Sie sind auf Seite 1von 22

USS

CONSTITUTION

Das älteste noch seetüchtige Kriegsschiff der Welt

11

U S S CONSTITUTION Das älteste noch seetüchtige Kriegsschiff der Welt 11

Bausatz

USS

CONSTITUTION

BAUPHASE

Bausatz USS CONSTITUTION BAUPHASE SEITE 101 Galion, Außenklüverbaum, Blinderah 223 102 Rüsteisen,

SEITE

101

Galion, Außenklüverbaum, Blinderah

223

102

Rüsteisen, Kanonen, Klüverbaum

225

103

Anker, Blinderah, Bugspriet

227

104

Davits, Fockmast

229

105

Vormars, Kanonenrohre

231

106

Vormars, Stückpfortendeckel

233

107

Fockmast, Arbeiten am Schiffskörper

235

108

Vormarsstenge, Arbeiten am Schiffskörper

237

109

Vorbramstenge, Ruderketten

239

110

Fockmast und Jungfernblöcke

241

Bearbeitung und Design von Continuo Creative, 39-41 North Road, London N7 9DP Herausgegeben in Deutschland von De Agostini Deutschland GmbH, Wexstraße 16, 20355 Hamburg Published in the USA by De Agostini Publishing USA, Inc.,121 E. Calhoun Street, Woodstock, IL 60098 Alle Rechte vorbehalten © 2017

Warnung: Nicht für Kinder unter 14 Jahren geeignet. Dieses Produkt ist kein Spielzeug und wurde nicht zum Spielen konzipiert. Die gelieferten Bauteile können von den abgebildeten abweichen.

kein Spielzeug und wurde nicht zum Spielen konzipiert. Die gelieferten Bauteile können von den abgebildeten abweichen.

USS CONSTITUTION

BAUPHASE: 101

Galion, Außenklüverbaum, Blinderah

81.

Großmast

97. Großmars

88.

Scheuerleiste

106.

Großmarsstenge,

89.

Mastbacken (lang)

107.

Mastbacken (lang)

91 und 108. Mastbacken

112.

Großbramstenge

92. Längssalinge

113

und 115. Mastbacken (lang)

93. Quersalinge

132

und 135. Backen

94. Stoßkalb

Großmastplan

95. Mastkälber

81 112 106 93-94-95 97 108 135 91 88-89-107-113-115 132 92
81
112 106
93-94-95
97
108
135
91
88-89-107-113-115
132
92
A
A
B
B

101A Die beiden Schanz- kleider der Bauphase 100 an gezeigte Stellen leimen.

101B Die Knie der Kranbalken werden mit je zwei weißen Leisten verziert, die Sie aus passend abgelängtem Messingdraht fertigen. Das Foto zeigt die Steuerbordseite, die Backbordseite wird analog dazu ausgestattet.

C
C

101C Die gezeigten Bauteile (Galionsregeln) der Bauphase 62 aus dem Rahmen lösen, glätten und schwarz streichen. Sie setzen probehalber eine an Steuerbord an die gezeigte Stelle. Die Strichlinien verdeutlichen, wie die Galionsregel passgenau zu formen ist.

D
D

101D Die Kanten verzieren Sie mit weiß gestrichenem Messingdraht. Anschließend die Galionsregeln an ihren Platz leimen.

E
E

101E Für den Ring (12) ein Ende eines Messingdrahts entsprechend biegen.

die Galionsregeln an ihren Platz leimen. E 101E Für den Ring (12) ein Ende eines Messingdrahts

223

die Galionsregeln an ihren Platz leimen. E 101E Für den Ring (12) ein Ende eines Messingdrahts

USS CONSTITUTION

F
F

101F Das Baumeisen (13) biegen Sie aus dem selben Messingdraht.

101G Anhand des Bugsprietplans ein Loch in das Eselshaupt bohren, dann den Außenklüverbaum in den Ring kleben. Dann befestigen Sie den Ring in der Bohrung im Eselshaupt. Das vordere Ende des Außenklüverbaums mithilfe des Baumbands (13) am Klüverbaum befestigen.

I 101I Weiter geht´s mit der Blinderah (20). Anhand des Bugsprietplans das 5-mm- Rundholz der
I
101I Weiter geht´s mit der
Blinderah (20). Anhand des
Bugsprietplans das 5-mm-
Rundholz der Bauphase 95
ablängen. Mithilfe einer Feile
formen Sie die Rahnocks.
ablängen. Mithilfe einer Feile formen Sie die Rahnocks. G 1 0 1 J Ein Schleifblock ist
G
G

101J Ein Schleifblock ist hilfreich, um die Rah entsprechend des Plans zu verjüngen.

H
H

101H So sollte Ihr Außenklüverbaum auch aussehen.

J

20

K

101K Diese Bauphase ist damit abgeschlossen. Nicht benötigte Bauteile und Materialreste sorgsam für zukünftige
101K Diese Bauphase ist damit
abgeschlossen. Nicht benötigte
Bauteile und Materialreste
sorgsam für zukünftige
Bauphasen aufbewahren – am
besten in Kunststofftütchen,
die Sie mit der Nummer der
Bauphase versehen.
Bauphasen aufbewahren – am besten in Kunststofftütchen, die Sie mit der Nummer der Bauphase versehen. 224

224

Bauphasen aufbewahren – am besten in Kunststofftütchen, die Sie mit der Nummer der Bauphase versehen. 224

USS CONSTITUTION

BAUPHASE: 102

Rüsteisen, Kanonen, Klüverbaum

83.

