Sie sind auf Seite 1von 85

HiPath CAP V3.

0/ComAssistant S
Backup and Restore
CAP V3.0/ComAssistant S - HBR
Hilfe
*1PA31003-G9330-B100-5-A9*
1P A31003-G9330-B100-5-A9

Die Informationen in diesem Dokument enthalten lediglich allgemeine


Beschreibungen bzw. Leistungsmerkmale, welche im konkreten Anwendungsfall
nicht immer in der beschriebenen Form zutreffen bzw. welche sich durch
Weiterentwicklung der Produkte ändern können. Die gewünschten
Leistungsmerkmale sind nur dann verbindlich, wenn sie bei Vertragsschluss
ausdrücklich vereinbart werden. Die verwendeten Marken sind Eigentum der Siemens
AG bzw. der jeweiligen Inhaber.

© Siemens AG 2005 Information and Communication Networks,


Hofmannstraße 51, D-81359 München


Bestell-Nr.: A31003-G9330-B100-5-A9 Š Gedruckt in der Bundesrepublik Deutschland.
Liefermöglichkeiten und technische Änderungen vorbehalten.
HBRIVZ.fm
Nur für den internen Gebrauch Backup and Restore - Inhalt

Backup and Restore - Inhalt 0

1 HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1-1


1.1 Die Bedienoberfläche von HBR . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1-2
1.1.1 Starten von HBR über das Startmenü von CAP-Management . . . . . . . . . . . . . . . 1-3
1.1.2 Die Symbolleiste von HBR . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1-4
1.2 HBR - Funktionsüberblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1-5
2 Funktionalität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2-1
2.1 Homepage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2-2
2.2 Backup . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2-4
2.2.1 Archiv . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2-6
2.2.2 Archivtyp: Festplatte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2-7
2.2.3 Archivtyp: Band (DAT-Bandlaufwerk) - Nur CAP V3.0 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2-8
2.2.4 Archivtyp: Backup-Server . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2-9
2.2.5 Archivtyp: Puffer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2-10
2.2.6 Backup-Typ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2-11
2.2.7 Backup-Set des Typs "Daten" . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2-12
2.2.8 Backup-Set des Typs "Logisch" . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2-13
2.2.9 Funktionsüberblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2-14
2.2.10 Manueller Backup . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2-15
2.3 Restore . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2-16
2.3.1 Restore-Liste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2-18
2.4 Inhalt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2-20
2.4.1 Inhalt Liste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2-22
2.5 Status . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2-24
2.6 Protokoll . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2-27
2.7 Zeitplan . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2-28
2.8 Administration Band (nur bei CAP V3.0) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2-32
2.9 Administration Festplatte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2-34
2.10 Administration Backup-Server . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2-37
2.11 Protokolldateien (Log Files) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2-41
2.11.1 HBR System Backup Log Files . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2-42
3 Schritt für Schritt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3-1
3.1 Backup-Prozess vorbereiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3-2
3.2 Backup-Prozess starten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3-4
3.2.1 Backup sofort starten (manueller Backup) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3-5
3.2.2 Backup automatisch über Zeitplan starten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3-6
3.3 Restore-Prozess (Datenwiederherstellung) vorbereiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3-7
3.4 Restore-Prozess starten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3-9
3.5 Inhalt anzeigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3-10
3.6 Status. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3-11

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 0-1
HBRIVZ.fm

Backup and Restore - Inhalt Nur für den internen Gebrauch

3.7 Protokoll . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3-13


3.8 Zeitplan . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3-14
3.9 Bedienhinweise für die Benutzung des I/O-Puffers. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3-15
3.10 Administration Backup-Server. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3-16
3.11 Protokolldateien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3-18
4 Hilfe verwenden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4-1
4.1 Aufbau. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4-1
4.2 Wichtige Funktionen im Überblick. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4-4
4.3 Bedienung der Hilfe. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4-5
4.3.1 Öffnen der Hilfe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4-5
4.3.2 Suchen in der Hilfe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4-6
4.3.3 Drucken von Hilfethemen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4-7
4.3.4 Tastenkombinationen in der Hilfe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4-7
Stichwörter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Z-1

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
0-2 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Overview.fm
Nur für den internen Gebrauch HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick

1 HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick


Backup & Restore (HBR) als Komponente des HiPath CAP-Management speichert Konfigu-
rationsdaten in einer Sicherungskopie und ermöglicht die Wiederherstellung dieser Konfigura-
tionsdaten bei Bedarf. Somit stellt HiPath Backup & Restore sicher, dass bei einer Systemstö-
rung auf eine korrekte Sicherungskopie der Konfigurationsdaten zurückgegriffen und damit ein
lauffähiges System wiederhergestellt werden kann.
Folgende Themen werden in diesem Abschnitt behandelt:
Die Bedienoberfläche von HBR
HBR - Funktionsüberblick

Siehe auch
Funktionalität
Schritt für Schritt

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 1-1
HBR_Overview.fm

HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick Nur für den internen Gebrauch
Die Bedienoberfläche von HBR

1.1 Die Bedienoberfläche von HBR


Nach dem Anmelden auf dem Web-Server wird die Startseite (Homepage) von HiPath CAP-
Management angezeigt.
Starten Sie die Applikation Sichern / Wiederherstellen wie folgt:
1. Klicken Sie auf der Startseite von HiPath CAP-Management in der Menüleiste auf
Daten.
2. Klicken Sie auf Sichern / Wiederherstellen in der Navigationsleiste am linken Bild-
schirmrand .
Die Homepage (Startseite) von Sichern / Wiederherstellen (Englisch: Backup & Resto-
re) wird angezeigt.

Starten von HBR über das Startmenü von CAP-Management


Die Symbolleiste von HBR

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
1-2 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Overview.fm
Nur für den internen Gebrauch HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick
Die Bedienoberfläche von HBR

1.1.1 Starten von HBR über das Startmenü von CAP-Management


● Homepage (Startseite) von Sichern / Wiederherstellen (HBR)
Die Homepage (Startseite) von Sichern / Wiederherstellen (Englisch: Backup & Resto-
re) ist die Einstiegsseite von HBR. Sie umfasst den Navigationsbereich auf der linken
Seite und den Anzeigebereich auf der rechten Seite.
● Navigationsbereich
Im Navigationsbereich auf der linken Seite der Homepage können Sie alle grundlegen-
den Funktionen (siehe HBR - Funktionsüberblick Seite 1-5) von HBR aufrufen.
● Anzeigebereich
Im Anzeigebereich auf der rechten Seite der HBR-Homepage werden Informationen zum
aktuellen Systemstatus (siehe Abschnitt Status Seite 2-24) angezeigt.

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 1-3
HBR_Overview.fm

HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick Nur für den internen Gebrauch
Die Bedienoberfläche von HBR

1.1.2 Die Symbolleiste von HBR


Die Symbolleiste wird in allen Dialogfeldern von HBR angezeigt.

Die Symbolleiste von HBR enthält folgende Symbole:

Hilfe-Index an- Öffnet die Online-Hilfe und zeigt den Hilfe-Index an.
zeigen

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
1-4 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Overview.fm
Nur für den internen Gebrauch HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick
HBR - Funktionsüberblick

1.2 HBR - Funktionsüberblick


Die browserbasierte Benutzeroberfläche ermöglicht das Ausführen folgender Operationen:
● Backup (Sichern) (siehe Abschnitt Backup Seite 2-4)
Sichern bestimmter ausgewählter Backup-Einheiten oder des gesamten Systems und/
oder der Konfigurationsdaten auf ein lokales Medium (HD oder Band) oder auf einen Back-
up-Server,
● Restore (Wiederherstellen) (siehe Abschnitt Restore Seite 2-16)
Wiederherstellung eines Backup-Sets (bestehend aus mehreren Backup-Einheiten) von
einem lokalen Medium (HD oder Band) oder von einem Backup-Server,
● Inhalt (siehe Abschnitt Inhalt Seite 2-20)
Anzeigen des Inhalts eines Archivs bzw. aller Archive
● Status (siehe Abschnitt Status Seite 2-24 und Protokoll Seite 2-27)
● Protokoll
Anzeige der Statusliste der letzten 25 Backup/Restore-Operationen.
● Zeitplan
Definition, wann und wie häufig ein automatischer Backup-Zyklus ausgeführt werden soll.
● Administration – Verwalten von externen Geräten
– Band (siehe Abschnitt Administration Band (nur bei CAP V3.0) Seite 2-32),
– Festplatte (siehe Abschnitt Administration Festplatte Seite 2-34),
– Backup-Server (siehe Abschnitt Administration Backup-Server Seite 2-37).
● Protokolldateien (Log-Dateien) (siehe Abschnitt Protokolldateien (Log Files) Seite 2-41)
anzeigen.

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 1-5
HBR_Overview.fm

HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick Nur für den internen Gebrauch
HBR - Funktionsüberblick

HBR-Funktionsschema

HBR GUI
Browser

LAN / WAN

CAP-Management

HBR
Server

HBR
System-
Backup

SCSI
LAN/
WAN Archiv
HD
Festplatte

DAT/Band

I/O-Puffer
(Festplatte)

Kunden Backup Server

Bild 1-1 HBR-Funktionsschema: Übersicht

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
1-6 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Overview.fm
Nur für den internen Gebrauch HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick
HBR - Funktionsüberblick

Begriffsdefinitionen:

Archiv Ein logisches Gerät, d.h. ein verknüpftes (mounted) Verzeichnis in einem
Unix-Dateisystem, entweder auf der Festplatte (HD) oder der sogenannte
I/O-Puffer, ein reservierter Bereich auf der Festplatte, der für Datentransfer
verwendet wird; oder ein nicht verknüpftes Gerät wie z.B. ein DAT/Band-
Gerät oder ein entfernter Kunden-Backup-Server (Remote Server).
Backup-Set Eine Verzeichnisstruktur, die Software-Packages enthält (ein Archiv kann
mehrere Backup-Sets enthalten).
Jedes Backup-Set in einem Archiv ist durch eine dreistellige Zahl gekenn-
zeichnet (im Bereich von 000 bis 999).
Paket (Pa- Eine Sammlung zusammengehörender Dateien (in der Regel Definitions-
ckage) dateien, Konfigurationsdateien, und/oder wichtige Datendateien, die die
Konfiguration installierter Software definieren.)
Dieser Begriff wird hauptsächlich innerhalb von HBR verwendet.
Backup-Ein- Siehe “Paket” oben.
heit Dieser Begriff ersetzt den Begriff “Paket" (Package) auf der Benutzerober-
fläche und innerhalb der Schnittstelle zum Registrierungsservice.
Für jede Applikation kann festgelegt werden, zu welcher Backup-Ein-
heit sie gehört.
Tabelle 1-1 Begriffserklärungen
Die einzelnen Backup-Sets können auf verschiedenen Speichermedien, "Archive" genannt
(siehe Abschnitt Archiv Seite 2-6) (z.B. Festplatte), gespeichert werden und dienen hauptsäch-
lich der Wiederherstellung eines Systems nach einem Systemfehler.
Die Daten, die in binärem Format gespeichert werden, können auf einer identischen Hardware-
Plattform innerhalb der gleichen Software-Version (z.B. HiPath) auch für ein Software-Update
verwendet werden. Wird z. B. der Inhalt der Informix-Datenbank in Form von Binärdateien ge-
sichert und es wird kein DBEXPORT durchgeführt, so können die Daten nur auf einer identi-
schen Hardware-Plattform und innerhalb der gleichen Software-Version verwendet werden.

