Peter Ferstl, Stefan Effenhauser, Katrin Butz

BEI UNS 03
REGENSBURG kompakt

Archäologische Grabungen im Bahnhofsumfeld gestartet


Seit kurzem geht es im Bahnhofsumfeld die aktuelle Grabung ist das Vorhaben der kann und Radfahrern und Fußgängern
bunter zu als bisher. Das ist den Werken der Stadt, im Vorfeld des Hauptbahnhofs eine mehr Platz bietet. Die Bauzaun-Bilder sol-
Künstler Emanuel Jesse und Sigurd Roscher Tiefgarage zu bauen. Dafür muss sie einen len schon heute Lust auf einen neuen at-
zu verdanken. Deren Graffitis begleiten die geeigneten Standort finden, der den histo- traktiven Stadteingang machen. Die Kunst-
archäologischen Voruntersuchungen für rischen Friedhof nicht gefährdet. Die Tief- werke sind noch bis zum Ende der Untersu-
die Neugestaltung des Bahnhofsumfelds. garage wird Teil der anstehenden Umge- chungen auf den Grünflächen zwischen
Die Archäologen hoffen, in diesem Bereich staltung des Bahnhofsumfeldes. Diese soll Bahnhof und Albertstraße zu sehen. Mehr
das südliche Ende eines jüdischen Friedhofs den Bereich künftig von Autos freihalten, so Infos zur Neugestaltung unter www.stadt-
aus dem Mittelalter zu finden. Auslöser für dass er grüner und einladender werden raum-gestalten.de.

Bei uns-Parkserie wird zum Buch: „Begehbare Träume –


Regensburger Parks und Grünanlagen“ erscheint im Oktober
Seit 2014 hat unsere Autorin Dagmar Ober- gängigen Klischee von Regensburg als
meier-Kundel als große Naturfreundin und „steinerner Stadt“, in der sich ausschließ-
Pflanzenkennerin unsere Leserinnen und lich mittelalterliche Häuser in engen ver-
Leser in jeder Ausgabe mit einem Beitrag winkelten Gassen und Gässchen zusam-
über die schönen Parks und Grünanlagen mendrängen und sich mächtige Patrizier-
der Stadt Regensburg erfreut. Diese Reihe burgen und der Dom erheben. Überall im
ist nach 24 Folgen nun zu Ende. Doch das Stadtgebiet stößt man auch auf Parks und
ist kein Grund, traurig zu sein, denn im Ok- Grünanlagen, die vom städtischen Garten-
tober erscheinen die teils überarbeiteten amt mit viel Sachverstand und Liebe zur
Texte als Buch im Verlagsprogramm der Natur gepflegt werden. Sie sind grüne Lun-
edition buntehunde unter dem Titel: „Be- gen und Erholungsräume, bieten ausrei-
gehbare Träume. Regensburger Parks und chend Platz für Sport und Spiel und bergen
Grünanlagen.“ botanische Raritäten. Sie sind auch ein
Bürgermeister Jürgen Huber und Garten- wichtiger Rückzugsraum für Vögel, Kleinle-
amtsleiter Dietrich Krätschell haben Geleit- Û Begehbare Träume. Regensburger Parks und
bewesen und Insekten und somit von le-
worte dafür verfasst. Die Bilder des Buches Grünanlagen - von Dagmar Obermeier-Kun-
benswichtiger Bedeutung für eine Groß-
stammen von den beiden städtischen Foto- stadt wie Regensburg. Innerstädtische Frei- del. ISBN 978-3-947727-00-1| Softcover in Fa-
grafen Peter Ferstl und Stefan Effenhauser zeitflächen müssen deshalb bedürfnisge- denheftung | Format 13,5 x 19,5 cm | 152 Seiten
und zeigen eindrucksvoll, dass sich die Le- recht und ansprechend gestaltet werden. ca. 140 Bilder | ca. 17,00 EUR, erhältlich im
bensqualität einer Stadt auch in ihren Mit Blick auf die Herausforderungen in die- (Buch)Handel oder unter edition.buntehun-
Grünanlagen spiegelt. Das Buch von Dag- sem Spannungsfeld stellt die Autorin die 24 de@t-online.de. @ 2018 Verlag Edition
mar Obermeier-Kundel widerspricht dem Regensburger Grünzonen vor. Buntehunde/Foto: Stefan Effenhauser

04 BEI UNS
Aus dem Rathaus Terminkalender

In dieser Rubrik wenden sich die Bürgermeister, Referenten und Amtsleiter


Stadt im Fluss…
mit einem ganz persönlichen Anliegen an die Bürgerinnen und Bürger der
… so lautete das Thema des Fotowett-
Stadt. Diesmal möchte Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer moti-
bewerbs zum kulturellen Jahresthema
vieren, zu den anstehenden Wahlen zu gehen. der Stadt Regensburg im Jahr 2018. Es
wurde auf vielfältige Weise umge-
Am 14. Oktober 2018 nicht gefällt und die setzt: Mal ist auf den Bildern Regens-
haben Sie, liebe Re- Regensburgs Geist burg zu sehen, mal eine andere Stadt.
gensburgerinnen und auch ganz und gar Ein Fluss oder Gewässer ist Bestand-
Regensburger, in der nicht entspricht. Lassen teil vieler Fotos – auf anderen stellt
Hand, in welche Rich- Sie sich bitte nicht an- Bewegung oder Veränderung den
tung sich unser Bayern, stecken von reißeri-
Fluss der Zeit oder des Lebens dar. Die
unsere Oberpfalz und schen Parolen, die ein-
Jury wählte aus den zahlreichen Ein-
unser Regensburg in gängig klingen können.
sendungen die besten Bilder aus. Vom
den nächsten Jahren Hören Sie lieber genau
entwickeln wird. Bitte zu, was die Parteien 9. bis 20. Oktober werden diese im Do-
nutzen Sie diese Gele- tatsächlich ankündigen naueinkaufszentrum gezeigt: Hoch-
genheit! Am Wahl- und was vielleicht nur professionelle Bilder stehen hier di-
sonntag dürfen Sie Wahlkampf-Getöse ist. rekt neben ausdrucksstarken
dreimal abstimmen: Ein Blick in die einzel- Schnappschüssen.
für den Landtag, den nen Wahlprogramme
Bezirkstag und für oder Û Bürgermeisterin Gertrud wirkt da manchmal
push #2018
gegen den Bau eines Maltz-Schwarzfischer Wunder.
Kultur- und Kongress- Ich möchte Sie um zwei Von 26. bis 28. Oktober beleben junge
zentrums am Ernst-Reuter-Platz in Regens- Dinge bitten: Informieren Sie sich auf seriö- Kreative aus den verschiedensten
burg – drei wichtige Entscheidungen, die sen Wegen und sachlich über die Pläne der Sparten und Genres die Stadt mit ih-
Sie treffen können und die Sie auch unmit- verschiedenen Parteien, vergleichen Sie ru- rer Kunst. Sie bespielen Straßen, Plät-
telbar betreffen werden. hig deren Positionen und wägen Sie gut ab, ze und Räume mit Installationen und
Ganz egal, wie oder für wen Sie sich bei die- was und wen Sie unterstützen möchten. Lichtbildern, mit Konzerten, Perfor-
sen drei Abstimmungen entscheiden wer- Mehr als 100 000 wahlberechtigte Regens- mances und Aktionen, genauso wie
den, das Wichtigste ist meiner Ansicht burgerinnen und Regensburger können viel mit wilden Rollschuh-Fahrkünsten,
nach, dass Sie sich selbst eine Meinung bil- bewirken. Das gilt für die Landtags- und Be- skurrilen Ideen und humorvollen Pro-
den, dass Sie diese auch kundtun und ent- zirkswahlen genauso wie für den Bürger- jekten – drinnen wie draußen. Das
sprechend Ihre Kreuze setzen. Denn wer entscheid über das Kultur- und Kongress- dritte Popkultur-Festival richtet an
nicht wählen geht, entscheidet sich letzten zentrum am Ernst-Reuter-Platz.
zwölf Spielorten den Fokus auf eine
Endes dafür, dass er sich von anderen be- Ich bitte Sie von ganzem Herzen, machen
aktuelle, lebendige und innovative
stimmen lässt. Das größte Problem dabei:
Sie von Ihrem Wahlrecht am 14. Oktober Popkulturszene in Regensburg. Die
Man weiß vorher nicht, wem man aufgrund
Gebrauch, egal, ob andere Termine locken. bunten Festival-Bändchen sind für
eigener Passivität dann das Feld überlässt.
Egal, ob es regnet oder Sie frustriert sind 5 Euro an diversen Spielorten erhält-
Wer die Wahl auslässt, macht unter Um-
von der Politik. Wer nicht wählen geht, lich und ermöglichen den Eintritt zu
ständen den Weg frei für extreme Positio-
macht mit Sicherheit nur eines: Er macht
nen. In den vergangenen Monaten konnten allen Festival-Angeboten.
nichts besser!
rechtspopulistische Parteien in Deutsch-
land Zuwächse verzeichnen. Das ist eine
Handmade-Messe in Regensburg
Entwicklung, die mir – und vielen anderen – Ihre Gertrud Maltz-Schwarzfischer
Wer sich für Selbst- und Handge-
machtes, Recycling, DIY und Umge-
stalten interessiert, kann sich schon
einmal den 28. Oktober 2018 vormer-
Letzte Bürgerversammlung für 2018 ken. Von 14 bis 18 Uhr trifft sich im W1
– Zentrum für junge Kultur – in der
Fragen rund um die Stadtteile Reinhausen, zum Austausch mit Bürgermeisterin Ger-
Weichs, Sallern-Gallingkofen und die Ge- Weingasse die Handmade-Szene. Jun-
trud Maltz-Schwarzfischer. Alle Bürgerin-
samtstadt können am Mittwoch, 7. Novem- nen und Bürger können bereits jetzt ihre ge Ausstellerinnen und Aussteller ver-
ber, um 20 Uhr in der Aula der Willi-Ulfig- konkreten Anliegen schriftlich bei der Stadt kaufen auf der Messe ihre eigenen
Mittelschule, Isarstraße 24, gestellt werden. Regensburg (Fax: 507-1109, E-Mail: haupt- Werke. Außerdem laden verschiedene
Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfi- amt@regensburg.de) einreichen. Alternativ Angebote zum Ausprobieren und Mit-
scher wird zunächst über aktuelle Entwick- können alle Wünsche und Sorgen natürlich machen ein. Der Eintritt sowie die Teil-
lungen in den Stadtteilen berichten. Die Be- auch noch während der Bürgerversamm- nahme an den Workshops sind frei, ei-
sucher haben anschließend die Gelegenheit lung formuliert werden. ne Anmeldung ist nicht erforderlich.

