Sie sind auf Seite 1von 29

Richard Münch

Schriftenverzeichnis

A. Monographien
1. Erklärungsversuche der studentischen Protestbewegung in theoretischer Perspektive,
Unveröffentlichte Magisterarbeit 1969, 160 S.
2. Mentales System und Verhalten. Grundlagen einer allgemeinen Verhaltenstheorie.
Tübingen: Mohr Siebeck, 1972, 207 S.(Dissertation).
3. Gesellschaftstheorie und Ideologiekritik. Hamburg: Hoffmann und Campe, 1973, 221
S. (Habilitationsschrift).
4. Theorie sozialer Systeme. Eine Einführung in Grundbegriffe, Grundannahmen und
logische Struktur. Opladen: Westdeutscher Verlag, 1976, 187 S.
5. Legitimität und politische Macht. Opladen: Westdeutscher Verlag, 1976, 210 S.
6. Basale Soziologie: Soziologie der Politik. Opladen: Westdeutscher Verlag, 1982, 284
S.
7. Theorie des Handelns. Zur Rekonstruktion der Beiträge von Talcott Parsons, Emile
Durkheim und Max Weber. Frankfurt: Suhrkamp, 1982, 693 S. (Taschenbuchausgabe
1988, STW 704).
8. Theory of Action. Towards a New Synthesis Going Beyond Parsons, London:
Routledge & Kegan Paul, 1987, 268 S. (englische Übersetzung von Teil I, Nr. 7).
9. Understanding Modernity. Towards a New Perspective Going Beyond Durkheim and
Weber, London: Routledge & Kegan Paul, 1988, Teil II und III), 342 S. (englische
Übersetzung von Teil II und III, Nr. 7).
10. Die Struktur der Moderne. Grundmuster und differentielle Gestaltung des
institutionellen Aufbaus der modernen Gesellschaften. Frankfurt: Suhrkamp, 1984,
763 S. (Taschenbuchausgabe 1991).
11. Die Kultur der Moderne. 2 Bde. Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 1986, 942 S.
(Taschenbuchausgabe 1993)
a) Ihre Grundlagen und ihre Entwicklung in England und Amerika
b) Ihre Entwicklung in Frankreich und Deutschland
12. Dialektik der Kommunikationsgesellschaft. Frankfurt: Suhrkamp, 1991. (2. Aufl.
1992), 397 S.
13. Das Projekt Europa. Zwischen Nationalstaat, regionaler Autonomie und
Weltgesellschaft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 1993, 387 S.
14. Sociological Theory I. From the 1850s to the 1920s. Chicago: Nelson Hall, 1994, 253
S.