Schildzapfengurte

101.

Handlauf

90.

Schotdurchführung

109.

Großbramsaling

104.

Führungen

116.

Großrah

111.

Abdeckhauben

127.

Großmarsstenge

85.

Klampen

133 und 136. Leesegelspieren

98.

Streben

C.

Takelblöcke

129.

Klampen

E.

Jungfernblöcke

99.

Kante

G.

Takelblöcke

127 116 E 133-136 109 90-99-104 C G 83-85-98-101 111-129
127 116
E
133-136
109
90-99-104
C
G
83-85-98-101
111-129
A A B C
A
A
B
C

102A Oben gezeigtes Diagramm zeigt die Lage der Bohrungen in den Rüsteisen, die Sie in dieser Montagesitzung anfertigen.

80 mm A B 0,1 mm B 140 mm C 160 mm
80 mm
A
B 0,1 mm
B
140 mm
C
160 mm

102B Die Rüsteisen werden aus 2 x 6 x 300-mm-Ramin- Leisten gefertigt. Sie benötigen 2 x 160 mm (C), 2 x 140 mm (B) und 2 x 80 mm (A). Sie streichen die Rüsteisen schwarz und fügen anhand des Diagramms von Schritt 101A die Bohrungen hinzu.

C B
C
B

102C Die Rüsteisen B für Fockmastwanten an beidseitig an die gezeigte Position leimen. Die roten Linien verdeutlichen die exakte Lage.

102D Mit den Rüsteisen C (Großmastwanten) und A (Kreuzmastwanten) ebenso verfahren. Die Rüsten sollen sich in einer Flucht befinden.

D C A
D
C
A
E
E

102E Zwei der größeren Kanonen takeln und vorne aufstellen (siehe Pfeile).

sich in einer Flucht befinden. D C A E 102E Zwei der größeren Kanonen takeln und

225

sich in einer Flucht befinden. D C A E 102E Zwei der größeren Kanonen takeln und

USS CONSTITUTION

F 102F Beidseitig jeweils zwei Bohrungen in den Klüverbaum setzen (siehe Foto und Bugsprietplan). 1
F
102F Beidseitig jeweils zwei
Bohrungen in den Klüverbaum
setzen (siehe Foto und
Bugsprietplan).
1 mm
Klüverbaum setzen (siehe Foto und Bugsprietplan). 1 mm I B C 19 E 102I Die beiden
I B C 19 E
I
B
C
19
E

102I Die beiden Takelblöcke ans vordere Ende des Außenklüverbaums knoten. Anschließend einen 4-mm- Jungfernblock (E) mit einer braunen Schlinge (19) versehen und am vorderen Ende des Klüverbaums befestigen.

G

19

F

102G Die Schlinge (19, siehe kl. Foto) wird aus 1-mm- Messingdraht geformt. Sie soll sich
102G Die Schlinge (19, siehe
kl. Foto) wird aus 1-mm-
Messingdraht geformt. Sie
soll sich eng um einen 5-mm-
Jungfernblock schmiegen.
Ihre Enden ruhen in zwei
der Bohrungen. Einen
zweiten Jungfernblock mit
einer Schlinge versehen und
befestigen.
H B C
H
B C

102H Um zwei 4-mm- Takelblöcke (C) wird jeweils ein Faden (B) geknotet. Setzen Sie den Knoten möglichst ans Ende des Fadens, um zu großen Verschnitt zu vermeiden. Anschließend den Knoten mit Sekundenkleber sichern, dann den Überstand abtrennen.

J
J

102J Anhand des Bugsprietplans die restlichen Jungfern- und Takelblöcke vorbereiten und befestigen.

Jungfern- und Takelblöcke vorbereiten und befestigen. K 102K Diese Bauphase ist damit abgeschlossen. Nicht
K 102K Diese Bauphase ist damit abgeschlossen. Nicht benötigte Bauteile und Materialreste sorgsam für zukünftige
K
102K Diese Bauphase ist damit
abgeschlossen. Nicht benötigte
Bauteile und Materialreste
sorgsam für zukünftige
Bauphasen aufbewahren – am
besten in Kunststofftütchen,
die Sie mit der Nummer der
Bauphase versehen.
Bauphasen aufbewahren – am besten in Kunststofftütchen, die Sie mit der Nummer der Bauphase versehen. 226

226

Bauphasen aufbewahren – am besten in Kunststofftütchen, die Sie mit der Nummer der Bauphase versehen. 226

USS CONSTITUTION

BAUPHASE: 103

C
C

103C Sie benötigen nun beide Anker, zwei 8-mm-Ringe und braunen 1,5-mm-Faden. Die Ringe werden aufgebogen, durch die Bohrung am Ankerschaft gesteckt und geschlossen. Anschließend den braunen Faden durch den Ring führen und verknoten. Die Wicklungen um die Ankerkabel bestehen aus 0,15-mm- Faden. Mit Sekundenkleber fixieren. Nun jeweils eine Flunke der Anker durch das Netz der Öffnung mittschiffs stecken. Die Ankerkabel sauber aufschießen, mit Sekundenkleber fixieren und an Deck legen.

D 22 mm
D
22 mm

103D Von einem 10-mm-Rundholz zwei Stücke à 22 mm ablängen, Jeweils etwa ein Drittel der Stärke flachfeilen, dann beide Teile schwarz streichen. Beide Teile sollten identisch sein.