BEI UNS 05
01 02 03

Regensburgs Schöne Töchter: Blick hinter


Anna neumeier Û Aktion für

Kinder:
Wie sieht es in einem Hochbehälter der REWAG aus? Wie
Kinderrallye
werden die Wellen im Becken des Westbads erzeugt? Und Erfahren Sie mehr über Mess-
wie entstehen die Kostüme und Masken für die Inszenie- und Regeltechnik, Filtration, Foto: Hans
rungen des Theaters? Die Antworten auf diese Fragen gibt Chlor-Dosierung, Wellenanlage, Bauer
es beim Tag der offenen Tür der städtischen Tochtergesell- Lüftungsanlage und Umwälz-
schaften am 11. November 2018. Unter dem Motto „Re- pumpe im das Stadtwerk.West-
gensburgs Schöne Töchter“ lassen insgesamt zehn Unter- bad
nehmen von 13 bis 18 Uhr hinter die Kulissen blicken.
Foto: Patrick Reinig

F ür die kleinen Besucher


gibt es dieses Mal etwas
ganz Spezielles: Kinder bis 16
re: „Vom Gründer zum globalen
Unternehmen für synthetische
Gene“
05 REWAG
Û Führungen durch den Hoch-
behälter „Auf dem Steinbuckel“
Jahre können mit einem Stem- Û Techniker Krankenkasse: 03 Energieagentur Regensburg Foto: Hanno Meier
pelpass an jeder Station Punkte Alles rund um das Thema Ge- Û Aktion für Kinder: Wir bas-
sammeln. Für mindestens drei sundheitscheck teln Windräder und Fingerhei-
Stempel gibt es am Ende des Û Bio Park: Führung durch die zungen
Tages eine Überraschung. Der
Haustechnik Û Vorträge für Erwachsene
Stempelpass ist an allen Statio- 06 R-KOM
Û Lophius Biosciences: Präsen- Û Beratung über Energie-
nen erhältlich und einzulösen.
tation und Führung: „Immun- themen und Tätigkeiten der Û Geführte Besichtigung des
diagnostische Lösungen für E-Agentur Telekommunikations-Netzkno-
neue Wege in der Patientenver- Û Information über das Moni- tens Lilienthalstraße: ISDN war
Das Programm sorgung“ gestern, IP-Telefonie ist die Zu-
toring im Marinaforum Re-
Foto: BioPark Regensburg gensburg Foto: BioPark kunft
GmbH, Fotoart Elisabeth Û Beratung zu technischen Fra-
Wiesner 04 Regensburg Tourismus gen und zu den Produkten der
01 BioPark Regensburg GmbH R-KOM am Infostand
Û Firma Geneart / Thermo Fi- 02 Das Stadtwerk.Westbad Û Führungen durch das Mari- Û Tombola
scher: Führung durch die Labo- Û Führung durch den Keller: naforum Regensburg Foto: Thomas Rieger

04 05

06 BEI UNS
06 07

die Kulissen beim Tag der offenen Tür


gen sorgt ein eigener Kinderbe-
10 reich für einen kurzweiligen
Aufenthalt für die kleineren Be-
sucher.
07 Stadtbau GmbH
Û Kunst und Wirtschaft: Aus-
Û Vorstellung und Besichti- stellung des Regensburger
gung des Neubauprojektes mit Künstlers Alexander Rosol
303 Mietwohnungen in der Foto: TechBase
Lore-Kullmer-Straße
Foto: Klaus D. Wolf

10 Theater Regensburg
Û Theaterführungen für Er-
wachsene durch das Theaterge-
08 Stadtmarketing Regensburg bäude, die Masken- und Schnei-
Û Aktion für Kinder: Zauber- dereiwerkstatt
kurse – Werde Zauberlehrling Û Theaterführungen für die
und zaubere mit Münzen, Kar- ganze Familie durch das Thea-
Arbeit des Stadtmarketings Re- Werkstatt- und Forschungsflä-
ten und Hellsehertricks! (Für tergebäude, die Masken- und
gensburg Foto: Stadtmarketing chen der TechBase bieten die
Kinder ab 8 Jahren, Kinder von Schneidereiwerkstatt
Möglichkeit, Prototypen und
5 bis 8 Jahren mit Begleitung ei- Foto: Martin Sigmund
Kleinserien zu realisieren. Zu
nes Elternteils!) Die Teilnehmerzahl ist für eini-
sehen gibt es unter anderem
Û Zaubershow ge Programmpunkte aus orga-
ein sogenanntes Virtual-Reali-
Û Glühwein- und Kinder-
nisatorischen Gründen be-
ty-Lab, einen 3-D-Drucker, ei-
09 TechBase Regensburg grenzt. In diesen Fällen ist eine
punschempfang nen Quadrokopter und erste
Û Blick hinter die Kulissen: Anmeldung ab 1. Oktober erfor-
Û Besichtigung unseres Dachs Prototypen aus dem Bereich derlich. Infos zum Anmeldever-
mit einzigartigem Blick über Führungen zu Architektur und Künstliche Intelligenz fahren sowie das vollständige
die Wahlenstraße dem Gründerökosystem in der Û Aktion für Kinder: Neben den Programm finden Interessen-
Û Ausstellung mit Gewinnspiel TechBase Einblicken in das TechLab oder ten auf der Website www.schoe-
über die abwechslungsreiche Û Einblicke in das TechLab: Die die Teilnahme an den Führun- ne-toechter.info.

08 09
Hätten Sie’s gewusst?
Von außen kennt sie so gut wie jeder: dig für den Viertelstundenschlag. Ge-
Die große Uhr am Regensburger Rat- steuert wird die große Rathaus-Uhr von
haus. Sie zeigt uns an, ob wir zu früh, zu einer Quarzfunkuhr, die im Keller des
spät oder genau pünktlich sein werden. Neuen Rathauses steht. Bei ihrem Ein-
Schon von weitem kann man sie gut se- bau im Jahr 1978 war diese deutsch-
hen. Mit einem Durchmesser von 5,60 landweit einzigartig, denn sie steuer-
Meter ist sie auch eine der größten Uhren te nicht nur ein oder zwei Uhren, son-
der Stadt. dern insgesamt 80 Uhren im ganzen
Doch wie sieht eigentlich ihr Inneres aus? Stadtgebiet. So etwas gab es sonst
Nur ganz selten bekommt man dieses zu nirgends! Auch der Motor, der die Zeiger
Gesicht – nur bei besonderen Anlässen bewegt, ist etwas Besonderes, denn auf-
oder Führungen ist der Turm geöffnet. Er grund ihrer Größe sind auch die Zeiger der
stellt gewissermaßen das historische Herz Uhr sehr schwer und bedürfen eines star-
des mittelalterlichen Rathauses dar. 207 ken Antriebs. Das schafft nur Kraftstrom.
Stufen muss man hinaufsteigen, dann ist Da die Uhr ein mechanisches Uhrwerk be-
man bei dem Uhrwerk und den beiden sitzt und regelmäßig gewartet und somit
großen Glocken angekommen. Die große gut gepflegt wird, dürfte sie noch eine
Glocke schlägt zu jeder vollen Stunde – lange Lebensdauer haben.
und das schon seit mehr als 300 Jahren. Wollen Sie mehr wissen? Auf unserer neu-
Gegossen wurde sie 1713 von der bekann- en Website www.regensburg.de/bei-uns-
ten Regensburger Glockengießerei 507 finden Sie ein kurzes Video über den
Schelchshorn. Ihre kleine Schwester ging Rathausturm und seine Uhr. Wir sind mit
leider in den Wirrungen des zweiten Welt- einem Feinmechaniker all die Stufen hin-
kriegs verloren und wurde später durch ei- aufgestiegen und haben ihn bei einer
ne neue Glocke ersetzt. Diese ist zustän- Wartung begleitet.