Siehe auch
Die Bedienoberfläche von HBR
Funktionalität
Schritt für Schritt

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 1-7
HBR_Overview.fm

HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick Nur für den internen Gebrauch
HBR - Funktionsüberblick

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
1-8 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Functionality.fm
Nur für den internen Gebrauch Funktionalität

2 Funktionalität
Die neue, browserbasierte Benutzeroberfläche von HBR umfasst folgende Komponenten und
Funktionsbereiche:
Homepage
Backup
Restore
Inhalt
Status
Protokoll
Zeitplan
Administration Band (nur bei CAP V3.0)
Administration Festplatte
Administration Backup-Server
Protokolldateien (Log Files)

Siehe auch
Die Bedienoberfläche von HBR
HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick
Schritt für Schritt

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 2-1
HBR_Functionality.fm

Funktionalität Nur für den internen Gebrauch


Homepage

2.1 Homepage
Die Homepage (Startseite) von HiPath Backup & Restore unter CAP-Management (im Fol-
genden Homepage genannt) ist die Einstiegsseite von HBR. Im Navigationsbereich auf der lin-
ken Seite der Homepage können Sie alle grundlegenden Funktionen (siehe HBR - Funktions-
überblick Seite 1-5) von HBR aufrufen. Im Anzeigebereich auf der rechten Seite der HBR-
Homepage werden Informationen zum aktuellen Systemstatus (siehe Abschnitt Status Seite
2-24) angezeigt.

Bild 2-1 Bildschirm Startseite, HiPath Backup & Restore

Folgende Informationen werden im Anzeigebereich auf der Startseite (Homepage) angezeigt:


● Aktuelles Datum
Das aktuelle Datum (Format JJJJ-MM-TT) und die aktuelle Uhrzeit (Format hh:mm:ss) des
Systems werden angezeigt.
● HBR Status (siehe Abschnitt Status Seite 2-24)
Zeigt den aktuellen Status der HBR-Applikation an.

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
2-2 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Functionality.fm
Nur für den internen Gebrauch Funktionalität
Homepage

● Zeitplan (siehe Abschnitt Zeitplan Seite 2-28)


Listet die unter "Zeitplan" eingerichteten Daten (Uhrzeit, Datum und Archiv) für automati-
sche Backups auf.
● Letztes automatisches Backup
Zeigt Datum und Archiv des letzten automatischen Backup-Vorgangs an.
● Letztes manuelles Backup
Zeigt Datum und Archiv des letzten manuellen Backup-Vorgangs an.
● Letztes System-Backup
Zeigt Datum und Archiv des letzten System-Backups an.

Siehe auch
Die Bedienoberfläche von HBR
HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick
Schritt für Schritt

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 2-3
HBR_Functionality.fm

Funktionalität Nur für den internen Gebrauch


Backup

2.2 Backup
Um den Backup-Prozess starten zu können, gehen Sie wie folgt vor:
1. Klicken Sie auf der Startseite von HiPath Backup & Restore (HBR) auf Backup.
Das Dialogfeld Backup wird angezeigt.

Bild 2-2 Bildschirm Backup

2. Wählen Sie den gewünschten Archiv-Typ aus (siehe Abschnitt Archiv Seite 2-6), den Sie
als Ziel angeben möchten, indem Sie die entsprechende Optionsschaltfläche anklicken.
Folgende Archivtypen stehen zur Auswahl:
● Festplatte, (siehe Archivtyp: Festplatte),
● Band (siehe Archivtyp: Band (DAT-Bandlaufwerk) - Nur CAP V3.0),
Die Archivtypen, z. B. Band, werden nur angezeigt, wenn die Laufwerke physikalisch
vorhanden sind.
● Puffer (siehe Archivtyp: Puffer),
● Backup-Server (siehe Archivtyp: Backup-Server),
Backup-Server wird nur angezeigt, wenn dieser eingerichtet ist (siehe Abschnitt Ad-
ministration Backup-Server Seite 2-37).
Unterstrichene Archive haben den Backup-Prozess bereits durchlaufen (nur Startseite).

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
2-4 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Functionality.fm
Nur für den internen Gebrauch Funktionalität
Backup

3. Wählen Sie einen Backup-Typ aus (siehe Backup-Typ Seite 2-11), indem Sie eine der un-
ter Typ angezeigten Optionsschaltflächen anklicken. Folgende Backup-Typen sind wähl-
bar:
● Daten (siehe Backup-Set des Typs "Daten"),
● Logisch (Export) (siehe Backup-Set des Typs "Logisch"),

Siehe auch
Manueller Backup
Backup-Prozess vorbereiten
Backup-Prozess starten
Schritt für Schritt
Archiv
Archivtyp: Festplatte
Archivtyp: Band (DAT-Bandlaufwerk) - Nur CAP V3.0
Archivtyp: Backup-Server
Archivtyp: Puffer
Backup-Typ
Backup-Set des Typs "Daten"
Backup-Set des Typs "Logisch"

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 2-5
HBR_Functionality.fm

Funktionalität Nur für den internen Gebrauch


Backup

2.2.1 Archiv
"Archiv" bezeichnet das Speichermedium für Sicherungskopien (Backups) unter HBR (siehe
auch Begriffsdefinitionen: Seite 1-7).
HBR unterstützt folgende Archivtypen (Speichermedien):
● Festplatte( HD = Hard Disk), siehe Archivtyp: Festplatte.
● Band (DAT-Bandlaufwerk). Der Archivtyp Band ist nur bei der Version von HBR verfügbar,
die auf dem HiPath 4000 Manager installiert ist, und ist optional. Siehe Archivtyp: Band
(DAT-Bandlaufwerk) - Nur CAP V3.0.
● Puffer - ein logischer Bereich auf der Festplatte. Weitere Informationen hierzu siehe Ar-
chivtyp: Puffer Seite 2-10.

Hinweis
> Beachten Sie in diesem Zusammenhang insbesondere die Bedienhinweise für
die Benutzung des I/O-Puffers Seite 3-15.

● Backup-Server (ein entfernter Server, auch remote Server genannt) - falls eingerichtet.
Weitere Informationen hierzu siehe Archivtyp: Backup-Server Seite 2-9 und Backup-Set
des Typs "Logisch" Seite 2-13.
Für jedes Speichermedium wurden in der Software Maximalwerte für die Anzahl von Backup-
Sets je Typ festgelegt.

Siehe auch
Archivtyp: Festplatte
Archivtyp: Band (DAT-Bandlaufwerk) - Nur CAP V3.0
Archivtyp: Backup-Server
Archivtyp: Puffer
Backup-Typ
Backup-Set des Typs "Daten"
Backup-Set des Typs "Logisch"
Manueller Backup
Schritt für Schritt

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
2-6 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Functionality.fm
Nur für den internen Gebrauch Funktionalität
Backup

2.2.2 Archivtyp: Festplatte


Das Archiv auf der Festplatte kann folgende Arten von Daten aufnehmen:
● Manuell abgelegte Daten (1), Typ "Daten"
● Manuell abgelegte Daten, (1), Typ "Logisch"
● Manuell abgelegte Systemdaten (1), Typ "System"
● Automatisch abgelegte Daten (10), Typ "Daten"
Kann bis zu 10 “automatische” (auf Basis eines bestimmten Algorithmus erstellte) Backup-
Sets enthalten.
● Erste automatisch abgelegte Daten (werden mit dem ersten automatischen Backup er-
zeugt und können nicht überschrieben werden)

Siehe auch
Archiv
Archivtyp: Band (DAT-Bandlaufwerk) - Nur CAP V3.0
Archivtyp: Backup-Server
Archivtyp: Puffer
Backup-Typ
Backup-Set des Typs "Daten"
Backup-Set des Typs "Logisch"
Manueller Backup
Schritt für Schritt

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 2-7
HBR_Functionality.fm

Funktionalität Nur für den internen Gebrauch


Backup

2.2.3 Archivtyp: Band (DAT-Bandlaufwerk) - Nur CAP V3.0


Maximal 1 Backup-Set ist zulässig. Ein neues Backup-Set überschreibt ein eventuell vorhan-
denes Backup-Set, auch wenn es unterschiedlichen Typs ist.
Das Archiv auf dem Band kann folgende Arten von Daten aufnehmen:
● Manuell abgelegte Daten (1), Typ "Daten"
● Manuell abgelegte Daten (1), Typ "Logisch"
● Manuell abgelegte Systemdaten (1), Typ "System"
● Automatisch abgelegte Daten (1), Typ "Daten"

Siehe auch
Archiv
Archivtyp: Festplatte
Archivtyp: Backup-Server
Archivtyp: Puffer
Backup-Typ
Backup-Set des Typs "Daten"
Backup-Set des Typs "Logisch"
Manueller Backup
Schritt für Schritt

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
2-8 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Functionality.fm
Nur für den internen Gebrauch Funktionalität
Backup

2.2.4 Archivtyp: Backup-Server


Maximal 4 Backup-Sets sind zulässig.
Das Archiv auf dem Backup-Server kann folgende Arten von Daten aufnehmen:
● Manuell abgelegte Daten (1), Typ "Daten"
● Manuell abgelegte Daten (1), Typ "Logisch"
● Manuell abgelegte Systemdaten (1), Typ "System"
● Automatisch abgelegte Daten (1), Typ "Daten"

Siehe auch
Archiv
Archivtyp: Festplatte
Archivtyp: Band (DAT-Bandlaufwerk) - Nur CAP V3.0
Archivtyp: Puffer
Backup-Typ
Backup-Set des Typs "Daten"
Backup-Set des Typs "Logisch"
Manueller Backup
Schritt für Schritt

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 2-9
HBR_Functionality.fm

Funktionalität Nur für den internen Gebrauch


Backup

2.2.5 Archivtyp: Puffer


Maximal 1 Backup-Set ist zulässig . Ein neues Backup-Set überschreibt ein eventuell vorhan-
denes Backup-Set, auch wenn es unterschiedlichen Typs ist.
Das Archiv auf dem Pufferbereich kann folgende Arten von Daten aufnehmen:
● Manuell abgelegte Daten (1), Typ "Daten"
● Manuell abgelegte Daten (1), Typ "Logisch"
● Manuell abgelegte Systemdaten (1), Typ "System"
● Automatisch abgelegte Daten (1), Typ "Daten"

Hinweis
> Weitere Informationen zum I/O-Puffer finden Sie unter Bedienhinweise für die
Benutzung des I/O-Puffers Seite 3-15.

Siehe auch
Archiv
Archivtyp: Festplatte
Archivtyp: Band (DAT-Bandlaufwerk) - Nur CAP V3.0
Archivtyp: Backup-Server
Backup-Typ
Backup-Set des Typs "Daten"
Backup-Set des Typs "Logisch"
Manueller Backup
Schritt für Schritt

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
2-10 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Functionality.fm
Nur für den internen Gebrauch Funktionalität
Backup

2.2.6 Backup-Typ
Nach Auswahl des gewünschten Archivtyps (Speichermediums) müssen Sie den Backup-
Typ festlegen, um anschließend den Backup-Vorgang starten zu können.
HBR unterstützt folgende Backup-Typen:
Backup-Set des Typs "Daten"
Backup-Set des Typs "Logisch"

Übersicht - Funktionalität der Backup-Typen


Die folgende Übersicht zeigt die vielfältigen Funktionen und Wirkungsweisen der einzelnen
Backup-Typen.

Automatisch Manuell
Typ Daten System Daten Logisch
Archiv HD, Puffer, Ser- HD, Puffer, Ser- HD, Puffer, Ser- HD, Puffer, Ser-
ver ver ver ver
Anzahl der ver- bei HD 10x, je 1x je 1x je 1x
schiedenen sonstige 1x
Backups

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 2-11
HBR_Functionality.fm

Funktionalität Nur für den internen Gebrauch


Backup

2.2.7 Backup-Set des Typs "Daten"


Ein Backup-Set des Typs Daten enthält die Daten, die von einer Applikation zum Sichern spe-
zifiziert wurden. Diese Daten werden zusammen mit den Backup-Informationen, die das Back-
up-Set beschreiben, in dem gewünschten Archiv gespeichert.
Alle nicht zum Betriebssystem gehörenden Daten sind in der Backup-Einheit "Data" enthalten.
Beim Sichern (Backup) werden Applikationsdaten immer gemeinsam abgearbeitet, beim Wie-
derherstellen (Restore) dagegen können die Einheiten einzeln behandelt und abgearbeitet
werden.