15. Sociological Theory II. From the 1920s to the 1960s. Chicago: Nelson Hall, 1994, 354
S.
16. Sociological Theory III. Development Since the 1960s. Chicago: Nelson Hall, 1994,
352 S.
17. Dynamik der Kommunikationsgesellschaft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 1995, 313 S.
18. Risikopolitik. Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 1996, 263 S.
19. Globale Dynamik, lokale Lebenswelten. Der schwierige Weg in die Weltgesellschaft.
Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 1998, 458 S.
20. Democracy at Work. A Comparative Sociology of Environmental Regulation in the
United Kingdom, France, Germany, and the United States. Westport, Conn.: Praeger
Publishers (Greenwood Press), 2001 (zusammen mit Christian Lahusen, Markus
Kurth, Cornelia Borgards, Carsten Stark und Claudia Jauß), 262 S.
21. The Ethics of Modernity. Formation and Transformation in Britain, France, Germany
and the United States. Lanham, MD: Rowman & Littlefield, 2001, 281 S.
22. Nation and Citizenship in the Global Age. From National to Transnational Civil Ties.
Houndsmills, Basingstoke, London: Palgrave (MacMillan), 2001, 247 S.
23. Offene Räume. Soziale Integration diesseits und jenseits des Nationalstaats. Frankfurt
a.M.: Suhrkamp, 2001, 318 S.
24. AZ Európa Projekt. Budapest: Jószöveg, 2001, 199 S. (Übersetzung folgender
Originaltitel ins Ungarische durch István Balogh: Politik und Nichtpolitik. Politische
Steuerung als schöpferischer Prozess. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und
Sozialpsychologie, Jg. 46, Heft 3, S. 381-406; Zahlung und Achtung. In: Richard
Münch: Globale Dynamik, lokale Lebenswelten. Der schwierige Weg in die
Weltgesellschaft. Frankfurt a.M.: Suhrkamp, S. 68-117; Das Projekt Europa.
Zwischen Nationalstaat, regionaler Autonomie und Weltgesellschaft. Frankfurt a.M.:
Suhrkamp, 1993, S. 34-104)
25. Soziologische Theorie. Bd.1. Grundlegung durch die Klassiker. Frankfurt a.M./New
York: Campus, 2002, 327 S. (neu bearbeitete und erweiterte deutsche Fassung von Nr.
14).
26. Soziologische Theorie. Bd.2. Handlungstheorie. Frankfurt a.M./New York: Campus,
2003, 430 S. (neu bearbeitete und erweiterte deutsche Fassung von Nr. 15/16).
27. Soziologische Theorie. Bd.3. Gesellschaftstheorie. Frankfurt a.M./New York: Campus,
2004, 623 S. (neu bearbeitete und erweiterte deutsche Fassung von Nr. 15/16).
28. Die akademische Elite. Zur sozialen Konstruktion wissenschaftlicher Exzellenz.
Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 2007, 475 S.
29. Die Konstruktion der europäischen Gesellschaft. Zur Dialektik von transnationaler
Integration und nationaler Desintegration. Frankfurt a.M./New York: Campus, 2008,
444 S.
30. Globale Eliten, lokale Autoritäten. Bildung und Wissenschaft unter dem Regime von
PISA, McKinsey & Co. Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 2009, 266 S.
31. Das Regime des liberalen Kapitalismus. Inklusion und Exklusion im neuen
Wohlfahrtsstaat. Frankfurt/New York: Campus, 2009, 373 S.
32. European Governmentality. The Liberal Drift of Multilevel Governance. London:
Routledge, 2010, 184 S.
33. Das Regime des Pluralismus. Zivilgesellschaft im Kontext der Globalisierung.
Frankfurt/New York: Campus, 2010, 204 S.
34. Akademischer Kapitalismus. Zur Politischen Ökonomie der Hochschulreform. Berlin:
Suhrkamp, 2011, 457 S.
35. Das Regime des Freihandels. Entwicklung und Ungleichheit in der Weltgesellschaft.
Frankfurt/New York: Campus, 2011, 330 S.
36. Inclusion and Exclusion in the Liberal Competition State: The Cult of the Individual.
London: Routledge, 2012, 310 S.
37. Academic Capitalism. London, Routledge, 2014, … S.
B. Herausgegebene Bücher
1. The Micro-Macro Link. Berkeley und Los Angeles: University of California Press,
1987 (Herausgeber mit Jeffrey C. Alexander, Bernhard Giesen und Neil J. Smelser),
400 S.
2. Theory of Culture. Berkeley, Los Angeles und Oxford: University of California Press,
1992 (Herausgeber mit Neil J. Smelser), 410 S.
3. Soziologie 2000. Kritische Bestandsaufnahmen zu einer Soziologie für das 21.
Jahrhundert. Sonderheft 5 der Soziologischen Revue. München: Oldenbourg, 2000
(Herausgeber mit Claudia Jauß und Carsten Stark), 326 S.
4. Regulative Demokratie. Politik der Luftreinhaltung in Großbritannien, Frankreich,
Deutschland und den USA. Frankfurt a.M.: Campus Verlag, 2000 (Herausgeber mit
Christian Lahusen), 430 S.
5. Politik im 21. Jahrhundert. Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 2001 (Herausgeber mit Claus
Leggewie), 486 S.
6. Weltgesellschaft. Sonderheft der Zeitschrift für Soziologie. Stuttgart: Lucius & Lucius,
2005 (Herausgeber mit Bettina Heintz und Hartmann Tyrell).
C. Aufsätze
a) Aufsätze in Fachzeitschriften und Periodika mit Begutachtungsverfahren
1. Konventionalismus und empirische Forschungspraxis. In: Zeitschrift für Sozialpsychologie
1, 1970, S. 299-310, (mit Michael Schmid). Abgedruckt in: H. Albert und H. Keuth (Hg.),
Kritik der kritischen Psychologie, Hamburg: Hoffmann und Campe, 1973, S. 113-130.
2. Zur Kritik der empiristischen Forschungspraxis. In: Zeitschrift für Soziologie 1, 1972, S.
317-332.
3. Die Sackgasse des konstruktivistisch vorbereiteten Marxismus. In: Zeitschrift für
Sozialpsychologie 3, 1972, S. 299-301 (mit Michael Schmid).
4. Soziologische Theorie und historische Erklärung. In: Zeitschrift für Soziologie 2, 1973, S.
163-181.
5. Realismus und transzendentale Erkenntniskritik. Zur Kontroverse zwischen kritischem
Rationalismus und Dialektik. In: Zeitschrift für allgemeine Wissenschaftstheorie IV, 1973,
1, S. 98-107.
6. Propheten der Dunkelheit? Wahrheitsannäherung und Theorienvergleich. In: Zeitschrift für
Soziologie 2, 1973, S. 297-300.
7. Evolutionäre Strukturmerkmale komplexer sozialer Systeme. Am Beispiel des
Wissenschaftssystems. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 26,
1974, S. 681-714.
8. Zur Präzisierung einer evolutionären Theorie sozialer Systeme - Replik auf
Präzisierungsvorschläge von Werner Raub und Thomas Voss. In: Kölner Zeitschrift für
Soziologie und Sozialpsychologie 28, 1976, S. 557-559.
9. Max Webers "Anatomie des okzidentalen Rationalismus": Eine systemtheoretische
Lektüre. In: Soziale Welt 29, 1978, S. 217-246.
10. Talcott Parsons und die Theorie des Handelns I: Die Konstitution des Kantianischen Kerns.
In: Soziale Welt 30, 1979, S. 385-409.
11. Talcott Parsons und die Theorie des Handelns II: Die Kontinuität der Entwicklung. In:
Soziale Welt 3l, 1980, S. 3-47.
12. Über Parsons zu Weber: Von der Theorie der Rationalisierung zur Theorie der
Interpenetration. In: Zeitschrift für Soziologie 9, 1980, S. 18-53. Abgedruckt in: W. M.
Sprondel und Constans Seyfarth (Hg..), Max Weber und die Rationalisierung sozialen
Handelns, Stuttgart: Enke, 1981, S. 108-156.
13. "Teleonomie" und voluntaristische Handlungstheorie. Replik auf Helmut Fehr, "Handlung,
System und teleonomische Erklärungen". In: Soziale Welt 31, 1980, S. 499-511.
14. Talcott Parsons and the Theory of Action I: The Structure of the Kantian Core. In:
American Journal of Sociology 86, 1981, S. 709-739 (Übersetzung von Nr. 10).
15. Socialization and Personality Development from the Point of View of Action Theory. The
Legacy of Emile Durkheim. In: Sociological Inquiry 51, 1981, S. 331-354.
16. Talcott Parsons and the Theory of Action II: The Continuity of the Development. In:
American Journal of Sociology 87, 1982, S. 771-826 (Übersetzung von Nr. 11).
17. Talcott Parsons y la teoría de la acción (I). La constitución del núcleo kantiano. In: Revista
Internacional de Sociología - Segunda epoca, Enero-marzo 1982, Nr. 41, S. 51-85
(Übersetzung von Nr. 10).
18. From Pure Methodological Individualism to Poor Sociological Utilitarianism. A Critique of
an Avoidable Alliance. In: Canadian Journal of Sociology 8, 1983, S. 45-76.
19. Modern Science and Technology. A Case for the Theory of Differentiation or
Interpenetration? In: International Journal of Comparative Sociology, 1983, S. 157-175.
20. Über die Differenz zwischen einer Psychologie des Entscheidungsverhaltens und einer
Soziologie des Wissens. In: Angewandte Sozialforschung 12, 1984, S. 219-226.
21. Die sprachlose Systemtheorie. Systemdifferenzierung, reflexives Recht, reflexive
Selbststeuerung und Integration durch Indifferenz. In: Zeitschrift für Rechtssoziologie 6,
1985, Heft 1, S. 19-28.
22. The American Creed in Sociological Theory: Exchange, Negotiated Order, Accommodated
Individualism and Contingency. In: Sociological Theory 4, 1986, S. 41-60.
23. "The Sacralization and Secularization of Human Life. A Neo-Parsonian Perspective on
Durkheim's Sociology of Religion." In: International Review of Sociology. New Series, N
2, 1989, S. 107-123.
24. Die Dialektik moralischer Diskurse. In: Ethik und Sozialwissenschaften, 2, 1991, S. 212-
214.
25. American and European Social Theory: Cultural Identities and Social Forms of Theory
Production. In: Sociological Perspectives, Vol. 34, Nr. 3, Portland: Jai Press Inc., 1991, S.
313-335. Ebenso in: Sociale Wetenschapen 35, 1992, S. 3-29.
26. Autopoiesies by Definition. In: Cardozo Law Review, Vol. 13, Nr. 5, New York: Cardozo
Law Review, 1992, S. 1463-71.
27. Autopoiesis per Definitionem. In: Protosoziologie, Nr. 3, 1992, S. 42-51 (Übersetzung von
Nr. 26).
28. The Law as a Medium of Communication. In: Cardozo Law Review, Vol. 13, Nr. 5, New
York: Cardozo Law Review, 1992, S. 1655-80.
29. Recht als Medium der Kommunikation. In: Zeitschrift für Rechtssoziologie 13, 1992, S. 65-
87.
30. Kreativität und Gesellschaft: Über die pragmatistische Erneuerung der Handlungstheorie in
gesellschaftstheoretischer Absicht. In: Schweizerische Zeitschrift für Soziologie/Revue
suisse de sociologie, Vol.19, 1993, S. 289-306.
31. Journalismus in der Kommunikationsgesellschaft. In: Publizistik 38, 1993, S. 261-279.
32. Von der Moderne zur Postmoderne? Soziale Bewegungen im Prozeß der Modernisierung.
In: Forschungsjournal Neue Sozial Bewegungen, Vol 2, 1994, S. 27-39
33. Politik und Nichtpolitik. Politische Steuerung als schöpferischer Prozeß. In: Kölner
Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 46, 1994, S. 381-405.
34. Zahlung und Achtung. Die Interpenetration von Ökonomie und Moral. In: Zeitschrift für
Soziologie 23, 1994, S. 388-411.
35. Elemente einer Theorie der Integration moderner Gesellschaften. Eine Bestandsaufnahme.
In: Berliner Journal für Soziologie 5, 1995, S. 5-24. Gekürzte Fassung erschienen in: Peter
Imbusch und Wilhelm Heitmeyer (Hg.). Integation - Desintegration. Ein Reader zur
Ordnungsproblematik moderner Gesellschaften. Wiesbaden: VS Verlag für
Sozialwissenschaften, 2008, S. 51-74.
36. Geopolitics in the Guise of Universalist Rhetoric. A Response to Jeffrey C. Alexander. In:
Theory. The Newsletter of the Research Committee on Social Theory. International
Sociological Association, 1995, Spring, S. 2-10. (Ebenso in: Schweizerische Zeitschrift für
Soziologie/Revue suisse de sociologie 21, 1995, S. 547-555).
37. Modernity and Irrationality: Paradoxes of Moral Modernization. In: Protosoziologie, Nr. 7,
1995, S. 84-92. Ebenso in: Gerhard Preyer (Hg.). Strukturelle Evolution und das
Weltsystem, Frankfurt, Suhrkamp Verlag, 1998, S. 348-362.
38. The Political Regulation of Technological Risks. A Theoretical and Comparative Analysis.
In: International Journal of Comparative Sociology 36, 1995, S. 109-130.
39. Between Nation State, Regionalism and World Society: The European Integration Process.
Journal of Common Market Studies 34, 1996, S. 379-401.
40. Modernisierung und soziale Integration. In: Schweizerische Zeitschrift für Soziologie/Revue
suisse de sociologie 22, 1996, S. 603-629.
41. Individualismus vs. Multikulturalismus. Paradigmenwechsel der gesellschaftlichen
Inklusion? In: Schweizerische Zeitschrift für Soziologie/Revue suisse de sociologie 23,
1997, S. 247-258.
42. Talcott Parsons: una teoria dell'azione. In: Sociologia e Politiche Sociali, a. 2, Nr. 3/1999,
FrancoAngeli, Mailand, S. 59-91.
43. Internationale Arbeitsteilung und globale Politiknetze: Auf dem Weg zu einer globalen
Ordnung. In: Jahrbuch für Christliche Sozialwissenschaften, Verlag Regensberg, Münster
2000, S. 14-31.
44. Strukturwandel der Sozialintegration durch Europäisierung. In: Maurizio Bach (Hg.). Die
Europäisierung nationaler Gesellschaften. Sonderheft 40/2000 der Kölner Zeitschrift für
Soziologie und Sozialpsychologie. Opladen: Westdeutscher Verlag, 2000, S. 205-225.
45. Die “Zweite Moderne”: Realität oder Fiktion? Kritische Fragen an die Theorie der
reflexiven Modernisierung. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 54,
2002, S. 417-443.
46. Die Grenzen der zivilgesellschaftlichen Selbstorganisation. Ein
modernisierungstheoretischer Blick auf die amerikanische Debatte über
Multikulturalismus, Gemeinsinn und Sozialkapital. Berliner Journal für Soziologie 4, 2002,
S. 445-465.
47. Autopoiesis PR. Definition. In: GRUS Nr. 66, 23. Argang 2002, S. 99-107 (dänische
Übersetzung von Nr. 26).
48. Politik in der globalisierten Moderne, in: Soziale Welt. Sonderband 14, 2003, hg. von
Armin Nassehi und Markus Schroer, S. 117-131.
49. Markt und Gerechtigkeit: Von der artifiziellen Welt der Ökonomie zur empirischen Realität
der Soziologie. In: Zeitschrift für Soziologie 32, 2003, S. 481-483.
50. European Identity in the Making: Between National Traditions and Global Networks, in:
SPIEL. Siegener Periodicum zur Internationalen Empirischen Literaturwissenschaft, Jg.
21, Heft 2, S. 242-257 (erschienen: Frankfurt a.M. 2004).
51. Der Markt in der Organisation. Von der Hegemonie der Fachspezialisten zur Hegemonie
des Finanzmanagements. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie,
Sonderheft 45, 2005, S. 394-416 (mit Tina Guenther).
52. Die Konstruktion des Welthandels als legitime Ordnung der Weltgesellschaft. In:
Zeitschrift für Soziologie, Sonderheft 2005, hg. von Bettina Heintz, Richard Münch und
Hartmann Tyrell. Stuttgart: Lucius & Lucius, S. 290-313.
53. Wissenschaft im Schatten von Kartell, Monopol und Oligarchie. In: Leviathan 34 (4), 2006,
S. 466-486.
54. Die Transformation des akademischen Feldes: Vom föderalen Pluralismus zur
Differenzierung in Zentrum und Peripherie. In: Zeitschrift für Staats- und
Europawissenschaften 4 (4), 2006, S. 473-487.
55. Religiöse Pluralität im nationalen Verfassungsstaat. Funktionale Grundlagen und
institutionelle Formung aktueller Konflikte. In: Berliner Journal für Soziologie 16 (4),
2006, S. 463-484.
56. Republikanismus versus Verfassungspatriotismus. Politische Kulturen zwischen national
divergenten Entwicklungspfaden und globaler Konvergenz im Pluralismus. In: Dieter
Gosewinkel und Gunnar Folke Schuppert (Hg.). Politische Kultur im Wandel von
Staatlichkeit. WZB-Jahrbuch 2007. Berlin: edition sigma, 2008, S. 85-104.
57. Stratifikation durch Evaluation. Mechanismen der Konstruktion von Statushierarchien in
der Forschung. In: Zeitschrift für Soziologie 37, 2008 (1), S. 60-80.
58. Anomic Crime in Post-Welfarist Societies: Cult of the Individual, Integration Patterns and
Delinquency. In: International Journal of Conflict and Violence 2(2), 2008, S. 267-287
(zusammen mit Sabine Frerichs und Monika Sander).
59. Constructing a European Society by Jurisdiction. In: European Law Journal 14(5), 2008, S.
519-541.
60. Stratifikation der Hochschullandschaft: Zwischen Leistungswettbewerb und Machtlogik.
In: Zeitschrift für Pädagogik 55(2), 2009, S. 258-273.
61. Die Konstruktion soziologischer Exzellenz durch Forschungsrating. In: Soziale Welt 60 (1),
2009, S. 63-89.
62. Die Konstruktion der soziologischen Realität durch Forschungsrating. In: Berliner Journal
für Soziologie 19 (2), S. 295-319 (zusammen mit Christian Baier)
63. Kein Kartell, kein Monopol, keine Oligarchie? Kölner Zeitschrift für Soziologie und
Sozialpsychologie 61(3), 2009, S. 453-461.
64. Was die Welt(gesellschaft) im Innersten zusammenhält. Kult des Individuums und
Moralisierung des Marktes. In: Jahrbuch für Christliche Sozialwissenschaften, Band 50,
2009, S. 37-62 (zusammen mit Sabine Frerichs).
65. Transnationale Rationalitäten, nationale Traditionen: ein Dilemma der Regierung im
Mehrebenensystem. In: Zeitschrift für Staats- und Europawissenschaften 7 (3-4), 2009, S.
597-621.
66. Die Dialektik von transnationaler Integration und nationaler Desintegration. In:
Sociological Problems XLI (3-4), 2009,, S. 230-257 (in bulgarischer Sprache).
67. Mit dem Bologna-Express in die europäische Wissensgesellschaft. Vom Berufsmonopol
zum globalen Kampf um Bildungsprestige. In: Sozialwissenschaften und Berufspraxis 33
(1), 2010, S. 5-18.
68. Der Monopolmechanismus in der Wissenschaft. Auf den Schultern von Robert K. Merton.
In: Berliner Journal für Soziologie 20 (3), 2010, S. 341-370.
69. Die Weltgesellschaft im Spannungsfeld von funktionaler, stratifikatorischer und
segmentärer Differenzierung. In: Gert Albert und Steffen Sigmund (Hg.). Soziologische
Theorie kontrovers. Sonderheft 50/2010 der Kölner Zeitschrift für Soziologie und
Sozialpsychologie. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2010, S. 283-298.
70. Funktionale, stratifikatorische und segmentäre Differenzierung der Weltgesellschaft.
Replik auf Rudolf Stichweh. In: Gert Albert und Steffen Sigmund (Hg.). Soziologische
Theorie kontrovers. Sonderheft 50/2010 der Kölner Zeitschrift für Soziologie und
Sozialpsychologie. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2010, S. 307-310.
71. Akademisches Monopoly. Vom Gabentausch zur Shanghai-Weltliga der Wissenschaft. In:
Zeitschrift für Politik, Sonderband 4, 2011, S. 33-50.