Was steckt
dahinter?

regensburg507.
Das ist der neue, kostenlose Newsletter der Stadt Regensburg. Wenn Sie mehr wissen
wollen, melden Sie sich über unser Formular auf www.regensburg.de/newsletter an oder
scannen Sie den nebenstehenden QR-Code mit Ihrer Smartphone-Kamera. So gelangen Sie
direkt zur Anmeldung.
Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihnen die Stadt Regensburg regelmäßig den Newsletter regensburg507 per E-Mail
zusendet und Ihre angegebenen Daten zu diesem Zweck speichert. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit gegenüber der Stadt Regensburg per E-Mail an
newsletter@regensburg.de widerrufen. Die Stadt Regensburg verwendet für den Newsletter regensburg507 ein E-Mail-Marketing Tool, welches von der
CleverReach GmbH & Co. KG, Rastede, Deutschland betrieben wird. Clever Reach unterliegt den Europäischen Datenschutzrichtlinien und unterhält seine
Server innerhalb der EU. Die persönlichen Daten werden mittels SSL verschlüsselt.
Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie unter www.regensburg.de/datenschutz.

08 BEI UNS
Das Stadtarchiv

Gedächtnis der Stadtgesellschaft


Dagmar Obermeier-Kundel

Würde man die Akten, Dokumente und Urkunden, die dort aufbewahrt wer- Nicht alles war allerdings ordentlich re-
den, alle aneinanderreihen, dann müsste man fast zehn Kilometer laufen, gistriert und verwahrt. Umbauten, Brän-
um vom einen Ende zum anderen zu gelangen. Die Rede ist vom Stadtarchiv de, überhastete Räumungsaktionen und
im Runtingerhaus. Dort und in einem Außendepot in Burgweinting befindet sicherlich auch mangelnder Sachverstand
sich eines der größten Kommunalarchive Bayerns. führten dazu, dass die Akten „ohne alle
Sorge für Ordnung auf den Rathhaus Bo-
den hingeworfen und den Mäusen und

W
Ratten Preiß gegeben“ worden waren, wie
issenschaftler und Studierende cher und Meldekarten, aus vielen Jahr-
ein zeitgenössischer Berichterstatter no-
finden hier Quellen und Unterla- hunderten aufbewahrt, sondern auch
gen für ihre Studien rund um die Stadtge- tiert. Auch wurden immer wieder Archiv-
sämtliche seit dem 18. Jahrhundert in der
schichte oder zu historischen Persönlich- bestände bei Papierverkäufen veräußert
Stadt erschienenen Zeitschriften sowie
keiten und Ereignissen. Aber auch inter- und eingestampft, so dass die älteren
verschiedene Nachlässe von lokalen und
essierte Hobbyforscher, die ihrer Famili- Ratsprotokolle wohl für immer verloren
regionalen Persönlichkeiten, aber auch
engeschichte nachgehen möchten oder sind. Deshalb stammt das älteste Proto-
von Vereinen und Verbänden. koll des Magistrats der Stadt Regensburg,
Schüler, die auf der Suche nach Informati-
onen für eine Hausarbeit sind, sind im das heute im Archiv verwahrt ist, erst aus
Wechselvolle Geschichte dem Jahr 1753.
städtischen Archiv genau richtig. Denn
hier werden nicht nur alle nicht mehr be- Bereits seit dem Mittelalter hatte es ein Lorenz Baibl, der Leiter des Amts für Ar-
nötigten Unterlagen der Stadtverwaltung, reichsstädtisches Archiv gegeben, das in chiv und Denkmalpflege, ist der Herr
wie beispielsweise alte Magistrats- und verschiedenen Räumen und Gewölben über all diese Schätze, die er im Auftrag
Stadtratsprotokolle, Personenstandsbü- des Alten Rathauses untergebracht war. der Stadt verwaltet. Welche Dokumente

BEI UNS 09
archiviert werden müssen, regelt das Bay- Diesbezüglich wird sich in naher Zukunft
erische Archivgesetz. „Das umreißt unse- allerdings einiges tun, wie Baibl erläutert.
re Aufgaben“, erklärt er. „Ziel ist es aber Denn bereits Anfang des nächsten Jahres
nicht, wahllos zu horten und zu sam- wird eine neue Archiv-Software in Betrieb
meln, sondern das Stadtgeschehen an- genommen. Dann soll die Suche nach den
hand von Unterlagen, die uns übergeben gewünschten Unterlagen auch über ein
werden, für die Nachwelt zu sichern. So Onlineportal von Zuhause aus möglich
gesehen sind wir das Gedächtnis der sein. In einem nächsten Schritt werden
Stadtgesellschaft.“ Die eigentliche Wis- sukzessive die vorhandenen Digitalisate
senschaft dabei ist es, das Archivgut zu ins Netz gestellt. Eine Mammutaufgabe,
bewerten und dabei das auszusortieren, denn schließlich muss gerade bei den äl-
was für künftige Generationen ohne Be- teren Archivbeständen jede einzelne Ur-
deutung ist. Denn: „Auch diese Entschei- kunde digitalisiert werden. Aber nur so
dungen führen letztlich dazu, wie Stadt- kann gewährleistet werden, dass in Mün-
geschichte geschrieben wird.“ Ein ständi- chen und Amberg gelagerte reichsstädti-
ger Austausch mit anderen Kommunalar- sche Bestände – zumindest in digitaler
chiven und die gesetzlichen Vorgaben Form – mittelfristig wieder mit dem in
Û Lorenz Baibl ist der Herr über all die Dokumen- helfen dabei. Dennoch bleibt ein Ermes- Regensburg vorhandenen Archivgut zu-
te, die die Geschichte der Stadt erzählen sensspielraum, den nur Fachkenntnis sammengeführt werden können. Und
und ein gutes Gespür für alte Dokumente nicht nur das: Durch digitale Langzeitar-
und historische Bezüge ausfüllen kön- chivierung muss auch sichergestellt wer-
Wie nutze ich das Stadtarchiv? nen. den, dass elektronisch entstandene Doku-
Das Stadtarchiv ist für jedermann zu- mente – genauso wie ihre Vorläufer auf
gänglich, die Benutzung kostenlos. Wer „Wissensspeicher für alle“ Papier – auch in einigen hundert Jahren
den Eingang von der Keplerstraße aus Baibl legt Wert darauf, dass das Stadtar- noch für die Nachwelt zugänglich sind.
nutzt, der findet im Durchgang zur chiv nicht nur einer kleinen wissenschaft-
Baumhackergasse rechts den Eingang lichen Elite zugänglich, sondern ein „Wis- Umzug ins neue Archiv und Depot
zum Archiv. Und wer sich zum ersten sensspeicher für alle“ ist. Egal, ob es dabei Und dies ist nicht die einzige Neuerung,
Mal in den Lesesaal im ersten Stock um Schülerprojekte geht, um wissen- die dem ehrwürdigen Stadtarchiv ins
wagt, der erhält zunächst eine grundle- schaftliche Forschungen oder um private Haus steht. Weil die Räumlichkeiten lang-
gende Einführung durch das Archivper- Recherchen zur Familiengeschichte – je- sam aus allen Nähten platzen, ist der Um-
sonal. Der Personalausweis und ein Be- der einzelne hat das Recht und die Mög- zug bereits geplant, wenn in einigen Jah-
nutzungsantrag, der jährlich neu aus- lichkeit, im Archiv nach Quellen zu for- ren das neue Archiv und Depot in Burg-
gefüllt werden muss, gelten als Legiti- schen. weinting fertiggestellt ist. Dort wird dann
mation. Bis spätestens zum nächsten Zur Suche stehen verschiedene Möglich- auch das Stadtarchiv seine Bestände wie-
Tag sollten die gewünschten Quellen keiten zur Verfügung. Neben einer Daten- der unter einem Dach und unter idealen
dann im Lesesaal einsehbar sein. Wer bank, auf die aktuell nur im Lesesaal zu- klimatischen Bedingungen vereinen kön-
möchte, kann die Dokumente dort gegriffen werden kann, gibt es auch die nen. Gleichzeitig sollen die Synergieeffek-
auch kostenlos scannen und per USB- analoge Variante, sogenannte Findbü- te mit den Museen der Stadt genutzt und
Stick mit nach Hause nehmen. Nur für cher, in denen die verzeichneten Bestän- archivpädagogische Veranstaltungen an-
bestellte Kopien wird eine Bearbei- de mit Bestellsignatur, Aktentitel, Lauf- geboten werden können. „Das wird einen
tungsgebühr erhoben. zeit und weiteren Informationen aufge- großen Mehrwert für die Forschung bie-
führt sind. ten“, ist sich Baibl sicher.
Runtingerhaus
Keplerstraße 1
93047 Regensburg
Telefon (0941) 507-1452
E-Mail stadtarchiv@regensburg.de
www.regensburg.de/stadtarchiv

Öffnungszeiten
Montag 10 bis 16 Uhr
Dienstag 10 bis 16 Uhr
Mittwoch 10 bis 16 Uhr
Donnerstag 10 bis 16 Uhr
Freitag 9 bis 12 Uhr
Û In den sogenannten Findbüchern sind die Bestände des Archivs aufgeführt