Siehe auch
Backup-Prozess vorbereiten
Backup-Prozess starten
Manueller Backup
Schritt für Schritt
Archiv
Archivtyp: Festplatte
Archivtyp: Band (DAT-Bandlaufwerk) - Nur CAP V3.0
Archivtyp: Backup-Server
Archivtyp: Puffer
Backup-Typ
Backup-Set des Typs "Logisch"

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
2-12 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Functionality.fm
Nur für den internen Gebrauch Funktionalität
Backup

2.2.8 Backup-Set des Typs "Logisch"


Ein Backup-Set des Typs Logisch dient zum Importieren/Exportieren beliebiger Daten (z.B. In-
halt einer Datenbasis). Unter diesem Backup-Typ werden die Backup-Einheiten angezeigt, die
unter HBR registriert sind (Mehrfachauswahl ist möglich).
Das logische Sichern (Backup)/Wiederherstellen (Restore) von Daten wird pro Einheit ausge-
führt. Eine Einheit besteht aus einer Gruppe zusammengehörender Applikationen. Unter Ap-
plikation versteht man hierbei ein installiertes Softwarepaket oder Teile eines solchen Pakets,
oder auch mehrere Teile aus verschiedenen installierten Paketen.
Ein neues Backup überschreibt ein bereits archiviertes Backup-Set des gleichen Typs in einem
Archiv. Backup-Sets unterschiedlichen Typs können parallel im gleichen Archiv – außer auf
Band und I/O-Puffer – gespeichert werden.

Ein neues Backup-Set überschreibt ein vorhandenes Backup-Set im Archiv, wenn


7 Software-Version und Archivtyp gleich sind.

Siehe auch
Backup-Prozess vorbereiten
Backup-Prozess starten
Manueller Backup
Schritt für Schritt
Archiv
Archivtyp: Festplatte
Archivtyp: Band (DAT-Bandlaufwerk) - Nur CAP V3.0
Archivtyp: Backup-Server
Archivtyp: Puffer
Backup-Typ
Backup-Set des Typs "Daten"

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 2-13
HBR_Functionality.fm

Funktionalität Nur für den internen Gebrauch


Backup

2.2.9 Funktionsüberblick
● Anzeigen des Archivinhalts
● Sichern von Daten in ein Archiv (dabei wird ein so genanntes Backup-Set erstellt oder ak-
tualisiert)
● Abbrechen eines laufenden Backup-Vorgangs
● Status des zuletzt durchgeführten oder derzeit laufenden Backups anzeigen
● Hinzufügen eines Backup-Sets zu einem Archiv oder Aktualisieren eines vorhandenen
Backup-Sets in einem Archiv
● Löschen eines bestimmten einzelnen Backup-Sets
● Wiederherstellen eines Backup-Sets aus einem Archiv
● Zeitplanung für automatische Backup-Aufträge eintragen

Administrationsfunktionen
● Initialisieren (Formatieren) und Testen der externen Geräte (Band/DAT-Laufwerk)
● Konfigurieren des Kunden-Backup-Servers

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
2-14 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Functionality.fm
Nur für den internen Gebrauch Funktionalität
Backup

2.2.10 Manueller Backup


Einen manuellen Backup starten Sie über die Schaltfläche Backup starten im Fenster Back-
up. Zuvor müssen Sie ein Archiv (Festplatte, I/O-Puffer, Backup-Server) und den Backup-Typ
(Daten, Logisch) auswählen.

Die Backup-Funktion wird im Hintergrundmodus durchgeführt, d.h. das Browser-Fenster wird


freigegeben. Der Backup-Status des aktuell laufenden oder zuletzt durchgeführten Backups
kann durck Klicken auf die Schaltfläche Status angezeigt werden (siehe Status Seite 2-24).

Siehe auch
Backup-Prozess vorbereiten
Backup-Prozess starten
Schritt für Schritt
Archiv
Archivtyp: Festplatte
Archivtyp: Band (DAT-Bandlaufwerk) - Nur CAP V3.0
Archivtyp: Backup-Server
Archivtyp: Puffer
Backup-Typ
Backup-Set des Typs "Daten"
Backup-Set des Typs "Logisch"

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 2-15
HBR_Functionality.fm

Funktionalität Nur für den internen Gebrauch


Restore

2.3 Restore
Um die Restore-Liste mit den verfügbaren Backup-Einheiten für eine Wiederherstellung (Re-
store) anzuzeigen, müssen Sie ein oder mehrere Archive als Quelle angeben und einen oder
mehrere Backup-Typen auswählen.

Bild 2-3 Bildschirm Restore

Archiv-Typen
Die folgenden Archiv-Typen stehen für Restore zur Verfügung. Mehrfach-Auswahl ist möglich.
● Archivtyp: Festplatte
● Archivtyp: Puffer
● Archivtyp: Band (DAT-Bandlaufwerk) - Nur CAP V3.0
● Archivtyp: Backup-Server

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
2-16 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Functionality.fm
Nur für den internen Gebrauch Funktionalität
Restore

Backup-Typen
Die folgenden Backup-Typen stehen für Restore zur Verfügung. Mehrfach-Auswahl ist mög-
lich.
● Backup-Set des Typs "Daten"
● Backup-Set des Typs "Logisch"
Wenn Sie auf die Schaltfläche Liste klicken, wird eine Liste angezeigt, in der Sie einzelne
Backup-Sets bzw. Einheiten für die Wiederherstellung auswählen können, siehe Restore-Liste.

Siehe auch
Restore-Prozess (Datenwiederherstellung) vorbereiten
Restore-Prozess starten
Schritt für Schritt
Restore-Liste
HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 2-17
HBR_Functionality.fm

Funktionalität Nur für den internen Gebrauch


Restore

2.3.1 Restore-Liste
Die Restore-Liste enthält die einzelnen Backup-Einheiten, die für die Wiederherstellung aus-
gewählt werden können.

Bild 2-4 Bildschirm Restore - Liste

Um den Restore-Vorgang zu starten, klicken Sie auf die Schaltfläche Set wiederherstellen.
Der Restore-Vorgang läuft nach Bestätigung durch den Benutzer im Vordergrund ab, durch
den Benutzer überwacht. Nach Beendigung des Restore wird eine entsprechende Meldung
über Erfolg oder Fehler angezeigt. Falls während des Restore-Prozesses die Verbindung zur
Anlage abbricht, läuft Restore weiter; der Status kann danach durch Klicken auf die Schaltflä-
che Status angezeigt werden.
Ein Backup-Set ist anhand folgender Parameter eindeutig identifizierbar (dies gilt für alle Ty-
pen):

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
2-18 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Functionality.fm
Nur für den internen Gebrauch Funktionalität
Restore

Datum/Uhrzeit (Date/Time): z.B. 2004-01-11 09:32


Backup Typ (Type): Daten, Logisch

Restore-Bestätigung

Nach Beendigung des Restore-Vorgangs wird eine entsprechende Meldung über Erfolg oder
Fehler angezeigt. Falls während des Restore-Vorgangs die Verbindung zur Anlage abbricht,
läuft der Vorgang weiter. Der Status kann danach durch Klicken auf die Schaltfläche Status
angezeigt werden.

Hinweis
> Für einen erfolgreichen Gesamt-Restore muss die Version jeder einzelnen Applika-
tion mit der aktuell installierten Version übereinstimmen, ansonsten wird der Restore
nicht durchgeführt. Datenübernahme in einem Gesamt-Restore-Prozess ist nur bei
Versionsgleichheit möglich.
Bei einem selektiven Restore (auf der Basis eines logischen Backups) ist der Benut-
zer selbst für die resultierende Datenkonsistenz verantwortlich.

Wird der Restore-Prozess mit einem Fehler beendet, muss die Funktion wiederholt werden.
Der Status des Restore-Prozesses kann durch Klicken auf die Schaltfläche Status kontrolliert
werden (siehe Status Seite 2-24).

Siehe auch
Restore-Prozess (Datenwiederherstellung) vorbereiten
Restore-Prozess starten
Schritt für Schritt
Restore
HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 2-19
HBR_Functionality.fm

Funktionalität Nur für den internen Gebrauch


Inhalt

2.4 Inhalt
Im Bildschirm Inhalt wählen Sie ein oder mehrere Archive (Speichermedien) sowie den Typ
der Backup-Sets aus, deren Inhalt Sie anzeigen möchten. Sie können mehrere Archive und
mehrere Backup-Set-Typen gleichzeitig auswählen. Nach Klicken auf Liste wird der Inhalt der
ausgewählten Archive und Backup-Sets in tabellarischer Form angezeigt - siehe Inhalt Liste.

Bild 2-5 Bildschirm Inhalt

Für die Anzeige können Sie optional das Kontrollkästchen Original-Liste vom Archiv holen
unter dem Eintrag Optionen aktivieren. Damit legen Sie fest, dass die Original-Listen der aus-
gewählten Archiv- und Backup-Typen angezeigt werden. Der lokale Cache wird überschrieben
bzw. gelöscht; der Vorgang dauert länger.

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
2-20 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Functionality.fm
Nur für den internen Gebrauch Funktionalität
Inhalt

Archiv-Typen
Folgende Archiv-Typen stehen zur Verfügung:
● Archivtyp: Festplatte
● Archivtyp: Puffer
● Archivtyp: Band (DAT-Bandlaufwerk) - Nur CAP V3.0
● Archivtyp: Backup-Server

Backup-Typen
Folgende Backup-Typen stehen zur Verfügung:
● Backup-Set des Typs "Daten"
● Backup-Set des Typs "Logisch"

Siehe auch
Inhalt anzeigen
Schritt für Schritt
Inhalt Liste
HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 2-21
HBR_Functionality.fm

Funktionalität Nur für den internen Gebrauch


Inhalt

2.4.1 Inhalt Liste


Nach Klicken auf die Schaltfläche Liste im Bildschirm Inhalt werden in der Tabelle unter Inhalt
die in den ausgewählten Archiven gespeicherten Backup-Sets angezeigt. Wenn Sie ein Back-
up-Set bearbeiten möchten, wählen Sie es erneut aus.

Bild 2-6 Bildschirm Inhalt - Liste

Funktion der Schaltflächen

Aktualisieren
Aktualisiert den Bildschirminhalt. Der Backup-Status im Fenster wird nicht automatisch aktua-
lisiert. Durch Auswahl von Aktualisieren wird der Inhalt der Bildschirmanzeige aktualisiert.

Löschen
Löscht das markierte Backup-Set aus dem Archiv.

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
2-22 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Functionality.fm
Nur für den internen Gebrauch Funktionalität
Inhalt

Set aktualisieren
Aktualisiert das markierte Backup-Set auf dem Archiv. Der Backup-Prozess wird angestoßen.

Set wiederherstellen
Stellt die Daten aus dem markierten Backup-Set wieder her.

Siehe auch
Inhalt anzeigen
Schritt für Schritt
Inhalt
HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 2-23
HBR_Functionality.fm

Funktionalität Nur für den internen Gebrauch


Status

2.5 Status
Im Bildschirm Status wird der Status des aktuellen bzw. des zuletzt ausgeführten Backup/Re-
store-Zyklus angezeigt. Die Anzeige umfasst sowohl den Gesamtstatus von HBR als auch den
Status des zur Zeit laufenden sowie der vorherigen Backup/Restore-Operationen.
Die Anzeige wird automatisch alle 20 Sekunden aktualisiert.

Bild 2-7 Bildschirm Status

Statusanzeigen:

Idle
Zeigt an, dass zur Zeit kein Backup/Restore-Prozess ausgeführt wird.

Backup running
Zeigt an, dass zur Zeit ein Backup-Prozess ausgeführt wird.

Restore running
Zeigt an, dass zur Zeit ein Restore-Prozess ausgeführt wird.

Backup cancelled
Zeigt an, dass ein Backup-Prozess abgebrochen wurde. Dabei wird der laufende Backup-Pro-
zess nicht sofort abgebrochen, sondern erst beim nächsten Backup-Schritt.

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
2-24 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Functionality.fm
Nur für den internen Gebrauch Funktionalität
Status

Locked by Application
Zeigt an, dass ein Backup-Prozess von einer anderen Applikation gesperrt wurde.

Saving to archive
Zeigt an, dass die Daten zur Zeit in ein Archiv gesichert werden.