E
E

103E Die Stücke unter die gezeigte Öffnung leimen, eines je Seite.

Anker, Blinderah, Bugspriet

114.

Großroyalstengesaling

121.

Spierenbügel

117 und 128. Schalstücke

130.

Spierenbügel

118.

Klampen

134.

Großbramrah

120.

Spierenbügel

138.

Großroyalrah

138 134 117-128 130 120 121 118 114
138
134
117-128
130
120
121
118
114
A 22 mm 10 mm
A
22 mm
10 mm

103A Von einer 2 x 6-mm- Leiste zwei Stücke à 22 mm ablängen. Mithilfe einer Feile bringen Sie die beiden Stücke in die gezeigte Form. Die Aussparung in der Mitte sollte 4 mm breit und 2 mm tief sein. Anschließend die Bauteile schwarz streichen.

B 103B Die beiden Bauteile nach dem Trocknen an gezeigte Stelle ans Schanzkleid leimen, je
B
103B Die beiden Bauteile nach
dem Trocknen an gezeigte
Stelle ans Schanzkleid leimen,
je eines pro Modellseite.
Halten Sie den angegebenen
Abstand ein, jener zur
Schanzkleidoberkante soll
2 mm betragen.
10 mm
pro Modellseite. Halten Sie den angegebenen Abstand ein, jener zur Schanzkleidoberkante soll 2 mm betragen. 10

227

pro Modellseite. Halten Sie den angegebenen Abstand ein, jener zur Schanzkleidoberkante soll 2 mm betragen. 10

USS CONSTITUTION

F 20
F
20

103F Die Blinderah (20) wird holzfarben gebeizt, dann markieren Sie anhand des Plans, wo Ringbolzen gesetzt werden sollen.

H C 23 21 22 C 22
H C
23
21 22
C
22

103H Anhand des Plans die Blinderah mit Takelblöcken und ersten Leinen (Fußpferde) ausstatten.

I
I
J
J

103I Mithilfe einer Rundfeile im Vorschiff die Öffnung für den Bugspriet weiten.

G 20 A A
G
20
A
A

103G Jede im vorigen Schritt gesetzte Markierung mit einer 1-mm-Bohrung versehen, dann in diese gekürzte Ringbolzen kleben.

103J Ist dies geschehen, den Bugspriet einsetzen.

kleben. 103J Ist dies geschehen, den Bugspriet einsetzen. K 103K Diese Bauphase ist damit abgeschlossen. Nicht
K 103K Diese Bauphase ist damit abgeschlossen. Nicht benötigte Bauteile und Materialreste sorgsam für zukünftige
K
103K Diese Bauphase ist damit
abgeschlossen. Nicht benötigte
Bauteile und Materialreste
sorgsam für zukünftige
Bauphasen aufbewahren – am
besten in Kunststofftütchen,
die Sie mit der Nummer der
Bauphase versehen.
Bauphasen aufbewahren – am besten in Kunststofftütchen, die Sie mit der Nummer der Bauphase versehen. 228

228

Bauphasen aufbewahren – am besten in Kunststofftütchen, die Sie mit der Nummer der Bauphase versehen. 228

USS CONSTITUTION

BAUPHASE: 104

Davits, Fockmast

C 22 mm
C
22 mm

104C Den ersten Davit nun mit Weißleim befestigen, dann die verbliebenen drei Davits auf die gleiche Weise montieren.

D 113 mm
D
113 mm

104D Sie längen von einer 2 x 2-mm-Leiste zwei Stücke à 113 mm ab, beschleifen die Schnittkanten und streichen die Leisten weiß. Die Leisten verbinden jeweils zwei Davits (siehe Foto).

E 24
E
24

104E Legen Sie nun das 10-mm Rundholz (Bauphase 97) auf den Fockmast-Plan, um es auf die benötigte Länge des Fockmasts (24) einzukürzen.

119.

Stropp

176 und 182. Fußpferde

123.

Bügel

B.

Fäden

125.

Brassen

C.

Takelblöcke

126.

Schliete

D.

Doppelblöcke

137 und 139. Fußpferde

E.

Jungfernblöcke

141.

Wicklungen

G.

Takelblöcke

152.

Stropps

119-123-125 B G E 126-137-139 141-152 176-182 D C
119-123-125
B
G
E
126-137-139
141-152
176-182
D
C
A 4 mm
A
4 mm

104A An gezeigter Stelle für den ersten Davit eine 4 mm lange Aussparung ins Schanzkleid schneiden. Falls nötig, die Aussparung ein wenig weiten, damit der Davit hineinpasst.

B 1,5 mm
B 1,5 mm

104B Passend zu den beiden Pins an der Innenseite des Davits zwei 1,5-mm-Löcher ins Schanzkleid bohren.