72. Institutional Struggles for Recognition in the Academic Field: The Case of University
Departments in German Chemistry. In: Minerva 50 (1), 2012, S. 97-126 (zusammen mit
Christian Baier).
73. Braucht die Soziologie einen neuen Positivismusstreit? Zum instrumentellen und reflexiven
Gebrauch der Soziologie. In: Zeitschrift für Theoretische Soziologie 1 (1), 2012, S. 25-37.
74. Die Hegemonie des Neoliberalismus. Ein gesellschaftstheoretischer Erklärungsansatz. In:
Sociologia Internationalis 49 (2), 2012, S. 165-197 (zusammen mit Stefan Bernhard).
75. Institutioneller Wettbewerb und Karrierechancen von Nachwuchswissenschaftlern in der
Chemie. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 65 (1), 2013, S. 129-
155 (mit Christian Baier).
76. The Bologna process in the German system of higher education: from occupational
monopolies to the global struggle for educational prestige. In: European Political Science.
Online: 3. Mai 2013, doi: 10.1057/eps.2013.22, S. 1-8.
77. Rankings, Diversity and the Power of Renewal in Science. A Comparison between
Germany, the UK and the US. In: European Journal of Education 49 (1), 2014, S. 60-76
(zusammen mit Len Ole Schäfer).
78. Christentum oder Zivilreligion als Grundlage der europäischen Identität? Christianesimoo o
religione civile al fondamento dell'identità europea? Annali Sociologia / Soziologisches
Jahrbuch 18, 2010-12, S. 117-150.
79.Education under the Regime of Pisa & Co.: Global Standards and Local Traditions in
Conflict – The Case of Germany. Teachers College Record 116(9), S. 1-16.
80. Evaluation 2.0: von der wissenschaftlichen zur managerialen Qualitätssicherung? Bulletin
147/148 (Schweizerische Gesellschaft für Soziologie und Seismo Verlag), 2015, S. 22-28.
b) Aufsätze in fachübergreifenden Zeitschriften, Periodika, Tages- und Wochenzeitungen
1. Ein fiktives Ghetto der Wertfreiheit? In: Forum Academicum, Heidelberg 1968, Nr. 2.
2. Die Dialektik von Fundamentalismus und Moderne. In: liberal, Heft 3, 1991, S. 43-53.
3. Kommunikationsprobleme in der modernen Kommunikationsgesellschaft. In: PR-Magazin,
Heft 3, 1992, S. 37-48. Ebenso in: H.H. Medien, Medienwissenschaftliche Beiträge der
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Heft 1, 1991, S. 5-24.
4. „Wellen moralischer Entrüstung.“ In: Zeitschrift für Kultur, Politik, Kirche. Reformatio 42,
1992, S. 409-413.
5. "Eine neue Entwicklungsstufe der Moderne. Das europäische Zusammenwachsen wirft
ökonomische, politische, soziale und kulturelle Probleme auf." In: Frankfurter Rundschau,
10.8.1993, S. 10.
6. Das Dilemma der Umweltpolitik: Die Rückkehr der Verteilungskonflikte. In: Aus Politik
und Zeitgeschichte B37, 1994, S. 3-10.
7. Umweltpolitik und Verteilungskonflikte – ein übersehener Zusammenhang. In:
Gewerkschaftliche Monatshefte 47, 1996, S. 129-138.
8. Die blockierte Mediendemokratie. In: Dokumentation ‘97, Band 2, Medientage München
‘97, München: FIBO-Verlag, 1997, S. 51-59.
9. Wozu arbeitet der Mensch? Ein Blick in die Zukunft. In: Gewerkschaftliche Monatshefte 6-
7/98, S. 414-423.
10. Die grenzenlose Arbeitsteilung. Strukturwandel von Solidarität und Gerechtigkeit. In:
Ästhetik & Kommunikation. Gesellschaft grenzenlos? Heft 102, 29. Ausgabe September
1998, S. 33-38.
11. Wie verändert die Globalisierung unser Sozial- und Wertesystem? Vom Sozialstaat zur
aktiven Bürgergesellschaft. In: Zeitschrift zur politischen Bildung - Eichholz Brief 3/98, S.
17-24.
12. Dauerhafte Suche nach Konsens. Außenpolitik wird zur Verhandlungsdemokratie. In:
Internationale Politik 53, Nr. 12, 1998, S. 13-20.
13. Perspektiven der sozialen Einigung Europas. In: Gewerkschaftliche Monatshefte 5/2004, S.
285-291.
14. Leben in offenen Räumen. „Unsicherheitsbewältigung als Aufgabe.“ In: Der Architekt,
November 2005, Nr. 9-10, S. 57-59.
15. „Staatsbürger versus Markbürger. Wurzeln, Eigenart und Ordnungsleistung einer
europäischen Zivilreligion.“ Univers, Nr. 10, Mai 2006, S. 38-41.
16. "Exzellenz ohne Legitimität." Der Tagesspiegel, 6. November 2006.
17. „Drittmittel und Publikationen. Forschung zwischen Normalwissenschaft und Innovation.“
Soziologie 35/4, 2006, S. 440-461.
18. Schafft den Mittelbau ab! Einheit von Forschung und Lehre jenseits von Oligarchie und
Patriarchat. In: Forschung und Lehre 14 (9), 2007, S. 530-533.
19. Akademischer Kapitalismus. In: Die Zeit 67, Nr. 40, 27. September 2007, S. 69-70.
20. Wir da oben, Ihr da unten. In: Die Zeit 67, Nr. 47, 15. November 2007, S. 58.
21. Der König ist tot, es lebe der König! Identitätswandel der Geisteswissenschaften durch
Expansion. Forschung & Lehre 15 (4), 2008, S. 234-236.
22. Konzentration gefährdet Vielfalt. In: attempto! Forum der Universität Tübingen, 24/2008,
S. 6-8.
23. Die Rhetorik der Funktionalität im Umbau der akademischen Welt. In: aptum. Zeitschrift
für Sprachkritik und Sprachkultur 4(2), 2008, S. 123-146.
24. Forschung und Lehre: Erneuerung jenseits disziplinärer Grenzen. Frankfurter Allgemeine
Zeitung, 24. Juli 2008, S. 8.
25. Bildung oder Humankapital? Kommentar zur Pisa-Studie. Frankfurter Allgemeine Zeitung,
13. November 2008.
Abgedruckt unter dem Titel: Bildung und Wissenschaft jenseits disziplinärer Grenzen. In
welcher Hinsicht und aus welchen Gründen die deutsche Universität den Anschluss an die
internationale Entwicklung verloren hat. In: Denkströme. Journal der Sächsischen
Akademie der Wissenschaften, Heft 1, 2008, S. 65-67.
26. Zukunft der Promotion. Beitrag zu einer E-Mail-Debatte mit Nina Baur, Maurizio Bach
und Georg Vobruba. In: Soziologie 37(4), 2008, S. 437-444.
27. Die Kultur des Misstrauens. Blätter für deutsche und internationale Politik 54(1), 2009, S.
20-22.
28. Wissenschaftliche Exzellenz von morgen. Standortförderung im Konflikt mit der
Erneuerung des Wissens. Forschung & Lehre 16 (4), 2009, S. 258-259.
29. Qualitätssicherung, Benchmarking, Ranking. Wissenschaft im Kampf um die besten
Zahlen. In: H-Soz-u-Kult, 27.05.2009.
30. Wissenschaft unter dem Regime des akademischen Kapitalismus. In: Lifis Online
(17.07.2009). Abdruck von S. 93-113 aus Globale Eliten, lokale Autoritäten, Frankfurt
a.M.: Suhrkamp, 2009.
31. Unternehmen Universität. In: Aus Politik und Zeitgeschichte 45/209, 2. November 2009, S.
10-16.
32. Wachstum und Freiheit. Ist Wirtschaftswachstum die Basis für Demokratie und Liberalität?
In: Wissenschaft & Umwelt Interdisziplinär 13/2009, S. 150-156.
33. Entkopplung, Kolonisierung, Zielverschiebung. Wissenschaft unter dem Regime des
Exzellenzwettbewerbs zwischen Universitäten. In: Bulletin 136 der Schweizerischen
Gesellschaft für Soziologie, Dezember 2009, S. 8-11.
34. Die Audit-Universität. Forschung und Lehre im Griff des neuen Qualitätsmanagements. In:
Vorgänge – Zeitschrift für Bürgerrechte und Gesellschaftspolitik 188, 48. Jahrgang,
Dezember 2009, Heft 4, S. 33-42.
35. Bologna oder Die Kapitalisierung der Bildung. In: Blätter für deutsche und internationale
Politik 55 (1), 2010, S. 47-54.

36. Sieger und Besiegte. Wie der ökonomische Wettbewerb zunehmend den wissenschaftlichen
kolonisiert. In: Forschung & Lehre 18 (7), 2011, S. 512-514.