Die Statusanzeige Erfolgreich zeigt an, dass der Sicherungsvorgang erfolgreich


> abgeschlossen wurde. Der Status eines gesicherten Backup-Sets wird erst dann auf
Erfolgreich gesetzt, wenn das komplette Backup-Set vollständig auf dem ausge-
wählten Archiv gespeichert ist. Dies ist besonders bei Band/DAT-Laufwerken wich-
tig, da bei diesen Laufwerken das Backup-Set erst in ein temporäres Verzeichnis auf
der Festplatte gespeichert und danach erst auf das endgültige Ziellaufwerk übertra-
gen wird. Um zu prüfen, ob dieser Transfer bereits abgeschlossen ist, klicken Sie
auf die Schaltfläche Aktualisieren, um die Bildschirmanzeige zu aktualisieren.

Für jeden Backup-Schritt wird eine Zeile im Backup-Status hinzugefügt.


Jede Zeile enthält folgende Parameter:

Operation: Backup
Datum / Uhrzeit: z.B. 2004-01-04 14:23
Typ: Daten, Logisch
Archiv: Festplatte, Backup-Server, Puffer, Band
Einheit: Backup-Einheit (UNIX) oder Gesichert (letzter Schritt des
Backup)
Status: läuft, erfolgreich, Fehler, abgebrochen, Sicherungsfehler
Modus: Man, Auto (Manuell, Automatisch)
Zusatzinformationen Link auf Protokolldatei mit Informationen zur zuletzt ausgeführ-
ten Backup/Restore-Operation.

Hinweis
> Gesichert bedeutet, dass Daten in das angegebene Archiv gespeichert werden.
Erst wenn Gesichert erfolgreich durchgeführt wurde (Status: Erfolgreich), ist der
Sicherungsvorgang fehlerfrei abgeschlossen.

Der Restore-Status muss immer verifiziert werden, da ein sporadisch ablaufender System-
hochlauf die Operation mit Fehler beendet haben könnte.
Für jeden Restore-Schritt wird eine Zeile im Restore-Status hinzugefügt.

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 2-25
HBR_Functionality.fm

Funktionalität Nur für den internen Gebrauch


Status

Jede Zeile enthält folgende Parameter:

Operation: Restore
Datum / Uhrzeit: z.B. 2004-01-04 14:23
Typ Daten
Archiv: HD, Band, Backup-Server, Buffer
Einheit: Backup-Einheit
Status: Fehler, Erfolgt
Modus: Man

Funktion der Schaltflächen

Aktualisieren
Aktualisiert den Bildschirminhalt. Der Status im Fenster wird nicht automatisch aktualisiert.
Durch Auswahl der Funktion Aktualisieren wird der Inhalt der Bildschirmanzeige aktualisiert.

Operation abbrechen
Bricht die laufende Operation ab.

Hinweis
> Nur Backup-Operationen können abgebrochen werden. Restore-Operationen kön-
nen nicht abgebrochen werden.

Siehe auch
Status
Schritt für Schritt
HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
2-26 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Functionality.fm
Nur für den internen Gebrauch Funktionalität
Protokoll

2.6 Protokoll
Im Bildschirm Protokoll wird eine Statusliste der zuletzt ausgeführten Backup/Restore-Opera-
tionen angezeigt. Es können bis zu 25 Backup/Restore-Zyklen angezeigt werden.

Bild 2-8 Bildschirm Protokoll (Historie)

Siehe auch
Protokoll
Schritt für Schritt
HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 2-27
HBR_Functionality.fm

Funktionalität Nur für den internen Gebrauch


Zeitplan

2.7 Zeitplan
Im Bildschirm Zeitplan haben Sie die Möglichkeit, die Daten für mehrere automatisierte Back-
up-Zyklen einzugeben. Sie können festlegen, wann und wie häufig ein automatischer Backup-
Zyklus ausgeführt werden soll. Hierfür wurden neue Funktionen für das Hinzufügen, Ändern
und Löschen von Einträgen bereitgestellt.

Bild 2-9 Bildschirm Zeitplan

Folgende Parameter werden konfiguriert:

Typ Daten, Logisch


Einheit Alle auf der Anlage installierten Software-Komponenten (Appli-
kationen), die für Backup&Restore relevant sind, sind hier auf-
gelistet.
Status: Aktiviert, Deaktiviert, Einmal
Frequenz: Täglich, Wochentags, Montag, ... Sonntag
Zeit: hh:mm
Archiv: Festplatte, Puffer, Backup-Server, Band. Band und Backup-
Server werden nur angezeigt, wenn sie konfiguriert und phy-
sisch vorhanden sind.
S Ja / Nein
(Synchronisieren) Wenn Synchronisieren aktiviert wurde, dann werden zuerst
die Daten aus dem Speicher auf Festplatte gesichert und erst
danach wird der Backup durchgeführt).

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
2-28 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Functionality.fm
Nur für den internen Gebrauch Funktionalität
Zeitplan

V Ja / Nein.
(Prüfen der über- Ist hier der Wert JA eingestellt, werden die übertragenen Daten
tragenen Daten) geprüft (nur FTP-Server und Band).

Typ
● Daten
● Logisch

Einheit
Die installierten Software-Einheiten werden abhängig vom Backup-Typ aufgelistet. Die auf der
Anlage installierten Software-Komponenten, für die ein Backup&Restore-Prozess pro Typ
durchgeführt werden kann, sind hier aufgelistet, z. B. beim Typ Logisch wird die Einheit HBR
angezeigt.
Wenn Sie den Eintrag ALLE wählen, werden sämtliche Software-Komponenten für den aus-
gewählten Backup-Typ beim Backup&Restore-Prozess berücksichtigt.

Status
● Aktiviert
● Deaktiviert
● Einmal

Hinweis
> Wenn der Status auf Einmal gesetzt ist, wird der Backup nur einmal zum konfigu-
rierten Zeitpunkt durchgeführt und anschließend auf Deaktiviert zurückgesetzt.

Frequenz (Häufigkeit)
● Täglich
● Wochentags
● Sonntags... Samstags

Zeit (Uhrzeit wählen)


Format: HH:MM.

Archiv
● Festplatte (HD)

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 2-29
HBR_Functionality.fm

Funktionalität Nur für den internen Gebrauch


Zeitplan

● Backup-Server - wird nur angezeigt, wenn tatsächlich vorhanden und konfiguriert


● Buffer
● Band (DAT) - wird nur angezeigt, wenn tatsächlich vorhanden und konfiguriert
Standardmäßig ist bei automatischen Backup-Zyklen der Typ des zu erstellenden Backup-
Sets auf Daten voreingestellt.

Hinweis
> Die Bearbeitungszeile unten in der Tabelle ist kein Eintrag in den Zeitplan. Erst wenn
Sie auf die Schaltfläche Neuen Eintrag hinzufügen klicken, werden die in der Be-
arbeitungszeile ausgewählten Optionen als Eintrag in den Zeitplan übernommen.

S- Synchronisieren
● J = Ja
● N = Nein

V - Prüfen der übertragenen Daten


● J = Ja
● N = Nein

Funktion der Schaltflächen im Bildschirm “Zeitplan“

Aktualisieren
Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um den Inhalt der Bildschirmanzeige zu aktualisieren.
Wenn Sie vorhandene Einträge ändern, wird die Bildschirmanzeige automatisch aktualisiert.

Jetzt starten
Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um den Backup-Prozess sofort zu starten.

Löschen
Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um den ausgewählten Eintrag zu löschen.

Ändern
Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um die Werte des ausgewählten Eintrags zu ändern.

Neuen Eintrag hinzufügen


Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um einen neuen Eintrag in der Zeitplanung hinzuzufügen.

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
2-30 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Functionality.fm
Nur für den internen Gebrauch Funktionalität
Zeitplan

Siehe auch
Zeitplan
Schritt für Schritt
HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 2-31
HBR_Functionality.fm

Funktionalität Nur für den internen Gebrauch


Administration Band (nur bei CAP V3.0)

2.8 Administration Band (nur bei CAP V3.0)


Der Bildschirm Administration Band dient zum Verwalten der externen Band/DAT-Geräte.
Die Funktionen ermöglichen dem Benutzer das Initialisieren und Testen der externen Band/
DAT-Geräte.

Bild 2-10 Bildschirm Administration Band / DAT (Digital Audio Tape)

Band
● Testen
Diese Funktion dient zum Überprüfen des Status des Band/DAT-Geräts und des Band/
DAT-Bandes. Die ausgegebenen Meldungen im Feld Zusatzinformation zeigen den Sta-
tus an, z.B. "Tape not found.", “Not present“, “empty“ oder “not writable“. Nach erfolgreich
bestandenem Test wird die Meldung "Operation erfolgreich" angezeigt.
● Initialisieren
Diese Funktion dient zum Initialisieren des Bandes/DAT-Bandes.

Vorsicht
7 Die Funktion Initialisieren löscht den Inhalt des Bandes.

Funktion der Schaltflächen

Aktualisieren
Bildschirmanzeige aktualisieren.

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
2-32 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Functionality.fm
Nur für den internen Gebrauch Funktionalität
Administration Band (nur bei CAP V3.0)

Jetzt starten
Der ausgewählte Vorgang (Testen, Initialisieren oder Aktualisieren) wird gestartet.

Siehe auch
Schritt für Schritt
HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 2-33
HBR_Functionality.fm

Funktionalität Nur für den internen Gebrauch


Administration Festplatte

2.9 Administration Festplatte


Der Bildschirm Administration Festplatte dient zum Verwalten des Backup-Bereichs der lo-
kalen Festplatte.
Als Backup-Bereich der lokalen Festplatte ist standardmäßig folgender Pfad eingestellt:
c:\HBR_SLICE\BACKUP.
Um den Pfad für den Backup-Bereich zu ändern, markieren Sie die Optionsschaltfläche
Ändern des Backup Bereiches (Windows Registry Wert) und geben dann im Eingabefeld
einen beliebigen Pfad für den lokalen Backup-Bereich ein.

Dieser Wert wird in die Windows Registry eingetragen und bei Deinstallation des
> HBR-Softwarepaketes NICHT gelöscht.

Bild 2-11 Bildschirm Administration Festplatte

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
2-34 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Functionality.fm
Nur für den internen Gebrauch Funktionalität
Administration Festplatte

Eingabefelder
● Ändern des Backup Bereiches (Windows Registry Wert) (Eingabefeld neben gleichna-
miger Optionsschaltfläche)
Als Backup-Bereich der lokalen Festplatte ist standardmäßig folgender Pfad eingestellt:
c:\HBR_SLICE\BACKUP.
Um den Pfad für den Backup-Bereich zu ändern, markieren Sie die Optionsschaltfläche
Ändern des Backup Bereiches (Windows Registry Wert) und geben dann im Eingabe-
feld einen beliebigen Pfad für den lokalen Backup-Bereich ein.

Dieser Wert wird in die Windows Registry eingetragen und bei Deinstallation des
> HBR-Softwarepaketes NICHT gelöscht.

● Zusatzinformation
Hier werden Zusatzinformationen zu dem Bereich der lokalen Festplatte angezeigt, der zur
Zeit als Backup-Bereich konfiguriert ist. Angegeben werden folgende Daten:
● der Dateisystem-Typ, z.B. NTFS,
● die Gesamtkapazität der Partition, angegeben als Gesamtanzahl von Blöcken (Total
blocks),
● der belegte Speicherbereich, angegeben als Anzahl von benutzten Blöcken sowie in
Prozent (Used blocks xxxxxxx (xx%),
● der freie Speicherbereich, angegeben als Anzahl von verfügbaren Blöcken sowie in
Prozent (Available blocks xxxxxxx (xx%).
Beispiel:
c:\HBR_SLICE
Filesystem: NTFS
Total blocks: 10474348
Used blocks: 8555308 (82%)
Available blocks: 1919040 (18%)

Funktion der Schaltflächen


● Ändern des Backup Bereiches (Windows Registry Wert) (Optionsschaltfläche)
Um den Pfad für den Backup-Bereich zu ändern, markieren Sie die Optionsschaltfläche
Ändern des Backup Bereiches (Windows Registry Wert) und geben dann im Eingabe-
feld einen beliebigen Pfad für den lokalen Backup-Bereich ein.

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 2-35
HBR_Functionality.fm

Funktionalität Nur für den internen Gebrauch


Administration Festplatte

Dieser Wert wird in die Windows Registry eingetragen und bei Deinstallation des
> HBR-Softwarepaketes NICHT gelöscht.