10 BEI UNS
Schatzsuche im Stadtarchiv

01 02

Û Glücklicherweise erhalten geblieben ähnlicher Weise in keiner anderen Reichs-


ist ein Brief (Bild 1), in dem Martin Luther stadt gibt!
am 27. November 1542 dem Rat der Stadt Û Ende des 16. Jahrhunderts ist die Bril-
einen protestantischen Prediger empfahl. lenmacherordnung (Bild 4) entstanden
Dieses Schreiben war Teil reichsstädti- für ein Gewerbe, das damals eine kurze
scher Archivalien, die 1851 Joseph Rudolph Blütezeit in der Reichsstadt erlebte.
Schuegraf, damals Sekretär des 1830 ge- Û Eine weitere Besonderheit aus der jün-
gründeten Historischen Vereins für Ober- geren Vergangenheit ist eine Meldekarte
pfalz und Regensburg, auf dem Dachbo- Oskar Schindlers („Schindlers Liste“), die
den des Alten Rathauses entdeckt hatte, einen Umzug am 28. November 1945 von
und zwar, wie er festhielt, „mit 50jähri- Konstanz am Bodensee nach Regensburg
gem Staube bedeckt oder halb vermo- an den Watmarkt 5 bescheinigt. Anhand
03 dert ohne Titelumschlag und Bindfaden, unterschiedlicher handschriftlicher Ein-
weil sie eben so lange auf bloßem, oft träge (Bild 5) lässt sich feststellen, dass
durch Windgewebe oder Regen feucht Schindler im September 1949, wie wohl
gewordenen Boden gelegen sind, (…) mit fälschlich angenommen und ebenfalls
zwei Finger dickem Unflatte der in den auf der Karte vermerkt, nicht nach Argen-
Winternächten sich darauf gelagerten tinien ausgewandert ist, sondern mit sei-
Dohlen oder dem der Katzen und Ratten ner Frau nach Frankfurt umzog.
verunreinigt.“
Û Auch ein Originalschreiben (Bild 2) von
Napoleon aus dem Jahr 1809 an Fürstpri-
mas Carl Theodor von Dalberg mit dem
Angebot, Entschädigung an die Regens-
burger Bürgerschaft für die Kriegsschä-
den zu zahlen, ist im Stadtarchiv überlie-
fert.
Û Ausdruck des Machtbewusstseins der
Ratselite sind die zwölf gut erhaltenen
Ratsherren-Porträtbücher (Bild 3), die ab
dem 16. Jahrhundert bis zum Beginn des
19. Jahrhunderts alle Ratsherren und Vor-
steher der einzelnen städtischen Ämter
04 05
abbilden. Seltene Dokumente, die es in

BEI UNS 11
25 Jahre Städtepartnerschaft

Pilsen und Regensburg feiern

Û Vertragsunterzeichnung in Pilsen 1993

Û Gemeinsame Bootstaufe in Regensburg 1997

A m 25. September 1993 haben die


damalige Regensburger Oberbür-
germeisterin Christa Meier und ihr Pil-
Stadt und natürlich auch im Rahmen
der zahlreichen Schulpartnerschaften
sind viele deutsch-tschechische
licht die Bayerisch-Böhmische Kultur-
plattform regelmäßige Zusammen-
treffen von Bürgerinnen und Bürgern
sener Amtskollege Prof. Dr. Zdenek Freundschaften entstanden. Zwischen aus den jeweiligen Partnerstädten. Das
Mracek den Partnerschaftsvertrag für den Hochschulen laufen zahlreiche 25-jährige Jubiläum wurde am 16. Sep-
ihre beiden Städte unterzeichnet. Da- Kooperationen, die Wirtschaft arbeitet tember 2018 gemeinsam in Pilsen ge-
mit wurde der Grundstein gelegt für unter anderem im Rahmen des Pro- feiert – mit einem Festakt und einem
eine höchst lebendige Partnerschaft, jekts Europaregion Donau-Moldau zu- bunten Bühnenprogramm mit Beiträ-
die weit über Empfänge für politische sammen, und auch die beiden Bistü- gen aus beiden Städten.
Delegationen hinausgeht. mer sind zu starken Partnern gewor- Auf unserer Panoramaseite lassen wir
Bei gemeinsamen Veranstaltungen den. die Jubiläumsfeier sowie einige Mo-
und Projekten im sportlichen und kul- Ein ganz besonderer Höhepunkt der mente aus den 25 Jahren noch einmal
turellen Bereich, bei Treffen von Re- Partnerschaft war die erfolgreiche Be- Revue passieren. Weitere Bilder finden
gensburgern und Pilsenern jeden Al- werbung Pilsens zur Kulturhauptstadt Sie in unserem online-Auftritt unter
ters, bei gegenseitigen Besuchen der 2015, die von Regensburg aus intensiv www.regensburg.de/bei-uns-507 in der Û 25 Jahre Städtepartnerschaft: Jubiläumsfeier in Pilsen am 16.9.2018
Û 15 Jahre Partnerschaft: Festakt in Pilsen 2008 großen Feste in der jeweils anderen begleitet worden ist. Seitdem ermög- Rubrik „Sehenswert“. (kb) Fotos: Stadt Pilsen, Adriana Jarosová
Foto: Hana Bejlková

Û Feier zur offiziellen Benennung der Pilsen-Allee 2014 Û Unterzeichnung der Kulturhauptstadturkunde 2015 Û Domspatzen in der Pilsener Synagoge 2015 Û Pilsener Beitrag bei der Jugendkonferenz 2016 Û Empfang beim Bürgerfest 2017
Interview mit Planungs- und Baureferentin Christine Schimpfermann

Verbesserter ÖPNV im Bahnhofsumfeld


Interview: Tatjana Setz

Aktuell ist die Situation für Fußgänger, Radfahrer, Autofahrer und auch Bus- Hauptbahnhof führen werden. Im nördli-
fahrer im Bahnhofsumfeld nicht gerade optimal. Vor allem für Nutzer des chen Bereich des Bahnhofs wird außer-
ÖPNV ist es recht unübersichtlich: Etwa 4 000 Busse fahren jeden Tag insge- dem eine Tiefgarage entstehen.
samt 29 Bushaltestellen in fünf verschiedenen Straßen an. Auch für die täg-
lich knapp 25 000 Fußgänger ist diese Ecke Regensburgs nicht gerade einla- Was bedeuten diese Vorhaben konkret – auch
dend und für Menschen mit eingeschränkter Mobilität ist sie nur mit Mühe zeitlich gesehen?
zu erschließen. Doch das soll sich bald ändern! Im Rahmen der Umgestal- Der ZOB wird geprägt sein durch kurze
tung des Bahnhofareals zwischen Hauptbahnhof und Maximilianstraße und barrierefreie Umsteigewege zwi-
sind umfassende Maßnahmen geplant, die zu Verbesserungen beim ÖPNV schen Bus, Bahn und Stadtbahn. In einem
führen werden. Planungs- und Baureferentin Christine Schimpfermann er- neuen Multifunktionsgebäude wird Platz
läutert im Interview, wie die Planungen aussehen. für ein Ticketcenter, Toiletten sowie Fahr-
radabstellflächen geschaffen. Auf der Gal-
genbergbrücke selbst entsteht ein Halte-
stellenbereich für die wichtige Nord-Süd-
Frau Schimpfermann, was ist in Bezug auf den Zentralen Omnibusbahnhofs (ZOB) für Achse, die den Stadtnorden mit dem Kli-
ÖPNV im Bahnhofsumfeld geplant? Stadt- und Regionalbusse mit einem zeit- nikum verbindet. Die Reise- und Fernbus-
Wir stecken gerade in der Vorbereitung nahen provisorischen ZOB am Keplerare- se sollen auf die Fläche Friedenstraße /
von drei großen Vorhaben in diesem Be- al, zum anderen die Einführung einer Paracelsusstraße verlagert werden. Die
reich: zum einen der Bau eines modernen Stadtbahn, deren Trassen auch über den Stadt geht diese Projektbausteine zeitlich

14 BEI UNS
versetzt an. In einem ersten Schritt erar-
beiten Experten ein Verkehrs- und Frei-
raumkonzept, mit dem die Stadt im An-
schluss die Verkehrsbeziehungen neu ge-
staltet. Anschließend wird ein provisori-
scher ZOB im Bereich zwischen Albert-
straße und Ernst-Reuter-Platz gebaut.
Diese Maßnahme schafft Platz für den
Bau der Tiefgarage nördlich des Bahnhofs
und den eigentlichen ZOB vor dem Bahn-
hof. Der wird in einem nächsten Schritt
angepackt. Und in einem letzten Schritt
wird der Umbau der Galgenbergbrücke in
enger Abstimmung mit der Deutschen
Bahn realisiert und eine eigene Trasse für
die Stadtbahn entlang der D.-Martin-Lu-
ther-Straße / Galgenbergbrücke verlegt. Û Auf dem Keplerareal, auf dem heute noch das Hochhaus aus den 1970er-Jahren steht, entsteht der
provisorische ZOB

Warum werden diese Maßnahmen getroffen?