37. Eine Frage des Mehr oder Weniger. Menschliches Handeln und Willensfreiheit aus
soziologischer Perspektive. In: Forschung & Lehre 18 (12), 2011, S. 920-922.
38. Europa in der Schuldenkrise. Ein mittelfristig zu bewältigender Betriebsunfall oder
Ausdruck eines tiefer greifenden Dilemmas der europäischen Integration?
soziologie.de/blog/6.Juli 2012.
39. Die Kolonisierung von Bildung und Wissenschaft durch Rankings: Einschränkung von
Diversität und Behinderung des Erkenntnisfortschritts. soziologie.de/blog/11.Juli 2012.
40. Die Reaktivität von Rankings. Reduktion von Diversität durch mediale Ereignisproduktion.
soziologie.de/blog/19.Juli 2012.
41. Die akademische Kastenordnung. Wie Rankings Bildung und Forschung hierarchisieren.
soziologie.de/blog/26.Juli 2012.
42. Der Kampf um die Autonomie der Wissenschaft. Wie Rankings die Wissenschaft für
externe Interessen instrumentalisieren und die wissenschaftlichen Fachgesellschaften
herausfordern. soziologie.de/blog/2.August 2012.
43. Lernen für den Test: Wie der Wettbewerb um Olympia-Medaillen und PISA-Rangplätze
das paternalistische Bildungsregime in Asien zum Vorbild macht. soziologie.de/blog/9.August
2012.
44. Mehr Wettbewerb für bessere Bildung und mehr Olympia-Medaillen. Geht diese Rechnung
auf? soziologie.de/blog/17.August 2012.
45. Das internationale Kräftemessen. Neo-Paternalismus als Instrument der
Leistungssteigerung im Wettbewerbsstaat. soziologie.de/blog/24.August 2012.
46. Triumph des Szientismus. Ist ein neuer Positivismusstreit fällig?
soziologie.de/blog/31.August 2012.
47. Der Wettlauf um PISA-Punkte: Gewinner, Verlierer, Illusionen. In: Pädagogische
Korrespondenz, Heft 46, Herbst 2012, S. 5-20 (zusammen mit Sigrid Hartong).
c) Aufsätze in Enzyklopädien und Lexika
1. Integrazione sociale. In: Enciclopedia delle Science Sociali. Hg. vom Istituto della
Enciclopedia Italiana. Rom 1994, Bd. IV, S. 760-771.
2. Systemtheorie und Politik. In: Dieter Nohlen und Rainer-Olaf Schultze (Hg.). Lexikon der
Politik, Stuttgart: Beck-Verlag 1995, S. 626-635.
Wieder abgedruckt: Systemtheorie. In: Dieter Nohlen und Rainer-Olaf Schultze (Hg.).
Lexikon der Politikwissenschaft. Bd. 2 N – Z. beck’sche Reihe. München: Verlag C.H.
Beck, 3. Aufl, 2005, S. 998-1005.
3. Talcott Parsons (1902-1979). In: Dirk Kaesler (Hg.). Klassiker der Soziologie. Bd. 2: Von
Talcott Parsons bis Pierre Bourdieu. Beck’sche Reihe. München: Beck, 1999, S. 24-50.
4. Sistema sociale. In: Enciclopedia delle Scienze Sociali, Vol. VIII, Istituto della
Enciclopedia Italiana, 1998, S. 13-19.
5. Bürgertum, I. Soziologisch. In: Religion in Geschichte und Gegenwart, Bd. I, hg. von Hans
Dieter Betz, Tübingen: Mohr Siebeck, 1998, S. 1884-1886.
6. Elias, Norbert. In: Religion in Geschichte und Gegenwart, Bd. II, hg. von Hans Dieter Betz,
Tübingen: Mohr Siebeck, 1999, S. 1214.
7. Grundzüge und Grundkategorien der staatlichen und gesellschaftlichen Entwicklung
Frankreichs. In: Marieluise Christadler und Henrik Uterwedde (Hg.). Länderbericht
Frankreich. 1. Auflage, Opladen: Leske + Budrich 1999, S. 17-44; 2. aktualisierte und neu
bearbeitete Auflage, hg. von Adolf Kimmel und Henrik Uterwedde. Bonn: Bundeszentrale
für politische Bildung, 2005, S. 19-44; 3. aktualisierte und neu bearbeitete Auflage, hg.
von Adolf Kimmel und Henrik Uterwedde. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung,
2012, S. 32-46.
8. Gesellschaft, V. Sozialwissenschaftlich. In: Religion in Geschichte und Gegenwart, Bd. III,
hg. von Hans Dieter Betz, Tübingen: Mohr Siebeck, 2000, S. 833-835.
9. Integration, Social. In: Paul B. Baltes und Neil J. Smelser (Hg.). International
Encyclopedia of the Social and Behavioral Sciences, Elsevier Science Ltd., Pergamon,
Oxford, 2001, S. 7591-7596.
10. Functionalism, History of. In: Paul B. Baltes und Neil J. Smelser (Hg.). International
Encyclopedia of the Social and Behavioral Sciences, Elsevier Science Ltd., Pergamon,
Oxford, 2001, S. 5838-5844.
11. Modernisierung, III. Soziologisch. Religion in Geschichte und Gegenwart, Bd. V, hg. von
Hans Dieter Betz, Tübingen: Mohr Siebeck, 2002, S. 1381-1382.
12. Strukturen – Die Ausdifferenzierung und Institutionalisierung von Handlungsräumen. In:
Friedrich Jaeger und Burkhard Liebsch (Hg.). Handbuch der Kulturwissenschaften, Bd. 1.
Stuttgart / Weimar: Verlag J.B. Metzler, 2004, S. 173-189.
13. Talcott Parsons. In: Politische Theorie der Gegenwart. In Einzeldarstellungen. Von Adorno
bis Young, hg. von Gisela Riescher. Stuttgart: Kröner, 2004, S. 372-375.
14. Parsons, Talcott. In: Encyclopedia of Social Theory. Vol. II, hg. von George Ritzer,
Thousand Oaks, London, New Delhi: Sage Publications, 2004, S. 550-555.
15. Medien und sozialer Wandel. In: Michael Jäckel (Hg.), Mediensoziologie. Grundfragen
und Forschungsfelder. Lehrbuch. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2005,
S. 201-218 (zusammen mit Jan Schmidt).
16. Systems Approach to Economic Sociology. In: Jens Beckert und Milan Zafirovski.
International Encyclopedia of Economic Sociology. London und New York: Routledge,
2006, S. 665-668.
.
17. Die Soziologische Perspektive: Allgemeine Soziologie – Kultursoziologie –
Musiksoziologie. In: Helga de la Motte-Haber und Hans Neuhoff (Hg.). Musiksoziologie.
Handbuch der Systematischen Musikwissenschaft, Bd. 4. Laaber: Laaber Verlag, 2006, S.
33-59.
18. Markt und Moral. Transnationale Arbeitsteilung und Netzwerksolidarität. In: Andrea
Maurer (Hg.). Handbuch der Wirtschaftssoziologie. Wiesbaden: VS Verlag für
Sozialwissenschaften, 2008, S. 394-410 (zusammen mit Sabine Frerichs).
19. Morality, Modernity, and World Society. In: Steven Hitlin und Stephen Vaisey (Hg.).
Handbook of the Sociology of Morality. New York: Springer, 2010, S. 520-548 (zusammen
mit Sabine Frerichs).
20. Bologna Process. In: George Ritzer (Hg.). Encyclopedia of Globalization. Oxford, Malden:
Wiley-Blackwell, 2012, S. 121-124.
d) Aufsätze in Sammelbänden
1. Kritizismus, Konstruktivismus, Marxismus. In: H. Albert und H. Keuth (Hg.), Kritik der
kritischen Psychologie, Hamburg: Hoffmann und Campe, 1973, S. 131-177.
2. Warum ist eine normativ-kritische Wissenschaft nicht möglich? In: Frank Deppe et al.,
Abendroth-Forum. Marburger Gespräche aus Anlaß des 70. Geburtstags von Wolfgang
Abendroth. Marburg: Verlag Arbeiterbewegung und Gesellschaftswissenschaft, 1977, S.
193-195.
3. Neomaterialistische und systemtheoretische Krisentheorie. Zur Präzisierung des
Theorienvergleichs. In: K.M. Bolte (Hg.), Materialien aus der soziologischen Forschung.
Verhandlungen des 18. Deutschen Soziologentages, 28. September bis 1. Oktober 1978,
Darmstadt: Druck- und Verlagsgesellschaft, S. 1024-1059.
4. "Politischer Partizipationsbedarf und politische Partizipationskrisen. Ursachen und
Lösungsmöglichkeiten." In Wilhelm R. Kux (Hg.), Politische Beteiligung im
repräsentativen System, Bonn: Eichholz-Verlag, 1979, S. 1-72.
5. "Kapitalismus" und "Okzidentaler Rationalismus". Zwei Perspektiven zur Analyse der
Strukturprobleme moderner Gesellschaften. In: K. O. Hondrich und J. Matthes (Hg.),
Theorienvergleich in den Sozialwissenschaften, Neuwied 1978, S. 72-106.
6. Wissenschaftstheorie und Wissenschaftssoziologie. Argumente zu ihrer Unterscheidung.
In: Kurt Salamun (Hg.), Sozialphilosophie als Aufklärung. Festschrift für Ernst Topitsch,
Tübingen: Mohr Siebeck, 1979, S. 153-171.
7. Identitätsprobleme der deutschen Universität. In: A. Elting (Hg.), Menschliches Handeln
und Sozialstruktur,- Leonhard Lowinski zum 60. Geburtstag, - Opladen: Leske & Budrich,
1985, S. 167-179.
8. Wege der Moderne. Zwischen Tradition und Modernität, Universalismus und
Partikularismus, Routine und Revolution, Konformität und Entfremdung. In: B. Lutz (Hg.),
Soziologie und gesellschaftliche Entwicklung. Verhandlungen des 22. Deutschen
Soziologentages in Dortmund 1984, Frankfurt: Campus, 1985, S. 453-462.
9. Differentiation, Consensus, and Conflict. In: J. C. Alexander (Hg.), Neofunctionalism, New
York: Russel Sage, 1985, S.225-237.
10. Zwischen Handlungstheorie und Systemtheorie: Die Analyse von Institutionen. In: Gerhard
Göhler (Hg.), Grundfragen der Theorie politischer Institutionen, Westdeutscher Verlag,
1986, S. 178-187.
11. Differenzierung, Rationalisierung, Interpenetration. Die Herausbildung der modernen
Gesellschaft. In: H. Reimann (Hg.), Soziologie und Ethnologie, Opladen: Westdeutscher
Verlag 1986, S. 48-72.
12. Von der Idee zur Praxis. Kulturelle und soziale Grundlagen des Verhältnisses zwischen
Kreativität und Technik in Frankreich. In: Verhandlungen des 23. Deutschen
Soziologentages, Hamburg, 29.9. - 2.10.1986, Opladen: Westdeutscher Verlag, 1987.
13. Parsonian Theory Today. In: A. Giddens und J. Turner (Hg.), Social Theory Today,
Cambridge: Polity Press, 1986, S. 116-155.
14. The Interpenetration of Micro Interaction and Macro Structures in a Complex and
Contingent Institutional Order. In: J. C. Alexander, B. Giesen, R. Münch und N. J. Smelser
(Hg.), Relating Micro and Macro in Sociological Theory, Berkeley: University of
California Press, 1987, S. 319-336.
15. Relating the Micro and Macro, in: J. C. Alexander, B. Giesen, R. Münch and N. J. Smelser
(Hg.), Relating Micro and Macro in Sociological Theory, Berkeley: University of
California Press, 1987, (Concluding Chapter zusammen mit N.J. Smelser), S. 356-387.
16. Code, Structure, and Action: Building a Theory of Structuration from a Parsonian Point of
View. In: Jonathan Turner (Hg.), Theory - Building in Sociology, Newbury Park, London,
New Delhi: Sage Publications, 1989, S. 101 - 117.
17. Structures, Cultures, and Knowledge. A Historical and Comparative Exploration. In: Hans
Haferkamp (Hg), Social Structure and Culture, Berlin, New York: De Gruyter, 1989, S.
37-66.
18. Gesellschaftsanalyse und Kulturdeutung. Ein brüchiges Wechselverhältnis. In: Max Haller,
Hans-Jürgen Hoffmann-Nowottny und Wolfgang Zapf (Hg..), Kultur und Gesellschaft,
Frankfurt: Campus, 1989, S. 696-704.
19. Differentiation, Rationalization, and Interpenetration: The Emergence of Modern Society.
In: J. Alexander und P. Colomy (Hg.), Differentiation Theory and Social Change, New
York: Columbia Press, 1990, S. 441-464.
20. Die Stadt und die Dynamik der kulturellen Erneuerung. In: Werner Gephart und Hans-Peter
Schreiner (Hg.), Stadt und Kultur, Düsseldorf: Leske und Buderich, 1991, S. 59-82.
21. Kulturen, Strukturen und Lebensstile: Eine theoretische und vergleichende Analyse. In:
Hans-Rolf Vetter (Hg.), Muster moderner Lebensführung, München: DJI Verlag Deutsches
Jugendinstitut, 1991, S. 153-190.
22. Der Mythos der funktionalen Differenzierung. In: Wolfgang Glatzer (Hg.), Die
Modernisierung moderner Gesellschaften, 25. Deutscher Soziologentag, Frankfurt, 09.-
12.10.1990, Opladen: Westdeutscher Verlag, 1991, S. 375-377.
23. Das Recht in der Dynamik der Kommunikationsgesellschaft. In: Wolfgang Glatzer (Hg.),
Die Modernisierung moderner Gesellschaften, 25. Deutscher Soziologentag, Frankfurt,
09.-12.10.1990, Opladen: Westdeutscher Verlag, 1991, S. 251.
24. Die Dialektik der globalen Kommunikation. In: Horst Reimann (Hg.), Transkulturelle
Kommunikation und Weltgesellschaft, Opladen: Westdeutscher Verlag, 1992, S. 30-43.
25. The Dynamics of Societal Communication. In: P. Colomy (Hg.), The Dynamics of Social
Systems, Newbury Park - London - New Delhi: SAGE Studies in International Sociology
42, 1992, S. 56-71.
26. "Gesellschaftliche Dynamik und politische Steuerung: Die Kontrolle technischer Risiken."
In: Heinrich Bußhoff (Hg.), Steuerbarkeit und Steuerungsfähigkeit. Beiträge zur
Grundlagendiskussion. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft, 1992, S. 81-105.
27. Die Herausforderung der Moderne. In: Christian Matthiesen (Hg.). Was macht das Denken
nach der großen Theorie? Ökonomie, Wissenschaft und Kunst im Gespräch. Wien:
Passagen Verlag, 1992, S. 17-23.
28. The Production and Reproduction of Inequality: A Theoretical Cultural Analysis. In:
Richard Münch und Neil J. Smelser (Hg.), Theory of Culture, Berkeley, Los Angeles und
Oxford: University of California Press, 1992, S. 243-264.
29. Rational Choice Theory: A Critical Assessment of Its Explanatory Power. In: James S.
Coleman und Thomas J. Fararo (Hg..), Rational Choice Theory - Advocacy and Critique,
Newbury Park - London - New Delhi: Sage, 1992, S. 137-160.
30. Social Change in the United States: The System of Equality and Inequality. In: H.
Haferkamp and N. J. Smelser (Hg.), Social Change and Modernity, Berkeley und Los
Angeles, University of California Press, 1992, S. 147-76.
31. The Contribution of German Social Theory to European Sociology. In: Birgitta Nedelmann
und Piotr Sztompka (Hg.), Sociology in Europe - In Search of Identity, Berlin, New York:
Walter de Gruyter, 1993, S. 45-66. Also in: Sociologia XXIX, No. 2/3, 1995, pp. 93-119.
32. Entwicklungstendenzen in der modernen Gesellschaft an der Schwelle zum 21. Jahrhundert
- Anforderungen an die Forschungs- und Technologiepolitik. VDI - Technologiezentrum
(Hg.). Langfristige Perspektiven technischer und gesellschaftlicher Entwicklung in
Deutschland. Düsseldorf: VDI-Technologiezentrum, 1995, S. 119-169.
33. Zwischen Normenerosion und Normenwandel: Rechtsentwicklung als dynamischer Prozeß.
In: Monika Frommel und Volkmar Gessner (Hg.). Normenerosion. Baden-Baden: Nomos
Verlag, 1996, S. 147-162.
34. Mut zum Spagat - Transdisziplinäres Studieren in den Kulturwissenschaften. In: Carsten
Winter (Hg.), Kulturwissenschaften, Bonn: ARCult Media, 1996, S. 15-30.
35. German Nation and German Identity: Continuity and Change from the 1770s to the 1990s.
In: Bertel Heurlin (Hg.). Germany in Europe in the Nineties. Houndsmill, Basingstoke and
London: Macmillan Press Ltd., 1996, S. 13-43.
36. Project Europe. In: Volkmar Gessner, Armin Hoeland, Csaba Varga. European Legal
Cultures. Aldershot: Dartmouth Publishing Company Ltd., 1996, S. 517-525.
37. Ökologischer Umbau der Marktwirtschaft: Neue Probleme der sozialen Integration. In:
DGB Bildungswerk (Hg.). Zukunftsfähige Eine Welt. Materialien 43. Düsseldorf 1996, S.
12-23.
38. Kirche in der Modernisierungskrise - Zwischen religiöser Dienstleistung, Psychokult,
Fundamentalismus und öffentlichem Dialog. In: Thüringer Ministerium für
Bundesangelegenheiten in der Staatskanzlei (Hg.). Ettersburger Gespräche. Weimar 1997,
S. 68-79 (abgedruckt in: Günther Lüschen (Hg.). Das Moralische in der Soziologie.