● Test
Markieren Sie diese Optionsschaltfläche, um nach dem Ändern des Pfades für den Back-
up-Bereich der lokalen Festplatte Folgendes zu prüfen:
– Ist das angegebene Verzeichnis vorhanden?
– Wie viel Festplattenspeicher ist bei dem neuen Backup-Bereich verfügbar?
● Aktualisieren
Bildschirmanzeige aktualisieren.
● Jetzt starten
Testet die Einstellungen und speichert bei Erfolg.

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
2-36 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Functionality.fm
Nur für den internen Gebrauch Funktionalität
Administration Backup-Server

2.10 Administration Backup-Server


Über den Bildschirm Administration Backup-Server wird der Kunden-Backup-Server verwal-
tet. Folgende Konfigurationsdaten müssen definiert werden:
● Transferprotokoll,
● IP-Adresse,
● Host-Name,
● Verzeichnis auf dem Remote Server (Remote Directory),
● Login.
Je nach verwendetem Protokoll sind nicht alle Informationen erforderlich.

Bild 2-12 Bildschirm Administration Backup-Server, Protokoll NFS

Hinweis: NFS wird unter CygWin nicht unterstützt.


>

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 2-37
HBR_Functionality.fm

Funktionalität Nur für den internen Gebrauch


Administration Backup-Server

Bild 2-13 Bildschirm Administration Backup-Server, Protokoll FTP

Transferprotokolle (Protocol)
HBR unterstützt folgende Transferprotokolle:
● NFS (NFS wird unter CygWin nicht unterstützt)
Wenn Sie das Transferprotokoll NFS wählen, werden nur die Eingabefelder IP-Adresse,
Host-Name und Verzeichnis angezeigt, d.h. es sind nur Eingaben in diesen Feldern er-
forderlich.

Wichtig:
> Für eine NFS-Verbindung muss auf dem Backup-Server das Betriebssystem UNIX
laufen.

Hinweis: NFS wird unter CygWin nicht unterstützt.


>

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
2-38 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Functionality.fm
Nur für den internen Gebrauch Funktionalität
Administration Backup-Server

● FTP
Wenn Sie das Transferprotokoll FTP wählen, werden die Eingabefelder IP-Adresse,
Host-Name, Verzeichnis, Anmeldung, Passwort und Account angezeigt, d.h. es sind
zusätzliche Eingaben für Login, Passwort und Account erforderlich.

Eingabefelder
● IP-Addresse
Hier geben Sie die IP-Adresse des remote Servers ein. Die Eingabefelder IP-Adresse und
Host-Name dienen beide zur Identifikation des Systems. Wenn Sie die IP-Adresse einge-
geben haben, dürfen Sie den Hostnamen nicht mehr eingeben, und umgekehrt.
● Host-Name
Hier geben Sie den Hostnamen des remote Servers ein. Die Eingabefelder IP-Adresse
und Host-Name dienen beide zur Identifikation des Systems. Wenn Sie die IP-Adresse
eingegeben haben, dürfen Sie den Hostnamen nicht mehr eingeben, und umgekehrt.
● Verzeichnis
Hier geben Sie das Zielverzeichnis auf dem remote Server ein.

Achtung
7 Das hier angegebene Unterverzeichnis wird nicht automatisch angelegt,
sondern es muss manuell auf dem FTP-Server eingerichtet werden.
● Geben Sie nicht den Laufwerksbuchstaben an, wie z. B. C:
● Beachten Sie, dass der FTP-Server auf dem Customer Backup Server die
Sicht der relativen und absoluten Pfade verändern kann.
Beispiele:

server1 relativer Pfad:


server1 ist ein Verzeichnis im Home-Verzeichnis des angegebenen
Benutzers
/backup/server absoluter Pfad des Verzeichnisses server

● Anmeldung (nur bei FTP erforderlich)


Hier geben Sie den Benutzernamen an, über den die Anmeldung auf dem Remote Server
erfolgen soll.
● Passwort (nur bei FTP erforderlich)
Hier geben Sie das zum Benutzernamen gehörende Passwort für die Anmeldung auf dem
remote Server an.

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 2-39
HBR_Functionality.fm

Funktionalität Nur für den internen Gebrauch


Administration Backup-Server

● Account (nur bei FTP erforderlich)


Hier geben Sie ein zusätzliches Account-Passwort ein. Diese Eingabe ist bei einigen Be-
triebssystemen wie z.B. Unix nicht erforderlich.
● Zusatzinformation
Zeigt Statusmeldungen an wie z.B. "Customer Backup Server not configured." bei nicht
konfiguriertem Server.

Funktion der Schaltflächen

Aktualisieren
Bildschirmanzeige aktualisieren.

Testen
Testet die Einstellungen und speichert bei Erfolg.
Konfigurieren
Der Backup-Server wird auf Basis der eingegebenen Daten konfiguriert.
Einstellungen auf dem Remote-Server
Beachten Sie bei der Konfiguration die Hinweise des Herstellers.

Siehe auch
Administration Backup-Server
Schritt für Schritt
HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
2-40 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Functionality.fm
Nur für den internen Gebrauch Funktionalität
Protokolldateien (Log Files)

2.11 Protokolldateien (Log Files)

Error Logs (Fehlerprotokolle)


Die Debug- und Fehlerprotokolldateien der System-Backup-Zyklen von HBR werden im Dia-
logfeld Protokolldateien unter folgenden Links aufgelistet:
HBR System Backup Log Files
Enthält die Debug- und Fehlerprotokolldateien der System-Backup-Zyklen (UNIX) von
HBR.

Siehe auch
Protokolldateien
Schritt für Schritt
HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 2-41
HBR_Functionality.fm

Funktionalität Nur für den internen Gebrauch


Protokolldateien (Log Files)

2.11.1 HBR System Backup Log Files


Im Bildschirm HBR System Backup Log Files werden die Debug- und Fehlerprotokolldateien
der System-Backup-Zyklen (UNIX) von HBR aufgelistet. Die Liste umfasst auch die Protokoll-
dateien zu jeder unter HBR registrierten Applikation.

Hinweis
> Alle Dateien dienen ausschließlich der Fehlerdiagnose.

Bild 2-14 Protokolldateien, HBR System Backup Log Files

Siehe auch
HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick
Schritt für Schritt

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
2-42 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Steps.fm
Nur für den internen Gebrauch Schritt für Schritt

3 Schritt für Schritt


Dieses Kapitel enthält praktische Hinweise zur Bedienung von HBR und zur Ausführung der
HBR-Funktionen.
Folgende Themen werden behandelt:
Backup-Prozess vorbereiten
Backup-Prozess starten
Restore-Prozess (Datenwiederherstellung) vorbereiten
Restore-Prozess starten
Inhalt anzeigen
Status
Protokoll
Zeitplan
Bedienhinweise für die Benutzung des I/O-Puffers
Administration Backup-Server
Protokolldateien

Siehe auch
Die Bedienoberfläche von HBR
HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick
Funktionalität

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 3-1
HBR_Steps.fm

Schritt für Schritt Nur für den internen Gebrauch


Backup-Prozess vorbereiten

3.1 Backup-Prozess vorbereiten


Richten Sie zunächst einen Backup-Server ein oder legen Sie ein entsprechendes Medium ein.
Um den Backup-Prozess starten zu können, müssen Sie ein Archiv (Festplatte, Bandlaufwerk,
Backup-Server oder Puffer) (siehe Abschnitt Archiv Seite 2-6) als Ziel für die Sicherungskopie
angeben und einen Backup-Typ (oder mehrere Backup-Typen) (siehe Abschnitt Backup-Typ
Seite 2-11) auswählen.
So bereiten Sie einen Backup-Prozess mit HBR vor:

Archivtyp festlegen
1. Klicken Sie auf der Homepage von HBR im Navigationsbereich auf die Option Backup.
Der Bildschirm Backup wird angezeigt.
2. Wählen Sie im Bildschirm Backup den gewünschten Archivtyp für den Backup-Prozess
aus, indem Sie das entsprechende Kontrollkästchen anklicken:
HBR unterstützt folgende Archivtypen (Speichermedien):
● Festplatte (HD)
● Band (DAT-Bandlaufwerk. ).
● Backup-Server (ein entfernter Server, auch remote Server genannt).
● Puffer (ein logischer Bereich auf der Festplatte).
Für jedes Speichermedium wurden Maximalwerte für die Anzahl von Backup-Sets je Typ fest-
gelegt.

Backup-Typ festlegen
Nach Auswahl des gewünschten Archivs (Speichermediums) müssen Sie den Backup-Typ
festlegen, um anschließend den Backup-Vorgang starten zu können.
1. Wählen Sie im Bildschirm Backup den gewünschten Backup-Typ für den Backup-Prozess
aus, indem Sie das entsprechende Kontrollkästchen anklicken:
HBR unterstützt folgende Backup-Typen:
Backup-Set des Typs "Daten"
Backup-Set des Typs "Logisch"
Es können nur die Typen ausgewählt werden, die für den selektierten Archivtyp erlaubt sind.

Siehe auch
Restore-Prozess starten

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
3-2 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Steps.fm
Nur für den internen Gebrauch Schritt für Schritt
Backup-Prozess vorbereiten

HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick


Funktionalität

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 3-3
HBR_Steps.fm

Schritt für Schritt Nur für den internen Gebrauch


Backup-Prozess starten

3.2 Backup-Prozess starten


Nach Auswahl des gewünschten Archiv- und Backup-Typs können Sie den Backup-Prozess
starten.
Backup sofort starten (manueller Backup)
Backup automatisch über Zeitplan starten

Siehe auch
Backup-Prozess vorbereiten
HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick
Funktionalität

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
3-4 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Steps.fm
Nur für den internen Gebrauch Schritt für Schritt
Backup-Prozess starten

3.2.1 Backup sofort starten (manueller Backup)


1. Klicken Sie nach Auswahl des Archiv- und Backup-Typs im Bildschirm Backup auf die
Schaltfläche Backup starten.
Der Backup-Prozess wird sofort gestartet.

Siehe auch
Backup automatisch über Zeitplan starten
HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick
Funktionalität
Manueller Backup

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 3-5
HBR_Steps.fm

Schritt für Schritt Nur für den internen Gebrauch


Backup-Prozess starten

3.2.2 Backup automatisch über Zeitplan starten


1. Definieren Sie im Bildschirm Zeitplan die gewünschten Parameter für Zeit, Frequenz und
Synchronisation sowie den Archivtyp für den auszuführenden Backup-Prozess.
Beispiel für Archivtyp"Daten":
Öffnen Sie das Dialogfeld Zeitplan. Wählen Sie den Status "Aktiviert", die Frequenz,
z. B. Täglich, die Zeit, z. B. 10:00, setzen Sie "S" = Synchronisieren auf Ja (für exec up-
date von Backup) oder auf Nein, wählen Sie den Archivtyp "Daten", und klicken Sie auf
Neuen Eintrag hinzufügen, um diesen Zeitplan-Eintrag zu aktivieren.
Der Backup-Prozess wird zum angegebenen Termin automatisch ausgeführt.
Bei automatischen Backup-Zyklen ist der Backup-Set-Typ immer Daten. Weitere Informatio-
nen hierzu siehe Zeitplan Seite 3-14.

Siehe auch
Backup sofort starten (manueller Backup)
HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick
Funktionalität
Zeitplan

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
3-6 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Steps.fm
Nur für den internen Gebrauch Schritt für Schritt
Restore-Prozess (Datenwiederherstellung) vorbereiten

3.3 Restore-Prozess (Datenwiederherstellung) vorbereiten


Richten Sie zunächst einen Backup-Server ein oder legen Sie ein Band ein.
Um den Restore-Prozess starten zu können, müssen Sie ein Archiv (Festplatte, Bandlauf-
werk, Backup-Server oder Puffer) (siehe Abschnitt Archiv Seite 2-6) als Quelle angeben und
einen Backup-Typ (oder mehrere Backup-Typen) (siehe Abschnitt Backup-Typ Seite 2-11)
auswählen.
So bereiten Sie einen Restore-Prozess mit HBR vor:

Archivtyp auswählen
1. Klicken Sie auf der Homepage von HBR im Navigationsbereich auf die Option Restore.
Der Bildschirm Restore wird angezeigt.
2. Wählen Sie im Bildschirm Restore den gewünschten Archivtyp für den Restore-Prozess
aus, indem Sie das entsprechende Kontrollkästchen anklicken:
HBR unterstützt folgende Archivtypen (Speichermedien):
● Festplatte (HD).
● Band (Bandlaufwerk).
● Backup-Server (ein entfernter Server, auch Remote Server genannt).
● Puffer (ein logischer Bereich auf der Festplatte).