Was bedeutet das konkret für die Nutzer des Was sind die Herausforderungen?
Damit sich der ÖPNV als Alternative zum
ÖPNV? Eine der größten Herausforderungen
Auto durchsetzen kann – aber auch im
Hinblick auf den Klimaschutz – räumt die Die Nutzer werden sich zunächst auf eine wird wohl die Einführung der Stadtbahn
Stadt ihm den benötigten Platz dafür ein. Zwischenlösung mit einem provisori- werden. Hierfür müssen weitestgehend
Ziel ist, dass in Zukunft möglichst viele schen Busbahnhof auf dem Keplerareal eigene Trassen im Stadtgebiet verlegt
Verkehrsteilnehmer die Fahrt mit der einstellen müssen. Das bedeutet, dass die werden. Um die Vorhaben umsetzen zu
Stadtbahn, dem Bus oder dem Fahrrad be- Bushaltestellen des Regionalbusverkehrs, können, müssen Verkehrswege neu ge-
vorzugen, anstatt das private Auto zu die sich bisher in der Bahnhofstraße be- plant werden. In Summe soll der Indivi-
nehmen. Daher wird auch auf der Galgen- fanden, auf den Interims-ZOB verlegt dualverkehr in der Innenstadt reduziert
bergbrücke ein separater Bereich nur für werden. Bei all den genannten Maßnah- werden. Das wird mit Sicherheit eine Her-
Radfahrer entstehen, der für mehr Sicher- men sollen alle Zug- und Buslinien unge- ausforderung, denn solche Änderungen
heit beim Radfahren sorgen wird. Inso- hindert betrieben werden können und die werden nicht von jedem begrüßt – auch
fern soll der Fuß- und Radverkehr in die- Fahrplanbeeinträchtigungen so klein wie wenn sie langfristig sinnvoll sind. Denn
sem Bereich deutlich gestärkt werden. möglich gehalten werden. Und wenn am mit der Reduzierung des Individualver-
Fußgänger und Radfahrer haben in die- Ende auch die Trassen der Stadtbahn ver- kehrs geht ein Mehr an Aufenthaltsquali-
sem Areal oberste Priorität! Um eine legt sind und die Fahrt aufgenommen tät durch weniger Lärm, eine bessere Luft-
spürbare Verkehrsberuhigung und eine werden kann, dann dürfen sich die Nut- qualität und mehr Grün einher.
höhere Verkehrssicherheit zu erreichen, zer des ÖPNV über ein schnelles und
wird daher der Autoverkehr in diesem Be- komfortables Vorankommen in Regens-
Was wünschen Sie sich für die Zukunft im
reich beschränkt. burg freuen.
Bahnhofsumfeld?
Wichtig ist mir vor allem, dass wir mit
den Vorbereitungen zügig vorankommen
und ein Verkehrs- und Freiraumkonzept
entsteht, mit dem alle zufrieden sind. Für
den Bau jeder einzelnen Maßnahme wün-
sche ich mir natürlich, dass er planmäßig
und unfallfrei verläuft. Ich hoffe auch,
dass die Bürgerinnen und Bürger für die
Umsetzung dieser großen Projekte Aus-
dauer und Verständnis haben. Denn sie
wird sich über mehrere Jahre erstrecken
und auch nicht ohne Beeinträchtigungen
im Alltag auskommen. Ich bin aber fest
davon überzeugt, dass am Ende alle hin-
ter dem Ergebnis stehen und die neuen
Möglichkeiten gerne und häufig nutzen
Û Skizze zum provisorischen und zukünftigen ZOB nördlich des Bahnhofs Foto: Rudolf Heinz werden.

BEI UNS 15
Förderprogramm Soziale Stadt Innerer Südosten

Sprechstunde bei Frau Zimmermann


Claudia Biermann

Ab sofort heißt eine der wichtigsten Frauen im Inneren Südosten Regens-


burgs Sarah Zimmermann. Als Quartiersmanagerin des Projekts Soziale
Stadt Innerer Südosten kümmert sie sich um das Zusammenwachsen der
drei Stadtteile Ostenviertel, Hohes Kreuz und (nördliches) Kasernenviertel.
Eine spannende Aufgabe für die Sozialarbeiterin, denn der Stadtosten ist in
den vergangenen Jahren vor allem durch den Zuzug von Migranten aus Ost-
europa, Flüchtlingen und Asylbewerbern stark gewachsen. Noch fehlt vor
Ort auch eine vernünftige Infrastruktur, die ein wirkliches Miteinander mög-
lich macht.
Û Sarah Zimmermann

O ffene Sprechstunde bei Frau Zim-


mermann ist immer mittwochs,
donnerstags und freitags. Dann kann
Trennendes überwiegt. Für die Sozialar-
beiterin ist die Gegend noch neu, denn sie
kommt frisch aus Nürnberg. Mit unge-
und herausfinden, was hier tatsächlich
gewünscht und gebraucht wird. Das ist
auch notwendig, denn die Einwohnerzahl
kommen, wer auch immer ein Anliegen trübtem Blick und ganz ohne Vorurteile ist in den letzten fünf Jahren um mehr als
hat. In ihrem Büro in der Daimlerstraße kann sie also durchstarten in ihre neue 3 000 auf derzeit ungefähr 10 000 Men-
27 steht auch das Rad für ihre Erkun- Aufgabe, die sie mit großer Begeisterung schen angestiegen. Der Anteil von Men-
dungsfahrten durch den Inneren Südos- aufnimmt. schen mit ausländischer Staatsangehörig-
ten Regensburgs bereit. Erstmal heißt es Als Quartiersmanagerin des staatlich ge- keit hat um fast sieben Prozent auf 36,4
für Sarah Zimmermann: Stadtteile und förderten Projekts Soziale Stadt über- zugenommen und liegt damit deutlich
Leute kennenlernen. Schnell wird sie nimmt sie eine aktivierende und vernet- über dem Regensburger Durchschnitt
merken: Die Bahngleise durchschneiden zende Funktion zwischen den Bewohne- von 16,2 Prozent. Die Zahl der Menschen,
die 200 Hektar große Fläche. Nördlich da- rinnen und Bewohnern selbst, zwischen die auf staatliche Unterstützung angewie-
von stehen mit dem Candis-Viertel be- Stadtverwaltung, bestehenden Initiativen sen sind, liegt ebenfalls über dem Durch-
reits viele Neubauten, südlich davon und Bürgern sowie zwischen Hilfsbedürf- schnitt. Alteingesessene Regensburger
überwiegen alte Gebäude. Ein grober Cut, tigen und ehrenamtlichen Helfern. Sie treffen auf Neuzugezogene aus vielen
der (noch) typisch für das Gebiet der Sozi- soll die Menschen vor Ort zusammen- verschiedenen Ländern dieser Erde. Die
alen Stadt ist: Verbundenheit fehlt hier, bringen, in die Stadtteile hineinhorchen unterschiedlichen Kulturen und Glau-
bensrichtungen können für Bereicherung
sorgen, aber auch für soziale Spannun-
Soziale Stadt Innerer Südosten gen. Vor allem im Kasernenviertel südlich
der Gleise leben viele Flüchtlinge ohne
Die Soziale Stadt ist ein Programm im zept (ISEK). Dieses wird unter Beteiligung Bleibeperspektive – daher ist die Stim-
Rahmen der Städtebauförderung, für das der betroffenen Bürgerinnen und Bürger mung hier bisweilen emotionsgeladen.
Bund und Länder den Kommunen Förder- sowie aller wichtigen Akteure vor Ort
„Die Gegend ist kein normal gewachsener
gelder zur Verfügung stellen. Ziel ist es, entwickelt.
Stadtteil, die Menschen kennen sich
Maßnahmen zur Stabilisierung von städ- Es beinhaltet unter anderem die Ziele
kaum mehr. Das will ich ändern. Ich
tebaulich, sozial und wirtschaftlich be- und Strategien für das Fördergebiet so-
möchte ihnen Dinge anbieten, die Spaß
nachteiligten Orten und Stadtteilen zu wie konkrete Vorschläge für Projekte und
machen – zum Beispiel Kochen oder
fördern. Die Stadt Regensburg hat mit deren Finanzierung. Dabei werden zahl-
Sport. Beim Sich-gemeinsam-Bewegen
diesem Programm in der Humboldtstra- reiche Themenbereiche, wie zum Beispiel
kommt man ins Gespräch“, weiß die
ße bereits sehr positive Erfahrungen ge- Soziales, Bildung und Kultur, aber auch
macht und viele Verbesserungen ange- Quartiersmanagerin, die bei der Diakonie
Gewerbe, Verkehr und Wohnen sowie
stoßen, unter anderem wurden Gebäude- angestellt ist. Auch Orte der Begegnung
Grünflächen und Städtebau zusammen-
sanierungen gefördert, Spielplätze erneu- will sie schaffen: „Bänke und Sitzgelegen-
geführt. Außerdem soll ein langfristiges
ert und ein Bürgerhaus gebaut. Voraus- Nutzungskonzept für die Flächen der heiten im Freien sind nur kleine Maßnah-
setzung für eine Förderung ist ein integ- ehemaligen Pionier- und Prinz-Leopold- men, die aber viel bringen.“ Gerade für
riertes städtebauliches Entwicklungskon- Kaserne entstehen. Senioren, Familien und Alleinerziehende,
drei Bewohnergruppen, die im Inneren

16 BEI UNS
Südosten stark vertreten sind. Auch hier
gibt es Unterstützungsbedarf.
In den nächsten Jahren wird in den drei
Stadtteilen auch städtebaulich viel ge-
schehen: Einige ehemalige Gewerbe- und
Kasernenflächen werden mit Wohnungen
bebaut, die Stadt plant bereits weitere
Quartiersbüro
Grünanlagen und Spielplätze sowie ein Daimlerstraße 27
Kinderhaus. Außerdem errichtet sie
Sportstätten (Hallenbad, Leichtathletik-
halle) sowie bis voraussichtlich Ende 2019
ein Begegnungszentrum für Stadtteilbe-
wohner allen Alters in der Guerickestra- Û Das Programmgebiet Soziale Stadt Innerer Südosten Kartengrundlage Stadt Regensburg
ße. Dort wird Sarah Zimmermann dann
auch ihr endgültiges Büro haben. Dass sie rah Zimmermann auch für Höhen und ner Straße 14: Freitag 13 bis 16.30 Uhr.
auch mal vor Schwierigkeiten stehen und Tiefen gewappnet. Mehr zum Thema Soziale Stadt und ein
manchmal mit schlimmen persönlichen kurzes Video über Sarah Zimmermann
Schicksalen konfrontiert werden wird, Feste Sprechstunden: finden Sie in unserer digitalen Ausgabe
schreckt sie nicht. Ihr Fahrrad ist auf eine Û in der Daimlerstraße 27: Mittwoch 10 der Bei uns unter www.regensburg.de/
durchaus holprige Fahrt eingestellt, mit bis 12 Uhr, Donnerstag 15 bis 18 Uhr bei-uns-507 und unter www.regens-
dicken Reifen und guter Federung ist Sa- Û im Jugendzentrum Kontrast, Vilshofe- burg.de/sozialestadt.