B 1,5 mm 104B Passend zu den beiden Pins an der Innenseite des Davits zwei 1,5-mm-Löcher

229

B 1,5 mm 104B Passend zu den beiden Pins an der Innenseite des Davits zwei 1,5-mm-Löcher

USS CONSTITUTION

USS CONSTITUTION F 104F Lösen Sie nun das Eselshaupt (43) aus dem Holzrahmen (Bauphase 95). Zudem
F 104F Lösen Sie nun das Eselshaupt (43) aus dem Holzrahmen (Bauphase 95). Zudem schneiden
F
104F Lösen Sie nun das
Eselshaupt (43) aus dem
Holzrahmen (Bauphase 95).
Zudem schneiden Sie die
beiden Öffnungen frei, dann
das Bauteil mit Schleifpapier
glätten.
43
frei, dann das Bauteil mit Schleifpapier glätten. 43 G 104G Ein Schleifblock ist hilfreich, um den
G 104G Ein Schleifblock ist hilfreich, um den Fockmast entsprechend des Plans zu verjüngen. 24
G
104G Ein Schleifblock ist
hilfreich, um den Fockmast
entsprechend des Plans zu
verjüngen.
24
H 43 24
H
43
24

104H Die quadratische Öffnung des Eselshauptes mittig auf das verjüngte Ende des Fockmasts legen und die Form des Quadrats darauf übertragen.

104I Anschließend gilt es, das markierte Ende in eine quadratische Form schleifen. Das Eselshaupt soll mit dem oberen Ende des Masts bündig abschließen (siehe Schritt 104J).

I 24
I
24
J
J

104J Fockmast und Eselshaupt probehalber zusammenstecken. Falls nötig, den Mast mit einer Flachfeile ein wenig nacharbeiten. Noch nicht verleimen!

K

104K Diese Bauphase ist damit abgeschlossen. Nicht benötigte Bauteile und Materialreste sorgsam für zukünftige
104K Diese Bauphase ist damit
abgeschlossen. Nicht benötigte
Bauteile und Materialreste
sorgsam für zukünftige
Bauphasen aufbewahren – am
besten in Kunststofftütchen,
die Sie mit der Nummer der
Bauphase versehen.
Bauphasen aufbewahren – am besten in Kunststofftütchen, die Sie mit der Nummer der Bauphase versehen. 230

230

Bauphasen aufbewahren – am besten in Kunststofftütchen, die Sie mit der Nummer der Bauphase versehen. 230

USS CONSTITUTION

BAUPHASE: 105

C 38
C
38

105C Für die Verstrebungen (38) werden anhand des Plans 2 x 2-mm-Ramin-Leisten abgelängt. Beachten Sie, dass die Streben nicht über den inneren Rand ragen. Es ist empfehlenswert, die Streben im Fertigungsprozess zu nummerieren.

D 1 mm
D
1 mm

105D Je Seite nun fünf 1-mm-Bohrungen hinzufügen (siehe Pfeile und Plan).

Vormars, Kanonenrohre

140.

Kreuzmast

151.

Mastkälber

142.

Scheuerleiste

153.

Kreuzmars

143

und 173. Mastbacken (lang)

163.

Kreuzmarsstenge

145.

Trysegel-Mast

164, 169 und 171. Mastbacken (lang)

147

und 165. Mastbacken

181.

Backen

148.

Längssalinge

E. Jungfernblöcke

149.

Stoßkalb

Kreuzmastplan

150.

Quersalinge

Takelplan

140 E 163 145 153 165 181 147 142-143-164 148 149-150-151 169-171-173
140
E
163
145
153
165
181
147
142-143-164
148 149-150-151
169-171-173
A 105A Die Vormarsplattform (37) aus dem Rahmen der Bauphase 97 lösen und mit feinem
A
105A Die Vormarsplattform
(37) aus dem Rahmen der
Bauphase 97 lösen und
mit feinem Schleifpapier
entgraten.
37
97 lösen und mit feinem Schleifpapier entgraten. 37 105E Anschließend widmen Sie sich der Vormarsstenge (45).

105E Anschließend widmen Sie sich der Vormarsstenge (45). Sie wird aus dem 8-mm- Rundholz der Bauphase 97 gefertigt. Zunächst ablängen, dann mittels Schleifblock verjüngen (siehe Foto).

105B Der Rahmen (39) um die Plattform wird aus 2 x 4-mm- Ramin-Leisten angefertigt. Für
105B Der Rahmen (39) um die
Plattform wird aus 2 x 4-mm-
Ramin-Leisten angefertigt.
Für die Vorderkante muss
die Leiste ein wenig in Form
gebogen werden.
B 39
37
39
angefertigt. Für die Vorderkante muss die Leiste ein wenig in Form gebogen werden. B 39 37
E 45
E
45
angefertigt. Für die Vorderkante muss die Leiste ein wenig in Form gebogen werden. B 39 37

231

angefertigt. Für die Vorderkante muss die Leiste ein wenig in Form gebogen werden. B 39 37

USS CONSTITUTION

F 51
F
51

105F Das Eselshaupt (51) aus dem Rahmen lösen, seine Öffnungen freischneiden und Kanten glätten. Probehalber auf die Vormarsstenge setzen und ggf. anpassen.

105G Die Vorbramstenge (53) formen Sie aus dem 6-mm-Rundholz der Bauphase 97. Auch hierfür den Plan zurate ziehen. Bewahren Sie die Komponenten, die den Vortopp ausmachen (Fockmast, Vormars, Vormarsstenge und Vorbramstenge), sorgsam für später auf.

H 2 mm
H
2 mm

105H Bohren Sie nun ein 2-mm-Loch mittig in die achtere Stückpforte an Steuerbord. Dort wird eine Kanonenrohrattrappe eingesetzt.