Backup-Typ festlegen
Nach Auswahl des gewünschten Archivs (Speichermediums) müssen Sie den Backup-Typ
auswählen.
1. Wählen Sie im Bildschirm Restore den gewünschten Backup-Typ für den Restore-Pro-
zess aus, indem Sie das entsprechende Kontrollkästchen anklicken:
HBR unterstützt die Auswahl von folgenden Backup-Typen:
Backup-Set des Typs "Daten"
Backup-Set des Typs "Logisch"
Backup-Set des Typs "Alle"

Backup-Set auswählen
Nach Auswahl des gewünschten Backup-Typs müssen Sie ein Backup-Set auswählen, um an-
schließend den Restore-Prozess starten zu können

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 3-7
HBR_Steps.fm

Schritt für Schritt Nur für den internen Gebrauch


Restore-Prozess (Datenwiederherstellung) vorbereiten

1. Klicken Sie im Bildschirm Restore auf die Schaltfläche Liste.


Die Liste mit allen Backup-Sets, die Sie auswählen können, wird angezeigt.
2. Markieren Sie das gewünschte Backup-Set in der Liste.

Siehe auch
Restore-Prozess starten
Backup-Prozess vorbereiten
Backup-Prozess starten
HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick
Funktionalität
Restore

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
3-8 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Steps.fm
Nur für den internen Gebrauch Schritt für Schritt
Restore-Prozess starten

3.4 Restore-Prozess starten


1. Um den Restore-Vorgang (Wiederherstellung von Daten) zu starten, klicken Sie auf die
Schaltfläche Set wiederherstellen.
Der Restore-Vorgang findet nach Bestätigung durch den Benutzer im Vordergrundmodus statt,
überwacht durch den Benutzer.

Restore-Bestätigung

Nach Beendigung des Restore-Vorgangs wird eine entsprechende Meldung über Erfolg oder
Fehler angezeigt. Falls während des Restore-Vorgangs die Verbindung zur Anlage abbricht,
läuft der Vorgang weiter. Der Status kann danach über die Schaltfläche Status angezeigt wer-
den.
Wird der Restore mit einem Fehler beendet, muss die Funktion wiederholt werden. Der Status
des Restore-Prozesses kann durch Klicken auf die Schaltfläche Status kontrolliert werden
(siehe Status Seite 2-24).

Siehe auch
Backup-Prozess vorbereiten
Backup-Prozess starten
Restore-Prozess (Datenwiederherstellung) vorbereiten
HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick
Funktionalität
Restore

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 3-9
HBR_Steps.fm

Schritt für Schritt Nur für den internen Gebrauch


Inhalt anzeigen

3.5 Inhalt anzeigen


Im Bildschirm Inhalt wählen Sie ein oder mehrere Archive (Speichermedien) sowie den Typ
der Backup-Sets aus, deren Inhalt Sie anzeigen möchten. Sie können mehrere Archive und
mehrere Backup-Set-Typen gleichzeitig auswählen. Nach Klicken auf die Schaltfläche Liste
wird der Inhalt der ausgewählten Archive und Backup-Sets angezeigt.
1. Klicken Sie im Bildschirm Inhalt auf die Schaltfläche Liste.
Im Bildschirm Inhalt Liste werden daraufhin die in den ausgewählten Archiven gespeicherten
Backup-Sets angezeigt.

Siehe auch
HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick
Funktionalität
Inhalt

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
3-10 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Steps.fm
Nur für den internen Gebrauch Schritt für Schritt
Status

3.6 Status
So zeigen Sie den Status der HBR Backup/Restore-Prozesse an:
1. Klicken Sie auf der Homepage von HBR im Navigationsbereich auf die Option Status.
Der Bildschirm Status wird angezeigt.

Die Statusanzeige Erfolgreich zeigt an, dass der Sicherungsvorgang korrekt abge-
> schlossen wurde. Der Status eines gesicherten Backup-Sets wird erst dann auf Er-
folgreich gesetzt, wenn das komplette Backup-Set vollständig auf dem ausgewähl-
ten Archiv gespeichert ist. Dies ist besonders bei DAT-Laufwerken wichtig, da bei
diesen Laufwerken das Backup-Set erst in ein temporäres Verzeichnis auf der Fest-
platte gespeichert und danach erst auf das endgültige Ziellaufwerk übertragen wird.
Um zu prüfen, ob dieser Transfer bereits abgeschlossen ist, klicken Sie auf die
Schaltfläche Aktualisieren, um die Bildschirmanzeige zu aktualisieren.

Für jeden Backup-Schritt wird eine Zeile im Status hinzugefügt.


Jede Zeile enthält folgende Parameter:

Operation: Backup
Datum / Uhrzeit: z.B. 2004-01-04 14:23
Typ: Daten, Logisch
Archiv: Backup-Server, Puffer, Band, Festplatte
Einheit: Backup-Einheit oder Gesichert (letzter Schritt des Backup)
Status: läuft, erfolgreich, Fehler, abgebrochen, Sicherungsfehler
Modus: Man, Auto (Manuell, Automatisch)
Zusatzinformationen Link auf Protokolldatei mit Informationen zur zuletzt ausgeführ-
ten Backup/Restore-Operation.

Hinweis
> Gesichert bedeutet, dass Daten in das angegebene Archiv gespeichert werden.
Erst wenn Gesichert erfolgreich durchgeführt wurde (Status: Erfolgreich), ist der
Sicherungsvorgang fehlerfrei abgeschlossen.

Der Restore-Status muss immer verifiziert werden, da ein sporadisch ablaufender System-
hochlauf die Operation mit Fehler beendet haben könnte.
Für jeden Restore Schritt wird eine Zeile im Restore-Status hinzugefügt.

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 3-11
HBR_Steps.fm

Schritt für Schritt Nur für den internen Gebrauch


Status

Jede Zeile enthält folgende Parameter:

Operation: Restore
Datum / Uhrzeit: z.B. 2004-01-04 14:23
Typ Daten, Logisch
Archiv: HD, Band, Backup-Server, Buffer
Einheit: Backup-Einheit
Status: Fehler, Erfolgt
Modus: Man, Auto (Manuell, Automatisch)

Siehe auch
HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick
Funktionalität
Status

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
3-12 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Steps.fm
Nur für den internen Gebrauch Schritt für Schritt
Protokoll

3.7 Protokoll
Im Bildschirm Protokoll werden die zuletzt ausgeführten Backup/Restore-Aufträge angezeigt.
Bis zu 25 Aufträge können angezeigt werden.

Siehe auch
HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick
Funktionalität
Protokoll

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 3-13
HBR_Steps.fm

Schritt für Schritt Nur für den internen Gebrauch


Zeitplan

3.8 Zeitplan
Im Bildschirm Zeitplan können Sie festlegen, wann und wie häufig ein automatischer Backup-
Zyklus ausgeführt werden soll.
Folgende Parameter werden konfiguriert:

Typ Daten, Logisch


Einheit Alle auf der Anlage installierten Software-Komponenten (Appli-
kationen), die für Backup&Restore relevant sind, sind hier auf-
gelistet.
Status: Aktiviert, Deaktiviert, Einmal
Frequenz: Täglich, Wochentags, Montag, ... Sonntag
Zeit: hh:mm
Archiv: Festplatte, Puffer, Backup-Server, Band
Band und Backup-Server werden nur angezeigt, wenn sie kon-
figuriert und vorhanden sind.
S Ja / Nein
(Synchronisieren) Wenn Synchronisieren aktiviert wurde, dann werden die Da-
ten zuerst aus dem Speicher auf die Festplatte gesichert und
dann wird der Backup-Prozess ausgeführt.
V Ja / Nein.
(Prüfen der über- Ist hier der Wert JA eingestellt, werden die übertragenen Daten
tragenen Daten) geprüft (nur FTP-Server und Band).

Hinweis
> Wenn der Status auf Einmal gesetzt ist, wird der Backup nur einmal zum konfigu-
rierten Zeitpunkt durchgeführt und anschließend auf den Status Deaktiviert zurück-
gesetzt.

Bei automatischen Backup-Zyklen ist der Backup-Set-Typ immer Daten.


Backup automatisch über Zeitplan starten

Siehe auch
HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick
Funktionalität
Zeitplan

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
3-14 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Steps.fm
Nur für den internen Gebrauch Schritt für Schritt
Bedienhinweise für die Benutzung des I/O-Puffers

3.9 Bedienhinweise für die Benutzung des I/O-Puffers


Der Puffer ist ein spezieller Bereich auf der Festplatte der Anlage. Er wird zum Übertragen von
Backup-Sets von der Anlage zu einem "remote" Server bzw. von einem remote Server zur An-
lage benutzt.
Nach einem Backup-Vorgang auf das Archiv "Puffer" steht ein Backup-Set in dem Verzeichnis
"/IO_BUF/OUTPUT" mit dem Namen "backup_set*" (* enthält Datum, Uhrzeit und eventuell an-
dere Erweiterungen). Das so erzeugte Backup-Set kann mittels FTP zu einem remote Server
übertragen werden.
Für den umgekehrten Weg, d.h. ein Backup-Set von einem remote Server auf einem HiPath-
System wiederherzustellen, wird das Backup-Set von dem remote Server mittels FTP in das
Verzeichnis "/IO_BUF/INPUT" übertragen und unter dem Namen "backup_set*" (* kann eine
beliebige Zeichenfolge sein) abgelegt. Danach kann der Vorgang mit "Inhalt"->Archiv: Puffer
kontrolliert bzw. mit "Restore" aktiviert werden. Das neue Sicherungsset wird automatisch in
das Verzeichnis "/IO_BUF/OUTPUT" kopiert und aus dem Verzeichnis "/IO_BUF/INPUT" ge-
löscht.

Siehe auch
HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick
Funktionalität
Archivtyp: Puffer

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 3-15
HBR_Steps.fm

Schritt für Schritt Nur für den internen Gebrauch


Administration Backup-Server

3.10 Administration Backup-Server


Die Einrichtung und Administration des Kunden-Backup-Servers erfolgt über den Bildschirm
Administration Backup-Server.
Zusammen mit den HBR-Applikationsdaten sollten auch die Konfigurationsdaten der FTP-
oder NFS-Verbindung zum Kunden-Backup-Server gesichert werden.

Hinweis: NFS wird unter CygWin nicht unterstützt.


>
Wichtig:
> Für eine NFS-Verbindung muss auf dem Backup-Server das Betriebssystem UNIX
aktiviert sein.

Ebenso sollten die unter Zeitplan eingetragenen automatischen Backup-Jobs mitgesichert


werden, wenn ein Backup von HBR selbst angelegt wird. Beim Installieren von HBR werden
vorgegebene Standardaufträge für das Ausführen automatischer Backup-Aufträge generiert.

Transferprotokolle
HBR unterstützt folgende Transferprotokolle:
● NFS (NFS wird unter CygWin nicht unterstützt)
Wenn Sie das Transferprotokoll NFS wählen, werden nur die Eingabefelder IP-Adresse,
Host-Name und Verzeichnis angezeigt, d.h. es sind nur Eingaben in diesen Feldern er-
forderlich.
● FTP
Wenn Sie das Transferprotokoll FTP wählen, werden die Eingabefelder IP-Adresse,
Host-Name, Verzeichnis, Anmeldung, Passwort und Account angezeigt, d.h. es sind
zusätzliche Eingaben für Login, Passwort und Account erforderlich.