Opladen: Westdeutscher Verlag, 1998, S. 155-168; Christine Lieberknecht (Hg.).
Orientierung im Umbruch. Analysen zur Lage Deutschlands seit 1990. Rudolstadt & Jena:
Hain, 1999, S. 369-386).
39. Mediale Kommunikationsdynamik. In: Helmut Schanze, Peter Ludes (Hg.). Qualitative
Perspektiven des Medienwandels. Opladen: Westdeutscher Verlag, 1997, S. 64-92.
Abgedruckt in: Hannes Haas und Otfried Jarren (Hg.). Mediensysteme im Wandel. Struktur,
Organisation und Funktion der Massenmedien. Wien: Wilhelm Braunmüller, 2002, S. 189-
200.
40. Elemente einer Theorie der Integration moderner Gesellschaften. In: Wilhelm Heitmeyer
(Hg.). Was hält die Gesellschaft zusammen? Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 1997, S. 66-109.
(Erweiterte Fassung von Aufsatz Nr. 75).
41. Das Legitimitäts- und Effektivitätsdefizit der Europäischen Union: Ursachen und
Behebungsmöglichkeiten. In: Roland Lhotta/Janbernd Oebbecke/Werner Reh (Hg.).
Deutsche und europäische Verfassungsgeschichte: Sozial- und rechtswissenschaftliche
Zugänge. Symposium zum 65. Geburtstag von Hans Boldt. Baden-Baden: Nomos, 1997, S.
147-162.
42. Mediale Ereignisproduktion: Strukturwandel der politischen Macht. In: Stefan Hradil (Hg.).
Differenz und Integration. Die Zukunft moderner Gesellschaften. Frankfurt a.M.: Campus,
1997, S. 696-709.
43. Rational Choice - Grenzen der Erklärungskraft. In: Hans-Peter Müller/Michael Schmid
(Hg.). Norm, Herschaft und Vertrauen: Beiträge zu James S. Colemans Grundlagen der
Sozialtheorie. Opladen, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, 1998, S. 79-91.
44. Soziale Integration als dynamischer Prozeß. In: Hans-Joachim Giegel (Hg.). Konflikt in
modernen Gesellschaften. Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 1998, S. 190-201.
45. Development of a Global Information Society: Dialectics and Dynamics. In: Ministry of
General and Professional Training of Russian Federation. Altai State University (Hg.).
Sociology on the Threshold of the XXI Century. Moskau: Intellect, 1998, S. 18-33.
46. Max Weber und Emile Durkheim: Ein Gespräch am Ende des 20. Jahrhunderts. In: Werner
Gephart. Gründerväter. Opladen: Leske + Budrich, 1998, S. 53-62.
47. Kulturkritik und Medien - Kulturkommunikation. In: Ulrich Saxer (Hg.). Medien-
Kulturkommunikation. Opladen: Westdeutscher Verlag, 1998, S. 55-66.
48. Modernity and Irrationality. Paradoxes of Moral Modernization. In: Gerhard Preyer (Hg.).
Strukturelle Evolution und das Weltsystem. Theorien, Sozialstruktur und evolutionäre
Entwicklungen. Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 1998, S. 348-362.
49. McDonaldized Culture: The End of Communication? In: Barry Smart (Hg.). Resisting
McDonaldization. London: Sage, 1999, S. 135-147.
50. Europäische Identitätsbildung. Zwischen globaler Dynamik, nationaler und regionaler
Gegenbewegung. In: Reinhold Viehoff und Rien T. Segers (Hg.). Kultur, Identität, Europa.
Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 1999, S. 223-252.
51. The Transformation of Citizenship in the Global Age. From National to European and
Global Ties. In: Hanspeter Kriesi et al. (Hg.). Nation and National Identity: the European
Experience in Perspective. Chur, Zürich: Rüegger, 1999, S. 109-129.
52. Wer hat Angst vor Amerika? Arbeit und soziale Integration jenseits neoliberaler und
wohlfahrtsstaatlicher Illusion. In: Elisabeth Anselm, Aurelius Freytag, Walter Marschitz,
Boris Marte (Hg.). Die neue Ordnung des Politischen. Die Herausforderungen der
Demokratie am Beginn des 21. Jahrhunderts. Frankfurt a.M./New York: Campus Verlag,
1999, S. 127-134.
53. Globalisierung: Garantie für Freiheit und Wohlstand oder Ende der Politik und Abschied
vom Staat? - Aus soziologischer Sicht -. In: Politik und Wirtschaft im Zeichen der
Globalisierung. Veröffentlichungen der Walter-Raymond-Stiftung, Band 39. Köln:
Wirtschaftsverlag Bachem, 1999, S. 49-69.
54. Kopf und Herz. Europäische Identitätsbildung zwischen globaler Dynamik, nationaler und
regionaler Gegenbewegung. In: Forschungsforum, Beiträge aus dem
Forschungsschwerpunkt "Integration und Transformation in Europa (ITE)", Heft 9/1999.
Bamberg: Universitäts-Verlag, S. 102-115.
55. Europäische Identitätsbildung. Zwischen globaler Dynamik, nationaler und regionaler
Gegenbewegung. In: Herbert Willems und Alois Hahn (Hg.). Identität und Moderne.
Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 1999, S. 465-486.
56. The Problem of Order: Sixty Years after The Structure of Social Action. In: Bernard Barber
und Uta Gerhardt (Hg.). Agenda for Sociology. Baden-Baden, Nomos. 1999, S. 211-232.
57. Politische Kultur, Demokratie und politische Regulierung: Deutschland und USA im
Vergleich. In: Jürgen Gerhards (Hg.). Die Vermessung kultureller Unterschiede. USA und
Deutschland im Vergleich. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, 2000, S. 15-31.
58. Die Dialektik von Öffnung und Schließung: Von nationalen zu supranationalen und
globalen Ordnungen. In: I. Znepolski/H. Busman: Um Habermas herum. Die Normativität
in den modernen Gesellschaften und die Idee der Gerechtigkeit (in bulgarischer Sprache).
Sofia, 2000, S. 349-403.
59. Zwischen Affirmation und Subversion: Populärkultur im globalen System. In: Caroline Y.
Robertson/Carsten Winter (Hg.). Kulturwandel und Globalisierung. Baden-Baden: Verlag
Nomos, 2000, S. 137-152.
60. Demokratische Politik vor den ökologischen Herausforderungen. In: Richard Münch und
Christian Lahusen (Hg.). Regulative Demokratie. Politik der Luftreinhaltung in
Großbritannien, Frankreich, Deutschland und den USA. Frankfurt/New York: Campus,
2000, S. 15-37.
61. Kulturen der Demokratie: Historische Gestaltung und aktuelle Herausforderungen. In:
Richard Münch und Christian Lahusen (Hg.). Regulative Demokratie. Politik der
Luftreinhaltung in Großbritannien, Frankreich, Deutschland und den USA. Frankfurt/New
York: Campus, 2000, S. 297-397.
62. Die neue Arbeitsgesellschaft. In: Claus Leggewie und Richard Münch (Hg.). Politik im 21.
Jahrhundert. Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 2001, S. 51-74.
63. Demokratie ohne Demos. Europäische Integration als Prozess des Institutionen- und
Kulturwandels. In: Wilfried Loth/Wolfgang Wessels (Hg.). Theorien europäischer
Integration. Opladen: Leske + Budrich, 2001, S. 177-203.
64. Politische Steuerung im Kontext von Netzwerken, Institutionen, Professionen und
Kulturen. In: Hans-Peter Burth/Axel Görlitz (Hg.). Politische Steuerung in Theorie und
Praxis. Baden-Baden: Nomos, 2001, S. 187-220.
65. Pluralisierung der Zivilgesellschaft, Individualisierung der Identitäten: Europa zwischen
nationaler Schließung und globaler Öffnung. In: Ingeborg Tömmel, Chryssoula Kambas
und Patricia Bauer (Hg.). Die EU – eine politische Gemeinschaft im Werden. Opladen:
Leske + Budrich, 2002, S. 207-227.
66. Democracy without Demos. European Integration as a Process of the Change of Institutions
and Cultures. In: Wilfried Spohn und Anna Triandafyllidou (Hg.). Europeanization,
National Identities and Migration. London und New York: Routledge, 2003, S. 52-82.
67. Der neue Wohlfahrtsstaat im transnationalen Raum: Von der konsumtiven zur produktiven
Sozialpolitik. In: Jutta Allmendinger (Hg.). Entstaatlichung und soziale Sicherheit.
Verhandlungen des 31. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Leipzig
2002. 2 Bde. + CD-ROM. Opladen: Leske + Budrich, 2003.
68. Soziale Integration als Problem der Modernisierung moderner Gesellschaften: Was sagt
Talcott Parsons dazu? In: Jutta Allmendinger (Hg.). Entstaatlichung und soziale Sicherheit.
Verhandlungen des 31. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Leipzig
2002. 2 Bde. + CD-ROM. Opladen: Leske + Budrich, 2003.
69. Soziale Integration als Problem der Modernisierung moderner Gesellschaften. Was sagt
Talcott Parsons dazu? In: Jutta Allmendinger (Hg.). Entstaatlichung und Soziale Sicherheit.
Verhandlungen des 31. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Leipzig
2002. Arbeitsgruppen, Sektionssitzungs- und Ad-hoc-Gruppen-Beiträge. Sektion
Soziologische Theorie, 2 Bde. + CD-ROM. Opladen: Leske + Budrich, 2003.
70. Europa als Projekt der Identitätsbildung. In: Till Blume, Till Lorenzen und Andreas
Warntjen (Hg.). Herausforderung Europa – Von Visionen zu Konzepten. Baden-Baden:
Nomos Verlagsgesellschaft, 2003, S. 73-85.
71. Funktionalismus – Geschichte und Zukunftsperspektiven einer Theorietradition. In: Jens
Jetzkowitz und Carsten Stark (Hg.). Soziologischer Funktionalismus. Zur Methodologie
einer Theorietradition. Opladen: Leske + Budrich, 2003, S. 17-56.
72. Max Weber and Emile Durkheim in Dialogue: Classical Views on Contemporary
Problems. In: Charles Camic und Hans Joas (Hg.). The Dialogical Turn: New Roles for
Sociology in the Postdisciplinary Age. Lanham, MD: Rowman & Littlefield, 2004, S. 83-
104.
73. Solidarität und Gerechtigkeit in der erweiterten Europäischen Union. In: Martin
Heidenreich et al. (Hg.). Europa nach der Osterweiterung. Berlin: Kulturverlag Kadmos,
2004, S. 41-59.
74. Die Semantik des konstitutionellen Liberalismus – die USA als Modellfall für die
symbolische Konstruktion Europas? In: Johannes Berger (Hg.). Zerreißt das soziale Band?
Beiträge zu einer aktuellen gesellschaftspolitischen Debatte. Mannheimer Jahrbuch für
Europäische Sozialforschung, Band 9. Frankfurt/New York: Campus, 2005, S. 273-297.
75. Reformblockade vs. Gestaltungswille? Deutsche und amerikanische Politik im Vergleich.
In: Hermann Strasser und Gerd Nollmann (Hg.). Endstation Amerika?
Sozialwissenschaftliche Innen- und Außenansichten. Wiesbaden: VS Verlag für
Sozialwissenschaften, 2005, S.143-165.
76. Solidarität und Gerechtigkeit in der erweiterten Europäischen Union. In: Martin
Heidenreich, Hans-W. Micklitz, Andreas Oehler, Hans Rattinger und Johannes
Schwarze(Hg.). Europa nach der Osterweiterung. Berlin: Kulturverlag Kadmos, 2005, S.
41-59.
77. Solidarity and Justice in the Extended European Union. In: Maurizio Bach, Christian
Lahusen und Georg Vobruba (Hg.). Europe in Motion. Social Dynamics and Political
Institutions in an Enlarging Europe. Berlin: edition sigma, 2006, S. 79-95.
78. Die europäische Teilung der Arbeit. Was können wir von Emile Durkheim lernen? In:
Martin Heidenreich (Hg.). Die Europäisierung sozialer Ungleichheit. Zur transnationalen
Klassen- und Sozialstrukturanalyse. Frankfurt/New York: Campus, 2006, S. 65-107
(zusammen mit Sebastian Büttner).
79. Konventioneller Liberalismus versus Republikanismus: Paradigmen der symbolischen
Konstruktion Europas. In: Robert Hettlage und Hans-Peter Müller (Hg.). Die europäische
Gesellschaft. Konstanz: UVK, 2006.
80. Aufklärung in der Mediendemokratie. In: Helmut Reinalter (Hg.). Aufklärungsprozesse seit
dem 18. Jahrhundert. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2006, S. 223-236.
81. Von der Familie europäischer Nationen zur europäischen Gesellschaft? Die Reproduktion
kultureller Vielfalt in der europäischen Mehrebenengesellschaft. In: Konrad Ehlich (Hg.).
Germanistik in und für Europa. Texte des Münchner Germanistentages 2004. Bielefeld:
Aesthesis Verlag, 2006, S. 117-135.
82. Die Konstruktion politischer Verantwortung zwischen Staat und Zivilgesellschaft. In:
Ludger Heidbrink und Alfred Hirsch (Hg.). Staat ohne Verantwortung? Zum Wandel der
Aufgaben von Staat und Politik. Frankfurt/New York: Campus, 2006, S. 415-442.
83. Sociology – Passion and Profession. In: Mathieu Deflem (Hg.). Sociologists in a Global
Age. Biographical Perspectives. Aldershot: Ashgate, 2007, S. 101-114.
84. Die Konstruktion von Elite-Universitäten durch soziale Schließung. In: Hermann-Josef
Blanke (Hg.). Bildung und Wissenschaft als Standortfaktoren. Tübingen: Mohr Siebeck,
2007, S. 111-141.
85. American and European Forms of Social Theory reflecting Social Practice. In: Volkmar
Gessner und David Nelken (Hg.). European Ways of Law: Towards a European Sociology
of Law. Oxford: Hart Publishing, 2007, S. 141-171.
86. Von der Familie europäischer Nationen zur europäischen Gesellschaft. Soziologische
Zugänge zur Europaforschung. In: Friedrich Jaeger und Hans Joas (Hg.). Europa im
Spiegel der Kulturwissenschaften. Baden-Baden: Nomos, 2008, S. 73-96.
87. Politik in einer entgrenzten Welt: Unerwünschte Folgen guter Absichten. In: Kay Junge,
Daniel Suber und Gerold Gerber (Hg.). Erleben, Erleiden, Erfahren. Die Konstitution
sozialen Sinns jenseits instrumenteller Vernunft. Bielefeld: transcript, 2008, S. 465-482.
88. Jenseits der Sozialpartnerschaft. Die Konstruktion der sozialen Verantwortung von
Unternehmen in der Weltgesellschaft. In: Andrea Maurer und Uwe Schimank (Hg.). Die
Gesellschaft der Unternehmen – Die Unternehmen der Gesellschaft. Wiesbaden: VS
Verlag für Sozialwissenschaften, 2008, S. 163-187.
89. Die Schattenseite der Errichtung von institutionellen Leuchttürmen in der Wissenschaft:
Wie Konzentrationsprozesse die Produktivität pro Personaleinsatz verringern. In: Stefan
Hornbostel, Dagmar Simon und Saskia Heise (Hg.). Exzellente Wissenschaft. Das Problem,
der Diskurs, das Programm und die Folgen. IFQ-Working Paper No. 4, Oktober 2008, S.
59-68.
90. Mit dem Hochschulrat in die Autonomie? Nichtintendierte Folgen der neuen Governance
von Hochschulen. In: Arbeitskreis Fortbildung im Sprecherkreis der deutschen
Universitätskanzlerinnen und Universitätskanzler (Hg.). Alle Macht den
Hochschulräten…? Materialien Nr. 97. Weimar: Verlag der Bauhaus-Universität Weimar,
2008, S. 41-57.
91. Die Inszenierung wissenschaftlicher Exzellenz. Wie der politisch gesteuerte Wettbewerb
um Forschungsressourcen die Wissenschaft den Darstellungszwängen der öffentlichen
Kommunikation unterwirft. In: Herbert Willems (Hg.). Theatralisierung der Gesellschaft.
Bd. 1: Soziologische Theorie und Zeitdiagnose. Wiesbaden: VS Verlag für
Sozialwissenschaften, 2008, S. 485-497.
92. Der Kampf um Sichtbarkeit. Zur Kolonisierung des wissenschaftsinternen Wettbewerbs
durch wissenschaftsexterne Evaluationsverfahren. In: Jörg Bogumil und Rolf G. Heinze
(Hg.). Neue Steuerung von Hochschulen. Eine Zwischenbilanz. Berlin: edition sigma, 2008,
S. 67-92.
93. Von der Commercial Society zur Civil Society: Großbritannien als historisches Modell. In:
Bernd Dollinger und Franz Merdian (Hg.). Vertrauen als Basiselement sozialer Ordnung.
Augsburg: Maro Verlag, 2009, S. 31-54.