I 105I Sie nehmen eine der Kanonenrohrattrappen und setzen diese in die soeben vorgenommene Bohrung.
I
105I Sie nehmen eine der
Kanonenrohrattrappen und
setzen diese in die soeben
vorgenommene Bohrung.
Falls nötig, etwas weiten,
dann einkleben.
Bohrung. Falls nötig, etwas weiten, dann einkleben. G 24 37 45 53 105J Wiederholen Sie die
G 24 37 45 53
G
24
37
45
53

105J Wiederholen Sie die Schritt 105H und 105I, bestücken Sie die übrigen Stückpforten mit Kanonenrohrattrappen. Ist dies an Steuerbord geschehen, widmen Sie sich der Backbordseite.

J
J
Steuerbord geschehen, widmen Sie sich der Backbordseite. J K 105K Diese Bauphase ist damit abgeschlossen. Nicht
K 105K Diese Bauphase ist damit abgeschlossen. Nicht benötigte Bauteile und Materialreste sorgsam für zukünftige
K
105K Diese Bauphase ist damit
abgeschlossen. Nicht benötigte
Bauteile und Materialreste
sorgsam für zukünftige
Bauphasen aufbewahren – am
besten in Kunststofftütchen,
die Sie mit der Nummer der
Bauphase versehen.
Bauphasen aufbewahren – am besten in Kunststofftütchen, die Sie mit der Nummer der Bauphase versehen. 232

232

Bauphasen aufbewahren – am besten in Kunststofftütchen, die Sie mit der Nummer der Bauphase versehen. 232

USS CONSTITUTION

BAUPHASE: 106

C
C

106C Die Salinge, wie gezeigt, unter die Vormarsplattform leimen.

D 1mm
D
1mm

106D Für die Relingstützen (40) vier 1-mm- Löcher entlang der Achterkante in den Vormars bohren (siehe Pfeile).

Vormars, Stückpfortendeckel

154.

Streben

168.

Kreuzbramstenge

155.

Rahmen für Kreuzmars

172.

Kreuzrah

157.

Handlauf

180.

Kreuzmarsrah

160, 177 und 190. Klampen

183.

Kreuzbramrah

161.

Führungen

185.

Kreuzroyalrah

166.

Kreuzbramsaling

C. Takelblöcke

180 168 172 166 C 154-157-160 177-190
180 168
172
166
C
154-157-160
177-190

183-185

155-161

A 106A Die vier Längssalinge (32) aus dem Rahmen der Bauphase 97 lösen und mit
A
106A Die vier Längssalinge
(32) aus dem Rahmen der
Bauphase 97 lösen und mit
feinem Schleifpapier die
Kanten glätten.
32
und mit feinem Schleifpapier die Kanten glätten. 32 B 34 32 33 106B Aus 3 x
B 34 32 33
B
34
32
33

106B Aus 3 x 3-mm-Ramin- Leisten die Quersalinge (33) sowie das sogenannte Stoßkalb (34) schneiden. Anhand des Fotos und des Fockmastplans die Salinge zusammensetzen. Sind die Leimverbindungen belastbar, die Unterseiten der Längssalinge leicht rund feilen.

die Unterseiten der Längssalinge leicht rund feilen. 106E Die Relingstützen anhand des Plans von einem

106E Die Relingstützen anhand des Plans von einem 1-mm-Messingdraht ablängen und in die soeben gebohrten Löcher leimen.

E 40
E
40
anhand des Plans von einem 1-mm-Messingdraht ablängen und in die soeben gebohrten Löcher leimen. E 40

233

anhand des Plans von einem 1-mm-Messingdraht ablängen und in die soeben gebohrten Löcher leimen. E 40

USS CONSTITUTION

F 42
F
42

106F Von einem der Netze der vorangegangenen Bauphase einen Streifen von 50 x 10 mm Länge abtrennen.

H
H

106H Sie streichen die Stückpfortendeckel der früheren Montagesitzungen schwarz. Ist die Farbe jeweils getrocknet, erhalten die Außenseiten einen weißen Anstrich.

I
I

106I Die oberen Hälften (mit den Bohrungen) oberhalb der Stückpforten ankleben, die unteren (ohne Bohrungen) unterhalb.

G 41 42
G
41
42

106G Das Netz von achtern gegen die Stützen kleben. Anschließend aus einer 2 x 2-mm-Leiste den Handlauf (41) anfertigen und mittig auf die Stützen kleben.

J
J

K

106J Die übrigen Stückpforten an beiden Modellseiten nun ebenfalls mit Stückpfortendeckeln ausstatten. 106K Diese
106J Die übrigen
Stückpforten an beiden
Modellseiten nun ebenfalls
mit Stückpfortendeckeln
ausstatten.
106K Diese Bauphase ist damit
abgeschlossen. Nicht benötigte
Bauteile und Materialreste
sorgsam für zukünftige
Bauphasen aufbewahren.
damit abgeschlossen. Nicht benötigte Bauteile und Materialreste sorgsam für zukünftige Bauphasen aufbewahren. 234

234

damit abgeschlossen. Nicht benötigte Bauteile und Materialreste sorgsam für zukünftige Bauphasen aufbewahren. 234

USS CONSTITUTION

BAUPHASE: 107

Fockmast, Arbeiten am Schiffskörper

146.

Segelreifen

70. Segelreifen

187.

Besanbaum

C. Takelblöcke

191.

Besangaffel

D. Doppelblöcke

C 29 29 28
C
29
29
28

107C Anschließend die langen Mastbacken (29) beiderseits der Scheuerleiste an den Fockmast leimen.

D 31 31
D
31
31

107D Die kurzen Mastbacken (31) aus dem Rahmen der Bauphase 97 lösen und mit Schleifpapier glätten. Danach gegen lange Mastbacken und Längssalinge leimen.