Eingabefelder
● IP-Adresse
Hier geben Sie die IP-Adresse des remote Servers ein. Die Eingabefelder IP-Adresse und
Host-Name dienen beide zur Identifikation des Systems. Wenn Sie die IP-Adresse einge-
geben haben, dürfen Sie den Hostnamen nicht mehr eingeben, und umgekehrt.
● Host-Name

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
3-16 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBR_Steps.fm
Nur für den internen Gebrauch Schritt für Schritt
Administration Backup-Server

Hier geben Sie den Hostnamen des remote Servers ein. Die Eingabefelder IP-Adresse
und Host-Name dienen beide zur Identifikation des Systems. Wenn Sie die IP-Adresse
eingegeben haben, dürfen Sie den Hostnamen nicht mehr eingeben, und umgekehrt.
● Verzeichnis
Hier geben Sie das Zielverzeichnis auf dem remote Server ein.
● Anmeldung (nur bei FTP erforderlich)
Hier geben Sie den Benutzernamen an, über den die Anmeldung auf dem remote Server
erfolgen soll.
● Passwort (nur bei FTP erforderlich)
Hier geben Sie das zum Benutzernamen gehörende Passwort für die Anmeldung auf dem
remote Server an.
● Account (nur bei FTP für BS2000 erforderlich)
Hier geben Sie ein zusätzliches Account-Passwort ein. Bei BS 2000 ist diese Eingabe er-
forderlich. Bei anderen Betriebssysteme wie z.B. Unix, ist diese Eingabe nicht erforderlich.
● Zusatzinformation
Zeigt Statusmeldungen an wie z.B. "Customer Backup Server not configured." bei nicht
konfiguriertem Server.

Siehe auch
HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick
Funktionalität

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 3-17
HBR_Steps.fm

Schritt für Schritt Nur für den internen Gebrauch


Protokolldateien

3.11 Protokolldateien
Im Dialogfeld HBR System Backup Log Files werden die Debug- und Fehlerprotokolldateien
der Backup-Zyklen von HBR aufgelistet.
Die Liste umfasst auch die Protokolldateien zu jeder unter HBR registrierten Applikation.

Siehe auch
HiPath Backup and Restore (HBR) - Überblick
Funktionalität
Protokolldateien (Log Files)

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
3-18 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
h2h_de.fm
Nur für den internen Gebrauch Hilfe verwenden
Aufbau

4 Hilfe verwenden

4.1 Aufbau
Die Hilfe wird in einem Web-Browser angezeigt und unterteilt sich in die 3 folgenden Bereiche:

Navigation Werkzeugleiste/Toolbar Topic/Inhalt

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 4-1
h2h_de.fm

Hilfe verwenden Nur für den internen Gebrauch


Aufbau

Navigation
Der Navigationsbereich wird links im Browser-Fenster angezeigt und beinhaltet die folgenden
Registerkarten:
● Registerkarte Inhalt
Im Inhaltsverzeichnis werden Ihnen alle relevanten Themen der Hilfe angezeigt. Klicken
Sie auf das Symbol “+” oder “-”, um untergeordnete Themen ein- bzw. auszublenden. Kli-
cken Sie auf einen Eintrag, um das entsprechende Thema im Topic-Bereich anzuzeigen.
● Registerkarte Index
Eine Liste der Indexeinträge wird Ihnen angezeigt, wenn Sie auf die Registerkarte Index
klicken. Dort finden Sie alphabetisch geordnet wichtige Stichwörter zu den einzelnen The-
men. Klicken Sie auf einen Indexeintrag, um das entsprechende Thema anzuzeigen.
● Registerkarte Suchen
Um nach einem Wort oder einem Ausdruck zu suchen, klicken Sie auf das Register Su-
chen. Geben Sie den gewünschten Suchbegriff ein und klicken dann auf die Schaltfläche
Go!. Wenn Sie das Wort oder den Ausdruck nicht genau kennen, können Sie auch einen
Stern "*" vor oder nach dem Begriff verwenden. Klicken Sie auf einen Suchergebnisein-
trag, um das entsprechende Thema anzuzeigen (Details siehe “Suchen in der Hilfe”).

Inhaltsverzeichnis
In das Inhaltsverzeichnis werden die Einträge aus dem FrameMaker-IVZ übernommen. Die
einzelne Themen sind auf- und zuklappbar. Folgt keine H2-Überschrift, wird statt des Symbols
“+” bzw. “-” ein Seiten-Symbol angezeigt.

Stichwortverzeichnis
In das Stichwortverzeichnis werden die Einträge aus dem FrameMaker-SIX übernommen. Die
Stichwörter werden entweder gesamt angezeigt oder es erscheint bei zahlreicheren Index-Ein-
trägen ein Alphabet und es werden nur die dem Buchstaben zugeordneten Einträge angezeigt.

Suche
Ein oder mehrere Suchbegriffe können eingegeben werden. Die Kapitelüberschriften der be-
treffenden Schergebnisse werden angezeigt. Durch Klick/Doppelklick wird das entsprechende
Topic aufgerufen und die Suchergebnisse mit Highlighting dargestellt. Die Ranking-Angabe bei
den einzelnen Suchergebnissen bedeutet die prozentuale Angabe der Trefferhäufigkeit. Bei ei-
ner Suche in einem Multivolume wird zusätzlich zur Kapitelüberschrift noch der Buchtitel mitan-
gezeigt.

Favoriten (nur bei Java)


Zu den Favoriten können Links zu häufig besuchten Seiten aufgenommen werden (nur bei
Java möglich).

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
4-2 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
h2h_de.fm
Nur für den internen Gebrauch Hilfe verwenden
Aufbau

Werkzeugleiste (Toolbar)
Die Werkzeugleiste wird oben im Browser-Fensters angezeigt und beinhaltet folgende Schalt-
flächen:
● Im Inhaltsverzeichnis anzeigen
Beim Klicken auf diese Schaltfläche wird der aktuell im Topic-Bereich angezeigte Inhalt mit
dem Inhaltsverzeichnis synchronisiert. Wenn Sie z.B. mit den Schaltflächen “Vorheriges
Thema” oder “Nächstes Thema” im Topic-Bereich navigieren, können Sie mit Hilfe der
Schaltfläche “Im Inhaltsverzeichnis anzeigen” den entsprechenden Themeneintrag im In-
haltsverzeichnis anzeigen.
● Vorheriges Thema
Beim Klicken auf diese Schaltfläche wechseln Sie zum inhaltlich vorherigen Thema - im
Gegensatz dazu wechseln Sie mit der Schaltfläche “Zurück” des Browsers zum zeitlich zu-
letzt besuchten Thema.
● Nächstes Thema
Beim Klicken auf diese Schaltfläche wechseln Sie zum inhaltlich nächsten Thema.
● Drucken
Beim Klicken auf diese Schaltfläche können Sie das im Topic-Bereich angezeigte Thema
drucken (Details siehe “Drucken von Hilfethemen”).

Topic/Inhalt
Der Topic-Bereich wird rechts im Browser-Fenster angezeigt und stellt die Informationen zu
den ausgewählten Themen dar.
Der Titel der Hilfe wird in der Kopfzeile des Browsers angezeigt.

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 4-3
h2h_de.fm

Hilfe verwenden Nur für den internen Gebrauch


Wichtige Funktionen im Überblick

4.2 Wichtige Funktionen im Überblick


● Tastenkombination h + .
Mit dieser Tastenkombination können Sie zwischen der Hilfe und der Applikation wechseln.
● blau markierte Textstellen (Links)
Sie können in einem Hilfethema auf blau markierte Textstellen (Links) klicken, um zusätz-
liche Informationen im Zusammenhang mit diesem Thema zu erhalten. Diese Informatio-
nen werden Ihnen weiterhin im Topic-Bereich angezeigt.
● Popup-Fenster
Sie können in einem Hilfethema auf blau - fett markierte Textstellen (Links) klicken, um zu-
sätzlich einblendbare Fenster (Popups) für weiterführende bzw. umfangreichere Informati-
onen aufzurufen. Die Popup-Fenster werden standardmäßig unten links angezeigt.
Wenn Sie bei geöffnetem Popup-Fenster auf einen weiteren Popup-Link im Topic-Bereich
klicken, wird der Inhalt des Popup-Fensters entsprechend aktualisiert.
Die Popups werden solange angezeigt, bis diese oder die gesamte Hilfe geschlossen wer-
den.
● Aufklapptexte
Wenn Sie in einem Hilfethema auf eine Textstelle klicken, die mit dem Symbol gekenn-
zeichnet ist, klappen unterhalb der Textstelle zusätzliche Informationen auf. Durch erneu-
tes Klicken auf das Symbol wird der Text wieder ausgeblendet.
Klicken Sie im Browser auf die Schaltfläche Aktualisieren, wenn Sie alle Aufklapptexte
des Hilfethemas schließen wollen.
● Startseite
Mit Klick auf den ersten Eintrag im Inhaltsverzeichnis gelangen Sie auf die Startseite der
Hilfe. Die Startseite kann folgende Infos über die geöffnete Hilfe enthalten:
– Titel der Hilfe
– Identnummer der Hilfe
– Link Download HTML
– Link Download PDF
– Link Feedback
– Versionsnummer und Release Datum der Hilfe

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
4-4 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
h2h_de.fm
Nur für den internen Gebrauch Hilfe verwenden
Bedienung der Hilfe

4.3 Bedienung der Hilfe


Folgende Funktionen stehen Ihnen zur Bedienung der Hilfe zur Verfügung:
● Öffnen der Hilfe
● Suchen in der Hilfe
● Drucken von Hilfethemen
● Tastenkombinationen in der Hilfe

4.3.1 Öffnen der Hilfe


Je nach Applikation haben Sie unterschiedliche Möglichkeiten die Hilfe zu öffnen.

Hilfethemen anzeigen
● Öffnen Sie den Inhalt der integrierten Hilfe über das Menü Hilfe in der Applikation.
Oder
● klicken Sie mit der linken Maustaste auf das Hilfesymbol in der Symbolleiste der Applikati-
on, um den Inhalt der Hilfe zu öffnen.
Oder (falls implementiert)
● klicken Sie mit der linken Maustaste auf das Hilfesymbol bzw. die Hilfe-Schaltfläche im Ap-
plikations-Fenster.

Kontextsensitive Hilfe zu einem Fenster (sofern implementiert)


● Drücken Sie die Taste A , wenn Sie Informationen zu einem Fenster benötigen.

Kontextsensitive Hilfe zu einem Element (sofern implementiert)


● Markieren Sie ein Element (Feld, Schaltfläche, Registerkarte, ...) in der Bedienoberfläche
und drücken Sie die Tasten $ + A , um die Kontexthilfe zu öffnen.
Oder
● Öffnen Sie die Kontexthilfe über das Menü Hilfe in der Applikation.
Oder
● Klicken Sie mit der linken Maustaste auf das Hilfesymbol in der Symbolleiste der Ap-
plikation.
Der Mauszeiger wird jetzt mit einem Fragezeichen angezeigt .
Klicken Sie jetzt auf ein Element (Feld, Schaltfläche, Registerkarte, ...) in der Bedienober-
fläche und Sie erhalten den entsprechenden Hilfetext.

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 4-5
h2h_de.fm

Hilfe verwenden Nur für den internen Gebrauch


Bedienung der Hilfe

4.3.2 Suchen in der Hilfe


Die Hilfe bietet eine integrierte Funktion zur Volltextsuche, die Ihnen das leichte Auffinden von
Informationen ermöglicht.
1. Um ein Wort oder einen Ausdruck zu suchen, klicken Sie links im Navigationsbereich auf
die Registerkarte Suchen.
2. Tragen Sie den Suchbegriff in das Eingabefeld ein. Um die Suche zu optimieren, können
Sie mehrere Wörter gleichzeitig suchen. Wenn Sie das Wort oder den Ausdruck nicht ge-
nau kennen, können Sie einen Stern "*" vor oder nach dem Begriff verwenden.
Leerräume zwischen mehreren Wörtern bedeuten UND-Bedingungen (siehe Beispiele).
Gross- und Kleinschreibung wird bei der Suche nicht unterschieden.
Beispiele
Te*
Es werden alle Themen angezeigt, die einen Ausdruck enthalten, der mit Te... oder te... be-
ginnt, z.B. Text, Teleworking, Telefon, Telefon-Anschluss, Telefonanschluss, usw.
Text suchen
Es werden alle Themen angezeigt, die das Wort Text und suchen oder beide Wörter ent-
halten.
3. Optional können Sie ein bestimmtes Buch auswählen, wenn die Hilfe aus mehreren Bü-
chern besteht.
Nur dann wird eine Dropdown-Liste (Aufklapp-Liste) mit den Namen aller Bücher ange-
zeigt. Diese Dropdown-Liste ist mit Alle verfügbaren Bücher vorbelegt. Wenn Sie diesen
Eintrag verwenden, wird die Suche über alle verfügbaren Bücher ausgeführt. Das Sucher-
gebnis wird mit Angabe der Quelle (Buch) angezeigt.
4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Start um die Suche zu starten.
5. Klicken Sie auf einen Eintrag in der Liste der Suchergebnisse (in der Spalte Titel), um das
entsprechende Thema anzuzeigen.
Der Rang ist umso höher, je öfter der Suchbegriff auf der Seite vorkommt. Vorrang haben
auch Ergebnisse, wenn der Suchbegriff in der Überschrift vorkommt.
Der Titel zeigt die Überschrift des Kapitels an, in dem der Suchbegriff vorkommt.
Zuletzt folgt das Buch, in dem der Suchbegriff vorkommt.