94. Publikationsverhalten in der Soziologie. In: Alexander von Humboldt-Stiftung (Hg.).


Publikationsverhalten in unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen.
Diskussionspapiere 12/2009, 2. erw. Aufl., S. 69-77.

95. Civil Society in the United States: From Pluralism into Diasporas. In: Eliezer Ben-Rafael
und Yitzhak Sternberg (Hg.). Transnationalism. Diasporas and the Advent of a New
(Dis)order. Leiden und Boston: Brill, 2009, S. 499-520.
96. Die Universität im Kampf um die besten Zahlen. In: Manfred Rudersdorf, Wolfgang
Höpken & Martin Schlegel (Hg.). Wissen und Geist. Universitätskulturen. Leipzig:
Leipziger Universitätsverlag, 2009, S. 139-156.
97. Die Rationalität des Regierens im europäischen Mehrebenensystem. In: Monika Eigmüller
und Steffen Mau (Hg.). Gesellschaftstheorie und Europapolitik. Sozialwissenschaftliche
Ansätze zur Europaforschung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2010.
98. Soziologie als Beruf. Ein Erfahrungsbericht. In: Monika Jungbauer-Gans und Christiane
Gross (Hg.). Soziologische Karrieren in autobiographischer Analyse. Wiesbaden: VS
Verlag für Sozialwissenschaften, 2010, S. 129-149.
99. Bildung als Teil des Wettbewerbsparadigmas der Europäischen Union: Das
Ineinandergreifen von OECD-Agenda. Lissabon-Strategie und nationaler Reformpolitik.
In: Hermann-Josef Blanke, Arno Scherzberg und Gerhard Wegner (Hg.). Dimensionen des
Wettbewerbs. Europäische Integration zwischen Eigendynamik und politischer Gestaltung.
Tübingen: Mohr Siebeck, 2010, S. 127-144.
100. Interne und externe Beschränkungen des wissenschaftlichen Fortschritts. „Die
akademische Elite“ - Antwort auf die Kritiker. In: Hans Georg Soeffner (Hg.). Unsichere
Zeiten. Verhandlungen des 34. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in
Jena 2008. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2010, S. 833-844.