Eigene Badideen wahr machen


Die Fachausstellung ELEMENTS
bietet Inspiration und kompetente Beratung
Jeder hat seine ganz eigenen Vorstellungen, wenn es um die
Gestaltung des Bades geht. Um individuelle Bad(t)räume Wirk-
lichkeit werden zu lassen, ist die Fachausstellung ELEMENTS
genau der richtige Partner. In REGENSTAUF finden sich an der
Gutenbergstraße 26 all die Dinge, die aus dem Bad eine Erleb-
niswelt oder den Ruhepol des Hauses machen.
Die exklusiven Badideen von ELEMENTS laden Kunden gemeinsam
mit dem Fachhandwerker ihres Vertrauens in eine inspirierende
Baderlebniswelt ein und bieten kompetente Beratung.
Eintauchen, treiben lassen, träumen: Von A wie Armatur, über
Duschwände und Accessoires, bis W wie Waschtisch findet man bei
ELEMENTS in Regenstauf auf über 1200 Quadratmetern alles, was
ein Badezimmer zu einer Wellness-Oase macht. Die Produkte vor Ort
live zu sehen, zu fühlen und auszuprobieren, erleichtert die Ent-
scheidungsfindung und bietet darüber hinaus Raum für eigene krea-
tive Ideen.
Egal ob Luxusbad mit Whirlpool, zeitloses Design kombiniert mit
höchster Funktionalität oder besondere Bedürfnisse hinsichtlich der
Bewegungsfreiheit: Für jede Größe, jeden Anspruch und jedes Budget
ist garantiert das passende Angebot dabei – präsentiert in einmaliger
Atmosphäre!
Mal ungewöhnlich im Design, mal erstaunlich in der Farbgebung: Die
Musterbäder sind unterschiedlich gestaltet, aber nah an der
Lebenswirklichkeit konzipiert und geben vielfältigeAnregungen für den
Neubau und die Renovierung des eigenen Bades. Die Ausstellung
umfasst Marken führender deutscher und internationaler Hersteller.
Spezialisierte Mitarbeiter stehen mit viel Fachwissen für ein erstes
kreatives Bad-Brainstorming nach Terminabsprache zur Verfügung.

BEI UNS 17
Kleiner Kahlfresser

Der Buchsbaumzünsler erzürnt


Regensburgs Pflanzenliebhaber
Interview: Claudia Biermann

Gartenbesitzer aus ganz Regensburg eint in dieser Saison ein Thema: Der
Buchsbaumzünsler – ihr verhasster Feind. Wo man hinschaut, wo man lang-
geht, entdeckt man seine Opfer am Wegesrand – kahlgefressen, nur noch
D ie Opferzahlen sind in diesem Jahr
besonders hoch, denn es gab vier
Generationen der gefräßigen Krabbeltie-
Schatten ihrer selbst. Die Raupen des asiatischen Schädlings machen selbst re. Schuld daran war der warme Sommer.
vor altehrwürdigen Buchsbäumen, die mühevoll über Jahrzehnte gehegt Zuletzt war die vierte Generation aktiv.
Wer also im Sommer einen hübschen,
und gepflegt wurden, nicht Halt. Besonders gemein: Die Raupen fressen sich
weißen Schmetterling mit grau-schwar-
von innen nach außen. Das hat zur Folge, dass der Schaden meist erst be-
zem Rand in seinem Garten oder im Park
merkt wird, wenn er schon groß ist.
herumfliegen sah, konnte sich sicher
sein: Hier steht ein Buchs in der Nähe –
oder das, was von ihm noch übrig ist.
Denn im Buchs legen die Weibchen ihre
Eier für die nächste Generation Raupen
ab, die – bei Temperaturen um die 25
Grad – nur drei bis vier Wochen später
schon wieder als Schmetterlinge umher-
flattern und die Schädlinge weiter ver-
breiten. Der Dreifaltigkeitsfriedhof ist –
buchsbaumtechnisch – so gut wie kahlge-
fressen. Auch auf den Gräbern bekom-
men die Hinterbliebenen das Problem
nicht in den Griff – und trennen sich
meist schnell vom beliebten Buchs.
Die Mitarbeiter des Stadtgartenamts ken-
nen die hungrigen Raupen, die dem hüb-
schen Schmetterling vorangehen, nur zu
gut. Seit mehreren Jahren macht er ihnen
zu schaffen. Nur im Herzogspark, in den
aufwendig gestalteten Renaissance-Gär-
ten, lohnt sich der große Aufwand, den
Schädling in Schach zu halten. Wir haben
Gerd-Dieter Vangerow, den Fachberater
für Kleingärten vom Stadtgartenamt, zu
den fiesen Fresslingen befragt.

Herr Vangerow, wie erkenne ich denn, ob


mein Buchs befallen ist?
Wenn Sie die Zweige der Pflanze aufbie-
gen und Sie sehen kleine grüne Raupen
mit schwarz-weißen Streifen auf dem Rü-
cken, dann ist das ein eindeutiges Zei-
chen. Ist der Buchs innen kahlgefressen,
dürfte er zumindest schon hungrigen Be-
such gehabt haben. Auch ein dichtes Ge-
Û So sieht die fresswütige Raupe des Buchsbaumzünslers aus spinst außen auf dem noch grünen Buchs
Foto: Friedrich Böhringer - Wikimedia Commons ist ein Anzeichen dafür, dass der Buchs

18 BEI UNS
befallen sein könnte. Da lohnt es sich, ge-
nauer hinzusehen. In diesen Gespinsten
können die Schädlinge auch überwintern.
Die sollte man also entfernen.

Gibt es eine Waffe gegen den Buchsbaum-


zünsler, die Sie empfehlen können?
Das Internet ist voller Tipps, die leider
nur bedingt helfen. Manche Gartenbesit-
zer decken ihren Buchs mit einem Gemü-
sevlies ab, wenn die Schmetterlinge un-
terwegs sind. So wollen sie verhindern,
dass diese ihre Eier im Buchs ablegen
können. Wir haben ganz gute Erfahrun-
gen mit einem biologischen Insektizid ge-
macht, das dank des Bacillus thuringien-
sis wirkt. Allerdings muss man sich dar-
auf einstellen, dass man es mehrmals im
Jahr anwenden muss, denn der Buchs-
baumzünsler reproduziert sich schnell, er
durchläuft pro Saison (Mai-September)
drei bis vier Generationen. Das heißt
dann auch drei bis viermal Insektizide an-
Û Gerd-Dieter Vangerow, Fachberater für Kleingärten
wenden, die ja nicht unbedenklich für
Flora und Fauna sind. Das muss man sich
den Kampf schon aufgege- hevolles Unterfangen – ent-
schon gut überlegen. Parallel dazu gibt es
ben. Denn den Schäd- weder man sammelt die
Buchsbaumzünsler-Fallen, welche die
ling wieder loszu- Raupen einzeln ab oder
Schmetterlingsmännchen anlocken. Die-
werden, ist man verwendet Insektizide,
se zeigen aber eher einen Befall an, wirk-
ein mü- und auch da gibt es unter-
lich bekämpfen tun diese den Schädling
schiedliche Erfolge. Leider hat
nicht.
der Buchsbaumzünsler bei uns
keine natürlichen Feinde. Auch Vö-
Wie ist Ihre Einschätzung: Haben Hobby- gel fressen die Raupen nicht oder nur
gärtner noch Chancen, ihren Buchs zu selten. Es gibt aber auch Alternativen, die
retten? dem Buchs sehr ähnlich sehen und die
Viele Gartenbesitzer haben der Zünsler verschmäht, zum Beispiel
den japanischen Ilex crenata.

Wenn nichts mehr hilft und ich meinen kahl-


gefressenen Buchs entsorgen will, wo kann
ich das tun?
Früher durfte er nicht auf allgemeine
Grüngutsammelstellen, weil man seine
Verbreitung eindämmen wollte, indem er
aus dem Naturkreislauf entfernt wird. In-
zwischen ist er jedoch so weit verbreitet,
dass das aufgegeben wurde. Befallene
Buchsbaumpflanzen dürfen also in den
üblichen Grüngutsammelstellen entsorgt
werden. Wenn es sich um größere Men-
gen handelt, bitten wir jedoch darum,
gleich das Kompostwerk in der Kremser-
straße im Stadtosten anzufahren.
Û Gartenbesitzer wissen die Schönheit des Schmetterlings nur bedingt zu schätzen Vielen Dank für diese Infos, Herr Vange-
Foto: AtelierMonpli - Wikimedia Commons row.