Sie können auch die Suchfunktion (i + F) Ihres Browsers verwenden, um in-


> nerhalb eines Hilfethemas zu suchen.

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
4-6 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
h2h_de.fm
Nur für den internen Gebrauch Hilfe verwenden
Bedienung der Hilfe

4.3.3 Drucken von Hilfethemen


● Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das zu druckende Thema und klicken Sie dann
auf Drucken.
Oder
● Klicken Sie in der Werkzeugleiste auf das Symbol Drucken.
Oder
● Drücken Sie die Tasten i + P.

Popup-Fenster:
>

Um ein Popup-Hilfethema zu drucken, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf
eine Stelle in dem Popup-Fenster und klicken dann auf Thema drucken.
● Aufklapptexte:
Um einen Aufklapptext zu drucken, muss dieser sichtbar sein. Öffnen Sie vor
dem Drucken, alle zu druckenden Aufklapptexte.

4.3.4 Tastenkombinationen in der Hilfe

Tastenkombination Zweck
ALT+TAB Umschalten zwischen der Hilfe und anderen geöffneten Fenstern.
TAB Zum nächsten Link innerhalb eines Hilfethemas springen.
SHIFT+TAB Zum vorherigen Link innerhalb eines Hilfethemas springen.
F5 Aktualisieren der Anzeige.
STRG+POS1 Wechseln zum Anfang der Seite.
STRG+ENDE Wechseln zum Ende der Seite.
STRG+A Markieren des gesamten Textes in einem Fenster.
STRG+F Suchen innerhalb eines Hilfethemas.
STRG+P Drucken eines Themas.
ALT+Links Zurückbewegen zum vorher angezeigten Thema.
ALT+Rechts Vorwärtsbewegen zum nächsten (zuvor angezeigten) Thema.
ALT+F4 Schließen der Hilfe.

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe 4-7
h2h_de.fm

Hilfe verwenden Nur für den internen Gebrauch


Bedienung der Hilfe

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
4-8 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBRSIX.fm
Nur für den internen Gebrauch Stichwörter

Stichwörter Z

4
Backup Server (Remote Server) 1-7
A Backup Slice
Account Ändern 2-34
Administration Backup Server 2-40 Backup/Restore-Prozess
Administration Backup Server 2-37 Status 2-24
Aktualisieren 2-40 Backup-Bereich
Testen 2-40 Ändern 2-34
Administration Band 2-32 Backup-Einheit 1-7
Aktualisieren 2-32 Backup-Server 2-6, 3-2
Band 2-32 Archivtyp 2-9
DAT-Geräte verwalten 2-32 Konfigurationsdaten 2-37
Jetzt starten 2-33 Verwalten 2-37
Schaltflächen 2-32 Backup-Set 1-7
Administration Festplatte 2-34 Typ Daten 2-12
Ändern des Backup Bereiches (Windows Re- Typ Logisch 2-13
gistry Wert) 2-35 Backup-Sets
Anmeldung Anzeigen des Inhalts von Archiven 2-22,
Administration Backup Server 2-39 3-10
Archiv 1-7, 2-6 Backup-Status
Arten 2-6, 3-2 Anzeige des Verlaufs 2-25
Backup-Server 2-9 Backup-Typ
Band 2-8 Auswahl 2-11, 3-2
Festplatte 2-7 Daten 2-12
Inhalt anzeigen 2-20, 3-10 Logisch 2-13
Archivtyp Band 2-6, 3-2
Backup-Server 2-9 Band (DAT-Bandlaufwerk)
Band 2-8 Archivtyp 2-8
Festplatte 2-7 Bedienoberfläche 1-2
astenkombinationen 4-7 Bedienung 4-5
Aufbau 4-1 Begriffsdefinitionen 1-7
Aufklapptexte 4-4 Benutzeroberfläche 1-2
Automatischer Backup-Zyklus Browser-basierte Oberfläche 1-5
Zeitplan 1-5, 2-28, 3-14
C
B CAP-Management
Backup 1-5 Startseite 1-3
Typ 2-5, 3-2
Typ festlegen 2-11 D
Backup automatisch über Zeitplan starten 3- DAT-Bandlaufwerk 2-6, 3-2

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe Z-1
HBRSIX.fm

Stichwörter Nur für den internen Gebrauch

Daten Homepage
Backup-Typ 2-12 Funktionen 1-3, 2-2
DAT-Gerät 1-7 Host-Name
Debug- und Fehlerprotokolle 3-18 Administration Backup Server 2-39
Download HTML 4-4
Download PDF 4-4 I
Drucken 4-7 I/O-Puffer 1-7, 2-10
Importieren/Exportieren von Daten 2-13
E Inhalt 1-5, 2-20, 4-3
Eingabefelder Aktualisieren 2-22, 2-26
Administration Backup Server 2-39, 3-16 Anzeigen des Inhalts eines Archivs 2-20
Externe DAT-Geräte Archivinhalt anzeigen 2-20, 3-10
Verwalten 2-32 Funktion der Schaltflächen 2-22
Inhalt eines Archivs anzeigen 3-10
F Inhalt von Archiven anzeigen 2-22, 3-10
Feedback 4-4 Liste 2-20
Festplatte 2-6, 3-2 Löschen 2-22
Archivtyp 2-7 Set wiederherstellen 2-23
Speicherplatz 2-10 Update Set 2-23
FTP 3-16 Inhalt anzeigen
Funktionalität 2-14 Content (Inhalt) 3-10
Funktionen Inhalt eines Archivs
HBR 1-1 Anzeigen 2-20
HBR-Benutzeroberfläche 1-1 Inhalt eines Archivs anzeigen
Funktionsschema 1-6 Archivinhalt anzeigen
Funktionsüberblick 1-5 Anzeigen des Archivinhalts 3-10
Inhalt Liste
G Anzeigen der Backup-Sets 2-22
GLA/PDS Handling Inhalt von Archiven
Schaltflächen 2-40 Anzeigen 2-20
Backup-Sets in Archiven anzeigen 2-22,
H
3-10
HBR
Initialisieren
Allgemeine Hinweise 1-1
Externe DAT-Geräte 2-32
Grundfunktionen 1-1
IP-Addresse
HBR starten 1-3
Administration Backup Server 2-39
HBR System Backup Log Files
Protokolldateien 2-42 K
HBR-Benutzeroberfläche Konfigurationsdaten 1-1
Funktionen 1-5 Sichern und Wiederherstellen 1-1
HBR-Protokolldateien 1-5 Kunden-Backup-Server 2-37
HD 2-6, 3-2 Konfigurationsdaten 2-37
HiPath Backup and Restore
Allgemeine Hinweise 1-1 L
HiPath Hard Disk (HDD) 1-7 Last Automatic Backup 2-3

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
Z-2 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe
HBRSIX.fm
Nur für den internen Gebrauch Stichwörter

Letztes automatisches Backup 2-3 Unterstrichene Archive 2-4


Letztes manuelles Backup 2-3 Restore-Liste 2-18
Links 4-4 Backup-Einheiten für die Wiederherstel-
Liste Inhalt 3-10 lung 2-18
Logisch Backup-Typ 2-13 Restore-Prozess
logisches Gerät 1-7 Fehler 2-18
Restore-Status
N Anzeige des Verlaufs 2-25, 3-11
Navigation 4-2 Meldung 2-19, 3-9
NFS 3-16 Prüfen 2-25, 3-11
nicht verknüpftes Gerät 1-7 Unterstrichene Archive 2-4
O S
Öffnen 4-5 Sichern und Wiederherstellen 1-1
HBR 1-1
P Konfigurationsdaten 1-1
Paket (Package) 1-7 Software 1-1
Passwort Sicherungskopien 2-6
Administration Backup Server 2-39 Software
Popup-Fenster 4-4, 4-7 Konfigurationsdaten 1-1
Protokoll 1-5 Sichern und Wiederherstellen 1-1
Backup/Restore-Operationen 2-27 Software-Packages 1-7
Backup/Restore-Zyklen anzeigen 2-27 Software-Update 1-7
Die letzten 25 Backup/Restore-Zyklen 2- Software-Version 2-19
27 Speichermedien 1-7
Statusliste der zuletzt ausgeführten Bak- Speichermedium 2-6
kup/Restore-Prozesse 2-27 Starten von HBR 1-3
Protokolldateien Startseite 4-4
Debug- und Fehlerprotokolle 2-41 CAP-Management 1-3
Puffer 2-6, 2-10, 3-2 Status 2-2
Benutzung 3-15 Aktualisieren 2-25, 3-11
Anzeigen für Backup/Restore-Zyklus 2-
R
24
Registerkarte
Backup cancelled 2-24
Index 4-2
Backup running 2-24
Inhalt 4-2
Erfolgreich 2-25, 3-11
Suchen 4-2
Idle 2-24
Remote Server 3-15
Locked by other Application 2-25
Restore 1-5
Operation abbrechen 2-26
Einheiten für die Wiederherstellung aus-
Restore running 2-24
wählen 2-17
Saving to archive 2-25
Erforderliche Angaben 2-16
Sicherungsvorgang erfolgreich abge-
Liste 2-17
schlossen 2-25, 3-11
Starten 2-18, 3-9
Statusanzeige 1-5
Status 2-18, 2-19, 3-9

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe Z-3
HBRSIX.fm

Stichwörter Nur für den internen Gebrauch

Statusliste Automatischer Backup-Zyklus 1-5, 2-28,


Protokoll 2-27 3-14
Suchen 4-6 Daten für automatisierte Backup-Zyklen
Symbolleiste 1-4 eingeben 2-28
Systemfehler 1-7 Frequenz (Häufigkeit) 2-29
Systemstatus 1-3, 2-2 Jetzt starten 2-30
Löschen 2-30
T Neue Funktionen 2-28
Testen Neuen Eintrag hinzufügen 2-30
Externe DAT-Geräte 2-32 Parameter 2-28, 3-14
Toolbar 4-3 Schaltflächen 2-30
Topic 4-3 Status 2-29, 3-14
Transferprotokoll 3-16 Synchronisieren 2-28, 2-30, 3-14
Transferprotokoll FTP Zeit 2-28, 3-14
Administration Backup Server 2-39 Zeit (Uhrzeit wählen) 2-29
Transferprotokoll NFS Zusatzinformation
Administration Backup Server 2-38 Administration Backup Server 2-40
Transferprotokolle
Administration Backup Server 2-38
Backup Server 3-16
Typ (Arten von Backup-Sets) 2-11

U
Unix-Dateisystem 1-7
Unterstrichene Archive
Restore-Status 2-4

V
verknüpftes (mounted) Verzeichnis 1-7
Verwalten von externen Geräten
DAT 1-5
Verzeichnis
Administration Backup Server 2-39

W
Werkzeugleiste 4-3
Wichtige Funktionen 4-4
Wiederherstellen
Erforderliche Angaben 2-16

Z
Zeitplan 1-5, 2-3
Aktualisieren 2-30
Ändern 2-30
Archiv 2-29

A31003-G9330-B100-5-A9, 02/2006
Z-4 HiPath CAP V3.0/ComAssistant S, Backup & Restore, Hilfe