187-191 70 146 D C
187-191
70
146
D
C
A 107A Den Vormars, wie im Foto gezeigt, auf den Fockmast leimen. Danach versehen Sie
A
107A Den Vormars, wie
im Foto gezeigt, auf den
Fockmast leimen. Danach
versehen Sie den Mast
mit Mastbändern (25) aus
braunem 0,5-mm-Faden.
Sie bestehen aus einer
einfach ausgeführten
Wicklung, gesichert mit
Sekundenkleber.
25
B 107B Anschließend jene Bereiche der Mastbänder freischneiden, die von der Scheuerleiste (28) und den
B
107B Anschließend jene
Bereiche der Mastbänder
freischneiden, die von der
Scheuerleiste (28) und den
langen Mastbacken (29)
verdeckt werden würden.
Ist dies geschehen, die
Scheuerleiste flach gegen die
Vorderseite des Masts leimen.
28
flach gegen die Vorderseite des Masts leimen. 28 107E Aus einer 2 x 4-mm-Ramin-Leiste die im

107E Aus einer 2 x 4-mm-Ramin-Leiste die im Inset gezeigte Führung (30) anfertigen. Danach, wie gezeigt, gegen den Fockmast leimen.

E 30 30
E
30
30
die im Inset gezeigte Führung (30) anfertigen. Danach, wie gezeigt, gegen den Fockmast leimen. E 30

235

die im Inset gezeigte Führung (30) anfertigen. Danach, wie gezeigt, gegen den Fockmast leimen. E 30

USS CONSTITUTION

F 107F Für die Klampen (26) von einer 2 x 2-mm-Leiste vier Stücke à 5
F
107F Für die Klampen (26)
von einer 2 x 2-mm-Leiste vier
Stücke à 5 mm ablängen und
jedes mit einer 1-mm-Bohrung
versehen. Anschließend
zweimal 30 mm vom 1-mm-
Messingdraht abtrennen und,
wie gezeigt, mit den 5-mm-
Stücken verbinden und seitlich
gegen den Mast leimen.
27
26
G 107G So sollte Ihr Fockmast nun auch aussehen.
G
107G So sollte Ihr Fockmast
nun auch aussehen.
H 10 mm Durchm.: 2 mm
H
10 mm
Durchm.:
2 mm

107H Sie benötigen nun die Nieten: Streichen Sie die Köpfe schwarz. Anschließend gezeigte Stellen im Schiffskörper mit einer 2-mm-Bohrung versehen und die Nieten hineinkleben.

mit einer 2-mm-Bohrung versehen und die Nieten hineinkleben. I 107I Anhand des Fotos weiter Löcher bohren
mit einer 2-mm-Bohrung versehen und die Nieten hineinkleben. I 107I Anhand des Fotos weiter Löcher bohren
I
I

107I Anhand des Fotos weiter Löcher bohren und mit schwarz gestrichenen Nieten versehen.

107J In Richtung Vorschiff gilt es, sechs weitere Nieten zu setzen (siehe Pfeile).

J
J

K

107K Diese Bauphase ist damit abgeschlossen. Nicht benötigte Bauteile und Materialreste sorgsam für zukünftige
107K Diese Bauphase ist damit
abgeschlossen. Nicht benötigte
Bauteile und Materialreste
sorgsam für zukünftige
Bauphasen aufbewahren – am
besten in Kunststofftütchen,
die Sie mit der Nummer der
Bauphase versehen.
Bauphasen aufbewahren – am besten in Kunststofftütchen, die Sie mit der Nummer der Bauphase versehen. 236

236

Bauphasen aufbewahren – am besten in Kunststofftütchen, die Sie mit der Nummer der Bauphase versehen. 236

USS CONSTITUTION

BAUPHASE: 108

C 44 43
C
44
43

108C Als Nächstes bereiten Sie das Eselshaupt

und die Leinenführung vor (43 und 44). Zunächst längen Sie zwei Stücke à 15 mm von einer 2 x 4-mm--Leiste ab. Diese leimen Sie nebeneinander auf das Eselshaupt, dann feilen Sie eine Rille quer in die Oberseite.

D 1 mm 45
D
1 mm
45

108D Das Eselshaupt nun auf den Fockmast leimen, dann die Vormarsstenge (45) holzfarben beizen. Für den Sicherungsstift (46) eine 1-mm-Bohrung durch den Fuß der Stenge bohren und diese durch das Eselshaupt führen.

108E Als Sicherungsstift (46) dient ein auf 14 mm abgelängtes Stück vom 1-mm- Messingdraht. Sie leimen den Stift in die Bohrung im Fuß der Vormarsstenge.

Vormarsstenge, Arbeiten am Schiffskörper

144.

Sattel

E.

Jungfernblöcke

170.

Kreuzbramsaling

F.

Jungfernblöcke

174.

Bügel

1.

Stage

175.

Stropp

3.

Stage

178.

Schliete

5.

Wasser- und Bugstage

179.

Brassen

7.

Fockmast-Wanten

184 und 186. Fußpferde

193.

B. Fäden

Brassen

10. Großmast-Wanten

11.

12.