101. Mit der Lissabon-Strategie in die europäische Wissensgesellschaft. Benchmarking und


Monitoring als Instrumente des gesellschaftlichen Wandels. In: Hans Georg Soeffner (Hg.).
Unsichere Zeiten. Verhandlungen des 34. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für
Soziologie in Jena 2008. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2010, CD-Rom:
Ad-Hoc-Gruppe „Europäische Integration“.
102. Interne und externe Beschränkungen des wissenschaftlichen Erkenntnisfortschritts.
„Die akademische Elite“ – Antwort auf die Kritiker. In: Hans Georg Soeffner (Hg.).
Unsichere Zeiten. Verhandlungen des 34. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für
Soziologie in Jena 2008. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2010, CD-Rom:
„Author Meets Critics“.
103. Mit PISA-Punkten zu mehr ökonomischem Wachstum? In: Luise Ludwig, Helga
Luckas, Franz Hamburger und Stefan Aufenanger (Hg.). Bildung in der Demokratie.
Tendenzen - Diskurse - Praktiken. Opladen und Farmigton Hills, MI: Verlag Barbara
Budrich, S. 277-288.
104. Verarmung des Wissens durch Evaluation? Alexander von Humboldt-Stiftung. Ebenso
in: Ralf Diedrich und Ullrich Heilemann (Hg.). Ökonomisierung der
Wissensgesellschaft. Berlin: Duncker & Humblot, 2011, S. 47-62.
105. Die Dialektik von transnationaler Integration und nationaler Desintegration. In:
Gerhard Preyer (Hg.). Neuer Mensch und kollektive Identität in der
Kommunikationsgesellschaft. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2009,
S. 185-211.
106. Globales Wissen, lokale Lebenswelten. Reflexive Modernisierung in der
Wissensgesellschaft. In: Andrea Maurer und Uwe Schimank (Hg.). Die Rationalitäten
des Sozialen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2011, S. 135-161.
107. The Rhetoric of Funtionality in Reconstructing the Academic World. In: Tor
Halvorsen und Atle Nyhagen (Hg.). Academic Identities – Academic Challenges?
Newcastle: Cambridge Scholars Publishing, 2011, S. 39-63.
108. The New Mode of Internationalisation in Higher Education and Research: Rising
Academic and Social Inequality. In: Tor Halvorsen und Atle Nyhagen (Hg.).
Academic Identities – Academic Challenges? Newcastle: Cambridge Scholars
Publishing, 2011, S. 125-158 (zusammen mit Tor Halvorsen).
109. Intellektuelle Erneuerung der Forschung durch institutionellen Wandel. In: Thomas
Heinze und Georg Krücken (Hg.). Institutionelle Erneuerungsfähigkeit der
Forschung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2012, S. 15-38.
110. Das PISA-Regime: Zur Transnationalisierung des Bildungsfeldes. In: Stefan Bernhard
und Christian Schmidt-Wellenburg (Hg.). Feldanalyse als Forschungsprogramm 1.
Der programmatische Kern. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2012,
S. 405-425.
111. Mit dem PISA-Express in die globale Wissensgesellschaft. In: Hans-Georg Soeffner
(Hg.). Transnationale Vergesellschaftungen. Verhandlungen des 35. Kongresses der
Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Frankfurt/Main 2010. Wiesbaden: Springer
VS, 2012, S. 695-706. Abgedruckt in: Michaela Pfadenhauer und Alexa M. Kunz
(Hg.). Kompetenzen in der Kompetenzerfassung. Ansätze und Auswirkungen der
Vermessung von Bildung. Weilheim und Basel: Beltz Juventa, 2012, S. 121-132.
112. Functional, segmentary and stratificatory differentiation of world society. In: Matthias
Albert, Barry Buzan und Michael Zürn (Hg.). Bringing Sociology to International
Relations. World Politics as Differentiation Theory. Cambridge: Cambridge
University Press, 2013, S. 71-87.
113. The Colonization of the Academic Field by Rankings: Restricting Diversity and
Obstructing the Progress of Knowledge. In: Tero Erkkilä (Hg.). Global University
Rankings. Challenges for European Higher Education. Houdsmills, Basingstoke,
Hampshire: Palgrave Macmillan, 2013, S. 196-219.
114. Faded Grandeur: Disciplinary Differentiation, Interdisciplinarity and Renewal in the
German Academic System. In: Marcel Herbst (Hg.). The Institution of Science and the
Science of Institutions. The Legacy of Joseph Ben-David. Dordrecht: Springer, 2014,
S. 83-101.
115. Wissenschaft im Wettbewerb um Exzellenz. Die List der Vernunft in der Hand der
strategiefähigen Hochschule? In: Österreichischer Wissenschaftsrat (Hg.). Exzellenz in
der Wissenschaft. Österreich im internationalen Vergleich. Wien 2014.
116. Science in the Hands of Strategic Management: The Metrification of Scientific Work
and its Impact on the Evolution of Knowledge. In: Isabelle M. Welpe, Jutta
Wollersheim, Stefanie Ringelhan und Margit Osterloh (Hg.). Incentives and
Performance. Governance of Research Organizations. Cham, Heidelberg, New York,
Dordrecht, London, 2015, S. 33-48.
117. Mehr Bildung, größere Ungleichheit. Ein Dilemma der Aktivierungspolitik. In: Steffen
Mau und Nadine M. Schöneck (Hg.). (Un-)Gerechte (Un-)Gleichheiten. Berlin:
Suhrkamp,2015, S. 65-73.
118. Akademischer Kapitalismus: harmloser oder gefährlicher Hybrid. In: Thomas Kron
(Hg.). Hybride Sozialität – soziale Hybridität. Weilerswist: Velbrück Wissenschaft,
2015, S. 223-246.
D. Rezensionen

1. Karl Otto Hondrich, "Wirtschaftliche Entwicklung, soziale Konflikte und politische


Freiheiten. Bestimmungsgründe politischer Partizipationsrechte in soziologischer Analyse",
Frankfurt: Suhrkamp, 1970, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 28,
1976, S. 175-178.
2. Kurt Salamun, "Ideologie, Wissenschaft, Politik. Sozialphilosophische Studien",
Graz/Wien/Köln: Styria Verlag, 1975, in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, Bd.
LXIII/1, 1977, S. 144-146.
3. Niklas Luhmann, "Macht", Stuttgart: Enke, 1975, in: Archiv für Rechts- und
Sozialphilosophie, Bd. LXIII/2, 1977, S. 277-279.
4. Raymond Boudon, "Widersprüche sozialen Handelns", Darmstadt und Neuwied 1979,
Luchterhand, in: Soziologische Revue 3, 1980, S. 365-373.
5. Max Webers Gesellschaftsgeschichte als Entwicklungslogik der gesellschaftlichen
Rationalisierung? Besprechung von: Wolfgang Schluchter, „Die Entwicklung des
okzidentalen Rationalismus. Eine Analyse von Max Webers Gesellschaftsgeschichte“,
Tübingen, Mohr Siebeck, 1979, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie
32, 1980, S. 774-786.
6. Von der Rationalisierung zur Verdinglichung der Lebenswelt? Besprechung von: Jürgen
Habermas, "Theorie des kommunikativen Handelns", 2 Bde., Frankfurt: Suhrkamp, 1981,
in: Soziologische Revue 5, 1982, S. 390-397.
7. The Law in Terms of Systems Theory. Besprechung von: Niklas Luhmann, "A
Sociological Theory of Law", London: Routledge & Kegan Paul, 1985, in: American
Journal of Sociology 92, 1986, S. 1221-1223.
8. Die Wirtschaft der Gesellschaft - ein autopoietisches System? Besprechungsessay über:
Niklas Luhmann, Die Wirtschaft der Gesellschaft, Frankfurt: Suhrkamp, 1988, in:
Soziologische Revue, 1990, S. 381-388.
9. Harald Wenzel, "Die Ordnung des Handelns. Talcott Parsons' Theorie des allgemeinen
Handlungssystems", Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 1990, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie
und Sozialpsychologie 1, 1992, S. 146-149.
10. Hans Joas, "Die Kreativität des Handelns", Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 1992, in:
Frankfurter Rundschau, 1993, S. 4.
11. Sigrid Brandt, "Religiöses Handeln in moderner Welt", Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 1993,
in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 46, 1994, S. 320-323.
12. Das Problem der Ordnung: Drei neue Diskussionsbeiträge. Besprechungsessay zu Bernhard
Peters: Die Integration moderner Gesellschaften, Gerhard Wagner: Gesellschaftstheorie als
politische Theologie? und Dennis H. Wrong: The Problem of Order, in: Berliner Journal
für Soziologie 6, 1996, S. 127-133.
13. Sibylle Tönnies, "Der westliche Universalismus. Eine Verteidigung klassischer
Positionen", Opladen: Westdeutscher Verlag, 1995, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie
und Sozialpsychologie 49, 1997, S. 801-804.
14. T. Alexander Aleinikoff und Douglass Klusmeyer (Eds.), Citizenship Today. Global
Perspectives and Practices, Washington, D.C.: Carnegie Endowment for International
Peace, 2001, in: Journal of International Migration and Integration,
15. Markus Schroer, Das Individuum der Gesellschaft. Synchrone und diachrone
Theorieperspektiven. Frankfurt a.M.: Suhrkamp 2001, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie
und Sozialpsychologie 55, 2003, S. 156-159.
16. Andrea Maurer und Michael Schmid (Hg.). Neuer Institutionalismus. Zur soziologischen
Erklärung von Organisation, Moral und Vertrauen. Frankfurt a.M./New York: Campus
2002, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 55, 2003, S. 796-798.
17. Hans Joas. War and Modernity. Cambridge: Polity Press, 2003, S. viii + 248, in: American
Journal of Sociology 109, 2004, S. 1038-1040.
18. Randall Collins. Interaction Ritual Chains. Princeton, N.J.: Princeton University Press,
2004, in: American Journal of Sociology, 2005, S. 1531-1532.
19. Bruce Western. Punishment and Inequality in America. New York, Russell Sage
Foundation, 2006, in: Socio-Economic Review, Vol. 5, Nr. 3, Juli 2007, S. 569-584.
20. Gerhard Preyer. Soziologische Theorie der Gegenwartsgesellschaft.
Mitgliedschaftstheoretische Untersuchungen. Wiesbaden: VS Verlag für
Sozialwissenschaften, 2006; Gerhard Preyer. Soziologische Theorie der
Gegenwartsgesellschaft II. Lebenswelt – System – Gesellschaft. Wiesbaden: VS Verlag
für Sozialwissenschaften, 2006. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie
60 (Juni), 2008, S. 400-403.
21. Strukturelle Kopplung versus Übersetzung. Ökonomie und Solidarität diesseits und jenseits
der Sozialpartnerschaft. Besprechung von Joachim Renn. Übersetzungsverhältnisse.
Perspektiven einer pragmatistischen Gesellschaftstheorie. Weilerswist: Velbrück, 2006, in:
Soziologische Revue 31(4), 2008, S. 364-370.
22. Explaining the Normative, by Stephen P. Turner. Malden, MA: Polity Press, 2010.
23. „Kapitalismuskritik als Programm soziologischer Aufklärung?“ Besprechungsessay zu
Klaus Dörre/Stephan Lessenich/Hartmut Rosa. Soziologie - Kapitalismus - Kritik. Eine
Debatte unter Mitarbeit von Thomas Barth. Frankfurt a.M.: Suhrkamp, 2009. In:
Soziologische Revue 34 (2), 2011, S. 136-144.
24. Stephen P. Turner. Explaining the Normative. Malden, MA: Polity Press, 2010. In:
Contemporary Sociology 43 (4), 2014, S. 585-587.
E. Editoriale

Editorial. In: Soziologische Revue 21, 1998, Heft 1, S. 1-2.


Editorial. In: Soziologische Revue 21, 1998, Heft 2, S. 1-2.
Editorial. In: Soziologische Revue 21, 1998, Heft 3, S. 1-2.
Editorial. In: Soziologische Revue 21, 1998, Heft 4, S. 1-2.
Editorial. In: Soziologische Revue 22, 1999, Heft 1, S. 1-2.
Editorial. In: Soziologische Revue 22, 1999, Heft 2, S. 1-2.
Editorial. In: Soziologische Revue 22, 1999, Heft 3, S. 1-2.
Editorial. In: Soziologische Revue 22, 1999, Heft 4, S. 1-2.
Editorial. In: Soziologische Revue 23, 2000, Heft 1, S. 1-2.
Editorial. In: Soziologische Revue 23, 2000, Heft 2, S. 1-2.
Editorial. In: Soziologische Revue 23, 2000, Heft 3, S. 1-2.
Editorial. In: Soziologische Revue 23, 2000, Heft 4, S. 1-2.
Editorial. In: Soziologische Revue 24, 2001, Heft 1, S. 1-2.
Editorial. In: Soziologische Revue 24, 2001, Heft 2, S. 1-2.
Editorial. In: Soziologische Revue 24, 2001, Heft 3, S. 1-2.
Editorial. In: Soziologische Revue 24, 2001, Heft 4, S. 1-2.
Editorial. In: Communio. Internationale Katholische Zeitschrift 29, 2000, S. 191-196.