BEI UNS 19
40 Jahre Adoptions- und Pflegekindervermittlung

Ein Zuhause für Adrian und Lea


Katrin Butz
Die richtige Form der Pflege
„Mmmmm – der Kuchen riecht gut!“, der dreijährige Adrian Morelli (alle Na- für jeden Einzelfall
men der Familie geändert) reckt den Zeigefinger kerzengerade in die Luft. In
Kurzzeitpflege
der Familie Morelli steht diese Handbewegung für ein exzellentes Essen. „Je
...kommt dann in Frage, wenn Eltern
weiter der Finger nach oben deutet, umso besser schmeckt es. Bei Grünkohl
zum Beispiel durch Krankheit oder Kur-
zeigt er bei Adrian zum Beispiel steil nach unten“, erklärt Vater Enrico la-
aufenthalt für einen begrenzten Zeit-
chend. Zusammen mit Mutter Tanja und den Schwestern Luisa (7) und Lea raum verhindert sind, ihre Kinder
(13 Monate) sitzen die beiden um den großen Holztisch im Wohnzimmer. An selbst zu versorgen.
der Lampe über dem Tisch hängen Bastelarbeiten der Kinder, die Wände zie- Vollzeitpflege
ren zahlreiche Familienfotos. Eine ganz normale Familie – mit einer Beson-
...ist für Kinder, die massiv vernachläs-
derheit: Luisa ist das einzige leibliche Kind der Morellis. Adrian ist adoptiert sigt wurden und deren Eltern nicht
und Lea Pflegekind. mehr in der Lage sind, die Kinder zu er-
ziehen und zu versorgen. Pflegeeltern
werden so zu Ersatzeltern für diese
„Nach der Geburt von Luisa war bald klar, ein Kind zu übernehmen, wurden dage- Kinder.
dass wir keine weiteren leiblichen Kinder gen gesucht. „Vollzeitpflege bedeutet, dass Sonderpädagogische Vollzeitpflege
mehr würden bekommen können“, er- die Pflegefamilie das Kind aufnimmt und ...ist eine spezielle Form der Vollzeit-
zählt Enrico Morelli. Der heute 40-Jährige versorgt wie ein eigenes“, erklärt Vera Ma- pflege. Hier hat das Kind einen beson-
und seine ein Jahr jüngere Frau infor- yer vom Pflegekinderdienst des Amts für ders hohen Betreuungs- und Förde-
mierten sich über die Möglichkeit, ein Jugend und Familie der Stadt Regensburg. rungsbedarf. Für diese Pflegekinder
Kind zu adoptieren. „Aber da standen un- Anders als bei einer Adoption bleibt das sucht das Amt für Jugend und Familie
sere Chancen sehr schlecht, weil wir ja be- Sorgerecht aber bei den leiblichen Eltern insbesondere Pflegeeltern mit pädago-
reits ein leibliches Kind hatten.“ Familien, oder – falls diese es nicht ausüben kön- gischer Ausbildung.
die bereit waren, eine Vollzeitpflege für nen oder wollen – bei einem gerichtlich

20 BEI UNS
bestellten Vormund oder Pfleger. Regel- Adoptions- und Pflegekindervermittlung feiert Jubiläum
mäßige Besuchskontakte des Kindes mit
seiner Herkunftsfamilie gehören eben-
falls zum Konzept der Vollzeitpflege. „In
der Regel sehen sich die Kinder und ihre
leiblichen Eltern alle zwei Wochen für ei-
ne Stunde“, erklärt Mayer. Die Pflegeel-
tern bleiben dabei in Rufweite, und auch
eine Mitarbeiterin des Pflegekinderdiens-
tes ist bei diesen Terminen immer zuge-
gen. Ob das Kind irgendwann wieder ganz
in seine Herkunftsfamilie zurückkehrt,
hängt von den Umständen ab. „Bei Kin-
dern, die schon als Babys in eine Vollzeit-
pflegefamilie gekommen sind, sind sol-
che Rückführungen selten“, so Mayer. Bei
der Entscheidung stehe für das Jugend-
amt das Kindeswohl an oberster Stelle.
„Und es ist nicht zum Wohle des Kindes,
wenn es von den Menschen getrennt
wird, zu denen es seit frühester Kindheit Foto: Kap-Institut
eine Bindung aufgebaut hat.“
Mit einem bunten Programm für Pfle- suche“ mit Marco Carini (selbst adop-
Das Jugendamt als Anwalt ge- und Adoptiveltern, Fachkräfte und tiert, Autor, Redakteur der TAZ, Ham-
des Kindes interessierte Bürgerinnen und Bürger burg), in Amt für Jugend und Familie
feiert die Adoptions- und Pflegekinder- Û 4. November, 10 Uhr: Weihnachtsthe-
Die Morellis haben eine dieser seltenen
vermittlung des Amts für Jugend und ater „Was macht der Mond in der
Rückführungen erlebt. Adrian war im Al-
Familie 2018 ihr vierzigjähriges Jubilä- Nacht“ für Vorschulkinder und ihre Fa-
ter von sechs Wochen als Vollzeitpflege-
um. Im Herbst finden noch folgende milien im Mehrgenerationenhaus
kind zu ihnen gekommen. Ein Jahr später
Veranstaltungen statt: Û 18. November, 10 Uhr: „Träumeland“
bekam seine leibliche Mutter ein zweites
Kind, das ebenfalls zunächst bei der Pfle- für Schulkinder und Familien im Mehr-
Û Oktober: Kurs Triple P – Positive Pa- generationenhaus
gefamilie einzog. Adrian war mit seinem
einen Jahr bereits fest an die Morellis ge- renting Program, Elterntraining für El-
bunden. „Die Herkunftsfamilie war be- tern mit Kindern von zwei bis zwölf Weitere Informationen und Anmeldung
reit, ihn ganz abzugeben, aber um sein Jahren im Amt für Jugend und Familie zu allen Veranstaltungen unter der Tele-
Geschwisterchen wollte sie kämpfen“, er- (fünf Termine) fonnummer 507-45 17 oder per Mail unter
innert sich Tanja Morelli. „Die Situation Û 25. Oktober, 19 Uhr: Lesung „Mutter- pflegekinderdienst@regensburg.de
der leiblichen Eltern hatte sich so entwi-

Û Das Fachpersonal des Amts für Jugend und Familie begleitet die Familien intensiv