Kreuzmast-Wanten

Wulinge

170 B 1-3-5-7-10-11-12 144 E F
170
B
1-3-5-7-10-11-12
144
E
F
A 108A Versehen Sie den Topp des Fockmasts mit vier weiteren Mastbändern (25). 25
A
108A Versehen Sie den
Topp des Fockmasts mit vier
weiteren Mastbändern (25).
25
B 47
B
47

108B Für die Klampen (47) von einer 2 x 2-mm-Leiste zwei Stücke à 5 mm ablängen. Diese anhand des Mastplans in Form bringen und an gezeigte Stellen leimen.

zwei Stücke à 5 mm ablängen. Diese anhand des Mastplans in Form bringen und an gezeigte

237

zwei Stücke à 5 mm ablängen. Diese anhand des Mastplans in Form bringen und an gezeigte

E

46
46

USS CONSTITUTION

F
F

108F So sollte der Fockmast mit der Vormarsplattform und der Vormarsstenge nun aussehen.

I 108I Von einer 1 x 3-mm- Leiste zwölf Stücke à 7 mm ablängen, die
I
108I Von einer 1 x 3-mm-
Leiste zwölf Stücke à 7
mm ablängen, die Enden
rundfeilen und alle Teile
schwarz streichen.
die Enden rundfeilen und alle Teile schwarz streichen. G 9 mm 108G Von einer 2 x
G 9 mm
G
9 mm

108G Von einer 2 x 2-mm-Leiste und einer 1 x 3-mm-Leiste jeweils 18 Stücke à 9 mm ablängen und, wie gezeigt, zu Stufen zusammensetzen.

108J Leimen Sie die sechs Stücke an die mit Pfeilen markierten Stellen. Sie liegen auf einer Höhe mit den Nieten.

H
H

108H Sie streichen die Stufen weiß und leimen nach dem Trocknen je Modellseite neun unter die Eingangspforte. Der Abstand untereinander soll 1 mm betragen.

J
J
Der Abstand untereinander soll 1 mm betragen. J K 108K Diese Bauphase ist damit abgeschlossen. Nicht
K 108K Diese Bauphase ist damit abgeschlossen. Nicht benötigte Bauteile und Materialreste sorgsam für zukünftige
K
108K Diese Bauphase ist damit
abgeschlossen. Nicht benötigte
Bauteile und Materialreste
sorgsam für zukünftige
Bauphasen aufbewahren – am
besten in Kunststofftütchen,
die Sie mit der Nummer der
Bauphase versehen.
Bauphasen aufbewahren – am besten in Kunststofftütchen, die Sie mit der Nummer der Bauphase versehen. 238

238

Bauphasen aufbewahren – am besten in Kunststofftütchen, die Sie mit der Nummer der Bauphase versehen. 238

USS CONSTITUTION

BAUPHASE: 109

C 50 49 49
C 50
49
49

109C Sie leimen die beiden Stücke gegen die bereits vorhandenen Mastbacken. Die Oberkanten sollen zueinander bündig sein. Sind die Leimverbindungen belastbar, die Vorbramsaling (50) auf die Mastbacken leimen.

D 51
D
51

109D Das Eselshaupt der Vormarsstenge (51) der Bauphase 95 säubern und auf die Vormarsstenge leimen.

Vorbramstenge, Ruderketten

C.

D.

Takelblöcke

Doppelblöcke

E.

F.

Jungfernblöcke

Jungfernblöcke

E C F D
E
C
F
D
A 109A Für die Mastbacken (48) von einer 1 x 5-mm-Leiste fünf Stücke à 18
A
109A Für die Mastbacken (48)
von einer 1 x 5-mm-Leiste fünf
Stücke à 18 mm ablängen.
Danach, wie hier und im
Mastplan gezeigt, rundum an
die Vormarsstenge leimen.
48
B 109B Die beiden kurzen Mastbacken (49) dem Rahmen der Bauphase 97 lösen und mit
B
109B Die beiden kurzen
Mastbacken (49) dem Rahmen
der Bauphase 97 lösen und mit
feinem Schleifpapier glätten.
49
E 53
E 53

109E Anschließend die Vorbramstenge (53) durch das Eselshaupt führen; der Fuß der Stenge ruht auf der Vorbramsaling. Falls nötig, nacharbeiten, dann den Mast holzfarben beizen und nach dem Trocknen mit Weißleim befestigen.

Falls nötig, nacharbeiten, dann den Mast holzfarben beizen und nach dem Trocknen mit Weißleim befestigen. 239

239

Falls nötig, nacharbeiten, dann den Mast holzfarben beizen und nach dem Trocknen mit Weißleim befestigen. 239

USS CONSTITUTION

F 52
F
52

109F Zwei Klampen (52) aus einer 2 x 2-mm-Leiste schneiden und, wie gezeigt, unter das Eselshaupt leimen.

H 10 10 mm 10 mm 10 mm 15 mm mm
H
10 10
mm 10 mm 10 mm 15 mm mm

109H In die Unterkante des Heckspiegels zehn 0,75-mm- Bohrungen setzen, und zwei weitere in das obere Ende des Ruderblatts (siehe Pfeile).

I 22 mm 22 mm 22 mm 22 mm 40 mm
I
22 mm
22 mm
22 mm
22 mm
40 mm

109I Sie benötigen von der Bauphase 45 zwölf Ringbolzen und die Kette. Letztere in zwei 128 mm lange Stücke schneiden, dann beide Stücke durch je sechs Ringbolzen führen. Halten Sie die im Foto angegebenen Abstände ein.

G
G
56 55 54
56
55
54
G 56 55 54

109G Aus einer 1 x 5-mm-Leiste fertigen Sie anhand des Mastplans die verbliebenen Mastbacken (54 und 56). Anschließend die Vorroyalsaling anleimen, dann die Mastbacken.