F. Interviews und Gesprächsrunden


1. Interview with Professor Richard Münch, by K. Giannakopoulos. In: New Sociology 38,
Hellenic Sociological Review 17 (2), 2005, S. 11-16.
2. Wer's nicht schafft, wird kriminell. Transnationale Konzerne treiben den Wohlfahrtsstaat in
die liberale Richtung, sagt der Bamberger Soziologe Richard Münch. Interview durch
Wolfgang Machreich, Die Furche Nr. 36, 8. September 2005, S. 2.
3. Politik wird von Eliten gemacht, Interview durch Jan Marot, Alpbach News. Europäisches
Forum Alpbach, 14. Jahrgang, Nr. 16, Samstag, 3.09.2005.
4. Ein Machtkartell? Unfug! Wer das Sagen beim Eliteuni-Wettbewerb hat – ein
Streitgespräch zwischen DFG-Chef Matthias Kleiner und dem Bamberger Soziologen
Richard Münch. In: Süddeutsche Zeitung 63, Nr. 93, 23. April 2007, S. 16.
5. Wir brauchen keine Elite-Institutionen. Zur Schieflage der deutschen Hochschullandschaft.
Ein Gespräch mit dem Soziologen Richard Münch, geführt von Thorsten Stegemann,
Telepolis, Montag, 04.06.2007.
6. Eine Reform, die nicht klappt. Warum die Exzellenzinitiative langfristig scheitern muss.
Gespräch in SWR2 Impuls, 04.07.2007.
7. Qualität statt Quantität. Über die neuen akademischen Eliten in Deutschland. Gespräch mit
Kornelia Bittmann, WDR3, Das Kulturereignis, 31.07.2007.
8. „Wir haben viele Spitzenforscher.“ Interview durch Ines Kappert. In: taz, 18. Oktober
2007.
9. „Wer viel Personal hat, gilt als forschungsstark.“ Interview durch Matthias Becker. In:
Frankfurter Rundschau, 18. Oktober 2007.
10. „Der Elite-Wettbewerb schwächt die Hochschulen“ Interview durch Jan Friedmann. In:
Spiegel Online, Unispiegel 19. Oktober 2007.
11. Neue Exzellenzen, und nun? Risiken und Nebenwirkungen von Elitehochschulen.
Diskussion mit Dieter Lenzen (Präsident FU Berlin), Wolfgang Herrmann (Präsident TU
München), Jürgen Hesselbach (Präsident TU Braunschweig), Gesprächsleitung durch
Michael Kröher (manager magazin) und Christian Floto (Deutschlandfunk), das
Hochschulquartett, FU Berlin und Deutschlandfunk, Berlin 26. Oktober 2007.
12. Elite-Wettbewerb und Nobelpreis-Euphorie – Wie steht es um den Wissenschaftsstandort
Deutschland? Radiofeuilleton – Im Gespräch mit Prof. Dr. Gerhard Ertl, Chemie-
Nobelpreisträger, und Prof. Dr. Richard Münch, Soziologe, Universität Bamberg.
Deutschlandradio Kultur, 27. Oktober 2007, 9-11 Uhr.
13. "Lob der Elite" von Heike Schmoll. (C.H.Beck 2008). Diskussion mit Walter Hassemer
(CDU) und Cornelia Hirsch (Die Linke). Friedmans Agenda, Lettra, Fernsehsendung am
14.03.2008.
14. Plädoyer für Klein- statt Großmacherei – Interview, S. 98 in: Wer viel hat, dem wird
gegeben. Bericht über Geist und Geld, von Dirk Böttcher und Peter Gaide, in: brand eins.
Wirtschaftsmagazin, Jg. 10, Heft 5, Mai 2008, S. 92-102.
15. "Elite". Literatur im Foyer, SWR 3, 31. Mai 2008, 0-1 Uhr, 3Sat, 8. Juni, 10.15 – 11.15
Uhr. Gesprächsrunde mit Julia Friedrichs, Heike Schmoll und Bruno Preisendörfer.
Moderation: Thea Dorn.
16. Wie nützlich sind Rankings? Ein Streitgespräch zwischen Detlef Müller-Böling, Michael
Hartmann und Richard Münch, Moderatoren Martin Spiewak und Jan-Martin Wiarda. DIE
ZEIT, 68, Nr. 22, 21. Mai 2008, S. 65-66.
17. Interview "Universität der Zukunft." Gespräch mit Vera Schilling, Bitexpress Uni-Radio
Erlangen, 24. Juni 2008, 14 bis 14.30 Uhr.
18. "Das wagt noch nicht einmal die Linke." Interview mit Christoph Hägele. Fränkischer Tag,
17. November 2008, S. 23.
19. „Zur Konstruktion Europas.“ Gespräch mit Rainer Rosenberg und Zuhörern. Von Tag zu
Tag. ORF, Ö1, 5. März 2009, 14:05 bis 14:45 Uhr.
20. „Bildungspolitik: Keine einfache Wahrheit.“ Interview mit Sandra Pfister. Andruck. Das
Magazin für politische Literatur. Deutschlandfunk, 23. März 2009, 19:15 bis 20:00 Uhr.
21. „Bildung und Wissenschaft unter dem Regime von PISA, McKinsey & Co.“ Gespräch mit
Claudia Belemann. Radiofeuilleton Mosaik, WDR 3, 16. April 2009, 8:30 bis 9:00 Uhr.
22. „Macht Studieren dumm? Bachelor, Exzellenz und Karrieredruck – wo bleibt das freie
Denken“, ZEIT CAMPUS DIALOG mit Max Bank, Martin Leitner, Marion Schick, Jan-
Martin Wiarda, Leibniz Universität Hannover, 29. April 2009.
23. „10 Jahre Bologna-Erklärung und die Folgen“, Interview Nordwestradio, 4. Mai 2009.
24. Der Bolognaprozess an den Hochschulen. Interview mit Radio Funkwerk, Erfurt,
6.05.2009.
.
25. Studieren für die Wirtschaft – Bleibt die Bildung auf der Strecke? Gesprächsrunde Radio
Bayern 2, Notizbuch: Freitagsforum, 8.05.2009, 10:05 – 11 Uhr:

26. „Kapitalismus behindert die Wissenschaft.“ Interview mit Christiane Krüger. duz Magazin.
Unabhängige deutsche Universitätszeitung 04/2009, S. 26-27.
27. „Bologna und das Denken am Markt.“ Interview mit Severin Caspari und Micha Hoff. In:
Augusta. Die Göttinger Campuszeitung 1 (2), 10. Juni 2009, S. 14.
28. Nachgefragt: „Bildung ist mehr, als die Standortvorteile eines Landes zu sichern.“
Interview mit Nils Husmann. In: Chrismon plus. Das evangelische Magazin 07/2009, S. 10-
11.
29. „Wir brauchen in Deutschland keine Eliten.“ Interview mit Stephan Obel. In: Fränkischer
Tag, 28. August 2009, S. 12.
30. PISA als Selbstzweck. Richard Münch, Autor von Globale Eliten, lokale Autoritäten im
Gespräch mit Sabine Beppler-Spahl über den Streit um neue Bildungskonzepte. In: Novo
Argumente 103, November/Dezember 2009, S. 39-41.
31. Fremragende middelmadighet ved eliteuniversitetene. Torgeir Uberg Nærland. Vox
Publica. Norwegen. 13. Oktober 2009. Interviewbeitrag zum Artikel von Torgeir Uberg
Nærland.
32. Monopole beenden die Wissensevolution.“ Interview mit Roland Müller. Südwest Presse,
4. November 2009, S. 7.
33. Vermarktung der Bildung. Vortrag und Diskussion mit Micha Brumlik und Ruthard
Stäblein. Philosophisches Café in der Romanfabrik. Frankfurt/Main, 9.12.2009.
34. Es bleibt kaum Zeit zum Atmen. Interview mit Frankfurter Rundschau, FR-Online zu den
Bologna-Reformen am 10.12.2009.
35. Globale Eliten, lokale Autoritäten. Gespräch mit Ulrike Schneiberg, Hessischer Rundfunk,
hr 2, Mikado am Nachmittag, 14.12.2009.
36. Exzellenz – Studienreform – Hochschulautonomie. Welche Konsequenzen haben die
Reformen des Wissenschafts- und Hochschulsystems der Bundesrepublik für das
sozialwissenschaftliche Feld? Podiumsdiskussion anlässlich des 40jährigen Jubiläums der
Fakultät für Soziologie der Universität Bielefeld mit Bernhard Giesen, Jürgen Kaube und
Uwe Schimank. Moderation: Peter Weingart. Bielefeld, 16.12.2009.

37. An der Promotion hängt mehr als ein guter Ruf – Interview mit Jens Christian Rabe zur
Plagiatsaffäre von Karl-Theodor zu Guttenberg. Süddeutsche Zeitung 67, Nr. 41, 19./20.
Februar 2011, S. 13.
38. Zeit für Bildung oder Wettlauf in den Job? Gesprächsrunde mit Tilly Lex und Peer Ederer.
Moderation: Martin Posselt. BR Alpha, 28. April 2010.

39. Soziologe: Autonomie der Wissenschaft ist gefährdet. Richard Münch empfiehlt, Regeln
bei Kooperationen zwischen Universität und Industrie zu beachten. Gespräch mit Manfred
Götzke, Deutschlandfunk, 3.06.2011.

40. Wenn Universitäten zu Unternehmen werden. Gespräch mit Patrik Tschudin und Pascal
Biber. Schweizer Radio DRS 2, 3. August 2011, 9:06-9:33 Uhr.

41. Am Tisch mit Richard Münch. Gespräch mit Conrad Lay über die Kolonisierung der
universitären Lebenswelt unter ökonomischen Direktiven. Hessischer Rundfunk 2, 26.
September 2011, Doppelkopf, 12:05 – 13:00 Uhr.

42. "Es muss wieder mehr Ruhe einkehren". Interview mit Tina Baier zu den Bildungsstreiks
von Studierenden und Schülern. Süddeutsche Zeitung 67, Nr. 265, 17. November 2011, S. 54.
43. Marknadsekonomin har koloniserat universiteten. Interview mit Johan Östling zum
Wandel der Hochschulen in der Gegenwart, Respons, Stockholm, Schweden, Nr. 1, März
2012, S. 40 – 42.
44. "Wettbewerb ruiniert Wissenschaft". Interview mit Bernd Kramer. taz 30.05.2013.
45. Academic Capitalism, Rankings of Universities and the Future of the European Research
Area. Interview mit Rumiana Jeleva. In: Sociological Problems, 2015, !-2, S. 377-386
(Bulgarisch).

G. Sonstige Publikationen

1. Replik auf Hans Joas' Besprechungsessay zur "Theorie des Handelns". In: Kölner
Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 36, 1984, S. 415-418.
2. Replik auf Bernhard Giesens Besprechungsessay zur "Theorie des Handelns". In:
Soziologische Revue 7, 1984, S. 313-314.
3. Nekrolog. In memoriam Horst Reimann (29.1.1929 - 4.10.1994). In: Kölner Zeitschrift für
Soziologie und Sozialpsychologie 47, 1995, S. 193-195.