BEI UNS 21
Gut zu wissen ckelt, dass eine Rückführung dieses zwei- noch nicht an. Über ihren Wunsch, ein
ten Kindes aus Sicht des Jugendamtes weiteres Pflegekind aufzunehmen, spra-
Wer kann ein Pflegekind aufnehmen? möglich erschien“, sagt Vera Mayer. „Wich- chen die Eltern zunächst mit ihrer Toch-
Voraussetzungen sind ausreichend tig war uns deshalb, diesem Baby mög- ter Luisa. „Hätte sie nein gesagt, hätten
Platz, finanziell geordnete Verhältnisse, lichst früh eine enge Bindung an seine wir es nicht gemacht“, sagt Tanja. „Die
körperliche und seelische Gesundheit Herkunftsfamilie zu ermöglichen.“ Die Entscheidung für ein Pflegekind muss die
sowie genügend Zeit, um dem Pflege- Besuchskontakte wurden entsprechend ganze Familie mittragen“, bekräftigt Vera
kind liebevolle Zuwendung zu geben. ausgeweitet. „Es war ein langer Prozess, Mayer. Das Jugendamt empfehle deshalb
Das Höchstalter liegt normalerweise den das Jugendamt eng begleitet hat“, er- ausdrücklich, große Geschwister in die
bei 45 Jahren. Pflegeeltern müssen be- zählt Tanja Morelli. Am Ende lebte das Ba- Entscheidung einzubeziehen, sofern sie
reit sein, die Besuchskontakte zu der by fünf Tage in der Woche bei seinen leib- alt genug sind.
Herkunftsfamilie zu unterstützen und lichen Eltern und zwei Tage bei der Pfle- Luisa war mit dem Familienzuwachs ein-
entsprechend geduldig, einfühlsam gefamilie, bevor es dann im Alter von verstanden, und so zog im Sommer 2017
und tolerant sein. Außerdem muss die zehn Monaten ganz zu seiner Herkunfts- die drei Monate alte Lea bei den Morellis
Bereitschaft bestehen, das Kind wieder familie zog. „Wir hatten dabei ein gutes ein. Heute ist sie eine aufgeweckte Einjäh-
an die leiblichen Eltern zurückzugeben, Gefühl“, betont Enrico Morelli. Vor allem, rige, die vergnügt mit der Gabel in ihrem
auch wenn solche Rückführungen bei dass die Verhältnisse von Anfang an klar Kuchen stochert und in Babysprache mit
Kindern, die sehr jung in eine Vollzeit- waren und dass der Übergang langsam ihren Geschwistern plaudert. „Mein Na-
pflegefamilie kommen, selten sind. und unter intensiver Betreuung des Ju- me war sogar das erste Wort, das Lea sa-
Was bekommen Pflegeeltern? gendamts passierte, habe ihnen sehr ge- gen konnte. Papa und Mama kamen erst
Pflegeeltern erhalten für ihren Auf- holfen. „Wir hören oft das Vorurteil, Pfle- viel später“, berichtet Luisa stolz.
wand ein monatliches Pflegegeld, das geeltern müssten immer damit rechnen, Die Morellis hoffen, dass sie auch Lea ir-
sich nach dem Alter des Kindes richtet. dass ihnen die Kinder von jetzt auf gleich gendwann adoptieren können. Es sieht
Dazu kommen Beiträge zur Alterssi- wieder weggenommen werden. Aber so gut aus. „Die leiblichen Eltern suchen kei-
cherung sowie Zuschüsse zu einer pri- ist es nicht. In der Regel wissen die Pflege- nen Kontakt, und die Kleine gehört ganz
vaten Unfallversicherung. Die Familien eltern von Anfang an, ob eine Rückfüh- eindeutig hierher“, sagt Vera Mayer. Die
werden von den Fachkräften des Amtes rung in ihrem Fall in Frage kommt oder drei Kinder, die einträchtig um den Ess-
für Jugend und Familie begleitet und nicht“, erläutert Vera Mayer. Das Jugend- tisch sitzen, sehen das ganz offensichtlich
können an kostenlosen Fort- und Wei- amt fungiere dabei stets als Anwalt des genauso.
terbildungen teilnehmen. Mit dem Kindes. Tanja und Enrico Morelli haben ihre Ent-
Pflegeelternpass gibt es außerdem scheidung, Pflegeeltern zu werden, nie
zahlreiche Vergünstigungen für Ein- Aller guten Dinge sind drei bereut. Sie genießen ihr Familienleben
richtungen in und um Regensburg. Bei Adrian war schon früh klar, dass er mit drei Kindern. An Paare, die mit dem
Wie werden Pflegeeltern ausgewählt? ganz bei den Morellis bleiben würde. Als Gedanken spielen, auch ein Vollzeitpfle-
Nach einem ersten Informationsge- er fünfzehn Monate alt war, haben Tanja gekind aufzunehmen, haben sie deshalb
spräch füllen die Interessenten einen und Enrico ihn adoptiert. Komplett fühlte nur einen Rat: „Man muss sich einfach
Bewerberbogen aus, und zwei Mitar- sich die Familie für die beiden allerdings trauen!“
beiterinnen des Pflegekinderdienstes
kommen zu einem Hausbesuch. Da-
nach wird gemeinsam entschieden, ob
die Familie ein Pflegekind übernehmen
kann. Wird dies bejaht, nehmen die El-
tern an einem Vorbereitungsseminar
teil. Dabei lernen sie insbesondere zu
verstehen, wie ein traumatisiertes Kind
die Welt erlebt – ein Thema, das umso
relevanter wird, je älter das Kind bei
seiner Aufnahme in die Pflegefamilie
ist.
Wie werden Pflegefamilien betreut?
Der Pflegekinderdienst ist für die Pfle-
gefamilien rund um die Uhr erreichbar.
Er begleitet die Besuchskontakte mit
der Herkunftsfamilie und tauscht sich
mit den Pflegeeltern bei regelmäßigen
Hausbesuchen aus.
Û In der Pflegefamilie erleben die Kinder Geborgenheit

22 BEI UNS
Die Rätselecke
Liebe Leserinnen und Leser,

R
egensburg und Wein – beides
gehört schon viele Jahrhunderte
zusammen. Davon zeugen zum
Beispiel archäologische Funde
von Weinfässern aus der Römerzeit. Für
die Römer war der Wein ein Volksgetränk:
Gerne wurde er mit Wasser verdünnt, kalt,
aber auch warm getrunken. Die Lieferwe-
ge aus der Heimat waren jedoch weit,
dementsprechend großes Interesse hat-
ten die Römer daran, vor Ort Wein anzu-
bauen. Die Lage an der Donau war ideal
und so entwickelten sich ein ertragreicher
Anbau und spätestens mit Beginn des 14.
Jahrhunderts auch ein reger Handel. Im
Jahr 1509 soll es in Regensburg mehr als
40 Weinberge gegeben haben. Heute ist
im Besitz der Stadtverwaltung Regens-
burg ein rund 6 000 Quadratmeter großer
Weinberg auf den Winzerer Höhen. Hier Zu gewinnen gibt es diesmal eine Flasche nennung in der nächsten Ausgabe der Bei
wird seit inzwischen 27 Jahren der belieb- Salutaris. In unserer letzten Ausgabe ha- uns einverstanden. Eine Barauszahlung
te Stadtwein „Salutaris“ geerntet, der nur ben wir Sie nach der Baumart gefragt, die von Gewinnen ist nicht möglich.
bei Empfängen der Stadt serviert oder am Ende des Grieser Spitzes wächst. Die
Bürgerinnen und Bürgern ab ihrem 90. richtige Antwort lautet: Eschen-Ahorn.
Geburtstag geschenkt wird. Eva-Maria Meierl, Christoph Ostermeier, Hinweise zum Datenschutz
Gerdi Treindl, Eva Sparfeld und Inge Stei- Um an dem Preisausschreiben teilzuneh-
Doch woher kommt wohl der Name unseres
genberger haben die Lösung gewusst und men, ist es unerlässlich, persönliche Daten
Stadtweines?
jeweils eine Flamingoblume gewonnen. anzugeben. Zu den bei der Registrierung
Ein kleiner Tipp: Auf www.regens- Wir gratulieren den Gewinnerinnen und gespeicherten Kontaktdaten der Teilneh-
burg.de/bei-uns-507, unserer neuen digi- Gewinnern ganz herzlich! mer/innen gehören: Vorname, Nachname,
talen Ausgabe der Bei uns, finden Sie die
Einsendeschluss für das diesmalige Rätsel E-Mail-Adresse und/oder Anschrift. Weite-
Lösung – oder Sie machen sich im dritten
ist der 15. Oktober 2018, verspätet eintref- re Angaben sind freiwillig. Durch die Re-
Raum der Römerabteilung des histori-
fende Lösung können nicht mehr berück- gistrierung erklären sich die Teilneh-
schen Museums auf die Suche nach ei-
sichtigt werden. Teilnahmeberechtigt sind mer/innen ausdrücklich damit einverstan-
nem ganz besonderen Stein – einem Wei-
volljährige, natürliche Personen. Jeder Teil- den, dass durch den Veranstalter des
he-Altar.
nehmer kann nur im eigenen Namen und Preisausschreibens sämtliche angegebe-
Wenn Sie es wissen, sollten Sie schnell nen Daten zum Zweck und für die Dauer
pro Gewinnspiel nur einmal teilnehmen.
zum Stift greifen und eine ausreichend der Aktion erhoben, gespeichert und ver-
Mitarbeiter der Stadt Regensburg sowie
frankierte Postkarte mit der Lösung und arbeitet werden dürfen. Es erfolgt keine
deren Angehörige sind von der Teilnahme
dem Stichwort „Rätselecke Bei uns“ an Weitergabe an Dritte. Es steht den Teil-
ausgeschlossen. Bei einem Verstoß gegen
folgende Adresse schicken: nehmer/innen jederzeit frei, per Widerruf
diese Teilnahmebedingungen behält sich
Stadt Regensburg, die Stadt Regensburg das Recht vor, Perso- gegenüber der Stadt Regensburg die Ein-
Abteilung, Presse- und nen vom Gewinnspiel auszuschließen. Die willigung in die Speicherung und Verar-
Öffentlichkeitsarbeit Ermittlung der Gewinner erfolgt im Los- beitung aufzuheben. Im Falle des Wider-
Altes Rathaus verfahren durch die Stadt Regensburg. Die rufs der Kontaktdaten liegt darin auch der
Postfach 11 06 43 Gewinner werden telefonisch oder schrift- Rücktritt von der Wettbewerbsteilnahme
93019 Regensburg lich benachrichtigt, sie können ihre Ge- mit Wirkung für die Zukunft. Nach Zu-
Oder senden Sie eine E-Mail an: winnansprüche nicht auf Dritte übertra- gang des Widerrufs werden die Daten
pressestelle@regensburg.de gen. Die Gewinner sind mit ihrer Namens- vom Veranstalter umgehend gelöscht.

BEI UNS 23
Super Leistung, kleiner Preis
Jetzt Autoversicherung wechseln und sparen!

Holen Sie gleich Ihr Angebot ab Geschäftsstelle Kundendienstbüro Kundendienstbüro


und überzeugen Sie sich von Regensburg Karin Popp Sabine Reißner
diesen Vorteilen: Tel. 0941 5688411 Tel. 0941 709458 Tel. 09401 5260906
gs-regensburg@HUK-COBURG.de karin.popp@HUKvm.de sabine.reissner@HUKvm.de
• Niedrige Beiträge
Albertstr. 2 Unterislinger Weg 41 Schlesische Str. 33
• Top-Schadenservice
93047 Regensburg 93053 Regensburg 93073 Neutraubling
• Gute Beratung in Ihrer Nähe
Mo. – Do. 08:00 – 18:00 Uhr Mo. – Do. 8:00 – 12:00 Uhr Mo. – Fr. 8:00 – 12:00 Uhr
Handeln Sie! Fr. 08:00 – 16:00 Uhr Di. 15:00 – 19:00 Mo. u. Do. 13:00 – 17:00 Uhr
Kündigungs-Stichtag ist der 30.11. sowie nach Vereinbarung
Wir freuen uns auf Sie.