J
J

K

109J Die Ringbolzen in die in Schritt 109H gesetzten Bohrungen leimen. Die Ketten mit Sekundenkleber
109J Die Ringbolzen in die
in Schritt 109H gesetzten
Bohrungen leimen. Die
Ketten mit Sekundenkleber
an den Ringbolzen fixieren.
109K Diese Bauphase ist damit
abgeschlossen. Nicht benötigte
Bauteile und Materialreste
sorgsam für zukünftige
Bauphasen aufbewahren.
damit abgeschlossen. Nicht benötigte Bauteile und Materialreste sorgsam für zukünftige Bauphasen aufbewahren. 240

240

damit abgeschlossen. Nicht benötigte Bauteile und Materialreste sorgsam für zukünftige Bauphasen aufbewahren. 240

USS CONSTITUTION

BAUPHASE: 110

Fockmast und Jungfernblöcke

C B C C C D D C
C
B
C
C
C
D
D
C

110C Die beiden im Foto oben gezeigten Bereiche ebenfalls weiß streichen, trocknen lassen und die nötigen Takelblöcke befestigen.

D
D

110D Den Fockmast probehalber einsetzen. Falls nötig, den Mastkragen ein wenig mit einer Rundfeile weiten.

V1. Blinde

V2. Außenklüver

V2 V1
V2
V1
A 110A Der Fockmast erhält einen weißen Anstrich, und zwar von der Oberkante des Eselshauptes
A
110A Der Fockmast erhält
einen weißen Anstrich,
und zwar von der Oberkante
des Eselshauptes bis ganz
nach unten. Ist der Anstrich
getrocknet, fügen Sie Schlingen
(36) sowie die Takelblöcke und
Doppelblöcke (C und D) hinzu.
D
36
C
D
B D D
B
D
D

110B Anschließend den Bereich um die Vorbramsaling

weiß streichen, und zwar von der Oberkante des Eselshauptes bis kurz unter die Mastbacken. Danach takeln Sie die Doppelblöcke (D) an das Eselshaupt und die Saling.

110E Wenn er passt, den Fockmast einsetzen. Die Kontaktstellen zwischen Mast und Mastkragen dazu mit einer dünnen Schicht Weißleim versehen.

E
E
einsetzen. Die Kontaktstellen zwischen Mast und Mastkragen dazu mit einer dünnen Schicht Weißleim versehen. E 241

241

einsetzen. Die Kontaktstellen zwischen Mast und Mastkragen dazu mit einer dünnen Schicht Weißleim versehen. E 241

USS CONSTITUTION

USS CONSTITUTION F 110F Anhand des Mastplans die Fockrah (57), die Vormarsrah (68), die Vorbramrah (75)
F 110F Anhand des Mastplans die Fockrah (57), die Vormarsrah (68), die Vorbramrah (75) sowie
F
110F Anhand des Mastplans
die Fockrah (57), die
Vormarsrah (68), die
Vorbramrah (75) sowie die
Vorroyalrah (79) anfertigen.
57
79
75
68
G 110G Ein ausreichend langes Stück 0,5-mm- Messingdraht um einen 5-mm-Jungfernblock wickeln und auf 40
G
110G Ein ausreichend
langes Stück 0,5-mm-
Messingdraht um einen
5-mm-Jungfernblock wickeln
und auf 40 mm ablängen.
Die Wicklung soll an einer
der Bohrungen liegen (siehe
kleines Foto).
40 mm
an einer der Bohrungen liegen (siehe kleines Foto). 40 mm H F 3 mm 5 mm
H F 3 mm 5 mm
H
F
3 mm
5 mm

110H Den Messingdraht am Jungfernblock durch die vorderste Bohrung der Fockrüste fädeln. Der Block liegt auf der Rüste auf. Anschließend einen Nagel 3 mm unterhalb des weißen Pfortengangs fast komplett in das Holz schlagen, den Draht strammziehen und einmal um den Nagel wickeln. Einen weiteren Nagel 2 mm unterhalb des ersten in den Schiffskörper treiben, und auch um diesen den Draht wickeln. Beide Nägel nun komplett in die Beplankung drücken, dann den überstehenden Draht dicht am untersten Nagel abtrennen.

110I Sie wiederholen Schritt 110H mit sieben weiteren 5-mm- Jungfernblöcken (F), dann mit zwei 4-mm- Jungfernblöcken (E), die Sie in den achteren beiden Bohrungen im Rüsteisen befestigen.

I E
I
E
J E E
J
E
E

110J Als Nächstes statten Sie die Groß- und Kreuzrüsten mit Jungfernblöcken aus. Die

jeweils achteren beiden sind 4-mm-Jungfernblöcke (E).

K

110K Diese Bauphase ist damit abgeschlossen. Nicht benötigte Bauteile und Materialreste sorgsam für zukünftige
110K Diese Bauphase ist damit
abgeschlossen. Nicht benötigte
Bauteile und Materialreste
sorgsam für zukünftige
Bauphasen aufbewahren – am
besten in Kunststofftütchen,
die Sie mit der Nummer der
Bauphase versehen.
Bauphasen aufbewahren – am besten in Kunststofftütchen, die Sie mit der Nummer der Bauphase versehen. 242

242

Bauphasen aufbewahren – am besten in Kunststofftütchen, die Sie mit der Nummer der Bauphase versehen. 242